„Tragische Folgen hat ein Verkehrsunfall in Köln-Mülheim, bei dem einem Rentner (74) am Donnerstag (12. Dez.) beide Beine abgetrennt wurden. Von zahlreichen Zeugen beobachtet, fuhr ein Mercedes 500 gegen 21.00 Uhr mit hoher Geschwindigkeit über die Frankfurter Straße. Mit quietschenden Reifen kam der Wagen in der Kurve zur Genovevastraße auf die Gegenfahrbahn.“

Hier fuhr zu diesem Zeitpunkt ein Fahrlehrer mit seiner Schülerin (17). Weil sie noch ein wenig ausweichen konnte, kam es lediglich zu einem leichten Zusammenstoß mit dem VW Golf.“

Dennoch verlor der Mercedesfahrer dadurch komplett die Kontrolle über den Wagen, schleuderte zunächst gegen eine Laterne und dann auf den Bürgersteig. Hier erfasste er den zufällig vorbei gehenden Senior und drückte ihn gegen eine Hauswand.

Unmittelbar danach öffneten sich die Fahrer- und Beifahrertür und ein Pärchen stieg aus dem Auto. Ohne sich um den Schwerverletzten zu kümmern, flüchteten beide zu Fuß in Richtung Wiener Platz.

Hilfsbereite Passanten leisteten sofort Erste Hilfe und benachrichtigten die Polizei. Der 74-Jährige wurde sofort mit einem Rettungswagen auf die Intensivstation eines Krankenhauses gebracht. Zur Zeit kann eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden.

Die unmittelbar eingeleiteten Ermittlungen bei der Halterin des Fahrzeuges ergaben, dass sie glaubhaft versichern konnte, nicht mit dem Auto gefahren zu sein. Die weiteren Nachforschungen führten schließlich zu einem 27-jährigen Kölner, der den Unfallwagen vermutlich gefahren hat.

Soweit der Polizeibericht der Polizei Köln. Wer sich hinter dem „Kölner Bürger“ verbirgt, verrät die Bild-Zeitung: Demnach heißt der „Kölner“ Abdul H. und wurde 1980 in Algerien geboren. Zum Zwecke de Bereicherung des kulturell verarmten Deutschland kam die Familie mit Abdul zu uns. Nachdem Abdul über 50 mal wegen Raubes, Erpressung und Drogenhandels auffällig geworden war, wurde er 2002 nach Alerien abgeschoben. Aber 2006 kam er zurück – wie das möglich war, ist noch unklar. Er bekommt sogar Hartz IV und hat inzwischen mit mindestens einer deutschen Freundin zwei Kinder, was ein erneutes Abschieben sehr erschwert. Schließlich brauchen die Kinder ihren Papi, allein schon als Vorbild.

Kölns Oberbürgermeister Schramma, dessen Sohn im Jahre 2001 von zwei Türken überfahren wurde, als er an der Fußgängerampel stand, forderte denn auch gar nicht erst die erneute und hoffentlich endgültige Abschiebung, sondern lediglich ein Fahrverbot. Abdul, der bisher großen Respekt vor deutschen Gesetzen bewiesen hat, wird sich sicher daran halten.

(Spürnasen: Peter L., C. Fischer, Bernd v. S.)

image_pdfimage_print

 

106 KOMMENTARE

  1. Es wird Zeit, daß sich die Aufenthalts- und Zuwanderungsgesetze ändern. Der deutschen Freundin mit den beiden Kindern steht es doch frei, mit ihrem illegal in Deutschland lebenden Freund nach Algerien auszuwandern. So hätten die lieben Kleinen ihren vorbildlichen Papi und wir einen Schwerkrimininellen weniger. Ob das jedoch dem Kindeswohl zugute kommen würde, bleibt fraglich.

  2. „Abdul, der bisher großen Respekt vor deutschen Gesetzen bewiesen hat, wird sich sicher daran halten.“

    Ach ja. Es ist Weihnachten. Alles wird gut!

  3. Irgendwo anders habe ich gelesen dass er zurückkommen durfte weil er eine Deutsche geschwängert hat. Praktisch oder?

  4. Ohne respektlos gegenüber der persönlichen Tragik des Herrn Schramma sein zu wollen, aber warum wird der nicht besser Bürgermeister von Stockholm, wenn er schon am Syndrom leidet?

  5. Intressant ist aber z.B der heutige Pressebericht der Polizei Köln.
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/1107843/polizei_koeln
    Da können die gar nicht oft genug auf die Nationalität „Deutscher“ bei einem Supermarktüberfall aufmerksam machen.
    Finde ich eigentlich ganz gut das die das so genau nehmen weil daraus lässt sich folgern alles wo nicht explizit „Deutscher“ steht es sich zwangsläufig um fördernswerte Kulturbereicherer handeln muss.

  6. Herr Schramma,
    es wäre anständig gewesen, den unschuldigen Rentner im Krankenhaus zu besuchen, und harte Konsequenzen anzukündigen. Alles andere ist schäbig und unanständig gegenüber einem Mann der unschuldig mit 76 !!! Jahren in den Rollstuhl verfrachtet wurde.

    Es ist schon sehr bitter zu sehen wie in meiner Heimatstadt ein vermutlich vom Stockholm Syndrom gezeichneter OB so weit sinken kann. 2009 sind Wahlen, dann ist es Zeit, den armen Mann zu erlösen. Soll er bei Oppenheim weiter für die Pflege der Kontakte zuständig sein, aber um Gottes Willen nicht mehr als „Aushängeschild“ für Köln.

    Es gibt kein Land auf diesem Globus, daß es zuläßt, daß ein vorbestrafter, abgeschobener Täter wieder hier lebt und auch noch kackdreist Harz IV bekommt. Da kocht einem am Fest der Liebe doch tatsächlich wieder das Blut hoch.

    An alle Guties die jetzt wieder schreien; Mir wird es mulmig, wenn ich mir vorstelle was durch Eurer Unterlassen irgendwann einmal passieren kann, wenn die große Menge der Deutschen sich das nicht mehr bieten läßt.

  7. Unsere Zuwanderer wie sie leiben und leben. Phantastisch. Insbesondere der Fall Abdul H. sollte uns daran erinnern, dass es vor allem das Ausländerrecht ist, das dringend der Reformierung bedarf. Und natürlich unsere Verwaltungsjustiz, der wir das alles zu verdanken haben.

  8. Solche Ereignisse werden sich in Zukunft häufen,da keine Konsequenzen seitens des Staates daraus gezogen werden wird solches Verhalten noch belohnt.
    Die Kölner „DITIB „wünscht sich nur selbst alles Gute zum Opferfest,auf den Gedanken auch mal den Gastgebern etwas Dankbarkeit und Respekt zum Weihnachtsfest zu zollen kann man lange warten.
    http://www.ditib.de/index.php?lang=de
    Gestern wurden 10tausenden Schafen der Hals ohne Betäubung durchgeschnitten während des Kampfrufes“Allah u Akbar“und das parallel zum Weihnachtsfest.

  9. Illegal hier – Mißbrauch von Sozialhilfe – schwerer Fall von Fahrerflucht – Wiederholungstäter,..
    und bekommt nur Fahrverbot – ich glaub´ ich spinne; laßt Ihr Euch denn alles gefallen?
    Man muß doch Verbrecher bestrafen. Ausweisen wäre das Mindeste…
    Fassungslose Grüße aus Österreich
    PS: Mich wundert es eh ´nicht, nachdem was sonst so passiert. Das Positive ist, daß die Dinge mehr und mehr groß rauskommen (Bild,..)

  10. Seien wir mal ehrlich, Abdul braucht erst mal Korannachhilfe, ein weiteren Kuschelkurs in der JVA und nicht zuletzt muss er besser integriert werden, in diesem Fall in das deutsche Verkehrssystem, denn er kann nichts dafür, dass er die Kontrolle über den CL500(Bildangabe 20000Eu und ja die Deutschen haben Schuld, da das auto nicht auf der Fahrban geblieben ist und die vordere Knautschzone zu schlecht geplant worden ist) verloren hat.

    Und ja vielleicht sollte man ihm im Rahmen der Täterhilfe für seine Kuckuckskinder, vielleicht auch in Algerien, Kindergeld zahlen. Nach so einem tragischen Ereignis ist Abdul wohl schwer traumatisiert und kann jetzt selber nicht Drogen etc. verkaufen; wir sollten ihm am Besten auch diesen Lebensunterhalt staatlich rückversichern, damit alles seinen gewohnten Gang nehmen kann.

    Herr vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun

  11. …und weil er eine Tusse gleich zweimal aufgeblasen hat, ist er nach unseren fürsorglichen Gesetzen auch nicht illegal im Lande und kassiert zu recht H4.

    Warum haben es die „armen“ Bootsflüchlinge wohl so eilig? Das Rezept wirkt hundertprozentig…

  12. #14 baden44

    …und weil er eine Tusse gleich zweimal aufgeblasen hat, ist er nach unseren fürsorglichen Gesetzen auch nicht illegal im Lande und kassiert zu recht H4.

    Und wenn er nach 3 Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft hat, läßt er sich von der „Kartoffelschlampe“ scheiden und holt sich eine jungfräuliche Braut aus der alten Heimat. Business as usual.

  13. Und zur „Wiedereingliederung in die Gesellschaft“ gibts dann sicherlich noch eine Mittelmeerkreuzfahrt vom Richter verschrieben. Alles schon dagewesen.

  14. „2006 kam er zurück, lebt mit seiner deutschen Freundin und den beiden Kindern (3 Jahre, 2 Wochen) von Hartz IV.2

    Man muss sich die ganze Geschichte ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen. Sie zeigt perfekt wie in diesem Einwanderungspolitik betrieben wird. Der Täter hat offenbar vor seiner Abschiebung im Jahr 2002 ein Kind gezeugt, welches 9 Monate danach (2003) zur Welt kam. Mutter und Tochter leben offenbar von Hartz IV. 2006 wurde ihm trotz der Abschiebung und trotz seine Vorstrafen im Hinblick auf sein in Deutschland (auf Kosten des Steuerzahlers) lebendes Kind die Wiedereinreise. Auch sein Unterhalt wird vom Steuerzahler sichergestellt. Er begeht weiter schwere Straftaten. Beides war absolut vorauzusehen. Die Schuld liegt in diesem Fall alein und in vollem Umfang bei den Verwaltungsrichtern, die ein solches Vorgehen möglich gemacht haben.

  15. Mercedes 500 + Hartz-IV-Empfänger. Dann schlägt auch noch der Drogenhund an. Und der Fahrer ist ein nordafrikanischer Kulturbereicherer.

    Meine Güte, warum müssen immer wieder meine Stammtisch-Stereotypen so haargenau bestätigt werden?

    Ich fühle mich da gar nicht glücklich, ganz im Gegensatz zu denen, die den ganzen lieben Tag Börek braten und Sonne,Mond und Sterne sehen.

    Liebe Kölner, tretet Eurem OB kräftig in den Hintern! Sein Sohn konnte nicht dafür, daß dieser Herr ein ganz schäbiger Typ ist. Er hat sich mit Haut und Haaren an seine neuen Brüder verkauft.

  16. Laufend erfahren wir solche und ähnliche Skandalgeschichten. Nicht nur auf PI, aber in erster Linie hier.

    Aber hat das alles auch nur irgendeine Konsequenz? Irgendein Anzeichen, daß irgendwelche Politiker guten Willen zu einer Wende zum Besseren haben? Daß man zum Beispiel einen sofortigen Zuwanderungsstop erläßt?
    Daß man zum Beispiel konsequent alle kriminellen Ausländer ausweist und nicht wieder einreisen läßt?
    Daß man zum Bespiel konsequent alle Ausländer ausweist, die nur hier leben, um unsere sozialen Sicherungsnetze zu nutzen?
    Daß man zum Beispiel genauso hart gegen Linksextremisten vorgeht wie gegen Rechtsextremisten? Daß ein staatliches Programm mit finanziellen Mitteln „gegen Links“ aufgelegt wird, solange es diesen „Kampf gegen Rechts“ gibt? Aus gutem Grunde ist die CDU deshalb nicht mehr rechts, sonst müßte sie ja gegen sich selbst kämpfen.

    Nein, es passiert nichts außer hie und da ein bißchen dummes Gerede. Eine Absichserklärung, hohle Phrasen oder allenfalls noch die Frage: „Was sollen wir denn tun?“

    Die etablierten Politiker sind hilflos, es geht weiter wie bisher, in voller Fahrt in den Abgrund (oder vielleicht ein bißchen gebremst ? ? ?). Und immer wieder noch entweder mit Scheuklappen vor den Augen oder aus Furcht vor der Wahrheit die Schwärmereien, wie bereichernd Multikulti sei und wieviele Chancen und Möglichkeiten darin liegen. Ich möchte nicht solche Chancen und nicht solche Möglichkeiten. Ich möchte vielmehr liebend gerne darauf verzichten, aber uns werden diese Bereicherungen aufgezwungen und wir haben keine Möglichkeiten, denen zu entgehen.

    Erst diese Woche habe ich wieder erfahren, wie ein Senior in einem Rathaus von einem unserer Mitbürger (nichtdeutscher Herkunft) grundlos zusammengeschlagen wurde – Polizei, Notarztwagen, alles war im Einsatz. Stand das in der Zeitung? Nein. Viele Dinge erfährt man nur unmittelbar von den Betroffenen. Aber wenn ein Besoffener einen Ausländer schräg anschaut, dann greifen es die Medien auf.

    Armes Deutschland und arme Deutsche!

    Es muß sich etwas ändern in diesem Land.

    Die meisten unserer Politiker müssen abgewählt werden!

    Und da sie wissen, was ihnen droht, zumindest dort, wo es schon eine wählbare Alternative gibt, verwenden sie viel Zeit, Energie und Geld darauf, die Alternativen zu beschimpfen, zu verleumden und mit Mitteln, die manchmal nicht mehr viel von Rechtsstaatlichkeit erkennen lassen, zu bekämpfen.

    Wo sind wir nur hingekommen!!!

    Weiter so, PI!!!

  17. Mercedes 500 + Hartz-IV-Empfänger. Dann schlägt auch noch der Drogenhund an. Und der Fahrer ist ein nordafrikanischer Kulturbereicherer.

    Nein das sind alles nur ganz böse , böse rassistische Vorurteile die vollkommen unbegründet sind. Sehen wir es positiv zumindest sind NOCH keine terroristischen Verbindungen nachgewiesen.
    Integration funktioniert also !

  18. Wieviel Kittchen kann’s in .de eigentlich für einen Raubüberfall geben? Ich hdachte doch, dass man da einen Unbedingten kriegt? Oder bin ich nur an so ‚fachistische‘ Länder wie Singapur gewöhnt, wo ein Raubüberfall 10 Jahre in Changi gibt, bei Todesfolge des Opfers mit einigen Millisekunden verbesserter Aussicht auf den Innenhof des Gefängnisses?

    Nun ja, ich sage über Helvetien auch nix mehr – da hat’s doch einer effektiv geschafft, nur 18 Monate bedingt zu kriegen für einen ’schweren Raub‘.

  19. Nein, diese Type können wir natürlich NICHT abschieben… er hatja schließlich Familie und einen Benz fährt er auch noch… vermutlich ist er einer dieser Super-Migranten, die es hier so richtig geschafft haben…

  20. Mein Mitgefühl dem verletztem alten Mann! Das diese Menschen keinerlei Respekt vor unserem Land und noch weniger vor unserer Justiz haben, ist bezeichnend.
    neben dem deutschen Opfer, ist mir eines mal wieder aufgefallen: Es gibt scheinbar noch genügend deutsche Frauen, die sich mit solchen ausländischen Schwerverbrechern vergnügen… Man sollte diesen Frauen auch die Haare abschneiden, wie die Franzosen es nach dem 2. WK mit Kollaborateurinen gemacht haben. Sorry, aber solche Frauen sind für mich asozial (nichts gegen Frauen die mit einem vernünftigen „Ausländer“, z. B. Italiener, Griechen etc., die sich an unser Rechtssystem halten und wirklich integriert sind, verheiratet sind…).
    Mit Sicherheit hat auch diesmal, wie in München, unsere Fatima-Claudia-IchBinJaEinFreundDerTürkei-Roth und unsere Bundesschmierer von der Tagesschau ausreichend darüber berichtet… Nein sogar an das Krankenbett wurde sich begeben…
    Entschuldigung, da hatte ich wohl wieder meine rosarote Brille auf. ich Träumer. Werde gleich mal ein ernstes Wort mit mir reden…
    Stattdessen:
    http://www.tagesschau.de/inland/sudanesenangegriffen2.html

  21. #28 IchDoch (23. Dez 2007 14:16)

    Das mit dem Respekt vor der Justiz ist so eine Sache.
    Warum eine Justiz respektieren, die Typen wie ihn immer wieder davon kommen lässt?

  22. 2009 !!!

    So Kölner ihr habt dann die Wahl, Schramma und Co. (SPD, Grüne und Co.), oder einen Politikwechsel.

  23. Wer sich wundert, warum immer mehr Deutsche Jugendliche sich in der rechten Szene wohlfühlen, muss sich nur in deren Situation versetzen. Wer sich im eigenen land wie Dreck behandelt fühlt, wird sicherlich jedem hinter her rennen, der Abhilfe verspricht. So schwer ist das nicht zu verstehen, oder?

  24. Hallo,
    den Deutschen reicht es doch schon aber sind noch zu satt.Gesetze ändern sich erst wenn man auf die Straße geht. Beispiel: 1991-1993 Rostock,Mölln,Solingen u.v.m. Erst müssen solche schlimmen Sachen passieren,damit Asylgesetze geändert werden. Das gleiche wird mit den Einwanderungsgesetzen auch sein.
    Auch könnte ich platzen wenn hier von einem Kölner geschrieben wird. Das Opfer ist wohl Kölner der Fahrer ist ein krimineller,illegal Ausländer (fahrlässige Körperverletzung und Fahrerflucht),also RAUS hier.Kinder mit deutscher Frau??Sind nicht mal verheiratet.Gute Heimreise würde ich da sagen.

  25. Tja dank der Frau hat er jetzt Kinder mit deutschen Paß und ist nicht mehr abzuschieben.

    „Aber 2006 kam er zurück – wie das möglich war, ist noch unklar.“

    aber iht wißt doch:

    Offene Grenzen führen zu mehr Sicherheit.

  26. @#32 Entfernungsmesser: Meine Zustimmung. Eine konservative, demokratische Partei, die das Versagen des Multikulti-Traumes offen anspricht und Lösungsvorschläge anbietet, wäre eine sinnvollere Maßnahme gegen Rechtsextremismus als alle „Projekte gegen Rechts“ zusammen.

  27. Das ist wirklich Absurdistan1
    Da braucht sich bloss so eine von den dämlichen deutschen Dummchens, die es immer noch nicht begriffen haben, wie viel sie einem Moslem wert sind, einen Braten in die Röhre schieben zun lassen und schon kriegt dieser Strolch hier eine Freikarte für kriminelle Handlungen aller Art Aufenthaltsgenehmigung!
    Schmeisst den Vogel raus!

  28. Ich komme nicht aus Köln. Was war denn nun mit Schrammas Sohn? In Wikipedia steht, er sei bei einem illegalen Autorennen um’s Leben gekommen? Oder waren das nur die Türken, die ihn umgefahren haben?

  29. Ich muss leider immer lesen, dass hier über
    Medien gemeckert wird. Sie werden zur Erziehung
    und Verblödung der Deutschen genutzt, ist doch praktisch für die Politik.
    Kölner entpuppt sich……wenn ich sowas lese.
    Für mich:
    Feige Medien mit angepasstem Meinungsterror!Verarschung für Millionen.
    Schön das es hier Menschen gibt die es begriffen haben, wo der Weg hinführt.

  30. Ihn samt Weib und Bälgern ausweißen. Natürlich vorher der Frau und den Kindern die deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen.

  31. @#38 uhland: So weit ich weiß, wurde der Sohn als Fußgänger an einer Ampelkreuzung von Türken umgefahren. Er hat also nicht bei dem Rennen mitgemacht, wie man denken könnte. Allgemein gilt Vorsicht bei Wikipedia-Artikeln, insbesondere, wenn es um politische Themen geht.

  32. #37 Zenta

    vor zwei Wochen hab ich zufällig in der Glotze einen Bericht über Zollkontrollen(!) an der Grenze zur Schweiz gesehen. Da hat man so ein Dummchen mit einem gefälschsten Paß für sone Type festgenommen. Sie wollte ihren Schatz abholen, um ihn nach Deutschland einzuschleusen (der hat irgendwo im Mittelmeerraum auf sie gewartet), ich hoffe die geht für Jahre in den Knast. Der Typ such bestimmt schon eine neue Touristin.

    Das ganze heißt Bezness, hier gibt es Infos (wär auch ein Thema für PI):

    BEZNESS – das Geschäft mit deutschen Frauen

    http://www.1001geschichte.de/forum/default.asp

    Bezness ist ein großes und verschwiegenes Problem. Während man in der BRD überall die angeblich fehlende Gleichberichtigung der Frauen beklagt wird, hört man davon nichts.

    http://www.google.de/search?hl=de&client=opera&rls=de&hs=nll&sa=X&oi=spell&resnum=0&ct=result&cd=1&q=bezness&spell=1

  33. „Bei der Frage nach der Aufenthaltsgenehmigung oder Wiedereinreise hat das Bundesverfassungsgericht das Kindeswohl in den Vordergrund gestellt.“
    Bild.de

    Da würde mich doch mal interessieren, welches Amt dieses Kindeswohl im vorliegenden Fall geprüft und festgestellt, und sich für die Folgen verantwortlich zu zeichnen hat.
    Die Ausländerbehörde? Das Jugendamt? Die Polizei? Die Staatsanwaltschaft? Wer hielt es für eminent wichtig, einen abgeschobenen Serienstraftäter – zum Wohle seiner Kinder – zurückzuholen?

    Kognitiv
    _____________________
    Remember Lepanto 1571

  34. Zero Tolerance-Politik gegenüber kriminellen Ausländern. Den Illegalen 10 Jahre in den Knast stecken oder ausweisen.

  35. Ich wohne dort gleich um die Ecke und bin entsetzt. Ich wäre an der gleichen Stelle auch schon mehrfach fast überrollt worden und kann mich immer nur wieder wundern wie an dieser Stelle gefahren wird. Übrigens nicht nur von Bereicherern…
    Die Vita dieses Abduls ist aber die Krönung der ganzen Tragödie! Wie kann man sich eigentlich erblöden, für diesen Gangster ein „Fahrverbot“ zu fordern? Als ob die Knalltüte einen Führerschein hätte!!!

  36. @38 uhland

    „Die Staatsanwaltschaft hatte Bülent D. und Mehmet K. beschuldigt, sich auf dem Kölner Ring ein Wettrennen geliefert zu haben. Zeugen hatten beobachtet, dass sie sich durch Gesten verständigten, als sie vor einer Ampel nebeneinander standen. Obwohl die Ampel noch rot zeigte, seien die beiden Angeklagten zu ihrem illegalen Rennen gestartet. Der Skoda von Bülent D. prallte dann auf der Kreuzung gegen ein anderes Auto und schleuderte es in eine Fußgängergruppe. Stephan Schramma, der 31 Jahre alte Sohn des Kölner Oberbürgermeisters, wurde getötet, seine Verlobte schwer verletzt.“

    http://www.wdr.de/themen/panorama/kriminalitaet/schramma_prozess/index.jhtml

  37. Die Zeit schreitet voran.

    Es wird der Tag kommen, an dem wir Deutschen
    GAST in unserem eigenen Heimatland sind.

  38. #49 rechtsanvolt

    Die Zeit schreitet voran.

    Es wird der Tag kommen, an dem wir Deutschen
    GAST in unserem eigenen Heimatland sind.

    Gast? Du meinst wohl Sklave?

  39. Wer hat die Aufenthaltserlaubnis dieses Viehs unterschrieben?
    Akten herbei! Der verantwortliche Beamte ist der Beihilfe zur schweren Körperverletzung anzuklagen (ohne das Hereinlassen des Täters wäre die Sache nicht geschehen, es besteht also zwingender, kausaler Zusammenhang.)
    Wenn endlich die Beamten, Richter usw. für Taten und Unterlassungen zur Verantwortung gezogen werden (wie JEDER andere Berufstand auch!)wird sich das Leben wieder in den Bahnen von Recht und Gesetz bewegen.
    Vorher nicht.

  40. man muß fast dankbar sein, daß es den unfall gegeben hat, so kommt wenigstens ans licht, was für skandalöse , selbstmörderische zuwanderungspolitik dieser Staat betreibt.

    Kriminelle Migranten werden nach dem x-ten Fehltritt endlich mal angeschoben (was ohnehin nur den top-tätern wiederfährt).

    sie schleusen sich ins Land rein, kassieren Hartz4.

    schwängern eine einheimische, damit der „familienjoker“ angewendet werden kann und gg-falls in naher zukunft der Pass winkt.

    die Geisterfahrt mit Fast-todesfolge und Fahrerflucht in einem für H4-empfänger unbezahlbarem Wagen ist dann nur das Sahnehäubchen.

    eigentlich müßte JEDER Kölner diesen artikel lesen, in Wahlkabinennähe.

    verbunden mit der tatsache das IHR noch-bürgermeister nebst Spießgesellen diesen intensivverbrecher importiert hat, noch weitere importieren will und ihnen als Belohnung noch eine Eroberungs-Moschee bauen lassen will.

    Wer DANN noch solche Landes-kulturverräter wählt, der hat es wirklich vERDIENT auf die ganz eigene art „bereichert“ zu werden…

    toll daß es PI gibt, denn in der sonstigen Presse/TV liest / sieht man wieder nahezu NICHTS über solche „einzelfälle“.

    HIER läuft als ablenkungsmanöver u.a. grade im untertitel zum xten mal etwas von 2 Sudanesischen studis, die angeblich überfallen worden sein sollen…

  41. @PrinzEugen

    >Akten herbei! Der verantwortliche Beamte ist >der Beihilfe zur schweren Körperverletzung >anzuklagen

    Bloedsinn! Wenn ein Gruslim sowas macht, dann
    ist das nicht schlimmer, als wenn er falsch
    geparkt haette.

    In England hat man Gruslimen das Falsch-
    parken sogar schon erlaubt.

  42. #41 Fenris (23. Dez 2007 14:53)
    Allgemein gilt Vorsicht bei Wikipedia-Artikeln, insbesondere, wenn es um politische Themen geht.

    kann ich bestätigen.

    für neutrale infos eine umfangreiche quelle,

    aber wenns um Geschichte, soziales, politik oder kulturelles geht, wo die interpretationen außeinandergehen = seeeehr „politisch korrekt,promultikulti schöngefärbt.“

  43. Erfüllt das eigentlich schon den Tatbestand „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ wenn gewisse deutsche Frauen sich mit solchen Typen einlassen und dafür Sorgen das die im Land bleiben dürfen ?

  44. Er bekommt sogar Hartz IV und hat inzwischen mit mindestens einer deutschen Freundin zwei Kinder, was ein erneutes Abschieben sehr erschwert.

    Wieso erschwert? Weil’s dann des Staat weniger kostet? Weil dann ein bis zwei Sozialhelfer weniger beschäftigt sind?

  45. #59 Martin aus Zuerich (23. Dez 2007 17:25)
    Es sind wirklich Idioten am Werk. Die Leute haben es längstens durchschaut.

    Leider hat offenbar nur ein kleiner Teil der Leute das wirklich durchschaut.

    ansonsten müßten die Zeitungen in entsprechenden Leserbriefen ersticken und diverse Volksverdummer schon lange entlassen/ abgewählt worden sein.

    Nein, es passiert immer noch ZUWENIG „bereicherung“ a la vergewaltigung, raubüberfall, Abziehen, sozialbetrug, ehrenmord, usw. usw im Land, als daß zusammenhänge von Islamzuwanderung und daraus resultierenden Problemen wirklich von der breiten Masse erkannt werden!!

    noch immer wohnen zuviele Leute tatsächlich oder geistig im grünen, beschaulichen „wir sind alle tolerant-weltoffene freunde“- wolkenkuckuksheim , wo die Problembezirke der Großstädte weit weg sind.

    Türken und ähnliche „Südländer“ kennen sie nur vom Gemüsemann, dem letzten tunesienurlaub wo ja alle sooooo gastfreundlich waren (gegen knete kein wunder) und wechseln ab und an drei worte mit dem Falaffelverkäufer in der nachbarstadt und kommen sich dabei total weltoffen -verständnissvoll vor.

    die lieben kinderchen- sofern überhaupt da- gehen auf eine Schule mit wenig migrationshintergründlern und sollte es doch mal reibereien geben, dann lag das natüüüürlich am ZUFALL und am „durch die ablehnende gesellschaft ausgelöstem Frust“ …

    „es hätten ja auch echte deutsche deine Tasche klauen und dich als schlampe bezeichnen können, Anna Luise. und Björn -Hennrick, der Ali hat dir sicher nicht absichtlich die Nase brechen wollen, das war ein interkulturelles mißverständniss…“

    Bei der nächsten Wahl werden darum auch kaum die weichen neu gestellt, den für „die da oben“ sind wir nur WAHLVIEH.

    und NOCH fährt man mit einem Kuschelkurs und der einkalkulierung von importwählerstimmen scheinbar besser, als sich um die Sorgen und Probleme der autochtonen bevölkerung zu kümmern.

    Leider…

    erst wenn die Kacke RICHTIG dampft und HUNDERTTAUSENDE auf die Straße gehen wie 1989, MASSIVE Verluste an stimmen zu verzeichnen sind, würden zumindest einige verantwortliche, die ihre Seele noch nicht verkauft haben, umschwenken.

    AUSWANDERUNG und NICHTWÄHLEN aber bringen NICHTS, im GEGENTEIL, davon PROFITIERT das derzeitige system!

    mit jedem, der das land verlässt, verlieren wir einen wertvollen Teil und wähler, den wir dringend brauchen!

    wenn -sofern es so weitergeht- in wenigen jahrzehnten die demographische falle zuschnappt, werden uns hunderttausende, ja MILLIONEN Leute fehlen, um das ruder evtl. noch rumzureißen.

    und NICHTwählen sorgt bei einem bei uns nicht vorhandenem mindestwahlanteil in % dafür, daß sich letztendlich die Verräter selber wählen.

    auch wenn nur 5% der berechtigten zur wahl gingen, würde sich REINGARNICHTS ändern!

  46. #60 Eurabier

    Laut Bild habe Drogenhunde Rauschgiftspuren im Auto erschnüffelt. Da der Betreffende überdies einschlägige Vorstrafen haben soll, erklärt das eigentlich alles.

    #61 FreeSpeech

    Unsere Verfassungs- und Verwaltungsjustiz ist leider der Auffassung dass der Schutz der Familie in diesem Fall eine Präsenz des mehrfach vorbestraften Abschüblings bei seinen wie er selbst von Hartz IV lebenden Kindern in Deutschland erfordert. Eine Herstellung der familiären Gemeinschaft im Heimatland ist nach Auffassung der Jusiz nicht zumutbar. Ich bitte auch zu berücksichtigen, dass es noch bis in 70er Jahre Gesetze gabe,die ein Weitergabe der deutschen Staatsbürgerschaft über die Mutter in solchen ausschloss. Offenbar ganz vernünftig.

  47. #60 Eurabier (23. Dez 2007 17:44)

    Was kostet ein Mercedes CL 560, wo kommt das Geld her?

    mehr Geld, als er haben dürfte, soviel ist klar.

    aber warts ab, daß Auto ist sicher auf einen seiner „Brüdäär“ zugelassen.
    oder evtl. auch „Dauerleihgabe einer Kartoffel“, sprich „abgezogen“

    die GEsellen sind doch mit allen wassern gewaschen.

    im Klau-fall:
    was muß so ein nazideutscher, vertreter der ihn ablehnenden gesellschaft auch mit einem neiderweckenden Protzauto den armen Mann provozieren, daß er garnicht mehr anders konnte, als es zu nehmen….

    (so ähnlich könnte es dann wie bei der Abi-feier in Bonn wieder im GA stehen…)

  48. Korrigiere mich:

    Ich bitte auch zu berücksichtigen, dass es noch bis in die 70er Jahre Gesetze gab, die eine Weitergabe der deutschen Staatsbürgerschaft über die Mutter in solchen ausschloss. Offenbar eine ganz vernünftige Regelung.

  49. #58 Unlinks

    Erfüllt das eigentlich schon den Tatbestand “Bildung einer kriminellen Vereinigung” wenn gewisse deutsche Frauen sich mit solchen Typen einlassen und dafür Sorgen das die im Land bleiben dürfen ?

    Nein. Das ist (nur) kriminelle Dummheit, das ist (noch) nicht strafbar.

  50. Na wenn das keine Bereicherung ist wer dann? Die Autoindustrie wurde durch ihn belebt, der Rentner verlor einen guten Teil seines Gewichts,
    (viel schneller als bei weightwatchers) und Kinder hat er auch noch in die Welt gesetzt. Die werden später mal unsere Rente bezahlen und haben sicher ähnliche Wohltaten in petto wie ihr Vater.

  51. @Moggy,

    das Auto soll auf den Namen seiner Verlobten zugelassen sein, einer 23-jähringen Hartz-IV-EmpfängerIn!

    Ein CL 560!!!!!!!!!!!!!!

  52. Menschen wie Abdul werden innerhalb Deutschlands so lange auf dieses Land scheißen, wie Deutschlands „Volksvertreter“ es ihm ermöglichen.

  53. Nachdem Abdul über 50 mal wegen Raubes, Erpressung und Drogenhandels auffällig geworden war, wurde er 2002 nach Alerien abgeschoben. Aber 2006 kam er zurück – wie das möglich war, ist noch unklar. Er bekommt sogar Hartz IV und hat inzwischen mit mindestens einer deutschen Freundin zwei Kinder, was ein erneutes Abschieben sehr erschwert. Schließlich brauchen die Kinder ihren Papi, allein schon als Vorbild.

    Es ekelt einen an. Diese kriminellen Mohammdaner ekeln eien derartig an, dass man keine Worte findet. Das sind keine Menschen. Das sind einfach Monster, die niemand braucht, die niemand will, die zu nichts nützlich sind, ausser andere Menschen zu drangsalieren, zu quälen. Abscheu erfüllt jeden normal empfindenden Menschen angesichts solcher Gewalt. Was sind das bloß für Frauen, die sich von Monstern schwängern lassen. Da fehlen Gene. Widerlich, abscheulich, ekelerregend.

    Und der DEUTSCHE START duldet das, sagt uns, wir müssen tolerant sein, müssen das hinnehmen, müssen dafür bezahlen, dass sich Abfall ausbreiten kann.

    Man kann die deutschen, das entscheidenden Nieten nur verachten, bodenlos verachten.

  54. Mich ekeln diese Kulturbereicherer nicht an, da sie im Westen, bzw. in der EU den legendären Goldesel gefunden haben, der zwar facettenreich ist, aber trotzdem ein Goldesel ist.

    Übrigens brennen diverse Sozialpädagoginnen ja grade dazu, den sympathischen, dynamischen neuen (potentiellen) Staatsbürgern sämtliche Formalitäten aus der Hand zu nehmen; dieses wäre ein Traum für Deutsche, aber Deutsche sind halt nur Kunden, während Muslime 1st-Class-Gäste sind.

    Irgendein Kommentator hier meinte was von Schildbürgerstreich, aber ich kann nicht mehr darüber lachen, die EU/BRD hat uns verkauft, bzw. wir müssen zahlen, für etwas, das wir nicht wollen und noch nicht einmal die Berechtigung haben, über uns und unser Geld zu bestimmen.

  55. karlmartell schreibt:

    Es ekelt einen an. Diese kriminellen Mohammdaner ekeln eien derartig an, dass man keine Worte findet. Das sind keine Menschen. Das sind einfach Monster, die niemand braucht, die niemand will, die zu nichts nützlich sind, ausser andere Menschen zu drangsalieren, zu quälen. Abscheu erfüllt jeden normal empfindenden Menschen angesichts solcher Gewalt. Was sind das bloß für Frauen, die sich von Monstern schwängern lassen. Da fehlen Gene. Widerlich, abscheulich, ekelerregend.

    so sindse die ausländischen monster: schwängern unsere frauen und fahren die deutschen männer tot!
    bravo, der npd-stammtisch lässt grüßen!

  56. kann die redaktion vielleicht nicht mal einen hinweis auf ein höheres gesprächsniveau geben – bitte! als islamkritischer aber ansonsten liberaler leser fühle ich mich langsam etwas unwohl… DANKE!

  57. @#69

    Sorry, aber diese Ansichtsweise teile ich nicht, im Gegenteil!
    Wir sollten noch viel mehr ehrliche Deutsche in die Schweiz einwandern lassen, für jeden Deutschen aber zwei integrationsunwillige Ausländer – bevorzugt islamischer Zugehörigkeit – ausschaffen!

  58. Das sind keine Menschen. Das sind einfach Monster ]…]

    Eben nicht, solche Typen sind und bleiben Menschen.
    Ich würde vorsichtig mit solchen Dämonisierungen sein, denn das ist ja genau, was sie wollen. Wenn sie nicht im Guten erhöht werden können, wollen sie Angst und Schrecken verbreiten. Frei nach dem Motto: mögen sie hassen, wenn sie nur fürchten.

    Nein, sie sind in Personalunion drietendämlich, lernresistent, faul, kriminell, gewissen- und verantwortungslos, oftmals mohammedanisch, etc., aber aus Fleisch und Blut.

    Kognitiv
    _____________________
    Remember Lepanto 1571

  59. @ #80 Koltschak

    scherzen? auf keinen fall! dass ich mich nach einem höheren niveau sehne, ist mein voller ernst!
    (und wenn ich mich recht entsinne hat das ebendalls die pi-redaktion erst kürzlich gefordert)

  60. #78 citoyen77

    kann die redaktion vielleicht nicht mal einen hinweis auf ein höheres gesprächsniveau geben – bitte! als islamkritischer aber ansonsten liberaler leser fühle ich mich langsam etwas unwohl… DANKE!

    Dann würde ich dich auf den Muslim Markt verweisen, dort wird dir bestimmt geholfen.

  61. # fenris, klandestina

    Danke für die Hinweise. Der Wikipedia-Artikel liest sich für mich tatsächlich so, als ob Schrammas Sohn als Beteiligter des illegalen Autorennens umgekommen wäre.
    Also wieder ein Fall von Verharmlosung…

  62. @ Plondfair, Koltschak

    ich finde, citoyen77 hat eindeutig recht. schon seit längerem werden die kommentare hier immer billiger, diffamierender und, ganz einfach, dümmer.
    das ist genau die munition, die deppen wie niggemeier und co. brauchen, um PI zu diskreditieren.

  63. Die in Köln hausende vierköpfige Familie des Mohammedaners Abdul H. lebt offiziell seit Jahr und Tag von Sozialhilfe bzw. Hartz IV. Derzeit kassiert die Klein-Familie vom deutschen Staat 1700 Teuros pro Monat.
    1) Für Ankauf und Unterhalt eines 2002 gebauten Mercedes CL 560 reicht das gewiß nicht aus.
    Woher also kommt die notwendige „Knete“ (zumal Freundin Manuela auch ’ne klassische Hartzi ist)? Etwa vom Verkauf der legendären Böreks von Fatima Roth?
    2) Hat irgendwer aus Abduls Clan schon jemals in einem geordneten Beschäftigungsverhältnis gestanden?
    3) Mit welcher Rechtsgrundlage ist der Abdul-Clan in die BRD eingereist?
    4) Auf welcher Grundlage kann er sich hier bis heute aufhalten?
    5) Wer in der Kölner Stadtverwaltung hat die Papiere geprüft und den Aufenthaltstitel abgesegnet?
    6) Wie ist unser Freund Abdul überhaupt zu seinem Führerschein gekommen? Bei Öger-Tours?

  64. @ #69 Martin aus Zuerich

    ja, die Problematik ist bekannt, leider.
    es existieren nunmal keine unbewohnten lebensräume mehr, wo man den überbevölkerungsdruck abladen kann wie noch vor 200 jahren.

    wenn solche wellen dann speziell in kleinere länder reinschwappen, sorgt das für soziale spannungen, wie wir sie derzeit in ganz europa sehen.
    überfremdung und dumpinglöhne sind dann die Folge.

    die deutschen gehen in die schweiz, die ostdeutschen nach westdeutschland, die Polen nach deutschland, die ukrainer nach Polen usw..

    weil sie dort mehr verdienen als daheim.

    grade in kleinen ländern wie der schweiz z.b. macht sich sowas schnell bemerkbar, was aber auch ein vorteil ist, denn die „reaktionszeit“ ist kürzer!

    hier im großen und politisch wie zusammenheitsgefühlsmäßig eher lahmen Deutschland sind die reaktionszeiten viel länger. man hofft, probleme auszusitzen und denkt sich, daß die rütlischule gaaaanz weit weg ist und darum das Problem ebenso. ein trugschluß!

    es ist völlig klar, daß sich 1 deutscher in einem schweizer dorf anders integriert als 2000 deutsche in einer Stadt.

    die glucken natürlich eher zusammen und grenzen sich mehr oder weniger deutlich ab, wobei deutsche und schweizer sich kulturell/ethnisch viel näher stehen als schweizer und „südländer“, wo die trennung noch wesentlich stärker ist.

    aber man sieht das ja auch deutlich in südspanien, wo deutsche und engländer ihre „kolonien“ haben.
    nicht viel anders als parallelgesellschaften.

    Darum mache ich auch nicht primär türken in Berlin den vorwurf, wenn sie zig jahre im Land leben und es nicht nötig haben, sich in irgendeiner form zu assimilieren, denn es ist schlicht menschliche Faulheit, die das verursacht.

    der mensch per se ist nunmal ein bequemes , faules tier, das es sich einfach macht, ich nehme mich da selber nicht raus.

    wozu also die landessprache lernen und sich mühsam bestmöglich anpassen, wenn man auch mit der heimsprache und den bekannten strukturen „durchkommt“?

    der vorwurf , daß sich solche „staaten im staate“, die durchaus Balkanähnliche bedingungen verursachen können- stichwort autonomiebestrebungen- entwickeln konnten, ist also zunäcchst mal an UNS zu richten.
    bzw. an die für diese umstände verantwortlichen „eliten“.

    die einerseits Leute massenhaft ins land gelassen haben, ohne ein konzept zu haben, was aus ihnen in zukunft werden soll!

    sollen sie eingedeutscht werden?
    oder nach der arbeit- sofern vorhanden- wieder zur ausreise gezwungen werden?

    man hat einfach gedacht, das würde sich von selber erledigen und das war ein ganz übler trugschluß!

    vor allem, weil man aus politisch-wirtschaftlichen „gründen“ damit auch nicht aufgehört hat, als es schon LANGE offensichtlich war, daß es nicht so funktioniert!

    die gegenwärtigen Probleme haben wir nicht erst seit gestern oder letztem jahr, sie haben sich schon vor 10-20 jahren deutlich abgezeichnet!

    aber es war- nd ist leider teils noch immer- ein Tabuthema, das entsprechend auszusprechen.

    zum glück gibt es das NET, denn ansonsten würden solche katastrophalen Beispiele für „bereicherung“ nach wie vor wirksam gedeckelt und ignoriert werden.

    ich habe im direkten Freundeskreis 4 Leute, die ins Ausland abgewandert sind. 2 nach irland, 1 nach Australien, 1 nach Spanien.

    in einem Fall war es Liebe, in den 3 anderen ARBEIT.

    ALLE haben ein abgeschlossenes hochschuldiplom, teils sogar berufserfahrung, 2 sind ingenieure(architektur).

    also eigentlich menschen, die wir ach so dringend brauchen und deshalb laut zuwanderungs“ experten“aus irgendwelchen xy-ländern importieren „müssen“.

    man möge mir mitteilen, welche ausbildung der illegale Algerier mit dem unfall hatte…
    diplom-mechatroniker speziell für mercedes? glaube kaum..

    zwischen den zeilen und unterschwellig merkt man ja, wie stark der drang ist, das land zu verlassen, das spiegelt sich nicht zuletzt in den in letzter zeit sehr häufigen auswanderer-dokus im TV wieder!

    die Leute gehen, weil sie hier einfach die schnauze voll haben!
    vor allem Beruflich, aber auch gepaart mit dem §§-dschungel und den unzähligen, einengenden vorschriften/steuern usw.perspektivlosigkeit.
    einige gehen auch wegen des „tollen wetters,“ aber laut der church of global warming sollen wir ja demnächst aus dem grund weniger auswanderer haben.lol

  65. Bevor es im Alltagsgetriebe untergeht:
    Gegen Abdul wurde 1998 wegen Raubes, 1999 wegen Erpressung, 2001 wegen Drogenhandels, 2002 wegen Einbruchs und räuberischer Erpressung ermittelt. Anschließend erfolgte die (mittlerweile natürlich wieder unterlaufene) Abschiebung.
    Also:
    1) Was haben die damaligen polizeilichen Ermittlungen ergeben?
    2) Was unternahm eigentlich die deutsche Justiz?
    3) Wurde Anklage erhoben? Gab es gar irgendein Urteil?
    4) Falls nicht: Weshalb eigentlich nicht? Wäre hier nicht ein Disziplinarverfahren gegen den zuständigen Staatsanwalt/Richter geboten?

  66. ps: ich frag mich, wieviele ähnliche Kaliber noch im Land rumlaufen..

    monatlich Sozialknete abzocken, dealen, einbrechen usw., sich jeden Abend über die dummen deutschen milchkühe ins Fäustchen lachen..

    und wo wir NICHT das zweifelhafte „Glück“ haben, daß sie Dank eines blutigen Zufall-Unfalls auffliegen.

  67. Aber wenn er doch eine Deutsche geschwängert und somit ein deutsches Kind, in deren Sprachregelung „eine Aufenthaltserlaubnis mit Ohren“, gezeugt hat, dann sollte es doch für uns alle verpflichtend sein dafür zu sorgen, daß er sein kulturbereicherndes Verhalten hier voll ausleben kann.
    Die negativen Auswirkungen, die natürlich alles bedauerliche Einzelfälle darstellen und nichts mit dem Islam zu tun haben, müssen wir eben aushalten.

  68. Das sind keine Menschen. Das sind einfach Monster, die niemand braucht, die niemand will, die zu nichts nützlich sind, ausser andere Menschen zu drangsalieren, zu quälen. Abscheu erfüllt jeden normal empfindenden Menschen angesichts solcher Gewalt. Was sind das bloß für Frauen, die sich von Monstern schwängern lassen. Da fehlen Gene. Widerlich, abscheulich, ekelerregend.

    Was du da schreibst ist nicht besser als das, was in den Birnen von Islamisten und Neonazis vorgeht.

  69. @#75 Martin aus Zuerich

    Was Du mir da in den Mund legst, habe ich niemals geschrieben!

    Das stammt von karlmartell (#72 karlmartell (23. Dez 2007 18:27))

    Von „fehlenden Genen“ zu sprechen ist eindeutig nicht mehr berechtigte Kritik sondern eindeutig Nazisprache, die scharf abzulehnen ist!

  70. @#72 karlmartell

    Von “fehlenden Genen” zu sprechen ist eindeutig nicht mehr berechtigte Kritik sondern eindeutig Nazisprache, die scharf abzulehnen ist!

    Son wiederlichen Schrott will ich hier niemals lesen müssen!

  71. #53 PrinzEugen

    Wer hat die Aufenthaltserlaubnis dieses Viehs unterschrieben?

    Ich bin in schlechter Position um andere hier zu kritisieren, weil ich selbst oft völlig undiplomatisch meine Meinung sage. Aber Personen mit „Vieh“ zu titulieren sprengt definitiv die feine Genzen des erträglichen Tones. Wir reden immernoch über Menschen.

    Was ist denn los heute? Ich fass es nicht! Einge benehmen sich wie bewußt eingeschleuste Trolle, die die Grenzen bewußt und grob überschreiten.

  72. „Erfüllt das eigentlich schon den Tatbestand “Bildung einer kriminellen Vereinigung” wenn gewisse deutsche Frauen sich mit solchen Typen einlassen und dafür Sorgen das die im Land bleiben dürfen ?“

    -> Vielleicht nur rethorisch gemeint. Aber wieso nicht? Die hat sicher gewusst, dass ihr Schatzi ein Krimineller ist.
    Ich würde sagen, eine heftige Gefängnisstrafe und 4x Mal „Algerien einfach“ wäre richtig hier.

    So als Vergleich könnt ihr mal sehn, wie superhart die Justiz durchgreift, wenn Deutsche ein Verbrechen begehen:

    Wikipedia:
    „Im März 2005 hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe eine Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten gegen den Sänger und Texter der rechtsextremen Rockband Michael Regener bestätigt. Die Richter stuften die Gruppe als kriminelle Vereinigung ein. Es ist das erste Mal, dass eine Musikgruppe als kriminelle Vereinigung rechtskräftig verurteilt wird.“

    Achtung, hier soll kein Verständnis für Rechtsextreme zum Ausdruck gebracht werden, sondern nur gezeigt werden, wie extrem politisch die Justiz in Europa geworden ist.

  73. Ist der „Kölner“ nicht einer von den Erfolgsmigranten? vom Kamelentreiber zum Mercedesfahrer.
    Der american dream ist out, der german dream ist in.

  74. Alles, was Pro…..-Parteien bei künftigen Wahlkämpfen tun müssen ist:

    Gewaltaten: So wars tatsächlich – so berichtete die Presse, so handelten die Deutschen Politiker…….

    dann platzt den Leuten, die nicht so gut informiert sind der Kragen und 20 Prozent Protestwähler sind sofort beisamen.

    mfg
    olifant

  75. Die von grünlinken Unterwanderte Deutsche Justiz zeigt nur gegen vermeindliche Rechtsextreme Stärke.

    ALles andere geht doch denen zum Großteil am A…. vorbei.
    Jeder eingewanderte Asoziale ist ein potenzieller Wähler, nur das zählt für die grünlinken.

  76. #77 citoyen77 (23. Dez 2007 18:54)

    Pinkeln Sie sich doch selbst ans Bein.

    Es dürfte Ihrer Aufmerksamkeit entgangen sein, dass ich von Kriminellen sprach, von kriminellen Mohammedanern, um genau zu sein.

    Von deutschen Frauen sprach ich nicht. Ich sprach davon, nicht zu verstehen, wie sich Frauen von brutalen Kriminellen schwängern lassen.

    In Ihrem Kopf waren es „deutsche Frauen“.

    Wissen Sie was, lassen Sie Ihr dämliches Geschwafel über NPD-Stammtische. Dahin gehören Sie, denn in ihrem Kopf entstand das Bild der „deutschen Frau“. In meinem nicht.

    Sie sind hier schon öfter mit schwachsinnigem Geschreibsel in Erscheinung getreten. Und jetzt unterstellen Sie mir Dreck, der in Ihrem Kopf ist. Irgendwie krank ist das schon.

  77. @ karlmartell

    sie benutzen beim verfassen ihrer beiträge ein ekelhaften und menschenverachtendes vokabular. und das schlimmste ist, dass sie das scheinbar nicht mal merken.

  78. Es gibt immer wieder Frauen, meist zukurzgekommene, die sonst keine Chance haben, einen abzukriegen, welche sich von solchen Typen schwängern lassen und schon haben diese Bereicherer sich ihr Aufenthaltsrecht erpimpert.

  79. #10
    @ Douglas:
    Die „Ditib“ ist der verlängerte Arm und Befehlsempfänger des
    türkischen „Religionsministeriums“.
    „Ditib“ hat dafür zu sorgen, daß die Integration der in Deutschland lebenden Türken nicht klappt, denn sie sollen weiterhin als 5. Kolonne des türkischen Staates dienen.
    Sowas wie „Ditib“ läßt sich nur ein Staat wie Deutschland gefallen.

  80. @karlmartell:

    Ich hoffe solche Schleimscheißer wie @ citoyen77 oder dieser @ocelldefoc werden hier bald rausgeschmissen und können ihre Nazi Psychose in einem Antifa Blog oder in einer Zwangsjacke ausleben.
    Zum Glück glauben diesen Leuten immer weniger Leute.
    ________________________________
    Diese Kriminalität gegen die autochthone Bevölkerung hat nur sekundär etwas mit dem Islam zu tun. Es ist eher ein Ausdruck tiefer Verachtung gegen alles Europäische und Deutsche, und die Erhöhung der eigenen Kultur die schnell in faschistische Schemata verfällt. Der Islam als solches potenziert nur die Probleme.

    Die „Bild“ Zeitung ist ein erstes Zeichen das dieses Problem der Nichtintegriebarkeit endlich begriffen wird.

    Der Presserat steht aber schon bei Fuß.

    PS:

    Die Deutschen haben jedes Recht in einem Land nach ihrer Kultur, Religion und Recht zu leben, daß sie selber aufgebaut haben.

    .

  81. Alles Recht dafür besitzen in Frieden und Freiheit zu leben.

    Wer hier einwandert und sich nicht an die Gesetze hält – fliegt augenblicklich raus, selbst wenn er seit 10-20 Jahren die deutsche Staaatsangehörigkeit besitzt.

    Die antiken Griechen haben es vorgemacht, wie Verräter oder Verbrecher ihrer Bürgerrechte verloren und aus der Stadt und Griechenland verjagd wurden.

    .

  82. Warum es dem Kindeswohl dienlich sein soll, daß DIESER Vater mit seiner Vita es erzieht (Vorbildfunktion !?), ist mir unverständlich. Daher besteht m.E. auch kein Abschiebehindernis.

  83. Man weist darauf hin, daß ein „erneutes Abschieben sehr erschwert ist“. Die unbescholtenen Bürger und Steuerzahler in unserem Land haben ein Recht darauf, daß die Abschiebung dieses kriminellen Subjektes umgehend durchgeführt wird.

  84. @ #104 terroshi

    das positive feedback einiger kommentatoren bestätigt meine vermutung, dass nicht nur mir niveaulose beiträge auf den wecker gehen.
    das scheint uns zu unterscheiden…

  85. #107 nemesis1959

    Die unbescholtenen Bürger und Steuerzahler in unserem Land haben ein Recht darauf, daß die Abschiebung dieses kriminellen Subjektes umgehend durchgeführt wird.

    Die Deutschen dürfen mit ihren Steuern und Sozialabgaben den Kulturbereicherern ein angenehmes Leben finanziern. Sonst dürfen sie gar nichts.

Comments are closed.