kaplan.jpgVor fast genau einem Jahr sorgte der Grünen-Politiker Volker Beck mit seinem Vorschlag eines „Wort zum Freitag“ für Moslems für allgemeines Kopfschütteln in Deutschland (wir berichteten). Jetzt, „ein Jahr danach“, greift das Zweite Dhimmi Fernsehen allen Ernstes die Nonsens-Idee von Beck wieder auf und plant nach dem Vorbild der ARD-Sendung „Wort zum Sonntag“ ab Mai ein „Wort zum Freitag“ für Moslems. Ganz vergraulen möchte man sein (zumeist älteres) Fernsehpublikum aber doch nicht – das Angebot gibts vorerst nur als Audio Podcast übers Internet.

In der Sendung sollen nicht nur Imame, sondern auch deutsche Kommentatoren zu Wort kommen, aktuelle Themen aufgreifen und zur Diskussion anregen, so ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender. Das „Wort zum Freitag“ sei als „weiteres Element der Auseinandersetzung mit dem Islam“ gedacht. Der evangelische Bischof Wolfgang Huber und Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble begrüßen (!) das Angebot. Bei positiver Resonanz soll auch eine Ausstrahlung im Fernsehen denkbar sein.
» an das ZDF
» an Wolfgang Schäuble
» an Bischof Huber

image_pdfimage_print

 

Comments are closed.