vanhecke_440.jpgImmer mehr Fotos und Videos dokumentieren die brutale Polizeigewalt, mit der Bürgermeister Thielemans in Brüssel das Gedenken an die Opfer des islamischen Terrors am 11. September zu verhindern versuchte. Dass es in Brüssel auch anders gehen kann, berichtet der Düsseldorf-Blog. Im Februar 2006 durften trotz pro-forma-Verbots durch den sozialistischen Bürgermeister 4.000 seiner muslimischen Wähler mit den Slogans „Tod den jüdischen Hunden! Tod den Christenhunden!“ ungehindert mit Polizeischutz durch Brüssel marschieren. PI zeigt neue Videos vom Dienstag letzter Woche.

Der Düsseldorf-Blog schreibt über die „verbotene“ Demo der Muslime, die dennoch ungehindert stattfand:

muslimdemo_bruessel.jpgBrüssels sozialistischer Bürgermeister (”Fat”) Freddy Thielemans pflegt sein islamisches Klientel, das ihn gewählt hat. Im letzten Jahr verbot er zwar eine Demonstration von Muslimen, schritt jedoch nicht ein, als 4000 von ihnen durch die Stadt marschierten und “Tod den jüdischen Hunden” sowie “Tod den christlichen Hunden” skandierten (Quelle: Akte Islam). Zur Verhinderung der aktuellen Anti-Islamisierungs-Demonstration setzte er, wie berichtet, eine gewaltige Polizeimacht ein, die zu einem größeren Teil aus Wallonen aus dem Raum Lüttich bestand, die gemäß diversen Berichten die flämischen Demonstranten teilweise übelst beschimpften.

Dass es nicht bei Beschimpfungen blieb, sondern zu massiven Gewaltanwendungen gegen die friedlich versammelten Bürger kam, zeigen unzählige Bilder, die deutsche Zeitungen ihren Lesern vorenthalten, im Internet aber als Zeugnisse der Bürgerjournalisten um die Welt gehen. Eines der mittlerweile bekanntesten ist das von der Festnahme des EU-Parlamentariers Frank Vanhecke am Schumanplatz (Großes Foto ganz oben).

vanderhecke_detail.jpgWährend Polizisten seine Arme nach hinten halten, greift ihm ein anderer von hinten an die Genitalien. Ein weiterer drückt ihm einen schwarzen Gegenstand in den Nacken. Ob es sich dabei „nur“ um eine Druckausübung auf Nervenpunkte handelt, oder es sich bei dem Gegenstand möglicherweise um ein Elektroschockgerät handelt, konnten wir bisher nicht feststellen. Vielleicht können unsere Leser anhand des Detailbildes (Foto links) zur Identifizierung beitragen?

Nach hunderten Fotos werden jetzt auch immer mehr Videos auf bekannten Portalen veröffentlicht, um Thielemans Schande in die Welt zu tragen. Besonders beeindruckt sind wir von dem folgenden, das, passend unterlegt mit „Hannibal-Lecter-Musik“, den schwarzen Tag für die Meinungsfreiheit in Europa in düsteren Bildern der Polizeigewalt dokumentiert:

Noch mehr Bilder, auch von bisher nicht gezeigten friedlichen Aktionen auf dem Luxemburgplatz, wo die internationalen Besucher der SIOE sich versammelten, gibt es hier zu sehen:

Allen Bildberichten ist gemeinsam, dass von den „zahlreichen kahlgeschorenen Randalierern“, die der Spiegel u.a. „seriöse Medien“ zusammenlogen, nichts zu sehen ist. Die Bilder der Bürgerjournalisten beweisen im Gegenteil den friedfertigen Charakter aller Versammlungen des 11. September 2007 in Brüssel.

Auch Thielemans prügelnde Polizei bestätigt dies unbeabsichtigt. Die für die Festnahmen der Demonstranten eingesetzten Polizisten hielten es nicht für nötig, ihre Helme überhaupt erst aufzusetzen. Dem aufmerksamen Betrachter des Filmmaterials wird dagegen auffallen, dass die mit Helmen, Schilden und Schlagstöcken aufmarschierte Polizeikette „verkehrtherum“ Aufstellung bezogen hat. Nämlich mit dem Rücken zur angeblich so gewalttätigen Versammlung der Demonstranten (Bild unten im Hintergrund), von denen sie offensichtlich keine Gewalthandlungen erwarten.

po-kette_440.jpg

Vielmehr schirmen sie die brutalen Festnahmen und Misshandlungen der Demonstranten durch ihre Kollegen nach außen hin ab. Offenbar befürchtete man, dass die brutale Polizeigewalt im Innern der Einkesselung die Wut von umstehenden Bürgern und Zuschauern hervorrufen musste und versucht diese mit der martialischen Sperrkette einzuschüchtern und von Solidaritätsbekundungen abzuschrecken.

» Email an Freddy Thielemans: Kabinet.Bgm.Thielemans@brucity.be

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

121 KOMMENTARE

  1. Leider wird dieses Bild- und Filmmaterial nicht einer gewünschten Mehrheit zugänglich sein.

    Dadurch haben die Islamisierungsförderer einen enormen Vorteil.

  2. Im Februar 2006 durften trotz pro-forma-Verbots durch den sozialistischen Bürgermeister 4.000 seiner muslimischen Wähler mit den Slogans “Tod den jüdischen Hunden! Tod den Christenhunden!” ungehindert mit Polizeischutz duch Brüssel marschieren.

    4000 Orks, aber nur 2 Nachnamen, da aus 2 Familien nehme ich an…

  3. Fat Freddys Polizei greift ein, als wäre der Staat in Gefahr (vielleicht ist ers ja auch; Wenn Bürger ihre Meinungsfreiheit artikulieren mag das keine Regierung).
    Man stelle sich nur vor, mit dieser Moral hätten seinerzeit die Vopos in Leipzig eingegriffen.
    Ohne das Leipziger Beispiel sähe es entsetzlich traurig aus. Vielleicht jagt eines Tages „WIR SIND DAS VOLK“ die ganze EU-Madenbrut zum Teufel. Und Fat Freddy kriegt dabei aber auch so eine aufs Maul…

  4. Das erste Video ist wirklich hart an der Grenze des Erträglichen. Die ganzen Lügen der Presse, die ganze Hilflosigkeit und das ganze dämliche Gerede der Politprominenz wird denen eines Tages im Halse steckenbleiben…

  5. In Deutschland und anderen zivilisierten Ländern könnte man zumindest wegen des „Eier-Griffs“ eine Dienstaufsichtsbeschwerde starten, Beweismaterial gibt es schließlich genug.
    In den USA wäre der betreffende Polzist wahrscheinlich schon lange nicht mehr im Dienst.
    Einen gewählten Abgeordneten mit solch brutaler Gewalt zu behandeln ist mehr als verdammenswert.

  6. „Europas Polizisten schützen Islamfaschisten“

    Eine schöne Parole für die nächsten Runden.

  7. @ #4 zylix (17. Sep 2007 14:14)

    Fat Freddys Polizei greift ein, als wäre der Staat in Gefahr

    Das Kalifat ist in Gefahr.

  8. Liebe Admins, bitte versteht dies nicht als Aufruf zu einer Straftat. Ich möchte lediglich darauf hinweisen, dass es in der Geschichte zahlreichte Beispiele gibt, in der sich das Volk gegen die Herrschenden und ihre Schergen auflehnte. Die Belgische Revolution von 1830, die mitten in Brüssel stattfand, ist hier anzuführen. Aber selbst die Erinnerung daran wird nach und nach verdrängt, indem man solch wichtige Ereignisse aus den Lehrplänen Belgiens streicht.

  9. Klasse Aussichten.
    Wenn die Islamisierung bald also mit Waffengewalt stattfindet, werden die Musels also dabei auch noch von Polizeikräften unterstützt?

    Vielleicht auch mit allen Militärgattungen?

    Also irgendwie habe ich den Verdacht alsob die Europa mal ebenso verkauft haben…

  10. #4 zylix

    “WIR SIND DAS VOLK” – dieser Spruch ist so einfach und gleichzeitig so aussagestark, daß es jedem Politiker den Angstschweis auf die Stirn treibt. Da sie behaupten im Nahmen des Volkes zu regieren, ist natürlich jeder Hinweis auf ein Auseinanderdriften von Politik und Volkswille ein Albtraum. Solange wir n o c h mehrheitlich das Volk sind, haben wir eine Chance. Es wird zwar schon beharrlich am Austausch des Volkes gearbeitet, aber so schnell geht es denn doch nicht. Ein paar Generationen dauert es noch. Noch kann Europa gerettet werden.

  11. Ich finde die Polizeiaktion unmöglich – es ist absolut kein Grund zu erkennen, warum die Demo aufgelöst und die Leute einesammelt werden sollten – es sein denn, sie hätten so Sachen gesagt, für die der Vlaams Blok, dessen Fahnen da herum schwenken, auch steht, also rassistische und Nazi-Propaganda.

    Und das, ganz ehrlich, kapier ich nicht: Früher war PI nicht nur ein Anti-Islam-, sondern auch ein Pro-Israel und Anti-Nazi-Blog, der – etwa gemeinsam mit Davids Medienkritik – zum Beispiel der Linken in Deutschland immer mal den antisemitischen, antiamerikanischen Spiegel vorhielt.
    Warum Ihr Euch dann mit diesen rechtsnationalistischen Arschlöchern des ehemaligen Vlaams Blok solidarisiert, die seit jeher allerbeste Kontakte in die deutsche Naziszene hinein haben und offenbar lediglich gemerkt haben, dass heutzutage mit antiislamischen Parolen mehr Volk zu begeistern ist als mit antijüdischen, versteh ich wirklich nicht.

    Vielleicht kann ja mal jemand was dazu schreiben?

    Gruß
    Jan

  12. Ziemlich unerträglich, das erste Video. Sicher auch gut zusammengeschnitten.

    Mit der unbehelligten Demo gegen „Christenhunde“ und „Judenhunde“ ergibt sich eine ungemütlich Aussicht für Europa.

  13. So sieht der Sozialismus aus in Europa. Was das Volk denkt ist den Scheissegal. Solange sie an dem Macht bleiben und es Ihnen gut geht ist Ihnen egal was auf den Straßen passiert.

  14. @15, Jan:

    zum vlaams belang hat pi mehrfach in diesem zusammenhang geschrieben:

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/09/neue-wege-nach-bruessel/
    und

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/09/pi-amazone-bericht-aus-freddys-frauenknast/

    unsere leserin amazone, die wegen einer isarelfahne in der metro festgenommen wurde, wurde sogar mit den bösen nazis vom vlaams belang in eine zelle gesperrt. noch merkwürdiger: sie wurde dort freundlichst aufgenommen und später sogar zur u-bahn begleitet.
    was die hiesige mediendarstellung des vb betrifft, tendiere ich mittlerweile zur alten volksweisheit: „wer einmal lügt….“

  15. Und hier was neues aus dem Reich des Islam !

    Video ruft zu „kollektiver Vernichtung“ im Westen auf

    http://de.news.yahoo.com/afp/20070917/tpl-usa-anschlaege-terrorismus-internet-ee974b3_1.html

    AFP – vor 4 Minuten
    Dubai (AFP) –

    Im Internet ist ein weiteres Video aufgetaucht, das angeblich vom Terrornetzwerk El Kaida stammt. Die am Montag auf einer islamistischen Internetseite veröffentlichte Videobotschaft ruft zu Aktionen „kollektiver Vernichtung“ in westlichen Ländern auf. „Es gilt, den islamistischen Terrorismus in den Westen zu tragen, damit dieser ein den Naturkatastrophen ähnliches Phänomen wird“, heißt es in dem Video, das Bilder des brennenden World Trade Centers in New York und Szenen aus islamistischen Ausbildungslagern zeigt. Es enthält außerdem Tonaufnahmen mit alten Äußerungen von El-Kaida-Chef Osama bin Laden.

    Die Terrororganisation hatte bereits am 8. und 11. September zwei Videobotschaften verbreitet, in denen die vor sechs Jahren verübten Anschläge auf das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington gelobt wurden. In der ersten Botschaft hatte sich Osama bin Laden erstmals seit drei Jahren wieder mit einem Video zu Wort gemeldet. Dieses wurde von der US-Regierung als echt eingestuft.

  16. Endlich mal ein Lichtblick aus Frankreich

    http://de.news.yahoo.com/ap/20070917/tpl-emprung-ber-geplante-gentests-fr-ein-cfb2994_1.html

    Empörung über geplante Gentests für Einwanderer in Frankreich

    AP – vor 3 MinutenParis (AP) Die französische Regierung will Gentests für Einwanderer einführen und hat mit dem Vorstoß einen Sturm der Entrüstung bis ins eigene Lager hervorgerufen. Der geplante Gentest ist Teil eines Gesetzesentwurfs, über den das Parlament am (morgigen) Dienstag debattiert, und der die Hürden für den Familiennachzug abermals erhöhen würde. Opposition und Menschenrechtsgruppen werfen der Regierung von Staatspräsident Nicolas Sarkozy vor, ein Signal an die Rechtsextremen zu senden.

    Anzeige
    Der ohnehin umstrittene Gesetzentwurf wurde am Mittwoch um den Gentest erweitert. Die Initiative stammt von einem Abgeordneten aus Sarkozys konservativer Partei UMP, die im Parlament über eine deutliche Mehrheit verfügt. Wer künftig einem Familienmitglied nach Frankreich nachziehen will, soll mit Hilfe der DNA-Analyse Zweifel an seinen Verwandtschaftsbeziehungen ausräumen können. Die Prüfung im Herkunftsstaat wäre «freiwillig» und müsste von dem Einwanderungsbewerber bezahlt werden, heißt es in der Vorlage. Das erklärte Motiv: Die Bearbeitungszeit für heikle Fälle zu verkürzen.

    Die Opposition fürchtet, der Test könnte zur Regel werden. Der Chef der Sozialisten (PS), François Hollande, sprach von einer «Demütigung der Menschen». Die Kommunisten sehen einen ersten Schritt zu Gendateien für alle Ausländer. Heftige Kritik kommt selbst aus der Regierung. Sie fühle sich als Tochter einer Einwandererfamilie verletzt, der Test sei eine Schande, sagte Staatssekretärin Fadela Amara. Menschenrechtsgruppen riefen für Dienstag zu einer Demonstration vor der Nationalversammlung auf.

    Sarkozy lässt die Empörung bislang offenbar kalt. «Wo ist das Problem?», äußerte er laut «Le Monde» lediglich. Sarkozys Minister für Einwanderung und nationale Identität, Brice Hortefeux, rechtfertigte die Initiative. «Kein Thema darf zum Tabu werden», sagte er. Er verwies darauf, dass schon in elf weiteren EU-Ländern Gentests angewendet würden. Deutschland gehört nicht dazu.

    Sarkozy warb mit der Ankündigung einer rigiden Einwanderungspolitik im Wahlkampf um die Wähler der rechtsextremen Partei Nationale Front. Die Einführung eines Ministerpostens für Einwanderung und nationale Identität gehörten zu seinem populärsten und zugleich umstrittensten Versprechen. In seiner Zeit als Innenminister wurden die Einwanderungsgesetze schon zwei Mal verschärft.

    Die Empörung von Opposition und Menschenrechtsgruppen über die Ausländerpolitik hatte Minister Hortefeux vor kurzem zusätzlich angeheizt. Vergangenen Mittwoch zitierte er 19 Präfekten zum Rapport, die in ihren Verwaltungsgebieten noch nicht die vorgegebenen Zahl von Abschiebungen vorweisen konnten. Sarkozy hatte das Ziel von 25.000 Ausweisungen gesetzt. Bernard Kouchner, ein Sozialist, ließ wissen, dass ihm das Vorgehen gar nicht gefalle. «Auf diese Weise kann man die Probleme der Einwanderung nicht lösen», sagte er im Fernsehen.

    © 2007 The Associated Press. Alle Rechte Vorbehalten – All Rights Reserved

  17. Gegen diesen prügelnden Polizistenmob gibt es nur eine Lösung: Kommt nächstes Jahr in so großer Zahl, dass es sich die Blauen dreimal überlegen, auch nur den Anschein zu erwecken sie wollten auch nur einen von uns zu Nahe treten.

  18. Die Bilder und Filme werden eins zur Folge haben: Bei Demonstrationen wie solchen hier, wird es in Zukinft ein Fotohandy und Kameraverbot für Teilnehmer und Zuschauer geben!
    Denn welche Polizei läßt sich schon gerne Filmen, wenn sie fleißig ist?

  19. @Phygos

    Gentests wären genial. Wenn man die bei uns machen würde, dann würden hier 90% Türken die sich als Libanesen ausgegeben haben rausfliegen, denn das kann man dann feststellen.

  20. „Die Opposition fürchtet, der Test könnte zur Regel werden. Der Chef der Sozialisten (PS), François Hollande, sprach von einer «Demütigung der Menschen».“

    Der Typ sollte mal die Kuffar in Irak, Iran, Saudi Arabien fragen und sich erklären lassen was «Demütigung der Menschen» heisst.

  21. Erinnert kolossal an Osteuropa vor dem Mauerfall.

    Stimmt genau, die Bilder gleichen sich erschreckend. Ich glaube aber dennoch nicht, dass es dasselbe ist.

    Wenn man von weiß in Richtung rot geht, hat man irgendwann eine Rosa-Färbung, die exakt derjenigen gleicht, die irgendwann jemand hat, der von rot in Richtung weiß geht.

    Die Bilder aus Osteuropa waren eine Momentaufnahme einer Gesellschaft, die von Totalitarismus in Richtung Freiheit ging (weitgehend mit Zustimmung von ganz – Gorbi – oben und keineswegs nur vom Volk ausgehend). Vorher war die Meinungsfreiheit so sehr unterdrückt, dass nicht einmal solche Bilder entstehen konnten.

    Die Bilder aus Brüssel sind eine Momentaufnahme einer Gesellschaft, die sich in die umgekehrte Richtung bewegt – ebenfalls mit Zustimmung von ganz oben (EU)

  22. Manchmal frage ich mich wirklich mit WAS o. mit WIEVIEL Unsere werten,korrupten Politiker geschmiert werden,Europaweit das gleiche klägliche Bild.
    Ich glaube wenns hart auf hart kommt setzt sich eh so mancher Gutmensch in Chile oder ähnlichen Orten ab.
    Sicher…..das Thema gabs vor Jahren schon einmal…aber den Holocaust auch.
    (Ich hoffe nur inständig das sich Der NICHT nochmal wiederholt)

  23. Konnte erst gerade das erste Video ansehen … das zweite tue ich mir nicht mehr an …

    Was fehlt, ist der aufgesetze Kopfschuß bei jeder Verhaftung …

    Ich könnte nur noch KOTZEN !!!!!

  24. Die Meinungsfreiheit wird faktisch mit Füssen getreten! Und die Medien ignorieren dies! Das ist auch Fakt. DÜRFEN die etwa schon nicht mehr objektiv berichten ??
    (mein erster Beitrag = einer mehr PI!:)

  25. #34 @ Ruhri
    Nehmen wir doch gleich lieber die Steinigung,dann ist der Islam wenigstens da angekommen wo Er hin will.
    (Wohlmöglich in einer gläsernen Moschee damit auch ja Alle was von haben)

  26. Auffällig ist der Typ,der alle Teilnehmer photografiert.Es ist der Gleiche, der den flämischen Jungen wegstößt.
    Nächste Mal komm ich verschleiert.
    Sollten alle teilnehmende Frauen machen.
    Sollte man uns den Niqab runterreissen-kreischen,dass man unsere Keuschheit nicht respektiert !!

  27. @Habib aus Deutschlanistan

    „Also irgendwie habe ich den Verdacht, als ob die Europa mal eben so verkauft haben“

    Nicht ganz, die haben Europa übergeben mit lauter Verträgen und Absprachen, vor den EU-Bürgern verheimlicht. Merkel :“Pakta sunt servanda!“
    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

    Sure 33, Vers 27 :
    „Und Allah hat Euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz,und auch ihr Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.“
    Passen dazu:
    „Allah brachte die Muslime auf die Welt, damit sie die Welt erobern und beherrschen und bevölkern. Wenn eine Volk sich dem Willen Allahs widersetzt und sich weigert, muslimisch zu sein, dann wird es zu Sklaven der Muslime werden und Steuern an die islamische Obrigkeit bezahlen. Diese Völker werden hart arbeiten, und ihr werdet Nutzen daraus ziehen.“
    Hadith, al Belesri, conquest of the Countries, Kairo, Verlag Dar al Nahada 1961, Bd.2, S.310.

  28. @ 26 Lunatic
    Und als netten Nebeneffekt, hätte man den genetischen Fingerabdruck des Einreisewilligen und als Referenz den eines Mitglieds seiner Familie. So käme schnell eine Kartei zusammen.
    Sehr hilfreich bei Straftaten/Strafverfolgung…..
    Außerdem gäbe es auch Rückschlüsse auf die Gesundheit des Einreisewilligen.
    Evtl. auch interessant.

  29. @ Lunatic

    Das mit den Türken, die sich als Libanesen ausgeben, um bessere Chancen als Asylwerber zu haben, habe ich auch schon gehört. Ich frage mich nur: Wie machen die das? Allein an der Sprache müsste man es doch erkennen können. Oder haben unsere Behörden kein Geld für Übersetzer? Oder simulieren die irgendwelche Phantasiedialekte?

    Wenn es nach mir ginge, wäre es ohnehin egal, ob Türke oder Libanese: Einfach dahin zurückführen, wo sie herkamen. Und wenn man dann einen Türken versehentlich in den Libanon abschiebt, dann ist das eben so.

    @ Phygos 21

    Du sprichst ja vernünftigerweise nur von einem Lichtblick in Bezug auf Frankreich und Sarkozy.

    Allerdings konnte man hier im Forum auch schon andere Töne hören, die S. geradezu als Messias gefeiert haben.

    OHne ein Schlaumeier sein zu wollen, muss ich sagen, dass sich meine Prognose von vor der Wahl in Frankreich bewahrheitet hat:

    S. wird nichts Dramatisches ändern an der Innenpolitik in Frankreich. Die Islamisierung Frankreichs schreitet weiter voran, daran werden auch keine Gentests mehr was ändern.

    Es hülfe jetzt nur ncoh die konsequente Rückführung von Moslems aus Frankreich in Verbindung mit einem totalen Einwanderungsstopp. Das ist freilich noch schwiegeriger als in Deutschland, da m.E. der Anteil der Moslems mit der Staatsbürgerschaft des Einwanderungslandes größer ist.

    Also: Alle S.-Anhänger sollen sich bitte nicht in die eigene Tasche lügen und hoffen, es würde jetzt alles besser.

    Wie hier schon öfters betont: Die demographische Situation ist in F/UK/BRD/NL etc. bereits so dramatische, dass jetzt nur noch radikale Massnahmen hülfen: also
    T O T A L E R I M M I G R A T I O N S S T O P P + E N G A G I E R T E R Ü C K F Ü H R U N G!

  30. #38 omameume:

    DANKE für den Link.
    Ich werd nicht mehr… das ist doch nichts anderes als ein realgewordener Alptraum!

    Die liefern uns, das europäische Volk, tatsächlich ans Messer!

  31. @PI
    Berichtet umbedingt über:
    http://www.welt.de/politik/article1190814/Der_Islam_hat_ein_Doppelgesicht.html

    Da spricht eine sozalistin Klartext:

    WELT ONLINE: Warum sind Sie so rigoros mit Ihrem Urteil?
    Schröter: Meine Generation hat diese Suppe hierzulande eingebrockt. Ich kann die Folgen, die auf unsere Kinder und Enkelkinder zukommen, nicht verantworten: nämlich ein drittes totalitäres System nach Faschismus und Kommunismus und die Wiederkehr des Patriarchalismus.

  32. Oh, ich war anscheinend zu langsam 🙂 wurde bereits 2 mal gepostet 🙂 Najo doppelt – 3fach hält besser 🙂

  33. Ja die E-Mail Adresse.

    Gewöhnlich haben solche Politiker eine geheime E-Mail Adresse bei dessen Posteingang dann der Adressat auch geht.

    Dass Thielemans hunderte von E-Mails bekommen wird wird ihm seine Sekretärin die die offizielle E-Mail Adresse verwaltet dann schon erzählen aber glaubt ihr im Ernst der liest nur eine durch!

    „Haven zie ouch noch nee andeeree Fragee?“

    So tönte es wenigstens beim Interview!

    Elektroschockgeräte nennt man gewöhnlich Teaser vielleicht hilft dieser Hinweis weiter…

  34. @ Deak

    Ok, das Interview ist ganz gut, jedenfalls dafür, dass es in der Systempresse veröffentlicht wurde.

    Es fehlt aber mal wieder die Quintessenz: Es reicht nicht aus, nur noch den Bau von weniger pompösen Moscheen zu genehmigen. Nein, der Moschee-Bau muss total verboten werden. Zudem – und das ist fast noch wichtiger – müssen auch die Moslems rückgeführt werden. Warum traut sich das keiner zu sagen?

    Sogar hier im Forum scheinen noch einige zu meinen, mit bloßer Einwanderungsbegrenzung oder besserer Selektion der Einwanderer könne man die Entwicklung noch aufhalten. Falsch!!!

    Wer das meint, hat die ganze Dramatik der demographischen Entwicklung noch nicht einmal ansatzweise begriffen.

    Jetzt helfen leider nur noch radikale Maßnahmen im o.g. Sinne. Das muss man sich einfach klar machen.

  35. Meine Beschwerde an den Brüsseler Bürgermeister:

    Kopien AN VERTRETER
    DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS,
    DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES
    UND DER EUROPÄISCHEN PRESSE

    Die Weiterleitung dieser Mail ist ausdrücklich erwünscht!

    Sehr geehrter Herr Thielemanns,
    Sehr geehrte Damen und Herren
    des Brüsseler Rathauses und der Brüsseler Polizei,

    es ist ein Schande, was die Brüsseler Polizei und der Bürgermeister Thielemanns
    als Verteter der Hauptstadt Europas sich hier geleistet haben!

    Unglaublich! Bitte klären Sie uns Europäer auf, wieso sie in schlimmsten Maße
    die Demonstrationsfreiheit einschränken, indem sie pro-Islamische und
    antia-Amerikanische Demostrationen dulden und gleichzeitig eine christliche
    Kundgebung gegen die Islamisierung Europas verbieten. Das paßt in keiner Weise
    zu den Werten Europas!

    Ich protestiere auf Schärfste gegen diese ungerechte Ungleichbehandlung und
    die überaus gewaltsame Behandlung friedlicher Demonstranten, die u.a. ein Kreuz,
    Fahnen von Norwegen und Israel hochhielten. Seit wann ist das verboten?

    Die Brüsseler Behörden sollten sich für ihre Willkür-Entscheidungen schämen.
    Ich gehe davon aus, daß dieses Verhalten europaweit geächtet werden wird
    und insofern auch ein Nachspiel für den Herrn Thielemanns haben wird.

    Für Ihre Antwort und Entschuldigung in dieser Sache wäre ich Ihnen sehr dankbar!

    Mit freundlichen Grüßen
    J.

    [Absendeadresse im Original enthalten]

  36. Ich kriege einen solchen Hass auf die Polizei, wenn ich diese Bilder sehe, dass ich mir wünsche, dass jeder dieser Polizisten später in seiner Dienstzeit mal ein Moslem verhaften muss und deswegen wegen eines Rassismusvorwurf vor Gericht kommt (So war das, glaub ich, in Deutschland einmal der Fall). Anders werden diese Menschen nicht aufwachen.

    Der Brite war auch die Höhe. Extrem Rechts; dass ich nicht lache! :lol Schade dass der Franzose nict standhaft geblieben ist. Na ja, Briten und Franzosen sind eh alte Feinde und diese Feindschaft hat da sicher auch eine Rolle gespielt, dass de Brite den Franzosen nicht mit seiner Flagge sehen wollte.

  37. @15 Jan

    Der VB rassistische Nazi-Arschlöcher?? Gehts (abgesehen von der Ausdrucksweise) noch saublöder oder hast du schon alles gegeben?

  38. Ein Elektoschockgerät sieht anders aus.

    http://www.luftgewehre.org/shop/assets/big/Power200Gr.jpg

    Zu den Tasern:

    Kritiker wie Amnesty International befürchten eine Herabsetzung der Schwelle zur Anwendung durch die scheinbare Harmlosigkeit der Waffe und verweisen als Beleg auf entsprechende Fälle in den USA (s. Jahresbericht von AI-USA 2004 [2]).

    Da Elektroschockpistolen starke Schmerzen beim Opfer hervorrufen, können sie Kritikern zufolge auch zur reinen Demonstration von Autorität von Polizisten gegenüber Zivilisten eingesetzt werden. Als Beispiel wurden Fälle aus den USA zitiert (siehe: Video, Weblinks), bei denen Taser im Rahmen einer normalen Fahrzeugkontrolle zur Anwendung kamen. In einem auf Video dokumentierten Fall hatte eine Frau sich bei einer Fahrzeugkontrolle geweigert, eine Zigarette zu löschen, ein Telefongespräch zu beenden und aus dem Auto zu steigen, daraufhin wendeten Polizeibeamte mehrmals den Taser auf sie an, auch als sie bereits auf dem Boden lag.

  39. @ Oesterreicher 55

    Ich schließe mich Deiner Kritik an die Adresse von Jan an.

    Aber das kommte eben davon, dass man in den Systemmedien manche Parteien nur zusammen mit abwertenden Attributen (rechtsextremistische, rechtsextreme, ausländerfeindliche, nationalistsische, populistische) nennt. Das prägt sich eben im einfachen Volk – ist hier nicht abwertend gemeint – ein. Ganz nach dem Muster:

    Republikaner = rechtsextrem = böse

  40. #10 Freddy Freidenker

    „Europas Polizisten schützen Islamfaschisten“

    Eine schöne Parole für die nächsten Runden.

    Und reimt sich sogar… 🙂

  41. @58 Plondfair

    Hm kenn ich nur leider allzu gut von der sog. „Antifa“ die immer „Unsere Polizisten schützen die Faschisten“ grölen

  42. Man will einfach keine Konflikte haben. Man will dne öffentlichen Frieden nicht gefährden.

    Übrigens glaube ich nicht, dass wie immer gesagt wird nur ca. 3.5 Millionen Moslems in Deutschland leben. Die Zahl liegt mindestens bei 7 Millionen.

    Daher will keine Partei potentielle Wähler vergraulen. Man ist einfach naiv. Man glaubt das wächst sich aus, so wie damals die Engländer und die USA mit Hitler.

  43. An Amerasu@

    Auffallend auch noch das schmerzverzehrte Gesicht von Frank Vanhecke.

    Belgien liegt auf dem Totenbett!

  44. Ergänzung: solange die antijüdischen Parolen die PC beachten und sich in perfider Israel“kritik“ austoben, nutzt sie bei uns so ziemlich jede Partei, die sich nicht genug von rechts distanzieren kann.

    Außerdem: Wenn der Vlaams Belang tatsächlich diesen Weg von antijüdisch zu antiislamisch gemacht hätte (ich weiß es nicht), dann wäre das doch ein Riesenerfolg.

    Was ist eigentlich der Sinn hinter dem „Kampf gegen Rechts“, wenn nicht der, dass Neonazis antisemitische Vorurteile, Antiamerikanismus, Totalitarismus und Verschwörungstheorien aufgeben und sich zu Gegnern der schlimmsten derzeit aktiven antijüdischen und totalitären Bewegung, dem Islam, entwickeln?

    Sollen die besser bleiben, was sie sind, damit man sich selbstgerecht aufspulen kann, indem man sie moralisch verurteilt?

    Manchmal glaube ich wirklich, es ist das zweitere.

  45. Wer hat ne Uebersetzung des Videos, werd dies an alle weiter verschicken, es muss einen Schnellballeffekt erzeugt werden, dieses Video muss verbreitet werden mit knallharten Hintergrundfakten. So einfach kommt uns Fat Bastard Freddy nicht davon!!!
    Es ist unsere Pflicht jegwede Moeglichkeit zu nutzen die Problematik mit der wir uns konfrontiert sehen ins Bewusstsein der Europaer zu ruecken!!!

  46. Übrigens glaube ich nicht, dass wie immer gesagt wird nur ca. 3.5 Millionen Moslems in Deutschland leben.

    Die Zahl ist mehr als suspekt. Man gibt sogar zu, dass es nur eine Schätzung ist. Manchmal wird sie auch auf 3 Mio nach untern geschönt.

    H-P Raddatz schätzt mindestens 6 Mio und er begründet das so:

    Nachdem die offizielle Zahl der Ausländer in Deutschland über viele Jahre bei 8 Millionen eingefroren war, wurde sie um die Mitte des Jahres 2006 auf die offenbar realistischere Zahl von 15 Millionen freigegeben. Um diesen Schub zugleich auch verbal verdaulich zu machen, wurde ihre Bezeichnung auf „Menschen mit Migrationshintergrund“ abgeändert. Kurioserweise erfaßte dieser Vorgang die Muslime zunächst nicht, so daß der Anteil ihrer Größenordnung zwischen 3 und 4 Millionen schlagartig von etwa 40 Prozent auf rund 20% verringert wäre. Da dies niemand ernsthaft annimmt und der muslimische Anteil an der Gesamtmigration seit zwei Jahrzehnten die 40 Prozent nur zeitweise und unwesentlich unterschritten hat, ist zunächst – bis angepaßte Zahlen vorliegen – eine muslimische Bevölkerung von etwa 6 Millionen anzunehmen.

  47. #20 Phygos

    Video ruft zu “kollektiver Vernichtung” im Westen auf

    Und wer soll dann den Lebensunterhalt für die armen Musels erwirtschaften? Na ja, so richtig helle sind die El-Kaida-Jungs wohl doch nicht.

  48. ich habe den link mal queerbeet durch meine icq-liste geschickt! das ist das mindeste was ich tun kann! hoffentlich machen die empfänger so weiter…

  49. Die Polizei und die Justiz in Belgien sind berühmt und berüchtigt für Unfähigkeit, Desinteresse und manchmal Gewalt. Dort muss man nicht damit rechnen, dass Straftaten verfolgt werden, sondern dass die Polizei dabei selbst mitmischt. Die Bilder aus der Welthauptstadt der Korruption überraschen mich wenig.

  50. @ jan

    „… solidarität … mit … vlaams belang …“

    vielen hier kommen angesichts der verlogenen europäischen presse nicht erst seit dem 11.9. gewisse zweifel ob die parteien am rechten rand des politspektrums WIRKLICH so böse sind wie es immer heißt ? das hieß es ja von der SVP auch mal und als ich deren positionspapiere (vor allem das positionspapier zur einführung des rassismusparagraphen der quasi einem verbot der kritik an fremden kulturen gleichkommt) durchlas, fiel mir in erster linie auf, dass das ja völlig akzeptable und überhaupt nicht radikale leute sind.

    es sieht immer mehr so aus als wären die tatsächlichen rechtsradikalen die linken die eine art multinationalsozialismus installieren wollen mit dem unterschied dass nicht die reinheit des volkes sonder die erzwungen zersetzung der europäischen kultur mit primitiven undemokratischen elementen zum ziel führen soll, einer sozialistischen autokratie in der immer mehr punkte vom öffentlichen diskurs ausgeschlossen und als moralische grundsätze verabsolutiert werden sollen.

    viele von uns denken gar nicht mehr daran, manche dinge in frage zu stellen weil sie für sie als folge der jahrelangen indoktrinierung durch medien und wissenschaft als unantastbaren gewissheiten wahrgenommen werden. gerade aber die tatsache, dass alles in frage gestellt werden kann ist ja DIE große errungenschaft der aufklärung und es bedeutet einen rückschritt, wenn wir diese errungenschaft zugunsten einer mehr als vordergründigen ‚menschlichkeit‘ aufgeben.

    ich kenne den vlaams belang zu wenig, kann mir aber gut vorstellen, dass das ganz normale europäer sind, die es halt wagen, die von der linken meinungsmafia aufgestellten gesellschaftlichen dogmen in frage zu stellen.

  51. diese t-shirts mit den durchgestrichenen moscheen machen kein gutes bild. sie erinnern an verkehrszeichen, parkverbote, geschwindigkeitsbeschränkung, strafmandat, abschleppen etc.. das weckt negative, ablehnende gefühle.

    man sollte vielmehr positive symbole verwenden; israelfahne, kruzifix, das PI-symbol usw.

  52. Ich prophezeie:

    Es wird irgendwann Gerechtigkeit geben.
    Je nachdem, wie heftig der Freiheitskampf errungen werden, werden die Hauptkteure zur Rechenchaft gezogen werden:

    Vorwurf:

    – Verrat an der eigenen Geschichte
    – Verrat an unserer Kultur, die weichen soll, diffamiert wird
    -Landesverrat (das Land wird Kulturen zur Besiedelung freigegeben, unter solch unsinnigen Schlagworten von Toleranz etc.)
    – dummheit/nichtwissen schützt nicht vor strafe
    -die herrschende klasse sieht sich in erster linie als erfüllungsbeauftragte einer anderen elite
    -herrschende klasse steht unseren bedürnissen nach freiheit und friedlichem miteinander mit ihrer irren und wahnwitzigen idee der einschmelzung der eigenen bürger definitiv feindlich gegenüber
    – dazu werden „wähler importiert“, die man mit dem geld anderer (die arbeitsame bevölkerung, geknebelt durch steuerschraube, kaum zeit zum nachdenken, von der gleichgeschalteten mainstreampresse oft mit belanglosem zeug zugenebelt) „kauft“ und sich gleichzeitig eine immer breitere machtbasis sichert
    – diffamierung von gegner dieses wahnsinns,
    notfalls läßt man die mobile „antifa“ auffahren/gewähren, die geziehlt terror gegen besonders hartnäckige und „führungsstarke/publicitywirksame Personen ausführt

    sämtlichen „eliten“ ist gemeinsam, daß ihr sämtliches unrechtsbewußtsein/schlechtes Gewissen fehlt. dies soll sie nicht dafür schützen, später dafür zur rechenschaft gezogen zu werden.

    ich denke, die liste ließe sich fortsetzen.

    Mfg

    f.

    http://www.islamisierung.info

  53. @Frundsi .. tja, mit der 4. Gewalt (der Presse) ist es nicht mehr weit her. Durch die Political Correctness wurde durch die Hintertür die Zensur wieder eingeführt. Ein angehender Journalist ist doch gezwungen, den Mainstream-Müll nachzuschreiben, sonst ists aus mit der Karrierel.

    Ich will auch nicht wissen, wieviele Existenzen von normalen Bürgern bereits vernichtet wurden, weil sie für eine unkorrekte Äusserung den Arbeitsplatz verloren haben.

    Wir Normalbürger sind hier immer noch in der Mehrheit und wehren uns trotzdem nicht.

  54. @71 Karl Hammer

    Klar, ein Mark Dutroux hat sich ja nicht umsonst Belgien ausgesucht um seine Verbrechen dort zu begehen. Aber was erwartet man von einem Land, in dem selbst das Königshaus nicht frei von Kinderschändergerüchten ist? Eine saubere Polizei?!? Hahahahahaha….

  55. Die hässliche Fratze des Sozialismus! Einfach widerlich.

    SPIEGEL ! Wo bleibt der Bericht?
    Kaum ist der Alte (Augstein) unter der Erde, fängt die wohlstandslinke Journaille an zu schlafen als wenn der Kampf schon gewonnen wäre. Er fängt aber jetzt erst richtig an. Herr Aust suhlt sich derweil in der Revoluzzerromantik der RAF-Terroristen.

  56. Merkwürdige Dinge geschehen. Da gab es in Potsdam einen „Überfall von Rechtsradikalen auf einen Äthiopier“. Kein Journalist ist dabei gewesen. Trotzdem, Sonderberichte in den Medien.
    Da gab es eine „Hetzjagd von Neonazis auf Inder“ im ostdeutschen Mügeln. Wiederum war kein Journalist anwesend. Trotzdem, Sondersendungen im TV, riesige Schlagzeilen im Blätterwald.
    In Brüssel findet durch die dortige Polizei eine Hetzjagd auf friedliche Islamkritiker unter den Augen der sehr zahlreich vertretenen Medienvertreter statt. Reaktion der Medien: Eisiges Schweigen, keine Berichte im Fernsehen oder in den Printmedien. Wofür also der ganze Aufwand? Was haben die Journalisten in Brüssel gemacht? Die Hand vor die Linse gehalten? Drei Affen hätten´s auch getan. Und allemal billiger.

  57. 1. Die Menschen in Europa, die sich nicht islamesieren lassen wollen, werden von der EU-Diktatur und den eigenen Regierungen bekämpft. Dabei ist es egal welche Partei man wählt. Sobald sie regieren passen sie sich der EU-Diktatur an. Es geht nur um Posten und Pfründe. Die EG-Bürokraten wollen mit Hilfe der Moslems (Euromedia) die USA als Weltmacht überflügeln, übersehen dabei in ihrem Größenwahn, daß sie die muselmanischen Barbaren nicht unter Kontrolle halten können.
    Größenwahn hat uns schon einmal in die größte Katastrophe der bisherigen Geschichte geführt.
    Europa und die eigene Bevölkerung wird diesem Wahnsinn geopfert.

  58. Gibt es denn kein Bild welches den Grabscher von Brüssel mit Gesicht zeigt? Memo an mich: Auf Demonstrationen keine Stoffhosen tragen, nur dicke dicke Jeans

  59. @Morgenstern:
    28. Januar 1933 „Was wollen Sie denn!In zwei Monaten haben wir Hitler in die gedrückt, dass er quitscht.“ (Franz v. Papen zugeschriebener Ausspruch)

  60. Entschuldigung, aber in was für europäischen Scheiss-Staaten leben wir eigentlich?

    Islamisten, die Bomben bauen, werden via Helikopter Firstclass geflogen, behandelt mit Samthandschuhe,

    Islamisten dürfen Plakete tragen: God save Hitler

    Islamisten dürfen den Christen und den Juden
    den Tod androhen

    Islamisten dürfen Europas Holocaust ankündigen

    Islamisten dürfen…dürfen….dürfen…dürfen

    Islamisten fordern…fordern..fordern..fordern

    Und in diesem Scheiß-Europa werden friedliche Demonstranten behandelt wie Schwerverbrecher!

    Unser Innenminister sagt uns, die Atombombe kommt, er weiss nur noch nicht wann….
    Wir sollen uns aber nicht verrückt machen…

    Nein, wir sollen die, die uns umbringen wollen, integrieren, akzeptieren, tolerant sein

    Wie lange nehmen wir das noch hin?

  61. Für mich steht nun seit etwa zehn Jahren fest, solange beschäftige ich mit dem Thema „islam“, daß wir keine Chance mehr haben und es immer mehr in Richtung Bürgerkonflikte gehen wird!
    Vielleicht sind ja so manche Prophetien anders gemeint, als wir dachten!
    Ich habe die Hoffnung aufgegeben, es wird ein Bürgerkrieg kommen, dessen bin ich mir sicher!
    Danke an die 68er die ihr unsere Werte verraten und verkauft habt, für ein paar Jahre der gefühlten Freiheit!
    Danke, daß ihr uns heute dem Islam-Faschismus unterstellt und ihr euch weigert ihn zu erkennen!
    Danke für das geistige NIrvana, welches ihr über unser Land und Europa gelegt habt!
    Kinder habt ihr 68 er ja meistens keine, denn die würden euch heute ebefalls die Fragen stellen, die ihr so gerne euren Eltern gestllt habt!
    Ab heute wähle ich eure Wortwahl ihr 68 er!
    Nieder mit den Islam-Faschisten!!!
    Nieder mit der Unterdrückung durch den Islam!!
    Freiheit für Israel und Europa!!!

  62. Die ganze EU ist ein korrupter Drecksverein, am schlimmsten sind die EU-Kommissare!
    Was derzeit in Eurabien abgeht, dieses kuschen vor dem Todfeind jeder Demokratie, dem Islam, grenzt an Hochverrat gegenüber den Errungenschaften und Lehren nach dem 2. WK und der Demokratie, wenn ich das mal so nennen darf!
    Und diejenigen, die sich dem Islam anbiedern, ja mit ihm kollaborieren, all diese Politiker die gehören wohlgemerkt,für die Zeit von Nürnberg II, denn es wird nicht immer so (relativ)friedlich bleiben!
    Wer sich nur auf unser GG, Art. 20 (4) beruft, muss schon jetzt aktiv werden! Die Zeichen stehen auf Sturm…und viele unserer Politiker stehen schon jetzt auf der Seite unserer Gegner, obwohl sie das nicht zugeben.

    Wovor unsere sich selbst bereichernde Politikerkaste wahnsinnige Angst hat, ja Angst, ist für unsere Freiheit auch Opfer zu bringen. Man ist zu feige, für unsere Demokratie zu kämpfen, lieber duckmäusert man…vor den Gewaltbereiten!

    Man versucht zu beschwichtigen, beschönigen, ergibt sich in Selbstillusionen, die man auch andere glaubgahft machen will und schaufelt sich doch sein eigenens Grab!

    Wir leben in einem Staat, der zu feige ist, für das Wohl seiner sich zur Verfassung und zum GG bekennenden Bürger einzusetzen!

    „Wo die Freiheit nicht beizeiten verteidigt wird, ist sie nur um den Preis schrecklich großer Opfer zurückzugewinnen. Hierin liegt die Lehre des Jahrhunderts.“
    Willy Brandt

    Ihr Politiker Deutschlands, die Ihr Schaden vom deutschen Volke abzuwenden geschworen habt, Ihr werdet dereinst für Eure Feigheit und Lügen bezahlen! Wir alle werden bezahlen!

    Wenn man sich nicht endlich besinnt!

    „Ich schwöre, der Bundesrepublik treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen!“

  63. “Ich schwöre, der Bundesrepublik treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen! So wahr mir Gott helfe!”

  64. Der grundlegend Menschenrecht-ferne Islam wird von Europa hofiert und geduldet, während Islam kritische Ureinwohner, mit insgeheimer Genugtuung von islamischen Verbänden und ihren Unterstützern, als unerwünschte Personen von der Polizei abgeführt werden.

    Es ist schon erstaunlich, dass eine Minderheit, durch Lügen und Androhung von Gewalt, eine eigentlich gute Sache, die Europäisch Union, zu ihrem Vorteil manipulieren kann.

    Ähnliches, konnte man in Europa zuletzt vor der Machtübernahme Hitlers in Deutschland beobachten.

  65. #83 karlmartell
    Wir leben in der EU-Diktatur, die in einigen Jahren schlimmer sein wird, als alles was sich G. Orwell vorstellen konnte.(Weil er damals noch nicht die technischen Möglichkeiten voraussehen konnte). Brüssel war nur ein Vorgeschmack. Im Übrigen, wir liegen total auf einer Linie, außer einer, und die ist sollte man völlig beiseite stellen. Wichtig ist jetzt etwas ganz anderes.

  66. @#87 haeggar

    Ähnliches, konnte man in Europa zuletzt vor der Machtübernahme Hitlers in Deutschland beobachten.

    Und auch danach, als sich alle Staaten bei Hitler anbiederten und sein Erstarken zuliessen, in der Hoffnung des Nichtgeschorenwerdens!

    Aber Du hast Recht, Geschichte wiederholt sich, zumal, wenn man wie unsere Politiker nicht die richtigen Lehren daraus gezogen hat!

    Jetzt züchtet man wohl nach Faschismus und Kommunismus das dritte Übel, das die Welt nicht braucht, der Islam!

  67. Der lebhafte Glaube der Muslime mit der begleitenden Sensibilität für Jihad und islamische Überlegenheit, könnte sich nicht stärker von dem verfallenden der europäischen Christen unterscheiden. Dieser Kontrast führt dazu, dass viele Muslime Europa als Kontinent betrachten, der für Konversion und Dominierung reif ist. Ungeheuerliche Überlegenheits-Behauptungen sind das Ergebnis, so die Äußerung von Omar Bakri Mohammed: „Ich will, dass Großbritannien ein islamischer Staat wird. Ich will die Flagge des Islam in der Downing Street 10 wehen sehen.“ Oder die Vorhersage eines belgischen Imam: „Wir werden bald die Macht in diesem Land übernehmen. Diejenigen, die uns jetzt kritisieren, werden es bereuen. Sie werden uns dienen müssen. Bereitet euch vor, denn die Stunde ist nahe.
    http://de.danielpipes.org/article/4327

  68. In diesem Zusammenhang soll auch die Meinung des Islamexperten M.A. Rassoul aus Köln nicht unerwähnt bleiben: „Die Zeit arbeitet für uns. Unsere Frauen haben immer einen dicken Bauch. Die Christinnen haben immer weniger Kinder. Wenn wir 50 % (der Bevölkerung) erreicht haben, muß das Grundgesetz weg und der Koran regieren: Die Regierenden müssen Muslime sein. Es muß endlich Schluß sein mit dem Götzendienst der Christen, Jesus als Gott anzubeten.“ (zit. n. Mertensacker: „Muslime erobern Europa“ S. 65)
    http://www.konservativ.de/islam/christ.htm

    An diesem Tage werde ich Guerillakämpfer!

  69. #89 Zenta
    Nun ja , die Masochisten unterwerfen sich dem Starken. Nachdem die Deutschen erfolgreich zu Nationalmasochisten umerzogen worden sind, braucht man sich über das Ergebniss nicht zu wundern.

  70. Die Möglichkeit, dass die Muslime die Grenzen des historischen Europa akzeptieren und sich reibungslos hinein integrieren, kann praktisch von den Überlegungen ausgeschlossen werden. Sogar Bassam Tibi, Professor an der Universität Göttingen, der oft warnte, „Entweder wird der Islam europäisiert oder Europa wird islamisiert“, hat für sich den Kontinent aufgegeben. Vor kurzem kündigte er an, dass er Deutschland nach 44 Jahren verlassen wird, um an die Cornell University in den USA zu gehen.

    http://de.danielpipes.org/article/4327

  71. @#93 morgenstern

    Nun ja , die Masochisten unterwerfen sich dem Starken. Nachdem die Deutschen erfolgreich zu Nationalmasochisten umerzogen worden sind, braucht man sich über das Ergebniss nicht zu wundern.

    Ich wusste es schon immer, unsere (68’er) Politiker haben ein sexuelles Problem!
    Wer nicht schwul oder lesbisch ist, der ist entweder Sado oder Maso!
    Sorry an die Schwulen und Lesben, ich habe nichts gegen Euch!

    Natürlich ist jede Diskriminierung Homosexueller zu verurteilen; aber in unserer Gesellschaft schlägt das Pendel derzeit dermaßen ins gegenteilige Extrem, daß wohl bald der erste Prominente sich als Hetero outen wird.

    © Detlev Fleischhammel, (*1952), deutscher Theologe

  72. Zu #15Jan Petersen:

    Wer sich nicht wie ein Dhimmi benimmt, muss mit Dschihad rechnen => wer sich gegen die Islamisierung aufbäumt, wird im Moment noch mit pschychologischem Dschihad konfrontiert (=Diffamierung als „rechtsextrem“,
    „rassistisch“, „Nazi“ ect.). Nützliche Idioten (Islamophile) in unseren Reihen, die das unterstützen, gibt es dafür ja genug. Daher ist es nötig, kritisch und genau zu hinterfragen, ob es sich beim Vlaams Belang oder bei wem auch immer wirklich um undemokratische und inhumane Extremisten handelt oder nicht!

  73. #54 cusanus

    vollkommen richtig. Hier ein paar zahlen.

    Geburten in Deutschland im Jahre 1964: 1 357 304
    Geburten in Deutschland im jahre 2006: 672 724
    Davon 1/3 Geburten mit „migrationshintergrund“
    also 224 241. Natürlich sind das nicht alles Islamisten.

    Bleiben noch 448 483 deutsche Geburten für das Jahr 2006. Diese 448 483 deutschen Kinder zahlen dann in 20 jahren unsere Rente.

  74. The Story of the Week – (Washington Post)

    By Diana West
    Die ‚Story of the Week‘ war nicht General David Petraeus Testimonium über den Irak, auch wenn es die Schlagzeilen dominierte. Die ‚Story of the Week‘ war nicht die sechste Wiederkehr des 11.September seit der Jihad Gräueltat von 2001, auch wenn es viele öffentliche Ansprachen und Zeremonien inspirierte. ‚This week’s biggest story‘ erhielt wenig Presse und nur einige Kommentare. Aber in einem bedeutendem Weg symbolisiert diese übersehene Story – eine empörende Schau von Polizeigewalt in Brüssel am 11.September 2007 – das fehlende Glied in unserer Kette des Verstehens von beidem, Irak und 9/11.

    Dort, in der sogenannten Hauptstadt von Europa, markierten 200 Leute den Tag mit einem Protest gegen die Islamisierung Europas – eine Verschiebung von Zivilisationen die schon schockierend weit vorangeschritten ist während Europa zunehmend islamische Sharia Gesetzgebung toleriert. In der Tat, Bernard Lewis hat bereits vorausgesagt das Europa bis zum Ende dieses Jahrhunderts Islamisch sein wird. Ohne ein zurückdrängen der Islamisierung (was immer noch möglich ist) nehme ich an das es schon früher der Fall ist.

    Die Versammlung, gesponsort von ‚Stop the Islamization of Europe‘, war durch und durch friedlich – zumindest bis die Belgische Polizei sich blicken ließ. Mit einem Hubschrauber oben drüber, einer Wasserkanone in der Nähe, knackten sie keine Schädel, um genau zu sein – nichts so liebevolles in der Art. In einem Foto das mit „Das neue Gesicht des Faschismus“ betituliert sein sollte (http://www.brusselsjournal.com/node/2441), sehen wir schwarz gekleidete Belgische Polizisten die einen Mann in hellem Anzug und Krawatte brutal behandeln. Seine Hände sind auf dem Rücken gefesselt, sein rechter Ellenbogen ist eingezwängt in einen sogenannten ‚Arm-Bar-Hold‘, und er ist einem ‚Genitalien-Griff‘ ausgesetzt – ein häßlicher Griff, und wie ein Polizisten-freund im Ruhestand mir versichert, würde der jedem Amerikanischen Polizisten seinen Job kosten.

    Der Mann unter Arrest war Frank Vanhecke, Präsident der Flämischen Abspaltungs-Partei ‚Vlaams Belang‘ und ein Mitglied des Europa Parlaments. Auch arrestiert und geschlagen wurde Filip Dewinter, der als der führende Politiker des Vlaams Belang, Belgien’s größter Oppositions-Partei, persönlich 25% des Elektorats vertritt.(http://kleinverzet.blogspot.com/). Diese Männer werden ausnahmslos als „rechtsaußen“ Politiker beschrieben, als ob allein „rechtsaußen“ (was auch immer das sein soll wenn totalitäre Polizei Praktiken für ‚tolerant links‘ gehalten werden) Grund genug ist für eine harte Behandlung. Ich habe beide Männer kennengelernt und halte sie für Freie-Marktwirtschaft-kleine-Regierungs-Konservative die zutiefst daran glauben die Westliche Zivilisation zu beschützen vor der Islamisierung die da stattfinded mit der immer tieferen Einbindung der Sharia Gesetze. In der Tat, sie sind sehr mutig mit ihrem Versuch Europas Islamisierung zu verhindern, praktisch ganz allein. Ich sage „mutig“ weil in Europa in diesen Tagen, wie wir von den islamisch motivierten Morden an Pim Fortuyn und Theo van Gogh wissen, solch ein Glauben dein Tod sein kann.

    Vielleicht, mag ein Leser sagen. Aber was hat Sharia Protest in Europa zu tun mit den Amerikanischen Policies an Irak oder 9/11 ? Die Antwort ist: Alles. Worum ging es bei den Attacken vom 11.September? Al Kaida’s Terror Plot war designed nicht nur die USA zu treffen, sondern auch die Idee voranzutreiben ein Islamisches Kalifat zu etablieren – eine Weltregierung nach den Regeln der Sharia, welche unter anderem auch die Kritik am Islam verbieten. Umfragen ergeben das eine sehr große Masse von Muslims (solide Majoritäten in Schlüssel Ländern), das Ziel teilen ein Sharia-basiertes islamisches Kalifat zu etablieren, egal welche Einstellung sie gegenüber Al Kaida haben. Das ist ein bedeutendes Überlappen der Ziele des islamischen Terrorismus und was wir als ‚mainstream‘ Islam bezeichnen.

    Unterdessen, in unserer kindischen PC Weisheit (akzeptiert quer durch das politische Spektrum), haben wir den Islam entschuldigt wenn es zu Terror kommt und bleiben bei der Story das ganze Problem sei eine kleine Bande von Extremisten die den Islam gehijacked hat, und nicht die jihadistischen Lehren des Islam selbst. Damit die Story auch stickt, scheinen wir auch die Antriebskraft hinter dem islamischen Terror zu ignorieren – die Imposition der Sharia, mit ihrer ultimaten institutionalisierten Klassifizierung von nicht-Muslims und Frauen, und ihrem Verbot gegenüber der Freiheit des Glaubens und der freien Meinung.

    Diese Scheuklappen-Ansicht des Islam erklärt warum wir selbst in unseren Gedenken zum 11.September die fortlaufende Bedrohung zu unserer Freiheit durch die Sharia ignorieren, gegen die SIOE versuchte zu protestieren. Es hilft auch unsere Verwirrung über den Irak zu erklären, wo unter Ignoranz des formativen Einflusses der Sharia auf die einheimische Bevölkerung, wir uns die Mißerfolge den Irak in unserem westlichen Image wiederaufzubauen nicht erklären können.

    Da ist noch eine andere Konsequenz unserer Blindheit: eine schreckliche Gleichgültigkeit gegenüber kulturellen Alliierten in Europa die ihre Islamisierung bekämpfen – ein Kataklysmus für den auf ‚Liberty‘ basierten Westen. Wir ignorieren sie auf unsere eigenen Kosten.

    orig.engl.
    http://www.washingtontimes.com/article/20070914/EDITORIAL04/109140007/1013

  75. #96 Zenta
    Nachtrag
    In Berlin ist jemand, dessen Namen ich garnicht erst erwähnen möchte, mit dem Nachsatz.“ Ich bin schwul und das ist auch gut so“ Bürgermeister geworden. Als ich ob dieses Nachsatzes den frenetischen Beifall seiner sozialistischen Genossen gehört habe , bin ich nur in meinem Glauben , daß die Menschen unglaublich dumm sind, bestätigt worden.

  76. Ein Volk, das einen durchschnitlichen IQ von 80 hat, das als Kultur es schwer findet, einen Kuhlschrank zu entwickeln, stellen für Europa keine Bedrohung dar, so solange wie es im Heimatland bliebt. Da es sich in Deutschland (und das ganze West) befindet, betrachte ich es wie die Pranke der Katze. Die Katze? Wem besitzt die Presse, das Kino und das Fernsehen? Wem kontrolliert die Regierung USAs? Wer will so eine Einwanderungspolitik wie Europa hat? Wer will 20 million mehr? http://www.telegraph.co.uk/news/main.jhtml?xml=/news/2007/09/14/nimm114.xml&DCMP=EMC-new_14092007

  77. #99 omameume (17. Sep 2007 21:04)

    Den christlichen Vertretern wurde nicht nur die deutsche Vergangenheit vorgehalten, sie wurden auch für die Kreuzzüge und für den Kolonialismus mitverantwortlich gemacht. Zugleich verbaten es sich die Muslime, mit der Geschichte des Dschihad konfrontiert zu werden. Bei den islamischen Dschihad- Eroberungen ist jedoch viel Blut geflossen, und Muslime haben Nichtmuslimen ihren Glauben oftmals brutal aufgezwungen. Doch darüber zu reden gilt als tabu. Lieber reden auch die Christen von ihrer eigenen dunklen Vergangenheit. Ein solches Ritual einseitiger Schuldzuweisungen ist kein Beitrag zur Verständigung zwischen den Zivilisationen? Es kommt dabei nur ein verlogener Dialog heraus.

    Das wissen unsere Politker ALLES !!!

    Und sie belügen ihr eigenes Volk, ihre eigenen Völker über die wahren Absichten, jetzt nochmal 20 Millionen -mit SIcherheit- Moslems, nach Europa zu schleusen.

    Das ist unglaublich in der Geschichte der Menschheit. So etwas hat es noch niemals gegeben!

  78. #101 pils (17. Sep 2007 21:27)

    Dem stehen leider 250 000 Abtreibungen im Jahr in Deutschland gegenüber.

    Anstatt, dass die Politik finanziell dafür sorgt, dass keine Frau aus wirtschafltichen Erwägungen mehr abtreiben muss, holt sie der Ungelernte aus islamischen Staaten, die dann von Steuergeldern alimentiert werden.

    Was ist das für ein beschissenes System!

  79. #106 karlmartell
    Das ist nicht nur bei den Christen so, sondern auch bei den Deutschen, die ihre Geschichte auf 12 Jahre Hitler-Diktatur reduzieren.

  80. @morgenstern: hoffentlich haste mein posting nicht falsch verstanden 🙂
    Ich denke, dass unsere Multi-Kulti-Dressur-Elite wirklich glaubt, sie könnten die Moslems als strategische Masse benutzen und dann irgendwie zu Demokraten erziehen.
    Das erinnert mich schon an 1933, als einige Politiker glaubten, die Nazis wären nur ein doofer Haufen, mit dem man die verhasste Demokratie niedermachen kann und dann würden die sich brav abservieren lassen.

    ist ja anders gekommen ..

  81. Ich werde es immer wieder wiederholen.
    Die EU-Diktatur muß beendet werden….dann ist der Islam kein Problem mehr.

  82. #101 pils wie Rente? Eine Grundrente/versorgung (für alle gleich) wird doch bereits ausgearbeitet um die völlige Verelendung im Land in zwanzig Jahren zu vermeiden.

  83. @morgenstern: da geb ich Dir Recht. Manchmal würd man gerne eine Morgenstern auf gewisse Köpfe niedersausen lassen .. na, aber wer das richige Maß hält, wird auch bestehen.

  84. Vivre Flandern, vivre le Flandern libre.

    Vivre Flandern, vivre le Flandern libre.

    Vivre Flandern, vivre le Flandern libre.

    mfg
    olifant

  85. An olifant@

    Wenn schon vive la Flandre libre…

    Wir Schweizer haben dieses Problem nicht so extrem aber die Deutschschweizer Kantone sehen es manchmal auch nicht ein wieso ihre Steuergelder Richtung Westschweiz umverteilt werden müssen, diese Gelder könnten sie selber auch gut gebrauchen!

  86. Gruselig.

    Wer in einer größeren Stadt schon einige Jahre wohnt, der weiß, dass Muslime zahlreicher und vor allem präsenter werden und zwar durch eine Art Dreistigkeit, also das Pinguinsyndrom.

    Ich hätte niemals gedacht, dass diese Religion den Leuten so inneliegt, zumal ich früher Moslems als nicht weiter erwähnenswert fande, genauso wie alle anderen religiösen Menschen.

    Nach etwas Recherche sehe ich, wie Geschichte sich wiederholt.

    Mit dem Islam könnte man fertig werden, aber mit den Politikern nicht, hat man ja gesehen, dass die Exekutive auf die eigenen Bürger losgeht.

    Ehrlich gesagt dachte ich, dass die Polizei eher auf der Seite der Bürger ist, als auf der Seite der Volksverräter.

    Aber ich glaube auch, dass beim Militär und der Polizei es zu gewissen Zwistigkeiten kommt, in erster Linie zwischen Karrieristen und dem normalen SchuPo.

    Ich glaube bald wird etwas Großes passieren.

Comments are closed.