jacklarge.jpgWieder wurde nach Angaben von n-tv gestern in Großbritannien ein Jugendlicher getötet. Schon wieder sind zwei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren festgenommen worden, weil sie einen Gleichaltrigen erstochen haben sollen. Sie werden verdächtigt, den 14-jährigen Jack Large in der Nacht zum Samstag im Streit getötet zu haben. Allein in London und Umgebung wurden seit Beginn dieses Jahres schon 24 Jugendliche umgebracht.

Augenzeugen am Tatort in Chigwell zufolge hat das Opfer die beiden jugendlichen Täter angefleht, ihn in Ruhe zu lassen. Dennoch hätten die beiden ihm Messer in den Rücken und den Kopf gerammt, berichtete die Zeitung Daily Telegraph. Jack Large starb im „Royal Hospital“ trotz einer Notoperation an seinen schweren Verletzungen.

Brisant: Das Verbrechen ereignete sich direkt vor einer Polizeistation, die gerade nicht besetzt war. Nach den Daily Telegraph Angaben beschuldigte Jacks Stiefvater die Polizei deswegen:

„Da gibt es eine Polizeistation und nie ist jemand drin. Dort sollte jemand sein. Und wenn jemand da gewesen wäre, wäre Jack jetzt nicht tot.“

Jacks Mutter, Julie, ging an die Stelle, wo ihr Sohn angegriffen worden war. Sie brach auf der Stelle zusammen und sagte:

„Er hatte noch so viel im Leben vor sich.“

Einige Blumenspenden und Karten wurden außerhalb der Polizeistation niedergelegt. Auf einer von ihnen stand:

„Ich werde dich immer vermissen, Jack, ruhe in Frieden. John X.“

(Spürnase: Stolze Kartoffel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

64 KOMMENTARE

  1. Über die Herkunft der Täter verliert die Presse wieder kein Wort. Doch der Gebrauch von Messern als Mordwerkzeugen ist ein deutliches Indiz für die Herkunft dieser Tiere.

  2. Arminius,

    in diesem Falle gibt es wohl eine Menge Täter:
    Die Stecher, die Behörden/Justiz, die Politiker und die Medien, also der 4-5 Gewaltenstaat.
    Die sind alle irgendwie direkt und indirekt miteinander verknüpft.

    Da hat ein Opfer einfach keine Lobby und die total schockierte und vernichtete Familie muss es einfach so schlucken.

  3. @1 und die Herkunft wäre?

    Tatsächlich täuscht du dich hier, denn es handelt sich um eine Reihe von Vorfällen die von Bandenmitgliederen verübt worden
    u.a. von Einheimischen.

  4. Nachrichten werden zur reinen Projektionsfläche…die meisten jugendlichen Täter der Gewaltserie in und um London waren meines Wissens prekäre nichtmuslimische Weisse….

  5. Die gravierende Jugendgewalt hierzulande
    hat meiner Meinung nach zwei Hauptursachen:
    1. die gewaltverherrlichende Rap-und Hiphop-Kultur unter den Jugendlichen
    2. der Anteil nicht integrationswilliger muslimischer Migranten

    zu 1)Die Vorbilder der heutigen Jugend in Deutschland (aber auch England und Frankreich und anderen europäischen Ländern) sind Rapper wie der schwarzhäutige 50Cent aus Amerika. Viele Schwarze in Amerika
    (wie auch Studien bewiesen haben und der selbst schwarzhäutige Autor McWorther mit seinem Buch „Losing the race“ ) haben aufgrund ihrer Hautfarbe einen Komplex der Anti-Intellektualität, scheuen darum akademische oder auch nur halbakademische Laufbahnen, kommen so aber aus ihrem Elend und ihren Ghettos nicht heraus. In ihren Ghettos kämpfen sie sich mit Schlägereien, Messer, Pistolen und Drogenverkauf durch. Einige von ihnen, eben wie der Rapper 50cent, verherrlichen dann ihr solches Leben in Rap und Hip-Hop Lyrik und werden mit diesen Texten zum Multimillionär. In ihren Videos auf Mtv und Viva sieht man sie als ober-ober-coole Typen, behängt mit glitzernden Brillianten und schweren Goldketten, umgeben von den knapp bekleidetsten, schönsten Frauen dieser Welt, die sich um sie herumschlengeln, als wünschten sie sich nichts anderes als von ihnen auf der Stelle begattet zu werden. Mit solchen Vorbildern ist es kein Wunder, dass auch unsere Jugendlichen ein solches Leben als erstrebenswert ansehen; ein Leben als Gangster, Dealer, Gauner, um eben so cool wie 50Cent und Co zu sein, um dann von den Frauen so begehrt zu werden wie 50 Cent und Co in ihren Videos. Besonders die bei uns ebenfalls in den Ghettos lebenden Jungendlichen, insbesondere muslimische Jugendliche, nehmen sich also solche Personen zum Vorbild, entwickeln ebenfalls einen Komplex, eine Haltung, eine Gesinnung der Anti-Intellektualität und leben ein dementsprechend gewaltiges Leben.

    Und vielleicht fallen übrigens die Pisa-Studien in Deutschland eben darum so schlecht aus, weil unsere Jugendlichen lieber hart und cool als fleißig und schlau sein wollen. Leider fördern die Medien diesen Schund, genannt Subkultur, noch, indem sie die Videos dieser Rapper zeigen und ihre Cds verkaufen, nicht ahnend, dass die Gesellschaft dadurch Selbstmord auf Raten begeht.

    Was kann man machen, um dieses Problem zu beseitigen?
    Man muss radikal agieren, indem man den Medien verbietet, derartige Videos und Musik weiterhin zu produzieren.

    zu 2) Wie es mittlerweile nun auch schon alle Spatzen von den Dächern pfeifen, weiss man, dass sich die Mehrheit der Muslime (besonders Türken) nicht in die deutsche Gesellschaft oder die Gesellschaften des Westens überhaupt (Holland, Frankreich u.a. haben die gleichen Probleme) integrieren will. Dieser Unwille zur Integration ist auf deren Religion, dem Islam, zurückzuführen, denn für den Islam sind alle Andersgläubigen ungläubige, unreine und damit minderwertige Menschen (sobald man einige Verse aus dem Koran kennt, wird man
    sehr schnell zu der gleichen Schlussfolgerung kommen; die strenggläubigen Muslime in Deutschland behaupten zwar alle das Gegenteil, Islam sei eine friedliche Religion, doch sie tragen alle nur Schafspelze). Darum machen sie auch kaum Anstrengungen die deutsche Sprache vernünftig zu erlernen, können sich also auch nicht arbeitsmäßig integrieren. Also bleiben auch die jugendlichen Muslime in ihren Ghettos und leben ein gewaltiges Leben, weil sie – wie gesagt – a) Rapper wie 50cent zum Vorbild haben und weil sie b) sich nur den Geboten ihrer Religion fügen und gegen
    die „Ungläubigen“ also uns, handeln, in Form von Pöbeleien, Prügeleien, Messerstechereien etc.

  6. @ratloser

    Stimmt, genauso wie die christlichen prekären Jugendlichen in den Banlieus Autos anzünden und Leute abstechen.

    Meinst Du mit ‚prekär‘ zufällig arme Menschen/Unterschichtler? Das Prekariat? Dazu noch abgehängt?

    Mann, mann, mann.

    Es sind Moslems, die die Scheiße bauen, Moslems!
    Die werden hofiert ohne Ende und heulen immer rum, obwohl die in ganz Europa schon einen 2. bis 3. Arbeitsmarkt – für sich – erschlossen haben und regelmäßig straffrei ausgehen, was für einen Europäer ein Wunschtraum wäre, aber leider werden Europäer/Inländer nach dem geltenden Recht bestraft, ohne Ausnahmen wie bei Ali & Co. .

  7. Ich will nicht kleinlich sein, aber die Überschrift sieht besser aus, wenn da „fordert“ statt „fortert“ steht.

  8. „Allein in London und Umgebung wurden seit Beginn dieses Jahres schon 24 Jugendliche umgebracht.“

    Euer Bild ist etwas irreführend. Man sollte wohl auch erwähnen, dass es sich bei den 24 Morden in London und Umgebung sowohl bei den Opfern als auch bei den Tätern so gut wie ausschließlich um Schwarzafrikaner handelt

    http://www.guardian.co.uk/frontpage/story/0,,2055148,00.html

  9. Man könnte, man müßte, man sollte..nicht vergessen daß die armen Täter doch sicher die wahren Opfer waren…

  10. @ #7 best

    Achso, nur weil sich maximal pigmentierte ‚Jugendliche‘ Moslems gegenseitig abschlachten, ist ein Weißer (minimal Pigmentierter), der Opfer dieser Subjekte wird, nur ein weiteres Opfer von ‚Jugendgewalt‘?

  11. Tja, der Film bzw. das Buch „Uhrwerk Orange“ war eben doch viel prophetischer als man zur Entstehungszeit 1971 ahnen konnte…

  12. @ #12 Candide

    *Höi,höi,höi, hier kommt Ali, Vorhang auf, für seine Horrorshow…*

    Uhrwerk Orange passt ehrlich gesagt kaum. Genauso wenig wie die Toten Hosen zu Uhrwerk Orange passten, mit ihrem ‚Alex‘-Song.

    Die Welt, die Burgess karikiert hat, war in keinster weise vergleichbar mit einer islamischen Welt, gleiches gilt übrigens auch für ‚1984‘.

  13. @7 best

    richtig! das dürfen wir nicht ausser acht lassen.

    Die gewalt in grossbritannien geht in erster linie von schwarzen aus. die ursache dafür ist darin zu sehen, dass gangsterrap in england noch mehr verbreitet ist als hier. ihre vorbilder – wie ich oben schon sagte – sind rapper wie 50cent, der sich in seinen lieder damit brüstet, sich durchs leben gegangstert zu haben.

    schwarze in amerika und england komme aus ihren ghettos nicht heraus, nicht weil sie diskriminiert werden, sondern weil sie einen komplex der anti-intellektualität haben, zusammen mit einem komplex der opferrolle. dies mag mit der vergangenheit der schwarzen als sklaven zu tun haben, dass sie einfach denken, sie seien dümmer. andererseits gibt es forschungen, die belegen, dass schwarze tatsächlich durchschnittlich dümmer oder weniger intelligent als weisse sind. dazu hier:
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,512243,00.html

    dass schwarze tatsächlich weniger intelligent als weisse sein könnten, sieht man an afrika, dem ewigen fass ohne boden: kriege, kriminalität, korruption, misswirtschaft. man hilft, man unterstützt, aber sie schaffen es nicht.

    Auch bei mir verstärkt sich der eindruck, dass schwarze tatsächlich weniger intelligent sind, ob in afrika, den staaten oder england.

    Ihre mindere oder vermeintlich mindere intelligenz versuchen sie dann mit gewalt zu kompensieren, daher die hohen gewaltraten schwarzer in england und amerika.

    Und wenn sie dann anfangen über ihr gewaltätiges leben in form von rapp zu singen, die medien wie mtv und viva dies verherrlichen, übernehmen wir bzw. unsere kids ebenfalls dieses gesinnung zu leben.

    Mit anderen worten: die westlichen medien
    verherrlichen asozialtität, anarchie und kriminalität.

    Kein wunder, dass unsere kids genauso werden wollen!

    Der ganze westen, alles verkommt, weil aufgrund krankhafter toleranzvorstellungen das schlechte, das schwache, das niedere gefördert wird, während das gute, das starke, das edle verkümmert!

  14. hmm.. nur spielt in den meisten teilen UK’s die hautfarbe keine rolle um so nicht diskriminierend zu wirken. natürlich zählt das net für die jugend aber eins kommt in england dazu was wir hier noch nicht so stark haben: gang gewalt.

    in england gibt es gangs die keiner religion mehr folgen, sondern nur noch fürs geld leben, sex und drogen. da hat religion kein platz, und wenn jemand da mitn ipod steht hat er halts messer im bauch. so isses nunmal.

    United by hate, divided by truth..

  15. Veritas, kleiner rassist wa?
    wollen se nich vielleicht mitkommen, ich fahr über weihnachten nach bradford. da gibs auch gewalt, nur nicht ausgehend aus der schwarzhäutigen bevölkerung.

    dann können wir beide nen abstecher machen gen manchester und uns freshen realen ganxtah rap anhören, nur ein problem, in UK gibt es sehr wenig gangster rap. meiste is schon ziemlich deep..

  16. @ #16 veritas

    Ich sehe sehr massive Unterschiede zwischen ‚Niggas'(USA) und eingewanderten muslimischen Schwarzen(UK).

    Schau Dir mal Afrika an, da ist fast jedes Land muslimisch (zumindest in den nördlichen 2/3).

    Da ist nichts mit Baumwoll-Blues und so, die sind genauso bekloppt wie die Moslems aus dem Nahen- und Mittleren Osten oder auch aus Südostasien.

  17. #16 Veritas

    Vorsicht, sonst kommen gleich ein paar politisch korrekte Politisch Inkorrekte und sind böse mit dir. Nur beim Thema Islamisierung unterwirft man sich nicht(immerhin!), ansonsten gelten die Regeln der Meinungspolizei. Zum Beispiel darf man anscheinend sagen, man will ein christliches Europa, aber weißes Europa geht nicht. Einwanderung aus Türkei darf man kritisieren. Einwanderung aus Afrika… hmmm, eigentlich auch. Aber weißes Europa… geht irgendwie nicht. Hmmm, komisch, hängt das nicht irgendwie zusammen? Naja, ist nicht ganz einfach. Aber auf jeden Fall aufpassen! 😉

  18. @ #20 Schweinsohr

    Solange nicht ausdrücklich erwähnt wird, dass die Täter Deutsche waren, gehe ich immer davon aus, dass es eben keine Deutschen waren und auch keine Iren, Dänen, Franzosen usw. .

    Auch wenn es in Chemnitz geschah.

  19. aber über eine schwangere Gebärmaschine aus Irak regt man sich mächtig auf. Und da werden alle Täter genannt: deutsche Rechtsradikale aus Brandenburg.

    Ich gehe einfach davon aus: Täter ungenant = Moslem.

  20. #23 FreieWelt
    Ja, find ich auch voll bitter, dass diese total politisch Korrekten, mal so garnich auf so richtig deftigen Rassismus klarkommen…

  21. Diese Aussage, daß Schwarze minder intelligent seien basiert meiner Meinung nach auf Statistiken – und das ist ein riesiger Fehlerfaktor!!

    Niemand kennt die Grundlagen für solche Erhebungen – Statistiken funktionieren doch so:

    Stelle nur die Fragen, die dein gewünsches Ergebnis stützen. Bsp:

    Rechtschreibfähigkeiten bei Analphabeten zu testen ergibt wohl welches Ergebnis????
    Und wie viele Analphabeten gibts in Afrika zufälligerweise??
    Und schon haben wir eine „wissenschaftliche“ Aussage: Afrikaner sind dümmer!

    Wer selber denkt weiß, daß solche pauschalen Aussagen und Statistiken IMMER Müll sind;

  22. #29 Denker

    Und schon haben wir eine “wissenschaftliche” Aussage: Afrikaner sind dümmer!

    Wer selber denkt weiß, daß solche pauschalen Aussagen und Statistiken IMMER Müll sind;

    Wenn man wie ich einige Zeit in diesen „exotischen“ Ländern gelebt hat, bekommt ein ein sehr differenziertes Bild – ganz ohne Statistik.

    Dummerweise werden einige der Leute, die diese Länder nicht nur von Kulturfilmen auf Arte kennen, sondern im „real life“ zu fanatischen Anhängern der Theorie, dass die Kolonialzeit für einige dieser Länder die beste Zeit ihrer Geschichte war.

    Nachdem wir alle schrecklich politisch korrekt sind, verurteilen wir alle bösen Vorkommnisse. Entschuldigen uns für die Sklaverei, die leider fest in moslemisch/arabischer Hand war, und schämen uns schrecklich für die vielen unglücklichen schwarzen Sklaven und ignorieren politisch korrekt die riesige Anzahl der weissen Sklaven. Und ausserdem wollen wir überhaupt nicht wissen, was die Zulus gemacht haben, als die Weissen noch nicht so präsent waren. Wie hiess der grosse schwarze Massenmörder Shiki, Schoko, Shaka?

    Ich stell mich schon mal vorsorglich in die Ecke und schäme mich….

  23. #29 Denker (04. Dez 2007 18:53)
    Diese Aussage, daß Schwarze minder intelligent seien basiert meiner Meinung nach auf Statistiken – und das ist ein riesiger Fehlerfaktor!!

    Niemand kennt die Grundlagen für solche Erhebungen –

    Doch, doch, kennt man schon. Da ist ein gründlicher Anteil Kultur drin. Das ist ok, solange man die gleiche Gruppe misst, aber kulturübergreifend ist’s nicht mehr so genau.

    Darum glaube ich nicht an die behaupteten grundsätzlichen Unterschiede 8dass dann eine verschiedene Einstellung, die zu verschiedener Erziehung führt, halt das Ergebnis auch schlecht beeinflusst, das kann ich nachvollziehen)

  24. @ #29 Denker

    Nach eigenen Aussagen, sind Moslems doch eine Rasse oder warum finden Moslems es sonst rassistisch, wenn wir es irgendwie Scheiße finden, wenn die andauernd Alles wollen?

    Man kann aus einem Neger einen Einstein machen, aber man hätte auch aus einem Einstein einen Buschmenschen machen können.

    Nichtsdestotrotz gibt es aber auch schon gewisse Unterschiede im intellektuellen Spektrum/Potential; also nicht alle Menschen können, trotz sehr guter Ausbildung, mit einigen anderen Menschen mithalten (Rasse egal).

  25. die 8 oben wäre ein ( geworden, wenn ich tippen könnte:

    Darum glaube ich nicht an die behaupteten grundsätzlichen Unterschiede (dass dann eine verschiedene Einstellung, die zu verschiedener Erziehung führt, halt das Ergebnis auch schlecht beeinflusst, das kann ich nachvollziehen)

  26. @20 khalsa

    warum rassist?

    weil ich einem nobelpreisträger glaube, der sein spezialgebiet mit dieser sache hat?

    weil ich sehe, das afrika ein fass ohne boden ist?

    weil ich sehe, dass südafrika nach der machtübernahme der schwarzen krimineller und wirtschaftlich schwächer geworden ist?

    weil ich sehe, dass gerade die schwarzen in den staaten kriminell sind und nicht akademisch werden?

    etc, etc, etc

    Ich will nicht behaupten, dass NUR die schwarzen in england gewalttätig sind, nein, bestimmt nicht, aber die zunahme der jugendgewalt in england entstand proportional mit der verherrlichung von 50cent und co in den medien (hab 7jahre in london gelebt, weiss wovon ich rede)!

    Und es mag in england auch rap geben, der „deep“ ist, aber es ist gerade der schwarze gangster-rap, der mittlerweile auch die weißen kids mit gewalt infiziert hat.

    Darum die ausufernder jugendgewalt in england!

    @21 mistkerl

    Hab england vor 3 jahren verlassen, weiß nicht wieviel muslime oder muslimische schwarze es dort gibt, die mittlerweile für gewalt verantwortlich sein mögen, aber damals waren es in erster linie schwarze aus der karibik oder afrika, die den gangster-rap eingeführt haben.

    Eher besonders frankreich hat mit den migrantenkindern aus nordafrika zu kämpfen…und die rappen auch…

    Es ist im prinzip folgendermaßen:
    Weil die medien gangster-rapper wie 50cent, bushido und anderem dreck verherrlichen (dicke autos, dicken ketten, geile klamotten, viele weiber, schwere waffen, pitbull-köter etc), werden sie von den jugendlichen als – wenngleich auch unbewusst – vorbilder genommen.

    Hinzu kommt bei uns noch, dass sich muslime aufgrund ihrer religion nicht integrieren können und wollen, darum stattdessen rappen, gewaltätig werden und da sie mit dem islam sowieso eine dolch-bzw.messerkultur mitgebracht haben!

  27. @25 freie welt

    ich HABE NICHT GESAGT, dass ich ein weisses europa will, ich sage lediglich, dass man aus bestimmten gründen verstehen lernen kann oder vielleich auch sollte, warum bestimmte gruppen bzw völker bzw rassen sich so oder so verhalten…

    ach so, was den intelligenzgrad einiger unserer migratenkinder und der daraus folgenden unfähigkeit sich schulisch oder beruflich zu integriern anbetrifft:

    ich kann mir nicht vorstellen, dass traditionell bedingte inzestuöse zeugungen zwischen cousin und cousine vollkommen gesunde kinder hervorbringen…

  28. Nicht übertreiben, sachlich bleiben!
    Die Welt wird gewalttätiger und das liegt nicht ausschließlich an den Moslems. Auch wenn´s pervers klingt:
    Die Menschen sehnen sich geradezu nach einem Krieg, der Mensch ist auch ein Raubtier! Ein neuer Weltkrieg mit Millionen von Toten, danach wären alle wieder lammfromm wie in den 50ern!!!

    Und die „britischen“ Moslems, sprich v.a. Pakis und Bangladeshis, sind nicht die offen gewalttätigen wie „unsere“ Türken, sondern eher „Schläfer“, und Jihad-Kämpfer; was im Endeffekt natürlich noch unangenehmer ist.

  29. Die Engländer sind in Europa DIE Vorreiter des „politisch korrekten“.

    Die Engländer haben die muslimische Einwanderung jahrelang bewusst gefördert.

    Die Engländer waren die ersten, welche christliche Feste zum Verschwinden brachten.

    Die Engländer waren auch die ersten (neben Irland), welche die Zentren der sozialen Kommunikation der arbeitenden Klasse, die Pubs, mit rigorosen Rauchverboten kaputt machten.
    Die Engländer finden sich auch berufen, jede Nation in Europa ans Bein zu pinkeln, wenn sie nicht den Ultra orthodoxen politisch korrekten Weg geht.

    Die Engländer, resp. UK, wird noch vor Deutschland eine muslimische Mehrheit haben: also in rund 25 Jahren.

    England ist definitiv auf dem absteigenden Ast. Dieses Land interessiert mich schlicht nicht mehr!

  30. #36 Veritas (04. Dez 2007 19:37)

    Die Unterschiede lassen sich einfacher mit Einstellung als mit durchschnittlich angeborener Intelligenz erklären.

    Auch wenn sich ein Nobelpreisträger darüber auslässt.

    (Al Gore und Yassir Arafat haben auch den Nobelpreis bekommen, auch auf ihrem Spezialgebiet)

  31. Und wenn schwarze nicht unbedingt dümmer sind als weisse, so haben nicht wenige sicherlich einen komplex der anti-intelligenz, wie folgender test beweist (aus spiegel-dossier „ich fühle als bin ich“)

    „Bei einem Wissenstest, der an der High school mit afroamerikanischen Schülern vorgenommen wurde, haben die Forscher in einem Fragebogen zuvor Auskunft über die eigenen Person erbeten. Ein Teil der Schüler wurde dabei nach der rassistischen Herkunft befragt. Bei der anderen Hälfte fehlte diese Frage. Der Effekt war schokierend: jene Gruppe, die nach der Rasse gefragt wurde, erzielte im Wissenstest die eindeutig schlechteren Resultate. Mit einer einzigen Frage hatten die Forscher das Vorurteil vom schlechten, minderintelligenten Schwarzen aktiviert, das im Unterbewusstsein der Schüler gelauert hatte – und das, obwohl sie alle bei der Befragung angaben, an dieses Klischee nicht zu glauben.“

  32. @30 prosemit

    wahr, wie wahr…

    @34 martin

    ihr könnt euch glücklich schätzen, dass ihr vor 60 jahren keinen vollidiot hattet, der die ganze welt angreifen wollte, und jetzt ohne gewissensbisse das richtige tun zu können, nämlich die svp zu wählen.

    @39 free speech

    das mag wohl auch der fall sein. aber wie ích auch schon sagte: einstellung setze ich gleich mit gesinnung, und jene (die schwarzen und mittlerweile auch die weissen dort, die musels und schwarzen in frankreich, die musels hier) haben eben eine gesinnung, einen komplex der anti-intellektualität, der anarchische, katastrophale folgen für staat und gesellschaft hat.

    und genau diese gesinnung entstand nun einmal in erster instanz durch rappende schwarze in amerika!

  33. und was nochmal die gewaltigen muselkinder hierzulande anbetrifft, folgendes:

    die bedingungen für eine gesunde erziehung eines moslemkindes in einigen moslemischen familien muss ich ich mir als äusserst schlecht vorstellen:

    eine frau, die von ihrem ehemann nach belieben vergewaltigt und geschlagen wird, kann nicht glücklich sein. eine frau, die nicht glücklich ist, kann sich selbst nicht lieben. eine frau, die sich nicht liebt, kann ihrem kind keine liebe geben. ein kind, das keine liebe bekommt, kann sich selbst nicht lieben. ein kind, das sich selbst nicht liebt, kann nicht glücklich sein. ein kind, dass nicht glücklich ist, wird psychologisch labil werden…

    Und fertig ist das gewaltätige muselkind!

    Fazit: der Islam birgt viele, viele Übel!

    Konsequenz: der Islam muss weg!

  34. Zur normalerweise in den Medien verschwiegenen Täterschaft folgende Zahlen aus München ( Jahr 2006 ): Gewaltkriminalität 4452 Delikte; 2323 Gewalttäter ( 48,6 % ) Nichtdeutsche; hier nicht eingeschlossen jene mit inzwischen deutschem Pass.
    Alles klar jetzt ?

  35. @ Denker #29:

    Ähm…hast du schonmal einen Intelligenz-Test gemacht?
    Das ist kein simpler „schreib mal was und ich sag dir wie dumm du bist – Test“

    Ich habe selbst einen an der Humboldt-Universität Berlin mitgemacht, als sie eine Studie zu kognitiven Denkweisen (also Auffassungsgabe) machten.
    Es sind dabei immer die selben Test-Arten.

    1)Es geht um Muster und man soll erkennen:
    a)welches nicht dazu gehört oder
    b)welches darauf folgen könnte.

    2)Man hat zwei Seiten. Auf der linken Seite befindet sich ein Muster (Zeichnung oder Ähnliches). Auf der rechten Seite befindet sich das gleiche Muster, nur dass es spiegelverkehrt oder gedreht wurde.
    (Es kommt auch vor, dass sie gar nicht zusammenpassen)
    Man soll dann herausfinden, ob es:
    a)spiegelverkehrt (wenn ja um welche Achse)
    b)gedreht (in welche Richtung)
    c)zwei verschiedene Muster sind

    3) Und zuletzt kommt die schwierigste und ausschlaggebende Aufgabe. Sie ist praktisch eine Erweiterung der zweiten Aufgabe.
    Man hat auf der linken Seite zwei Muster und soll zuerst erkennen, inwiefern sie sich ähneln (also wieder wie in (2)).
    Auf der rechten Seite gibt es auch zwei Muster, die ebenfalls gleich sind (natürlich nicht gleich den Mustern auf der linken Seite), sich jedoch, genauso wie auf der linken Seite, durch eine bestimmte Tatsache unterscheiden.
    Man soll dann herausfinden ob der Unterschied des linken Bildes auf der linken Seite zu dem rechten Bild der gleichen Seite genauso ist wie vom linken Bild der rechten Seite zum rechten Bild der r. Seite.

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Diese Intelligenz-Tests (die richtigen zumindest) basieren nicht auf erlernbaren Fähigkeiten, also auch nicht (wie oft falsch dargestellt) auf Allgemeinwissen oder Lese- oder Rechtschreibkünsten.

    PS: entschuldigt die ausführliche Darstellung, aber ich wollte nicht den Eindruck vermitteln, ich hätte mir das ausgedacht…

  36. @43 gnef

    48% anteil nichtdeutscher an gewaltkriminalität?

    guck mal nach berlin, da sind es zeitweise über 70%…

  37. @ Veritas
    die zahlen kann man nicht wirklich vergleichen, glaub ich, da die Zahlen von Migration nicht gleich sind…

    mit Berlin hast du zwar recht (ich lebe selbst hier-ich kann nur sagen: JA!), aber ich wäre mir mit münchen nicht sicher, dadss ein gleiches verhältnis zu migranten besteht…

    aber das ist eher vermutung als wissen

  38. Aren’t IQ tests only good for predicting academic performance?

    A. Then why have the U.S. armed forces invested heavily in IQ testing all potential recruits since WWII? Because the military has found, over and over again, that IQ correlates with performance in a huge array of military duties. Over a time, a unit with an average IQ of 110 is going to repair jet engines faster and accidentally shoot themselves in the foot less often than a unit with an average IQ of 90.

    also das is ja mal absolut geil

    (wenn ich das mal so jugendlich sagen darf)

  39. man achte auf den letzten satz

    die leute mit niedrigerem IQ haben sich öfters in den Fuß geschossen

    😀

  40. #44 Timmler
    (Noch so ein Schlauschwätzer, scheint es)

    Wenn ein Ziegenf&%$/!-Nachkömmling mit seinem Messerchen vor Dir steht, kannst Du Dir Deinen Intelligenztest dahin stecken, wohin nie die Sonne scheint. Euer Gesabbel um des Kaisers Bart ist grauenerregend, soll doch nur davon ablenken, daß ihr Feiglinge seid und die Mo´s die Spielregeln bestimmen laßt.
    Die Gewalt der Mohammedaner in Europa hat einen einzigen Grund: sie stoßen NIE auf Widerstand. Wenn bei jedem Übergriff ein paar von ihnen ins Gras beißen würden, wäre Mohammedaner-Gewalt bald kein Thema mehr.
    Niemand, absolut niemand wird euch Jammerlappen helfen, wenn ihr es nicht selbst tut. Die Politiker, die ihr anfleht haben eine andere Agenda. Die wissen was sie tun: Eurabien in die Tat umsetzen.

  41. #47 best
    Das ist fast schon lustig. Ein Haufen Rassisten holt sich seine Meinung durch andere Rassisten…

    Mal zum Nachdenken, Zitat VDARE:

    Q. Why is all this important? Shouldn’t we just think of people as individuals?

    A. That sounds good to me, but we don’t. We’re social and political animals, and many of our government policies are based on group membership: not just explicit affirmative action programs, but most anti-discrimination cases as well are based not on evidence of actual discrimination but on „disparate impact,“ a legal theory that’s built on the big assumption that different groups are identical in IQ and other traits.

    Fazit VDARE: Dem Individuum gerecht werden klingt gut, weil das hier und da schon nicht passiert machen wir einfach das ganz große Fass auf…

    #35 Veritas
    Der Typ redet nicht von seinem Fachgebiet. Wenn zwei Typen etwas über Intelligenz behaupten (wie in deinem Spiegel-Artikel) und der eine ist Biochemiker, der andere ist Neurobiologe. Dann glaub ich dem Neurobiologen („altmodisch und ohne wissenschaftliche Gültigkeit“). Dein feiner Nobelpreisträger hat sich auch mal dafür ausgesprochen, homosexuelle Kinder durch Gentests im Mutterleib zu indentifizieren um sie dann abzutreiben…

  42. Tragischer Vorfall. Es wird sich herausfinden lassen, wer die Täter waren. Egal, ob Museltiere oder einheimische Briten (gibt’s ohnehin kaum noch…), Schuld ist die krankhafte Toleranz, das bewußte Ertragen und Erdulden von Zuständen, die den ureigensten Lebensinteressen zuwiderlaufen.
    Die Briten haben es darin zur Meisterschaft gebracht. Auch dort fehlte es nicht an Warnern, aber man wählte lieber diejenigen, die den eigenen Untergang noch forcierten.
    Mittlerweile hält sich mein Bedauern mit den indirekt Betroffenen dieser Zustände sehr in Grenzen. Ich empfinde es nur mehr für unschuldige Opfer dieses Wahnsinns.
    Wer nicht nachweisen kann, daß er immer schon gegen diese Zustände angekämpft hat, der wollte es ja so, und bekommt, was er verdient.
    (So wie in Wien sich die Leute über die Museltiere und deren Eigenarten im Gemeindebau aufregen, aber selbst seit Jahrzehnten Sozen oder Grüne wählen.)
    NULLTOLERANZ ist das Gebot der Stunde.
    Wer nicht nach den Regeln eines geordneten Zusammenlebens leben will, soll raus. Und zwar mit Recht und sofort.
    Wer prügelt, muß tüchtig Prügel bekommen, wer Straftaten setzt, dem soll bei 10 Stunden Arbeit täglich im Knast die Schwarte krachen!

    Mag sein, daß diese Ansichten ganz böööse und rechts sind. Aber mir ist das mittlerweile egal, denn ich habe ein Recht darauf, in meinem Land mit meiner Familie in Ruhe und Frieden zu leben und die Frücte meiner ehrlichen Arbeit zu genießen!

    Ich ertappe mich oft dabei, wenn ich mir überlege, wie lange dieser Spuk von Verbrechen und Anmaßung fremder Horden unter einer „rechten“ Regierung wohl andauern würde.
    Eine Woche oder doch zwei?
    Wetten werden angenommen.
    Für den Tag des jüngsten Gerichts…

  43. es stimmt schon messer und gewalt ist ein schwarzes problem hier in england.
    bradford wurde erwaehnt hier ist eine ich moechte sagen muslimische stadt gab vor einigen jahren gewaltaetige auseinandersetzungen zwischen muslimen und weissen.
    entschuldigt wenn ich die grosschreibung nicht anwende schreib hier meist in dunkelheit und bin nicht so fit mit der tastatur.
    ansonsten kann ich nur zu england sagen es regt sich widerstand hier auch wenn ihr nicht so viel darueber hoert.

  44. @50 bavarian

    jep, so isses. Ob in der tierwelt, pflanzenwelt oder sonst wo in der natur (und eben auch beim menschen):

    Wo kein widerstand ist, wird sich ausgebreitet!

    Es wird mal langsam zeit, dass das die leute kapieren…

  45. #45 Veritas (04. Dez 2007 20:41)

    Bei welchem Bevölkerungsanteil beträgt die Kriminalität 48 % ?

  46. @52 prinz eugen

    nee, kumepl, hast genauso recht wie bavarian hier:

    die verstehen nur eine sprache! Über alles andere lachen die…und je mehr wir nachgeben und uns nicht wehren, desto mehr verachten sie uns, desto dreister, frecher und gewältiger werden sie…

    Nur müssen wir noch mehr unsere landsleute über das unrecht im land aufklären…dazu dient PI.

    Also, ihr wisst was ihr zu tun habt!

    Übrigens: unser aller liebling, claudia fatima roth, kommt heute bei „kerner“…

    fernbedienung griff bereit halten, um schnell umschalten zu können, so dass mögliche wutwallungen rechtzeitig wieder abgeschwächt werden können…

  47. @56 karl martell

    48% anteil nichtdeutscher an gewaltkriminalität in münchen. meinte aber nicht ich, sondern @43 gnef.

  48. @44 Timmler

    (*grins*) Danke für die Info …

    ich hab sehr wohl schon einige IQ-Tests mitgemacht;
    ich hab auch sehr wohl schon die Anfänge und Entwicklung der IQ-Tests studiert
    ich bin sehr wohl im Bilde, was die Wissenschaft mit diesen IQ-Tests versuchen und erreichen will; und
    IQ war unter Anderem ein Hauptaspekt meiner universitären Abschlußprüfungen;

    Fazit: IQ-Tests sind fürn Arsch (Sorry)

  49. Hallo zusammen,

    zum Thema „sich wehren“ (Nr. 52). Schaut mal nach Mügeln, ein Täter bekam 8 Monate ohne Bewehrung für das Einschlagen einer Scheibe u. angebliche volksverhetzende Äußerungen.

    Quelle: Junge Freiheit

  50. bavarian #50

    aus welchem loch bist du denn gekrochen???
    lies dir in zukunft doch bitte erstmal die vorherigen kommentare durch…das mit den tests war absolut offtopic und hatte nix mit islam zu tun…

    ansonsten bin ich deiner meinung

    (ich geh auch nicht ohne messer aus dem haus, auch wenn ich es bis jetzt noch nicht benutzen musste)

  51. “Ich bezeuge: Es gibt keinen Gott außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist.”

  52. Fazit: der Islam birgt viele, viele Übel!

    Konsequenz: der Islam muss weg!

    …Veritas bist du durch?

    In wie vielen Islamischen Haushalten wird die Frau regelmäßig vergewaltigt etc.?
    2?8? vielleicht ja 1000….und wieviele leben in Deutschland?

    Ich nenn dir mal ein Vergleich, um dir deinen Fatalen Denkfehler zu erläutern:

    Dennis ein 2×2 m junger Deutscher Mann verprügelt einen 12-jährigen aus Niger ins Koma(nicht nur hyphotetisch)…Ursache dafür:Vater beim Mittagstisch hält seine Nigga Philosophie…wirkt sich auf das Kind aus..Kind wird psychologisch labil

    Und fertig ist das gewaltätige Deutschkind!

    Fazit: die Deutschen bringen viele, viele Übel!

    Konsequenz: Die Deutschen muüssen weg!

    Verstehst du jetz was ich sagen will?

  53. #64
    Aber sicher,
    und wenn ein Kind schon im zarten Alter die grüne Schreckenslektüre eingebläut bekommt,mutiert es säter garantiert zu einem vorbildlichen Menschen.

  54. #28 Jacob Chroyph (04. Dez 2007 18:53)

    #23 FreieWelt
    Ja, find ich auch voll bitter, dass diese total politisch Korrekten, mal so garnich auf so richtig deftigen Rassismus klarkommen…

    Welcher Rassismus? Wenn man kein afrikanisches Europa will ist das Rassismus, so wie es Islamophobie ist, wenn man kein islamisches Europa will? Brav gelernt! Aber jetzt erklär mal, warum. Hast du auch diesen Wahn, daß die Islamgegner die Moslems (oder im anderen Fall die Schwarze) umbringen wollen?

  55. #64 Shiloah

    „Ich nenn dir mal ein Vergleich, um dir deinen Fatalen Denkfehler zu erläutern…“

    „fatalen“ wird klein geschrieben, du Pannemann. Damit ist deine geistige Fatalität schon im Keim entlarvt…

    Immer wieder stelle ich fest: je linker, desto ungebilderter, desto dämlicher, desto dümmer, desto mehr Pannemann…

Comments are closed.