Das nachfolgend gezeigte Video stammt aus dem Jahre 1993 und zeigt Andreas Abu Bakr Rieger bei seinem Grußwort an die Anhänger des „Khomeini von Köln“, Cemaleddin Kaplan. Rieger ist Mitbegründer der Islamischen Zeitung. Auch wenn er seine radikale Sprache inzwischen zumindest in der Öffentlichkeit modifiziert hat, dürfte er seinen Ansichten inhaltlich treu geblieben sein.

Riegers Rede strotzt nur so von strafbewehrten Aussagen. Einer der Sätze welcher uns besonders auffiel: „Obwohl ich zugäbe muss, dass meine Grossväter bei unserem gemeinsamen Hauptfeind nicht ganz gründlisch ware“. Diese Veranstaltung wurde nicht in Saudi Arabien oder im Iran abgehalten, sondern mitten in Deutschland.

Video anschauen hier.

(Spürnase Ullrich B. und Kreuzritter, s. Outcut TV)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

72 KOMMENTARE

  1. hi, ich les schon länger bei pi mit-
    grad eben hatt ich keine lust mehr nur zuzuschauen.
    ist bekannt wer das vid eingestellt hat- jemand der für oder gegen dessen inhalt ist?

    was der sprecher da von sich gibt, erfüllt den strafttatbestand der volksverhetzung.
    weiß jemand wer das ist/ wo die veranstaltung stattgefunden hat?

  2. Dieses Video unbedingt an in unsere Richtung schwankende Menschen schicken: Das ist richtig gruselig.
    WOW.
    Stecken wir schon tief in der grün-braunen Scheiße!

    Und dieser Türkenhelfer: Wenn Du den auf der Straße siehst dann sagt doch jeder – ach, ein netter gepflegter Türke, sicher GUT INTEGRIERT.

    BRECHREIZ!

  3. Dieser Blödmann, wahrscheinlich Saarländer, gehört als Landesverräter und Naziverherrlicher weggesperrt!

    Immer bedarf es bei den Musles eines Vorredners oder Vorbrüllers und schon brüllen alle aus der Herde mit!
    Was für eine gefährliche Rede…..wenn der nicht eingelocht wird, muss man wirklich Angst haben!
    Das sind sie, die Feinde unserer Demokratie!

  4. Weiss jemand noch mehr über den Sprecher „Abu Bakr Rieger“? Kurze Recherche im Netz: deutscher Rechtssanwalt, Konvertit, Herausgeber der „Islamischen Zeitung“. Wegen seiner „Kritik“ an der Unvollständigkeit des Holocaust in diesem Video sollte man Strafanzeige gegen ihn wegen Volksverhetzung stellen. Ausserdem scheint er die freiheitlich-demokratische Grundordnung im Land beseitigen zu wollen.

    Weitere Infos:
    Sicherheit heute
    Gudrun Eussner

    Die in Spanien Sufíes genannte Politsekte „Murabitun“ ist auch in Deutschland vertreten, ihr Führer ist der 37-jährige Konvertit Andreas Abu Bakr Rieger. Dieser „Amir der Gemeinschaft der Muslime in Weimar“, wie er sich 1995 nennt, paktiert offen mit der islamistischen Milli Görüs, unterhält einen Verein „Muslim Lawyers e.V.“ und wendet sich gegen das „korrupte Finanzsystem“ und die „magische Macht der Finanzinstitute“. Der Islam ist für ihn die einzige Zukunft. Über sein bis heute ungestörtes Treiben berichtet Andreas Maegerle schon im Jahre 1992. (10) Auch in der „Jungle World“ erscheinen ausführliche Berichte.

    Andreas Abu Bakr Rieger tritt mit Renate Künast und Cem Özdemir auf, und das wenige Tage nach dem Attentat vom 11. September 2001. Die Politsekte „Murabitun“ versteht sich als natürliche Verbündete der Massen der Verarmten und Verschuldeten und der Globalisierungsgegner. Andreas Abu Bakr Rieger interviewt, am 7. Januar 2003, in seiner mehrheitlich von Konvertiten gemachten „Islamischen Zeitung“ (11) die stellvertretende Vorsitzende von ATTAC France Susan George. Vielleicht können die „Murabitun“ ja den in die USA abhanden gekommenen Tariq Ramadan und seinen Anhang in der Gunst der ATTAC, der Kommunisten, Anarchisten und Grünen beerben, gehört doch der Kampf gegen die Finanzmärkte und ihren entfesselten Kapitalismus zu deren Hauptaufgaben.

  5. Toll… dachte mir daß in diesem Land der Islam vewrhätschelt wird, aber mit einer solche Unterstützung hätte ich ja nie gerechnet.

    Hoffentlich wird dieser Volksverräter und -schädling bald eingebuchtet für seine Idiotie.

    Aber… ist es vielleicht möglich daß er, wie alle anderen konvertierten, diesen Schwachsinn nur von sich gibt um seine Haut zu retten?
    Naja, dann wäre er noch ein feiger Hund dazu.

  6. Mal im Ernst: Hat schon jemand Strafanzeige erstattet? Ist ein Jurist hier, der das auf formal korrekte Weise erledigen könnte?

  7. Brrrr, mich schüttelt es eiskalt.
    Also 1993 wurde das Video gemacht und man hat ihn nie vegen Volksverhetzung vor Gericht gestellt???
    Was sagt denn der Zentralrat der Juden dazu, der doch immer einen Kommentar abgeben muss?

    Das Video habe ich abgespeichert, zur Sicherheit, falls youtube mal wieder „vergesslich“ wird.

  8. okay das abu bakr rieger sein name ist hab ich nicht geschnallt- jetzt hätt ich gerne noch den genauen ort an dem das stattfand- BITTE?

  9. Unglaublich:

    http://www.abubakrrieger.de – Keine Angst

    Die Idee, den Islam auf Dauer in unser demokratisches System zu integrieren, ist ein weiterer Fixpunkt im Koordinatensystem des Buches. Bei aller Bewunderung der Integrationskraft der Demokratien – man darf dabei nicht übersehen, dass auch die Demokratie selbst nicht etwa still steht, sondern sich, man beachte nur die Sicherheitsgesetze, stetig von den eigenen Idealen hinwegentwickelt. Die „neuen“ Demokratien Russland, China und Indien könnten hier bald ganz neuartige Standards setzen. Aber auch in Deutschland steht der demokratische Prozess seit Gründung der Bundesrepublik nicht etwa still. Die Väter des Grundgesetzes hatten wohl kaum vorhergesehen, dass die Macht der Parteien, unproportional zu ihren Mitgliedszahlen, stetig steigt, gleichzeitig aber auch die Mechanismen der Telekratie immer stärker greifen und überhaupt das Primat der Politik, gegenüber globaler Finanzkraft, zur Disposition steht.

  10. Wo kam der her? Aus Baden oder Schwaben, bestimmt pietistisches Elternhaus wie Meinhof und viele der Konsorten. Wieso kommen ausgerechnet aus der Gegend soviele Latzhosenträger, Weltverbesserer und Menschheitsbeglücker?

  11. Der Kovertit und mein Reifenprofil…wie für einander geschaffen. Er sollte es sich mal aus der Nähe ansehen, bei 140 Km/h.

  12. #13 Lunatic

    Beim selbsternannten „Kalifen von Köln“ war die GSG9 schon einmal. Es nützt nur die beste Spezialeinheit nichts, wenn es von Seiten von Politik und Justiz kein ernsthaftes Interesse gibt gegen diese Moslemextremisten vorzugehen (siehe jahrelanges Gezerre um die Abschiebung von besagtem „Kalifen“ Kaplan)

    Ich vermute auch, dass eine Anzeigung wegen Volksverhezzung in diesem Falle nicht viel bewirken würde: Er ist ja schließlch kein „Rechtsextremist“.

  13. Nach der Hälfte musste ich abschalten, fast wäre mir mein Frühstück wieder hochgekommen…unglaublich widerwärtig, mir fehlen wirklich die Worte! Das Ganze ruft bei mir denselben Ekel und Abscheu hervor wie Aufzeichnungen von Hitler- und Goebbels-Reden.

    Statt sich über Blondchen Eva Herman zu echauffieren, sollte unsere Presse mal solche Veranstaltungen besuchen…

  14. Als Badener muss ich leider eingestehen: Er spricht badischen Dialekt.

    Und das am „frühen“ Morgen. Ich könnte schon wieder kotzen.

  15. „Unsere Großväter waren nicht gründlich genug“
    Wenn ich so etwas höre wird mir schlecht.
    Warscheinlich fehlt diesem Idioten die Anerkennung im „normalen“ leben.
    Denn das Er unterbelichtet ist,kann man nur unschwer raushören.

  16. Das stammt aus dem Jahr 1993? Auf mich macht das den Eindruck, als wäre das erst gestern geschehen, dieses >-Gerede und so ist heute aktueller den je.

  17. Wenn er das vor 14 Jahren gesagt hat, wie realistisch wäre denn eine Anzeige im Jahr 2007? Ich in kein Jurist würde aber zu gerne wissen, wie die Erfolgschancen aussehen würden. Wäre toll, wenn sich mal jemand vom Fach dazu äußern würde.

  18. Ein Hallo in die Runde!

    Auch ich lese hier schon seit einiger Zeit interessiert mit. Da meine Wurzeln in Köln sind, ist der Ort (siehe Redeinhalt und auch Banner im Hintergrund) für mich in Köln.
    Mich wundert das das Video wenn es von 93 stammen sollte, erst heute seinen Umlauf macht.
    Den Kalifen haben sie abgeschoben, aber was ist dann mit den vielen anderen fanatischen Muselmännern auf dem Video. Diese werden wohl kaum ihre Ideologie abgelegt haben.. beängstigend!
    Weiterhin für mich in diesen Kontext interessant, dass in Köln ja aktuell eine Supermoschee hochgezogen werden soll.

    Armes Deutschland

  19. Diese Veranstaltung könnte in der inzwischen abgerissenen Sporthalle in Köln-Deutz stattgefunden haben. Darauf deutet auch z.B. die Werbung der Parkhausbetriebe Kalscheuer Köln hin, die zumindest bis 1989 ausschließlich im Köln-Bonner Raum ihr Geschäft betrieben haben.

    Cemaleddin Kaplan starb 1995 und Nachfolger war sein Sohn Metin Kaplan, der „Kalif von Köln“.

    Das Herumgeeiere mit Metin Kaplan bis zu dessen Abschiebung ist beispiellos (oder beispielhaft?) für den Umgang mit gefährlichen Islamisten in Deutschland, s.h. hier als kurzen Überblick
    http://de.wikipedia.org/wiki/Metin_Kaplan

    vielsagend, wenn auch ohne Worte, dafür mit Gesang:
    http://www.youtube.com/watch?v=l1_O1LVsjMo

  20. Das Video ist ein Volltreffer !

    Auf http://www.islam.de steht derzeit ein Artikel von diesem Rieger und wird direkt auf der Startseite links im Teaser beworben.
    http://www.islam.de wiederum kommt m.E. vom „Zentralrat der Muslime“ in Deutschland, der wiederum Partner in der Islamkonferenz ist und Teilnehmer an der Initiative „Bündnis für Demokratie und Toleranz“.

    Hat jemand Bildmaterial mit Künast oder Cem Özdemir zusammen mit Rieger ?

    Rieger soll ja auf einer Pressekonferenz der Grünen im Oktober 2001 mit Künast und Rieger aufgetreten sein. Das Foto mit diesen Leuten zusammen wäre der Knaller in Verbindung mit dem Video.

    Es wäre ggf. auch interessant Özdemir und Künast den Link zu dem Video zu schicken (nachdem es gesichert und bei Bedarf schnell wieder bei Youtube platziert werden kann), und diese Politiker um eine Stellungnahme zu ihren Kontakten mit Rieger zu bitten sowie sämtliche demokratischen „Partner“ von http://www.islam.de mit diesem Video und der engen Partnerschaft von Rieger und dem „Zentralrat der Muslime“ zu konfrontieren.

  21. Mich würde interessieren, warum 14 Jahre vergehen, ohne dass in den deutschen Medien von solchen antisemitischen Äußerungen seitens eines Moselemvertreters, der noch dazu Konvertit ist, berichtet wird. Der Kerl gehört hinter Schloss und Riegel und alle, die ihm zugejubelt haben, auch.

  22. Bin soeben aus meiner Dauerlethargie erwacht.
    Es ist ja nicht so das der liebe Gott nur den Islam mit perversen Phantasien gesegnet hat. Sich im Namen Allahs, Mohammed ist sein Prophet, mögen beide auf ewig in der Hölle schmoren, in die Luft zu sprengen um im Paradie mit 72 Jungfrauen belohnt zu werden, ist zwar nur schwer zu toppen; aber … tja, wir könnten ja auch anders! Ich denke da an Schweineblut. Jawohl, Schweineblut! In allen Variationen. Schweineblut in „Wasserspritzpistolen“!, Schweineblut in „Wasserstoffbo…, nein, ich meinte „Wasserbomben“ in Ballons.
    Bei oben gannten Veranstaltungen denke ich an Schweineblut in 30Liter, gerne auch 50Liter Plastikkanister, an der Decke hängend, vielleicht noch mit kleinen Mini-Sprengzündern für bestmöglichem Spritzradius…
    Aber da wir noch nicht so weit sind höre ich lieber jetzt auf und lege mich wieder hin. Weckt mich bitte einer auf wenn`s losgeht!

  23. unsere Kinder werden uns einmal fragen, warum habt ihr diese Leute damals nicht alle sofort verhaftet, ausgewiesen oder noch einfacher eine Bombe in den Saal geworfen…

  24. Herr Rieger,

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich nachstehende Aussage von Ihnen richtig verstehe.
    Vielleicht möchten Sie sie mir einmal erklären, damit ich nicht den Fehler mache, Sie mißzuverstehen.
    Sie sagten während einer Rede:

    „Wie die Türken, haben wir Deutsche auch oft schon in der Geschichte für eine gute Sache gekämpft. Obwohl ich zugeben muß, daß meine Großväter bei unserem gemeinsamen Hauptfeind nicht ganz gründlich waren. Aber heute haben die Deutschen, die so jung sind wie wir kein Ziel mehr….“

    Bitte was meinen Sie damit genau?

    In Erwartung einer Antwort

  25. Ich habe in SPON den YouTube-Link zu diesem Videoclip eingestellt, weil sich dort viele Mohammedaner tummeln, die jede Kritik am Islam als Verfolgungswahn und mit den sonst noch bekannten Beschimpfungen abtun.

    Übrigens, zwar OT aber trotzdem nicht uninteressant:
    „VERFASSUNGSSTREIT IN DER TÜRKEI
    Kampf ums Kopftuch“
    http://www.spiegel.de/

  26. Alle Islamkonvertiten sollte man in Gulags sperren und täglich 20 Stunden arbeiten lassen. Natürlich kriegen sie dort nur haram Nahrung. Wenn überhaupt 🙂
    Das treibt Ihnen sicher ihre scheiß Ideen aus.

  27. Beim Ansehen muss man sich immer vor Augen halten dass dieser Bilder nicht aus Teheran stammen sonder aus Deutschland(also Deütschland).

  28. Ich habe das von der Bundesregierung geförderte Bündnis für „Demokratie und Toleranz“ (Ziel u.a. Bekämpfung von Antisemitismus) um Stellungnahme zur ihrer Zusammenarbeit mit dem Zentralrate der Muslime in Deutschland gebeten, auf deren Website Rieger derzeit publiziert, sowie ein CC an den „Zentralrat der Juden in Deutschland“ geschickt. Ich denke mal, die werden das interessant finden und sich ggf. um rechtliche Schritte gegen Rieger kümmern.

  29. Hier mal ein Auszug aus seiner Web Seite:
    (Woran glauben Muslime):

    http://www.abubakrrieger.de/page.cgi?key=5&nr=139

    Letzter Absatz:
    „Islam (Die Ergebung) Der Islam ist der Gehorsam der sieben Organe gegenüber Allah (der Zunge, des Gehörs, der Sicht, des Magens, der Hände, der Füße und der Genitalien). Wenn alle Organe gehorchen, so ist der Islam vollständig…“

    Mir fiel auf, daß das Gehirn welches ja auch ein Organ ist, überhaupt nicht bemüht wird.
    Für mich bedeutet es, daß der Islam nicht wünscht, daß die Moslems denken.
    Na ja, Hauptsache die Genitalien gehorchen dem Islam.

  30. :-))

    Naja, dass sieht man ja in aller Regelmässigkeit in der Zuhälterei und Kundschaft derer.

    Gute Idee! @ #41 phpeter

  31. Im Jahr 2001 gab es in Köln eine Reihe beherzter Bürger, die eine Mahnwache vor dem Kaplan-Anwesen in Köln-Ehrenfeld veranstalteten mit der Forderung nach einem Verbot des Kalifatstaats.

    Unter diesen Bürgern war auch ein VS-Agent. An diesem Tag tat er einmal etwas Nützliches.

    Erfolgreiche Demo gegen den Kalifstaat:
    http://www.pro-koeln-online.de/archiv2001.htm

  32. Ich bin etwas ratlos, was man mit Menschen wie Herrn Rieger machen kann. Schade, dass mein Opa dieses Video nicht mehr sehen kann. Der hätte schon gewusst, was mit Herrn Rieger zu tun ist. Der war immer sehr resolut und kein Freund von langen Diskussionen…

  33. Der Herr Rieger wurde 2004 schon mal vom Deutschlandfunk (DLF) gefragt, wie er heute zu seiner Holocaust-Befürwortung steht:

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/306638/

    Am 12.07.2007 um 19:16 wurde dagegen vom selben Sender ein völlig unkritischer Beitrag über die „Islamische Zeitung“ gebracht, in der Rieger nur beiläufig erwähnt wurde. Titel der Sendung: DLF-Magazin/Forum für offene Worte: Die Islamische Zeitung. Autor: Thomas Moser.

    Wenn Ihr auf die Seite http://www.dradio.de/wir/hilfe/605738/ geht und weiter unten, im Abschnitt „Nachhören per Flash-Player“ auf den Link „Flash-Player“ klickt, könnt Ihr die Sendung leicht aufsuchen und anhören.

  34. Rieger u. auch A. Köhler sind ganz interessante Figuren. Sie kommen nicht aus der linken Ecke, sondern sind ursprünglich eher bürgerlich-konservativ zuzuordnen.

    Die haben ja auch Goethe zum Moslem erklärt nach dem Motto:

    „mit Goethe zu Allah“

    Vielleicht glauben diese „Konservativen“, sie könnten mit der islamischen Familienpolitik unsere Geburtenraten wieder ankurbeln. Hoffentlich kriegt Eva Herman das nicht mit und konvertiert auch noch … oh oh

  35. Volksverhetzung verjährt nach fünf Jahren. Ihn deswegen heute anzuzeigen, dürfte also keinen Nutzen bringen.

    Aber man kann dieses Video nutzen, um den ein oder anderen aufzuwecken, was für eine Hasskultur sich hier in unserer Mitte ausbreitet. Metin Kaplan mag abgeschoben sein, Rieger ist aber noch da und wahrscheinlich fast alle anderen aus der tausende zählenden Masse von in der Halle anwesenden.
    Solche Bilder und viele Gespräche mit Menschen vom Schlage „Ali-Normaltürke“ belegen, dass Extremisten eben keine „Randerscheinung“ oder „Einzelfälle“ sind, sondern der Extremismus ist bis weit in die Mitte der islamischen Gesellschaft in Europa akzeptiert bzw. sogar befürwortet.

  36. Hier ein lustiges Video, eine herrliche Parodie auf den Muslim Markt!

    (Die Stimme ist übrigens von Dieter Nuhr).

  37. Man muß diesen Rieger heute bei den Hörnern packen, jeden Schritt, jede Handlung, jedes Wort genau unter die Lupe nehmen und ihn dann anzeigen. Zumal er dann auch seine Zulassung als Anwalt verlieren würde… Eine Beschwerde bei der Anwaltskammer wäre da schon ausreichend… Vielleicht gibt es ja eine/n (ehemalige/n) Mandant/in, die/der noch was mit Rieger offen hat?

    Das Video ist erschreckend, und wenn ich mir überlege, daß das mittlerweile 14 Jahre her ist, so erstaunt es mich umso mehr, daß erst seit ca. 1 1/2 Jahren das Problem Islam überhaupt öffentlich wurde.

    Der verlinkte Artikel liest sich sehr schwer, allein schon durch die vielen „Anmerkungszahlen“ und Anführungsstriche.

    „Der Islam ist mehr als eine Religion. Er ist eine antimaterialistische Lebensauffassung. Sein Siegeszug ist deshalb unaufhaltsam.“

    Wenn der Islam eine antimaterialistische Lebensauffassung ist, wie ist es dann für Muslime vereinbar, von unseren Steuergeldern (heute ALG II, früher Sozialhilfe) zu leben? Ist das nicht materialistisch, andere für sich arbeiten zu lassen?

  38. Europas langfristige Beziehungen zu seiner wachsenden muslimischen Minderheit – dem kritischsten Problem des Kontinents – werden einem von drei Pfaden folgen: harmonische Integration, Hinauswurf der Muslime oder eine islamische Übernahme. Welches dieser Szenarien wird am wahrscheinlichsten statt finden?

    http://de.danielpipes.org/article/4327

  39. Leute, das war **1993**. Ist jetzt weitaus schlimmer. Das „Sieg Heil“ gebrüll war widerlich.

    Man hätte den ganzen Saal abriegeln sollen und alle verhaften zwecks Abschiebung.

    Und diese Krankenhauskittel, die diese Muftis anhaben!

    Ekelerregend…

  40. Dass solche Leute in Deutschland frei herumlaufen können, ist ein Skandal.
    Es zeigt aber überdeutlich: Mit den Konvertiten hat Europa ein echtes Problem. Jetzt wollen die Fritz-Mohammeds ja schon ihre eigenen Mütter und Verwandten in die Luft sprengen – um Allah zu loben.
    Die Leute in Deutschland und Europa schlafen so wohlig naiv, und wenn sie dann doch noch aufwachen sollten ist es schon zu spät und irgendwelche Musel-Eiferer schneiden ihnen die Kehle durch – Allahu akbar!

  41. Was ist oder sind die „Kupa“ oder so ähnlich, die er im Zusammenhang mit dem Kalifen erwähnt,; die ihn in den Zeitungen runtermachen?

  42. Na das kann ja heiter werden –

    dachte wir hätten einen Verfassungsschutz oder Bnd oder einen Innenminister ?
    Schön auch das den muslimischen Hartz 4 Empfängern der Unsinn erst noch übersetzt werden muss bevor sie losgröhlen.
    Überhaupt bin ich dankbar für jede Freibetragskürzung die den armen Deutschunkundigen Moslem finanziert und möglich macht mir oder meinen Kindern die Kehle später durchzuschneiden.
    Nachdem Demos dagegen verboten sind bleibt uns ja noch die Schäublesche „verbleibende Zeit“
    zu geniessen.
    Auf die Idee eine kurze Deutschprüfung mit anschliessendem Rückflug kommt der Innenminister wohl nicht.

  43. Und dieser Kerl ist noch auf freiem Fuss? Wo sind die 50 SEK Cops die in anspringen und abführen sollten?

    Wahnsinn!

Comments are closed.