Ist es die Lust am Unterdrücktwerden oder einfach nur Dummheit? In Portugal hat die als links-ökologisch geltende Journalistin Márcia Rodrigues (Foto) bei einem Interview in der iranischen Botschaft in vorauseilendem Gehorsam nach eigenen Aussagen „die Kleiderordnung der Botschaft Ahmadinedjads respektiert“.

Dies geht selbst den Mullahs zu weit – der Sprecher der iranischen Botschaft weiß von keiner Kleiderordnung.

Was bewegt eine sonst eher auf Frauenrechte und Gleichberechtigung Wert legende Journalistin – ohne dass es erwartet oder gar gefordert wird, ein Kopftuch zu tragen – sich so zu unterwerfen? Sollten es nicht gerade diese Frauen sein, die mit Spruchbändern VOR der iranischen Botschaft die Gleichberechtigung der Frauen im Iran einfordern?

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

43 KOMMENTARE

  1. Orianna ist tot. Die zog nicht mal bei Chomenei ein Kopftuch an. Wahrscheinlich flucht sie von ihrer Wolke auf diese Journalistin neuer Art.

  2. Da waren mir die selbstbewussten, streitbaren und Rückgrat besitzenden Frauen mit klarer Linie wie Alice Schwarzer doch viel lieber !

  3. Fast alle Frauen haben doch was masochistisches an sich. Die Feministinnen sind die schlimmsten. Sobald sie die Möglichkeit haben den Männern die Füsse zu küssen tun sie es.

  4. Ja, ich gebe zu, diese Frau hat sehr dumm reagiert. Zwar gehören die Gebäude von Botschaften zu den Territorien der jeweiligen Länder, aber auch nur zu einem gewissen Grade. Also besteht keinerlei Grund hier die Sitten des jeweiligen Landes anzunehmen. Es gelten immer noch die Sitten und Gebräuche des Gastlandes.

    Wär aber mal interessant, wenn die Botschaften bestimmter Länder beginnen, Steinigungen durchzuführen. Ob es dann von diesen linken Analzäpfchen auch noch mildernde Umstände geben würde für die Friedensstifter?

  5. Ich bin dafür, Frau Rodrigues zu Ehren eine Statue in Brüssel zu errichten. Unerschrocken stellt sie sich gegen Islamophobie, Fremdenfeindlichkeit und Unterdrückung muslimischer Werte und orientalischer Traditionen durch unsensible und arrogante Europäer! Solche Menschen braucht Europa.

    (Hoffentlich zieht sie das nächste Mal einen Tschador über. Die ist nämlich potthäßlich.)

  6. Ach, was heißt hier links-ökologisch!

    Solches Tun ist einfach nur dumm, rückgratlos, gewissenlos, sinnentleert, …. beliebig.

    Das sind Leute, die es nicht mal schaffen, ihren eigenen Kindern elementarste Werte beizubringen.

    Im Grunde wäre es nicht wert, sowas zu dikutieren. Trotzdem ist es gut, dass PI das bringt.
    Für die Nachwelt.
    Europa – Chronik eines Untergangs.

  7. Es ist bewundernswert wie Loyal und Anständig mit ihr umgegangen wurde! Dach d Koran steht ein Weib nicht zu ein Mann aus zu fragen! ..doch sie bekam offensichtlich antworten!

    Sie hat also nichts falsch gemacht! Sie hat bei d Männer Gehör verschaffen, und die sie hat sogar Fragen stellen dürfen!

    Was für ein Fortschritt!!!!

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  8. Achtung – etwas zum Schmunzeln – Sherlock Holmes lässt grüßen:

    Heute nachmittag im mdr-Inforadio:
    „… Der in Afghanistan gestorbene Deutsche ist durch Schüsse getötet worden…“

    Wörtlich!

  9. @#10 nonconformicus

    Kam auch im NDR2 Radio.
    Mußte rechts ranfahren um nicht die Kontrolle über das Fahrzeug zu verlieren.
    🙂
    Was will uns diese Meldung sagen?
    Schüsse können tödlich sein? Genau wie Zigarretten?
    Dann ist das mit den Schießen doch ganzschön gefährlich. Gehört verboten!

    🙂

    Redneck

  10. Übrigens reiß ich mich jetzt etwas mehr am Riemen mit meinen Äußerungen.

    Bin jetzt ein moderater Islamophob.

    Redneck

  11. Hmmm,ich weiss nicht.
    Vielleicht hat Sie ja eine devote Seite an sich entdeckt.
    Und nun wartet Sie in der Hoffnung,eventuell ein paar Peitschenhiebe zu ergattern.
    Und für ganz liebe Mädels gibts dann auch mal ein paar Luststeinchen.

  12. Wenn der Westen und seine Fuehrungsschicht so weitermachen, sind wir verloren.

    Das Einhaemmern der Islamkultur zeigt Wirkung, ausser konvertierten Christen, deren Geisteszustand zu untersuchen waere, passen sich Leute an, denen man etwas anderes an Rueckgrat zugetraut haette.

  13. #8

    Das sind Leute, die es nicht mal schaffen, ihren eigenen Kindern elementarste Werte beizubringen.

    links und ökolügisch eben.

  14. Dummheit kommt vor dem Fall !

    VOR dem Kniefall vor dem Islam und seinen totalitären Gesetzen.

    Ech-N Aton

  15. Unwissenheit kommt vor dem Fall !

    VOR dem Kniefall vor dem Islam und seinen totalitären Gesetzen.

    Ech-N Aton

  16. Weis nicht – wir sollten mal hier nicht all zu eilig urteilen.
    Denn: das kann man auch durchaus als kritik an zumindest dem Iran verstehen.
    Sie muss kein Kopftuch tragen – udn das weis sie auch. Sie trägt es möglicherweise in Wahrheit, weil sie in actio aufzeigen will, was denn die Art von Kleidung ist, die man anziehen muss um den eigentlichen Iranischen „Befindlichkeiten“ gerecht zu werden.
    Die – die Iransiche(n) Botschaften sind auch etwas verlogen – denn iim Ausland tun sie fürchterlich weltoffen und moderat – der botschafter weis nichts von eienr kleiderordnung – aber in ihrem Land weren deswegen menschen diskriminiert und verfolgt.
    Wenn Kleiderordnung wie Kopftuch für die Frau islamisch ist, wie im iran mit gewalt durchgesetzt wird, dann ist es das nämlich auch in Portugal. Dann ist es richtiger mit Kopftuch als feministin dort zu erscheinen um einfach deer welt zu zeigen, was da das eigentlich angebrachte ist als chick mit der letzten pariser Frisur.

  17. Dieser Blog sollte ein hohes Niveau bewahren.Deshalb stört es mich und wahrscheinlich viele andere, wenn das Aussehen eines Menschen verballhornisiert wird.Es geht nicht um das Aussehen (was bekanntlich Geschmacksache ist) sondern um seinen Geist und Denken. Währe C.R. und Andere auf unserer Linie, würde sich wahrscheinlich niemand um ihr Aussehen scheren.

  18. #12 Bluegrass (02. Aug 2007 22:34)

    Übrigens reiß ich mich jetzt etwas mehr am Riemen mit meinen Äußerungen.

    Bin jetzt ein moderater Islamophob.

    Redneck

    Eingeschüchtert, verblödet?

    Wie hat man das zustande gebracht?

    Würde mich ernsthaft interessieren.

  19. @Misteredd
    Oriana Fallaci hatte beim Khomenei- Interview zunächst ein Kopftuch aus, weil sie MUSSTE. Am Ende hat sie es sich vom Kopf gerissen- sehr mutig!
    Der alte Sack Khomenei hat allerdings auch recht cool reagiert..

  20. Der alte Sack Khomenei hat allerdings auch recht cool reagiert..

    —–

    War nix mehr drin mit Ständer…

  21. @29
    Es heisst „auf“
    @30
    😉
    OT
    Wenn ich auf einen Amazon-Link klicke, dann aber etwas anderes als das verlinkte Buch kaufe, bekommt PI dann dennoch Provision?

  22. Mit Schwachsinn, egal aus welcher Ecke, kann man sich argumentativ nicht ernsthaft beschäftigen.

    Wir sollten Dummheit ignorieren, aber wenn Dummheit wie üblich gewalttätig wird,

    diese entsprechend gewaltsam (Ja, entsprechend gewaltsam!) niederschlagen.

    Der Klügere gibt nach?

    Damit Dummheit und Gewalt regieren??

  23. #13 motzkugel74

    Vielleicht hatte sie ja Angst vergewaltigt zu werden!

    Ohne Kopftuch waere das total verstaendlich, Botschaft hin, Botschaft her.

  24. Ich befürchte, dass es sich schlicht um diese vorauseilende Art Gehorsam gehandelt hat, die allenthalben zu beobachten ist im Umgang mit den Diktatoren dieser Welt.
    Vorauseilender Gehorsam, die moderne Form der Gleichschaltung sozusagen, begründet auf derselben Feigheit und Unterwürftigkeit, die das „Tausendjährige Reich“ und Ausschwitz erst möglich machten.

    🙂

  25. OFF TOPIC

    Aufgeschreckter Hühnerstall.
    Ermittlungen bei der Journaillie!

    http://www.n-tv.de/834850.html

    Ermittlungen sind ok, aber wehe sie gehen gegen unsere Links-Gutmenschen Meinungsbilder.

    Jetzt währe ich gerne bei der Staatsanwaltschaft.
    Macht bestimmt Mordsspass.
    🙂

    Redneck

  26. Oriana in allen Ehren, aber nicht jede(r) ist zum Helden geboren.

    In den Petersdom im Vatikan kommt man mit nackten Schultern auch nicht hinein.

    So what ??

  27. Hast Du nicht gelesen, dass die Iraner nicht erwartet haben, dass die Frau mit Schamtuch in eine Botschaft geht, die sich auf dem Territorium ihres Landes befindet?

    Und eine Botschaft mit dem Petersdom zu vergleichen, das hat schon was. Botschaften sind zwar exterritorial aber zu heiligem Boden hat sie noch niemand erklärt.

    Na Hauptsache, wir finden Entschuldigungen für die Unterwerfungsgesten.

    Mit dieser kecken Trageweise wäre sie übrigens im Iran weggefangen worden.

    Im nachfolgenden Clip hat da wohl jemand seine Kleidung nicht korrekt getragen.

    http://www.youtube.com/watch?v=GZF9Zs9AYl8

    Wer Entschuldigungen für derart anbiederisches Verhalten sucht, sucht, Sorry, auch Entschuldigungen für das iranische Regime. Weitergedacht.

  28. @Misteredd: Oriana hatte bei diesem berühmten Intervieuw mit diesem alten Teufel Ayatollah Rurollah Khomeini, zuerst einen Chador übergezogen.

    Doch während des Interviews wurde sie von Khomeinis Antworten derart angeekelt und wütend, dass sie vor aller Augen den Chador ablegte und ihn ihm vor die Füsse warf.

    Es kostete dann viel Mühe um den alten Despoten dazu zubringen das Interview zu beenden. Was aber dann geschah….rom

  29. @#27 Ratio

    Selbstzensur (bis zu einem gewissen Punkt)damit ich diesem Blog nicht schade.
    Dafür ist PI zu wichtig!
    Manchmal sind halt alle Gäule mit mir durchgegangen.
    Meine Meinung aber hat sich ganz sicher nicht geändert. Soviel steht schon mal fest.

    Grüße

    Redneck

  30. @Misteredd: Aber die ganze Geschichte mit dem Interview hat noch eine lustige Vorgeschichte.

    Als Oriana auf der Botschaft des revolutionären Irans in Rom vorstellig wurde um ein Visa zu beantragen (eben für dieses Interview), fuhr man sie dort an, wieder zu verschwinden und dann mit unlackierten Nägel zuruckzukommen. Sonst würde man ihr die Finger abschneiden.

    Daraufhin brüllte sie zornig zurück, sie würde den Langbärtigen “ noch was ganz anderes abschneiden“, wenn sie nicht bald ihr Visa bekäme. Und sie bekam dann ihr VISA in ihre Finger mit rot-lackierten Nägel, ohne noch einmal vorstellig zu werden!

    Kann man nachlesen in ihren Bestseller „die Kraft der Vernunft“!

    Diese mutige Frau würde heute noch sooooooooo dringend gebraucht werden…..rom

  31. @ #12 Bluegrass

    Übrigens reiß ich mich jetzt etwas mehr am Riemen mit meinen Äußerungen.
    Bin jetzt ein moderater Islamophob.

    Dem steht folgendes entgegen:

    #41 topcruiser Oriana Fallaci:

    Daraufhin brüllte sie zornig zurück, sie würde den Langbärtigen ”noch was ganz anderes abschneiden”, wenn sie nicht bald ihr Visa bekäme. Und sie bekam dann ihr VISA in ihre Finger mit rot-lackierten Nägel, ohne noch einmal vorstellig zu werden!

    Also darf, eigentlich muss man ihnen gegenüber schon mal energisch und deutlich werden, damit habe ich selber schon ganz privat beste Erfahrungen gemacht. Beleidigungen unter einer gewissen Stufe müssen halt nicht unbedingt sein.

  32. Sehr eigenartig. Gerade Portugal ist von der Plage bisher auffällig verschont worden.

    Naja, profilneurotische Linksblinker gibt es überall.

  33. Ich kann leider kein Portugiesisch, habe also den Artikel im Ganzen nicht lesen können. Es ist aber bezeichnend für eine ganz bestimmte Art von Feminismus, einerseits noch die letzten minimalen Unterschiede in der sozialen Stellung von Männern und Frauen in unserer westlichen Kultur zu lauthals kritisieren, andererseits aber die sehr viel eklatantere Ungleichheit von Männern und Frauen in anderen Kulturen – nicht nur, aber auch und gerade im Islam – unkritisiert zu lassen und sogar diejenigen, die sie kritisieren, in die ausländerfeindliche Ecke zu stellen. Diese Art von Doppelzüngigkeit ist einfach unerträglich.

  34. Die Frau hat gute Miene zum bösen Spiel gemacht.

    Ich finde es überaus mutig in ein islamisches Land zu reisen und Dummheit und Mut schließen einander nicht aus.

    Sonnenbader cremen sich ja auch vor dem Sonnenbad ein.

Comments are closed.