Mario M. - GewaltverbrecherMan schüttelt nur noch den Kopf: Mario M. (Foto), der wegen Missbrauchs und der Entführung von Stephanie angeklagte Perversling, konnte heute Morgen scheinbar ohne große Probleme seinen Bewachern entwischen und auf das Dach der Justizvollzugsanstalt Dresden flüchten.

Der 36-Jährige habe einen Hofgang ausgenutzt und sei gegen 7.20 Uhr auf das vierstöckige Gebäudes innerhalb der Justizvollzugsanstalt gestiegen, sagte der Sprecher des Justizministeriums, Martin Marx. Das Ministerium geht nicht davon aus, dass der vorbestrafte Sexualstraftäter fliehen will.

Schaut man sich die beiden „Bewacher“ auf diesem Foto an,

verwundert die Flucht von Mario M. in keinster Weise. Links eine zwar hübsch anzuschauende Blondine, aber ist diese Justizbeamtin wirklich die richtige Wahl, um einen Schwerstkriminellen zu bewachen? Und der junge Mann rechts? Bei ihm konnte man vor dem ersten Verhandlungstag im Fernsehen beobachten, wie er im Flur des Gerichts-Gebäudes statt angemessener Ernsthaftigkeit des öfteren Mario M. süffisant zulächelte. Man konnte fast den Eindruck der klammheimlichen Bewunderung für den „tollen Kerl“ gewinnen!

Warum wird solch ein unfähiges Personal ausgesucht, um einen gemeingefährlichen Sexualstraftäter wie Mario M. zu bewachen? Ein Justiz-Skandal ohnegleichen.

» Hier gibts ein Video von Mario M. auf dem Gefängnisdach

image_pdfimage_print