Wir sind ganz nah dran an George Orwells schrecklichem, in „1984“ beschriebenen, Reich Ozeanien. Nachdem Links– und Grünenpolitiker, sowie diverse multukulturell geprägte Schmierfinken in der Wahrheit bereits „Volksverhetzung“ ausgemacht haben, setzt die „Bundeszentrale für politische Bildung“ (bpb) noch eins drauf.

Aus der dem Wahrheits Innenministerium nachgeordneten Behörde erfahren wir, dass die Behauptung, Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche, zum Repertoire rechtsradikaler Propaganda gehöre, dessen sich auch einige konservative Politiker bedienten, um damit die Forderung nach geschlossenen Grenzen zu untermauern.

Kontakt:

Bundeszentrale für politische Bildung
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-0 (Zentrale)
Tel +49 (0)228 99515-115 (Kundenberatung)
Fax +49 (0)228 99515-113
E-Mail: info@bpb.de

(Spürnase: Tizian)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

86 KOMMENTARE

  1. Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche

    ist schlicht unwahr. Wahr ist, dass Ausländer in ihren Ausländern nicht krimineller als Deutsche sind. Nur in Deutschland sind sie krimineller als Deutsche. Soviel Differenzierung muss sein.

  2. Migrantengewalt ist rechtsradikale Propaganda?!
    Also betreiben die kriminellen Ausländer rechtsradikale Propaganda.
    Man sollte sie wegen Volksverhetzung verklagen!
    Naja, guten Rutsch euch allen.

  3. Nun ja, Erstmal zu Ende lesen:

    Erst wird behauptet: Stimmt alles nicht, alles Lüge! So schlimm ist es doch gar nicht…

    Tja…und dann kommt das:

    Eine Tatsache steht freilich fest: Auch in einer bereinigten Kriminalstatistik, die nach Statusgruppen unterscheidet, sind jugendliche Ausländer, insbesondere 14- bis 17-Jährige, im Vergleich zu deutschen Altersgenossen mit mehr Straftaten (Eigentums- und Gewaltdelikten) vertreten. Das hat verschiedene Gründe, zu denen unter anderem wirtschaftliche Probleme, mangelnde Integrationshilfen, unzureichende Sprachkenntnisse und fehlende Chancen auf dem Arbeitsmarkt gehören. Jugendkriminalität ist, bei Ausländern wie bei Deutschen, nicht zuletzt eine Folge der Bildungsmisere.

    Also: in sich völlig widersprüchlich was sich die BpB da rausnimmt. Motto: „Alles nur von Rechtsradikalen erdacht, aber sie sagen die Wahrheit“. Absurdistan! Ich kommmmmmmmmmääää

    Gudn Rutsch
    ‚Thomas Voß

  4. Ps: Auch wir hatten als Jugendliche PRobleme…waren mal Arbeitslos, hatten kaum Geld…. Deshalb haben wir aber noch lange nicht angefangen Rentner zu treten und Leute mit Messern zu stechen.

  5. Ach schau mal , wieder das dumme Gebrabbel von „Verbrechen“ die ja nur Ausländer begehen können. Von wegen illegale Einreise bla,bla…
    Komisch nur das die Statistiken der STÄDTE das selbe Bild wie die Statistiken des Bundes zeigen. Auch wenn man inzwischen bei einigen Städten tatsächlich das Gefühl hat irgendwo an einem Schlagbaum im Balkan zu stehen.
    Es fällt auch wieder auf das sobald einer sich den Pass erschlichen hat sofort in den Statistiken als „Deutscher“ geführt wird.
    Auch wird gerne vergessen das es Straftaten gibt die ein Ausländer gar nicht begehen kann. z.B. Verstösse gegen die Wehrpflicht und Zivildienst und im Gegensatz zu Straftaten von Ausländern wird dort direkt und wirklich übertrieben hart abgestraft !

  6. @#5 Addi Galland

    Ja, wir Trottel, nicht?

    Bei uns hiess das, Du sollst Vater und Mutter ehren und Älteren Respekt entgegenbringen. Ja, sogar wir Jung-Thälmannpioniere oder FDJler! Frauen und Alten den Platz in Bus oder Bahn anbieten, aber das ist soooooooowas von out. Leider gab es bei uns auch keine 68iger. So bin ich völlig für diese Welt verdorben worden.

    Im Osten sind übrigens die rechtsextremistischen Straftaten angestiegen. Insbesondere Propagandadelikte. Ich kann nur hoffen Deutschland besteht diese schwere Prüfung. Zur Not auch mit Hilfe der Aleviten. Gott schütze die Queen und anschliessend uns, wenn noch Zeit bleibt.

  7. Ein anderer Name für die Bundeszentrale für politische Bildung könnte auch Propagandaministerium lauten.
    Wie der Name schon sagt sollen die dort veröffentlichten Artikel und Essays „politisch bilden“.
    Wenn man sich die politische Richtung und die Positionen der Regierung anschaut, kommt man recht einfach darauf in welche politische Richtung der Leser möglichst „gebildet“ werden soll.

    Dagegen ist ansich erst mal wenig zu sagen, das Problem liegt lediglich darin, dass den meisten Lesern nicht so ganz bewusst ist, dass diese Artikel und Essays keineswegs objektiv sind, sondern ordentlich ideologisch eingefärbt…

    Es sei denn man glaubt an die politischen Positionen der Regierung, dann sprechen einem die dort zu findenden Publikationen wahrscheinlich aus dem Herzen.

  8. Diese dumme Gefasel liesst man ja nun schon seit Jahren. Neu ist wohl, dass die offizielle Politpropaganda diese Lügen nun aufgreift. Ein weit über 30 % Anteil an Gewaltverbrechen, bleibt ein weit über 30 % Anteil an Gewaltverbrechen. Da brauche die roten Nebelwerfer nicht versuchen dies mit irgendwelchen ausländerspezifischen Taten wie Asylbetrug oder Vertösse gegen das Aufemthaltsrecht kleinzureden. Auch wird freilich gerne verschwiegen, dass Passdeutsche mit bestimmten kulturellen Hintergründen die Statistik sehr zu Ungunsten der Realdeutschen verschieben.

  9. Habt ihr euch mal die zitierte Literatur angesehen?

    Pfeiffer, Christian … 1995.
    Rebmann, Matthias … 1998.
    Schöch, Heinz / Gebauer, Michael … 1991.

    Das war’s.

    Schnee von gestern für die Volksverdummung von heute?

  10. Wie krank muss man sein, um solch einen Blödsinn zu schreiben?

    Das ist ja noch dümmer als Alles bisher Gelesene.

    Ja, scho Recht – Es geht ja gegen Rechtsextreme!

    „Argumente gegen rechtsextreme Vorurteile“

    Hahahahahahahahahahahahahahahahahaha…..!!!!!!

  11. Literatur für diesesn Artikel von BpB:

    Schön/Gebauer 1991

    Chr.Pfeiffer 1995

    M.Rebmann 1998

    Bannig lange her.
    BpB ist halt von gestern bzw. von vorgestern!

  12. Diese Spezialisten behaupten auch auf der Seite „Überfremdung“:

    http://www.bpb.de/publikationen/FBM9BC,0,0,%DCberfremdung.html

    in der Bundesrepublik beträgt der Ausländeranteil an der Wohnbevölkerung sechs Prozent.

    Kann eine so kleine Minderheit die Mehrheit „überfremden“? Im Ernst kann auch keine Rede von verstärkter Zuwanderung und schließlicher „Überfremdung“ sein.

    Das Wahrheitsministerium behauptet also, die 4,92 Millionen Migranten in Deutschland seien eine Lapalie. Zu dumm, dass offiziell von anderer Behördenseite schon von 15,3 Millionen Migranten im Mikrozensus 2005 die Rede war (18,6%).

    Macht ja nix, dass wir uns steuerfinanziert mit um um den Faktor 3 untertriebenen falschen Zahlen belügen lassen müssen. Dieses Lügenmaterial wird übrigens teilweise auch im Schulunterricht verwendet. Ich glaube, nicht mal in der DDR wurde so unverfroren und dreist amtlicherseits gelogen.

    Ich habe die Bundeszentrale für politiscvhe Bildung in diesem Zusammenhang bereits vor Monaten darauf hingewiesen, dass Sie die Zahlen in Ihrem Überfremdungsartikel inzwischen zumindest von 6% auf 18,65% nach oben korrigieren müssen.

    Aber die Jungs in ihrem gepflegten Elfenbeinturm sind über jede Wahrheit erhaben und haben es nicht nötig, auf ungebetene Einwürfe vom Pöbel überhaupt zu reagieren.

  13. Den Artikel hat ein gewisser Herr Christian Peiffer, Kriminologe und immer wieder in Interviews des Deutschen Staatsfernsehens zu sehen. Der Mann war mal zu Zeiten des obersten Luftschutz-Klima-Warts Gabriel Landesminister für Justiz, als der noch SPD-MP in Niedersachsen war.

    Da kann einen doch nichts mehr wundern und man weiß sofort, woher der Wind weht. Das ist auch so ein Gutmensch, der die Wahrheit nicht wahr haben will.

    Wünsche allen einen guten Start ins neue Jahr!

  14. Jaja…die armen Migranten!
    Da werden sie ins ferne Deutschland gezwungen (stell ich mir grad lustig vor, so mit Peitsche und so…), in dem sie dann nach tagelangem Fußmarsch ankommen. Und dann bekommen sie nur eine Wohnung, Geld, Einrichtung, Bildungsangebote, Sprachkurse, einen Führerschein, Kindergeld, demnächst 150 Euro zusätzlich, wenn sie ihr Kind nicht in den Kindergarten schicken und ihm nicht die Deutsche Sprache erlernen lassen. Man tut nichts für diese armen Geknechteten Migranten…

    Man, man, man….. Und dann sollen die noch die Deutsche Sprache erlernen, einen Schulabschluss machen und auch noch danach für ihren Lebensunterhalt arbeiten… Da muss so ein Kulturbereicherer ja zur Gewalt neigen!

  15. #7 D.N. Reb

    Ja, wir bösen Rechtsradikalen! Übrigens: Jeder Modellbauer der eine Messerschmitt Bf 109 mit original Hoheitszeichen verziert ist automatisch einer „rechtsradikalen Straftat“ anheim gefallen. Ist mir schon passiert.
    Meine Bestrafung erfolgte ohne Bewährung sofort. Das ist dann übrigens ein sog. Propagandadelikt! Glaubst nicht? Kann ich Dir Schwarz auf Rot beweisen ;). Das führt dann zu einer Hausdurchsuchung und Beschlagnahme usw…. Unser Rechtssystem ist absolut absurd. Mörder, Gewalttäter und solches Gesocks werden ungestraft gelassen oder verwarnt. Führst Du aber z.B. im Internet ein historisches Foto in historischem Kontext mit einem Hakenkreuz darauf auf Deiner Internetseite, steht sofort ne Hundertschaft vor Deiner Tür, also kurz nachdem Dich ne Linke Socke denunziert hat….

    Dir mein Froind, auch alles Gute fürs neue Jahr.
    Thomas Voß

  16. bpb:

    Was müssen wir armen Steuerzahler noch alles finanzieren. Überall sitzen überflüssige D…… , machen sich mit Schrott und Unsinn wichtig und wir zahlen und zahlen und zahlen….. und werden auch noch verarscht.

    mfg
    olifant

  17. Wie dem auch sei: Wir lassen uns nicht verdummen, dank sei PI. An dieser Stell ein gutes und schönes Neues Jahr 2008. Kommt alle gut rüber!

  18. ich glaube fest daran, das sich die Masse der Deutschen bald über fehlenden Nationalstolz und der immer offneren Deutsch-Feindligkeit bewusst wird… da ja auch mittelfristig diese 68er sich biologisch entledigen.. Wie gesagt, diese Propagande der Links-Regierenden wird nicht lange bestand haben..

    Guten Rutsch

  19. Die sind sich bei der BPB nicht mal zu blöd, um sich selbst zu widersprechen:

    Auf der Seite über die Ausländerkriminalität ist eine Grafik aus dem Jahre 1999 (topaktuell im Jahre 2007) zu den Ausländeranteilen an der Gesamtbevölkerung der einzelnen Bundesländer, die von 15,4% in Berlin runter bis 1,7% in Thüringen reicht. 1999 waren nur die neuen Länder und Schleswig Holstein unter 6 %, der Schwerpunkt lag schon damals grob so eher bei über 10%.

    Das hindert diese mit äußerster Sorgfalt arbeitenden Dilletanten aber nicht, ein paar Seiten weiter auf der gleichen Website eiskalt von einem Ausländeranteil von 6% zu faseln und diese Behauptung bis ins Jahr 2007 stehen zu lassen. Echt kühn.

  20. Bei der bpb kann man sogar ein „Kleines Islam-Lexikon“ kaufen, wo alle Gewalt- und Hassaufrufe des Korans schlichtweg nicht existieren. Beim Stichwort „Frau“ wird man nach „Schleier“ verwiesen. Das zur bpb.

  21. Die Bundeszentrale für politische Bildung beruft sich auf Prof. Dr. Christian Pfeiffer (mit 3 f). Aber Hoppla ! Ich darf nur an seine berühmte „Töpfchentheorie“ erinnern. (Ihr wisst schon, die Ostdeutschen sind alle so gewalttätig, weil man sie im Kindergarten immer gemeisam auf die Toilette zwang). im übrigen ein frohes 2008. Die Zeiten können (nicht zuletzt dank PI) eigentlich nur besser werden.

  22. Das Jahr endet, wie es begonnen hat:
    Pfeiffer mit drei „f“, pfeifft auf’s Töpfchen.

    Ich geh‘ jetzt auf die Rassel und wünsch‘ uns allen ein gutes, weil besseres 2008. 😉

  23. ich würde mich freuen wenn hier auch mal ein paar polizisten ihre meinung kunttun würden.
    sie sind es doch schliesslich jeden tag mit diesem kriminellen gesockse zu tun haben.
    oder sind die mal wieder alle bei der fahradkontrolle vor unseren schulen.
    was machen die eigentlich wenn ali kein licht am rad hat….ich kann es euch sagen, sie drücken ein auge zu, der deutsche junge darf aber bezahlen.
    das sagt euch ein vater von 4 jungs

  24. Eines aber muß man diesem Laden lassen.

    Im vergangenen Jahr konnte man auf deren Webseite für den stark subventionierten Preis von ca 9 € (statt beim Beck-Verlag satte 50 €) ein Buch bekommen, welches ich wärmstens empfehlen möchte:

    Werner Ende u. Udo Steinbach:
    Der Islam in der Gegenwart.
    München 2005.

    Sehr viel darin auch zum Islam in Europa, das ganze 1064 Seiten stark.

  25. Eines ist sicher. Wir haben hier in Berlin 12,8 % Ausländeranteil. Dazu der Vergleich:

    http://www.bpb.de/publikationen/HTD7VE,0,Ausl%E4nderkriminalit%E4t.html

    Ich möchte Euch das Neue Jahr nicht versauen, aber schaut Euch mal diese Zahlen an. Auch wenn sie ein bißchen veraltet sein mögen, so sprechen sie eine deutliche Sprache. Besser gemacht hat man ohnehin nichts. Schon 1999 hätten die Alarmglocken auf Stufe ROT anlaufen müssen. NICHTS IST PASSIERT !!!!

    Fast überall kam das doppelte bei heraus und nichts ist passiert. Liebes PI-Team, macht was draus.

    Spider

  26. Dabei hatten wir damals „nur“ über 12,8% Ausländeranteil. Wie ist es jetzt???? Damals schon das drei- bis fünffache an Kriminalität. Auf die Statistik jetzt bin ich mehr als gespannt. Man sollte alles im Rahmen lassen.

    Vor allem…. versucht mich besser nicht zu verarschen.

    Spider

  27. @ #14 Jutta
    Ich würde es mal so ausrücken: zwei Noch-Nicht-Verdummte, ein Gedanke …

    Und tatsächlich, das kann man gar nicht oft genug lesen, denn da gibt es einigen Erklärungsbedarf:

    – War der Verfasser dieses Machwerkes wirklich so unsagbar dumm, 10 Jahre altes Material zu verwenden und es nicht zu bemerken?

    – War der Verfasser dieses Machwerkes wirklich so unsagbar dumm, 10 Jahre altes Material absichtlich zu verwenden und darauf zu hoffen, dass es keiner bemerkt?

    – War der Verfasser dieses Machwerkes so schlau zu wissen, dass das 10 Jahre alte Material zwar bemerkt werden wird, aber die erwünschte Wirkung davon nicht mehr beeinträchtigt werden kann?

    – War der Verfasser dieses Machwerkes so schlau zu wissen, dass es auf das Material überhaupt nicht ankommt – weder auf Wahrheitsgehalt noch auf Aktualität – , weil man Gutmenschen bloß irgendeinen ideologisch passenden Reifen hinhalten muss, damit sie auch dann mit Freude durchspringen, wenn sich dahinter ein Abgrund öffnet?

    Fragen über Fragen …

  28. Die genannte BpB-Seite ist nichts anderes als ein Knigge für PC. So ‚dünn‘ gemacht, dass es nur für die Dummen oder für die, die es ohnehin glauben, taugt!
    Koch, Kauder, Beckstein und Co. halten sich mit ihren Äußerungen ein Hintertürchen offen („…das habe ich doch immer schon gesagt…), wenn in absehbarer Zeit der Deckel vom Topf fliegt. Über kurz oder lang brechen für kriminelle und nicht integrationswillige Migranten schwere Zeiten an.

  29. Problematisch ist, dass die Bundesanstalt für politische Bildung zwar von einer bereinigten Kriminalstatistik redet, deren Zahlenmaterial jedoch nicht vorlegt und damit völlig unwissenschaftlich vorgeht, abgesehen von der Blösse, welche sich daraus ergibt, dass auf veraltete Literatur zurückgegriffen wird. Vom Anteil der Touristen, Illegalen, Arbeitsmigranten usw. wird lediglich fabuliert und der lediglich gebildet klingende, jedoch ebenfalls nebulös bleibende Hinweis auf „Tatverdachteffekt“ und „Anzeigeeffekt“ eignet sich wirklich gut dazu, die Einheimischen, welche angeblich dazu neigen, Ausländer mit grossem Eifer anzuzeigen und bei kriminell gewordenen Einheimischen grosszügig wegzuschauen, unter Generalverdacht zu stellen.

    Mit politischer Bildung hat das nichts zu tun, sondern eher etwas mit dem Wecken dumpfer Gefühle und atavistischer Reflexe. Anscheinend findet sich dafür auch ein Publikum, nämlich alle diejenigen, welche auf PISA Schule und insbesondere PISA Universität konditioniert wurden und eben jene, mit Mindestlohn und Freibier für Alle auf Dummenfang gehende populistische Politiker des linken Lagers, welche grundsätzlich zum sachlichen Schlagabtausch nicht befähigt sind.

    Es kann nicht angehen, dass eine Bundesanstalt für politische Bildung die Ausführungen konservativer Politiker in einem Satz mit rechtsradikaler Propaganda erwähnt, nicht jedoch sozialdemokratische Politiker, welche mit Vorliebe Begriffe wie „Arbeitsscheue“, „Faule Säcke“ und „Faulenzer“ verwenden, ebenfalls in die Nähe rechtsradikaler Propaganda stellen, womit ganz klar Partei ergriffen wird. Hier scheint die Ausgewogenheit der Führung der Bundesanstalt für politische Bildung nicht mehr gegeben zu sein. Nur eine Minderheit der Steuerzahler, welche gezwungen sind, diese Institution zu finanzieren, wählen linke Parteien. Im Interesse der Steuerzahler sollte die Ausgewogenheit der Führung der Bundesanstalt für politische Bildung erst einmal hergestellt werden. Dabei sollte man in Zukunft auf wissenschaftlich hoch qualifiziertes Personal achten. Eher aus der technisch-naturwissenschaftlichen Ecke, denn der Ideologen gibt es nämlich genug.

  30. @Kyberline, bevor so etwas passiert, kennt man die Malysier sehr schlecht. Als „Guardian“ präsentiert und nichts als ein Blog. Heißer Wind um nichts.

    Findest Du darin eine offizielle Presseerklärung??? Ich nicht. Als „guardian“ bezeichne ich mich im nächsten Leben auch ***schmunzel***

    Frohes Neues Jahr

    Spider

  31. #32 Micha

    Kleiner Widerspruch: Ich weiß nicht ob die dumm sind. Offensichtlich halten sie das Volk für so dumm, dass der deutsche Michel darauf hereinfällt!
    Allein die Überschrift „Argumente gegen rechtsextreme Vorurteile“ impliziert ja, dass die in der folgenden Liste genannten Stichworte bzw. Rubriken diejenigen, die nicht PC-konform argumentieren, automatisch als rechtsextrem eingestuft werden sollen.
    Na ja, eine Meinungsdiktatur haben wir eigentlich schon.

    Trotzdem, für alle PI-ler ein gutes, erfolgreiches Jahr 2008!

  32. @rebaseissue …. ein toller Text. Alle Achtung!! Nur versuche ich vom realen Leben zu schreiben. Nicht von irgendwelchen Spinnereien im Buchformat.

    FAKT ist, das sich kein deutscher Schweinehund an einem wunderschönen Silvesterabend hier mehr auf die Straße traut. Auch ich als eigentlich recht hart gesottenes schweinefleischfressendes Ungetüm nicht.

    FAKT ist, das statt Silvesterböllern die Schreckschussmunition grasiert. Fast schon Granaten werden gezündet. Man geht mittlerweile zu „richtigen Böllern“ über.

    Auf das morgen wieder die dämlichen, fleißigen Deutschen Pflastersteine reparieren, um den Weg zum nächsten Pennymarkt zu ermöglichen.

    FAKT ist, das keine Polizei der Welt etwas dagegen unternimmt. Nichts zu sehen. Gar nichts. Es wird immer härter geschossen, immer lauter. Fast alles mit illegaler „Knallmunition“. Das aus dem Supermarkt ist was für Kinder. Papa kanns ganz anders. So viel zur Integration.

    Mögen ihnen davon alle Knochen weg fliegen.

    So ist des Spiders Meinung

  33. Copyright auf “Allah”:

    Die Regierung Malaysias hat Nichtmoslems verboten, das Wort “Allah” zu benutzen.
    Eine katholische Zeitung in Malaysia darf Gott nicht “Allah” nennen, wie bisher.

    Na Prima:

    1. „allah“ ist nicht Gott, sondern der andere

    2. Schlage vor den Ar..h in Zukunft The Demon formally known as Al..h zu nennen.

    3. Irgendwie werde ich den Einduck nicht loss das Satan also Al..h weiss welche Stunde es geschlagen hat, denn desto IRRATIONALER sich seine Sklaven verhalten, desto entzeitiger ist es.

    So und nun allen aufrechten und ehrlichen Menschen ein gutes 2008.

    ComebAck

    PS:
    Vorhin war was im News-Laufband das in den Niederlanden ein Terroranschlag verhindert wurde, nur mal so am Rande und das nnukleare Zeug was in Südafrika angeblich „nicht“ geklaut wurde ist immer noch nicht wieder aufgetaucht.

  34. Da warnt die politisch korrekte Presse vor Knallmunition aus Polen. Wollt Ihr mich verarschen????? Spielkram. Kommt mal in meinen kleinen Bezirk. Hier ist Party. Wer lebensmüde und Deutscher ist, der geht noch unters Volk. Nur zu !!!!!

    Es gibt insgesamt weniger, aber effektiveren Stoff. So schepperts wenigstens richtig. Nach Frau Roth wahrscheinlich genau das richtige, um aufgebrachte Gemüter, welche keine Integration erfahren haben, zu besänftigen.

    Ich lade Sie gerne ein. Kein Problem. Vielleicht wissen sie dann, wovon wir überhaupt reden.

    Spider

    P.S. Ich geh noch vor die Tür. Aber bissel Angst hab ich schon.

  35. Vielleicht schaff ich es, Euch einen kleinen Film aus Berlin/Kreuzberg zum Silvesterabend mitzubringen. Bringt ja auch nix, nur zu labern. Drückt mir die Daumen das es klappt.

    Gruß Spider

  36. #39 cOMEBaCK (31. Dez 2007 21:35)

    Vorhin war was im News-Laufband das in den Niederlanden ein Terroranschlag verhindert wurde

    Kein Feuerwerk in Brüssel

    Das Innenministerium in Belgien rief zum Jahreswechsel die höchste Alarmstufe aus. Es gelte nun Stufe vier, sagte Innenminister Patrick Dewael. „Das geht über das hinaus, was normalerweise zum Jahreswechsel gilt und was in anderen Hauptstädten üblich ist“. Es gebe „Hinweise“, über die er jedoch nichts sagen könne, fügte Dewael hinzu. Die Polizei hatte bereits vor Weihnachten die Überwachung an Bahnhöfen, am Flughafen und auf Weihnachtsmärkten verstärkt. Das traditionelle Silvesterfeuerwerk in Brüssel wurde abgesagt.

    http://nachrichten.t-online.de/c/13/84/48/20/13844820.html

    Damit ist nach Paris
    http://www.pi-news.net/2007/12/paris-multikulti-statt-silester/#more-6057
    schon die zweite Europäische Hauptstadt von den Feierlichkeiten ausgeschlossen.

    Guten Rutsch!

  37. @tomcat na mal sehen, ob das Zeug aus Südafrika „da“ wieder auftaucht….

    wer mehr wissen will:

    http://short4u.de/47796209a2968

    Tenor:

    Johannesburg – Zum Glück haben sie das waffentaugliche Uran nicht geklaut.

    und

    Ein Polizeisprecher bestätigte die Aufnahme von Ermittlungen. Festnahmen habe es bisher aber noch nicht gegeben. Der Vorfall hatte sich bereits am Donnerstag** ereignet. Unklar blieben die Motive der unerkannt geflohenen Täter.

    Das war am 08.11.2007
    glauben tue ich nur das mit dem Einbruch das nix geklaut wurde GLAUBE ICH MAL NICHT.

  38. @PI zitiert die
    „Behauptung, Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche … „

    Etwas unpräzise?
    Ich versuch’s zunächst mit der präzisierten
    Behauptung, Ausländer seien um ein Vierfaches krimineller als Deutsche.
    Das müßte bei Mord, Totschlag, Vergewaltigung und schwerer Körperverletzung so etwa hinkommen.

    Basis-Handwerkszeug des Kriminalen:
    http://bka.de/pks/pks2006/download/pks-jb_2006_bka.pdf
    (10MB)

    Guten Rutsch!

  39. jaja die bösen deutschen..

    nur soviel dazu..( ich missbrauch mal das forum hier)

    ichg find die werbung von den rep geil ( „mach mich nicht an ali“ genau !! ich will blonde babys mit blauen augen ! –> einfach nur süß und nicht rechts), bin bereits recht angetrunken ^^ ( tja wir ungläubigen dürfen das ^^) und wünsche allen hier noch nen guten rutsch 😀

    lg die bonnie 🙂

  40. Jeder fünfte Tatverdächtige ist Ausländer, Verstöße gegen das Asylgesetz nicht eingerechnet. Das ist – bezogen auf die Gesamtbevölkerung – drei Mal so hoch wie bei den Deutschen.
    Rund ein Viertel aller wegen krimineller Delikte Verurteilten waren Ausländer. Fast jeder fünfte Gefängnisinsasse ist Aussiedler („Rußlanddeutscher“). In Berlin sind 80 % der jugendlichen Intensivtäter Ausländer oder Deutsche mit Migrationshintergrund. Von den 400 mehrfach überführten Straßenräubern und Schlägern in der Hauptstadt sind 70 Prozent Muslime.

    das und mehr davon hier:
    http://www.bild.t-online.de/BTO/news/aktuell/2006/04/05/auslaender-debatte/hg-auslaender-deutschland.html

    Das ist wohl rechtsradikale Propaganda von der Bild-Zeitung.

  41. Interessant finde ich die Relativierung, gewisse Delikte gälten ja nur für Ausländer. So als ob Ausländerdelikte Straftaten wären, die man nicht so genau nehmen müsse.

    Nach der Logik könnte man auch Rechtsextremismus relativieren, da ein Großteil der Delikte hier das Verwenden von verfassungsfeindlichen Kennzeichen und Volksverhetzung betrifft. Delikte also, die es beispielsweise bei Linksextremisten nicht gibt. Rechnete man diese aus der Statistik, so ist der Linksextremismus das drängendere Problem im Vergleich zum Rechtsextremismus.

    Gefährliche Argumentation, die die BpB da betreibt. Der Artikel mutet eher wie Propaganda denn seriöse Aufklärung an.

  42. # 44 Douglas

    Widerliches, falsches Ideologengeschwätz.
    Der islam.de versucht noch, mit dem Autorenhinweis „ehemaliger Staatsanwalt und Richter“ die Wahrheitsgehalt und Seriosität des Beitrags zu unterstreichen. War wohl nichts. Man stelle sich nur einmal vor, der 76-jährige Münchner hätte es mit einem ‚unbefangenenen‘ Richter Prantl zu tun. Der wäre sicher zu 100 Peitschenhieben verprantelt worden.

  43. Es ist unglaublich wie immer versucht wird sich zu „rechfertigen“. Wenn ich so etwas lese..

    „Tatverdachteffekt“
    „Anzeigeeffekt“

    Aber stimmt ja, „du Ausländer, ich werde dich auf jeden Fall anzeigen“, dass ich nicht lache.

    Die Daten zum Bevölkerungsanteil sprechen eine nur deutliche Sprache. Kommt dazu noch die Dunkelziffer, die meiner meinung nach exorbitant hoch sein dürfte, da nicht selten seitens der netten Kuschelausländer Drohungen, oder gar Morddrohungen bei tätigen einer Anzeige ausgesprochen werden. Ich weiß wovon ich spreche.

    Eines geht nicht in mein Kopf rein. Diese Menschen die das immer „rechfertigen“, oder uns auffordern dieses „auszuhalten“, bringen jeden rechtschaffenen Ausländer in Mißkredit. Zum zweiten, würde ich mich als Ausländer in einen fremden Land daneben benehmen, sprich Gesetze brechen, schlagen, rauben, Drogen verteilen, morden, dann werde ich zurecht rausgeschmissen.

    Aber zum Glück, dass Umdenken hat bereits begonnen und die vielen hilflosen Versuche der Gutmenschen sprechen diesbezüglich eine deutliche Sprache. 🙂

    In diesem Sinne, ein gutes, gesundes und glückliches neues Jahr 2008!!

  44. Rechts ist neu definiert worden.
    Jeder, der sich mit der Politik unserer Parteiendiktatur kritisch auseinandersetzt, ist RECHTS.
    Da hilft auch kein seitenlanges Distanzieren.

    Ich kann damit leben.

    Bei den Linken heißt es:
    Die Intelligenz steht links.

    Ich erlaube mir zu sagen:
    Die Intelligenz steht nach dieser Definition rechts.

  45. #44 Douglas :

    „Heribert Prantl treibt sein Unwesen auf Islam.de“
    http://islam.de/9688.php

    In bester Gesellschaft vom Taqyyia-King.
    Ist der Ruf erst ruiniert … 🙂

    » …
    islam.de: Der IGD wird nachgesagt, dass sie ideologisch mit der Muslimbruderschaft in Kontakt ist bzw. Mitglieder der Muslimbruderschaft angehören. Heißt jetzt auch dieser neue Wechsel an der Spitze, dass man sich ideologisch von der Muslimbruderschaft wegbewegt?

    El-Zayat: Die Muslimbruderschaft ist eine gesellschaftliche Bewegung in vielen islamischen Ländern, die eigentlich nie eine Vertretung oder offiziellen Ableger in Deutschland gehabt hat. Es gibt auch Mitglieder der Muslimbruderschaft, die sich intensiv an der Gründung und Errichtung islamischer Zentren beteiligt haben. D.h. noch lange nicht, dass am Ende eine Steuerung durch die Muslimbruderschaft erfolgt ist. Dies ist ganz klar zu verneinen.(…)

    El-Zayat: Mit Ausnahme der DITIB gibt es meines Wissens keine islamische Institution die nicht in irgendeiner Form in Verfassungsschutzberichten Erwähnung gefunden hat. Worum es geht, ist klar zu machen, dass die Betrachtungsweise der muslimischen Institutionen auf eine andere Ebene gehoben werden muss. 🙂 Es kann nicht angehen, dass der Islam und die muslimischen Organisationen immer nur als Bedrohung empfunden werden, sondern wir müssen aktiv daran arbeiten, als Bereicherung in dieser Gesellschaft empfunden zu werden. Wir müssen es schaffen, ganz klar zu machen, dass wir in keinster Form Rechtfertigungen für solche Vorwürfe liefern.
    … «

    http://islam.de/844.php

    ‚profet‘: „Die Gesetzgebung gebührt niemandem ausser Allah!“

  46. #54 Albatros
    Mangelnde Intelligenz ist meistens gleichbedeutend, mit Nichtbegreifen.

    Intelligenz aber auch nicht immer mit Begreifen.

  47. #57 Philipp (01. Jan 2008 05:17)

    Es ist sehr freundlich gesagt, pervers, selbst das Ansehen dieser Kinder. Bitte klickt auf das Bild. Ich bin so entsetzt, dass mir die Worte fehlen. Das ist Kindesmissbrauch, ideologische Vergwaltigung und gehört bestraft.

  48. @57 und 58

    Ich bin mir nicht sicher, ob das Foto nich ein Fake von einem übereifrigen Islamkritiker ist. Solche Leute schaden unserer Sache mehr als sie nutzen.
    Aber das blonde Mädchen hat ein Gesichtchen, das ich keinem Volk zuordnen kann, das den Dschihad betreibt.

  49. Statt dieser einfachen Behauptung sollte die Regierung doch die effektiven Zahlen offenlegen!
    Einen Beweis anzutreten für die aufgestellte Behauptung muß doch die Pflicht der Regierenden sein!
    Nur mit Ehrlichkeit kann der Bürger überzeugt werden!
    Aber da greift dann doch die Scheu, daß solche Zahlen dann angezweifelt werden und „Insider“ dem entgegentreten. Deshalb bleibt man lieber bei fiktiven Zahlen ohne jeden Beweis!

  50. Das sollen sie erst einmal belegen:

    „Weiterhin muss beachtet werden, dass Ausländer (ohne Rücksicht darauf, ob sie Arbeitsmigranten, Touristen, Grenzgänger, Bandenkriminelle sind) generell schneller unter Tatverdacht geraten als Deutsche („Tatverdachteffekt“), unter anderem, weil die Anzeigefreudigkeit der Bevölkerung gegenüber „Ausländern“ größer ist als gegenüber Deutschen („Anzeigeeffekt“).“

    –> Woher ‚wissen‘ die, dass die Bevölkerung ‚Anzeigenfreudigkeit‘ größer sei? Haben die ein entsprechende Feldforschung betrieben oder ist das hier mal einfach so eine behauptung als Faktum in den Raum gestellt?

    DAS selbstverständlich kein (Pass-)Deutscher falsche Angaben machen kann bzl. „Meldevergehen, falsche Angaben über die Herkunft oder die Einreisewege, illegaler Grenzübertritt“ ist klar, wobei nun völlig offen gelassen wurde, in welchen Umfange diese Taten statistisch zu Buche schlagen und inwieweit nun sich de facto die Statistik ändern würde, wenn man diese Taten herausrechnen würde. Dazu gibt der Autor keine Angaben an – was bezeichnend ist, genauso bezeichnend, wie dass dieses Argument bisher noch von niemand gebracht wurde. Die vermutung liegt nahe, dass diese Vergehen, soweit sie in einer entsprechenden Studie über Ausländerkriminalität überhaupt landen, marginal sind und deshalb auch nichts als gegenargument taugen. Aller Wahrscheinlichkeit eine Nebelkerze.

    Aber lasst euch bitte nicht ins Bockshorn jagen, der ganze Artikel ist summa cum summarum unsachlich und populistisch.
    Diese Aussage z. b. stimmt wirklich:

    „Die Behauptung, Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche, gehört zum Repertoire rechtsradikaler Propaganda, aber auch einiger konservativer Politiker, die damit die Forderung nach geschlossenen Grenzen untermauern.“

    Denn was steht denn hier? Hier steht, dass Aussage X (Behauptung, das Ausländer…) zum Repertoire rechtsradikaler propaganda gekört – das heisst nun einfach, dass jem. gerne/üblicherweise dieses Argument heranzieht – aber nicht, das das Argument rechtsradikal sei!
    Ist so wie:
    „Es gehört zum Repertoire rechtsradikaler Nachrichtensendungen, am Anfang die Wetternachrichten zu bringen“. –> sagt gar nichts über die Faktizität oder sonstigem aus.
    Das ist eine nebelkerze – und eigentlich ist diese Ausage IMHO Volksverhetztend – da der Autor IMHO bewußt versucht eine falsche Assoziation hervorzurufen; nämlich: Die Aussage, dass „Ausländer seien um ein Vielfaches krimineller als Deutsche“ sei selbst eine rechtsradikale Aussage – was nicht stimmt, da es vor allem eine faktische Aussage ist.
    Zudem ist sie belegbar – vielleicht nicht in dem Masse der bisherigen ‚Ausländerstatistik‘ (das ist die letztendliche behauptung des Autors), aber zumindest im Jugendbereich – wie er es ja selbst zugibt:

    „Auch in einer bereinigten Kriminalstatistik, die nach Statusgruppen unterscheidet, sind jugendliche Ausländer, insbesondere 14- bis 17-Jährige, im Vergleich zu deutschen Altersgenossen mit mehr Straftaten (Eigentums- und Gewaltdelikten) vertreten.“

    Wobei seine Begründungen dieses Sachverhalts selbst wiederum fragwürdig und unlauder sind IMHO, da er sagt:

    „Das hat verschiedene Gründe, zu denen unter anderem wirtschaftliche Probleme, mangelnde Integrationshilfen, unzureichende Sprachkenntnisse und fehlende Chancen auf dem Arbeitsmarkt gehören. Jugendkriminalität ist, bei Ausländern wie bei Deutschen, nicht zuletzt eine Folge der Bildungsmisere.“

    Er suggeriert, das Fakta wie „wirtschaftliche Probleme, mangelnde Integrationshilfen, unzureichende Sprachkenntnisse und fehlende Chancen auf dem Arbeitsmarkt“ Mitursachen seien ohne dies Belegen zu können. WAS er belegen kann ist, dass diese auffälligen ausländischen Jugendlichen gleichzeitig zu Gruppierungen gehören, die unter den obrigen fakta mitbetroffen sind. Insoweit sind diese Fakta Indikatoren – aber ein Kausales Verhältnis zwischen z. B. Sprachproblematik und Verbrechen hat weder er noch sonst jem. je nachgewiesen.
    Man MUSS also nicht straffällig werden, wenn man massive Sprachproblematiken in der dritten Generation noch hat.
    Dasa ganze ist mir deshalb wichtig, weil er hier die menschlichkeit und eigenverantwortung dieser Leute letztendlich leugnet, da primär äußere Kategorien wie soziales und wirtschaftliches Umfeld dasjenige ist, was handlungen selbst motivieren und der Einfluss von Persönlichkeit/freier Wille dabei marginalisiert wird, was gerade innerhalb einer Demokratie hoch problematisch ist als Ansicht.
    Das ganze ist mehr ein Pamphlet als eine wissenschaftlicher Artikel und IMHO ist der politisch motivert und nicht neutral, wei eigentlich eine Bundesbehörde sein sollte.

  51. Das erinnert mich alles an die (un-)seligen DDR-Zeiten (die ich als Wessi nicht kenne, aber D.N. Reb wird mir sicher zustimmen): was nicht sein kann wird geleugnet. So gab es dort gar keine Verbrechen. Die waren dem Klassenfeind vorbehalten.

    Und ich Depp habe mal geklaubt, hier im Westen gibt es Meinungsfreiheit, keine Zensur und keine Propaganda…

  52. ….und wieder dieser Pfeiffer ! Einer der Hauptamtlichen Schön und Kleinredner. Einer der Hauptverantwortlichen der jetzigen Zustände. Sein penetrantes weglügen und zurechtbiegen der Migrantengewalt in den 90er war einer der Gründe für die damaligen Versäumnissen die widerrum den Grundstein für die heutigen Verhältnissen legten.

    Einer der es einfach nicht wahrhaben will das sein durch Bücher erworbenes Wissen nicht der Realität entspricht.
    Ein typischer grünlinker Alt68er Multikulti Träumer der einer derjenigen war der sofort mit der Nazikeule zuschlug.

    Armseliger alter Mann! Nur noch verachtenswert mehr nicht. Der glaubt doch inzwischen selbst nicht mehr an seinen Müll den er in den 90er von sich gegeben hat.

  53. DIES HABE ICH DEN GUTMENSCHEN PER MAIL MITGETEILT:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bitte Sie, in o.g. Lexikon den Punkt „Ausländerkriminalität“ zu AKTUALISIEREN.

    Die in der Fussnote angefügte Literatur aus den Jahren 1991, 1995 und 1998 ist etwas sehr veraltet, genauso wie die Hypothesen.

    Den Buchautoren empfehle ich zudem eine S-Bahn-Fahrt Hanau-Offenbach-Frankfurt-Rüsselsheim. Auch die Variante über Dietzenbach ist empfehlenswert, sofern man die überlebt. Randzeiten am Wochenende nutzen. Diese Autoren, die den redlichen Bürger „verdummen“ möchten, werden schlagartig in die Realität befördert. GANZ SICHER!!

    Mit aufgeklärten Grüßen

    Dr. Matthias Abel

  54. Ein aufgeklärter, informierter Bürger hat doch für dieses Lügenpack vom Wahrheitsministerium schon lange nur noch Hohn und Spott übrig.

  55. Ein Wort von Carl von Ossietzky wird wohl noch lange Gültigkeit behalten :

    “In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.”

    Echnaton

  56. Das mit den ausländerspezifischen Straftaten ist eh Humbug. Einige fallen gar nicht in diese Kategorie Straftaten und die andere werden sogar beim Bericht des Bundeskriminalamts auch in rausgerechneter Form angegeben und was man da schön sieht, die spielen mengenmäßig fast keine Rolle.

    Ich denke das Grundproblem ist, dass viele nur einzelne Zahlen sehen. Wenn gesagt wird, dass die armen Ausländer durch 40.000 (erfundene Zahl) Meldeverbrechen in ein falsches Licht gerückt werden, hört sich die Zahl nach viel an. Aber mal ehrlich, das verblasst, wenn man weiss, dass jährlich allein über 600.000 Körperverletzungsdelikte (Ausländer so etwa 200.000) begangen werden. In den Statistiken sind übrigens Ausländer immer echte Ausländer und nicht Deutsche mit Migrationshintergrund. Die zählen voll zu den deutschen Tätern.

    Ich möchte hier aber auch mal darauf hinweisen, dass Deutsche mit Migrationshintergrund nicht primär echte Migranten sind, sondern in großen Maße auch Kinder aus Mischehen integrierter Einwanderer mit Deutschen. Wenn man deren Kinder wieder dazuzählen würde, wird man irgendwann bei fast 100 % ankommen. Und die große Zahl ist dann eher gut, denn da wäre Integration sehr wahrscheinlich gelungen.

  57. #69 PetraWalters

    Ein aufgeklärter, informierter Bürger hat doch für dieses Lügenpack vom Wahrheitsministerium schon lange nur noch Hohn und Spott übrig.

    Deutschland hat ein Problem …

    Was sollen sie denn machen?
    Sollen sie sagen, ja es ist ein Problem mit den Anhängern Des Grossen Pädophilen Propheten in Deutschland?

    Sollen sie mindestens 3 Millionen Menschen in die anatolische Einsamkeit zu ihren verfallenen Hütten zurückschicken, wo sie hier doch Wohnung, Essen, Kleidung, Auto und Satelliten TV kostenlos bekommen?

    Sollen sie -zigtausend kriminelle bildungsresistente Jugendliche in Erziehungslager stecken?

    Sollen sie die vielen Moscheen wieder abreissen und neue Grünflächen schaffen?

    Sollen die grossen Parteien, insbesondere die SPD auf ihre Wählermehrheiten verzichten?

    Meine einfache Meinung wäre : weg mit allem Gesindel, das als Nettoempfänger jedem arbeitenden autochtonen Deutschen gleich welchen Glaubens das Portemonnaie plündert.

    Aber wie??? Mittlerweile ist die Angst vor dem Islam Staatspolitik geworden. Eine Schande!!!

  58. „unzureichende Sprachkenntnisse und“

    Ach das ist also mittlerweile schon ein strafmildernder Grund vorm Richter, wenn man Deutsche verprügelt hat? Also ich war in dem Alter oft im Ausland, hatte natürlich mangelnde Sprachkenntnisse, aber ich hab keinen Einheimischen deswegen verprügelt!

  59. #66 Roger (01. Jan 2008 10:47)

    ….und wieder dieser Pfeiffer ! Einer der Hauptamtlichen Schön und Kleinredner. Einer der Hauptverantwortlichen der jetzigen Zustände. Sein penetrantes weglügen und zurechtbiegen der Migrantengewalt in den 90er war einer der Gründe für die damaligen Versäumnissen die widerrum den Grundstein für die heutigen Verhältnissen legten.

    Einer der es einfach nicht wahrhaben will das sein durch Bücher erworbenes Wissen nicht der Realität entspricht.
    Ein typischer grünlinker Alt68er Multikulti Träumer der einer derjenigen war der sofort mit der Nazikeule zuschlug.

    Armseliger alter Mann! Nur noch verachtenswert mehr nicht. Der glaubt doch inzwischen selbst nicht mehr an seinen Müll den er in den 90er von sich gegeben hat.>>>>

    DANKE für diese Bemerkung. Pfeiffer ist der zur Zeit intensivste Aeppeaser. Leider berät er die Bundesregierung mit seiner falschen Meinung. Nur dort merkt es keiner…Den Koran findet er übrigens akzeptabel auch wenn dort zu Mord und Totschlag aufgerufen wird.
    Schlimmer geht es nimmer!

  60. #72 Prosemit

    „weg mit allem Gesindel“

    Damit bist Du leider nicht weit entfernt von der Sprache der Nazis, und das ist bedenklich !

    Ich meine, wer den Freiheitlich-Demokratischen Rechtsstaat und unsere in Jahrhunderten erkämpften Werte verteidigen will, der sollte das in einer angemessenen Sprache tun.

    Hass schlägt schnell um in Gewalt und Radikalisierung. Wohin das führt, haben wir in Deutschland schon mal erlebt.
    Und erleben es derzeit bei jenen, die von „Scheiß Deutschen“ sprechen.

    Wollen wir das noch mal ??
    Ich hoffe nicht !!

    Sorry falls ich hier zu belehrend auftrete, aber ich will damit nur mal zu dialektischem Nachdenken anregen.

    Beste Grüße eines CSU-Wählers
    Echnaton

  61. Für alle Gutmenschen dann halt ein paar Fakten.

    Aus der Polizeistatistik für Bayern (2006, S. 16 bis 23):

    Ein Vergleich der Belastung der deutschen und nichtdeutschen Wohnbevölkerung mit Tatverdächtigen ist schon wegen des Dunkelfeldes der nicht ermittelten Täter nur sehr eingeschränkt möglich. Ferner enthält die Bevölkerungsstatistik bestimmte Ausländer-gruppen, wie vor allem Illegale, Touristen und Stationierungsstreitkräfte nicht, die jedoch in der Kriminalstatistik als Tatverdächtige gezählt werden. Außerdem muss bei einem Vergleich der Kriminalitätsbelastung der Deutschen und Nichtdeutschen auch die unterschiedliche strukturelle Zusammensetzung (Alters-, Geschlechts- und Sozialstruktur) beachtet werden. Zu berücksichtigen ist ferner der beachtliche Anteil ausländerspezifischer Delikte.
    Um die Vergleichbarkeit zu verbessern, wurden bei der Berechnung der TBVZ in der folgenden Tabelle diese Einschränkungen so weit wie möglich berücksichtigt. Dadurch wird zugleich deutlich, wie sich die Belastung der nichtdeutschen Bevölkerung verringert, wenn sich die Berechnung nur auf die in Deutschland gemeldeten nichtdeutschen Tatverdächtigen ohne ausländerspezifische Delikte bezieht. Dennoch ist die Kriminalitätsbelastung der nichtdeutschen Bevölkerung deutlich höher als die der deutschen Bevölkerung.

    Man sollte vielleicht noch hinzufügen, daß der Freistaat Bayern noch relativ gut dasteht. Wie siehts bspw. in Berlin oder NRW aus?

    Schöne Grüße
    Jochen Trebmann

  62. Sorry falls ich hier zu belehrend auftrete, aber ich will damit nur mal zu dialektischem Nachdenken anregen.

    …bzw. PC konformes Distanzierungsgeschwurbel im Kommentarbereich von PI durchsetzen.

    „Dialektisches Nachdenken“, wenn ich das schon höre rollen sich mir Zehennägel hoch.

    Und entschuldige ebenso, wenn ich hier etwas unfreundlich auftrete, aber ich will damit nur mal zum Nachdenken über das „dialektische Nachdenken“ anregen.

  63. @ night2000fire

    Sehr gute Aktion!

    Man muss einfach sehen, dass die bpb eine Institution ist, die Propaganda für die Systemparteien leistet.

    Ich halte es jedenfalls bedenklich, wenn in einer so genannten Demokratie ein System etabliert wird, dass es neuen Parteien sehr schwer macht, in den Bundestag einzuzihen.

    Damit meine ich nicht nur die 5 % Hürde, sondern eben auch das Faktum, dass mit Steuergeldern diskreditierende Propaganda gegen Parteien betrieben wird, die recht der CDU stehen.

    Die Ausführungen der bpb zum Thema Ausländer erscheinen geradezu absurd.

    Ein realistisches Bild über die Situation und die Zukunft Deutschlands erhält man dann, wenn man sich den Anteil der 0-3 jährigen in Deutschland mit Migrationshintergrund anschaut. In vielen westdeutschen Großstädten dürfte dier Anhteil bereits bei über 60 % liegen.

    Wer diese Zahlen verschweigt und andere Dinge als „rechtsradikale Progaganda“ abtut, der betreibt selbst Volksverdummung ….

    Die Frage, die sich mir stellt ist aber folgende: Geht es den Mitarbeitern der bpb nur um ihren schönen (Beamten-) Job und veröffentlichen daher irreführende Infos oder streben die allen Ernstes bewusst und willentlich ein islamisches Deutschland an? Welche Vorteile brächte Ihnen dann ein islamisches Deutchland?

  64. @ 79 Cusanus

    Zitat
    Die Frage, die sich mir stellt ist aber folgende: Geht es den Mitarbeitern der bpb nur um ihren schönen (Beamten-) Job und veröffentlichen daher irreführende Infos oder streben die allen Ernstes bewusst und willentlich ein islamisches Deutschland an? Welche Vorteile brächte Ihnen dann ein islamisches Deutchland?

    Da gibt es mehrere Möglichkeiten:
    Die sind heimlich konvertiert und geben es noch nicht zu, sollange Deutschland nicht fest im islamischen Würgegriff ist.
    Da es in der Regel Alt 68er sind, haben sie keine Kinder, oder nicht soviele das es für ein Fortbestehen des Landes ausrechen würde, also rein mit den Leuten die Kinder bekommen, je mehr desto besser. Hat man im Libanon und Kosovo ja auch gemacht, und da ist jetzt richtig was los Riesenparty und die Bundeswehr ist mit dabei. Der Fehler den als unsere Politiker machen liegt unter anderem im Rentensystem, die haben nicht begriffen das man zwei Dinge tun muß um Rente zu bekommen der Landläufige Irtum ist ja folgender ich zahle ein also bekomme ich hinterher auch was raus -> Falsch und das richtig Falsch. Man muß auch noch eine neue Generation in die Welt setzten damit die hinterher einem die Rente bezahlt. Es bringt also gar nichts Leute ins Land zu hohlen die nur Kinder in die Welt setzten (und diese dann total verziehen)und dem Steuerzahler dann auf dem Geldbeutel liegen, das sieht dann zwar in der Bevölkerungsstatistik ganz toll aus bringt aber gar nichts. Der dumme deutsche Michel darf dann Rente bezahlen, und der Rest der eigentlich für die Gründung einer Familie reichen sollte geht dann für die Sozialabgaben drauf, mit denen dann die Kinder der Einwanderer bezahlt werden, die natürlich nicht integriert werden, der Glaube der Eltern ist ja was besseres und steht über dem GG, und das ist dann wieder der Deutsche Schuld.
    Konfrontier mal einen linken Gutmenschen mit dieser Thematik, der kann oder will das nicht verstehen.

    Die Linken sind in ihrer Auswirkung viel schlimmer als die Nazis, obwohl das ja auch Sozialisten waren (Um sich von dennen zu distanzieren brüllen die immer Nazi oder Faschist, Nationalsozialist wäre etwas zu offensichtlich). Der Schrecken von Hitler und Co war sehr heftig und schnell vorbei, als es zuende war gab es noch Gutes im Volk. Der Schaden den Roth Beck Prantl und wie die Vaterlandsveräter alle heißen hinterlassen werden, wird viel schlimmer sein als die 12 Jahre Hitler. Das Land nach denen wieder rechtsstaatlich funktiontüchtig zu bekommen wird wesentlich länger dauern.
    Wenn nicht bald was geschieht, aber was tun?
    Hat einer Vorschläge?
    Sollen wir eine PIP gründen, ich wäre jedenfalls dabei, aber alleine schaffste das nicht, und man muß ein dickes Fell haben.

  65. @cusanus

    Sie, die Beamten, erfüllen lediglich die politischen Vorgaben. Und die sind „falsch verstandene Toleranz“ und „Entgegenkommen“.

    Es ist doch ganz einfach!

    Wo bleibt die aussagekräftige, belegbare Statistik? Sie wird nicht vorgelegt! Warum? Weil die Tatsachen dann amtlich erklärt würden. Das gilt es zu vermeiden!

    Nicht von Ungefähr werden Meldungen auch in der Presse so allgemein gehalten. Ist ein Deutscher der Täter, wird explizid darauf verwiesen, andernfalls wird ein Allgemeinplatz verwendet. Neutral! Ich gehe seitdem davon aus, daß ein Neutralhinweis immer ein Ausländer ist!

    Dabei sollten wir immer an Churchill denken, der nur der Statistik glaubte, die er selbst verfälscht hat!

  66. @ Knuesel 81

    Vielen Dank für Ihr feedback.

    Die Erklärungshypothese mit den heimlichen Konvertiten halte beim bpb halte ich für relativ unwahrscheinlich.

    Dann halte ich schon eher die Hyptothese mit den Renten für treffend. Diese Argumente habe ich in der Tat schon selbst von höheren Beamten gehört. Die glauben wirklich unsere Zuwanderungspolitik sei geeignet, das Rentensystem zu stabilisieren oder gar zu retten.

    Wie Sie ja auch herausarbeiten, erscheint dies einigermaßen unwahrscheinlich. Vielmehr ist es doch so, dass unsere Ausländer überprotional von unserem Sozialsystem profitieren. Die Hartz 4- und die Sozialhilfeqoute dürfte signifikant über dem Durchschnitt liegen. Hinzu kommen ungleich höhere Kosten durch Kriminalität. Hierunter fallen nicht nur die Sach- und Personenschäden, sondern auch die Kosten für Pflichtanwälte, Gerichtskosten, Gefängniskosten, Resozialisierungskosten etc. Zudem entstehen Kosten für Schulen, das Gesundheitssystem etc., etc.

    Und ist ein Ausländer einmal unselbständig beschäftigt, sind aufgrund der unterdurchschnittlichen Bildung die EK geringer und damit auch die Steuern und Sozialabgaben.

    Hinzu kommen die Schäden durch Schwarzarbeit, Kosten für Schulpädagogen, Sozialarbeiter, Sprachkurse etc., etc.

    Kurzum: Es findet durch den Staat eine Umverteilung von EK und Vermögen zugunsten der Ausländer statt. Insoweit greift das Argument, je mehr Köpfe in D desto höher die Renten, zu kurz.

    Ich gehe auch mit Ihrer Einschätzung konform, dass die Linken schlimmeren Schaden für das deutsche Volk anrichten als alle anderen zuvor in der Geschichte.

    Ein Regierungssystem kann man notfalls ändern. Wenn das Volk aber durch die Masseneinwanderung und der Geburten-Djihat zerstört wurde, ist es „unwiederbringlich“ verloren.

    Ironie der Geschichte ist ja, dass wir freiwillig kapitulieren und freiwillig unser Geld und Vermögen (Steuern und Sozialabgaben) den Eroberern (Moslems)geben. Dies ist das Singuläre in der deutschen Geschichte.

  67. Das ist doch alles „kalter Kaffe“, was dort von der bpb verbereitet wurd und stellt deren seriöses Handeln in Frage.

    Dort wird auf Literatur verwiesen die älter als zehn Jahre ist. Mit von der Partie sind:

    Literatur: Pfeiffer, Christian: Das Problem der so genannten „Ausländerkriminalität“. Empirische Befunde, Interpretationsangebote und (kriminal-)politische Folgerungen, KFN-Forschungsberichte, Hannover 1995.

    Rebmann, Matthias: Ausländerkriminalität in der Bundesrepublik Deutschland, Freiburg i. Br. 1998.

    Schöch, Heinz / Gebauer, Michael: Ausländerkriminalität in der Bundesrepublik Deutschland, Baden-Baden 1991.

    Was soll man denn von Staatsdienern halten? Hochbezahlt und unqualifiziert.

    Nur herummosern hilft nicht. Wenn wir etwas ändern wollen, dann müssen wir uns politisch organisieren.

    PRO Köln und PRO NRW machen es vor und werden prompt in die rechte Ecke gestellt. Kein Wunder, für jeden echten KULTURMARXISTEN ist jeder andere ein Rechter.

    Wir müssen uns organisieren!

  68. #40 cOMEBaCK (31. Dez 2007 21:35)

    XXXXXXXXXXXXXX

    1. “allah” ist nicht Gott, sondern der andere

    2. Schlage vor den Ar..h in Zukunft The Demon formally known as Al..h zu nennen.

    3. Irgendwie werde ich den Einduck nicht loss das Satan also Al..h weiss welche Stunde es geschlagen hat, denn desto IRRATIONALER sich seine Sklaven verhalten, desto entzeitiger ist es.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Damit hast Du völlig recht! Ich sehe das auch so. Das ist nun so ne Art Volkssturm der Moslems, das letzte Aufgebot. Wohin? Natürlich zum vermeintlichen „Endsieg“.

    Der finstere Vorläuferkasper, namens Hitler, war auch dem selben Trip. Die Ostblocksozen auch. Die laberten auch noch kurz vor ihrem Untergang vom endgültigen Sieg des Sozialismus.

    Was aus diesen dämoneninspirierten Lehren und Systemen geworden ist, wissen wir nun.

    Satan und seine irdischen Nachfolger sind eben die ewigen Loser.

    Kurz vor dem Ende ist die Klappe am Größten.

    Auch wenn´s viele noch nicht glauben: Nun folgt denen der Islamismus.

    Die nächsten Jahre werden extrem spannend werden.

    Pakistan, Iran, Irak, Afghanistan, Somalis, Nahost…

    Die westlichen Nachtwächter und wellness-people werden schon noch munter, wenn ihnen die Fetzen um die Ohren fliegen.

  69. Die westlichen Nachtwächter und wellness-people werden schon noch munter, wenn ihnen die Fetzen um die Ohren fliegen.

    Wobei dann die Frage wäre , ob diese Wellness Nachtwächter ,aus lauter Angst vor dem Tod nicht schon prophylaktisch Selbstmord begehen könnten bzw. würden.

    Satan und seine irdischen Nachfolger sind eben die ewigen Loser.

    Ja, aber leider immer erst am Schluß und dann um einen verdammt hohen Preis.

Comments are closed.