Vor zwei Tagen veröffentlichten wir eine Email, die einer unserer Leser von islam.de erhalten haben will. Inzwischen erschien dort ein Beitrag von islam.de-Chefredakteur Aiman A. Mazyek (Foto), in dem er sich mit deutlichen Worten vom Inhalt der Mail distanziert. Sie stamme nicht von islam.de und PI habe sie in der böswilligen Absicht online gestellt, die friedlichen Muslime des Zentralrates zu diffamieren.

Hier ein Auszug aus dem Beitrag:

Am 08.07.07 veröffentlichten die Betreiber der Website politicallyincorrect.de (PI) eine Meldung unter der Überschrift „Leser fragen – Islam.de antwortet“ eine vermeintliche E-Mail von islam.de. Der für seine islamfeindlichen Aussagen bekannte Blog behauptet, die E-Mail war eine Antwort auf eine von einem „PI-Leser“ gestellte Anfrage.

Hier ist zu sagen: Diese E-Mail wurde nicht von islam.de und seinen Mitarbeitern verfasst, ferner gibt sowohl der Inhalt als auch die Art der Schreibe die Haltung von islam.de nicht wieder, auch würde nie ein Mitarbeiter ein persönliches Telefongespräch (wie in der Mail beschrieben) anbieten – dies steht im ausdrücklichen Widerspruch zu unseren Regeln.

Danach folgen die üblichen Beschuldigungen, PI betreibe Hetze usw… Sollte die beanstandete Mail tatsächlich nicht von islam.de stammen, bitten wir hiermit um Entschuldigung.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

Comments are closed.