Papst Benedikt ohne Kreuzpapst_mit_kreuz.jpgDie ersten zwei Tage des Türkei-Besuchs von Papst Benedikt werden in der türkischen Presse durchweg positiv gesehen. Aufmerksam registrierten die Zeitungen, dass Benedikt das Kreuz am Hals nicht offen trug, als er bei der Ankunft in Ankara aus dem Flugzeug stieg (Foto l.). "Ein Kreuzritter ohne Kreuz", titelte die Zeitung Vatan. Und in der Tat: Noch kurz vor der Landung hatte der Papst im Flugzeug das Kreuz sichtbar um den Hals getragen (r.).

Bei der heutigen Papstmesse in Ephesus ist unserem befreundeten Videoblog Outcut noch etwas ganz anderes aufgefallen:

Ein Lied sagt mehr als tausend Worte, sagt eine Binsenweisheit, die sich heute bei der Papstmesse in Ephesus bestätigte. Während Christen der kleinen Gemeinde die Opfergaben zum Altar brachte, sang die Gemeinde das vielleicht bekannteste Kirchenlied der Welt: "Nearer my God to thee" in türkischer Sprache. Das ursprünglich amerikanische Kirchenlied vom Beginn des 19. Jahrhunderts wurde wohl in alle Sprachen übersetzt, in denen Christen sprechen, und bedeutet diesen ein Lied, das bedrängte Christen in höchster Not singen. Selbst Nichtchristen ist der Choral bekannt als das letzte Lied, das das Bordorchester der bereits sinkenden Titanik im Angesicht des Todes intonierte.

Das nachfolgende Video von Outcut zum Kirchenlied "Nearer my God to thee" stimmt traurig. Nur wenige Christen haben sich um den Altar des Papstes versammelt, kein Wunder – ist doch die Zahl der Christen in der Türkei in den vergangen 20 Jahren auf unter 1% der Gesamtbevölkerung gesunken. Trotzdem, der Gesang der türkischen Frauen verursacht Gänsehaut:

Mehr zum Thema bei Outcut

image_pdfimage_print

 

30 KOMMENTARE

  1. Mir fällt auf, daß es so gut wie keine Demonstranten gibt. Was ist davon zu halten? Heißt es nicht, daß die „spontanen“ Demos alle gelenkt sind, auch die Karikaturendemos und die Demo der 15 000 in der Türkei vor einigen Tagen?

    Es heißt doch nichts anderes, als daß Muslime niemals aus eigenem Antrieb herumrandalieren, daß sie kuschen, sobald ihre Oberen das anordnen, entweder die Regierung oder ihre Imame.

  2. Wer diese Berichte liest, die zugehörigen Bilder und Videos sieht, der kann nur unschwer verkennen oder verleugnen, welche Religion unterdrückt wird.
    Tragt die Bilder und Videos mit dem Papst und den Christen unter dem Joch des Islam hinaus in die Welt, speziell aber nach Deutschland und straft hier die Muslime und die links-grüne Gutmenschenbrut Lüge.
    Der demütigen, geradezu leidenden Haltung von Benedikt XVI, dabei als Verkörperung des christlichen Westen, wird sich niemand verschließen können – speziell wenn man dem Papst, und somit uns, den großkotzig protzenden Muslim Erdogan gegenüberstellt.
    Nutzt die mediale Macht dieser Bilder sowie Videos und kommentiert diese passend. Der Papstbesuch dürfte somit nicht umsonst gewesen sein.

  3. Lieber gw,

    vielen Dank, dass Du dieses Video für die Nachwelt erhalten hast.
    Ich habe es mir schon runtergeladen und werde dieses eines Tages meinen Kindern zeigen, wenn sie fragen, warum alles so kam, wie es gekommen ist.
    Ich hatte den Gottesdienst in Ephesus auch live gesehen und dieses Lied war mir auch aufgefallen, hatte auch bei kewil einen Kommentar dazu geschrieben.
    Weiterhin wünsche ich Dir viel Glück und Engagement für Deine Arbeit, das gilt natürlich auch für Stefan, Beate, Turmfalke und Jens. Ich wollte Dir eine Mail schreiben, aber ich konnte keine Adresse finden. Also habe ich es auf diesem Weg gemacht.

    Lieben Gruß

    HarbiFfm

  4. Nur wenige Christen haben sich um den Altar des Papstes versammelt….

    Ähh Leute es waren wohl auch nur 550 Teilnehmer zugelassen von Seiten der Türkei und das wurde sogar im Gutie TV gesagt:

    ca

  5. @ gw

    Danke für den Hinweis auf die Sendung. Raddatz wie gewohnt gut, beide Vertreter der Kirchen leugnen wie gewohnt wesentliche Kritikpunkte am Islam und kritisieren wie gewohnt das Papst-Zitat ohne auf dessen Inhalt einzugehen, Bekir Alboga versucht wie gewohnt zu verwirren.

  6. IRAN
    Schöne Schande
    Von Dieter Bednarz

    Ein Schmuddel-Video bricht in Teheran alle Verkaufsrekorde – und lässt einen attraktiven TV-Star vor dem Karriereende und Peitschenhieben zittern.

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,450706,00.html

    TÜRKEIREISE
    Extremisten bezeichnen Papst als Kreuzfahrer
    Ein Ableger des Terrornetzwerks al-Qaida hat Papst Benedikt XVI. in einer Erklärung im Internet der Kreuzfahrerei bezichtigt. Der Pontifex sei in die Türkei gekommen, um dort den Islam auslöschen, hieß es. Die öffentliche Meinung im Land allerdings scheint eine andere zu sein.

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,451518,00.html

  7. Gudrun, du hast irgendwo bemerkt, dass das Lied aus dem Titanic-Film ist. Es ist auch ein Lied, was häufig bei katholischen Beerdigungen gesungen wird, vor allem wenn die opfer auf besonders tragischer Weise gestorben sind. Deswegen ist bei den meisten Katholiken immer mit Gänsehaut verbunden. (Grubenunglück, Kinder beim Unfall o. ä.)

  8. Die mit ihrer Kreuzfahrerei!

    Die sollen sich mal an die eigene Nase fassen, denn die Türken haben Jahrhundertelang nur aus Raubzügen gelebt – die haben halb Europa in Brand gesteckt und die reden von Kreuzfahrer. Kreuzfahrer sollte man nicht allein mit den Raubzügen vor 800 Jahren verbinden. Die meisten Kreuzzüge waren Verteidigungskriege oder Befreiungskriege. Und die Kreuzfahrer waren unsere Helden.
    El Cid
    Sobjeksi
    Hunyadi
    Richard Löwenherz
    Barbarosa
    Elenor d’Aquitania
    Don Juan d’Austria
    Die Verteidiger Heraklions bei der 20Jähriger Belagerung waren auch Kreuzfahrer, es war die erste gemeinsame militärische Aufgabe Europas, wo alle organisiert an einem Strang zogen.

    Ich bin stolz auf sie.
    Und ich schäme mich für unsere Verräter.

  9. Toller Papst. Er versteckt das Kreuz und somit auch Jesus Christus! Was muss man als Christ noch alles ertragen?

  10. Interesiert es den Papst überhaupt dass der Islam pro Tag über 6000 Menschen die Todesstrafe verhängt, weil sie entweder nicht zum Islam übertreten wollen, oder gemäss Islam gesündigt haben (zB. vergewaltigt wurden)?

    Für mich ist es eine Schande dass der Papst überhaupt in die Türkei gereist ist, in ein Land, welches zu 99% von Satan (Islam) kontrolliert wird. Nach den vorgehenden demonstrationen der „toleranten“ Moslems in der Türkei hätte der Papst öffentlich in den News auftreten sollen, und sagen: „Turkey?… Fuck you!“

    Italien ist auf dem besten Weg Islamisch zu werden. 95% aller Vergewaltigungen werden von Moslems begangen, um die Gebiete „von Christen zu säubern“. Der Islam breitet sich in Italien schneller aus, als die Pest vor 2000 Jahren.
    Ich bin wirklich gespannt, was der Papst und der Rest des Vatikans in 20 Jahren dazu sagen wird, wenn Italien eine Umma, ein Islamischer Staat sein wird. „Mamma mia?“

  11. Wenn der Papst wirklich sein Kreuz abgenommen haben sollte, dann wäre das ziemlich bedenklich. Solche Unterwerfungsgesten schaden nur. Man muß Farbe bekennen und nicht solche falschen Anpassungen vornehmen.

  12. @ Justin Case
    „Interesiert es den Papst überhaupt dass der Islam pro Tag über 6000 Menschen die Todesstrafe verhängt, weil sie entweder nicht zum Islam übertreten wollen, oder gemäss Islam gesündigt haben (zB. vergewaltigt wurden)?“

    Schon vergessen? SEIN Reich ist nicht von dieser Welt. Der Papst ist das Oberhaupt seiner Kirche. Hauptanliegen der Kirche ist das Seelenheil. Einige glauben anscheinend, der Papst ist der Supermann, der das Elend dieser Welt und insbesondere in der Türkei beendet? Schon Stalin hat damals gefragt, wieviel Divisionen denn der Papst habe. Also muss der Papst, wenn er etwas für Christen herausschlagen will, diplomatisch vorgehen und kann nicht wie ein wildgewordenes Staatsoberhaupt Porzellan zerdeppern, in Vertrauen auf seine Flugzeugträger, Panzer, und Marineinfanteristen. Aber wer weiss, vielleicht hat die Schweizer Garde aufgerüstet? Dann kann der Papst natürlich dem türkischen Staatspräsidenten das Kreuz an die Kehle halten. Tritt dann nicht der Bündnisfall innerhalb der NATO ein?

  13. Übrigens trug der Papst eine kugelsichere Weste als er das Flugzeug verlies. Ich glaube nicht, dass er das Kreuz absichtlich und bewusst versteckt hat.

  14. Was soll eigentlich der Schmarrn mit dem Kreuz?
    Bloß weil vom Spiegel festgestellt wurde, es wäre aufmerksam beachtet worden, der Papst würde es nicht offen getragen haben?
    Also ich sehe das so:
    Der Papst trägt ein (ziemlich tief hängendes) Kreuz.
    Punkt.
    Dann muß er aus dem Flugzeug, in die kalte Türkei :-))
    Er zieht sich seinen Mantel über.
    Ja und das wars…
    Oder hätte er das Kreuz vor seinem Auftritt erst rausnesteln sollen???

    Was der Spiegel da hineininterpretiert empfinde ich schlicht lächerlich…

  15. Danach war ich so stolz auf den Papst wie nie zuvor: ‚Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat, und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten‘

    Mittlerweile aber unser Ober-Dhimmi

  16. Nur weil er nicht auf offene Konfrontion geht und das Leben zahlloser Christen weltweit riskiert ist er noch lange kein Ober-Dhimmi. Allein in der Türkei hat er neben friedlichen Gesten auch schon mehrfach Dinge ganz unverblümt angesprochen – was viele Beobachter im Vorfeld so nicht erwartet haben.

  17. @Daniel:
    o.k. hast recht, da war ich wohl etwas zu forsch, aber das mit der Flagge ist einem Papst nicht würdig!

  18. Mit der flagge wars wahrscheinlich auch eher so:
    „Weißt du, nimmst jetzt unsere Flagge, alder, sonst gibts stress, ich schwör!“
    Aber trotzdem nicht eines Papstes würdig, ein Papst muss ÜBER sowas stehen!

  19. der PAPST verrät die hl. katholische Kirche, jesus christus – JA gott persönlich! – DAS KREUZ ZU VERSTECKEN ist das schlimmste was ein christ tun kann – denn der erlöser ist am kreuz gestorben!!!!!!!!!

  20. @ nuke da Cube:

    ich bin von ihrem NICK restlos begeistert und bin der meinung, ihren NICK als programm zu sehen würde einige, ja viele menschen glücklich machen.

  21. @D.N.Reb:
    das lied, was du meinst, war das letzte lied auf einem anderen dampfer. der sollte 1.000 jahre fahren und ist schon nach 12 jahren abgesoffen.
    und was das zitat von stalin betrifft: wer war nochmal dieser stalin? und wie hiess noch gleich der staat mit den vielen divisionen, auf die er so stolz war?

  22. Als der Papst in der einen Hand die türkische Flagge hielt, hielt er in der anderen das Kreuz! Eigentlich dürfte das den Muslimen nicht gefallen haben.

  23. @gw-outcut TV

    Stalin? Das war ein real denkender Machtpolitiker. Der hat vom Papst keine Wunder erwartet, wie einige hier in diesem Blog. Der wusste zumindest, dass man auf der Weltbühne mit realer Macht ausgestattet sein muss, um Forderungen aufzustellen und durchzusetzen und man muss auch bereit sein, diese Macht einzusetzen. Soviel zur Papstschelte. 😉

  24. @D.N. Reb
    „Interesiert es den Papst überhaupt dass der Islam pro Tag über 6000 Menschen die Todesstrafe verhängt, weil sie entweder nicht zum Islam übertreten wollen, oder gemäss Islam gesündigt haben (zB. vergewaltigt wurden)?“

    6000 am Tag? Haste mal nen Link?
    Das wären ja über 2 Mio. im Jahr???

Comments are closed.