Die Briten mit ihrer „vorbildlichen“ Toleranz haben es nicht nur geschafft, dass in stark migrationsbereicherten Gegenden bereits die Scharia Einzug gehalten hat, Muslime zeitig vor Razzien gewarnt werden müssen, und sich Terrorärzte im staatlichen Gesundheitswesen einrichten konnten, auch die Polizei ist inzwischen von Extremisten unterwandert.

Bis zu acht Personen mit Verbindungen zu Islamisten wie dem Terrornetzwerk El Kaida arbeiteten bei der britischen Polizei, berichtete die Zeitung „Daily Mail“ am Samstag unter Berufung auf ein Geheimdienstdokument. Demnach erstellte der Inlandsgeheimdienst MI5 einen Bericht, in dem die Namen der mutmaßlichen Extremisten aufgelistet sind. Unter ihnen seien auch Offiziere der Londoner Polizei.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang aber vor allem, dass der Islam nicht mit dem Terror in Verbindung gebracht wird.

(Spürnasen: spital8katz und Michael)

image_pdfimage_print
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

Comments are closed.