hamas.jpgWährend die EU und die USA krampfhaft versuchen, eine halbwegs legitime Erklärung für die Zahlung von Millionenbeträgen an die Hamas/Fatah-Regierung im Gaza zu finden, hat man dort einen Teil des Geldes gut angelegt – in das Heranzüchten von Terroristen. Nach der Ermordung Farfours durch einen israelischen Sicherheitsbeamten hat man bei Hamas TV jetzt dessen Cousin eingestellt – Nahoul, die Biene.

Präsentiert wird er den jauchzenden Kindern in folgender Episode:

Saraa: Wer bist Du und woher kommst Du?
Nahoul die Biene: Ich bin Nahoul
Saraa: Nahoul?
Nahoul: Ich bin Nahoul, Farfours Cousin.
Saraa: Was willst Du?
Nahoul: Ich will das Werk meines Cousins Farfour fortführen.
Saraa: Wie willst Du dies tun?
Nahoul: Ich will mit Dir in jeder Episode von ‘zukünftige Pioniere’ sein, genau wie Farfour. Ich will das Werk Farfours fortsetzen, das Werk des Islams, des Heldentums, des Martyrertums und das der Mujahideen. Ich und meine Freunde werden in Farfours Fusspuren folgen. Wir werden an den Feinden Allahs Rache nehmen, den Mördern der Propheten und unschuldiger Kinder, bis wir die Al-Aqsa von ihrer Verunreinigung befreit haben. Wir vertrauen auf Allah
Saraa: Willkommen, Nahoul …

Wütend über diese Monster, die unschuldige Kinder verderben, denen Kinder nichts bedeuten als Material und Munition für ihren zweifelhaften Glaubenskrieg. Und wütend über die Verantwortlichen in der EU und den USA, die solche Sendungen indirekt, aber sehr wohl wissend unterstützen. Denn niemand kann mehr sagen, er hätte es nicht gewusst.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.