pi_wolfsfahne_2001.jpgDer Gesangspartner des designierten Vizekanzlers Steinmeier hat sich nicht erst seit kurzem gegen Gewalt und für Toleranz im Miteinander der Kulturen ausgesprochen. Er arbeitet schon länger intensiv am interkulturellen Dialog. Wers nicht glaubt, der schaue einmal auf die Songtexte des türkischen Rappers.

Muhabbet, ein Vorzeige-Muslim spricht für sich selbst:

Songtext: Im Westen
Interpret: Muhabbet & $iki Pa!

Wo ich herkomm? Ich komm aus der Küche der Hölle!
Den meisten von euch Fotzen ist der Ort bekannt als Kölle.

Diese Stadt ist voller Schwuchteln und Schlampen,
oberflächlicher Ottos und richtig linken Ratten.

Denn ich weiss der Hund der bellt ist der Hund der niemals beisst
Ich bin der der schweigt und dir das Messer zeigt

Nachdem ich zugestochen habe, warne dich: geh nich zu weit!
Kill dich denn für Fotzengelaber hab ich keine Zeit

Denn das ist dein Buisness, weil du’ne Bitch bist
Kriegtest dick nach dick bis du in Wixse ersticktest

Hier gibt es Bitches, Snitches(Verräter) hinterhältige Spasties
Und uns, absolut gewaltgeile Asis.

Im Westen, bängen die Raps am besten
Im Westen, da fliegen die Fotzen in Fetzen


Songtext: Der Wolfzug

Interpret: Muhabbet & $iki Pa!

Schließe die Fenster, zieh die Gardinen
Lauf oder willst du als Kanakenfutter dienen

Eine Holzkiste hab ich für dich reseviert
Die Strassen gehörn mir Gott hat mich Avanciert

Fürchtet euch um euer Hab euer Gut
Es endet für euch Teuer

Fürchtet euch um euer Hab euer Gut
Werdet brennen im Feuer

Das Ende naht, rennst nackt über die Weide
Fühlst den Tod an deinem Nacken du bist ein Heide

Pakt der Wölfe zieht mit dem Wolfzug
Blutiger Horizont, der Tod friedlich ruht

Einen Toast auf meine gefallenen Brüder
PA! räumt auf, fallen werden diese Lügner

Songtext: Das Turm
Interpret: Muhabbet & $iki Pa!

Deine Zeit wird kommen, du musst nur abwarten
nur die harten kommen ins Garten, es zählen taten
Wir ziehn durchs Land, erobern Ziele
Unser Magen Leer, der Hals trocken, wir sind nicht mehr so viele
Wir schreiben Geschichte, mit jeder niederlage vom Feind
der Fürst ist da, der brueda Rudel ist vereint
Das Elend hat ein ende, ich sehe klares Licht
die Feinde spüren Angst, der Frieden Bricht
Unser Land gedeiht, deren Neid schreit
ich rieche einen Feind – habe diesen Krieg Leid
frag mich wieso diese Menschen uns Menschen hassen
die Leiche meine Brüder, man findet sie in tiefen gassen
Diesen Typen – von Menschen – die mich – garnicht leiden
werd – jetz hier weilen – abwarten – & meiden
Aus allen ecken der Republik kommen meine Woelfe
vereinen uns zu einer Macht, stürme euere Hoefe.

Es liegt. Hass in der Luft
deine Angst. zeigt dir die Flucht
überraschend stuermen wir dich
man hört wie er nach Hilfe Ruft …

Das klingt nach Frieden und Dialogbereitschaft. Außenminister Steinmeier ist not amused – aber nicht etwa über den Inhalt der jetzt der Öffentlichkeit kundgetanen Äußerungen seines Band-Leaders mit dem unübersehbaren Bezug zu den faschistischen (grauen) Wölfen (Foto: Wolfsfahne vor dem Kölner Dom), nein, über die Veröffentlichung. Wen interessiert schon die Verherrlichung von Gewalttaten, wenn es um Höheres geht, den Dialog nämlich.

Bundesaußenminister Steinmeier stellte sich im ARD-“Morgenmagazin“ hinter Muhabbet: Er habe keine Anhaltspunkte für das, was ihm vorgeworfen worden sei. „Im Gegenteil: Ich hätte mir gewünscht,… dass man sich vielleicht konkret mit dem beschäftigt, was Herr Muhabbet in den letzten zwei Jahren gemacht hat“, sagte Steinmeier und verwies auf Kooperationen mit der Bundesregierung.

Auch die Songtexte liefern natürlich keine Hinweise, dass Muhabet von einem „Dialog“ ganz konkret andere Visionen hat als Steinmeier. Wegsehen und Weghören sind jetzt oberstes Gebot!

Muhabbet war im vergangenen Jahr mit Steinmeier in Istanbul und engagierte sich unter anderem für die Kampagne „Schau hin!“. „Er hat sich immer gegen Gewalt ausgesprochen und für Integration“, betonte der Minister. Er hätte sich etwas mehr Zurückhaltung und Sorgfalt bei der Recherche gewünscht. „Ich bin dafür, dass wir unaufgeregt damit umgehen“, sagte Steinmeier. Darüber hinaus wollte das Ministerium keine weitere Stellungnahme abgeben.

Genauere Recherche? Wie genau hätte es der Herr Minister denn gerne? Sollen die Texte in einem Orwell’schen Gedächtnisloch verschwinden und Zeugen der Äußerungen vaporisiert werden?

Schapira wiederum wies die Vorwürfe der mangelnden Recherche zurück. Schließlich habe sich Muhabbet direkt ihr gegenüber geäußert: „Wenn hier von mangelnder Recherche die Rede sein kann, dann von Seiten des Außenministeriums.“

Inzwischen bestätigte auch Schapiras türkischer Co-Autor Kamil Taylan die Vorwürfe im Gespräch mit dem Düsseldorf Blog.

Auch in der Musikbranche gibt man sich ahnungslos. Tobias Maier, Leiter der Musikredaktion des Senders radiomultikulti rbb, betonte, dass Muhabbet noch niemals irgendwo aufgefallen wäre.

„Ich kann nicht in ihn reinblicken, würde aber behaupten, dass er nie und nimmer zu solcher Gewalt aufrufen würde“, fügte Maier hinzu. Politische Äußerungen seien im allgemeinen auch nicht Muhabbets Thema, er gehe in Schulen und arbeite mit Jugendlichen.

Sehr beruhigend, zumal wenn man die pädagogischen Erfolge des extremnationalistischen Türkensängers direkt bei seinen Fans bestaunen kann. So etwa in der Fandiskussion zu Muhabbets Liebeslied „In meinen Armen“, wo sich Türken und Kurden aufs übelste beschimpfen. Nicht viel besser klang das in einem eigenen Blogeintrag des Meisters bei Myspace unter dem Titel „warum“. Nachdem Muhabbet die Vorlage geliefert hatte, nicht die stolzen Türken sondern deren „Unterdrückung durch die Deutschen“ sei Schuld an der Integrationsmisere, gab es unter den Fans kein Halten mehr, sowohl was den Ausdruck stolzen Türkentums als auch die Beschimpfung der Deutschen betraf. Nachdem sich die allgemeine Aufmerksamkeit auf den politisch-religiösen Hintergrund des Sängers richtet, ist der Blogeintrag nebst allen Kommentaren gestern eilig entfernt worden.

Auch in der Wahl seiner Freunde scheint Muhabbet nicht immer eine glückliche Hand zu haben. Noch bevor er mit einem kleinen dicken Außenminister vors Mikrofon trat, freute er sich über die besondere Ehre, auf einer CD seines besten Freundes und Kollegen „Alpha Gun“ mitsingen zu dürfen. Eine kleine Kostprobe aus dessen Schaffen vermittelt das folgende Video, mit dem sich der Künstler allerdings eher zu einem Fall für den Innen- als den Außenminister macht:

[youtube WuTSW82Yymg nolink]

» FAZ: Interview mit Esther Schapira

(Spürnase: Torte-ins-Gesicht)

image_pdfimage_print

 

312 KOMMENTARE

  1. Soviel dazu. Die Musels haben bereits die Macht. Wir wollen es nur noch nicht wahr haben.
    Es ist zu spät. Ich kann nur noch den Kopf schütteln. Ein Glück hab ich noch Zugriff auf mein Visum für Canada.

  2. Wenn Steinmeier nur einen Funken Ehre und Selbstachtung im Leibe hätte, würde er noch heute Abend zurücktreten.

    Da er kein Rückgrat hat …

  3. „Diese Stadt ist voller Schwuchteln und Schlampen,
    oberflächlicher Ottos und richtig linken Ratten.“

    Mit den linken Ratten hat er garnicht so unrecht, mal sehn ob sich einer angesprochen fühlt.

  4. Tja, wer im Mist wühlt, wird dreckig und stinkt.

    Einen tollen Vizekanzler haben wir da.

    Das nächste mal das Horst-Wessel-Lied auf arabisch im Duett mit Achmadinedschad, der es als persische Version von Hava nagila ausgibt?

  5. Aber bitte, diese Texte muß man natürlich interpretieren. Ich finde es faszinierend, wie der Künstler fundamentale Gesellschaftskritik in blumige Sprache zu kleiden versteht. Das Vulgäre wird zum Stilmittel des Intellektuellen erhoben mit der Intention, den Zuhörer im Strom seiner Ausdrucksfreude mitzureißen. Oder so ähnlich. Jedenfalls sind die Texte nun wirklich nicht brutal, menschenverachtend, und rassistisch.

    PS: Das war natürlich ironisch gemeint.

  6. Steinmeier muß sofort zurücktreten, der Schimpfgesanginterpret muß medienwirksam vom Innenminister persönlich ausgewiesen werden.
    Sollte es daraufhin zu Rassenunruhen in Köln kommen, muß die Polzei mit entdschiedener Härte vorgehen und alle Verhafteten müssen per Schnellgerichtsverfahren ausgewiesen werden

  7. Früher haben wir feuchte Augen gekriegt, vor sozialer Empathie, als Elvis „In The Ghetto“ sang. Und wir haben mitgelitten mit dem armen Kind, das da in der Kälte geboren wird und sich schließlich eine Waffe kauft und einen Wagen klaut…
    Warum, zum Teufel, will sich bei mir nicht das gleiche (Mit-) Gefühl einstellen, wenn die Mohammedaner „Isch fick disch…“ stammeln?

  8. Hätte Schweinmeier mit den Böhsen Onkels eine Punkversion des Deutschlandliedes eingespielt würde man schon nicht mehr seinen Namen kennen

  9. @11 u. 4

    Ich dachte auch gerade über Ratten nach. Man darf alle autochtonen Menschengruppen „Ratten“ nennen, aber wehe, wenn man das auf die Wanderratten bezieht. Und wieso kann man denn die einheimischen Frauen so nennen, wieso nicht die Kopftuchträgerinnen? „Kopftuchfotze“ wäre dann nicht mehr politisch korrekt, oder?

  10. #13 Kybelien

    Und dann? Das frage ich mich. Ich wüsste wieder nicht, wem ich meine Stimme geben soll! Weder will ich Superkonservative, noch Sozialisten in jeglicher Colour (ob nu national oder antideutsch) noch Islam-ist-Frieden-Anhänger! Ich sehe nicht mal in weiter Ferne eine Partei, die das vertritt, was ich mir in etwa wünsche!

  11. @ #13 Kybelien
    Das würde zurzeit nicht viel ändern, wahrscheinlich würde es danach wieder eine große Koalition geben.

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Als einzige Partei kann die Linkspartei einen erheblichen Zuwachs verzeichnen, aber sie ist dermaßen von Islamistenfreunden infiziert, dass mit ihr nichts Vernünftiges anzufangen ist.

  12. Womit haben wir das und den verdient?

    Ich meine, was wollen Leute wie Muhabbet eigentlich? Wenn dem und seinen Landsleuten alles so stinkt, warum gehen die dann nicht?

  13. @Klandestina und HHborger

    Ich habe noch gar nicht richtig darüber nachgedacht. Es war eben vor einer Halben Stunde, als ich gecheckt habe, dass die ausländische Presse sich arg mit Münterferings Rücktritt beschäftigt. Und ich erinnerte mich an einem Artikel zur Zeit der Bremer Wahlen im Sommer, der profezeite, dass die Wahlperiode höchstwahrscheinlich nicht die ganze 4 Jahren halten wird. So habe ich angefangen, nach „Neuwahlen“ zu googeln.

    Aber klar doch, wir müssen nach Wege suchen, unsere Meinung zu zeigen. Ich glaube, die Demokratische Liga ist eingetragen, die wäre vielleicht auch wählbar – nur so, als Protestwähler.

    Die FDP drängt sich vor, aber sie sind eine falsche Truppe, mit Mitgliedern wie Mazyek (ich glaube, der war es)

    Am Ende wählen wir vielleicht alle unsere gute Freundin, die Sternenliebhaberin, die Türkeipolitik betreibt? (C. Roth)

  14. @#14: klar, die Onkelz sind schließlich böse nazis!

    „(Spürnase: Torte-ins-Gesicht, eingestellt bei PI um neunzehnuhrfünfunddreißigdreiviertel MEZ)“
    Ist das die Fortsetzung eures Kleinkindgezickes mit Ulfkotte? Ich dachte, „Erster!“-Geschreie gäbs nur auf drittklassigen funseiten…

  15. Unsere Außenminister der letzten Jahre sind wahrhaft beispielhaft.

    Einem Joschka Fischer, der noch mit Ende 20 die Terrorgruppe (niedlich Putztruppe), aber ausgeschrieben: Proletarische Union für Terror und Zerstörung anführte, wird das als Jugendsünde vergeben.
    War auch innerhalb der Rot/Grünen-Regierung der beliebteste Politiker.

    Deutsche Außenminister sind bei der Bevölkerung deshalb so beliebt, weil sie mit Gutmenschengesülze durch die Welt reisen und nicht für Steuererhöhungen und innere Probleme verantwortlich gemacht werden.
    Das ihre Scheckbuchdiplomatie zum großen Teil für das deutsche Desaster mitverantwortlich, ist sehen die Wenigsten.

  16. Wo ich herkomm? Ich komm aus der Küche der Hölle!
    Den meisten von euch Fotzen ist der Ort bekannt als Kölle.

    Wenn man sich anschaut was Schramma so in Köln treibt, dann hat dieser Türkenasi ja gar nicht mal so unrecht…Was Steinmeier betrifft: Gleich und gleich gesellt sich halt gerne, scheint sein Niveau zu sein. Von einem Sozi nach 68 kann man halt auch nicht viel mehr erwarten.

  17. Ihr könnt doch diese Texte nicht aus ihrem Zusammenhang reissen! Und ausserdem interpretiert Ihr sie falsch. Denn was das Subjekt da singt, singt es gar nicht. Es sind verschlüsselte Hilfeschreie um Repekt und mehr Anerkennung. Der Herr Aussenminister Steinmeier, man nennt ihn schon Kübelböck Nr. 2, hat das richtig erkannt. Sonst hätte er sich doch nicht mit diesem Vorzeigekannibalen getroffen, wieder und wieder.

  18. Dass Steinmeier sich bis auf die Knochen blamiert hat, wird niemand erfahren.
    Die gleichgeschaltete Presse und das Fernsehen wird nichts berichten.
    Also ist auch nichts passiert.

  19. Murat (Muhabbet) hat viele solcher Protestsongs um auf die Schräglage in der Gesellschaft aufmerksam zu machen.

    Er will doch nur aufklären genau wie Ihr.

    Seine Songs sind immer eine Gratwanderung zwischen Erlöser und Gangster.

    ———————————-

    Wer mit reudigen Hunden spielt darf sich später nicht über Flöhe beklagen.

  20. Muhabbet war auf der gleichen Schule wie ich niemand hat ihn dort schlecht behandelt oder ihn weil er Ausländer ist blöde angemacht. Im gegenteil wir haben uns alle eigentlich Recht gut verstanden. Sein Gangster Leben spielt sich alleine in seinem Kopf ab… Zum Glück wohnt der Spastie nicht mehr in Köln, danke Gott 🙂

  21. Habe heute gehört, daß der Steinmarder den Muhabbat bei den vorgezogenen Wahlen als Regierungssprecher arrangieren will.

  22. @#24 Kybelien

    Aber klar doch, wir müssen nach Wege suchen, unsere Meinung zu zeigen. Ich glaube, die Demokratische Liga ist eingetragen, die wäre vielleicht auch wählbar – nur so, als Protestwähler.

    Eben! Genau darauf hoffe ich ja auch noch, dass eine neue Protestpartei einen nicht unerheblichen Stimmenanteil erreichen kann und damit über Regierungsbeteiligung oder Oppositionsdruck eine Richtungsänderung bewirken kann. Da so eine Partei bisher nicht sichtbar am Start ist, halte ich vorgezogene Neuwahlen für nicht vorteilhaft. Ich denke aber auch, dass sich die Regierenden diesen Schritt verkneifen solange sie dabei nur verlieren können. Das dürfte zurzeit sowohl für SPD wie CDU der Fall sein, also unser Glück, weil auch von einer CDU/FDP oder gar rot/rot/grün Regierung keine wirkliche Verbesserung zu erwarten ist.

  23. „Demokratische Liga“

    aus dem Gründungsprotokoll:

    „Die weiteren Gründungsmitglieder sind überwiegend im Sozialbereich der Stadt Berlin tätig.“

  24. Leute, bitte!
    Regt Euch nicht so auf.

    Die Texte sind sicherlich völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
    Zugegeben die Wortwahl ist nicht gerade dezent, aber hey die kennen es von zu Haus nicht anders.

    Also bitte bevor Ihr Skandal ruft, versetzt Euch erst mal in die Lage dieser armen, mittellosen „Flüchtlinge“.

    😉

    *Duck und wech*

  25. 39 Schweinsohr

    Brauchen wir noch eine sozialistische Partei? Deutschland erstickt bereits an Sozialistischer Planwirtschaft.

  26. Durch Eure negative Grundhaltung seit Ihr, noch nicht einmal ansatzweise, in der Anlage diese lyrischen Protestsongs, eines sozialengagierten Künstlers wie Muhabbet es ist, zu verstehen.

    —————-

    Unter den Blinden ist der Einäugige König.

  27. @#38 ProErwin

    Das ist doch alles nicht wichtig.
    Hauptsache Frau Herman wird auf den Scheiterhaufen geworfen und Nina Hagen und andere Durchgeknallte können teure (GEZ) Sendezeit verplappern.

    Apropos FAZ.

    Die lehnen sich ja weit aus dem Fenster. Welcher Politiker ist denn bei denen im Aufsichtsrat oder Berater?

  28. Man, seid ihr alle kleinlich. Der junge Mann sucht doch noch seinen Platz in der Gesellschaft und seine unfertige Persönlichkeit ist noch auf der Suche. Wie gut, daß Steini für ihn eine Vaterfigur abgibt. Diese Texte sind doch nur die migrantische Version von „Macht kaputt was euch kaputtmacht“ Damals fanden das alle dufte, incl. Claudschi, die vor lauter Begeisterung über die jugendliche Kraft zur Zerstörung, vergessen hatte, an das Finanzielle zu denken.
    Es lebe die Jugend! Es lebe die kreative Zerstörung! Es lebe die Kanaksprach! Deutsch haben wir lange genug gesprochen! Ab jetzt für jeden nur noch 500 Vokabeln und auf zur nächsten Echo Verleihung!

  29. Die Texte sind schlicht und ergreifend Volksverhetzung.

    Wer der Meinung ist, einen deutschen Paß hinterhergeschmissen zu bekommen (die Möglichkeit bestand vor 2 oder 3 Jahren!) und sich auch noch darüber beschwert, daß er diesen „beantragen“ muß, ist hier völlig fehl am Platz.

    Steinmeier hätte sich selbst – anstatt es anderen vorzuwerfen – vorher über seinen „Textgeber“ und „Mitsinger“ informieren müssen. Ein sofortiger Rücktritt wäre angebracht. Wer mit dem Feind gemeinsame Sache macht, hat es nicht besser verdient.

    Neuwahlen wären einerseits zwar richtig, würden aber auf der anderen Seite nichts bringen (derzeit zumindest noch nicht). Die Demokratische Liga wäre vielleicht eine Wahlalternative, ist dafür aber noch nicht bekannt genug.

    Die Texte von Muhabbet sind jedenfalls volksverhetzend. Das hätte Steinmeier wissen müssen! (bei gründlicher Recherche!)

  30. Wenn Steinmeier nur einen Funken Ehre und Selbstachtung im Leibe hätte, würde er noch heute Abend zurücktreten.

    Bei Steinmeier ist mir schon immer seine viel zu kleine Brille aufgefallen. Ich meine das schränkt doch sehr das Gesichtsfeld ein.
    Er kann wohl nach vorne gucken, am Rand aber verschwimmt alles.
    Wie ich jetzt feststelle ist das nicht nur ein optischer Effekt.

    Fazit:
    Größere Brille für Steinmeier.
    und
    (ein freiwilliges Engagement in Afghanistan bei den Moderaten Meuchelmördern)

    ….hätt ich jetzt fast gesagt…

  31. @ #21 HHborger

    Als einzige Partei kann die Linkspartei einen erheblichen Zuwachs verzeichnen, aber sie ist dermaßen von Islamistenfreunden infiziert, dass mit ihr nichts Vernünftiges anzufangen ist.

    Bitte??

    Um das mal in aller Deutlichkeit klarzustellen:
    Mit der latent antisemtischen, amerikafeindlichen sowie freiheitsfeindlichen „Linkspartei“ wäre auch dann nichts anzufangen, wenn es dort keinen einzigen Islamfreund gäbe.

    Zur Erinnerung:
    SED – PDS – Linkspartei.

    Welcher Bürger bei Verstand will ernsthaft Personal und Ideologie der sozialistischen Einheitspartei wählen??

  32. #9 Arminius (14. Nov 2007 20:00)

    Ich warte mit Spannung auf Steinmeiers Presseerklärung.

    Der wird schweigen. Der versucht das auszusitzen auf seinem dicken Hintern, hat er von Josef Fischer gelernt.

    Festzuhalten bleibt:

    Der deutsche Aussenmnister Steinmeier singt mit dem türkischen Rapper Muhabbat, der bedauert, dass Theo von Gogh zu langsam gestorben ist. Er, Muhabbat hätte van Gogh in einen Keller gesperrt und gefoltert.

    Theo van Gogh wurde angeschossen. Als er von seinem Fahrrad fiel, wurde ihm dann die Kehle aufgeschnitten und als drittes bekam er einen Dolch mit einem Notizzettel in den Brustkorb gestochen.

    Das alles wäre Muhabbat nicht viehisch genug gewesen. Er hätte ihn in einen Keller eingesperrt und gefoltert.

    Wie tickt ein Mensch, der so etwas sagt. Ist der normal?

    Wie tickt der deutsche Aussenminister Steinmeier, wenn er mit diesem Monster zusammen rappt?

    Was mutet der deutsche Aussenminister dem deutschen Volk zu, wenn er nicht die Konsequenz aus seiner idiotischen Geltungssucht zu ziehen in der Lage ist?

    Wie ist ein solcher Aussenminister tragbar?

    Der Steinmeier gehört aus dem Amt entfernt, ohne wenn und ohne aber!

  33. Der Herr Außenminister schafft es vor lauter medienwirksamem Dialüg

    Es ist erstaunlich, dass Steinmeier überhaupt den Mund aufmacht. Dabei ist die einzige Qualifiktion, die ihn in das Amt des Aussenministers brachte, die Bedingung den Mund zu halten. Den Mund zu halten über Schröders Machenschaften, die diskret über seinen Schreibtisch liefen.

    Er hat das Amt des Aussenministers nur der Loyalität gegenüber Schrüder zu verdanken – und der Bedingung den Mund zu halten.

    Wieso macht er ihn jetzt singenderweise auf?

  34. Wie ist ein solcher Aussenminister tragbar?

    Der Steinmeier gehört aus dem Amt entfernt, ohne wenn und ohne aber!

    Solange die grünrote Matsche an der Macht ist, wird sich garnichts ändern.
    Mit der CDU wahrscheinlich auch nicht.
    Die anderen Neuen, die jetzt kommen sind zu unbekannt.

    Also immer schön weiter ins Verderben laufen, bis mal einer ins Bajonett läuft.
    Das ist vielleicht die einzige Möglichkeit diesen Wahnsinn noch zu stoppen.

    Ich hoffe nicht aber ich fürchte.

  35. I-An
    Das ist sicherlich nur ein Einzelfall und wir dürfen nicht generalisieren.
    Unsere deutsch-türkischen Einwanderer sind überwiegend (noch) friedlich und gewaltlos.
    I-Aus

    Wir fahren ungebremst in die Katastrophe. „Bürgerkrieg“
    Siehe Türken- Kurden-Konflikt, in 20-30 Jahren heißt es Türken/Kurden-Deutschenkonflikt.

    .

  36. #16 Kybelien (14. Nov 2007 20:06)

    Auch wenn wir es zutiefst ablehnen, wir werden uns auf dieses Niveau der Mohammedaner herablassen müssen und das gleiche Vokabular benutzen müssen, da die Mohammedaner normale deutsche Sprache nicht verstehen.

  37. #44 vossy (14. Nov 2007 20:51)

    Steinmeier wusste Bescheid. Er hat in seiner Stellungnahme die Biographie, die ihm bekannt sei angesprochen und relativiert! hier eine schöne Interpretation von gestern, nicht von mir:

    Die Tagesschau-Antwort von Steinmeier auf die Vorwürfe ist ziemlich vielsagend.
    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video233940_bcId-_ply-internal_res-ms256_vChoice-video233940.html
    1. “…Fenterreden…” übersetzt “Alles Latrinenparolen”
    2. “Wenn wir uns mit ernsthaft Integration beschäftigen, dann müssen wir uns mit den Menschen beschäftigen, die das zu einem Thema machen und die haben natürlich ihre ganz persönlichen Biographien” – übersetzt “Wir müssen halt mit allen reden, die sich überhaupt dazu herablassen. Das können natürlich auch Extremisten sein, aber – hey – wir haben haben leider nix besseres im Angebot, also Scheiß drauf, Peanuts”
    Das Verständnis, dass Steinmeier in seiner Aussage 2 für den Extremismus der Migranten äußert, impliziert natürlich, dass er durchaus im Bilde ist über seinen Partner, und das er wohl doch davon ausgeht, dass an den Vorwürfen was dran ist, denn man fühlt sich ja nicht genötigt, Verständnis für etwas zu äußern, was man ohnehin nicht glaubt. Da ist irgendwie ein kleiner Widerspruch zu Punkt 1 versteckt, wo er ja erstmal deutlich macht, dass er das ganze für ein Gerücht hält und nicht weiter ernst nimmt.
    Und jetzt kommts dicke:
    3. “Im Gegenteil ich hätte mir gewünscht, auch von der ARD gewünscht, HERR SONNE, dass man sich konkret mit dem beschäftigt hätte, was Herr Muhabat in den letzten 2 Jahren gemacht hat…” – übersetzt “Ich hätte mir einen besser erzogenen Hofberichterstatter gewünscht, der schön brav die Geschichte erzählt, die wir uns gedacht haben, und nicht zuviel mitdenkt. Außerdem habe ich mir Ihren Namen gemerkt, Herr Sonne, und sie können sich jetzt ihre Karriere dahin schieben, wo die Sonne niemals scheint.”
    4. Und nochmal: “Etwas mehr Zurückhaltung, etwas mehr Sorgfalt bei der Recherche hätte ich mir gewünscht !” – übersetzt “Was erlaubst du dir, einfach den Maulkorb zu ignorieren, der bei solchen Themen Usus ist ? Guten Journalismus zeichnet schon seit der DDR aus, das er linientreu ist. Du vorlauter kleiner Provinz-Journalist berichtest ab jetzt nur noch vom Feuerwehrfest in Kattenvenne für diese Dreistigkeit.”
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ein Tonfall, als wäre er der Papst persönlich, der dem Pöbel gönnerhaft eine Audienz gewährt und erstmal klarstellt, welche Fragen erwünscht sind und welche zu unterbleiben haben. Aalglatt, kaltschnäuzig, herablassend, belehrend, unterschwellig drohend. Absolut widerlich der ganze Auftritt. Außerdem benutzt er 20 mal das Wort “konkret”. Liegt wohl am falschen Umgang. Krassomat, Digger

  38. #19 klandestina (14. Nov 2007 20:11)

    Dann bleibt nur noch die Tierschutzpartei oder etwas in der Art, die etablierten kann man einfach nicht wählen und die Braunen erst recht nicht. Da bleibt nicht mehr viel.

  39. ich bin entsetzt als echte kölsche, unsere politiker sind alles volksverräter.hoffendlich kommen neu-wahlen .demokratische liga und pro.nrw.ich hoffe nur die rot-grünen bekommen sowenig stimmen das sie ihre pateien auflösen können,denn sie sind an der migranten einwanderung schuld,das war vor dem 11.september.2001.auch wegen der aufnahme der türkei in der eu.und cdu fdp linke sind auch alle islambefürworter.ausser herr bosbach ,oehm und stadewitz.die schweitzer und die dänen machen es uns vor.also hoffen wir ,das noch viele deutsche bürger aufwachen,und wissen das die stunde geschlagen hatund wir bei der nächsten wahl das richtige tun.

  40. Ich meine, was wollen Leute wie Muhabbet eigentlich? Wenn dem und seinen Landsleuten alles so stinkt, warum gehen die dann nicht?

    Die wollen das wir gehen! Wie sagte doch diese Grünenschnepfe zu den Bürgern?: „Wenn ihnen das nicht passt müssen sie wegziehen.“

    Sie wollen dieses Land!

  41. Wie schön doch dass die Welt schlecht ist, sonst hätten diese schleimigen Rapper nichts mehr mit dem sie einen Huafen Kohle verdienen könnten…

  42. Eigentümlicherweise wurde das Gästebuch auf seiner Homepage auch geschlossen. Jedemenge Leute hatten schon lange bevor ich einen Kommentar setzen wollte pornografische und Viagra-Links hinterlassen, aber das man ihn zu seiner islamistischen Einstellung befragt war ihm dann wohl doch zu viel …

  43. @Klandestina:

    Mich treiben ähnliche Bedenken um… kennst du Details des Programms der bibeltreuen Christen?

    (ich weiß wirklich nicht, wer wählbar ist…)

  44. #52 Schweinsohr

    Ein Tonfall, als wäre er der Papst persönlich

    Bitte laß den Papst hier aus dem Spiel. Ihn mit Steinmeier in einem Atemzug zu nennen, ist eine Beleidigung.

  45. #41 Widerstand (14. Nov 2007 20:48)

    Ihre Postings sind flüssig!

    Überflüssig. Diese Rapscheisse ist widerwärtig, ordinär und proletenhaft.
    Simple ausgedrückt: Dreck!

  46. Das Video mit den „Politikern“ sollte einer bei youtube uppen.
    Mit ins englisch übersetzten Texten.
    Bei der Gelegenheit auch gleich die anderen Texte.
    Und als Header nicht Steinmeier oder sowas, sondern jihad, terrorist etc.

    Wer hat die entsprechende Software?

    Auf jeden Fall empfehlenswert.

  47. # 19 klandestina

    Ich sehe nicht mal in weiter Ferne eine Partei, die das vertritt, was ich mir in etwa wünsche!

    Abwarten! Es sieht so aus, dass sich etwas tut! Ein bisschen Zeit ist ja noch zur nächsten Wahl. Es hängt an uns und an allen, die das nicht mehr hinnehmen wollen. Ich glaube, es werden immer mehr!

  48. Deutschland ist das erste Land im Abendland, in welchem der Vize-Regierungschef des Rütli-Boratismus geadelt hat!

    In den Augen der Mohammedaner ein klares Signal, den bisher eingeschlagenen Weg weiter zu gehen!

    In den Augen der üngläubigen Kuffar eine Kapitulation!

    Wenn früher ein Volk bedroht war, dann hielten alle zusammen!

    Die Deutschen, die durch den 68er-Virus infiziert wurden hingegen sind mittlerweile gespalten! Nicht in Ost und West oder arm und reich sondern in Mohammedanisierungs-Kollaborateure (Roth, Ströbele, Steinmeier, Gysi und den Rest der Dressurelite) und die Mehrheit, die dies auszuhalten hat (also Stammtischpopulisten, Nazis, Faschisten, Rassisten, Ausländerfeinde, Kartfoffeln, Frauen ohne Kopftuch, verletzte BVG-Busfahrer, frühpensionierte Rütli-Lehrer).

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  49. Widerlich.

    Da ich mir eine solche Naivität seitens Steinmeiers, den Hintergrund dieses Abschaums nicht zu kennen, einfach nicht vorstellen kann, steckt wohl Methode dahinter.
    Und anstatt diesen Heuchler nun publizistisch an den Pranger zu stellen, kehrt die komplette MSM die Sache unter den Tisch.
    Die Lage ist also schlimmer als vermutet.
    Das kann einen nur noch anekeln …

  50. „Kulturbereicher“
    Ich könnte mich übergeben!

    Seit ca. 1500 Jahren tun sie nichts anderes, als Erfundenes, Gewachsenes und Konstruiertes, für ihre Zwecke zu benutzen.

    Rapp ist doch eine kulturelle Aussage des „großen Satans“ Amerika.

    Oder nicht?!

    Was für ein Würstchen!

    Sie lügen, sie stehlen, sie morden und vergewaltigen den gesunden Menschenverstand!!!

  51. Vielleicht interessiert es ja jemanden:

    Ich habe Archiv-Kopien aus dem bulgarischen Zentralkomitee mit Einträgen zu Kamil Taylan, das war der der die Aussagen Shapiras bestätigt hat. Die Aussage gegen Muhabet ist in Ordnung aber der Kamil Taylan hat auch Dreck am Stecken und diese liegen schon mehr als 20 Jahre zurück. 1986 reiste er als Journalist für den Hessischen Rundfunk nach Bulgarien, einem Land das sehr rigide kommunistisch war und gerade „ethinsche Säuberungen“ an der türkischen und Roma Minderheit durchgeführt wurden, nicht in dem man sie Vertrieb sondern ihre Namen gegen nicht-muslimische änderte, mit Gewalt. Hier ein Auszug:

    „Am Vorabend vor seiner Heimreise fragte noch der Begleiter Talyan wie der Film den aussehen würde, vor allem der Teil über den Wiedergeburtsprozess. Er machte sich Sorgen denn Talyan und seine Equipe wurden auch noch während den Aufenthalten am Meer sehr schlecht bedient und ein Begleiter war ständig betrunken, sogar am Morgen schon. Er antwortete ihm, dass es nicht sehr schlecht sein werde, auf jeden Fall würde er keine weinenden Frauen zeigen.“

    und weiter:

    „Der Begleiter schloss seinen Bericht mit den Worten: „[…], dass der Film objektiv wird […] durch die Sicht eines Kommunisten, linken Journalisten, […].“

    Also, so ehrenhaft Taylans Haltung jetzt auch ist, früher hat er Menschen einfach im Stich gelassen indem er der Ideologie zuliebe nicht objektiv berichtet hat.

  52. Ab jetzt für jeden nur noch 500 Vokabeln und auf zur nächsten Echo Verleihung!

    Logisch, aber warum blähen sich dann die Islamverbände künstlich auf, wenn die Importbräute 250 deutsche Worte können müssen, wenn sie in Deutschland verkuppelt werden?

    Die sind alle so schwach begabt, 500 Worte sind das Limit. Darum kann ein normaler Mensch auch nicht vestehen, was die gurgeln.

  53. @#70 Eurabier

    Deutschland ist das erste Land im Abendland, in welchem der Vize-Regierungschef des Rütli-Boratismus geadelt hat!

    Hat da nicht auch dieser Franzmann, was ja ein Kumpel von dem Steinmeier ist, mitgesungen?

    Ich sag nur: „Keine Macht den Drogen“!

  54. #2 LeKarcher (14. Nov 2007 19:49)

    Ist das die Musik, die Vizekanzler Steinmeier hört ?

    Unser Vizekanzler hört sie nicht nur, sondern macht sogar am Mikrofon mit.
    Mein Gott, was für eine Jauche schwappt durchs Regierungsviertel. Ich will nicht gar wissen, wer von unseren „Volksvertretern“ sonst noch so’n Pöbeldreck heimlich auf dem Klo inhaliert.

  55. @#73 wolfi

    Der Serkan tut mir schon ein bißchen leid.
    Gerade erst rann mir ein Tränchen herunter.
    Die Ärmsten.
    Sie werden einfach nicht verstanden.

  56. mensch, mensch, mensch… schade, was aus dem hiphop geworden ist!

    „Film objektiv wird […] durch die Sicht eines Kommunisten, linken Journalisten“ hehehe, sehr lustig! 🙂

  57. #38 Pro Erwin,

    laut FAZ recherchierten also auch der RBB und radio multikulti, dann gibt es jetzt zwei Möglichkeiten:

    Der RBB legt die Karten auf den Tisch oder er spielt DDR-Fernsehen und lässt alles verschwinden.

    Hat der RBB nichts vorzuweisen, kann er immer noch behaupten, Frau Shapira hätte „schlampig reagiert“!

  58. #48 Prosemit (14. Nov 2007 20:57)

    Der Steinmeier hat vor lauter Frustriertheit gesungen, darüber, dass Frau Mürkül „den Aussenmininster macht“.

    Richtig so, den kann man ja nirgendwo frei laufen lassen, tritt in jeden Fettnapf und verteilt zusammen mit Benito Ferrero-Waldner von der EU einfach zu viel Geld an die Araber. 😉

  59. #52 Schweinsohr

    Gute Analyse! Der Punkt ist wirklich, daß auch mit den faschistischsten Musels noch „Dialog“ gemacht werden soll.

    … Steinmeier muß abtreten!

  60. @#75 Mittelmass

    Na, Mittelmaß, wie lange war Bulgarien unter osmanischer Fremdherrschaft, bis russische zaristische Truppen der ein Ende setzten?

    a) ist doch scheissegal, Islam bedeutet Frieden
    b) Bulgarien war doch froh darüber, denn die Türken haben mit den Bulgaren so nette Sachen gemacht, keine Ahnung welche aber die Osmanen haben es genossen.
    c) ich halte es immer noch mit „Mein ist die Rache, spricht der Murat“

    Und nur eine Antwort ist richtig.

    Zu gewinnen gibt es eine Wellnessuntersuchungshaft wegen sexuellem Missbrauch einer minderjährigen Britin in einer orginal, dem EU-Standart entsprechenden, türkischen Mehrpersonenzelle. 🙂

  61. @#81 Widerstand

    Gab es doch alles schon.
    Das Übliche halt. Orts- und Landesverbände bilden.
    Zum Landtag ziehen.
    Die Herrschaften aus dem Fenster schm…hinausgeleiten.
    Den ganzen großen Scheißhaufen auskehren.
    Und dann wieder neu anfangen.

  62. 3. “Im Gegenteil ich hätte mir gewünscht, auch von der ARD gewünscht, HERR SONNE, dass man sich konkret mit dem beschäftigt hätte, was Herr Muhabat in den letzten 2 Jahren gemacht hat…” – übersetzt “Ich hätte mir einen besser erzogenen Hofberichterstatter gewünscht, der schön brav die Geschichte erzählt, die wir uns gedacht haben, und nicht zuviel mitdenkt. Außerdem habe ich mir Ihren Namen gemerkt, Herr Sonne, und sie können sich jetzt ihre Karriere dahin schieben, wo die Sonne niemals scheint.”

    Genauso!!! Das war eine wirkliche Drohung.
    Und, der schämt sich nicht einmal, das öffentlich zu tun.

  63. Ich habe dazu noch keine Meinung, da ich bis jetzt keine Direktive von meiner Empörrungsbeauftragten Fathima Roth bekommen habe!

  64. Erfreuliches:

    Sarkozy ist wenigsten kein Umfaller.
    Deutlich spricht er aus, was bisher nur einige Politiker in Europa zu sagen wagen.
    Nicolas Sarkozy drängt nämlich darauf, dass die EU mit Ankara nicht länger über einen Beitritt verhandelt. „Ich werde nur Massnahmen zustimmen, die nicht zu einer Vollmitgliedschaft führen.“ sagte er bei einem Treffen mit den Fraktionschefs des Europaparlaments. „Europa hat klare Grenzen und die Türkei gehört zu Kleinasien.“
    Sarkozy kündigte an, er werde sein Veto gegen die Eröffnung drei weiterer zentraler Verhandlungskapitel mit Ankara einlegen.

  65. @#81 Widerstand

    Du könntest zum Beispiel damit beginnen, immer brav den Teller leer zu essen, Dein Zimmer aufzuräumen und Mutti ab und an den Müll runterzubringen.

    Jeder an seinem Platz, Genosse. Immer das Beste geben. Zum Wohle des Volkes. Im Geiste unverbrüchlicher Freundschaft zur Türkei und allen unter der Barberei der westlichen Moderne schmachtenden Völker.

    Die „Asiaten“ in der Bundesrepublik haben nichts zu verlieren – nur ihre Aufenthaltsgenehmigung.

    Dazu ein donnerndes „Hau wech! Hau wech! Hau wech-den Scheiss!“

  66. Zu gewinnen gibt es eine Wellnessuntersuchungshaft wegen sexuellem Missbrauch einer minderjährigen Britin in einer orginal, dem EU-Standart entsprechenden, türkischen Mehrpersonenzelle. 🙂

    Und immer noch nicht ist etwas über die „Herkunft“ dieser ominösen „Britin“ bekannt.
    Ich tippe mal auf muselmanische Pakistanis.

    Wetten werden noch angenommen.

  67. @Mittelmaß: Der kleine Unterschied ist, dass unser Außenminister mit Muhabbet ein Liedchen als Multikulti-PR-Aktion geträllert hat, mit Taylans aber nicht. Eine Menge Leute haben Dreck am stecken, aber wenn man jemanden als Vorzeigetürken präsentieren möchte, dann ist es ein bisschen doof, wenn der Stecken vor lauter Dreck gar nicht mehr zu sehen ist.

  68. mir wird ganz schlecht vor lauter Scham. Was hat der Steini sich nur gedacht.
    na ja selbst Geisel wird laut Ihm erst nach dem Erschöpfungs- Tod erschossen. Daraus hat er auch nix gelernt.

  69. Dieses Gejohle aus der Gosse kann man sich nicht wirklich anhören seies nun das im Beitrag erwähnte oder dieses gerappe mit Steinmeier. An beiden klebt dieses mehr als lächerliche Underdoggehabe. Also würde auf den Schulen und Volkshochschulen das Schild kleben Hunde und Türken müssen drausen bleiben. Diesen pseudo entrechteten stehen doch alle Wege offen, aber statt sie zu nutzen spielen sie Gangster und nicht wenige spielen das nicht nur sondern sind welche. Dieses islamische Lumpenproletariat muss sich nicht wundern wenn es von der Deutschenbevölkerung und jenen Einwanderern (und nicht wenige davon sind Türken) die es geschaft haben verlacht und nicht ernst genommen wird. Den überall wo man selbst etwas tun muss scheitern sie grandios.
    Das ganze wird endgültig zur Ungeheurlichkeit durch die Person Steinmeier, der diese Versager und ihre lallenden Interpreten noch hoffiert. Dabei gibt es doch türkisch stämmige Musiker wie z.B. Mouse-T der bereits mit größen wie Tom Jones zusammen arbeitete, warum versucht man nicht solche gelungenen Beispiele für Integration für eine Kampange zu gewinnen. Aber was schreib ich hier, dieser Staat unterstützt nur die Radikalen und Heuchler wer mit den Zentralrat der Muslime und der Ditib als Dialüg Partner sich an einen Tisch setzt, der rappt auch gegen das eigene Land fröhlich mit türkischen Faschisten!!!!!!!!!!

  70. Den ganzen großen Scheißhaufen auskehren.
    Und dann wieder neu anfangen.

    Alles Neu macht der Mai(Achtung VS: Codewort)
    🙂

  71. Wollte vielleicht jemand aus dem Auswärtigen Amt Steinmeier abschiessen und hat ihn so bewusst ins offene Rütli-Messer laufen lassen?

    Die KanzlerIn erhält morgens als erste Lektüre Dossiers des BND und des AA zur Lage der Welt.

    Will sagen, im AA wimmelt es vor Leuten, die ständig recherchieren, ausserdem gibt es ja auch noch einen Büroleiter, der das Tagesprotokoll schreibt, mitunter minutengenau.

    Vor wichtigen Terminen gibt es vorher Besuche durch das Vorkommado, um Pressefotos, Inhalte und Personenschutz zu besprechen!

    Ausserdem wünscht das Bundespresseamt in der Regel eine Einsichtnahme in Pressemitteliungen des Jouranlistentrosses.

    Und da soll Steinmeier einfach so plump in ein Rütli-Studio gekommen sein und ohne Vorkenntnis einen volksverhetzenden, gewaltaufrufenden Rütli-Rap aufgenommen haben?

    Wenn da nicht mehr dahinter steckt!

    Münte ist weg und Steinmeier könnte jetzt abgeschossen den Weg frei machen für Neuwahlen.

    Ich mag zwar keine Verschwörungstheorien, aber hier scheint evtl. hinter den Kulissen eine größere Sache zu laufen!

  72. #86 willow (14. Nov 2007 21:31)

    Die Mächtigen schallend auslachen ist doch schonmal ein guter Anfang…?

    Im zweiten Schritt bekommt unsere hochgespülte Idiotenkaste von CDU, SPD, GrünenfunktionärInnen Einjahresverträge für vorderasiatische Aufnahmestudios, 24 Stunden pro Tag. Dort können sie fröhlich musizieren und frei nach dem Motto „Denn das ist dein Buisness, weil du’ne Bitch bist
    Kriegtest dick nach dick bis du in Wixse ersticktest“ Erfahrungen sammeln.

    Den Pizzaservice sponsore ich gern für das Jahr.

  73. @#104 Eurabier

    Bei allem Respekt.
    Ich glaube bei der Sache überschätzt Du unsere Administration.
    Will ja heißen, dass am Ende doch noch vernünftige Menschen sitzen.

    Ich fürchte diese Hoffnung wird wohl enttäuscht.
    🙁

  74. ANKARA, 14. November (RIA Novosti). In der türkischen Presse kursieren Berichte, dass die grenzüberschreitende Operation der Armee gegen die kurdischen Kämpfer im Nordirak noch in diesem Monat eingeleitet werden könnte.

    Die Zeitung „Zaman“ will erfahren haben, dass Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bei einem Spitzentreffen seiner Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung gesagt haben soll, „die Zeit für die Durchführung der Operation rückt näher“. Angeblich will Erdogan nur noch den Einbruch des Winters abwarten.

    Beobachter würden in der Erklärung eine Anspielung sehen, dass die Operation unmittelbar bevorsteht, schreibt das Blatt. Der Premierminister indes hat sich öffentlich nicht geäußert.

    Der türkische Generalstabschef Yasar Büyükanit hat in der vergangenen Woche Journalisten wissen lassen, dass die Vorbereitungen für den Militärschlag abgeschlossen seien. Es fehle nur noch der Einsatzbefehl der Regierung. Die Intensivierung der Kämpfe in den türkischen Grenzgebieten zum Irak deuten Beobachter als ersten Schritt zur Eskalation.

    (Quelle: RIA Novosti nicht Akte Islam)

  75. Aus dem Blog:

    „Türken werden hier runtergedrückt! Es gibt keinerlei möglichkeiten die klischees zu brechen und uns zu beweisen. Wenn ich in den Raum komme werd ich überall auf den ersten Blick als Stress Türke abgestempelt. Natürlich bin ich Türke und verdammt nochmal Stolz darauf! Aber mit den Klischees, Döner, 3 er BMW, Stresser und dem Integrationsmist will ich nix zu tun haben!

    Sehr aussagekräftig …

  76. #92

    So weit sind wir schon.
    Nicht der Politiker muß Angst vor der Presse haben, sondern die Presse vor ihm.

    Praktizierte Demokratie eben.
    Irre ich mich?

  77. Noch so ein überflüssiger Musel-Möchtegern-Gangsta-Rapper, einfach lächerlich…
    Steinmeier hätte vorher genau prüfen sollen, mit wem er da ins Bett steigt…Beides Vollidioten! 🙁

  78. #104 Eurabier (14. Nov 2007 21:48)

    Das erklärt auch die heftige Reaktion von ihm. Er hat gemerkt, Riesen Bock geschossen und daß er die Flucht nach vorne antreten muß. Wie unsere Bereicherer: MesserAngriff ist die beste Verteidigung…

  79. @#36 bavarian

    aus dem Gründungsprotokoll:
    “Die weiteren Gründungsmitglieder sind überwiegend im Sozialbereich der Stadt Berlin tätig.”

    Es ist ja wohl nicht festgeschrieben, dass das so bleiben muss, schon gar nicht bei einer bundesweiten Ausdehnung. Ich halte Initiativen in diese Richtung grundsätzlich erst einmal für begrüßenswert, egal von wem sie kommen. Gerade in der Berliner Parteienlandschaft ist so eine Partei dringend erforderlich.

    @#46 Pingpong
    @#56 karlmartell
    Ich persönlich verspreche mir nichts von der Linkspartei, darum geht es aber nicht. Im Falle vorgezogener Neuwahlen könnte die Linkspartei bundesweit mit ca. 10% rechnen, dass würde bedeuten, dass die Islamistenfreunde im Bundestag mehr und nicht weniger werden. Deshalb halte ich vorgezogene Neuwahlen zurzeit für nicht hilfreich. Zudem hoffe ich wie oben schon geschrieben, dass sich bis zum regulären Wahltermin Parteimäßig noch was tut. Den zurzeit im Bundestag vertretenen Parteien allein traue ich allesamt keine vernünftige Lösung zu.

  80. @ Der Tag

    Danke für das Kompliment, es freut wenn der Frust den man sich hier von der Seele schreiben kann im Kreise von nicht weniger Politikfrustrierten Anklang findet

  81. @#111 Weiterdenker

    Aus dem Blog:

    “Türken werden hier runtergedrückt! Es gibt keinerlei möglichkeiten die klischees zu brechen und uns zu beweisen.

    Jetzt mal ehrlich:
    Ist daaas nicht trauuurig?
    Diese arme, verwirrte Seele sucht Anerkennung!

    Und was gebt ihr? Ihr fiesen Deutschen ähh (Kartoffeln, Fotzen, Schlampen, Schwuchteln, Abartigen, Schweine, Affen, ähh…)
    Nichts!
    Außer Sozialhilfe und den ganzen Integrationsmüll.
    Wie soll der kleine Muhabbat oder allalalal, oder wie immer dieser Wichser auch heißt, denn sozialisiert werden?
    Ja wie?
    Darauf könnt ihr nicht antworten ihr Nazis.

    War nur ein kleines Späßle..
    🙂

  82. #70 Eurabier

    Wenn früher ein Volk bedroht war, dann hielten alle zusammen!

    Sieht man heute noch bei den Kulturbereicherern.
    Wenn es darum geht, zu verhindern, dass die Deutschen evtl. einmal die Gefahr, die von der Islamisierung und Kulturbereicherung ausgeht, begreifen, halten alle zusammen.
    Wäre schön, wenn Deutschland und Europa zu einem ähnlichen Zusammenhalt finden könnten.

  83. #93 karlmartell

    über die Türkei auf jedem Euroschein, wird mit Filzer entweder Nein, No, oder PFUI geschrieben, oder einfach willkürliche waagrechte Striche angebracht. Ein Kreuz mit längerem senkrechten Strich, geht auch, aber bloß kein X, ein x könnte falsch verstanden werden.

  84. #104 Eurabier (14. Nov 2007 21:48)

    Münte ist weg und Steinmeier könnte jetzt abgeschossen den Weg frei machen für Neuwahlen

    Wenn ein Vizekanzler zusammen mit vorderasiatischen Nazis Lieder singt und darauf noch stolz ist, gehört er politisch abgeschossen. Abteilungsleiter oder tiefer. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

  85. “Türken werden hier runtergedrückt!

    Eigentlich keine schlechte Idee.
    Man müßte nur genug aufgeweichten Boden finden.
    Sollte zu dieser Jahreszeit nicht das Problem sein.
    Jetzt sind die Landwirte unter uns gefragt.

  86. @#125 karlmartell
    Dann solltet ihr aber mal schauen wer Geschäftsführer dort ist.
    Man will ja nicht indirekt den Terror unterstützen.
    Na ja muß jeder selbst wissen.

  87. Moin,

    mann, ich hätte fast gek…., wo ich dieses „Lied“ gehört habe. (Alphagun, dieses Video).

    Gibt es nicht die Möglichkeit, diese Lieder der FSK zu melden, vielleicht werden Sie dann verboten oder zumindest indiziert.

    Das muss auf alle Fälle bekannt gemacht werden. Die „Liedtexte“ von Muhabbet in den Kommentarbereich von jeder Mainstream Zeitung posten. Habe schon mal damit angefangen. Mal sehen, ob es auch veröffentlicht wird. Es müssen auf alle Fälle mehr Bürger merken, was da eigentlich „gesungen“ wird.

    Jetzt ist mein Abend wieder völlig versaut…

    eselige Grüße

  88. Daniel Bax von der TAZ hält Ester Schapir für eine Lügnerin. Der Skandal liegt seiner Meinung nach darin, daß die ARD darüber berichtet hat:

    Bleibt die Frage, ob die Details solcher Tischgespräche in die „Tagesthemen“ gehören. Da es an unabhängigen Zeugen des Streitgesprächs fehlt, bleibt zunächst einmal der fade Nachgeschmack eines reinen Verdachtsjournalismus . Bislang waren die ARD-„Tagesthemen“ nicht dafür bekannt, ungeprüfte Gerüchte in die Welt zu setzen – auch wenn sie aus dem eigenen Haus kommen. Bis vorgestern.

    Als unglaubwürdig muß man jedoch wohl eher Daniel Bax bezeichnen:

    In der tageszeitung vom 18. November 2006 beschreibt Daniel Bax Broder als überspannten Hassprediger: „Ironischerweise geht Broder […] genau so vor wie ein islamistischer Scharfmacher, nur eben spiegelverkehrt.“ Schon Broders Grundthese, der Westen kapituliere, erweise sich bei einer nüchternen Analyse der gegenwärtigen internationalen Politik nicht als plausibel. Insofern könne man Broders ständige Rede von „Appeasement“ für eine gedankenlose „Verharmlosung der Nazi-Vergangenheit halten“. Hinter dem amüsanten und unterhaltsamen Stil entdeckt Bax die “eisige Schärfe eines Glaubenskriegers“ , weshalb er das Buch zu einer “humoristisch verbrämten Hasspredigt“ erklärt.

    Weiß jemand etwas über Daniel Bax!?

    http://www.taz.de/nc/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=in&dig=2007/11/14/a0048&src=GI&cHash=6096d3ebac
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hurra,_wir_kapitulieren!

  89. ich bin gerade 65 geworden; NACH MIR DIE SINTFLUT.
    Was für ein Glück dass ich diese Zukunft der Dichter und Denker nicht mehr miterleben muss.
    Odysseus

  90. @#133 Haiduk:
    Ich glaube, Herr Bax würde anders reagieren, wenn es z.B. darum ginge, einem CDU-Politiker Nähe zum Rechtsextremismus zu unterstellen. Da wären „Tischgespräche“ sicherlich eine legitime Quelle…

  91. @#135 Odysseus: Herzlichen Glückwunsch. Ich werde wohl, so es mir denn vergönnt ist, noch mehrere Jahrzehnte die Freuden der multi-kulti Wohngemeinschaft genießen dürfen. Wenn sich nicht sehr bald etwas ändert…

  92. Zwar engagiert sich der Musiker als Botschafter für die Unicef, für SOS-Kinderdörfer und gegen Gewalt an Schulen, er trat beim Sommerfest von Bundespräsident Köhler auf und nahm am Montag, zusammen mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier und dessen französischem Kollegen Bernard Kouchner, einen „Deutschland“-Song auf.

    Na, wenn der Deutsche Bundespreäsident „unsere Schätze“ wie er es beliebte auszudrücken, zum Sommerfest einläd, dann darf auch Herr Steinmeier mit „unseren Schätzen“ singen! Oder etwa nicht?

    Ob Herr Köhler die Texte von Muhabbet kennt und billigt??? Oder kennt er sie gar gar nicht?

  93. @#138 karlmartell: Ich habe Herrn Köhler bisher sehr geschätzt. Die Sache mit den „Schätzen“ ist mir allerdings auch sauer aufgestoßen. Natürlich
    muss er sich in seiner Position vorsichtiger äußern als wir hier, aber das war dann doch ein wenig zu euphemistisch.

  94. @ #131 Der_Tag:

    Nee, leider nicht. Ich musste 2 Jahre in einem JobCenter arbeiten (SGB II, also Hartz 4) und hatte dort viel Kontakt mit, Ihr wisst schon wem (nicht Lord Voldemort von Harry Potter). Es war keine schöne Zeit!

    eselige Grüße

  95. 136 Fenris (14. Nov 2007 22:26)
    @#133 Haiduk:
    „Ich glaube, Herr Bax würde anders reagieren, wenn es z.B. darum ginge, einem CDU-Politiker Nähe zum Rechtsextremismus zu unterstellen. Da wären “Tischgespräche” sicherlich eine legitime Quelle…“

    Da werden in der Regel eher Latrinenparolen bevorzugt.

  96. Sarkozy ist wenigsten kein Umfaller.
    Deutlich spricht er aus, was bisher nur einige Politiker in Europa zu sagen wagen.
    Nicolas Sarkozy drängt nämlich darauf, dass die EU mit Ankara nicht länger über einen Beitritt verhandelt. „Ich werde nur Massnahmen zustimmen, die nicht zu einer Vollmitgliedschaft führen.

    Man kann nur hoffen, das dieser Mann auf Kurs bleibt und nicht durch Lobbyisten und vieeeel Geld auf anderen Kurs gedreht wird.
    GB, FRANCE, DEUTSCHLAND!
    Alle kurz vor dem Fall.

    Ich fürchte wenn wir alle in die Anarchie abgeglitten sind hilft nur noch Waffengewalt.

  97. Ihr sagt, Steinmeier hätte sich genauer ansehen sollen, mit wem er dieses Lied rappt.

    Gut, das ist richtig.

    Ich meine aber auch, Steinmeier hätte dieses Lied mit gar niemandem rappen dürfen.

    Und noch mehr: Er hätte überhaupt nicht rappen dürfen.
    Das ist ein peinliches Anbiedern eines erwachsenen Mannes, der doch zumindest etwas Würde in seiner Position wahren sollte, an eine Jugend“kultur“, noch dazu an die der Gosse.

    Man kann ihm zugute halten, dass er von der Äußerung gegenüber Frau Schapira nichts wusste, denn sie hat das nach eigener Aussage vorher nicht publik gemacht. Man kann es ganz vielleicht mit Schludrigkeit erklären, dass er die o.a. primitiven Texte nicht kannte. Ok.

    Aber man kann ihm nicht zugute halten, dass er den Text des von ihm gerappten Liedes nicht kannte.

    Das ist offenbar seine Vorstellung von Integration: Einheimischenbeschimpfung und fordern, fordern, fordern.

    DAS wollte er ganz offensichtlich. Und dazu brauchte er jemanden wie Muhabbet. Da haben sich schon die zwei richtigen gefunden.

  98. @#140 karlmartell: Habe heute wieder einem Freund PI ans Herz gelegt und ihn ein wenig über Muhabbet, die Behinderung belgischer Anästhesisten durch Kulturbereicherer, die Freuden des Busfahrens in Berlin etc. informiert. Ist zwar nur ein kleiner Beitrag, aber besser als nichts. Der Freund arbeitet übrigens in einem Amt und konnte mir auch sofort eine Geschichte erzählen: Die hatten einmal eine muslimische Praktikantin, die sich weigerte, während der Arbeit ihr Kopftuch abzunehmen. Leider wurde das geduldet. Der Praktikumsbericht war dann in einem unglaublich fehlerhaftem Deutsch verfasst. Aber wenn so eine nicht eingestellt wird sind es dann wieder die Rassisten. Vielleicht wird das Amt ja noch verklagt, Vorbilder in England gibt es ja.

  99. #133 Haiduk (14. Nov 2007 22:21)

    Weiß jemand etwas über Daniel Bax!?

    Nein. Vielleicht ein Pseudononym vom Niggemeier?

    Ehrlich gesagt, ich will es nicht wissen. Wenn ich TAZ höre, muß ich an pickelige Lehrerstudentinnen, SozialarbeiterInnen mit Kaugummi in der Fresse, nichtsnutze Gleichstellungsbeauftragte, Vorderasien und Claudia Roth denken.

    Mir wird schlecht. Dabei hatte der Tag so schön angefangen. Gute Nacht

  100. Das war eine Aussage Steinmeiers an UNS. Und eine Reduzierung des Problems mit islamischen Zuwanderern auf die allerbilligste Rassistenschiene … als ob’s dran läge, dass wir keine schwarzen Haare leiden können.

  101. #136 Fenris

    Ich glaube, Herr Bax würde anders reagieren, wenn es z.B. darum ginge, einem CDU-Politiker Nähe zum Rechtsextremismus zu unterstellen. Da wären “Tischgespräche” sicherlich eine legitime Quelle…

    Da fällt mir ein, wie sie Gloria v. Thurn und Taxis mit dem Scheiterhaufen-Tischgespräch in die Pfanne gehauen hatten. Anwesend war damals irgendein Medienheini, der das an die große Glocke gehängt hat, obwohl es im witzelnden Ton gesagt wurde …

    Bezeichnend übrigens, daß Daniel Bax Ester Schapir offensichtlich für eine befangene Lügnerin hält, während er an der Aussage des Managers von Muhabbet nicht zu zweifeln scheint, obwohl der ein für jederman ersichtliches finanzielles Interesse hat seinen „Star“ zu schützen …

    Warum gibt es eigentlich keinen Wikipedia-Artikel zu Daniel Bax? Würde mich interessieren, was das für ein Typ ist!

  102. @#149 Eisvogel: Ich frage mich langsam, ob PI nicht bereits vom Verfassungsschutz beobachtet wird. Denn viele Politiker, die momentan an der Macht sind, haben wohl kein großes Interesse an der Arbeit von PI, um es vorsichtig auszudrücken.

  103. Daniel Bax von der TAZ hält Ester Schapir für eine Lügnerin. Der Skandal liegt seiner Meinung nach darin, daß die ARD darüber berichtet hat:

    Bleibt die Frage, ob die Details solcher Tischgespräche in die “Tagesthemen” gehören. Da es an unabhängigen Zeugen des Streitgesprächs fehlt, bleibt zunächst einmal der fade Nachgeschmack eines reinen Verdachtsjournalismus . Bislang waren die ARD-”Tagesthemen” nicht dafür bekannt, ungeprüfte Gerüchte in die Welt zu setzen – auch wenn sie aus dem eigenen Haus kommen. Bis vorgestern.

    Als unglaubwürdig muß man jedoch wohl eher Daniel Bax bezeichnen:

    In der tageszeitung vom 18. November 2006 beschreibt Daniel Bax Broder als überspannten Hassprediger: „Ironischerweise geht Broder […] genau so vor wie ein islamistischer Scharfmacher, nur eben spiegelverkehrt.“ Schon Broders Grundthese, der Westen kapituliere, erweise sich bei einer nüchternen Analyse der gegenwärtigen internationalen Politik nicht als plausibel. Insofern könne man Broders ständige Rede von „Appeasement“ für eine gedankenlose „Verharmlosung der Nazi-Vergangenheit halten“. Hinter dem amüsanten und unterhaltsamen Stil entdeckt Bax die “eisige Schärfe eines Glaubenskriegers“ , weshalb er das Buch zu einer “humoristisch verbrämten Hasspredigt“ erklärt.

    Weiß jemand etwas über Daniel Bax!?

    http://www.taz.de/nc/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?ressort=in&dig=2007/11/14/a0048&src=GI&cHash=6096d3ebac
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hurra,_wir_kapitulieren!

    DAS! sollte auf dringenst gesichert werden. Nicht nur der Text, sondern auch Videomitschnitte und Screenshots!

    Denke ich mal..
    🙂

  104. #93 karlmartell (14. Nov 2007 21:41) Erfreuliches:

    Sarkozy ist wenigsten kein Umfaller.
    Deutlich spricht er aus, was bisher nur einige Politiker in Europa zu sagen wagen.

    Und auch an #145 Der Tag:

    Ich möchte Euch die Illusionen rauben. Glaubt Ihr wirklich, die Franzosen haben andere Politiker? Also, ich denke die sind dort genauso mies wie überall.

    ……“France was just ahead of all the other countries in voting no. It would happen in all member states if they have a referendum. There is a cleavage between people and governments. A referendum now would bring Europe into danger. There will be no Treaty if we had a referendum in France, which would again be followed by a referendum in the UK.”…….

    ………“Und die Schlussfolgerung, die Sarkozy aus all dem zieht, lautet einfach, dass man das Volk nicht fragen sollte, wenn es mit seiner politischen Klasse nicht einverstanden ist. Aber dass es auch nur dann Wahlen geben sollte, wenn die Regierenden eine Chance haben, an der Macht zu bleiben, sagte er immerhin nicht.“……….

    Quelle:

    http://tinyurl.com/33psl9

  105. Diese Mucke ist nicht anderes als das vorbeten von ‚Trash Talk‘ — der Typ ist ein Wannabe Muhammed Ali, leider nicht so lustig oder auch klug, noch nicht mal im Ansatz.

    Und er ist wohl auch an vieler Gewalt und vielem Hass in Deutschland schuld — er macht den Jungs ja vor wie es man als amtlicher Halbstarker Hanswurst mit dem Hass auf Deutsche richtig macht, und was man dabei sagt um ganz hipp zu sein.

    Monkey see… monkey do.

  106. Muhabbet,der mit den Wölfen tanzt….

    Genau, er tanzt mit den Wölfen. Nicht den türkischen.
    Mit den deutschen.

    Versucht nicht euer Glück

  107. ich FASS es nicht, nun werden wir shcon getestet wir gut wir uns mit diesem SCHUND auskennen (SOLLTEN!? müssen!? gefälligst haben?)

  108. Sooooooooooooooooooo blöde sind unsere deutschen Volksvertreter.

    Steinmeier, den der unschuldige, bärtige, wohndeutsche Möchtegerntalibantürke nicht absetzen konnte, lässt sich jetzt von einem asozialen Türkenrapper vor den Karren spannen
    (der jetzige Vizekanzler dieser Bundesrepublick Deutschland!).

    Das sagt vieles über den Zustand dieses Landes aus.

    …armes, armes…

    …armes, armes, armes Deutschland.

  109. Der Typ in dem Video da oben ist gar nicht dieser Muhabbetkrüppel, sondern ein Schwachkopf von dieser Aggroberlingruppierung und nennt sich alpa gun. Das ändert natürlich nichts an der Tatsache das Muhabet ein Paradebeispiel für die Doppelzüngigkeit der Muslime ist und irgendwie in diesem Land reich und berühmt werden kann. Guckt euch das video von alpa gun an : Ich bin ein Ausländer.
    Er rechtfertigt Kriminalität von Ausländern damit, dass Deutsche ja pädophil sind

  110. Nachtrag zum welt Islamtest (siehe Post von mir ): wenn nun viele viele Leute diesen Test machen, und natürlich viele von den 40 Fragen etliche falsch beantowrten werde- wetten, dass wird ausgewertet als Beweis dafür wir wenig die Deutschen über die Friedensreligion wissen?

  111. Das Lied ist eindeutig Volksverhetzung,

    schlimmer, als das Horst-Wessel-Lied oder andere Nazi-Lieder.

    Wer solch ein Lied verbreitet muss wegen Volksverhetzung angeklagt werden…..

    und darf natürlich keinen Deutschen Pass bekommen!!!!!

    Letzteres ist sehr wichtig,

    denn ich befürchte die „linken Ratten“ -original Muhabbet – werden jetzt alles tun, um den Rapp-Partner von Steinmeier möglichst schnell einzubürgern………..

    Bitte werft ein Auge drauf!!!

    mfg
    olifant

  112. #147 Fenris (14. Nov 2007 22:40)

    Egal, mit wem man ausserhalb der eigenen vier Wände ins Gespräch kommt, ALLE haben einige negative Erfahrungen zu diesem Thema beizusteuern, wenn man nur irgend etwas erwähnt. Ich finde das schon sehr erstaunlich.

  113. Hmmm… Herr Muhabbet aber nix sprechen Deutsch gut.
    „Deine Zeit wird kommen, du musst nur abwarten
    nur die harten kommen ins Garten,“
    Ins Garten? Ins Garten… Bauamt? Ins Gartenhaus? Ins Garten was?

    „„Im Gegenteil: Ich hätte mir gewünscht,… dass man sich vielleicht konkret mit dem beschäftigt, was Herr Muhabbet in den letzten zwei Jahren gemacht hat“, sagte Steinmeier und verwies auf Kooperationen mit der Bundesregierung.“
    Und was hat er konkret gemacht? Ausser Pseudo-Musik die nur so von Aufrufen zur Gewalt strotzt?

  114. Buntesrappuplick Deutzeland?
    Trottelrappublik D.?
    Buntereperaturpublik Türkschland?
    Republik Multikulturland?

    Mannomannomannomannomann…

  115. @158 Nevermore

    Dreieinhalb Millionen Muslime wohnen in Deutschland. Die Religion hat einen schlechten Ruf. Besorgte Intellektuelle sehen die Demokratie gefährdet. Doch wissen die Deutschen genug über die Religion des Propheten? WELT ONLINE testet Ihr Wissen.

    Also ich für meinen Teil weiß genug über die „Religion“ des „Propheten“.
    Jetzt werden wir also abgefragt ob wir auch schön auswendig gelernt haben?
    Die Welt ist und bleibt ein schmieriges Faschistenblatt!
    Gerne bin ich bereit die Verantwortlichen zu treffen.

  116. Bei diesem Test hab‘ ich 35von40 erreicht – Dank der Aufklärungsarbeit von PI, Gegenstimme, Kewil.

    Ich glaube nicht, daß die Welt sich das SO vorgestellt hat: Die Islamkritiker wissen tatsächlich Bescheid! Der Schrecken würde tief sitzen, daher gibt es auch keine Kommentarfunktion…..
    Wie überraschend.

  117. # 89 + 97

    Ich dachte es wäre interessant zu wissen, dass der Taylan früher ein strammer Kommunist war. Gemäss den Geheimdienstakten wurde er in der Türkei zu 30 Jahren verurteilt woraufhin er in den 70er Jahren nach Deutschland floh.

  118. #151 Fenris (14. Nov 2007 22:46)

    Wenn Sie morgens im Rechner von Schäuble begrüsst werden, sitzt er drin!

    Also nix schreiben, was nicht Ihre wirkliche Meinung ist. Muss man ggf. auch verantworten können.

  119. Tja wir wissen doch alle wie das wieder enden wir, oder etwa nicht?
    Es heute auf keinem einzigem Sender etwas über diesen Fauxpas, aber scheiß egal, die großen Zeitungen werden sicher darüber berichten….oder auch nicht!
    Es weiß kein Schwein(aka Gutmensch) darüber bescheid was hier vorsich geht! Mal schauen ob man es durch weiter erzählen etwas bekannter macht, aber es wird wieder nicht die Ausmaße annehmen die nötig wären um mal was zu erreichen. Schade! Das Land geht vor die Hunde und keiner merkts!

  120. #172

    Das ist ja das Interessante:

    Früher wurde uns immer vorgeworfen, wir hätten keine Kenntnis vom Mohammedanertum.

    Dann haben wir uns angepasst und uns informiert und herausgefunden, dass unsere Befürchtungen sogar noch harmlos waren.

    Das ist natürlich auch wieder nicht recht!

    Die Einzigen, die wirklich keine Ahnung haben, scheinen einige naive Politiker zu sein, die Mohammedanertum für einen orientalische Kult halt, harmlos wie ein Philatelistenverein!

    Die Politologie nennt die den „Marlis-Bredehorst-Effekt“!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  121. Doch wissen die Deutschen genug über die Religion des Propheten? WELT ONLINE testet Ihr Wissen.

    Inzwischen wissen wir besser über die Religion des Propheten (May a piece of shit be on him) bescheid, als die Gelehrten selber; aber ganz gewiss wissen wir besser Bescheid als die viele Journalisten von der Welt und von anderswo.

    Solche Artikel dienen nur der Abrichtung des Volkes, haben nichts informatives

  122. #171 Der_Tag (14. Nov 2007 23:02)

    Genau, wir werden abgefragt, ob wir unsre Hausaufgaben auch brav gemacht haben, damit wir einst auch in diesem Land bleiben dürfen. Damit man sagen kann: hey dhimmis regt euch nicht auf, ihr wusstet doch bescheid.
    ARGHG

  123. Los, überzieht die Redaktionen mit Leserbriefen. Bei größerem Interesse werden die es bringen, weil das der Job ist, für den die letztendlich Geld bekommen.
    Ich warte auf den Tag, an dem ein Hiphopper das unsägliche Nazi-Lied „Blut muß fließen, knüppelhageldick“ covert. 🙁

  124. #172 Freewheelin (14. Nov 2007 23:04) : ja sehhhhr überraschend:-) der KOmmentarbereich würde überquellen! Aber hin oder her, sie faken die Ergebnisse des testes doch eh

  125. Aus informierten Kreisen wurde mir bereits vorab Steinmeiers Stellungnahme übermittelt, die er morgen in der Tagesschau abgeben möchte.

    Tagesschausprecher:
    Guten Abend, Herr Steinmeier. Ihnen wird vorgeworfen, mit einem bekennenden Islamisten gerappt zu haben. Es werden nun immer mehr Stimmen laut, die ein solches Verhalten kritisieren. Was sagen Sie zu den Vorwürfen?

    Steinmeier, Frank-Walter:
    Hey Leute, was macht ihr mich an?
    Ich bin ein Rapper und kann –
    Euch in vier Hälften reißen –
    Ihr seid zu blöd zum sch***en –
    Ich bin ein Gangsta-Rapper
    Ihr miesen Möchtegern-Zapper
    Wer mich anmacht, den knips ich aus
    Komm endlich raus, aus deinem Haus.
    Ich hol schon mal die Knarre raus.
    Das habe ich auch bereits im Kabinett verlauten lassen, und ich darf Ihnen sagen, dass die Regierungsmitglieder geschlossen hinter mir stehen. Es gibt keine Alternative zum Dialog.“

    Tagesschausprecher:
    Vielen Dank für das Gespräch, Herr Steinmeier.

    Steinmeier, Frank-Walter:
    Jo, Baby.

  126. #175 karlmartell:
    Was man selber verantworten kann, muss ja nicht unbedingt das sein, was man nach Meinung der Multi-Kulti-Schützer verantworten darf…
    Insgesamt sollten wir uns aber alle hier möglichst seriös äußern, auch wenn es manchmal wirklich schwer ist.

  127. @ Nevermore

    Den Test hab ich heute mal in der Arbeitspause gemacht und habe mit 30 Punkten nicht mal schlecht abgeschnieten. Darüber hinaus kann ich nun sagen der Test ist bockmist und zeigt das die Autoren keine Ahnung vom Islam haben. So wurde die Frage gestellt: Gibt es im Islam einen gewaltsamen Zwang zum Übertritt zum Islam, was ich natürlich mit ja beantwortet habe. Aber, oh wunder, das war falsch, den im Koran steht ja kein Zwang im Glauben. Abgesehen davon das es im Koran auch ganz andere Passagen gibt lautet doch die Frage ob es den Zwang im Islam gibt (vom Koran war da nicht die Rede) und jeder der sich ein bischen mit der Religionsfreiheit in Islamischen Ländern auskennt bzw. mit dem Stand der Dinge weis das es Zwangsbekehrungen gibt. Aber wahrscheinlich hab ich mal wieder vergessen das Islam und Koran gar nichts mit einander zutun haber oder wie war das?

  128. Der “Duettpartner” (taz) des Außenministers Steinmeier kann offenbar ungehindert Hasssongs mit rassistischen Mordddrohungen (”eine Holzkiste hab ich für Dich reserviert”, eindeutig an die Deutschen gerichtet, verbreiten.

    Mit dem richtigen Migrationshintergrund kann man das und noch viel mehr.

  129. #108 Smakager
    Ich halte das mehr oder weniger für türkische Großmannssucht.
    Im Winter ist das Gebirge zwischen der Türkei und dem Nordirak( dem Siedlungsbebiet der Kurden ) für schweres militärisches Gerät nicht zu überwinden. Für einen reinen Luftkrieg ist die Türkei nicht gerüstet.
    Entweder vor Wintereinbruch oder türkisches Geschwätz.

  130. Für die die das mit der Holzkiste nicht verstanden haben. Christen werden in Särgen beerdigt, Moslems in ein Tuch gewickelt

  131. Ich habe das Gefühl wenn einheimiche Jugendliche in dieser Tonlage davon singen oder verkünden würden, wie sie in Ihrer mystisch verklärten Vorstellung nächtens mit Wolfsrudeln jagen, Messerattacken und vergossenes Opferblut mit aggressivem Tonfall besingen…

    Da sähe ich dann vor dem geistigen Auge des durchschnittlichen FAKT, Panorama, Kontraste oder Report Redakteurs den unheilvollen brüllenden Mob aus dem sumpfigen Morast Deutschlands geistiger Tiefebene aufsteigen…

    Und doch zu Recht, ODER?

  132. @#186 Carl Artmann
    Ach nee!
    Sorry mir ist gerade nicht nach Köppe kappen zu Mute.
    Was ich jetzt brauche sind saftige A-10 Videos oder vergleichbares.
    Oder ein paar deftige Lichterketten, die auf Kindermörder geschossen werden.
    Das fände ich toll.
    Aber du weißt ja, die Qualität ist Scheiße!
    Na ja, was erwartet man nach 1500 Jahren Inzucht und „Tierliebe“.

  133. Und solche Kreaturen haben nun in Berlin das grosse Sagen. Wie weit muss man weglaufen um diesem Elend nicht mehr zu begegnen? Und der deutsche Michel ertraegt alles brav und geduldsam.

  134. „Ich warte auf den Tag, an dem ein Hiphopper das unsägliche Nazi-Lied “Blut muß fließen, knüppelhageldick”

    Das ist kein Nazilied sondern das Heckerlied aus der Deutschen Revolution von 1848
    „Wenn in Flammen stehen Kirche, Schul und Staat, Kasernen untergehen blühet unsere Saat,
    An den Darm des Pfaffen hängt den Edelmann,
    lasst ihn dran erschlaffen, hängt ihn drauf und dran“.
    usw usw….
    „….Fürstenblut muß fließen knüppelstiefeldick, und daraus ersprießen die rote Republik“

  135. Mindestens bis heute morgen konnte man unter dem TAZ Artikel von Danile Bax Kommentare senden. Ich hatte einen Kommentar, und der war sachlich, gesendet. Nu ist die Kommentarfunktion gesperrt.

  136. Wir haben ja alle gesehen, was in Frankreich, in den Banlieus abging.
    Dort gibts es auch diese ’sozialkritischen‘ Rapper.
    Es ist nur gut, dass Steinmeier solche Zustände durch Toleranz entkräftet und gar nicht erst zulässt.
    Und auch wenn Wagen brennen sollten und Rettungskräfte an Rettungsaktionen gehindert werden sollten, so ist es der Preis des friedlichen Zusammenlebens, den wir auszuhalten haben.

  137. @Hadrian: Dass im Islam keine gewaltsamen Konversionen vorgesehen sind, stimmt schon so einigermaßen.

    Sie machen es dennoch manchmal, aber sie legen dabei Wert darauf, dass es wenigstens so aussieht, als ob’s freiwillig wäre.

    Der Islam breitet sich aber im Gegensatz zum Christentum nicht über Personen aus sondern über Gebiete, d.h. es ist völlig ausreichend, wenn in einem Gebiet der Islam herrscht, es muss keineswegs jeder Bewohner Moslem sein, das ist sogar nichtmal so wünschenswert. Die Dhimmisteuer ist nämlich überlebensnotwendig. Es gab bei früheren islamischen Eroberungen sogar manchmal eine Zeitlang ein Konversionsverbot, damit man noch ordentlich Beute machen konnte. Moslems dürfen sie nicht plündern, Ungläubige schon.

    Schließlich war es wohl meist die unterdrückte, fast rechtlose Stellung und die drückende Kopfsteuer, die eroberte Nichtmoslems dazu gebracht hat, „freiwillig“ zu konvertieren. Sowas halten Moslems nicht für Zwang oder gar Gewalt.

  138. Es ist einfach unfassbar! Was um alles in der Welt geht in den Köpfen von solchen Politikern wie Steinmeier vor ?.
    Die Texte dieses „Vorzeigeimmigranten“ strotzen nur so von Gewaltfantasien und negativen Botschaften.Das muss ja zu Mord und Totschlag kommen wenn solche Typen noch als Vorbild dienen sollen.

    Es kann gar nicht oft genug wiederholt werden ! Wer immer noch diese etab. Parteien wählen tut, dem ist auch nicht mehr zu helfen.
    Es ist zum heulen.Was haben diese Politfuzzis nur aus diesem Land gemacht.

  139. Na da hat der Steini sich aber ein Ei gelegt 😀

    Was sagen eigentlich die Franzosen dazu? ihr Aussenminister war doch dabei 🙂

  140. #184 Frek Wentist (14. Nov 2007 23:11)

    Gut, aber zu zivil. Es fehlt der Kloaken Touch, es fehlt die Fäkalsprache, die die Mohammedaner zu lieben, da sie sich über ihre Genitalien definieren.

  141. #197 Palerider
    „Das ist kein Nazilied sondern das Heckerlied aus der Deutschen Revolution von 1848“

    Oh, mir war nur die Fassung, wie sie in „Hitlerjunge Salomon“ vorgetragen wird, bekannt.

    Die „Original-„Version ist nicht viel besser.

  142. @ #202 Weiterdenker

    Ich finde es gut, dass solche Texte/Lieder nicht verboten sind, da sie sehr eindeutig sind und einen zum nachdenken bringen könnten…
    Vielleicht werden sogar auch andere Leute wach, wenn sie so hasserfüllten Müll hören.

  143. Im übrigen, immer schön locker bleiben: stellt Euch vor, Steinmeier hätte der JF ein Interview gegeben … also, is‘ alles gar nicht soooo schlimm.

  144. Eine unerträgliche Heuchelei, was Steinmeier da mit diesem Muhackl abzieht. Diese Geschichte wird er nicht so einfach aussitzen, auch wenn der Hintern noch viel breiter wird.

    Der muss doch gar nix aussitzen.

    Das Thema ist doch längst wieder aus den Schlagzeilen, die medien sind viel zu träge diesem Mulifick mal auf den Zahm zu fühlen.

    Wahrscheinlich wird irgendwo schon wieder an einem neuen Müggeln gebastelt, ein ex-NPD Praktikant soll einen Dönerladen angezündet haben. Ist wahrscheinlich in Wirklichkeit durch die Verwesungsgase des Gammelfleisches abgebrannt.

  145. @ #202 Weiterdenker

    Ich finde es gut, dass solche Texte/Lieder nicht verboten sind, da sie sehr eindeutig sind und einen zum nachdenken bringen könnten…
    Vielleicht werden sogar auch andere Leute wach, wenn sie soLCH hasserfüllten Müll hören.

  146. @208 – Mistkerl

    Obwohl zur Volksaufklärung sicher dienlich sind diese Lieder nur in einschlägigen Kreisen bekannt … noch.

  147. Das ist kein Nazilied sondern das Heckerlied aus der Deutschen Revolution von 1848
    “Wenn in Flammen stehen Kirche, Schul und Staat, Kasernen untergehen blühet unsere Saat,
    An den Darm des Pfaffen hängt den Edelmann,
    lasst ihn dran erschlaffen, hängt ihn drauf und dran”.
    usw usw….
    “….Fürstenblut muß fließen knüppelstiefeldick, und daraus ersprießen die rote Republik”

    Das meinte ich.
    Ein bisschen Ehre und Vaterlandsliebe sollte in Eurem Blut sein.
    Ihr verachtet den Staat, aber vergesst niemals Eure Heimat.
    Das Land in dem ihr aufgewachsen seit. Euer Elternhaus, euer Garten oder Innenhof. Eure Freunde.
    All das vergesst nicht.
    Die Geschichte ist kein totes Buch. Sie geht immer weiter.
    Und wir haben jetzt, genau wie zu jedem früheren Zeitpunkt auch, die Chance das Schicksal dieses Landes unserer Heimat zu ändern.
    Jeder Straßenzug, jedes Wäldchen, die Felder und die großen Städte.
    Das alles ist Euer!
    Gebt es nicht auf ohne zu kämpfen!
    Tapfer sein!
    Wie unsere Vorfahren.
    Denn Freiheit ist nicht umsonst!

  148. Was mir hier rein musikalisch erneut auffällt, ist daß die Musels eigentlich keinerlei gemeinsames Interesse mit mir teilen.
    Ich höre Blues und Rock, fahre Oldtimer oder Motorrad in der Freizeit und Fahrrad für die alltäglichen Besorgungen. Ich habe eine Modelleisenbahn und sammele Antiquitäten und finde es schön in einem Jugendstilhaus zu leben. Ich bin Physiker, arbeite aber leider als Softwareentwickler. Ich mag Katzen und mein Funkfernsprecher ist uralt. Klamottenmäßig trage ich nur schwarz und habe lange Haare.
    Ich kenne keinen Musel der auch nur ein einem Punkt meine Interessen teilt und nur einen mit meinem Bildungsniveau. Aber der ist längst wieder zu Hause.

  149. Ich würde vorschlagen, Herr Schäuble – Innenminister – bucht das Rapper-Duo Muhackl/Steinmeier – Außenminister – schon mal für seinen nächsten Islamgipfel, bevor die für Jahre ausgebucht sind.

    Sowas bringt doch die Integration mit Riesenschritten voran:

    „Das Elend hat ein ende, ich sehe klares Licht
    die Feinde spüren Angst, der Frieden Bricht
    Unser Land gedeiht, deren Neid schreit
    ich rieche einen Feind – habe diesen Krieg Leid
    frag mich wieso diese Menschen uns Menschen hassen
    die Leiche meine Brüder, man findet sie in tiefen gassen
    Diesen Typen – von Menschen – die mich – garnicht leiden
    werd – jetz hier weilen – abwarten – & meiden
    Aus allen ecken der Republik kommen meine Woelfe
    vereinen uns zu einer Macht, stürme euere Hoefe.

    —–

    Jaaa, das hat was, da liegt Musik drin – und eines daran stimmt sogar: Es liegt Hass in der Luft.

  150. Man sollte diverse Texte dieses „Sängers“ auf die Homepage von Steinmeier stellen.
    Noch besser wäre natürlich auf die offizielle Seite des Außenministeriums .

    Würde sich sicher gut machen.

  151. Ich habe echt Angst vor ‚unseren‘ Politikern.
    Die haben eine Macht, die absolut nicht nachvollziehbar ist, aber sie haben diese Macht und die 2 -3 anderen ‚Gewalten‘ können sich ein feines Süppchen kochen, auch wenn der Arbeitgeber das Volk ist.

  152. „#214 karlmartell (14. Nov 2007 23:39)

    #194 Freewheelin (14. Nov 2007 23:20)

    Die Franzosen waren noch nie zimperlich mit den “Eliten”. Da sind seinerzeit die Köpfe nur so gerollt. 😉 “
    Ja, und das Heckerlied hatte die französische Revolution zum Vorbild.
    Außerdem hat Gottlob Friederich Hecker nach seiner Flucht in die USA auf Seiten der Nordstaaten im Sezessionskrieg gekämpft. Also bitte nicht gleich so nieder machen dieses Li

  153. Jaaa, das hat was, da liegt Musik drin – und eines daran stimmt sogar: Es liegt Hass in der Luft.

    Nicht nur Hass.
    Auch kühle Überlegung.
    Organisatorische Fragen etc. …

  154. Joschka und Schrödie leben doch sehr gut, auch wenn sie totale Scheiße gebaut haben.

    Wenn ich solch einen Mist im Job gebaut hätte, dann hätte man mich erschossen.

  155. „Consdaple“ ist ja unstrittig, soll ja auch über npd-warenkataloge zu beziehen sein.

    Aber welche anstößige Buchstabenkombination lässt sich nun aus „Thor Schneider“ bilden bitte!?

  156. Nein, kein Hass. Der vernebelt das Gehirn.
    Klares Denken ist nötig. Es gibt Subtileres als das Faustrecht oder totprügeln oder abstechen. Die Steinzeit haben wir lange hinter uns.

  157. Übrigens, man jagt ja schon die „neue Sau“ durchs Dorf: Schmidt und Pocher mit ihrem Nazometer.

    Ablenkungsmanöver!

    Warten wirs es ab. Und morgen, ich möchte darauf wetten, finden sie neue Nazis, die blutrünstig wer weiss was angestellt haben.

    Man merkt den Zweck und ist sehr verstimmt.

  158. #210 pmziegler

    “ ein ex-NPD Praktikant soll einen Dönerladen angezündet haben. Ist wahrscheinlich in Wirklichkeit durch die Verwesungsgase des Gammelfleisches abgebrannt.“

    Ist ja bekannt: K3 soll hochentzündlich sein…

  159. Mir geht das Gejammer auch auf die Nerven, aber ich verspüre eine gewisse Wut, wenn Politiker, die keinerlei Kompetenz haben, dem Bürger erzählen, dass sie Versager sind, obwohl es klar ist, dass die Politiker lediglich Parteipolitisch überzeugt haben, aber über keinerlei Qualifikationen verfügen.

  160. @ Karl

    Stimmt allerdings hat sich der ARD Programmchef laut dpa von Gestern deutlich hinter die Beiden gestellt. Wörtlich: „…die Sendung darf das Terrain der politischen Korrektheit verlassen.“

  161. @227 – Jan:

    Es heißt Thor Steinar – und da sind’s die Runen. ‚mal sehen was passiert wenn die NPD und FK mit ADIDAS-Turnschuhen antreten :gg:

    Heute habe ich gelesen daß jemand auf einer einschlägigen Demo die „(BO)SS“ auf der Hugo Boss-Base Cap überkleben mußte.

  162. Die französische Revolution möchte ich nicht glorifizieren.
    So wie sich da der Pöbel ausgetobt hat, ist wohl in der Geschichte einmalig.

  163. Wenn wir schon bei Gedichten sind:
    Und auf Moppelpoppel Dingenstürkie eingehen wollen.
    Und wieder kämpft man hart um Frotho`s Reich;
    Doch nicht ertönen Lieder mild und weich-
    Es schallt vom Schlachtruf donnernd das Gefild,
    Es braußt Gejaucjz, es klingen Schwert und Schild,
    Und Röcheln rings auf grausig blutgem Feld;
    Da endet stöhnend mancher edle Held:
    ………….

  164. @ Weiterdenker:

    *lol*

    Ja ich habe da so Sachen gehört von krassen Markenlogos die man fehlinterpretieren kann. Wenn man möchte freilich. 😉

    Aber das Problem hat ja eh ungeahnte Ausmaße… von wegen „SIE essen ja auch Brot und atmen…“

  165. Ich habe mir das mit Schmidt und Pocher auch angeschaut und ich war ja sowas von entsetzt…
    Albern, aber wohl in Mode, siehe auch Eva Herman.
    Alles total Autobahn…

  166. „@227 – Jan:
    ‘mal sehen was passiert wenn die NPD und FK mit ADIDAS-Turnschuhen antreten :gg: “
    UHHI das ist doch klar. Das steht schließlich für Adi = ADOLF Dassler
    Das Nazometer ist gerade geplatzt 😀

  167. Es ist schon erstaunlich, dass man gar nichts mehr hört von dem Rabbi aus Frankfurt, der von dem Afghanischdeutschen Moslem fast erstochen worden wäre. Ist der Mann eigentlich wieder vollständig gesund geworden?

  168. Pocher ist ein Arsch für das Unterschichtenfernsehen. Schmidt war gut in Kombination mit Feuerstein. Damals!

  169. Ihr kennt das ja.
    Wenn ich schon mal rezitire.
    „Das war ein heftig Streiten auf schwedischem Gefild-
    Am Thore zu Upsala so manche Wunde quillt,
    Am Thore zu Upsala,da siegte nicht das Recht,
    Da siegten die Rebellen in blutgem Gefecht.“

    Man möge nach Belieben „Upsala“ mit Brüssel oder Berlin austauschen.

  170. Wer mag überhaupt diesen Rap-Scheiss?
    Ist doch „Musik“ aus der untersten Schublade.
    Er hätte lieber Oper mit der Bartoli singen sollen wie seinerzeit Thomas Gottschalk.

  171. Mal eine weitere Kostprobe aus der Vormärzlyrik:

    Georg Herwegh
    Aufruf

    1841

    (…)
    Eure Tannen, eure Eichen –
    Habt die grünen Fragezeichen
    Deutscher Freiheit ihr gewahrt?
    Nein, sie soll nicht untergehen!
    Doch ihr fröhlich Auferstehen
    Kostet eine Höllenfahrt.
    (…)
    Reißt die Kreuze aus der Erden!
    Alle sollen Schwerter werden,
    Gott im Himmel wird’s verzeihn.
    Gen Tyrannen und Philister!
    Auch das Schwert hat seine Priester,
    Und wir wollen Priester sein!

    Desweiteren stellte ich fest, daß Herr Schack van Gogh konsequent falsch schreibt: „van Goch“

    Aber so ein Lapsus kann jedem Mal passieren, selbst auf dem „sexiest Blog alive“…

  172. @#247 karlmartell
    Nein nicht für Underdogs.
    Die senden für die heranwachsende Generation, unsere Kinder.
    Ich gucke Abends gemeinsam mit meinen Jungs den Kika.
    Dann kann ich wenigstens noch mit ihnen die Wahrheit abgleichen.
    Ich versuche es jedenfalls.
    In der Schule lernen sie, dass alle Reeligionen gleich sind, Menschen sowieso etc. etc.
    Bull shit!
    Meine Jungs lernen, wie sie in der Natur überleben, wie sie nicht gesehen werden, wie man für Nahrung sorgt, wie man die Himmelsrichtung bestimmt, wie man topokarten liest, etc.
    Das ganze nennt man Wintercamping.

  173. @243+245

    ‚zwar nicht selbst gesehen, aber ich find’s auch recht geschmacklos. In meiner Jugendzeit machte man Witze mit ’nem Einwegfeuerzeug.

  174. Ich verstehe langsam…aber sicher

    Die von uns gewählte Regierung ist, entgegen ihrem Schwur bei Amtsantritt,
    „dem deutschen Volk zu dienen und Schaden vom deutschen Volk abzuwenden“

    offenbar dabei, das deutsche Volk,
    – langsam aber sicher –

    vom Islam umbringen zu lassen.

  175. @Eumel: Ich höre zwar Musik von deprimierten Negern (Blues), aber nicht von schimpfenden Negern (Rap/HipHop)

  176. @ 200 Mistkerl

    nur das die rapper/musiker aus den slums frankreichs meines wissens nicht sooo krass zu gewalt aufrufen wie sogut wie jeder berliner rapper. bei vielen franzosen geht es nur um ansprechen von problemen die herrschen. bestehende probleme, zB pädophile. ich kann mich nicht entsinnen jemals ein deutsch sprachiger rapper was darüber gesagt hat. ausser dieses „sie war 15 fast noch ein kind“ .. in neukölln sehen 15 jährige mädchen aus wie 30 jährige nutten. (und ich mein hier türkische und „deutsche“ mädchen zugleich)

    in einigen banlieues herrscht jedes wochenende ausnahmezustand. in 93 zB, von freitag bis sonntag nacht wirst du in einigen teilen kein auto sehen sobald es dämmert.
    polizei verschanzt sich donnerstag bis montag an knotenpunkten und kontrolliert ausweise, die beamten sind in der zeit rund um die uhr einsatzbereit.

    ab und an sagen sich die ureinwohner das genug ist und rückt selber mit stöcken aus und verdrischt die randalierer die zu 97% aus afrikaner, araber und türken besteht.
    3% sind riotporn fans.

    und die randalierer bekommen den beigeschmack zu spüren das die leute genug haben, denn die ureinwohner werden nicht bestraft obwohls eindeutig selbstjustiz ist.
    verletzte werden meist erst stunden später behandelt, festgenommene schikaniert.. und nicht nur sowas wie in deutschland, dort wirst du vom polizist angepisst wenn du zu ihm nicht nett bist.

    in deutschland haben wir jetzt das erreicht was vor 20 jahren in den banlieues herrschte bevor die flächen deckende randale begann und jede nach 20 autos brannten.
    uns steht das ganze böse dicke problem noch bevor, die erste echte randale. nicht nur 200 oder 500 leute die paar mülltonnen anzünden.
    ich rede hier von 4000 jugendlichen mit messern bewaffnet, molotovs auf ureinwohner geschäfte werfen und des deutschen nachbarn auto anzünden… bis jetzt ist es in neukölln und co ja noch sehr ruhig im gegensatz zu frankreich oder england.

  177. Desweiteren stellte ich fest, daß Herr Schack van Gogh konsequent falsch schreibt: “van Goch”

    Herr Schack? Ist sein Herrchen nicht der Niggermeyer?
    Ist der etwa schon wieder der Leine entlaufen?
    Dieser gottverdammte Pudel!
    Na ja vergessen wir einfach. Unwürdiges Tierlein.

  178. Ich hatte auch mal so einen mißratenen Bastard.
    Kleines süßes Hündchen, aber falsch wie Sau.
    Hat immer geschnapppt.
    Mußten wir einschläfern.
    Tja Schade.

  179. Wir haben noch immer nicht begriffen, dass Regierung und Wirtschaft gegen die deutsche Bevölkerung arbeitet.

    Die deutsche Regierung hat einfach zuviel Macht und zuviel Kapital-und sie kooperiert mit dem Islam.

    Ausser mit Gewalt, hat man keinerlei Chance, gegen sie anzukommen.

    Das muss jeder verinnerlichen und evtl. Abwehrmassnahmen erdenken.

    Soweit ist es gekommen.

    Apokalypse soon

  180. @ Schwabe

    heisst das also wir dürfen ur-opa’s panzerfaust 150 aus dem keller holen? 🙂
    ich freue mich schon.. die erste randale = das erste kültürhaus brennt. usw. auf jede missetat folgt eine reaktion.

  181. Ja ja, die böse Wirtschaft.
    Fehlt noch das Finanzjudentum, um wir haben links überholt um rechts zu landen.

    Ich kann’s nicht mehr hören, dieses nölige Gejammer von Leuten, die nix auf die Beine stellen und ständig Forderungen stellen. Die „Wirtschaft“, das sind zunächst mal Arbeitsplätze, zu 80% vom Mittelstand geschaffen in Betrieben bis zu 100 Arbeitnehmern.
    Die Wirtschaft – das sind Sozialabgaben und Steuern in bisher noch nie dagewesenem Maße.
    Die Wirtschaft – das sind die, die tagein und -aus sich selbst ausbeuten, keine Wochenenden kennen aber jede Menge Bürokratenmist. DAS ist Wirtschaft in Deutschland.

    Geh‘ woanders weinen, wähle Linkspartei, laß Dir wieder 5-Jahres-Pläner verabreichen – und sieh zu, wie alles verkommt.
    Misgünstiges und neidbeladenes Volk.

    http://www.brandeins.de

    Und hier die passende Antwort auf diesen Muhaheld:

    http://www.youtube.com/watch?v=ymLJz3N8ayI

  182. #264 Khalsa2007
    ja, nicht nur das, die ganze Palette unserer Moglichkeiten ist gefordert.
    Unsere Regierug arbeitet konsequent auf den Bürgerkrieg hin.
    Unsere Regierung vertraut auf die Friedfertigkeit ihrer Bürger.?

    Ich selbst bin ein sehr friedfertiger Mensch –

    Wenn mich aber jemand übermassen reizt

    Werde ich zur Bestie

  183. #265 Freewheelin
    wenn Du so denkst, hast Du die Zusammenhänge in keinster Weise begriffen.
    Die Ölexportierenden Staaten bestimmen schon lange, und immer mehr, in nicht unerheblichem Mass unser Kapital.

    In der Grossindustrie wohlgemerkt

    Allein SA hat derzeit 900 Milliarden liquide Mittel um Industriezweige und Kapitalmärkte zu dominieren.

    Merkst Du was?

    Mittelstand – nur Zulieferer

  184. #252 Schwabe

    vom Islam umbringen zu lassen

    Das wäre übertrieben.

    Richtig wäre: Das Sklavenjoch aufzwingen und der babylonischen Gefangenschaft überantworten. Daß von Sklaven dann ab und zu welche umgebracht werden, stimmt zwar, aber das ist nur Kollateralschaden 🙁

  185. Super! Die FAZ bleibt dran: http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E201E2DB08DBD4352B7E26530DC148F29~ATpl~Ecommon~Scontent.html
    Im interview wiederholt Schapira ihre Vorwürfe an Steinmeier. Ausgerechnet Muhabbet, der Frauen nur als „Fotzen“ betrachtet, die „in Fetzen fliegen“, habe sich besonders empört über die Koranverse auf nackter (!) Frauenhaut gezeigt, so Schapira.

    Dieser Steinmeier ist wirklich das letzte. Bisher hatte ich einen etwas anderen Eindruck von ihm, aber er hat sich entlarvt. Hoffentlich wird ihm diese Studioaufnahme noch ein paar Mal um die Ohren fliegen…. Als Kanzlerkandidat einer desolaten SPD ist er wohl nicht mehr vorstellbar….

  186. Man sollte mal besser auf unsere Politiker hören, die uns durch die Blume zu verstehen geben, Deutschland zu verlassen.

    Deutscher Intellekt ist auf der ganzen Welt gefragt. Nur nicht in Deutschland.

    Bei unseren Politikern ist derzeit Islam gefragt.

    Die Politiker wollen nur eins, gewählt werden.

    Meine Heimat und mein Vermögen kann man mir nehmen.

    Mein Wissen nicht.

    Wissen ist Macht – auf Dauer

    Oder – wem`s nicht in den Kram passt –

    Aufstehen und mit der Waffe kämpfen

    Von Ost nach West

  187. Muhabbet hatte offensichtlich eine Takkiya-Beratung und behauptet nun in BILD:

    „Ich habe gesagt, ein fundamentalistischer Moslem kann beim Anblick einer nackten Frau in einer Moschee – wie im Van-Gogh-Film – ausflippen und denken: Wer solche Bilder macht, den foltere ich erst und töte ihn dann.

    BILD: Alles also nur ein Missverständnis?

    Muhabbet: Dass ich ein Islamist sein soll, ist doch ein Witz! Ich sage jungen Mädchen in Schulen: Bildet euch! Ich bin als Künstler und Mensch FÜR Integration und GEGEN Gewalt. Warum wäre sonst der Außenminister mit mir aufgetreten oder die Kanzlerin mit mir zu einer Gala geladen worden? Mir tut das Missverständnis sehr leid. Ich hoffe, dass ich es hiermit ausräumen konnte.

    http://short4u.de/473b9d7ed10a8

    Für mich sind Muhabbets Songtexte menschenverachtend und gewaltverherrlichend; für die vermeintliche Integration eine Katastrophe.
    Daß die Bundesregierung solches Treiben fördert, ist skandalös.

  188. Ich möchte nur in Erinnerung rufen, wie es kommen könnte:

    Ayna (1. April 2107):
    Mitteleuropakonflikt
    Europäische Union macht Druck auf seinen suspendierten Partner Deutschland:
    Deutsche Regierung muss das Existenz der Neutürkei ohne wenn und aber anerkennen –
    ansonsten droht Deutschland der Ausschluss aus der Gemeinschaft!
    Neu-Ankara – Bei letzten Zusammentreffen hat das EU-Parlament in Brüssel noch einmal ausdrücklich bekräftigt, dass die deutsche Regierung, deren provisorischer Sitz in Schwerin (ehemals Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern) ist, das Existenzrecht des Staates Neutürkei bedingungslos anerkennen muss.
    Sollte die deutsche Regierung unter der Führung der Republikaner weiterhin darauf beharren, die Neutürkei nicht anzuerkennen, so müsse Deutschland schlimmstenfalls mit einem Ausschluss aus der Europäischen Union rechnen, dessen Gründungsmitglied sie einst gewesen ist. Zur Zeit ist Deutschland jedoch suspendiert. Vor allem das EU-Land Türkei plädiert lautstark für einen Ausschluss Deutschlands aus der EU.
    Doch wie kommt es dazu, dass ein Staat, der Gründungsmitglied einer heute so großen politischen und wirtschaftlichen Gemeinschaft gewesen ist, heute derart in Ungnade gefallen ist?
    Die Wurzeln des Mitteleuropakonflikts liegen 150 Jahre weit zurück. Nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 wurde Deutschland allmählich wiederaufgebaut. 1949 entstanden auf deutschem Boden zwei Staaten: Die größere Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Westen, und die kleinere von Kommunisten regierte Deutsche Demokratische Republik (DDR) im Osten, die erst im Jahre 1990 der BRD beitrat.
    Seit den Sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts wurden neben Gastarbeitern aus anderen europäischen Ländern auch Arbeitskräfte aus der Türkei in die BRD geholt, die später auch ihre Familien nachholten.
    Damals wurde davon ausgegangen, dass die Gastarbeiter, also auch die Türken, einige Jahre später in ihre Heimatländer zurückkehren würden.
    Doch es kam anders, aus Gastarbeitern wurden dauerhaft bleibende Migranten. Nur wenige kehrten damals in ihre Heimatländer zurück. Hinzu kamen nach dem Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa zu Beginn der 1990er Jahre zusätzlich Migranten aus Osteuropa.
    Nun war die Bundesrepublik Deutschland als Einwanderungsland mit einem neuen Problem konfrontiert, über das sie sich bis dahin keine Gedanken gemacht hatte: Die Integration der Zugewanderten in die deutsche Gesellschaft.
    Vor allem die Zuwanderung aus der Türkei und anderen islamischen Ländern des Orients und die damit verbundenen Probleme wurde thematisiert. Denn diese hatten, anders als die anderen osteuropäischen oder asiatischen Zuwanderer, eine völlig andere Kultur und Religion – den Islam in seinen verschiedensten Ausprägungen – nach Deutschland mitgebracht.
    Unter der deutschen Bevölkerungsmehrheit stieß dies damals auf Ablehnung.
    Dies wurde vor allem deutlich, als Zuwanderer muslimischer Herkunft begannen, durch Entwicklung einer eigenen Infrastruktur wie Moscheebauten, Geschäfte und Vereine in Deutschland Fuß zu fassen.
    Von den verantwortlichen Politikern von damals wurde dies jedoch nicht als ein Zeichen von Integration angesehen, sondern als eine Bildung einer muslimischen Parallelgesellschaft.
    Doch wurde auch Muslimen, die ihren Glauben praktizierten, die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben verwehrt.
    Viele von ihnen, vor allem Türken, bildeten in Großstädten eigene Ghettos mit nahezu homogener Infrastruktur. Nur wenige schafften es, freilich unter der Voraussetzung, die eigene Identität aufzugeben, in die deutsche Politik zu gehen.
    Die türkische als auch arabische Jugend hatte größtenteils kaum Bildungschancen und kaum eine Perspektive. Vor allem nach den Terroranschlägen am 11. September 2001 gegen zwei Wolkenkratzer auf dem Gelände des heutigen Freedomtower in New York, verübt durch islamistische Attentäter, gerieten die Probleme der türkischen Migranten allmählich in die Aufmerksamkeit der deutschen Öffentlichkeit. Dazu gehörten Ehrenmorde, Zwangsheirat oder das Wiedererstarken des islamischen Fundamentalismus in den türkischen Ghettos deutscher Großstädte.
    So beschlossen die damaligen Politiker mit Hilfe der wenigen Politiker mit muslimischer Herkunft die Einleitung einer Integrationspolitik.
    Auch Nachbarländer wie Frankreich oder die Niederlande hatten mit Migrationsproblemen zu kämpfen. Im Herbst 2005 kam es in Paris zu Revolten arabischer Jugendlicher, das die Länder in Westeuropa dazu brachte, über die Integrationsprobleme in ihrem jeweiligen Land nachzudenken.
    Vom Beginn des 21. Jahrhunderts wurde die Integrationspolitik immer bedeutender.
    2006 fand die erste Islamkonferenz in Deutschland statt, doch die Integrationspolitik scheiterte in Deutschland – anders als in den Nachbarländern – jedes Mal aufs Neue.
    Hinzu kamen die immer weniger werdenden Geburten unter der deutschen Bevölkerung und der Geburtenüberschuss vor allem unter der muslimischen Bevölkerung Deutschlands.
    Die sich immer vermehrende muslimische Bevölkerung Deutschlands sah sich von den wenigen Muslimen im deutschen Bundestag nicht vertreten und gründete ihre eigenen Parteien, welche schon in den 2020ern Einzug im Bundestag erhielten.
    Vor allem Parteien, welche sich aus Türkischstämmigen formierte, machten sich im Bundestag stark. Der Einzug politischer Parteien mit Migrationshintergrund jedoch verschärfte das Integrationsproblem nur noch mehr, anstatt es zu lösen.
    Es wurden allmählich Forderungen vor allem der türkischstämmigen Bevölkerung laut. Deutsche Politiker mussten sich die Unterstellung gefallen lassen, eine fremdenfeindliche Integrationspolitik zu betreiben.
    Das Bundesverfassungsgericht fand dennoch keine verfassungsfeindlichen Tendenzen in Parteien mit Migrationshintergrund. Noch weiter verschärft wurde der Konflikt zwischen der deutschstämmigen und der türkischstämmigen Bevölkerung, als der deutsche Bundestag 2030 den Islam offiziell als Religionsgemeinschaft anerkannte.
    Nun durften Moscheen nach Bedarf gebaut werden und der Muezzin durfte zunächst dreimal, doch schon bald fünfmal am Tag öffentlich zum Gebet rufen, trotz bundesweiter Proteste der Deutschstämmigen.
    Auch die Türken waren nicht ganz zufrieden, weil die Islamische Religionsgemeinschaft dazu verpflichtet wurde, Predigten nur in deutscher Sprache abzuhalten. Das seit Jahren nicht gelöste Problem der Arbeitslosigkeit junger Deutscher im Osten Deutschlands und die Perspektivlosigkeit türkischstämmiger Jugendlicher führte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu vermehrten Straßenschlachten zwischen türkischen Nationalisten und deutschen Skinheads.
    Im Sommer 2033 kamen Jugendliche, welche Anhänger der türkisch-rechtsextremen Grauen Wölfe waren, aus Westdeutschland mit 10 Bussen nach Cottbus angereist, um sich in den Vorstädten Straßenschlachten mit deutschen Skinheads zu liefern.
    Die Polizei versuchte eingreifen, blieb jedoch machtlos. Etwa 73 türkische Jugendliche (da die Skinheads weit in Überzahl waren) und 18 deutsche Skinheads kamen in den Straßenschlachten des Jahres 2033 in Cottbus ums Leben.
    Die Straßenschlachten eskalierten bis Mitte des 21. Jahrhunderts zu gegenseitigen Pogromen und Terroranschlägen. Es drohte ein Bürgerkrieg auszubrechen.
    Zu diesem Zeitpunkt bildeten die Menschen mit Migrationsabstammung die knappe Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland, die Mehrheit davon mit muslimischem Hintergrund, da die deutsche Bevölkerung aufgrund steigender Geburtendefizite weiter zurückgegangen war.
    Dies spiegelte sich auch im Bundestag wider:
    Parteien mit Migrationshintergrund kamen an die Regierung und machten Koalitionen nur noch unter sich, während Parteien, die hauptsächlich von deutschstämmigen Politikern vertreten wurden, in die Opposition gedrängt wurden.
    Es wurden Stimmen laut, Deutschland zu teilen. Türkischstämmige Politiker forderten im Westen Deutschlands, wo die Bevölkerungsgruppe mit Migrationsabstammung am stärksten vertreten war, einen eigenen Staat für diese Bevölkerungsgruppe, da nach ihrer Sicht ein friedliches Zusammenleben zwischen Menschen mit deutscher Abstammung und Menschen mit Migrationsabstammung auf die Dauer nicht mehr möglich war.
    Da Deutschland nicht mehr imstande war, diesen Konflikt zwischen den Deutschstämmigen und den Migrationsstämmigen eigenständig zu lösen, wurde im Jahre 2047 der UN-Sicherheitsrat angerufen, welcher nach Lage der Dinge ebenfalls für eine Teilung Deutschlands war.
    Gemäß dem UN-Teilungsplan sollten Teile West- und Süddeutschlands an die Migranten vergeben werden. In einem bundesweiten Volksentscheid stimmte die Mehrheit der Migranten dem sofort zu. Die deutschstämmige Bevölkerung hingegen boykottierte mehrheitlich die Teilnahme an diesem Volksentscheid, weil sie sich darin benachteiligt sah. Begründet wurde dies damit, dass unwirtlich gewordene Gebiete im Osten Deutschlands an sie vergeben werden sollten.
    Als am 14. Mai 2048 die Bundesregierung, angeführt von der rechtslastigen Türkischen Volkspartei, den Staat „Republik Neutürkei“ ausrief, kam es zum Bürgerkrieg. Türkischstämmige Soldaten der Bundeswehr bekämpften ihre deutschstämmigen Kameraden, wobei türkische Milizen im westlichen Deutschland sich den Kämpfen anschlossen.
    Durch die große Opferbereitschaft der türkischen Seite gerieten binnen kurzer Zeit Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg, Hamburg, Bremen (außer Bremerhaven) und der westliche Teil Berlins unter türkische Kontrolle.
    Die größte Mehrheit der deutschstämmigen Bevölkerung in diesen Bundesländern flüchtete oder wurde ins verbliebene Gebiet der Bundesrepublik Deutschland vertrieben.
    Dafür aber flüchtete die Mehrheit der Bevölkerung mit Migrationshintergrund (vorwiegend Muslime) im verbliebenen Deutschland ins Staatsgebiet der jungen Neutürkei, die bald international anerkannt werden sollte.
    Die Länder der Europäischen Union enthielten sich zunächst, einzig die Türkei erkannte als erstes EU-Land den neuen Staat in Mitteleuropa an. Da das Reichstagsgebäude nun auf der türkischen Seite Berlins lag, musste der verbliebene deutsche Staat seinen Regierungssitz ins östliche Teil Berlins verlegen.
    Im Staatsgebiet der Neutürkei wurde Frankfurt in „Istiklalfurt“ umbenannt und – aufgrund seiner zentralen Lage – zur Hauptstadt der jungen Republik gemacht. Nur noch 20% der Bevölkerung im Staatsgebiet der Neutürkei sind heute deutschstämmig, weitere 20% bilden Migrationsstämmige nichtmuslimischer Herkunft und die übrigen 60% Muslime (40% Türken, 18 % Andere, 2% deutschstämmige Muslime), während im Gebiet des verbliebenen Deutschlands die heutige Bevölkerung zu 80% deutscher Abstammung und 20% anderer Abstammung (davon nur 2% Türken) sind.
    Beide Staaten – Deutschland wie auch die junge Neutürkei – hatten nun ein Flüchtlingsproblem. Die Bevölkerung der jeweiligen Minderheit wurde schikaniert. Die einzige noch intakte Moschee im östlichen Berlin im Stadtteil Heinersdorf, das einst der Ahmadiyya Muslim Jamaat gehörte, jedoch aufgrund der Sezession aufgegeben wurde, und danach von den wenigen verbliebenen Muslimen im östlichen Berlin genutzt wurde, wurde nach einem Brandanschlag schwer beschädigt.
    Deutsche innerhalb der Neutürkei wurden vom Wehrdienst ausgeschlossen. Die Neutürkei entzog Deutschen, welche sich ins verbliebene Deutschland geflüchtet hatten, das Rückkehrrecht.
    Als die Deutsche Regierung 2067 mit Hilfe Frankreichs und der Niederlande beschloss, die Gewässer der Donau, der Elbe und des Rheins in sein Staatsgebiet umzuleiten, und die Schifffahrt nach Hamburg (das in „Hamkale“ umbenannt wurde) an der Elbmündung zu kontrollieren, kam es zu einem erneuten Krieg.
    Innerhalb von 6 Tagen besetzte die Neutürkei das gesamte Deutschland und in Frankreich den Elsass und die südliche Niederlande einschließlich des Gebiets des Rheindelta.
    Rheinland-Pfalz und Bayern wurden ins neutürkische Staatsgebiet annektiert und die bayrische Landeshauptstadt München provokativ in „Mollakent“ umbenannt. Aufgrund der Besatzung von 2067 wurde die Deutsche Befreiungsorganisation gegründet, welche jahrelang Widerstand gegen die neutürkische Besatzung Widerstand leistete.
    Die Regierungen Frankreichs und der Niederlande erkannten, dass sie mit der Neutürkei verhandeln mussten. Die Neutürkei versprach, die besetzten Gebiete auf Frankreich und den Niederlanden bis 2082 zu räumen und die Nutzung des Rheingewässers für diese Länder freizugeben. Im Gegenzug sollten Frankreich und die Niederlande das Existenzrecht der Neutürkei anerkennen, dem später weitere EU-Länder folgen sollten.
    2080 verlegte die Neutürkei seine Hauptstadt von Istiklalfurt nach Berlin, das danach in „Neu-Ankara“ umbenannt wurde. International fand dies jedoch keine Anerkennung, so dass zwar bis heute Neu-Ankara die Funktion einer Hauptstadt inne hat, international jedoch Istiklalfurt weiterhin als die Hauptstadt der Neutürkei gilt.
    Da der Widerstand der Deutschen Befreiungsorganisation gegen die neutürkische Besatzung die Lage der deutschen Bevölkerung im besetzten Deutschland nicht verbesserte und die weitverbreitete Armut in deutschen Flüchtlingslagern zunahm, kam es 2087 schließlich zu einem großen Aufstand der deutschen Bevölkerung im besetzten Deutschland.
    Auslöser war der Zusammenstoß eines neutürkischen Militärlastwagens mit zwei deutschen Taxis am 8. Dezember jenes Jahres. Die radikal islamkritische Untergrundorganisation „Station Dreizehn“ verübte terroristische Anschläge in Städten der Neutürkei. Ein fanatischer Anhänger jener Untergrundorganisation erschoss am 24. Februar 2094 in Hamkale in der Imam Ali Moschee mit einem Maschinengewehr 29 betende Muslime, anschließend wurde er selbst getötet.
    Anfang der 2090er Jahre kam es zu Verhandlungen zwischen der Deutschen Befreiungsorganisation und der neutürkischen Regierung.
    In der norwegischen Hauptstadt Oslo wurde 2093 ein Abkommen unterzeichnet, in welchem den Deutschen die Räumung Mecklenburg-Vorpommerns und Schleswig-Holsteins zugesichert wurde. Die übrigen besetzten Gebiete Deutschlands sollten nach und nach geräumt werden, und Deutschland sollte den östlichen Teil Neu-Ankaras unter dem deutschen Namen der Stadt, nämlich Berlin, als seine Hauptstadt verwalten dürfen. Bis dahin sollte die deutsche Regierung ihren Sitz provisorisch nach Schwerin verlegen.
    Dennoch kam die Region nicht zur Ruhe. Militante Deutsche (u.a. die Republikaner) verübten weiterhin Anschläge in der Neutürkei und leisteten vor allem im Saarland erbitterten Widerstand gegen neutürkische Besatzungstruppen, so dass sich diese schließlich am 24. Mai 2100 vollständig aus dem Saarland zurückzogen.
    Als der Chef der neutürkischen Arbeiterpartei, Ali Akgün-Müller, der für die Massaker an der deutschen Bevölkerung im Saarland 2082 verantwortlich gemacht wurde, im September 2100 den Dom in „Kolonya“ (ehemals Köln), das einzig noch intakte römisch-katholische Gotteshaus in der Stadt, besuchte, löste dies einen erneuten Großaufstand innerhalb der besetzten Gebiete Deutschlands aus, bei dem Tausende ums Leben kamen.
    2103 begann die Neutürkei Sperranlagen an der Grenze zu Deutschland zu bauen, um den anhaltenden Terroranschlägen deutscher Extremisten vorzubeugen. Kritiker bemängelten, dass die Neutürkei diese Sperranlagen auf deutschem Gebiet errichteten. Die deutsche Regierung in Schwerin warf der Neutürkei Landraub vor.
    Als im Juli 2106 deutsche Extremisten am Grenzgebiet zwischen dem saarländischen Deutschland und der Neutürkei zwei neutürkische Soldaten entführten, rückte die Neutürkei mit seinen Streitkräften erneut in Saarland ein, wobei tausende Zivilisten ums Leben kamen. Deutsche Extremisten im Saarland antworteten darauf mit verstärkten Raketenschüssen auf neutürkisches Gebiet bis nach „Manizkent“ (ehemals Mainz), wobei Dutzende neutürkische Zivilisten ums Leben kamen.
    Das Vorgehen der Neutürkei im deutschen Saarland löste internationale Proteste aus. Die EU-Staaten bekräftigten, dass die Neutürkei das Recht habe, sich gegen Angreifer zu verteidigen, welche ihr das Existenzrecht absprechen, riefen die Neutürkei aber gleichzeitig zur Verhältnismäßigkeit auf.
    Die Neutürkei verteidigte ihr Handeln damit, dass deutsche Extremisten seit Jahren vom Saarland aus neutürkisches Gebiet mit Raketen beschössen. Als internationales Eingreifen ins Geschehen wurde beschlossen, dass das Grenzgebiet des Saarlands zur Neutürkei durch internationale Truppen kontrolliert werden sollte.
    Die Republikaner, welche am 25. Januar 2106 an den Bundestagswahlen teilgenommen und die absolute Mehrheit gewonnen hatten, wurden nach ihrer Regierungsbildung von der neutürkischen Regierung und von der EU niemals anerkannt, da die Republikaner das Existenzrecht der Republik Neutürkei nicht anerkannten und in ihrer Satzung die Vernichtung des Staates Neutürkei geschrieben stand.
    Da die Republikaner-Regierung Deutschlands dieses Existenzrecht verweigerte, wurde Deutschland aus der EU suspendiert. Da keine Einigkeit zwischen der eher gemäßigten Oppositionspartei CDU (welche das Existenzrecht der Neutürkei bereits anerkannt hatte) und den radikalen Republikaner herrschte, kam es innerhalb Deutschlands zu Straßenkämpfen zwischen Anhängern der CDU und der Republikaner.
    Der Streit wurde Anfang 2107 in Genf beigelegt und es wurde eine gemeinsame Regierung zwischen der CDU und den Republikanern gebildet. Allerdings wurde nicht darüber gesprochen, ob die Republikaner das Existenzrecht der Neutürkei nun anerkennen sollten. Die neue deutsche Regierung wurde seitens der Neutürkei und der EU wiederum nicht anerkannt.
    Am 1. Januar 2107 trat die Neutürkei der Europäischen Union bei. Dies war der Grund, warum die EU noch einmal Druck auf die Republikaner in der deutschen Regierung ausübte, damit jene das Existenzrecht des neuen EU-Mitglieds Neutürkei ausdrücklich anerkennen sollten, sonst müsste Deutschland mit einem Ausschluss aus der EU rechnen.
    Aber es gibt auch kritische Stimmen innerhalb der Neutürkei. Ali Riza Özoguz wurde das Amt des Bremer Oberbürgermeisters entzogen, weil dieser die Siedlungspolitik der Neutürkei offen kritisierte, bei der die Neutürkei Siedlungen für neutürkische Bürger in besetzten Gebieten Deutschlands errichtete.
    Desweiteren hatte Özoguz eine versöhnliche Wiedervereinigung mit Deutschland befürwortet. Die Aufteilung Deutschlands im Jahre 2048, so Özoguz, sei der größte Fehler innerhalb der deutschen Geschichte des 21. Jahrhunderts gewesen. Bremen, dessen Oberbürgermeister er war, wurde nach seiner Absetzung prompt in „Kizilelma“ umbenannt, wogegen sich Özoguz während seiner Amtszeit strikt gewehrt hatte.
    Heute lehrt Özoguz als Privatdozent für Politikwissenschaften an verschiedenen Universitäten in beiden Ländern. Von neutürkischen Nationalisten wird er als „Verräter“ und „Nestbeschmutzer“ beschimpft.
    Zwar bedarf es einer Volksentscheidung, wenn sich zwei Staaten vereinigen wollen, aber wie die Lage der Dinge einzuschätzen ist, scheint dies in weiter Ferne zu liegen, da der Hass auf beiden Seiten enorm ist. Darüber hinaus befindet sich Deutschland in einer Zerreißprobe mit der EU, so dass es wiederum ein Fehlverhalten wäre, sich eigenhändig von jener EU zu isolieren, die sie selbst vor 150 Jahren mitbegründet hatte.
    Anmerkungen:
    – „Ayna“ (aus dem Arabischen „Aineh“ = „Auge“) heißt „Spiegel“ und meint die genannte Zeitschrift
    – „Istiklal“ heißt auf Türkisch „Unabhängigkeit“
    Hamkale)?? – „kale“ heißt „Burg“ (vgl.: Hamburg –
    – „Mollakent“ heißt „Mullahstadt“ oder „Gelehrtenstadt“ (vgl. „München“, dessen Name sich von „zu den Mönchen“ ableitet. Die türkische Bezeichnung für München ist „Münih“)
    – „Kolonya“ ist die veraltete türkische Bezeichnung für „Köln“. Heute Bezeichnung für Kölnischwasser.
    – Mit „Kizilelma“ bezeichneten die Türken ihre Ideale, welche anzustreben waren. Es bezeichnet auch einen sagenhaften Ort, der durch Strebsamkeit zu erreichen gilt.

    ENDE DES ORGINALTEXTES …
    ——————————–

    Wehret den Anfängen

  189. Die Wahrscheinlichkeit das Steinmeier von den MSM en Strick draus gedreht bekommt läuft mit jedem weiteren Tag näher gegen 0.

    Niemand wird doch dem Ar(s)chitekten von Schröders weitsichtiger Aussenpolitik schanzen wollen. Da gilt für jeden Journalisten, der Mann hat uns aussem Irak rausgehalten, uns gegen die USA positioniert und an Russland angegliedert.
    Das sind Leistungen die nur MC Steini and the axis Paris-Berlin-Moscow-Gangstas durch die hohe Kunst der Diplomatie vollbracht haben.
    Die Aufregung ist unangebracht, so denkt nicht nur MC foreign minister aka shady minister of foreign affairs sondern auch 95% der MSM-Journalisten, den das Volk sollte lieber Tribut an die unerreichten diplomatischen Errungenschaften des vice chancellor.

  190. …denn das Volk sollte lieber Tribut an die unerreichten diplomatischen Errungenschaften des vice chancellor zollen.

    ei ei ei

  191. Ein unglaublicher Skandal ! In was für einem beschissenen Land leben wir eigentlich – das darf doch alles nicht mehr wahr sein… Stein**** hau ab – solange du noch kannst. ABMARSCH !

  192. Langsam scheint die Zeit gekommen, von § 20 Abs. 4 Gebrauch zu machen….

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Andere Abhilfe ist nicht mehr möglich !

  193. #15 Schweinsohr

    „klick auf meinen Namen, dann weisst du Bescheid…“

    Danke für den Link – Klasse ! 😉

  194. @#263 Schwabe

    haben noch immer nicht begriffen, dass Regierung und Wirtschaft gegen die deutsche Bevölkerung arbeitet.

    Blödsinn.
    Die Regierung mag aktuelle gegen das Volk arbeiten, aber nicht „die Wirtschaft“.

    Denn es gibt nicht „die Wirtschaft“, Du schreibst da einen Unsinn in bester leninscher Dialektik, als ob es sich bei „der Wirtschaft“ um eine monolithische Behörde handelte, die irgendeinem obskuren politischen Machtinteresse folgte.
    Deine Denkweise ist deckungsgleichg mit der der von sozialistischen Diktatoren wie Chavez.

    Du hast offensichtlich von freier Marktwirtschaft nichts verstanden, ich empfehle Dir dringend Basislektuere von Milton Friedman.

    Die deutsche Regierung hat einfach zuviel Macht und zuviel Kapital-und sie kooperiert mit dem Islam.

    Ebenso wie meine Vorschreiber (z.B. #265 Freewheelin) kann auch ich dieses alberne links-nationale Gedöns Zukurzgekommener wie Dir nicht mehr hoeren.
    Das ganze Einwanderungselend in Europa haben die Sozialisten aller Parteien zu verantworten, die – befreit von jedem wirtschaftlichen Grundverstand – seit Jahrzehnten die Unterschichten der Welt mit dem von uns erarbeiteten Wohlstand beglücken wollen.
    Ich kann es nur so oft wie möglich wiederholen:
    Der Sozialismus ist die Ursache.

    Denn das sozialistische Wahnversprechen, alle Menschen seien gleich und müssten gleich behandelt werden – ganz gleich ob faul oder fleissig, ob willig oder unwillig – hat dieses Land erst attraktiv gemacht für die muslimischen Unterschichten.
    Denn hierzulande wirst Du nicht fuer Leistung belohnt.
    Wer hier als Selbstaendiger 80 Stunden die Woche arbeitet (ich weiss, wovon ich rede!), wird vom Staat ausgeplündert, und die von fleissigen Buergern erbrachte Mehrleistung wird dann grosszuegig auf all die Idioten verteilt, die nichts weiteres zuwege bringen, als gedankenlos zumzupoppen und Kinder in die Welt zu setzen – ist solchen Leuten ja auch egal, wer die Kinder einmal grosszieht und ernaehrt, der Staat wirds schon richten.

    Was meinst Du wohl, weshalb es alle leistungsstarken und leistungswillen Menschen – ganz gleich, woher sie stammen! – vorrangig in die USA zieht, jedoch hingegen alle arbeitsscheuen, unwilligen und religiös verblödeten Menschen nach Deutschland streben?

    So, darueber kannst Du nun ja mal nachdenken, und vielleicht sprichst Du bei der nächsten Ortssitzung der Linkspartei mal darueber mit Deinen sozialistischen Genossen.

  195. Kleine Story aus Köln-M., rechtsrheinisch
    Auf dem Weg zu ALDI kam mir ein türkisches Ehepaar entgegen, sie schleppte 6!!! Tüten, er plagte sich mit einer Packung Küchenrollen ab.
    Ich fragte ihn, warum er seiner Frau nichts abnehme, er sagte nur:“Alte F….“
    Ich dachte echt, ich höre nicht richtig.
    Mir fällt übrigens auf, dass mehr und mehr Frauen neuerdings ihre Kopftücher so stecken, dass nur noch die Augen zu sehen sind.
    Dann ist die Burka ja nicht mehr weit!

  196. @#281 Pingpong

    Ja, es ist wirklich traurig. Da werden die Leute geschult, hören von Karl-Marx, lesen vom „sogenannten Wolfgesetz des Kapitalismus“ und lernen ökonomische Gesetzmässigkeiten kennen und beim ersten kleinen Anlass verhalten sie sich wie Vollidioten. Wie die Dummbatzen, die Heiligendamm belagerten und die ernsthaft glaubten, 8 Regierungsvertreter hielten die Welt in ihren hässlichen Klauen und nur von ihren erlösenden Worten und Befehlen hinge es ab, dass alles Gut würde.

    Dabei ist es doch so simpel. Jeder kann doch seinen privaten Haushaltbudgettest machen.

    Das unheilvolle an den ganzen Sozialisten ist, die denken, sie brauchen nur kräftig Geld auszugeben und dann ist die Welt heil. Dass das Geld ja irgendwie reinkommen muss, interessiert sie nicht. Und dann gibt es welche, die sagen, heissa, dann enteignen wir die grossen Unternehmen. Mit der Folge, dass aus denen der Geldfluss kontinuierlich abnehmen wird. Und in spätestens 40 Jahren da nur noch Betriebe stehen, die Produkte produzieren, die vom Staat subventioniert werden müssen, damit sie überhaupt noch jemand kauft.

    Sozialist zu sein heisst, unter permanenter Wahrnehmungsstörung zu leiden und seine Visionen mit Gewalt und gegen den Willen der Menschen durchzusetzen. Das war bisher immer so.

  197. @ #271 Humphrey

    Ich bin als Künstler und Mensch FÜR Integration und GEGEN Gewalt. Warum wäre sonst der Außenminister mit mir aufgetreten oder die Kanzlerin mit mir zu einer Gala geladen worden?

    Wie schrieb Eisvogel: Zirkelschluss – wenn der Außenminister mich abknutscht, muss ich doch ein guter Mensch sein – (drohend) oder?!

  198. …also, ich finde, dass da der Steinmeier zusammen mit diesem Aasi-Rapper eine wunderbare kulturelle Bereicherung gebracht haben. Wäre so, als hätte Aussenminister Scheel damals nicht „Hoch auf dem gelben Wagen“ gesungen sondern eher etwas damals aktuelleres wie vielleicht ein Duett mit Ton Steine Scherben (…macht kaputt was euch kaputt macht) (hallo Claudi…! – passt ja) .
    An dem Türken mag ich besonders die in seinen Texten liegenden politischen Visionen der Zukunft und am Steinmeier liebe ich seine unübertroffen Einschätzung der Vorgänge um ihn herum . Da wäxt unüberhörbar zusammen was zusammen gehört. Und wie man sieht passen beide Kulturen, die Steinmeierkultur und die Aasi-Türkenkultur ganz stringent widerspruchslos zusammen . Soviel aussenpolitisches Glück kann man sonst wirklich nur mit der Lupe suchen.

  199. #281 Pingpong

    Dazu ein paar Beispiele:

    Diese Woche Printausgabe des Spiegel: Nigerianer wandert in die USA aus und wird … Anwalt, der sich dann u.a. fuer die Menschenrechte in Nigeria einsetzt. Nebenbei ist er auch noch amerikanischer Patriot. Sehr gut!

    Oder Studenten aus ostasiatischen Laendern in Deutschland: Deutschkurs, Studium, Praktikum und dann Job (in Deutschland, daheim oder in den USA). Sehr gut!

    Griechische Migranten: Vom Ausbildungsniveau usw. her, damals kaum bessergestellt als Tuerken und man schaue, wieviele Griechen heute in der Management- oder Fuehrungsebene deutscher Unternehmen sitzen. Sehr viele!

    Wie gestern schon angemerkt, auch in England kommen die Drop-Out aus bestimmten Laendern eines bestimmten Kulturkreises. Nur fuer diese Drop-Outs sind z.B. die USA wenig interessant.

    Viel heimeliger ist es z.B. in Deutschland, wo eine ganze Sozialindustrie von ihnen lebt und ihnen immer wieder eingeredet wird, dass sie eigentlich an allem unschuldig sind. Gute Versorgung und gutes Gewissen als Gesamtpaket.

    Deshalb gebe ich dir recht, dass v.a. die Linke hier Schuld hat. Denn in dieser Sozialindustrie sitzen halt nun einmal bestimmte Leute.

    Ich erinnere mich an die 90er als man bei Asylbewerbern von damals groesszuegig verteilten Geldmitteln auf Sachleistungen umgestellt hat.

    Der Fluechtling an sich hatte damit meistens kein Problem, sondern nur diejenigen die an ihm verdient haben oder deren Job von der Verwaltung des Fluechtlings abgehangen hat.

    Das ist das Dilemma. Was waere, wenn der MiHiGru nicht mehr ins Fitnesstudio koennte, sondern zusehen muesste, dass Geld ins Haus kommt.

    Wenn er kriminell wird, dann muss er heim. Wenn er arbeitet, Steuern zahlt und zusieht, dass seine Kinder was werden, dann kann er bleiben. Wettbewerb und Leistung muessen auch hier Masstab sein, nicht schlechtes deutsches Gewissen.

    Warum lernen MiHiGru schlechter? Nicht weil sie dumm sind, sondern weil in ihrer Parallelwelt schulischer Erfolg nicht zaehlt, sondern nur Ehre, Gewalt und Islam.

    Wenn er sehen wuerde, dass Gangsta oder Kofferbomber scheitern, dann ueberlegt er sich das gut. Wenn er merkt, dass es sich so irgendwie leben laesst, dann wohl kaum.

    Indirekt foerdert die Sozialindustrie das noch. Verstaendnis und Toleranz fuer alles und jeden fuehren dazu, dass sich diese Zustaende festigen. Was diese Migranten brauchen, ist eine Moeglichkeit zum Ausstieg aus diesem Teufelskreis.

    Also nicht mehr Moscheen, sondern mehr staatliche Authoritaet und z.B. „Ausstiegsprogramme“ fuer Frauen. Es kann nicht sein, dass ein kurdisches Maedchen auf Kosten der Gesellschaft lernt, erfolgreich ist und dann nach „Kurdistan“ zwangsverheiratet wird, weil sie zuviel Selbststaendigkeit entwickelt hat. Abgesehen von der menschlichen Tragoedie, ist das blanke Verschwendung von Humankapital.

  200. Immerhin, der Tagesspiegel berichtet auch:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stadtleben-Muhabbet-Integration-Ministertreffen;art125,2420145

    Vorbild unter Verdacht
    Der Musiker Muhabbet gilt als Integrationsfigur. Nun soll er Morddrohungen und islamistisches Gedankengut gegenüber Islamkritikern befürwortet haben. Ist er ein Schwindler?

    Der Musiker Muhabbet bei der Aufnahme des Deutschland-Songs.
    BERLIN – Er ist Unicef-Botschafter für die Bildung von Mädchen in der Türkei. Er ist Idol der Bravo-Kampagne gegen Gewalt an Schulen. Er ist Integrationsfigur unter Jugendlichen mit Migrationshintergrund, und er ist einer der erfolgreichsten Popsänger Deutschlands, der gerade mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und dessen französischen Amtskollegen Bernard Kouchner in Berlin eine CD mit dem Titel „Deutschland“ aufgenommen hat. Und jetzt steht der deutschtürkische „R’nBesk“-Sänger und Wahlberliner Muhabbet unter Verdacht, islamistisches Gedankengut und Morddrohungen gegenüber Islamkritikern unterstützt zu haben. Muhabbet soll den Mord an dem niederländischen Regisseur Theo van Gogh mit drastischen Äußerungen gebilligt haben.

    Das Ganze soll während der Verleihung des Preises „Prix Europa“ am 20. Oktober in Berlin passiert sein. Da bekamen Esther Schapira, Ressortleiterin Zeitgeschehen beim Hessischen Rundfunk, und Co-Autor Kamil Taylan einen Preis für ihren Dokumentarfilm „Der Tag, als Theo van Gogh ermordet wurde“. Darin rekonstruieren sie den Mord an dem umstrittenen holländischen Filmemacher und Islamismus-Kritiker durch Mohammed Bouyeri.

    „Er hätte ihn zuvor noch zwei Wochen in den Keller gesperrt und gefoltert“

    „Muhabbet hat dann beim Festbankett zu Frau Schapira und mir und in die Runde gesagt, dass van Gogh Glück hatte, dass er so schnell gestorben ist. Er hätte ihn zuvor noch zwei Wochen in den Keller gesperrt und gefoltert“, sagte Kamil Taylan dem Tagesspiegel. Zudem habe Muhabbet gesagt, der unter Polizeischutz lebenden Islamkritikerin Ayaan Hirsi Ali wünsche er dasselbe. „Ich habe ihn auf Türkisch gefragt, ob das ein Witz sei, ob er spinne. Er hat nicht geantwortet, vielleicht hat er es auf Türkisch nicht verstanden.“

    Der Manager des Sängers, Jochen Kühling, habe den 23-Jährigen angesprochen mit den Worten, „so etwas kannst du doch nicht sagen“. Der Sänger habe seine Äußerung aber untermauert. Taylan kennt einen E-Mail-Schriftwechsel zwischen dem Muhabbet-Manager und der Filmemacherin, in dem die Angaben nicht widerlegt wurden. Die Äußerungen leiteten sie an die Festivalleitung des „Prix Europa“ weiter. Schapira machte die Zitate nun anlässlich des neuen Musikprojektes während einer Fernseh-Schaltkonferenz bekannt.

    Muhabbet sei viel zu engagiert, um Mordaufrufe zu verherrlichen

    Muhabbet und sein Manager Jochen Kühling haben die Vorwürfe in den Tagesthemen und auch gegenüber dem Tagesspiegel zurückgewiesen. „Ich finde jeglichen Mordaufruf katastrophal und würde mich überall gegen stellen“, sagte Muhabbet im Fernsehen. Er finde es abscheulich, Menschen für irgendetwas zu bestrafen. Er würde niemals einen Mordaufruf verherrlichen, „dafür bin ich viel zu sehr sozial engagiert und viel zu gut erzogen worden“. Kühling sagte, die Worte seien „falsch dargestellt worden, er hat so etwas nicht gesagt“.

    Frank-Walter Steinmeier sagte im ARD-Morgenmagazin, „Ich bin dafür, dass wir unaufgeregt damit umgehen“, er hätte sich mehr Zurückhaltung bei der Recherche gewünscht und mehr Beschäftigung mit dem jahrelangen vorbildlichen Engagement Muhabbets. Kamil Taylan sagte, es gebe keinerlei Grund, irgendetwas falsch wiederzugeben. Bei vielen in der Musikszene herrscht Fassungslosigkeit wegen der angeblichen Äußerungen, die niemand dem Sänger zutrauen würde.

  201. @ #286 wolaufensie

    Soviel aussenpolitisches Glück kann man sonst wirklich nur mit der Lupe suchen.

    Ach, wenn ich deinen Beitrag lese, wird mir ganz wehmütig ums Herz:

    Schön ist es auf der Welt zu sein.
    Sagt die Biene zu dem Stachelschwein.
    Du und ich wir stimmen ein,
    schön ist es auf der Welt zu sein.

  202. @ #288 Eurabier

    Bei vielen in der Musikszene herrscht Fassungslosigkeit wegen der angeblichen Äußerungen, die niemand dem Sänger zutrauen würde.

    Das kann ich mir sogar gut vorstellen – in bestimmten Kreisen die Freundlichkeit und Liebenswürdigkeit in Person, wenn aber der wahre Mensch rauskommen darf, ein Paket aus Ekel.

  203. @Martellus: Das sind gut Beispiele und ich gebe Dir Recht.

    Allerdings möchte ich keine intellektuellen Moslems an sensiblen Positionen in Politik, Medien, Universitäten und Konzernen sitzen haben.

    Sorry. Da sind mir die Rütlis fast lieber.

  204. Das Video das am Ende des Beitrages steht?

    Wer singt das??? Diese Video, erfüllt meiner Meinung nach den Staftatbestand der Volksverhetzung? Es lobt die Osmanenkriege in den Himmel.

  205. Der Deutsche ist doch ein ausgewiesener Gerichtshansel. Warum verklagt denn niemand
    diesen Türken wegen Mordhetze. Dann sind alle
    Beteiligten vor dem Gericht und können wiederholen, was gesagt wurde. Möglicherweise
    ist dann ein Zeugenschutzprogramm erforderich.
    Das es keine gerichtliche Unterlassungsver
    fügung gibt ist doch bezeichnend!!

  206. Der Amtsvorgänger des Außenministers hatte in seiner „bewegten“ Jugend Nähe zu terroristischem Gedankengut gezeigt, Steinmeier dagegen sucht die Nähe zu Haßpredigern und Islamfaschisten im Amt!

  207. #114 karlmartell (14. Nov 2007 22:03)

    danke für ihre Antwort,
    freut mich (war mein erster Eintrag in PI)
    vielleicht liegt es an seinem weißen Haut, dass mich fehlleitete.

  208. Dein Beitrag wäre eine hervoragende Grundlage für einen SF-Thriller.
    Denk mal darüber nach!!!!!!!

  209. @#272 Schwabe

    Das Szenario ist offensichtlich angelehnt an den Nahostkonflikt, den man um 100 Jahre nach hinten datiert und auf deutschen Boden stattfinden läßt. Hinweise darauf:

    – Teilung des Staatsgebietes 2048 analog zur israelischen Staatsgründung 1948,

    – Wasserkonflikte (unwahrscheinlich; in Deutschland wird niemals Wassermangel herrschen, falls es zu keinem Klimawandel kommt),

    – Sieg der neutürkischen Republik innerhalb von 6 Tagen 2067 analog zum Sechstagekrieg 1967 mit israelischem Sieg,

    – Besetzte Gebiete analog zur Besetzung des Westjordanlandes 1967 durch Israel,

    – Aufstand der deutschen Bevölkerung 2087 analog zum Ausbruch der Ersten Intifada 1987,

    – Anschlag eines deutschen Extremisten mit 29 Toten im Jahr 2094 analog zum Anschlag Baruch Goldsteins in der Machpela, der 1994 stattfand,

    – Besuch des neutürkischen Parteicefs „Ali Akgün-Müller“ im Kölner Dom 2100 analog zum Besuch Ariel Scharons auf dem Tempelberg 2000, der die zweite Intifada auslöste,

    u.v.m.

    Wo hast Du diesen Text her, oder hast Du ihn selbst geschrieben? Ich kann diesen direkten Vergleich nicht gutheißen; die Ausgangslage ist doch zu unterschiedlich.

    1. In Palästina waren zu jeder Zeit seit dem Altertum Juden präsent. Insbesondere sind Juden dort also keine Migranten, denn sie haben ihre nationalen und ihre kulturellen Wurzeln in dem Gebiet. Die Türken in Deutschland dagegen sind alle erst ab den 60er Jahren hierher eingewandert, ohne hier jemals ansässig gewesen zu sein.

    2. Die „Palästinenser“ gab es bis in die späten ’60er Jahre nicht als Volk, sie waren und sind stets Teil des arabischen Volkes und dienen dazu, den „arabischen Anspruch“ auf ganz Palästina aufrechtzuerhalten. Mag zwar sein, dass auch die heutigen Deutschen nur Abkömmlinge indogermanischer Migranten sind, die die Völker, die 3000 Jahre zuvor den mitteleuropäischen Raum besiedelten, zurückgedrängt haben (Kelten, Basken, Räter etc.). Doch da diese Völker, was nicht mehr zu ändern ist, in den Deutschen aufgegangen sind und nicht mehr als Einheit existieren, gibt es auch keinen „Rechtsanspruch“ auf das Gebiet, den sie geltend machen könnten. Solange also die „Palästinenser“ die Juden nicht beseitigen, die Reste kulturell assimilieren und jedes Zeugnis ihrer Existenz vernichten, können sie auch keinen Anspruch auf Palästina erheben, der dem der Deutschen auf das deutsche Staatsgebiet vergleichbar wäre.

    3. Der Terror in Palästina geht seit Jahrzehnten ausschließlich von der einen, nämlich der „palästinensischen“ Seite aus. So zweifelhaft ihr Anspruch, so unrechtmäßig ihr Verhalten war, so barbarisch waren stets ihre Anschläge. Sie erfanden das Selbstmordattentat, die Flugzeugentführung, den Lynchmord vor laufender Kamera, das systematische Heranbrüten einer Djihadistenarmee, die Erschießung eigener Kinder im Dienste antiisraelischer Propaganda und was weiß ich noch alles sonst. Wenn die Deutschen einmal zu derartigen Mitteln greifen sollten, um den Anspruch auf ihr Land zu untermauern, dann hätte ein Unvoreingenommener schon große Probleme, sie zu unterstützen. Trotzdem blieben noch die oben geschilderten Unterschiede zur Situation in Palästina. Die Aggression im heraufdämmernden Deutschlandkonflikt geht bisher eindeutig von türkischen Jugendlichen aus, die von rückgratlosen Deutschlandverdünnern in der Politik unterstützt werden, was für die Araber Palästinas zu Anfang des 20. Jahrhunderts wohl völlig undenkbar gewesen wäre.

    Diese gravierenden Unterschiede lassen Deinen Text in die Nähe antisemitischer Giftspritzenpropaganda rücken, die nicht auf PI gehört. Ein weiteres Indiz ist die Figur der „Bundesregierung unter Führung der Republikaner“, die einer gemäßigt nationalistischen Partei unterstellt, die Probleme mit den türkischen Migranten selbst dann nicht in den Griff bekommen zu können, wenn sie an die Regierung käme – Konsequenz müsse also sein, die „wahren Nationalen“ (wahrscheinlich der NPD) zu unterstützen, die mit härteren Maßnahmen vorgehen würden.

    Vergleichbar sind die Situationen höchstens andersherum: Moslemische Größenwahnsinnige machen überall auf der Welt Probleme, sie sehen sich als Feinde der gesamten Menschheit ungeachtet deren Zusammensetzung und machen in jedem Land, das sich ihrer erwehrt, das Leben zur Hölle. Da kann man wohl anzweifeln, dass sie nirgends auf der Welt im Recht sind damit – schließlich gewannen die Muslime überall, wo sie heute sind, die Kontrolle durch Krieg und Aggression. Genauso wie die Deutschen in einem potentiellen „Deutschlandkonflikt“ (den ich durchaus kommen sehe) im Recht wären, sich gegen türkische Aggression und Separatismus zu wehren, so ist in Palästina das jüdische Volk im Recht, seine nationale Heimstatt gegen den maßlosen Anspruch von „Palästinensern“ zu verteidigen.

  210. @Schwabe:

    Im Studium ist mir aufgefallen, dass Referate besser ankommen, wenn die Informationen portionsweise serviert werden.

    Lange Monologe langweilen das Zielpublikum, deshalb werden monotone, lange Ausführungen oft mit Ignoranz ‚gewürdigt‘.

  211. #287 Martellus

    Verstaendnis und Toleranz fuer alles und jeden fuehren dazu, dass sich diese Zustaende festigen. Was diese Migranten brauchen, ist eine Moeglichkeit zum Ausstieg aus diesem Teufelskreis.

    Die Kulturbereicherer haben mehr als eine Chance bekommen und sie haben sie nicht genutzt. Jetzt ist unsere Geduld erschöpft. Ausschaffung. Sofort.

  212. Herzlichen Glückwunsch zu diesem gut recherchierten Artikel.

    PI dient der Sicherung des Meinungspluralismus in Deutschland.

  213. #1 itsme

    Vergiß Dein Visum für Kanada – kämpfe hier.

    Kanada stand 2006 kurz vor der Einführung der schariatischen Familienrechts für Moslems. Was übrigens am Protest muslimischer Frauen (!) scheiterte.

  214. #305 x

    Vergiß Dein Visum für Kanada – kämpfe hier.

    Natürlich sollten wir für Deutschland (bzw. für Europa) kämpfen, aber wenn wir irgendwann erkennen sollten, daß dieser Kampf sinnlos ist, dann sollten wir auch die Konsequenzen ziehen.

    „Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!“ (Weisheit der Dakota-Indianer)

  215. Musikalische Integrations-Scharade

    http//www.wiedenroth-karikatur.de/KariAblage1107/PK071115_IslamSteinmeier.ipg

  216. #301 Thatcher

    ist nicht von mir, wahrscheinlich von frundsi.
    (v.9.4.2007)
    Deine krampfhafte Analyse und Bewertung hättest Du Dir sparen können.
    Nimm es als einen bösen Aprilscherz.
    Es wird alles viel schlimmer, grausamer und unmenschlicher kommen – und –
    viel schneller als wir alle denken.
    Während wir hier schreiben steht der nächste Weltkrieg vor der Tür.

  217. #310 Schwabe

    Es wird alles viel schlimmer, grausamer und unmenschlicher kommen – und –
    viel schneller als wir alle denken.

    Das vermute ich allerdings auch.

    Während wir hier schreiben steht der nächste Weltkrieg vor der Tür.

    Wegen Europa gibt es keinen Weltkrieg. Die Europäer lassen sich still und leise von den Mohammedanern überrennen und dem Rest der Welt ist das auch egal.

  218. intellektuellen Moslems

    …haben zumindest in Europa Seltenheitswert.

    Und selbst wenn die es temporär sind, hören sie, wie auch immer, den „Ruf Allahs“ mutieren sie, wie die Ärzte in Glasgow, oder Mohammed Atta, oder sonst irgendeiner zu Terroristen. Der Übergang ist fliessend, wie man in dem Film über die Attentäter des WTC oder auch den Mörder von Theo van Gogh sehen konnte.

  219. karlmartell

    und deshalb sollte die Aufklärung schon in Schule und Kindergarten beginnen!

    Alle Menschen müssen bereits im frühesten Kindesalter eine Schutzimpfung gegen religiöse Wahnideen erhalten – anders gehts nichts!

    mfg
    olifant

Comments are closed.