(Spürnase: shahar)

image_pdfimage_print

 

9 KOMMENTARE

  1. Wenn ich das sehe macht es mich traurig und wütend. Und wir finanzieren über die EU diesen täglich Terror mit und haben dann noch die Frechheit uns aufzuregen, wenn Israel sich das nicht gefallen lassen will. Man sollte viel öfter und lauter fordern, sämtliche finanzielle Zuwendungen an die Pälestinenser sofort einzustellen. Sollen sie doch verrecken bis sie ihre Kassams selber fressen müssen.

  2. Sehr bedrückend!
    Schade, daß das hauptsächlich die Menschen sehen, die das schon wissen.
    Durschnittlich 3(!) Raketen am Tag! Unsere Medien sollten sich was schämen, nicht darüber zu berichten!

  3. Diese Bilder machen mich wütend. Mein Verstand ist aber hellwach und ich frage mich:
    Wo ist das Verhalten des militanten Islamomobs, eine Verteidigung gegen Besatzer?
    Ihnen ist doch ihr eigenes Volk egal, ihre Ideologie des Hasses ist es die sie am Leben hat. Und gemäß dem Fall sie schaffen es Gebiete zu „befreien“, wie sie es nennen? Gegen wen richtet sich der Hass dann? Schauen wir uns Hamastan an, schauen wir uns den Iran an, schauen wir uns den Irak an, schauen wir uns die Geschichte an. Wo der Islam als beherrschende Ideologie angetreten ist, war der Niedergang vorprogrammiert. Und unser Niedergang ist ebenso vorprogrammiert.
    Es ist ein „Glücksfall“ für den Islam, dass sie auf den Ölquellen sitzen, und uns im Hintergrund drohen. Alles was sie bisher hervorgebracht haben, beruhen auf Leistungen der frei denkenden Welt. Und wenn es nicht ihnen gehört, dann wird es zerstört.
    Sderot muss leben! Die Kinder von Sderot müssen geschützt werden! Die Soldaten der IDF müssen ihre Leute schützen dürfen, mit aller Härte und ohne die ständigen Meckereien des Westens. Free Israel!

Comments are closed.