In Österreich wird in Islamkunde von völlig unkontrollierten Lehrern die komplette Scharia gelehrt. Die Muslime müssen ihre Ziele noch nicht einmal verstecken. Offizielle Lehrinhalte sind beispielsweise „islamische Staatsordnung“ oder islamische „Familienordnung“. Die Kinder und Jugendlichen lernen dort Dinge wie „Die Bemühungen um einen Dialog zwischen den Religionen und Integration sind nicht vereinbar mit dem Islam.“

Mehr bei Andreas Unterberger in der Wiener Zeitung.

(Spürnase: Josef W.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

133 KOMMENTARE

  1. Aha, Schnuppersharia, mit Bekanntwerden des Kommenden. Eine gute Sache, warum den Islam in der Burka kaufen?

    „Der Koran verbietet Muslims, mit Christen oder Juden befreundet zu sein.“

    Wie kann man mit Leuten, die man zu Unterwerfen hat auch befreundet sein? Das würde doch unübersehbare innere Konflikte für den Moslem bedeuten. Insofern eine logische und vernünftige Anordnung.

  2. Drauf gespuckt, ist das widerlich!
    Ich glaub ich kauf mir mal einen Koran…

    Was lehrt uns die Sache?
    DieAusschaffungsinitiatiove der Schweizer SVP ist ein Jahrhundertwerk, wenn nicht gar ein Jahrtausendwerk für mich!
    Österreich muss selber wissen, was es mit seinen Gästen macht.

  3. Naja, also den Satzt “Die Bemühungen um einen Dialog zwischen den Religionen und Integration sind nicht vereinbar mit dem Islam.” unterschreib ich sogar…

  4. wie ist es möglich, dass die Österreicher in Radio und Fernsehen von solchen Auswüchsen nichts hören? Wie gelähmt muss das Volk sein und wie ohnmächtig die Kämpfer der Anti-Islamisierung? Macht endlich Wind, bevor es zu spät ist.

  5. @Weiterdenker: Im ungünstigsten Fall gibt es wegen dieses Aufklärungs-Comics wieder Ausschreitungen wie bei den Karikaturen. Sterben dann wieder 150 Menschen und Botschaften gehen in Flammen auf. Würde mich ernsthaft wundern, wenn sich nicht ein paar Imame über Verunglimpfung ihrer Religion aufregen.

  6. Und wieder ein mutiger Journalist mehr, der auf der Abschussliste der Gutmenschen und Musels steht. Wird auch er sich in Sicherheit bringen müssen?

    Jedenfalls wäre es äusserst wünschenswert, wenn mehr Journalisten und Zeitungsmacher diesen Mut aufbringen würden!

  7. #6 weiterdenker

    So wird zum Beispiel der Unterschied zwischen der Religion des Islam und der politischen Ideologie des Islamismus sowie dessen Gefährlichkeit verdeutlicht.

    da wird also nur wieder (mit steuergeldern finanziert,versteht sich) versucht,den kiddies weißzumachen,dass der terror nix mit islam zu tun hat,sondern als „islamismus“ eine eigene ideologie darstellt.

    dein optimismus in allen ehren,aber ich denke sowas bezweckt eher das gegenteil von aufklärung.

  8. da wird also nur wieder (mit steuergeldern finanziert,versteht sich) versucht,den kiddies weißzumachen,dass der terror nix mit islam zu tun hat,sondern als “islamismus” eine eigene ideologie darstellt.

    Alles andere würde wohl auch nie öffentlich gefördert werden…

  9. Noch einmal wollen sich die Muslime nicht in Österreich stoppen lassen. Wie heißt es neuerdings: Sie sind gekommen um zu bleiben.

  10. #7 musli_weg
    #8 Fenris

    «Wir wollen in keinem Falle den Islam als solchen dämonisieren oder Moslems unter Generalverdacht stellen», betonte der Minister. Es gehe um eine kleine, gefährliche Minderheit.

    Jööööööhhhh, wie immer wieder versucht wird uns glaubhaft zu machen, dass es ja nur gaaaaaaanz wenige Einzelfälle sind. Wäre dann ein solch immenser Aufwand nötig?

    In jeder Muselfamilie geht es so ab, deshalb fordert die SVP-Ausschaffungsinitiative ja auch, die Eltern gleich mit auszuschaffen.

    Als ob es einen jungen Musel gibt, der einen anderen jungen Musel zurechtweisen würde. Pah, da lachen ja die Schweine!

  11. #7 liegt an den in Österreich nahezu gleichgeschalteten Medien … ORF, Rundfunk und Zeitungen … das fängt bei der Nichtberichterstattung von Straftaten von Asylwerbern und Ausländern an und geht bis zu medialen Prügeln wenn man es wagt den hohen Arbeitslosenanteil von Ausländern und den niedrigen Ausbildungsgrad von ihnen zu thematisieren … die Wiener Zeitung ist eine der wenigen die immer wieder Klartext spricht und nicht beim Multikulti-ist-Gut Gefasel der besonders Guten mitmacht …

  12. Dann wird ja bald in den Alpen nicht mehr ge-
    jodelt, sondern es erschalt der Ruf des Muizzins
    vom Gipfel.

    #7musli_weg
    Warum die Medien so etwas verschweigen?
    Weil auch in Österreich genau solche Gutmenschen
    wie bei uns in den Chefetagen der Medien sitzen.

  13. #6 Weiterdenker (26. Okt 2007 21:27)

    Zitat aus Stuttgarter Nachrichten: „Mit einem Comic will Nordrhein-Westfalens Verfassungsschutz gegen den Islamismus vorgehen. … Die Ausgaben für den Druck der ersten Auflage sowie das Honorar für den Zeichner … liegen bei insgesamt 30.000 Euro.“

    Rührend, dämlich und beunruhigend zugleich.

    Bald produziert der Verfassungsschutz Comics über die gute Oma Angela und den guten Opa Kurt, denen im dunklen Wald rechte Wölfe auflauern um sie zu fressen. Die Comics werden kostenlos auf Schulhöfen durch Mitarbeiter des Verfassungsschutzes und Lehrer verteilt.

    Was sagt der Landesrechnungshof dazu?

  14. 17 Eurabier (26. Okt 2007 21:57) tu felix austria!

    Wir haben in Deutschland einen Abgrund von Landesverrat, guckst Du hier:

    Mein Gott!!!
    Dieses „Ding“ ist ja noch widerlicher als ich dachte!
    Und ich habe geglaubt meine Verachtung wäre nicht mehr steigerungsfähig!!!

  15. wie ist es möglich, dass die Österreicher in Radio und Fernsehen von solchen Auswüchsen nichts hören? Wie gelähmt muss das Volk sein und wie ohnmächtig die Kämpfer der Anti-Islamisierung? Macht endlich Wind, bevor es zu spät ist.

    der orf, das österreichische fernsehen ist rotfunk. da hört man nach wie vor die hymne des multikulti und die vorzüge der zuwanderung.

    die meisten printmedien singen dieses lied ebenso.

    aber sehr vielen österreichern passt das nicht, sie sehen und lesen wolkenkuckuksheime und vergleichen sie mit der realität, in der sie leben.

    mfg
    wien 1529

  16. Warum wandert dieses Warzenschwein nicht endlich aus in die Türkei. Die kann ja dort Bölek machen und verkaufen. Dann wäre „Deutsch“land sie wenigstens los!

    Über ihre „Heimat“ „Deutsch“land würde die nie so sehr schwärmen!

  17. #17 Eurabier

    Unglaublich! – aber eigentlich ja nicht, das entspricht ja ganz ihrer „Politik“.

    Das trojanische Pferd der Türkei in D.!!!

    Irgendwie ist die Frau von dem Wahn besessen, den deutschen Interessen so viel Schaden wie möglich zuzufügen.

  18. “Die Bemühungen um einen Dialog zwischen den Religionen und Integration sind nicht vereinbar mit dem Islam.”

    Na dass ist ja sehr richtig was da gelehrt wird.
    Leider ziehen unsere Volkszertreter daraus keine Kosequenzen undt starten eine grosse Abschiebungskampagne für alles was moslemisch ist.

    Niemand sollte in einem freien Land wie Deutschland oder Österreich gezwungen sein einer total vertrottelten, gewalttätigen, undemokratischen Ideologie hinterherzurennen.

    Aber vielleicht sind wir ja nicht mehr frei?

  19. „Andi“, der Comic des NRW-Verfassungsschutzes für Demokratie und gegen Extremismus wird fortgesetzt. Nach dem ersten Heft gegen Rechtsextremismus gehe es in „Andi 2“ vor allem um den Islamismus, teilte NRW-Innenminister Wolf (FDP) am Freitag mit.

    Wenn die beim VS so gerne Comics lesen, wieso schickt man ihnen nicht netterweise welche zu? Hat noch jemand seine Yps-Hefte aufbewahrt, mit diesen Gimmicks, den Zaubertinten, Spionagebrillen, Wasserpistolen?

    Oder sollte man denen per Amazon mal „Dick Tracy“ zukommen lassen? Oder doch besser „Nick Knatterton“?

  20. @ #2 uschi aus lichtenberg (26. Okt 2007 21:18)

    Koran kaufen brauchst du nicht, gibt es doch hier sogar als analyse.

  21. @ 29
    Aber meinen PC kann ich nicht im Klo versenken!

    @ Eurabier
    Da hatte Fatima doch wohl eenen im Tee („ich liebe Sone Mond und Sterne, Wasser und luft“- so was gibt es bekanntlich nur in der Türkei!)
    Gute Nacht Deutschland: dieses lebende Kicherebsenpüree wird durch freie Wahlen in den Bundestag gewählt!

  22. #27 Kim (26. Okt 2007 22:41)

    Wenn die beim VS so gerne Comics lesen, wieso schickt man ihnen nicht netterweise welche zu? Hat noch jemand seine Yps-Hefte aufbewahrt, mit diesen Gimmicks, den Zaubertinten, Spionagebrillen, Wasserpistolen?

    Typischer Tag eines VS-Mitarbeiters.

    Sitzt im Büro. Schnipselt Artikel aus Zeitungen. Klebt die auf weiße A4-Blätter. Geht zum Kopierer und drückt die Enter-Taste. Wenn fertig, greift nach links und gibt den Papierstapel in die Hauspost. Dann weiter mit Videos von halbnackten Weibern, die von Türkei schwärmen.

    Ab und zu kommt ein Comiczeichner vorbei und macht ein Angebot. Mitarbeiter sagt Ja, weil viel Geld auf Kostenstelle.

    Dort fängt nur an, wer eine schwule Großmutter hat.

  23. Zum Thema Koran (in Schriftform):

    Habe auch vor, mir einige Exemplare zu kaufen. Merkte letztens im Gespräch, wie unbekannt der Inhalt dieses Machwerks bei vielen „Normalbürgern“ ist. Und so „schwarz auf weiß“ könnte der doch ziemlich zum Umdenken anregen!! Aber wo kaufen, ohne Terrormusels zu finanzieren? Leider gibts hier keinen Amazonlink, sonst würd ich ja wenigstens PI noch mitfinanzieren… 🙁

  24. Es ist erfreulich, daß in Österreich aufgemerkt wird. Wie grotesk ist es, daß als offizieller Lehrinhalt an österreichischen Schulen „die islamische Staatsordnung“ gelehrt wird ? Ich fand das Argument des Autors, als ob es eine katholische oder protestantische oder jüdische Staatsordnung gäbe, sehr treffend und vor allem mag es manch Multikulti-Trunkenen ein wenig die Augen für die möglichen Abgründe öffnen die es dringend gilt nicht zu übersehen.

    Das C.F. Roth Video war spitzenklasse !
    O-Ton: „Ich liebe die Konflikte in der Türkei !“…

  25. @ #17 Eurabier (26. Okt 2007 21:57)

    Aber die liebe Frau Roth hat doch einen Schwips.
    Oder redet die immer so?

  26. Die Claudia…. Ist Euch in dem Vid aufgefallen, wie sie nach jedem Satz zum Himmel schaut? Grad‘ so als müsste sie angestrengt nachdenken.
    HEY CLAUDI, das kauft dir keiner ab. Nicht mal der Jockel.

    Zitat aus dem Vid:

    „Ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik…“

    Nun, DARAUF wären wir niemals nich gekommen. Also ehrlich. Daß die Claudi für die Türkei arbeitet war mir persönlich schon lange klar.

    Habe heute hier einen Link im Kommentarbereich gesehen, der darf nicht verschütt‘ gehen:

    http://video.google.com/videoplay?docid=9022337190221762301&q=L%C3%BCge&total=832&start=10&num=10&so=0&type=search&plindex=1

    Wie Deutsche Politiker und Minister den Holocaust verharmlosen, Kriegspropaganda betreiben und Lügen verbreiten.
    Kleiner Tip: Es geht um die Sozialisten, aber nicht die, die die Autobahn gebaut haben. 45 min, die es in sich haben !

  27. Ja, das ist doch bei uns genau so, wo Islam-Unterricht erteilt wird oder erteilt werden soll. Was glauben denn unsere Gutmenschen, was dort unterrichtet wird?

    Mir erzählte – vor längerer Zeit – ein iranischer Vater, daß er seinen Sohn nicht in die Koranschule schicken will, weil er da Sachen hört, die er (der Vater) nicht für gut hält … der wußte, was dort vor sich geht.

  28. OT: § 241a StGB Politische Verdächtigung

    Nachdem einige schon darauf hingewiesen haben, daß unser Rechtsstaat durchaus ein paar Pfeile für uns im Köcher hat, hier ein Artikel über § 241a StGB, der dafür da ist, daß politische Verdächtigungen, die zur Gefahr für Leib und Leben werden können, geahndet werden.

    Ich gehe jede Wette ein, daß man derartiges („Rassist“ & „Ausländerfeind“) in diversen Foren lesen kann. Bei Fällen, in denen ein Name mit dabeisteht, sollte es für den Richter wenig Arbeit sein, zu einem Urteil zu kommen.

    http://parteigruendung.myblog.de/parteigruendung/art/218317376/_241a_StGB_Politische_Verdachtigung

  29. Zuzüglich kommt noch, dass ORF TV und Radio „Staatsfunk“ sind. Alle Privaten in Österreich (ganz besonders was Radio betrifft) können nur davon träumen solche Marktanteile zu haben (das geht zumindest aus der letzten Statistik hervor), und es gibt ohnehin nur einen bundesweiten Privat-TV Sender (es gibt ein paar regionale -im Mürztal z.b. Mema TV-, aber die schaut doch ohnehin kein Schwein)

  30. Die Kinder und Jugendlichen lernen dort Dinge wie “Die Bemühungen um einen Dialog zwischen den Religionen und Integration sind nicht vereinbar mit dem Islam.”

    Wenn das UNSERE Kinder und Jugendlichen auch lernen würden, hätte ich nichts dagegen.

    Leider lügen wir sie an, dass sich die Balken biegen.

  31. #17 Eurabier (26. Okt 2007 21:57)

    Diese rotgefärbte Kuh sagt, dass die Verbindung zwischen der Türkei und Deutschland schon sehr lange besteht, sicher Claudia, besonders effizient während der Nazizeit, darum ist das auch ihre zweite Heimat.
    Sie hat gar keine Hemmungen, das zu sagen.

  32. Es ist unfaßbar wie weit wir wieder gekommen sind. Es ist gut, daß es PI gibt – damit man weiß, was in der Welt so passiert, was die Medien schlichtweg verschweigen.

    In Niedersachsen sagte mir eine Lehrerin, ihr wäre beim von Ministerpräsident Wulff eingeführten Islamunterricht nicht ein einziges Mal zur Kenntnis gekommen, daß eine Kontrolle des Islam-Unterrichtes in ihrer Schule stattgefunden hätte.

    Liebe Leute, der Islamunterricht ist nun auf deutsch, so daß er allgemein verständlich und „kontrollierbar“ wäre, aber es kontrolliert niemand (oder kaum einmal jemand) von den Nicht-Muslimen und von den Schulbehörden.

    Dies ist der echte Skandal: Wir haben nun eine offizielle staatliche Förderung der schulischen Verbreitung einer menschenverachtenden und in vielen Aussagen gewalttätigen und gefährlichen Weltanschauung („Religion“) des Islam – von deinen und meinen Steuergeldern.

    Wann fangen wir an, gegen den Staat zu klagen, damit wir nicht mitschuldig werden am kommenden Terror und der Verbreitung eines Geistes, der zunächst noch ungefährlich erscheint, aber sich immer stärker ausprägen wird, so wie es in vielen Ländern, angefangen in Israel, bereits der Fall ist.

    Aber kein Politiker hat bisher den Mut, die falsche Wegrichtung umzudrehen. Aber GENAU DAS MUSS PASSIEREN, damit wir in Deutschland nicht einen Links- oder Rechtsruck bekommen, und die Leute nicht gefährliche Randparteien wählen, nur weil sie mit all diesem politischen Unfug nicht einverstanden sind.

    Ich hoffe, daß immer mehr klar denkenden Menschen die Warnungen hier in PI verstehen, und nicht wieder wie die FAZ als „Radikale“ abtun.

  33. Gut ist, was dem Islam nützt”

    Die ethischen Grundlagen des Christentums und die des Islams sind fundamental verschieden. Ihre Betrachtung fördert ein tieferes Verständnis sowohl des Christentums als auch des Islams. Die Scharia behandelt vor allem die Ethik, meint Ayyub Axel Köhler, der Zentralratsvorsitzende und Sprecher des Koordinierungsrates der Muslime in Deutschland, und führt wörtlich aus: „Auf diese Ethik wollen wir nicht verzichten“. Grund genug also, um nach den Prinzipien zu fragen, die im Begriffe sind, unser christlich-abendländisches Wertesystem zu verdrängen und zu ersetzen.

    http://www.politicallyincorrect.de/2007/10/gut-ist-was-dem-islam-nuetzt/#comment-121577

  34. Mein Gott, wie sieht der denn aus, der Niggemeier. Das Foto enttäuscht mich. Es ist sehr unvorteilhaft aufgenommen.

  35. @#17 Eurabier
    Was war das denn??
    Die Fatima Roth spricht Tacheles.
    Sie brauch doch nicht gleich die ganze Türkei lieben…ein kleines Hündchen mit flinker Zunge ist auch nicht schlecht!
    Oder Zicklein….?
    Das weiß ihr Freund wohl besser.

  36. schön, mal wieder was von Dir zu lesen, Beate.
    Wenngleich die Information natürlich niederschmetternd ist.

    Aber @Eisvogel hat einen guten und richtigen Kommentar dazu abgegeben.

    Wenn die Kinder und Jugendlichen dort lernen, daß die Bemühungen um einen Dialog zwischen den Religionen und Integration nicht vereinbar mit dem Islam sind…….

    dann lernen deren Kinder etwas, was wir ja auch unserer Gesellschaft nahebringen wollen.

    E.Ekat

    Leider lügen wir sie an, dass sich die Balken biegen.

  37. Auch das Bild hätte man nicht besser auswählen können.(Mal nebenbei bemerkt)
    Ein kleines vermummtes Mädchen das die grüne Hasslektüre küsst…..sehr zutreffend.

  38. Liebe Leute, der Islamunterricht ist nun auf deutsch, so daß er allgemein verständlich und “kontrollierbar” wäre, aber es kontrolliert niemand

    Ähem… was soll man denn da kontrollieren?

    Was sollen die denn aus Sicht derer, die einen Islam-Unterricht toll finden und ihn eventuelle kontrollieren sollten, im Islam-Unterricht lehren?

    Die Evangelien?
    Die Torah?
    Das tibetanische Totenbuch?
    Das Grundgesetz?

    Oder vielleicht doch den Koran?

    Nun, ich schätze mal, letzeres TUN sie.

  39. @#106 D.N. Reb
    Ich bin zwar Wessie (Oberfranke), aber ich glaube, ich habe alles von Lem gelesen!
    Grüße von Chefpilot Pirx!

  40. @#115 civis germanicus sum

    Leider habe ich wegen meiner Wohnungsverkleinerung nicht mehr alle Lems. Aber die „Sterntagebücher“ und „Der futurologische Kongress“ haben es überlebt, der Rest steht bei Bekannten und wird hoffendlich gewürdigt. „Der Unbesiegbare“ war einer meiner Lieblinge. Schön, dass Lem nicht nur im „sozialistischen Lager“ gelesen wurde. 🙂

  41. GLÜCKWUNSCH ZU 5 MIO!!

    Zum Thema 68er: Die gehen ja nun auch schon dem Alzheimer-Alter entgegen. Die sind nicht (mehr) das Problem, sondern eine Jugend, die dumm gehalten wird oder einfach nur ignorant ist. Trauriges Fazit: Es müssen noch viele Abiturienten von Kulturbereicherern auf ihren Abi-Feiern besucht und viele Studenten/innen abends in der U-Bahn in direkten Kontakt mit Protagonisten der Religion des Friedens treten müssen, um ZUKÜNFTIGEN Eliten eine durchaus prägende Sozilisation zuteil werden zu lassen, die sich in einigen Jahren dann in entschlossenerem Handeln und Anwenden bestehender Gesetze rückäußert.

    OHNE ISLAM IST FIREDEN

  42. #17 Eurabier (26. Okt 2007 21:57)

    Da fehlen einem einfach die Worte für dieses
    unausprechlich blöde Gewäsch!!!!!!!!!!!!!

    Gahhhhhhhhh

  43. In Österreich haben wir die in Europa einzigartig kuriose Situation, daß der Islam offiziell anerkannte Religion ist. Das Gesetz geht auf das Jahr 1912 zurück, da Bosnien Teil Österreich-Ungarns war. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_%C3%96sterreich

    Daß diese Rechtssicherheit nun schamlos ausgenutzt wird ist jedem, der auch nur ein Auge offen hat klar und deutlich ersichtlich. Die Wiener Zeitung und ab und an auch „Die Presse“ schreiben durchaus sehr kritische Kommentare. Christian Ortner (Format und Wiener Zeitung), sowie Unterberger trauen sich regelmäßig kritische Artikel zu schreiben. Ich denke nicht, daß sie hier Gefahr laufen bedroht zu werden.

    ORF und die anderen Medien sind gleichgeschaltet, auch der Privatsender ATV ist linkslastig, sofern dort überhaupt politisch kommentiert wird (meistens zeigt er Realo-Soaps, Lugners, etc.). Das Unterrichtsministerium ist in Händen der SPÖ.

    Die hoffen auf eine Art gmiatlichn Austro-Islam, den es aber nicht geben kann. Wie dieser Artikel ja vortrefflich beweist. An die Grünen hierzulande mag ich jetzt gar net denken, da ich mir das Wochenende nicht verderben will. Die haben „an uandlichn Klescha“ auf gut österreichisch…

Comments are closed.