[youtube YD38SQ8srXw nolink]

Hat da jemand die Noten vertauscht oder war es Absicht? Zum Empfang des saudischen Königs Abdullah im Buckingham Palast spielt die Militärkapelle eine bekannte Melodie.

Unsere Bloggerkollegen vom islamkritischen Zwischenruf (Update: Der Blog wurde inzwischen deaktiviert!) haben gleich erkannt, worum es sich handelt:

König Abdullah von Saudi Arabien wird im Buckingham Palace empfangen. Die Militärkapelle spielt zur Begrüssung und jemand dort hat offensichtlich Sinn für Humor: Man spielt die Erkennungsmelodie des berüchtigten Darth Vader aus dem Star Treck. Dem dunklen Herrn der Sith, dem Meister der dunklen Seite der Macht.

Im weiteren Verlauf des Videos gibt es noch ein paar interessante Informationen über die Propagandatätigkeit der Saudis in Großbritannien.

PS: Darth Vader schnaubt zwar gefährlich, allerdings nicht im Star Trek, sondern in Star Wars.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Bedenkt man dabei die permanenten Bestrebungen der saudischen „Finanziers“ zur Ausbreitung des Islams (erst heute im aktuellen Spiegel wieder ein Bericht dazu), so kann man gar nicht anders, als ein „Evil Empire“ zu associieren. Und wir? Wir weichen zurück! Sehr passende Musikuntermalung…

  2. Nennt sich auch „Imperial March“ auf den Star Wars Soundtrack CDs (und taucht nicht nur für Vader auf, sondern, wie z.B. in Empire Strikes Back, auch wenn man die Flotte sieht.)

  3. Großartig, das sind doch die Briten, wie man sie liebt. Schön, dass es hier einmal eine Meldung aus England gibt, die sich nicht um die Abschaffung des Weihnachtsfestes oder ähnlichen Wahnsinn dreht. Dem Genie, das die Musik ausgesucht hat, sollte man einen hohen Orden verleihen.

  4. Treffende Musikauswahl, kann man nicht meckern. Wüsste zu gerne, was der Grund dafür ist? Keine Hymne in SA, weil haram? Oder einfach nur zu schexxxe?

    Demnächst auf Staatsempfängen – thematisch passende Filmmelodien…

    Putin – „Jaws“ (der weisse Hai)
    Bush – The Godfather (der Pate)
    Sarkozy – Terminator
    Merkel – Biene Maja…

  5. Leute es heißt nicht Star Treck sondern Star Wars bitte korregiert das

    im zitierten Original steht’s falsch, bei uns ist’s richtig – siehe PS

  6. Ab in den Tower mit den Luegnern ……….. und, wenn solche dort genug in den Schriften der Wahrheitsliebenden gelesen hat…. und wert wurde frei zu sein ….. von Beethoven gibts da einen beruehmten Chorgesang zur wiedergeschenkten Freiheit.

    Ansonst> Die Aktion ist so gut um sie wahr zu wuenschen ……. da der Text des Ansagers und der Taktstock des Dirigenten korrelieren machts mich glauben > ….. die habens WIRKLICH GEMACHT !

  7. … der etwas haarlosere, hellhäutigere Mann in der Fernseh-Diskussion mit der Brille hat gute Argumente – wer ist das?

  8. 🙂
    Es tut sich was in Great Britain!
    Rule Britannia!
    …never, never, never Britains will be Slaves.
    Stand up and fight!

  9. Ich mag das Wort nicht aber das ist wirklich nur… GEIL!

    …sowas würden unsere hirnverdrehten politischen Repräsentanten in Deutschland niemals zulassen!

    God save the Queen! 😉

  10. off-Topic: Profil mit Coverstory über „Das Frauenbild der Moslems“
    „Die traditionelle Rolle der Frau ist rückständig und unvereinbar mit unserem Weltbild. Eine kritische Analyse durch profil.
    siehe auch
    http://www.news.at/profil/

  11. Unfassbar, wie sich der perfide Musel in der Diskussion windet.
    Wie eine Natter im Würgegriff.
    Er pocht auf die Rechte der demokratischen, offenen Gesellschaft – um eben diese Rechte zu ihrer Vernichtung einzusetzen.
    Natürlich hat das alles nichts mit dem Islam zu tun. Nicht hier, nicht heute.
    Ist alles nur „historical context“.

    Vielleicht sollten wir einmal unseren „historical context“ auspacken…

    Die Briten werden an ihrer Toleranz ersticken.
    Noch vor uns. Ich hoffe, wenigstens als mahnendes Beispiel.

  12. Gewagt… vielleicht zu gewagt. Der für diese Musikauswahl Verantwortliche wird wohl bald seine Bärenfellmütze nehmen müssen, da er 1,4 Milliarden Muslime beleidigt hat. Ob diese wirklich beleidigt sind oder nicht, weil sie „Star Wars“ nie gesehen haben, spielt dabei ebensowenig eine Rolle wie bei den dänischen Karikaturen.

    Zu der Liste von Musikstücken, die demnächst gespielt werden, könnte man noch hinzufügen:

    Psycho
    Spiel mir das Lied vom Tod
    Eyes Wide Shut
    Schindlers Liste
    Akte X – Die Wahrheit ist irgendwo da draußen
    etc.

  13. Hehe, Star Wars Imperial March, wie passend, wie passend.

    Das alte Europa, die alte Republik, ist in Aufruhr. Eine dunkle Epoche beginnt sich am Horizont für Europa abzuzeichnen. Das islamische Imperium…

    Die Sith ziehen im Hintergrund die Fäden (Hallo Saudis)

    http://www.youtube.com/watch?v=uYHGsmlmjLk

    Die Jedis (die islamkritischen Blogs) werden aber nicht kampflos untergehen!

    😉

  14. Die Saudis haben aber genug Penunzen und Europa nicht.

    Leicht abzusehen, wer die Macht behält und stabilisiert.

    Es ist so, wenn man genau hinsieht.

    Nun jagt mich nicht gleich fort wie sonst manchmal , wenn es unangenehm wird .

  15. Haha ,“Das Boot“- fragt sich wer diesesmal England im Kampf gegen das Böse den Rücken freihält?
    Könnte mir vorstellen das die dummen Deutschen
    oder „the huns „einfach keine Lust haben ihre
    Soldaten im Kampf gegen den Kommunismus o sorry gegen den Islam diesesmal zu opfern.
    Mal sehen wie die Engländer mit einem fundamentlistischen Pakistan umgehen, welches reichlich Atomwaffen besitzt- bye bye Great Britain /Europe

  16. #21 Black Elk (05. Nov 2007 23:21)

    Nichts hält ewig 🙂
    Öl auch nicht 🙂
    Öl kann man nicht trinken 🙂
    Wasser schon 🙂
    Das haben wir 🙂

    Und um die vom Westen installierten Entsalzungsanlagen zu betreiben, dazu sind sie ohne Hilfe zu einfältig.

    Also Fazit: Kommt Zeit kommt RAT. 🙂
    Und, wer zuletzt lacht, lacht am besten 🙂

  17. @ karlmartell

    „Wir“ haben unser ganzes Wissen bzgl. Meeresentzalzungsanlagen an die „Kunden“ verkauft und noch vieles mehr.
    Damals hieß es „Entwicklungshilfe“.

    Nur zum „Spaß“ eine Prophezeihung von Alois Irlmeier …“Europa wird von der Landkarte verschwinden“.

    Bisher hatte er eine unheimlich hohe Trefferquote .

  18. #29 Black Elk (06. Nov 2007 00:13)

    600 Jahre hat der Westen Kulturvorsprung.
    Die sind nicht aufzuholen. Nicht vom Islam.
    Der Nachwuchs der Moslems in Deutschland zeigt das sehr deutlich.

  19. Es war ein Staatsbesuch und es war nicht gut, ihn so zu empfangen.

    Stellt euch einmal vor unsere liebe Kanzlerin würde im Orient empfangen werden mit dem Radetzki-Marsch oder wirklich mit der Biene Maja.

  20. @ karlmartell

    Die alten Ägypter steckten damals schon die alten Germanen in den „Sack“ mit Wissen und
    Nau Hau 😉

  21. #33 Black Elk (06. Nov 2007 00:28)

    Und weil sie nicht intelligent genug waren, die Ägypter, sind sie heute eben das, was sie sind.
    Und die Germanen stecken sie in den Sack, technisch, wissenschaftlich, menschenrechtlich, lebensqualitätsmässig usw.usw.usw.

    Huch, ich vergaß, sie produzieren eine riesige Quantität an Menschen. Die Germanen legen da mehr Wert auf Qualität, inbesondere die Ausbildung betreffend und die Verantwortlichkeit.

    Jo jo, so gehts. 😉

  22. @ karlmartell

    🙂 dann wollen wir mal wünschen, daß Qualität vor Quantität geht, obwohl ich glaube, daß der Zug abgefahren ist bzw. schon ungebremst den Berg runter rattert.

  23. #33 Black Elk (06. Nov 2007 00:28)

    @ karlmartell

    Die alten Ägypter steckten damals schon die alten Germanen in den “Sack” mit Wissen und
    Nau Hau

    -stimmt nur da waren sie noch keine Moslems-

  24. #35 Black Elk (06. Nov 2007 00:51)

    Du hast Recht. Der Zug für die Moslems in Deutschland ist endgültig abgefahren.
    Wie gerne hätte man gesagt, dass sie wirklich in Deutschland angekommen sind, sich an der deutschen Gesellschaft beteiligen, sich sozial engagieren, aus ihren Kindern sorgfältig erzogene Erwachsene werden liessen, gebildet und erfolgreich in der Arbeit.
    Aber leider, nichts von alledem kann man sagen. Die Moslems, mit wenigen, sehr wenigen Ausnahmen, sind ungebildet, proletenhaft, renitent und kriminell.

    Irgendwie können die Eltern die Kinder wohl nicht erziehen, vielleicht liegt es daran, dass sie selbst meistens so ungebildet sind.
    Sie können nicht mal die Sprache. Traurig ist das.

    Aber, wir haben alles versucht. Hat leider nicht geklappt und so ist es besser, wenn man sich trennt. Man bleibt ja auch nicht mit einem Freund zusammen, den man nicht mag.

  25. Etliche arabische Nationalhymnen (z.B. VAR) basieren auf Melodien europäischer Komponisten.
    Wie sollte es auch anders sein oder kennt jemanden einen arabischen Kompnisten, der etwas Hörbares komponiert hat ?

  26. Tabro,
    Es gab im alten Ägypten Musikinstrumente:

    Klappern aus Holz und Elfenbein, 6-saitige Harfen, 5-7 saitige Leiern, Trommeln aus Tierfellen,

    eine Oper mit Klappern und Harfe und Leier und Trommeln, ein Ohrenschmaus. 😉

  27. Das ist doch ein joke, oder? Ich kanns mir eigentlich nicht vorstellen, dass das wahr ist. Sicher eine nachträgliche Montage, irgendjemand hat die saudische Hymne überspielt mit dem Darth Vader-Thema.

    Zu schön, um wahr zu sein…

  28. Wir können uns ähnlich wie die Islamisten natürlich noch steigern darin den seit ca 1500
    Jahren herrschenden Stillstand dieses faschistioden Systems zu beschreiben , aber besser wäre es mal über Lösungen nachzudenken welche keine Kriege oder Toten beeinhalten.
    Wie kann man Europa ohne Konflikt aus dieser jetzt schon demographisch mehr oder weniger festgefahrenen Situation retten? Denke mal jeder merkt ,das Politiker rein aus Verzweiflung ,den Kurs weiterfahren weil sie einfach keine Lösung mehr wissen.

    Zumal mit der Zeit immer mehr islamische Länder Atomwaffen für ihr Beleidigtsein anwenden werden.

  29. #43 Akkon (06. Nov 2007 01:25):

    >Wie kann man Europa ohne Konflikt aus dieser jetzt schon demographisch mehr oder weniger festgefahrenen Situation retten?

    Alle, die keine Moslems sind, müssen mehr Kinder kriegen. Das Zuwanderungsrecht muß (leider) weiter verschärft werden. Staatsbürgeschaft auf Probe. (Schwer) Kriminelle mit Zugewanderte müssen abgeschoben werden.

  30. @ Cyrus_Cero

    Ja, die gibt es mit Trompete ( nur ein ganz klein wenig Kirchenorgel sollte dabei sein)

    Aber Blasmusik ist es schon , wenn man davon ausgeht, daß eine Trompete ein Blasinstrument ist 😉

  31. @ karlmartell

    es muß funktionieren, daß ein Nebeneinander in Frieden gewährleistet ist.

    Eine Vermischung, wie von vielen „Unseligen „angestrebt wird, das kann natürlich nie funktionieren.

  32. KEINE MOSLEMS MEHR

    @43 Akkon

    ganz einfache neue Reglung bei der Zuwanderung:

    KEINE MOSLEMS MEHR

    und dann anfangen mit Ausschaffen bei jeder Gelegenheit. Und, natürlich: keine Wurfprämien – vulgo: Erziehungsgeld, Betreuungsgeld, Kindergeld, etc. – mehr für das anatolische Prekariat.

  33. @ #47 Black Elk

    es muß funktionieren, daß ein Nebeneinander in Frieden gewährleistet ist.

    Sag’s ihnen.

  34. Wo findet hier die Diskussion über den Ausstieg von einem wichtigen POLITICALLYINCORRECTem statt.

    Wieso ist das nicht eine große Meldung und Diskussion?

  35. Es ist schon interessant, sich die Kommentare auf Youtube durchzulesen. All die kleinen Verteidiger des Islam kommen aus ihren Löchern. Natürlich hätten die nie den Mut das auch von Angesicht zu Angesicht zu tun.

    So wie die kleine, die gerade versucht zu erklären das Islam Frieden sei. Und das wir alle nichts über moslemische Frauen wüssten. Oh jaaaaa… Ganz sicher.

    Wie ich schon einmal sagte… Ich bin so froh, dass meine Heimat nur etwa 60 bis 70,000 Musels hat (bei knapp 120 Millionen Gesamtbevölkerung) Und es werden so leicht auch nicht mehr, dank der neuen Gesetze. Fingerabdrücke und Fotos bei Einreise, jawohl meine Herren, so wird’s gemacht (Ironie dabei, ein sehr guter Freund wird nun nächstes Jahr endlich heiraten und dann mit seiner Frau in ihrer/meine Heimat leben und er sagte, dass diese Erfassung doch eine gute Idee sei; tja, dann muss er nur noch dafür sorgen, wenn er dann einmal die Staatsbürgerschaft will, nicht zu viele Strafzettel zu bekommen und die Überprüfung durch die Polizei zu überstehen (die Sprache spricht er ohnehin fliessend); solche Zuwanderer mag man).

  36. Zur Einweihung des Kaiser-Wilhelm-Kanals (heute Nord-Ostseekanal) im Jahre 1895 erschienen Kriegsschiffe vieler Nationen, die bei ihrer Passage in Rendsburg durch eine Militärkapelle mit der jeweiligen Nationalhymne begrüsst wurden.

    Als, nicht angemeldet, auch ein türkisches Kriegsschiff auftauchte, hatte der Kapellmeister ein Problem, denn die Musiker hatten die Noten für die Hymne des unerwarteten Gastes nicht dabei.

    Kurz entschlossen ließ er, wohl durch die Flagge inspiriert, „Guter Mond, du gehst so stille“ spielen.

    Heutzutage geht dieser Mond nicht mehr so stille…

  37. Da fällt mir doch glatt was dazu ein.

    Der UN-Botschafter von Saudi Arabien hat gerade eine Rede beendet und geht nach draussen in die Lobby wo er Präsident Bush trifft. Der Saudi flüstert: „Mein Sohn hat diese „Star Trek“ Serie gesehen, und darin gibt es Russen, Schwarze und Asiaten, aber keine Araber. Er ist darüber sehr aufgebracht. Er versteht nicht, warum es in Star Trek keine Araber gibt.“ Präsident Bush lacht, lehnt sich näher an den Saudi heran und flüstert zurück: „Das kommt daher, weil es in der Zukunft spielt…“ 😉

  38. Nicht schlecht. Aber ich bin da doch mehr für duetsches Liedgut. geh doch zu Hause du alte Sch… 😉

Comments are closed.