nikolaus.jpgAm morgigen Nikolaustag, Donnerstag den 6. Dezember, beschert der Frankfurter Magistrat allen Bürgern, die sich durch den geplanten Moscheebau in Hausen betroffen fühlen, eine weitere Informationsveranstaltung. Beginn 18 Uhr in der „Brotfabrik“, Bachmannstraße 2-4. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten!

Die Stadt Frankfurt gibt dazu bekannt:

Unter Leitung von Oberbürgermeisterin Petra Roth nehmen die Stadträte Jean-Claude Diallo, Edwin Schwarz, Lutz Sikorski und Volker Stein als zuständige Dezernenten für die Bereiche Integration, Stadtplanung, Verkehr und Sicherheit an der Veranstaltung teil. Diese werden das Projekt und die damit verbundenen Maßnahmen aus der Sicht ihrer fachlichen Zuständigkeit darlegen und sich den Fragen des Publikums stellen.

Besonders interessant dürfte die Mitwirkung des Integrationsdezernenten Diallo von den Grünen sein. Zu ihm findet sich im Archiv des WDR folgende Information:

Als Anfang der 80er-Jahre das Militärregime von Guinea beschloss, eine zivile Regierung einzusetzen, wurde Jean Claude Diallo Informationsminister und Regierungssprecher. Damals fragte ihn der Filmemacher Malte Rauch, wie denn die Erste Welt der Dritten helfen könne. „Die Europäer sollten sich selbst helfen, damit ihre Gesellschaft weniger kriegerisch und lebenswerter wird“, war Diallos Antwort. Da die Schwarzen den Weißen sowieso alles nachmachten, käme das dann den Afrikanern irgendwann zu Gute.

Inzwischen in Deutschland für die Integration von Migranten zuständig, entwickelte Diallo ähnlich originelle Ideen bezüglich des Geltungsbereiches unserer Verfassung für muslimische Einwanderer:

„Es muss uns allen bewusst werden, dass wir von Migranten nicht ernsthaft fordern können, dass sie sich an das Grundgesetz und die deutsche Rechtsordnung halten müssen, wenn das dort verbriefte Recht auf Religionsfreiheit nicht für islamische Religionsgemeinden gelten soll.“ Diallo plädierte für „eine Kultur der Anerkennung und des Respekts“.

In der Hoffnung, dass der afrikanische Verfassungsexperte den Frankfurter Bürgern mehr Respekt entgegenbringt als seine Parteigenossin und Mitarbeiterin Nargess-Eskandari Grünberg, die bei ähnlicher Gelegenheit die Moscheegegner neulich zur Auswanderung aufforderte, wünschen wir den Bürgern eine lebhafte Teilnahme und sind gespannt auf Ihre Berichte, die wir gern veröffentlichen werden (Außerdem wären wir dankbar, wenn die Hausener uns mal ein paar zum Thema passende Fotos schicken könnten. Schließlich ist nicht alle Tage Nikolaus).

(Spürnase: Hausener Bub)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

41 KOMMENTARE

  1. Solche Veranstaltungen werden gerne an Tagen durchgeführt, an denen möglichst wenig Besucher zu erwarten sind, weil etwas anderes gefeiert wird – Nikolaus eben.

    Unsere muslimischen Freunde dagegen haben am diesem Tag Zeit.

    Wie die Veranstaltung aussehen wird, kann man sich infolgedessen schon vorstellen.

  2. Fahrt alle hin!

    Wenn in Eurer Nähe eine Moschee gebaut werden soll, dann braucht Ihr auch die Hilfe von anderen.

    Lasst unsere Landsleute nicht im Stich!

  3. Na das wurde ja mal wieder Zeit dass Vertreter der westlichen Zivilisation ein bisschen Asche auf ihr Haupt streuen.
    Wir miesen Imperialisten wir!

    Frechheit, von Menschen anderer Kulturen, die hier großzügigerweise mit uns leben wollen, Anpassung an unser Rechtssystem und unsere Werte zu verlangen, bodenlose Frechheit, wir ewigen Unterdrücker, schämen sollten wir uns

  4. Also wenn ich jetzt das Statement von Jean Claude Diallo, der ja nun auch PsychoLOGIKER ist (wie peinlich), richtig verstanden habe, dann diskriminiert das Grundgesetz den Islam.
    Da aber laut der FDGO Religionsfreiheit gewährleistet ist, wäre das Grundgesetz demnach selbst verfassungsfeindlich, somit aufzuheben und durch die Scharia zu ersetzen, was ja voll LOGISCH wäre.
    Habe ich das so richtig verstanden?

    Scheinbar haben Diallo und ich nicht nur die Psychologie, sondern auch die Lektüre von „Per Anhalter durch die Galaxis“ gemeinsam.

  5. Jean-Claude Diallo, der heldenhafte Kämpfer für Demokratie und Freiheit in Guinea ? Nein, der Knecht und Minister eines durch und durch korrupten Regimes. Wenn das, was der da von sich gab, nicht Aufruf zum Verfassungsbruch ist, dann weiss ich auch nicht mehr…es stellt sich bloss die Frage, ob das kalkuliert war oder einfach bloss unüberlegtes dummes Geschwätz? Nein, es ist nicht wie Sie alle vermuten: Man muss weder intelligent sein noch politisch klug, um in Petra Roths Magistrat einen Platz zu finden.Will man dort verweilen, genügt ein lauschiges Plätzchen in Petras Enddarm…

  6. Wir wollen hoffen, daß einem nicht wg. „Sicherheit“ alles am Eingang abgenommen wird, ansonsten wird es mindestens Bilder und einen Sachbericht geben. 🙂

  7. @ Hausener Bub:

    Die Bilder müssen ja nicht unbedingt von einer richtigen Digi-Cam gemacht werden, Handybilder würden auch schon ausreichen, und Handys können dir nicht abgenommen werden, da Kommunikationsmittel. 😉

  8. @I_am_incorrect:

    Ich finde das überhaupt nicht amüsant. Die Behörden sind informiert und ich denke, mehr kann man diesbezüglich nicht tun.

    Einen Link werde ich aus verständlichen Gründen hier nicht veröffentlichen.

    MfG Bariloche

    ps.: Bitte PI darum, den Beitrag von I_am_incorrect zu löschen.

  9. bilder von veranstaltungen sind natürlich besonders willkommen, aber ein bild von der geplanten baustelle täte es auch. wir werden sicher noch länger zu hausen berichten müssen, und haben nix an bildern im archiv…. daher die bitte an die hausener.

  10. Und wiedermal wird bewiesen wie friedfertig der Islam doch ist, danke Bariloche.

    PS: Wollte mal allen Leuten die hier für die Entstehung zuständig sind danken, wirklich eine super Seite (bin schon selbst verhältnismäßig langer Leser) und ich konnte mich endlich durchringen mich anzumelden 🙂

  11. Oh Tschuldigung sehr verehrter Herr Gutmensch und Saubermann Bariloche, es tut mir unendlich leid Sie dermassen in ihren Gefühlen verletzt zu haben…

    Tatsache ist, dass die Behörden nichts unternehmen werden, wir uns wieder einmal mehr gegenseitig zerfleischen und zensurieren und die Mohammedaner sich wiederum ins Fäustchen lachen…!!!

  12. Oh herzlichen Dank PI, soviel also zur so sehr gelobten Meinungsäusserungsfreiheit… Okay, dann lassen wir halt die Musels wüten und uns Knebel verpassen, auch okay. Ich bin gottseidank kein Deutscher und es kann mir ja egal sein…!!!

  13. #18 deltabravo80

    Danke der Nachfrage. Es war nichts weiter, nur verschiedene Ansichten und etwas Ironie die nicht verstanden wurde. Und wenn ich hier schreibe worum es ging, werde ich doch gleich wieder zensuriert und Du kannst dies gar nicht lesen 😉

  14. Also hier ist ein typisches Bild aus Frankfurt: Bild

    Bilder vom Inneren der bereits existierenden, sunnitischen „Abu Bakr“-Moschee in FFM-Hausen, die in ihrer Größe vom geplanten, schiitischen Neubau übertroffen wird:

    Bild 1

    Bild 2

  15. #20 Hausener Bub (05. Dez 2007 21:20)

    Die „MusiK“ zum Video ist eine Beleidigung für die Ohren eines zivilisierten Mitteleuropäers. 😉

  16. @I_am_incorrect:

    Auch wenn es eventuell als Scherz gedacht war, eine solche Äusserungen, dass man am liebsten Moscheen in die Luft jagen würde, sind unpassend und nicht zu dulden.
    Bezeichne mich von mir aus, wie es Dir gerne gefällt, da ich in den letzten Jahren nicht gerade wenig für die islamkritische Sache getan habe, kann ich über Dein an mich gerichtetes Gehüstel nur lachen.

    Denn genau solche Leute wie Du, bringen die ganze islamkritische Bewegung im Verruf.

    Beim nächsten Mal solltest Du einfach vorher nachdenken, bevor Du ein paar Zeilen hier hinterlässt.

    MfG Bariloche

  17. „eine solche Äusserungen, dass man am liebsten Moscheen in die Luft jagen würde, sind unpassend und nicht zu dulden.“

    Ausserdem denkt das ja sowieso jeder normale Mensch und dann schreibt er es nicht, weil seit den Muslimen die Gedankengänge von Monty Python als Vorbereitung zu einem Attentat gesehen werden:

    And now for something completely different.

  18. Oh danke für das Kompliment, wusste gar nicht dass ich kleines Würstchen ein solch grosses Gewicht habe in der Islamkritischen Bewegung. Aber bitte, wenn Du unbedingt einen Gleichgesinnten weghaben willst, wünsche ich dir viel Vergnügen in „deinem“ islamisierten „Deutsch“land!

  19. Hey FreeSpeech, habe heute dein Statement in der SVP-Zeitung gelesen, gratuliere!!! Eine Sauerei was da abgegangen ist!!!

    Habe schon öfters mit dir diskutiert im SVP-Forum 😉

  20. Ich werde dort sein. Hab eine 2 MP-Kamera im handy; hoffe, das reicht aus. Eigentlich werden die nicht schlecht.
    Vielleicht auch Video? Das wird dann aber unscharf.
    Was ist besser?

    PS: @I am incorrect: Es heißt „zensiert“, nicht „zensuriert“.

  21. #27 I_am_incorrect (05. Dez 2007 22:35)

    Oh danke für das Kompliment, wusste gar nicht dass ich kleines Würstchen ein solch grosses Gewicht habe in der Islamkritischen Bewegung.

    bedauerlicherweise sind es ausschließlich die kleinen würstchen, mit denen sich pi-kritiker zu befassen pflegen. warum, wissen wir auch nicht. hat vermutlich was mit der frühen kindheit zu tun.

  22. Den undemokratischen Provokateuren sei einmal gesagt, daß sie insbesondere bei der Bürgerinitiative Hausen (BI) gegen den dritten Moscheebau, in ihrer arroganten und vorverurteilenden Einschätzung vollkommen daneben liegen.

    Diese Bürgerinitiative hat nämlich nicht nur die frontale Aufmerksamkeit der politischen Führung mit ihren berechtigten Anliegen erzwungen, sondern hat dies vor allem mit stichhaltigen, demokratischen Argumenten errungen:

    In der Frankfurter Neue Presse ist diesbezüglich zu lesen:

    „Eine dritte Moschee würde die Integrationsfähigkeit der Hausener Bürger überfordern“, erläuterten die Vertreter der Bürgerinitiative gegen den Bau einer Moschee.

    Im Gespräch, zu dem auch der Landtagsabgeordnete Ulrich Caspar (CDU) gekommen war, wurde die kulturelle Vielfalt von Hausen deutlich, denn zahlreiche nicht-deutsche Bürger waren gekommen und erinnerten an die große Zahl von Migranten, die im Stadtteil inzwischen eine Heimat gefunden haben.

    Das kleine Hausen beherbergt bekanntlich neben der russisch-orthodoxen Gemeinde und der ägyptisch-koptischen Gemeinde sowie zwei Moschee-Gemeinden auch eine ukrainische, ungarische und vietnamesische katholische Gemeinde, dazu eine japanische Schule und zahlreiche russlanddeutsche Aussiedler.

    Die Vorsitzende des Bildungs- und Integrationsausschusses, Bernadette Weyland (CDU), würdigte denn auch „die beeindruckende bisher geleistete Integrationsleistung der Hausener“, die bis jetzt in der politischen Debatte „unverständlicherweise“ nicht ausreichend gewürdigt worden sei.

    Von einer „rechten Szene“ im Ort könne jedenfalls in keiner Weise die Rede sein.

  23. ***AKTUELL***

    Die linksfaschistische „ANTIFA“ hat heute Nacht widerliche Flugblätter verteilt und Plakate geklebt.

    Es war erwartet worden, nachdem im linksautonomen ChitChataber von äußerst computerkundigen Initiativenmitgliedern eine Einordnung der Bürgerinitiative in das pauschale „rassistische Gesindel“ stattgefunden hat. Es ist doch jetzt das erste Mal, daß sich die „ANTIFA“ offen in so menschenverachtender Weise öffentlich gegen die Mitglieder der Bürgerinitiative Hausen richtet.

    Hier das gestern Nacht ANTIFA-FLUGBLATT mit den Slogans „Braune Gesinnungsfreunde – Geht doch nach drüben“ und „Verpißt Euch“.

    Auf dem Flugblatt wird mit weiteren Aktionen gedroht.

    Die Antifanten haben sogleich einen Vorgeschmack auf die Determiniertheit der Hausener Bürger bekommen und mußten feige die Flucht ergreifen.

    Dabei wollte man sie nur freundlich fragen was das soll, bzw. in ein vorher nie stattgefundenes Gespräch verwickeln. Das geschah an mehreren Plätzen im Ort.

    Die selbsternannten „anständigen Antifaschisten“ haben sich aber dem gewaltfrei angebotenen Gespräch durch feige Flucht im Sauseschritt entzogen.

    Die Bürgerinitiative Hausen fordert den Vorsitzenden Hans Christoph Stoodt der sog. „Anti-Nazi-Koordination Frankfurt am Main“ auf, sich heute Abend dem demokratischen Gespräch mit der Politik und den Hausener Bürgern zu stellen und sich von solch widerlichen Aktionen seiner angeführten roten Knechte zu distanzieren.

    Wer nicht kommuniziert sondern pauschal Menschen als „braunes, rassistisches Gesindel“ verunglimpft und dabei die Wahrheit der Aufrichtigkeit für sich selber in Anspruch nimmt, hat sich als undemokratischer und faschistischer Verein der Selbstgerechten enttarnt und müßte sich eigentlich eher selbst bekämpfen und in den Osten ziehen.

  24. die evangelische Kirche in Hessen und ihr Antifa-Pfarrer
    Hans Christoph Stoodt, der Chef der Anti-Nazi-Koordination Frankfurt, ist Pfarrer an der Katharinenkirche an der Frankfurter Hauptwache. Es wirft ein ziemlich böses Licht auf die Evangelische Kirche von Hessen-Nassau, dass ausgerechnet an der zentralsten Kirche in Frankfurt ein Linksextremist installiert wurde.
    Will die Kirchenleitung vielleicht damit vertuschen, dass im Dritten Reich in Hessen und in Thüringen die evang. Führer am schärfsten gegen Anhänger der Bekennenden Kirche vorgegangen sind?
    Die Installation eines Linksextremen im Zentrum von Frankfurt ist ein Grund mehr für die Christen in der Evang. Kirche in Hessen, sich einem anderen Verein anzuschliessen, anstatt mit Kirchensteuern Herrn Stoodt und seine Genossen und andere Islam-Förderer zu finanzieren. Übrigens wird Herr Diallo, der Dezernent für Integration, vom evang. Regionalverband finanziert, also ebenfalls aus Kirchensteuern.

  25. @ Hausener Bub

    Die AntiFa ist widerlich.

    Ist diese Veranstaltung nur für Hausener Stadtteilbewohner, oder sind auch andere Frankfurter zugelassen? Weiß das jemand?

    Wenn ja, dann sehen wir uns später.

  26. Allah hat die schönsten Namen
    Der Glaube an Gott ist für den Muslim die wichtigste und alles beeinflussende Grundlage seiner
    Weltanschauung. Allah, das ist nicht etwa der persönliche Name eines speziellen Gottes, der
    nur für die Muslime da ist, sondern Allah ist der einzige zu Recht angebetete und verehrte
    Schöpfer des Universums, der, seitdem es Menschen auf dieser Welt gibt, diesen Seine
    Weisungen hat zukommen lassen. Er hat nicht nur diese „komplizierte Maschine-Mensch“
    geschaffen, sondern hat in der Offenbarung auch gleichzeitig die gebrauchsanweisung dafür
    mitgeliefert.

    Gott ist absolut transzendent, nichts ist Ihm auch nur ähnlich. Jeder Mensch jedoch trägt
    in sich die Möglichkeit, Gott zu erkennen und zu finden, wenn er wirklich aufrichtig nach Ihm
    sucht.

    Jede Aussage über Gott ist und bleibt jedoch eine Glaubensaussage, die aber für den
    Gläubgigen echtes Wissen ist, da er Gott in seinem Leben erfahren hat. Jeder denkende
    Mensch findet in der Natur und in sich selbst viele zeichen, die Ihn auf das Dasein Gottes
    hinweisen, und deswegen heisst es auch in der Offenbarung Gottes, dem Quran:

    Und auf Erden sind Zeichen,
    für die Starken im Glauben, und Euch selber.
    Wollt Ihr denn nicht sehen ? (51/20-21)

    über das Dasein Gottes hinaus jedoch darf kein Mensch über Gott eine Aussage machen,
    die nicht auf die Offenbarung Gottes hinaus jedoch darf kein Mensch über Gott eine Aussage
    machen, die nicht auf die Offenbarung zurückgeht, denn Gott ist, wie schon gesagt, absolut
    transzendent; wir können also nur das über Ihn ausagen, was Er selbst über Sich im Quran
    gesagt hat, oder was uns die Propheten über Ihn berichtet haben:

    Gott ist Al-Malik, der Herr und Herrscher; niemand ausser Ihm hat die Eigenschaft der asoluten
    Herschaft, und deswegen sind alle Menschen vor Ihm gleich. Alle geschöpfe sind Seine Diener,
    und niemand darf einem anderen dienen.

    Gott ist Al-Qudduus, der Heilige, der einzige Heilige und nur Ihm gehört alle Lobpreisung.
    Gott ist As-Salaam, der Friede; sich Ihm zu unterwerfen, bedeutet inneren Frieden zu finden, und
    nur die Gesellschaft oder Gemeinschaft, die Seine Anordnungen befolgt, findet wirklichen Frieden.
    Auch der oft erwähnte Weltfriede kann nur dann erreicht werden, wenn alle Menschen Gott
    als solchen anerkennen und Seine Gesetzte befolgen.

    Gott ist Al-Mu`min, der Verleiher der Sicherheit, und Er verleiht sie denjenigen, die Seine
    Herrschaft anerkennen und Seinen Gesetzten folgen.

    Er ist Al-Muhaimin, der Besch¨tzer und Bewacher. Nur bei Ihm findet der Mensch
    wirklichen Schutz.

    Er ist Al-Asiis, der Allmächtige; alle Macht geht von Im aus, und ohne Sein Wollen hätte
    nichts und niemand Macht.

    Gott ist Al-Dschabbaar, der Unterwerfer, der sich alles unterwerfen kann und der sich am
    Jüngsten Tag alles unterwerfen wird.

    Gott ist Al Mutakabbir, der Erhabene, dem niemand und nichts auch nur im entferntesten
    gleicht.

    Er ist Al-Chaaliq, der Schöpfer, der alles was wir sehen und was wir nicht sehen, durch die
    einfache Formel „kun-sei“ erschaffen hat. Er ist Al-Baarii, der Gestalter und Al-Mussawwir
    der Former, der jedem Ding seine Gestallt und Form gibt.

    Er ist Al-Ghaffaar, der grosse Verzeiher, der demjenigen, der sich versündigt hat und sich
    dann aber wieder Gott zuwendet, sofort vergibt, wenn dessen Reü echt ist.

    Gott ist Al-Qahhaar, der Allmächtige; niemand kann sich Seinem Willen widersetzen.
    Er ist Al-Wahhaab, der Verleiher und Geber, der Seine Gaben an die Menschen verteilt,
    damit diese sie gemäss den Gesetzten Gottes zur Erreichnung des Wohles der Menschheit
    benutzen.

    Gott ist Ar-Raszaq, der Erhalter, der die Dinge nicht nur geschaffen hat, sondern sie auch
    weiter unterhält.

    Er ist Al-Fattaah, der öffner der Türen zum Erfolg in dieser und in der nächsten Welt, und
    Al-Aliim, der Allwissende, dem nicht die kleinste Tat, noch das leiseste Wort, noch der
    flüchtigste Gedanke entgeht.

    Gott ist Al-Qaabid, der alles in Grenzen haltende und Al-Baassit, der die
    Mittel zum Unterhalt gewährt und vergrössert.

    Er ist Al-Chaafid, der Erniedriger der Stolzen und Ar-Raafi‘, der Erhöher der Demütigen
    und Bescheidenen.

    Gott ist Al-Mu’isz, der Verleiher der Ehre, denn wirkliche Ehre kommt weder von Geld,
    noch von etwas anderem, nur Gott allein kann einem Menschen wirklich Ehre verleihen.

    Gott ist auch Al-Mudhill, der Demütiger derjenigen, die sich anmassen, mehr sein zu wollen
    als nur Diener Gottes.

    Er ist As-Samii‘, der Allhörende und Al-Bassiir, der Allsehende, dem auch nicht das kleinste
    Geschehen auf dieser Welt entgeht.

    Gott ist Al-Hakam, der weise Richter und Al ‚Adl, der Gerechte, der jeden Menschen mit
    absoluter Gerechtigkeit richten wird.

    Gott ist Al-Latiif, der Gütige und Al-Haliim, der Nachsichtige für all diejenigen, die in
    ihrer Schwäche sündigen, sich dann aber wieder Gott zuwenden.

    Gott ist Al-Chabiir, der um die kleinste Regung des Herzens Wissende, und Er ist Al ‚Adsiim,
    der Erhabene, nichts ist erhabener als Er und Seine Zufriedenheit zu erlangen, ist das höchste
    Ziel eines jeden Muslims.

    Gott ist Al-Ghafuur, der stets Verzeihende und Asch-Schakuur, der Seinem Diener auch
    für die kleinste Tat grosse Belohnung zukommen lässt.

    Gott ist Al ‚Aliy, der Hohe und Al-Kabiir, der unvergleichlich Grosse.

    Er ist Al-Hafiids, der Beschützer ohne den es keinen Schutz gibt und vor dem niemand sich
    beschützen kann.

    Er ist Al-Muquiit, der alle Ernährende und Al Hassiib, der genau Berechnende.

    Gott ist Al-Dschaliil, der Majestätische und Al-Kariim, der Grosszügige, der die
    Menschen am jüngsten Tag für begrenzte gute Taten mit unbegrenztem Gutem belohnen wird.

    Gott ist Ar-Raqiib, der Wachsame, dem nichts entgeht, und Er ist Al-Mudschiib, der
    Erhörer der Gebete.

    Er ist Al-Waassi‘ der mit Seiner Wohltätigkeit alles Umfassende und Al-Hakiim, der
    Allweise, dessen Ratschluss immer zum Besten Seiner Diener ist, auch wenn sie es oft nicht
    verstehen.

    Gott ist Al-Waduud, der Liebevolle, der alles mit Seiner Liebe umfassende, und Er ist
    Al-Madschiid, der Herr der Ehre.

    Er ist Al-Baa’lith, der die Menschen am jüngsten Tag wieder zum Leben erwecken wird,
    und Asch-Schahiid, der Zeuge, der niemals abwesend ist.

    Gott ist Al-Haqq, die Wahrheit, die absolute Wahrheit, und Al-Wakiil, der Ordner und
    Verwalter aller Dinge.

    Gott ist Al-Qawiy, der Allmächtige und Al-Matiin, der Starke in der Hilfe und in der
    Bestrafung.

    Er ist Al-Waliy, der Freund eines jeden, der Ihn zum Freund nehmen will, und Er ist
    Al-Hamiid, der Preiswürdige, dem aller Preis gebührt.

    Gott ist Al-Mushii, der alles Aufzeichnende, und Er ist Al-Mubdi‘, der Urheber alles
    Geschaffene aus dem Nichts und Al-Mu’ied, der alles wieder zum Leben erwecken wird.

    Gott ist Al-Haiy, der aus sich selbst Lebende und Al-Muhyii, der Lebensspendende, wie auch
    Al-Mummiit, der, in dessen Hand der Tod ist.

    Er ist Al-Qayyuum, der, ohne dessen Hilfe nichts bestehen kann und der aus sich selbst seiend
    niemandes Hilfe braucht.

    Gott ist Al-Waadschid, der allen seienden Dingen ihr Sein verliehen hat, und Er ist
    Al-Maadschid, der Glorreiche und Al-Qaadir, der Besitzer aller Macht und Autorität. Von
    Ihm gehen alle Gesetze aus, und Er ist die einzige Qülle des gottgewollten Systems des Islam.
    Alle Menschen unterstehen Seinen Gesetzen, und niemand, auch die vereinte Menschheit nicht,
    kann sich über die von Ihm erlassenen Gesetze hinwegsetzen, ohne dabei an Leib und Seele
    Schaden zu nehmen.

    Gott ist Al-Muqaddim, der die Menschheit mit allen Mitteln des wirklichen Fortschritts versorgt,
    und Er ist Al-Mu’achchir, der aufschieben kann, wenn Er will.

    Gott ist Al-Awwal, der Erste, ohne Begin, und Al-Aachir, der Letzte, ohne Ende.

    Er ist Al-Dsaahir, der Offenbare, auf dessen Existenz alles Geschaffene klar hinweist, und Er
    ist Al-Baatin, der Verborgene, den niemand wirklich begreifen kann, denn Er ist absolut
    anders als alles, was wir uns vorstellen können.

    Gott ist Al-Waalii, der einzige und absolute Herrscher. Vor Ihm muss der Mensch über
    all sein Tun und Lassen Rechenschaft ablegen.

    Er ist Al-Muta’aal, der Besitzer aller vorzüglichen Eigenschaften und Al-Barr, der Wohltätige.

    Gott ist At-Tawwaab, der die Reü Seiner Diener Annehmende und Ar-Ra’uuf,
    der Mitleidige und Al-‚Afuw, der Auslöscher der Sünden. Und Er ist Al-Mun’im, der
    Gunstverleiher, aber auch Al-Muntaqim, der Geber angemessener Strafe und
    Al-Muqssit, der unparteiisch Richtende und Malik ul-Muluuk, der uneingeschränkte
    Herrscher.

    Gott ist Al-Dschaami‘, der alle Menschen am jüngsten Tag versammeln wird, und Al-Mughnii,
    der sich selbst Genügende, der niemanden benötigt.

    Gott ist Al Maani‘, der vom Menschen Gutes und Schlechtes Er Ad-Daar,

    Gott ist An-Naafi‘, der Wohltäter, der der Menschheit alle Wohltaten dieser Welt zukommen
    lässt.

    Er ist An-Nuur, das Licht, ohne dessen Erleuchtung der Mensch nicht Mensch sein kann und die
    Menschheit in Dunkelheit versinken würde.

    Gott ist Al-Haadii und Ar-Raschiid, der Führer zum rechten Weg, ohne dessen Führung
    die Menschheit sich selbst auslöschen würde.

    Er ist Al-Badii, der Schöpfer aller Dinge in ihrer schönsten Form und Al-Baaqii, der ewig
    Bleibende, sowie Al-Waarith, der einzige Erbe, denn ausser Ihm ist nichts beständig.

    Gott ist As-Sabuur, der Geduldige, der trotz des ewigen Ungehorsams der Menschen ihnen
    immer wieder Seine Leitung anbietet.

    Er ist Al-Mutakallim, der durch die Offenbarung mit Seinen Dienern Sprechende, und
    Asch-Schaafii, der Heilende, der für jede Krankheit eine heilende Medizin geschaffen hat.

    Gott ist Al-Kaafii, der Genügende, der, wenn man sich auf Ihn verlässt, alles andere
    überflüssig macht und Er Al-Ahad, Einzigartige Al-Waahid, Eine

    Gott ist As-Samad, der von allem und jedem Unabhänige, und Er ist Ar-Rahmaan,
    der Seiner gesamten Schöpfung Gnädige und Ar-Rahim, der Seinen Dienern
    Barmherzigkeit Erweisende, und Er ist Allah, der einzig zu Recht Angebetete und Verehrte.

    Gott ist also nicht jene langbärtige Vaterfigur, die lächelnd auf einem grossen Throne sitzt, noch
    ist Er ein Nur-Schöpfer-Gott, der nach dem Uhrmacherprinzip dann nicht mehr in die
    Schöpfung eingreift ; auch ist Er nicht nur die Liebe, sondern.Er ist eben so, wie Er sich
    selbst beschrieben hat und steht, obwohl absolut transzendent, mit Seinen Eigenschaften
    im Zentrum der Schöpfung und im Mittelpunkt des Lebens eines jeden Menschen. Jede Seiner
    Eigenschaften nimmt allzeitig direkten Einfluss auf das Leben eines jeden Individuums und
    jeder Gemeinschaft, ja, eines jeden Geschöpfes.

    Er ist also der Schöpfer und Erhalter des gesamten Universums: der einzig Anbetungswürdige,
    und Er ist der absolute Herrscher, nach dessen Gesetzen sich jedes Geschöpf und jede
    Gemeinschaft zu richten hat.

    Niemand ist so wie Er,
    und Er ist der Allhörende, der Allwissende.

  27. Allah ist der Größte, Allah ist der Größte, Allah ist der Größte, es gibt keinen Gott außer Allah. Allah ist der Größte, gelobt sei Allah (3x).

    ???? ???? ???? ???? ???? ????? ?? ??? ??? ????? ???? ???? ???? ????? ???? ????? (???? ????)

    Allah ist der Größte aller Großen,

    ???? ???? ?????

    Gelobt sei Er, vielmals,

    ?????? ??? ?????

    Gepriesen sei Allah, und gelobt sei Er am Morgen und am Abend,

    ?????? ???? ?????? ???? ??????

    Es gibt keinen Gott außer Allah, dem Einzigen,

    ?? ??? ??? ???? ????

    Der Sein Versprechen eingehalten hat,

    ??? ????

    Der Seinen Knecht zum Erfolg geführt hat,

    ???? ????

    Der Seine Heere geehrt hat,

    ???? ????

    Der die Scharen (der Gegner) alleine besiegt hat.

    ???? ??????? ????

    Es gibt keinen Gott außer Allah,

    ?? ??? ??? ????

    und wir beten niemanden an außer Ihn,

    ??? ???? ??? ????

    Ihm gegenüber aufrichtig in der Religion, und wenn es die Glaubensverweigerer hassen.

    ?????? ?? ????? ?????? ????????

    O Allah, schenke unserem Propheten Segen,

    ????? ??? ??? ????? ????

    und der Familie unseres Propheten Muhammad,

    ???? ?? ????? ????

    und den Gefährten unseres Propheten Muhammad,

    ???? ????? ????? ????

    und den Anhängern unseres Propheten Muhammad,

    ???? ????? ????? ????

    und den Frauen unseres Propheten Muhammad,

    ???? ????? ????? ????

    und den Nachkommen unseres Propheten Muhammad,

    ???? ???? ????? ????

    und gewähre reichlich Segen.

    ???? ?????? ?????

    O mein Herr, vergib mir und meinen Eltern,

    ??? ???? ?? ???????

    Und erbarme Dich ihrer, so wie sie mich in aller Barmherzigkeit großgezogen haben.

    ??? ??????? ??? ?????? ?????

  28. @ (#40) EZECHIEL (06. Dez 2007 18:39)

    Ich habe in der Bibel etwas über einen falschen Propheten gefunden. Allah hat keinen Sohn, also ist Allah antichristlich (1. Johannes 2, Verse 22-23), und wenn Mohammed einen antichristlichen Geist bezeugt, dann hat er alle Attribute eines falschen Propheten.

    Offenbarung 16, Verse 13-14:

    „13. Und ich sah aus dem Rachen des Drachen und aus dem Rachen des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen;
    14. es sind Geister von Teufeln, die tun Zeichen und gehen aus zu den Königen der ganzen Welt, sie zu versammeln zum Kampf am großen Tag Gottes, des Allmächtigen.„

    Offenbarung 19, Vers 20:

    „20. Und das Tier wurde ergriffen und mit ihm der falsche Prophet, der vor seinen Augen die Zeichen getan hatte, durch welche er die verführte, die cdas Zeichen des Tieres angenommen und das Bild des Tieres angebetet hatten.

    Offenbarung 20, Vers 10:

    „Und der Teufel, der sie verführte, wurde geworfen in den Pfuhl von Feuer und Schwefel, wo auch das Tier und der falsche Prophet waren; und sie werden gequält werden Tag und Nacht, von Ewigkeit zu Ewigkeit.“

    Paulchen

Comments are closed.