imam1.jpgLetzte Woche hatte man sich bei Vision TV noch geschockt und kritikfähig gezeigt, nachdem man dem pakistanischen Hassprediger Israr Ahmad (für den Jihad entweder die finanzielle Unterstützung oder aber das persönliche, aktive Abschlachten von Ungläubigen ist) die Gelegenheit zum Verbreiten seiner „Lehren“ gegeben hatte.

Diese Woche allerdings gab man ihm wieder die Gelegenheit, seine hasserfüllten Reden zu halten, auf genau dem gleichen Sendeplatz.

Die erneute Ausstrahlung einer Rede im kanadischen Fernsehen kam überraschend, nachdem VisionTV am Freitag sein Bedauern über Mr Ahmads Rede am 14. Juli über den gewaltätigen Jihad ausgedrückt hatte.

Trotz dieses Bedauerns strahlte Vision TV am Samstag eine weitere Rede von Ahmad aus. Dieser vergleicht Juden mit Parasiten, beschreibt den Holocaust als „göttliche Strafe“ und bezeichnet Juden als „verdammt“.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

17 KOMMENTARE

Comments are closed.