PI hat darüber berichtet, wie der Migrantenverein SV Mardin sich ohne Spiel an die Tabellenspitze geprügelt hat und zur Belohnung für Brutalität nun aufsteigen wird. Nun greift auch Spiegel-TV diesen und andere Fälle von ausufernder Gewalt im Amateurfußball auf.

Auch die Mainstream-Medien berichten ja vereinzelt über die Schattenseiten der Zuwanderung, aber ohne zu hinterfragen, warum diese Entwicklungen stattfinden. Niemand hat von den Zuwanderern verlangt, unsere Regel zu respektieren. Das fängt schon im Kindergarten, in der Schule an, wo Erzieherinnen aufgefordert werden, Fehlverhalten der Migranten-Kinder nicht zu thematisieren, um keine „Blockaden aufzubauen“. Jedes Macho-Gehabe kleiner Jungen in der Schule wird mit Hinweis auf die andere Kultur entschuldigt. Und so setzt es sich fort. Warum Regeln respektieren, wenn ich nicht muss? Und so werden eben auch Ehefrauen verprügelt, Schwestern überwacht und Töchter zwangsverheiratet. Das macht man hier nicht? Na und, ich darf. Anschnallen im Auto? Warum, in Anatolien macht man das auch nicht. „Komm Herr, Bulle, isch hol meine Brüder …“

Niemand hinterfragt auch die Rolle, die der Islam bei dieser Entwicklung spielt. Warum berichten die Medien über Auspeitschungen vergewaltigter Frauen, Verhaftungen sexuell missbrauchter Kinder oder Inhaftierung einer Lehrerin wegen der Namensgebung für ein Stofftier, während sie gleichzeitig an ihrem Bild vom Islam als Religion des Friedens eisern festhalten? Nirgends, wo der Islam herrscht, ist Frieden für die Menschen oder werden elementare Menschenrechte beachtet. Die brutalen Schläger im Amateurfußball kommen fast alle aus dem muslimischen „Kultur“kreis. Warum wagt es niemand, die Zusammenhänge zu erkennen?

Gemäßigte, säkular eingestellte Muslime, von denen es Gott sei Dank viele gibt, verlassen inzwischen selbst die Wohngebiete ihrer „Brüder“. Selbst das scheint kaum jemandem zu denken zu geben.

(Spürnasen: Adrian D. und Armin R.)

Die Integrationsbeauftragte des DFB, Gül Keskinler, interpretierte im Juni die allgemeine Gewaltzunahme im Amateurfußball auf ihre Art:

es gebe gerade auch deutsche Spieler, die den überhöhten Ehrbegriff in einigen Kulturen bewusst zur Provokation nutzten.

Womit die Schuldfrage zweifelsfrei geklärt wäre. So wie eben gerade auch der Rock bei dem vergewaltigten Mädchen zu kurz war …

(Spürnase: Chris)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Kann mir mal jemand erklären, warum nicht einfach der KIopperVerein SV Mardi aus der Liga (aus allen deutschen Ligen!) ausgeschlossen wird? Was soll das, bitte? Die werden fürs Kloppen auch noch belohnt? Gibt es da kein Reglement?

  2. Könnte sich das jeder Verein leisten, so lange draufzuschlagen, bis keiner mehr gegen ihn spielen will und jedes deshalb ausgefallene Spiel zu seinen Gunsten 2:0 gewertet wird?

    Wer weiss da Bescheid?

  3. Kann mir mal jemand erklären, warum nicht einfach der KIopperVerein SV Mardi aus der Liga (aus allen deutschen Ligen!) ausgeschlossen wird? Was soll das, bitte? Die werden fürs Kloppen auch noch belohnt? Gibt es da kein Reglement?

    Das Reglement heisst:
    Jede rassistische (Rassismus richtet sich immer gegen Türken und Afrikaner, nie gegen Deutsche!) Handlung ist zu unterbinden!

    Und so ein Ausschluss eines Kulturbereichervereins wäre ja verdammt „rassistisch“, also darf er nicht gemacht werden.

    Das müssen wir eben aushalten!

  4. @ #3 Candide

    Könnte sich das jeder Verein leisten, so lange draufzuschlagen, bis keiner mehr gegen ihn spielen will und jedes deshalb ausgefallene Spiel zu seinen Gunsten 2:0 gewertet wird?

    Mit SICHERHEIT nicht, das dürfen nur kulturell verarmte Kulturbereicherer !

    ISLAM HEIßT GEWALT

    ISLAM HEIßT TÖTEN

  5. Könnte sich das jeder Verein leisten, so lange draufzuschlagen, bis keiner mehr gegen ihn spielen will und jedes deshalb ausgefallene Spiel zu seinen Gunsten 2:0 gewertet wird?

    Wer weiss da Bescheid?

    Nein, das geht nur bei Kulturbereicherungs-Sportclubs.

    Ein deutscher Naziverein würde umgehend mit dem Hubschrauber nach Karlsruhe geflogen.

  6. Können sich nicht die anderen Vereine zusammenschließen und Druck machen? Protestieren, demonstrieren, Briefe und E-Mails an den DFB senden, Öffentlichkeit sensiblisieren usw. usf.? DAS KANN MAN DOCH NICHT HINNEHMEN!

  7. Das fängt schon im Kindergarten, in der Schule an, wo Erzieherinnen aufgefordert werden, Fehlverhalten der Migranten-Kinder nicht zu thematisieren, um keine “Blockaden aufzubauen”.

    Die Schule meiner Kinder wird „Schule ohne Rassismus“. Wie die Lehrer den Schülern erklärten bedeutet dies u.a., nichts Negatives über Ausländer/Migranten zu sagen…

  8. Islam heiss Gewalt und Töten so ist es, denn er wird im Gegensatz zu den Märchen aus 1001 Nacht, die man uns immer wieder auftischt, von Irren beherrscht und gesteuert, diese Irren machen alle anderen Mohammedaner auch verrückt!

    Eine blutrünstige Religion…nicht von Gott!

  9. Können sich nicht die anderen Vereine zusammenschließen und Druck machen? Protestieren, demonstrieren, Briefe und E-Mails an den DFB senden, Öffentlichkeit sensiblisieren usw. usf.? DAS KANN MAN DOCH NICHT HINNEHMEN!

    Dann würden sie von den Systemmedien als „Nazivereine“ gebrandmarkt, würden mind. Punktabzüge bekommen wegen rassistischem Verhalten und evt. sogar selber aus dem Spielbetrieb herausgenommen.

    So läuft es in der Gutmenschendiktatur Deutschland, der DFB ist da keinen Deut besser!

  10. …das war übrigens schon damals, vor 15 jahren so: kumpels von mir, die auf kreisliga-niveau spielten, haben sich schon damals beschwert, dass trabzonspor, fc türkzei, sv ali-youssef etc bei spielen besonders gewaltätig waren…

  11. Ich halte nichts von Fußball.

    Wer sich gerne prügeln läßt, hat es sicher nicht anders verdient. Weiß nicht, vielleicht scheinen verbale Androhungen ewigen Fegefeuers (Rassist, Menschenfeind, Islamhasser etc.) die hochgezüchtete deutsche Rasse mehr in Schrecken zu versetzen als Knochen- und Nasenbrüche.

    Weiter so! Wir brauchen noch mehr Bolz-, ähm Prügelplätze 😛

  12. @8
    „Die Schule meiner Kinder wird “Schule ohne Rassismus”. Wie die Lehrer den Schülern erklärten bedeutet dies u.a., nichts Negatives über Ausländer/Migranten zu sagen“

    Stimmt: ein riesiges plakat hängt über den eingang meiner alten grundschule: „kampf den rassismus“ zusammen mit einer geballten faust!

    Im gegenzug hauen die kleinen alis, youssefs, und achmeds dann immer schön drauf und drauf und drauf während der kleine kevin nicht mal was dagegen sagen, geschweige denn sich wehren darf…und der wehrlose gutmensch wird somit bald schon im frühsten kindesalter perfekt sein….

    ha ha ha ha ha ha, wir bedepperten deutschen…

  13. #8 willow

    Die Schule meiner Kinder wird “Schule ohne Rassismus”. Wie die Lehrer den Schülern erklärten bedeutet dies u.a., nichts Negatives über Ausländer/Migranten zu sagen…

    Es würde ja schon ausreichen, den Islam zu thematisieren. Unterthemen könnten sein Geschlechterapartheit, Unterdrückung Andersgläubiger, Rassismus im Islam.

    Es hängt auch ein wenig vom Mumm der Eltern ab, wie solche Projekte verlaufen.

  14. Juhuu!!!

    Kongress gegen „Rassismus und Diskriminierung im Fußball“ erfolgreich

    http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/fileadmin/Elementbibliothek/Bibliothek_Land_und_Leute/Kampagne_Hingucken/fussballkongress.pdf

    Am tollsten find ich diesen Satz:

    „Probleme gibt es aber vor allem an der Basis:
    Was tun, wenn ein NPD – Politiker seinen Sohn in der Jugendmannschaft anmeldet?… Vereine müssen solche Probleme zuerst einmal als solche erkennen, sind dann damit aber oft überfordert“

    Das haut einen echt die Socken aus:
    Sie pedigen ständig ihren Antidikriminierungsstuss, aber wenn ein Junge ins Trainig kommt, dessen politische Ausrichtung nicht genehm ist, muss der natürlich rausgemobbt werden. Klar!

    Wohingegen Söhne von Funktionären der Mauermörderpartei herzlich willkommen sind! (was auch richtig ist, niemand kann etwas dafür was der vater macht)

    Der Vater meiner Nichte hat auch im Knast gesessen. Na und? Muss sie deswegen jetzt ihren Sportverein verlassen?

    Immer wieder interessant, wie sich die allergrössten „Hingucker“ und „Gesichtzeiger“ stets als die grössten Ekelpakete mit einer übelen faschistischen Einstellung demaskieren!

  15. @arminius:

    Um die Sache etwas ins Rollen zu bringen habe ich erstmal ins Wespennest gepiekt und höflich angefragt, weshalb an einer „Schule ohne Rassismus“ Palästinensertücher hochwillkommen sind… 😉

  16. Dann würden sie von den Systemmedien als “Nazivereine” gebrandmarkt, würden mind. Punktabzüge bekommen wegen rassistischem Verhalten und evt. sogar selber aus dem Spielbetrieb herausgenommen.

    So läuft es in der Gutmenschendiktatur Deutschland, der DFB ist da keinen Deut besser!

    Wenn sich ALLE anderen Vereine zusammentun würden, dann müsste doch was zu bewegen sein.
    ES IST NICHT HINNEHMBAR, DASS EIN FUSSBALL-VEREIN, IRGENDEIN VEREIN, NUR DESHALB AUFSTEIGT, WEIL AUS ANGST VOR GEWALT KEIN ANDERER VEREIN MEHR GEGEN IHN SPIELEN WILL UND DER GEFÜRCHTETE VEREIN DESHALB JEDES NICHT STATTGEFUNDENE SPIEL ALS „SIEG“ GEWERTET BEKOMMT. WO KOMMEN WIR DENN DA HIN?

  17. Wenn sich ALLE anderen Vereine zusammentun würden, dann müsste doch was zu bewegen sein.
    WO KOMMEN WIR DENN DA HIN?

    Siehst Du doch.
    Die Vereine haben andere Probleme.
    So müsssen sie vereinsinterne Spitzel, auch genannt „Antirassismusbeauftragte“ engagieren, die durch herumschnüffeln herausfinden sollen, ob es da vielleicht Eltern von Jugendspielern gibt, die Mitglied bei der NPD sind.

    Das sind die wahren Probleme im Amateurfussball, dafür finanziert der DFB, unterstützt mit kräftigen Finanzspritzen aus den bankrotten ostdeutschen Landeshaushalten, teure „Antirassismus-Seminare“

    http://www.sachsen-anhalt.de/LPSA/fileadmin/Elementbibliothek/Bibliothek_Land

    Ein paar gebrochene Nasen, ein bewusstloser Schiedrichter, alles verursacht durch MultiKulti-Prügelvereine, müssen wir da halt „aushalten“.

  18. Das war die absolut geile Massnahme der übrigen Vereine, dass keiner mehr gegen Mardin spielen will. Eines der besten Methoden ist „wir wollen nicht mehr mit Euch spielen, weil ihr doof seid“. Standen die doch blöd auf dem Platz. SPON hat natürlich keinen der türkischen Spieler interviewt, warum sie so gewalttätig seien, der könnte ja eine nicht gutmenschenkonforme Antwort geben.

    Super, wir wollen die Musels weder integrieren noch assimilieren, wir werden sie einfach ignorieren und separieren, auf dass richtige Spannung aufkommt. Genialer kann man den ohnehin kommenden Konflikt garnicht beschleunigen.

  19. Deswegen schaue ich schon lange kein Fussball mehr,es interessiert mich einfach nicht mehr,seitdem nur noch Kulturbereicherer in allen Ligen spielen.
    Das muss ich mir nicht antuen,mir fehlt jegliche Identifikation,wenn ich nur noch Araber,Türken,Iraner,Afrikaner übers Spielfeld laufen sehe.
    Viele Vereine sind ohne Identität und verherlichen das Mohammedanertum mit Typen wie Ribery vom FC Bayern,welcher zu Spielbeginn erst mal zu Allah betet und auch sonst bei jedem Tor auf die Knie fällt.Ein Super Vorbild für die Jugend,das die Fussball Fans das bejubeln ist mir ein Rätsel,der müsste ausgepfiffen werden.

  20. Wenn die Mannschaften in der Bezirksliga etc. ebenfalls nicht gegen die Kloppertruppe spielen wollen, dann tauchen die irgendwann in der Bundesliga auf – oder was?

  21. @ Outremer

    Leider kann man den unangenehmen moslemischen Mitbürgern nicht einfach aus dem Weg gehen. Nicht nur die prügelnden Jugentlichen, auch viele andere Koranisten sowie ihre deutschen Helfer à la Claudia Fatima Roth sorgen dafür, dass man sich zwangsweise damit beschäftigen muss.

  22. Das ist ja kein Einzelfall.
    Diese „ethnischen“ Mannschaften sind immer auffällig agressiv und die anderen Mannschaften und die Schiris haben Angst. Bisher habe ich noch keine andere Erfahrung gemacht.
    Man sollte solche Mannschaften, die nur aus einer (ausserdeutschen/-europäischen) Ethnie/Kultur bestehen möglichst abschaffen. Es ist besser fuer die Integration, die ja andauernd beschworen wird, wenn die Mannschaften gemischt sind. Dann werden die Hitzköpfe aus anderen Kulturen automatisch durch die „Kuehlköpfe“ aus Europa beruhigt. Nebenbei integrieren sie sich sogar mehr oder weniger zwangsläufig, da schaut Allah auch schon mal weg, wenn ein Bierchen gezischt wird oder eine Bratwurst gegessen wird.
    Diese Erfahrungen habe ich jedenfalls gemacht, ebenfalls in der Kreisklasse.

  23. Es gibt auch Übergriffe deutscher Christen gegenüber Juden im Amateur-Fussball.
    Wir sind auch nicht frei davon,leider haben das die Medien heruntergespielt weil es dem Ansehen
    Deutschlands schade.

    26.09.2006: Zuschauer eines Kreisligaspiels des VSG Alglienicke in Altglienicke rufen antisemitische Parolen. Nachdem sich die Spieler des jüdischen Fussballvereins TuS Makkabi Berlin beim Schiedsrichter beschweren, zeigt dieser ihnen die gelbe rote Karte. Die Polizei wurde zwar alarmiert, traf aber erst lange Zeit nach Spielende ein. Das Spiel wird von der Fussballmannschaft Makkabi selbst abgebrochen in dem sie das Spielfeld vorzeitig verlassen. Auf dem Weg zu ihren Fahrzeugen werden die Spieler weiterhin von Altglienicker Fans angegangen. Zur Zeit wird gegen unbekannt wegen Volksverhetzung und Beleidigung ermittelt. Der Schiedsrichter darf sein Amt nicht mehr ausüben und gegen den Altglienicker Fussballverein laufen Ermittlungen.

    Speziell die Mitglieder der Abteilung Fußball möchten sich im Zusammhang mit dem Spielabbruch vom 26.09.2006 an dieser Stelle eindeutig gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit positionieren. Eindeutig möchte sich die VSG Altglienicke e.V. auch dazu äußern, dass keinerlei rechtsextremes Gedankengut im Verein verwurzelt ist.
    Link:http://www.vsg-altglienicke.de/

  24. Hey Leute wir sollten mal zusehen das bei http://www.studivz.net die Politically Incorrect Gruppe waechst!!!

    Dort kann man Themen und Diskussionen starten, gleichgesinnte Gruppen finden usw. es gibt dort ein paar Millionen Mitglieder, das heisst wir koennen dort auch noch Ueberzeugungsarbeit leisten und vernetzen! Also Presenz bei Deutschland’s groessten Netztwerk zeigen!
    http://www.studivz.net

  25. weiteres Beispiel wie es zugeht im Amateuer-Fussball:

    Es war offensichtlich kein besonders schönes Spiel. Schiedsrichter Blüthmann hatte „eine deutliche Alkoholfahne“, wie es von Makkabi-Seite heißt. Schon nach zehn Minuten sei ihre Nummer 9 mehrfach als „Judensau“ beschimpft worden. Der „Schiri“ habe in der Nähe gestanden, aber nicht reagiert. Die Makkabi-Spieler, einige von ihnen sprechen Französisch auf dem Platz, seien von einem gegnerischen Spieler mit dem Spruch „Hier wird Deutsch gesprochen!“ angemacht worden.

    Link:http://www.berlin-judentum.de/news/2003/04/makkabi.htm

  26. >i>#28 DaVinci

    …leider haben das die Medien heruntergespielt weil es dem Ansehen
    Deutschlands schade.

    Kann garnicht sein, dass unsere Medien deshalb darüber nicht berichtet haben, weil es dem Ansehen Deutschlands schadet. In der Hälfte aller Meldung machen sich die Deutschen mit grösster Lust selbst runter (wir verdienen zuviel LÖHNE, wir sind zu blöd PISA, wir sind allein fürs CO2 verantwortlich, wir belegen die Liegestühle in Spanien…und und und). Bleibt natürlich die Frage, warum wurde darüber nicht berichtet. Aber genau deshalb ist es gut, dass Du darüber hier schreibst, weil Antisemitismus nicht in unser Land gehört.

  27. In dem oben genannten Ausschnitt aus „Es war einmal das Leben“, sieht man auch keine einzige (verschleierte) Frau, nur eine, die von einem Kamel weggetreten wird.

  28. Ich finde, alle anderen Vereine sollten auch zu prügeln anfangen. Wer am Ende noch steht, schießt dann die obligatorischen Tore.

  29. Ich zitiere mal Herrn Ziegler zusammenfassend:

    „Mit dümmlicher Ignoranz kann man natürlich jedem Problem begegnen!“

    Jawoll, Herr Ziegler!
    Und nicht vergessen, immer schön die Hacken zusammenschlagen, wenn sie in den Spiegel schauen.
    😉

  30. #28 DaVinci

    Es gibt auch Übergriffe deutscher Christen gegenüber Juden im Amateur-Fussball.

    Ich bin mir sicher, daß der normale Fußballfan eher a-religiös ist.
    Christen sind heutzutage im Regelfall pro-Israel.

  31. #32
    Da gibt es auch eine(?) Folge: “Die Welt des Islam”. Da ist die Rede davon, dass der Islam eine aufgeschlossene Haltung gegenueber den Juden hätte.

    Stimmt.
    Da darf die Endlösung der Judenfrage öffentlich debattiert werden! 😉

  32. Jawoll, Herr Ziegler!
    Und nicht vergessen, immer schön die Hacken zusammenschlagen, wenn sie in den Spiegel schauen.

    Ach gottchen:

    Die Nazikeule!

    Du, dass macht mich jetzt aber echt betroffen und auch ein stückweit traurig!

    Was originelleres ist dir wohl nicht eingefallen?

  33. Ich habe mich per eMail beim DFB massiv beschwert. Auch den Bremerischen Verband hatte ich vor Wochen angeschrieben, es kam keine Antwort.

  34. #17 pmziegler

    Deine NPD-Nähe ist zum Kotzen. Diese rechtsradikalen Leute sind kein Deut besser als die krisierten gewalttätigen Muslime – sie haben schließlich die gleiche Ziele: Juden hassen und umbringen, daran waren sich Hitler und Mohammed ja ziemlich einig.

    Außerdem liegt dieser rechte NPD-Müll in erster Linie christlich-deutscher Verantwortung und nicht in muslimisch-türkischer – deshalb kann ich die Arbeit gegen rechts des Sport nur unterstützen!

    Wenn die allerdings nur die antisemitischen deutschstämmigen Probleme sehen, während sie gleichzeitig bei den antisemitischen islamischen wegschauen, dann kann in dieser Gesellschaft einfach etwas nicht stimmen.

  35. #43 Jörg (01. Dez 2007 18:38)

    Ziegler hat Recht. Finden Sie solche Mobbing-Methoden etwa richtig? Auch wenn ich einen Menschen für seine Ansichten nicht wählen würde, hat er das gottverdammte Recht auf seinen Vereinssport, sein Bankkonto und sein Hotelzimmer. Wissen Sie, das sind grad die Punkte an denen mir das schöne große Ganze gespenstisch erscheint, und wo gut(menschenld) gemeinter Aktionismus in Diffamierung und Ungleichbehandlung ausartet.

  36. #38 Julkorn (01. Dez 2007 18:09)

    Christen sind heutzutage im Regelfall ro-Israel.

    Nein, es wäre schön -und vernünftig!- aber es ist nicht so. In unserem Land sind es gerade die (sogenannten!)Christen und die Linken die es sich erlauben können, ihren Antisemitimus als Antizionismus zu bemänteln … und die Moslems müssen nicht mal bemänteln, die dürfen offen ihren Judenhass ausleben. Und werden dafür von den vorsichtigen judenhassenden (sogenannten!)Christen und Sozialisten beneidet…

  37. Es ist furchtbar das die antisemitischen Vorfälle heruntergespielt wird.Wir haben ich Deutschland größere Probleme im Fussball.

    Die NPD versucht systematisch, sich in der Mitte der Gesellschaft zu etablieren. Auch Fußballvereine und ihre Fans werden gezielt unterwandert

    Wenn ich solche Typen sehe schäme ich mich ein
    Deutscher zu sein
    .

  38. @DaVinci :

    Aber sollten die Sportsfreunde im Verein oder die Kameraden bei der Feuerwehr nicht eigentlich die besten „Kämpfer“ gegen rechtsextremes und rassistisches Gedankengut sein!? Eigentlich müssten sich doch alle über diese Chance freuen, Jugendliche mit einem falschen Drall positiv beeinflussen zu können… sie zu ihren „Kameradschaften“ zurückzutreiben ist das falsche Signal.

  39. Das ist normal so, auch in meinem Kreis gibt es solche Fälle. Es ist immer das gleiche Muster der Rechtfertigung und dir Strafen sind minimal, da die (ehrenamtlichen) Sportgerichte nur nach dem Schiedsrichterbericht und vielleicht ein, zwei Anhörungen urteilen…

    Hier ein ähnlicher Fall, den ich selbst als Zuschauer miterlebt habe:
    http://sh.sport-nord.de/newsarchiv/index.php?news_id=5974

    In diesem Fall wurde nach einem 1:2 von div. Spielern und Betreuern des Ali Pasa Wilster mehreren Spielern und Zuschauern mit Fußballschuhen ins Gesicht und sonstwo hin getreten, der schlichtende Torwart der Opfer (älterer Spieler) wurde derart umgetreten, dass er 30min am selben Fleck liegen blieb und Rippenprellungen + Fingerbrüche hatte.
    Strafe: ein Spieler erhielt 50 Euro Geldstrafe und 1,5 Monate Sperre, ein anderer 100 Euro Geldstrafe und 3 Monate Sperre wie man der örtlichen Presse entnehmen konnte. Der Verein wurde mit 400 Euro bestraft (kein Punktabzug).
    Das wurde dann noch stolz vom Verband in der örtlichen Tageszeitung verkündet und ich habe fast das Kotzen gekriegt! So kann man keine Zeichen setzen, zumindest nicht die richtigen…

  40. Ziegler hat Recht. Finden Sie solche Mobbing-Methoden etwa richtig? Auch wenn ich einen Menschen für seine Ansichten nicht wählen würde, hat er das gottverdammte Recht auf seinen Vereinssport, sein Bankkonto und sein Hotelzimmer.

    Hier geht es nicht einmal um die Menschen selber die diese „falschen“ Ansichten vertreten, sondern um deren Kinder.

    In Niedersachsen sind zwei Kinder eines NPD Politikers dr Schule verwiesen wurden.
    Begründung: Vater ist in der NPD aktiv.

    Diese Leute, die da mitmachen, das wären die ersten die bei der SA begeistert mitmarschiert wären und die Fensterscheiben jüdischer Geschäfte eingeworfen hätten.

    Ich will keine Opferrolle für NPDler. Aber wenn Schweinereien passieren bleiben das Schweinereien.

    Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden.

    Wer diesen Grundsatz untergräbt ist ein Verbrecher und kein Demokrat.

  41. @ Beate

    Das gibt es doch wohl nicht.

    pmziegler ist hier als Arschloch beschimpft worden. Er selbst hat niemanden beschimpft.

    In welchen postings hat er das denn gemacht, damit ich nochmal nachlesen kann.

    Wird das hier unter deiner Leitung zum Gutmenschenblog?

    Ich wollte gerade folgendes posting schreiben (bevor ich deine #46 gesehen habe):

    @pmziegler

    Du hast vollkommen recht. Wer ein Kind eines NPD-Fritzen aus dem Fußballverein schmeißt, ist ein Gesinnungsfaschist.

    @Da Vinci

    ##Es gibt auch Übergriffe deutscher Christen gegenüber Juden im Amateur-Fussball.##

    Übergriffe „deutscher Christen“. Wie ist denn deine Definition eines Christen? Obwohl laß mal, ich will es gar nicht wissen.

    Grüße
    tape

    PS:Wenn pmziegler hier aufgrund seiner postings in diesem thread gesperrt wird, war dies mein letztes posting auf PI (falls natürlich eine Reihe von posts von ihm so schlimm waren, dass sie komplett gelöscht wurden, dann ist es natürlich etwas anderes, aber das kann ich ja nicht wissen)

    PPS: Ich kenne pmziegler nur hier von PI, er ist sicher streitbar in seinen Meinungen, aber immer absolut auf demokratischer Ebene in seinen Arguemtationen.

  42. #47 tape

    also der pmziegler prüft seit geraumer zeit was geht und was nicht. er schaut, mit welchen Themen er Zustimmung bekommt… ist ja auch nichts einzuwenden..

    nicht alles was er sagt ist verwerflich, noch ist er dumm. er hat allerdings schon öfter durchschimmern lassen – so meine höchstpersönliche Einschätzung- dass er es ernst meint mit einigen Aversionen gegen Menschen und zwar aus aus niederen (und meiner Meinung nach unintelligenten) Beweggründen.

    Wenn er jetzt gebannt wird – es gibt eine Vorgeschichte. Mit Sicherheit.

  43. @ ZVI

    Dann soll man das auch so begründen.

    Ich habe mir seine postings in diesem Strang hier nochmal durchgelesen, da gibt es nicht das Geringste zu beanstanden, unabhängig ob man ihm zustimmt oder vollkommen konträr zu ihm steht.

    ##er hat allerdings schon öfter durchschimmern lassen – so meine höchstpersönliche Einschätzung- dass er es ernst meint mit einigen Aversionen gegen Menschen und zwar aus aus niederen (und meiner Meinung nach unintelligenten) Beweggründen.##

    Unintelligente Beweggründe wären nie einen Grund jemanden zu sperren, das zu deiner Klammer.

    #dass er es ernst meint mit einigen Aversionen gegen Menschen# Bring da doch mal ein Beispiel. Ich denke, dass ich in diesem Punkt sehr sensibel bin, habe da bei ihm aber noch nichts „menschenverachtendes“ gelesen.

    Oder kommt ihr, du und PI mit seinem Ausspruch:

    Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden. irgendwie nicht klar?

    Grüße
    tape

  44. Ich habe das Gefühl, wenn hier der Islam herrscht,können wir uns Gedanken um den Faschismus und dann wirklich braunes nationalSOZIALISTISCHES Gedankengut machen.
    Polarisieren und befürworten sind zwei verschiedene Schuhe.

  45. #50 tape

    ne kann ich nicht. bin kein copy-pasta-abspeicherer. es gab etlich kommentare von ihm, die halt – soweit ich ich mich erinnere – deutlich über freie meinungsäußerung hinausgingen. da war auch keine satire enthalten. und das ist meiner meinung nach wichtig, den viele PI-Leser sind suaer und lassen dampf ab, aber dass muss man doch wenigstens mit einer ironischen note machen und nicht als reine hasstirade. wie gesagt. das ist mein eindruck nach einigen monaten. und mit großen zitaten (rosa l.) brauchtste ja auch nicht unbedingt rumzuwerfen – ich versteh ja dass du wütend bist, aber das hier ist das internet und wenn ein autorenteam einfach die schnauze voll hat von user X, der permantent kommentare macht, so dass man sie sich jedesmal durchlesen muss, bevor mein sie freischaltet, dann reißt am ende wahrscheinlich einfach der Geduldsfaden vermute ich

  46. ##ich versteh ja dass du wütend bist##

    Warum sollte ich wütend sein? Ich bin ganz ruhig und gesammelt.

    Mit dem Zitat werfe ich nicht rum, dass hat pmz in seinem letzten post benutzt.

    ##aber das hier ist das internet und wenn ein autorenteam einfach die schnauze voll hat von user X, der permantent kommentare macht, so dass man sie sich jedesmal durchlesen muss, bevor mein sie freischaltet, dann reißt am ende wahrscheinlich einfach der Geduldsfaden vermute ich##

    Welches seiner obigen postings hätte man denn vorher durchlesen müssen, bevor man es denn freischaltet.

    Keinesfalls will ich hier gegen PI agitieren (nichts liegt mir ferner), ich will es nur verstehen und Beates # 47 kann ich eben nicht nachvollziehen. (noch nicht mal ansatzweise)

    Lies mal #43 von porkside, sowas gehört gesperrt (#Geh zurück auf deinen Totschlägerblog! Rasier dir den Schädel, und mach Hatz…Arschloch!#).

    Und die #39 von Jörg, also da hat er auch schon mal was besseres geschrieben als: „Deine NPD-Nähe ist zum Kotzen.“

    NPD-Nähe kann man pmz anhand dieses threads jedenfalls nicht herauslesen. Und selbst wenn, diese Hotelaktion zB gegen NPD-Leute war doch mehr als billig. Das ist alles so verlogen.

    Grüße
    tape

  47. Verflucht noch mal was sind wir ein Volk von Schissern.Können die deutschen sich nicht mehr wehren? Mit dem Boykott macht man diese Affen nur noch stärker…Zusammenhalt macht diese Schläger stark.Genau das was uns fehlt.

  48. Diese Diskussion, nur jetzt aus diesem Thread,
    ist exakt der Grund, weshalb wir die Auseinandersetzung mit dem Islam, als Deutsche,(die Vertreter des Islam stechen exakt hier rein) nie zu unseren Gunsten werden entscheiden können.
    Das müssen andere machen und die haben „wichtigeres?“ zu tun.
    Das war eine Kritik.
    Aber Vorwürfe sind „einfacher“.

  49. @ pmziegler: Ich habe Sie gesperrt, weil wir Ihre Ausfälle gegen andere Kommentatoren und Ihre Ausdrucksweise nicht mehr hinzunehmen bereit sind.

    @ Beate Klein

    Wer ist wir, oder war das ein pluralis majestatis?
    PI steht doch noch für Politically Incorrect, oder?

  50. Wir müssen uns hier vor niemandem rechtfertigen für das, was wir tun, bzw. was wir nicht tun – ich möchte das nur ein für alle Mal klarstellen. Was das Betreiben eines Blogs in der Größenordnung von PI für Arbeit macht, kann sich sowieso keiner vorstellen.Wir hätten auch einfach wortlos sperren können, wie meistens. Dumm von mir, dass ich was gesagt habe.

  51. Ob die Sperrung von pmziegler gerechtfertigt ist ode nicht..kann und will ich hier garnicht kommentieren.

    Ich will an dieser Stelle einen herzlichen Dank für das AutorenTeam um S. Herre abgeben, welche sich in ehrenamtl. Tätigkeit um diesen Blog kümmert… Vielen Dank.

    Ich kann die Befürchtung verstehen hier in ein rechtsextr. Spot aufzuleuchten, welches dann die MSM allzugern aufnehmen würden. Daher sollten hier und auch anderswo rechtsextr. Gesinnung nicht zum Tragen kommen… Konservativ ja, auch demokratische Gedanken am rechten Rand, aber bitte nicht diesen braunen Stumpfsinn.

    Ich möchte diese nicht pmziegler unterstellen, nur glaube ich daran, das keiner in diesem Blog aus reiner Willkür gesperrt wird.

Comments are closed.