broder_henryk.jpgHenryk M. Broder in Fernseh-Diskussionen zu erleben ist stets ein Hochgenuss. Heute Abend wird der streitbare Publizist allerdings bei Menschen bei Maischberger zum Thema „Im Zweifel gegen den Angeklagten? Muslime unter Verdacht“ seine ganze Schlagfertigkeit benötigen, um gegen die islamophile Übermacht zu bestehen. Als da wären: Manfred Gnjidic (Anwalt von Khaled el Masri), Bernhard Docke (Anwalt von Murat Kurnaz), Dhimmi-Pfarrer Jürgen Fliege („Was geht es uns an, warum Murat Kurnaz nach Pakistan fährt?“), Abdul Basit Tariq (Imam der Ahmadiyya-Gemeinde) und natürlich Gutmenschin Maischberger herself. Dem stehen Broder und Hessens Innenminister Bouffier gegenüber. Fünf zu zwei also – die im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übliche „Parität“.

(Spürnase: Martin K.)

image_pdfimage_print

 

Comments are closed.