Mügeln

(Karikatur: Wiedenroth)

Mügeln

(Karikatur: Steven Flier)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

154 KOMMENTARE

  1. Hut ab vor diesem Bürgermeister!
    Er steht zu seinem Ort und seinen Bürger, trotz der Hatz durch die linke Lügenpresse.
    Auch läßt er sich nicht von seinen „Parteifreunden“ aus dem Bundesvorstand einschüchtern, noch von sozialistischen Rücktrittsforderungen.
    Ein Kommunalpolitiker ganz nach meinem Geschmack, der sich für sein Mandat einsetzt und nicht für seine Parteikarriere.

  2. Wann stehen die Deutschen endlich auf und jagen diese linken „gegen rechts“-Faschisten zum Teufel?

    Wieso lassen sich schwer arbeitende Bürger von einer parasitären Kaste, die auf Kosten der Leistungserbringer Hetzjagden auf ihre Ernährer organisieren, unterjochen?

  3. Selbst wenn die Berichte aus Mügeln stimmen würden: 50 besoffene [einige möglicherweise rechtsextreme Parolen grölende, einige auch auf die Inder einschlagende] Mügelner und 5.000 Mügelner insgesamt.
    Dürfen wir den Ort insgesamt als „Nazidorf“ bezeichnen?
    Sonst wird doch zu Recht dagegen argumentiert, alle Moslems mit den Terror-Moslems gleichzusetzen.

  4. Das ist schon erschreckend, sobald einer „rechtsextrem!“ ruft, schalten ganze Bevölkerungsschichten ihr Gehirn aus und fangen an zu laufen. Und wer nicht mitmachen will, läuft Gefahr niedergerannt zu werden.

    Der einzige rasende Mob, der in den letzten Wochen zu sehen war, bestand aus Journalisten. Das, was in den letzten 2 Wochen über Mügeln zu sehen und zu hören war war keine Berichterstattung mehr, sondern widerlichste linke Kampfpresse.

    Grauenhaft. Hut ab vor dem besonnenen Bürgermeister.

  5. @ #4 Carl Artmann:

    Wieso lassen sich schwer arbeitende Bürger von einer parasitären Kaste, die auf Kosten der Leistungserbringer Hetzjagden auf ihre Ernährer organisieren, unterjochen?

    Das ist der Byzantinismus vor der Political Correctness

  6. #4 Carl
    Die schwer arbeitenden Bürger sind inzwischen die Minderheit des Wahlvolkes. Fast die Hälfte hängt an irgendeinem Wohlfahrtstropf – ernährt von den schwer arbeitenden. Teile und herrsche.

  7. Habe Herrn Deuse heute eine kleine aufmunternde Mail geschickt, die kann er auch brauchen.
    Zum Thema Mügeln bin ich gespannt, was die SACHaufklärung bringt…
    Die Hetzjagd auf die Einwohner und den Bürgermeister, dem gewisse Deutsche mit ihrem Verhalten schon noch abgewöhnen werden, auf dieses Land stolz zu sein, ist so eine üble Medienkampagne, die nur noch vom Einknicken seiner „Parteifreunde“ (in Deutschland gilt offensichtlich die Steigerung „Feind, Todfeind, Parteifreund“) übertroffen wird…

    P.S.: Habe mir das Interview im Internet durchgelesen und verstehe wirklich nicht, was man dem Mann da inhaltlich vorwerfen will. Aber das habe ich schon bei Hohmann und seiner konkreten Rede nicht verstanden….

  8. Der Karrikaturist hat ausnahmsweise nicht recht, wie auch der Bürgermeister nicht recht hat.

    Wer Ausländer-Raus-Rufe verlautbaren läßt, oder sie als „Pack“ bezeichnet ist auch rechtsradikal und ausländerfeindlich. Daran gibt es nun nichts zu verteidigen, unabhängig davon, wie viel Verantwortung die Inder an dem Vorfall hatten.

    Leider merkt PI noch immer nicht, daß es in Sachen Müngeln leider FALSCH liegt. Ein Muslim muß in erster Linie als Mensch behandelt werden, weil GOTT ALLE Menschen liebt, auch Muslime. Er haßt die Sünde, liebt aber die Sünder.

    Wann wird dieser wichtige Unterschied endlich verstanden?

  9. Jaja, als Mensch behandeln, sehr schön, und warum darf dann der Bürgermeister behandelt werden, als ob der kein menschliches Wesen sei, sondern entweder ein verstockter Blinder oder ein veschwörerischer Nazi?
    Warum dürfen die verdächtigen nicht wie Menschen behandelt werden, oder wenigstens rechtstaatlich, und erst verurteilt werden, wenn eine Schuld bewiesen wurde?
    Warum kann eine Künast Herrn Deuse öffentlich zum Abschuss freigeben, bevor überhaupt irgendwas geklärt ist? Wieso müssen immer nur Moslems wie Menschen behandelt werden?

  10. #9 Roland

    Homanns Rede war im GEIST bitter antisemitisch (nicht im Buchstaben), und daher absolut verwerflich. Frau Merkel hat gut daran getan, Martin Hohmann des Platzes zu verweisen.

    Sekundärantisemitismus zeichnet sich oft dadurch aus, daß die Betroffenen nicht merken, oder nicht merken können (oder wollen), daß sie einen Geist des Antijudaismus im Köpfchen haben.

    Wer wie Hohmann letztlich relativierend mitteilt, man müsse Hitler wie seinem französischen Vorbild Bonaparte (der auch fast ganz Europa zerstörte) einen Ehrenplatz in der deutschen Geschichte geben müsse, der ist doch nicht ganz gar in der Birne.

    Das alles, um dann die „Schlußstrich-Debatte“ zu führen [nach der am besten die bösen Holocaust-Überlebenden endlich Ruhe geben müßten, die Deutschen mit ihren Schilderungen zu verletzten und anzuklagen, gell?]und sich aus der deutschen Verantwortung zu stehlen.

    Feiner Mann, der Hohmann, Stammtischniveau, hatte auch Angebote, in die NPD zu kommen. Die bekommt PI dann sicher auch bald, wenn es im Fall Müngeln weiterhin so eine falsche Betonung an den Tag legt.

  11. Wann verstehen unsere Muselversteher und Humanisten endlich, daß sie von ihrer Klientel nichts als verarscht werden?
    Nach dieser Logik müßte ja auch der Neonazi vornehmlich als „Mensch“ – im emphatischen Sinne – behandelt werden.
    Aber die Gleichheit endet schnell beim linken Tunnelblick.
    Übrigens sind die „Inder“ jetzt auch Muselmanen?

    Und: Gott vergibt, Django nie.

  12. #11 Freddy Freidenker

    Ihr macht alle den Fehler, daß ihr unterschätzt welcher anti-semitischer und auch ausländerfeindlicher Geist in den Deutschen (nicht nur in Deutschen) steckt, ich meine auch uns hier.

    Es hat keinen Sinn, die Ausweisung aller Muslime zu fordern, wie einige das hier tun, weil die uns von Gott vor die Füße gelegt sind, um zu prüfen, wie wir mit solchen Schwierigekiten umgehen – biblisch-missionarisch oder grundsätzlich verbohrt-ablehndend.

    Jesus hätte jetzt wohl gesagt: Ich hasse den Götzen Islam, aber ich liebe die Muslime (weil sie Menschen sind)..

    Was sagt denn die Bibel, wie man mit Andersdenkenden oder Feinden umgehen soll? Alle vergasen, vertreiben? Oder wie?

    Wer gerechte Kritik übt, muß auch Auswege anbieten, die zum Guten hin führen, ansonsten geht alles in die Hölle. Bei Gott sind alle Dinge möglich.

  13. #10, 12, 15…
    ahhh, jetzt verstehe ich, ..das Wort zum Sonntag auf PI, tja wie hätte ich das auch verkennen können……….

  14. @ Feuervogel

    Die 18100 fremdenfeindlichen Straftaten beinhalteten auch die antisemitischen Straftaten unserer muslimischer Mitbürger, denn diese werden mitsamt den rechtsextremisten Straftaten unserer Dumpfbacken unter „politisch motivierte Straftaten von Rechts“ geführt.Wäre noch aufzudröseln, wieviele von den 18000 Straftaten von Neo-nazis begangen wurde und wieviele davon von Muslimen, und dann käme noch die Frage, wer von den beiden Gruppen mehr Gewalttaten ausgeübt hat.

  15. Wann verstehen unsere Muselversteher und Humanisten endlich, daß sie von ihrer Klientel nichts als verarscht werden?
    #13 Carl Artmann

    Dann mußt du dich mal langsam zwischen Gott und Django entscheiden.

    Du schreibst: „Nach dieser Logik müßte ja auch der Neonazi vornehmlich als “Mensch” – im emphatischen Sinne – behandelt werden.“

    Das hat nichts mit Emphatie zu tun, aber richtig ist was du schreibst. Aber ein Nazi, der Ausländer prügelt, muß auch ins Gefängnis gesteckt werden, ebenso wie ein Nicht-Nazi, der Ausländer prügelt.

    Ich bin kein Humanist, ich hasse Humanismus. Humanismus sind „vermeintlich gute Werke ohne Gott“ [Gutmenschentum] – und haben in der Ewigkeit leider weder Bedeutung noch Bestand.

  16. #16 porkside

    Schau doch mal in die Weblinks auf PI … da sind ganz viele christlich.

    Ich mag das Wort zum Sonntag nicht, weil es meist von Humanisten gemacht wird, aber nicht von gläubigen Christen.

    Ein gläubiger Christ glaubt an Jesus und sagt das auch. Die meisten Fernsehpfarrer sprechen nicht von Jesus, sondern faseln kraftloses dummes Zeugs.

  17. #12 Jörg

    Merkel hat Hohmann aufgrund der Medienkampagne gegen ihn zunächst „verwarnt“. Erst als sich die medialen Scharfrichter damit nicht zufrieden gaben, hat sie Hohmann schließlich vollends geopfert, sprich aus der Partei werfen lassen.

  18. Homanns Rede war im GEIST bitter antisemitisch (nicht im Buchstaben), und daher absolut verwerflich

    Nun, ich bin Buchstaben-, kein Geistleser!

    Die konkrete Rede habe ich im Original gelesen – die meisten wohl nicht- und da stand schwarz auf weiß: Es gibt KEIN Tätervolk!
    Und der Vorwurf lautete: Hohmann bezeichnete die Juden als Tätervolk???

    Der konkrete Vorwurf war also falsch!
    Wenn der Mann konkret antisemitisch gewirkt hat, soll man ihn deswegen anfeinden- aber wegen einer offensichtlich falsch zitierten Rede aus der eigenen Partei geworfen, wie die Sau durchs Mediendorf getrieben und gesellschaftlich geächtet zu werden- DAS IST KRANK!

  19. #19 porkside

    Weißt du doch: Der kommt mit den NPD-Prüglern in eine Zelle und gründen dort die Gruppe der Nazi-Muslime-Notwehr-ab-sofort-wird-zurückgeschossen Verfolgten und staatlich Beleidigten, um dann politisch korrekt die Haftbedingungen zu kritisieren und nach frühzeitiger Entlassung wegen erfolgreicher Beschwerde gegen die Menschenrechte hernach genau weiterzumachen wie bisher. So ist das auch mit den von Israel entlassenen Terroristen: Sie fangen da an, wo sie vor ihrer Entlassung angefangen haben.

    Helfen kann wirklich nur der Mann im Himmel. Die Lösung aller Probleme heißt Jeshua von Narareth.

  20. #20
    das ist auch gut das die christlichen Kontakte hier weblinks sind, das gewährleistet nämlich die freie Wahl sie anzuklicken oder nicht.
    Von irgendwelchen selbsternannten Wahrheitserblickern kann man das nicht grade behaupten, die drücken einem ihre Meinung rein ob man sie will oder nicht… (ich bin übrigens kein Christ, auch kein Muslim, Hindu, Buddhist, oder wer weiss noch was, ich bin einfach nur skeptisch.) Da hilft es nicht mit irgendeinem 500tausendmal wiederholten Predigermist hier auf die Tasten einzuhämmern.. da muß Logik ‚ran, nicht irgendwas glauben und das dann schon fast militant weitergeben wollen…

  21. #17 omameume
    „Die 18100 fremdenfeindlichen Straftaten beinhalteten auch die antisemitischen Straftaten unserer muslimischer Mitbürger“

    Sie beinhalten auch Straftaten von Linken und unpolitischen MitbürgerInnen. Die meisten der 18100 „rechtsextremistischen und fremdenfeindlichen Straftaten“ werden vermutlich Hakenkreuz-Malereien und ähnliches sein (schließlich sind nur etwas mehr als 5 % der besagten Straftaten5 Gewalttaten!). Ob ein Hakenkreuz oder ein anderes „verfassungsfeindliches Symbol“ (Hammer und Sichel etc. zählen freilich nicht dazu) nun von einem Rechten, einem Linken, betrunkenen Jugendlichen oder sonstwem an eine Wand gepinselt wurde, ist in der Regel schließlich nicht festzustellen.

    Fazit: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.

  22. #22 Roland

    Schwachsinn. Hohmann weist drei Seiten lang nach, dass die Juden ein Tätervolk seien, und fügt dann den Satz an: „Die Juden sind KEIN Tätervolk“

    So machen die Leute der Islamisten und der NPD auch. Sie verbreiten stundenlang islamistische oder Nazi-Thesen und behaupten aber am Ende, sie seien keine Islamisten oder keine Nazis.

    Alle sind begeistert, denn wenn die keine Islamisten oder Nazis sind, dann kann der Vortrag ja auch nicht schlecht sein.

    Man kann sich die Welt ja so einfach machen.

    Erzähl mir bitte nichts weiter über Homanns Rede, ich habe darüber drei Abhandlungen geschrieben.

  23. An Leuten, wie JÖRG geht dieses Land zugrunde. Verkneife mir weiteres, um nicht in Fäkalsprache zu verfallen.

  24. Zitat von Jörg Ihr macht alle den Fehler, daß ihr unterschätzt welcher anti-semitischer und auch ausländerfeindlicher Geist in den Deutschen (nicht nur in Deutschen) steckt, ich meine auch uns hier.

    Ich glaube du bist der,der nicht ganz gar in der Birne.
    ich darf wohl von mir und vielen anderen hier behaupten, nicht ein bissel des anti-semitischen Geistes zu besitzen. Noch NIE sind meine Gefühle auch nur annähernd in diese Richtung geraten.

    Du hast keine von Freddy Freidenker Fragen beantworte.

    Wer hat behauptet alle zu vergasen, oder zu vertreiben?

    Ich glaube du hast ein Problem, mit der Vergangenheit von Deutschland und mit deiner Staatsbürgerschaften.

    Was hat das mit der Karikatur zu tun?

    P.S. Ich habe von besoffenen Menschen schon ganz andere Sachen als „Pack“ gehört,die nicht aus Ideologischen Gründen gerufen worden sind ,sondern nur, weil der Verstand durch Alkohol vernebelt war bzw. weil nie Verstand vorhanden war.

  25. #24 porkside

    Schwach!

    Glauben ist nicht unlogisch, sondern sogar sehr logisch.

    „Skeptiker“ übrigens haben noch nie die Welt verändert, sie haben sich aber von der Welt (meist zum negativen hin) verändern lassen.

    Lies doch mal bitte das 4. Mose-Buch, Kapitel 13 und 14 – da siehst du Skeptiker und Optimisten – und was sie jeweils erreicht haben. Dann reden wir gern weiter…

  26. Ich glaube der Jörg ist einfach ein besonders eifriger Anhnger des hierzulande ja recht weit verbreiteten Nationalmasochismus.

  27. „Es hat keinen Sinn, die Ausweisung aller Muslime zu fordern, wie einige das hier tun, weil die uns von Gott vor die Füße gelegt sind, um zu prüfen, wie wir mit solchen Schwierigekiten umgehen – biblisch-missionarisch oder grundsätzlich verbohrt-ablehndend“

    Komisch, Gott scheint wiederholungen zu mögen. Die Moslems sind schon zweimal zu unserer Prüfung dagewesen, und zweimal hat Europa die Prüfung bestanden, indem sie sie wieder rausgeschmissen hat. Wenn Europa das nicht gemacht hätte, würden wir bereits heute alle schon auf dem Gebetsteppich rumrutschen.

  28. warum muß ich denn die Welt verändern wollen ?, das geschieht doch sowieso, ob ich nun will oder nicht…
    Ich habe keine Bibel, und möchte auch nicht nachschlagen, um unbedingt weiterreden zu wollen, nach solch einem großkotzigen Ultimatum…, naja, da danke ich doch ab.

    Es ist erkennbar dass soviel Toleranz von deiner Seite nicht besteht um eine meinungvolle Diskussion zu führen, also werde ich mir die Mühe auch nicht machen.
    Ich hoffe du wirst bald Müde….bis dann.

  29. OT
    http://www.news.google.de

    Bei mir erscheint bei den Nachrichten international neben der AFP- Meldung „Pakistan protestiert gegen schwedische Mohammed-Karikatur“ das Bild des ersten Mohammed-Cartoons (der mit der Bombe als Turban) und als Bildquelle der Link zu

    „politically incorrect!!!!“

    Schön!

  30. Ich habe schon zu einem anderen Thema hier festellen müssen , daß JÖRG nicht für Argumente empfänglich ist (mit Ausnahme von Bibelzitaten). Solche Leute nicht zubeachten trifft sie am meisten. In diesem Sinne!!!!!!

  31. #28 Vipatox

    Achso, meinst du Besoffene, die „PACK“ sagen seinen besser als angeblich Nicht-Besoffene, die „PACK“ sagen? Loool.

    Beide, Betrunkene wie Nazis (die sind durch ihr Denken auch „betrunken“!!) die PACK sagen, offenbaren doch nur ihr Inneres, und das eine ist nicht weniger schlecht als das andere, da gibt es keinen Unterschied.

    Es ist gut mal manche Kommentare zu lesen, damit man mal die Logik der Bürgermeiser-Verteidiger liest..

    Du irrst auch, wenn du meinst, daß es bei Antisemitismus um „Gefühle“ ginge. Es geht mehr um innere, meist verborgene Einstellungen, Denkweisen und nicht um „Gefühle“.

    # 11 Freddys Fragen habe ich nicht beantwortet, weil nicht gern auf falsche Unterstellungen antworte. Aber bitte:

    Natürlich ist es wieder mal aufgebauscht, wie die Presse auch mit dem Bürgermeister umgeht. Aber damit muß der rechnen, denn was er als öffentliche Person etwas sagt, geht eben auch in die Presse – und gelogen hat diese in diesem Fall ja offensichtlich nicht.

    Es ist nicht einzusehen, daß ein Bürgermeister, der sich vor Schläger oder betrunkende Pöbler stellt, irgendwie
    verteidigt werden muß – und deshalb liegt PI in dieser Sachen eben auch total FALSCH.

    „Warum dürfen die Verdächigen nicht wie Menschen behandelt werden..?“ … werden sie ja. Wo steht, daß sie nicht wie Menschen behandelt werden: Wenn die Presse übertreibt, dann ist das sicher zu recht zu kritisieren, aber bitte nicht die Tatsache an sich, daß Pöbler Pöbler sind, unabhängig wie viele es waren.

    Ich kenne die „teutschen Pöbler“, aus eigener Erfahrung. Ich negiere nicht, daß es in Deutschland einen Nazi-geist gibt. Wer meint, über das alles erhaben zu sein, der betrügt sich selbst. So stehts schon in der Bibel:

    „Wenn wir sagen, wir haben keine Sünde, so betrügen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns.“ 1. Johannes 1,8

    Und zur Frage: „Wieso müssen immer nur Moslems wie Menschen behandelt werden?“ – das hat niemand behauptet und würde sicher so auch nicht stimmen.

  32. #34 morgenstern

    … fiese Unterstellung. Macht dir Ausgrenzung Spaß, oder? Das nennt man auch Mobbing.

    KLar bin ich für Argumente zugänglich, solange sie der Wahrheit standhalten. Argumente ohne echte Grundlage sind keine Argumente.

  33. #32 porkside

    Lieber PS, es ist deine Entscheidung, was du tust oder läßt. Mach mich aber bitte nicht für deinen Willen oder Unwillen verantwortlich.
    Ich habe dir auch kein „Ultimatum“ gestellt. Was ist das für ein Umgang? Deine Beleidigungen „großkotzig“ ist ebenfalls unter der Gürtellinie.

    LG Jörg

  34. #38 Lunatic

    Treffend schon, aber trotzdem daneben. Man verteigt keine Leute, die ausländerfeindliche Pöbeleien verteidigen. PI LIEGT FALSCH!

  35. @5
    Also ich kenne zahllose Freunde, die „Diese Scheiß-Itaker“ gebrüllt haben, als wir im Halbfinale verloren haben. Keiner von denen ist Rechtsextrem, keiner von denen wirklich rechts – und gegen Italien hat erst recht keiner was!

    Wenn die Inder sich wirklich so aufgeführt haben wie es eine Seite beschreibt und dann sogar mit zerbrochenen Flaschen auf Deutsche losgegangen sind, dann ist „Ausländer raus“ von Besoffenen im kollektiven Adrenalinrausch für mich durchaus auch ohne „das sind Nazis“ verständlich, da es einfach der Situation geschuldet ist. Gut möglich, daß einige der Rufer normalerweise sogar links der Mitte wählen…

  36. #10 Jörg (01. Sep 2007 23:56) Wer Ausländer-Raus-Rufe verlautbaren läßt, oder sie als “Pack” bezeichnet ist auch rechtsradikal und ausländerfeindlich.

    Dir ist klar, daß der Bürgermeister das überhaupt nicht gesagt hat ? An Deiner Stelle würde ich erstmal das Interview lesen, bevor Du hier Unwahrheiten schreibst: http://www.jungefreiheit.de/

    #15 Jörg (02. Sep 2007 00:13)
    Ihr macht alle den Fehler, daß ihr unterschätzt welcher anti-semitischer und auch ausländerfeindlicher Geist in den Deutschen (nicht nur in Deutschen) steckt, ich meine auch uns hier.

    Wie die Blogunterschrift schon sagt, ist der Blog hier gegen die Islamisierung Europas. Lerne mal differenzieren ! Aber Dir ist klar, daß Deine Aussagen hier § 187 StGB Verleumdungen darstellen ?

  37. #39 Jörg

    Das haben Sie doch nun weiter oben auch schon geschrieben. Und einmal reicht doch wohl auch…

  38. 26 Jörg

    Soso, Schwachsinn. Nun, vielleicht, wenn man – so wie ich – nur Buchstaben, aber nicht – so wie du ? – Geist lesen kann.

    Wer sich selbst nochmal ein Bild machen will (vielleicht kann ja einer Geist lesen), die Buchstaben findet man hier:
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15981/1.html

    Und die KONKRETEN Vorwürfe (den Geist des BM konnte ich bisher noch nicht lesen) an Herrn Deuse?
    1. Abwarten, was denn nun WIRKLICH da passiert ist, bevor er sein ihm anvertrautes Dorf als Nest von Nazis, teutschen Mob und xenophope Rassisten bezeichnen lässt.
    2. Einer Zeitung ein Interview zu geben!! Ok, einer Zeitung, die offensichtlich nicht auf der „Liste“ stand (wer führt die eigentlich).
    Der Inhalt des Interviews ist erstmal egal, die Tatsache des Interview-Führens reicht schon!
    3. Stolzsein aufs Deutschsein
    In Kombination mit 2., aber auch schon bei einzelnem Auftreten, natürlich total skandalös; bestimmt Ausfluß des „Nazi-Geistes“, den Jörg in Deutschland ausgemacht hat.
    Nun, dieses Stolzsein werden ihm Deutsche wie die geeinte Journaille, sämtliche deutschen grünen, roten, lila und sonstwie- Gutmenschen und Politiker aller Fraktionen (pikanterweise auch der eigenen) bestimmt noch austreiben können.

    So, und nochmal zu Jörg:

    Nur, weil Du ein paar aus dem Zusammenhang gerissene Bibelzitate hier reinstellst, bist du noch lange kein Christ; du scheinst mir eher ein Musel zu sein, der hier einen auf Fundichrist macht…. Dazu passen auch deine seltsamen Unterstellungen z.B. in 15…
    Naja, Matthäus 12,34f, denke ich mal

    Und im übrigen: Wer so viel Geister sieht und Geister liest, sollte vielleicht mal seine Medikamente regelmäßig einnehmen….

  39. #40 Islamkritik-dot-com

    Meine Freunde jedenfalls brüllen nicht „Diese Scheiß Itaker“ – auch nicht im Halbfinale.
    Was hast du für Freunde?

    Wieso bitte und mit welchem Recht sind Itaker „Scheiß“ wenn sie einfach nur besser spielen als Deutsche?

    Noch eine Frage: Wenn du einen Italiener in einer Pizzeria „Scheiß Itaker“ nennst, mit welchen Konsequenzen müßtest du rechnen?

    Wenn eine handfeste Gewaltauseinandersetzung mit Augenquetschung und Kopffraktur mit einem ansonsten friedlichen Fußballspiel verglichen wird, dann zeigt das eigentlich nur, wie hergeholt und falsch die Argumente an sich bereits sind,.

    Ich schäme mich, daß wir Deutsche uns heute auch nicht viel besser verhalten als unsere Vorväter.

  40. #43 Roland

    Kein Kommentar mehr. Ich habe dir drei Dinge aus der revanchistischen Rede von Hohmann genannt, auf kein einziges gehst du ein – und verbreitest diesen antisemitischen Müll hier auch noch als Link bei PI.

    Pfui – Schäm dich!

  41. #37 Jörg

    es ist in meiner Weltanschauung „großkotzig“ und auch kleindenkerhaft in einer webdiskussion zu verlangen das ein Teilnehmer gefälligst erstmal in der Bibel nachlese bevor man weiterredet…das ist ein Ultimatum !
    wo es wirklich nicht um die Bibel geht, sondern nur um das Verlangen des Ultimatumstellers sich hier seine ego-aufbaupunkte für heute Nacht zusammenzustellen, etc.etc.
    Ich gelange definitiv immer näher an die Einstellung das du wirklich schwer indoktriniert bist… (erspare dem Blog dein ultra-steifes Bibelgemurmel, was ja auch ein großartiges Versteck für vollausgewachsene Spinner liefert, so hinter der Bibel ..)

    Bitte feststellen, ich habe jetzt noch nicht behauptet das du ein vollausgewachsener Spinner bist, sondern nur das solche sich auch großartig hinter der Bibel verstecken können..
    usw.usw…

  42. Jörg
    Wenn Du Dich schämst ein Deutscher zu sein….in jedem Baumarkt kannst Du Dir einen Strick kaufen.

  43. Um noch einmal auf den Bürgermeister zurückzukommen: er stellt sich nicht vor irgendwelche „Schläger oder betrunkene Pöbler“, sondern vor seine Bürger, die nach den sensationslüsternen Pressemeldungen alle unter Generalverdacht stehen. Ist ja u.a. auch seine Aufgabe!
    Und für unseren bibelfesten JÖRG habe ich noch ein (im weitesten Sinne) passendes Bibelzitat, das jedes Jahr in der Karfreitagsliturgie vorkommt. Da sagt Jesus zu Pilatus: „Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, weise es nach. War es aber recht, warum schlägst du mich?“ (Quelle weiß ich jetzt nicht auswendig.)

  44. #41 LeKarcher

    Lieber LeKarcher, über solche Beiträge wie deinen wird mir nur übel. Dann drohst du auch noch mit Paragrafen? Das ist Nötigung. Bist du in der NPD, oder was, daß du solche Methoden anwendest?

    Was hat der Kampf gegen Islamisierung, den ich seit Jahren auch betreibe, mit Mügeln zu tun?

    Die Pöbler waren angeblich nicht ausländerfeindlich, aber haben ausländerfeindliche Parolen herumposaunt. Der Bürgermeister verteidigt mit dieser Aussage seine werten Mitbürger. ES GIBT IN JEDER STADT IN DEUTSCHLAND PÖBLER, und kein Bürgermeister sonst würde auf die Idee kommen, solch einen Quatsch über solche Leute zu reden, außer er ist selbst auf deren unsauberer Linie.

    Dann waren die Inder nicht mal Muslime, es geht aber bei PI um die Bekämpfung des zunehmenden Islamisierungsprozesses.

    Also was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun? NIX!

    Ich kann mir das nur so erklären, daß PI ganz nah an NPD-konforme Denkweisen gerutscht ist, ansonsten würden weder die Taten ausländerfeindlicher Betrunkenen und unehrlicher Bürgermeister nicht immer wieder in dieser Weise letztlich gegen Übertreibungen der Presse in Schutz genommen werden.

  45. # 49:

    Du sagst, der Bürgermeister „… stellt sich vor seine Bürger, die nach den sensationslüsternen Pressemeldungen alle unter Generalverdacht stehen“

    Wo steht das? Welche Presse hat das so gheäußert? Fakten bitte!! Ich weiß, daß es solche Tendenzen in der Presse gibt – bei Israel und USA werden regelmäßig Anmaßungen der Presse gefahren und Halbwahrheiten gestreut. Aber so ist das beim Fall Mügeln so geschehen?

    “Wenn es nicht recht war, was ich gesagt habe, weise es nach. War es aber recht, warum schlägst du mich?”

    Eeeben! Genau so sieht das aus! Weise MIR nach, was ich an Falschem Gesagt haben soll.
    Schließlich bedrohen mich hier deine Mitleser mit Paragrafen und schimpfen mich „Großkotzig“, und nicht etwa umgekehrt.

    Und das alles nur, weil ich „inkorrekt“ bin in euren vernebelten Äuglein.

    Nur weil die Presse einen Riesenwind macht, muß der Kern nicht notwendigerweise falsch sein. Es ist ein falscher Reflex auf die Berichterstattung zu Mügeln in dieser Weise zu reagieren.

  46. ich muß als Nichtchrist Jörg in der hier laufenden Diskussion in soweit Recht geben, daß – ungeachtet aller berechtigten Kritik der absurden Vorverurteilung des Herrn Deuse sowie der „deutschen Täter“ – in der Tat einfach nicht in Ordnung ist, rechtsradikale Parolen zu rufen. Auch nicht wenn man betrunken ist. Und es ist nicht in Ordnung, wenn Herr Deuse dazu meint „das kann jedem mal vom Mund gehen“.
    Man sollte sich wenigstens dafür am nächsten Tag im Nüchternen Zustand dafür entschuldigen. Beispielsweise als Bürgermeister. Pauschal zu sagen es gebe keine rechtsradikale Szene in dem Ort halte ich ebenfals für eine sehr gewagte Aussage. Rechtsradikalismus ist in Ostdeutschland, gerade auf dem Land leider ein großes Problem.
    Haben uns die Kommunisten hinterlassen, ebenso wie die Tatsache daß fast alle guten und fähigen jungen Hirne längst nicht mehr in Orten wie Mügen wohnen…
    Ich kenne so Orte dort, habe selber mal 6 Monate in Senftenberg gelebt.
    Es geht hier nicht um die Frage, ob PI richtig oder falsch liegt.
    PI iegt mit der Kritik an der Vorverurteilung sowie des panikartigen Umgangs der Presse mit diesem Fall absolut richtig.
    Dies macht allerdings Herrn Deuse und die Mügelner Bürger jetzt auch nicht zu Helden oder fehlerlose Menschen, und das hinterwäldische nazihafte Denken
    vieler ostdeutscher Landbürger (sorry, aber es ist so) nicht ungeschehen.

  47. Jörg
    Du bist ein kleiner, dummer Provokateur. Deine Kommentare werden immer widersprüchlicher. Versuch mal eine klare Linie zu finden.

  48. #50 Jörg (02. Sep 2007 01:38)

    Lerne erstmal lesen ! Viele Dinge erfindest Du hier und verbreitest sie dann als Verleumdungen. PI kritisiert einzig die Vorverurteilungen. Bevor die Polizei ein Ergebnis hat, wird die ganze Stadt als Nazigebiet verunglimpft. Mit einem Rechtsstaat hat das nicht mehr viel zu tun!

  49. Wenn die Inder sich wirklich so aufgeführt haben wie es eine Seite beschreibt und dann sogar mit zerbrochenen Flaschen auf Deutsche losgegangen sind, dann ist “Ausländer raus” von Besoffenen im kollektiven Adrenalinrausch für mich durchaus auch ohne “das sind Nazis” verständlich, da es einfach der Situation geschuldet ist.

    Ganz und gar nicht. Allenfalls nachvollziehbar, wenn auch verwerflich, wäre in dieser Situation ein in Wut und / oder Rausch geäußertes „Inder raus“. Wer da aber „Ausländer raus“ schreit, dem muß man wohl unterstellen, daß ihm der Alkohol lediglich die Zunge gelockert hat, mehr oder weniger stark empfundene, doch bereits vorhandene, Ressentiments auszusprechen.

  50. @Jörg

    Ok du Musel-Troll!

    Sind wir also wieder da, wo wir vor ZWEI TAGEN auch schon waren
    http://www.politicallyincorrect.de/2007/08/muegeln-und-kein-ende/#comments
    Ab 156 geht die gleiche Leier los: PI- NPD-BLABLA

    Ok, ist schon zwei Tage her, das ist eine lange Zeit, vor allem wenn man dauernd Geister sieht oder liest.
    Also nochmal, mien Antwortposting, denn inhaltlich hat sich nichts geändert bei Dir:

    „WER LESEN KANN IST KLAR IM VORTEIL:
    z.B.:

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/08/npd-gegen-christlich-juedische-werte/

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/07/deutsche-rechtsextremisten-und-ihr-neuer-fuehrer-2/

  51. Auszug aus des Bürgermeisters Interview:

    „Laut „Financial Times Deutschland“ haben Sie die erschollenen „Ausländer raus!“-Rufe mit den Worten kommentiert: „Solche Parolen können jedem mal über die Lippen kommen.“

    Deuse: Und ich habe ausdrücklich angefügt, daß ich das nicht gutheiße! Der FTD-Journalist, dem ich das gesagt habe, mußte auf Nachforschung der Bundesgeschäftsstelle meiner Partei zugeben, daß er diesen Nachsatz unterschlagen hat!“

    volles Interview zu finden unter:
    http://kewil.myblog.de/kewil/art/201371504/#comm

  52. zu Herrn Hohmann:
    sich mit sochen Leuten zu solidarisieren ist einfach nur dumm, auch wenn Herr Hohmann auch nicht der Teufel in Person ist/war.
    Wir können uns, anders als mit der Demokratie unerfahrene polnische Spinner, als reife(!) Islamkritiker nicht eine Spur Revanchismus leisten!
    Dies schadet uns ungemein!
    Revanchismus wird uns niemals weiterbringen, auch nicht das Spiel mit dem Revanchismus ( dies überlassen wir getrost der polnischen PI, der „preussischen Treuhand“, dem Herrn Haider,den Republikanern und anderen Spinnern)

  53. @57 porkside:
    “Solche Parolen können jedem mal über die Lippen kommen.”

    Tut mir leid, dies würde ich nicht so sehen, da hilft auch der unterschlagene Nachsatz nicht viel.

  54. 58 freewomenlover69
    Ich habe eine Frage: Was sind polnische Spinner und reife Islamkritiker? REIFE ISLAMKRITIKER……hmmmmmm.Ich bin kein Freund der Psychos, aber manchmal haben diese doch ihre Daseinsberechtigung.

  55. # 54

    Viele Dinge erfindest Du hier und verbreitest sie dann als Verleumdungen.

    Welche Dinge erfinde ich? Was bitte verbreite ich als Verleumdungen? Werd mal bitte konkret!

    PI kritisiert einzig die Vorverurteilungen.

    Nein, genau das tut PI in Wahrheit allein eben nicht. Sondern es geht hier auch um Meinungsmache, aber nicht mehr um Wahrheit – das ist jedenfalls mein Eindruck.
    Vorverurteilt kann man nur werden, wenn eine Sache auf Lügen beruht, diese ganze Sache lief aber unter den Augen der Öffentlichkeit ab. Ich stehe bestimmt nicht auf der Seite der Presse, aber wenn man 5 mal die Presse angreift, um nachzuweisen, wie schlimm übertrieben die Berichte seien und die deutschen Randalieren hätten viel weniger Schuld als die – auch schuldigen – Ausländer, dann entsteht für mich der Eindruck, daß man sich letztlich sehr wohl auf die Seite der Pöbler stellt, weil die ja viel weniger rechtsradikal sind als die Presse das aufbauscht. Das mag sogar so sein, aber es wirkt schon ziemlich eigenartig, wieso nun ausgerechnet Gewalttaten von PI ganbz fünf mal auf Vorverurteilung gemünzt werden. Man muß also erst abwarten, ob der arme Inder an seinem blauen Auge nicht doch selbst schuld war. Also sind Ausländer nun an der Ausländerfeindlichkeit der Deutschen wieder selbst schuld? Ageblich waren ja die Juden für ihre Vernichtung in den KZs auch selbst verantwortlich [ich weiß: der Vergleich hinkt, aber mir geht es hier um die Systematik!!!].

    Und überhaupt, wieso treiben die sich die Inder überhaupt in Deutschland herum? Und dazu noch in Ostdeutschland, wo doch Ostdeutschland den Ostdeutschen gehört! (ja, das ist polemisch, zugegeben)

    PI bringt hier also 5 (FÜNF!) Artikel zum Thema, das mit Islamisierung nichts zu tun hat – und macht ganze „rechte“ Meinungsbildung durch dieses Verhalten.

    Du schreibst:
    „Bevor die Polizei ein Ergebnis hat, wird die ganze Stadt als Nazigebiet verunglimpft. Mit einem Rechtsstaat hat das nicht mehr viel zu tun!“

    Das habe ich so auch nicht gehört, das ist eine Unterstellung! Wo stand das? Die ganze Stadt wurde deshalb von der Presse angegriffen, weil nun mal der Repäsentant der Stadt, nämlich der Bürgermeister die Taten der Leute in dämlicher Weise relativiert hat. Und ohne diese nachweislich falschen Aussagen dieses Bürgermeisters wäre auch das Thema nicht so lange in den Schlagzeilen.

    Der Bürgermeister spricht nun mal für Mügeln, wie Frau Merkel für Deutschland spricht.

    Für mich ist das alles ein Zeichen, daß das ganze Thema Gewalt, Drust und Rechtsaußendenken in Ostdeutschland, hochaktuell ist.

  56. so langsam muß ich annehmen daß sich die nächste Generation von political incorrectness breitmacht, das ist dann PIC = politically incorrect correct.

  57. @Jörg #15

    Jesus hätte jetzt wohl gesagt: Ich hasse den Götzen Islam, aber ich liebe die Muslime (weil sie Menschen sind)..

    Dann hast Du PI ja verstanden! Es geht um die faschistoide Ideologie! Nicht der Muslime als Person wird verurteilt. Die Ideologie des Korans, der Scharia wird verurteilt! Und diese transportieren leider viele Muslime…

  58. #63 Jörg
    Tja Jörg hat auch noch eine Leseschwäche.Ich bin auch dafür, daß Behinderte gefördert werden.

  59. #53 morgenstern

    Nein, nicht ich, sondern du bist der Provokateur. Psychologisch nennt man das „Übertragung“ oder „Spiegelung“.
    Ich find es widerlich, unsachlich miteinander umzugehen, daher werde ich dir nicht weiter antworten.

  60. #65 Atheist

    ach, merkst du das auch, das ich PI verstanden habe? Habe ich, jip! Ich rede in meinem Beitrag aber nicht über das ABC, sondern um die Neigung von PI, von der anderen Seite vom Pferd zu fallen.

  61. #64 porkside

    ja, ganz genau. Andere verwandte Dienste wie honestly-concerned.org haben PI bereits aus ihren Listen genommen! Und nur, weil Beate und Stefan auf diesem Mügeln-Mist herumreiten und sich am Ende so selbst nicht besser darstellen, als die von ihnen zurecht kritisierten Islamisierungsfreunde!

  62. #68

    aber du wirst uns alle retten!, die zigtausend PI Users die es einfach nicht merken wollen daß das Pferd falsch gesattelt ist. Da sind wir aber zutiefst dankbar.
    Vielleicht solltest du deine Warnrufe an uns während der Tageszeit abgeben, und nicht nachts, dann haben viel mehr PI Users die Chance an deiner Erleuchtung teilzunehmen…

  63. #67 Jörg
    Sagte doch , Underdog……das ganze hat zwar hier nichts mit diesem Blog zu tun……aber manchmal muß man ein bißchen Spaß haben mit solchen Typen wie Dir, die nichts begreifen, sich aber trotzdem sehr intelligent vorkommen.

  64. OT

    *

    Pax Europa Aktion: Fragen Sie Ihren Abgeordneten…
    Abgeordnete sind dazu da, in einer Demokratie die Interessen der Wähler zu vertreten. Nun hat der Brüsseler Bürgermeister Zehntausenden Europäern und auch Tausenden Deutschen, die am 11. September in Brüssel eine Schweigeminute für die Opfer der Terroranschläge des 11. September abhalten, dem EU-Parlament eine Petition übergeben und zugleich gegen die „schleichende Islamisierung Europas“ demonstrieren wollten, die freie Meinungsäußerung verboten. Darüber berichten weltweit renommierte Medien, etwa die BBC. Außerhalb Deutschlands melden sich auch Abgeordnete – und finden die Entscheidung des Brüsseler Bürgermeisters und belgischer Gerichte zugunsten des Demonstratrionsverbots je nach politischer Ausrichtung entweder gut oder schlecht. Wie aber stehen deutsche Abgeordnete zum Brüsseler Demonstrationsverbot? Das wollen wir mit Ihrer Hilfe erkunden. Bislang hat sich – nach unserer Kenntnis – noch kein deutscher Abgeordneter zur Einschränkung der Meinungs- und Redefreiheit in der europäischen Hauptstadt geäußert. Unter Abgeordnetenwatch können Sie beliebig viele Abgeordnete befragen. Bitte teilen Sie uns die Antworten per Mail mit, wir werden dann eine Zusammenfassung veröffentlichen. Zum Hintergrund: Die Brüsseler Demonstration war offen für Menschen aller Hautfarben, nicht politisch ausgerichtet, umfasste Teilnehmer aus 26 EU-Staaten und der Schweiz, Angehörige der Religionsgemeinschaften der Juden, Christen, Atheisten, Hindus, Sikhs, Muslime, Bahai, Buddhisten etc. und wäre die erste multikulturelle Demonstration dieser Größenordnung in Brüssel (mit mehr als 20.000 registrierten Teilnehmern) gewesen. Was halten deutsche Abgeordnete vom Verbot einer Demonstration, die zugunsten des Erhalts europäischer Werte und gegen die Aufgabe von Teilen unserer Kultur stattgefunden hätte? Würden sie eine solche Entscheidung auch in Deutschland mittragen? Darf man in Europa noch seine Meinugn offen kundtun? Und werden deutsche Abgeordnete die Ereignisse im europäischen Parlament thematisieren? Das alles interessiert uns – und vielleicht auch Sie. Bitte schicken Sie die Antworten der Abgeordneten an redaktion@akte-islam.de

  65. Was aus dem prallen Leben:

    31.08.2007 | 10:15 Uhr
    POL-BO: Bochum
    „König von Deutschland“ thront nun in der JVA

    Bochum-Hofstede (ots) –
    [b]“Ich bin der König von Deutschland,
    ich werde dich abstechen, dir beide Beine brechen, dich in Stücke zerreißen …!“[/b]

    Das sind die harmloseren Sätze, mit denen ein in Bochum lebender Libanese (26) in den letzten Wochen seine ein Jahr jüngere
    Ex-Freundin bedroht hat. Nachdem die Bochumerin Mitte des Jahres die Beziehung beendet hat, bedroht, belästigt und beleidigt sie der Mann fortlaufend. …

    Wegen Unterschlagung, Bedrohung, Erpressung, Gefährlicher Körperverletzung
    und weiterer Delikte ist der Beschuldigte schon über 40mal polizeilich in Erscheinung getreten und wurde auch bereits fünfmal
    verurteilt. Noch am Nachmittag wird der Festgenommene bei Gericht vorgeführt. Dort erlässt der zuständige Richter einen
    Untersuchungshaftbefehl. „Genug ist genug – der König von Deutschland
    sitzt!“

  66. … «
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11530/1041394/

    Die Könige von Deutschland:

    » POL-E: Essen: Bedrohung und Widerstand bei Personenüberprüfung

    Essen (ots) – E-Innenstadt, 02.08.2007: Gestern Abend (01.08.07,
    gegen 21.30 Uhr) sollte eine Personengruppe auf der Ersten Weberstraße in der Essener Innenstadt durch uniformierte Polizisten
    überprüft werden. Dabei kam es zu massiven Widerstandshandlungen und Bedrohungen gegen
    die Polizeibeamten. Im Rahmen der Kriminalitätsbekämpfung in der nördlichen Innenstadt überprüften gestern fünf Polizisten der Polizeiinspektion Mitte auf der Ersten Weberstraße eine Gruppe von Libanesen.
    Die anfänglich ruhige und entspannte Stimmung schlug schnell um, als die Beamten eine Person (22 Jahre) auf einen Fehler in seinem Ausweis
    aufmerksam machten. Der Libanese wurde immer aggressiver und versuchte auf die Beamten
    einzuschlagen. Es wurden ihm Handfesseln angelegt, nachdem er mehrfach einen Beamten
    getreten hatte.

    Die Situation drohte weiter zu eskalieren, nachdem sich ca. 30 – 40 ausländische Staatsbürger um die Beamten sammelten. Als der 22-jährige zum Streifenwagen geführt wurde, flog eine gefüllte Getränkedose gegen den Kopf eines Beamten. Der Dosenwerfer (14 Jahre) konnte ebenfalls festgenommen werden. Ein weiterer Libanese (28 Jahre) versuchte durch massive Drohungen, die Festnahme des 22-jährigen zu verhindern. Einem erteilten Platzverweis kam er nicht nach, so dass auch er festgenommen wurde. Dabei wurden die Beamten aus der Menge heraus mit den Worten,

    „Wir machen Euch fertig und Wir bringen Euch um“

    bedroht. Als die Menschenmenge immer aggressiver wurde und die Gesundheit und
    das Leben der Polizisten in Gefahr waren, zogen die Beamten ihre Schusswaffen und richteten sie zu ihrer eigenen Sicherung auf den Boden.

    Erst nachdem Unterstützungskräfte, darunter auch Polizeihunde, eingetroffen waren, gelang es, die Festgenommenen zur Wache zu bringen. Selbst auf der Wache versuchte einer der Festgenommenen noch, nach der Waffe eines Beamten zu greifen.

    Den Beschuldigten wurde eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht
    besteht, dass sie Drogen konsumiert hatten. Eine Strafanzeige wegen Widerstand, Landfriedensbruch, Bedrohung, Beleidigung und
    Gefangenenbefreiung wurde gefertigt. (Nr. 1041/uf)

    ots Originaltext: Polizei Essen
    Digitale Pressemappe:
    http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11562
    «

  67. Gegen Rechtsextremismus sein, ist leicht.

    Es fühlt sich gut an, jeder will einem dabei zur Seite stehen und sogar die Politiker äussern sich positiv aufmunternd. Und Geld gibt es, mein Schatz, Geld!

    Und jede Menge Programme, mein Schatz! Sogar als Schulkind wird man heute schon dazu animiert. „Heute steht Zivilcourage auf dem Lehrplan, Kinder.“ http://tinyurl.com/3bb9mm Es gibt sogar Webseiten, auf denen wackere Kinder verbreiten, was gut und böse ist.

    „…
    Das Bündnis sieht seine Aufgabe im Kampf gegen rechts. Positionen anderer politischer Richtungen sind für das „Schülerbündnis gegen rechts“ nur für die Mitarbeit bei der Demonstration definiert worden, die Bestrebungen des Bündnisses richten sich alleine gegen rechte Positionen. Mit dieser Demonstration wollen wir, die Schüler gegen Rechts, gezielt auf die Problematik des Rechtsextremismus in Köln aufmerksam machen.“

    Und Rechts ist, was nicht LINKS ist, mein Schatz. Aber was ist LINKS? LINKS ist, was ich glaube, dass es LINKS ist und alles andere ist RECHTS.

    So lernt der unmündige Bürger frühzeitig, wenn er bekämpfen muss und wen nicht.

    Er lernt den Hass auf den Klassenfeind, oh, Sorry, das galt ja nur für die indoktrinierten DDR-Kinder. Also noch mal, er lernt den Hass auf Andersdenkende. Und wie in der DDR veranstaltet der unmündige junge BRD-Bürger seine rituellen Veranstaltungen, um sich gut und revolutionär zu fühlen. Mal geht es los, gegen Rassismus, damit auch Dunkelhäutige auf Parkbänken sitzen dürfen, mal gegen die NPD, die mit Parteizentralen das Land überschwemmt und kurz vor der Machtübernahme steht und dann wieder dürfen sie ein Gen-Maisfeld zertrampeln, weil gierige Agrarkonzerne mit Hilfe von Genmais die Hungrigen knechten und ins Dunkel treiben wollen.

    Aber wehe, es schert mal jemand aus und hat seinen eigenen Kopf.

    http://tinyurl.com/29bfnz

    Und auch hier zeigt sich, dass die Nachfolger Baldur von Schirachs http://tinyurl.com/33hn8o und Margot Honeckers http://tinyurl.com/3xhafy ganze Arbeit geleistet haben.

    Wie kann ein Bürgermeister nur seine Meinung frei äussern, wenn die gar nicht in das vorgegebene Empörungsschema passt?

    Vielleicht hat er sich da nur der Rosa Luxemburg- und Karl Liebknechtdemo erinnert, in der DDR, als Bürgerrechtler verbotenerweise ein Zitat, zwar verkürzt, von ihr entrollten?

    „Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit. Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden. Nicht wegen des Fanatismus der „Gerechtigkeit“, sondern weil all das Belehrende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die „Freiheit“ zum Privilegium wird.

    Die Frau hat nur Glück, dass sie tot ist, mit diesem Satz hätte sie sich in der Bundesrepublik Deutschland um Kopf und Kragen geschrieben. 🙂

  68. Jörg ist endlich mal ein Christ, der keine Islamphobie hat und hasserfüllt ist. Solche Leute gibt es hier genug.

  69. Siehst Du, ich bin kein Christ, deshalb muss ich auch nicht die andere Wange hinhalten.

    Ausserdem sind hasserfüllte und islamophobe Christen ja gar keine richtigen Christen, so wie muslimische Kopfabschneider ja keine wahren Muslime sind.

    Das bedenke bitte immer, wenn Du hier den Generalverdacht heraufbeschwörst, Christen seien hasserfüllt oder islamophob.

    Ja, ich habe die Vermutung, mit diesen rassistischen Äusserungen gegen eine ganze Religionsgruppe, die im Übrigen hervorragend in die deutsche Gesellschaft integriert ist, willst Du ein KLima schaffen, das mich an die Lebensumstände der Juden in Deutschland nach 1933 erinnert.

    Ich finde das nicht gut, dass Du hier solche rechtsextremen Aktivitäten entfaltest. Jörg sollte unbedingt eine Demonstration gegen Leute Deines Schlages organisieren.

    Bevor es zu spät ist. So hat es nämlich in Mölln, Rostock-Lichtenhagen und Mügeln auch angefangen.

    Denk mal drüber nach, Täter!

  70. Diese Menschen hier sind voll mit hasserfüllt, denen kann man nicht mehr helfen, man muss sie so lassen. Islamisten und sie ähneln sich, das charakter ist gleich, gleiches gesinnt sich gern. Die gegen Kommentare werden ja hier meist gelöscht.

  71. Du bist nicht gleich gesinnt und gesellst Dich hier nicht gern? Ist das für Dich so eine Art, Dich selbst zu bestrafen?

    Aber da gibt es doch Hotlines für. „Ruf mich an, jetzt!“

    Islamismus ist also eine Art Charakterschwäche? Ist ein Mzuslim mit schwachem Charakter ein Islamist?

    Das ist ja eine völlig neue Betrachtungsweise.

    Also wenn ein Muslim den Drang verspürt, getreu dem Koran zu handeln und Ungläubige umzubringen, es sich aber unterdrückt, dieses koranberechtigte Verlangen, dann ist er kein Islamist?

    Erst wenn er schwach wird und es nicht mehr zurückhalten kann?

  72. Mit hasserfüllten Christen sind die leute gemeint die hier als linkseite aufgeführt sind. Natürlich sind nicht alle christen so, ich habe auch von den meisten Menschen hier geredet. Ich habe keine Religion, das nur nebenbei.

  73. Aber Du weisst doch genau, dass hasserfüllte Christen keine wahren Christen sind. Wieso nennst Du sie dann so? Also Christen.

    Ich bin kein Christ aber selbst ich weiss, dass Jesus Liebe, Güte und Vergebung ist. Wie kannst Du Leute also Christen nennen, die hasserfüllt sind? Sie mögen zwas das Kreuz tragen, sind aber im Grundes des Herzens keine Christen.

    Und auf den Linkseiten sind auch Menschen jüdischer Religion aufgeführt. H. M. Broder zum Beispiel. Der ist Jude, ist das auch ein hasserfüllter Christ? Es sind auch Menschen aufgeführt, die glauben an die Evolution. Sind das auch hasserfüllte Christen? Auch wenn sie gar nicht der Religion angehören.

    Du solltest schon deutlicher werden und nicht immer diese Generalverdächtigungen aussprechen, denn „nicht alle“ heisst ja doch sehr viele, vielleicht sogar die Mehrheit.

    Welche LINKS hast Du Dir denn angesehen?

    Bis ich wieder am PC bin, hier noch etwas zur Erbauung.

    http://www.youtube.com/watch?v=ewbuPY3uGQ4

  74. Wenn die Deutschen nicht ihre pathologische Angst, als „rechtsextrem“ bezeichnet zu werden, sobald sie eine politisch unkorrekte Meinung äußern, ablegen, dann wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Angsteinflößer sind überall, auch hier.

    Aber die Mutigen werden immer mehr. Unter anderem auch der Bürgermeister von Mügeln, der sich jetzt als ein Mann von Rückgrat gezeigt hat. Er soll ja auch schließlich für die Bürger seiner Stadt da sein und das tut er auch. Er ist einer, der seine Pflichten nicht verletzt und seiner Verantwortung nachkommt.

    Unsere Politiker haben bei Amtsantritt einen Eid geleistet. Er lautet:

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. (So wahr mir Gott helfe.)

    Ja, er lautet „dem Wohle des deutschen Volkes“ und nicht „zum Wohle der Türken, der Araber, oder sonstiger Ausländer oder gar der ganzen Welt“.

    Viele Politiker brechen jeden Tag ihren Eid.

  75. Wenn nur die Hälfte des Interviews mit dem Mügelner Bürgermeister auf junge-freihet.de stimmt, dann halte ich diesen Fall für schlimmer als Sebnitz:
    damals war „nur“ die Blöd-Zeitung der massgebliche Hetzer. Hier ist jedoch die gesamte Medien-Mafia und ihre Helfershelfer wie Tiefensee & Co. daran beteiligt.
    Die deutsche Medienlandschaft widert mich nur noch an.

  76. Ein weiterer Fakt ist, dass keinein Mensch der nicht im Festzelt am besagten Abend dabei war wissen kann was sich wirklich dort zugetragen hat und wie es zu der Massenschlägerei kam. Die einzige Quelle (Leipziger Volkszeitung), die ich bis jetzt gefunden habe in der Zeugen befragt wurden, die tatsächlich im Festzelt dabei waren, wird im HitTV.eu-Blog zitiert. „Ronny Kunze aus Wermsdorf hat die Ereignisse beobachtet und wurde selbst verletzt. Ein älterer Festbesucher sei von einem indischen Gast geschubst worden. Daraufhin sei in dem vollen Festzelt Unruhe entstanden. ‚Es hat sich ein Kreis um die Inder gebildet;. Diese hätten daraufhin Glasflaschen zerschlagen und seien damit in Abwehrhaltung gegangen. Dann seien vier oder fünf Leute auf die Eingekreisten losgegangen. Daraufhin hätten diese mit den Flaschen um sich geworfen. Eine der Karaffen traf Ronny Kunze, der Schnittverletzungen am Kopf davontrug. Der 23-jährige mußte im Krankenhaus behandelt werden und hat gestern Anzeige wegen Körperverletzung gestellt. Sie habe beobachtet, wie drei Inder einen Deutschen traktiert hätten, sagt Festbesucherin Friederike Friede aus Oschatz. Was den ersten Auseinandersetzungen folgte, sei nichts Geplantes gewesen. „Das hat sich hochgeschaukelt, so viel Gewalt habe ich noch nie gesehen

  77. @#92 terroshi

    ES wird dort die Leipziger Volkszeitung zitiert, den angeblichen Artikel dazu habe ich aber nicht gefunden. Wäre schön wenn jemand die Originalquelle hat.

  78. Was mir hier am meisten auffällt ist, dass hier viele aufeinmal nicht differenzieren.

    Überall heißt es man darf nicht alle Moslems gleichsetzen, mann muss Islam und Islamismus unterscheiden. Nur ein kleiner Prozentsatz der G8 Demonstranten ist gewalttätig, darum sind großflächige Absperrungen und ähnliches nicht zulässig. usw.

    Das ist mit einmal alles vergessen. Da wird hier den Deutschen ein Antisemitismus unterstellt, der sich weder in Gedanken noch Gefühlen zeigt, sondern nur tief in unserer Seele lauert. Dieser Antisemitismus ist nach Meinung von Jörg anscheined angeboren. (So was müsst man mal in anderen Diskussionen behaupten, z.b. Muslimen ist die Gewalt gegen Ungläubige angeboren, da würde man sofort gelöscht werden)

    Da wird ein ganzes Dorf als Nazidorf bezeichnet, und der Bürgermeister bemüht sich darum nicht zu verallgemeinern. Dafür wird er sofort in die Rechteecke gestellt.

    Das ist eine stinkende Doppelmoral.

    Das man kritisch mit dem Medien und dem Vorfall umgeht sei doch bitte entschuldigt.
    Viele erinnern sich noch an den Fall von Potsdam, wo angebliche Rechtsradikale einen unschuldigen, armen, wehrlosen farbigen Mann fast tot geprügelt haben haben. So richtig konnte nie einer was beweisen, aber das war egal.

    Wie ging noch einmal die Geschichte vom Jungen , der immer schrie „Hilfe, der böse Wolf kommt!!!“, obwohl weit und breit kein Wolf zu sehen war???
    Wer einmal lügt dem glaubt man nicht…..

  79. 12 Deutsche aus Mügeln wegen Landfriedensbruch, Körperverletzung und Volksverhetzung festgenommen, weil sie anscheinend Zivilcourage gezeigt haben und nicht zusehen wollten wie ihre Nachbarn verprügelt oder belästigt werden. Dies sagen jedenfalls mehrere unabhängige Zeugen aus, die weder Angestellte des Inders sind, noch das esirgendein verirrter Jugendlicher ist.

    So etwas nennt man Zusammenhalt, was man im Westen nicht mehr kennt. Dort gilt die Regel – Jeder gegen jeden.
    Und wenn man zusehen muß, wie mehrere Leute mit den man befreundet ist verletzt werden, kann man verstehen das einige Rage geraten.

    Das Problem der Überfremdung und steigender Ausländerkriminalität ist selbst im hintersten sächsischen Dorf angekommen.
    12,5% aller Straftaten (hauptsächlich schwere Straftaten), in Sachsen begehen Ausländern, bei einem durchschnittlichen Anteil (Stadt und Land) von etwa 2%.
    Wenn dann von 50 Schaulustigen sich zwei oder drei darunter befinden, die im Vollrausch ausländerfeindliche Parolen schreien kann man das zwar nicht schön finden, aber zumindest verstehen.

    Als Japaner/Asiate/Grieche/Spanier würde ich mich in der Region Leipzig/Halle und Dresden sicherer fühlen, als im Rheinland, Hamburg, Ruhrpott oder Berlin.

  80. Stimmt aber wenn man vom Türken zusammengeschlagen wird ist es eine kulturelle Bereicherung. Schade nur dass die Gutmenschen sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße begeben und mit dem Pöbel sowieso nie in Kontakt geraten.

  81. Wörter die mir bei jeder neuen Medienkampagne, der ein (vermeintlich) ausländerefeindlicher Übergriff zugrunde liegt, einfallen:
    – Hysterie
    – Hypochonderie
    – Manie
    – Phobie
    – Panik

    Man schaue sich einmal die medizinischen und psychologischen Definitionen dieser Wörter an und betrachte beim (100%ig wiedereintretenden) nächsten Mal das Spektakel aus diesen Gesichtpunkten.

    Jedesmal aufs neue ein Trauerspiel.

    Ich guck mir die Reaktionen auf solche Übergriffe jetzt schon seit Jahren mit an, und es wird und wird nicht besser. Eher schlimmer. Immmermehr Heuchelei, immermehr Aktionismus, ein immergrößer werdendes Medienspektakel und immermehr Vorverurteilungen.

  82. @Philipp
    vielen Dank für Deine Links, Polizeiberichte.
    Ich lese wohl auch bei
    http://www.no-go-fuer-deutsche.de
    Aber ich habe da so eine Akte, die immer dicker wird,und auch noch unglaublich viele Berichte über Übergriffe und Gewalttaten von Muslimen in Skandinavien.
    Mügeln ist für PI deshalb interessant, weil dort der Selbsthass der Deutschen und der Hass auf den Westen im Allgemeinen sowie die Mainstrem-Selbstzensur also political Correctness der Medien überdeutlich dargestellt wird.

  83. @Lunatic:

    Abonniere leider nicht die Leipziger Volksstimme. Und im Internet findet man keinen veröffentlichten Artikel mit denen man die „(c)“ Rechte umgehen könnte.

  84. Ich guck mir die Reaktionen auf solche Übergriffe jetzt schon seit Jahren mit an, und es wird und wird nicht besser. Eher schlimmer. Immmermehr Heuchelei, immermehr Aktionismus, ein immergrößer werdendes Medienspektakel und immermehr Vorverurteilungen.

    …dass genau ist das Problem, „Satiere on“ gute „Satire off“ Trainingserfolge im Lager der PC Medien, es fehlen oft Aufgeschlossenheit, Distanz und Hirn um dem zu begegnen, oder die entsprechenden Reaktionen in den PC Medien werden zensiert, also vierte Macht im Staate negativ besetzt.

    Hier im PI Blog besteht durchaus die Möglichkeit diese Denkanreize zu bekommen, auch wenn es Kommentare gibt die das Denken aussen vor zu lassen scheinen…

  85. #10 Jörg

    „Leider merkt PI noch immer nicht, daß es in Sachen Müngeln leider FALSCH liegt. Ein Muslim muß in erster Linie als Mensch behandelt werden, weil GOTT ALLE Menschen liebt, auch Muslime. Er haßt die Sünde, liebt aber die Sünder.“

    Ich finde Jörg irgendwie toll.

  86. Guckt man sich allein den indirekten Medienbesitz der SPD über die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft an (70 Zeitungen, 10 Radiosender)

    http://www.flegel-g.de/spd-verlagswesen.html

    dann weiß man, dass die Medien nicht unabhängig berichten. Hinzu kommen die Beteiligungen des (vorsichtig ausgedrückt) linkslastigen Süddeutschen Verlags.

    http://www.sueddeutscher-verlag.de/index.php?idcat=114

    Linke Blättchen wie taz und Junge Welt sind da noch nichtmal mit drin.

    Von den öffentlich rechtlichen „Rotfunk“räten weiß man ja auch wer drin sitzt.

  87. @best
    na, wenn Du das auch lebst, haben wir ja einen Gewalttäter weniger. Bleib aber auch schön brav und hör nicht aucf den Imam und lese den Koran wie ein Märchenbuch.

  88. #103 best & Jörg

    “Leider merkt PI noch immer nicht, daß es in Sachen Müngeln leider FALSCH liegt. Ein Muslim muß in erster Linie als Mensch behandelt werden, weil GOTT ALLE Menschen liebt, auch Muslime. Er haßt die Sünde, liebt aber die Sünder.”

    Um kurz zu fassen um was es geh, ob tatsächlich alle menschen geliebt werden von G“TT!

    Ich finde Jörg irgendwie toll.

    Psalm 15

    Ein Lied Davids. »Herr, wer darf in deinen Tempel kommen? Wen lässt du weilen auf dem heiligen Berg?« 2 »Nur Menschen, die in allem dem Herrn gehorchen und jederzeit das Rechte tun. Sie denken und reden nur die Wahrheit. 3 Sie machen niemand bei anderen schlecht, tun nichts, was ihren Freunden schadet, und bringen ihre Nachbarn nicht in Verruf. 4 Sie verachten die, die Gott verworfen hat, und ehren alle, die den Herrn ernst nehmen. Sie tun, was sie geschworen haben, selbst dann, wenn es ihnen Nachteil bringt. 5 Für ausgeliehenes Geld verlangen sie keine Zinsen. Sie lassen sich nicht durch Bestechung dazu bewegen, Unschuldige anzuklagen oder zu verurteilen. Ein Mensch, der sich daran hält, steht für immer auf sicherem Grund.«

    Denkt Ihr dass die, die das Volk G“TTes vernichten wollen, von G“TT geliebt werden wie Ihr es behauptet???

    Jer 34.

    23 Und des HERRN Wort geschah zu Jeremia: 24 Hast du nicht gemerkt, was diese Leute reden: »Die beiden Geschlechter, die der HERR auserwählt hatte, hat er verworfen«, und sie verachten mein Volk und lassen es nicht mehr ein Volk sein in ihren Augen.25 So spricht der HERR: Wenn ich jemals meinen Bund nicht hielte mit Tag und Nacht noch die Ordnungen des Himmels und der Erde, 26 so wollte ich auch verwerfen das Geschlecht Jakobs und Davids, meines Knechts, dass ich nicht mehr aus ihrem Geschlecht Herrscher nehme über die Nachkommen Abrahams, Isaaks und Jakobs. Denn ich will ihr Geschick wenden und mich über sie erbarmen.

    Steht es nicht geschrieben schon in d 1 Mose 12???:

    3 Ich will segnen , die dich segnen(Beistehen), und verfluchen, die dich verfluchen (Böses wünschen); und in dir sollen gesegnet werden können alle Geschlechter auf Erden.

    Oder meint Ihr das das Wort G“TTes einen Ablaufdatum hatte und jetzt gilt euer „Friede-Freude-Eierkuchen“ wünsche????? Seit Ihr sicher dass Ihr immer noch so reden würdet wenn dessen „Aktivismus“ bei Euch und an euer Familie usw. auch spürbar wäre? oder ist Euer humanistisch-christliche Getue nur solange Gültigkeit hat bis Ihr selbst davon etwas zu spüren bekommt???

    Es wäre besser für Euch wenn Ihr mit euer Geistige Höhenflüge mal am Boden landen würdet, bevor ihr abstürzt!!!!!

    Tiqvah Bat Shalom

  89. @best
    meine auch! Nichts für ungut, ich hätte das noch deutlicher machen sollen.
    Sonntägliche Grüße

  90. #79 Salem

    Jörg ist endlich mal ein Christ, der keine Islamphobie hat und hasserfüllt ist. Solche Leute gibt es hier genug.

    Hast Recht! Aber der Jörg hat nicht nur keine „Islamphobie“, sondren sonst auch nichts.. außer einen paar neutestamentliche Stellen denen er Plakativ vor sich trägt, um keinen eigenen Meinung bilden zu müssen.. sich nirgendwo einreihen zu müssen… Er bleibt hinter seiner Plakaten versteckt den vor allem die Kirche in der Konstantinische Zeiten hinzugefügt hat um sich zu distanzieren von d sog. AT, um d eine als „Hass“ das andere als „Liebe“ bezeichnen zu könne… In diese Zeiten wurden die jüdische Teilnehmer (Alle waren Juden in d Evangelien) bekamen sie auch heidnische (römisch-griechische Namen) somit entjudaisiert um d Personen ihre jüdische Herrkunft zu verschleiern, da die lehre sollte heißen: Christen gut! Ihnen gehören die Verheissungen, udn d Himmelreich! Juden: Böse! Verflucht udn Verdammt!

    Also so einfach ist es! Wer die Muslimen und die die Juden hassen beisteht,der steht automatisch gegen Israel /Juden! Und wie mit denen G“TT umgehen wird? Dazu könnte ich hunderte Stellen aus d Bibel zitieren… doch das will ich d hier ersparen! aber dass bekommst du selbst heraus.. gehe mal zu http://www.bibelserver.de

    Tiqvah Bat Shalom

  91. #52 freewomenlover69

    Daß Deuse „das kann jedem mal vom Mund gehen” gesagt haben soll, stimmt schon mal nicht:

    Bürgermeister DEUSE hat mir versichert, dass dieser Satz in seinem Gespräch mit dem FTD-Journalisten nicht gefallen ist. Er habe vielmehr gesagt, er wisse, dass manchem solche Parolen schnell über die Lippen kämen, könne dies aber nicht gut heißen. Dies ergibt einen anderen Sinn, als in der Zeitung dargestellt. Ich habe keinen Grund an der Aussage Bürgermeister DEUSES zu zweifeln, zumal der Autor auf Nachfrage der FDP-Pressestelle das haarsträubende Zitat nicht belegen konnte. Deshalb stellt sich jetzt die Frage, ob hier journalistisch korrekt oder eher effekthascherisch gearbeitet worden ist.

    http://www.liberale.de/webcom/show_websiteprog.php/_c-730/_lkm-167/i.html?wc_id=8824

  92. Es hat keinen Sinn, die Ausweisung aller Muslime zu fordern, wie einige das hier tun, weil die uns von Gott vor die Füße gelegt sind, um zu prüfen, wie wir mit solchen Schwierigekiten umgehen

    Das war nicht Gott!

    Das waren skrupellose Politiker.

  93. Was sagt denn die Bibel, wie man mit Andersdenkenden oder Feinden umgehen soll?

    Hütet Euch vor denen, die in Schafskleidern zu Euch kommen, aber inwendig sind sie reißende Wölfe.

    DAS sagt die Bibel dazu. Und der gesunde Menschenverstand sagt es nebenbei bemerkt auch.

  94. Arbeitet Gott nicht auch durch skrupellose Politiker?

    Weiß ich nicht, weil ich nicht an ihn glaube. Aber vermutlich schon.

    Die Bibel geht aber eindeutig von Gut und Böse aus. Und es steht da zwar, dass man seine Feinde lieben solle, aber nicht, dass man sie zum Zwecke dieses Liebens in seinem Land dulden solle.

  95. #111 LeKarcher

    Das Schlimme ist, daß dieser Unterschied selbst hier von vielen nicht zur Kenntnis genommen wird. Da zeigt sich, wie ein Rufmord funktioniert 🙁

    #115 Eisvogel

    Außerdem steht nirgends geschrieben, daß biblische Prinzipien zum Verfassungsmaßstab gemacht werden sollen. Das genaue Gegenteil ist der Fall!!! Glaube und Politik sind zwei komplett unterschiedliche Spähren: „So gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist, und Gott, was Gottes ist!“ (Mt. 22, 21)

  96. Mal 2 kleine Anekdoten:

    Vor einigen Jahren war ich in Sachsen/Crimmitschau, da gabes eine Veranstaltung der REPs und Schönhuber sollte eine Rede halten.
    Meine Kumpels und Ich haben uns mit Skins angelegt, einer meiner Kumpels landete im Krankenhaus.
    Das war eine zünftige Streiterei, am nächsten Tag haben wir mit den ‚Tätern‘ gegrillt und uns tierisch besoffen und einfach ‚Schwamm drüber‘ gesagt.

    In Hamburg/Wedel gab es auf einer Kirmes eine Schlägerei mit ‚Jugendlichen‘, die ohne Grund unsere Mädels angepöbelt haben und uns, warum auch immer, physisch angegriffen haben.
    Als die Polizei ankam, waren die ‚Jugendlichen‘ unsichtbar und nur unsere Personalien wurden aufgenommen, obwohl die vermeintlichen Opfer gar nicht mehr da waren.
    Absolut absurd.

    Leute wie der u8se ‚Jörg‘ sollten in die BRD-Politik gehen, das passt wie die Faust aufs Auge.

  97. @ #119 Bashti

    Es ist schon irgendwie bemerkenswert, dass eine Bierzeltprügelei, bei der es nicht zum einsatz von Stichwaffen seitens der Angegriffenen kommt, nur einseitig verhandelt/verurteilt wird.
    Die bewaffneten ‚Jugendlichen‘ hatten allesamt ihr Messer gezückt, seltsamerweise wurden die ‚Jugendlichen‘ nur befragt, nicht verhört.
    Resultat: Mehrere Anzeigen (öffentliches Interesse) wegen Körperverletzung, die aber allesamt eingestellt wurden.

  98. Mich ärgert es dermaßen, dass andauernd irgendwie auf Ausländerfeindlichkeit gepocht wird, wenn mal Deutsche mit Ausländern Streit haben und denen eins auf die Nase hauen, umgekehrt wird dann von den verwirrten Linken frohlockt, wenn ein Deutscher auf’s Maul bekommt, egal wie es gelagert ist.

  99. Ich überlege ja, einen Solidaritätsurlaub in Mügeln zu machen, um meinen bescheidenen Teil dazu beizutragen, die finanziellen Einbußen, die dieser schöne Ort dank linker Hetzkampagnen hinnehmen musste, zu mildern.
    Anscheinend gibt es dort noch so etwas wie Solidarität, die Bewohner halten zusammen, wenn indische Gewalttäter den Frieden stören wollen, das gefällt mir.
    Und vielleicht findet man ja neben K III Gammeldöner ( den wird es dort mit Sicherheit auch geben) ein paar vernünftige Restaurants. Sind bestimmt keine Moscheen da,so dass der Satz: das einzige, was in Deutschland Tradition hat, ist das Geläut der Kirchenglocken“ eine besondere Bedeutung hat. Und wenn ich als Frau von irgendwelchen südländischen Machos angepöbelt werde (so passiert in Berliner Multikultibezirken), wird mir bestimmt jemand helfen. Also, ich glaub, da kann man schön Urlaub machen!

  100. Der Cartoon trifft die Situation wieder mal auf den Punkt.
    Die LiGrAnten (Linke/Grüne/“Antifaschisten“) werden es aber vermutlich schaffen, den Bürgermeister so unter Druck zu setzen, dass er einknickt.

    Ach, was wären diese Heuchler doch nur ohne ihre Nazis – womöglich haben sie zuhause einen Hitlerschrein aufgebaut und bedanken sich für seine Existenz, weil eine Profilierung ohne ihn viel schwieriger wäre?

  101. Man sollte Herrn Deuse gegen Wowi austauschen.
    Es ist so symptomatisch, dass kompetente, und vor allem bürgerfreundliche, Politiker in der Politik einen schweren Stand haben.

    Die Politiker, insbesondere die, die in den höchsten Positionen sind, hassen ihr Volk so dermaßen, dass ein Attentat auf diese ……….. eigentlich Notwehr wäre.

    Da gibt es doch einen Artikel im GG…

  102. #110 Haiduk

    He he, und ich habe mich schon gewundert, warum die FTD in ihrem Forum den Thread zum Thema Fremdenhass plötzlich hat verschwinden lassen. Nun ergibt es Sinn. 🙂

  103. #98 Lunatic (02. Sep 2007 10:56) Stimmt aber wenn man vom Türken zusammengeschlagen wird ist es eine kulturelle Bereicherung. Schade nur dass die Gutmenschen sich nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr auf die Straße begeben und mit dem Pöbel sowieso nie in Kontakt geraten.
    ——————————-

    Ja, das ist ein großes Problem, daß die
    allermeisten Gutmenschen mit jugendlichen mosl. Herrenmenschen und künftigen Usurpatoren Deutschlands nichts zu tun haben.
    Ich kann Lieder von ‚Begegungen‘ mit unseren
    baldigen Herren singen, aber die Gutis kennen
    vermutlich keinen einzigen von denen. Deswegen können sie unsere Sorgen nicht kapieren und streiten alles ab. Aber die Demographie wird dafür sorgen, daß solch ein Kontakt schon zustande kommt. Die werden sich noch umgucken, aber dann wird einfach behauptet, die Deutschen seien schuld. Somit würden sie sich von Fehlern freisprechen wollen.

  104. 108 omameume (02. Sep 2007 12:00) @best
    meine auch! Nichts für ungut, ich hätte das noch deutlicher machen sollen.
    Sonntägliche Grüße
    —————

    Nein, omameume, ich habe dich schon von
    Anfang an richtig verstanden! War ja wohl
    auch nicht besonders schwer.

  105. Jetzt ist auch der zukünftige Ministerpräsident von Bayern, Günther Beckstein, Opfer der Nazi-Hysterie geworden. Ihr Deutschen könnt einem schon sehr leid tun. Jetzt dürft Ihr nicht einmal mehr stolz darauf sein, Deutsche zu sein! Wenn Ihr das seid, ist ganz klar, dass Ihr Rechtsextreme Neonazis seid. Aber Ihr müsst dies halt begreifen, in der zukünftigen Heimat für die neuen muslimischen Ureinwohner darf es natürlich keine echten stolzen Deutsche mehr geben…

  106. #79 Salem

    Natürlich bin ich in dem Sinne „islamophob“, ich habe zwar keine „Angst“ vor dem Islam, dennoch halte ich den Islam für falsch und brangefährlich. Der Islam kommt vom Vater der Lüge und Mohammed ist NICHT Gottes Prophet, sondern genau genommen ein Bibelfälscher (Jesus warnte selbst: „Hütet euch vor den falschen Propheten“!!)..

    Und haßerfüllt bin ich auch nicht, ich hasse dich nicht. Ich hasse aber Lügen und falsche Aussagen, aber dieser Art von Hass ist von jedem freien Bürger aller freien Länder zu fordern, nämlich das „Böse hassen“ und das „Gute lieben“!

  107. Im Grunde genommen ist jede Religion verfälscht, es ist nichts mehr von dem übrig, was die Propheten mal gesagt oder getan haben, die übrigen haben die Menschen dazu geschrieben, bei den Moslem haben sich die Männer das Buch dementsprechend für sich gestaltet. Das heisst aber nicht, dass es keine Propheten gab. Es ist dumm und engstirnig sich zu über religionen zu steiten, denn so haben immer die Religionskriege angefangen. Ein wirkliche Christ, Moslem oder Jude ist nur der, der das gute auslebt, das ist keine Frage. Man muss versuche über den Religionen stehen, wenn man dazu neigt, radikal werden. Mit hasserfüllt meine ich die Vorurteile, ein Mensch ist nicht automatisch ein schlechter Mensch, weil er einen anderen glauben hat, das hängt immer vom Charakter ab.

  108. #107 + 109 : Tiqvah Bat Shalom

    Du schreibst: „Denkt Ihr dass die, die das Volk G”TTes vernichten wollen, von G”TT geliebt werden wie Ihr es behauptet???“

    Natürlich ist das so. Jesus haßt jedoch die Sünde, d.h. er haßt auch den Islam. Und er kann Verfolgung Seines Volkes nicht ausstehen. Jesus liebte NACH SEINER GERECHTIGKEIT sogar Hitler und Arafat, selbst für diese Sünden hätte das Blut Jesu ausgereicht. Aber diese Menschen wollten nicht umkehren, und wurden so ein Instrument des Bösen und dessen Ziele.

    „Nur ein paar neutestamentliche Stellen herumtragen“ … ist ja gut, aber das ist nun mal ebenso Gottes Wort wie auch der alte Bund (altes Testament). Ich liebe das AT übrigens sehr – und deine Kritik ist unfair, Tiqvah.

    Gott ist an der Umkehr von Menschen interessiert, auch die der Israel-Hasser. Ich kenne einige Leute, die von Antisemiten zu Israelfreunden wurden. Gott kann das. Du siehst auch an der Geschichte von Saulus, daß Jesus Menschen um 180 Grad drehen kann.

    Leider entscheiden sich viele Menschen nicht für JESUS und die gehen dann auf Ewigkeit verloren.

    Noch etwas zum Thema aus Epheser 6:

    „Denn unser Kampf ist nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Gewalten, gegen die Mächte, gegen die Weltbeherrscher dieser Finsternis, gegen die geistigen Mächte der Bosheit in der Himmelswelt.“

    Es sollte klar sein: Menschen lieben, aber seine bösen Taten hassen.

    Das heißt aber auch, daß du den Menschen ihre Taten vorhalten sollst – immer mit dem Ziel, daß sie umkehren wollen und können. Tun sie das nicht, ist es nicht mehr deine Verantwortung.

    Da du das AT (wie auch ich) magst, hier zum Thema: „Wenn ich dem Gottlosen sage: Du mußt des Todes sterben! und du warnst ihn nicht und sagst es ihm nicht, um den Gottlosen vor seinem gottlosen Wege zu warnen, damit er am Leben bleibe, – so wird der Gottlose um seiner Sünde willen sterben, aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. b 19Wenn du aber den Gottlosen warnst und er sich nicht bekehrt von seinem gottlosen Wesen und Wege, so wird er um seiner Sünde willen sterben, aber du hast dein Leben errettet.“

    Also Tikva, sei vorsichtig mit deinen Urteilen über Christen oder Geschwister. Rede nicht Unwahres über sie und richte sie nicht, denn mit dem Maß, das du anlegst, nach dem wirst du selbst gemessen / beurteilt werden…

    Shalom
    Jörg

  109. #131 Salem

    .. und wieso erfüllt sich dann alles, was die Bibel vorausgesagt hat, wenn alle Religionen verfälscht sein sollen?

    Allein über 20 Bibelstellen kündigten die Zerstreuung des jüdischen Volkes in alle Völker an und ca. 50 Bibelstellen sprechen über die Rückkehr der Juden nach Israel. Genau das passiert – sichtbar vor den Augen aller – und du schreibst, die Bibel sei verfälscht?

    Siehe Jesaja 46,11:

    Wie ich es gesagt habe, so lasse ich es kommen; und was ich plane, das führe ich auch aus.“

    Gott ist kein Lügner.

  110. #107 Tiqvah Bat Shalom

    noch zu den Fragen:

    Psalm 15 – bitte halte dich auch selbst daran, bevor du mich als Humanisten bezeichnest, der ich nicht bin: „Sie machen niemand bei anderen schlecht, tun nichts, was ihren Freunden schadet, und bringen ihre Nachbarn nicht in Verruf.“

    Zu den Bibelstellen:
    Stimme dir in ihrer Relevanz mit dir völlig überein. Diese Stellen zitiere ich ja selbst immer. Das Zitat Stelle von der Unveränderlichkeit der Erwählung der Juden findest du sogar hier von mir bei PI irgendwo in den Postings.

    Ich sehe nur nicht ein, daß ich mich zum dauerhaften Haß reizen lassen sollte.

    Du schreibst: „Oder meint Ihr das das Wort G”TTes einen Ablaufdatum hatte und jetzt gilt euer “Friede-Freude-Eierkuchen” wünsche?“

    Weder das AT noch das NT haben ein Ablaufdatum. Als Christen sollen wir sogar folgendes tun „Liebt eure Feinde, tut Gutes denen die euch hassen“ (damit meine ich NICHT staatliches Handeln und staatliche Selbstverteidigung!) Hat dieses Wort etwa ein Haltbarkeitsdatum, Tikva?

    „Seit Ihr sicher dass Ihr immer noch so reden würdet wenn dessen “Aktivismus” bei Euch und an euer Familie usw. auch spürbar wäre?“

    Ich kann nicht voll nachempfinden, was schlimmste Verfolgung bedeutet, du hast recht. Ich weiß das, weil ich die Verfolgung des jüdischen Volkes kenne. Vor zwei Jahren hatten wir israelische Terroropfer hier zu Besuch, sie wurden von Moslems im Wagen mit Gewehrkugeln durchsiebt. Eine unserer Freunde sind Holocaust-Überlebende, mit der wir Abende veranstaltet haben. Ich weiß welches Leid das Volk Gottes erdulden mußte, ich kann es nur ansatzweise nachempfinden. Aber was ich kann: An der Seite Israels zu stehen und es gegen Antisemiten zu verteidigen.

    Das bedeutet aber nicht, daß ich Muslime hassen muß, weil sie Feinde Israels sind, sondern ich hasse was sie SAGEN und DENKEN und ANRICHTEN, aber nicht was sie sind.

    Es steht auch geschrieben: „Rächt euch nicht selbst, sondern laßt Raum für den Zorn Gottes“ – auch ein Prinzip mit Erfolg. Etwas an Gott abzugeben und loszulassen ist Gold wert.

    Bei Gott gibt es keine Ungerechtigkeiten, denn man erntet was man säht. Wenn ein Feind meint, mit mir rechten zu müssen, dann rechtet er am Ende mit Gott. Ich aber habe das zu tun, was Gott sagt, und Verurteilen im Sinne von Richten ist nicht meine Sache, das tut Gott aber ganz bestimmt!!!

  111. #96 Vipatox

    Antisemitismus ist vielleicht nicht „angeboren“, aber in den meisten (sehr vielen) Menschen mehr oder minder stark zu finden.

  112. #134 Jörg

    Bist du der gleiche Jörg der vor 4-5 Jahren im AOL Nahost Board „aktiv“ war ?

    Dieser AOL Jörg hat damals mit seinen Bibelzitaten den Hass der Israelhasser auf sich gezogen….und wie !!

  113. #109 Tiqvah Bat Shalom

    „Er bleibt hinter seiner Plakaten versteckt den vor allem die Kirche in der Konstantinische Zeiten hinzugefügt hat um sich zu distanzieren von d sog. AT“

    … ich habe schon viel Unsinn über mich gelesen, aber etwas noch nie. Lies mal meine Beiträge im Netz, damit du merkst, wer ich bin. Ich sende dir mal ein paar Links per eMail zu.

    Welche Stellen genau zitiere ich, die verfälscht wurden? Das würde mich mal interessieren. Kennst du übrigens „Jerusalem Perspective“?

    By the way: Ich habe nie „Muslimen beigestanden“, um Juden zu hassen. Oder wen meinst du? Woher nimmst du solchen Unsinn?

    Und ich dachte, du wärst messianisch oder Christin!! ???

    Shalom
    Jörg

  114. #138 PCPRISONER

    ja, der bin ich. Diesen Haß ziehe ich mir auch in anderen Foren und auch sonst bei meiner Arbeit zu.

  115. @jörg:

    „Und ich dachte, du wärst messianisch oder Christin!! ???“

    Da irrst du dich vielleicht – Tiqvah gehört (nach allem, was ich bisher las) dem „alten Bund“ an. Hoffe, du hast damit kein Problem…

  116. #141 willow

    nein, wieso sollte ich ein Problem haben? Tiqavah gehört dem alten Bund an UND glaubt an Jeshua, wenn ich das richtig sehe, ist also gleich doppelt gesegnet 🙂

  117. Jörg schrieb:
    „ja, der bin ich. Diesen Haß ziehe ich mir auch in anderen Foren und auch sonst bei meiner Arbeit zu.“

    Werden Sie wenigstens ordentlich bezahlt?

  118. Hallo Jörg und andere die mich angeschrieben habt. Bitte um etwas Geduld, da ich in d letzte Zeit viel zu tun habe, und bin kurz vor 2 in der Nach von mein PC weg und um 5 saß wieder hier… .. und mit wenig Unterbrechungen bin ich am Schreiben gewesen… ..und am ärgern zum Teil… und jetzt ist schon wieder 3/4 11. Muss noch etwas durcharbeiten und dann will mal etwas bälder zu Bett… doch verspreche ich d ich Morgen antworten werde….

    Bis dahin alles Gute

    Tiqvah Bat Shalom

  119. Liebe Agnostiker und Atheisten,
    hiermit möchte ich mich ehrlich für meine Herablassung entschuldigen, mit der ich bisher auf Ihresgleichen hinabzuschauen pflegte.

    Beim Lesen vom Jörgs Beiträgen wurde mir schlagartig klar, dasß es die Begegnung mit solchen selbsternannten Persilchristen und Übermenschen ist, die berechtigten Abscheu, ja Ekel, bei Ihnen hervorruft und Ihnen das Christentum suspekt macht. Mir würde es gewiß nicht anders gehen.

    Da Jörg sich in diesem Forum höchst eindrucksvoll selbst demontiert, muß man sich nicht die Mühe machen, auf sein Gewölle inhaltlich einzugehen.

    Allerdings habe ich dank seiner Schreibwut noch etwas erkannt: wer so sorgfältig und redlich die Bibel liest wie beispielsweise M. Hohmanns inkriminierte Rede, kann wohl nichts anderes als ein gutmenschiger Evangelikaler oder so etwas berufsprotestantisches werden. Da kann man tausend Abhandlungen für Schwiemelblätter und Broschürchen abfassen – all das machen Genossen, Kommissare und ähnlich linientreue Termiten auch.

    Hauptsache die Richtung stimmt, die Realität ist wurscht, gell?

  120. #140 Jörg

    Zu Gott, Himmel und Hölle habe ich eine eher agnostische Einstellung aber ich bin ein Freund von Israel weil ich für (National) Sozialismus und Islam eine bodenlose Abneigung empfinde.

    Und ich bin ein Freund von Israel (und USA) weil ich für das linksgrünklugscheissende Gutmenschentum (a.k.a. Political Correctness) nichts als Hohn, Spott und abgrundtiefe Verachtung übrig habe.

    Die Menschen sind nun mal so wie sie sind und daran kann man vielleicht in der Marge etwas ändern aber niemals in der Essenz. Niemand, mein lieber Jörg, niemand wird daran etwas ändern. JEDER Utopist hat sich bis heute an der menschlichen Natur die Zähne ausgebissen. Jeder weiterer Versuch in Richtung Utopie (oder Gottesstaat) wird sowieso scheitern. Also lassemes lieber gleich und leben mit dem Menschen so wie er ist anstatt mit diesem verfluchten Social Engineering noch Leid drauf zu satteln wo schon genug Leid ist.

    Ich bevorzuge eine Gesellschaft mit möglichst wenig Staat in dem die Menschen so weit wie möglich für sich selbst sorgen und selber ihre Probleme lösen. Es muss natürlich Gesetze und Regeln geben die für alle verbindlich sind aber in Prinzip soll jeder für sein eigenes Leben und sein eigenes Glück verantwortlich sein. Und zu welchem Gott einer beten will ist mir völlig egal, vorausgesetzt er lässt mich damit in Ruhe.

    Und weil Kapitalismus Besitz und Wohlstand nun mal breiter streut als alles andere glaube ich dass wir weiter in Richtung Kapitalismus marschieren sollten.

  121. Vergeltung tut Not! — Zahlungskräftigere Japanische Terroristen, eh Touristen würden auch niemals nach dem Osten fahren (einschließlich Polen, Putin et al.) — zu primitiv, zu geschädigt im Denken, eh? So schön kann’s ja nicht sein! sogar ehemalige RussenSoldaten und die Stasis sitzen allu nun in Bayern oder im Ländle – mehr Geld, mehr Sicherheit, mehr Türken

  122. #143 Fruehaufsteher
    Werden Sie wenigstens ordentlich bezahlt?

    Diese Berufsschreiberlinge mit Auftrag des linken Blocks oder der Antifa, sind doch nicht ein mal in der Lage, sich aus unterschiedlichen sehr gefärbten Pressemitteilungen ein halb wegs scharfes Bild zu zeichnen. Für diese Berufsidioten gibt es nur schwarz und weiss.
    Der Bürgermeister muss doch Rechts sein, wenn er nicht sofort, natürlich OHNE INFORMATIONEN seine eigenen Bürger als RECHTS bezeichnet.
    Er hat sich aber in die Situation eingebracht und seine Bürger verteidigt.
    EIN HOCH DEM BÜRGERMEISTER!
    Endlich mal einer mit Rückrat.
    Und jetzt kommen solche Schmeissfliegen wie Jörg ohne Informationen und bewerten alles gleich als RECHTS
    Wir sollten abwarten in wie weit diese Jahrmarktsprügelei überhaupt entstanden ist.
    Danach kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden.

    Solche unverbesserlichen wie “ Jörg “ werden das aber niemals können !!!!

    Ciao Leonardo

  123. Hallo Jörg!

    Wie versprochen, antworte ich! Doch sorry dass ich d Unmengen Riesenlange Mails denen du mir zugesandt hast nur sehr oberflächlich betrachtet habe, doch deiner Bemühen nach Wahrheit – nach der Wahrheit der Du aus deiner Lehre entnommen hast – bemühst! Dass diese Wahrheit, egal welche Kirchenarten dies verkünden eben ihre Riesengroße Mangel haben, dass ist Tatsache! Sie können die Wahrheit nicht schreiben, da diese schon in der erste Jahrhunderten verfälscht wurden und egal wie sehr sich Christen „Bibeltreu“ nennen, doch sie haben ihre Treue zu eine Lehre, der verfälscht wurde! Es beinhaltet Passagen die extrem Antijüdisch sind, und so niemals gesagt werden konnten, doch die Kirche bedurfte eben einen feste Grundlage für seine Daseinberechtigung, und so haben sie eben Weggelassen, Hinzugefügt, verändert!

    Ich will viel Zeit und Platz sparen und deshalb nur eine einzige Stelle hier einfügen was ja von den Kirchen bzw. Christentumgründer Paulus kommt.

    Galater 4 „21 Sagt mir, die ihr unter dem Gesetz sein wollt: Hört ihr das Gesetz nicht? 22 Denn es steht geschrieben, dass Abraham zwei Söhne hatte, den einen von der Magd, den andern von der Freien.23 Aber der von der Magd ist nach dem Fleisch gezeugt worden, der von der Freien aber kraft der Verheißung. 24 Diese Worte haben tiefere Bedeutung. Denn die beiden Frauen bedeuten zwei Bundesschlüsse: einen vom Berg Sinai, der zur Knechtschaft gebiert, das ist Hagar; 25 denn Hagar bedeutet den Berg Sinai in Arabien und ist ein Gleichnis für das jetzige Jerusalem, das mit seinen Kindern in der Knechtschaft lebt. 26 Aber das Jerusalem, das droben ist, das ist die Freie; das ist unsre Mutter. 27 Denn es steht geschrieben (Jesaja 54,1): »Sei fröhlich, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst! Brich in Jubel aus und jauchze, die du nicht schwanger bist. Denn die Einsame hat viel mehr Kinder, als die den Mann hat.« 28 Ihr aber, liebe Brüder, seid wie Isaak Kinder der Verheißung. 29 Aber wie zu jener Zeit der, der nach dem Fleisch gezeugt war, den verfolgte, der nach dem Geist gezeugt war, so geht es auch jetzt. 30 Doch was spricht die Schrift? »Stoß die Magd hinaus mit ihrem Sohn; denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien« (1.Mose 21,10). 31 So sind wir nun, liebe Brüder, nicht Kinder der Magd, sondern der Freien.“

    Ich weis! Die meisten Christen sagen da dass es Auslegung Sache ist! Doch bei G“TT gibt es KEIN GRUND auszulegen, da es sehr klar und verständlich ist, und in diese kleinen stelle befinden sie sich so viele Lügen mit Unwissenheit gepaart, dass diese nur als Konkurrenz mit der heutige Medien bez. Israel sein kann! Wenn man d Tora als Dreck wie hier als Knecht bzw. Magdgeschwätz abtut, der zu Sünde und Verwerfung geeignet ist, und d Jüdische Volk als d Nachkommen von Hagar der ägyptische Magd, und dass wir Juden in der Knechtschaft doch die Christen in der Freiheit lebende sind, und somit die Nachkommen Sarahs. Also wir Juden sind die Fleischliche, die, die verdammt sind nach die Weisungen GT“Tes zu leben, doch die Christen sind Frei! Sie können leben nach ihre eigene Willen wenn diese mit der lehre von Paulus über einstimmt! Die benötigen die Weisungen G“TTes nicht, und sich daran zu halten wäre sowieso ein Verbrechen wie man in der Galater 3 auch entnehmen kann. Doch nach meinen Überzeugung, wenn man die Weisungen G“TTes verwirft, wird man nicht nur SEIN Gesetze und Ordnungen Los, sondern G“TT-LOS! Ich habe bis zum Heutigen tag nicht verstehen können wie man sich damit Rühmen kann dass das was man selbst sagt ist höher als G“TT sagt, und das was ER (G“TT) angeordnet hat, hinter dessen was Paulus von sich gab gestellt werden kann von irgendwelche Normal denkende Mensch! Ich habe nicht verstanden wie d christlicher Judenhass so zusammen passt damit dass sie angeblich d selbe Lehre haben! Doch da in diese Stelle bei Galater ist auch eine Antwort darauf! Lese mal bitte genau!: „29 Aber wie zu jener Zeit der, der nach dem Fleisch gezeugt war, den verfolgte, der nach dem Geist gezeugt war, so geht es auch jetzt. 30 Doch was spricht die Schrift? »Stoß die Magd hinaus mit ihrem Sohn; denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien« (1.Mose 21,10). 31 So sind wir nun, liebe Brüder, nicht Kinder der Magd, sondern der Freien.“ Die Christen sollet die Juden hinaus stoßen dass diese ihr (Christen) Erbe was ihnen Paulus zugeteilt hat durch d Raub dessen was G“TT SEIN Volk gegeben hat. In d Stelle mit d er Hinaus stoßen geht es darum dass Abraham Ismael (Der Vater alle Araber) gesamt seiner Mutter wegschicken musste, da der sich über der Isaak dran gemacht hat und verspottet hat und auch die Mutter war alles anderes als gute Dienerin. Diese war der Grund weshalb sie weg mussten! Doch hier in den Galatern geht es darum das die Christen – die Freien! –die Galeter, die nichts wussten doch plötzlich durch Paulus zu G“TTes Kinder gemacht wurden!!!!

    Wenn wir ehrlich sind und betrachten wie die Christen heute auch auf Juden reagieren, dann können wir sagen: 80% Ablehnend! Ja! Mehr als bei denen die nichts mit d Religion zu tun haben wollen! Ich kann dir auch einen menge Beispiele, und aufrufe zu Israelboykot zeigen, auch von der Amerikanische Juden, Aussagen aus der Vatikan, wo solche wie Tutu, d Ungang von Juden zu Palästinenser mindestens wenn nicht schlimmer bezeichnet als der Süd Afrikanische Apartheid!

    Ich kann Dir christliche Foren, Chats und sonst was nennen wo es schlimmer gegenüber uns Juden/Israel, zugeht als man von der Muslime gegenüber Christen gemacht wird!

    Also es ist UNSINN zu sagen: ah.. wie gut dass wir die Christen an unsere Seite haben! ES STIMMT NICHT! Es sind manche, wenige die tatsächlich an unsere Seite stehen doch die bekommen mit ihre Gemeinden/Glaubensgeschwistern usw. ihre Schwierigkeiten! Ist auch einen art Gijur-wut, wobei jetzt viele Evangelikale Christen meinen dass doch nur die Juden gerettet werden können, also wollen sie doch schnell Jude werden! … doch auch das ist ein Irrsinn! Wenn irgendwelche Kinder die Kleidung der eigenen Kinder anziehen, deshalb erkennt eine Mutter/Vater das eigene Kind nicht mehr?? Wie kann man G“TT solche Blindheit unterstellen, dass ER nicht wissen würde wem zu was gemacht hat! Wer Jude und wer nicht ist, wem ER die kleinste Details von uns weiß?

    Lieber Jörg, es ist schon so dass du manches nicht sehen kannst, und vieles ist dir aus diese Grund verborgen, und du tatsächlich vieles deshalb nicht erkennen kannst! Deiner Interpretation bez. Psalm 15 ist ebenso irregeleitet wie manches mehr! Müsstest mal eventuell dich auf das wie es geschrieben ist eingehen, und nicht wie du es gerne hättest!

    Bez. Meine „Christ sein“ kann ich sagen: Ich bin es nicht! Ich kennen d NT besser als die alle meisten Christen (Kirchenamtsträger inbegriffen) und manches ist war, die meisten ist Unwahr in d NT, da diese unverträglich ist damit was G“TT sagte in d Tora und Propheten, und wenn du mal bedenkst was in der Math5 betrachtest: „17 Ihr sollt nicht meinen, dass ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen.18 Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht.“ Also da steht nicht bis ersetzt wird! Auch nicht dass ER alles alle Gesetze und Verheißungen erfüllen wollte, sondern d was auf IHM gesagt wurde, und zugedacht war, erfülle! Also auch da hat die Kirche d sagt: dass „Jesus“ hatte alles erfüllt… einen irrsinnige Irrtum! Ich weis also viel von d NT, und wenn du das Buch auf mein Home Page list (http://www.israel-shalom.net unter Buch „Hier ist IMMANUEL“ ) dann muss dir wohl sehr genau in Auge fallen wo die unterschiede sind. Ich habe mich mit der NT wie auch mit d Kirchengeschichte sehr befassen (Dies kannst sicherlich d Buch folgende „Chronologie entnehmen) da mir einfache, oberflächliche Erklärungen bei Themen die mir wichtig sind, zu mager ist, so habe ich eben Studiert um zu wissen…. !

    Es ist keinen Fehler zu erkennen dass man zu Humanistisch war, zu Gutmenschlich, obwohl in d Bibel, wenn du z.B. Math 24-25 lesen einiges anderss stet als Friede-Freude-Eierkuchen tust. G“TT hatte niemals solche „Feindesliebe“ den du Predigst gesagt! Doch damit kann man wohl leichter leben… ER ist KEIN Humanist! ER ist GERECHT! Wenn daran denkst welche Plagen in d Offenbarung ach stehen, dann müsste eben dass dirt schon mehr als Grund sein dass du sogar Hitler und Co so sehen kannst, dass sie Vergebung erlangen hätten können! Jeder von uns hat
    eine Grenze! Und wie dann bei d Pharao geschah, dass G“TT dann seiner herz verhärtete, so konnte wenn auch gewollt hätte, sich nicht mehr ändern, sondern nur SEIN Gericht erhalten! Deiner „Gutmenschlichkeit“ also ist nicht mit d Aussagen G“TTes übereinstimmend und damit zu begründen. Bestenfalls damit was Paulus von sich gab, und die Kirche schon vorbeugend eingebaut hat für die eigenen Missetaten Selbstvergebung/Selbsterlösung zusagen zu können… Doch warten wir mal ab wie und was G“TT mit ihnen machen wird… Zurzeit sind sie ja doch dabei an eigenen Sarg zu basteln, da sie ihre Islamfreundlichkeit verbinden mit der antijüdische/antiisraelische Haltung, bzw. wahrscheinlich hoffen sie daran d jetzt durch d gemeinsame Hass es gelingen konnte, was in 2000 Jahre misslungen war trotz unzählige Pogromen, Verfolgungen usw.. Sie lassend eise sehr viel kosten! Ja! sogar d eigenen Existenz!

    Tiqvah Bat Shalom

  124. Tatsache ist, dass die Grenzen in diesem Forum zwischen dem Mügeln Vorfall befürworten und tolerieren und zu sagen; wir mögen das nur nicht weil das von Medien aufbauscht wird, sehr gering sind, so dass die Leute den Eindruck haben, man hält zu den Rechten, es ist vielleicht auch tatsächlich so.

  125. Hi Tiqvah,

    danke für die ausführliche Stellungnahme! Magst du mich mal anrufen bei Gelegenheit? Ich möchte dir einiges sagen -> geht am Tel. besser. Viele Dinge die du schreibst, gebe ich selbst an Dritte und in christlichen Kreisen weiter. Wir haben hier öfters mess. Juden und andere Leute, die genau diese Dinge aufdecken.

    Was Feindesliebe usw. angeht, kann ich dir sehr praktische Beispiele und Wunder Gottes sagen, einige findest du u.a. unter dem Link „answering-islam.de“ unter „Zeugnisse von Konvertiten“.

    Hätten Christen und Juden hier keine Feindesliebe gehabt, gäbe es manche dieser Zeugnisse heute so nicht. Es ist schlimm, zu behaupten, Feindesliebe gäbe es nicbt, denn dann wäre auch Jesus völlig umsonst am Kreuz von Golgatha gestorben.

    Bitte ruf mich bei Gelegenheit mal an, dir alles Gute + Gottes Frieden
    Jörg

  126. # 146 PCPRISONER

    Du schreibst “ Zu Gott, Himmel und Hölle habe ich eine eher agnostische Einstellung aber ich bin ein Freund von Israel weil ich für (National) Sozialismus und Islam eine bodenlose Abneigung empfinde.

    Und ich bin ein Freund von Israel (und USA) weil ich für das linksgrünklugscheissende Gutmenschentum (a.k.a. Political Correctness) nichts als Hohn, Spott und abgrundtiefe Verachtung übrig habe. “

    Ja, hört sich doch gut an. Bis auf Hohn, Spott und Verachtung vor MENSCHEN bin ich ja bei dir (Verachtung vor dem Islam ist etwas anderes, die habe ich auch). Und wenn du nicht glaubst – das tat ich früher auch nicht. Mach dir also kein Sorgen, der Freund der Juden dort „oben“ zieht sich schon Seine Freunde (von Ihm aus).
    Dir alles Gute und bis bald mal.
    Shalom
    Jörg

  127. #152 Jörg

    Mit d telefonieren kann ich nicht zusagen angesichts dessen ich viel zu viel auch telefoniere… doch wir können in Mail Kontakt haben…

    Was die sog. Messianische Juden sagen, weis ich nicht… kenne nicht wenige doch für mich sidn sie etwas fehlgeleitet und aus der Harmonie und Friedens verlangen und humanistische Bedürfnisse wie auch einen art Genuss von etwas Besonderes sein, der ja wohl abgelehnt wird.., hoffe dass sie irgendwann erwachen…

    Viele Bewegungen kamen und gingen… (auch Charismatische! ) doch dennoch blieb d Wort G“TTes, wenn ihre Zeit vorbei war…

    Ich bedarf keine Zeugnisse Lieber Jörg! Mir ist das leben mehr als ein Zeugnis davon dass Du udn die so reden wie du, Unrecht haben! Dass manche Muslime dann zum Christentum überwechseln und somit Gaul tauschen, ist ebenso „Normal“ in diese ver-rückte Zeit wie auch Christen zu Muslime werden udn ebenso als Wunder dies betrachten!

    Ich kann dir nun wirklich sehr empfehlen das Buch auf mein HP zu lesen um eine Gesprächsbasis zu bekommen,da das was jetzt vorhanden ist, kenne zu gut…

    Du schreibst d du in christliche Kreisen eben die Stellen die Israels bzw. Jüd. Volk Daseinsberechtigung und Auserwählung zeigst, das bedeutet dass diese Bewusstsein bei deiner Mitchristen nicht vorhanden ist, sondren eben nach der paulinische, geraubte Verheißungen gelebt wird. Es ist wirklich sowohl zu bedauern wie zu verwundern dass du eben diese verein der nicht einmal das aus d Bibel kapiert hast, so fest udn so heilig hältst!

    Glaube mir, bei G“TT hat weder der Christ, der Muslime,d Atheist, d Hinduismus Anhänger, Buddhist usw. der gegen Israel und das jüdische Volk ist, hat NULL Chance! ja! Und egal wie und was von sich gibt udn wie sehr nach der paulinische Lehre sich als heilige – wie Paulus sie anzureden pflegte – gelten, doch bei G“TT sind sie es nicht! wie in Kolosser sagt z.B. „12 So zieht nun an als die Auserwählten Gottes, als die Heiligen und Geliebten, herzliches Erbarmen,…“ doch weder in der Tora, noch in d Propheten, noch in d Evangelien habe ich weder die Epheser, die Kolosser, die Römer usw. niemals so bezeichnet gesehen… udn wie steht geschrieben?? ist NICHTS NEUES gebracht wurden…. Math 5!

    Tiqvah Bat Shalom

  128. Neues von Claudia Roth in Bezug auf Mügeln:



    als Abgeordnete des Bundestages habe ich keine Möglichkeiten, Einblicke in die Entscheidung des Brüsseler Bürgermeisters und die Hintergründe dieser Entscheidung zu gewinnen. Das Grundrecht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit ist ein hohes demokratisches Gut in jedem Rechtsstaat. Die Organisatoren der Demo sollten selbstverständlich von allen zur Verfügung stehenden Rechtsmitteln Gebrauch machen, die Entscheidung des Bürgermeisters rechtsstaatlich prüfen zu lassen.

    die Staatsanwaltschaft spricht schon von einem klaren Fall der Fremdenfeindlichkeit, meint aber zugleich, dass der Fall keine durchorganisierte Aktion der Rechtsextremisten wäre. Der Versuch der Behörden, das eigene Versagen im Nachhinein zu rechtfertigen, ist hier durchsichtig. Denn fremdenfeindlich motivierte Überfälle mit schweren Körperverletzungen sind keine Kavaliersdelikte.

    Der fremdenfeindliche Überfall auf acht Inder in Mügeln ist der eigentliche Skandal. Die Fragen, wie viele Personen wie lange und auf welcher Strecke mit gehetzt haben, sind Details. Das von Ihnen favorisierte Dutzend ist nicht „gegen die Inder und die Polizei aktiv geworden“, sondern hat eine Straftat begangen, die konsequent geahndet und bestraft werden muss. Bei solchen Überfällen laufen die Neonazis doch nicht mit Hakenkreuzen, Nazi-Fahnen und Parteibüchern in der Tasche durch die Straßen. Auch die Zugehörigkeit zu den Neonazi-Organisationen wird nicht sichtbar auf der Stirn getragen. Die skandierten Sprüche sind eindeutige Indizien der organisierten Neonazi-Szene.

    Es gab keine Vorverurteilung der Mügelner, sondern eine klare Verurteilung der Hetzjagd verbunden mit der Kritik am Versagen der Strafverfolgungsbehörden und an mangelnder Zivilcourage. Davon ist nichts zurückzunehmen.

    Mein Kommentar (natürlich sachlich) wurde nicht angenommen. Offenbar war es der Bundesempörungsbeauftragten doch etwas unangenehm, mit dem Fall des von ca. 50 Türken bedrohten jungen deutschen Pärchens konfrontiert zu werden – und auch der Vorwurf, derartige Vorfälle zu verharmlosen und nicht zum Gegenstand einer Diskussion zu machen. Solange dies nicht passiert, bleiben Leute wie Frau Roth für mich Heuchler.

  129. # 154

    Liebe Tiqva,

    ich glaube es wird wirklich mal Zeit, daß wir reden. Ich kann sicher viel von dir lernen, aber auch umgekehrt.

    Du schreibst: „Ich bedarf keine Zeugnisse Lieber Jörg! Mir ist das leben mehr als ein Zeugnis davon dass Du und die so reden wie du, Unrecht haben!“

    Du wirst sehen, daß ich recht habe. Natürlich wird das jüdische Volk wieder verfolgt werden, das ist schlimm. Parallel dazu läuft aber ein Prozeß der Hoffnung ab für das jüdische Volk und von den Jüngern Yeshuas wird ein riesiges Licht ausgehen. „Noch eine kleine Zeit.. und dann werdet ihr mich sehen“ sagt Yeshua!

    Ich bin davon überzeugt, daß Gott überall im Geheimen so viel tut und vorbereitet, daß wir überrascht sein werden, daß manche Dinge möglich sind.

    Ende des Monats bin ich auf dem Laubhüttenfest in Israel. Treffen wir uns mal in Israel?

    Übrigens habe ich gerade gesehen – sehr gute Videos aus dem ISRAELISCHEN Fernsehen:

    http://video.google.com/videoplay?docid=-9111302178737676457

    http://video.google.com/videoplay?docid=-6244392868781886952

Comments are closed.