alan_craig.jpgGegner der „Monster“- Moschee: Alan Craig

Die britische CBN News hat sich in einem kritischen Beitrag mit der im Jahre 2012 fertiggestellten Londoner Moschee befasst, die Platz für 70.000 Moslems bieten wird. In dem fünf Minuten-Beitrag kommen unter anderem Melanie Phillips (Autorin von „Londonistan“), Alan Craig (Foto, Christian Peoples Alliance) und Dr. Irfan Al Alawi (Center for Islamic Opposition), ein in London lebender gemäßigter Moslem, zu Wort. Alawi befürchtet, dass sich durch den Bauherr der Mega-Moschee – der Al Kaida-nahen Tablighi Jamaat (TJ, Gemeinschaft der Missionierung und Verkündigung) -, weitere radikal-islamische Kräfte in London sammeln und für Terror und Gewalt sorgen wird.

Die regelmäßigen Treffen der TJ entwickeln sich auf dem indischen Subkontinent zu Anziehungspunkten von Islamisten, die die Versammelten als Rekrutierungsfeld betrachten. Auch Murat Kurnaz zählt mittlerweile zu der islamistischen Terror-Vereinigung. Größter Verfechter der Mega-Moschee, die aus dem Entwicklungshilfefonds der EU finanziert wird (wir berichteten), ist Londons sozialistischer Bürgermeister Ken Livingstone.

Hier das CBN-Video:

(Spürnase: Daniel R.)

image_pdfimage_print

 

Comments are closed.