Deutsche: Islam ist kriegerische Religion

terror-islam.jpgEin SpOn-Artikel erweckte unsere Aufmerksamkeit, allerdings nicht wegen der Überschrift, sondern wegen einer Passage im Text. Angeblich sei der Dalai Lama beliebter als Papst Benedikt XVI.

Was auch immer man von diesem Umfrageergebnis halten mag, wesentlich interessanter fanden wir eine im Text versteckte Aussage:

Der Buddhismus scheint den Deutschen generell sympathischer zu sein als das Christentum oder der Islam. Auf die Frage nach der „friedlichsten Religion“ führt er mit 43 Prozent zu 41 Prozent vor dem Christentum. Der Islam gilt den Deutschen dagegen offenbar als kriegerisch: Er brachte es in dieser Aufstellung nur auf einen Prozent.

Noch mal ganz deutlich: die vom Spiegel in Auftrag gegebene Studie ergab, dass nur ein Prozent der Deutschen den Islam für friedlich halten. Wie kommen die nur zu solch einer Einstellung?

Wo wir doch alle wissen sollten (weil es uns immer und immer wieder gesagt wird!):
Islam ist Frieden™