hammer_gericht.jpgIm europäischen Zipfel des EU-Beitrittskandidaten Türkei – in Istanbul – hat ein Mann seiner Auffassung über die Gleichberechtigung der Geschlechter im wahrsten Sinne des Wortes mit mit schlagkäftigen Argumenten Ausdruck verliehen. Er schlug eine Richterin im Gerichtssaal kurzerhand zusammen, weil sie als Frau am falschen Ort die falsche Aufgabe erfüllte.

Aus Wut hat ein Türke in Istanbul eine Richterin krankenhausreif geschlagen. Frauen sollten Kinder gebären und Essen zubereiten, aber nicht mit dem Schicksal anderer Menschen spielen, so die Begründung des Mannes.

Istanbul – Die Richterin wurde mit einem gebrochenem Nasenbein ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie der Gewalttäter bei den Haaren gefasst und ihren Kopf gegen eine Wand geschlagen hatte, berichten türkische Zeitungen.

Vor Gericht stand ein wegen Diebstahls angeklagter Bruder des Mannes. Grund für den Wutausbruch war die Entscheidung der Richterin, die Untersuchungshaft des Angeklagten zu verlängern. Der Schläger wurde nach kurzer Flucht festgenommen.

Willkommen in Europa – die Bereicherung unserer Kultur wird unermesslich werden!

(Spürnasen: Voltaire und Ulrike D.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

25 KOMMENTARE

  1. Solange die Türkei nicht in der Lage ist, die europäischen Werte zu akzeptieren, kann sie auch der EU nicht beitreten.

    Isch haben fertig!

  2. Ja, und wenn er Prügel-Mohammedaner dann einsitzt, ist der deutsche Außenminister wieder dran, weil er nichts zu seiner Freilassung unternommen hat, obwohl er leicht die Möglichkeit der Übernahme in die deutsche Staatsbürgerschaft gehabt hätte!

    Wo ist der Aufstand der Anständigen? Wo die Lichterketten, wo das Betroffenheitsgejammer?

  3. Wir können uns sicherlich multikulturell einigen! Es ist nur unsere Schuld… und die Schuld von Bush.. dass der Mann so geworden ist. Wir „Westler“ müssen die „Kultur“ andere akzeptieren und lernen diese zu integrieren.

    *Info für unsere Sozis: War ironisch gemeint!*

  4. da wird sich PC dann wieder auf den Standpunkt zurückziehen, dass es auch bei und Männer gibt, die meinen, dass Frauen Kinder gebären und Essen zubereiten sollten. Nur halt nicht im gleichen Masse. Das ist ja das Problem, welches PC nicht sehen und nur im Fall der Einheimischen diskutieren will.

  5. Ich bin aus mehreren Gründen gegen den Beitritt der Türkei in die EU. Ich halte den türkischen Zeitungen jedoch zu gute, dass sie den Fall öffentlich gemacht haben. So müssen sich die Türken damit auseinandersetzen. Einige Türken (zum Beispiel liberalere Journalisten)wollen wohl auch eine europäischere Türkei.

  6. Die Türkei in der EU? Wieviel Musels denn noch? Wird demnächst noch Saudi-Arabien EU-Mitglied?
    Nun ja, wenn sogar das NRW-Innenministerium sagt, daß die Scharia mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dann wundert mich gar nichts mehr.
    Wird dann Hand oder Bein abhacken, köpfen und steinigen auch im ZDF übertragen? Dann aber bitte mit einem Vorwort von C. Roth „Der Islam ist friedlich“. Aber auch sowas von friedlich.

  7. @#3 D.N. Reb

    Ich würde mich nicht all zu sehr auf die Merkfähigkeit von gutmenschlichen Richtern verlassen.

    Da Richter ihre Urteile immer „im Namen des Volkes“ sprechen, sollten sie auch von diesem direkt gewählt werden. Dann würde sicher vieles besser laufen.

  8. ich sagte ja auch, dass ich die türkei nich inner EU will. Europäischere Türkei kann heißt ja auch nur, dass die Mentalität europäischer sein sollte…imho jedenfalls.

  9. #1 vossy (20.02.07 12:22)
    > Solange die Türkei nicht in der Lage ist, die europäischen Werte zu akzeptieren, kann sie auch der EU nicht beitreten.

    Ach dann nicht. Die Türkei ist auch dann nicht europäisch, wenn sie „europäische Werte“ akzeptiert.

  10. @ 1 – 12: habt ihr euch 1 Sekunde überlegt, welchen Schwachsinn ihr geschrieben habt? Da schlägt 1 (in Buchstaben: ein) Mann 1 (in Buchstaben: eine) Richterin. Dieser „Fall“ kommt sowieso nur bei PI rein, weil er sich in der Türkei abgespielt hat (der alte Voltaire wird sich im Grabe drehen wenn er wüßte, welch Schwachsinn unter seinem Pseudo veröffentlicht wird). Danach wird aus dem 1 (in Buchstaben: einen) Fall Rückschlüsse über die Beitrittsfähigkeit der Türkei in die EU gezogen. Ich habe da andere Gründe gegen den Beitritt der Türkei. Leute, ihr macht euch lächerlich!

  11. Zwar ist Seyran Ates Rechtsanwältin und zwar wurde sie nicht im Gerichtssaal geschlagen und angeschossen, sondern „draußen“ aber immerhin.

  12. @D.N. Reb
    Was ich sagen wollte ist, weshalb machst Du so einen Unterschied ob es nun ein Anwalt oder Richter ist der attackiert wird. Und um gleich anderen Spitzfindigkeiten zuvorzukommen erwähnte ich auch noch das Frau Ates nicht im Gerichtssaal attackiert wurde.

  13. @#23Stalker

    Weil die Richter die Täterversteher sind und es manchem guttun könnte, von solch einer Kulturbereicherung mal im Gerichtssaal aufs Maul zu bekommen. Das würde eventuell zum Nachdenken anregen. Denn Richter ermessen das Strafmass von – bis.

  14. immer noch Mitleid für die verprügelten D/EU Frauen, die mit Türken/araba verheiratet sind? und somit die D/EU-Einschleusung vollzogen …

Comments are closed.