Vor zwei Tagen wiesen wir auf eine ARTE-Reportage über Mohamed Sifaoui aus Paris hin, der in seinem Kampf gegen Islamisten von einem Kamerateam begleitet wird. PI-Leser Steffen nahm die Sendung auf und schickte uns jetzt den Link zum Video:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

26 KOMMENTARE

  1. falls es vom netz genommen wird, einfach die nächsten Tage immer mal wieder nach Mohamed Sifaoui suchen (Ich lade den film dann wieder hoch)

    Gruß

    Steffen

  2. Unglaublich… unglaublich… ich kann dazu gar nichts sagen. Man glaubt es nicht, wenn man es nicht gesehen hat.

  3. Der Mann ist wirklich klasse. Ich bewundere solchen Mut.
    Das ganze zeigt auch, daß man nicht alle Moslems über einen Kamm scheren darf. Nur habe ich die Befürchtung, daß nicht viele Moslems mit ihm sympatisiseren…

  4. Traurigerweise werden „aufgeklärte“ Muslime kaum bis überhaupt nicht vom Westen unterstützt. Stattdessen versucht man sich im Appeasement gegenüber Leuten die sich nicht wollen intergrieren.

  5. Naja, das Engagement dieses Mannes in Ehren, aber ich halte es für paradox!

    Ich habe mein Urteil über den Islam längst gefällt (auch wenn es plump klingt) und bin zu dem Schluss gekommen, dass es nur einen Islam gibt, und dass dieser Islam islamistisch ist. Es ist der Islam, den Mohammed lebte, und den islamische Lädner nachleben. Alles andere, wo 5 mal täglich gebetet wird, und auf Schwein/Alkohol verzichtet wird, kann man meinetwegen „Islamnaher Glaube“ nennen, aber nicht Islam. Dass dieser Mann sich als „Moslem“ sieht, sehe ich als falschen Idealismus. Genau wie es die Pflicht eines jeden Christen sein sollte, sich mitmenschlich und im Sinne der Botschaft Jesu zu verhalten, ist es eben im Islam Mohammed, der den Ton angab. Jemand, der sich dazu zwingt an Weihnachten, Ostern und Pfinsten in die Kirche zu gehen, eine Bibel (die er nie gelesen hat) irgendwo rumstehen hat, getauft ist und die Existenz Gottes nicht bestreitet, ist für mich auch noch lange kein Christ. PapierChrist vielleicht.

    Der Islam ist eben der Islam, der Koran der Koran. Wäre der Islam nur „die 5 Säulen“, dann könnten die Ziegenf**** beten, bis sie grün werden, aber das ist eben nicht „Islam“, sondern „islamnahe“ wenn man den rest, den politisch-kulturellen Islam weglässt.

  6. Alleine die Tatsache, daß Sifaoui fast nirgendwo mehr in eine Moschee gehen kann (siehe Film), bestätigt leider, daß es so gut wie keinen aufgeklärten Islam gibt. Es ist aber gut zu hören, daß es solche Moslems überhaupt gibt ! In Deutschland habe ich von einem aufgeklärten Moslem, wie Sifaoui einer ist, noch nirgends gehört.

  7. Nein!

    Es gibt keinen sehenden, wissenden, gläubigen Muslim, der Demokrat oder ähnliches ist.

    Wer GLAUBT, dass Muhammad Gottes Prophet ist und das DIREKTE Wort Gottes als letztendliche und immergültige Offenbarung empfangen hat, der MUSS überzeugt sein, dass Koran und Shari’a allen anderen Glaubens-, Gesellschafts- und Rechtsordnungen überlegen sind.

    Basta. Dies sind konstitutionelle Elemente des islamischen Glaubens.

    Bei einem (jedem!?!) Imam, welcher Wortlaut wie Intention der Texte Muhammads kennen sollte, dürfte Demokratie- und Gleichberechtigungsüberzeugung meiner unmaßgeblichen Meinung nach eher… fraglich… sein…

  8. #8:“…und bin zu dem Schluss gekommen, dass es nur einen Islam gibt, und dass dieser Islam islamistisch ist…“

    ———————————————-

    genauso sehe ich es auch! jegwede Hoffnung auf einen „moderaten“ Islam sehe ich nicht…
    auch in 50, 500 oder 5.000 Jahren NICHT!!! (ja, drei Ausrufezeichen)

    wenn eine handvoll Moslems ihre „Religion“ als als totalitäre, rassistische Gewaltidiologie erkennen ist das niedlich…ändert aber nichts an der Tatsache dass 99% aller sonstigen Moslems eingeschüchtert und gehirngewaschen wegschauen! ich sach nur: Stockholmsymdrom, so wie 33-45 in Nazideutschland!

    natürlich ist die winzige Minderheit islamkritischer Moslems immer herzlich willkommen, aber der Kampf gilt nach wie vor den nützlichen Vollidioten in unseren Kreisen, welche die Islamisierung Europas so erschreckend effizient vorantreiben!

    Frage 1: gibt es seriöse Angaben inwieweit deutsche Unternehmen von arabischen oder sonstigen islamischen Aktionären unterwandert sind…?

    Frage 2: wie hoch lassen sich die Unkosten der Islamisierung Deutschlands, die wir auch noch selber bezahlen beziffern…?

  9. Macht Euch mal den Spaß. Bei Google „friedlicher Islam“ eingeben und Ihr werdet Euch wundern was friedlich wirklich bedeutet.

  10. Ein toller Mensch, der im Vegleich zu fast allen seinen Glaubensbrüdern wirklich in der Moderne angekommen ist. Schade dass es einen derartigen Typus in der deutschen Medialendiskussion nicht gibt. Dieser könnte nämlich die Oberflächlichkeit und festgefahrene Diskussionsweise aufbrechen, die überall in der Öffentlichkeit besteht.
    Ich ertrage schon seit den Mohammed-Karrikaturen keine Diskussionsrunde im TV (z.B. „Stadtgespräch“, Hart aber Fair“ etc.)mehr über dieses Thema, weil die Beteiligten sich nur im Kreis drehen und infantile Haarspaltung über total irrelevante Aspekte betreiben, und so die Tragweite und Komplexität des Ganzen dermaßen reduziert wird, dass ein effekitver rationaler Problem-UrsachenAnalyse-LösungsfindungsProzess nicht stattfindet.
    Ganz nach dem alten Faust-Motto: Nun habe ich geschaut alle Diskussionen im TV, da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor.“

  11. @#13 JFK

    Bravo!

    Schade dass es einen derartigen Typus in der deutschen Medialendiskussion nicht gibt.

    Es gibt moderate Moslems, da sie sich nicht mit dem Islam auskennen und lediglich Traditionen leben. Die, die sich mit dem Islam wissenschaftlich auseinandersetzen, konvertieren oder werden radikal. Man muss schon extrem gelenkig sein, um zu einem aufgeklaerten Moslem zu werden und das sind nun mal nicht viele…

  12. Ich weiss dass Islam Hass bedeutet, Hass gegenüber jeden Menschn der den Islam bezweifelt.

    Und niemand wird das ändern können, weil der Hass im Islam institutionalisiert ist.

  13. Meine Bewunderung fuer diesen Mann

    Manche hier sprechen vom Kulturkampf, von Ausweisung… wie soll das denn bitte von statten gehen? Ausweisung? Das ist nichts was sich realisieren liesse, nicht mit den Politikern.
    Die Antiislamische Bewegung ist zu SCHWACH! Zu schwach organisiert, ohne Einheit, ohne Konzept, ausser dem Bewusstsein das was geschehen muss! Zahlenmaessig waechst sie, aber dennoch bleibt es bei Analytik und Theorie.
    Demokratische Muslime wie Mohammed Sifaoui, besitzen nicht die Zahl aber sie sind keine blossen Theoretiker, sie riskieren ihr Leben, sie kaempfen den Kampf ueber den wir hier sprechen.

    Muslime bekaempfen Islamisten, Demokraten bekaempfen Demokraten weil sie bewusst oder unbewusst den Islamismus foerdern, welche Konstellation bildet sich hier?
    Welche Schluesse und Schritte muessen wir daraus ziehen?

  14. Ich habe diese Film mit sehr großem Interesse angeschaut, und dabei vor allem an Euch gedacht… bzw. an einige von Euch! Ihr steht auch da, nur eben seid Ihr wahrscheinlich nicht so bekannt, (noch) nicht so präsent wie er… doch habt Ihr einfacher? Sicher müsst Ihr noch in Euere „Rolle“ noch mehr einfinden, und aus der Anonymität in dem die meisten von Euch steht herauskommen, doch das wird Automatisch wenn Ihr versucht weiterhin Euere Meinung, Euere Überzeugung, Euere Richtung ernsthaft zu gehen! Wer sich zurück zieht und nur in der schatten der Anonymität in Foren, Blogs oder Chats sich äußern will, und d Hose voll hat diese vor der Familie, Bekannten, Freunden, Kollegen usw. auch zu vertreten, die werden bald weg sein, da diese kann man nicht im Dunkel, in verborgenen zu machen! Es ist wie ein kleine Feuer, der dann zu Lagerfeuer gemacht wird, und dann noch größer wird… dies kann man nicht in d Bad bei geschlossene Tür, oder in der Arbeitszimmer, oder in ein haus halten, da sonst alles abbrennt! Solche Feuer muss raus! Solche Feuer muss lodern, sonst verzerrt einem selbst!

    Also es gibt zwei Möglichkeit die hier an unsere Seite steht. Ihr lässt das Feuer Brennen, und trägt bei dazu dass es Lodert, oder erlöscht es in Euch! Pinkelt einfach auf euere Flämmchen, die versucht mal ein bisschen… da es ja sonst gefährlich werden kann… lasst dann liebe in Rauch aufgehen, sonst müsst Ihr Konsequenzen tragen! Die aber es tragen wollen, die haltet Zusammen! Unterstützt Euch einender, und ich helfe mit wenn ich kann und Ihr wollt! Meine Situation ist anders als Euere! Ich bin Jude und bin Israeli, und damit habe ich schon von Euere Umständen die ich nicht beeinflusse schon d „Privileg“ anders zu sein und anders gehasst zu werden… bei mir liegt also zu mindest das nicht so, dass ich mich entscheiden musste!

    Ihr aber musst Euch entscheiden! Dieser Journalist kämpft gegen die radikalen Muslims! Ihr habt viel mehr! Ihr habt d. Kirche, der immer mehr und mehr – mit wenige Ausnahme! – sich als Lakaien der Islam erweist, und wo der christlichorientierte Juden und Israelhass immer mehr durchbricht. Die Linken, die Islamverliebten und Sachverständige über Krieg und Frieden, wobei selbstverständlich die Kriegstreiber immer Israel ist… und die Unruhestifter die Juden. Gegen die rechten, in der Ihr leicht eingestuft werden könnt, weil Ihr gegen der Multikulti seit, und wo Ihr stehst um d Abgrenzung kämpfen musst dass keine Schubladendenker diese Rechnung aufgehen sehen kann! Die rechten, bei denen ja die Juden für alles Schuld sind da sie ja als Jude geboren sind, und Israel weil diese Existiert! Ihr müsst gegen der kaum mehr vorhandene Mitte, der nur zu Blöd oder zu Faul ist sich für etwas zu entscheiden… Gegen d Islam, der so schnell beleidigt ist, dass sie dadurch schnell zu gefährlich werden können…

    Ja! Und vor allem müsst Ihr gegen Euch kämpfen! Gegen die eigene Ängste, gegen die eigene Resignation, euer Anfassung zu Umwelt, oder sich als schwarze Schaf ungern gelten wollen… Ihr müsst gegen euere Bequemlichkeit, Sehnsucht nach Harmonie, nach Demokratie, nach Humanismus zu begraben, da all diese findet man nicht! Es ist Unsinnig in Ideen sich zu verlieben, aus Emotion etwas zu machen! Es muss alles bedacht sein! Es muss mit einem eins sein, und dann, dann brennt es auch Emotionell!

    Also ich habe an Euch gedacht und daran dass wie schnell alles kommen wird! Diese Journalist ist seit etwa 15 Jahre dabei sich zu dem zu entwickeln was er geworden ist… und Ihr musst es viel schneller weil wir ja inzwischen in einen sehr schnell lebende Zeit angekommen sind.. Als er begonnen hat, da war der Lawinegefahr nur durch den knirschen von Schnee auf d Berg zu erkennen, doch jetzt ist schon nahezu Ohren betäubend, und es ist bald am Rutschen… Also Ihr musst schnell sein….

    Es ist dennoch gut dass viele von Euch zusammenhalten könnt! Auf d Weg begleiten… einender helfen, wie die Bergkletterer, die einender sichern können, und jeder muss das alle beste geben für sich und für die anderen!

    Es ist kein leichter Weg! Es ist keine leichte Aufgabe! Es ist kein Spaziergang! Doch es lohnt sich! Es lohnt sich schon daher, dass egal was ihr durchmachen musst, am ende wenn ihr in eine Spiegel schaut, müsst Euch nicht erbrechen von dem was Ihr sieht, sondern sagen könnt: Es hat sich gelohnt!

    Tiqvah Bat Shalom
    http://www.israel-shalom.net

  15. Tiqvah Bat Shalom hat großteils Recht. Viele hier sind reine „Schreibtischtäter“! Ich denke jeder, der diese Seite regelmäßig besucht, hat die Lage längst durchschaut. Nur was tun? Die nächsten Wahlen abwarten, 4 Jahre, udn dann die Konzern-Partei CDU wählen, die -falls es die Wirtschaft fordert – noch mehr Ausländer reinholt? So wird sich NIE etwas ändern. Es braucht eine Bewegung, die auch fähig und mutig genug ist, effektive Aktionen zu starten, um das Thema aus der Tabu-Zone zu holen, um zu zeigen: Die Kritik ist berechtigt! Wann gab es eine Demo gegen Ausländergewalt (synonym: Moslemgewalt)? NIE! Wie viele Deutsche würden sich eine solche wünschen? HUNDERTTAUSENDE! Aber wenn von Niemandem die Initiative ausgeht (da nehme ich mich nicht aus, ich beschränke mich mit überzeugeugen auch auf kleine private Kreise), wird daraus nie etwas. Was diese Bewegung braucht ist effektive Öffentlichkeitsarbeit. Ich würde fast Hetze sagen, da man mit reiner, nüchterner Beschreibung nicht gegen die gutmenschen und linken Demagogen ankommt – diese sind seit ’68 und der Frankfurter Schule zu geübt in Volkserziehung.

    WIDERSTAND!

  16. Ich mag keine Videos, habs mir trotzdem mal angeschaut.

    Der Vorspann: übliches PC Gedöns, das völlig falsche Vorstellungen vermittelt

    Der Hauptdarsteller: kein Moslem, ein Papier- oder Pseudomoslem.

    Weswegen sich Mohammed Sifaoui überhaupt noch den Moslems zurechnet, kommt ganz zuletzt:

    Im Koran fänden sich „wunderbare Verse, die die Schöpfung besingen, zum Meditieren anregen, inspirieren“.

    Mag sein. Ich kenne nichts dergleichen. 99% des Korans dürften einen anderen Inhalt haben.

    Leute die die Natur quasi als „Gott“ verehren, wie wir das auch bei Goethe, Einstein, Mynarek kennen, kann man unmöglich als im üblichen Sinne religiös, christlich, jüdisch oder moslemisch bezeichnen.

    Sie haben ihrer Religion längst den Rücken gekehrt, auch wenn sie ihr pro forma noch angehören sollten.

    Aber nichts gegen Mohammed Sifaoui.

    Sein Einsatz verdient Respekt und Anerkennung.

    Ein „moderater“ Islam ist schlicht schizophren.

    Fjordman, Warum wir uns nicht auf moderate Moslems verlassen können

    http://acht-der-schwerter.freehostia.com/2006/10/09/warum-wir-uns-nicht-auf-moderate-moslems-verlassen-konnen/

  17. #20 Ratio (31. Aug 2007 13:58)

    Einmal Moslem, immer Moslem.

    Trotzdem Hut ab. Der Mann ist mutig.

    Wenn die Macher des Films, die Politiker, die sogenannten Gutmenschen auch nur einen Funken Verstand, Anstand oder Charakter hätten, müssten sie doch fragen, warum muss dieser Mann, wenn er die Wahrheit sagt, unter Polizeischutz stehen, weil sein Leben bedroht ist….nur weil er die WAHRHEIT sagt?

    Und die zweite Frage wäre doch dann, welche Verbrecher bedrohen jemanden der in einer Demokratie lebt und die Wahrheit sagt?

    Aber das fragen diese Drecksäcke nicht!

  18. Mohamed Sifaoui ist ein mutiger Mann und ein wichtiger Kämpfer für unsere Freiheit in Europa, die die Masse der europäischen Politiker in unserem Namen aufs Spiel setzen, wenn sie den Kampf gegen den Islamismus nicht annähernd konsequent aufnehmen, wie Herr Sifaoui.

    Danke, Mohamed Sifaoui!

  19. „Naja, das Engagement dieses Mannes in Ehren, aber ich halte es für paradox!
    Ich habe mein Urteil über den Islam längst gefällt (auch wenn es plump klingt) und bin zu dem Schluss gekommen, dass es nur einen Islam gibt, und dass dieser Islam islamistisch ist.“

    Auch ich teile annähernd diese Einschätzung. Ich habe eine gute Zustandsbeschreibung für dieses „Paradoxon“ gelesen (Quelle?):

    Beide genannten Gruppen bewegen sich auf dem Boden des Koran. Wo fängt und hört die eine Gruppe (Islamisten) an, und wo fängt und hört die andere Gruppe (Moslems) auf? Diese Trennlinie zu finden, würde den gleichen Effekt bedeuten, wie den Gordischen Knoten durchzuschlagen.

    Außerdem würde die weichgespülte Takiya-Version des Koran, nicht an der Scharia-Schablone, bzw. an der Kairoer Erklärung der Menschenrechte, vorbeikommen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Organisation_der_Islamischen_Konferenz

    „1990 wurde bei der 19. Außenministerkonferenz der OIC die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam beschlossen[3], welche als Leitlinie der Mitgliedstaaten auf dem Gebiet der Menschenrechte gelten soll. In den abschließenden Artikeln 24 und 25 wird die religiös legitimierte islamische Gesetzgebung, die Scharia, als einzige Grundlage zur Interpretation dieser Erklärung festgelegt; indirekt wird damit die Allgemeingültigkeit der 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschlossenen Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte in Frage gestellt.“

    Paulchen

  20. „Außerdem würde die weichgespülte Takiya-Version des Koran, nicht an der Scharia-Schablone, bzw. an der Kairoer Erklärung der Menschenrechte, vorbeikommen.“

    Pardon, es sollte heißen:

    „Außerdem würde die weichgespülte Takiya-Version des , nicht an der Scharia-Schablone, bzw. an der Kairoer Erklärung der Menschenrechte, vorbeikommen.“

    Paulchen

  21. …hm schaut mal bei min 22.50

    denke das sagt doch alles.
    …solange das gesetzt mit meiner religion…schaut selber.

    klare ansage.

  22. Dieses Video ist wirklich wertvoll und der Mann einfach zu bewundern! Alles Gute und Gottes Segen für diesen aufrechten untypischen Muslim!

Comments are closed.