schwule_schweine.jpegDass es sich bei der „Schweinefleisch macht schwul„- Behauptung der Ahmadiyya-Sekte nicht um einen einmaligen und versehentlichen Ausrutscher gehandelt hat, beweist eine Stellungnahme der Ahmadiyyas aus der Schweiz. Demnach machen Schweine nicht nur schwul, sondern sie sind es auch selbst – und sexbesessen noch dazu. Das Foto „beweist“ die Richtigkeit dieser Behauptung.

Dieses Verbot gründet sich nicht allein auf die Möglichkeit, dass das Schweinefleisch durch Trichinen verseucht sein kann, was in den heissen Ländern, in denen Islam sich zuerst verbreitete, oft der Fall ist. Hingegen liegt dem Verbot eine Ernährungsphilosophie zugrunde, die davon ausgeht, dass jedes Nahrungsmittel auf eine gewisse Weise bestimmte Moralverhalten im Menschen stärke oder schwäche. Konkret, dass durch die Aufnahme von Nahrung das moralische Verhalten des Menschen beeinflusst wird. Das Schwein gilt als Tier, das schamlos ist. Es ist ein Allesfresser, frisst auch das Fleisch von Artgenossen, es hat zudem Neigungen zu einem ausschweifenden Sexualleben und zur Homosexualität.

Und weil die Muslime dieses von Grund auf verdorbene Tier nicht essen, ist ihr Verhalten auch so untadelig und rein – in jeder Beziehung! Es ist wichtig, der Ahmadiyya-Sekte beim Ausbau ihrer Stützpunkte mindestens so behilflich zu sein wie Pankows Bürgermeister Köhne.

(Spürnase: Samurai)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

19 KOMMENTARE

  1. Wenn man das Bild genau betrachtet kann man verstehen, warum sich die Musels immer so tief nach Mekka beugen.

    Für die Freiheit!

  2. Gezeigt werden zwei Eber, die gleichzeitig eine Sau bespringen wollen.

    Eine gewisse Ähnlichkeit ist nicht abzustreiten…

    Das kommt aber praktisch bei allen Säugetieren vor, ausser bei Hammeln und ähnlich behandelten Männchen anderer Arten.

    Dementsprechend gab (gibt?) es bei den Musels die Eunuchen.

  3. Die Ahmadiyya, die ich vor kurzem noch für eine bemitleidenswerte Sekte gehalten habe weil sie von Sunna und Schia verfolgt wird, wird immer unheimlicher:

    Was bedeutet Jihad?

    Der Begriff „Heiliger Krieg“ stammt nicht aus dem Islam, weder der Koran, noch die Ahadith, noch andere Quellen kennen eine Zusammensetzung von „heilig“ und „Krieg“. Offensichtlich kommt diese Bezeichnung aus dem Christentum, aus der Zeit der Kreuzzüge.

    Blöder geht’s nicht mehr!

  4. Was dürfen wir anderes aus islamischem Munde erwarten als Unsinn?

    Der Islam bewegt sich in evolutionärer Hinsicht bestenfalls auf mittelalterlichem Niveau. Begriffe von Kausalität, Wissenschaftlichkeit, Reflexion, Kritik usw. gibt es dort nicht.

    Folglich kursieren derartig unsinnige Glaubensvorstellungen, die gewöhnlich, weil es an Argumenten eh fehlt, mit brutalster Gewalt durchgesetzt werden…

    Die Hauptrechtfertigung übelster Handlungsweisen im Namen der „Lehre“ kennen wir noch aus dem Mittelalter: „Deus vult!“

    Und was für ein „Deus“ ist das? Selbst der Gott namens „Allah“ ist gemäß „Koran“ korrupt und offensichtlich auch nicht gerade der feinsinnigste unter den Göttern. So gesehen hat der Islam keinerlei Ethik! Dafür aber umso mehr „Willen zur Macht!“ – um jeden Preis und mit allem Mitteln durchzusetzen, versteht sich.

    Eine solche „Religion“, die Unterwerfung heißt und mehr Politik denn alles andere ist, kann doch nichts anderes hervorbringen als faschistoiden Schwachsinn gepaart mit roher Gewalt – ganz dem Vorbild des „Messengers“ folgend.

    Bald wird hierzulande die inhaltliche Kritik am Islam verboten sein, dazu werden uns orient-verliebte „Islamwissenschaftler“ Zerrbild nach Zerrbild liefern, während rhetorisch gebildete Muslim-Ideologen uns im Zuge der Taqiya den „wahren Islam“ predigen…

    (…soll heißen, vielmehr predigen deise Leute zunächst den Umkehrschluss: In der islamischen Welt wird ja der „wahre Islam“ noch nicht wirklich praktiziert, so dass die dortigen Mißstände selbstverständlich nichts mit Islam zu tun haben – ein gerne verwendetes Argument von Moslem-Diskutanten! Man achte mal darauf)

    Unseren Enkeln wünsch ich schon heute viel Spaß im neuen Europa!

    Wenn wir mittlerweile von bildungsfernen Politikern regiert werden, die aus Ahnungslosigkeit als Kufirun das Gespräch mit „moderaten Taliban“ suchen, ist es bereits zu spät. Dümmer geht es nicht mehr!

  5. Uiuiui, das „ausschweifende Sexualleben“ der Schweine… Man könnte sich glatt totlachen, wenn es diese Muselmanen nicht so verdammt ernst meinen würden. In 20 Jahren wird die „Moral in der Tierwelt“ und ihre Konsequenzen für die glaubenskonforme Ernährung wahrscheinlich auch in D schon zu verpflichtenden Lerninhalten für den Biologieunterricht gehören (zumindest in Bremen, Berlin, Hamburg, NRW und RP).

    Ich meine, es gibt das Phänomen, dass man am anderen (oder am Tier eben) unbewusst das hasst, was auch zu den eigenen Schwächen gehört… ;-))

  6. @ #5 mr: Willkommen im Club!

    Apropos Ahmadiyya: auf Youtube ist die Auseinandersetzung zwischen Ahmadiyya-Anhängern, Gutmenschen und Skeptikern in vollem Gange. Wäre schön, wenn sich auch ein paar PI-Leser beteiligen würden.
    http://www.youtube.com/watch?v=EYfa5qe6F3o

    psychedelicking (5 days ago)
    ihr wundert euch warum wir deutsche als intolerant dargestellt werden?? eure sprüche sind das perfekte beispiel warum!! lieber ein moschee und interkulturellen austausch, als dumme verdrehte neonazis!
    (Reply) (Spam)
    ChristianPaul75 (23 hours ago)
    Geh doch mal auf ahmadiyya. de und stöbere in der Online-Bibliothek. Dann findest Du heraus, weshalb viele Menschen der Ahmadiyya äußerst skeptisch gegenüberstehen. Ich brenne nicht sonderlich auf kulturellen Austausch mit einer Gemeinschaft, die nicht mal Frauen als gleichberechtigt ansieht.
    (Reply) (Spam)
    ChristianPaul75 (23 hours ago)
    Beispiel: „Dabei ist zu beachten, dass der Islam sich nicht durch das Zauberwort «Gleichberechtigung» verblenden lässt, sondern durch eine ausgewogene Aufgabenteilung für ein friedliches und glückliches Familienleben sorgt, was der ganzen Gesellschaft als gesunde Grundlage einer dauerhaften sozialen Ordnung dient.“ (Die Frau im Islam) Klartext: Gleichberechtigung gibt es nicht, Islam herrscht.
    (Reply) (Spam)
    ChristianPaul75 (23 hours ago)
    Beispiel 2: Prophezeiung, daß die Juden eine endgültige Niederlage durch die Hand der Muslime erleiden werden
    „Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung wird sein, daß die Muslime beginnen werden, die Juden zu töten. Die Juden werden sich selbst hinter einem Stein oder einem Baum verbergen. Dann wird der Stein oder der Baum laut ausschreien: ‚0 Muslim, 0 Diener Allahs, hier ist ein Jude, der sich hinter mir verbirgt, komm und töte ihn.'“ – Hadith, steht auch in der Charta der Hamas.
    (Reply) (Spam)
    ChristianPaul75 (23 hours ago)
    Beispiel 3: „Es gibt ebenfalls klare Hinweise darauf, daß der Islam in den westlichen Nationen verbreitet werden wird, und daß jene durch Islam ein neues und starkes Zeitalter voller Fortschritte beginnen werden.“ (Der Konflikt im Mittleren Osten) – Klartext: Islamisierung

  7. Es gibt ebenfalls klare Hinweise darauf, daß der Islam in den westlichen Nationen verbreitet werden wird, und daß jene durch Islam ein neues und starkes Zeitalter voller Fortschritte beginnen werden….

    Druckfehler ???

    Es gibt ebenfalls klare Hinweise darauf, daß der Satans-Islam in den westlichen Nationen verbreitet werden wird, und daß jene durch Islam ein dunkeles und schreckliches Zeitalter voller Rückschritte und Dunkelheit beginnen wird bis zu dem Tag wo der wahre Gott eingreift…..

  8. Also ich sehe das durchaus positiv. Weil der Islam den Genuss von Schweinefleisch verbietet, gibt es unter Muslimen zwar ebenfalls Homosexuelle, aber wenigstens keine schwule Sau!

  9. Esist doch durchaus merkwürdig: Unsere westliche Welt isst Schweinefleisch schon seit tausenden Jahren und dennoch bestehen wir weiter.
    Ich stelle jetzt mal eine Gegenthese auf:
    Die Römer aßen Schwein und beherrschten die Welt etwa 1000 Jahre lang.
    Die Griechen,denen wir einen Teil unserer kultur verdanken, aßen auch Schwein.Zumal war es ihnen möglich dreimal eine Invasion des Ostens, trotz Unterzahl, abzuwehren.
    Die Islamisten essen KEIN Schweinefleisch.Man sieht dass sie nicht viel erreichten,da ihr Reich von uns Europäern bis nach Istanbul zurück gedrängt wurde.
    Daraus folgt,dass Schweinefleischesser mehr Erfolge und Größe inne haben.

  10. Schweinefleisch macht schwul. Okay.

    Welche Rückschlüsse darf ich daraus ziehen, daß Mohammeds geschächtete Tiere verspeisen und sich gerne mal mit Kamelen und Eseln vergnügen?

  11. „Schweinefleisch macht schwul“
    OK. Sind doch auch beste Aussichten:
    man kann Bundestagsabgeordneter (grün), Parteivorsitzender (gelb) werden oder sogar Regierender Bürgermeister vom Berlin…

    Grüße
    (neu hier)

  12. Ich glaube, ich muß mich an Frau Knake-Werner mit ihrer neuen Antidiskriminierungsstelle wenden…denn ich kann nicht schwul werden! Ich werde diskriminiert.

    Gerade zu dieser Jahreszeit ist gegrilltes Schweinenackensteak ein Leckerbissen – ich könnt ja schon wieder… Aber homosexuell bin ich deshalb nicht geworden und werde es auch nicht!

    Tatsache ist jedoch, daß die Ahmadiyya eine Sekte ist. Und das sollte man nicht vergessen.

    In der Morgenpost sowie der Welt standen am Freitag zwei unterschiedliche Artikel über den Baubeginn in Pankow. In der MoPo stand, daß das Bieterverfahren für die Baufirmen erst Mitte Juni abgeschlossen werden soll, in der Welt, daß der Bau Mitte Juni beginnen soll.

    Jede Baufirma, die sich an diesem Bieterverfahren weiter beteiligt, ist mit schuldig an der Islamisierung Deutschlands.Dessen sollten sich die bieteden Firmen bewußt sein.

  13. igitt!!!
    schwules schweinefleisch essen,wie kann man nur…
    da löffle ich mir doch lieber ne orientalische kuttelsuppe hinter die kiemen.
    ist ja ne bekannte spezialitäet (siehe wikipedia)
    und lässt sich vor allem so geruchsneutral zubereiten.
    nur das wolfsrudel das sich inzwischen um dein haus versammelt hat,schenke bitte keine beachtung.

  14. Noch was zum Thema Schwein:

    China, Vietnam, Thailand usw. delektieren sich alle seit Jahrtausenden am Schwein. Schwul? Wohl kaum, denn dafuer gibts verdammt viel Chinesen.

    Austronesiche Expansion (raeumlich die groesste Wanderungsbewegung der Weltgeschichte)? Alles Schweinefleischfresser die nebenbei von Suedchina aus ganz Suedostasien, Madagaskar und den Pazifik bis zur Osterinsel hin besiedelt haben.

    Man sieht, Schweinefleich macht sexy!

  15. was ist das hier für eine recht eingestellte seite. hat man eine andere meinung und dann wir, die nachricht gelöscht! und ihr nennt euch demokratisch! alles wir hier zensiert ihr seit alle verlogen!

    gruß Wahrheit-Islam

  16. ach ja leute. ihr redet überscheinefleisch und so. was ich schade finde ihr beurteilt über den islam und dabei kennt ihr noch nicht mal eure eigene religion. lese. jesus hat kein schweinefleisch gegessen. denke und schreibe hier. dumme sprüche kann ma über all los werden. jesus ist kein schwein, aber die christliche welt? komisch. anscheind hab ihr durch das schwein fleisch nicht eure sexuelle orientierung verloren sondern euren verstand.
    lerne erst, Bitte, eure eigene religion kennen und beurteile über den wahren glauben“Islam“.
    Danke, wäre nett wenn nicht mein text hier gelöcht werden! die demokratie Dank!!!

Comments are closed.