Frauenapartheid und Saudi Arabien sind schon fast synonym: Im „Land der zwei heiligen Moscheen“ dürfen Frauen nicht Auto fahren und nur in Begleitung eines männlichen Familienangehörigen und verschleiert aus dem Harem Haus, sie werden zwangsverheiratet und zwangsgeschieden. Die Tötung von aufmüpfigen Töchtern und Schwestern ist so was wie „Familienehrensache“. Nun berichtet Arab News, dass 96% der Selbstmordversuche im saudiarabischen Frauenparadies ausgerechnet von Frauen begangen werden. Überrascht?

(Spürnase: Daniel Katz, Middle-East-Info.org)

image_pdfimage_print

 

26 KOMMENTARE

  1. Da Frauen wohl am meisten unter islamischen Regimen leiden, ist der Bericht zwar erschütternd, aber nicht überraschend.

    Die als Suizid deklarierten Ehrenmorde dürften die tatsächliche Quote nicht wirklich verwässern.

  2. #5 Fistor
    Frau Bhutto ist tot, was gibt es da noch zu sagen. So tot wie J.F.Kennedy oder wie Anwar el Sadat.

  3. #7 Molot

    frage ist nur, was daraus wird. auf jedenfall interessanter, als irgendwelche wettbewerbe für türkische wörter oder so´n mist.

  4. Richtig, Frau Bhutto ist tot. Abgesehen davon war der Islam in Pakistan auch vorher schon vorbildlich koranisch.

    Die Frau wurde nur wegen ihres Frauseins hochgejubelt. Wegen nichts anderem.

    Aber heutzutage gilt ja schon eine Frau in einer Regierungsposition als Demokratiebeweis.

  5. Den bombenlegenden Musels stehen im Paradies Jungfrauen zu. Daher ist es islamkonform, wenn die Frauen möglichst als Jungfrauen Selbstmord begehen, um im Paradies das Eigentum der Terroristen zu werden.

    Für die Freiheit!

  6. Hallo Leute,

    ich habe eine Bitte bzw eine Idee:

    Nach dem brutalen Überfall auf den Renter in München, schreibt alle an Herrn Plasberg von der ARD-Sendung „Hart aber fair“ und schlagt das Thema „Rassismus gegen Deutsche“ (oder sinngemäßem) für die nächste Sendung vor. Ich glaube zwar, dass dieses Thema oder die Migrantengewalt demnächst dort sowieso behandelt wird, aber je mehr sich von uns dort melden, desto besser die Chancen.

    Hier die Emailadresse:
    hart-aber-fair@wdr.de

  7. Wo Menschen dazu verurteilt werden, sich untätig ihrem Schicksal zu ergeben und andere über sich entscheiden lassen müssen, da steigt die Selbstmordrate automatisch. Das schlimmste für die Frauen dort ist, dass sie im Wohlstand leben. Sie fühlen sich so überflüßig, dass allein schon deswegen sie verzweifeln müssen. Ihre einzige Aufgabe dort ist zu gebären.

  8. Die Jungfrauen im islamischen Paradies sind keine gestorbenen menschlichen Frauen sondern so eine Art Inventar.

    Da Frauen wohl am meisten unter islamischen Regimen leiden

    Das wird vom Feminat behauptet, ich halte es aber nicht für bewiesen. Unstrittig ist, dass islamische Regimes Frauen verschiedene Rechte vorenthalten und sexuell (de facto) mehr einschränken als Männer.

    Wer mehr leidet, hat aber damit nur wenig Zusammenhang. Eine Frau leidet nicht unbedingt, wenn sie nicht vor- und außerehelich rumhuren darf, ehrlichgesagt vermute ich sogar stark, dass den meisten Frauen dieses „Recht“ weit mehr am Arsch vorbei geht als Männern.

    In westlichen Gesellschaften ist die Selbstmordrate (nicht die versuchte) von Männern deutlich höher als die von Frauen. Wie es mit der Rate der Selbstmordversuche aussieht, weiß ich allerdings nicht.

  9. Habe gerade den Artikel auf Arabnews gelesen. Ich muss sagen, ich bin verwirrt – der Artikel fußt auf … Selbstkritik??? Was ist denn da falschgelaufen? An dem Problem müssten doch eigentlich die Juden oder wenigstens die Kreuzzügler schuld sein…?

  10. Ja, erst wenn sich in Saudi-Arabien rund dreimal so viele Männer umbringen (vielleicht tun sie das ja auch, der Artikel befasst sich nur mit misslungenen Selbstmordversuchen) wie Frauen, dann haben wir die wahrhaftige Gleichberechtigung erreicht. So muss das sein. So gehört sich das für eine lebenswerte Gesellschaft, in der niemand wie Vieh behandelt wird.

    Die Lebenserwartung einer saudischen Frau beträgt 77,4 Jahre, die eines saudischen Mannes beträgt 72,15 Jahre. Wo die Lebenserwartung saudschen „Viehs“ liegt, ist mir nicht bekannt, ich schätze aber, sie liegt darunter.

    Ihr brav indoktrinierten europäischen und amerikanischen Feminat-Männer verlasst übrigens im Schnitt diese Erde – genauso wie die Saudi-Männer – rund 5 Jahre früher als Frauen aus derselben Gesellschaft… Ihr und die Saudis werdet das wohl irgendwie verdient haben…. zumindest in Eurer Selbstwahrnehmung.

    Die Historiker der Zukunft werden vermutlich Probleme damit haben, zu ergründen, warum Ihr Euch wegen ein paar dummsabbelnden selbstmitleidigen Femi-Weibern selber zu jämmerlichen Bettvorlegern gemacht habt – und damit unsere Zivilisation dem Untergang geweiht habt.

  11. Ob jemand durch einen „Ehren“mord sein Leben beendet oder durch ultrapsychopathische sadistische Lebensumstände in den Suizid getrieben wird kommt aufs gleiche raus.

    Die Historiker der Zukunft werden vermutlich Probleme damit haben, zu ergründen, warum Ihr Euch wegen ein paar dummsabbelnden selbstmitleidigen Femi-Weibern selber zu jämmerlichen Bettvorlegern gemacht habt – und damit unsere Zivilisation dem Untergang geweiht habt.

    Sehr richtig, ein Mann der sich gegen den Sexismus, die Gewalt und die Übergriffe von Kulturbereicherern oder drogensüchtigen Linksasseln nicht nur gutmenschelnd feige dahernuschelnd hintenrum äußert sondern mit Zivilcourage die leider in manchen Fällen zur Gewaltausübung FÜHREN MUSS wehrt, wird schnell mit den üblichen Verdächtigungen gebrandmarkt. Da kommt einem das kotzen und man kann nur hoffen daß den ganzen linken Hippies mal ein paar „schöne“ Erlebnisse mit Balkan-Machos zugegen werden.

    Guter Artikel über das alltägliche Gebaren mittelalterlicher Müll-Kreaturen <a href=“http://www.dasmagazin.ch/index.php/Bis_dass_der_Zwang_euch_bindet“Bis dass der Zwang euch bindet

  12. #24

    Bitte nicht Frau Roth erwähnen.
    Sonst bekomme ich einen Schimpfreflex und werde hier gleich wegzensiert.

    Ich sage nur, solche „Damen“ hat man früher auf dem Marktplatz am Pranger ausgestellt. Rückwirkend betrachtet, war das wohl nicht ganz verkehrt.

Comments are closed.