cartoon_flierswelt_047_PI.gif

(Karikatur: Flier’s Welt)

» PI: Evangelische Bischöfe tilgen Israel von der Landkarte

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

34 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht, ob diese maßlosen Übertreibungen irgendetwas in eurem Sinne bewirken…

  2. Ich bin überzeugtdass wir genügend Landkarten haben in Israel, udn benötigen keine neueren, bzw. wenn schon neue, dann von unsere Fachleute!

    So könnten die Herren Bischöfe manche Karten mitnehmen wennes ihnen als Reiseandenken erwünscht ist…

    Was die Kirchenleute bei unsere Politiker suchen, weis ich auch nicht, ebenso nicht weshalb sie statt ständig irgendwelche „Gelaber“ los zu lassen ihre Amtnaheliegend eventuell hätten beten sollen… NEIN! Nicht für uns! Der EWIGE Führt SEIN Volk! Doch für sich.. für ihre Schafe.. ihre Kirche… ihre Verfehlungen usw…

    Sie hätten an folgende Witz denken müssen wenn sie schon so weltlich sind dass sie das politisieren nicht alssen können…

    “ Der Oberrabiner Rabbi und der Papst treffen sich erstmals im Vatikan. Während die beiden gemütlich bei Kaffee und Kuchen plaudern, fällt dem Rabbi ein rotes Telefon in der Ecke auf. Er fragt den Papst, wozu denn das Telefon in der Ecke sei?
    „Das ist meine Verbindung zu Gott selbst!“, antwortet der Papst selbstsicher.
    Der Rabbi kann das nicht so recht glauben und bat den Papst, ob er nicht selbst mal kurz „Gott anrufen“ könne. Der Papst willigte sofort ein. Und tatsächlich, der Rabbi wurde mit Gott verbunden und konnte einige Zeit lang ausführlich mit Gott über die Welt sprechen. Der Rabbi war begeistert und wollte natürlich für die Telefongebühren aufkommen, was der Papst ablehnte.
    Doch der Rabbi blieb konsequent. „Ich habe bei Ihnen zu Gott telefonieren können, das will ich auch gut und gerne begleichen!“.
    Nun denn, der Papst ließ sich erweichen, sah auf den Gebührenzähler und sagte: „1000 Euro!“.
    Der Rabbi zahlte gerne und beide gingen in Frieden und Freundschaft auseinander.

    Nun kam es, dass auch der Papst beim Rabbi zu Kaffee und Kuchen eingeladen war. Und der Papst entdeckte beim Rabbi ebenso ein rotes Telefon. Als der Papst fragte, meinte auch der Rabbi, dass dies seine Verbindung zu Gott sei. Der Papst hatte ohnehin etwas mit Gott zu besprechen und bat den Rabbi eben kurz telefonieren zu dürfen. Und so sprach auch der Papst einige Zeit lang über das rote Telefon mit Gott. Danach wollte natürlich auch der Papst beim Rabbi seine Telefongebühren begleichen. Auch der Rabbi wollte dies aus Gastfreundschaft nicht annehmen.
    Doch auch der Papst machte Druck, woraufhin der Rabbi auf den Gebührenzähler sah und sagte: „80 Cent!“.
    Der Papst sah den Rabbi verwundert an und fragte warum dieses längere Telefonat nur 80 Cent ausgemacht hätte.
    Der Rabbi antwortete: „Tja, Ortsgespräch“ “

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  3. seit etwa 8 wochen lese ich regelmäßig in PI sowie auch in anderen seiten, die sich mit dem thema „anti-islamismus“ beschäftigen. in vielen punkten stimme ich voll und ganz mit der meinung vieler hier überein und hoffe, dass unsere „politische kaste“ endlich den mumm hat, gegen die etwas zu unternehmen die den allgemeinen frieden in deutschland und auch der ganzen welt stören und zerstören.

    aber …. einige artikel sind meiner meinung nach überzogen und dienen nicht der sache. ich will damit sagen, dass auch nicht alles in israel oder den usa gold ist was glänzt. auch dort gibt es linke, rechte und sonstige idioten, die man im allgemeinen als rassisten oder volksverhetzer bezeichnen kann.

    um wirklich glaubhaft zu sein, wäre es vielleicht nicht schlecht auch einige dieser punkte anzusprechen und zu kommentieren. beispiel :

    ich lebte 2 jahre in texas und machte dort eine erfahrung, die es in deutschland so niemals geben würde. in einer kleinen kneipe, wir waren mehrere kollegen, wurde ein latino-paar vom wirt weder begrüßt noch bedient. nach etwa einer stunde verliessen die beiden enttäuscht das gasthaus. auf meine frage, warum er das getan hätte holte er unter der theke ein schild hervor, grinste und sagte … *wir haben zwar keine arpatheit, aber noch entscheide ich, wen ich bediene* … auf dem schild stand … *for white peoples only* …

    ich denke, man sollte darauf achten, dass das ganze nicht zu sehr nur die „glanzseiten“ aufzeigt, sondern auch die fehler. nur wer zu seinen fehlern offen steht, versucht diese aufzuarbeiten und zu beseitigen, wirkt glaubhaft.

    zu diesen landkarten-kopien. himmel, war das jetzt wirklich so schlimm? wer mit kopierern oder scannern arbeitet, weiß aus eigener erfahrung dass manchmal einfach, ich schreibe jetzt bewußt TEILE nicht erkannt werden. ich meine, auch wenn so etwas nicht passieren darf, so ist es doch auch menschlich, wenn fehler passieren ohne dass man sich in diesem moment groß gedanken über die folgen macht. ich kann mir nicht vorstellen, dass gerade solche „kopien“ zur hetzpropaganda gegen israel tauglich wären.

    ansonsten … macht weiter so mit PI. es ist wichtig, auch die unbequemen dinge zu bringen.

  4. #4 Gutes Posting, ich denke auch, daß sich PI seinem Anliegen keinen großen Gefallen tut, wenn auf jedem Kiki rumgeritten wird.
    Ich finde es auch unseriös, wenn man sich über Koranschinkenattacken belustigt zeigt.
    Die Kritik und der Widerstand gegen die Islamisierung ist per se berechtigt, da braucht es keine scharfmacherische Hetzerei.
    Das macht es den Kulturzeitlern,Prantls und Leyendeckers nur leichter, daß ganze zu diffamieren.

  5. @4

    „zu diesen landkarten-kopien. himmel, war das jetzt wirklich so schlimm? wer mit kopierern oder scannern arbeitet, weiß aus eigener erfahrung dass manchmal einfach, ich schreibe jetzt bewußt TEILE nicht erkannt werden. ich meine, auch wenn so etwas nicht passieren darf, so ist es doch auch menschlich, wenn fehler passieren ohne dass man sich in diesem moment groß gedanken über die folgen macht. ich kann mir nicht vorstellen, dass gerade solche „kopien“ zur hetzpropaganda gegen israel tauglich wären.“

    Ich denked ass wohl da mehr dahintersteckt… Wen ein Teil abgeblieben wäre, würde ich sagen: Trotteln.. besonders deshalb weil sie nicht kontrolliert haben! Doch wenn es bei Israel eben das Landesname wegbleibt, dass ist keioe Pipifax Sache, sondern hat schon sehr wohl seiner Bedeutung!

    NEIN! Nicht nur für uns Juden/Israelis! Viel mehr auch die „Palis“, Araber, Muslime und sonstige Juden udn Israelhassern!

    Ich denke dass wir und auf solche gewollte udn ungewollte „Zufälle“ sehr gewöhnt haben.. und uns kaum mehr was ausmacht… Es bezeugt auch nicht dass wir kein Recht auf diese Land hätten, oder das wir Juden keinen Daseinberechtigung haben! Es Zeugt nur über die, die uns es antun!

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  6. „Doch wenn es bei Israel eben das Landesname wegbleibt, dass ist keioe Pipifax Sache, sondern hat schon sehr wohl seiner Bedeutung“

    Wenn sie tatsächlich damit etwas hätten aussagen wollen, würden sie sich jetzt wohl kaum davon „distanzieren“ oder was auch immer…

  7. MIESES LATEIN

    Der Zeichner ist eine Pfeife. Sogar mit meinem praktisch nicht vorhandenen Latein erkenne ich, daß „ora et labora“, was der Zeichner sich von Kirchenvater Augustin falsch abgeschaut hat, Imperativ-Formen (Befehlsform) sind, nicht Infinitive.
    Also: Bete und Arbeite!

    Describere (wenn es das so überhaupt gibt, hab noch nicht im Stowasser nachgeschlagen)ist dagegen ein Infinitiv und müßte eher „be“-schreiben heißen, nicht „ab“-schreiben, was die Zeichner-Pfeife wohl gesucht hat. Irgendwie peinlich.

    Kritik an den evangelischen Bischöfen ist allerdings immer gut und praktisch immer berechtigt. Als lutherischer Protestant, der sich seit Jahrzehnten über pazifistisch-hirnweiche evangelische Pfarrer und deren Obere ärgert, weiß ich, wovon ich rede. Am allerschlimmsten: evangelische Bischöfinnen. Da kommt dann zu vollverblödetem linken Pazifismus auch noch Feminismus in seiner geisteskranken Form.

    Der Zeichner ist insoweit halbwegs rehabilitiert. Aber bitte: Wenn es um Latein geht, dann das nächste Mal fragen. (Nicht mich!)

  8. Tja alles was irgendwie auf „isten“ endet hat solche Ambitionen:

    Falls einer von euch noch die alter „DDR“-„Haupstadt“ Stadtpläne von vor 1989 kennet weiss was ich meine, „westberlin“ ist da ja auch nur als eine Art Wüste drauf.

    ca

  9. dann möchte ich dazu mal folgendes los werden. ich entwickle zur zeit gerade ein portal, in dem es sich rund um das thema hunde, hundzucht und hundesport dreht. das ganze wird mehrsprachig sein und soll weltweit für alle kunden und besucher offen stehen.

    aber …. in der länderliste für zukünftige kunden fehlen einige nationen. unter anderem alle islamischen, viele osteuropäische, sogar grönland und auch die israelische. warum, werden viele fragen? warum nicht israel? wieder so ein nazi, der israel von der „landkarte streicht“?!

    blödsinn, eben nicht. sondern, weil in genau diesen ländern der hundesport mit allem drum und dran nicht so ausgepägt ist, weil in einigen ländern der tierschutz nicht so ernst genommen wird wie er sollte, weil die anzahl möglicher kunden nicht so stark ist, dass sich dieser mehraufwand, inkl. übersetzung, lohnt.

    ich denke, man sollte manchmal über kleine fehler einfach mal drüber wegsehen. wie sagt man so schön … man sollte auch mal ein auge zudrücken.

  10. @ Farbloser-Zyniker

    Das ist kein passender Vergleich. Die einzige akzeptable Entschuldigung für die Bischöfe wäre Nachlässigkeit – obwohl das auch kein gutes Bild auf sie werfen würde. Aber in deinem Falle ist es ja gerade eine bewußte (wirtschaftliche) Entscheidung gewesen, manche Länder wegzulassen. Mit einer privatwirtschaftlichen Frage hatte der Besuch der Bischöfe aber nichts zu tun, sondern so etwas ist immer (auch) eine politische Aussage. Wenn man also auch hier die Entscheidung bewußt getroffen hätte (so wie man sich zu den unpassenden Bemerkungen entschied), dann wäre das durchaus kritikwürdig.

    Allerdings – der n-tv-Artikel ist wieder da. Und zwar inklusive Antwort der EKD, in der sie dem Sender „tendenziöse Berichterstattung“ vorwirft. Reichlich ironisch, weil man auch bei diesem Sender ansonsten ja nicht mit „Kritik“ an Israel geizt. Demgegenüber bat die EKD, die Kritik an ihr aus dem n-tv-Webangebot zu entfernen.

    Ulrich Sahm hat jedenfalls ganz unten in dem Artikel die passenden Worte zur Antwort gefunden.

  11. @#4 Farbloser-Zyniker

    100%ige Zustimmung.

    Vor einigen Tagen schrieb ich mal einen Beitrag hier über den zweitdümmsten Präsidenten der USA und seine Bildchen von den irakenischen Massenvernichtungswaffen.
    Diese Bilder und die „Beweise“ dass Saddam Kontakte zu Bin Laden hatte waren alle gelogen.
    http://de.wikinews.org/wiki/USA_geben_Suche_nach_Massenvernichtungswaffen_im_Irak_auf

    http://www.focus.de/politik/ausland/pentagon_aid_52874.html

    Dem zweitdümmsten Präsidenten der USA waren 100.000e Menschenleben im Irak egal. Über 3000 gute GIs veroren auch ihr Leben.
    Auch sie mußten für die gefälschten Beweise sterben.

    Opferzahlen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Irak-Krieg#Zahlen

    Das Land wurde erst durch den Angriff der USA zur Hochburg der Al Quaida und versinkt im Blut und Chaos.
    Es ging auch nie um Saddam oder um den Schutz Israels. Man hätte 1991 im 1. Golfkrieg Saddam stürzen können.

    Man stelle sich nun mal vor, ein islamischen Land würde behaupten, dass ein westliches Land über Massenvernichtungswaffen verfügt, würde Bilder und Beweise fälschen und die ganze Welt belügen und dann dieses Land angreifen.
    Was würde das für eine Aufregung geben.
    Ich bin kein Freund vom Islam.
    Aber Unrecht geschieht auch in anderen Ländern. Wo ist der Unterschied ob Unrecht in Namen Allahs oder im Namen der Bushregierung verübt wird?
    Verteidigunsminister Rumsfeld ist schon wegen Kriegsverbrechen angezeigt und das ist gut so.
    http://www.readers-edition.de/2006/11/15/rumsfeld-kriegsverbrechen-auf-hoechster-ebene/

    Ich bin auch für die USA aber nicht für die derzeitige verbrecherische Regierung, die schon die Macht im Kongress und das Vertrauen der Welt verloren hat und deren Präsident wie im Roman 1984 seine eigenen Landsleute überwachen und abhören ließ.
    Her werden gerne Vergleiche mit Hitler gezogen, wenn es um Moslems geht.
    Es gab mal eine Ministerin, die verglich den zweitdümmsten Präsidenten der USA mit Hitler.
    Dieser Meinung möchte ich mich anschließen und hoffe dass die Amtszeit von Bush bald beendet ist und wieder eine vernünftige Regierung in den USA gewählt wird.

    http://www.welt.de/vermischtes/article155552/Die_duemmsten_Menschen_der_Welt.html

    Nach dem „Die Welt“ Artikel zufolge ist es nicht besonders klug, im Stechschritt den unfähigen Präsidenten aus Übersee zu folgen.

    Denn man muß noch dümmer sein, wenn man einen Dummen folgt, oder? LOL

  12. Deutsche christliche Geistliche sind bis zum Erbrechen blöd?

    Soll ich das denken, wenn da einer von Ghetto faselt und die zur Vernichtung zusammengetriebenen Juden mit dem selbstverschuldeten Elend der Terrorunterstützer aus den Reihen der Palästinenser vergleicht und ein anderer mit Karten herumkraucht, auf denen die Staatsbezeichnung Israel fehlt?

    Was wäre denn schlimmer? Völlige Blödheit oder bewusste Unterstützung für Menschen, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Judenfrage in der heutigen Zeit endzulösen?

    Da muss ich mal drüber nachdenken.

  13. @#4 Farbloser-Zyniker

    100%ige Zustimmung.

    Vor einigen Tagen schrieb ich mal einen Beitrag hier über den zweitdümmsten Präsidenten der USA und seine Bildchen von den irakenischen Massenvernichtungswaffen.
    Diese Bilder und die „Beweise“ dass Saddam Kontakte zu Bin Laden hatte waren alle gelogen.
    http://de.wikinews.org/wiki/USA_geben_Suche_nach_Massenvernichtungswaffen_im_Irak_auf

    http://www.focus.de/politik/ausland/pentagon_aid_52874.html

    Dem zweitdümmsten Präsidenten der USA waren 100.000e Menschenleben im Irak egal. Über 3000 gute GIs veroren auch ihr Leben.
    Auch sie mußten für die gefälschten Beweise sterben.
    Gute Amerikaner.

    Opferzahlen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Irak-Krieg#Zahlen

    Das Land wurde erst durch den Angriff der USA zur Hochburg der Al Quaida und versinkt im Blut und Chaos.
    Es ging auch nie um Saddam oder um den Schutz Israels. Man hätte 1991 im 1. Golfkrieg Saddam stürzen können.

    Man stelle sich nun mal vor, ein islamischen Land würde behaupten, dass ein westliches Land über Massenvernichtungswaffen verfügt, würde Bilder und Beweise fälschen und die ganze Welt belügen und dann dieses Land angreifen.
    Was würde das für eine Aufregung geben.
    Ich bin kein Freund vom Islam.
    Aber Unrecht geschieht auch in anderen Ländern. Wo ist der Unterschied ob Unrecht in Namen Allahs oder im Namen der Bushregierung verübt wird?
    Verteidigunsminister Rumsfeld ist schon wegen Kriegsverbrechen angezeigt und das ist gut so.
    http://www.readers-edition.de/2006/11/15/rumsfeld-kriegsverbrechen-auf-hoechster-ebene/

    Ich bin auch für die USA aber nicht für die derzeitige verbrecherische Regierung, die schon die Macht im Kongress und das Vertrauen der Welt verloren hat und deren Präsident wie im Roman 1984 seine eigenen Landsleute überwachen und abhören ließ.
    Her werden gerne Vergleiche mit Hitler gezogen, wenn es um Moslems geht.
    Es gab mal eine Ministerin, die verglich den zweitdümmsten Präsidenten der USA mit Hitler.
    Dieser Meinung möchte ich mich anschließen und hoffe dass die Amtszeit von Bush bald beendet ist und wieder eine vernünftige Regierung in den USA gewählt wird.

    http://www.welt.de/vermischtes/article155552/Die_duemmsten_Menschen_der_Welt.html

    Nach dem „Die Welt“ Artikel zufolge ist es nicht besonders klug, im Stechschritt den unfähigen und dummen Präsidenten aus Übersee zu folgen.

    Denn man muß noch dümmer sein, wenn man einen Dummen folgt, oder? LOL

  14. Christlichen Geistlichen unterstelle ich in keinster Weise Naivität, deshalb halte ich es nicht für ein Versehen, wenn sowas „unwichtiges“ wie der Name Israel mal so plötzlich verschwindet, oder glaubt jemand, dass Murat Kurnaz Rucksacktourist in Pakistan war?

    @#4 Farbloser-Zyniker#
    Ich habe 1 Jahr in Pennsylvania gelebt und dort gab es einen Bavarian-Club und am Eingang gab es ein Schild: „Only Whites“.
    Ich habe das damals gar nicht so ernst genommen, aber im nachhinein kam es mir doch irgendwie seltsam vor, zumal PA ja sehr geprägt von deutschen Einwanderern ist.

  15. @Gertdergärtner

    Deine verbohrten Vorurteile werden auch mehrmaliges Wiederholen nicht richtiger. Schon die letzte Diskussion zu dem Thema hast du verloren, weil du statt Argumenten nur billige Sprüche zu bieten hattest. Deine angebliche Kritik am Islam entpuppt sich ein wenig als Feigenblatt, unter dem du hier die typischen und hinreichend bekannten linken Sprüche verbreiten willst.

  16. Es betrifft die zwei (von vier) Landkarten in meiner persönlichen (revidierten Elberfelder-) Bibel, in der ich mir Notizen mache.
    Es hat mich immer „gewurmt“, daß diese zwei Landkarten mit den Beschreibungen:

    „Palästina zur Zeit des Alten Testaments“

    „Palästina zur Zeit des Neuen Testaments“

    tituliert sind, da es in den biblischen Texten nicht vorkommt, und somit eine Geschichtsfälschung darstellt.
    Deswegen habe ich vor einigen Jahren die Bezeichnungen „Palästina“, auf diesen Landkarten durchgestrichen, und durch die Bezeichnung Israel ersetzt.

    Das sagt einiges über meine Einstellung zu Israel und dem erfundenem Volk „Palästina“.
    Ich meine, wenn umgekehrt der Name Israel von einer Landkarte der EKD verschwindet, ist das nicht auch eine Aussage über die Neigung dieser Menschen?
    Bedenklich wäre es, wenn keine Entschuldigung gekommen wäre, doch sie kam.

    Da es noch nie einen Staat Palästina gab, brauche ich mich nicht zu entschuldigen, bei einem erfundenem Volk.

    P.S.: Auch wenn ich die erwähnten Titel in den anderen Bibeln sehe, es bereitet mir Unbehagen.

    Paulchen

  17. @Mistkerl: Wieso haben sie dann eigentlich die Grenzen dann eingezeichnet?

  18. an unsere jüdischen mitbürger :

    da kommen ein paar bescheuerte pfaffen nach israel, lassen ihren geistigen dünnpfiff ab, verteilen schwachsinniger weise „besondere“ landkarten und ganz deutschland, alle deutschen sind mal wieder „NAZIS“.

    genial. so schafft man freundschaft, vertrauen und , und das ist das eigentliche problem …. „eine leck mich am ar…. einstellung“.

    hurra … ich bin ein nazi
    ich wußte es noch gar nicht, da war ich bereits einer. schon am tag meiner geburt bekam ich die rote binde an den arm. die ss-rune wurde mir auf die stirn tätowiert. ich war ein nazi.

    im kindergarten nicht viel anders … na du scheiß nazi…. unsere kindergärtnerin war italienerin eine nette person. etwa so alt wie meine eltern. sie lies es uns deutlich spüren … wir verfluchten nazis.

    in der schule, ab der 5ten klasse lernten wir …. alle deutschen sind nazis. hurra, jetzt fing ich an zu begreifen … ahsooo … also deutscher = nazi. komisch … ich hab doch gar nix getan. ich hatte freunde aus italien, aus spanien … aber … ich war der nazi. da pupste irgend ein politaffe ein wenig knoblauchduft in die gegend und unsere „klassenkameraden“ kamen morgens zur schule und machten den hitlergruß? ahso … die dürfen das … maulhalten … scheiß nazi!!

    später, bei der ausbildung … huch … ahso, ja klar… berufschule, geschichte … the same procedere … wie konnte ich das nur vergessen … ich bin ja ein nazi. da wurde nach der vergangenheit meiner grosseltern und meiner eltern gefragt. meine beiden grossväter waren als soldaten an der front…. das kostete mich meinen ausbildungsplatz … klaro …. ich bin ja ein nazi.

    bundeswehr. … uiiii … schon wieder … man passte peinlichst darauf auf … blauland und rotland, um himmels ja nicht „russen“, „warschauer pakt“ oder gar „polen“ sagen … nur keine namen nennen … achso, klar … nazi.

    und jetzt … jetzt bin ich 46, habe zwei tolle kinder von 17 und 12, und die müssen sich auf der strasse, in der schule, in den medien und auch im netz von juden, russen, polen, türken, franzosen und italienern als nazi-huren, hitlerschweine und nazi-sau beschimpfen lassen. der kleinste pups genügt. wenn irgendwo irgendein hohlschädel seinen geistigen mist verbreitet …

    ein kluger mann sagte einmal … wer einem hochintelligenten kind ständig einredet, dass es dumm ist, wird es irgendwann danach handeln und danach leben.

    aber egal … ich bin ja so oder so ein nazi. und dann wundern sich einige, warum in deutschland keiner mehr sich traut etwas zu sagen, gegen den islam auf die strasse zu gehen????

    mich wundert das nicht. uns wurde seit kriegsende kontinuierlich eingetrichtert … schnauze halten, du verfluchter nazi.

    ihr wollt, dass sich deutschland endlich neben seine partner stellt, nicht nur halbherzig. sondern voll und ganz …. wir haben aber gelernt … schnauze halten … nazi

    ihr wollt, dass wir uns deutlich zu unseren „freunden“ bekennen und dafür auch unsere soldaten ins feld schicken … wir haben aber gelernt … schnauze halten … nazi

    schickt diese pfaffen zum teufel, steckt sie ins letzte loch … aber seit doch endlich auch dafür bereit, die mehrheit der deutschen nicht mehr nur als nazis zu sehen. freundschaft schafft man nicht mit ständigen vorhaltungen, ständigen widerholungen und ständigen „mit dem finger zeigen“.

    es gibt leider immernoch, immer wieder solche hirnverbrannten idioten. steckt sie weg. unternehmt was dagegen. aber gebt unseren kindern auch die chance, als stolze deutsche mitbürger aufzuwachsen und nicht ständig im hinterkopf zu haben …. „du verfluchter scheiß nazi“

  19. #22 Farbloser-Zyniker

    Ich habe neulich in einem englischsprachigen Forum gelesen, wie ein User dort geschrieben hat, dass er als Kind geglaubt habe, „Nazi“ sei einfach eine abfällige Bezeichnung für Deutsche.

    So Unrecht hat er damit auch nicht gehabt.
    Dumm nur, dass sich die Deutschen an diesem Spielchen längst selbst beteiligen und unter ihren eigenen Landsleuten ständig „Nazis“ entdecken…

  20. Das ist eine fantastische Karikatur.

    Wie Tiqvah frage ich mich auch, was ständig ganze Busladungen von Pfarrern in Israel zu suchen haben. Es ist ja voll in Ordnung, wenn sie sich dort alte Gemäuer ansehen, baden und das Nachtleben genießen. Aber es nervt, dass die sich in Israel ständig zu irgendwelchen Aktionen befleißigt sehen, bei denen sie überhaupt genötigt sind, mit Landkarten (abgesehen von Wanderkarten – und die betreffende war nun mal eindeutig keine) zu hantieren. Naja… vermutlich zahlt die Kirche den Urlaub sonst nicht und man müsste ihn aus eigener Tasche bezahlen.

    Aber wenn schon: Dann könnten sie sich verdammt noch mal eindeutig hinter das Land stellen, das sie besuchen. Das war wohl eher kein Versehen – das passt wunderbar ins Bild. Man möchte „ausewogen“ sein und auf keinen Fall den „Palästinenser“ auf die Zehen treten. Man kennt’s vom organisierten Teil der Christen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, wo das Wot „ISRAEL“ auf der Karte stehen könnte und abgeschnitten wurde. Im Mittelmeer? Dann müsste man zumindest noch ein „L“ erkennen. „JORDAN“ und sogar „GAZA“ hatte doch auch Platz. Das war schon eine Karte von denen, die Israels Existenz nicht ertragen können.

    @Fabloser Zyniker: Wer um Himmels Willen, hat denn deswegen behauptet, dass ganz Deutschland Nazis wären? Kein Mensch. Es besteht kein Grund sich muslim-like in die Opferrolle zu begeben und beleidigt zu spielen.

    Ich bin auch deutsch. Mich hat meiner Lebtag noch kein Jude als Nazi bezeichnet … Wenn man Nazi an den Kopf geknallt kriegt, kommt das aus einer ganz anderen Ecke. Nämlich von denen, die dem erfundenden Volk der „Palästinenser“ hintenreinkriechen.

  21. @Mir

    Ich habe zumindest Linkangaben gemacht.
    Zeige mir mal eine Linkangeabe, wo ich mich als Linker oute.
    Haste nicht? Dann war es nix weiter als heiße Luft? Ach ja, stimmt ja, Dein Vorbild der zweitdümmste Amerikaner hat ja gesagt es gibt keine heiße Luft. LOL. Ja, im Stechschritt nachmarschieren…

    Ich bin der CDU sehr nahe. Werde aber in Zukunft Ulfkottes Partei wählen. Bin auch schon Mitglied in Pax Europa.

    Aber hier noch mal zum laaangsaaam mitlesen:

    Bush der Lügner Link 1.

    http://de.wikinews.org/wiki/USA_geben_Suche_nach_Massenvernichtungswaffen_im_Irak_auf

    Bush der Lügner Link 2

    http://www.focus.de/politik/ausland/pentagon_aid_52874.html

    Der Massenmord durch Bushs Lügen Link 3

    http://de.wikipedia.org/wiki/Irak-Krieg#Zahlen

    Anzeige wegen Kriegsverbrechen LInk 4

    http://www.readers-edition.de/2006/11/15/rumsfeld-kriegsverbrechen-auf-hoechster-ebene/

    Bush erhält die Auszeichnung einer der dümmsten Amerikaner zu sein(da kannste STOLZ drauf sein…LOL)

    LINK 5

    http://www.welt.de/vermischtes/article155552/Die_duemmsten_Menschen_der_Welt.html

    US-Kongress gegen Bush

    LINK 6

    http://www.sueddeutsche.de/ausland/artikel/281/107174/

    Das Herta Däubler-Gmelin Zitat über Bush

    LINK 7

    http://www.cdu.de/presse/archiv-2002/pressestimmen200902.htm

    Big Brother Bush
    Link 8

    http://www.abendblatt.de/daten/2005/12/20/515427.html

    Ja, bei soooooo vielen Links mußte ja annehmen dass ich links bin. War mein Fehler 🙁
    Brauchst mir aber keine Rechts zu schicken um mir Deine Gesinnung mitzuteilen.
    Und denk daran: Nicht nur die Sonne macht schön braun.LÖL

  22. „…. in der schule, ab der 5ten klasse lernten wir …. alle deutschen sind nazis. hurra, jetzt fing ich an zu begreifen … ahsooo … also deutscher = nazi. komisch … ich hab doch gar nix getan. ….“

    So deutlich war es bei mir nicht. Vater Pole, Mutter Deutsche, ich konnte meine „deutsche Hälfte“ in der polnischen Schule verschweigen. Bekannter von mir, 100% deutscher Abstammung mußte sich schon als „Schwab“ (= früher Schimpfwort für Deutsche) beschimpfen lassen. Doch in der deutschen Schule (Westdeutschland) war ich dann der „dreckiger Pollak“. Doch das waren späte Nachkriegserlebnisse, die fast 40 Jahre zurückliegen, mein Sohn erzählt mir schon mal aus Jux „Polen-Witze“.

    Doch unvergleichbar ist, was die Juden, die den II WK nicht begonnen haben, an Unfaßbarem erdulden mußten, und es scheint immer schlimmer zu werden.

    „…. aber egal … ich bin ja so oder so ein nazi. und dann wundern sich einige, warum in deutschland keiner mehr sich traut etwas zu sagen, gegen den islam auf die strasse zu gehen???? ….“

    Gibt es noch etwas, was die westliche Welt auf einen gemeinsamen Nenner bringen könnte? Die Ursache ist wohl darin zu sehen, daß das „Abendland“ das Fundament (Jesus Christus und Sein Wort), daß ihm die geistige Kraft gab, fast restlos verlassen hat. Die Kraft, die Europa den Aufstieg gab, wurde fast restlos aus Schule, Politik und sogar aus der Theologie mutwillig entfernt. Europa hat heute kaum noch einen Anstrich eines gottseligen Lebens, auch Seine Kraft verleugnet es.

    In dieses geistige Vakuum dringt nun der Islam ein/ vor, der sich immer mehr einigt, und nur noch auf den starken Mann (den verborgenen 12. Imam) wartet:

    http://www.matthiaskuentzel.de/contents/kanonenfutter-der-mullahs

    Paulchen

  23. @Farbloser-Zyniker

    „an unsere jüdischen mitbürger :…………….“

    Ich denke dass nicht sehr viele Juden und noch weniger Juden aus Israel in d Blogg sind, so nahm ich es als mein Pflicht – wenn auch mit etwas verzerrtes Gesicht! – vor zu antworten…

    Ich denke dass diese aussagen sehr Gefühlsvoll sind, und manches verstehe ich auch, doch vieles macht mich wohl nicht so ärgerlich, sondern mehr Nachdenklich!

    1) Seit wann jagen wir Deutschen oder sonst welche Leute, und schreien ihnen nach dass sie Nazis seien, egal wie sie sich vollkommen daneben benehmen, und mit ihre Benehmen und Aussagen sehr stark unterstreichen dass sie würdige Kinder/Enkel ihre Vorfahren sind! ???

    2) Seit wann sind wir dafür verantwortlich wie in Deutschland die deutschen und ihre Gastarbeiter miteinender umgehen, und die Gastarbeiter oder neue Einheimische die alten Einheimischen beleidigen und als Nazis titulieren? Also weshalb wird es an uns angelastet als „Jüdische Mitbürgern“???

    3) Seit wann haben wir Juden die deutsche Neugeborene, Kindergartenkinder, Schulkinder oder sonst wann als Nazis tituliert???

    4) Seit wann ist unsere Aufgabe Ihre „Pfaffen“ und sonstige geistige Führer zu belehren und ihnen d Schranke zuweisen? Wäre es nicht d Schafe d Aufgabe zu sagen, dass sie sich von solche Hirten nicht führen lassen????

    5) “ es gibt leider immernoch, immer wieder solche hirnverbrannten idioten. steckt sie weg. unternehmt was dagegen. aber gebt unseren kindern auch die chance, als stolze deutsche mitbürger aufzuwachsen und nicht ständig im hinterkopf zu haben …. „du verfluchter scheiß nazi“

    Tjah, Wir können die Verantwortung nicht abnehmen um d Verwahrung Ihre „Idioten“ und wir haben auch nicht das Recht sie zu verstecken.. und zu weg zu sperren!

    Und wie kommen Sie darauf was in unserem Hinterkopf ist, zu erraten??? Und welche Chancen noch???????????

    OK! Ich erzähle auch etwas! Am Sonntag werde ich leider nicht zuhause sein, weil ich einen sehr wichtige Termin habe wenn die Sirenen heulen werden wegen der Erinnerung an der Shoah, und meinen Mutter wird alleine zuhause sein… Da bleiben alle stehen! Die Autos egal wo sie fahren, die Busse und alle in d Fabriken oder Büros oder wo sie auch sind… und wir stehen und denken an die Ermordeten… NEIN! Nicht an die Nazis! Nur an die Ermordeten! Meinen Mutter wurde auch außer einen Schwester alle aus der Familie ausgerottet. Sie wird am Dienstag 83 Jahre alt… Mein Vater war auch in KZ-s aber auch sie. Sie war „Gast“ in Ravensbrück und in Auschwitz, und sie kam bis heute nicht darüber weg… und auch unsere leben kreiste um d Shoah… Mein Vater blieb ganz alleine… und er ist inzwischen verstorben.. Meine Mutter hat 4 Kinder, und von den 12 Enkelkindern sind 2 gestorben… und der 10. Urenkelkind ist an Anmarsch…

    Ja.. sie lebt also mit der Erinnerung… Sie lebt auch damit dass heute ebenso wie damals, als ihre Familie noch so zahlreich war, wir Juden so verhasst sind, wie keinen anderes Volk … Das jeder meint mit uns tun und lassen zu können nach Wohlgefallen… Ja! Sogar die „Pfaffen“ die damals versagten, und uns nicht nur in d Kakao gezogen haben sondern ausgeliefert, und verraten haben, und sogar damit das was und wem sie angeblich dienen…

    Ja…sie lebt damit dass uns dasselbe Schicksal treffen kann wie ihre Familie von damals… wenn der EWIGE uns nicht aus den Dreckigen Krallen unsere Feinde befreien wird!

    JA! So ist es eben… Wir leben unsere „Schicksal“ und jammern nicht… wir ertragen was wir auferlegt bekommen…. Und es ist G“TTes Sache um das Gerechtigkeit zu sorgen… NEIN! Wir werden weder die „Pfaffen“ noch die, die den Mut nicht haben ihre „Pfaffen“ und sonstige „Idioten“ die Schrankenzuweisen!

    Wohl habe ich alleine als „Jüdische Mitbürger“ geantwortet… doch ich denke – dass ich zu mindest jetzt – sagen , dass diese der Meinung der meisten von uns ist…..!

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  24. Gertdergärtner, deine „Erkenntnisse“ sind alt und werden nicht wahrer, weil du ein paar Links deutscher Medien anführst, die für ihre Einseitigkeit bekannt sind. Deshalb in aller Kürze, weil OT:

    1 Saddam hatte Giftgas gegen seine eigene Bevölkerung eingesetzt.

    2. Clinton unterzeichnete den „Iraq Liberation Act“ (natürlich weißt du nicht, was das ist – aber wofür gibt es schließlich das Internet?).

    3. John Kerry stimmte für die Befreiung Iraks, ebenso wie Hillary Clinton. Aber die wurden natürlich alle vom brillanten Bush getäuscht – halt, der ist dazu ja viel zu „dumm“. Tja, ist es nicht verwirrend, wenn nicht mal die eigenen Vorurteile zusammen passen wollen?

    4. Wegen ihrer Kriegsbeteiligung im Kosovo wurden auch Schröder und Fischer angezeigt. Und? Diese Anzeigen stammen meist von Leuten, denen Tote nur dann wichtig sind, wenn sie als Kronzeugen für ihre Ideologie dienen können. Solange die Opfer von tatsächlichen Verbrechern wie Saddam oder Milosevic verursacht werden, hat man wichtigere Themen. Aber das brauche ich dir wohl nicht zu sagen.

    5. Die Auszeichnung zu einem dummen Menschen würde eher dir zustehen, wenn du allen Ernstes deine von irgendwelchen Kanadiern nach eigenem Gutdünken erstellte Liste als „Argument“ bezeichnest. Um mal in der Sprache unserer Zeit zu bleiben: LOL.

    Weiter werde ich hierzu unter diesem Artikel übrigens nicht eingehen.

  25. vielleicht sollte man auch noch mal den begriff der völkerrechtswidrigkeit bemühen, wenn vom irakengagement der usa die rede ist. das ist nämlich überhaupt nicht geklärt.

  26. @ mr

    Diese Debatte würde ja noch komplizierter. Fest steht aber, daß es keine ausdrückliche Ermächtigung des UNSC gab. Nur – beim Kosovo unter Schröder und Clinton gab es die ja auch nicht. Doch mit diesen Widersprüchen muß man eben leben, wenn man an seinen Vorurteilen festhalten will.

    (Eigentlich wollte ich hier ja nichts mehr dazu schreiben …)

  27. Es zogen in geistlicher Friedensmission

    http://www.israeli-art.com/satire/friedensmission.htm

    Und huldvoll lächelnd in rotem Talar
    durchschritten sie weihevoll Ramallah.
    Da stößt es aus christlich empörter Brust
    bischöflich, zu aller Muslime Lust:
    Dies ist die jüdische Tyrannei!
    (ein Bischof weinte sogar dabei)
    Die Mauer zum Schutze? – Nein, euch zur Pein!
    So darf kein Mensch behandelt sein!

    Drauf kicherte dankbar der schlaue Imam,
    und die Hände rieb man sich im Iran:
    Sei’s uns verboten, lacht sein Staatsoberhaupt,
    den teutschen Bischöfen sei es erlaubt!

    Denn als diese kehrten nach Teutschland zurück,
    leutselig die Miene und sanft der Blick,
    da traf sie weder der päpstliche Zorn,
    noch nahm die Regierung sie aufs Korn.
    Nur die Juden, wie sollt‘ es auch anders sein,
    die zerrten am kirchlichen Heiligenschein.
    Doch die Mehrheit schwieg, wie es sich gehört,
    denn aus gutem Grund wird sich nicht empört.
    Der Judenhass ist halt hier so Sitte.
    Drum richt’ ich an euch direkt meine Bitte:

    Ihr Bischöfe Teutschlands, der Christenheit Zier,
    habt etwas verwechselt: Das Ghetto sind wir!
    Wir werden bedroht von islamischer Wut,
    in winzigem Land mit großem Mut.
    Uns mordet man meuchlings an jeglichem Tag,
    auch wenn das ein Bischof nicht hören mag!
    Uns gelten die Bomben, nicht Rom noch Berlin,
    du Oberbischof im Hermelin!

    Ihr Herren des Kreuzes, der heiligen Schriften,
    wollt ihr erneut das Denken vergiften?
    Was wisst denn ihr von Ghetto und Not?
    Wo fanden eure Familien den Tod?

    Oh, ihr würdigen Herren, hier hört ihr mich flehen:
    Wer Augen im Kopf hat, der sollte auch sehen!
    Oh, ihr Bischöfe Teutschlands, ich flehe euch an,
    lest einmal die Zeitung so dann und wann!

  28. also, jetzt mal cool bleiben, denn ich habe den Verdacht, das die erklärung „beim kopieren rausgefallen“ gar nicht soooo falsch ist.

    wie?
    ganz einfach:

    man sieht, das staatsgebiet von israel ist- als einzigstes auf der karte RÖTLICH HERVORGEHOBEN.

    ich selbst habe geographie mitstudiert+ atlanten hier rumstehen, bei denen es üblich ist, OBEN/am Rand, in der Legende, also AUßERHALB der eigentlichen Karte draufzuschreiben, welches Land in der Karte dargestellt wird.

    zur besseren orientierung schreibt man die (wie auch hier nicht extra farblich hervorgehobenen) NACHBARLÄNDER mit namen in die Karte rein.

    aber DAS Land, um das es in der Karte geht (hier also israel) wird dann nicht extra nochmal textlich benannt in der karte, da ja die ÜBERSCHRIFT den namen schon enthält+ die farbliche extra-kennung da ist
    …wäre ja doppelt gemoppelt und Platz verschwendet!

    und wenn man nun eine Karte OHNE Legende+ titel kopiert, passiert sowas wie oben…

Comments are closed.