Während die Hinrichtung eines Mörders in den USA hierzulande regelmäßig nationale Betroffenheit auslöst, erfährt man von Meldungen wie diesen nur am Rande. Die Kerzen bleiben aus und die Empörung unsichtbar.

In Saudi-Arabien wurde ein Mann von der „Tugendpolizei“ totgeprügelt, weil er Alkohol getrunken hatte.

Eine Gruppe von Religionspolizisten soll in dem islamischen Königreich Saudi-Arabien einen 28 Jahre alten Mann zu Tode geprügelt haben, weil sie ihn des Alkoholkonsums verdächtigte. Die Zeitung „Arab News“ meldete am Sonntag, die bärtigen Aufpasser der Behörde für die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters hätten sich in der Nacht zum vergangenen Donnerstag mit Gewalt Zugang zu dem Haus des Mannes in Riad verschafft, in dem sich der Mann und mehrere seiner Verwandten aufgehalten hätten.

Nicht vergessen: Islam heißt Frieden, Liebe und Toleranz.

(Spürnasen: Jens N., Ralf, Oleg, Daniel R. und C.Alkan)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

15 KOMMENTARE

  1. ziscchhh…Prost Leude….[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/00009161.gif[/img]

  2. Bei der Gelegenheit sollten wir des aug. 2005 verstorbenen König Fahds gedenken. Er war nicht nur fett und stinkfaul, sondern obendrein ein notorischer Säufer. Seine Tugendwächter sind aber nicht an ihn rangekommen, die vergreifen sich nur an andere, bevorzugt Frauen.

  3. In Saudi-Arabien florieren Drogenhandel, Prostitution und der Verkauf von Alkohol, wahrscheinlich müssen Anhänger des barmherzigen Islam deshalb ein paar pazifistische Grüsse in die Welt schicken, indem sie mal zwischendurch im Namen Allahs einen Bürger niedermetzeln.

    Islam heisst ja auch Frieden.

    MfG Bariloche

  4. @Karl Hammer

    Das erinnert mich stark an meinen Urlaub im Oman – hab ich doch mit dem Cousin vom Sultan an der Hotelbar vom Al Bustan gesoffen, während der gemeinen Bevölkerung Alkohol verboten ist. Der Typ ist sogar noch völlig betrunken in seinen Mercedes gestiegen, selbstverständlich um selbst zu fahren. Diese Doppelmoral hat mich damals dermaßen angewidert. 🙁

  5. Tja sowas sollte eigentlich eine Art Wake UP Call (warning call) werden, denn wenn die Musels hier beizeiten, an der Macht sein werden, dann gibts auch kein Bier, keinen Wein und nichts mehr in der Richtung und wenn Germany dann irgendwann das Kalifat im Stil der Taliban sein wird auch nix TV/Radio/Bücher/www usw.

    GAR NIX MEHR.

    Da das dumme breite Volk, der angepassten Selbstbetrüger, sowas nicht sehen will werden die Auswirkungen entsprechend raikaler sein, alte deutsche Tradition, seit Wilhelm zwo

    10:10 (leider schon gelaufen B3-TV 26.05.2007 vielleicht wird es ja wiederholzt:
    http://www.br-online.de/programme/bfs/

    Skizzen aus dem Orient
    Der Kaiser und der Sultan
    Auf den Spuren der Bagdad-Bahn Film von Dieter Sauter

    Da war W2 auch in einer Türkischen Uniform zu sehen „nettes Bild“.

    ca

  6. Klandestina,

    das ist überall auf der Welt dasselbe. Die Mächtigen machen Gesetze für das niedere Volk, für sie selbst gelten andere Regeln.

    Ob das jetzt in einer Diktatur oder Demokratie oder Demokratur oder Oligarchie ist.
    Besser, man akzeptiert es und richtet sein Verhalten danach aus. Und immer schön zynisch bleiben….

  7. Ich kenne die Weise, ich kenne den Text,
    Ich kenn auch die Herren Verfasser;
    Ich weiß, sie tranken heimlich Wein
    Und predigten öffentlich Wasser.

    Ein neues Lied, ein besseres Lied,
    O Freunde, will ich euch dichten!
    Wir wollen hier auf Erden schon
    Das Himmelreich errichten.

    Wir wollen auf Erden glücklich sein,
    Und wollen nicht mehr darben;
    Verschlemmen soll nicht der faule Bauch,
    Was fleißige Hände erwarben.

    Es wächst hienieden Brot genug
    Für alle Menschenkinder,
    Auch Rosen und Myrten, Schönheit und Lust,
    Und Zuckererbsen nicht minder.

    Ja, Zuckererbsen für jedermann,
    Sobald die Schoten platzen!
    Den Himmel überlassen wir
    Den Engeln und den Spatzen.

    Und wachsen uns Flügel nach dem Tod,
    So wollen wir euch besuchen
    Dort oben, und wir, wir essen mit euch
    Die seligsten Torten und Kuchen.

    Ein neues Lied, ein besseres Lied!
    Es klingt wie Flöten und Geigen!
    Das Miserere ist vorbei,
    Die Sterbeglocken schweigen.

    Besser als Heine kann ichs auch nicht sagen. 🙂

  8. Alkoholkonsum ist also ein Fall für die “ Behörde für die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters “ -schön und gut, das mag noch so eben hinhauen…aber die “ Behörde für die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters “ schlägt denjenigen, der eines Vergehens wie Alkoholkonsum bezichtigt wird, tot…mittelleichte moralische Diskrepanz? O_o

    Iwo, in der Religion der unbeschränkten Dummheit ist anscheinend alles möglich.

  9. Habe neulich mal einen Bericht im Fernsehen gesehen (da ging es um die Herstellung von Bier), wo gesagt wurde, daß das Bier im Irak „erfunden“ wurde. Das mutet schon etwas merkwürdig an…

  10. …erfährt man von Meldungen wie diesen nur am Rande…

    Die Meldung findet sich immerhin auch auf http://www.krone.at. (Die Kronenzeitung ist Österreichs auflagenstärkste Zeitung.)

  11. @ Einfach

    Alkoholkonsum ist also ein Fall für die ” Behörde für die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters ” -schön und gut, das mag noch so eben hinhauen…aber

    „NUR WEIL DU KEIN KONSUMENT DES LASTERS BIST“………. 🙂

  12. Äh, das mit dem Bier ausm Irak ist weder ganz richtig noch ganz falsch….als das Bier erfunden wurde, gabs den Irak noch nicht, aber so grob da unten in der Ecke der Welt wurde es wohl tatsächlich erfunden, soweit ich weiß von den Sumerern. Es ist falsch zu sagen, daß das Bier im Irak erfunden wurde. Richtiger wäre, daß es auf dem Gebiet des heutigen Iraks oder zumindest in der Großregion erfunden wurde. Korrekt wäre, von einer Erfindung des Bieres durch die Sumerer zu sprechen, und dann ne Karte zu zeigen, wo die damals gesiedelt haben.

  13. Ich nehme eher an, dass dies ein verzeifelter Akt der Tugendwächter war, an das begehrte Getränk zu kommen!

    Die Visagen dieser Wichtigtuer dürften ja örtlich bekannt sein und da gibts eben für die nicht mal ein Claustaler Allololfrei unterm Ladentisch.

    Ich sag blos, wehret den Anfängen!
    Werdet nicht Alkoholiker!

Comments are closed.