gang2_kurz.jpgNach Claudia Roth sind nun auch die übrigen üblichen Verdächtigen wach geworden, und prügeln auf Hessens Ministerpräsident Roland Koch ein, der gefordert hatte, die Bevölkerung vor ausufernder Ausländerkriminalität besser zu schützen. Wie üblich haben die schlimmsten Integrationsversager wieder die größte Klappe.

Die Welt zitiert den Chor der berufsbetroffenen Empörten:

Vizekanzler Steinmeier:

Die Richter hätten jede Menge scharfe Instrumente, um auf solche Verbrechen zu reagieren, betonte der stellvertretende SPD-Vorsitzende. Dies schließe Abschiebungen ein, sagte Steinmeier. Koch solle sich deshalb lieber um die Integration ausländischer Jugendlicher kümmern, statt die Menschen gegeneinander aufzubringen.

Steinmeier hat gut reden. Nicht jedem ist genug Charakterlosigkeit gegeben, um sich mit türkischen Faschisten gemein zu machen. Und vielleicht kann Koch ja auch nicht singen?

Grünen-Chef Bütikofer:

Er sagte der „Passauer Neuen Presse“, Koch versuche, „sein landespolitisches Scheitern durch Ausschlachtung dieses schlimmen Vorfalls zu überspielen“.

Justizministerin Zypries (SPD):

Die von Koch kritisierte Zypries nannte es in der „Frankfurter Rundschau“ unseriös, den Eindruck zu erwecken, das Jugendstrafrecht sei nichts anderes als „Kuschelpädagogik“. Zudem sei es irreführend zu behaupten, man müsse Jugendliche schneller in Haft nehmen, um vor weiteren Straftaten abzuschrecken. „Jugendliche, die Haftstrafen verbüßt haben, weisen eine höhere Rückfallquote aus, als jene, die mit anderen Sanktionen bestraft wurden“.

Was nicht gerade für den Jugendstrafvollzug spricht, den Zypries zu verantworten hat. Koch hatte die Ministerin vor allem dafür kritisiert, Vorschläge des Bundesrates zu einer Verschärfung des Strafrechts regelmäßig zu blockieren.

Ludwig Stiegler (SPD):

„In seiner Not greift Roland Koch wieder gnadenlos in die alte Kiste der Ausländerfeindlichkeit“

Soweit wir wissen, sprach Koch ausdrücklich von kriminellen Ausländern. Was haben die vielen anständigen Ausländer mit denen zu schaffen, Herr Stiegler?

Der Berliner Innensenator Körting (SPD):

Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück, sagte Körting der „Berliner Zeitung“. Er lehnte die von Koch geforderte Verschärfung des Jugendstrafrechts ab. Vielmehr müssten die Gesetze vernünftig angewendet werden. Die zentrale Frage sei zudem, welche Perspektive Deutschland einem 18-Jährigen biete, der „mit Ach und Krach seinen Hauptschulabschluss gemacht hat? Ich finde, es bietet keine“, sagte der Innensenator. „Es gibt eine Bereitschaft, Konflikte mit Gewalt auszutragen oder durch Raub und Erpressung am Wohlstand der Gesellschaft teilzuhaben“. Dies betreffe nicht nur Familien von Migranten.

Ein ausgewiesener Experte: In Körtings Zuständigkeitsbereich, Berlin, gehen rund 80% der Gewaltdelikte auf das Konto türkischer und libanesischer Bandenkrimineller.

Mehmet Kilic, Vorsitzender des Bundesausländerrates:

… bezeichnete die Aussagen Kochs laut „Frankfurter Rundschau“ dem Blatt zufolge als puren Populismus. Kriminalität sei kein ethnisches Problem. Mangelnde Bildung und Arbeitslosigkeit führten zu Kriminalität – ob bei Deutschen oder Ausländern.

Pech, dass es gerade den Migranten aus dem muslimischen Kulturkreis so besonders oft an Bildung mangelt.

Unterstützung für Koch gibt es dagegen von seinem Pressesprecher Dirk Metz:

„Mit dem dümmlichen Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit als üblichem rot-grünen Reflex löst man die Probleme, um die jedermann weiß, jedenfalls ganz sicher nicht“, sagte er in Wiesbaden. Die Gewaltkriminalität in Deutschland sei in den vergangenen zehn Jahren um 16 Prozent gestiegen. „Diese Entwicklung, an der junge ausländische Gewalttäter einen erschreckend hohen Anteil haben, lässt sich doch nicht leugnen und darf nicht zum Tabu erklärt werden.“

In einer Onlineabstimmung zum Artikel stellen sich 78% der Weltleser hinter die Aussagen des hessischen Ministerpräsidenten. (Samstag, 18 Uhr). Wohlbemerkt, bevor PI seine Leser hiermit auf die Abstimmung aufmerksam macht.

Einen ausgewogenen Kommentar von Gospotin Gogol mit Innenansichten der multikulturellen Wirklichkeit – ganz ohne „ausländerfeindliche“ Töne – empfehlen wir unseren Lesern in der ZEIT.

(Vielen Dank an die zahlreichen Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

207 KOMMENTARE

  1. Die Richter hätten jede Menge scharfe Instrumente, um auf solche Verbrechen zu reagieren, betonte der stellvertretende SPD-Vorsitzende. Dies schließe Abschiebungen ein, sagte Steinmeier.

    Das ist die Sauerei. Die Richter hatten diese scharfe Instrumente in den letzten 40 Jahren gehabt. Und wir sehen, wohin es uns gebracht hat.

  2. „In seiner Not greift Roland Koch wieder gnadenlos in die alte Kiste der Ausländerfeindlichkeit“

    Eben. Und die SPD greift in die alte Mottenkiste des Klassenkampfes: Gewerkschaften, Mindestlöhne usw.

  3. Mangelnde Bildung und Arbeitslosigkeit führten zu Kriminalität

    Leider führen Bildungs und Arbeitsverweigerung nicht automatisch zur Ausweisung ! Dann könnten wir uns die Zwischenstufe Kriminalität nämlich sparen. Das wäre auch mehr im Sinne aller Beteiligten.

  4. Zypries nannte es in der „Frankfurter Rundschau“ irreführend zu behaupten, schnellere Haft schrecke vor weiteren Straftaten ab. Das Gegenteil sei der Fall.

    Zu dieser “ Justizministerin “
    fällt mir nichts mehr ein.
    Kein Wunder das Deutschland ein Schlaraffenland
    für die Freunde der “ Scheiss Deutschen “ ist.

  5. Da haben sich ja fast alle, die in den letzten Jahrzehnten bei dem Thema total versagt haben, zu Wort gemeldet. Mit denselben Phrasen wie seit Jahrzehnten! Es fehlen nur die empörten Meinungsäußerungen von Süssmuth, Weizsäcker, Baum, Kohl, Schröder, ohje lassen wir das lieber, die Liste würde die Speicherkapazität des Servers sprengen.

  6. Die Wende ist doch die, dass nun schon Leute nach einer Anwendung der Gesetze rufen, die noch vor einer Woche kuschelten.

    Mehmet Kilic: „Mangelnde Bildung und Arbeitslosigkeit führten zu Kriminalität“
    Also arbeitslos=kriminell, bildungsfern=kriminell. Der Mann gehört angezeigt wegen Volksverhetzung.

  7. München – Nach dem brutalen Überfall auf einen Rentner in München will die Staatsanwaltschaft eine psychiatrische Untersuchung der Täter beantragen. Ein Sprecher der Behörde bestätigte damit einen Bericht des „Focus“. Das Magazin berichtete, die Ankläger wollten eine Kinder- und Jugendpsychiatrie in München mit der Begutachtung des 20-Jährigen und des 17-Jährigen beauftragen. Sollte sich herausstellen, dass die Männer nicht voll schuldfähig waren, wäre demnach auch eine Unterbringung im Maßregelvollzug möglich.

  8. „Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück“

    Bei Ausweisung der anderen Hälfte wäre also die Jugendkriminalität schon mal um 50 % gesenkt. Das darf natürlich nicht sein.

  9. Zypries stellte in der „Frankfurter Rundschau“ die These in Frage, dass härtere Strafen wirksam vor Straftaten abschreckten. „Jugendliche, die Haftstrafen verbüßt haben, weisen eine höhere Rückfallquote aus, als jene, die mit anderen Sanktionen bestraft wurden“, sagte sie.

    Ja ja, das sieht man bei den beiden Münchner Totschlägern. Bisher zusammen 63 (in Worten dreiundsechzig) Straftaten OHNE Sanktionen. Gut dass man die beiden nicht schon früher der Haft zugeführt hat, wären dann nämlich rückfällig geworden. Gell, Frau Zypries!

    Aus Politikermund kommen nur noch Hirnfürze.

  10. Den grössten Stuss in dieser Sache hat aber Berlins Innensenator Körting abgesondert, er sagte laut Beitrag in der WELT:

    “Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück“

    Wenn wir richtig informiert sind, gibt es in Deutschland rund 10 Prozent Ausländer, die Rechnung ist also wie folgt:

    90 Prozent der Deutschen verüben 50 Prozent der Gewalttaten
    10 Prozent der Ausländer verüben die anderen 50 Prozent der Gewalttaten

    Der Körting wollte mit dieser Aussage vermutlich die Gewaltbereitschaft von Ausländer relativieren und hat in seinem Gutmenschentum gar nicht gemerkt, dass diese Rechnung sogar einem Zweitklässler nicht aufgeht!!!

  11. bobby

    Pessimistische Prognose.

    Am Ende des Prozeßes muß sich der deutsche Rentner in seinem Namen, und die Kanzlerin wird sich im Namen des deutschen Volkes bei den Tätern entschuldigen.

  12. Ich frage mich, warum sich vor allem die Bündnis911/Grünen Politiker und auch die SPD Politiker und auch noch sehr sehr viele Politiker der CDU/CSU mit dem Slogan:

    „SCHEISS DEUTSCHER“

    nicht angesprochen fühlen?

    Sind mit dem allgemeinen, inzwischen landesweit üblichen Begriff,

    „SCHEISS DEUTSCHER“

    aus dem Munde von (islamischen) Migranten und Moslems nicht auch

    Lehrer, Richter, Polizisten, Ärzte, Rechtsanwälte, Professoren, Arbeitgeber, Beamte aller Art und und und
    gemeint??????
    (Auch in der weiblichen Form)

  13. Getroffene Hunde bellen!

    Bald ist die Sylvesternacht, da werden die Polizeiwachen wieder viel zu tun haben, sofern sie tatsächlich ausrücken.

    Aber für die Polizeiberichte hinterher wird es reichen. Und jeder, der sie dann lesen wird, wird Mühe haben, Koch zu kritisieren!

    „Jugendliche, die Haftstrafen verbüßt haben, weisen eine höhere Rückfallquote aus, als jene, die mit anderen Sanktionen bestraft wurden“.

    Unsere (leider unsere) MinisterIn legt also den Fokus ausschließlich auf die armen Täter!

    Auf den Gedanken, dass ein Serientäter in Serie Raub und Vergewaltigung verübt, also in Serie Menschen verletzt und langfristig traumatisiert, kommt „unsere“ MinisterIn aber nicht!

    Wer 10 mal Raub oder Vergewaltigung verübt hat, ist eine Gefahr für die Gesellschaft, der gehört entweder ausgewiesen oder aber sehr lange hinter Gitter und wenn er wieder draussen ist, unter Beobachtung und harter Bestrafung im Wiederholungsfalle!

    Wären die beiden MohammedanerInnen schon vor Jahren in den Vollzug gesteckt worden, dann hätten wir einen verletzten Rentner weniger.

    Hätten die Richter die Berliner MohammedanerInnen vor Jahren eingesperrt, der junge Berliner vom Badesee würde heute noch leben!

    Frau Zypries, Sie sind mit dieser Ihrer Äußerung eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung in diesem unserem Lande.

    In zynischer Art und weise schützen sie die MohammedanerInnen-Kriminellen und kommen nicht Ihrer Pflicht nach, die Justiz in diesem Lande zum Schutze der Ihren Sessel finanzierenden Menschen zu gestalten!

    Frau Zypries, Sie sind ein Sicherheitsrisiko für Deutschland, nein für die gesamte ziviliserte Welt!

    Frau Zypries, gehen Sie 2009 in den wohlverdienten uns steuerfinanzierten Ruhestand.

    Vergessen Sie aber nicht, vorher noch die Hate-Crime-Gesetze durchzubringen!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee!

  14. “Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück”

    Das ist interessant:

    Deutsche Jugendliche, 95 % der jugendlichen Bevoelkerung und 50% der Straftaten?

    Auslaendische Jugendliche, 5% der jugendlichen Bevoelkerung und 50% der Straftaten?

    Hiesse, auslaendische Jugendliche sind 19 Mal krimineller als deutsche Jugendliche?

    Oh, Mann, wo ist mein Taschenrechner?

    Und was passiert mit der Statistik, wenn ich jugendliche Raucher mit einbeziehe? Wo kommen DIE eigentlich hin?

    Und wo, in dieser Statistik, sind die auslaendischen Jugendlichen mit deutschem Pass?

    Hmm? Hallo??

  15. #13 Tiefland

    Schön das der Körting mal ein wenig Einbick verschafft in die deutsche Wirklichkeit. Interessant wird es aber erst, wenn er noch den landsmannschaftlichen Hintergrund der deutschen Straftäter ein wenig differenzierter darstellen würde.

  16. Ihr könnt als sicher unterstellen, die Kriminalstatistik wird unter Einsatz aller möglichen Tricks soweit wie möglich zurechtgeschminkt. Es kann nicht sein was nicht sein darf.

  17. #11 D.N. Reb

    “Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück”

    Wenn man bedenkt, daß es (noch) wesentlich mehr Deutsche als Ausländer gibt und jeder Kulturbereicherer, der irgendwie zu einem deutschen Paß gekommen ist, als „Deutscher“ gezählt wird, und dann wird immer noch über die Hälfte der Gewaltstraftaten von Ausländern verübt… Respekt!!! Da soll doch einer sagen, unsere „Neubürger“ wären nicht zu Höchstleistungen fähig.

  18. #13 Tiefland

    Zumal der verlogene Herr Körting genau weiss, dass seine „deutschen“ Täter in der Regel Ausländer mit deutschem Pass sind, die er uns als Einheimische verkaufen möchte.

    Eine einzige verlogene Bande, die Roten!

  19. Sicherheitsrisiko Körting sollte einmal bei den „deutschen“ TäterInnen in seinem Zusatändigkeitsbereich einen Namens-Check machen!

    Im Tagesspiegel stand, dass im mohammedanischen Autonomiegebiet Neukölln von 140 „Intensivstraftätern“ (also Berufskriminellen) nur 3 (!!!!) einen deutschen Vornamen hatten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das sieht man, welche fatalen Folgen für die innere Sicherheit das rot-grüne „Zuwanderungsgesetzt“ hat!!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee!

  20. „Jugendliche, die Haftstrafen verbüßt haben, weisen eine höhere Rückfallquote aus, als jene, die mit anderen Sanktionen bestraft wurden“.

    kann auch so formuliert werden:

    „um ueberhaupt in den Knast zu kommen, musst Du NOTORISCH und CHRONISCH kriminell sein. Du wirst erst dann weggesperrt (fuer’n paar Tage) wenn Du’s voellig uebertrieben hast. Wenn Du wieder draussen bist, laesst Du’s natuerlich auch nicht, denn ein paar Tage deutschen Knast sitzt Du auf einer Backe ab! Und ausserdem gibt’s jede Menge weibliche Sozialpaedagogen, die dann erst recht fuer „Deine Seele beten“.

    Durchschaut den Neusprech! Gebt Kontra! Traut keiner Statistik, die Ihr nicht SELBST gefaelscht habt!

  21. „Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück“

    Darfs etwas Mathe sein? 🙂
    Insgesamt leben in DEU ca. 83 Mio Menschen, davon sind ca 7 Mio Ausländer. Also ein Verhältnis von 11:1

    Bei einem Verhältnis von 76 Mio zu 7 Mio eine Kriminalität von 50:50 zu erreichen ist schon eine ordentliche Leistung (wobei bei Deutschen natürlich Passdeutsche gemeint sind, wo nochmal ordentlich was auf die Rechnung der Kültürbereicherer geht)… das heisst ganz einfach selbst bei 50/50 sind die Kültürbereicherer 11 mal! krimineller als die einheimische Bevölkerung das ist ein Unterschied von 1100% =)

    Wenn man jetzt mal von Kleinigkeiten absieht und nur von Messerdelikten, schweren Körperverletzungen, Morden, Vergewaltigungen spricht dann sieht es noch ein Stück erschreckender aus, und wenn wir nach Berlin schauen erst recht…

    Oder habe ich irgendwo einen Denkfehler bei meiner Rechnung?

  22. #9 bobby (29. Dez 2007 18:52)

    ÜBERFALL AUF RENTNER
    Münchner Schläger sollen psychiatrisch untersucht werden
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525809,00.html

    Wie schon seit Jahren. Nichts daraus gelernt. Weiterer Kommentar überflüssig.

    Wirklich sehr sinnvoll. Soweit ich mich erinnern kann, hat keiner der Beschuldigten bei der Vernehmung Reue gezeigt. Warum dann jetzt noch ein teures Gutachten?

    Es ist zum Speien mit unserer Justiz. Himmel hilf diesen verwirrten Geistern!

  23. In einer TED-Abstimmung des Sat1-Videotextes votierten übrigens über 90 % (Stand: vor gut einer halben Stunde) für eine Abschiebung der U-Bahn-Kültürbereicherer.

  24. @#19 Martin aus Zuerich

    Ich habe die Namen nicht verteilt, deshalb kann ich Dir auf die Frage auch keine Antwort geben.

    @#20 Plondfair

    Stimmt, eine grossartige Leistung.

    Wie sagte so schön Mao, laut Oriana Fallaci?
    Wenn Du einem Dummen mit dem Finger den Mond zeigst, dann sieht er nur den Finger, nicht den Mond. Es ist wahrlich ein Haufen Dummbeutel, die auf den Roland Koch glotzen, statt auf die tägliche Nichtstaatsbürgerkriminalität.

  25. Deutschlands Gutmenschenrichter:


    Offenbar hofft Serkan A. auf die Milde der deutschen Justiz. Denn bisher hatte der 20-Jährige eine „Richterin Gnädig“, die ihn bereits nach seinem ersten Überfall im Jahre 2005 wieder laufen ließ: Beate Hümmer (49), Richterin am Münchner Amtsgericht.

    Sie geriet wegen ihrer milden Urteile schon einmal in die Kritik: Ebenfalls im Jahre 2005 verurteilte sie den deutschlandweit bekannten Serien-Verbrecher Mehmet (heute 23) zu einer Bewährungsstrafe – obwohl der bereits als Jugendlicher 63 Straftaten begangen hatte.

    • Die Polizei ermittelte NACH diesem Urteil wegen mehrerer schwerer Diebstähle, mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, wegen Betruges, vorsätzlicher Körperverletzung und Nötigung.

    • Die Sozialtherapie in der Wohngruppe musste Serkan A. wegen Drogen- und Alkoholkonsums und zunehmender Aggressivität abbrechen.

    Aber das alles reichte in Deutschland nicht, um diesen Wiederholungstäter in den Knast zu bringen oder abzuschieben!

    Ermittlungen wurden nach kurzer Zeit eingestellt, die Bewährung nicht widerrufen. Eine Behördensprecherin: „Die Bewährung konnte nicht widerrufen werden, weil es sich um ein anderes Delikt handelt als jenes, wofür er verurteilt wurde.“

    Im aktuellen Fall der U-Bahn-Schläger ist „Richterin Gnädig“ wieder als Ermittlungsrichterin eingesetzt.

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/vermischtes/2007/12/29/schlaeger-muenchen-0/skandal-bewaehrung,geo=3367774.html

  26. Wahlkampf hin oder her – Roland Koch hat einfach nur recht mit allem was er sagt.

    Aber in diesem Land darf man eben nicht die Wahrheit sagen, die Erfahrung musste sogar schon unser Bundespräsident machen, als er sich erdreistete, korrekt festzustellen, dass man nicht überall in Deutschland die gleichen wirtschaftlichen Bedingungen schaffen kann. Dabei hat Horst Köhler alleine mehr ökonomischen Sachverstand, als die gesamte aktuelle politische Klasse (H. Schmidt, der einzig wählbare SPDler, leider schon zu alt)

    Wenn jetzt die Roten aufheulen, allen voran dieser Sangesbruder Steinmeier, der sich noch nicht mal entblödet, mit einem Islamterror-Sympatisanten ein deutschenfeindliches Liedchen zu trällern, dann ist das einfach nur noch arm. Ich denke ich werde diesem Herrn mal einen würzigen Brief zukommen lassen, das hat er sich erarbeitet.

    Rot-Dunkelrot-Grün disqualifiziert sich mal wieder selber. Bald sind auch bei uns in HAM wieder Bürgerschaftswahlen, das wird lustig. Ich werde mal die Wahlkampfstände der Grünen mit ein paar Fragen aufmischen. Darauf freu ich mich jetzt schon 🙂

  27. #29,

    Mao sagte auch:

    „Bestrafe Einen, erziehe Hundert!“

    Wenn sich bei den barbarsich-mohammedanische Rütli-Borats herumspräche, dass man für das „Aushandygen“ eines MP3-Players für ein Jahr in den Knast käme, dann würden die Strassen schnell sicherer!

    Aber wie sagte doch unser Sicherheitsrisiko Zypries:

    Die von Koch kritisierte Zypries nannte es in der „Frankfurter Rundschau“ unseriös, den Eindruck zu erwecken, das Jugendstrafrecht sei nichts anderes als „Kuschelpädagogik“. Zudem sei es irreführend zu behaupten, man müsse Jugendliche schneller in Haft nehmen, um vor weiteren Straftaten abzuschrecken.

    Und warum haben wir dann immer noch berufskriminelle mohammedanische „Intensivtäter“, die in Berlin mit über 100 (nachgewiesenen) Straftaten immer noch frei herumlaufen und die nächsten Straftaten ausüben können?

  28. Die „alte Kiste Ausländerfeindlichkeit“
    Koch nach Ausländer-Äußerungen in der Kritik

    „Unsäglich“, die „alte Kiste Ausländerfeindlichkeit“, „billig und abgeschmackt“ –

    http://www.domradio.com/aktuell/artikel_37130.html

    Vielleicht können einige mal ,wenn Ihr entsprechende Meldungen über die Wirklichkeit außerhalb der Sakristeien habt ,die an Domradio weiterleiten….
    …..damit die in Zukunft auch anderes als die Meinung von Grünen und SPD zu Koch melden !?!

  29. #31, reziprok

    Unter wegen solcher Versager in Robe wie „RichterIn Gnädig“ wundern sich dann die Politiker, dass es plötzlich ein „Richter Gnadenlos“ aus dem Stand auf 20% bringt und Innensenator wird!

  30. @ PI

    Auf den ZEIT-Kommentar wollte ich auch aufmerksam machen. Dort sieht man, wie’s MuKu-Weltbild zerbröselt.

    Zum „demokratischen Sozialisten“ Körting, und seiner perfiden Behauptung, „fast die Hälfte“ der GEWALTKRIMINELLEN wären „Deutsche Jugendliche“, Polizeirat Dirk Schnurpfeil:

    “ … Die meisten dieser Täter werden laut Schnurpfeil ohnehin in der sogenannten Intensivtäter-Kartei geführt. 80 Prozent von diesen haben einen Migrationshintergrund.“

    Zitiert aus

    „Deutliche Zunahme der Jugendgruppengewalt
    Die Polizei registriert im ersten Halbjahr 2006 bereits 4053 Fälle. Die Täter greifen immer öfter zum Messer.“

    Und noch ‚was:
    „Die Beamten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer bei der Jugendgruppengewalt weitaus höher ist, als in den Statistiken erfasst. … “ (!)

    PI-Replik: „Pech, dass es gerade den Migranten aus dem muslimischen Kulturkreis so besonders oft an Bildung mangelt.“

    Äh, warum eigentlich? Sie gehen doch in die selben Schulen, besitzen die gleichen Schulbücher, haben dieselben Lehrer?
    Kann es sein, daß sie ~15% dümmer sind? Darf das sein? „Dumm“ ist unkorrekt, „mangelnde kognitive Fähigkeiten“ klingt doch gleich viel netter.

    http://www.welt.de/data/2005/07/23/749450.html

    » Der Intelligenzquotient der Türken

    In Migrantenmilieus sind die Durchschnitts-IQ niedriger als bei den Deutschen
    – Nachlese zur „Dumm-Debatte“

    von Ulli Kulke

    Probleme bekam Weiss bei seiner Arbeit im SED-Staat pikanterweise, als nach 68 westdeutsche Professoren und ihre studentischen Helfer mit wachsendem Druck die Ost-Kollegen und die SED darauf aufmerksam machten, daß da ein DDR-Forscher quasi den Rahmen des sozialistischen Menschenbildes zersäge und ihre Glaubwürdigkeit gefährde. Ab Anfang der achtziger Jahre wurde Weiss zurückgepfiffen. Heute kann er wieder forschen, doch seine Arbeit wird in Kollegenkreisen scheu gemieden.
    Jene Bevölkerungspolitik im Dienste der Intelligenz vermißt Weiss denn auch heute. Die Entwicklung verläuft in die Gegenrichtung: Die mit Abstand höchsten Kinderzahlen verzeichnen Familien mit Migrationshintergrund …

    Weiss sieht die dramatische Entwicklung in der Einwanderung und Demographie, sieht die unterschiedlichen IQ zwischen Einheimischen und Migranten in ganz Mitteleuropa, Großbritannien und die Schweiz eingeschlossen. In den Einwanderungsländern Nordamerikas und Australiens dagegen nicht. Dort sind die entsprechenden Unterschiede eher vernachlässigbar, „weil diese Länder seit Jahrzehnten eine konsequente Einwanderungspolitik betreiben. Ins Land gelassen werden nur Personen, deren Qualifikation dort gebraucht wird, alle anderen versucht man mit aller Kraft fernzuhalten.“ Die eingewanderte Intelligenz hat sich offenbar fortgepflanzt.

    Und sollte ihn jemand wegen seiner Arbeit in die Nähe der Nazi-Ideologie rücken, so läßt ihn dies eher kalt:

    „Hitler war gegen Intelligenztests, die er nur als „jüdische Tests“ bezeichnete, weil die Juden dabei stets so gut abschnitten.“

    Artikel erschienen am Sa, 23. Juli 2005
    http://www.welt.de/data/2005/07/23/749450.html

    Anm.: Die Rotzgrünen und die €UZIS sind gegen Intelligenztests.
    Na, dämmert’s?
    Ein kritisches, intelligentes, gutgelaunt-selbstbewußtes Volk, daß an „Multikulti“ und St.Gores / „Popp“-Gabriels CO2-Hölle glaubt? 🙂
    __

    @ Geneigte Leserschaft: Wie wär’s, gelegentlich unbeantwortete Mails an „Entscheidungsträger hier zu veröffentlichen? Ich kann mir gut vorstellen, daß einige publizistische Schmuckstücke darunter sind.

    „Beharrlichkeit führt zum Erfolg.“
    – Konfuzius

    Rassistisch-Feministisches:
    Ich behaupte: Islamische Mädels sind ~5-10% intelligenter als ihre Brüder, Cousins, Großcousins, Onkels usw.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hatun_S%C3%BCr%C3%BCc%C3%BC

  31. #32 PI-User_HAM

    Kleiner tipp: Auf Grünen-Wahlverstaltungen mit mehreren Zeugen gezielt auf die MohammedanerInnen-Kandidaten gehen und sie eben nicht auf „Integration“ oder „Multikulti“ ansprechen, sondern über Kanalsanierung, Ausweisung (!!) von ökologischen Flächen und Busfahrpläne etc….

    Darauf sind die nämlich nicht trainiert und werden dumme Antworten geben und bei den anderen Wählern wird ein Licht aufgehen….

    Zu den Multikulti-Themen nur die Deutsch-Deutschen KandidatInnen ansprechen, am besten mit mehreren schön öffentlicheitswirksam!!!

  32. #27 eymannwoistmeinacc

    Und auch wenn da 100% rauskäme – das ändert nichts daran, dass die Täter nach „eingehender“ psychiatrischer Untersuchung nach kurzer Zeit wieder auf freiem Fuß sind. Die nächsten Opfer warten schon …

  33. Folgenden Kommentar wollte ich bei Focus posten, er wurde abgelehnt:

    Hallo dieem,

    Ihr Beitrag: Recht hat er
    und dabei ist es egal, ob Wahl ist oder nicht. Die rot-grünen Realitätsverweigerer sind doch die wahre Gefahr für dieses Land. Statt von Migranten selbstbewusst unsere Werte einzufordern, wird von den ansässigen Bewohnern blinde Toleranz gefordert. Und wenn dann jemand die Wahrheit sagt, wird flugs die Keule des Ausländerfeindvorwurfs geschwungen. Denkt Rot-Grün immernoch wir sind so dämlich???

    wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.

    Die Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben können, entnehmen Sie bitte unserer Netiquette:
    http://www.focus.de/community/netiquette

    Ihr FOCUS-Online-Administrationsteam

    Ohne Worte! Aber mit vielen Grüßen an PI

    die em

  34. @ 37 Eurabier

    Dank Dir für die Tipps, so in etwa hab ich das auch vor. Das wird ein Spektakel.

    Wünsche Dir einen Guten Rutsch und lass Dich von den Musels nicht anschnacken 🙂

  35. Ich bin ja erstaunt, daß die „Betroffenheiten“ über Koch´s Interview/Aussagen erst jetzt zu vernehmen sind. Da haben die Damen und Herren Politiker ja lange für gebraucht. 😉

    Körting ist für mich ein absolut rotes Tuch – Ahmadiyya ist doch so friedfertig, Sceintology baut Deutschlandzentrale in Berlin ohne sein Wissen, jetzt will er sie verbieten lassen. Der Mann ist in meinen Augen einfach untragbar.

    „Es gibt eine Bereitschaft, Konflikte mit Gewalt auszutragen oder durch Raub und Erpressung am Wohlstand der Gesellschaft teilzuhaben“.

    Sehr geehrter Herr Körting,
    wenn ich Ihnen morgen zufällig begegnen und Sie bitten würde, mir den Barbetrag Ihrer Brieftasche zu überlassen, würden Sie diesen Raub dann auch als am Wohlstand der Gesellschaft teilhaben zu wollen interpretieren?

    Und Herr Stiegler, warum werfen Sie Koch „nur“ Ausländerfeindlichkeit vor? Die sog. Nazikeule hat sich – gerade dieses Jahr – doch schon mehrfach bewährt. Warum dann so zurückhaltend?

    Ich könnte kot….

  36. Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück, sagte Körting der „Berliner Zeitung“.

    Selbst wenn das stimmt: Dann sollte man einmal den Ausländeranteil an Straftaten in Relation zum Ausländeranteil an der Gesamtbevölkerung setzen.

  37. Gospodin Gogol ist gut…sehr treffend gewählt der Name !!

    Gospodin heisst „Herr“ auf Russisch und Nikolai Gogol war ein russischer Literat der u.a. das Buch „die toten Seelen“ geschrieben hat.

    Wikipedia:

    In seinen Werken Der Revisor (???????, 1836), Die toten Seelen (??????? ????, 1842) und Der Mantel (??????, 1842) karikierte er treffend die teils großspurige wie korrupte Lebensart des russischen Bürgertums.

    Würde Gogol heute leben, dann hätte er mit Sicherheit die korrupte Lebensart unserer linksgrünen Dressureliten karikiert.

  38. #41 vossy

    Sehr geehrter Herr Körting,
    wenn ich Ihnen morgen zufällig begegnen und Sie bitten würde, mir den Barbetrag Ihrer Brieftasche zu überlassen, würden Sie diesen Raub dann auch als am Wohlstand der Gesellschaft teilhaben zu wollen interpretieren?

    Hängt wahrscheinlich davon ab, was für einen kulturellen Hintergrund Sie haben.

  39. #32 PI-User_HAM

    Wahlkampf hin oder her – Roland Koch hat einfach nur recht mit allem was er sagt.

    Nein, sicherlich nicht mit allem – wenn auch sein Äußerung bzgl. kriminellen Ausländern Hoffnung keimen läßt. Er hat aber schon des öfteren große Ankündigungen gemacht und später keine Taten folgen lassen. Hr. Koch regiert in Hessen seit 9 Jahren – und jetzt fällt ihm plötzlich ein daß es da ein Problem gibt? Und die Zypresse soll dran Schuld sein, er wußte es ja sowieso schon immer? Ui, ui, ui… da muß ich in Zukunft wohl besser Zeitung lesen – mir kommt das nämlich so vor als ob ihm derlei Dinge immer nur zur Wahlzeit einfallen.

    Achja, als hessischer Bürger sei es mir gestattet zu erwähnen das hier nichts besser geworden ist, das Gegenteil ist der Fall – trotz, oder Dank, Hr. Koch.

    Ansonsten wünsche ich euch dort oben viel Erfolg und ein gutes Händchen bei der Wahl.

  40. #40,

    Vielen Dank!

    Keine Angst, wohne in einem Wohngebiet mit über 35% Grünen-Wähler-Anteil und entsprechend gar keinem MohammedanerIn als NachbarIn, quasi in einer „national befreiten Zone“ :-)!!!

    Aber meine Nachbarn teilen meine Ansichten einfach nicht, haben aber leckeren Rotwein!

    Toleranz wächst eben mit der Entfernung zum Problem!

    Gruß in das Testkalifat NRW,

    Eurabier

  41. @#33 Eurabier

    Ja, der Mao. Was unsere Hysteriker aber nicht begreifen, was allerdings jeder Hundetrainer ihnen erzählen kann, die Reaktion muss sofort erfolgen. Nicht erst zehn weitere Straftaten vergehen lassen, in der Hoffnung, irgendwann würde mal der Funken der Vernuft aufblitzen, im Gehirn des Komaprüglers.

    Ich wette, daheim erziehen sie ihre Kinder auch anders. Baut das Blag Mist, gibt es sofort den Anranzer. Wieso denken die Politiker immer, im Grossen und Ganzen gelten andere Gesetze im Universum? Das ist, als würden die mit dem Amt ihr Gehirn abgeben und als Parteienzombies bar jeglicher Vernunft durch die Gegend wanken. „Muss kriminelle Nichtstaatler schützen, muss kriminelle Nichtstaatler schützen arrrrgh.“

  42. #39 em
    Wie heißt es so schön im Grundgesetz „Eine zensur findet nicht statt“….

    Ich habe mir die Netiquette mal angesehen. Danach ist eigentlich alles verboten.

  43. 1 jahr Knast ist denen doch egal.
    Im knast gibt es Drogen und Döner.
    Auserdem gibt der Knast ihnen nebenbei genug Prestige um in der Gegenden in der sie Leben als Ghetto-Superstar angesehen zu werden.
    Für Rütli-Typen bedeutet im Knast gewesen zu sein das man cool ist.

    Ausweisen der kompletten Sippe ist die einzige Lösung.

  44. @#45 Phoenix

    Ja und deshalb soll der oland Koch jetzt die Klappe halten, aus Scham oder was? Du tickst doch nicht richtig. Jeder Mensch, der den Finger auf diese Multikultieiterbeule legt, sollte willkommen sein. Aber Du? „Nein, der Koch darf das nicht, der hat den hessischen Wähler enttäuscht.“

    Dann schlag doch mal vor, wer Deiner Meinung nach edel und gut genug ist, zu sagen, was verschwiegen wird.

  45. Zustimmung für Herrn Koch, ich wäre froh, so einen Landeschef zu haben, zumindest, was die Innenpolitik betrifft. Ich habe aber Herrn Pobereit als Landes“vater“ und Körting als Innensenator, was dann bedeutet, daß die Probleme weiter verharmlost werden oder gar nicht zur Kenntnis genommen werden.

  46. „Die bayerische Justizministerin Beate Merk sagte, besonders jugendliche Gewalttäter mit Migrationshintergrund seien nicht in den Griff zu bekommen. Sie forderte unter anderem weniger Hürden für eine nachträgliche Sicherungsverwahrung von Jugendlichen“

    Das lässt sich hören.

  47. #53 sumo

    Ich habe aber Herrn Pobereit als Landes”vater” und Körting als Innensenator, was dann bedeutet, daß die Probleme weiter verharmlost werden oder gar nicht zur Kenntnis genommen werden.

    Dann warte einmal ab. Wenn sich das Modell „Hessen“ bewährt, bekommen wir 2009 auch im Bund Rot-Dunkelrot-Grün mit einer Bundeskanzlerin Klaus Wowereit.

  48. Ich denke, die Multikulti-Apologeten stehen inzwischen gehörig mit dem Rücken zur messerfreien Wand!

    Das sah in 2006 noch ganz anders aus!

  49. Jugendstrafvollzug in Deutschland 2007!

    Dazu ein Beitrag in ARD Kontraste vom 1.11.07:

    Araber beherrschen und terrorisieren Berliner Knast

    http://www.youtube.com/watch?v=ciU-vPWfxZI

    (O-Ton Staatsanwältin): „Für mich ist das eine Kapitulation des Rechtsstaates.“

    Frau Zypries, wann räumen Sie Ihren Saustall auf?

  50. #57 Eurabier

    Du hast recht. Wir sollten nicht immer nur Pessimismus blasen. Das öffentliche Klima hat sich tatsächlich merklich verändert.

  51. Ich nehme die Rot Grüne Mischpoke schon gar nicht mehr ernst. Und so geht es den meisten Deutschen. Und das ist auch gut so!

  52. # Deak

    In den jüngeren Generationen – und um die geht es, ist der Ausländeranteil höher zu rechnen.
    0ber selbst wenn dieser 30-40% betragen würde, wären sie mit 50:50 immer noch überrepräsentiert. Viel interesanter würde ich eine Detail-Aufschlüsselung finden. Hat jemand schon mal gelesen, daß der deutsche Schüler von einer italienischen oder griechischen oder spanischen Jugendbande abgezogen wird? Nein. Anteil der Türken und Araber an allen Ausländern: schätze mal 30-35 %; Anteil an der Gewaltkriminalität: 80-90 %!
    Im übrigen finde ich es weniger schlimm, wenn chinesische Triaden oder italienische Mafiosi sich gegenseitig abschlachten, als wenn Deutsche involviert werden. Hört sich brutal an, ist aber so. Die Musels dagegen scheinen drauf geeicht zu sein, hauptsächlich Deutsche zu schädigen…

  53. Der arme Herr Koch !

    Ich wünsche Ihm viel Glück ,seine Position im Interesse der Europäischen Urbevölkerung und der Union beizubehalten …..
    ….er hat ja auch eine Menge wieder gut zu machen ,wenn er die CDU-Lokalpolitiker :Petra Roth -Frankfurt ,Schramma-Köln,und ,und und.,u.,u.,u.,u.,u.,u.,u.,u.,u.,u.,u.,u….und deren Maulwurfpositionen innerhalb der CDU (d.h.Christlich,Demokratische Union..
    …..vergessen machen will ,vor der Wahl ,nachdem die CDU Spitze diese bisher nicht zur Ordnung ,d.h. Verteidigung und Bewahrung von „C“ und „D“ in Europa und in der Union verpflichtet hat und unter Androhung eines Parteiausschlusses auf dieses „C“ und“D“ festgelegt hat !

    Es reicht eben nicht aus dieses „C“ und „D“
    3 Monate vor der Wahl für naive Wähler mal aus der ideologischen Mottenkiste zu holen ,um sie dann nach der Wahl sofort wieder im Interesse des politischen Opportunismus und Karrierestrebens dort sofort wieder für 3 Jahre und 10 Monate sicher und tief zu versenken !…es gibt ja noch Wähler ,die keinen Alzheimer haben und deren politisches Gedächtnis (für Politiker sehr unangenehm aber unvermeidlich)über 4 Wochen reicht !

  54. #57 Eurabier

    Mit dem Rücken zur Wand stehen sie noch nicht, aber ein bisschen Gegenwind haben sie immerhin schon mal zu spüren bekommen.

    Ein Anfang(!) ist gemacht.

  55. @ #57 Eurabier

    Glaub das nicht! Koch ist im Wahlkampf, da wird viel verziehen, und die Anderen brauchen schließlich das jetzt obligatorische Säbelrasseln um ihre Klientel zu mobilisieren.
    Warte mal bis Fastnacht vorbei ist. Dann wird keiner mehr das Maul aufreißen. Denn dann gilt wieder folgendes:

    „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.“

    Carl von Ossietzky

    Wer will sich schon wegen eines Dreckhaufens
    von den „Fleischtöpfen“ entfernen lassen!

  56. es sind die Wirtschaftsbosse die den Politikern klar ansagen wo „der Hammer hängt“
    Milliardenschwere Investoren aus dem Orient wollen hier keinerlei Ansätze zur Islamfeindlichkeit hören, die austauschbaren polit. Sprachrohre geben dann in der Öffentlichkeit ihren ensprechenden Kommentar. Wider der Vernunft – hin zum Kapital. – Mehr nicht-

  57. Für mich ist die Äußerung von Vizekanzler Steinmeier einfach nur dumm. Oftmals werden Straftäter durch die Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft 20 oder 30 Mal angeklagt und die Richter „bestrafen“ 20 oder 30 Mal den Mann mit Bewährung oder Sozialstunden. Damit wird kein Straftäter abgeschreckt. Da wird auf die Aussagen der Jugendgerichtshilfe, von Sozialarbeitern oder sonstigen Spinnern mehr Wert gelegt als auf die Interessen des Volkes, in dessen Namen angeblich das Urteil gesprochen wird. So ist die Justiz in Tollhausland!

  58. Diese Zypries ist eine dieser Typisch-Weltfremden Politiker.

    Mein Nachbar arbeitet als Betreuer in genau dieser angeblich nicht existenten „Kuschelpädagogik“. Laut SEINER Aussage könnten er und seine Kollegen genauso gut versuchen die Sonne mit Hilfe von gut zu reden am Untergehen zu hintern.

    Teilweise absolut lächerlich. Im August waren er, zwei Kollegen und sechs seiner Schützlinge für drei Wochen auf bezahlten Kroatien Urlaub.

    Bei diesen Strafen überlegt sich natürlich jeder lieber zweimal ob er in Zukunft nochmals straffällig werden will.Sowas schreckt natürlich diese Jugendlichen ungemein ab.

    Zu diesen Stiegler (dieser dummlabberer)und der Bayerischen spd braucht man eigentlich sowiso nichts zu sagen.
    Die kommen zusammen mit ihren grünlinken Gesinnungsgenossen hier in Bayern gerade mal auf 20 Prozent.

    Eigentlich sind diese ganzen grünlinken Gutmenschen nur eine verschwindend geringe Minderheit hier in diesen Land.
    Das Problem ist nur das diese oft an Entscheidenden Stellen sitzen oder das ihr Gebrabbel (medial) völlig überhöht dargestellt wird.

    In meinen Augen sind diese s.g. Gutmenschen das Gefährlichste was einen geregelten Gemeinwesen passieren kann. Die meisten dieser Leute glänzen mit einer teilweise völlig unlogische Denk und Handlungsweise.
    Destruktiv bis zum geht nicht mehr.

  59. @ sumo:

    Glaube, Du hast Dich verschrieben. Es sollte bestimmt nicht Landes“vater“ sonder Landes“verräter“ heissen. 😉 Wowereit ist das Schlimmste, was Berlin als Regierenden Bürgermeister passieren konnte. Aber 4 Jahre müssen wir ihn erst mal noch ertragen.

    P.S. Sehe immer mehr Autos mit einer Kreuzkette am Rückspiegel und freue mich jedes Mal, wenn ich solch ein Auto sehe. Es müssen aber noch viel viel mehr werden. 🙂

  60. Eine große Reform des Strafsystems sollte gefordert werden, wodurch Wiederholungstäter lebenslänglich in Haft kommen müssen.
    Die heuchlerische Forderung von Koch und das Geschrei der Gutmenschen mit ihrer Heilen-Welt-Ideologie zeigen einmal mehr, welche Geisteshaltung unserer Gesellschaft innewohnt. In ein paar Tagen gehen alle Stiefellecker zur Arbeit und diskutieren über die hohe Arbeitslosigkeit. Die Medien mit ihren dummen Journalisten werden das Thema Arbeitslosigkeit wieder aufgreifen, weil sie dann alles Geschriebene aus den letzten 20 Jahren wiederholen können und dadurch wieder schneller ihrer Spaßkultur nachgehen können.

  61. @ #66 Humphrey

    Das ZDF ist seiner Informationspflicht nachgekommen. Mehr nicht! Ein 4 min. Bericht und fertig. Wäre es dem Sender ernst, gäbe es hier und da mal halbstündige Sendungen, auch aus anderen Städten. Die Printmedien haben die Chose aufgedeckt. Und das auch nur weil der „Kochtopf“ zischte. ( Rütli und so ). Man konnte die Zustände halt nicht mehr verschweigen, weil Andere an die Öffentlichkeit gingen. Damit ist man dem staatlich verordneten Informationsauftrag gerecht geworden und Schwamm drüber. Ändern kann diese Zustände nur der Bürger selbst. Er muß es aber auch wollen.

    Leider wird sich aber so schnell nichts ändern. Die Antwort darauf gibt das Video selbst:

    …Die Opfer reagieren da meist zurückhaltend drauf. Sie sind geschockt, daß sie in ihrem eigenen Land als Deutsche beschimpft werden und als erstes kommt dann immer der Gedanke: „Wie reagiere ich jetzt politisch korrekt darauf?“

    Und was in diesem Land politisch korrekt ist dürfte ja alseits bekannt sein:

    „Fresse halten und polieren lassen“ oder, wenn es nicht gefällt bzw. nicht mehr in Beck`scher Manier auszuhalten ist, kann mann ja „wegziehen“, frei nach Eskandari.

  62. @ #67 Running Man

    praktizierst Du den sozialistischen Ansatz gegen den Islam, Genosse?

    Die Kapitalistenschweine an allem schuld, hmm?

    Du hast vergessen, dass die USA und Israel auch dahinter stecken? Oder kommt das erst in Deinem naechsten Kommentar?

  63. Auch wenn es zu den Unionsparteien keine nennenswerte Alternative gibt, verlieren diese schwer an Glaubwürdigkeit. All die Forderungen wie Abschaffung des Jugendstrafrechts, eine Verwaltungsreform der Polizei, um die Polizei stärker auf die Straße zu bringen, oder die Abschaffung von Haftverschonung oder des Wochenendurlaubs für Inhaftierte waren alles leere Forderungen, die nicht verwirklicht wurden. Auch nicht in Zeiten, in denen die Unionsparteien eine Mehrheit im Bundesrat besaßen.
    Entweder die Unionsparteien hören diese Worte oder wir brauchen eine neue konservative Partei, deren Grundprinzip lauten sollte, dass Freiheit nur durch Sicherheit gewährleistet werden kann.

  64. von Bild:
    ….. die Bewährung nicht widerrufen. Eine Behördensprecherin: „Die Bewährung konnte nicht widerrufen werden, weil es sich um ein anderes Delikt handelt als jenes, wofür er verurteilt wurde.“…….

    Von Zypries:
    ………..Zypries nannte es in der „Frankfurter Rundschau“ unseriös,
    den Eindruck zu erwecken, das Jugendstrafrecht sei nichts anderes als „Kuschelpädagogik“………

    Ist doch wohl Sonnenklar das Zypries die Realität nicht wahr nehmen will und das Sie das Grundgesetzt missachtet.

    GG:
    Die Achtung vor der Menschenwürde durch den Staat und seine Vertreter ist in Artikel 1, Absatz 1 des deutschen Grundgesetzes (GG) festgeschrieben:
    „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“

    Würde des GG beachtet und man hätte die Wich…. von München abgeschoben oder eingesperrt, dann wäre dem Rentner nichts passiert

  65. Die CDU der Hauptstadt fängt auch an, Mut zu machen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Landespolitik-CDU;art124,2447072

    „Haben massives Problem mit Ausländerkriminalität“

    Der Berliner CDU-Generalsekretär Frank Henkel hat im Streit um kriminelle Jugendliche Partei für Hessens Ministerpräsidenten Roland Koch ergriffen.

    BERLIN – Im Tagesspiegel am Sonntag sagte Henkel: „Ein so brutaler Überfall mit deutschfeindlichem Hintergrund kann nicht ausgeblendet werden, nur weil Wahlkampf ist. Es ist Fakt, dass wir in Deutschland im Bereich Jugendgruppengewalt ein massives Problem mit Ausländerkriminalität haben. Roland Koch hat nur ausgesprochen, was in vielen Städten leider der Lebenswirklichkeit entspricht. Nur die Multikulti-Fundamentalisten von Rot-Grün begreifen das leider nicht.“

  66. #10 bobby
    Das ganze Geschwafel hier ist fürn A§&%$. Verwendet eure Zeit besser darauf, Nahkampf zu lernen und helft euch selber.

  67. @73 Transatlantic Conservative

    sorry, aber vom Genossen bin ich weit entfernt. Aber der Faktor Bereicherung scheint mir ein Thema zu sein: unser Land, bzw. Europa wird verkauft, alle anderen ideologischen Interpretationen haben für mich nur Alibifunktion.

  68. #76 bavarian (29. Dez 2007 20:41)

    #10 bobby
    Das ganze Geschwafel hier ist fürn A§&%$. Verwendet eure Zeit besser darauf, Nahkampf zu lernen und helft euch selber.

    Beides. Aufklärung UND Nahkampf / zivile Selbstverteidigung.

  69. Vizekanzler Steinmeier:

    „Die Richter hätten jede Menge scharfe Instrumente, um auf solche Verbrechen zu reagieren, betonte der stellvertretende SPD-Vorsitzende.“

    Dieses Märchen wird häufig zur Ablenkung benutzt. Ein Richter hat nur einen sehr geringen Ermessensspielraum. Richter sind an die vorhandenen Gesetze und Verwaltungsvorschriften gebunden. Bei Missachtung dieser Normen droht ein Disziplinarverfahren. Allerdings unterstützen die meißten Richter und dementsprechend der Richterverband die vorhandenen Gesetze, weil sie zum großen Teil aus der SPD, der FDP, der PDS, aus der Grünen-Partei und zum Teil aus den Unionsparteien kommen. Es sei an die populistische Hetzkampagne des Richterverbands gegen Ronald Schill erinnert.

  70. Woher kommt denn diese mangelhafte Realitätsverweigerung? Ich denke, daß viele rot-grüne Tagträumer noch nie mit solchen Herrenmenschen (wie sie vorzugsweise an Bahnhöfen, aber nicht nur dort, zu finden sind) zu tun hatten. Da liegt m.E. das Problem. Wenn man davon nix mitkriegt, kann man sich einfach nicht vorstellen, daß es sowas wie Inländerfeindlichkeit gibt. Es gibt sie aber! Das mußte ich erst kürzlich wieder feststellen, als ich am HBF von einer Gruppe Jungtürken als „Hund“ und „scheiß Deutscher“ beschimpft wurde. Darüberhinaus wurde mir auch Schläge angedroht, fall ich mich nicht „verpissen“ sollte. Die Polizei meinte anschließend, daß sie dieses Problem nur zu gut kenne, daß ihr aber die Hände gebunden seien. Daß ich doch Leserbriefe an Zeitungen und auch unserem OB schreiben solle. Möglichst sachlich. Aber ich sage euch:
    Für die Katz`

  71. KOCH HETZT GEGEN AUSLÄNDER

    Kommentar
    Koch hetzt gegen Ausländer

    Von Steffen Jenter, BR, ARD-Hauptstadtstudio

    Wenn Hessens Ministerpräsident Roland Koch nichts mehr einfällt, dann hetzt er gegen Ausländer. 1999 hatte er mit einer Unterschriftenkampagne gegen die doppelte Staatsbürgerschaft die Macht in Hessen errungen. Erschreckend viele Bürger kamen damals an die Wahlstände der CDU und fragten, wo man hier mal schnell gegen die Ausländer unterschreiben könne.

    Jetzt ist wieder Wahlkampf und die Umfragen für Koch sehen nicht gut aus. Der CDU droht gar der Machtverlust in Hessen. Und was macht der Ministerpräsident? Skrupellos setzt er wieder auf das Ausländerthema.
    Geister-Debatte um nicht vorhandene Burka-Trägerinnen

    Vor rund zwei Wochen kündigte er ein Burka-Verbot an. Koch will in Schulen das Tragen von Ganzkörperschleiern untersagen. Für Landesbeamte gilt bereits ein Verbot des islamischen Kopftuchs.

    Der hessische Landeselternbeirat und die SPD sprechen beim Burka-Verbot von einer Geisterdebatte, denn bislang gebe es in Hessen keinen einzigen Burka-Fall.

    All das könnte man noch als kurios abtun. Aber Kochs jüngster Ausfall, es gebe zu viele junge kriminelle Ausländer zeigt: Der Mann setzt konsequent auf Diskriminierung. Der Islam und Ausländer dienen Koch als Feindbild.
    Koch sollte die Schulen auf Vordermann bringen

    Es ist ja auch herrlich bequem über kriminelle Jugendliche herzuziehen, anstatt endlich die Schulen im eigenen Land auf Vordermann zu bringen. Eine Unterrichtsgarantie hat Koch den Wählern einst versprochen. Heute jedoch gibt es kaum einen Bereich, mit dem die Bürger so unzufrieden sind, wie mit der Schulpolitik im Land. Noch immer fehlen Lehrer. Und die Einführung von Studiengebühren ist weiter ein Aufreger-Thema.
    Hessen profitiert von Toleranz und Weltoffenheit

    Es gäbe also eine Menge zu tun für den hessischen Ministerpräsidenten. Mehr Investitionen in Bildung könnten helfen, die Kriminalität bei ausländischen und deutschen Jugendlichen zu reduzieren. Und wenn es mehr Lehrer, bessere Schulen und Universitäten gäbe, dann könnte man Kindern und Jugendlichen auch erklären, dass Hessen ungemein von der Toleranz und Weltoffenheit vieler Bürger profitiert. Der Finanzplatz Frankfurt, der Rhein-Main-Flughafen und die Messe sind die besten Beispiele dafür.
    Nach dem Wahlkampf kommt wieder der Friedenspreis

    Doch für solche Worte ist kein Platz in Kochs dumpfer Wahlkampf-Rhetorik. Wenigstens braucht man sich in Hessen vorerst keine Sorgen um eine starke NPD zu machen. Denn Ausländerhetze übernimmt der Ministerpräsident persönlich. Und wenn er dann wiedergewählt ist, zeigt sich Roland Koch sicher wieder gerne mit dem Dalai Lama oder bei der Verleihung des hessischen Friedenspreises.

    http://www.tagesschau.de/inland/kommentar50.html

    So einer ist das!!

    Und dann trifft der sich auch noch mit dem Dalai Lama.

    So ein schlimmer Finger ist das!

  72. Sollen wir nach dem Willen der rot-grünen Galgenvögel solche muslimischen Verbrechermentalitäten als Mitbürger akzeptieren? Diese Strolche sind unsere Feinde, sonst nichts! Eine politische Kaste, die diese Brut auch noch hätschelt, stellt sich gegen seine Bürger und kann keinerlei Akzeptanz mehr erwarten. Es wäre von den etablierten Parteien ehrlicher, sie würden zusammen bei den nächsten Wahlen als „Vereinigte Liste/Volksbetrüger“ antreten.

  73. Die parteiübergreifende Empörung über seine Bemerkungen über kriminelle, jugendliche Ausländer traf ihn offensichtlich nicht unvorbereitet. In einem vorab veröffentlichten Interview mit der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ holte er zum großen Rundumschlag gegen Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) aus.

  74. Die Kampagne läuft offenkundig auf der richtigen Schiene. Stellt euch vor, Roland Koch hätte sich nicht zu Wort gemeildet.

  75. @ #77 Running Man

    Natuerlich hast Du Recht, da hinzuschauen und die Frage zu stellen „wer profitiert“. Aber, das Geld, mit dem Europa „gekauft“ wird, ist dasjenige das WIR fuer Oel und seine Produkte ausgeben muessen, weil uns z. B. die gruen-sozialistische Mischpoche keine AKWs bauen und keine saubere Kohlentechnologie nutzen laesst.

    Glaub mir, die Islamisierung ist in erster Linie eine machtpolitische Kiste der sozialistisch-gruenen Internationale bis hin zu Al Gore. Die EU-Linken wollen mit den Arabern ihr beruechtigtes „Gegengewicht zur USA“ bilden. Lies meinen Artikel dazu HIER.

  76. Gangsta-Rapper Steinbeißer keift von „brutalstmöglichem Populismus“.

    @Steinmaier: Mag sein, macht aber nix. Wichtiger: HAT KOCH RECHT? Haben wir deiner Meinung zu wenige kriminelle Migrationshintergründler?

    Nur zu Berechtigte Kritik vom F.A.Z.-Leser:

    ___

    Brutalstmöglicher Populismus?

    Brutalstmöglich war in erster Linie mal die unbereute Tat der beiden jungen Männer an dem Rentner. Wenn Koch oder andere Unionspolitiker nicht Dampf machen würden, kämen die beiden wohl – wie schon so oft zuvor, immerhin handelt es sich bei den beiden um Serienstraftäter – wieder mit kuschelweichen „Strafen“ davon. Aber die Augen vieler Leute sind auf den Ausgang dieses ganzen Vorgangs gerichtet – und auf die Stimmzettel.

    http://www.faz.net/s/Rub61EAD5BEA1EE41CF8EC898B14B05D8D6/Doc~EFB62C6372CE24F47A4EB3FFF9CDDF313~ATpl~Ekom~SKom~Ak~E117037.html

  77. ::86
    bist Du Dir da auch wirklich sicher, Koltschack???
    Be denen gibt es garntiert noch ne Steigerung!!!!!!

  78. Das wichtigste ist, dass wir jetzt eine Debatte über das Problem haben. Und diese Diskussion können die Roten nur verlieren.

  79. alles beim alten..

    die Menschen die diesen Zustand verschuldet haben, schimpfen wieder am lautesten.. ich könnte schreien vor Wut, diese Dreistlosigkeit der rot-grünen Politiker, linkes ekelhaftes Gesocks… der U-Bahn-Vorfall in München ist für mich die Kriegserklärung dieser Volksgruppen in Deutschland gewesen.

    Übrigens.. wo ein Vielvölkerstaat hinführt hat uns ganz deutlich unter anderem der Balkan gezeigt.. Jesus, Deutschland wach auf!!!

  80. @#84

    UN ratifiziert resolution gegen Blaphemie

    Ist doch schön
    Die Musels leugnen das Jesus Gottes Sohn ist, das ist Blasphemie. Strafe Steinigen usw 🙂

    Mohamend war nur ein Mensch den darf man kritisieren -> weil kein Gott und somit keine Blasphemie

  81. Zypris, Roth und Politiker gleichen Kalibers sollten zurücktreten, sie führen uns in die Amarchie, sehr sicher!

  82. @#77 Running Man
    KLAR ist die Industrie die treibende Kraft, egal ob es um Bürokratie-Abbau (Zusammentreichen des BVG) oder um Billiglöhne geht. Wer sonst könnte Interesse daran haben, möglichst viele unqualifizierte in’s Land zu holen?
    Rasend schnell wurden die Gesetze zur Greencard und die daraus folgenden Verordnungen durchgedrückt. Unsere Volkszertreter stehen Gewehr bei Fuß, sobald einer der großen Konzerne mit Abwanderung oder Massenentlassung droht. Die Amerikaner haben genug zu tun mit dem Irak und seinen Nachbarstaaten, die Russen haben ganz andere Probleme und die Chinesen sind noch nicht soweit, sonst hätte ja Schröder damals schon auf die ‚Menschenrechte‘ verzichtet und die Waffenexporte freigegeben. Die einzigen, die noch richtig Knete haben, sind die Öl-Staaten. Und genau an DIE sind wir inzwischen verkauft worden, für eine Hand voll Börek. Es ist ja kein rein DEUTSCHES Problem, sondern ein EUROPÄISCHES.

  83. Steinbeisserchen ist ja auch mit brutalstmöglicher Dummheit gesegnet. Was erwartet man von so einer charakterlosen Gestalt wie denn schon?

  84. Glaub mir, die Islamisierung ist in erster Linie eine machtpolitische Kiste

    so ist es! Der kleine Mann/zusammengeschlagene Rentner/ die pöbelnden Kulturbereicher interessieren nicht.

    PI kämpft eigentlich gegen Windmühlen, aber ich lese hier jeden Tag mit und fühle mich dann nicht mehr so allein.

  85. # Running Man Sie haben selbstverständlich völlig recht! Es war maßgeblich der Präsident der deutschen Arbeitgeberverbände Hanns Martin Schleyer, der den anatolischen Horden die deutschen Tore geöffnet hat! Er war Mitglied der CDU, die Grünen Politfuzzies gabs noch garnicht! Leider verstehen das nur sehr wenige und darum sind die Verhältnisse auch so wie sie sind!

  86. Beispiel von dumpfem und dummen „Populismus“
    (sorry, falsches Wort),
    Hetze und Propaganda.

    taz-Titel:

    „Koch wahlkämpft gegen Ausländer“

    Uiii. Mutig.

    Zahlen, Fakten? 🙂

    Ein paar abgedroschene Zitate von ein paar rotzgrünen losern, das war’s mit dem alternativen „Journalismus“.

    Doch hier, ein wenig Wahrheit, alternativ mit Mutmaßungen und Propaganda vermengt. Wie geht’s eigentlich dem Oberstudienrat?

    „Kochs Furor ist eine späte Reaktion darauf, dass ein 20-jähriger in Deutschland geborener Türke und ein 17-jähriger Grieche einen Rentner in der Münchner U-Bahn schwer verletzt hatten. Sie riefen ihm vorher zu, er sei ein Scheißdeutscher. … “ « *

    Zur Erinnerung: BILD bringt Zahlen und Fakten, und läßt SPD-Tiefflug-Öger zu Worte kommen.

    Anm.: Der taztext ist NICHT als Kommentar kenntlich gemacht.
    @Presserat: Schlag‘ zu! 😉

    *taz.de 29.12.2007

    btw: „Furor“ heißt „Kampfesmut der Teutonen“. 🙂 Klingt FETT.

    @taz: Wörterbuch kaufen! (z.B. Wahrig)
    Ich Linker sage euch: Ihr werdet immer peinlicher.

  87. tja, da habe ich mich wohl verschrieben, Landes“vater“ für Pobereit war ein Fehlgriff…….
    Es ist verblüffend und für mich eins der Mysterien dieser Stadt Berlin—- da tobt jedes Jahr ein linker Mob durch Berlin, da werden hunderte von Autos im Kampf gegen das Kapital abgefackelt, die Kriminalität in bestimmten Bereichen explodiert, es gibt Gebiete, in denen Muselmanen die große Mehrheit der Bevölkerung stellen, der Finanzscharfrichter Sarr. streicht Stellen noch und noch, aber diese Typen sind laut Umfragen in Berlin die beliebtesten Politiker!!!!!!!!!!! Wer wählt die denn????

    Irgendwie habe ich den Eindruck, daß dieses Sprichwort hier doch gilt, daß nur die allergrößten Kälber ihre Schlächter selbst wählen. Ich habe Angst um diese Stadt, weil hier all das schon früher passiert, was dann dem ganzen Lande droht.

  88. TV-Tipp
    (Schwachsinniger Titel)

    ___

    Messer machen Mörder

    „Berliner Polizei gegen Jugendgewalt“

    Seit dem 1. April 2003 gibt es ein neues, verschärftes Waffenrecht. Danach ist der Besitz fast aller Arten von Messer verboten. Doch an der Praxis der täglichen Jugendgewalt hat das nichts geändert. * Besonders bei Raubtaten werden zunehmend Messer eingesetzt. Sie sind – noch immer – leicht zu besorgen.** Viele Jugendliche, die selbst Opfer von Jugendgruppengewalt geworden sind, haben sich für den „Fall des Falles“ mit einem Messer bewaffnet. ***

    Doch die Polizei warnt: „Messer machen Mörder“ – sie sind die Tötungswaffe Nr. 1. Andere gehen in Kampfschulen. Die meisten reagieren eher hilflos auf das „Abziehen“. Der Film zeigt die unterschiedlichen Bemühungen der Berliner Polizei, das Problem in den Griff zu bekommen. Die Operative Gruppe Jugendgewalt (OGJ) ist an den Brennpunkten der Jugendkriminalität aktiv. Mit Verhaltenstraining an den Schulen bemüht sich die Polizei um Gewaltprävention und Erziehung zur Gewaltlosigkeit. Ein +schwieriges Unterfangen, wie der Film zeigt.

    Messer machen Mörder – Berliner Polizei gegen Jugendgewalt Freitag, 04.01.2008
    Beginn: 12.30 Uhr Ende: 13.00 Uhr
    ___

    * Falsch. Gewalt „jugendlicher Migranten“ hat seither ALARMIEREND zugenommen.

    ** Z.B. im Küchenschrank. Das ist nicht das Problem.

    *** Intelligent.
    ___

    Propaganda und Täuschung, das geht so:

    Lüge: „Messer machen Mörder“

    Wahrheit: – sie sind die Tötungswaffe Nr. 1.

  89. Hat jemand von euch den Scheibenwischer Jahresrückblick in der ARD gesehen? Zu Gast u.a. Hagen Rether, der über die vermeintliche Islamophobie in Deutschland ablederte. Erwähnt wurden sie alle, Henryk Broder, Günther Wallraff, Ralph Giordano, usw. Der Typ hat den Schuss nicht gehört. Angeblich gibt es gar keine Probleme mit dem Islam, alles nur Hyterie, etc. Und das Publikum hat brav applaudiert. Unfassbar, was ein Dhimmie!

  90. #104 sumo,

    wer wählt die denn?

    Guckst Du hier:

    http://www.isoplan.de/aid/index.htm?http://www.isoplan.de/aid/2005-3/wahl_2005.htm

    Migranten als Wähler

    Insgesamt waren 61,9 Mio. Bürger zur Wahl aufgerufen. Unklar ist allerdings, wie viele eingebürgerte Personen sich darunter befinden. Seit 1967 liegt die Zahl der eingebürgerten Migranten bei rund 4 Millionen – Todesfälle oder mögliche Abwanderungen sind hier jedoch nicht eingerechnet. Schätzungen zufolge lag die Zahl wahlberechtigter türkischstämmiger Personen bei rund 600.000. Auf sie hatte Gerhard Schröder im Wahlkampf ein besonderes Augenmerk gerichtet. Noch in der letzten Wahlkampfwoche besuchte er die in Deutschland größte türkische Mediengruppe Dogan in Hessen und sicherte sich dadurch womöglich weitere Stimmen. In seiner Rede betonte er, wie wichtig ihm die Aufnahme der Türkei in die EU sei.

    Über das tatsächliche Wahlverhalten von Migranten liegen so gut wie keine gesicherten Angaben vor: „Was wir an Zahlen haben, ist uralt. Beim tatsächlichen Wahlverhalten der Eingebürgerten tappen alle im Dunkeln.“, so Dirk Halm vom Essener Zentrum für Türkeistudien. Laut FAZ vom 15.9.2005 gehen Analytiker davon aus, dass mindestens 80 Prozent der türkischstämmigen Wähler zur SPD und den Grünen neigen. Laut Zeitungsberichten wählten bei der letzten Bundestagswahl 2002 60 Prozent der Türkischstämmigen die SPD und nur 12 Prozent die Union.

    Miriam Gebert, isoplan

  91. „Pech, dass es gerade den Migranten aus dem muslimischen Kulturkreis so besonders oft an Bildung mangelt.“

    An dieser Stelle erlaube ich mir, den Beitrag etwas zu korrigieren:

    Es ist nicht P e c h, es ist die z w a n g s l ä u f i g e Folge rassistischer, fundamentalistischer Erziehung zum Hass gegenüber „Ungläubigen, Schweinen“, zum Gegeneinander.

    Woher rühren die Zustände, die Gewalt an den Schulen?
    Aus der Erziehung, sich von „diesen ungläubigen Schweinen“ nichts sagen zu lassen.
    Warum dies so ist, ist relativ einfach nachzuvollziehen:
    In ihrem Erfahrungshorizont ist die Schule ein Ort der Gehirnwäsche von Kind an.
    Die Projektion von Koranschulen auf unser Schulsystem führt dazu, etwas anderes als Fundamentalismus überhaupt nicht in Betracht ziehen zu können. Die Folge ist im einfachsten und harmlosesten Fall eine Verweigerungshaltung, über kopftuchlose „Hurenlehrerinnen“ bis hin zur brutalen Gewalt.
    Nachdem das Kind in den Brunnen gefallen ist in Form abgebrochener Ausbildung setzt das große Geschrei über mangelnde Bildungschancen ein, schuld sind natürlich wieder die Deutschen und nur sie.
    Ich breche hier ab.
    Über islamistischen Rassismus und Gewalt an Schulen muss ich mich nicht weiter auslassen, er ist mehr als hinreichend bekannt, außerdem berührt er das Thema nur am äußersten Rand.

  92. #96 Knuesel (29. Dez 2007 21:07)

    Die Musels leugnen das Jesus Gottes Sohn ist, das ist Blasphemie. Strafe Steinigen usw

    Mohamend war nur ein Mensch den darf man kritisieren -> weil kein Gott und somit keine Blasphemie

    Hihihi
    Das ist eine prima Idee!
    hihihi

  93. Nachtrag: Die bildungsfernen Deutschhasser wollten den Oberstudienrat TOTTRETEN.

    Fußtritte sind die Tötungswaffe Nr. 2.

    Trittverbot!

    http://aermeldolch.com

    Was die Polizei weisungsgemäß (vergeblich) versucht:
    Die Aufmerksamkeit von der Tätergruppe auf die (austauschbaren) Waffen zu lenken.

    Wer veranlaßt das? Körting auf Druck der SED?

  94. Koch hat unbedingt Recht mit seinen Aeusserungen, taegliche Vorkommnisse, ob international oder national, bestaetigen schliesslich seine Thesen.

    Schuld hat eindeutig Rot/Gruen, deren Spitzenleute vehement pro Islam Migration, contra Islam Bestrafung eintreten.

    Fischer/Schroeder ueberschluegen sich foermlich, noch vor Abgang die Tuerkei in die EU zu hieven, trotz gegenteiliger Vernunfgruende, die komplett dagegen sprechen und dies auf jedem relevanten Gebiet.

    Der Grund fuer die Anschleimung am Islam liegt in der Erwartung Waehlerstimmen zu bekommen, dafuer verkauft man auch gleich mal das ganze Land, die ganze Kultur die dabei ist angenagt zu werden und vor die Hunde zu gehen.

  95. Vielleicht könnten Leser aus München am Ort des Verbrechens in der U-Bahn ein paar Blumen hinterlassen und ein Bild davon an PI schicken.

    Als eine Geste dafür, das wir nicht vergessen, was die Politiker uns gerne vergessen lassen würden.

  96. Nach meinen Informationen lag der Anteil der CDU – Wähler bei den Türken bei der letzten Bundestagswahl noch unter 5 %.

  97. Gut, dass die Bundesregierung die finanzielle Förderung dieses Unfugs eingestellt hat:

    http://www.isoplan.de/aid/index.htm?http://www.isoplan.de/aid/2005-3/wahl_2005.htm

    Ganz Deutschland war während der Fußball-Weltmeisterschaft im Fußball-Fieber. Die deutsche Nationalmannschaft überzeugte durch ihren sportlichen Auftritt und ließ die WM im eigenen Lande zu einem großen Fest werden. Der Rest der Welt rieb sich die Augen vor Verwunderung, denn sie sahen ein Land in Feierlaune und Deutsche, die nicht den althergebrachten Klischees entsprachen.

    Viel wurde daraufhin über das neue Wir-Gefühl geschrieben, das auch die Migrantinnen und Migranten mit einbezog. Auffällig waren insbesondere die Berichte der deutschen Medien über die Türken, jener Gruppe also, die doch als integrationsunwillig gelten und nun auf einmal als Deutschland-Fans dargestellt wurden. Selbst die türkischen Zeitungen sprangen auf diesen Jubelzug auf und berichteten über die neu belebte deutsch-türkische Freundschaft. Den Türken wurde sozusagen ein neues Image aufgedrückt.

    Der neue deutsche Patriotismus als einigende Kraft unterschiedlichster Kulturen – Alles wäre nicht schlimm, wenn Bundespräsident Horst Köhler diesen nicht quasi „verordnet“ hätte, die Medien nicht andauernd berichten würden, wie ungefährlich der neue Patriotismus sei und wichtige Persönlichkeiten auf einmal von einem „normalen“ stolzen Deutschland sprechen würden. Waren vor der WM noch die so genannten „No-Go-Areas“ Thema, so war mit Anpfiff der Spiele von alledem nichts mehr zu hören. Eine PDS-Politikerin, die den Fahnenkult kritisierte, die Lehrer-Gewerkschaft, die Bedenken gegen die deutsche Nationalhymne hegte und alle anderen, die mit Fußball sowieso nichts am Hut haben, wurden als Nörgler, Langweiler oder ganz einfach als Spaßbremsen tituliert. Deutschland feierte sich selbst, als ein gastfreundliches, tolerantes Land.

    Es wurde viel diskutiert, wie die Fahnen-Schwenkerei überhaupt interpretiert werden sollte. War dies ein Zeichen eines neu aufkommenden Nationalismusgefühls oder doch nur ein vorübergehendes Fest der Kulturen in einem wunderschönen Sommer? War es nur ein vorübergehendes Rausch, in dem man gemeinsam vom Alltag abheben konnte oder würden mit der Ernüchterung nach der WM die alten Klischees wiederkehren? Alles war zu schön, um wahr zu sein. Die Angst vor der Enttäuschung, die mit dem Kater nach dem Rausch einhergehen könnte, war doch zu groß unter einigen Türken. Fußball allein reicht nicht aus, ein Land aus seiner Depression heraus zu holen. Das Gefühl, nicht dazuzugehören, verschwindet eben nicht so schnell. Themen wie Integration oder Arbeitslosigkeit würden ganz bestimmt wieder kontrovers diskutiert werden, leider auch auf Kosten sozial Benachteiligter, zu denen zum großen Teil die Menschen mit Migrationshintergrund gehören.

    Auch wenn ein nicht zu unterschätzender Teil der Türken mit „Klinsis“ Truppe sympathisierte, waren andere wiederum unversöhnlich den deutschen Spielern gegenüber. Ihnen waren die Debatten um Patriotismus und dieses neue Lebensgefühl in Deutschland nicht ganz geheuer. Nicht umsonst zogen einige Türken im Ruhrgebiet lieber das Trikot Argentiniens an, fieberten mit den „Gauchos“, um anschließend, nach der Niederlage, umgeben von deutschen Fans, weinende Argentinier zu trösten. In einem türkischen Restaurant in Hamburg ärgerten sich einige über die Schweden, die sich leicht besiegen ließen, während die Nachbarn teilnahmslos ihr Essen aßen. Andere ließen die Fahnen der Gastmannschaften aus dem Fenster wehen und boten ihren deutschen Nachbarn Paroli. Türkische Kinder in Duisburg liefen mit einem deutschen Trikot über das Fußballfeld – im Bauch ein irgendwie mulmiges Gefühl: Sie fühlten sich dieser feiernden Gemeinschaft nicht zugehörig, konnten und wollten an diesem neuen Wir-Gefühl in Deutschland nicht teilhaben und wollten unbewusst vielleicht auch sozio-kulturelle Trennlinien nicht verwischen lassen.

    Diese standhaft kritischen Türken wunderten sich kopfschüttelnd wiederum, dass ein Großteil ihrer Landsleute deutsche Fahnen schwenkend herumlief, mit Deutschen zusammen sang und trank und hupend an Autokorsen teilnahm. Diese „pro-Klinsi-Türken“ waren eindeutig vom Fußball-Fieber infiziert worden. Sie feierten mit ihren deutschen Freunden, ließen sich von der Euphorie mitreißen und inspirierten die Feierkultur. Aber eben nicht alle. Wie sollten sie auch, wenn in der deutschen Elf kein Spieler türkischer Herkunft vertreten ist (erst am 16. August änderte sich das mit der Einwechslung von Fatih Malik). Viele türkische Spieler, die hier aufwuchsen und gefördert wurden, entschieden sich für die türkische Mannschaft. Deutschland spiegelt nicht ganz die Heterogenität seines Landes wider wie das Team Frankreichs. Die Türken fühlen sich sozusagen als Stiefkind der Nation. Keine gute Voraussetzung für die Entwicklung von Vaterlandsliebe.

    Die Sympathien der Kroaten, Serben, Polen oder Italiener waren eindeutig nicht für die Deutschen vergeben. Und wenn die Türkei dabei gewesen wäre, hätten die Deutschen bestimmt einige Fans weniger gehabt. Aber als die Deutschen gegen die Italiener nach einem großartigen Spiel im Halbfinale als Verlierer den Platz verließen, trauerten selbst die Türken, die allem kritisch gegenüber standen, mit ihnen. Was bleibt, ist eine schöne Erinnerung an eine fröhliche, friedliche Zeit, die nur allzuschnell zu verblassen droht.

  98. #106 Renton

    Hab‘ ich gesehen. Schwächlich, so wie der zögerliche Höflichkeitsapplaus.
    Islamofober SPIEGEL thematisiert Mohammedanismus, und nimmt düstere Hintergründe! Wie rassistisch. Warum nicht FlowerPowerDeko?? Ehrenmord und Zwangsheirat gibt’s auch bei euch Deutschen, und überhaupt, was empfindet wohl der arme Mohammedaner in der Münchner U-Bahn, wenn er den islamofoben STERN-Titel sieht? Er sagt es nicht, aber wir fürchten es alle: sog. „verletzte religiöse Gefühlchen“!!! 🙂 Au warte, ist das ein langweiliger Pausenclown. btw: Stefan Raab ist ein um Klassen besserer Musiker.

    Und der Zentralrad-Mohammedaner hat bessere Sprüche drauf: „Islamkritik ist sexy!“ 🙂

    Eines der großen Abenteuer unserer Zeit.

    (Unter uns Jungs: Mädels finden Islamkritiker cool. Keine Satire.)

    ___

    TV-Tip, aktuell:

    Das Erste 22:10h

    IBF-WM im Cruisergewicht: Marco Huck (D) – Steve Cunningham (USA); Kampf im Cruisergewicht: Mohamed Azzaoui – Yoan Pablo Hernandez (CUB).

  99. Auch wenn es nerven sollt, den hier muss ich noch loswerden:

    http://www.isoplan.de

    Ausgabe 3/2004

    Konfliktlösungswege

    Konflikte sollten nicht vermieden, sondern bewusst, konstruktiv und phantasievoll geregelt werden. Dies erfordert, dass die Beteiligten in einer vertrauensvollen Atmosphäre solange ihre vorrangigen Bedürfnisse zurückstellen, bis eine gemeinsame Lösung gefunden werden kann. Lösungsansätze für Konflikte zwischen Einheimischen und Zugewanderten sind meist im Bereich vielschichtiger ungelöster sozialer und struktureller Probleme oder auch rassistischer Einstellung auf Seiten der Mehrheitsgesellschaft zu suchen. Daher ist ihre Lösung oft schwierig.

    Als Ursachen spielen auch Ungleichheiten, Wertvorstellungen und gegensätzliche Lösungsstrategien eine Rolle. Sie können dazu beitragen, dass Gruppen-Grenzen gesetzt, der innere Zusammenhalt gefördert oder aber auch – im Gegenteil – die Auflösung der Gruppe befördert wird. Die Folgen solcher sozialer Konflikte werden unterschiedlich beurteilt. Negativ werden sie dann gesehen, wenn ein Harmonie- bzw. Gemeinschaftskonzept der Betrachtung zugrunde liegt und der Erhalt der bestehenden Ordnung bewusst oder unbewusst im Vordergrund des Interesses steht. Konflikte erscheinen dann als Resultat abweichenden oder irrationalen Verhaltens. Geht man jedoch davon aus, dass die Gesellschaft durch Unterschiede und Gegensätze gekennzeichnet ist, so wird der Konflikt positiv gesehen: als Ausdruck sozialen Wandels. Insofern sagt die Bereitschaft bzw. Fähigkeit zur Konfliktaustragung auch etwas über die Starrheit oder Flexibilität eines sozialen Systems aus.

    Es wird deutlich, dass diese Konflikte aufgrund ihrer Vielzahl und Intensität eine der großen Herausforderungen darstellen, mit denen die Integrationspolitik konfrontiert ist. Von zentraler Bedeutung ist daher, sich mit der von Anthony Giddens formulierten Frage nach den Bedingungen auseinander zu setzen, unter denen Angehörige verschiedener ethnischer Gruppen oder kultureller Gemeinschaften miteinander auskommen können.

    In Demokratien bemüht man sich um den gewaltfreien Umgang mit Konflikten. Gesucht wird ein Minimalkonsens im Sinne von Verfahrensregeln und Werten der Demokratie, wie beispielsweise den Menschenrechten (insbesondere der Religionsfreiheit). Diesen auszuhandeln ist jedoch schwierig. So hat ein durch sein Gewissen dem Tierschutz verpflichteter Bürger unerlässliche religiös bedingte Schlachtrituale zu ertragen. Ein nicht-christlicher Gläubiger hat umgekehrt jedoch auch zu akzeptieren, dass er einen Arbeitsvertrag nicht mit Hinweis auf Fasten- oder Feiertagsregeln brechen kann. Eine Lehrkraft muss aushalten, dass ein muslimisches Mädchen nicht in den koedukativen Sportunterricht gezwungen werden kann. Umgekehrt hat ein Muslim hinzunehmen, dass von der Moschee in seinem Stadtteil vor Sonnenaufgang kein Gebetraufruf erschallt, weil damit die Nachtruhe anderer verletzt würde.

    Eine seit einem Jahrzehnt vor allem in Schulen erprobte Möglichkeit, Alltagskonflikte konstruktiv zu einer Lösung hinzuführen, ist die Mediation. Ein Mediator hinterfragt den Konflikt, um versteckte Ursachen aufzudecken. Die Streitenden erfahren so die Hintergründe ihres Streits. Das ermöglicht ihnen, gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu finden, bei denen keiner benachteiligt wird. Die Grundregeln der Mediation gelten für alle – unabhängig von Alter, Geschlecht oder kultureller Zugehörigkeit. Mediation ist ein kulturübergreifendes Prinzip. Die humanitären Werte, die in ihr gelebt werden, sind im Prinzip für jede Kultur kompatibel, betont Ebeling. Gleichwohl ist über die Wirksamkeit dieser Methode in interkulturellen Konflikten noch zu wenig bekannt. Schwierig erscheint durch die Sozialisation in einer anderen Kultur der Abgleich von Zukunftsvorstellungen. Zudem kann die Rolle des unparteiischen Mediators durch die Nationalität oder durch andere Machtfaktoren ins Wanken geraten.

  100. @renton

    ich habe mir die Sendung aufgenommen – nun weiss ich, dass ich mich wieder aufregen werde..:-(

  101. Vizekanzler Steinmeier schrub:

    Die Richter hätten jede Menge scharfe Instrumente, um auf solche Verbrechen zu reagieren, betonte der stellvertretende SPD-Vorsitzende.

    Da muss ich Steinmeier völlig recht geben. Nur warum werden die scharfen Instrumente nur so selten voll angewendet? Wir brauchen keine neuen Höchststrafen, wir brauchen endlich mal MINDESTSTRAFEN, die auch konsequent vollstreckt werden. Was nützt eine Strafandrohung von 10 Jahren, wenn in der Praxis kuschelpädagogische Massnahmen wie ein kostenloser all-inclusive Urlaub auf Malle verhängt werden und die Verbrecher auch nach dem 27. Raubüberfall immer wieder Bewährung bekommen?

    Vizekanzler Steinmeier weiter:

    Dies schließe Abschiebungen ein, sagte Steinmeier.

    Warum finden diese dann fast nie und wenn doch ausnahmsweise mal, nur unter allergrösstem Geflenne der üblichen Berufsbetroffenen statt?

    Justizministerin Zypries (SPD) meinte:
    Die von Koch kritisierte Zypries nannte es in der „Frankfurter Rundschau“ unseriös, den Eindruck zu erwecken, das Jugendstrafrecht sei nichts anderes als „Kuschelpädagogik“.

    Die Zypries sollte mal die Webseite von Dieter Nuhr besuchen und dort nachschauen was man tun muss, wenn man keine Ahnung hat. Es kürzlich hat sie zu einem anderen Thema (Verbraucherschutz) im ZDF bei Günter Wallraff („Bei Anruf Abzocke“) ihre totale Inkompetenz eindrucksvoll bewiesen.

  102. Vielleicht sollte man im Münchener U-Bahnhof nicht nur Blumen ablegen, sondern auch ein Schild anbringen, das nur durch erheblichen Aufwand abgemacht werden kann und Werbung für PI enthält. …und vielleicht auch eine Warnung an kriminelle Personen, z.B „wir können auch antworten“

  103. Gerade im FErnsehen ARD:

    Boxweltmeisterschaft

    Marco Huck, 1993 aus Serbien hier her gekommen.

    „Ich kam dann in eine Vorschulklasse, um die Sprache zu lernen. Aber wenn Du so jung bist, lernst Du die Sprache schnell. Das hat kein halbes Jahr gedauert.“

    „Ich verdanke diesem Land so viel.“

    So muss es sein.

    Marco Huck wuchs, bis er sieben Jahre alt war, im Sandschak von Novi Pazar auf. Er flüchtete mit seiner Familie 1993 vor dem Krieg aus Jugoslawien nach Deutschland und lebte seitdem in Bielefeld.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Marco_Huck

  104. Dass Koch´s CDU mitunter auch ab und zu an der Macht war, werden die meisten Wähler wieder mal vergessen und schön bei den Etablierten ihr Kreuzchen machen.

    Konsequenzen ziehen – Rechts der selbsternannten „Mitte“ wählen!

  105. #121 von Zitzewitz (29. Dez 2007 22:17)

    V“Da muss ich Steinmeier völlig recht geben. Nur warum werden die scharfen Instrumente nur so selten voll angewendet?“

    Leider gibt es keine scharfen Instrumente, die Richter umsetzen könnten. Richter müsssen sich an die vorhandenen Gesetze und Verwaltungsvorschriften halten. Andernfalls droht ein Disziplinarverfahren. Solange es die Möglichkeit bzw. den Zwang von Bewährungstrafen und vorzeitiger Haftentlassung sowie Wochenendurlaub für Inhaftierte gibt, haben Richter nur geringen Ermessensspielraum. Eine große Reform des Strafsystems ist nötig, insbesondere zur Abschaffung des Prinzips der Resozialisierung.

  106. Ein Bekannter von mir arbeitet bei der Polizei Köln. Er vertraute mir an: „Etwa 95 % aller Kölner Straftäter sind Migranten, davon wiederum ca. 85 % Türken. 80 % aller Vergewaltigungen: Türken!“ – Polizisten dürfen dies jedoch öffentlich nicht erwähnen – das wäre ja diskriminierend, rassistisch, fremdenfeindlich. Statistiken sprechen eine deutliche Sprache, Politiker nicht. So sehr sie diese Wahrheit zu vertuschen suchen, irgendwann kommt sie ans Licht. Spätestens, wenn ein Politiker oder dessen Famillie Opfer des Türken-Mobs wird. Noch Eins: Die türkischen Aleviten bringen mal eben so 30.000 Demonstranten alleine in Köln auf die Strasse, um gegen den ach-so-diskriminierenden ARD-Tatort zu demonstrieren. Wo bitteschön sind hierzulande irgendwelche (geschweige denn ähnlich grosse) türkische Betroffenheits- und Distanzierung-Demos zu den türkischen Totschlägern von München? Wo sind sie? Nirgends! Nirgends! Nirgends!

  107. @ #120 Running Man und renton: Scheibenwischer ist Gutmenschen-Kabarett par excellence. Benjamin von Stuckrad-Barre schreibt in seinem Buch „Deutsche Theater“ sinngemäß: Wer bei Scheibenwischer keinen Sitzplatz findet muss einfach rufen: „Alle Lehrer bitte aufstehen.“

  108. Der Cafe-Racer meint auch, daß der deutsche Hauptschulschulß viel zu hoch angesetzt ist !
    Was Wunder, daß unsere Kulturbereicherer daran scheitern !

    Der deutsche Jude Einstein hat Deutschland nicht ohne Grund verlassen!

  109. Nur ein Strafsystem mit harten Strafen ermöglicht ein hohes Maß an Sicherheit. Denn wenn ein neues Strafsystem vorsehen würde, dass Wiederholungstäter lebenslänglich inhaftiert werden müssten, dann würde sich etwas ändern.
    Dazu ist die Abschaffung des Jugendstrafrechts und der Bewährungsregelungen notwendig. Ebenso müssen moderne Ermittlungsmethoden wie DNA-Analyse u.ä. soweit möglich auch auf „kleinere“ Delikte angewendet werden dürfen.
    Wir brauchen keine gestörten Sozialarbeiter und auch keine psychisch kranke Psychologen, sondern mehr Haftanstalten. Schließlich ist die konsequenteste Strafe, die zugleich die presigünstigste ist, in Deutschland nicht erwünscht in der herrschenden Meinung, insbesondere innerhalb der Rechtwissenschaft nicht.

  110. NA ENDLICH!! ICH DACHTE SCHON IHR VERPENNT DAS THEMA. MACHT DOCH NE GRO?E KAMPAGNE UND UNTERSTÜTZT KOCH GEGEN DIE ANSCHULDIGUNGEN: FAKTEN SIND NÖTIG!!!

  111. …und wir brauchen Geld, sehr viel Geld für eine neue konservative Partei, die Sicherheit in den Mittelpunkt stellt

  112. Zwar OT, aber weil dies der einzige aktive Thread ist:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,525855,00.html

    Armee entdeckt Bombenmaterial in Zuckersäcken

    Mehr als sechs Tonnen Bombenmaterial hat die israelische Armee sichergestellt. Die tödliche Chemie befand sich in Zuckersäcken der EU – und rollte auf einem Lastwagen in Richtung Gazastreifen.

    Jerusalem – Etwa 6,5 Tonnen Natriumcarbonat hat die israelische Armee sichergestellt. Die Substanz, die zum Bau von Sprengsätzen verwendet werden könne, sei bereits vor mehreren Wochen bei einer Kontrolle im Westjordanland gefunden worden, teilte die Armee mit.

    Die Zuckersäcke hätten das Zeichen der humanitären Hilfe der Europäischen Union getragen, hieß es in der Erklärung. Die EU hat den Vorfall bislang nicht kommentiert. Sie ist der größte humanitäre Unterstützer im Gaza-Streifen.

  113. Warum reden alle immer nur von kriminalpräventiven Aspekten, von Vorbeugung und Erziehung? Was ist mit dem Sühneanspruch des Opfers und der Gesellschaft?

    Die Sehnsucht nach Gerechtigkeitsausgleich, auch durch Strafe, ist schließlich eine zivilisatorische Errungenschaft, die uns von den Tieren unterscheidet. Sie wurde im Laufe der Geschichte vom einzelnen auf den Staat übertragen. Das nennt man Gewaltmonopol.

    Wenn ein Staat durch das Gewaltmonopol dem einzelnen das Recht auf Sühne, sprich Rache, aus der Hand nimmt, so hat er an Stelle des Einzelnen diese Aufgabe im Sinne der Allgemeinheit zu erfüllen. Andernfalls verliert der Staat hinsichtlich des Gewaltmonopols zuerst seine Akzeptanz bei den Bürgern und dann seine Existenzberechtigung.

    Selbstjustiz wird die Folge sein, wenn Strafe nur noch als Mittel der Kriminalprävention diskutiert wird und in diesem Zusammenhang von Sozialromantikern wie Fatima Roth als untunlich erkannt wird.

  114. #60 Loewenherz (29. Dez 2007 19:59)

    Ich nehme die Rot Grüne Mischpoke schon gar nicht mehr ernst. Und so geht es den meisten Deutschen. Und das ist auch gut so!

    Hoffentlich haben Sie Recht.
    Schauen wir mal, wie die Wahl in Hessen ausgeht und welchen Prozentsatz die Rot/Grünen erreichen.

  115. #74 Transatlantic Conservative (29. Dez 2007 20:29) @ #67 Running Man

    praktizierst Du den sozialistischen Ansatz gegen den Islam, Genosse?

    Die Kapitalistenschweine an allem schuld, hmm?

    Du hast vergessen, dass die USA und Israel auch dahinter stecken? Oder kommt das erst in Deinem naechsten Kommentar
    —–

    Lieber Transatlantic Conservative,

    nur mal so nebenbei – erkläre mal einer israelischen Familie warum die Raketen, die ihre Kinder tötet …
    oder den jungen Mädchen in Europa von moslemischen in Koranschulen aufgehetzten (Un)Menschen vergewaltigten werden …
    oder den alten Menschen die (fast) totgeschlagen werden …
    oder die Väter, vor den Augen ihrer Kinder (fast) totgeschlagen werden …
    und !!! überhaupt die Weltherrschaft und versklavung der ungläubigen erstebenen Kräfte …

    Bitte erkläre uns woher das Geld kommt.
    Haben die Saudis Druckerpressen für die Dollar? Die finanzieren alles!!!
    Die betrachten zwar, wenn sie auf arabisch von „Nichtwestaussehenden Personen“ angesprochen werden die USA als Hunde (Wachhunde), die man eben benutzt.
    Die Unterstützung mit Waffenlieferungen und div. „Nichtöffentlichen Aktionen“ ist mir nicht verständlich.

    Wieso ist Saudi Arabien nicht längst in Grund und Boden gebombt?????

  116. Zwar OT, aber weil dies der einzige aktive Thread ist:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,525855,00.html

    Armee entdeckt Bombenmaterial in Zuckersäcken

    Mehr als sechs Tonnen Bombenmaterial hat die israelische Armee sichergestellt. Die tödliche Chemie befand sich in Zuckersäcken der EU – und rollte auf einem Lastwagen in Richtung Gazastreifen.

    Jerusalem – Etwa 6,5 Tonnen Natriumcarbonat hat die israelische Armee sichergestellt.

    Na toll, ein Wahnsinnsfund. Was für eine Bombe kann man denn bitte mit 6,5 to Soda bauen? Natriumcarbonat – eine tödliche Chemikalie, selten so einen Schwachsinn gelesen. Der Author hat von Chemie offenbar nicht die geringste Ahnung.

  117. die rot-rot-grüne „Mischpoke“ wird weiter mit den wirtschaftlichen Ängsten der Bürger spielen und mehr Umverteilung versprechen.
    Sie sind „sozial gerecht“ und der Rest ist „sozial ungerecht“. Daß bei diesem Spiel langfristig das soziale Gefüge zerstört wird (weil irgendwann einfach kein Geld mehr da ist, daß man umverteilen könnte), stört diese Politiker einen Dreck.
    Vielen Menschen in Deutschland wird es in den nächsten wirtschaftlich nicht besser gehen und ich vermute, daß sie den Versprechungen der Linken weiterhin Glauben schenken werden.

    Die Rede von der sogenannte „sozialen Ungerechtigkeit“ ist eine wirksame Keule, wahrscheinlich wird sich in den nächsten Jahren mit ihr auch einiges an Gewaltpotential mobilisieren lassen …

  118. #52 D.N. Reb

    Ja und deshalb soll der oland Koch jetzt die Klappe halten, aus Scham oder was?

    Ich verbiete Roland Koch doch nicht das Wort! Ich glaube ihm bloß nicht mehr, dafür hat er diese Nummer einfach schon zu oft gebracht. Das Ergebnis war immer das gleiche: Null, nix, außer hohlen Phrasen nix gewesen – und das nach 9 (in Worten: neun) Jahren Regierungszeit.

    Du tickst doch nicht richtig.

    Bißchen überhitzt der Herr?

    Jeder Mensch, der den Finger auf diese Multikultieiterbeule legt, sollte willkommen sein.

    Solange er es ehrlich meint…

    Aber Du? “Nein, der Koch darf das nicht, der hat den hessischen Wähler enttäuscht.”

    Das habe ich wo gesagt? Zitat – bitte! Ansonsten: Dieter Nuhr!

    Dann schlag doch mal vor, wer Deiner Meinung nach edel und gut genug ist, zu sagen, was verschwiegen wird.

    Eine Alternative habe ich bereits im Koch: “Haben zu viele kriminelle junge Ausländer” im Kommentar Nr. 198 getan. Dies ist nur eine von vielen Alternativen, jeder hessische Wähler ist aufgefordert sich selber seine Gedanken darüber zu machen.

    Unangebracht finde ich dagegen sich zum x-ten mal breit schlagen zu lassen wie ein zähes Schnitzel, nur weil der Herr Koch mal wieder seine magische Wahlkampf Populismus-Maschine anschmeisst. Falls du es nicht mitbekommen hast: Hier geht es um die Hessenwahl, nicht die Bundestagswahl, insofern obliegt es den Hessen zu entscheiden – und nicht dem Rest der Republik. Und als Hesse weiß ich sehr wohl mit welchem Früchten ich es hier zu tun habe.

    Wie schon einmal gesagt: Schlimmer als echte Feinde sind nur noch falsche Freunde.

  119. @#132 Phoenix

    Sie habens erfasst!

    Nur weil jetzt einer im Wahlkampf Muffensausen kriegt und die Ausländer-Karte spielt, heißt das doch gar nichts!

    Seit dem Krieg regieren uns Rot/Grün und oder Schwarz/Gelb, was die kriminellen Ausländer betrifft, haben BEIDE immer nur noch mehr hereingeholt!

    Deshalb sollte jeder Wähler überlegen, ob er sein Kreuzchen weiter bei den Linken oder der selbsternanten „Mitte“ macht oder ob er etwas bewegen will!

    Jetzt hat man mal die Gelegenheit, und dann fällt man doch wieder auf die gleiche Masche rein… Otto Normalbürger wird sich genau SO verhalten. Leider.

  120. #10 bobby
    München – Nach dem brutalen Überfall auf einen Rentner in München will die Staatsanwaltschaft eine psychiatrische Untersuchung der Täter beantragen. Ein Sprecher der Behörde bestätigte damit einen Bericht des “Focus”. Das Magazin berichtete, die Ankläger wollten eine Kinder- und Jugendpsychiatrie in München mit der Begutachtung des 20-Jährigen und des 17-Jährigen beauftragen. Sollte sich herausstellen, dass die Männer nicht voll schuldfähig waren, wäre demnach auch eine Unterbringung im Maßregelvollzug möglich.

    Das Ergebnis der psychiatrischen Untersuchung wird sein: Beide Täter wurden als Kind einmal falsch gewickelt, was die Ursache für ihr Fehlverhalten ist. Der deutsche Rentner hat sein Leben lang gesetzestreu gelebt und damit gelernt, wie er sich gesetzestreu zu verhalten hat. Den Fehler, die beiden armen Gesellschaftopfer anzusprechen, hätte er aufgrund seiner lebenslangen Erfahrung erkennen müssen. Somit ist er voll schuldfähig.
    Massregelvollzug hört sich zwar schlimm an, dürfte es aber nicht sein. Ein halbes Jahr jeden Tag 50 mg Atosil (eines der harmlosesten Psychopharmaka, die es gibt), das Angebot zur Beschäftigungstherapie (Ergotherapie, hört sich gut an, nicht wahr), muss aber nicht angenommen werden. Wenn die Schwester morgens zum Wecken kommt reicht auch ein freundlich gehauchtes „Verpiss dich du Votze“ um den Tag angemessen auf sich warten zu lassen.
    Das übrigens für über 3000 Euro im Monat zu lasten der arbeitenden Bevölkerung, also auch des verprügelten Rentner, dem Scheissdeutchen.

  121. Ich habe mir mal den Verlinkten Kommentar angsehen und den Kommentaren darauf und den Kommentaren auf anderen Seiten wieder tolle Dinge gelesen. Diskussion ist böse! Daher sah ich mich genötigt folgenden Kommentar dazu abzugeben :

    Das Ende der Diskussionskultur

    Die Aussage des Herrn Koch bzw. die Reaktionen darauf sind bezeichnend für den Niedergang der Diskussionskultur.
    Wir sind an einen Punkt gekommen an dem es nur noch darum geht, Weltbilder aufrecht zu erhalten. Jegliche Argumentation ist überflüssig geworden, denn schlieslich können wir alles mit so tollen Worten wie „Nazi“ „Rassist“ „Faschist“ „Ausländerfeind“ „Klimaleugner“ „Zecke“ und viele anderen jegliche Diskussion beenden. Die Diskussionen werden nicht mehr ausgetragen in dem man versuch die Argumente bzw. Ansichten des anderen anzuhören. Nein, es geht darum den Diskussionsgegner (denn er ist kein Parnter, denn dies würde voraussetzen, dass man zu einer Lösung kommen möchte) möglichst schnell zu Denunzieren bzw. zu Diffamieren und damit unglaubwürdig zu machen oder ihn „gesellschaftlich zu verbrennen“. Es ist doch kein Grund einer Diskussion aus dem Weg zu gehen, weil sie Dritten unbequem/unpassend/unangenehm sind oder sie beleidigend empfinden. Die Themen werden in verboten und erlaubt eingeteilt. Genauso ist es mit den Ansichten. Es gibt Ansichten die nicht geäußert werden dürfen, ohne große „Empörung“ auszulösen. Es wird garnicht der Versuch unternommen diese Ansichten zu ändern, denn wer diese Vertritt, der kann ja schon garnicht vernünftig sein. Sie werden nicht diskutiert sondern beiseite geschoben.
    Viele fragen sich wie das Dritte Reich entstehen konnte, ich glaube genau so.
    In diesem Sinne: Schluss mit dem Schlechtreden von Herrn Koch. Sie sind nicht seiner Meinung?! Sie halten es für unmöglich was er gesagt hat?! Dann sagen sie ihm warum es falsch ist, sagen sie ihm wo der Fehler in seinem Gedankengang ist, sagen sie wie ihre Position ist, begründen sie diese und sie werden sehen, dass uns das 10000mal weiter bringt als alles andere. Es muss nicht das Ziel einer Diskussion sein, dass man die Meinung des anderen ändert. Das Ziel muss sein, die Standpunkte geklärt zu haben, sich gegenseitig die Schwächen und Fehler der anderen Ansicht (und nicht der Person) aufzuzeigen und wenn Fakten und Zahlen gefragt sind diese zu nutzen, egal wie kalt und emotionslos diese sind und wenn Gefühle und Meinungen gefragt sind diese auszutauschen. Es gibt einen guten Grund warum wir 2 Ohren und nur 1 Mund haben!

    http://kommentare.zeit.de/node/126063/90956/#comment-90956

  122. Was mir auf den Sack geht ist, das von den Medien sowie deren politischen Vertretern aus der tiefroten Ecke sofort Wörter wie „Empörung“, „Populismus“ oder „Ausländerfeindlichkeit“ ausgegraben werden. Dieser „Rot-Grün Reflex“ ist wohl angeboren, damit sollen scheinbar Konservative mundtot gemacht werden.

    Koch hat die Wahrheit gesagt und die ist so bitter, das es den üblichen Gutmenschennervensägen nicht passt.

  123. Der Berliner Innensenator Körting (SPD):

    Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück

    Ach, und das ist ein Beweis für die Friedfertigkeit ausländischer Mitbürger? Dass ich nicht lache. Wenn eine Minderheit fast die Mehrheit der Taten begeht, ist das kein Erfolgs-, sondern ein Armutszeugnis!

  124. @Transatlantic Conservative

    Mann, so verblendet kann doch keiner sein. Es ist doch voellig klar, dass Saudi-Arabien trotz uebelster Menschenrechtsverletzungen deutlich bevorzugt wird. Geld (Oel) regiert nun mal die Welt, und wer so bescheuert ist, den USA (oder Israel) voellige Absolution zu geben, dem kann man nicht mehr helfen. Trotzdem ist jede westliche kapitalistische Industrienation (und Israel) wohl fuer die meisten von uns immer die bevorzugte Wahl gegenueber jedem rueckstaendigen islamischen Gottesstaat und der Kampf gegen die Islamisierung eint uns. Wenn aber einer dabei den Finger auf die Wunde legt und das Problem Saudi-Arabien benennt, sollte man ihn deswegen nicht als antiamerikanischen, antisemitsichen Genossen abkanzeln. Schalt mal dein Hirn ein!

  125. #93 Transatlantic Conservative
    „UN und EU sind die schlimmsten Feinde der Freiheit!“

    ——————————————–
    Es wird noch schlimmer.
    Die Menschheit bewegt sich auf die totale Diktatur zu.

    Besonders EU-Eurabia.

    Das Ziel der Freimaurer wird radikal umgesetzt.

  126. Ich bin PI dankbar. Gut, daß ihr da seid. Mit 15.ooo + X an täglichen Zugriffen hindert ihr das Establishment täglich daran, Euch zu ignorieren. Uns Alle zu ignorieren. Weiter so!

  127. Zypries stellte in der „Frankfurter Rundschau“ die These in Frage, dass härtere Strafen wirksam vor Straftaten abschreckten. „Jugendliche, die Haftstrafen verbüßt haben, weisen eine höhere Rückfallquote aus, als jene, die mit anderen Sanktionen bestraft wurden“

    Das hieße ja im Umkehrschluss, daß es in Zukunft keine Jugendkriminalität gäbe, würde man nur genügend Plätze bei mediteranen Segeltörns bereitstellen.
    Frau Zypries, die nicht mal weiß, was ein Browser ist, aber über Onlinedurchsuchungen mitreden darf, stellt wieder mal ihren ganzen Scharfsinn zur Schau.

    ——————————————

    Arbeitskreis kritischer Waldorfpädagogen innerhalb der Volksparteien

  128. „Scheiß Deutscher“ – 38-jähriger von Ausländern im Gelsenkirchener Bahnhof schwer verletzt

    Der Täter fuchtelte mit einem Taschenmesser vor dem Mann herum, der sich nicht provozieren ließ und sich in Richtung der Bahnsteige entfernte. An den Rolltreppen wurde er dann von dem Haupttäter sowie weiteren jungen Ausländern eingeholt und geschubst. Auf dem Bahnsteig wurde er als „Scheiß Deutscher“ beschimpft und erneut mit dem Taschenmesser angegriffen, nun allerdings in der deutlichen Absicht, ihn zu verletzen. Bei Abwehrbewegungen wurde er am Ringfinger getroffen und erlitt eine Schnittverletzung. Danach wurde er von dem Haupttäter zu Boden geschlagen. Dann trat die Tätergruppe auf ihn ein. Dabei erlitt er erhebliche Kopfverletzungen.

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/51056/1109743/polizei_gelsenkirchen

  129. Ich arbeite auch mit „Ausländern“ zusammen. Auch die stimmen „unserem“ Roland Koch zu. Auch wenn dieser Politiker extrem unbeliebt wie unsymphatisch ist, hier hat er Recht.

  130. Die grün-roten wollen also nichts gegen die ausländischen Vergewaltiger und Totschläger unternehmen. Das sollte Koch im Wahlkampf verwerten.

  131. Leute Ihr seid alle schuld daran, dass ich net mehr schlafen kann.

    Seit ich vor ein paar Tagen PI kennengelernt habe komme ich aus dem Lesen und Staunen nicht mehr raus.

    Das muss man alles erst mal verarbeiten. Super tolle Beiträge und Links in Hülle und Fülle.
    Ich bin einfach platt.
    Ich denke es dauert noch einige Zeit bis ich alles durch habe. Aber lohnenswert und sehr bereichernd. Danke allen die hier posten.

  132. #155 chefvondasganze,

    willkommen im club!

    Ganz wichtig: Diese Seite im Bekanntenkreis publik machen, die Leute sind dankbar für alles, was die Mainstream Medien elegant verschweigen!

    Gruß,

    Eurabier

  133. Es existieren keine „scharfen Instrumente“ in unserem Strafsystem. Somit können Richter nur das umsetzen, was unsere Volksvertreter als Rechtsnormen geschaffen haben. Es besteht im Jugendstrafrecht und im Erwachsenenstrafrecht Zwang zu Bewährungsstrafen, die Richter verhängen müssen. Andernfalls haben sie berufliche Konsequenzen zu fürchten. Außerdem würde die nächsthöhere ein über die Vorschriften hinausgehendes Urteil aufheben.
    Nur ein Strafsystem mit harten Strafen ermöglicht ein hohes Maß an Sicherheit. Denn wenn ein neues Strafsystem vorsehen würde, dass Wiederholungstäter lebenslänglich inhaftiert werden müssten, dann würde sich etwas ändern.
    Dazu ist die Abschaffung des Jugendstrafrechts und der Bewährungsregelungen notwendig. Ebenso müssen moderne Ermittlungsmethoden wie DNA-Analyse u.ä. soweit möglich auch auf “kleinere” Delikte angewendet werden dürfen.
    Wir brauchen keine gestörten Sozialarbeiter und auch keine Psychologen, sondern mehr Haftanstalten und eine andere öffentliche Meinung, die nur durch mehr Engagement unsererseits verwirklicht werden kann. Viel Geld und Mühe sind dazu erforderlich.

  134. OT

    @ http://www.islam-deutschland.info

    GLÜCKWUNSCH!

    Zitat:

    »
    Wer hätte das vor anderthalb Jahren gedacht, dass unsere Webseite in dem Zeitraum mehr als 3 Millionen Besucher verzeichnen würde?

    Ich danke allen Moderatoren und Helfern, allen Benutzern und Übersetzern für den Koranblog von Robert Spencer und hoffe, dass wir auch in Zukunft unseren Beitrag zur Aufklärung über den Islam beitragen können.

    MfG Euer Admin
    _______________

    Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
    Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

    Wolf Biermann
    __

    Fundort:

    http://islam-deutschland.info/forum/

  135. #154 LeKarcher

    Die grün-roten wollen also nichts gegen die ausländischen Vergewaltiger und Totschläger unternehmen. Das sollte Koch im Wahlkampf verwerten.

    Der Teufel soll ihn holen, wenn er das BRISANTE Thema nicht aufklärt.

    Woher kommt eigentlich der abartige DEUTSCHENHASS dieser bildungsfernen Schwerkriminellen? „Perspektivlosigkeit“ und „mangelnde Bildungschancen“ erzeugen rassistisch-kriminellen Deutschenhaß?

    Oder liegt’s am Freitagsgebet?

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

  136. Congratz PI und Guten Rutsch und ein noch ERFOLGREICHERES JAHR als 2007.

    Vorschlag.

    Warum kann man bei Euch den Award des Dhimmy Dude des Jahres nicht wählen oder die Kategorie PARLAMENTARISCHES DUM DUM GESCHOSS 2007…
    Mein Vorschlag Claudia Roth. Das beste Beispiel das es in Deutschland zwar keine Genital- aber Mentalbeschneidung gibt!
    Qualifiziert hat sie sich mit dem Interview „Sonne Mond und Sterne“ das ihr vor einigen Wochen hier auf PI veröffentlicht habt!

  137. #131 erwin r analyst

    Warum sollte Koch unterstützt werden, wenn wirklich jeder weiss, dass er nur auf Stimmenfang aus ist, ohne seinen Worten auch wirklich Taten folgen zu lassen?

    Koch weiss selbst ganz genau, dass er die meisten dieser unerwünschten Personen gar nicht abschieben kann, da diese in der Regel einen deutschen Pass besitzen. Das heisst, er macht den Einheimischen gezielt Hoffnung, wo mit schlichten Abiebedrohungen keine Hoffnung besteht.

  138. Also, ich lese nur Populismus hier, Populismus da, WIKI sagt dazu:

    Populismus, Populist (v. lat.: populus = Volk) bezeichnet politische Strömungen bzw. Politiker, die vereinfachende, den Stimmungen (Emotionen) der Massen folgende Parolen und Aktionen zur Lösung akuter Probleme anbieten.

    Es heißt, alle Macht geht vom Volke aus, bedeutet das dann nicht gerade, daß Populismus das Gesetz oder der Auftrag des Volkes an die Politik ist? Wenn aber ‚Populismus‘ ein Schimpfwort ist, ist es dann das Wort ‚Demokratie‘ nicht auch? Wenn Politiker und Juristen sich dem Populismus verwehren, verwehren sie sich nicht gleichzeitig auch der Demokratie?

  139. Hier in Hessen ist Wahlkampf und Pinocchio Koch hat nichts besseres zu tun um auf ein populistisches Thema aufzuspringen. Das auch nur, weil er ansonsten keines hat. Er ist ein Lügner, ein elender Populist. Es wird sich nichts ändern und auch die kriminelsten Ausländer werden es in Hessen zukünftig gut haben, mit oder ohne Koch, egal.

    Wacht mal auf, Koch ist das falsche Pferd.

  140. #74 Transatlantic Conservative

    Hi Transe,
    ich muss noch mal nachlegen.
    wenn Du meinst „Linke“ sind nicht gegen Faschismus, bist du historisch falsch.
    Leider sind die Schreihälse, die sich „Links“ nennen, eben rechsts – siehe Demos … wen kommen da nicht die SA der Nazis in Erinnerung?

    Googel mal nach „x-raydevice“, da ist ne alte Focus Diskussion wg. links/rechts von mir drin.

    Leider habe ich aber Probleme mit der finanziellen Unterstützung der Islamfaschisten.

    Die Rolle der USA und Saudi Arabien

    Kurze aber elementare Fragen/Feststellungen:
    – Jeder weiss woher die Finanzkraft kommt (Moscheebauten, Anwälte, Waffen f. mosl. Kämpfer, Bestechung v. Politikern, usw.)
    – Saudi Arabien verfügt nicht über Gelddruckereien f. Dollars (bräuchten sie auch nicht wg. vorh. Konten).
    – wieso kämpfen USA Soldaten im Irak (und nicht gegen SA)???
    – warum erhält Saudi Arabien Waffen von den USA???
    – warum wird Saudi Arabien nicht dem Erdboden gleichgemacht???
    – USA Soldaten sind Hunde (Wachhunde) für die Araber – (wissen auch die USA), warum machen USA Politiker das mit???

    Nicht nur ich hab etwas Probleme damit, sondern auch
    – israelische Familien deren Kinder getötet wurden
    – europäische Familien deren Kinder vergewaltigt, geschlagen und/oder getötet wurden
    – weltweit, die Völker die der Ausrottung entgegensehen durch muslimische Eroberer

    WARUM???

  141. Sollte R. Koch nicht gewählt werden, hat Hessen eine Rot-Rot-Grüne Regierung.

    Wer will das?

    Manchmal ist es wirklich besser, daß kleinere Übel in unserer Parteiendiktatur zu wählen.

    Ändert zwar nicht viel, verlangsamt aber die Ziele der „Rot-Grünen“ Verräter an Deutschland.
    Hessen hat leider keine junge Partei, die Chancen hätte in den Landtag gewählt zu werden.
    Also keine Alternative.

  142. „Hessen hat leider keine junge Partei, die Chancen hätte in den Landtag gewählt zu werden.“ auf kosten der CDU? Sind doch meist konservative/patriotische Wähler.

  143. Bei all diesen Aussagen wundert es schliesslich niemanden wenn ehemalige Grün Wähler in die Cdu
    eintreten-Warum ?
    Sie hoffen Schlimmeres zu vermeiden….

  144. Gewaltkriminalität „junger Männer“, ohne Video-Mitschnitt:

    » Zwei junge Männer nach brutalen Überfällen in Barßel gefasst

    Barßel (ddp-nrd). Nach drei brutalen Überfällen in Barßel (Landkreis Cloppenburg) sind die beiden Tatverdächtigen gefasst worden. Es handle sich um zwei junge Männer im Alter von 17 und 19 Jahren, wie ein Polizeisprecher gestern sagte. Sie hätten gestanden, die Überfälle in alkoholisiertem Zustand begangen zu haben. Ein Motiv konnten sie laut Polizei nicht nennen.* Neben den drei Überfällen wurden ihnen auch Einbruchsdiebstähle nachgewiesen.

    Sie hatten in der Nacht zum 15. Dezember insgesamt drei Männer überfallen und beraubt. Zwei der Opfer wurden verletzt, einer von ihnen erlitt schwere Kopfverletzungen. Die Täter erbeuteten Handys und Geldbörsen.

    29.12.2007 SR «

    http://www.e110.de/

    * Vielleicht rassistisch-krimineller Deutschenhaß?

  145. das wort „entsetzen“ wird nur in der überschrift des welt-artikels verwendet. im gegensatz zum umfrageergebnis scheint sich nur die welt-redaktion über roland koch zu „entsetzen“. allerdings sind in der online-welt in letzter zeit häufiger islamkritische artikel zu zu bestaunen (was natürlich auch einige interessante kommentare produziert, die von der online-welt säuberlichst zensiert werden).

  146. #176 Philipp (30. Dez 2007 03:38)

    Zivilisierte Gesellschaften …
    do they, we know ?
    do they, we react ?

    Zugegeben … meine Quellen waren Berichte/Erzählungen von betroffenen Menschen.

    Was Du als Link eingestellt hast ist ja der Hammer …

    Wieso ist Saudi Arabien nicht schon vernichtet???

  147. #177 Transatlantic Conservative (30. Dez 2007 03:50) @ Hans Device und
    @ X-Ray Maulwurf

    Ich fuettere keine Trolle
    ———-
    Sollst du auch nicht.
    Ich denke wir sind auf der selben Seite ….

    aber diese komische Beziehung USA/SA …
    wir wissen alle woher das Geld herkommt —

    Du hast wohl noch keine Abmahnungen bekommen von den SA finanzierten Anwälten …
    hast sicher auch keine Anklage wg. Volksverhetzung bekommen …

    Von wegen Trolls … antworte mal den Menschen in Israel —

    Mein Gott, wir fetzen uns jetzt, statt gemeinsam … wenn du kein Prop hast mit der merkwürdigen Allianz zw. USA und Saudi Arabien dann verstehe ich es nicht …..

  148. die nächste arabisch-islamische gewalttat.

    POL-GE: gefährliche Körperverletzung
    Raub

    Hauptbahnhof, Gelsenkirchen-Altstadt (ots) – Freitag, 28. Dezember 2007, 20.30 Uhr Der 38jährige Geschädigte geriet erstmals vor der Schlecker-Filiale im Hauptbahnhof mit dem Haupttäter aneinander, nachdem er dessen Begleiterin zu lange angeschaut haben soll. Der Täter fuchtelte mit einem Taschenmesser vor dem Mann herum, der sich nicht provozieren ließ und sich in Richtung der Bahnsteige entfernte. An den Rolltreppen wurde er dann von dem Haupttäter sowie weiteren jungen Ausländern eingeholt und geschubst. Auf dem Bahnsteig wurde er als „Scheiß Deutscher“ beschimpft und erneut mit dem Taschenmesser angegriffen, nun allerdings in der deutlichen Absicht, ihn zu verletzen. Bei Abwehrbewegungen wurde er am Ringfinger getroffen und erlitt eine Schnittverletzung. Danach wurde er von dem Haupttäter zu Boden geschlagen. Dann trat die Tätergruppe auf ihn ein. Dabei erlitt er erhebliche Kopfverletzungen. Seine Lage ausnutzend, zogen ihm die Täter die Jacke aus und entwendeten die Geldbörse mit 340 €, EC-Karte und persönlichen Papieren. Das Opfer wurde zur ambulanten Behandlung dem Krankenhaus zugeführt, die Nahbereichsfahndung verlief negativ. Haupttäter vermutl. Libanese, 18 J.,schlank, kurze schwarze Haare, hellblaue G-Star Jeans, grüngraues T-Shirt, auffällig weiße Jacke
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/51056/1109743/polizei_gelsenkirchen

  149. @#179 x-raydevice
    In dem Sinne hast du recht, was den islamischen Einfluß jenseits der Massenmigrationsproblematik angeht:

    ES SIND NICHT NUR DIE LINKEN UND GRÜNEN, IM ÖLGESCHÄFT FINANZIEREN WIR VON LINKS BIS RECHTS DEN ISLAM MIT.

    Die Deobandis-Sekte, aus Saudi-Arabien finanziert, bestimmt schon in fast der Hälfte der englischen Moscheen, was läuft.

  150. In unserem Land werden wir Opfer krimineller Auslaender! Wir werden beschimpft, als scheiss Deutsche oder Drecksdeutsche beschimpft, angespuckt, als Schweinefleischfresser bezeichnet, ausgeraubt, mit Waffen attackiert, vor Schulhoefen aus Spass zusammengeschlagen, eingeschuechtert, psychologischer Gewalt ausgesetzt in unserem EIGENEN Land! Als Deutscher in Deutschland wie ein Mensch zweiter Klasse angesehen.
    Man kann sich als Deutscher in manchen Gegenden gar nicht blicken lassen, man kann sich im eigenen Land nicht gefahrlos frei bewegen! Man kann als Deutscher manchen Leuten nicht in die Augen schauen, geschweige ansprechen ohne Angst Opfer von Gewalt zu werden!

    Und vor allem darf man als Deutscher nicht oeffentlich ausdruecken, dass man die Schnauze voll hat!

    Man darf nicht erwaehnen das einem zum Kotzen zu Mute ist! Man wird verraten von Justiz, Politik und den Medien!

    Realitaeten werden schoengeredet und die Opfer dadurch verhoehnt!

    Unsere Kinder werden dazu erzogen sich zu beugen, sich zu fuegen! Wir werden dazu erzogen es zu akzpetieren von der Unvernunft und vom Boesen regiert und kontrolliert zu werden.

    Wie lange noch frage ich euch, muessen wir diese Demuetigung ertragen??? Wie lange noch? Wann treten die Kraefte ein, die fuer ihre Buerger einstehen? Wann treten die Kraefte dafuer ein das soziale Mittel an die gehen die hier viele viele Jahre gearbeitet haben und nicht an die die ein paar Monate hier sind, alles in den Arsch gesteckt bekommen und als Dank die Gastfreundlichkeit mit Fuessen treten!

    Wie lange noch muessen wir zuschauen?? Mit jedem Tag der vergeht, mit jeder Nachricht die ich lese in der unser Land missbraucht wird, mit jedem Wort das aus den Fressen der Rot-gruenen Politiker kommt werd ich Radikaler in meinen Ansichten. Und es schmerzt zu sehen, das konservativen Parteien ihr Profil verloren haben, das es zu viele Politiker in deren Reihen gibt, die besser nach rot-gruen umsiedeln!

    Wir brauchen eine Partei die GUT fuer Deutschland ist, eine die rebellisch ist weil sie Wahrheit sagt!

  151. Vielen Dank Frau Zypries, vielen Dank Frau C.F.Roth und ihr anderen Linken,

    dafür dass Ihr eurer ganzes Mitgefühl den armen Tätern entgegenbringt, die ja nur einen 50 Jahre älteren, mutig zu zweit und noch mutiger von hinten angegriffen und zusammengeschlagen haben. Und die 63 ungesühnten Straftaten waren ja eine gute Vorbereitung dazu.
    Die Bezeichnung Scheiss-Deutscher trifft aber auch auf die linken Schönredner und Verharmloser zu. Meint ihr vielleicht, dass die beiden euch da ausnehmen würden??????
    Da kann ich ja nur lachen. Sie verachten euch genauso, wie ihr sie in Sicherheit schaukelt.

  152. #182 defective.dhimmi (30. Dez 2007 07:01)

    Wir brauchen eine Partei die GUT fuer Deutschland ist, eine die rebellisch ist weil sie Wahrheit sagt!

    Sehr richtig !

    Aber dann kommt ganz schnell Claudia F. Roth von der Islamfarbenpartei daher und wird ganz betroffen und ein stück weit traurig ein Verbot der Partei, die für Deutsche Interessen eintritt fordern und fordern, daß mehr Bräute ohne ein Wort Sprachkenntnis aus islamischen Ländern nach D geheiratet werden, damit unsere eigene Kultur noch mehr verwässert und ganz beseitigt wird.

  153. Die Political Correctness unserer rueckratlosen Politiker ist die Zerstoerung all dessen was sich in Jahrhunderten entwickelt und aufgebaut hat. Sie verraten all das was unsere Zivilisation eigentlich starkt macht.Dies muss gestoppt werden! Man muesste eine Demonstration gegen Political Correctness und all ihren Folgen demonstrieren! Man kann sie so bloss stellen, man muss Namen nennen, man muss Fakten nennen und den Menschen vor Augen fuehren wohin die Strasse der Political Correctness fuehrt!

    Der rot-gruene Abschaum muss vorgefuehrt werden, die ganze Europaeische Political Correctness wird uns in den Untergang fuehren.

    Wir muessen die Pioneere sein die die Stimme erheben fuer unser Land, fuer den ganzen Westen! Wir muessen so laut sein und alle damit einhergehenden Probleme brutalst ins bewusst sein bringen, dass es nicht mehr zu ueberhoeren ist! Nicht mehr zu ignorieren, so das mehr Menschen Farbe bekennen! Wir muessen den Stein ins Rollen bringen!

  154. #142 egobrain (29. Dez 2007 23:10)

    Das Ergebnis der psychiatrischen Untersuchung wird sein: Beide Täter wurden als Kind einmal falsch gewickelt, was die Ursache für ihr Fehlverhalten ist. Der deutsche Rentner hat sein Leben lang gesetzestreu gelebt und damit gelernt, wie er sich gesetzestreu zu verhalten hat. Den Fehler, die beiden armen Gesellschaftopfer anzusprechen, hätte er aufgrund seiner lebenslangen Erfahrung erkennen müssen. Somit ist er voll schuldfähig.
    Massregelvollzug hört sich zwar schlimm an, dürfte es aber nicht sein. Ein halbes Jahr jeden Tag 50 mg Atosil (eines der harmlosesten Psychopharmaka, die es gibt), das Angebot zur Beschäftigungstherapie (Ergotherapie, hört sich gut an, nicht wahr), muss aber nicht angenommen werden. Wenn die Schwester morgens zum Wecken kommt reicht auch ein freundlich gehauchtes “Verpiss dich du Votze” um den Tag angemessen auf sich warten zu lassen.
    Das übrigens für über 3000 Euro im Monat zu lasten der arbeitenden Bevölkerung, also auch des verprügelten Rentner, dem Scheissdeutchen.

    Es besteht die große Gefahr, daß es ziemlich genau SO kommen könnte.

    verständnissvolle „experten“ und „jugendgutachter“ und ähnliche sozio-versager erhalten sich mit diesen 2 verbrechern ihren job /berufliche daseinsberechtigung.

    und genau SOLCHE „Urteile“ sorgen dafür, daß die Bevölkerung immer mehr radikalisiert wird und „populistisch“ vergeltung fordert.

    bis es eines Tages mal RICHTIG knallt im Land.

    der Krug geht solange zum Brunnen bis er bricht.

    und DANACH ist das geheul wieder groß und die gleichen jammergestalten in Politik und „elite“ stehen mit großen glupschaugen da und fragen sich ganz unschuldig „wie konnte es nur SOWEIT kommen?“

    zumindest die, die nicht unter die Räder gekommen oder in nürnberg 2 abgeurteilt wurden…

  155. Etwas passieren wird meiner Meinung nach erst, wenn ein Politiker von einem Ausländischen Mitbürger mit Gewalthintergrund zusammengeschlagen wird oder ein Messer am Hals hat.
    Vorher werden solche Menschen weiter gefördert …

  156. Oft lese ich die Frage was koennen wir tun?
    Wie ist die Islamisierung zu stoppen? Spontan fallen mir dazu ein paar Ideen ein.

    Als aller erstes muss eine Bewegung entstehen und aus dieser Bewegung muss eine politische Kraft entstehen!

    Diese muss patriotisch sein, nicht nur fuer Deutschland alleine, sondern fuer den Westen im allgemeinen!

    Sie muss sie muss natuerlich die Zuwanderung aus Muslimischen Laendern drastisch runterfahren und die Vorraussetzungen erhoehen sowie auf Einwanderer aus Kulturkompatiblen Laendern umstellen.

    Sie muss klare Regeln fuer Muslime und dem Islam aufstellen!
    – Keine Moscheen die zusaetzlich Buero und
    Veranstaltungsraeume,Schulen oder
    kommerzielle Infrastrukturen bieten, die
    gesellschaftliche Isolation beguenstigen!
    Der Islamistischen Leitlinie wie ein Staat
    im Staat zu leben wird es damit sehr viel
    schwerer gemacht!

    Sie muss klaren und effektiven Schutz fuer vom Islam Verfolgte gewaehren, gerade fuer Intellektuelle die polarisieren wenn sie ihrer Arbeit nachgehen!

    Es muss eine klare Filterung der Medien die aus dem Mittleren Osten kommt stattfinden, Printmedien, Radio, Internet und TV.

    Online Offensiven gegen Webseitenbetreiber und Nutzer im Stil wie es gegen die Pedophilen gemacht wird um jegliche Islamische Propaganda zu zerstoeren.

    Regierung muss einen Think-tank einrichten der eine Gegenpropaganda gegen die Islamische und alle Resourcen einsetzt diese international einzusetzen.

    Eine Initiative starten und Resourcen zur Verfuegung stellen um modernen, progressiven sekulaeren sowie religioesen Muslimen eine Plattform zu bieten die sich gegen die Islamistische Ideologie zu stellen und Muslime umzuerziehen im Westlichen Sinne!

    Verteilung der Kinder auf andere Schulen so das sie niemal mehr als 20% der Schueler ausmachen!

    Sekulaere Schulausbildung mit klarem Ziel die Krankheit des religioesen Extremismus auszuloeschen sowie klar und deutlich Bildung und Erziehung nach der Moral und den Werten des Westens!

    Patriotismus sollte zur Foerderung des Identitaetsbewusstsein in oeffentlichen Bereichen eingefuehrt werden.

    Drastische Verschaerfung der Gesetze, sowie lockerung der Ausweisungsmoeglichkeit. Fuer Extremtaeter,Terroristen und Islamische Propagandisten! Wobei man hart aber auch fair sein muss. Wenn der Muslimische Sohn sich zum Arsch entwickelt hat, sollte man nicht die ganze Familie ausweisen (Was koennen die Alten dafuer)

    Verpflichtende Deutsch und Integrationskurse fuer Auslaender gekoppelt an deren Sozialleistungen!

    Staedteplanerisch und Gesetzlich der Ghettobildung entgegenwirken!

    Einbindung der Kirchen, der freien Christen und anderen Religioesen Verbaenden sich effektiv fuer ein Aufleben des Sozialen Lebens einzubringen um das Soziale Vakuum nicht den Islamisten zu ueberlassen (und hier meine ich nicht langweilige Gottesdienste)

    Polizei mit den Gesetzen und den Technologien und dem Personal ausruesten, dass sie Islamisten effektiv bekaempfen koennen!

    Infiltration von Moscheen, Muslimischen Gemeinden, Schulen usw. um jegliche Extremen und Islampolitischen Tendenzen aufzuspueren und zu eliminieren!

    Verbot von Moscheepredigten in anderen Sprachen ausser der Deutschen, verbot der Einfuhr von Imamen der Salafistischen oder Wahabistischen Stroemung.

    Analyse und klare Kontrolle aller Literaten der Islamischen WElt und deren Verbreitung in Deutschland, inklusive CD’s und Cassetten. Alles was ueber den spirituellen Islam hinausgeht wir konfessiert, Vertreiber werden entsprechende Konsequenzen tragen!

    China hat das Ein-Kind System, dies sollte im notfall auch fuer auch Muslimische Familien eingefuehrt werden, sprich fuer Muslimische Familien max.2 Kinder, um die ethnische Balance zu halten und um schluss endlich den Frieden zu sichern!

    Wenn wir unser Deutschland dieses Jahrhundert noch ueberstehen soll, braeuchten wir Fuehrer die hart aber fair durchgreifen und sich nicht einschuechtern lassen. Wenn wir nicht extrem werden, wird uns deren Extremismus vernichten!

  157. „Ausländische Gewalttäter sollten nach Meinung des Experten konsequenter abgeschoben werden, sofern es rechtlich möglich ist. „Das hätte auf andere eine abschreckende Wirkung.“ Und der Staat solle im Ausland geborene Zuwanderer künftig nur noch „auf Bewährung“ einbürgern. Professor Schwind: „Für mich ist die Staatsbürgerschaft das höchste Gut, das wir zu vergeben haben. Das darf man nicht verschleudern. Wer innerhalb von zehn Jahren drei Gewaltdelikte begeht, sollte die deutsche Staatsbürgerschaft automatisch wieder verlieren und auch abgeschoben werden können. Die Gesetzesgrundlage müssen wir entsprechend ändern.“

    Da macht doch einer ganz konkrete Vorschläge. Hieran sollten wir unsere Politiker messen.

  158. #188 MichaelS (30. Dez 2007 09:16)

    Etwas passieren wird meiner Meinung nach erst, wenn ein Politiker von einem Ausländischen Mitbürger mit Gewalthintergrund zusammengeschlagen wird oder ein Messer am Hals hat.
    Vorher werden solche Menschen weiter gefördert

    nein, es müßten schon MEHRERE Politiker/ Pressefritzen/ „elitevertreter“ direkt betroffen sein, bevor etwas ansatzweise passiert.

    da es sonst wie üblich „Einzelfälle“ wären, die man kleinreden /ablenken könnte auf „zufall“nicht erfolgte sozialisation“ „die böse autiochtone Bevölkerung““schlimme kindheit“ usw…

    Und da die meisten der o.g. Vertreter weder in Problembezirken wohnen noch diese gefährlichen Orte aufsuchen müssen (welcher Politiker in münchen fährt den U oder S- Bahn wo die kriminellen „raucher“ ihr unwesen treiben??), sind die chancen recht klein, daß die oberen 10.000 im Land mit dem durch sie importierten Gesindel zusammenstößt.

    Quer von Schramma, Pobereit, Beck, , Fatima roth und Ude:

    die „multikultikontakte“ dieser feinen „volksvertreter“ beschränken sich doch auf ausländische diplomaten und wirtschaftsvertretern, den Italiener um die Ecke, Reisen nach tunesien und ggfalls. nem türkischen Gemüsehändler!

    mit prügelnden Rütliborats, kriminellen Banden und den ganzen anderen Schattenseiten der massenimmigration haben die doch KEINEN kontakt.

  159. ergänzung:

    -PI hat vor 1-2 jahren doch berichtet, wie ein grüner regionalPolitiker in – glaube NRW- von einem Kulturbereicherer auf einem Markt angegriffen und beraubt wurde.
    Das ganze blieb ohne politische Folgen, ein „einzelfall“

    -Kölns moscheebauminister und Bürgermeister Schramma verlor seinen eigenen Sohn, weil mohamedanische kulturbereicher völlig rücksichtslose Autorennen in der Innenstadt verübten und ihn dabei überfuhren.
    Schuldeingeständniss oder Reue? wie üblich fehlanzeige.

    auch das ein „einzelfall ohne politische Folgen, denn es „hätten ja rein theoretisch autochtone deutsche sein können“.

    vor wenigen Tagen bei einem ähnlichen unfall, wo ein Rentner dort 2 Beine verlor war die „strafforderung“ von Dhimmischramma ähnlich „hart“…Führerscheinentzug oder so…
    und sozialstunden…

    jede wette, daß 2 kurzhaarige, Rammstein hörende, heimische Jugendliche , die auf einer ölspur mit dem auto ausrutschen und dummerweise einen türkischen passanten überfahren hätten, öffentlich als neonazis gebrandmarkt worden wären…

  160. „brutalstmöglicher Populismus“, „Ausländerfeindlichkeit“ – das alles ist masslos übertrieben. Anscheinend sind Terminologie und Empfinden Linksradikaler in die Parlamente eingedrungen. Das ist Brunnenvergiftung. Davon müssen wir weg!

    Mittlerweile stellen sich 80% der Weltleser hinter die Aussagen des hessischen Ministerpräsidenten. Wer zur hessischen Landtagswahl wahlberechtigt ist, dem sei geraten CDU bzw. FDP zu wählen, um Grünen SPD und DKP-Linksparte abzustrafen. Jetzt erst recht!

  161. Es kocht im Segregations und Unkulturkessel Deutschlands, die authochtone Bevölkerung wird immer öfter und immer brutaler mit der gescheiterten Multikultipolitik der letzten 30 Jahre konfrontiert. Die Zahl der Opfer der Parallelweltler nimmt zu und die Zahl der Verharmloser nimmt ab.

    Die Menschen in der Republik beginnen wach zu werden, die Politiker die von ihnen gewählt werden wollen, beginnen sich im Rahmen von anstehenden Kommunal/Landtagswahlen mal wieder zu erinnern, zu erinnern an Werte die unser Land aus einer der schlimmsten Zeiten seiner Geschichte in eine prosperierende, freiheitliche und demokratische Gesellschaft überführt haben.

    Die Opfer der gescheiterten GAL/Rot/Gelb/Schwarz Multikulti/Integrationspolitik haben allerdings nichts davon, sie müssen oder mussten ihr Schicksal selber meistern.

    Während die MSM und deren Auftraggeber sich gegenseitig die Verantwortung versuchen zuzuschieben werden die Opfer der Segregationspolitik auch noch verhöhnt von Volksvertretern wie Roth, Ströbele, Schramma, Ude, Wowereit, Köhler und wie sie alle heißen, indem sie den Rechtsschutz den Opfern verwehren wollen oder weiter verharmlosen.

    Die Opfer, und das sind nicht nur Gewaltopfer, werden, wenn sie sich organisieren in die braune Ecke gedrängt und ihnen wird der rechtmäßige Anspruch auch ein Leben in einer stabilen, anerkannten Wertegemeinschaft westlicher Prägung erschwert oder verwehrt.

    Die Opfer werden regelmäßig im Rahmen von Wahlen über die Realität mit Versprechen hinweggetäuscht. Sie werden zwischen den Wahlen belogen und betrogen, von willfährigen Medien und deren alimentierten Auftraggebern aus der Politik.

    Selbst die Jurisdikative, als Garant unserer FDGO, dekliniert die Gesetze so wie die Politik die Gesetze ausgelegt wissen will und die Exekutive manipuliert die Daten hierzu wie ihr geheissen wird.
    Das geschieht tagtäglich und Jahr um Jahr.

    Die Hydra der PC ist immer wieder zu erkennen bei den Prantl’s & Co, aber die Anzahl der Informationshungrigen nimmt zu. Sie informieren sich zusehends weiter außerhalb der MSM Szene und beginnen Realitäten zu erkennen.

    Nun muss der Ruck folgen der spürbar durch unsere Gesellschaft gehen muss, um unser Überleben in einer westlichen Demokratie zu ermöglichen, zu der die Türkei oder nordafrikanische Staaten nie gehören können.

    Hierzu gehören allerdings alle assimilierten Zuwanderer, die in den letzten Jahrzehnten hier eine Heimat in unserer Gesellschaft gefunden haben. Sie dürfen sich nicht länger hinter ihren ethnischen Wurzeln verstecken um die kriminellen Subjekte in ihrer Mitte zu decken. Und es muss endlich unser Recht angewandt werden und da wo nicht ausreichend, angepasst werden. Hierzu sollte die Staatsbürgerschaft auf Zeit unbedingt gehören, auch müssen unsere Transferleistungssysteme angepasst werden, angepasst an die Realität, dass nur der partizipiert der sich konform verhält und eingezahlt hat.

    Wir können und sollten nicht alles Unrecht dieser Welt in einem gutmenschlichem Anspruch oder grün/links verblendeter Ideologie zu verhindern suchen.

    Wir sollten auch nicht weiterhin zulassen, dass wir hier in Deutschland als Feldversuchsfläche der Sozialwissenschaft für gescheiterte Existenzen und migrationsunfähige Ethnien aus der Ideologie der Unterwerfung Boden bereitstellen. Die, die hier nachweislich ihren Assimilationsanspruch verwirkt haben müssen wieder in ihre Heimat abgeschoben werden.

    Wir müssen wieder eine Wertekultur schaffen in der sich zivilisierte Europäer wohlfühlen können, wenn es sein muss mit den neuen politischen Kräften aus den zurzeit rechts von der Mitte entstehenden Potenzialen der Gesellschaft und keine Angst davor haben…….

  162. CDU und FDP sind genauso Verräter wie Grüne, SPD und die Linken.
    Das Wahlversprechen der CDU war des Öfteren „ Kriminelle Ausländer raus „, das ist ein alter Slogan und viele fallen immer wieder darauf rein.
    Wer in unserem Land die Kriminalstatistik fälscht, wer sich den Lügen des Klimawandels bedient, wer den Islam als friedliche Religion einstuft, wer Hetzjagden durch Ausländer auf das eigene Volk duldet, wer die freie Meinungsäußerung unterdrückt, wer mit einem Rapper singt – der mit Gewalttaten von Islamisten sympathisiert,
    der hat dann auch keine Ehrfurcht sich an weiteren Lügen und Gemeinheiten zu bedienen, und sei es ein Wahlversprechen das nie eingelöst wird.
    Mehrere Demonstrationen mit 100.000den von Menschen vor dem Regierungsgebäude wäre eine gute Sache, um sich endlich Gehör zu verschaffen, dann wüßten sie, dass es nicht wenige sondern viele sind, die mit dieser Politik und den Zuständen im Land nicht einverstanden sind. Denken wir an 1989: „Wir sind das Volk“ und so sollten wir auch handeln.

  163. @#13 Tiefland

    Den grössten Stuss in dieser Sache hat aber Berlins Innensenator Körting abgesondert, er sagte laut Beitrag in der WELT:
    “Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück“
    Wenn wir richtig informiert sind, gibt es in Deutschland rund 10 Prozent Ausländer, die Rechnung ist also wie folgt:

    90 Prozent der Deutschen verüben 50 Prozent der Gewalttaten
    10 Prozent der Ausländer verüben die anderen 50 Prozent der Gewalttaten

    Wir wissen, was Du meinst, kleiner aber bedeutender Ausdrucksfehler:
    10 % der Ausländer? Das wären dann ja nur 1% an der Bevölkerung der BRD!
    Denn die Ausländer stellen ja nur 10% gesamt!

    Richtig formuliert, muss das so heissen:
    Die deutsche Bevölkerung der BRD, die 90% ausmacht, verübt 50 % aller Straftaten.
    Die Ausländer, die nur 10% an der Gesamtbevölkerung der BRD stellen, verüben allerdings die restlichen 50% aller Straftaten. Dies stellt einen unverhältnismässig hohen Anteil da!
    Klartext:

    10% der Gesamtbevölkerung, die Ausländer, verüben 50% aller Straftaten in Deutschland!

    Sorry, Tiefländer, bei solchen Formulierungen muss man schon aufpassen, dass der Sinn nicht verfälscht wird, durch Grammatik und Kommasetzung!

    Kennst Du die Anekdote, wo schon angeblich ein Komma über Leben und Tod entschieden hat?
    Zar Peter der Grosse sollte mal so ein Pamphlet unterschreiben, wo der Richter das Komma auf dem Urteil vergessen hatte, hier die Möglichkeiten:

    Hängen kann man nicht laufen lassen! – unschlüssig
    Hängen, kann man nicht laufen lassen! – Tod
    Hängen kann man, nicht laufen lassen!- Tod
    Hängen kann man nicht, laufen lassen!- Gnade

    Nun, ich denke, der Deliquent musste mit dem Schlimmsten rechnen, weil nur eine Möglichkeit für ihn Gnade bedeutete!

  164. Wieso soll die schulische und berufliche Ausbildung maßgeblich sein ob jemand kriminell wird ?
    In unserer Republik werden doch Personen ohne Berufsausbildung und einschlägiger Straßenkämpfervergangenheit sogar Bundesminister !

  165. Es ist alles wesentliche klug oder weniger klug
    gesagt. Mir fällt dazu auch nichts mehr ein,
    nur noch masslose Verachtung der politischen Klasse, aber auch der pisageschädigten deutschen Wählerschaft!Jedes Volk hat wahrscheinlich wohl doch die Regierung, die es verdient.
    Übrigens, wieder Super Beitrag von Broder im Spiegel zu Pakistan.

  166. Die Reaktion von Frau Zypries „Jugendliche, die Haftstrafen verbüßt haben, weisen eine höhere Rückfallquote aus, als jene, die mit anderen Sanktionen bestraft wurden“ ist wieder einmal absolute Volksverdummung:

    Die höhere Rückfallquote bei zu Haftstrafen Verurteilten lässt absolut keine Rückschlüsse auf eine (fehlende) Abschreckungswirkung von härteren Strafen zu.

    So muss man doch gerae un unserem Land davon ausgehen, dass lediglich die wirklich schwer kriminellen Jugendlichen (mit hohem Gewaltpotential) mit einer Haftstrafe belegt werden, während Jugendliche die, aus welchem Grund auch immer (Dummheit, Übermut, Lebenskrise, …..) mit dem Gesetz in Konflikt geraten und (noch) keine Serientäter oder Schwerkriminelle sind, eher mit weniger harten Strafen belegt werden.

    Dass folglich die erste Kategorie (schwerkrimineller jugendlicher Gewalttäter) eher Rückfällig wird als die zweite Kategorie ist in der Natur der Sache, also im Charakter des Menschen, begründet und nicht in der fehlenden abschreckenden Wirkung von Haftstrafen. Wie schon meine Mutter hierzu immer zu sagen pflegte: „Drecksack bleibt Drecksack“.

    Im Gegenteil: Wenigstens während der Zeit, in der diese Jugendlichen inhaftiert sind, ist die Öffentlichkeit von der Gefährdung durch diese befreit und sollte dies auch bleiben.

    Auch hier gilt: Traue nur den Statistiken, die Du selbst gefälscht hast!!!

  167. BILD läd offenkundig permanent publizistisch nach. Allzulang wird unsere linksliberale Dressurelite dem nicht mehr nur mit einer offen zur Schau getragenen Verweigerungshaltung („diese Probleme existieren nicht“, „Einzelfälle“ etc. ) begegnen können.

  168. Brüller des Jahres:
    „Die von Koch kritisierte Zypries nannte es in der „Frankfurter Rundschau“ unseriös, den Eindruck zu erwecken, das Jugendstrafrecht sei nichts anderes als „Kuschelpädagogik“.
    Was ist es denn sonst?
    Wie oft sind die Kültürbereichetrer von München denn strafrechtlich in Erscheinung getreten? 63 mal?? Raub, Betrug, gefährliche Körperverletzung- sind das Bagatelldelikte??
    Ich finde es unseriös, wenn eine deutsche Justizministerin ein derart hohes Sicherheitsrisiko darstellt.
    Jugendstrafrecht für jene die das 18. Lebensjahr vollendet haben- das gehört abgeschafft. Die Gesetze sind so zu verändern, dass den Richtern für Kuscheljustiz keine Handhabe mehr bleibt. Ein Jahr auf Bewährung für Raub, versuchte Tötung etc- das ist doch Rechtsbeugung!! Und sollte auch als solche strafrechtlich verfolgt werden.
    Der zweite Klopper der Zypries:
    „Zudem sei es irreführend zu behaupten, man müsse Jugendliche schneller in Haft nehmen, um vor weiteren Straftaten abzuschrecken.“
    Sie stellt hier anscheinend den Gedanken der Prävention dar- Unwirksamkeit kann durch Studien gerade nicht bewiesen werden, was Zypries auch ganz genau weiß.Es ist allerdings einfach, den Wähler für dumm zu verkaufen, wenn man eine derartmächtige PC- Lobby im Rücken hat.

    Am Grad der Empörung unserer Dressurelite kann
    man ablesen, welche Qualität ein politisches Statement hat. Moquieren sich die üblichen Verdächtigen derart heftig bleibt nur zu sagen: Koch hat ins Schwarze getroffen!

  169. @ X-Ray

    Mein Gott, wir fetzen uns jetzt, statt gemeinsam … wenn du kein Prop hast mit der merkwürdigen Allianz zw. USA und Saudi Arabien dann verstehe ich es nicht …

    Im Gegenteil. Ich habe damit ein erhebliches Problem. Nur wage ich zu bezweifeln, dass uns die Verglasung von SA einer Loesung naeher bringt. Wir, der Westen, sind in einer totalen, selbst gebauten Zwickmuehle. Eine massive, militaerische Loesung des Problems haette schon bei dem Oel-Embargo der Araber wegen des 6 Tage Krieges gegen Israel greifen muessen. JETZT ist es fuer DIESE Form des Eingreifens zu spaet. Das wuerde UNS in die Steinzeit zurueckwerfen.

    Ich persoenlich kann jahrzehntelang ohne Oel oder seine Byproducts auskommen, weil ich mein Leben so eingerichtet habe. Aber stell‘ Dir mal das Leben in Berlin oder NY vor, OHNE Oel, bzw. Benzin oder bei Benzinpreisen von 200 Euro pro Liter. DAS waere das Ergebnis der Verglasung von SA.

  170. Die zentrale Frage, welche Perspektive Deutschland einem 18-jährigen Ausländer (Entschuldigung Migranten) biete, der mit Ach und Krach seinen Hauptschulabschluss gemacht hat ist die, dass dieser vielleich einfach zu dumm und zu blöde ist, etwas zu lernen. Schon mal darüber nachgedacht?
    Die Grünenriege, sprich Bütikofer und Roth, die, wenn man sie hört und sieht, man meint, sie hätten die Hilfsschule gerade mal so gemeistert. Dann noch dieser Schläger ohne jegliche Ausbildung, der es zum Außenminister gebracht hat, unser Joschka Fischer.
    Nur darum ist es zu verstehen, dass ein alter Mann, der fast zu Tode getreten wurde, keinerlei Mitleid hervorruft, sondern Herr Koch, der mutig war zu erwähnen, was unser Problem darstellt, niedergemacht wird.
    Warum also Ausbildung? Gewaltbereit und dumm ist doch die Voraussetzung, dass man in diesem Land weiterkommt.

  171. Man muesste es moeglich machen, dass sich registrierte Leser bei PI fuer Demos verabreden koennen!

    Noch so ein Islamischer Schreihals, Attentat oder rassistischer Angriff auf Deutsche, dann waeren wir lautstark auf der Strasse und so viele Schilder koennen wir gar nicht halten, bei so vielen Slogans die man zu all den Themen verfassen koennte.

  172. Der Berliner Innensenator Körting (SPD):

    Fast die Hälfte der Gewalt durch Jugendgruppen gehe auf deutsche Täter zurück, sagte Körting der „Berliner Zeitung“.
    ————————
    Da hat er wahrscheinlich noch nicht einmal unrecht.
    Sehr spitzfindig formuliert, Herr Körting.
    Haben doch schon sehr viele der aggro Migranten die deutsche Staatsbürgerschaft.
    In welches Land soll man diese „Deutschen“ denn wohl abschieben?

  173. @Transatlantic Conservative

    Berlin haette mit einer Oelkrise wesentlich weniger Probleme als New York. Wir sind zwar auch von der OPEC abhaengig, aber bei weitem nicht so wie die USA (SA ist deren zweitwichtigster Lieferant nach Kanada). Wir bekommen mehr und mehr Erdgas und Erdoel von Russland (und Erdoel von Norwegen), und die alternativen Energien werden bis 2010 einen zweistelligen Bereich der Energieversorgung ausmachen. Die Konservativen haben mindestens genausoviel and der jetzigen Abhaengigket von islam. Staaten zu verantworten wie die „linke Mischpoke“. Du sitzt echt einem fatalen Irrglauben auf, wenn Du glaubst, mann muss nur konservativer Ami sein, um auf der richtigen Seite zu sitzen und alle anderen als Genossen zu beschimpfen. Die USA haben ein massives Problem mit illegaler Einwanderung, die gerade von den Konservativen jahrelang trotz starker Worte „gefoerdert“ wurde. Dass die Demokraten oft keine waehlbare Alternative sind, macht die Situation nicht besser. Aber der Fokus auf erneuerbare Energien (im Mix mit Atomkraft/Kohle), die Reduzierung der Abhaengigkeit von der OPEC, die Sicherung der eigenen Grenzen, das alles sind Bedingungen, die erfuellt sein muessen, um dann politisch und militaerisch erfolgreich gegen extremistische Staaten vorgehen zu koennen. Denn ansonsten werden solche scheinbar politisch-moralischen Bemuehungen durch Korruption und wirtschaftliche Interessen im eigenen Land immer erfolgreich torpediert und auf die falsche Bahn gebracht werden (wie z.B. der Irak-Halliburton-Komplex).

Comments are closed.