Wenn es darum geht, stalinistische und muslimische Gewaltverbrecher vor amerikanischer und/oder jüdischer „Aggression“ zu schützen, sind die links-grünen Weltverbesserer immer an forderster Front zu finden. Besorgt widersprach jetzt der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion und ehemalige Umweltminister Trittin einer Verschärfung der Sanktionen gegen den Iran.

Die Internationale Atomenergie-Agentur IAEA habe Teheran gerade erst bescheinigt, «hervorragend» mit der Behörde zusammenzuarbeiten und derzeit keine Anhaltspunkte für die Produktion von Atomwaffen zu bieten.

Da sind wir aber beruhigt. In Israel wird man sich sicher auch darüber freuen, eventuell ohne Atomwaffen vernichtet zu werden.

Der Sanktionsdruck sei lediglich Ausdruck amerikanischer und israelischer Pläne.

Der Sanktions“druck“ hat demzufolge nichts mit den wiederholten Drohungen des iranischen Präsidenten zu tun, Israel von der Landkarte tilgen zu wollen. Stattdessen wittert der Grüne lieber eine jüdische Weltverschwörung.

(Spürnase: Amir)

image_pdfimage_print

 

84 KOMMENTARE

  1. Es gab sogar mal Linke, die forderten, die PLO mit denselben Waffen auszurüsten wie die IDF, damit in der Region Frieden herrschen solle!

    Wenn die Araber keine Waffen haben, gibt es im Nahen Osten Frieden. Wenn die Israelis keine Waffen haben, gibt es kein Israel mehr!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  2. WARUM haben die Grünen in Deutschland 10% Wähleranteil? WARUM sind die so beliebt?

    Zählt man noch die neue Linke und die Sozis dazu, kommen diese Säcke auf über 50%!?

  3. #5

    Das typische Grünenwähler-Potential sind nicht etwa Hartz-IVler aus dem Präkariat, nein, es sind Menschen einer „linken FDP“, mit gutem Einkommen, Haus in der Vorstadt und oft ohne Kinder. Da Toleranz mit der Entfernung zum Problem wächst, sitzen Grün-Wäher abends beim Rotwein und dozieren über ihre heile Welt fernab der Realität.

    Und MohammedanerInnnen werden von den Grünen protegiert, weil sie ein Stimmenpotential bei Wahlen haben.

  4. Die Internationale Atomenergie-Agentur IAEA habe Teheran gerade erst bescheinigt, «hervorragend» mit der Behörde zusammenzuarbeiten und derzeit keine Anhaltspunkte für die Produktion von Atomwaffen zu bieten.

    Nun, wenn schon die IAEA das sagt dann müsste es auch so sein.

    Solle jeder einmal in sich gehen und sich sein eigenes Bild machen.

  5. Die Grünen sind heutzutage in meinen Augen Faschistisch – sie untergraben ohne mit der Augenwimper zu zucken unsere Grundwerte allzugerne. Mit der RAF hat es damals nicht geklappt die „Weltrevolution“, und diese Grünen sind quasi der politische Arm davon, der es nun auf diesen weg versucht die westliche Zivilisation und allen voran Deutschland zu vernichten.

  6. Die Grünen kämpfen immer schon und ausschließlich gegen die sichersten Atomkraftwerke der Welt.

    Daß den Iranern auch ein friedlich genutzter Reaktor, spätestens zur nächsten fünften Jahreszeit (Ramadan), um die Ohren fliegen wird, ist sehr wahrscheinlich. Deshalb sollte ihnen jedwede Nutzung des Atoms aus Umweltschutzgründen untersagt werden.

    Wer informiert Nina „depleted uranium“ Hagen?

  7. Der KBW Genosse hat sich vor nicht allzulanger Zeit erst durch sein Treffen mit der Hisballah hervorgetan. Jetzt leistet er Beistand für die Chefdestabilisierer, man kann nicht sagen, der Meister des Dosenpfands würde nicht seiner Linie folgen.

  8. Es ist doch irrwitzig – und erhellend – im ölreichen Iran findet Trittin (und die anderen grünlackierten Linksfaschisten) Atom OK.

    Das ist doch irrwitzig. Hallo!? Fällt das denn niemandem auf???? Ist da WER?!

  9. Am Gleichgewicht der gegenseitigen nuklearen Abschreckung soll also der nahe Osten genesen ?
    Auf der einen Seite 7.7Mio Israelies welche heute wahrscheinlich nur noch wegen ihrem nuklearen Drohpotential überhaupt da sind, auf der anderen Seite unter dem Deckmantel des Antisemitismus vereint 1.x Mrd. Muslime ……… ein ‚Gleichgewicht‘ erzeugt gegenseitige nukleare Abschreckung hier nicht.

  10. Die Amis hätten besser auf die Israelis gehört und den Iran angegriffen.Atomwaffen wären da nur ein Grund von vielen.Ich glaube,dass auch viele Iraner nicht sehr Ajatollah-Begeistert sind. Dagegen spricht aber,dass wir die ganzen Flüchtlinge hüten könnten.

  11. #5 pacito (03. Nov 2007 19:55)

    „WARUM haben die Grünen in Deutschland 10% Wähleranteil? WARUM sind die so beliebt?

    Zählt man noch die neue Linke und die Sozis dazu, kommen diese Säcke auf über 50%!?“

    Rat mal, wer sie wählt. Jeder Moslem, der einen deutschen Pass hat, votiert für die Grünen.
    Ein Deutscher, der die Grünen wählt, ist entweder krank im Kopf oder ist ein Sozialschmarotzer.

    Ich weiss, dass die meisten meiner „Landsleute“, die die deutsche Staatsangehörigkeit haben, CDU wählen.

  12. Die Amis hätten besser auf die Israelis gehört und den Iran angegriffen.Atomwaffen wären da nur ein Grund von vielen.Ich glaube,dass auch viele Iraner nicht sehr Ajatollah-Begeistert sind. Dagegen spricht aber,dass wir die ganzen Flüchtlinge hüten könnten.

    ich denke nicht das Du das willst, denn wenn der Ami erstmal drinnen war kommt der ganze überbleibende Rest dann zu und und kassiert hier als Kriegsflüchtige wieder einen Arsch voll Asyl.

    Das ganze kann man in der Aufstellung schon sehen: Merkel weigert sich den Süden von Afghanistan mit zu kontrollieren, bleibt also nur das Aufräumen bzw der Job der Nachkontrolle und des sauber machens, ähnlich würde es im Iran ablaufen.

  13. Grrrr verlogener Ideologe.
    Bleib weiter auf deiner Ideologen-Wolke hocken und gib altkluge Kommentare von dir.
    Vernünftige Äußerungen, geschweige denn Vorschläge oder gar Lösungsansätze sind von dir und deinesgleichen sowieso nicht zu erwarten.
    Man man man, ich kann es echt nicht fassen wie sehr mich das ankotzt von solchen Leuten repräsentiert zu werden, eine Schande ist das.
    Aber es werden immer deutlicher die wahren Konturen der linksgrünen Ideologie deutlich. Auf die angeblich immer so beschworene Menschlichkeit kommt es nicht im geringsten an.
    Widerstand gegen totalitäre Regime und Ideen rücken ziemlich in den Hintergrund, wenn es um den wahren, immerwährenden Feind geht:

    Amerika, Amerika, Israel und nochmals Amerika,
    Von wegen Freiheit, Menschlichkeit….. pff verlogenes Pack, mir kommt die Galle hoch……

  14. Roth..Trittin..Beck.. leider habe die Fundis eine selektive Wahrnehmung die zum Himmel stinkt.

  15. @pacito

    WARUM haben die Grünen in Deutschland 10% Wähleranteil? WARUM sind die so beliebt?

    Zählt man noch die neue Linke und die Sozis dazu, kommen diese Säcke auf über 50%!?

    Die Grünen sind eine Partei, in der seit ihrer Gründung vor allem die neomarxistischen Achtundsechziger und ihre ideologischen Kinder organisiert sind. Umwelt war noch nie deren Hauptthema.

    Daraus erklärt sich deren Stabilität, auch nachdem andere Parteien das Umweltthema für sich entdeckt haben.

  16. @ #1 Eurabier
    Ich würde im Iran auch kein Kraftwerkgelände besetzen.Die haben da eine sehr eigene Auffassung vom Auflösen einer Demo.Die ist von Love and Peace etwas entfernt.

  17. „Er absolvierte ein Studium der Sozialwissenschaften in Göttingen, das er als Diplom-Sozialwirt beendete. Er war danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraktionsassistent und als freier Journalist tätig.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jürgen_Trittin

    Da sind wieder alle Punkte zusammen, die ein Synonym für komplette Nutzlosigkeit sind.

  18. #6 Eurabier:
    „…sitzen Grün-Wäher abends beim Rotwein und dozieren über ihre heile Welt fernab der Realität.“

    Da sind sie doch in bester Tradition. 1930 gab es noch keine Grünen, da dichtete Egon Erwin Kisch:

    „Sie sitzen zu Tische beim Hennessy
    und sind die deutsche Sozialdemokratie.
    Doch dann eine Stimme nachts zu dir spricht:
    Sag an, Genosse, schämst du dich nicht?“

    Und Grüne, die sich schämen? Diese Ewigewahrheitenbesitzer? Das geht gar nicht!

    Sie sind immerhin die organisierten Nachfolger der neomarxistischen Achtundsechziger, von denen es seinerzeit keine Zeile Protest dagegen gab, das ihre Geschwister im Geiste Menschen alleine dafür umbrachten, dass sie eine Brille trugen! (Kambodscha). Die ansonsten nicht gerade linkskritische Wikipedia teilt mit, dass im ganzen Land gerade mal 50 (fünfzig!) Ärzte das Massenmorden überlebte. Davon lese ich HEUTE – in einem einzigen Nebensatz, anstatt vor 30 Jahren einen weltweiten Aufschrei davon zu hören!
    Da war die raf ehrlicher. Da wußte man, woran man war.

  19. Trittihn hat dazugelernt:
    Eine Religion die sich vor der Wissenschaft fürchtet, schändet Gott und begeht Selbstmord.
    Emerson (1803-1882)

  20. Eine Verschärfung der Sanktionen gegen den
    Iran wird eher kontraproduktiv sein.

    Bei der iranischen „Mittelklasse“ rumort es schon
    lange. Die haben die Mullahs satt. Wenn Iran
    von aussen „sanktioniert“ wird, schwächt das
    eher die Position der prowestlichen Kräfte.

    Die Politik sollte einen besseren Weg finden
    können. Wir wollen ja nicht vergessen, daß
    Persien schon einmal demokratisch war.
    Dieser Zustand wurde durch die Amis beendet
    wenn ich mich recht erinnere.

  21. @#6 Eurabier
    Ja und da die Linken und Grünen nicht in der Lage sind im normalen Wirtschaftsleben mitzuhalten sitzen sie alle in geschützten Oasen von öffentlich rechtlichen Anstallten die von all den hart arbeitenden Menschen in Deutschland finanziert werden und nur dem Zweck dienen, die Linke „Elite“ (die Worte Links und Elite sollte man eigentlich nicht in einem Satz verwenden) durchzufüttern.

  22. #35 netcat

    Bei der iranischen “Mittelklasse” rumort es schon lange. Die haben die Mullahs satt. Wenn Iran von aussen “sanktioniert” wird, schwächt das eher die Position der prowestlichen Kräfte.

    Das ist richtig. Die Mittelklasse hat schon seit 30 Jahren „die Mullahs satt“. Und daran wird sich auch in den nächsten 30 Jahren nichts ändern.

  23. OT an alle: Schaut Euch mal unter

    http://www.welt.de/berlin/article1327483/Furcht_vor_einer_Serie_von_Strassenschlachten.html?page=1#article_readcomments

    die Kommentare von Kulturbereicherern wie „Ottoman Empire“ und anderen künftigen Nobelpreisträgern an. Es heisst Doch immer auf PI gäb es gar so gehässige Kommentare. Da sind wir wahre Waisenknaben dagegen. So langsam habe ich den Eindruck, dass wir Ortsgruppen gründen und uns organisieren müssen.

  24. Die Alten grünen SIND Alt68iger, die etwas Jüngeren sind vielfach Leute vom Bündnis 90, und die Jüngeren sind die Produkte ihrer Erziehung.

    Durchgehend grün sind Lehrer und SOziologen.

    Insgesamt eine überflüssige Spezies.

    Die hatten 45 tausend Mitglieder 2005.
    GRÜNE Wahl 2005 2538913 Wählerstimmen
    http://www.bundeswahlleiter.de/bundestagswahl2005/downloads/ergebn2005/heft3_mit_grafiken.pdf

    Grün wählen heißt
    Claudio (a) Roth -volltrunkene Sonne/Mond/Sterne/Türkeiliebhaberin
    Tritt ihn -Dosen+ Flaschenpfand
    Kühnast -selbstverliebte Hysterikerin
    Marie-Luise Beck -das müsst ihr aushalten
    Bütikofer -wenn der Klimawandel außer Rand und Band gerät
    Ströbele -vorbestrafter RAF Anwalt
    Bärbel Höhn -Hundeverordnung
    Josef Fischer -Aussenminister und Emigrant
    Beck -Masochist aus Moskau

    Wer kann den Herrn Flaschenpfand ernst nehmen?

  25. Die Grünen laufen Sturm wegen jedem Nukleartransport (Castor etc.)…

    Aber wenn die durchgeknallten faschistischen Islamisten mit Atomtechnologie hantieren (und dabei die Atombombe anstreben) dann ist das voll OK…

    Gibt etwas behinderteres als die Grünen ?? Wie kann man so gestört sein ??

  26. Fruehaufsteher,

    ein Synonym für komplette Nutzlosigkeit sind.

    sehr schön, besser kann man es nicht ausdrücken.

    Aber bedenken Sie, die Grünen haben 26.6 Millionen Einnahmen, davon kommen 20 % von der ELITE 🙂 der Grünen.

  27. @ #39 Sky_Dog

    Vielleicht gibts bald einen Orient-Castor,der den persischen Atom-Müll nach Westeuropa karrt.

  28. Also, ganz nüchtern betrachtet hat Trittin EINE Leistung gebracht:

    Seit der Einführung des Dosenpfandes ist meine Heimatstadt (und wohl auch andere) nicht mehr mit Getränkedosen vermüllt.

    Das war es aber auch…

  29. Trittin scheint sich ja wirklich um die Hisbollah im Libanon und dem Iran zu sorgen, ja er scheint sie sogar richtig zu mögen.
    Beide sind selbsternannte Todfeinde Israels.

    Ein Schelm wer dabei Böses denkt.

    Und ganz nebenbei verrät er damit natürlich auch die Interessen Deutschlands, denn wir können keinesfalls an einem nuklear aufgerüstetes Iran mit seiner durchgeknallten islamofaschistischen Klerikerclique interessiert sein, deren Raketen wohl demnächst auch mal bis Zentraleuropa reichen wird.

    Trittin. Ein klassischer Fall für Nürnberg II.

  30. #38 Null Toleranz (03. Nov 2007 21:19)

    Und solche Kommentare lässt die WELT-ONLINE stehen, das muss man sich mal vorstellen:

    Hier ein paar Beispiele von Leserzuschriften in der WELT-Online………

    Ottoman Empire meint:
    03-11-2007, 21:05 Uhr
    @Ingo
    Hey du Schwanzlutscher!!
    In ein paar Generationen sind du und deines Gleichen ausgestorben!!
    Du weiss ja Ihr Krauts schießt nicht scharf genug und dadurch habt ihr eine Mega Problem mit der Demographie!!
    Mein Enkel werden euch Penner nur noch aussgestopft in Museen bestaunen. Thema:“Die aussgestorbene Herrenrasse“!!
    Während du Penner an deiner Bierflasche nukelts, lutscht deine Frau und deine Schwester an meinen osmanischen Schwanz!! Stereoblasen!!
    ottoman Empire meint:
    03-11-2007, 21:28 Uhr
    Ich fühle mich von dir absolut nicht angesprochen!!
    Hab Ausbildung hinter mir und hab ein sehr gut bezahlten Job!!
    Das kannst euren Alkoholkranken Gesellschaft sagen!!
    Du weiss ja eure Kids mit ihren Flatrate Partys!!
    Zum glück stirbt ja ihr irgendwann aus!! hahahah
    PS: Schulen. Fahr mal in den Osten und guckt eure kaputten Kinder doch mal an!!
    Ihr Krauts seit doch Kinderficker Weltmeister!!

    „Frankfurter Würstchen meint:
    03-11-2007, 19:47 Uhr
    @ INGO
    in 20-30 Jahren werden hier mehr Türken als Deutsche leben. Dann kannst du dich aus Deutschland verpissen…und 'ne Sau kriegst du auch noch mit zum f…..

    Frankfurter Würstchen meint:
    03-11-2007, 20:06 Uhr
    @ Gott..
    Nenn mir ein Land, das noch sauber ist…??????
    Mir fehlen echt die Worte. Blöder geht's ja wohl nicht mehr. Armes Deutschland mit seinem mit Minderwertigkeitskomplexen behaftetem, asozialen Nazipack…
    Domuz götleri meint:
    03-11-2007, 19:59 Uhr
    @ göt,

    ….Nenn mir ein Land in Westeuropa, dass noch sauber ist.

    Gibt es nicht! Deutsche gibt es überall!
    Achmed Börig meint:
    03-11-2007, 19:21 Uhr
    Ingo alta du deutsch kartofel wir haben deutschlnd aufgebaut, da kann du danke sagen und frundlich sein
    gülle gülle
    Achmed Börig

  31. @ #46 karlmartell

    Da war die Zensur wahrscheinlich beim örtlichen Moschee-Verein zum Tee eingeladen.Man glaubts nicht wenn mans nicht selber liest.
    Aber auf den Titel Hetzblog haben ja Islamkritiker das Monopol.Und da werden ja zumeist Kommentare als Beispiele aufgeführt.

  32. #46 karlmartell (03. Nov 2007 21:48)

    Oh Mann! Warum tust du uns das an?

    Meine Nacht ist ruiniert!

  33. #46 karlmartell (03. Nov 2007 21:48)

    Ich habe gehört, dass in Troisdorf „No Go Areas“ für Türken von Russlanddeutschen definiert wurden.

    Was ist war dran?

  34. Jürgen Trittin

    …In die Kritik geriet Trittin, als er in die Nähe des sogenannten Mescalero-Brief gerückt wurde. In diesem Brief wird von „klammheimlicher Freude“ über den Tod des RAF-Opfers Siegfried Buback geschrieben…(Wikipedia)

    Darüberhinaus Mitglied des Kommunistischen Bundes. Noch Fragen? Ein weiterer unnützer Schmarotzer.

  35. #47 Cyrus_Zero (03. Nov 2007 22:11)
    #48 Alessandro-Sergio (03. Nov 2007 22:13)

    Zweimal habe ich bei WELT-Online geschrieben, sehr zivil, einmal eine Sure zitiert und über Sharia. Beides wurde gelöscht „wegen der Netikette“.

    Beim Jupiter…..wenn die oben erwähnten Leserbriefe der Vorstellung der WELT-ONLINE
    von Netikette entsprechen, muss die WELT-ONLINE eine Pornopostille sein.

  36. #48 Alessandro-Sergio

    Hallo Leidensgenosse, nutzt ja nichts die Augen zu verschliessen. Wir werden die staatlichen Fundamente von Vernunft, Christlichem Glauben, Patriotismus und Selbstbehauptungswillen mit mindestens der gleichen Entschiedenheit wieder aufbauen müssen, mit der sie von den 68er Utopisten zerstört wurden.
    Wenn wir uns doch nur mal revanchieren und die Türkei mit Claudia Roth bereichen dürften.

  37. Jürgen Trittin hat vollkommen Recht.

    Handlungsbedarf besteht erst, wenn Berlin-Neukölln ausgelöscht wird.

  38. #55 Null Toleranz (03. Nov 2007 22:22)

    Ich bin zu allem bereit.

    NUR über meine Leiche. Ich werde ihnen MEIN freies Europa NIEMALS kampflos übergeben.

  39. #56 Alessandro-Sergio

    Tut gut das zu hören Kamerad. Das „End of History“ ist Illusion, die Zukunft wird spannend!

  40. Ich hoffe ich bin tot wenn alles so kommt wie ich befürchte dass es kommt..

    Linke, Grüne, Musels……die Zukunft sieht mehr als nur besch***** aus.

    Die Kids die ich jeden Morgen an der Bushaltestelle sehe wenn ich zur Arbeit fahre, die tun mir echt leid.

  41. #57 Null Toleranz

    Tut gut das zu hören Kamerad. Das “End of History” ist Illusion, die Zukunft wird spannend!

    „Wenn du entdeckst, daß du ein totes Pferd reitest, steig ab“ (alte Weisheit der Dakota-Indianer)

  42. #60 Plondfair

    „Wenn Du entdecktst, dass Du selbst das Pferd bist und geritten wirst – womöglich kulturell bereichert – dann wirf den „Reiter“ ab.“ (alte Weisheit der Itzibitzi-Indianer)

  43. #55 Null Toleranz (03. Nov 2007 22:22)

    Die werden sie nicht nehmen. Um in der Türkei leben zu können, muss man einen Beruf nachweisen und das notwendige Kapital.

  44. #43 Cyrus_Zero (03. Nov 2007 21:31)

    Da könnte man viele Linke an die Geleise ketten,is ne ziemliche Strecke…hehe

    Reicht aus, wenn sich die Linken in Persien an Schienen ketten. Dort ist genügend Platz, und unserem Europa bleibt der erbärmliche Anblick von Schwachköpfen, die auf Bahnschwellen liegen und aller paar Stunden von Mutti einen Lidl-Müsliriegel in den ungeputzen Mund gesteckt bekommen, erspart.

  45. #60 Eurabier (03. Nov 2007 22:37)

    Festhalten sollte man schon, dass Deutschland nicht ausländerfeindlich ist.
    Menschen, die sich hier zu Hause fühlen, ihren Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten und die Religion als eine private Angelegenheit betrachten sind nicht gleich zu setzen mit Kriminellen und moslemischen Hardlinern und Terroristen.

  46. OK, das Dosenpfand war und ist eine richtig gute Aktion gewesen – das muß ich auch sagen.

    Aber sonst? Die sind doch krank – und können ihre Politik doch nur Kranken als irgendwie „logisch“ verkaufen.

  47. Man sollte in diesem Blog den Blickwinkel etwas ändern und sich mehr mit RotGrün beschäftigen.
    Denn ohne diese, wäre die islamische Gefahr in Deutschland wesentlich geringer.

  48. #69 Bernward
    Dosenpfand richtig?
    Richtig???
    Daß ein Teil der Kaufkraft der Bevölkerung in Sachen Pfand unterwegs ist?
    Das tausende Beschäftigte in der Aluminiumindustrie ihren Abeitsplatz verloren haben?

  49. #70 Steppenwolf
    >Man sollte in diesem Blog den Blickwinkel etwas ändern und sich mehr mit RotGrün beschäftigen.
    Denn ohne diese, wäre die islamische Gefahr in Deutschland wesentlich geringer.

  50. Grün sein ist eine Ideologie und kein politisches Programm.

    Umweltschutz (ohne grüne Ideologie) ist letztendlich nichts als Selbstschutz, aber eben auch kein Programm, das eine eigene politische Partei rechtfertigt.
    Außerdem haben die Grünen ja gerade in ihrem Kernbereich versagt. Wenn nämlich demnächst irgendein Gammel-Reaktor an der Grenze hochgeht, werde ich mich auf jeden Fall noch bei denen bedanken. Mit unseren Reaktoren wären wir nämlich sicher und könnten gerade jetzt ein großes Exportgeschäft machen, die Amerikaner und Chinesen haben da nämlich entsprechenden Bedarf.

    Ergo: Grün = vollkommen verblödet

  51. #49 Alessandro-Sergio (03. Nov 2007 22:15)

    #46 karlmartell (03. Nov 2007 21:48)

    Ich habe gehört, dass in Troisdorf “No Go Areas” für Türken von Russlanddeutschen definiert wurden.

    Was ist war dran?

    Gib mir mal bitte deine Quelle! Ich bin da von der Örtlichkeit „sehr!“ nah dran!

  52. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, daß Scharia-Jurist Baradei sehr gut mit Ahmadinedschad zusammenarbeitet. Trittin kann auch schon sehr gut bei den Islamisten Klinkenputzen, ihm fehlt nur ein Aufenthalt bei einer Terroristenkonferenz und ein paar Übungen im Steinewerfen und schon hat er hervorragende Chancen grüner Außenminister zu werden.

  53. #5 pacito meint:

    „WARUM haben die Grünen in Deutschland 10% Wähleranteil? WARUM sind die so beliebt?

    Zählt man noch die neue Linke und die Sozis dazu, kommen diese Säcke auf über 50%!?“

    Das stimmt so nicht ganz.
    Die größte „Partei“ ist die Partei der Nichtwähler, denen die Lügen auf den Senkel gehen. Gäbe es eine Partei, die ehrlich und konsequent die Interessen des Deutschen Volkes vertritt, würden die Korrupten und Lügner hinweggefegt werden.

    ‚Was zum Schmunzeln:

    “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.”

  54. “Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.”

    Das ist Ironie pur.

    Kognitiv
    _____________________
    Remember Lepanto 1571

  55. @ netcat #35,

    Persien schon einmal demokratisch war.
    Dieser Zustand wurde durch die Amis beendet
    wenn ich mich recht erinnere.

    da trügt Dich Deine Erinnerung …

  56. 5 pacito (03. Nov 2007 19:55) WARUM haben die Grünen in Deutschland 10% Wähleranteil? WARUM sind die so beliebt?

    Zählt man noch die neue Linke und die Sozis dazu, kommen diese Säcke auf über 50%!?

    Weil inzwischen in Deutschland die Wahlen genauso manipuliert werden wie die Umfragen zu Moscheebau u.ä?!!!

  57. in einem Land mit einem funktionierenden Rechtssystem sitzen die Trittins und Fischers und co Kg im Zuchthaus und anschließend im Arbeitslager oder werden für ihre Verbrechen am Halse aufgehängt. Den Grad der Verwahrlosung dieses Landes kann man an der Realität ablesen.
    Politik und Medien haben jede Scham verloren und suhlen sich wie die Säue in jedweder Perversion. O tempora, o mores, im Bereich des Menschlichen gibt es keinen Fortschritt.

  58. Deutschland war mal führend im sicheren Kernkraftwerksbau. Dies war auch ein wesentlicher Faktor unserer Exportwirtschaft.
    Durch den unsinnigen, ideologisch ursächlichen AKW-Ausstieg, geben wir diesen Vorteil an andere (z.B. Frankreich) ab.

    Ein weiterer – nicht zu vernachlässigender – Punkt ist, daß wir keinerlei Kernforschung (obwohl mal weltweit führend) mehr betreiben. Wir haben (oder: bilden aus) bereits jetzt schon kaum noch Fachkräfte in diesem Bereich, sodaß man befürchten muß, „Betriebsunfälle“ oder Störungen unserer AKW´s werden sich häufen bzw. können mangels Fachleuten nicht rasch unter Kontrolle gebracht oder behoben werden.

    Die linken Spinner rot/grünen Ideologen ließen sich ja nicht mal davon beeindrucken, daß dann verstärkt Strom aus den „schmutzigen“ AKW´s hinter der tschechischen Grenze (lasst hier mal eine „GAU“ passieren!) oder von „Konkurrenten“ wie Frankreich oder Italien importiert wird. Nicht zu reden von der energietechnischen und strompreislichen Abhängigkeit.

    Und was das Befürworten der atomaren „Aufrüstung“ des Iran betrifft (AKW´s und ganz klar: Waffen) der Hass der Linken/Grünen gegen Israel größer als ihr Umweltschutz-Gewissen. Und gerade mit diesem – und als Atomwaffengegner – sind sie früher einmal in die politische Landschaft eingetreten (und wurden auch deswegen von vielen Wählern angenommen).

    Eine Schande, wie sich die Grünen seit Jahren entwickelt haben.

  59. so wie die Grünen heutzutage gab es früher schon diese Salonkämpfer, die sich bei einem Glas eisgekühltem Orangensaft über die Vorteile und Ideale der kubanischen oder der bolivianischen „Revolutionen“ ausließen. Große Töne, und rein GAR NICHTS dahinter.
    Wie weiter oben schon geschrieben, wächst die Toleranz mit dem Abstand zum Problem. Verwöhnte Vorstadtzombies, die in ihrem Leben noch keinerlei echte Probleme kennengelernt haben. Im freien Westen über die Vorzüge des Kommunismus zu reden, ohne ihn zu kennen, das ist Realitätsverweigerung par excellence. Gerade der ehemalige Umweltminister und Klimalügner Trittin ist ja von jedem Realitätssinn unbeleckt.
    K.

Comments are closed.