ThielemansDer Brüsseler Bürgermeister Freddy Thielemans (Foto) hat im Interview mit dem belgischen Standaard die 20.000 Menschen, die am 11. September 2007 in der belgischen Hauptstadt für die freiheitlichen westlichen Werte demonstrieren wollten, pauschal als „Kriminelle“ bezeichnet. Er erklärte weiter, seine Verbots-Entscheidung für die Demo sei endgültig – egal wie die Entscheidung des obersten Gerichts ausfalle.

Brussels Journal hat die skandalösen Aussagen von Thielemans ins Englische übersetzt:

I decided to forbid the September 11 demonstration “against the islamisation of Europe.” […] Since 2001 I have allowed over 3,500 demonstrations. This is only the sixth one which I forbid. […] The right to demonstrate exists only inasmuch as it does not cause a disturbance of the public peace and order. […] First and foremost the organizers have chosen the symbolic date of 9/11. The intention is obviously to confound the terrorist activities of Muslim extremists on the one hand and Islam as a religion and all Muslims on the other hand. […] Such incitement to discrimination and hatred, which we usually call racism and xenophobia, is forbidden by a considerable number of international treaties and is punished by our penal laws and by the European legislation. The European Court of Human Rights has repeatedly pronounced judgements condemning this type of acts. […]

Our society has long fought to achieve that certain codes of behaviour connected with the Catholic religion are no longer enforced as civil law upon everyone. To my knowledge not a single rule specific to the Islamic religion is being enforced in similar fashion. And I see no indication that a large majority of our Muslim population is demanding any such thing.

Let us not forget that Brussels has always shown tolerance and openness towards everyone who lives here or seeks refuge here. Diversity, compromise, tolerance and rejection of extremes remain the foundation of the Brussels identity. […] With regard to the planned demonstration of September 11 “against the Islamicisation of Europe” my mind is made up. And my decision is final: it will not take place.

Währendddessen hat das belgische Obergericht die von der Bürgerrechtsbewegung Pax Europa e.V. gegen den Brüsseler Bürgermeister Freddy Thielemans angestrengte Klage zur Entscheidung angenommen. Die mündliche Verhandlung und das Urteil werden voraussichtlich in der Woche vom 27. bis 31. August 2007 – somit also noch rechtzeitig vor der Demonstration – in Brüssel erfolgen. (Quelle: Akte Islam)

» Email an Freddy Thielemans: cabinet.bgm.thielemans@brucity.be
» SIOE: A line in the sand

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

157 KOMMENTARE

  1. Ich lasse mich nicht leicht zu Beleidigungen hinreissen, aber jetzt muss es sein:

    Dieser Typ ist ein widerliches, ignorantes Arschloch!

  2. Dafür wird er wahrscheinlich zum Scheich h.c. ernannt. Vielleicht darf er künftig auch einen arabischen Ehrentitel führen. Muhamad Al Thiel.

  3. Das ist die Demokratie die uns bei den Linken erwartet.Keine Meinungsfreiheit außer es ist die eigenen (Linke)richtige Meinung.
    Wer etwas anderes meint ist kriminell.
    Bin mal auf den ersten Gulag für die falsche
    Meinung gespannt.

  4. Mich verwundert ja, dass er uns nicht als Nazis und Rassisten beschimpft. Und auch ein Herr Bürgermeister kann sich nicht so ohne weiteres gegen ein gerichtliches Urteil auflehnen.

    Schauen wir gespannt auf die nächste Woche.

  5. Wir sollten eine Sammelklage gegen den Bürgermeister anstrengen
    Die öffentliche Aussage, wir seien Kriminelle ist Diskriminierung, Beleidigung, Beschimpfung, Verletzung der Menschenwürde usw.gegen ausländische Bürger (Ausländer), die das Recht der EU- weiten Versammlungsfreiheit und der Meinungsfreiheit verletzen.

  6. Der Bürgermeister von Brüssel hat Angst, nichts anderes.
    Lest mal, was Fjordman schreibt:

    Belgien als Blaupause für die EU?

    Paul Belien, der Herausgeber des Brussels Journal, hat in seinem Buch A Throne in Brussels argumentiert, Belgien werde als Blaupause für die größere Europäische Union benutzt. Im Jahr 2000, verabschiedeten belgische Behörden den so genannten „Schnelle Staatsbürgerschaft“-Akt. 1960 waren 7.3% der Bevölkerung Brüssels Ausländer. Heute ist die Zahl auf 56.5% gestiegen. Nach Jan Hertogen, einem marxistischen Soziologen, ist diese Bevölkerungs-Ersetzung „eine eindrucksvolle und einzigartige Entwicklung mit europäischer oder sogar weltweiter Perspektive.“Ja, ist es wahrscheinlich tatsächlich beispiellos in der menschlichen Geschichte, dass ein Land seine Hauptstadt an andere übergeben hat, ohne dass ein einziger Schuss fiel, obwohl diese Meisterleistung zur Zeit auch in vielen anderen europäischen Städten vollbracht wird.

    Gibt es in Belgien keine Opposition dagegen? Doch, es gibt sie, aber sie wird totgeschwiegen oder sogar unterbunden. Der flämisch-nationalistische Vlaams Blok wurde wegen „Rassismus“ verboten und wechselte seinen Namen. Der Rassismus bestand darin, dass regierungsamtliche Statistiken über die überproportional hohe Verbrechensrate von Einwanderern zitiert wurden. Der Richter entschied, dass „Wahrheit keine Verteidigung ist“.

    Père Samuel, ein türkischstämmiger katholischer Priester und einer der wenigen, die noch die Sprache Jesu – aramäisch – sprechen, wurde wegen einer Bemerkung, die er 2002 machte, vom Belgischen Zentrum für Chancengleichheit und gegen Rassismus (CEOOR) wegen „Aufstachelung zum Rassenhass“ angezeigt. Er hatte gesagt: „Jedes sorgfältig islamisch sozialisierte Kind, das in Europa geboren wird, ist eine Zeitbombe für westliche Kinder in der Zukunft. Die letzteren werden verfolgt werden, sobald sie zur Minderheit geworden sind.“ Er behauptet, dass eine islamische Invasion Europas stattfindet und warnt vor einem drohenden Bürgerkrieg.

    Belgien ist ein künstlicher Staat, der von einer französischsprachigen bürokratischen Elite dominiert wird und damit als Laborexperiment dafür angesehen werden kann, was die EUrabier mit dem Rest des Kontinents vorhaben, wie zum Beispiel Bevölkerungs-Ersetzung – weitgehend durch Moslems – und die Opposition dagegen zum Schweigen zu bringen, indem man sie mit gesetzlichen Maßnahmen schikaniert und der einheimischen Bevölkerung de facto das Wahlrecht entzieht.

    http://acht-der-schwerter.freehostia.com/2007/05/25/hin-zu-einem-totalitaren-europa/#more-73

    Was soll der Freddy machen, der kann gar nicht anders. Sonst ist er nicht mehr bei „Gesundheit“.

  7. Also diese Sympathische „Kerlchen“ könnte man 1 Woche Urlaub in Gaza zum Geburtstag schenken!

    Da dürfte er wohl auch mit Hanija anstoßen zu seiner Geburtstag (wenn er eine schöne Geldkoffer mit bringt)! Doch selbstverständlich mit Ziegenmilch!

    Tiqvah Bat Shalom

  8. da hat eine schöne stange geld den besitzer gewechselt.

    To my knowledge not a single rule specific to the Islamic religion is being enforced in similar fashion.“

    ja klar, von scharia hat er ja noch nie was gehört.

    mfg
    wien 1529

  9. Ich gehe davon aus, dass Eure Klage durchgeht. Der BM wollte vermutlich nur Eure Organisation stören, politische Manöver halt.

    Verdammte Linke! 😉

  10. Der Thielemans ist genauso ein widerlicher, fetter, ausgefressener Fettsack wie unsere Schnapsdrossel Michael Häupl in Wien. Die beiden Sozi könnten Zwillingsbrüder sein. Der Häupl wird bei uns nur mehr Türkenmichl genannt, weil er permanent den Musels in den Hintern kriecht.

  11. …….Und Du Thielemans bist ein dummes fettes degeneriertes Schwein und gehörst er……

    (bitte stehen lassen) denn „Demonstranten sind Verbrecher“ passt genau in seinen Islamfaschismus rein.

  12. … und auf einmal ist die Begründung geändert: Ursprünglich war’s ja die Sicherheit der Teilnehmer, die nciht garantiert werden konnte, weil zu erwarten sei, dass die Allochthonen „reagieren“ würden.

    Da gibt es ja Interviews.

  13. Wenn man sich als Krimineller beschimpfen lassen muss, nur weil man seine Rechte wahrnimmt, dann fällt mir fast nichts mehr ein.

  14. Toll !

    Der STALIN von Brüssel gibt uns eine Lektion Demokratie !

    Von Linkem Pack kann man nichts anderes erwarten !

    Hoffe das die, von diesen Bemerkungen betroffenen Belgier, Anzeige gegen diese Type machen ! Gesetze hat es ja für solche Verleumdungen.

  15. Um es mit den Worter von Joschka Fischer zu sagen: „Mit Verlaub, Herr Thielemans, Sie sind ein Arschloch.“

    Mehr gibt es hier zu diesem Voll-Depp dem jegliches diplomatisches Geschick fehlt (wie kommt so eine Person überhaupt zu solch einer Machtposition) nicht zu sagen. Was für ein Volltrottel.

  16. Hier zum Trost ein Kommentar von idea.de, christliches Nachrichtenportal

    http://www.idea.de/index.php?id=917&tx_ttnews%5Btt_news%5D=56779&tx_ttnews%5BbackPid%5D=18&cHash=f070b1501a

    Allianz-Kritik: Linksliberale spielen Islamisten in die Hände
    Scharfe Kritik am Demonstrationsverbot übte der Vorsitzende des Arbeitskreises Islam der Deutschen Evangelischen Allianz, Kirchenrat i.R. Albrecht Hauser (Korntal bei Stuttgart). „Das Verbot ist eine Ungeheuerlichkeit“, sagte er auf Anfrage von idea. In Anspielung auf die Parteizugehörigkeit des Brüsseler Bürgermeisters meinte er: „Ausgerechnet linksliberale kulturrelativistische Gruppierungen spielen den Islamisten in die Hände.“ Muslime warnten immer wieder vor einer christlichen Missionierung, während sie selbst „unverschämt in Europa eine Islamisierung auf struktureller und institutioneller Ebene vornehmen“, indem sie die Gesellschaft mit islamischen Themen überschütteten. Besonders unverständlich sei die Absage dieser Demonstration auch deshalb, weil eine andere Demonstration am 9. September in allen Brüsseler Stadtteilen zugelassen wurde. Die Veranstalter von der Organisation „United for Truth“ (Vereint für die Wahrheit) wenden sich dagegen, für die Terroranschläge des 11. September 2001 islamistische Fanatiker verantwortlich zu machen. Nach ihrer Überzeugung ist US-Präsident George W. Bush mitverantwortlich. Juden und der US-Geheimdienst CIA verdächtigten Muslime zu Unrecht der Vorbereitung von Terroranschlägen. Nach Hausers Ansicht sind auch Evangelikale gefordert, als Bürger im Staat mit allen freiheitlichen demokratischen Kräften zusammenzuarbeiten: „Beten alleine reicht nicht.“ Vielmehr gelte es, mutig die Stimme zu erheben und Fehlentwicklungen durch die Islamisierung der Gesellschaft offen anzusprechen.

  17. Unglaublich (!).., was z.Zeit in Europa passiert.
    Jeder dumme Nazi, Terrorist, Ilsamist, Linksextremist darf für seine abstoßende und menschenverachtende Haltung zu jeder Zeit fröhlich (rum)demonstrieren, unsere erwirtschafteten Steuergelder mittels Polizeischutz verschwenden und bekommt als Zugabe (falls es mal langweilig wird) noch ein Ausstiegsprogramm mit anschließender staatlicher Jobgarantie geboten.

    Aber Demonstranten, denen unsere Verfassung und Menschenrechte noch etwas bedeuten und ein Zeichen gegen Demokratiefeindlichkeit setzen wollen, werden kriminalisiert und in eine Ecke (ab)geschoben.

    Ich bin zwar persönlich zu jung, um dies mit eigener Erfahrung beurteilen zu können, aber so ähnlich muss sich das auch im Vorfeld bei der Entstehung von Nazideutschland oder sonstigen totalitären Diktaturen zugetragen haben. Die, die sich für Gerechtigkeit und Humanismus einsetzen, werden erst diskreditiert und danach auf dem Acker (auch der Geschichte) entsorgt.

    Wir dürfen noch hoffen, dass die Rechtsmittel erfolgreich sein werden und nicht auch (noch) Justitia auf dem totalitären (verbundenen) Auge erblindet ist.

    Aber die Zeichen der neuen EU-Zeit können einem schon Angst einjagen….

  18. #30 E-Meinung schrieb:

    Jeder dumme Nazi, Terrorist, Ilsamist, Linksextremist darf für seine abstoßende und menschenverachtende Haltung zu jeder Zeit fröhlich (rum)demonstrieren, unsere erwirtschafteten Steuergelder mittels Polizeischutz verschwenden und bekommt als Zugabe (falls es mal langweilig wird) noch ein Ausstiegsprogramm mit anschließender staatlicher Jobgarantie geboten.

    Aber Demonstranten, denen unsere Verfassung und Menschenrechte noch etwas bedeuten und ein Zeichen gegen Demokratiefeindlichkeit setzen wollen, werden kriminalisiert und in eine Ecke (ab)geschoben.

    Auch mir wird langsam etwas mulmig in diesem „freien Land“ und dem so regierten Europa.

  19. #18 omameume (21. Aug 2007 13:46)

    Dazu bedarf es erst einmal einer riesigen Aufklärungskampagne, was die EU heute ist:

    Ein totalitäres bürokratisches Konstrukt,
    das Millionen verschleudert und keiner weiss wohin, weil es niemand kontrollieren kann.

  20. Das ist eine verdammte Schweinerei. Diese Verschwörungsdemo dieser linken Vollidioten ist ein stichs ins Herz aller Familien der Opfer vom 09/11 und eine Verhöhnung der Opfer. Eine riessen Schweinerei, dass solch eine Veranstaltung erlaubt wird. Wie müssen sich die Familien der Opfer fühlen, wenn Sie Bilder von dieser Demo sehen oder in den Zeitungen darüber lesen müssen. Mich kotzt diese ganze Europäische Union mit all ihren diktatorischen Fehlentscheidungen an. Shame on you Thielemans…

  21. Wer regiert eigentlich heimlich Europa? Die Angst vor den Islamisten oder couragierte Europäer, die für unsere europäischen Werte, gesellschaftlichen Erkenntnisse und Freiheiten demonstrieren möchten?

    Die Alarmglocken sind schon lange zu hören…

    Wer hört (noch) hin?

  22. @#37 Apfelkomplott

    Wohl wahr, wohl wahr… Vielleicht sollten mal ein paar Leute vor Herrn Thielemans Haus demonstrieren gehen und dies die ganze Nacht 🙂

  23. Dazu passt auch dieser Artikel über den drohenden Türkeibeitritt und den folgenden Türkensturm auf Europa sowie die welt- und kulturblinde Haltung der europäischen Klasse. Hier in Brüssel sind die Völker und ihre Nöte weit weg, und da gibt man lieber den Muslimen Raum. Wenn sich Brüssel jetzt schon wegen einer solchen Kleinigkeit weigert, den Muslimen die Stirn zu bieten, was wird dann erst beim Türkeibeitritt sein? Wird man hier genug Mut aufbringen und Europas Kulturen verteidigen, oder wehrlos die Waffen gegenüber dem Türkensturm strecken?

  24. Hä?!

    Herr „Freddy Thielemans“ der Anti-Demokrat.

    Ich gehe ja nicht demonstrieren, aber dass er Demos absagt, die Demokratisch sind, das macht ihn zum Anti-Demokraten.

    Das ist kriminell: Herr „Freddy Thielemans“ verbietet Demokratie.

    Die Schweiz wird NIE in die EU kommen! Pfui Herr Freddy Thielemans! Pfui!

  25. Wenn du solche Bürgermeister hast, brauchst du keine Scharia mehr.

    Übrigens ist dieser Trottel nicht mehr abzuwählen, bei dem Mohammedaner-Anteil in der Stadt. Livingstone (London), Wowereit (Berlin), Häupl (Wien), Ude (München) sind ähnliche Verräter. Die verkaufen die Heimat für ein Linsengericht.

  26. Verbot der Demonstration – nun, die schmierige Fettsau Thielemans hat eben kein anderes Mittel um zu beweisen, daß er ein dreckiger, muselarschkriechender Hurensohn ist (bitte die Wortwahl entschuldigen, aber da geht einem ja der Hut hoch bei einem derart diktatorischen Gehabe!). Und dann noch frech ankündigen, er werde für ihn negative Gerichtsentscheidungen einfach ignorieren?! Adolf, Lenin und Konsorten lassen grüßen!

  27. We were robbed in Brussels by three arabs from the Maghreb: is this not criminal?
    In Bruxelles von drei Arabern bestohlen worden!!! Waaroom geen veiligheid? Et vous dites encore: Wir, islamGegner wären Kriminell? Sie sind das niederträchtigste Schwein und auch Ihr Gehirn ist so sehr vom islam gemästet, dass Sie nicht mehr denken kunnen, eh? Sigh…

  28. Toll Thielemans,

    Du bist unser bester Allierter im Kampf gegen die EU. Wir brauchen jeden nützlichen Idioten, den wir finden und DU bist eindeutig der Grossartigste.

    @Klage vor dem Verwaltungsgericht
    *********************************
    Zwar machen sich hier einige Hoffnungen, doch die ist vollkommen chancenlos. Das Gericht kann diesen Entscheid nur aufheben, wenn er willkürlich ist. Und das ist er nicht. Der Bürgermeister hat im Rahmen seiner Kompetenzen entschieden. Diese Anwaltgeschichte vom Ulfkotte ist nur Show.

  29. Es ist nur ein Zeitspiel. Je mehr sich diese Leute anstrengen, die Islamisierung zu verharmlosen, und deren Gegner zu diffamieren und als Rassisten abzustempeln, desto mehr wird irgendwann die Wut der normalen Bürger und deren Abstoßungsreaktionen, von denen sich heute noch keiner ein Bild macht, auf die linken Steigbügelhalter zurückfallen.
    Immer mehr Leute merken, daß sie bei diesem Thema von offizieller Seite belogen werden, und finden sich in einer wohlmeinenden Erziehungsdiktatur von politik und Medien wieder, die kaum noch etwas mit ihrer Lebenswirklichkeit zu tun hat.
    Die DDR hatte dieses Stadium der Dekadenz und der Selbstaufgabe 1989. Dort hatte die offizielle Seite jegliches Vertrauen verspielt. Im Westen laufen ähnliche Prozesse. Leute wie Thielemanns haben im Bezug auf ihre persönliche Lebenserwartung kein Problem, „nach mir die Sintflut“ zu spielen. Die heutigen 50-60 jährigen, an den Hebeln, haben das Chaos in ihrer eigenen Lebenszeit nicht mehr unbedingt zu erwarten.
    Genau wie die 68er Lehrer jetzt abtreten und auch noch üppige Pensionen verfrühstücken können, das ihnen das System spendiert, das sie ein Leben lang bekämpft haben – eine historische Ungerechtigkeit.

  30. Würde man Leute wie Herrn Thielemanns als vaterlandslose Gesellen bezeichnen, wäre das zwar nicht falsch, aber eine Beleidigung für August Bebel.
    Doch wozu die Aufregung? Herr Thielemanns lebt von demselben Geld, von dem seine mohammedanischen Wähler leben. Vom Geld, für das andere Leute arbeiten.

  31. Tja, genau das habe ich geahnt, Scheich Abdullah Thielemans. Feigheit, Dummheit, oder Bestechung, das ist hier die Frage. Erst war ich traurig, dann wütend, jetzt bin ich sehr zornig. Dieses dicke Subjekt untergräbt sämtliche DEMOKRATISCHEN Werte und bezeichnet den DEMOKRATISCHEN Bürger, der bereit ist, sich für
    den Erhalt eines DEMOKRATISCHEN Europas einzusetzen als KRIMINELL. Scheich Abdullah Thielemans, mit so einem Verhalten wird lediglich der Rechtsradikalismus gefördert und sonst nichts.

  32. Hallo PI-Leser! Votet gegen die Moschee in Frankfurt-Hausen. Den Link findet Ihr unter FR vom 18.08.07. Die Dhimmis holen auf. Also bitte alle abstimmen!!!

  33. […] The right to demonstrate exists only inasmuch as it does not cause a disturbance of the public peace and order. […]
    man hat nur das recht zu demonstrieren, wenn dadurch die öffentliche sicherheit gewährleistet ist?
    das geht ja jedem aus dem STASI Kader runter wie öl…

    der typ ist ein lakai der islamisierung europas. die islamisten wenden dabei sehr subtil linke methoden an.

  34. Leute Leute Leute….. DURCHATMEN… sodenn, LESEBEFEHL! –> 😉

    Wollen wir uns doch mal DIREKT mit den vorgetragenen Argumenten des Herrn Thielemans auseinandersetzen, denn sie lassen TIEF blicken:

    •ad 1)
    Zitat:“The right to demonstrate exists only inasmuch as it does not cause a disturbance of the public peace and order.“
    Leicht zu widerlegen. Wenn für einen Demonstrationszug eine Kreuzung gesperrt werden muss, ist das ein Eingriff, also eine „disturbance“ der „public order“. Wäre diese Begründung stichhaltig, gäbe es keine Demonstrationen. Nie nicht, jemals irgendwo.
    Nun zum Begriff „peace“. Es besteht kein Anlass zu der Annahme, dass sich die Demonstranten gewalttätig verhalten werden. Wenn der öffentliche Friede durch demonstrationsfremde Personen bedroht wird, so ist es Aufgabe der Polizei, die Demonstranten zu schützen. Allein die Existenz einer solchen Personengruppe kann nicht den Demonstrationsveranstaltern angelastet werden.
    ——————

    •ad 2)
    Zitat: „The intention is obviously to confound the terrorist activities of Muslim extremists on the one hand and Islam as a religion and all Muslims on the other hand.“
    Zur Erklärung: „confound“ würde man wohl hier am besten mit „in Zusammenhang bringen“ übersetzen.
    Nun, was besagt dann obiger, zentraler Satz von Herrn Thielemans zur Begründung des Verbotes? Dass er eine andere MEINUNG über bestimmte Zusammenhänge des Weltgeschehens hat als die Demonstrationsveranstalter. Mehr nicht.

    Zweitens unterstellt er, und das zeigt sein verbaler Dreisprung von „Islamism“ via „Islam“ hin zu „all Muslims“ den Demonstranten etwas, das keiner je behauptet hat, nämlich dass es das Ziel wäre, gegen alle Muslime zu agitieren.
    Die Demonstranten möchten lediglich den Zusammenhang zwischen dem Islam und dem Terrorismus als integrale Methode des Islam verdeutlichen.
    ——————

    •ad 3) Zitat:“Such incitement to discrimination and hatred, which we usually call racism and xenophobia[…]“

    Zunächst das Offensichtliche, der Islam ist, meinem letzten Stand des Wissens nach, KEINE RASSE. Dieser Vorwurf geht ins Leere.

    Xenophobie hört sich schon besser an, jedoch nur auf den Ersten Blick. Leider wird er falsch verwandt. Xenobhobie bedeutet: „Die krankhaft eingebildete Angst vor allem Fremden“
    Korrekt wäre angesichts aller bekannten Fakten zu der Ideologie, gegen die sich die Demonstration richten soll: „Fear of a totalitarian, hate mongering ideology which threatens the very foundations of our democracies“
    Auch die Unterstellung von „hatred“ ist nicht zu rechtfertigen, da niemand die körperliche Unversehrtheit der Muslime oder gar wie der Islam die Vernichtung der Juden explizit fordert.
    ——————

    Fazit: Niemand, außer den Feinden der Demokratie, muss sich vor einer solchen Demonstration fürchten.

    Abschließend denke ich, dass die Entscheidung des Demonstrationsverbotes keinen Bestand haben wird.

  35. Die Eurokraten und die Musels

    Das ist ein ganz besonderes Thema. Das beweist die EU-Haltung zum Türkeibeitritt, der gerade verhandelt wird. Droht Deutschland der Türkensturm?

    „Es gibt keine verlässlichen Zahlen über die zu erwartende Einwanderung von Türken nach Deutschland. Die Zahlen schwanken zwischen 2 bis 5 Mio einwandernden Türken nach dem Jahr 2013. Aber selbst die niedrigste, verlässliche Zahl von Beitrittsbefürwortern sieht eine Verdoppelung der bisherigen türkischen Gemeinden in Deutschland als wahrscheinlich an. Die häufigste Schätzung der Einwanderung in die EU nach dem Beitritt liegt nach Angaben der EU-Kommission bei 2,7 Mio Menschen.“ weiter

  36. Von den 26 sozialistischen Abgeordneten im
    Brüsseler Stadtparlament sollen 14 muslimisch sein! Wenn Thielemans die Demo genehmigen würde,
    dann könnte er anschließend nur noch mit durch-
    geschnittener Kehle durch die Gegend laufen.
    So gesehen, kämpft er mit dieser Entscheidung
    um sein eigenes Überleben!

  37. @uranus
    Nein, wir sollten gegen den Bürgermeister in seinem Amt klagen, nicht gegen die EU-Verfassung.

  38. @#48 Martin Aurer
    Vielleicht ist die Nazi Keule in Belgien ja schon kaputt. Ich könnte mir vorstellen, dass es gerade in einer Stadt in der so viele Muslime leben schon oft Aktionen gegeben hat. Wenn die Sozis da jedes mal Nazis geschrien haben, dann nimmt das dort sicher niemand mehr ernst.
    Also sind es eben kriminelle.
    Wenn Freddy kriminelle sucht, hätte er mal nach Heiligendamm zum G8 Gipfel fahren sollen. Da waren tausende die sich an illegalen Sitzblockaden beteiligt haben oder versucht haben, in den Sperrbereich einzudringen.
    Jetzt darf die Demonstration in Brüssel natürlich auf keinen Fall statt finden. Sonst könnte sich ja rausstellen, dass es gar nicht stimmt.
    Aber lasst die linken ruhig weiter machen. Je dümmer und dreister ihre Forderungen werden (ich sage nur kein Essen mehr im Fastenmonat für alle …) desto mehr Menschen werden durchschauen, was für Lügen ihnen aufgetischt werden. Viele winken doch bloß noch ab, wenn Islamkritiker mal wieder als Nazis hingestellt werden.
    Langfristig schaufelt sich die Linke ihr eigenes Grab, Gott sei dank, denn das Volk ist eben lange nicht so dumm, wie die das gerne hätten.

  39. Mann oh Mann, dieser grosse Herr ist ja schier goettlich. Bin stark beeindruckt. Nur weiter so, das Ende ist schon klar in Sicht.

  40. Habe ich was überlesen?

    Weder in dem Text oben noch in dem Text von „Brussels Journal“ kann ich die Ausdrücke „Kriminelle“ oder „kriminell“ finden.

    Der Text des „Standaard“ ist nicht frei zugänglich.

  41. Schweiz -> EU/Brüssel

    My mind is made up. And my decision is final: it will not take place.

    STOP financial corruption!

  42. Korrektur letzter Abschnitt: ( 😉 sorry)
    Auch die Unterstellung von “hatred” ist nicht zu rechtfertigen, da niemand die körperliche Unversehrtheit der Muslime in Frage stellt, oder gar, wie der Islam die Vernichtung der Juden explizit fordert.

  43. Dann wären die Moslems der sozialistischen Abgeordneten ja im Brüsseler Stadtparlament in der Mehrzahl. Irgendwie kann ich mich auch noch daran erinnern, mal gelesen zu haben, dass wohl 57 % der Bevölkerung von Brüssel Moslems sind. Und da sage noch einer, sie wären eine Minderheit.

  44. Ich war lange am überlegen, ob ich mir am 11.09. Zeit nehmen kann, aber jetzt steht mein Entschluss fest: ich fahre nach Brüssel. Alle müssen nach Brüssel! Selbst wenn wir uns dafür von Thielemans‘ Polizei und den freundlichen jungen Männern aus Dönerbude und Wettbüro auf’s Maul hauen lassen müssen. Gerade dann! Nehmt eure Videokameras mit! Und schaut beim Aktionsforum vorbei, dort findet ihr Informationen zu Anfahrt und geplanten Aktionen, auch für die Zeit nach Brüssel.

  45. Die DDR hatte dieses Stadium der Dekadenz und der Selbstaufgabe 1989. Dort hatte die offizielle Seite jegliches Vertrauen verspielt.

    So einfach ist es leider nicht.

    Die Ossis hatten die Schnauze voll von Kartoffeln, die wollten Suedfruechte und Westautos, keine Freiheit und Demokratie.

    Derzeit werden die weichen gestellt für ein islamisches Europa. Es wird auch zu keinem echten Buergerkrieg kommen, wir werden uns es einfach so über uns kommen lassen.

    Was haben denn wir entgegenzusetzen, eine dumme Gans von der Leyen die dafür sorgt dass noch weniger deutsche Kinder geboren werden?

    Schaut nur mal nach Sachsen was da gerade passiert, ein ganzes Volk hasst sich wieder mal selber wegen einer Kirmesprügelei bei der Ausländer verletzt wurden. Thierse spricht schon von einer struktuell gewaltbereiten Gesellschaft in Ostdeutschland.

    Und so ein Mann ist Vizepräsident von Deutschland. Einfach nur furchtbar.

    Nein, so wird das nix mehr, wir lassen es zu dass diese Pfeiffen uns regieren, wir haben es wohl nicht besser verdient.

  46. Was der freundliche belgische Fettkloss mal erklären sollte:

    Wieso ist es rassistisch gegen Moslems zu sein?
    Bilden die Moslems eine Rasse?

    Sollte sich nicht jeder der in Europa lebt frei entscheiden können bei welchem Verein er mitmacht?
    Und wer bei den Islamisten mitmacht der muss sich dann halt gefallen lassen wenn mal höflich nachgefragt wird, warum gerade dieser Verein 99% des weltweiten Terrors produziert.

  47. Ja, was denn nun? Falls das Gericht seine Verfügung aufhebt und verkündet es dürfte demonstriert werden, ist es dann erlaubt oder nicht?

    Man kann von diesem widerlichen Stinkert nicht viel mehr erwarten. Ich habe gelesen, dass die frankophonen Brüsseler Sozis massenweise Nordafrikaner einbürgern nur um die niederländisch sprechenden Brüsseler bei den Wahlen zu überstimmen.Denn die französisch sprechenden Nordafrikaner wählen ALLE die frankophonen Sozialisten!Sowas nennt man HOCHVERRAT!

    Freddy, t’es dégoûtant, hein…..!

  48. Heute kurz nach 8 Uhr hyperventilierte eine Gutmenschin im Deutschlandfunk wegen der Dorffest-Schlägerei, wo Inder involviert waren.
    So in etwa hörte sich das an:
    Mod.: “ Das LKA sagt aber, dass keine Erkentnisse vorliegen, dass Neonazis organisiert von Volksfest zu Volkfest ziehen würden…“
    Gutmenschin: „Natürlich fahren sie rum. Ich weiss es doch besser!“ *hechel*
    … „In Ostdeutschland muss den Menschen endllich Demokratie beigebracht werden!!!“
    „… Es gibt No-go areas!!!!“ *hechel+hypervenilier*

    Zufällige Parallelen im Auftreten zu Al Thielemann sind gar nicht zufällig!

  49. Wer sich für Demokratie, Menschenrechte und Rechtstaat einsetzen möchte ich kriminell. Das Demonstrationsrecht für Ungläubige wird faktisch abgeschafft. Das ist bisher noch nicht einmal in der Türkei möglich. Dort haben hunderttausende gegen die Islamisierung protestiert.
    Und als Höhepunkt des ganzen erklärt ein fettgefressener Bürgermeister eine Gerichtsentscheidung für ungültig, bevor diese ergangen ist.
    Es ist erschreckend, wie tief Europa bereits gesunken ist.

  50. #67 Thierse spricht schon von einer struktuell gewaltbereiten Gesellschaft in Ostdeutschland.

    Naja, das stimmt in etwa auch.
    Hier ziehen aber meist Türken und Araber den Kürzeren. 😉
    Im Westen ist es anders rum. Ist das besser?

  51. Was diese Schlägerei in Mügeln angeht, hab ich ja auch so meine Gedanken:

    Laut Medien waren das etwa 50 Personen. In einer Zeitung habe ich nun gelesen, dass „von diesen 50 Personen 15 ausgemacht und 2 verläufig festgenommen worden sind. Längst sind sie wieder frei.“

    Mich wundert nur, dass noch keine Bilder von den Festgenommenen gezeigt geschweige denn Namen genannt wurden. Das war letztes Jahr im April (Potsdam) aber noch ganz anders. Wären es wirklich deutsche Rechtsradikale gewesen, wären die Medien doch wohl voll von Empörung und es würde keine Rücksicht auf die Identität der Täter genommen werden…

    Und nun könnte ihr denken, was ihr wollt. 😉

  52. #3 Eurabier (21. Aug 2007 13:22)

    > Moment, wenn das Gericht die Demo erlaubt,
    > kann er sich dann darüber hinwegsetzen?

    Ob er kann das kann oder nicht weiss ich nicht. Vielleicht ist das ja eines der Ego-Brüssel-Rechte. „Ich hab nix gegen andere, aber vor allem etwas gegen dich.“

    Kleiner Demokratie-Unterricht für Brüssel und seinen Chef.

    (PS: Die Schweiz muss oft als Vorzeige-Land in Sachen Demokratie herhalten; daher sei es mir als Schweizer erlaube, dazu etwas zu sagen.)

    Wie auch immer, einer meiner Grundschul-Lehrer hatte mal gesagt:

    Wenn einem nicht mehr erlaubt würde, zu demonstrieren, dann müsse uns eine Warnlampe innerlich hochgehen.

    Da dann höchst wahrscheinlich jemand einzelner an der Macht ist, der Angst hat, seinen Posten zu verlieren, und Parteiisch über demokratisches Recht sich hinweg setzt.

    Demonstrieren ist ein Grundrecht der Demokratie. Ob man mit den Demonstranten einverstanden ist oder nicht.

    Der versteckt sich doch nur hinter irgendwelchen Schein Argumenten, die andere Meinungen als seine nicht gelten lassen will.

    „Alle Meinungen sind erlaubt, nur diese nicht.“ Wer so entscheidet, ist kein Demokrat mehr, sondern ein Diktator. Ganz egal, um was es Inhaltlich Sachbezogen geht.

    Wieso? Weil er andere Meinungen das Wort und die Luft abschneidet, bevor er sie überhaupt zu Ohren bekommen hat. –Damit macht man sich betriebsblind und können sogar unfähig machen, über echte Argumente die wirklichen Vor-/Nachteile und Bedenken etc. zu befinden und dann zu entscheiden.

    Ein einziger Mann an der Spitze ist zu viel Macht für eine Exekutive. –Daher hat die Schweiz keinen Kanzler oder Präsidenten.

    Und noch etwas: In einer Demokratie sind Exekutive und Legislative und Judikative getrennt. Ich wiederhole: Getrennt. –Das ist ja der Witz an der Macht-Verteilung.

    (In Klammern, bezogen auf die Schweiz.)

    * Exekutive: Ausführende Gewalt im Staat. (Bundesrat, 7 Leute.)
    * Legislative: Gesetzgebende Gewalt im Staat. (Parlament, 200 Leute.)
    * Judikative, Gerichte: Die dritte Gewalt im Staat. (ca. 40 Leute)

    Das ist die so genannte Gewalten-Teilung.

    Wenn Herr Freddy Thielemans also sagt, er setzte sich über das Gericht hinweg, egal wie das Gericht entscheidet, so ist dieser Mann nicht mehr vertrauenswürdig.

  53. Ich möchte nur nochmal drann erinnern:

    Thielemans ist kein „Eurokrat“, er ist n ganz schlichter, dummer Bürgermeister einer Stadt in der halt das EU-Parlament sitzt!

  54. Zu #67 pmziegler (21. Aug 2007 15:18)

    In der Schweiz ist die Demokratie ganz anders aufgebaut, als etwa in Deutschland. Das ist wohl etwas, was viele erst gar nicht wissen, und meinen, es sei dasselbe wie in andern West-Europäischen Staaten.

    Das ist aber klar nicht der Fall.

    Wenn ein Entscheid im Parlament (=Legislative) und von der Exekutive (=Bundesrat) gefällt wird, so hat immer noch das Volk die Möglichkeit, diesen Entscheid nicht zu akzeptieren und ihn zu „kippen“, wie man so schön sagt.

    Das heisst, hört mir genau zu:

    Es ist in der Schweizer Demokratie möglich, Entscheide die die Gewählten Verantwortlichen gefallt haben, zu verwerfen.

    Die Schweiz kennt keine „Abgeordnete“, die einmal gewählt wurden und dann mehr oder weniger unantastbar Entscheiden können, wie es vermutlich etwas in Deutschland der Fall sein wird. „Abgeordnete“ mögen zu Beginn gut sein, und die Meinung des Volkes widerspiegeln, aber schon schnell Bild geworden sein für die Anliegen des Volkes.

    So weit mal erst. Versuch eines Schweizers, zu verstehen versuchen, was in Deutschland und der EU so abläuft. — Wenn ihr mich fragt: Tönt das nicht gut, und vor allem, es tönt in unseren Ohren ganz und gar nicht demokratisch.

  55. Wer so mit demokratischen Grundrechten umgeht, wie Freddy, der Feiste, muss sich fragen lassen, ob er fuer dieses Amt noch geeignet ist, oder wurde er gekauft, in Muenze oder lediglich um seine Karriere mit Hilfe der Musleme aufrechterhalten zu koennen?

  56. Hallo,liebe Leutz von PI,

    seit kurzem bin ich stiller Leser und bin sehr dankbar,dass es diesen Blog gibt.

    Zum Thema:
    Ich bin entsetzt,fühle mich von der Demokratie verraten und werde jetzt noch in die kriminelle Ecke geschoben.Zum Zeitpunkt der Demo in Brüssel befinde ich mich Dänemark und werde einen Abstecher nach Brüssel machen um an der Demo teilzunehmen.Ich hoffe,sie findet statt……*haarerauf*

  57. Zu #71 Mahner (21. Aug 2007 15:32)

    > […]
    > Und als Höhepunkt des ganzen erklärt ein
    > fettgefressener Bürgermeister eine
    > Gerichtsentscheidung für ungültig,
    > bevor diese ergangen ist.
    > Es ist erschreckend, wie tief Europa bereits
    > gesunken ist.

    Genau. Besser hätte man es fast nicht sagen können. Dies kann aber auch z.B. in der Schweiz passieren. Und es passiert auch.

    Es geschieht vor allem dann, wenn ein einziger Mensch an der Spitze zu viel Macht hat.

    Daher ist die Idee der Macht-Teilung ja schon bei den Griechen und Römern eingeführt worden.
    Von da haben wir doch die Demokratie abgeleitet: Macht-Teilung.

    Und wenn die Macht-Inhaber gegen das eigene Volk intrigieren, so muss das Volk die Macht haben, diese Intriganten zu entfernen.

    Wenn das nicht auf demokratischem Weg gemacht werden kann, bedeutet das oft ein schmutziger Kleinkrieg der Macht-Inhaber gegen das Volk.

    Um dies zu verhindern, muss die Macht-Spitze den Rücktritt erklären oder gestürzt werden.

    Ein schmutziger Kleinkrieg, das haben wir schon in andern Länder gesehen, wo eine Minderheit die Macht im Land hat. Und diese Macht nicht freiwillig an andere Meinungen abgeben will.

    Die Folge: Menschen müssen verschwinden. Die Schein-Demokratie wird de-fakto zur Minderheits-Diktatur. Wir haben das in Jugoslavien gesehen, wir haben das in Chile(?) gesehen, in Deutschland, in der UdSSR, etc.

    „Menschen verwinden lassen“ kann man auch ohne sie gerade zu beseitigen (töten) zu müssen.

    Eigentlich ist das Verbieten der eigenen Sprache und der eigenen Meinung auch eine Art verschwinden lassen von Menschen, die nicht gleich denken wie einem selbst.

    Mit andern Worten heisst das ja: Wir arbeiten nicht mehr mit euch zusammen, wir ignorieren euch. Für uns seid ihr nichts als Luft. Nicht mal Fremde oder Gegner. —Eigentlich schlimmer als Feinde.

    ai – amnesty international Deutschland

    Themenbericht

    14-Punkte Programm zur Verhinderung von „Verschwindenlassen“
    http://www2.amnesty.de/internet/deall.nsf/3c7abab8e052c42fc1256eeb004ce861/8b90c321f10a8a62c1256ef90036c5b9?OpenDocument

  58. Irgendwas an dem Bild Thielemans erinnert mich an Alexander Lukaschenko, den Weissrussischen Präsidenten, obwohl Thielemans allemal frecher da sitzt und feister ist 😉

  59. #29 Carolina (21. Aug 2007 14:09)

    Hey, vielen Danke für den Link zu IDEA. Diese Meldung ist ja der Hammer. Hätte ich nicht erwartet, dass die das drucken.

    Es gibt also mehr und mehr Zweifel an einer rein Links-Liberalen Politik. Und man zweifelt an ihren Motiven.

    Eigentlich weiss man, was man machen müsste, um etwas mehr Demokratie in die EU zu bringen…. aber ich befürchte, die EU will keine Demokratie…

  60. @ all:
    @ admin:
    Post #79…nein nicht der post, der link hinter dem usernamen… 0_0

    dieser „akkaly“, schaut euch mal dieses zeug an…0o…was haben wir uns denn da eingefangen.

    (http://akkaly3.googlepages.com/)

    fällt mir nichts mehr ein, als ein kräftiges „Ach du grüne Neune!“ – analog „Holy shit!“

  61. #79 akkaly: Es gibt sooo viele schöne Länder, wo du ohne Deutsche das Leben genießen kannst.

  62. meine lieblingszitate von der seite von „akkaly“

    „[…] Deutsche! Erdrösselt mich! Deutsche! Zerschlägt mich! […] Deutsche! Legt mich tot um! Deutsche! Hängt mir um! […]“

    Mann ist das vielleicht schräg!

  63. Dazu passt ja irgendwie auch diese Meldung aus der Welt:

    ürkische Gemeinde fordert nach Hetzjagd schärfere Strafgesetze

    Berlin (dpa) – Nach der Hetzjagd auf acht Inder bei einem Stadtfest im sächsischen Mügeln hat die Türkische Gemeinde in Deutschland schärfere Strafgesetze verlangt. «In Deutschland brauchen wir Strafgesetze, die rassistische Übergriffe ausdrücklich als ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit ächten und mit hohen Freiheitsstrafen die potenziellen Täter mehr als bisher abschrecken.» Dies erklärte der stellvertretende Bundesvorsitzende Hilmi Kaya Turan am Dienstag in Berlin. Er sprach von pogromartigen Übergriffen in Mügeln, die ein Ergebnis einer Politik der Verharmlosung und der Untätigkeit des Gesetzgebers in Deutschland seien.

    © Welt

    erschienen am 21.08.2007 um 14:48 Uhr
    zurück zum Newsticker

  64. Die Demo in Brüssel wäre sinnvoll da derzeit noch zu wenig Flagge gezeigt wird, aber viel wichtiger ist die Erkenntnis von stalinistisch angehauchten Linken kriminalisiert zu werden. Jetzt geht langsam den linken Protégés der Islamisten der Arsch auf Grundeis. Den das Epizentrum liegt in Europa und die Macht der Politiker schwindet zusehends.

    Ich frage mich, ist die parlamentarische Demokratie überhaupt demokratisch oder vielmehr ein krimineller Lobbyistenclub? Ist es akzeptabel, das der übergroße Interpretationsspielraum der normierten Demokratie permanent sowohl von Richtern als auch Politikern überdehnt wird und sogar ins Gegenteil verkehrt werden kann? Zwingt die Angst vor Machtverlust oder die Angst vor islamistischen Morddrohungen die Politiker in die Zentrifugalbahn? Oder werden von den Ölaugen vielleicht gut gefüllte Konten für die Politiker in der Schweiz oder auf den Bahamas geführt

    Die Überreaktion von Bürgermeister Freddy Thielemans führt den Demokratiegedanken ad absurdum und ist absolut demokratiefeindlich!

    Interessant ist auch, dass die Linken nicht nur vom Selbsthass zerfleischt sind sondern den kollektiven Untergang Europas billigend in Kauf nehmen und sogar fördern. Linke und Islamisten haben etliche Gemeinsamkeiten bezüglich der sozialen Abhängigkeit vom Staat und einer Anarcho-Ideologie die alles hasst was schöner, erfolgreicher, besser gebildet und glücklich ist.

    Es gilt die Islamisierung zu stoppen, parallel dazu den EU Austritt anstreben und eine neue direkte demokratische Version nach Schweizer Vorbild zu installieren. Der Anfang ist gemacht!

  65. Türkische Gemeinde fordert nach Hetzjagd schärfere Strafgesetze
    Die wittern Morgenluft und glauben daran, dass bald mal Islamkritik=Rassismus sei.
    Da dürften sie die Zeichen der Zeit verkennen.

  66. Eine Bemerkung Thielemans scheint mir bemerkenswert, weil sie – scheinbar – gar nicht in den Zusammenhang paßt. Sie zeigt aber, woher eigentlich der Wind weht:
    „Our society has long fought to achieve that certain codes of behaviour connected with the Catholic religion are no longer enforced as civil law upon everyone.“

    Seine Gedanken drehen sich um die Zunichtemachung des Einflusses der Kirche auf das Zusammenleben der Menschen, d.h. es geht ihm um die Zerstörung des christlichen Abendlandes bzw. dessen, was davon noch übrig ist. Um darüber zu triumphieren, ist er offenbar bereit, sogar den eigenen Untergang (im Islam) in Kauf zu nehmen. – Vielleicht hält er dabei auch die Mohammedaner für die „nützlichen Idioten“ seiner Sozialisten. Ich fürchte nur, es ist eher umgekehrt.

  67. Dieser Fettsack soll sein dummes Maul halten! Ich wollte eigentlich nicht nach Brüssel, aber eigentlich….

  68. Zitat Albert#40

    Wird man hier genug Mut aufbringen und Europas Kulturen verteidigen, oder wehrlos die Waffen gegenüber dem Türkensturm strecken?

    Na in Europistan wird es dann soweit kommen das die Waffen zu eigenen Selbstvernichtung noch rechtzeitig an die Türken geliefert werden

    es hat was von dem fliegenden Suizid Commando im Leben des Brain (nicht wundern … die Römerverarsche ist genial )

  69. Viel Erwartung sollte man in das Gerichtsverfahren nicht setzen. Die politische Situation in Belgien ist derart vorgeprägt, daß das Gericht kein wegweisendes Urteil fällen wird, sondern vielleicht nur im Sinn der politischen Rechte urteilen wird, unter Berücksichtigung der Menschenrechte.
    Man schaue sich diese Seite an, um zu begreifen, was in Belgien wohl los ist:
    http://www.wafin.be/interview/archives/juifs.pdf

    Die religiöse Gemeinschaft zwischen Gläubigen des Alten Buches ist enger als zwischen Gläubigen des Neuen Buches – Christen können nur als „Neutronen“ gelten zwischen positiv geladenen Elektronen (Positronen) und negativ geladenen Elektronen (Negatronen). Christen sind als dritte Kraft nützlich, aber religiös für die anderen überflüssig.
    Hier die Seite, die jene Einschätzung über die „Kriminellen“ wohl noch unterstützen wird: http://www.wafin.be

  70. #20 Leserin (21. Aug 2007 13:46)

    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/lokalnachrichten/frankfurt/?em_cnt=1194943

    Wunderbar, dass die so Werbung machen…

    Ich meine, ohne PI wäre es sicher repräsentativ gewesen… zweifelsohne.

    PS: Ich bin weder Links noch Rechts noch Mitte. Mich interessieren viele Themen. Dass die Themen so fix in Links/Rechts Schemata eingeteilt sind, kann ich nix dafür.

    Hast du einem Meinung so bist du Rechtsradikal.
    Dass es auch Rechts-Extreme hier hat, zweifle ich nicht. Selbst Jude können Rechts-Radikale Nazis anziehen, wenn sie nur die „richtig rechten“ Themen anstossen… Aber siehe dazu meine Bemerkung oben, dass Themen leider in starre Schemata von Links und Rechts eingeteilt sind. Leider.

    Ob man damit noch vernünftige Themen bezogene Sach-Politik machen kann? Wohl je länger je weniger.

    Sind eher die Linken an der Macht, haben die Rechten immer falsch.
    Sind eher die Rechten an der Macht, haben die Linken immer falsch.

    -> Sehr logisch. Sehr demokratisch. Sehr konsensfähig. Sehr Themen-Bezogen. Irgendwie schliesst das zum vornherein andere Themen aus.

    Links und Rechts überlagern sich somit auch nicht mehr in einem gesunden Entscheid eines natürlichen Kompromisses. Der wohl überlegt, nicht nur auf stures Links/Rechts Denken zurückzuführen ist.

    ————-

    Den Original-Beitrag kann man ja gar nicht lesen… auf dem Standaard in Holland. muss man Mitglied sein. Kostenpflichtig?

    Wenn ich den Brüsseler wäre würde ich aufpassen, dass er nicht plötzlich tatsächlich vor Kiminiellen steht, die ihm die Wahl stellen: Entweder du oder wir.

    Dann kann der Kampf gegen „Terror“ ja los gehen.

    Immerhin gibt es gute Stimmen, die besagen, dass auch 9/11 ein Inside Job gewesen sein könnte. Könnte. Ganz auszuschliessen ist es ja offenbar nicht. Evt. könnten die Verantwortlichen es auch gewusst haben, aber bewusst nichts dagegen unternommen haben.

    Wie auch immer, wer zu einer Demo nichts als „Nein“ dazu sagt, nicht mal mit schlüssigen Begründungen, sondern einfach „weil Ihr es seid“, der muss aufpassen; sonst müssen „wir“ ihn zitieren.

  71. @Frau Haarerauf

    ich bin am nächsten samstag in Fredericia, da wird eine Unterstützungsdemonstration stattfinden. Um 12.30 treffen wir uns auf dem Bahnhofsplatz.
    Am 11.09. bin ich in Brüssel!

  72. @neutral

    Eigentlich treffen sich bei PI hauptsächlich Menschen, die sich für unsere Grund-und Freiheitsrechte einsetzen. Diese sind durch die Islamisierung in Gefahr. Die Islamisierung wiederum findet nur statt, weil es Politiker, Medien, Justiz und Kirchenvertreter gibt, die sie wollen oder durch ihr unwissendes und dhimmihaftes Verhalten herbeiführen. Diese Verantwortlichen und Dhimmis wiederum sind meistens bei den Linken und Grünen zu finden, wobei es leider parteiübergreifend Dhimmis oder schlicht Unwissende gibt.

  73. Solche Meldungen machen immer deutlicher, dass Widerstand gegen das derzeitige Regime in vielen islamisch dominierten Städten und auch das der EU, die immigrationsfreundliche Gesetze ohne demokratische Legitimation durchgepaukt hat, immer notwendiger wird.

    Darum habe ich heute einen Mitgliedsantrag an Pax Europa e.V. geschickt. Lange war ich skeptisch, doch dies ist heute immer noch das einzige Organ, das Kritik äußert und Protest organisiert. Wir müssen uns vernetzen und uns die Absetzung solcher Regime auf die Fahnen schreiben. Und wir müssen bald Ergebnisse erzielen; symbolische Zugeständnisse an die freiheitlichen Europäer sind nichts als das Lenkrad im Feuerwehrauto des Kinderkarussells.

  74. Schon mehrmals ließ der 53-Jährige Chavez durchblicken, noch lange regieren zu wollen – notfalls über 2030 hinaus. Vergangene Woche legte er dem Kongress einen entsprechenden Verfassungsreformentwurf vor: Er sieht die Möglichkeit einer „unbegrenzten“ Wiederwahl vor.

    MUHAHAHAHAHAHA

    Einer durchgeknallter als der andere

    Trio infernale Hugo Fidel AchMAD

  75. Hoppla, noch scheinen nicht alle bei der EU geistig völlig umnachtet zu sein:

    EU stoppt Treibstoffzahlungen für den Gaza-Streifen

    Die Europäische Union hat am Sonntag ihre Zahlungen an den israelischen Treibstoffanbieter Dor Alon Energy eingestellt, der das Hauptkraftwerk des Gaza-Streifens beliefert. Grund dafür ist das Vorhaben der Hamas, den Strom zu besteuern, um ihre Regierung im Gaza-Streifen zu finanzieren.

    EU-Offizielle teilten am gestrigen Montag mit: „Wir haben Informationen erhalten, nach denen die Hamas plant, Steuern auf Stromrechungen zu erheben, und dies erlaubt es uns nicht, mit den Zahlungen für den Treibstoff fortzufahren.“

    Das Kraftwerk hat in der letzten Woche große Teile des Gaza-Streifens von der Stromversorgung abgeschnitten, nachdem Israel den Treibstoff-Transport am Übergang Nahal Oz aus Sicherheitsgründen unterbrochen hatte. Zwar hat Israel die Passage am Sonntag wieder geöffnet, bei Dor Alon Energy weist man jedoch darauf hin, dass die EU empfohlen habe, keine Lieferungen vorzunehmen, da sie die Zahlung nicht gewährleisten könnte.

    Vertreter der EU betonten, dass sie zur Wiederaufnahme der Zahlungen bereit seien, sobald man sicher sein könne, dass die Hamas sich nicht an den Stromverkäufen bereichert.

    (Ha’aretz, 21.08.07)

  76. „Freddy Thielemans est né le 11 septembre 1944 ? Laeken.“
    (aus der offiziellen Seite der Stadt Brüssel: )
    http://www.brucity.be/artdet.cfm?id=305&nLanguage=1

    Er hätte also kurz darauf den 63. Geburtstag. Was fand 1944 in Belgien statt, als seine Mutter Weihnachten 1943 schwanger wurde ?
    ( http://www.hdg.de/lemo/html/wk2/kriegsverlauf/normandie/index.html )
    „Auf ihrer Konferenz in Washington im Mai 1943 einigten sich der britische Premier Winston Churchill und der amerikanische Präsident Franklin D. Roosevelt auf eine Invasion in Frankreich für das Frühjahr 1944. Der Ansturm auf die von Adolf Hitler deklarierte „Festung Europa“ durch Eröffnung einer Westfront sollte einen schnellen militärischen Zusammenbruch Deutschlands im Zweiten Weltkrieg bewirken.“

    Seine Anschrift lautet:
    Monsieur Thielemans
    Bourgmestre
    HOTEL DE VILLE
    Grand-Place
    1000 Bruxelles

  77. @# 7 Vossy

    Wg. Nazis und Rassisten, wir erinnern:

    » In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet.
    Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialimus und dem Islam. …

    http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

    Der fette Belgier ist ein ausländerfeindlicher Rassist, wie sein inter-national-sozialistischer Götze:


    „Der jüdische Nigger Lassalle …
    Es ist mir jetzt völlig klar, daß er, wie auch seine Kopfbildung und sein Haarwuchs beweist, von den Negern abstammt, die sich dem Zug des Moses aus Ägypten anschlossen (wenn nicht seine Mutter oder Großmutter von väterlicher Seite sich mit einem Nigger kreuzten).

    Nun, diese Verbindung von Judentum und Germanentum mit der negerhaften Grundsubstanz müssen ein sonderbares Produkt hervorbringen. Die Zudringlichkeit des Burschen ist auch niggerhaft.“

    Marx an Engels, 1862 (MEW Bd. 30, S. 257)

  78. Die Demonstration gegen die Islamisierung Europas hat Thielemans unter dem Vorwand verboten, sie wäre eine Anstiftung zu Diskriminierung und Hass, und würde damit gegen die Strafgesetze verstoßen.

    Such incitement to discrimination and hatred, which we usually call racism and xenophobia, is forbidden by a considerable number of international treaties and is punished by our penal laws and by the European legislation.

    http://www.brusselsjournal.com/node/2337

    Wenn aber Moslems bei ihren Demonstrationen gegen die Gesetze verstoßen, stört das Thielemans nicht im geringsten. So hat Thielemans eine moslemische Demonstration genehmigt, bei der der Abriß des Mahnmals für den Völkermord an den Armeniern gefordert wurde. An dieser Demonstration nahm auch der türkischstämmige Politiker Emir Kir aus der sozialistischen Partei von Thielemans teil. Emir Kir hat den Völkermord an den Armeniern als einen von den Imperialisten ausgeheckten Betrug bezeichnet. Das Leugnen eines Völkermords ist aber in Belgien ein krimminelles Vergehen.

    Secretary Kir wants to demolish the monument commemorating the 1915 Turkish genocide of 1.5 million Armenian Christian civilians. According to Kir, who is responsible for public monuments, the “so-called Armenian genocide” is a hoax, concocted by “imperialists.” Last year Kir lodged a complaint against two journalists who had criticized him for taking part in a May 2004 demonstration to demand the destruction of the Armenian monument. The journalists had described the secretary as a “genocide denier.”

    Genocide denial is a criminal offence in Belgium.

    http://www.brusselsjournal.com/node/671

  79. „Nazis“ haben die DDR-Faschisten gesag, weil National-SOZIALISTEN unerwünschte Assoziationen weckt.

    btw: Das Vorbild für HItlers Judenverfolgung war der Völkermord an den Armeniern. Hitler vor seinen Genossen: „Wer fragt heute noch nach den Armeniern?“

    Zur geistigen Verwandtschaft der NPD-National-SOZIALISTEN gibt’s einen interessanten beitrag in der aktuellen F.A.Z.

    http://www.faz.net/s/homepage.html

    „Islamisten und die NPD
    Etwas mehr Kopftuch auch für deutsche Mädel

    Gemeinsam gegen Juden und Amerikaner: Rechtsextremistische Vordenker erwägen ein taktisches Bündnis zwischen der NPD und fundamentalistischen Muslimen. NPD und Islamisten teilen Positionen, die weit über den Antisemitismus hinausgehen. …“

  80. Leute, seht das Positive daran: vor zehn Jahren wurden islamkritische Stimmen noch gar nicht wahrgenommen.

    Heute werden sie sogar schon verboten. Das zeigt, dass manche Leute nicht mehr so selbstsicher sind …

  81. NA JETZT BIN ICH ABER ÜBERRASCHT ….

    Der nächste Adolf hat ein Kopftuchhhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrrrrr

    Tja alles schon mal angedacht und damals mächtig „prügel“ kassiert.

  82. @113 .. vielleicht wachen ja jetzt endlich mal ein paar Gutmenschen auf.. wenn die Nazis nun gar nicht mehr wegzureden sind…

  83. #58 lotus (21. Aug 2007 15:08)

    14 engste muslimische Berater hat Thielemanns also. Nicht schlecht. Adolf Hitler hatte nur den Großmufti als muslimischen Berater.

  84. zu Beitrag 107:

    Es wird exemplarisch deutlich gemacht, daß der Rassismus, den man so gern pauschal allem vorhält, was rechts ist oder zu sein scheint, doch in Wirklichkeit mit dem Materialismus verwandt ist, gleich ob dieser mit dem Sozialismus verbunden ist oder nicht.

  85. Ich bin echt platt!

    Das dieser feiste Lügner so weit geht, hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Aber jetzt erst recht: am 11.09. in Brüssel!

  86. ein sehr schönes fallbeispiel der praxis:

    diese leute stehen unseren interessen aktiv feindselig gegenüber. sie sind feinde unserer zukunft. die einst vitalen europäischen nationenen sind durch dieses meinungskartell zutiefst ideologiisert. ihr ziel ist die einschmelzung der charakteristika der euopäischen lander, um daraus ein paneuropa zu schaffen, welches durch seine zersplitterung und heterogenisierung leicht maipulier- und austauschbar ist.
    wir werden substituiert. es sind mitnichten zufälle, sondern alles was ihr erlebt, folgt einem größeren muster. auf zum weltstaat, indem armeen nur exitieren, um „innerhalb“ der grenzen („one-World-Government“) eingestetzt zu werden.

    sie sind unseren interessen vom selbsterhalt, ein leben in frieden, freiheit und zivilisation, obwohl sie gegenteiliges behaupten, feindlich gesinnt. „multikulti“ hat nichts mit menschlichkeit zu tun, sondern ist ein gesellschaftskonzept zur innerenauflösung, zur abwicklung von traditionen, kultur und geschichte.

    begreift bitte, daß ihr den ideologen, nicht auf „aufklärung“ hoffen dürft.

    WIR KÖNNEN UNS NUR SELBST HELFEN.

    Der anfang ist damit gemacht, sich von FALSCHEN Eliten zu emanzipieren.

    teilweise nachvollziehbar im „MR“

    http://www.islamisierung.info

    Bitte den link weitergeben

  87. Es stimmt nicht, dass Freddy Thielemans „links“ ist!!! Das halte ich für Fassade.
    Er ist etwas ganz anderes: Etwas zutiefst Böses, etwas zutiefst Dunkles!
    Ich denke einige hier wissen was ich meine.
    Ruft euch die Bilder der schwarzverhängten hysterischen Frauen bei der Erstürmung der roten Moschee in Pakistan in Erinnerung.
    Oder die fanitischen, bärtigen „Gotteskrieger“
    Gegen diesen Anblick kommt selbst ein Hironimus Bosch nicht an.
    Thielemans gehört zur selben Art.
    Er verkehrt Recht in Unrecht. Und nicht nur er!
    Ich werde ab sofort jeden Abend eine Kerze ins Fenster stellen.
    Bitte macht mit!
    Das ist ohne großen Aufwand umzusetzen.
    Wir müssen der Dunkelheit Licht entgegensetzen!

  88. Oder werden von den Ölaugen vielleicht gut gefüllte Konten für die Politiker in der Schweiz oder auf den Bahamas geführt

    Der Haushalt der EU weist große „Unregelmässigkeiten“ auf, und das zum zehnten Mal in Folge.

    Fjordman schreibt:

    Es wird für zukünftige Historiker eine interessante Aufgabe sein, zu enthüllen, wie viele wichtige führende EU-Politiker und EU-Bürokraten mit saudischen Petrodollars gekauft und bezahlt worden sind.


    http://acht-der-schwerter.freehostia.com/2007/05/25/hin-zu-einem-totalitaren-europa/

  89. #119 frundsi (21. Aug 2007 19:16)

    und, ich muss nochmals Fjordman zitieren, weil man es nicht besser sagen kann:

    Aber da wir nun pan-europäische Antirassismus-Gesetze haben und auch pan-europäische Richtlinien zum Verbot, jegliche Verbindung zwischen Islam und Gewalt zu erwähnen, bedeutet das, dass es unmöglich gemacht wird, über den Djihad zu sprechen, dem die Europäer ausgesetzt sind. Der Zweck dieser Gesetzgebung kann kein anderer sein, als den Kritikern der Masseneinwanderung einen Maulkorb zu verpassen.Robert Spencer schrieb:

    „Bald wird Eurabia der alten Sowjetunion gleichen, in der Dissidenten heimlich Samisdat-Literatur vertrieben und sich harten Bestrafungen gegenübersahen, wenn die Behörden entdeckten, was sie taten. Europäer, die sich darüber sorgen, was vor sich geht, werden nach Westen reisen und dort Bücher kaufen müssen, in denen die Wahrheit über den islamischen Djihad steht, und diese zu Hause unter den wachsamen Augen der EU-Bürokraten verteilen müssen.“

  90. # 120 Deva

    ##Wir müssen der Dunkelheit Licht entgegensetzen!##

    Eph. 6,
    12 Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Mächtigen und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in dieser Finsternis herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel.

    13 Deshalb ergreift die Waffenrüstung Gottes, damit ihr an dem bösen Tag Widerstand leisten und alles überwinden und das Feld behalten könnt.

    14 So steht nun fest, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angetan mit dem Panzer der Gerechtigkeit

    15 und an den Beinen gestiefelt, bereit einzutreten für das Evangelium des Friedens.

    16 Vor allen Dingen aber ergreift den Schild des Glaubens, mit dem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen,

    17 und nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes.

    Grüße
    tape

  91. @ 120 deva:

    Die hiesige „Linke“ fördert ihr Alter Ego – die Erzkonservativen einer anderen Religion. Gleichzeitig sind die modernen Israelis – deren Linke ! – hier bei der CDU beliebt und kaum bei der hiesigen „Linken“ – wieder das Gegensatzpärchen von Ego und Alter Ego.

    Prinzipiell kann man feststellen, daß die linken Protestgenerationen, die in den 40er Jahren geboren wurden und dies in den 60ern/70ern zeigten, selbst aus konservativen Elternhäusern stammten (deren Eltern in den 20ern geboren) und sich im Protest von der Traumatisierung durch Krieg, Trümmer, Niederlage zu befreien suchten. Ihren in der Jugend verlorenen Lebensweg haben sie dann als reifere Personen mit der Fürsorge für den Fremdenzustrom wiederaufgenommen, stellvertretend für die eigenen verwehrten Bedürfnisse und Identifikationen.

    Die Fortsetzung des deutschen Totalitarismus findet man heute im islamischen Totalitarismus – auf deutschem Boden durchgesetzt von Leuten, deren Vorgeneration das Hakenkreuz mit Gewalt aus der Hand geschlagen werden mußte.

  92. Normalerweise lasse ich mich nicht zu solchen Bemerkungen hinreißen, aber hier kann ich nicht anders:

    Der sieht aus wie ein Arschloch und er lebt das auch aus. Seine verblödete Arroganz paßt dazu.

    Wäre ja weiter nicht schlimm. Aber solche ideologisierten Idiotem regieren an vielen Stellen, wo sie eigentlich gar nichts zu suchen hätten.

    Die EU ist auf dem besten Weg zu neuen UDSSR zu verkommen.

  93. #125 Tiqvah Bat Shalom (21. Aug 2007 19:38)

    es ja erstaunlich, dass dieser Film im deutschen TV lief und die Hamas negativ dargestellt wurde.
    Alle scheinen demnach noch nicht vollkommen verblödet zu sein.
    Aber, vielleicht steckt auch dahinter irgendeine Schweinerei. Man braucht sich über nichts mehr wundern.

  94. #127
    Die EU ist auf dem besten Weg zu neuen UDSSR zu verkommen.

    Du verharmlost damit das Promlem total.
    Die EU ist auf dem besten Weg in finsterstes Mittelalter !
    Es wird keine Samizdat-Dissidenten geben, weil niemand mehr lesen und schreiben können bzw. dürfen wird.
    Geschichte, Kunst und Wissenschaft werden vernichtet werden.

    Ich empfehle zur Erbauung mal den Film „Der Omega-Mann“ anzusehen.

    Gut Nacht! 😉

  95. #129 karlmartell

    es ja erstaunlich, dass dieser Film im deutschen TV lief und die Hamas negativ dargestellt wurde.
    Alle scheinen demnach noch nicht vollkommen verblödet zu sein.
    Aber, vielleicht steckt auch dahinter irgendeine Schweinerei. Man braucht sich über nichts mehr wundern.

    In der tat ist etwas dreckiges dahinter! Die wollen eben Gegenpole verschaffen! Licht-Dunkelheit, Gut-Böse, Menschen-Juden, usw. Wenn man eben d Fatah gut erscheinen lassen will, dann muss etwas böseres dazu gezeigt werden…

    Das auch so etwas zeigen dass der Großmufti eben mehr Nazisympathisant war, ist nur d eine Seite, und zeigt d dich erfreut d sie dazu stehen… doch die auf d Anderen Seite die eben auch Gute und Böse Terroristen machen, bzw. die als Bezahlter Killer verwenden, die sehen ein wenig anders! Sie stellen da hin d eben die Nazis ebenso wie d Islam ist beleidigt, verletzt, verachtet durch d Juden damit, dass diese durch d überleben sie und ihre Mühe zum Spott machten… das wie und wie viel ermordet usw. ist irrelevant… es geht ja darum dass sie bis zum LETZTE Juden alle auslöschen wollten… Somit sind beide zu Rache verpflichtet.. Ja! und Gemeinsam ist man Stark….

    Daher diese Verbundenheit…. Daher d Demonstration d Gegensätze… Ja… auch d Schlechte/Böse verbindet…!

    Gruß

    Tiqvah Bat Shalom

  96. was sagen unsere Politiker und unsere Abgeordenten zu diesen Dingen in Brüssel? Bisher las ich nichts, was für mich schon mehr als nur erschreckend ist, weil doch alle für Brüssel sind, aber so doch wohl nicht !!!!!!!!1

    Gruß Joern

  97. Auch wenn ich d Empörung über Freddy Thielemans gut verstehen kann, dennoch denke ich müssten wir auch da jetzt mal anhalten und wohl seiner miserablen Wesen bei Seite tun, und die Tatsache dass solche Stattfinden kann, nicht satt finden darf wie diese Demo, wobei eben wegen d Islamisierung und dessen folge geht, wie auch d Gedenken an d bis jetzt größte Demonstration des islamische Hasses ermordete Opfer.

    Es geht also mehr um d Zeitgeist welche wir bei d sichtbar werden diese „Widerstandes“ durch d Brüsseler Bürgermeister sichtbar wird! Damit versuche ich zu sagen dass man weniger sich bei diese „Freddy“ aufhalten sollte, sondern einfach bedenken wie weit wir sind!

    …ja… dass schon euer erste große Aktion sollte im Keim erstickt werden, dass euch d Lust vergeht, und aufgibt gegen die Euroislamistische Kräfte zu kämpfen!

    So müsst Ihr eben sehr ernstnehmen und sehen, dass daswas Ihr vertreten wollt ist keine Sonntagsausflug, und keine Märchenstunde mehr, sondern wenn Ihr dabei bleiben wollt, dass ist dann ein Zeichen.. und diese Zeichen was Ihr Setzen wollt, viel, sehr viel kosten kann! Ja! Sogar d Leben… Ja.. es ist nicht d Meiden, Verachten usw. von Kollegen nur was auf Euch kommen kann.. sondern die Mosleme nehmen sehr persönlich wenn man ihre Religion nicht gewollt ist… dass ist zu gleich Verachtet sein.. Verachtung von Allah, von d Propheten Mohamed.. Alle Islamisten… somit verlangt es die Rache…

    Ich will Euch nicht erschrecken! Doch Ihr seit an ein Punkt angekommen, wobei bedenken muss was Ihr bereit seid zu „zahlen“ für Euer Ideologie, Überzeugung, Weg….

    Da geht es nicht mehr mit „Maulheldentum“ weiter… Jetzt muss man sich stellen… und dass, das bedarf bedenken und nur wenn man dazu tatsächlich entschlossen ist weiter zu gehen, dann sollte man dies tun!

    Tiqvah Bat Shalom

  98. Meine Damen, meine Herren. Ich bitte sie eindringlich um Mäßigung. Wie können sie in Ihren Ausführungen das unschuldige und durchaus sozial lebende Schwein (Egal ob nun Sus scrofa oder Sus scrofa domestica) so in den „Dreck“ ziehen. Eine Vergleich mit Herrn Thielemans ist eine üble Verbalinjurie und wird jemen Tier, welches sich dagegen nicht wehren kann, nicht gerecht. Auch die Gleichsetzung mir hier öfters gefallener Körperöffnung ist unzutreffend. Selbe versieht im Dienst der menscheit einen wertvollen, und nicht zu unterschätzenden Dienst. Kostenlos und an 365 Tagen im Jahr. Was nun auf Herrn Thielemans überhaupt nicht zutrifft. Einigen wir uns vielleicht auf den Sprachterminus Furunkel. Vom lateinischen furunculus = kleiner Dieb. Welches eine tiefe, schmerzhafte Entzündung des Gewebes ist, die meist durch Staphylococcus aureus oder durch eine …“Mischflora“…. entsteht.
    Quasi also eine multikulti Entzündung.

    Und man kann nun sagen was man will, nichts ist lästiger, als ein Furunkel am Steißbein. Das Steißbein nun, ist ein Rudiment des Schwanzes der Wirbeltiere, der sich im Laufe der menschlichen Entwicklung über Jahrmillionen zurückgebildet hat. Nur in Belgien ist dieser Atavismus noch besonders ausgeprägt.

  99. Tiqvah hat Recht.

    Es ist zwar möglich, dass die Demonstration einfach im Sand verläuft, dass einfach ein bisschen viel „Touristen“ in Brüssel sind und niemand darüber berichtet.

    Aber das andere ist auch möglich. Thielemans hat uns deshalb nicht als „Nazi“ beschimpft, weil wir keine sind. Er hat uns überhaupt nämlich überhaupt nicht beschimpft, dass er uns „kriminell“ genannt hat, war eine Tatsachenbeschreibung.

    Ich fahre trotzdem hin. Es ist wichtig, aber man sollte es nicht leichtfertig tun. Ich habe bei Gates of Vienna was gefunden … es ist natürlich mit Vorsicht zu genießen, sowas kann auch Wichtigtuerei sein, aber es könnte auch stimmen:

    Yesterday a British reader who is planning to attend the SIOE demonstration received an email which he passed on to us. It’s from a European contact who has knowledge of how these matters are handled in Brussels:

    Anarchist riotI should warn you that the Mayor is setting a trap! He intends deploying large numbers of territorial riot police and using them to beat the crap out of us as an object lesson. This will be meant to serve as the first lesson of obedience and warning to all those that oppose the Islamisation of the EU. I just thought you would all like to know. The Russians and Nazi used similar tactics. He is priming the public to view us as criminals. Then he moves in the boot boys and they will hand out everything they can muster.

    Es sind also unter Umständen nicht nur die in Brüssel ansässigen Moslems, mit denen man es zu tun hat.

    Auf die Gerichtsverhandlung brauchen wir nicht zu hoffen. Die Ansage war doch nun wirklich eindeutig.

  100. #130 nonconformicus

    So einfach ist es „leider“ nicht. Wenn wir das Geld für unsere Politiker und die neue Herrenrasse erwirtschaften sollen, brauchen wir auch zukünftig hochqualifizierte und fleißige Menschen in Europa. Wie man diese Menschen unterdrücken und gleichzeitig motivieren kann, ist wahrscheinlich *die* Herausforderung dieses Jahrhunderts.

  101. Die Partei des netten Herren ist doch schon längst muslimisch unterwandert, denn: 14 von 26 sozialistischen Abgeordneten im Brüsseler Regionalparlament sind muslimische Immigranten (10 Marokkaner, 2 Türken, ein Tunesier und ein Guineer).

  102. Das überrascht mich nicht . Die Parti Socialiste sind der korrupteste Sauhaufen Europas . Die haben unzählige Skandale in den letzten Jahren gehabt . Vorteilsnahme , Bestechung , sogar ein ehemaliger Vorsitzende ( Cools ) wurde ermordert . Und in Bruxelles – Capitale von den Muslimen total unterwandert .

  103. @Phygos
    Da hat uns ein Arzt gar trefflich über den Zustand Belgiens informiert.
    Aber das muss ich mir vor Ort ansehen, am 11.09.
    Und das Zentimetermaß nehme ich mit.
    Und wenn ich mal ein Schwein sehe, werde ich mich für diese versauten Menschen entschuldigen.

  104. #136 Eisvogel

    Das liest sich ja wirklich erschreckend, ist aber genau das, was ich seit langem erwarte.

    #138 von liberte ist die passende Ergänzung zu dieser Szenerie.

    Vom Nationalsozialismus ist nur der Sozialismus, aber in seiner widerwärtigsten Form übriggeblieben. Hofiert von viel Geld (Materialismus), das von religiös fanatisierten Ländern wie Saudi Arabien (Islamfaschismus) beigesteuert und dadurch korrumpiert, im Kleid eines entindividualisierten, technologisierten und völlig kalten Bürokratismus gewandet.

    Schöne neue Welt? Eher nicht!

    Grüße
    tape

  105. #10 karlmartell

    Der Richter entschied, dass “Wahrheit keine Verteidigung ist”.

    Ein bemerktenswerter Satz, den man sich auf der Zunge zergehen lassen muss. Roland Freisler wäre stolz auf ihn!

  106. #124 sagenbuch (21. Aug 2007 19:35) @ 120 deva:

    Die hiesige “Linke” fördert ihr Alter Ego – die Erzkonservativen einer anderen Religion. Gleichzeitig sind die modernen Israelis – deren Linke ! – hier bei der CDU beliebt und kaum bei der hiesigen “Linken” – wieder das Gegensatzpärchen von Ego und Alter Ego.

    Prinzipiell kann man feststellen, daß die linken Protestgenerationen, die in den 40er Jahren geboren wurden und dies in den 60ern/70ern zeigten, selbst aus konservativen Elternhäusern stammten (deren Eltern in den 20ern geboren) und sich im Protest von der Traumatisierung durch Krieg, Trümmer, Niederlage zu befreien suchten. Ihren in der Jugend verlorenen Lebensweg haben sie dann als reifere Personen mit der Fürsorge für den Fremdenzustrom wiederaufgenommen, stellvertretend für die eigenen verwehrten Bedürfnisse und Identifikationen.

    Die Fortsetzung des deutschen Totalitarismus findet man heute im islamischen Totalitarismus – auf deutschem Boden durchgesetzt von Leuten, deren Vorgeneration das Hakenkreuz mit Gewalt aus der Hand geschlagen werden mußte.

    ____________________________________________

    sagenbuch, was Du mit diesen Beitrag absonderst, ist weniger als eine Sage, eher Mist auf gut Deutsch.

    Vor allem der letzte Satz zeigt, dass Du von den Verhaeltniss in D, an der Front, bei der ueberwiegend vorherrschenden Meinung seit 39 keinen Dunst hast. Besser schweigen als sagenblasen ablassen.

  107. Der sieht ein wenig aus wie Harry Wijnvoord (Der Preis ist heiss)

    Sind eigentlich 57 %der Neugeboren Muslime oder 57% der dort lebenden Bevölkerung ?

    Mir ist nicht so ganz klar warum sich die Brüsseler Muslime oder auch andere durch diese Demonstration beleidigt fühlen sollten
    wenn sie in der Gesellschaft integriert sind.

    Ich denke nicht das auf der Demo Muslimische Flaggen und der Koran angezündet wird.
    Sonst darf man doch für jeden Mist demonstrierten.

    Eigentlich könnt ihr ihm doch dankbar sein.
    Durch seine Strikte Ablehnung gegenüber der Demonstration und der pauschalen Verurteilung der dieser als kriminelle und dem draus resultierenden Medienecho stärkt er doch Langfristig gesehen die Position der Demonstranten. So werrden viele andere Leute aufmerksam die nichts von der Demo wussten.

    Mit so einem großen Öffentlichen Interesse und Teilnehmerzahl hat der Bürgermeister Offensichtlich nicht gerechnet. Mit der Klage ebenso wenig.
    Falls in Zukunft ähnlich Veranstaltungen Stattfinden sollten/geplant sind wird man diese nicht einfach unter den Teppich kehren können.

    Normalerweise kann sich ein Bürgermeister doch nicht über Geltende Gesetzte stellen falls der Prozess der Beteiligten Organisationen Erfolg hat die gegen das Verbot Klagen.

  108. Das liest sich ja wirklich erschreckend, ist aber genau das, was ich seit langem erwarte.

    Ich auch.

    Und trotzdem war es irgendwie die ganze Zeit surreal. Dem Artikel zufolge, den Du beim anderen Artikel gepostet hast (Goethe-Institut … #51) sind es ja offenbar mehrere Hinweise, damit wird die Wahrscheinlichkeit, dass es ein spinnender Wichtigtuer war, geringer.

    Es ist auch nur konsequent.

    Der Verstand begreift, dass es so sein muss, sie haben keine andere Wahl, und es ist zu vermuten, dass sie schon lange wissen, dass es früher oder später Ärger mit dem Volk gibt. Ich glaube nicht, dass sie dachten, dass sie es ganz ohne Gewalt schaffen.

    Vom Gefühl her ist es immer noch surreal.

  109. Mir ist sehr angst!

    Lass uns doch in die Hand des HERRN fallen, denn seine Erbarmungen sind groß!

    Aber in die Hand der Menschen lass mich nicht fallen! (2.Sam 24,14)

  110. Kann man den Mann nicht wegen Beleidigung belangen?

    Was waere, wenn ein Buergermeister moslemische Pro-Moschee Demonstranten z.B. in Koeln pauschal als „Kriminelle“ bezeichnen wuerde?

    Aber so oder so ist der Mann ein Segen, denn DAS gibt Publicity.

  111. #146 tape (22. Aug 2007 00:48)

    > Mir ist sehr angst!

    Ach was. Soll der T. doch mal in die Schweiz kommen. „Durch diese Hole Gasse muss er kommne!“ Zack…. wusch…. zoing…. argh! –Volltreffer.

    Neue Helden braucht die Schweiz. Neue Helden braucht Europa.

    ————
    Eine liberale Aussensicht

    «Die USA, Deutschland und die Schweiz sind im Grunde sozialistische Länder. (–) Wenn der Staat über die Besteuerung und Umverteilung fast 50 Prozent der
    Einkommen kontrolliert, bedeutet das, dass er fast die Hälfte der Ressourcen der Produkte und der Dienstleistungen kontrolliert. Ich nenne das Sozialismus, und Sie?»
    (Nobelpreisträger Milton Friedman, «Facts»,18.6.1998)
    ———–

  112. @ Eisvogel

    Der Verstand begreift, dass es so sein muss, sie haben keine andere Wahl, und es ist zu vermuten

    Ich denke das die Zeit in der wir gerade sidn sit sehr gut vergleichbar mit der Anfang der 30-er Jahren, wobei sicherlich viele meinten auf d Nazis: „Die spinnen…“ , „Die haben Unrecht…“, „Die irren sich…“ usw. und läßt man die Spinner halt weiter spinnen… doch eines Tages war zu spät sich zu bewegen, die eigenen Meinung zu sagen… die Konsequenzen wissen wir, auch wenn einige wenige diese dennoch auf sich nahmen, haben sie nichts mehr ändern können, außer sich nicht zu verleugnen und d Preis zu zahlen…!

    Heute ist es ebenso! Nun mit d Preis ist ja noch billiger… doch wir leben auch wenn sehr ähnlich ist oder nahezu gleich, dennoch ist es eine andere Zeit! Es ist hochtechnisiert! Alles geht viel schneller! In d 40 Jahre hatten sie Monaten benötigt um etwas weltweit bekannt zu machen… doch heute kann man in wenige Knopfdruck alle gleichgesinnte mobilisieren!

    Die ganze Judenhassende Propaganda ist so, dass diese eben d Vorbereitung ist… es ist d „Schulung“ d „Verschärfung d Gesinnung“ usw. udn dann, dann nur ein Flamme, dann geht es los… und werden die, die noch draußen sind (Nicht nach Israel heimgekehrt sind) daran glauben müssen!

    Ich weiss dass du keinen Bibelstellen magst, doch lasse mir dennoch zu zwei kurze zu zeigen: Jer16: 16 „Siehe, ich will viele Fischer aussenden, spricht der HERR, die sollen sie fischen; und danach will ich viele Jäger aussenden, die sollen sie fangen auf allen Bergen und auf allen Hügeln und in allen Felsklüften.“

    Und die, die nicht verstehen wollen dass sie in Gefahr sind, sind sehr zu vergleichen mit denen die sich und ihre Familie nicht gerettet haben in d 30er Jahren.. doch dann kam d „J“ in ihre Pass, udn dann dürften sie nicht mal auf eine Parkbank sitzen…

    Das zweite was ich zeigen will ist Jes 26: „20 Geh hin, mein Volk, in deine Kammer und schließ die Tür hinter dir zu! Verbirg dich einen kleinen Augenblick, bis der Zorn vorübergehe. 21 Denn siehe, der HERR wird ausgehen von seinem Ort, heimzusuchen die Bosheit der Bewohner der Erde. Dann wird die Erde offenbar machen euer Blut, das auf ihr vergossen ist, und nicht weiter verbergen, die auf ihr getötet sind.“

    Verstehst was ich meine? Die, die Heimkehren, die werden gerettet, weil der Tag kommen wird wund wie unter ein Kommando werden sie alle Juden die nicht in Israel sind, suchen udn finden Weltweit! Es werden keinen Länder udn Völker ausgelassen… und kein Land udn Volk wird sie bewahren.. und zu meinen dass Ihr einzelne beschützen werdet, ist auch nicht realistisch!

    Ihr werdet beobachtet, ihr werdet selbst verfolgt… schlimmer als man vorstellen könnt, wenn Ihr dabei bleibt gegen die Islamisten, gegen die Juden und Israelhasser und gegen euer Vorausdenkender, die sich jetzt schon ergeben bevor sie dazu gezwungen werden, seit, möge diese von Rechts oder Links sein…

    Also uns stehen manches bevor! .. und ich versuche – so weit ich kann – euch zu unterstützen…

    Ich zeige dir doch noch sogar ein NT stelle um deutlicher zu machen: Markus13, „28 An dem Feigenbaum aber lernt ein Gleichnis: Wenn jetzt seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, so wisst ihr, dass der Sommer nahe ist.“

    Wir haben d Feigenbaum… Ich habe schon sogar heute Feigen gegessen… doch bei Euch gibt es keine Feigenbaum… und kann man nur er ahnen wie es ist… Ja… auch so ist mit diese Zeit… ..und deshalb versuche Euch zu helfen…

    Grüße dich herzlich!

    Tiqvah Bat Shalom

  113. Es gibt zwar keine Feigenbäume bei uns, Tiqvah, aber dafür genug andere Bäume, mit denen das Gleichnis auch funktioniert. Im Grunde hört es sich wie eine Trivialität an, wie etwas, das überflüssig zu sagen ist. Nun ist der Sommer auch etwas Schönes und man hat keine Probleme, die Anzeichen, dass er bevorsteht, wahrzunehmen.

    Bei hässlichen Dingen ist das aber schwerer.

    Als vor Jahren unser Kaninchen starb, konnten wir das eindeutig sehen, als wir spät abends nach Hause kamen, dass es im Sterben lag. Mein Sohn, der damals zwischen Kind und Teenie war, machte ein Theater „Das stimmt nicht!“, redete von einem „Nottierarzt“ (gibt es das überhaupt?) und verstieg sich sogar zu der Behauptung, das Tierchen würde simulieren, weil wir den ganzen Tag weg waren und es beleidigt sei (beleidigt war es zwar in solchen Fällen früher immer, aber der Unterschied war sichtbar). Ich hatte zuvor noch nie ein Tier oder einen Menschen sterben sehen, aber man sah es. Und später sagte mein Sohn, er habe es auch gesehen. Er wollte es nur nicht sehen.

    Es ist schwer, jetzt zu sehen, dass wir Ausgestoßene sind. Selbst für Leute, die schon die ganze Zeit schimpfen und warnen und nichts anderes sagen, als dass die EU eine Diktatur ist und die Islamisierung von oben gewollt, ist das schwer.

    Auch für mich. Man kann noch so viele Eurabia-Artikel lesen – sie gehen in den Kopf aber nicht dahin, wo die Angst haust. Das hier trifft die sTelle, wo die Angst haust.

    Es ist auch bei mir immer diese Stimme da, die sagt: „Pass auf, dass du nicht langsam verrückt wirst.“

    Es ist aber egal, ob diese Stimme Recht hat oder nicht, denn es beeinflusst die Entscheidung, was zu tun ist, nicht.

    Wenn man wirklich spinnt, dann ist ja alles gut. Dann fahren wir nach Brüssel, treffen dort ein paar andere Leute und fahren wieder nach Hause.

    Wenn man nicht spinnt, macht man nichts anderes sondern fährt auch nach Brüssel….

    Herzliche Grüße an Dich zurück.

  114. Ich schreibe lieber nicht was ich von dieser Rembrandt-Kreatur halte. Würde sogar für mich zu widerlich.

  115. PAX EUROPA MELDET:

    Klarstellung zum Bericht „Thielemans-Platz“ in Brüssel
    Der Beitrag wurde am 22. August 2007 aus folgenden Gründen zunächst gelöscht, Gründe: Am 17. August 2007 fand vor der belgischen Botschaft in Kopenhagen eine Manifestation unserer dänischen Partnerorganisation statt, die damit ihren Unmut gegen das Demonstrationsverbot in Brüssel kundgetan hat. Nach dem Ende der Manifestation kamen 15 bis 17 schwarz vermummte „Autonome“ und griffen die friedlichen Teilnehmer der Manifestation, die ihre Transparente gerade in die Fahrzeuge einpackten und abfahren wollten, an (Beleg: SIOE 18. August 2007). Weitere Hinweise sowie Fotos finden Sie auf der genannten Seite. Inzwischen ermittelt die dänische Polizei. Nun haben auch wir Hinweise auf angebliche Vorhaben solcher „agents provocateurs“ in Brüssel bekommen. Diese werden wir mit belgischen Behörden abklären, denn es gibt die Möglichkeit, dass uns gezielt solche (unwahren) Informationen zugeschoben werden, um unsere Demonstrationsteilnehmer abzuschrecken und massiv Unruhe zu stiften. Sie wurden offenkundig zuvor auch an anderer Stelle im Internet verbreitet (Beispiel: Gates of Vienna). Es ist jedoch auch „normal“, dass die in unserem Kurzbericht genannten Einheiten bei einer solchen potentiellen Gefahrenlage nach Brüssel beordert werden. Wir wollen und werden nicht den Eindruck erwecken, dass Brüsseler Behörden eine Situation provozieren wollen, in denen deren Eingreifen erforderlich wäre. Inzwischen gibt es auch Internetseiten, auf denen vor „agents provocatuers“ in Zusammenhang mit der Brüssel-Demonstration gewarnt wird. Wir werden uns aus verschiedenen Quellen „zugespielte“ Informationen in diesem Zusammenhang nur noch dann veröffentlichen, wenn die ursprünglichen Quellen und der Wahrheitsgehalt (wie bei allen unseren Berichten) Satz für Satz nachprüfbar sind.Wir bitten dafür um Verständnis und entschuldigen uns ausdrücklich für Missverständnisse und mögliche Fehleinschätzungen ! Wir können nicht ausschließen, dass wir aus Kreisen der „Antifa“ gezielt mit Falschinformationen versorgt wurden. Sollte das zutreffen, so wird es das nicht wieder geben. Wir werden das alles mit den Brüsseler Behörden zudem in den nächsten Tagen vor Ort klären – in Ihrem Interesse, zugunsten Ihrer Sicherheit !

  116. Dazwischen Wasserstandsmeldungen und teils haarsträubende Begründungen für ihre Voting-Entscheidung bei einigen Nutzern: „Dagegen, aber gewiss nicht mit der angegebenen Begründung, dass es schon genug Moscheen da gäbe“, schreibt „Pit“ um 23.45 Uhr. Moscheen seien vielmehr „Terrorstützpunkte des Islam“, welcher „Krieg gegen uns führt.“ Ein weiterer Tiefpunkt einer „Diskussion“, die vielmehr ein gegenseitiges Anstacheln zur Islam-Hetze ist. Der Dortmunder Künstler Erhard Arendt dokumentiert schon seit längerem die Äußerungen des „rassistischen, islamophoben“ Blogs, der sich auch nicht scheue, zur Gewalt aufzurufen.

    Islam-Hetze, Islamophobie^^

  117. „Islam-Hetze“?

    Bin ich schwer dagegen, da KRASS verfassungsfeindlich, rassistisch und menschenverachtend. Beispiele:

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Sure 8,55: „Siehe, schlimmer als das VIEH sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“

    Sure 9,111: Allah hat von den Gläubigen ihr Leben erkauft und ihr Vermögen, damit ihnen das Paradies gehört.
    Sie kämpfen auf dem Weg Allahs und sie töten und werden getötet, entsprechen der Verheißungen in der Thorah, dem Indschil und dem Koran. Und wer hält seine Abmachung mehr als Allah? Also seid voll Freude über euren Kauf, den ihr abgeschlossen habt, und dies, es ist die gewaltige Glückseligkeit.“

  118. Freddy Thielemans ist ein Quisling, ein Kollaborateur der Islamisten. Die Islamisten können sich zurücklehnen und müssen nichts machen. Sie haben ihre Dhimmis.

Comments are closed.