IS-Kämpfer
Print Friendly

Von CHEVROLET | Es war wohl eine Fleißarbeit, was Interpol Interpol im Mai vorlegte: Eine Liste mit 173 Kämpfern der Terrororganisation Islamischer Staat, die potentiell bereit sind, Terroranschläge und Selbstmordattentate zu verüben. Erst jetzt berichtete die französische Zeitung „l’express“ davon.

Die Liste stützt sich auf Geheimdienstinformationen der verschiedensten Spionage-Dienste. Pikant daran ist, dass mit den Niederlagen der Terrorgruppe im Irak und Syrien jetzt davon ausgegangen wird, dass sich der IS nun verstärkt Terroranschlägen in Europa zuwenden werde.

Anzeige

Wie viele schon da sind, weiß man nicht

Wer von den Terrorverdächtigen bereits in Europa ist und im Zuge der von Merkel veranlassten Flutung des Kontinents mit Moslems noch auf dem Weg ist, kann Interpol aber nicht sagen, da ja die Grenzen nicht mehr kontrolliert werden. Sämtliche Kämpfer seien aber ausgebildet im Umgang mit Sprengstoffen.

Auf der Liste stehen laut „l’express“ die Namen und die Orte, wo sie in Europa zuletzt lebten. Auch Angaben zur Moschee, die sie aufsuchten, Name der Mutter und zum Teil Fotos wurden vorgelegt.

95 KOMMENTARE

  1. Wir freuen uns schon auf die Neubürger, die Integrationsmaßnahmen werden vorbereitet.

  2. Hat die deutschenfeindliche Buntesregierung schon Schutzgeld bezahlt, damit sich diese islamischen Terroristen mit dem Abschlachten von ungläubigen Europäern bis zum 25. September zurückhalten?

  3. „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge Dschihadisten bin. Nun sind sie halt da.“
    Angela Murksel

  4. Nur 173 Dschihadisten???

    Das wäre nun wirklich kein Problem!
    Selbst dann nicht wenn jeder von denen 100 von uns mit auf seinen Weg in den Tod nehmen würde!

    Das wahre Problem sind doch die „friedlichen Moslems“ mit ihren „friedlichen Linken“ die das Land friedlich zerstören!

  5. Wei war das noch?

    Ein radikaler Moslem tötet dich.
    Ein moderater Moslem reicht ihm das Schlachtermesser.
    Ein liberaler Moslem schleift es vorher an.

    Aus den 173 werden ganz, ganz schnell 173.000 wenn sie erst einmal hier in den Moscheen aufgekächert werden.

  6. Hier bahnt sich einen viel größere Katastrophe an. Urteil morgen. Wenn der Syrer recht bekommt, ist Dublin III tot, jeder Assogrant kann im europäischen Land seiner Wahl seinen Asylantrag stellen, es gibt keine „illegale Ein- und Durchreise“ an EU-Außengrenzen und Binnenstaaten mehr, Abschiebungen nach „Dublin“ gibt es nicht mehr und Merkels illegale Grenzöffnung 2015 wird nachträglich europarechtlich für legal erklärt.

    IRRSINN!

    https://www.welt.de/politik/ausland/article167023817/Wie-Ahmad-S-Europas-Asylpolitik-ins-Wanken-bringt.html

  7. Das hat die Qualität von „ich erkläre einfach Einbrüche und Bankraube für legal. Schon ist das Problem weg und alle Bankräuber und Einbrecher ehrenwerte Bürger.“

  8. Escobar ist kein Mohammedaner!

    Bin Ladens Chauffeur lebt in Deutschland auf Hartz IV und Zschäpe bekommt lebenslänglich…

  9. Kleines QUIZ zur Entspannung:

    In den gemäßigten Breiten sind sie Nezoen, die aus wärmeren Regionen eingeschleppt wurden und daher als Kulturfolger in menschlichen Behausungen leben. Alle leben versteckt, sind vorwiegend dunkelheitsaktiv und meiden Licht. Da sie vergleichsweise sozial in großen Gruppen leben, ist ein Befall meist invasiv. Sie pflanzen sich durchweg laufend fort.

    An Unterführungen sind sie fast immer anzutreffen!

    Welche Tiere sind gemeint? – Nicht rassistisch werden bitte! Es geht hier nur um Tiere!

    Der Gewinner erhält eine Freikarte in den ZOO!

  10. Genau so ist das.
    Das Holz für den Scheiterhaufen für Prof. Jan Hus sammelten auch nur alte katholische Frauen, die nur „der Kirche dienen“ wollten.

    Und übrigens: die Zahl 173 ist auch nur eine fiktive und runtergerechnete Zahl. Kein Mensch weiß, wieviel Täter hier eintrudeln. Immer dran denken: Die halten alle zusammen. Wenns hart auf hart kommt.
    Wir nicht.

  11. Haremhab 25. Juli 2017 at 20:57

    Ja, jetzt wäre die Gelegenheit gerade günstig, weil die türkische Regierung und ihr Lider Erdogan sich gerade nicht Einkriegen vor Lachen über den NSU-Prozeß. Da sind sie etwas unaufmerksam, und man könnte direkt mal was wagen.

  12. Oh fein,da wird sich die Misere aber purzeln vor Freude ,seine lang entbehrten Söhne und Töchter kehren endlich nach der ermüdenden Metzelei wieder zurück ins Land der enteierten Vollidioten,und Volksschul-Siggi hockt bestimmt schon an seinem Pult und entwirft ein selbstbezichtigendes untertäniges Schuldeingeständnis und Wilkommensgeschreibsel,soviele durchgeknallte Typen und da trau ich mir nichtmal den hetzenden grün-pädophilen Bodensatz zu erwähnen, wie in unseren Parlamenten,findet man nichtmal in einem Film von Guy Ritchie .Ja der Franz hatte Recht Kafkaesk trifft es auf den Punkt, warst ein Visionär.

  13. Genau das ist doch vor ca. 10 Jahren passiert, als die EU die Berechnungsmethode des BIP „reformiert“ hatte, so dass eben auch kriminelle Aktivitäten als wertschöpfend betrachtet werden durften.

    Die aktuelle Berechnung geht zurück auf die „Grundrisse zur Kritik der politischen Ökonomie“ von Karl Marx. Allerdings wollte Marx das als Kritik des Kapitalismus verstanden wissen und gerade NICHT als Handlungsanleitung…

    Die Folgen dieser „Reform“ werden bis heute unterschätzt.

  14. Was hat hier die Zschäpe zu suchen? Hier geht es um andere Dinge als Randbekloppte. Manche sind wie vernagelt mit der Tante. Sie ist keine Märtyrerin.

  15. Vielleicht sollten wir alle den Antrag stellen auf Beate aufpassen zu dürfen, da sind wir etwas sicherer …

  16. 173 IS-Dschihadisten im Anmarsch… u.s.w. ….Wer von den Terrorverdächtigen bereits in Europa ist, kann Interpol aber nicht sagen …u.s.w.

    wieso im Anmarsch ? wieso kann das keiner sagen , ich jedenfalls mußte gleich an die paramilitärisch exerzierenden Moslems vom Edeka Parkplatz in Hannover 2016 denken, PI .- berichtete, wisen sie noch ?, hier nochmal das 0.52 Min. Video … klick !

  17. Die FAZ ist – sorry, liebe Heta – leider ein linksextremes Hetz- und Propagandablatt geworden. Eine Art BLÖD für Menschen, die sich selbst noch für eine intellektuelle Elite halten, in Wahrheit aber angepasste linke Mainstream-Spießer sind.

    Mich ekelt inzwischen vor dieser Zeitung, die wir – mein 1997 verstorbener Vater und ich – bis zu seinem Tod jeden Morgen verschlungen haben. Wir haben uns damals nahezu um die Seiten gebalgt. Heute hätte mein Vater auch keinen Spaß mehr daran.

    Alleine schon wieder diese Propagandakeule! Die IB ist nicht „rechtsextem“, sie ist bürgerlich und revolutionär zugleich sowie patriotisch. Zudem absolut gewaltfrei. Man könnte ihre führenden Köpfe als Rechtsintellektuelle bezeichnen, das wäre okay, alle anderen Attribute sind reine Dummheit. FAZ: dahinter steckt (fast) immer ein Dummkopf!

    Aber die FAZ hat auch einen Pro-Gender Hetzartikel im Sortiment, der an Perfidie kaum zu überbieten ist. Hier soll staatliches Recht in der Kindererziehung gegen Elternrecht exekutiert werden. Zu diesem Zweck hetzt man gegen die „Demo für Alle“.

    Und das Schlimmste: bis auf vielleicht ein gutes Dutzend Leser äußern sich hier überwiegend linke Genderfans – offenbar ist das jetzt die Stammkundschaft der verschiss…. FAZ – oder Naivlinge, die gar nicht verstanden haben, worum es in Wirklichkeit geht. Die finden das ganz dufte, dass unser Gender-Multikulti-Linksstaat seine Ideologie den Kids ins Hirn brennt und Eltern nicht gefragt werden. Unfassbar, diese Deppen! Selbstverständlich muss die Elternbeteiligung ein Essential sein in einer bürgerlichen Demokratie – und dafür muss man aus vollem Herzen eintreten.

    Und ganz schändlich: dieser billige Autor namens Kitz lügt ganz frech Straßenschlachten zwischen Befürwortern und Gegnern der Indoktrinations-Lehrpläne herbei und lässt bewusst offen (dieser verlogene Pinsel!), von wem das ausging. „Demo für Alle“ ist friedlich, mindestens so friedlich wie AfD, Pegida und IB. Das sind brave Eltern und Familien mit Kindern, die sind fast einen Tick zu lieb. Aber wem sage ich das! Die Schweinereien gingen nur und ausschließlich vom roten Mob aus, von der linksautonomen, gewaltbereiten Merkel- und Woelki-Jugend.

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/sexualkunde-in-schulen-was-kinder-lernen-sollten-15116395.html

    So wie Merkel das bürgerlich-konservative Deutschland verraten hat, so hat die FAZ den bürgerlich-konservativen Teil ihrer Leserschaft verraten, der lange das Stammpublikum des Blattes verkörpert hat und ihr so lange die Treue gehalten hat. Pfui Kohler, Frankenberger & Co.! Ich wünsche Euch, dass Eure Auflage weiter im Sauseschritt in den Keller geht! Als Ihr vor ein paar Jahren die heruntergewirtschaftete FR vor dem redlich verdienten Exitus gerettet habt, hatte ich nicht erwartet, dass Ihr deren widerliche Ideologie gleich mit übernehmt.

  18. Wer glaubt denn wirklich an ein sonst jedem anderen Strolch gewährtes rechtsstaatliches Verfahren,Merkel hat das Urteil am Tag der Trauerfeier den Hinterbliebenen versprochen ,und ihr Richter ,ja ihr Richter wird den Erwartungen und Ansprüchen der Erwartenden „gerecht“ werden,nun ich bin der Meinung man wird 15 Jahre plus Sicherungsverwahrung als Genugtuung für die unbewiesene Mittäterschaft beschlossen haben,wer bietet mehr wer weniger.Es geht mir nicht darum eventuell schuldig geworden zu verteidigen,es geht mir darum den Verfall unseres einstmaligen Rechtsstaats zu benennen,und es kann Jeden treffen.

  19. OT

    „ZDF Heute“, gerade eben

    Man kommt beim ZDF nicht mehr umhin, BBC-Fimlmmaterial zu zeigen, wo zu sehen ist wie sogenannte „NGOs“ zugucken, wie Schlepper vollbesetzte Schlauchboote sich selbst überlassen.
    Gut zu sehen: man hat von Seite der „NGOs“ solange mit der „Rettung“ gewartet, bis die Schlepper die Außenborder von den Schlauchbooten entfernt hatten, zur „Wiederverwendung“… (was’n Hammer, auch wieder!)

  20. Laut Berichten deutscher Polizeibehörden sollen 6 Millionen Migranten auf die Überfahrt nach Europa warten. Jeden Tag 7000 Menschen mehr (vgl. Beatrix von Storch).

    Terroristische Taten werden ohnehin als Kollateralschäden von Politik und Medien toleriert und deutsche IS-Terroristen dürfen ja weiterhin zurück nach Deutschland.

    Viel spannender und heftiger werden die Folgen für das Sozialsystem und die Währung.

  21. Wäre klasse…. der Europäische Gerichtshof würde dann sagen, dass die EU im „Ausnahmezustand“ sei.
    Und man in dem Saftladen von EU von Recht gar nicht ausgehen braucht.

    Allerdings hat der Syrer dann ja auch gar keine Ansprüche. Weil dann ohnehin offiziell Anarchie in der EU herrscht und er sich auf Rechtsnormen gar nicht berufen kann.

  22. Zschäpe hat hier genau soviel zu suchen wie jeder rentnerfickende Zigeunerstrolch der mit seiner Bande Landesteile in Deutschland in Angst und Schrecken versetzt und von der neudeutschen Justitz als zu vernachlässigende Nebensache behandelt wird.Es hat etwas mit Relation ,Rechtsstaatlichkeit und Priorität zu tun,es hat etwas mit Recht zu tun.

  23. @ kleinerhutzelzwerg … … at 21:51… …gerade eben… … zugucken, wie Schlepper vollbesetzte Schlauchboote sich selbst überlassen….u.s.w.

    vollbesetzte Schlauchboote ?, verstehe ich nicht ! die Merkel hat doch gesagt…. „ … hier klick !

  24. Barbarella
    Keine Angst, nach D kommt das Früchtchen nur zur First Class Grundsanierung. Wenn sie wieder fit ist haut sie sofort wieder ab zu ihren Zuchtbullen. Außerdem fehlt ihr noch dringend eine Kugel im andern Bein. Wer kann schon auf einem Bein stehen!

  25. Ich fürchte, mit ihren Unterführungen hat uns Jeanette ziemlich in die Irre gelockt. Just in case: Cucarachas interessieren sich nicht für Unterführungen.

  26. Stefan Cel Mare
    Eh!!! Mach mein Spiel nicht kaputt!!!
    Die Zeiten ändern sich, jetzt sind sie halt auch in Unterführungen!!! Und basta!!

  27. Grösse? Spinnen werden ziemlich klein geboren, können dann aber auch ziemlich wachsen. Das Brückenspinnenweibchen, das ich vor ein paar Jahren beherbergte, hatte einen Durchmesser von 12 cm. Also inklusive Beine, wohlgemerkt.

  28. @Babieca

    Bloß nicht, dann wir werden definitiv verbrannt. Nach diesem Artikel habe ich noch größere Befürchtungen als zuvor. Schengen und vor allem Dublin III war nicht ausgereift, jetzt werden Schwächen dieses Gesetzes von diesen Invasoren mit juristischen Mitteln gegen uns durchgesetzt.

  29. Na ja, dann habe ich auch eine Frage: wie lautet der klassische deutsche Name (18. Jahrhundert) des Mosasauriers?

    Nö, es gibt keinen Preis…

  30. Schön wäre es ja, wenn die Islam-Ratten noch vor der BW aus ihren Löchern kämen ❗ 😯

  31. Stefan Cel Mare
    Peh! Das Spiel an sich reißen! ?Die dummen Maasechsen errät doch jeder sofort! Besonders in Zeiten der Maasphobie!
    Einen Preis Neee!!

  32. @Stefan Cel Mare

    Cucarachas – haha, die hatten wir doch hier neulich als eigenes Thema! Und die netten Mosasaurierer zählen doch zu deinen Lieblingstierchen. ;))

    Maasechsen. Uiuiui…

  33. Zum Abschluss zum Thema Zschäpe: Ich habe die Schnauze gestrichen voll von den blöden Zonentrinen, die wir seit der Transplantation 1990 ertragen müssen. Von der Obristin bis zur letzten Mitblökerin bei
    SED, SPD und Pädophilen, es reicht!!! Die dämlichen Kerle der Westparteien haben die Ostzonensozialisierung dieser Weiber nicht ernst genommen. Das Ergebnis läuft bis in die Dörfer vor den Türen rum. Wehret den Anfängen, schändlich vertan.

  34. Bitte beachten Sie die Zahlangabe der Kämpfer des Islamischen Staates, 173, ist in Promille erfolgt um die, die schon länger hier leben nicht vorzeitig zu beunruhigen …

  35. Es muss alles noch schlimmer werden,bevor es besser wird.
    Ich hoffe nur,daß unsere Atomkraftwerke genügend gesichert sind,bezweifele das aber.
    Man wird es sehen,alles nur eine Frage der Zeit.

  36. Die ersten Mosasaurier wurden nunmal in der Uferregion der Maas gefunden. Daher der Name. Kann ich auch nichts machen.
    Tatsächlich haben die Maasechsen allerdings nichts mit Sauriern im eigentlichen Sinne zu tun. Hätten wir heute noch Zoologen der Güte eines Dr. Heck, könnte man die vermutlich in wenigen Generationen wieder heranzüchten. Gerade in der Mittelmeerregion oder generell rund um Afrika eine sehr sinnvolle Massnahme.

  37. Ein Idioten-Stadel aus „Regierenden“ kann per Definition nicht die Folgen seines Handelns überblicken.

    Für den Bereich kommerzielle Polit-Idiotie ist „human“, Millionen von Moslems ins Land zu lassen.

    Dem Bereich kommerzielle Polit-Idiotie ist aber nicht begreifbar, dass darunter zig-Tausende direkt mordgeile Staatsfeinde sind.

    Und was zählt schon die eigene Bevölkerung?
    Die kann sich doch an die Polizei wenden, wenn was ist.

    Nie gab es einen schlimmeren Verfall der Polit-Szene, als den Islam ins Land zu lassen.
    Bzw.: die Grenzen nicht zu bewachen.

  38. Wieso wird in dem Artikel und in Kommentaren der IS-Abschaum als „Kämpfer“ (was eine gewisse Rechtschaffenheit impliziert) bezeichnet?
    Ich dachte, nur die Mainstream-Medien verharmlosen und beschönigen?

  39. Gott sei Dank werden nach vollzogenem Brexit in absehbarer Zukunft britische EU-Richter und Generalanwälte in Luxemburg der Vergangenheit angehören.
    Warum Gott sei Dank, kann jeder an diesem Fall Ahmad S. ablesen, selbst wenn der EuGH seiner Generalanwältin im Kern NICHT folgen sollte.
    Briten kennen auch im Jahre des Herrn 2017 noch kein konsequent-systematisches originär innerstaatliches KODIFIZIERTES Recht. Auf der Insel hat man sich an das jahrhundertealte Common Law genauso gewöhnt wie an das Linksfahren und die Zöpfe der Lords. Man hält dort das, was auf dem Kontinent knapp als Realsatire durchginge, für völlig normal.

    Das Common Law ist ein in vielen englischsprachigen Ländern vorherrschender Rechtskreis, der sich nicht nur auf Gesetze, sondern auf maßgebliche richterliche Urteile der Vergangenheit – sogenannte Präzedenzfälle – stützt (Fallrecht) und auch durch richterliche Auslegung weitergebildet wird (Richterrecht). In dieser Bedeutung bildet es den Gegensatz zum sogenannten Civil Law der kontinentaleuropäischen Länder, das auf von den jeweiligen Gesetzgebern kodifizierten Gesetzen basiert und in dem das Richterrecht eine untergeordnete Rolle spielt.
    Während die Rechtsfindung und Rechtsentwicklung beim common law in erster Linie auf dem methodischen Prinzip der Analogiebildung zwischen konkreten Einzelfällen beruht, beruht sie beim Civil Law (Zivilrecht oder bürgerlichen Recht) methodisch auf dem Abstraktionsprinzip. Mithilfe des Analogieprinzips werden unterschiedliche konkrete Einzelfälle im Hinblick auf Parallelen und Gemeinsamkeiten verglichen. Mithilfe des Abstraktionsprinzips werden Einzelfälle explizit ausformulierten abstrakt-allgemeinen Gesetzesaussagen subsumiert, die von professionellen Juristen in ein geordnetes System (Kodifikation) gebracht wurden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Common_Law

    Das ändert aber alles nichts daran, Babieca aus Holstein, Jahrgang 1965, dass mich die Vielzahl themenabseitiger Beiträge („OT“) nach wie vor extrem nervt, ganz allgemein natürlich, weil diese den eigentlichen Strang durchlöchern und seine Verfolgung mühsam machen.
    Hier muss sich wirklich etwas ändern, PI-Verantwortliche!
    „OT“ gehört auf ganz enge, wenige Ausnahmefälle beschränkt.

  40. Wir sollten sie mit offenem Herzen, und noch weiter geöffneten Armen empfangen, und Ihnen für ihre Tapferkeit bei all den Massakern danken…………….

  41. Das sind – rund – 3,5 Busladungen. Die – BUSSE – könnte man doch dann wieder als „KUNSTWERK“ nebeneinander auf den Kopf stellen………..,,;-)

  42. opferstock 25. Juli 2017 at 21:12

    Wo und wann sollen wir Teddybären werfen?

    Einfach nur geil! 😉

  43. 173 … ich war 12 Jahre Offizier, zuletzt als Hauptmann im Stab einer Division … und ich habe mich mit dem „Kleinkrieg“ nach Clausewitsscher Definition u.a. auseinander gesetzt … das, was oben beschrieben ist, befürchte ich seit > 2 Jahren. 80% der Eindringlinge sind im wehrfähigen Alter und sehr wahrscheinlich militärisch ausgebildet und trainiert. Und was stellen wir dem entgegen? Unsere Bundeswehr Heer ist 59.000 Mann stark, davon 2/3 Aktentaschen- und Bedenkenträger. Die Hälfte der Kampftruppe ist im Ausland … und die Eindringlinge sind inzwischen 30x mehr
    Wenn sich hier keine Patrioten finden, sich körperlich und geistig fit halten, sich dem entgegenstellen, sind wir bald nicht mehr

  44. Wenn dieser Irrsinn so weitergeht/schlimmer wird,wird die „Bombenstimmung“ genau so alltäglich wie die täglichen „Bereicherungen“ unserer „geschenkten Goldstücke“.Man stelle sich das mal vor:Selbstmordbomber sprengen sich und ein paar dutzend anderer Leute in die Luft-„egal,einfach weitergehen,ist ja nicht mein Problem.“

  45. Wertvoller als Gold…wir sollten uns doch freuen, dass unser Land mit ausgebildeten Sprengmeistern und Chemikern bereichert wird

  46. Der Djihad hat in Syrien/Irak das Laufen gelernt un diejenigen welche einer Kugel entwischen, werden entweder gefasst oder sie kommen über die Grenze nach Germoney.
    https://de.southfront.org/militarische-lage-syrien-24-juli-2017-kartenaktualisierung/
    USA hilft den Kurden und Russland hilft den Syrern gegen diese Djihadisten. Das besetzte Land wird zusehends zurück erobert und die Bürger kehren in ihre Wohnungen heim.
    Islame Verbrecher suchen nach neuem Land, das ihnen Allah geschenkt hat und werden demnächst ihre
    Eroberungen auch in D. beginnen, genauso wie sie es bereits überall gemacht haben.
    Es gilt sich dagegen zu wappnen!.

  47. Sollte sich jeder Betroffene einen größeren Hund halten, um solch Narren aus seiner Nähe zu verscheuchen.
    Ich hatte zwei „Missionare“ dieser Sorte von meinem Grundstück vertrieben und die wurden seither nimmer
    gesehen!
    Kann allerdings sein, dass Bewaffnete wiedererscheinen, also ist ein Schutzhund schon nützlich.

  48. Das wird man spüren. Ein Anschlag, was ich nicht Hoffe, vor den Bundestagswahlen und die Wahl wird derart beeinflusst, das man schon von Lenkung sprechen kann.
    Stellt sich also die Frage haben wir es noch in unserer Hand ??????????????????????????NEIN ! So nicht !

  49. Ich schätze, es sind ein bisschen mehr IS-Kämpfer in Europa als 173.

    Die Meldung besagt eigentlich nur: Interpol hat 173 Akten angelegt und 173 mal den Vermerk: „Aufenthaltsort unbekannt“ darin angebracht.

    Da fühlt man sich doch gleich viel sicherer.

  50. 10-20.000 schwer gepanzerte Polizisten sind in Hamburg beim G 20 noch nicht mal mit 600 schwarz vermummten fertig geworden. Was wollen wir dann gegen 100.000 Musels machen ? Bei Bedarf auch gerne mehr, ca. 7-800.000 sind doch eh schon hier. Da genügt es, wenn sie ihre Messer schärfen und losziehen. Von ca. 100.000 Soldaten ohne vernünftige Waffen und ohne jegliche politische Unterstützung, darf man nichts erwarten. Honeckers Rache sei Dank. Die gehört auf eine Anklagebank.

Comments are closed.