Der späte Erfolg von Schröder & Fischer

Jetzt haben die deutschen Amerika- und Bush-Hasser doch noch ihren späten Erfolg errungen – sie haben es geschafft, dem amerikanischen Präsidenten ein Bein zu stellen. Bush (und damit die Republikaner) wurde für etwas abgestraft, was – genau genommen – der Zaunrüttler (Schröder) und Steinewerfer (Fischer) zu verantworten haben. Ich darf daran erinnern, wie es zum Irak-Krieg (für den Bush nun den Kopf hinhalten musste) kam.

Saddam sah sich (nach Missachtung von Resolutionen, etc.) einer starken Front von Gegnern gegenüber und war eigentlich bereit, ins Exil zu gehen, weil der Druck gegen ihn immens war, die Drohung im Raum stand: entweder du gehst, oder wir kommen! Was passierte dann? In Deutschland stand die Bundestagswahl an, der Zaunrüttler und der Steinewerfer sahen ihre Felle davon schwimmen, die Amtszeit wäre zu Ende gewesen (was für Deutschland von Vorteil gewesen wäre). Da kamen die Wahlkampfstrategen aus dem linken Lager auf die Idee, bei den Deutschen eine Kriegsangst zu schüren, den Antiamerikanismus anzuheizen und sich dann als die großen Friedensengel zu präsentieren, die dafür sorgen, dass sich alle auf der Welt ganz doll lieb haben. Damit man nicht alleine steht, holte man des Zaunrüttlers besten Freund, den „lupenreinen Demokraten“ Putin, und den Franzosen Chirac (der sich natürlich freute, weil ihm das Ganze auf Grund eigener Interessen gut in den Kram passte) mit ins Boot. Saddam hat dann durch die unerwartete Hilfe natürlich Morgenluft gewittert und wurde wieder aufmüpfig. Da die Drohung „wenn du nicht gehst, kommen wir“ im Raum stand, musste Bush handeln. Das ist, wie wenn man als Eltern einem Kind für den Fall eines „Vergehens“ eine Strafe androht und sie dann doch nicht verhängt. Man wird unglaubwürdig und das Kind nimmt die Eltern nicht mehr ernst.

Um es auf den Punkt zu bringen: US-Präsident Bush musste jetzt bei der Wahl zum Repräsentantenhaus und zum Senat die Suppe auslöffeln, die ihm von den deutschen Linken eingebrockt wurde. Ein später Erfolg des Zaunrüttlers und seines Kumpanen, des Steinewerfers.

DMK: Europe’s Socialists Overjoyed at Democrat Victory
DMK: Deutsche Welle’s Sophisticated Election Coverage
DMK: Election Reaction: We Can Stop Hating America Now