schleier.jpg

Merkliste für saudische Frauen:

– Make-up – verboten

– Unverhülltes Gesicht – verboten

– Bunte Kleider – verboten

– Männern die Hand schütteln – verboten

Wer sich nicht an diese Vorschriften hält, und nicht mit einem bodenlangen, vorschriftsmässig schwarzen Sackgewand unterwegs ist, ist von der Religionspolizei zu „ermahnen“.

Doch muss frau sich dies gefallen lassen? Nichte jede! Dies bewiesen kürzlich zwei saudische Damen in der Stadt Al Chobar im Westen des Königreichs Saudi-Arabien, wie N24 und andere Zeitungen gestützt auf „Arab News“ berichten.

Da kommt man als tugendhafter, bärtiger Religionswächter von der „Behörde für die Förderung der Tugend und die Verhinderung des Lasters“ auf zwei unsittliche Frauen zu, die sich erfrechen Make-up zu tragen, um sie nach Sitte und Recht zu ermahnen und wird einfach so als „Terrorist“ beschimpft und dann auch gleich noch mit Pfefferspray besprüht – Zustände sind das heute. Auch Saudi-Arabien ist nicht mehr, was es einmal war 😉

Nach Bericht der Zeitung „20 Minuten“ filmte eine der Frauen den „Zwischenfall“ mit einer Handykamera. Leider ist das Filmmaterial noch nicht online aufgetaucht.

Anscheinend waren die beiden saudischen Frauen so wehrhaft, dass die beiden Religionspolizisten sich nur dank Hilfe einer Sicherheitspatrouille wehren konnten… Später wieder zur „Vernunft“ gebracht mussten die beiden Frauen sich während des Verhörs dafür entschuldigen, dass sie die Behördenvertreter angegriffen hatten. Sie unterzeichneten daraufhin eine Erklärung und wurden wieder freigelassen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.