graue_woelfeWenn, wie im Fall der aktuellen Morde in der Türkei, in unseren Medien von „türkischen Ultranationalisten“ die Rede ist, sind meist die „Grauen Wölfe“ gemeint. Maßvolle Kritik an der faschistischen Verbrecherorganisation ist sogar in deutschen Medien erlaubt, weil sie auf der imaginären Skala politischer Weltanschauungen am äußersten rechten Ende verortet werden.

Ursprünglich unreligiös haben sie, ebenso wie ihre traditionellen linken Todfeinde von der kurdischen PKK, mit denen sie sich zumindest in Antiamerikanismus und Judenhass einig sind, längst den Schulterschluss mit den radikalen Moslems vollzogen.
Vor einem Jahr sorgte ein Artikel im Köner Stadtanzeiger für einige Aufregung. Kölner Lehrer klagten über die aggressive Agitation der „Wölfe“ in Kölner Schulen. Nach ein paar Tagen beruhigte man sich wieder und inzwischen ist alles beim Alten. Die Wölfe heulen weiter, der Verfassungsschutz beobachtet und wir sind froh, dass wir mal drüber geredet haben.
Der folgende Film von Polylux (ARD) zeigt ein paar graue Flecken auf dem kunterbunten multikulturellen Narrengewand.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

35 KOMMENTARE

  1. Ich erinnere mich mal gelesen zu haben das auch Murat Kurnaz Mitglied bei den Grauen Wölfen war/ist.

  2. @ Desperado

    Die Kommentare der Türken bei Youtube sind wirklich schon heftig:

    katilyamyam schreibt: „Wir wollen mit darwin Affen nichts zutun haben.. Wir sind Menschen und keine Affen wie die Europär und Christen. Bald sind die Europär aber bereit für die Türkei. Nicht die Moslems konvertieren zum Christentum, sonder die Christen konvertieren zum Islam in Europa.“

    rapfigther schreibt: „Ey Ihr kartoffeln wass soll das mann was Npd was habt ihr hunde gegen uns südländer vergisst nicht dass ihr von uns gelernt habt eine Seife zu benutzten oder körper flege ohne uns hättet ihr nichts nicht mal toileten ihr müssted in euren garten laufen um zu pissen“

    ub802 schreibt:
    „GRAUE WÖLFE FOR EVER DIE TÜRKISCHE RASSE IST JEDEM ÜBERLEGEN“

    bigfatih42 schreibt:
    „Irgendwann werden wir Türken wieder die Welt regieren sowie früher (Ottomane) dann wird es eine gerechte Welt geben… Es würde kein Europa geben wenn die Ottomane früher jeden getötet hätten… Also ihr könnt vom glück reden…“

    ULKUCU66 schreibt:
    „Alle die gegen uns sind,sind entweder Nuttensöhne oder komunisten..BOZKURT“

    _____________
    Ich finde da sollten sich die Blogger, welche PI immer wegen den Kommentaren kritisieren auch einmal dran abarbeiten oder sind die auf dem Auge vollkommen blind? Und den Toilettenkommentar von rapfigther haben wir den MSM-Schreibern zu verdanken, die immer behaupten, der Islam hätte alles erfunden. Na toll!

  3. Jap die Videocomments….

    So ich war dann auch mal so „frei“:

    scrafceberlin42 BÖLKTE (1 day ago)
    fresse ihr HURENSÖHNE ich ficke eure Mütter ihr bastarde wir können stolz auf unser land sein haltet eure fressen ihr ehrenlosen hurensÖhne ! WIR SIND TÜRKEN bis zum tot ok mi lan ! ihr heult nicht wen eure eltern sterben aber wen euer haustier stirbt heult ihr so seit ihr ehrenlosen ! SEyhitler ÖLmez vatan bÖLünmez ! Ülkücü-Genclik wedding

    CA sagt und fragt:
    Ja solche Sprüche kennt man von euch, Kültürbereichern nicht wirklich was neues, eben ein weiteres Zeichen eurer Kültür, mal ne andere Frage auf Deinem Video da unter:
    http://www.youtube.com/watch?v=AETsxrXxkXc

    wie viel Drogencocktail hattest Du denn da schon so „intus“ ???
    Achja gleich vorab beantworte meine Frage oder lass es aber lass andere aus dem Spiel ….

    ca
    PS:manchmal muss ich einfach mal was antworten….

  4. Unsere geschätzten Mitbürger mit türkischen Hintergrund bereichern unsere Zivilisation enorm mit ihrer farbigen Ausdrucksweise.

    Sie sind so kraftvoll archaisch, so als hätte Allah sie gerade eben aus seinem Jutesack geschüttelt und ihnen nur 20 Worte mitgegeben.

    Ich verstehe gar nicht, warum immer antropologische Expeditionen in den Amazonas aufbrechen, um primitive Völker zu erforschen?

    Anstatt hier mal kurz aus dem Institut auf die Strasse zu gehen und einen Jungtürken zu fangen. Das würde viele Forschungsgelder sparen und vielleicht ist er nach dem Abschluss der Versuchsreihen sogar zivilisierter und bedeckt sein Gemächt, wenn er durch die Parks und Strassenschluchten streift, auf der Jagd nach Beute.

    Und dass die Populationen von Jungtürken plötzlich einen Zivilisationssprung machten oder sie bedroht wären , durch Polizisten, Staatsanwälte oder Richter, das kann man getrost ausschliessen. Zeit also für ausgedehnte Feldstudien.

  5. Ob die Täter nun von der nationalistischen, rechtsextremen und antisemitischen MHP stammen. Oder von der tükischen jihadistischen „Hisbullah“, die von der jeweiligen Regierung als Terrorinstrument im Bürgerkrieg gegen die Kurden eingesetzt wird.
    Das ist im Grundsatz ohne Bedeutung. Vielmehr muss jetzt endlich Schluss sein mit den Beitrittsverhandlungen der Türkei zur EU. Und hier in Deutschland mit der islamophilen Politik bezüglich des ungehemmten Moscheebaus.

  6. Die Kommentare der Türken bei Youtube sind wirklich schon heftig:

    Ueberrascht? Habe diese „Sprache“ schon im Kindergarten hoeren muessen.

    Da hilft nur eins: Staerke und Macht, was anderes kapieren die Jungs leider nicht.

    Diskussion? Eher kapiert meine Klobuerste was.

    Traurig aber wahr.

  7. Man sollte das Positive daran nicht ausklammern, diese kleinen Prinzen sind drauf und dran die BRD, ja ganz Europa aus dem Dornröschenschlaf wachzuküssen.

  8. Nicht die Moslems konvertieren zum Christentum, sonder die Christen konvertieren zum Islam in Europa.“

    Diese Aussage halte ich in der ganzen Kloake von gossigem Geschimpfe für die zentrale. Etwas in der Form wie „in 50 Jahren gehört das Land uns.“ kommt eigentlich früher oder später immer, wenn die Herrschaften wütend werden.

    Ohja… man könnte mir antworten: „Haha, wie wollen denn diese Hirnamputierten das bewerkstelligen? Die prahlen doch nur.“

    Es stimmt, sie prahlen natürlich nur. Der Punkt ist aber:

    SIE WISSEN, WARUM SIE HIER SIND.

    Während Ihre Großeltern und vermutlich auch noch Eltern dachten, sie wären zum Arbeiten hier (und überwiegend unwissende Schachfiguren waren) , WEISS die Generation der heute Jungen, dass sie zur Invasion hier sind.

    Von wegen Eurabia-Verschwörungstheorie! Die kleinen Moslems aus der Gosse glauben die ganz offensichtlich auch …. ich nehme nicht an, dass die Bat Ye’Or lesen. Diese Theorie wird offenbar auch von anderer Seite weit verbreitet.

    Man muss sich natürlich nicht etwas glauben, nur weil’s kleine Moslem-Prolls glauben. Aber die Tatsache, DASS sie es glauben, zeigt zumindest, dass jemand ihnen das einredet und will, dass sie’s glauben.

    Diese Typen sind in der Ummah-Familie wie die Kinder, die ausplappern, was die Eltern zu Hause reden ….

  9. @ 14 Eisvogel: Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen. Es zeigt sich sehr deutlich, dass die meisten der bisherigen Integrationsmaßnahmen nicht gegriffen haben. Im Nachhinein wäre das voraussehbar gewesen. Mit Bodensatz aus der Türkei (nicht bösartig gemeint) und „Unterschichtarbeit“ (auch nicht bösartig gemeint) können faktisch keine Resultate erzielt werden, vor allem in der Erziehung der Kinder im westlichen Sinne. Man hätte.. ja, ich weiß…, die Leute besser in ihren Ländern gelassen.
    Nun kommt der schwierige Teil der Prozedur: wie können wir dieses Problem bewältigen?

  10. …die Organisatoin wird in Deutschland vom Verfassungsschutz beobachtet…
    da frag ich mich was man da noch beobachten muss. Mehr kann man wohl nicht machen.

  11. Solange es keine deutschen ‚Faschisten‘ sind, alles halb so wild.

  12. wie können wir dieses Problem bewältigen?

    Wenn’s ein reines Unterschicht- und Kriminalitäts-Problem wäre, dann wäre die Sozialarbeit (gekoppelt mit konsequenter Polizei und Justiz) m.E. schon das Mittel der Wahl. Bei der russischen Unterschicht, die wir auch im Land haben, wird das vermutlich auch früher oder später greifen.

    Bei den Moslems ist aber hinter der vordergründigen Kriminalität und Primitivität eben stets dieses „Wir sind Herrenmenschen und übernehmen Euch sowieso.“ vorhanden. Das sagen kriminielle (und selbst stockbesoffenen) Russen nie. Das sagen die deshalb nie, weil sie’s nicht unterschwellig denken.

    Und das ist nicht auf dem Mist der kleinen Krawallos gewachsen.

    Achja, Deine Frage:

    wie können wir dieses Problem bewältigen?

    Meiner Ansicht nach überhaupt nicht mehr. Zumindest nicht ohne einen Bürgerkrieg zu auszulösen.

  13. @ 18 Eisvogel: es ist überwiegend ein Unterschichtenproblem, gleich was auch immer in ihren Köppen vorgeht. Deswegen ist ein rigoroses, gekoppeltes Vorgehen schon angesagt. „Herrenmenschen-Mentalität“ ist hier schon einmal ausgetrieben worden.
    Bürgerkrieg? Zwischen welchen Parteien denn?

  14. Ehrlich gesagt noch die Besten Kommentare auf diesem Youtube Video *lol

    “ Ermöglicht uns Arbeit in der Türkei dan gehen wir gerne weg.. Mit antitürkischen propaganda und lügen schwürt ihr nur Hass.. und das kann sehr gefährlich werden.. Ich bin nicht scharf auf Deutschland.. Wer möchte schon mit jemand zusammen leben der nur noch vorurteile hat und immer gegen einen lügen verbreitet?? Ich nicht.. Ja ihr Deutschen.. Ich möchte weg aus Deutschland.. Viele Türken würden gleich packen und gehen wenn sie wüßten das sie dort wo sie gehn einen arbeit haben..“

    „Sorgt dafür das wir arbeit haben in der Türkei.. Die Arbeitsplätze dort sind nicht für uns gedacht.. Wenn drei milionen Türken gehen sollen brauchen wir für die Menschen arbeisplätze in der Türkei. Schaft uns möglichkeiten, dan seit ihr uns los.. Ich geh als erstes und schaue nicht ein einziges mal zurück und vermisse euch auf keinen fall nicht.“

    Allerdings auch zwei Kommentare, die nicht verkehrt sind dazu:

    „verpisst euch doch und kämpft in der osttürkei. dieses land was euch alle möglichkeiten bietet, ihr aber dennoch verachtet braucht keine neuen behinderten nationalistischen und rassistischen affen.“

    „sorry leute, ich hab` kein bock türkisch zu lernen um hier die kommentare lesen zu können…kauft euch tüte deutsch, kostet nur 5 geld. tüte english noch mehr billig!
    alternativ könnt ihr euch eure halbmondflagge mal rektal einführen.“

    Man lernt also: Zuerst bekriegen sich Kurden und Türken, dann Bekriegen sich beide Gruppen mit den Deutschen.

    Toll, wenn man einen gemeinsamen Feind hat…

    Die Deutschen sind ja in den Augen der User das Letzte: Aber für Arbeit in der Türkei können sie ja gefälligst noch sorgen.

  15. #19 rational (19.04.07 10:12)

    „…Bürgerkrieg? Zwischen welchen Parteien denn?…“

    Zwischen der „Staatsgewalt“ und den
    „Deutschen“ natürlich.

    Bei deren Wahrnehmung des GG Art. 20 Abs. 4
    Und die Musels brauchen sich nicht mal die „Hände schmutzig“ machen.

    Das Musel-Köhler Sackgesicht kann dann ein` auf Pontius Pilatus machen.

  16. es ist überwiegend ein Unterschichtenproblem,

    Das ist der Punkt, wo wir vollkommen unterschiedlicher Ansicht sind. Ich sehe Unterschicht und ihre Primitivität als etwas Normales an, das zwar unschön ist, das aber jede Gesellschaft hat. (die einen weniger, die anderen mehr… und manche eben viel mehr). Das ist ein Problem, das man niemals lösen kann, das man aber im Griff halten kann.

    Ich sehe die Unterschicht-Moslems lediglich als die ungezogenen, vorlauten „Kinder der Ummah“, die unverfroren ausplaudern und ausleben, was „zu Hause“ gedacht und geredet wird. Wenn Du wissen willst, was Herr und Frau Müller verheimlichen, hör gut zu, womit Fritzchen und Lieschen Müller prahlen….

    Und wenn man wissen will, was der Imam predigt und was man in der Ummah denkt, dann fragt man eben auch nicht den erwachsenen Moslem, der sich benehmen kann, sondern den kleinen Murat aus der Gosse.

    „Herrenmenschen-Mentalität“ ist hier schon einmal ausgetrieben worden.

    Ja. Und danach waren 50 Millionen Leute tot und der halbe Kontinent verbrannt. Zu DEM Preis kriegen wir möglicherweise auch den Islam wieder weg….

    Bürgerkrieg? Zwischen welchen Parteien denn?

    Nicht vergleichbar dem amerikanischen Sezessionskrieg, sondern eher den Zuständen im Kosovo oder Libanon oder den französischen Banlieues.

  17. @11. Mistkerl

    „Europa aus dem Dornröschenschlaf wachzuküssen“

    Das seh ich ähnlich, diesen Raptile aus dem 2. youtube-video sieht man auch in den Musiksendern rumeiern..das die mit Wörtern wie Hurensohn,opfer,üsch fück düch usw. frei von jeder Zensur rumhantieren dürfen macht einen schon stutzig..schon der Gedanke das Deutsch-bands im Türk.TV sich auch nur annähernd so darstellen…meiner Meinung kann es garnicht genug von diesen Kram geben..die sorgen dafür das jeder deutsche Haushalt per Tv bestens über diese Leute informiert sind

  18. #12 Sachichdoch (19.04.07 09:00)

    #6 CA (19.04.07 05:04)
    http://www.youtube.com/watch?v=AETsxrXxkXc

    Also, mir gehts Messer in der Tasche auf wenn ich diese “ Krönchen der Schüpfüng“ höre.

    @sachichdoch
    Kann Dich gut verstehen, ganz bestimmt, aber dennoch wenn man berechtigt sauer/wütend etc. ist dann isses immer noch besser böses nur zu denken und gutes „zu handeln/tun“

    DAS IST VERDAMMT NOCH EINMAL DER WESENTLICHE VORTEIL UNSER ACH SO RUNTERGEKOMMEN WESTLICHEN ZIVILISATION.

    Soll aber nicht heißen das man (sich oder wir je nach Betrachtungsweise) alles Gefallen lassen muss.

    Was diesen Typen angeht so ein grottenschlechtes Video schreit geradezu nach einer hammerschweinemässigenbierwurstVERARSCHE…

    Den eines haben die meisten Musels ganz bestimmt nicht, HUMOR und wenn dann ist der ziemlich einfach achwas PRIMITIV gestrickt.

    Man muss denen jeden Tag aufs neue Zeigen wie BLÖD die eigentlich sind.

    Genau das mache ich und genau deswegen HASSEN die mich so.

    Was diese Takiya Könige am wenigsten Vertragen können ist die Wahrheit denn die ist wie ein Hornissen stachel in deren faulen Lügen fleisch.

    Es ist noch ein langer Weg aber ab und an gibt es Kleinigkeiten die einen freuen.

    ca
    http://www.youtube.com/profile_videos?user=CA1965

  19. @ 23 Eisvogel: unserer grundsätzlicher Unterschied liegt woanders. Das hast Du schon mit Deinem Gedanken ausgedrückt: mit 50 Mio Toten kriegen wir ggfls den Islam aus Europa weg. Religiöse Zugehörigkeit eines Menschen ist für mich kein politisches Ziel, auch nicht für den Islam als „politische“ Religion.Ich will den selbstbestimmten freiheitlichen demokratischen Staat erhalten, festigen, stärken. Ob das Individuum an den Arsch einer Kuh oder an Allah glaubt, ist seine Sache. Doch jetzt kommts: wenn ein Moslem aus Glaubensgründen das nicht mitmachen kann, hat er 2 Alternativen:
    – auswandern, bzw. entfernt zu werden,
    – Kompromisse mit seiner Religion schliessen. Dieses kann nur der Moslem selbst tätigen. Ich kann ihm nur die Rahmen (GG, Gesetze etc) vorgeben. Leider wird so ein Vorgehen bei uns noch nicht praktiziert. Die Behauptung, ein gläubiger Moslem könne dies nicht, bestätigt doch nur meine Hypothese. Der muss auswandern oder entfernt werden. Was nun als „gläubiger“ Moslem bezeichnet wird, ist schlicht nicht meine Aufgabe. Nur die Verfassungsrealität zählt.
    Klar, willst Du wissen was die Eltern „denken“, frage die Gören. Das gilt für alle Schichten. Doch gerade die Unterschicht klammert sich, mangels Erfolg (der selbstverschuldet nicht eintritt) an Schablonen, Altbekanntes, in diesem Falle das Gesummse der Umma. Was haben die denn sonst? Ein bißchen Nazismus, Bolschewismus, niedrigster Basis. Das wars. Das soll man nicht überbewerten oder generalisieren. Die Mitglieder der Moslem-Prollgangs in Berlin und anderswo müssen samt ihrer Familien, Hodschas und Drogenhändlern hier raus, auf Nimmerwiedersehen. Genau dies ist doch nie praktiziert worden, aus falsch verstandener Toleranz, 68er Gedusel, linkes „Anti-Nazi“-Gewäsch. Was dann an Moslems übrig bleibt, ist oder wird sich ordnungsgemäß integrieren.

  20. Klar, willst Du wissen was die Eltern „denken“, frage die Gören. Das gilt für alle Schichten.

    Ich hatte das im übertragenen Sinne gemeint – nicht auf die biologischen Eltern der Teenie-Prolls bezogen. Die kleinen Schreihälse drücken aus, was der „moderate“ Moslem zivilisierterer Erscheinung sich nur denkt. Er drückt das aus, was Tariq Ramadan vorantreibt.

    Treib irgendeinen beliebigen nicht-islamischen Unterschicht-Einwanderer in den Zorn und er wird Dich vulgär beleidigen und eventuell auch behaupten, Du wärst ein Nazi. Aber keiner – egal wie primitiv – wird sagen: „Muhahaha. Wir übernehmen Euer Land sowieso.“

    Er hat das einfach nicht im Kopf. Aber Moslems haben’s im Kopf. Und wenn man sie reizt, schreien sie’s raus.

    Und darin sehe ich den Unterschied zwischen einem Unterschicht- und einem Islam-Problem. Wir haben beide und natürlich überlappen sie sich. Aber das zweite halte ich für ungleich gefährlicher.

  21. #27 rational (19.04.07 13:09)

    „Die Mitglieder der Moslem-Prollgangs in Berlin und anderswo müssen samt ihrer Familien, Hodschas und Drogenhändlern hier raus, auf Nimmerwiedersehen. Genau dies ist doch nie praktiziert worden, aus falsch verstandener Toleranz, 68er Gedusel, linkes „Anti-Nazi“-Gewäsch.“

    Meine Rede seit 45!

    Das mit dem letzten Satz wird nich funktionieren.
    Aids kann man so auch nich bekämpfen.

  22. #29 Sachichdoch (19.04.07 13:42)

    „Meine Rede seit 45!“

    Is natürlich nur`n Spruch…
    Das reale Jahr war (leider erst) 06!

  23. @ 28 Eisvogel: unter Eltern verstehe ich identisches wie Du. Natürlich ist die „Übernahme-Mentalität“ in Teilen der Moslems als Glaubensmuß verankert. Ich wäre ja blind und taub, dies nicht zu wissen und zu registrieren. Das macht diese Ideologie gefährlicher als andere. Nur, Tariq Ramadan et al. sind nicht das Maß aller Moslems, auch nicht der Koran und andere Schriften. Da gibt es von 0 bis 180 Grad alle Schattierungen. Womit wir wieder bei der Frage angelangen: wieviele sind es nun eigentlich? Die Harten? Die Eifrigen? Die Glaubenskämpfer? Ich habe darauf keine Antwort, nur eines weiß ich sicher: 100% sind es nicht.
    @ 29 Sachichdoch: woher weißt Du, wie in Zukunft Aids bekämpft werden kann? Wahrscheinlich wird es (irgendwann einmal) eine Spritze dagegen geben. Bei Moslems kennen wir die Spritze schon heute: sie heißt GG. Man muss sie nur einsetzen.

  24. wieviele sind es nun eigentlich? Die Harten? Die Eifrigen? Die Glaubenskämpfer? Ich habe darauf keine Antwort, nur eines weiß ich sicher: 100% sind es nicht.

    Natürlich nicht. Aber ich finde die Frage nicht wichtig, wie viele es sind. Aschenputtel wurde vor die unlösbare Aufgabe gestellt, die „guten“ und „schlechten“ Linsen zu trennen. Sie war ein armes Kind und konnte sich nicht wehren.

    Sind wir das auch?

    Ich denke nicht mal dran, dass ich mir die Unverschämtheit, die „moderaten“ von den „radikalen“ Moslems handzuverlesen zumuten lasse.

    Es ist nicht möglich. Und genau wie im Aschenputtel-Beispiel wird diese Forderung, 3.5 Mio (bzw. weltweit 1.5 Mrd.) Menschen einzeln zu beurteilen, nciht erhoben, weil sie sinnvoll ist, sondern weil sie die Deppen, die auf sie eingehen, beschäftigt hält.

    Das ist unmöglich, rational. Selbst wenn man Gedanken lesen könnte, wär’s alleine durch die riesige Zahl unmöglich. Eine Sisyphos-Arbeit. Als „moderat“ Eingestufte werden alt und sterben … neue kommen nach. Müssen wieder eingestuft werden.

    Es ist vollkommen egal, wie viele es prozentual sind. Es sind mehr als genug.

    Wie man in der Filbinger-Diskussion mal wieder schön erkannt hat, kann man eine totalitäre „Mission“ auch mit einer großen Zahl wachsweicher lauwarmer Mitläufer durchziehen. Man braucht nur sehr wenige Eiferer. Und die sind immer da …. wenn nicht dauerhaft im Land, dann im Internet, im Satelliten-TV oder als Wanderprediger in der Moschee.

  25. @ 33 Eisvogel: keiner will und verlangt, die guten von den schlechten Linsen handverlesen zu trennen. Braucht man auch nicht. Ein Moslem, der sich hier an die Gesetze hält, keine Ausnahmen von der Regel verlangt, seine bürgerlichen Pflichten erfüllt, bleibt hier wohnen. Mehr tun Du und ich doch auch nicht.
    Die deutsche Bürokratie ist (leider) sehr effizient. Wenn bundesweit einmal alle Straffälligkeiten von, Ausnahmegenehmigungen für Moslems zusammengefasst würden, hast Du sehr schnell einen Überblick, wer, was , wann, wo. Danach könnte gehandelt werden, die Fälle abarbeiten sozusagen.

  26. @#5 Will (19.04.07 03:58)

    ………..Und den Toilettenkommentar von rapfigther haben wir den MSM-Schreibern zu verdanken, die immer behaupten, der Islam hätte alles erfunden. Na toll!…………

    Es geht doch nicht darum, dass die das Kloo erfunden haben, sondern um das, was ihnen in der Moschee gepredigt wird:

    Die Deutschen sind Schweine, sie waschen sich nicht, daher haben sie das Parfum erfunden. Als die ersten Türken nach Deutschland kamen (als Gastarbeiter) hatten die Deutschen noch nicht einmal eine Toilette.

    Erst als die Türken Deutschland aufgebaut hatten, konnten auch die Deutschen über eine Toilette verfügen.

    Das ist kein Witz! Sinngemäß war dies der Wortlaut des Imams, welcher mit versteckter Kamera (Panorama)aufgenommen wurde.

Comments are closed.