Wohin der Einmarsch der Friedensreligion dieses Land schon getrieben hat, kann man am Beispiel dieser Wellness-Klinik in Genk erahnen. Es wäre, erfahren wir dort, „für einen Gynäkologen im Bereitschaftsdienst nicht ungewöhnlich, von einer errötenden jungen Frau, die von einer Horde männlicher Verwandter umgeben ist, konsultiert zu werden, dabei ihre Untersuchung fordernd.“

Sie blutet nicht beim Geschlechtsverkehr in ihrer Hochzeitsnacht, und die Männer wollen wissen, warum nicht.

Nun, bisher waren solche Vorfälle mehr als ungewöhnlich, aber in Zeiten der kulturellen Bereicherung hat man die totale Entwürdigung der Frau wohl bereits als Normalzustand anzusehen. Der Arzt soll in diesem Fall offenbar unter Umgehung des Arztgeheimnisses den „Herren“ die anatomische Beschaffenheit der Scheide dieser Frau so erklären, dass sie die arme Braut nicht zwangsläufig aus Gründen der Ehre töten müssen.

Eine einfache Bestätigung kann in diesen Fällen die Ehre der jungen Frau retten. Die Braut hatte wahrscheinlich ein elastisches Hymen, sowieso sehr oft bei Frauen anzutreffen, so dass sie in diesem Fall nicht blutet.

Um unangenehme Situationen in der Hochzeitsnacht zu vermeiden, empfiehlt sich die Klinik zur Reparatur des Jungfernhäutchens. Der Schnäppchenpreis für die einfache Wiederherstellung des Jungfernhäutchens liegt bei 1.800,-Euro.

Die gesellschaftliche Funktion des Jungfernhäutchens bestand und besteht immer noch in vielen Kulturen in der mystischen, symbolhaltigen Bedeutung der Jungfräulichkeit.

So redet sich die Klinik ihre Gewinne schön, die sie mit der Angst der Frauen erwirtschaftet, Opfer eines „Ehrenmordes“ zu werden. Als „mystisches Symbol“ will man uns den Jungfrauenkult verkaufen. Bei muslimischen Frauen geht es aber nicht um Symbole, sondern ums nackte Überleben.

(Spürnase: Miss X)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

61 KOMMENTARE

  1. Man müsste die Politiker direkt auf diese Fälle ansprechen, und einfach mal fragen, warum niemand fähig ist, dagegen vorzugehen.

  2. Hey Leute wir sollten mal zusehen das bei http://www.studivz.net die Politically Incorrect Gruppe waechst!!!

    Dort kann man Themen und Diskussionen starten, gleichgesinnte Gruppen finden usw. es gibt dort ein paar Millionen Mitglieder, das heisst wir koennen dort auch noch Ueberzeugungsarbeit leisten und vernetzen! Also Presenz bei Deutschland’s groessten Netztwerk zeigen!
    http://www.studivz.net

  3. Ich kann daran nichts Herabwürdigendes finden. Wenn ich eine Vollkonserve kaufe, dann achte ich auch darauf, dass der Deckel „Click“ macht.

    Was anderes ist eine Frau im Islam als eine zu kaufende Konserve, die erst der neue Besitzer öffnen darf?

    Man kann natürlich über die Rolle der Frau im Islam generell diskutieren… 😉 Geht aber leider nicht, da on dem Fall schon Allah Himself seinem Pädophilen Propheten das Wichtigste gesagt hat. Frau darf beackert werden, muss gehorchen und man muss mit dem Schlagen aufhören, wenn sie wieder gehorsam ist. Denn wahrlich, Allah ist barmherzig.

  4. Ist bißchen teuer. Normal macht ein Arzt das schwarz für 500 €.

    Das mit dem Blut ist aber doch Quatsch. Ich habe mehrere Mädchen entjungfert und es hat nur ein einziges Mal ein bißchen geblutet.
    Heute ist das Hymen meist schon vor dem ersten Verkehr eingerissen, weil Mädchen auch Sport machen oder Selbstbefriedigung oder was auch immer.

  5. #5 HarbiFFM

    Ich habe mehrere Mädchen entjungfert….

    hör ich da einen gewissen stolz raus? 😉

    sorry,aber der musste sein.

  6. Ist doch eigentlich ne clevere Geschäftsidee. Die Musels kosten uns so oder so genug. Da können wir sie auch gerne mal ein bisschen abzocken.
    Dann kann der Öl Scheich seine Haremsdamen nach Gebrauch in Deutschland wieder neu versiegeln lassen. Auch eine Form des Recycling. Wenigstens würde so wieder ein bisschen des Öl Geldes zurück fließen. Ist doch ein guter Handel. Öl gegen Jungfrauen.
    @#4 Prosemit Steht dann auf den Frauen auch drauf „knackt beim ersten öffnen“ 😀

  7. Un diese Steinzeitkultur religoes/idiologischer Fanatiker wird in Europa offiziell als gleichwertig mit der unseren Kultur eingestuft, man wird sich noch an den Haaren raufen.

  8. #5 harbiffm

    …weil Mädchen auch Sport machen oder Selbstbefriedigung oder was auch immer.

    oder du warst doch nur die nummer 2

    ;-)))))))

  9. #1 Razorback (01. Dez 2007 17:39)

    Ich teile Ihre Vermutung. Ich glaube es gibt Niemanden der etwas tun KANN ohne furchtbar dafür bestraft zu werden. Insbesondere in der Politik und im öffentlichen Dienst UND natürlich in der Medienindustrie ist man allgemein doch vom Wohlwollen der Obrigkeit vollkommen abhängig.

    „Sie machen in dieser Partei/dieser Zeitung/dieser Behörde keine Karriere mehr…!“

  10. Ekelhaft.
    Typisch muselmanische Bigotterie.

    Interessant wäre die Frage, wer denn nun von den aufgebrachten brünetten Herren wissen möchte, warum es nicht geblutet hat. Oder waren es alle auf einmal?

    Ein Arzt, der solche Affen nicht scharf zurechtweist und notfalls mit der Polizei rauswerfen läßt, ist eine absolute Lusche. Bei solchen Sachen dürfte doch maximal die Mutter dabeisein.

    Widerlich, das ganze… 🙁

  11. Sie blutet nicht beim Geschlechtsverkehr in ihrer Hochzeitsnacht, und die Männer wollen wissen, warum nicht.

    Tolle Religion, da siehts man wieder: Die wollen dass die Frau bereits in der Hochzeitsnacht blutet… Naja die sinds von den kleinen Kindern gewöhnt…

  12. Es gibt auch viele europäische Frauen, die sich operieren lassen, um einen Moslem zu heiraten, aber mit Wissen des Mannes.

    In den betroffenen Ländern sind das gängige Operationen.
    Nur dass auch der Mann oft Bescheid weiss.

    Das ist eine eigenartige Doppelmoral. Da hat man bereits über lange Zeit eine Beziehung mit Sex und für die Hochzeit lässt man sich zur Jungfrau machen.

    Eigentlich lächerlich.

  13. Das ist wirklich der Hammer! Danke für diese Infos – wo stehen die in den einschlägigen Medien?

    Muslimische Frauen, die ihr sowas erdulden müßt, wehrt euch! Ihr seid nicht allein!

  14. 7 Andy (01. Dez 2007 17:57) Ist doch eigentlich ne clevere Geschäftsidee. Die Musels kosten uns so oder so genug

    Warte mal ab. Bald zahlt die Krankenkasse – d. h. dann finanzieren wir diese Geschäftsidee!

    Übrigens ich bin heute auf eine Liste gestossen: Gender Gap Survey (Bericht über die Kluft zwischen den Geschlechtern nach den Ländern)
    Da werden 128 Länder erfasst (ca. 90% der Weltbevölkerung) Und die Rangliste ist lesenswert!
    Man sollte beachten, dass gegen solchen Listen keine Beteuerung der Moslems hilft, dass der Frau im Islam gut ginge und dass sie respektiert sei. – zumal es vom UNICEF kommt…

    http://parteigruendung.myblog.de/parteigruendung/art/227380604/Die_Holle_fur_Frauen_liegt_in_Jemen#comm

    Das sind die letzten, die allerletzten Positionen:

    114 India

    114 Bahrain

    116 Cameroon

    117 Burkina Faso

    118 Iran

    119 Oman

    120 Egypt

    121 Turkey

    112 Morocco

    113 Benin

    124 Saudi Arabia

    125 Nepal

    126 Pakistan

    127 Chad

    128 Yemen

  15. #18Mamie: „Es gibt auch viele europäische Frauen, die sich operieren lassen, um einen Moslem zu heiraten, aber mit Wissen des Mannes.“

    Bist du dir sicher? Woher hast du das? Es fällt mir nämlich sehr schwer zu glauben, dass „viele europäische Frauen“ einem moslemischem Partner derart hörig sind.

  16. ich hab bis jetzt noch nie eine muslima beim sport gesehn, also kanns da nicht einreissen.
    selbstbefriedigung? na himmel hilf! davon wird man blind und bekommt krumme finger.. und sowieso mit jedem orgasmus verliert man 500mio gehirnzellen.

    aber schön das alle eine schöne behandlung bekommen ausser die die sich in deutschland anpassten und die deutschen selber.
    die mit blutender hand im krankenhaus stehen und sagen VERDAMMTE SCHEISSE ICH HAB BARMA KARTE NICH BEI REICHT NICH DIESER VER..CKTE PERSO!?

    und die schwester ganz kaltblütig sagt „ach dann sagen sie ihrem freund er solle doch bitte zu ihnen nach hause fahren und sie mitbringen.“

    und so sitzt man dann etwa 3stunden in der ambulanz mit einer bluten hand, arm, und einer tiefen stichwunde im bauch bereich. aber hey.. mein kumpel hats überlebt.. lebt zwar jetzt in neuseeland weil er aufgrund dessen die schnauze voll hatte von germania aber nun gut.

    hauptsache der heim-ins-reich russlanddeutsche bekommt seine 250€ medis umsonst ohne nur einen cent dazu bezahlen zu müssen.

  17. Allah liebt nunmal Blut,ob beim Opferfest,beim Kopfabschneiden,Hand und Fussamputationen oder aus dem Körper!

  18. Leute, bis vor 50 Jahren gab es das Problem „Jungfrau“ bei uns, auch in Deutschland und nicht nur in Italien und Spanien. Und getötet wurde auch, wegen der Ehre.
    Ein Bekannter, Inder, verbrachte in Wochenende mit seiner Verlobten in Brighton. Auf die Frage was seine Eltern, bzw. die seinerVerlobten dazu sagen würden : Nothing, they just kill us!
    Und du würdest es aber bei deinen Kindern tolerieren? Nein, ich würde sie erschlagen!
    Hier kämpft Aufklärung gegen Tradition, Religion und Dummheit, sowie Selbstgerechtigkeit.

  19. Mir kommt nichts (mehr“ ins Bett was noch Quiekt! Und aus dem Grunde scglage ich auch mal ein großes PI-Treffen in Solingen vor. Wir treffen uns dann alle im Beverly 2000. Da läuft uns garantiert keine Jungfrau über den Weg .. und die Ordner an der Türe halten mehr als nur ein Auge auf Kulturbereicherer 🙂

  20. #25Colin

    Tut mir leid, aber dazu muss ich sagen, dass dies ein völliger Unsinn ist: In Deutschland wurde auch vor fünfzig Jahren nicht wegen der Ehre getötet! Und es hat auch in unserer Gesellschaft niemals bei einem Hochzeitsfest die gesamte Sippe auf das blutige Leintuch gewartet, um es dann öffentlich wie eine Trophäe zu präsentieren. Es gab nämlich bei uns auch in früheren Zeiten so etwas wie eine Privatsphäre, in die der Clan keinen Zugang hatte!

  21. @ #21 Kybeline

    Hmm, komische Studie.

    USA Platz 31
    Schweiz Platz 40
    Frankreich Platz 51 (hinter Uganda)
    Luxemburg Platz 58 (hinter Ukraine)
    Griechenland Platz 72 (vor China)
    Italien Platz 84 (hinter Kenia)
    Japan Platz 91 (3 hinter Simbabwe)

    Eher fraglich, was die da bewertet haben wollen. Wohlstand scheint keine Rolle gespielt zu haben. Und von den 100 mächtigsten Frauen der Welt sind soweit ich weiss 2/3 aus den USA, wo man generell auch Frauen viel besser bezahlt als z.B: hier in Deutschland.

    Also ich halte die Studie für Unsinn. Die Ergebnisse ergeben für mich keinen Sinn.

  22. jo, Leute, und, da die Anhänger
    der Religion des Friedens im Sinne der Religionsfreiheit immer mehr Freiheiten einfordern werden: ab demnächst auf Krankenschein…

    und da die meistens nicht gebildeten Musels und ihre importierten Pinguine arbeitslos sind, werdet IHR zahlen!

    Alloah Lulu Akbar…

  23. #26
    da hast du Recht, meine Zeichensetzung war wohl falsch. Ehrenmorde gabs deswegen in Deutschland , bzw. Mittel- und Nordeuropa nicht
    Ich bin in einem kleinen Dorf in der Alpenregion aufgewachsen. Fast jeder hatte einen Kropf und die Jungfräulichkeit war ein „muß“!
    Und die alten Frauen passten auf.

  24. Diese Neuversiegelung war doch vor ein paar Jahren als neuer Trend in den USA bekannt gemacht worden: Frauen schenken ihren Männern zum 40. einmal scheinbare Erstöffnung.

  25. Hemingway hat mal irgendwo gesagt (war es in Fiesta?) „eine Jungfrau ist schlimmer als in den Krieg ziehen…“

    In dritter Ehe, und auch sonst kein Kind von Traurigkeit, kann ich nur sagen: Eine Jungfrau hätte mich nie gereizt. Hilfe.

  26. Diese Art der muslimischen Jungrauenehre gab es auch in katholischen Ländern wie Italien oder Spanien nicht, das ist Quatsch!
    Duelle aufgrund von Ehrverletzung waren jedoch noch bis zum ersten Weltkrieg en vogue.
    In Korporationskreisen ist das sogar heute noch der Fall.

  27. @Besen 21

    Da gibt es auf ihrer Seite mehrere Sortierungen, nach mehreren Kriterien. Es lohnt sich, ihre Seite mal gründlich anzusehen.
    Sie haben dort auch mehrere Karten in der Navigationsleiste aufgeführt, dort kommen auch solche Kriterien wie Wohlstand o. politische Unterschiede zur Geltung.

  28. Ich weiß nicht warum, aber dieser Beitrag ist der Brüller. Auch die Kommentare sind zum Schießen. 🙂 🙂 🙂

  29. Also wirklich. Ein Hautlappen in der Muschi. Haben wir für so ein Zeug nicht Mediziner? Was machen denn die Musels da jetzt auch noch mit rum? Oje! Diesen Museln ist echt nix zu niedrig. Mit Muschi beschäftigen, prima – bin sofort dabei, aber das … *kopfschüttel*

    #10 erik v. kirkenes :-)))))))

    #4 Prosemit:
    Das ist es! Viele werden sich darüber aufregen, welch grobe Horde auf PI wieder tobt, doch die Ideologie, die eine Frau zu einem Gegenstand macht, der bei „Erstpoppung“ den „Frische-Knack“ von sich geben muss, ist wahrscheinlich nichts worüber man sich empören muss. Viel einfacher ist es sich regelmäßig über die PI-Kommentatoren auszulassen, die eigentlich dieser Kultur doch nur auf angemessenem Niveau antworten. Angesichts dieser Barbarei kann man gar nicht so grob kommentieren, wie die Realität sich darstellt.

  30. Nachtrag: Deshalb liebt der Musel auch Pringles: Einmal gepoppt – nie mehr gestoppt 😉

    (Sorry Mohammedaner – ihr dürft jetzt einen über Mettwurstesser machen – oder meine Mutter, wenn Euch danach besser ist 😉

  31. echt komische sitten …
    durch das zeigen des blutlakens hat der mann seine maennlichkeit bewiesen…und die junggesellen gehn anschliessend zum phantasie-durchstoss-wixen

  32. Die Studie ist insofern fragwürdig, als dass sie eine Art Standard für alle anwendet. Nehmen wir Japan, dort gibt es die sogenannten „Haken“, meist weibliche Büroangestellte, die nur einen kurzen Vertrag haben (in Monatslänge), die aber etwas besser bezahlt werden als weibliche Mitarbeiter mit langfristigen Verträgen (kann mich nicht erinnern, dass es etwas ähnliches in Europa gibt). Es gibt auch durchaus das Phänomen, dass manche Haken solche Verträge in manchen Firmen abschließen, um sich jemanden zu angeln. Das kommt schon mal vor. Dann muss man noch bedenken, dass es viele Japanerinnen gibt, die, einmal schwanger, mit der Arbeit aufhören um sich auf die Kinder zu konzentrieren. Manche kommen irgendwann zurück, das stimmt, aber eben nicht alle. Es ist eine andere Kultur, somit sind Standards die für, z.B. Deutschland gelten, in der Studie generell für andere Länder nicht anwendbar. Typisch UN. Alle über einen Kamm scheren.

    So wie es scheint schneidet Deutschland im Vergleich mit Japan nur deshalb so „gut“ ab, weil es mehr Frauen in politischen Positionen hat und auf Grund der „senior officials“ von denen Deutschland mehr weibliche hat. Bis auf diese zwei Punkte ist die Statistik der beiden Länder bis auf wenige Schwankungen ähnlich, beinahe identisch. Und dennoch ist Deutschland 7. und Japan 91.? Macht nicht gerade viel Sinn.

    Es ist eben eine UN Studie. Als solche… ich sag‘ lieber nicht was ich von UN Studien halte.

  33. Der Schnäppchenpreis für die einfache Wiederherstellung des Jungfernhäutchens liegt bei 1.800,-Euro.

    Was sind schon 1.800,– Euro für ein, für das eigene Menschenleben? Ist doch geschenkt!

  34. #5 HarbiFFM

    Das mit dem Blut ist aber doch Quatsch. Ich habe mehrere Mädchen entjungfert und es hat nur ein einziges Mal ein bißchen geblutet.
    Heute ist das Hymen meist schon vor dem ersten Verkehr eingerissen, weil Mädchen auch Sport machen oder Selbstbefriedigung oder was auch immer.

    Jetzt darfst du dreimal raten, warum tugendhaften und nicht ganz dummen moslemischen Mädchen die Notwendigkeit, den Sport Sport sein zu lassen, sehr schnell einsehen.
    Eine liberale Mutter mag ihrer im Ansatz aufmüpfigen Tochter vielleicht auf den Weg geben: „Tu, was du nicht lassen kannst, aber laß es den Vater nicht wissen. Und du weißt, was passiert, wenn du im Sport Schaden nimmst. Wenn es das wert ist…“ Ein kluges Mädchen wird mit Einsicht reagieren.

  35. Mal „ne Frage: zahlt Ihr auch mir Euren Steuern Zuwendungen für das Beschneidungsfest, was einige Sozialämter löhnen:

    http://schwerte.kdvz.de/site/fileadmin/download/publikationen/51/51_gemeinsame_Richtlinien.pdf
    Nr. 2.5.2 Absatz f
    oder Text:
    Beschluss des OVG Lüneburg vom 23. 7. 2002 ? 4 ME 336/02 – §§ 12,21 BSHG – Beschneidung; Einmalige Leistung – Ein hilfebedürftiges Kind muslimischen Glaubens hat Anspruch darauf, dass ihm der Sozialhilfeträger eine einmalige Leistung aus besonderem Anlass durch Übernahme der Kosten für die Beschneidung durch einen Arzt gewährt

  36. ich will auch beschnitten werden.. aber doch nciht vom arzt, und schon garnicht von einem deutschen arzt der ausser bitte und danke kein einziges wort deutsch kann.

  37. ich hab’s… DIE lösung 🙂

    Frauenbeschneidung für alle Frauen!
    allerdings: bei dieser „beschneidung“ wird das das jungfernhäutchen entfernt, dann ist ein für allemal schluss mit dem schwulen muselmanischen rumgehampel.

    nix gegen schwul, aber die musels sind doch irgendwie tucken. oh. sorry ihr tucken da draussen, aber da müsst ihr durch ^_^.

    ich mein ja nur,mal grundsätzlich, die musels sind doch nur so brutal, weil sie unterdrücken müssen, dass sie ihrem besten freund am liebsten einen zungenkuss geben würden (da sie dafür – lt. Islam völlig zu Recht- gekillt werden, müssen sie natürlich mächtig sublimieren).

    sie tun mir irgendwie leid, aber wenn sie unsere demokratie beseitigen wollen, müssen wir die hampelmänner letzlich doch über die klinge springen lassen. C’est la vie!

    Find ich immer nur lustig, wenn die musels denken wir sind schon am boden… *kicher*

  38. Liebe ehrlose Mohammedanerinnen, es gibt noch eine billige Methode!
    Kopfstand an der Wand (zum Abstützen), warme Milch rein und warten, bis sich ein Häutchen bildet! 😆

  39. @#47 Khalsa2007

    ich will auch beschnitten werden.. aber doch nciht vom arzt, und schon garnicht von einem deutschen arzt der ausser bitte und danke kein einziges wort deutsch kann.

    Ich empfehle Dir Mel Brooks Mini-Guillotine wenn Du männlich bist…falls Du weiblich bist, gehe in den Sudan, da sprechen die zwar auch kein Deutsch, aber erledigen das perfekt mit rostigen Rasierklingen oder Glasscherben!

  40. HarbiFFM #5

    Du schreibst, dass Du mehrere Mädchen enjungfert hast.

    1. Hoffentlich mal keine Kinder??????

    2. Genau solche Männer wie Du sind schuld, wenn sich der Islam in Europa immer stärker ausbreitet. Weshalb sollen andere Männer ein Leben lang arbeiten und sparen, um mit einer von Dir weggeworfenen Tussi eine Familie zu gründen????

    3. Vielleicht hast Du die Mädels nicht nur entjungfert, sondern auch psychologisch gebärunfähig gemacht??????

    Oder anders formuliert:

    Wenn zwei Zivilisationen miteinander konkurrieren, dann gehört jener die Zukunft, deren Frauen – aus welchen Gründen auch immer – die mehreren Kinder bekommen.

    D.h. Obwohl der Musl. , vielleicht gerade deshalb weil er seine Frauen so schlecht behandelt vermehrt er sich stärker als wir, für die Geschlechtsverkehr zum Konsumartikel verkommen ist, während beim Musl. noch was mit Hand und Fuß raus kommt!

    Ohne eine Änderung unserer Sexualmoral werden wir nicht überleben – es sei denn, wir entscheiden uns dazu, uns künstlich zu reproduzieren – aber Klonen ist in Deutschland ja auch nicht so dolle angesehen!

    Ich bin ein sehr liberaler Mensch und denke, jeder kann rumhuren soviel er will – sofern keine Gewalt und keine Minderjährigen im Spiel sind – jeder kanns mit Männlein oder Weiblein treiben – wieder gleiche Einschränkung wie vorher – etc. etc. etc.

    aber ich selbst lebe sehr konservativ – und das, obwohl ich jedwede Religion zwischenzeitlich nur noch als Psycho-Droge für geistig Zurückgebliebene einstufe.

    Ja, HarbiFFM, über die Zukunft Deutschlands wird im Bett entschieden – Du könntest als der stolze Deckhengst, als der Du Dich geoutest hast, bereits einen Harmen (Deutscher??) Kinder in die Welt gesetzt haben –

    so aber hast Du nur (Deutsches???) Gebärpotential vernichtet!

    mfg
    olifant

  41. Diese Klinik führt auch Beschneidungen durch! Das ist genauso widerwärtig, wie die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens.

  42. @#55 vossy
    Es kommt darauf an, welche du meinst.
    Die Beschneidung des Mannes ist ziemlich harmlos. Sie ist wohl vor allem aus hygienischen Gründen entstanden. Unter der Vorhaut können sich keime bilden und mit regelmäßigem Duschen hatte man’s früher in der Wüste nicht so und negative Effekte dieser Behandlung gibt es eigentlich nicht.
    Die Weibliche Beschneidung ist die Extreme Variante des – wenn du Sex vor der ehe hast wirst du gesteinigt – kults.
    Und das ist krank, da stimme ich dir voll zu. Das ist sowas von pervers, da man das Jungfernhäutchen ja relativ einfach überwinden kann näht man die Frau halt unten zu. Wie bescheuert kann man eigentlich werden. Außerdem wird da ja auch noch einiges weggeschnitten (ich hab keine Ahnung was und ich will’s mir gar nicht vorstellen), was extrem gefährlich und extrem schmerzhaft ist. Und zwar nicht nur während der Beschneidung, sondern auch noch danach. Sie können dadurch kaum noch auf die Toilette gehen.
    Die Beschneidung ist schmerzhaft und absolut Sinnfrei (Außer man ist ein perverser Sadist der gerne menschen quält).
    Es ist mir unbeschreiblich, wie man so etwas tun kann. Ganz davon abgesehen ist die Vagina ja unglaublich schön und zwar genau so wie sie ist. Wie kommt man auf die Idee, da rumzuschnibbeln.
    Das wäre mal etwas, worum sich unsere Politiker, die sich ja gerne um Terroristen in Guantanamo bemühen, die ja außer den mord an unschuldigen zu planen nichts getan haben und eine bessere Verpflegung bekommen, als Amerikanische Gefangene auf dem Festland.

  43. #58 Candide
    ach Du Schei…, das ist ja grauenvoll, die armen kleinen Mädchen. Es ist also ein riesengroßer Unterschied zwischen Entjungferung und einer Beschneidung.

  44. @ Andy:

    Da dort nur „Beschneidung“ steht, würde ich zumindest mal vermuten, daß es sich um beiderlei Beschneidung handelt / handeln könnte. Und das wäre pervers. Ansonsten hast Du mit Deinen Ausführungen absolut Recht.

  45. „Ich bin ein sehr liberaler Mensch und denke, jeder kann rumhuren soviel er will – sofern keine Gewalt und keine Minderjährigen im Spiel sind – jeder kanns mit Männlein oder Weiblein treiben – wieder gleiche Einschränkung wie vorher – etc. etc. etc“

    Volljährigkeit und Schutzalter sind übrigens nicht das gleiche. Das Schutzalter liegt in der Regel einige Jahre vor der Volljährigkeit.

Comments are closed.