Vaclav KlausDer tschechische Präsident Vaclav Klaus ist wohl der einzige europäische Staatschef, der den Mut hat, sich öffentlich kritisch zum Thema Klimawandel zu äußern – wofür er von den deutschen Massenmedien reichlich Prügel einstecken muss. In diesen Tagen erscheint sein Buch „Blauer Planet in grünen Fesseln“ (Verlag Carl Gerold’s Sohn, Wien). In einem lesenswerten Interview mit der Wirtschaftswoche äußert sich Klaus auch zum Klimaschutz-Einsatz von Angela Merkel.

Auszug:

Herr Präsident, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt sich während ihrer Staatsbesuche auf der ganzen Welt für den Klimaschutz ein. Überall findet sie Gehör. Nur bei Ihnen nicht. Warum?

Vaclav Klaus: Die unfaire und irrationale Debatte über die globale Erwärmung ärgert mich. Das Thema entwickelt sich mehr und mehr zum grundsätzlichen ideologischen Konflikt unserer Gegenwart.

Frau Merkel hat sich einer Ideologie verschrieben?

Sie glaubt vermutlich an diese Ideen. Das überrascht mich. Denn gerade als ausgebildete Physikerin ist sie doch ohne Zweifel fähig, umstrittene Hypothesen zu prüfen. Aber das zeigt eben auch, dass es hier gar nicht um Wissenschaft geht. Die Klimaschutz-Bewegung verkörpert eine neue Ideologie. Erstaunlich, dass gerade Frau Merkel diese vertritt – sie hat doch selbst in einer sozialistischen Gesellschaft gelebt. Sie kennt doch die Gefahr, die mit solchen gegen die Freiheit gerichteten Ideologien verbunden ist.

Halten Sie die Bundeskanzlerin für eine Weltverbesserin?

Ich möchte nicht Frau Merkel analysieren. Die Welt verbessern, das wollen Utopisten. Für Politiker sind Utopien aber manch- » mal eine ausgezeichnete Sache, denn dadurch können sie sich mit der entfernten Zukunft beschäftigen und müssen sich nicht mit dem Tagesgeschäft herumärgern. Solche Politiker sind Eskapisten, sie wollen der Wirklichkeit entfliehen. Das Thema Klimawandel eignet sich hervorragend für diese Flucht, denn da kann man 50 oder sogar 100 Jahre in die Zukunft planen, Visionen entwickeln – ohne dass der Wähler die Folgen kontrollieren kann.

Eine Flucht wovor?

Politiker fliehen vor der Leere, vor ihrer eigenen Ideenlosigkeit. Sie haben keine Inhalte, mit denen sie die Gegenwart füllen könnten.

Gilt das auch für den amerikanischen Präsidenten George W. Bush, der sich inzwischen ebenfalls für das Klimathema zu erwärmen scheint?

Bush und ich haben einige Male darüber gesprochen. Bei unserem letzten Treffen in New York am Rande des UN-Klimagipfels im September hat er mich gefragt: „Vaclav, wo ist dein Buch? Ich warte schon darauf“ (lacht). Als Amerikaner sieht er das Ganze etwas pragmatischer. Amerikaner waren nie an Utopien interessiert.

» PI vom 15.2.07: Václav Klaus: “Global Warming ist ein Mythos”

(Spürnase: JJPershing)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

68 KOMMENTARE

  1. Frau Merkel hat genau geschnallt, wie sozialistische Überzeugungsarbeit funktioniert:

    „Bist Du etwa für den Klimawandel, Genosse? Bist Du dafür, dass die in Südafrika keinen Cabernet mehr anbauen, sondern in Hamburg? Willst Du wirklich, dass die Gletscher schmelzen und das Poleis? Und die Knuts? Was soll aus den ganzen niedlichen Knuts werden? Sollen die alle ersaufen? Willst Du etwa wirklich, dass die Nordpassage das ganze Jahr über schiffbar wird und sich die Treibstoffkosten für Seetransporte nach Asien verringern? Willst Du das, Genosse? Und was soll aus den Sibiriern werden, wenn der Tundraboden taut? Sollen die wirklich leichter an die Rostoffe kommen? Und die Grönländer? Sollen die wieder Ackerbau betreiben? Das waren finstere Zeiten damals, willst Du die etwa wiederhaben?“

    Frau Kanzlerin hat geschnallt, wie der Sozialismus funktioniert. 🙂

  2. OFF TOPIC:
    Vorab: Ich hab dies an PI als Mail gepostet, wurde aber nicht als Artikel veröffentlicht. Schwer verständlich für mich, sollte man diesen Tayquiyya-Lügenern doch live unangenehme Fragen stellen.

    Wird die Friedenskraft des Islam unterschätzt?
    Aiman A. MAZYEK, Generalsekretär vom Zentralrat der Muslime, und V.i.S.d.P dessen Internetseite – siehe hier:
    http://zentralrat.de/2593.php – bietet Taquiyya vom allerfeinsten am Mittwoch den 14. November 2007 , 20:00 bis 21:30 Uhr in diversen Volkshochschulen im erweiterten Umland von Stuttgart und direkt live in Karlsruhe.
    Es wird veranstaltet vom Roncalli-Forum Karlsruhe und dem Kultusministerium Baden-Württemberg. Teilnehmende VHS-Schulen sind ESSLINGEN, NÜRTINGEN, LEINFELDEN-ECHTERDINGERN, FILDERSTATT, WINNENDEN, KIRCHHEIM-TECK, RAVENSBURG und RONCALLIFORUM-KARLSRUHE. Die Veranstaltung findet im Karlsruher-Roncalli-Forum statt, und wird per Online-Videokonferenzschaltung an die teilnehmenden VHS übertragen.
    http://www.roncalli-forum.de/Veranstaltungssuche.400.0.html?&id=400&tx_bwkursboerse_pi1%5BKURS_NR%5D=318&tx_bwkursboerse_pi1%5Bfunction%5D=5
    Es handelt sich um eine Online-Veranstaltung über die großen Weltreligionen. Die ersten zwei Online-Veranstaltung waren von wenigen Besuchern besucht (überall eine einstellige Zahl). Und sie kämpfte bei der ersten Online-Konferenz mit erheblichen Online-Qualitätsproblemen, da vor allem der Referent und auch die örtlichen Volkshochschulen akustisch kaum verständlich waren. Bei der zweiten Ohline-Konferenz hat es sich gebessert. Der Eintritt beträgt nur 4 Euronen, und ist es wohl allemal wert Herrn Mazyek ein paar Fragen zustellen, welche er in seinen TV-Shows nicht gestellt bekommt. Erkundigt euch bitte an der jeweiligen VHS, ob überhaupt eine Anmeldung notwendig ist, oder ob es nur die Abendkasse (am wahrscheinlichsten) gibt und kommt bitte recht zahlreich. Diesmal ist der Islam dran, und wer ist besser geeignet als unser beliebter Friedensfürst Aiman A. Mazyek uns über die Religion des Friedens aufzuklären, über das Thema des Abends: „Wird die Friedenskraft des Islam unterschätzt?“. Auf die Antwort können wir gespannt sein, ist sie ja bei dieser Fragestellung noch ungewiss, letztendlich ist es ja eine Fragestellung. Vielleicht sagt der neutrale Referent Mazyek „Ja“ oder auch „Nein“? Mal abwarten.

    Am besten listen wir mal die Fragethemen hier auf, und ergänzt was ihr fragen werdet:

    > Thema Abu Bakr Rieger, der Holocaustbefürworter, der verschieden redaktionellen Artikeln auf Herrn Mazyeks ZDM-Homepage http://zentralrat.de/3035.php schrieb auf:
    http://watchblogislamophobie.wordpress.com/2007/09/17/unser-leser-ingo-a-hat-eine-frage-an-abubakr-rieger-und-an-das-watchblog
    Warum distanzieren sie sich nicht vom Holocaustbefürworter Abu Bakr Rieger, sondern legen Wert auf folgende Stellungsnahme von ihnen auf watchblogislamophobie.wordpress.com wo Herr Mazyek schreiben lies …..wir nutzen in unterschiedlichen Zeitabständen seine Artikel, zu denen wir selbstverständlich auch stehen, jedoch kann von Publizieren hier keine Rede sein……

    > Anderes Thema Menschenrechte/Grundgesetz ist die „Islamische Charta“ auf der Startseite vom Zhttp://zentralrat.de/3035.php aufgeführt. Wo alles unter dem Schariavorbehalt ist.

    > Warum bekennt er sich nicht uneingeschränkt zu UN-Menschenrechtskonvention von 1948 siehe
    http://www.un.org/Depts/german/grunddok/ar217a3.html
    sondern stellt mit der „Islamischen Charta“ alles unter den Schariavorbehalt.

    > Dazu Punkt 6 . Warum gleiche Lebensaufgabe Mann/Frau und nicht gleichberechtigt?

    > Punkt 10 Das Islamische Recht verpflichtet Muslime in der Diaspora. Warum lokale Rechtsordnung? Und nicht Grundgesetz und den darüberstehenden Werten? Und warum behalten Sie die Möglichkeit vor die Scharia einzuführen, wenn sie nicht mehr in der Minderheit sind?

    > Punkt 13 Es besteht kein Widerspruch zwischen der islamischen Lehre und dem Kernbestand der Menschenrechte. Da habt ihr schon manche Fragen. Bitte posten.

    > Punkt 21 Parteipolitisch neutral Zitat:“Die wahlberechtigten Muslime werden für diejenigen Kandidaten stimmen, welche sich für ihre Rechte und Ziele am stärksten einsetzen und für den Islam das größte Verständnis zeigen.“ Sie haben sicher die Demokratie gar nicht verstanden mit dem Rot/Schwarz/Grün/Gelb-Parteinespektrum. Das ist so wie wenn im baden-württembergischen Landtag zwei Fraktionen sitzen – eine badische und eine württembergische – und sich permanent gegenseitig Scharmützel liefern. Im Großen sieht man dies ja im Irak. Das Wesen einer demokratischen Parteienlandschaft, ohne ethnische Gruppierungen, sondern Sachorientiert haben Sie überhaupt nicht verstanden.

    > Warum habt ihr laut Impressum
    http://zentralrat.de/2593.php
    Yussuf Islam, alias Cat Stevens als Ehrenmitglied, einem berüchtigten Islamisten, der aus religiösen Gründen keiner Frau die Hand gibt?

    > Sicher bringt er die „Friedenssure 5.32“ unvollständig.
    Hier die komplette Sure mit der anschließenden Gewaltsure:

    M. A. Rassoul Sure 5.32
    Deshalb haben Wir den Kindern Israels verordnet, daß, wenn jemand einen Menschen tötet, ohne daß dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne daß ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, es so sein soll, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten. Und Unsere Gesandten kamen mit deutlichen Zeichen zu ihnen; dennoch, selbst danach begingen viele von ihnen Ausschreitungen im Land.
    5.33
    Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, daß sie getötet oder gekreuzigt werden oder daß ihnen Hände und Füße wechselweise abgeschlagen werden oder daß sie aus dem Lande vertrieben werden. Das wird für sie eine Schmach in dieser Welt sein, und im Jenseits wird ihnen eine schwere Strafe zuteil.

    Oder die Übersetzung der weltgrößten und renomiertesten Islamuniversität Azhar Universität Kairo, Ägypten
    5.32
    Deswegen schrieben wir den Kindern Israels vor, daß jeder, der einen Menschen tötet – es sei denn als Vergeltung für Mord oder Unheilstiftung auf Erden – gleichsam die ganze Menschheit tötet; und wer einem, den der Tod bedroht, zum Leben verhilft, der hat gleichsam der gesamten Menschheit zum Leben verholfen. Wir haben ihnen unsere Gesandten mit den klaren Darlegungen geschickt, und viele unter ihnen haben trotzdem Maßloses auf Erden begangen.
    5.33
    Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden. Wegen Wegelagerei und Raub ohne Mord soll man ihnen Arm und Bein wechselseitig abschneiden, und wegen Verbreitung von Panik soll man sie des Landes verweisen. Das ist für sie eine schmachvolle Erniedrigung auf Erden, und im Jenseits erwartet sie eine überaus qualvolle Strafe.

    > Bitte weitere Themen posten, und dann natürlich ihn persönlich am 14. November fragen.
    Und nochmal: Warum dies kein Artikel auf PI wert ist ist für mich nicht nachvollziehbar.

  3. Vaclav Klaus‘ Mut beeindruckt. Es ist ja schon schwer, sich als freier und „rebellischer“ Publizist gegen den Mainstream zu stellen. Aber so eine Haltung von einem Politiker erfordert Mut, Rückgrat, Integrität. Wie viele Politier haben heute noch den Mumm, sich gegen die linke Ideologie zu stellen? Bush, (früher) Blair, John Howard und Klaus.

    Tja, dagegen sieht unsere Angie richtig alt (und rot) aus. Wäre bloß Stoiber schon 2002 Bundeskanzler geworden…

  4. Sehr gut, sehr treffend: Eskapisten.

    Die brauchen sich in fünfzig Jahren auch nicht mehr um ihr dummes Geschwätz von heute kümmern.

  5. Kann es sein , daß Herr Vaclav Klaus ein Besserwisser und Spinner ist ?? Allein gegen den Rest der Welt , alle Anderen sind Deppen .

  6. @#8 Toronto

    Es gab ja mal einen Deppen, der hat gerufen „Und sie bewegt sich doch!“

    Schön, heute weisst Du, dass das kein Depp war. Nein, Du weisst es nicht, es ist nur gesellschaftlicher Konsens, zu sagen, die Erde dreht sich um die Sonne, wie es davor Konsens war zu sagen, die Sonne dreht sich um die Erde.

    Genau so ist es mit der Vorstellung, Frau Merkel könne den Klimawandel oder die Erderwärmung stoppen. Es ist Konsens, dass sie es anscheinend vermag. Wenn sie auch nichts vermag aber das vermag sie. 🙂

  7. Liebe Leserinnen und Leser.

    In der Schweizer Wochenzeitung „Weltwoche“ findet sich ein Interview mit dem bekannten US-Klimaforscher Richard S. Lindzen. [1]

    Unter dem Titel: „Ich hoffe, das hört bald auf“, wird mit dem Klimahysterismus gnadenlos abgerechnet. Lindzen hält den Öko-Pfaffen Al Gore ganz zurecht für einen Hysteriker. Er beschreibt, wie Wissenschaftler unter Druck gesetzt werden und welche finanziellen Interessen der Öko-Pfaffe Al Gore verfolgt.

    Auszug:

    Weltwoche: „Was wollen Sie sonst tun? Denn Sie haben es schwer gegen einen Oscar-Gewinner Al Gore, der Sätze sagt wie: «Auf dem Spiel steht nicht weniger als das Überleben der menschlichen Zivilisation.“

    Lindzen: „Es steht mehr auf dem Spiel, nämlich Firmen wie Generation Investment Management, Lehmann Brothers, Apple, Google, bei allen hat Gore starke finanzielle Interessen. Al Gore ist eine Kombination von Verrücktheit und Korruption.“

    Da trifft der Wissenschaftler, der am Massachusetts Institute of Technology (MIT) das Klima erforscht, aber voll ins Ziel.

    Schöne Grüße
    Jochen Trebmann

    jochen.trebmann@yahoo.de

    [1] http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=16206

  8. @#8 Toronto
    Vaclav Klaus gegen den Rest der Welt. Tja, wie sagt man so schön, Mehrheit ist Blödsinn, Intelligenz ist stehts nur bei wenigen gewesen. Wer der Masse hinterher läuft, entscheidet sich Wahrscheinlich für eine Sackgasse.

  9. Off toopic aber nichtsdestotrotz
    absoluter Lesebefehl!!!

    […]Deutlich wird vielmehr bei der SPD die Rückkehr zu einem Freiheitskonzept der klassischen, das heißt linksextremen SPD, das man nur als „eigentümlich“ [Miller] bezeichnen kann. Freiheit reduzierte sich dabei auf die Freiheit eines Kollektivs – nunmehr nicht mehr „Klasse“, sondern
    „Wertegemeinschaft“ – im Rahmen eines Gleichheitsverständnisses.
    Es läuft darauf hinaus, dass jeder gleich denkt und gleich fühlt.
    Wer dies nicht tut, den betrachtet die SPD in Kooperation mit der Linken als „rechtsextrem“. Und
    derartigen Personen wird guten „demokratischen“ Gewissens das Recht bestritten, „sagen, schreiben und machen zu dürfen, was sie wollen.“ Mit dem Bestreiten der Meinungsfreiheit,
    etwa durch mehr oder weniger gewaltsame Verhinderung von Parteikongressen, durch die Aufforderung zu Strafverfolgung, Disziplinarverfahren, ja Grundrechtsaberkennungen
    wegen „Gedankenguts“ werden die Konturen linksextremer Politik deutlich, deren konsequente Umsetzung durch Regierungskoalitionen aus SPD und Linke erst noch bevorsteht.

    Dabei werden SPD-Leute durchaus nicht davon abgeschreckt, dass die PDS auch in amtlichen
    Verfassungsschutzberichten noch immer unter „Linksextremismus“ aufgeführt wird. Dies wird dann allerdings bald nicht mehr der Fall sein. Soviel zum Erkenntniswert staatsideologischer
    Begriffsbildung. Die heute „gegen rechts“ zu beobachtende Schaffung eines staatlichen Feindbildes sollte im Lichte der damaligen SED-SPD-Dialogbereitschaft eine dringende Warnung sein.

    Wäre das nicht ein Thema für PI? Label: Grundgesetz

  10. Klimawandel… BS…

    Heute ist der 11. November. Heute vormittag gab es Schneesturm in Wien, mit Massen Schnee. Reiteralm Steiermark: leich 1 Meter Neuschnee; Kapfenberg, Steiermark: Schnee (liegt zw. 500 und 700 Metern)

    Soviel zur „globalen Erwärmung“

    Und natürlich vergessen all die „grossen“ Politker, wenn’s ums Klima geht, IMMER das sog. „global dimming“, das den Wissenschaftlern durchaus Kopfzerbrechen bereitet.

  11. Liebe Leserinnen und Leser.

    „…Als die „Klimawissenschaftler“
    von den Politikern (IPCC) die Aufgabe übernahmen, mit Modellrechnungen die angeblich durch Kohlendioxid verursachten Klimaveränderungen zu berechnen, haben diese Leute sehr bewußt gelogen und die Öffentlichkeit betrogen, da sie genau wußten, daß nie realitätsnahe „Rechnungen“ möglich sind und sein werden…“

    Das schreibt Prof. Dr. Gerhard Gerlich vom Institut für Mathematische Physik der Technischen Universität Braunschweig in seiner wissenschaftlichen Beweisführung von der Unmöglichkeit eines CO2-verursachten Treibhauseffekts.

    Diese Beweisführung der Unmöglichkeit eines CO2-verursachten Treibhauseffekts, die auf mathematisch exakten Aussagen fußt, sollte man eigentlich jedem Politiker um die Ohren hauen.

    Schöne Grüße
    Jochen Trebmann

    jochen.trebmann@yahoo.de

    http://www.schmanck.de/gerlich/Muenster.pdf

  12. Her Klaus ist mutig…
    verkehrte Welt, ín der es MUT braucht für die Äußerung allerbanalster Fakten.

    Wer sich nur ein ganz klein wenig mit der Materie befasst, MUSS zu dem Schluss kommen, dass wir alle, wir als Konsumenten, Opfer eines globalen Betrugs sind: Opfer des Zertifikatehandels, an dem verbrecherische Börsianer mindestens so gut verdienen werden wie derzeit am überzogenen Ölpreis, Opfer von Dämmwahn (einschl. nicht absehbarer Gesundheitsschäden) und Financiers einer Pseudowirtschaft, die mit alternativen Energien und vorgeblich umweltfreundlichen Techniken, die niemand wirklich braucht, ein Schweinegeld verdienen will…

    WIE STOPPT MAN DEN RASENDEN D-ZUG, DER UNS ALLE RUINIEREN WIRD?? WG „KLIMASCHUTZ“??

  13. Gott sei Dank, es gibt also noch in good old europe Menschen, die vernünftig und gründlich denken, ohne sich schnell und bequem einer Ideologie anzuschließen, und dies dann auch gegen den Mainstream mit ihren Möglichkeiten bekannt machen. Bravo, Herr Klaus!!
    Mal sehen, wann die nächste Eiszeit kommt. Je eher, desto besser, damit sich viele Klimaexperten und Verdummungsverantwortlichen den Arsch richtig abfrieren.

  14. Jeden Sturm nehmen die Grünen zum Anlass um weitere Umweltabgaben zu pushen. Und mit dem Geld werden dann weitere „studien“ in Auftrag gegeben und weitere gut dotierte Pöstchen in der Klimakatastrophenindustrie finanziert.

  15. V.Klaus ist keinesfalls der Einzige, der sich abfällig über die grassierende Klimahysterie äußert, er ist als europäischer Staatschef nur derjenige, der aus der Koalition der anderen ausschert und eine eigene Meinung vertritt. Es gibt schon seit einiger Zeit seriöse Wissenschaftler und auch lesenswerte Publikationen von diesen über den Riesenbetrug, der mit der Klimahysterie entfacht wurde und immer noch wird.
    Al Gore ist ja nun als Bock zum Gärtner gemacht worden, um seinen Lügenfilm immer weiter publizieren und vor allen gewinnbringend verkaufen zu können. Aber mit der Wahl der Friedensnobelpreisträger hatten die Schweden schon öfter mal sehr schlechte Ideen, schließlich hat ein Massenmörder wie Arafat den Preis auch bekommen……#
    Ich hoffe nur, daß Leute wie Herr Klaus weiter gehört werden und auch bei vielen anderen Menschen die Einsicht kommt, daß man hier konsequent und skrupellos über den Tisch gezogen wird.

  16. Lieber Präsident Vaclav Klaus,

    danke für Ihre mutige Stellungnahme! Endlich jemand der sich der Wahrheit verpflichtet fühlt und diesen ganzen Unsinn hinterfragt. Wenn die Welt wirklich wärmer werden sollte, dann kann das der Mensch bestimmt nicht verhindern, in dem versucht, an CO2-Werten herumzudrehen. Diese folgen den Temperaturschwankungen nämlich nur, und nicht umgekehrt. Al Gore ist einer der schlimmsten Lügner der Erde und hat auch keinen Nobelpreis verdient.

    MfG Jörg ….

  17. Vaclav Klaus ist einer der Offiziere, der beim Untergang der Titanic rechtzeitig die Rettungsboote zu Wasser gelassen hätte.

  18. melius est ut scandalum oriatur, quam veritas relinquatur
    besser Anstoß erregen, als die Wahrheit verlassen
    Papst Gregor

  19. Eine gebildete Persönlichkeit wie sie Europa braucht.

    @PI löscht doch mal diese ständigen off topic copy & paste Beiträge von einigen um Aufmerksamkeit heischenden Kommentatoren.

  20. Kompliment für das Interview, Herr Prof. Vaclav Klaus!
    Nur, warum mußte ihr Land eigentlich unbedingt der korrupten und sozialistischen EU beitreten? Warum haben Sie nicht gemeinsam mit Estland, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien und Ukraine einen EIGENEN Wirtschaftsblock gebildet? Vielleicht mit der Schweiz und Norwegen?

    Was ist jetzt mit den anderen 24 EU-Ländern? Die kriechen alle Frau Merkel und Herrn Sarkozy in den Arsch, wie es Chirac befohlen hat?

    Wieso hat Tschechien nichts gegen den Beitritt der EU zur Türkei?

    So lobenswert und gut Ihr Interview bzgl. Klimalüge von Gore, Merkel und Co. auch ist: Wo sind die Taten, Herr Klaus? Wo ist die europäische Alternative zur kommenden EU-Diktatur, wenn Sie keine aufbauen?

    Leider sind die einzigen EU-Kritiker, die Kaczynski-Brüder aus Polen, nicht mehr an der Macht, und der Nachfolger Tusk dürfte auch ein klassischer EU-Arschkriecher sein wie Sie, Herr Klaus.

    Sie, die 12 Beitrittsländer, hätten die Chance, der EU mal ordentlich Feuer unter den Hintern zu machen. SIE sind die letzte Hoffnung der sonst völlig korrupten EU. Wenn SIE es nicht schaffen, EU-Kommission und EU-Gerichtshof wachzurütteln, wer dann? Es ist sonst keiner da.

    Können Sie neben guten Interviews auch gute Politik machen, Herr Präsident Klaus?

  21. Super Interview!
    Macht mir die tschechische Politik gleich viel sympathischer trotz ihrer Haltung zu den Benesch-Dekreten

  22. @#27 migrant

    Informiere dich erstmal über die Regierung in Tschechien bevor du hier jemanden als EU Arschkriecher titulierst. Die Regierungskoalition in Tschechien ist noch beschissener als in Deutschland! Was soll ein Grüßonkel wie Klaus da machen hä? Deine polnischen Kartoffeln kannste dir auch sonstwohin schieben!

  23. @27, Migrant

    Der Präsident der Tschechischen Republik kann genau so viel (oder so wenig) Politik machen wie der Präsident der Bundesrepublik Deutschland…

  24. Klare Parallelen zu den völlig unseriösen Passivraucher“studien“ sind erkennbar.

    Zum Passivrauchen: Es ist bezeichnend, dass die beiden Hauptstudien, auf die das BAG sich stützt, nämlich EPA 1993 und DKRZ 2005, von einem US-Bundesgericht wegen Datenmanipulation für ungültig erklärt (EPA, 1998) respt. vom Auftraggeber nach massiver wissenschaftlicher Kritik zurückgezogen (DKRZ, 2006) wurden. Weltweit kommt keine einzige Studie (es handelt sich natürlich immer um epidemiologische Einschätzungen) auf eine risk ratio von über 3 – in der Epidemiologie sind risk ratios aber erst ab 5 relevant. Die Behauptung, dass es keine Studie gebe, die belegt, dass Passivrauchen in normalem Umfang schädlich sei, ist also korrekt.

  25. Wie jemand wie der Herr Klaus, der die Vertreibung und den massenhaften Mord an Sudetendeutschen verteidigt hat,hier hochgejubelt wird, finde ich zum k…..!

  26. „Die heutigen Menschen dürfen nicht in dem Irrglauben verharren, dass das gegenwärtige Klima immer so bleibt, wie es derzeit ist“, warnt der Wissenschaftsautor Ernst Probst. Der ständige Wechsel zwischen Kaltzeiten und Warmzeiten auf unserem „blauen Planeten“ ist nach seiner Ansicht nicht beendet. Was das für Pflanzen, Tiere und Menschen bedeutet, lässt sich nur erahnen.

    Wir leben immer noch am Ende einer Eiszeit, die nächste Warmzeit kommt! Endlich in Deutschland wieder Bananen ernten, auf Spitzbergen Tulpen anbauen.
    Wieso eigentlich haben tropische Raubkatzen ein so dichtes Fell? Siehe Jaguare, Leoparden!
    Weil sie dereinst in viel kälteren Gegenden oder Zeiten lebten! Es gab ja auch mal Wollnashörner und die Mammute.

    Die Erde bedindet sich im ständigen Wechsel und dass wir das Klima steuern können, soweit sind wir nun wirklich noch nicht!
    Die bösen Saurier müssen ganz schön viel gefurzt haben, dass die Erde so heiss war!
    Sicher sind sie an ihren eigenen Ausdünstungen gestorben, als sie weg waren, wurde es dann kälter!
    Heute sind die Kühe mitschuldig, dass es wieder wärmer wird!

    http://fossilien-news.blog.de/?s=eisigsten

  27. Wie jemand wie der Herr Klaus, der die Vertreibung und den massenhaften Mord an Sudetendeutschen verteidigt hat,hier hochgejubelt wird, finde ich zum k…..!

    Wir haben 62 Jahre Frieden in Europa, oder?

    Diese Vertreibung war richtig. Man hätte sie humaner durchführen können, aber ein gewisses Verständnis dafür, dass niemand zu dem Zeitpunkt allzuviel Rücksicht nahm, habe ich schon. Es ist VORBEI.

    Was mich ankotzt, ist diese Utopie, dass Menschen, die verfeindet sind oder sich sonst nicht abkönnen oder nicht zusammenpassen, im Namen der hirnverbrannten Scheißideologie „Man muss sich gegenseitig tolerieren“ zusammengesperrt werden. Es gibt verfahrene Geschichten, wo das nicht geht. Und dann müssen die einen gehen.

    Warum hätten sich die Tschechen einen ewigen Zankapfel im Land lassen sollen?

  28. Damals wurde auch ein Elternteil von mir vertrieben. Das war nicht lustig. Es hatte aber noch Glück, denn es musste nicht mit dem ersten Schwung mit, weil der Vater Sozialdemokrat war.
    Dennoch sollte niemand vergessen warum die Deutschen vertrieben wurden. Ich glaube, an der Ursache war ein gewisser Herr Hitler massgeblich beteiligt. Sowas führt eben zu sowas.

    Aber ist schon blöde, dass das ganze Lesen lernen nichts bringt, wenn man den Text des Artikels einfach nicht kapiert und meint, Klaus würde wegen der Vertreibung der Sudetendeutschen bejubelt.

  29. #15 Jochen Trebmann
    Vielen Dank für den Link.

    Ein guter Leiter reflektiert die (elektromagnetische) Welle zu 100%.

    Ein NICHTLEITER wie z.B. GASE lässt die Welle
    UNGESCWÄCHT durch!!!
    (Pro.Jay Orear, Cornell University, Physik,
    S. 442-63, Carl Hanser Verlag München 1991)
    Ebenfalls nachzulesen in jedem Physikbuch der
    Oberstufe!!!

    Damit ist das ganze dämliche Gesabber vom „Klimakiller“ CO2 von vornherein WIDERLEGT.
    Und folgendes nur zu meiner Befriedigung geschrieben.
    Es gibt kein Treibhausgas, das in „irgendeiner Höhe“ Infrarotstrahlung IR
    „reflektiert“. CO2 und CH4,Methan (Kuh böse böse), sind beides Gase, die schwerer als Luft sind (Luft= O2+N2)
    Es sind bodennahe Gase! ( Hundshöhle bei Neapel, daher weil Hunde im bodennahen CO2 ersticken, mangels O2, Menschen aber aufrecht ohne Gefahr hindurgehen können.)
    Die Konzentration von CO2 in der Luft beträgt 0,0352%!!
    Da kommen auf 10.000 Luftmoleküle ganze
    3-4 ( in Worten drei bis vier) Moleküle CO2!!
    Tolles Treibhausdach, das.
    Da wird´s nicht warm, da wird´s a…kalt!!!
    Und noch etwas: Strahlungsenergie ist umgekehrt proportional zum Quadrat der Entfernung. (Beispiel: Ar…- Kamin) Das ist ein Naturgesetz. Sonst hätten wir wie auf der Sonne auch auf Erden 6.000 Grad Celsius.
    Also Sonnenenergie auf Erdoberfläche. rückreflektiert auf Treibhausdach CO2, rückreflektiert auf Erde. Wasbleitndanochübrig?
    Beispiel: Die Sahara erwärmt sich tagsüber auf bis zu 60 Grad C plus und kühlt nachts bis auf minus 10 Grad C ab.
    Wo is´n da das Treibhausdach?
    Müsste doch pupwarm sein?
    Alles Kokolores:
    Die Sonne,1,3Mio x grösser als die Erde, die 9 Planeten in eine Umlaufbahn zwingt, ihr Magnetfeld, die Sonnenflecken und -erutionen,
    die kosmische Strahlung, die Stellung der Erdachse zu Sonne, alles das hat keinen Einfluss auf einen etwaigen Klimawandel.
    WARUM?
    Weil die Politik keinen Einfluss darauf hat, daher führt man daher uns Dummköpfe mit dem CO2 Nasenring wie die Tanzbären durch die Manege, um uns noch mehr Geld abzuzocken.
    Ökodiktatur. Zerstörung der westlichen Industrien.
    Schwunghafter Handel mit CO2-Zertifikaten.
    Und wir zahlen und zahlen und zahlen.
    FÜR NICHTS!!!
    Dass Frau Merkel das, als Physikerin, mitmacht
    grenzt fast schon an Böswilligkeit.
    Mit der Begründung von Vaclav Klaus, politische Perspektivelosigkeit, kann ich mich schon nicht mehr zufrieden geben.
    Gabriel, als abgehalfteter Provinzpolitiker, ist eine quantite negligeable.
    Und die „Klimatologen“. Bei entsprechender Dotation mache ich mich anheischig, dutzende von Wissenschaftlern zu finden, die den Lehrsatz des Pythagoras widerlegen. Wie ja schon ein Physiker namens von der Heydte für den lieben Mann aus Braunau die Relativitätstheorie widerlegt hat.
    Sollte ich es noch erleben, werde ich Farmer auf Grünland/Grönland.

    http://de.geocities.com/huegelland2004/manifest2004.htm

    http://weltenwetter.blogspot.com/2007_02_01_archive.html

  30. @ #37, D.N.Reb

    Es gehört jetzt nicht hierher, aber es muss mal wieder raus: Die so genannten Sudetendeutschen waren bis 1918 Bürger des Kaiserreiches Österreich. Mit der Gründung des Staates im gleichen Jahre wurden sie Bürger der Tschechoslowakischen Republik.

    Bürger des Deutschen Reiches wurden sie durch einen Verwaltungsakt des Dritten Reiches nach dem Münchner Abkommen, bei der Annektion der von deutschsprachigen Menschen besiedelten Randgebiete der CSR.

    Die große Mehrheit dieser CSR-Bürger beging durch das Wirken gegen ihr eigenes Land im Interesse des „Anschlusses“ etwas, das in jedem zivilisierten Land als Hochverrat bezeichnet wird.

    So betrachtet waren die ohne Zweifel harten und teilweise kriminellen Verhaltensweisen bei der Ausweisung/Vertreibung zwar nicht zu entschuldigen, aber zu verstehen. Die CSR hätte aber auch über Jahre Hochverratsprozesse mit entsprechenden Urteilen führen können, da wäre die Munition knapp geworden.

    Von dem, was die Tschechen unter der NS-Herrschaft zu erdulden hatten, will ich gar nicht reden. Und das ewige Lamento der Berufsflüchtlinge kotzt mich an…

  31. Joseph McCarthy ist nicht irgend einem Hirngespinst hinterher gerannt, sondern hat einen real existierenden und abgrundtief bösen Feind bekämpft. Das kann man wohl kaum vergleichen.

  32. @ Eisvogel

    Diese Vertreibung war richtig? Ich bitte dich! Vertreibungen sind niemals richtig! Wenn Menschen aus ihrer Heimat vertrieben werden, ihnen alle Habseligkeiten und das ganze Eigentum genommen wird, dann kann man das niemals befürworten. Wenn ich deine Beiträge hier lesen, dann sind wir oft einer Meinung – in diesem Punkt aber sicher nicht!

  33. Wenn ich deine Beiträge hier lesen, dann sind wir oft einer Meinung – in diesem Punkt aber sicher nicht!

    Das halten wir aus.

    Vertreibungen sind niemals richtig!

    Wenn sehr viel Hass da ist, können sie das kleinere Übel sein. Auch Scheidungen sind nichts Schönes, aber sie sind besser als Ehegattenmord – es ist das Ende mit Schrecken, das besser ist als ein Schrecken ohne Ende.

    Wie glaubst Du kann man die Islamisierung Europas verhindern oder – wohl eher – rückgängig machen?

    Ich stimme Dir aber zu, dass man das nicht unbedingt mit Enteignungen machen muss. Allerdings geschah das damals auf den Trümmern eines verwüsteten Kontinenten mit 50 Millionen Toten, da ist man nicht mehr zimperlich.

    Wahrscheinlich tut man’s vorher nicht, sondern wartet, bis der Hass groß genug ist, dass man’s hässlich tut. 🙁

  34. @ #43, Oumat

    Ich habe nicht von diesen gesprochen. Aber wenn es jemand wissen will: Was in dieser Zeit, nicht nur bei der Vertreibung geschah, kann man „moralisch“ gar nicht vetreten, wohl aber angesichts der Ereignisse verstehen.

    Man zettelt keinen Krieg mit -zig Millionen Opfern an, ohne auf irgend eine Weise dafür zu bezahlen. Obwohl viele es sich offenbar so gewünscht haben. Und noch wünschen…

  35. Ich möchte nur ein einziges der unzähligen Probleme der Global-Warming-Theorie nennen:

    Ab 1998 wurde es kälter!

    Da ich aber weiß, dass die Gore-Jünger täglich in den Medien mit Horrormeldungen über das angebliche „Klimagift CO2“ zugeballert werden und spätestens nach dem unwissenschaftlichen Propagandafilm „Eine unbequeme Wahrheit“ Argumenten nicht mehr zugänglich sind, belasse ich es bei diesem einen Argument.

    Die goldene Regel für die Klimaschwindler um Al Gore lautet:

    1.) Diskutiere niemals über die Wissenschaft.
    2.) Attackiere die Personen, die Zweifel an der „Klimakatastrophe“ äußern.
    3.) Wiederhole das Mantra.

    Prof. Bob Carter von der australischen James Cook University bezeichnet die Global-Warming-Religion als den größten Schwindel in der Geschichte der Wissenschaft.

    Eine Erwärmung, sollte sie wirklich eintreten, stellt nach Prof. Carter überhaupt keine Gefahr dar. Viel schlimmer wäre eine Abkühlung, und eine solche Abkühlung ist nach Prof. Carters Meinung viel wahrscheinlicher als eine weitere Erwärmung unseres Planeten. Dies zeigen zumindest die empirischen Daten zur Klimageschichte der letzten 500 Millionen Jahre.

    Es ist laut Prof. Carter absolut absurd, die Gefahren einer globalen Erwärmung zu dramatisieren, wenn eine Abkühlung viel unangenehmere Folgen hätte als eine Erwärmung und eine Abkühlung zudem noch eher zu erwarten ist.

    Die sehr interessante und lehrreiche Vorlesung von Prof. Carter ist in 4 Teilen (4 mal 8 Minuten) auf youtube zu sehen. Carter spricht zwar Englisch, arbeitet aber mit vielen Schaubildern, die den Vortrag auch für deutschsprachige Zuschauer leicht verständlich machen. Ich weiß, dass solche Links nur selten genutzt werden, kann aber nur jedem empfehlen, wenigstens den 1.Teil anzuschauen. Es lohnt sich wirklich, wenn man sich für seriöse Wissenschaft interessiert.

    Teil 1

    http://www.youtube.com/watch?v=FOLkze-9GcI

    Teil 2:

    http://www.youtube.com/watch?v=vN06JSi-SW8

    Teil 3:

    http://www.youtube.com/watch?v=iCXDISLXTaY

    Teil 4:

    http://www.youtube.com/watch?v=bpQQGFZHSno

  36. #27 migrant
    „Sie, die 12 Beitrittsländer, hätten die Chance, der EU mal ordentlich Feuer unter den Hintern zu machen. SIE sind die letzte Hoffnung der sonst völlig korrupten EU. Wenn SIE es nicht schaffen, EU-Kommission und EU-Gerichtshof wachzurütteln, wer dann? Es ist sonst keiner da.“

    Diese Frage beantwortet sich von selbst.
    Diese Länder sind ersteinmal Nehmerländer.

    Wenn sich das einmal ändern sollte sind sie korrumpiert und in die EU-Diktatur eingebunden.
    Von da ist nicht viel zu erwarten.
    Die einzige Lösung ist die Zerschlagung der jetzigen EU.

  37. Was wirklich schlimm ist, ist die Tatsache, dass man keine Partei mehr wählen kann. Alle Parteien sind auf dem Klimawandel-Trip.

    Ich habe immer CDU oder CSU (je nach Wohnort) gewählt, kann mich aber bei der nächsten Wahl sicher nicht mehr überwinden, überhaupt zur Wahl zu gehen. Angela Merkel ist doch mittlerweile kaum noch von Al Gore zu unterscheiden. Jetzt reiste sie nach Indien, um mit dem indischen Präsidenten über den Klimawandel (seit 1998 wird es kälter) zu sprechen. Sie bot Indien allen ernstes deutsche Hilfe an, den Klimawandel zu bekämpfen!? Als ich das in den Nachrichten hörte, wusste ich, dass die Global Madness nicht mehr aufzuhalten ist.

    Ich kann doch niemanden wählen, der sich durch die Arktis schippern lässt, um sich Eisberge anzuschauen und danach in Indien mit dem Präsidenten eines Milliardenvolkes über die Pflanzennahrung CO2 spricht, als wäre es ein Schadstoff. Und dies alles vor dem Hintergrund, dass wir in den nächsten 20 bis 30 Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine deutliche Abkühlung unseres Planeten hinsteuern.

    Wollte Merkel wirklich etwas für das Klima tun, so sollte sie vielleicht darüber nachdenken, mehr CO2 in die Luft zu jagen, um die nächste Eiszeit zu verhindern. Aber sie weiß ja selbst, dass das CO2 mit Klimaveränderungen nichts zu tun hat.

    Ich werde Merkel nicht mehr wählen. Ich bin gespannt, ob die neuen Parteien – Pax Europa, Demokratische Liga oder wie sie sich nennen werden – auch auf den Klimazug aufspringen werden oder sich der seriösen Wissenschaft verschreiben.

  38. ‚ 40 baden44

    Es gehört jetzt nicht hierher, aber es muss mal wieder raus: Die so genannten Sudetendeutschen waren bis 1918 Bürger des Kaiserreiches Österreich. Mit der Gründung des Staates im gleichen Jahre wurden sie Bürger der Tschechoslowakischen Republik.

    Wollten die Sudetendeutschen 1918 Bürger der Tschechoslowakischen Republik werden? Wie war das mit der Auflösung der Tschechoslowakei? Am 01.01.1993 wurden die Tschechei und Slowakei selbständig? Warum blieben die beiden nicht zusammen? War die beiden bisher zusammengezwungen? Waren die Sudetendeutschen in die Tschechoslowakei gezwungen? Anscheinend! Wen es dem nicht so wäre, warum haben sich die Tschechen und Slowaken getrennt?
    Sie tun ja so, wie wenn die Sudetendeutschen mit Freuden Bürger der Tschechoslowakei gewesen wären.

  39. In Tschechien sagt man, der Unterschied zwischen Gott und Vaclav Klaus wäre, dass Gott nicht glaube er wäre Vaclav Klaus.

  40. in schulphysik.de da stehts erklärt
    doch klimaalarmismus schmeckt uns besser
    weil kitzelt herrlich unsre endzeitlust

  41. @#49 Frek Wentist
    Genau das ist unser Problem. Was nützt einem die Demokratie, wenn keine Partei wirklich gut ist. Man hat im Moment nur die Wahl zwischen Schlimm und Schlimmer. Und das liegt vor allem daran, dass Parteien wie die angesprochene Pax Europa von den Linken sehr medienwirksam in die Rechte Ecke gestellt hat. Jeder der rechts von der Mitte ist, ist Rechtsradikal. So hält man sich die Wettbewerber vom Leib, denn die Linken wissen ganz genau, dass sie keine Rezepte Zur Lösung unserer Probleme haben. Die einzige Möglichkeit zu überleben ist die, den Gegner schlecht zu machen und selbst zu lügen, denn würden die Menschen ihre Politik die sie betreiben (massenhafte Zuwanderung von Islamisten, Zunehmende Verstaatlichung und Bevormundung der Bürger), dann wäre ihr Wähleranteil in der Gegend von 20%.

  42. #51 encore (12. Nov 2007 02:05) In Tschechien sagt man, der Unterschied zwischen Gott und Vaclav Klaus wäre, dass Gott nicht glaube er wäre Vaclav Klaus.

    Da ist sie wieder, die goldene Klimaschwindlerregel:

    1.) Diskutiere niemals über die Wissenschaft.
    2.) Attackiere die Personen, die Zweifel an der „Klimakatastrophe“ äußern.
    3.) Wiederhole das Mantra.

  43. Leute die glauben sie können das Weltklima beeinflussen haben doch eher eine psychische Störung in dieser Richtung nicht wahr encore?

  44. @ 50, Jeremias

    Wer hat sie zum Bleiben gezwungen? Deutsche sind aus anderen abgetretenen Gebieten wie Elsass, Ost-Oberschlesien, Südschleswig, Memel, Westpreussen, Eupen-Malmedy „heim ins Reich“, wenn ihnen die neuen Herren nicht passten.

    Wem es in der CSR nicht passte, hätte ja nach Österreich gehen können. Dort lebte es sich allerdings in dieser Zeit wesentlich schlechter als in der CSR, der „Fabrik“ des alten Österreich.

  45. #51

    Encore, Sie nerven langsam mit Ihren ausschließlich auf die Emotionen zielenden Beiträgen. Wo sind Ihre Beweise für den CO2- induzierten Klimawandel. Bitte kommen!!! Ansonsten stehlen Sie uns nur die Zeit.

  46. Natürlich hat Vaclav Klaus recht. Hut ab vor ihm, dass er das auch so unverblümt sagt.
    Warum ausgerechnet Frau Merkel so vehement die CO2 Peitsche schwingt, ist doch ganz einfach:
    1. Außenpolitisch: Endlich einmal kann eine deutsche Kanzlerin sich in der Welt einen Namen machen, als unerschrockene Kämpferin gegen die furchtbare Klimakatastrophe. Deutschland ist führend, wir sind wieder wer!
    2. Innenpolitisch: Reiner Machterhalt. Die CDU besetzt das Klimathema und nimmt es damit den Grünen und der SPD aus der Hand. Egal was die beiden vorschlagen, Trudchen aus der Uckermarck hat es schon angeleiert. Und das bringt Wählerstimmen!
    Die Grünen auf dem Okö-Schlachtfeld besiegt, schon clever, unsere Angie!
    Gruß aus dem Land der Bembel!

  47. Al Gore hat Recht!

    Die globale Erwärmung kann nicht mehr geleugnet werden.

    Der endgültige Beweis:

    Frühester Wintereinbruch in Österreich, Tschechien und Böhmen seit 30 Jahren. Schneemassen in den Alpen wie seit 30 Jahren nicht mehr! (Gut, dass einige Berge im Sommer für viel Geld mit Folien abgedeckt wurden).

    Chaos und Kälte. Lasst es uns gemeinsam rufen:

    Extremwetter !

    Man sieht wieder einmal, wie wichtig es ist, die globale Erwärmung konsequent zu bekämpfen. Wenn wir zur Freude aller Sozialisten und Sonntagsfahrer künftig nur noch maximal 130 auf der Autobahn fahren dürfen, wird das Wetter wieder „besser“ und Extremwetter®, die es in der guten alten Zeit noch überhaupt nicht gab, werden uns nicht weiter belästigen.

    P.S. Habt ihr Prof. Carters Vorlesung schon gesehen? Er erklärt anhand empirischer Daten, warum wir in den nächsten 20 bis 30 Jahren mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auf eine neue Eiszeit zusteuern werden. Und eine Eiszeit ist eine wirklich teure Angelegenheit für die Menschen, eine Erwärmung wäre laut Prof. Carter sogar von Vorteil:

    Prof. Carter, James Cook Universität torpediert die Global-Warming-Theorie:

    Torpedo 1:
    http://www.youtube.com/watch?v=FOLkze-9GcI

    Torpedo 2:
    http://www.youtube.com/watch?v=vN06JSi-SW8

    Torpedo 3:
    http://www.youtube.com/watch?v=iCXDISLXTaY

    Torpedo 4:
    http://www.youtube.com/watch?v=bpQQGFZHSno

  48. @maestro und co.
    Ich stimme Klaus ja zu dass er die Hysterie kritisiert. Weltuntergangsszenarien helfen keinem. Deswegen ist es mir auch suspekt wenn jemand Filme darüber macht. (Aber gut, meine Landsmänner hier in den Staaten erreicht man nicht anders)

    Allerdings die Tatsache, dass sich Wissenschaftler permanent um die konkreten Auswirkungen streiten, dahin zu drehen dass es keinen Grundkonsens gibt dem wirklich jeder zustimmt, ist einfach nur kontraproduktiv für all jene die sich mit klarem Kopf um das Phänomen bemühen.

    Man könnte politisch unkorrekt eine Menge Dinge über den Klimaschutz schreiben, z.B. dass unsere Ökosteuer den Benzinpreis in China senkt, dass sämtliche Verträge das Papier nicht wert sind auf dem sie geschrieben sind, etc. Aber das nur mal so am Rande.

  49. @encore – alles gegen die Hysterie des Klimawandels sprechende ist also per Definition nebensächlich!? Das die Temperaturen seit einigen Jahren sinken, was auch gut mit dem Rückgang von Anzahl und Heftigkeit der Hurricans korelliert? Was bildest du dir ein….

    #51 encore (12. Nov 2007 02:05) In Tschechien sagt man, der Unterschied zwischen Gott und Vaclav Klaus wäre, dass Gott nicht glaube er wäre Vaclav Klaus.

    Dieser Witz wurde ursprünglich über Herbert von Karajan gerissen … wobei niemand ersthaft daran gezweifelt hat, daß Karajan seeeehr viel von seinem Handwerk verstand!

  50. @61 willow:
    Ich bilde mir nur ein, Jahrzehnten wissenschaftlicher Forschung, welche auf enormen Mengen an Daten basiert, eher zu vertrauen als wahllos herausgegriffenen Einzeldaten und ein paar zweifelhaften Journalisten die auf der Suche nach der neuesten Schlagzeile sind.

  51. #25 luther (11. Nov 2007 18:37)

    melius est ut scandalum oriatur, quam veritas relinquatur

    Sicherlich – nur ist eben in dieser Causa die „veritas“ nicht wirklich bekannt. Es gibt Hypothesen, die einander widersprechen (so ist das nun einmal in der Wissenschaft) und es gibt Klimatologen, deren Aufgabe es ist, sich unvoreingenommen so lange mit diesen Dingen zu beschäftigen, bis man wirklich etwas weiß.

    Auf halbgebildete Hysteriker, die nicht verstanden haben, welche Aufgabe Hypothesen im Rahmen der wissenschaftlichen Forschung haben, und die bloß alles irgendwie bedrohlich Anmutende sammeln, um ihrem Hobby als Katastrophen-Propheten zu frönen, kann die Welt verzichten.

    Zumal sich die ja schon beim „Waldsterben“ bis auf die Knochen blamiert haben.

  52. @encore:

    Jaja, du bist dir ganz sicher… und das, obwohl inzwischen schon etliche der Lieblingsbeweise der Klimahysteriker „geschlachtet“ wurden, vom Hockeystick bis hin zur Verteilung der „wärmsten Jahre“ und der Häufigkeit und Intensität von Hurricans.

    Ich könnte das viel eher glauben, wenn diese „faschen Beweise“ wissenschaftlich aufbereitet würden – aber nein, sie werden im Gegenteil sorgsam versteckt, es ist „tabu“ darüber öffentlich zu reden. Und genau solch Verhalten ist *höchst* verdächtig.

  53. Der tschechische Präsident Klaus spricht lediglich aus worauf die überwiegende wissenschaftliche Mehrheit, insbesondere der Meteorologen und Geologen, längst vergeblich verweist. Erstmals detailliert berichtete n-tv, Thema „Klimaschwindel“ darüber am 24.10.07. Ausnahmslos haben alle Wissenschaftler verschiedenster Länder der Welt negiert, dass die Klimaerwärmung durch die Menschen verursacht wird. Nachgewiesen wurden u.a. anhand von Bohrungen in tiefsten Erdschichten, Klimaänderungen über Millionen Jahre in weit gravierenderem Ausmaß und kürzeren Zeitabständen. Allein zu Zeiten des Neanadertalers innerhalb von 20 Jahren von Unterschieden bis zu 18 Grad. Anfang der 1950iger Jahre, habe man aufgrund des Temperaturabfalls von 2-4 Grad, vor einer kommen Eiszeit gewarnt. Der derzeitig spürbare Wechsel erfolge nachweislich durch starke Sonnenwinde die in Form von enormen Teilchenemissionen das Erdklima beeinflussen. Durch den Menschen könne allenfalls in diesem Jahrhundert ein halbes Grad Plus entstehen und dies sei besser als Minus. Sie waren sich einig, dass die propagierte UN-Klimastudie einzig ökonomischen Zwecken dienen soll, sprich: – dem Wirtschaftswachstum. Ihr abschließendes Fazit: Aus wissenschaftlicher Sicht sei es ein Desaster, dass alle Schreckensverkünder aus Politik und Organisationen diese Tatsache bekannt sei. Allen voran unsere Frau Merkel die dennoch weltweit verkündet, „wollen wir die Klimaphänomene hinnehmen?“ Sie, wie wir alle, werden dies müssen und uns darauf einzurichten haben. Es ist der Umweltschutz der wirklich unsere ihre und unsere Sorge sein muss, ( Verschmutzung der Meere und Flüsse, Verseuchung der Böden durch Genmanipulationen, Abholzung der Wälder, usw. usw.).

  54. @willow:
    Was ist denn bitte an dem „darüber reden“ tabu? Es war ja sogar schon auf der Titelseite von Spiegel/Stern/etc.

  55. Was ist denn bitte an dem “darüber reden” tabu? Es war ja sogar schon auf der Titelseite von Spiegel/Stern/etc.

    Auf diesen Titelseiten wurde tatsächlich gezweifelt… aber wurde z.B. in einer dieser Zeitungen darauf hingewiesen, daß der Hockeystick wohl nichts anderes war als Wissenschaftsfälschung? Und vor allem: Dieser Hockeystick ist nach wie vor im Einsatz, auch im Gorefilm ist er zu sehen, obwohl der Skandal damals längst aufgedeckt war.

  56. Und der Stick sit ja nur ein Beispiel von vielen… hier:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/kleiner_hurrikan_zwischenbericht/

    sind die Hurrikan-Daten das Thema.

    Aus dem einen Link zitiert:

    “ 2007 fewest Northern Hemisphere tropical cyclone days since 1977 (to date)

    2007 fewest Northern Hemisphere hurricane days since 1977 (to date)

    2007 lowest Northern Hemipshere tropical cyclone activity on record since 1977 ACE (to date)

    2007 second lowest Northern Hemipshere tropical cyclone activity since 1977 and 1981 PDI (to date)

    2007 lowest NH September activity on record since 1977

    2006 and 2007 lowest NH October activity on record since 1976 and 1977″

    Aber das ist bestimmt alles Zufall…aber schau dir die Kurven für die letzten 40 Jahre an. http://www.coaps.fsu.edu/~maue/tropical/

    Fällt dir irgendein Trend auf?

Comments are closed.