BallMuslime sind von Natur aus sensibel und rasch in ihren Gefühlen verletzt. Vor Allah, dem Allerbarmer, haben die Angehörigen der Friedensreligion mächtig Angst, denn der versteht so gar keinen Spaß. Diese Erfahrung machten jetzt die Amis in Afghanistan, die einige Dutzend Fußbälle im Südosten des Landes abwarfen und für diese nette Geste reichlich verbale Prügel einstecken mussten.

US-Soldaten hatten am Freitag aus einem Hubschrauber heraus über einer Region im Südosten Afghanistans dutzende Fußbälle abgeworfen, welche die Flaggen verschiedener Länder zeigen. Unter anderem ist auch die saudiarabische Fahne abgedruckt, welche die islamische Glaubenserklärung und damit die Namen Allahs und des Propheten Mohammed enthält. Das Treten nach einem Gegenstand, der diese Namen trägt, empfinden Muslime als schwere Beleidigung.

Was eigentlich, fragt sich der Ungläubige verblüfft, empfinden Muslime nicht als Beleidigung? Die Sache mit dem Fußball hätten die Amis aber wissen können, denn die Problematik mit der saudischen Fahne kennen wir bereits vom Vorfeld der Fußball-WM. Die Amerikaner jedenfalls haben sich für ihr rücksichtsloses Geschenk bereits entschuldigt.

(Spürnase: Raspail)

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

21 KOMMENTARE

  1. Nun ja, gläubigen Christen wäre ein Fußball mit den 10 Geboten drauf sicher auch suspekt.

  2. Meine Güte, geht mir diese Beleidigte-Leberwurst-Taktik der Islamis auf die Nerven.
    Sollen sich doch mal die Saudis selber mit ihren Ölmilliarden um die Hungernden Muslim-Mäuler kümmern… Tun sie nicht, also tun wir’s. Und sie sind (mal wieder) beleidigt.
    Wie lange wollen wir uns eigentlich noch auf der Nase rumtanzen lassen????

  3. Wir sind bereit, uns für alles und jeden zu entschuldigen. Wir haben schon längst kapituliert!!!
    Oh Oriana Falacci, du fehlst mir! Ihre Bücher seien wirklich jedem zu empfehlen.

  4. Ja, Ideomeneo wurde präventiv abgesagt und die „DramaturIn“ Claudia Fatima Roth war überhaupt nicht empört gewesen!

  5. Ab sofort KEINE Geschenke mehr für dieses SCHEISS PACK! Ist doch echt zum Kotzen, diese Undankbarkeit. Die suchen und suchen sich immer wieder einen Grund, alles westliche als Beleidigung darzustellen.

    Ab sofort KEINE Staatsspenden mehr, keine Unterstützung. Oh man, ich muss runterkommen…

  6. Die Moslems in ihre Exclusivreligion fühlen sich als die Edelmenschen über alle Menschen und können es nicht dulden wenn man sie in irgendeiner Form auch nur als zweitrangig betrachten könnte. Allah behandelt nicht alle Menschen gleich, manche sind halt gleicher 🙂 . Der Himmel Allahs muss wohl die Hölle sein wenn er so ungerecht ist und die Ungläubigen wie Dreck behandelt, nur seltsam, das der Westen viel mehr erreicht hat, was Wissen, Forschung, Technik und sogar Gesellschaft, Kultur und Werte betrifft, als in allen moslemischen Ländern…seltsam…vielleicht ist ja der Gott der Moslems einfach nur der Teufel und er tut seinen Job….

  7. Allah = Teufel (im christlichen Sinne). Da hast Du ABSOLUT recht.
    Und Mohammed ist der Antichrist.

    Diese ganze Ideologie (Islam) ist einfach nur abgrundtief böse.

  8. Die Menschen sind krank. Einfach krank.
    Und ehrlich gesagt, sollte uns deren Beleidigtsein überhaupt nicht tangieren.

    Unter Politiker, die jetzt schon vor Allah knien, sollten wir schleunigst entfernen.

  9. @1 Weiterdenker

    Mein Name ist Michael Ernst und ich bin Christ.
    Ich spielte als Kind gerne Fussball und hätten die Amis ordentliche Pillen mit den zehn Geboten darauf über Köln abgeworfen, wir hätten mit Begeisterung `reingetreten.
    Ich widerlege Dir noch jedes der zehn Gebote mit Leichtigkeit.

  10. ach die „Ideomeneo“ Geschichte war das Beste überhaupt.
    Hab ich gelacht, super witzig. Die eigene Gesellschaft in ihrer Angst gefangen fragt nach den faschistischen Ideologen-Vertreter obs en „ok“ gibt, und dann treffen die Empörungsbeauftragten sich alle lächelnd und händschenhaltend für die Kameras zur Premiere.

  11. Wie Beate ja schreibt, darüber wurde schon während der WM gestaunt.

    Hätte man die saudische Flagge aber einfach weggelassen (weil mit dieser Aufschrift zu heikel), hätten sich die Saudis ausgegrenzt gefühlt und wären ebenfalls beleidigt gewesen.

    Während der WM gab’s auch ein Bordell, das mit den Flaggen der WM-Teilnehmer warb, worauf man dort Besuch von Vermummten erhielt, die die Entfernung einer bestimmen Flagge „nahelegten“.

  12. dafür gibt es eine so einfache lösung: nix mehr abwerfen über der hütten dieser undankbaren [selbstzensur]. ich meine da befreit der westen diese ‚menschen‘ von einem der schrecklichsten regime die dieser planet jemals dulden musste, versorgt sie seit jahren mit dem nötigsten zum überleben und baut auf eigene kosten ihre infrastruktur aus und diese undankbaren gfraster (österr. ausdruck für unverschämtes gesindel) haben offenbar keine anderen sorgen als ihre verschissene religion ! nuke em ! diese würmer sind es nicht wert, unsere atemluft mit uns zu teilen. daher mein vorschlag: die ganze region: afghanistan, pakistan, iran, etc. in schutt und asche legen, und dann helfe ihnen ihr schweinsgesichtiger kinderfickergott.

    off topic: realitätsverweigerung von feinsten in der FAZ zum thema muslimische jugendbanden die ganze regionen terrorisieren auf der suche nach einem ihnen nicht im geringsten zustehenden respekt: FAZ artikel

    ich schlage als lösung folgendes vor: diese [selbstzensur] einfangen, desinfizieren, ein jahr lang auf kosten ihrer familien mit weiblichen hormonen therapieren und dann mit mini, silikonbusen und strapsen irgendwo in einer sibirischen bergbaustadt wo es noch ‚echte männer‘ gibt an den meistbietenden vermieten … dannn kriegen sie den respekt den sie verdienen.

    MUAHAHAHAHAAA ficken wir sie bevor sie uns ficken.

  13. Die Amis sind wirklich oftmals ungeschickt, unsensibel und die Beschriftung der Bälle war dümmlich.

    Trotzdem ist die islamische Reaktion, dieses mimosenhafte beleidigt sein, mindestens genau so dumm.

    Und es nervt…

  14. Komisch, wenn Terroristen den Koran in die Kamera halten oder vor einer Köpfung Allahu Akbar schreien, sind sie nicht beleidigt.

  15. chrisou hat recht. „Nix mehr abwerfen über der hütten dieser undankbaren.“
    Ich füge hinzu: ausser Bomben und Napalm.

  16. @20 wagrof

    Nö, einfach nix mehr abwerfen reicht.

    Eines der nachhaltigsten Bilder des zwanzigsten Jahrhunderts ist das des zehnjährigen vietnamesichen Mädchens, das sich seine von Napalm brennenden Kleider vom Leib gerissen hatte und nackt aus ihrem Dorf rannte.

    Mit solchen Bildern verliert man Kriege, wagrof!

  17. @ #14 Super Grobi

    Meine Freundin werde ich dir wahrscheinlich nicht vorstellen…

    Fussball=Liebe
    Fussball=Frieden

Comments are closed.