Nicolas SarkozyIm ersten Durchgang der heutigen Parlamentswahlen in Frankreich hat das Regierungsbündnis von Nicolas Sarkozy einen klaren Sieg erzielt. Allein Sarkozys konservative UMP gewann mehr als 40 Prozent der Stimmen. Das Bündnis kann damit im zweiten Wahlgang in einer Woche mit etwa 440 bis 470 der 577 Sitze im neuen Parlament rechnen. Die Opposition setzte bei der Parlamentswahl nur noch auf Schadensbegrenzung.

image_pdfimage_print

 

Comments are closed.