Wir stehen gegenwärtig mitten in einer akuten Auseinandersetzung um das wahre Gottesbild. Wesenhaft und ursächlich damit verbunden ist die Frage nach dem Menschenbild und der Ethik des Menschen. Diese geistige Auseinandersetzung verschärft sich zusehends und spitzt sich zur weltweiten Konfrontation von Christentum und Islam zu. Der Kampf um die Dominanz und das künftige Überleben ist für das Christentum bereits verloren.

Die geistige Ursache dafür ist einerseits eine Erkenntnisblindheit oder Erkenntnisverweigerung der beiden Kirchen, die katholischerseits darin besteht, dass im II. Vatikanischen Konzil der islamische Allah als identisch mit dem dreieinigen Gott der Christenheit erklärt wurde. Dieser Jahrtausendirrtum der Kirche und das Abküssen des Korans durch Papst Johannes Paul II., sowie die Fortführung dieser Linie durch Papst Benedikt XVI., beinhalten den Keim für den Untergang der Kirche.

Die Muslime, die selbstverständlich nicht an diesen absurden Unsinn der Gottesidentität glauben und für die unumstößlich der Grundsatz gilt, dass Allah keinen Sohn hat, begreifen diese historisch einmalige Gelegenheit als ein Geschenk Allahs. Der Allmächtige gab ihnen, nach ihrer freudigen Erkenntnis, das Öl in ihren Ländern und beschenkte sie zusätzlich mit der Blindheit der Ungläubigen.

Der zweite grundlegende Irrtum, der ebenso verheerende Folgen nach sich ziehen wird, besteht nämlich darin, dass die westlichen Spitzenpolitiker einmütig beteuern, es bestehe kein Zusammenhang zwischen dem islamischen Terror und dem „authentischen“ Islam. Dieses Gerede ist ebenso dumm und naiv, wie etwa die Aussage wäre, die Ermordung der Juden im Dritten Reich habe nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun. Wenn der Präsident der USA lauthals verkündet, nachdem man ihm gerade zwei Türme in Schutt und Asche gelegt hat, der Terror sei der Missbrauch des friedlichen Islam, dann liegt hier bereits der Keim für den künftigen Untergang der westlichen Demokratie. Auch hier zeigt sich die gleiche Ahnungslosigkeit und dumpfe Verständnislosigkeit der Oberen. Die tödliche Gefahr bleibt unerkannt und die abgrundtiefe Bösartigkeit des Islam wird uns als Friede verkauft. Im Schutze dieser Verkennung kommt der Islam zu Macht.

Beide Grundirrtümer, auf geistlicher und politischer Ebene, eröffnen den Muslimen heute ungeahnte Möglichkeiten des Djihad, des Kampfes für die Sache Allahs mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln, und führt sie zur angestrebten Dominanz und schließlich zur Weltbeherrschung. Dass dies das angestrebte Ziel ist, steht im Koran und lässt keinen Zweifel zu:

„Er (Allah) ist es, der entsandt hat seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit, um sie sichtbar zu machen über jede andere Religion, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist“ (9/33).

Und der Prophet sagt von sich in einem Hadith:

„Ich wurde angewiesen, die Menschen zu bekämpfen, bis sie bezeugen, dass es keinen Gott außer Allah gibt und Mohammed der Gesandte Allahs ist, bis sie das Gebet verrichten und die gesetzlichen Abgaben zahlen“.

(Der Text von PI-Leser Helmut Zott erschien als Leserbrief zur aktuellen Ausgabe des christlichen Medienmagazins pro „Herausforderung Islam“)

image_pdfimage_print

 

25 KOMMENTARE

  1. „Der Kampf um die Dominanz und das künftige Überleben ist für das Christentum bereits verloren.“

    Nope. Den Christen geht es noch so gut, dass sie gar nicht angefangen haben, sich zur Wehr zu setzen.

  2. Die elementare Grunddummheit war, dass wir uns vor 2000 Jahren einen ähnlichen theistischen Totenkult wie die Koranverehrer zugelegt haben.
    Sie dienten den früheren Herrschern höchstwahrscheinlich in erster Linie dazu, die Leute willig auf das Schlachtfeld zu bekommen.
    Wenn es den heutigen „Herrschern“ wie G.W.Bush finanziell geraten erscheint, wieder eine Religion ungeachtet ihrer barbarischen Auswirkungen schönzureden kann man die üblichen Interaktion von autoritären Irren mit ihrem folgsamen Mitläufervolk wieder nur verblüfft zur Kenntnis nehmen.

  3. Ich bedauere, hier off Topic stören zu müssen, da es jedoch der aktuellste Beitrag ist, erlaube ich mir folgenden Hinweis:

    Der bisherige Cablog unter http://myblog.de/cablog
    wurde gestern aus mir bisher nicht bekannten Gründen „abgestellt“ ,ich habe eersatzweise einen Blog unter
    http://myblog.de/cablog1
    eingerichtet, um der Blogbetrieb weiterlaufen zu lassen.

    Mittlerweile ist eine weitere Blogfälschung, unter „cablog neu“ von den diversen Fakern Spammern Trolls etc. in Netz gestellt worden.
    Das optische Erscheinungsbild soll wohl die „Echtheit“ vortäuschen, was jedoch NICHT der Fall ist, auch sind dort Kommentare zugelassen, was jedoch auf dem Ersatzblog, aus bekannten Gründen nicht möglich ist.

    DAMIT (dem „cablogneu“) HABE ICH -CA- N I C H T S zu tun, sollte ausserdem auf anderen Blogs, jetzt noch zusätzlicher Müll unter „ca“ gespammt werden, (und auch das wurde schon „angedroht“ ) habe ich damit ebenfalls, nichts zu tun.

    Ich bitte höflich um Kenntnisnahme.

    Danke
    CA
    nur unter:
    http://myblog.de/cablog1

  4. @Eisvogel

    Ich finde sowas weder witzig noch erträglich und mit Fangemeinde hat diese wohl weniger zu tun…..

    Es ist aber ein Paradebeispiel, für das was kommen wird sagte ich ja schon im übrigen sind mit mit diesem noch 4 weitere von diesen Fake Blogs bekannt.

    Nebenbei konnte ich vor einigen Wochen gerade noch verhinder das mit ein etwa 1750€ Notebook zugeschickt werden sollte was ich jedoch nie bestellt habe.

    Also bevor mein Hinweis zu sehr auf die „leichte Schulter“ genommen wird kann ich jedem den es Interessiert mal empfehlen auf http://myblog.de/cablog1
    in der Zusatzseite liste, links die diversen Attacken die ich noch sichern konnte sich anzusehen.

    Es ist schon so wie ein anderer Blogbetreiber sagte:

    Die können offenbar machen was die wollen das interessiert keinen von staatlicher Seite erwarte keine Hilfe keinen Schutz es ist schon so weit das man in Deutschland in Sachen WEB Terror auf sich alleine gestellt ist.

    Was diese Faker Blogs angeht auch dagegen bin ich bei Google vorgegangen aber das interessiert google ja scheinbar nicht.

    Die Methoden von den sagen wir mal untertrieben Trolls entsprechen Methoden des WebTerrors in jeder Coleur und sind ein Vorgeschmack auf das was demnächst hier noch zu erwarten ist , dass ganze passt auch gut zur Welle 3 nach Fjordmann.

    Gruss CA

  5. passend zum Thema:
    Lotto wäre da ja fast besser….

    Ich höre gerade in den Radio-Nachrichten, das aufgrund der Dienstanweisung von Otto Schily (zur Onlinedurchsuchung) bisher ganze 12 (in Worten zwölf) Computer seit dem 11.09.2001 bzw. dem Tag der Dienstanweisung, „gehakt“ worden sind.

    Na das „beruhigt“ doch ungemein und lässt einen ruhig schlafen, was für ein Mist. So wird das nix mit der Terrorabwehr und das die sich in Berlin weiter auf das „Glück“ verlassen, kann beim Lotto funktionieren, beim Terrorismus geht das schief das ist sicher:

    CA 27.04.2007

  6. Der Beitrag hat einen grundsätzlichen Fehler:
    Religion hat nicht nur mit dem Gottesbild sondern auch mit dem Verhältnis Gottes zum Menschen also mit dem Menschenbild zu tun. Hier kann man doch viel besser ansetzen, auf der einen Seite der Islam, der die Frau nur zum halben Menschen macht die sich vor dem Mann, der auch nur ein geiler Bock ist, zu schützen hat. Die Aufforderung sich an die Gesetze und die Umma zu halten löschen jeden Individualismus schon von vornerein aus.
    Ganz anders die Botschaft Christi, wo zwar auch jeder Sünder ist, aber durch Hinwendung zu Gott die Transzendenz überwinden kann. An einer Stelle in der Bibel heißt es sogar „Ihr seid Götter“ und es gibt ausdrückliche Ausführungen zum individuellen Handeln. Ebenso wird die Frau nicht herabgewürdigt.
    Was den Islam so problematisch in unserer Gesellschaft macht – man muss es ganz deutlich sagen – ist, das er vom Menschenbild her so was wie Eigenverantwortung, Selbstkritik und individuelles Denken und Handeln gar nicht kennt. Hier ist der Mensch des Menschen Feind.

  7. #8 Stalker

    Der Schlussatz gefällt mir besonders, zumal mir das vom historischen her sehr bekannt vorkommt.

    Das passt zu den 1000 Jahren von 1933 bis 1945 und teilweise auch in die Zeit von 1949 bis 1989 hinter dem „Eisernen Vorhang“.

    ca
    PS:
    DU BIST NICHTS, DIE MASSE (DEIN VOLK/LAND/ETC. )ist alles ist da so der Tenor.

  8. wegen #6 CA (29.04.07 00:50)

    Entschuldigung @Eisvogel kleiner Tippfehler die #6 war @Feuervogel

    sorry
    ca

  9. Das Bild des Antichristen passt zwar auch auf Hitler oder Stalin, aber es scheint in Wahrheit Mohamed und seine blutrünstige Ideologie des Islam zu sein, der diese Welt in den Griff bekommen will.

  10. Das kann schon mal passieren, dass man die Vögel hier durcheinander bringt, CA 😉

    Ich kann Dir nur immer wieder sagen, dass ich entsetzt bin über das, was mit Dir gemacht wird. Und sei Dir sicher: Niemand verwechselt Dich mit diesen Schweinen, wenn sie unter Deinem Nick posten.

    Solche Gosse braucht Aufmerksamkeit. Ich weiß, dass es schwer ist… aber wenn Du es schaffst, entzieh sie ihnen konsequent. Sie sind nicht wert, dass man sie anspuckt.

  11. Danke @Eisvogel und glaub mir wenn es irgendwie möglich ist, halte ich mich aus dem Feuer auch raus, nur geht das leider nicht immer und ich bin für die ja nun sowas wie der „Härtefall“ siehe:

    Zitat“Wenn wir an „CA“ denken, dann können wir uns die Wiedereinführung der Todesstrafe vorstellen. Eigentlich dachten wir, dass sich der Penner gleich nach unserem 1. Auftritt zurück in die Gosse verpissen würde, aus der er gekrochen kam. Er ist ja ein Christ und die sind meist feige. Nicht alle, aber viele. Aber er ist wohl ein ganz harter und wir haben auch schon daran gedacht einfach aufzugeben, aber worüber sollte „CA“ dann schreiben. Wenigstens zu uns sind dem Spacken ein paar eigene Zeilen eingefallen.“

    usw.usw.

    naja und selbst wenn ich irgendwann einmal (und das dauert noch) die schnau.. voll haben sollte , dann werden diese Aasgeier sich den nächsten vornehmen immer weiter und weiter….

    Zum Thema Mo und Satan hab ich was:
    http://www.youtube.com/watch?v=QAB90plPqxo

    So das Thema Trolls etc. lasse ich jetzt hier mal ruhen weil ich es nicht einsehe das P.I. wegen der Idioten „leiden“ muss.

    case closed

    Gruss CA

  12. Im oberen Bericht die Formulierung „die Ermordung der Juden im Dritten Reich habe nichts mit dem Nationalsozialismus zu tun“ ist nicht so weit her geholt:

    Nach 1945: „Obwohl man von nichts wusste und nichts getan hatte, so war doch nicht alles schlecht. Die amerikanische Militärverwaltung, das Office for Military Government (OMGUS), erhob zwischen 1945 und 1949 Daten über die öffentliche Meinung in ihren Besatzungszonen. Über 50 Prozent der Deutschen verkündigten, sicher wissend, dass dies eine unerwünschte Antwort war, zeitstabil aber sogar tendenziell zunehmend, dass der Nationalsozialismus eine gute Idee war, die nur schlecht ausgeführt wurde.(3)“

    http://phase2.nadir.org/rechts.php?artikel=284&print=

    Kenne ich vom Kommunismus ähnlich, begegnet uns beim Islamismus wieder. Ich bin gegen diesen Ismen, deren Wahnsinn in den Ursprungstexten massiv angelegt ist.

  13. noch aus der gleichen Quelle:

    „Nach ihrer Deutschlandreise 1950 zog die Emigrantin Hannah Arendt eine düstere Bilanz. Sie spürte keinerlei Empathie für das Leid der Jüdinnen und Juden, dafür „eine Flut von Geschichten, wie die Deutschen gelitten hätten“.(6)

    Als ich das eben las, musste ich an die artgleiche Verbrechensleugnung der heutigen Türkei bezüglich des Massenmordes an den Armeniern denken.

  14. Christliches Medienmagazins Pro kann man kostenlos abonnieren kommt 5 X im Jahr und zwar hier

    http://pro-medienmagazin.de/

    im übrigen sind dort noch andere interessante Artikel zu finden und wie mit allem man kann dafür oder dagegen sein 🙂

    Gruß Joern

  15. Ups sorry Copy fehler also echt ist der

    http://cablog1.myblog.de/

    der „cablogneu“ ist nach wie vor das Fake ich nehme mal an, das wegen des „-“ im cablogneu – Fake , hier was „falsch“ übernommen wurde.

    Tschuldigung, aber der Sinn von #19 bleibt.

    ca
    PS; man hat es nicht leicht aber manchmal ….. Schönen Sonntag @all
    PPS: Fehlerquote heute nur zu 95% grins…

  16. Das Christentum hat bereits verloren und Benedikt zieht die Linie seines Vorgängers weiter durch …. ähh … also so einen Schwachsinn habt ihr schon lange nicht mehr veröffentlicht.

    Gerade das Titelbild des aktuellen pro-medienmagazin dazu zuverwenden ist ein Hohn.

  17. Zum Artikel:
    Ich glaube nicht, dass man Benedikt XVI. besondere Islamophilie vorwerfen kann. (Islamophilie steht schon im französischen Wikipedia, wer schreibt einen deutschen Eintrag? ;)) Er scheint mir über den Islam recht gut unterrichtet zu sein. Auch sein neues Buch „Jesus von Nazareth“ – meine wochenendliche Balkonlektüre – beinhaltet einen hübschen Seitenhieb auf den Islam – wenn das mal die Imame lesen…

  18. Jesus ist der Sohn Gottes – ist die Grundlage des christlichen Glaubens. Im Gegensatz zu Buddhisten und Hindus, denen das wegen der Ferne zu ihrer Religion egal ist, leugnen die Musels dies und bezeichnen ihn als „Propheten,“ sie leugnen damit den Kern der christlichen Lehre.

    Nun werden die Musels aber nicht wie man erwarten könnte, von den christlichen Kirchen als Feinde des Christentums bezeichnet, nein, da sie Jesus ja immerhin als „Propheten“ bezeichnen unterstellt man ihnen auch gleich noch großzügig Toleranz.

    Wenn ich nun behaupte, dass Mohammed ein „verlauster Ziegenhirte“ war, entspricht das wohl der Wahrheit, die Läuse sind in dieser Region Aufgrund der einzigartigen Tierliebe dieser Menschen bis heute erhalten geblieben. Die Tätigkeit Mohammeds als Hirte, bis ihn sich eine ältere reiche Witwe „frisch von der Weide pflückte,“ ist in der islamischen Lehre belegt. (dafür wurden nach seiner Machtergreifung die Rechte älterer Witwen drastisch eingeschränkt.)

    Trotzdem werden die christlichen Kirchen gemeinsam mit den Musels wegen der „Verächtlichmachung“ des Propheten über mich herfallen.
    Von den Musels kann ich das ja noch verstehen, sie haben nichts Besseres als ihren „verlausten Ziegenhirten,“ was sie verteidigen könnten.

    Was nun aber die christlichen Kirchen dazu treibt, auf der einen Seite zu lügen, wenn sie diesem hasserfüllten Aberglauben Toleranz unterstellen – und auf der anderen Seite über einen Christen herzufallen, weil er dies Lüge nicht mittragen will und die Wahrheit sagt, ist mir ein Rätsel. Nur gut das ich gar kein Christ bin, sonst würde ich hier meinen Glauben verlieren.

  19. @ CA #13 29.04.07 03:10

    Vielen Dank, CA, für deinen Videolink:

    http://www.youtube.com/watch?v=QAB90plPqxo
    (sehenswert)

    und wünsche dir viel Glück und mögl. wenig Ärger für dich und deinen blog.

    Den letzten Satz daraus, habe ich aber akustisch bzw. ob mangelnder Sprachkenntnisse nicht ganz verstanden, er endet mit dem Wort „crit?“ oder so ähnlich.

    Kann mir da einer weiterhelfen?

Comments are closed.