LeitstandPI-Leser Claus-Christian Plaass hat sich gestern mit seiner Kamera ins Gemeinschaftskraftwerk Kiel begeben, um mitzuerleben, ob es in der nördlichsten Großstadt Deutschlands zum befürchteten Zusammenbruch des Stromnetzes kommen würde. Doch Überlastungen des Stromnetzes blieben wegen der geringen Beteiligung der Stromverbraucher sowohl in Kiel als auch bundesweit aus.

Hier seine Dokumentation:

[google 3264326865867081358 nolink]

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

26 KOMMENTARE

  1. Aber die Kanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel hat sich schon gefreut und gesagt, es war ein starkes Signal. Für den Niedergang der Intelligenz in Deutschland. Letzteres hat sie natürlich nicht gesagt.

    „Merkel nennt Aktion „Licht aus“ ein starkes Signal

    Berlin – Kanzlerin Angela Merkel hat sich positiv über die große Resonanz an der gestrigen bundesweiten Aktion „Licht aus“ geäußert. Zwar könne eine derartige Energiesparaktion „nur ein Symbol“ sein, sagte Merkel der „Bild“-Zeitung. Es handele sich aber auch um ein starkes Signal. Es liege in der Hand jedes Einzelnen, zum Klimaschutz beizutragen. Viele Gemeinden und Privathaushalte hatten gestern um 20.00 Uhr für fünf Minuten das Licht ausgeschaltet. Damit wollten sie ein Zeichen an die Weltklimakonferenz auf Bali senden.“

    http://tinyurl.com/2y5x2b

  2. OT: Parteispendenskandal in Großbritannien:

    In Großbritannien bahnt sich einen der größten Parteispendenskandale an: Moslem Spender benutzten einen Muslim Verband (Muslim Friends) um ihre Spuren zu verwischen. Gespendet wurde an den Labour Partei für die Wahlkampagne. Das pikante daran: gerade die Labour hat ein Gesetz eingebracht, dass die Spender in einer öffentlichen Liste verzeichnet werden sollen.

    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/politics/article3022220.ece

  3. Obwohl nur vereinzelte Spinner an der Aktion teilgenommen haben, sprechen die Initiatoren von einem großen Erfolg. Hä?

    Haben die jetzt vollkommen den Verstand verloren?

  4. Wasserkraft …… gut, denn das Wasser wird durch die Sonne verdunstet, Wolkenbildung, Regen…….Stauung, Pelton Rad (oder aehnliches) > Strom ……und wieder Verdunstung durch die Sonne…. und so weiter. Der Kreislauf ist bekannt.

    Der seltsame Dipl.Ing suchte GegenStimmung zu erzeugen mit seiner Meldung, dass die Aktion eine # BELASTUNG # DER WASSERKRAFTWERKE zur Folge gehabt haette, gesagt in einer Art als ob dies quasi etwas Verwerfliches gewesen sei.

    So ist zwar nicht klar welch anderen Energielieferanten der Dipl. Ing. seine persoenliche Vorzugsstellung einraeumt, doch die Aktion des Lichtausschaltens quasi als eine Art anarchistische Attacke GEGEN eine planetenvertraegliche Weise der Energieabzweigung darstellen zu wollen hat etwas krankhaftes.

    ….und krankhaft ist auch die Aktion an sich als Bedrohung aufzufassen.

    Von einem Dipl.Ing. mit sinnvollen Grundwerten waeren wirklich gute Aussagen zu erhoffen gewesen, wie etwa…….. FANTASTISCH, wir konnten mit den Atomreaktoren (Thema Atommuell, Halbwertszeiten,….Unfaelle,…) und den kalorischen Kraftwerken (Feinpartikel, Russ, CO2,…..) runterfahren und konnten in dieser kurzen Zeit die Flusskraftwerke einbinden. Ein voller Erfolg !

    Daran kann ein sinnvollen Grundwerten anhaftender Dipl. Ing. noch Tips geben, wie etwa insbesondere mit E-Heizungen GANZ DRASTISCH gespart werden kann, wie Waerme-Kaeltewandler die fuers Kuehlen gebrauchte Energie drastisch reduziert werden kann ….. und und und ……

    …damit gleich mehr aus so einer Aktion als eine eher nur moderate Effekte bringende Lichtabschaltung…. denn bekanntlich sind moderne Gluehlampen bereits sehr sehr energieeffizient.

    Abhaengigkeiten von saudischen Erdoelfeldern, von iranischen Erdoelfeldern (ob nunr real oder bloss phantasiert) sind mit die groessten realtpolitischen Blocker die Pest der Koraner zum Erliegen zu bringen ……

    Deswegen passen diese Energierelevanten Themata hier so gut herein auf PI.

    Mit unsere groessten Gegner sitzen in den Vorstandsetagen von Daimler-Benz und aehnlichen Gremien ……. Personen die Ingenieuren wie Daimler, Benz, Otto,…..und vielen mehr mutmasslich wie Schandflecken auf deren Namen vorkommen, da ingenieurtechnisch Machbares > Elsbethmotor, Luftdruckmotor, Wankelmotor …… < aus geldmanipulativen Ansichten entweder durch Passivitaet oder bisweilen sogar hinterruecks durch diverse Aktionen nicht zur Serienreife entwickelt wurde.

    Wieviel koennten noch am Leben sein, die durch Asthma, durch Krebs, durch Allergieattacken, ……. und und und wegen Abgasen, Feinstaubbelastung und und und gestorben sind ?

  5. 5

    …doch ob die Luftfilter bei ihren Luxuskarossen tip top sind interessiert vorgenannte Personengruppe mutmasslich sehr.

  6. #4 Anti Steiniger Inc. (09. Dez 2007 21:01)

    Zur Veranschaulichung > Ressourcenpool fossile Brennstoffe >>>> wirklich sehr sehr ENDLICH ……..

    In unserer Zeit fahren die meisten Autos immer noch mit einer technischen Antriebsvariante die verglichen mit den vorangebrachten Entwicklungen nahezu Urgrossvaetlich ist………

    …..und dass diese vom Prinzip her urgrossvaeterlich sind ist sehr dauernswert !

    PS> …von obigem darfst du gerne entnehmen, dass im Bereichen der Verbrennungskraftmaschinen viel VERHINDERT WORDEN IST.

  7. Der Film des Herrn Nehrhoff ist auf seine Weise großartig. Aber er enthält nur Technicalities. Seit der Lichtausschalt-Zirkus vorbei ist, suche ich in der Presse eine einzige Zahl: Um wie viel Prozent sank die entnommene Leistung während dieser 5 Minuten? Auch Herr Nehrhoff konnte oder wollte diese Zahl nicht nennen. Ihm genügt es sich zu freuen, dass keine Panne eingetreten ist. Dabei ist das ganze eine Panne, nämlich eine allgemeine Idiotisierung.

    Die von mir gesuchte Zahl wird allgemein geheim gehalten. Alle Medien halten sich an diese Verschwörung des Verschweigens. Am nächsten dran ist die Netzeitung, die von 0,5 % spricht, aber ansonsten elektrotechnisch unterbelichtet ist, weil Sie Leistung und Energie verwechselt.

  8. Säbelzahnkatzen ist richtig, Säbelzahntiger nicht. Bären und solche Kätzchen mieden normalerweise das Feuer. Tun sie auch heute noch.

  9. wie Schandflecken auf deren Namen vorkommen, da ingenieurtechnisch Machbares > Elsbethmotor, Luftdruckmotor, Wankelmotor …… < aus geldmanipulativen Ansichten entweder durch Passivitaet oder bisweilen sogar hinterruecks durch diverse Aktionen nicht zur Serienreife entwickelt wurde.

    Ähhhh ? Mal ne Frage an den Herrn Oberexperten ? Was soll jetzt so Umweltrelevant am Wankelmotor sein ? Ist auch nix anderes als ein Verbrennungsmotor und steht bei Madzda im Laden.

  10. Danke an Herrn Plaas und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Gemeinschaftwerk Kiel.

    Das Video zeigt deutlich, daß die BRD immun gegen extremististische Bestrebungen jedweder Art ist. Die Zusammenrottung des NPD-Mobs vor dem Gemeinschaftswerk Kiel wurde durch unsere Sicherheitskräfte weirksam aufgelöst.

  11. Also ich betrachte die PI-Ideologie, daß die Geschichte vom Klimawandel tausendprozentig unwahr und erlogen sei, mit einigem Kopfschütteln. Und zwar ganz unabhängig davon, ob man mit dem Thema Klimawandel Politik und Geld machen kann oder nicht. Hier haben wir es mit Fragen zu tun, die in mehrere Bereiche der Naturwissenschaft gehen und nur schwer zu klären oder zu belegen sind. Mein Credo ist nämlich: wir wissen es einfach nicht! Im Unterschied zum Islam-Problem, das durch tausende Fakten belegt und bewiesen ist. Wie man an meinem Nick vermuten kann, habe ich ein Problem damit, aus naturwissenschaftlichen Fragen Glaubensfragen zu machen. Belegt ist lediglich, DASS es eine Klimaveränderung gibt. Belegt ist aber auch, daß es ständig Klimaveränderungen gibt und gab. Seit abermillionen von Jahren. Die Polkappen z.B. waren beinahe periodisch entweder vereist oder eisfrei. Im heutigen Deutschland gab es sowohl schon Palmen, als auch eine hunderte Meter dicke Eisdecke. Das Klima auf der Erde ist in ständiger und ewiger Verschiebung, auszuschließen sind in Zukunft wohl nur Extremwerte, wie sie auf der Venus herrschen (400 – 500 °C, Atmosphäre aus Kohlendioxid und Schwefelsäure). So gibt es also auch momentan eine Klimaverschiebung, es wäre lächerlich, das zu verneinen. Ob diese aber erstens nur eine Periode in den natürlichen Zyklen ist oder aber menschengemacht, wissen wir schlicht nicht. Wir wissen es einfach nicht. So finde ich sowohl die momentane Klimahysterie, als auch ihre Gegenströmung anmaßend und einen Glaubenskrieg, der der Wissenschaft unwürdig ist.

    Fakt ist, daß in umweltbewußten Ländern wie unserem eine atemberaubende Reduzierung von Emissionen stattgefunden hat, man hat ja in der gesamten Industrie den Ausstoß von Giftgasen faktisch völlig unterbunden (Rauche und Schwelgase, die Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und noch gefährlichere Nichtmetall- und Metalloxide (Blei, Antimon, Arsen, Quecksilber) enthielten. Und das in ganz wenigen Jahrzehnten, nachdem sich seit Beginn der Industrialisierung um 1800 überhaupt nichts getan hatte. In dem Sinne gilt z.B. die Metapher, daß früher alles besser war, hier überhaupt nicht. In den Industriezentren des späten 19. Jahrhunderts konnte man die Sonne nicht mehr sehen und Waldsterben gab es vor 200 Jahren sicher mehr, als heute. Das sind, finde ich, auch Tatsachen, die man sich mal auf der Zunge zergehen lassen sollte.

  12. Sehr geehrter Herr Plaass, vielen Dank für Ihren äußerst interessanten Beitrag.

    Pumpspeicherkraftwerke kenne ich aus dem Physikunterricht. Vorausschauend haben die Stromerzeuger die negativen Lastspitzen um 20 Uhr kompensiert. Genauer: überkompensiert, da sie mit einer weitaus höheren Beteiligung gerechnet hatten.

  13. Also langsam glaube ich, um Journalist zu werden, genügt ein Hauptschulabschluß. Der Beitrag der Netzzeitung zum Thema z.B. ( http://www.netzeitung.de/deutschland/838411.html ) wirft die physikalischen Einheiten durcheinander wie ein Jongleur die Kugeln. Seit wann ist „Megawatt“ eine Einheit der Energiemenge? Es heißt da:
    „Nach ersten groben Schätzungen der Initiatoren […] bundesweit etwa 1000 Megawatt an Strom eingespart.“
    (Die Einheit des el. Stromes ist übrigens Ampere.) Und nochmal, weils so schön war:
    „ging die Verbrauchsmenge in Berlin zwischen 20.00 und 20.15 Uhr um 10 Megawatt zurück.“
    Dabei ist Watt die Einheit der Leistung, nicht der Energiemenge. Es müßte, wenn schon, richtig heißen „Megawattstunden“. Ich sage ja auch nicht „Wir haben 100 Kubikmeter Fläche.“ Oder „Draußen ist es 16 Uhr warm.“
    Aber bei der aktuellen Qualität der Medien fallen solche Patzer kaum noch auf und wahrscheinlich merkts eh fast keiner.

  14. #5 Der seltsame Dipl.Ing suchte GegenStimmung zu erzeugen mit seiner Meldung, dass die Aktion eine # BELASTUNG # DER WASSERKRAFTWERKE zur Folge

    Das hast du nicht richtig verstanden. Um den Abfall zu kompensieren wurden Pumpen für Wasserkraftwerke eingeschaltet, die das Wasser wieder in den Speicher hochpumpen. Man benutzte also den Energieüberschuss um Energie zu speichern. Aber offenbar war der Energieüberschuss so klein, dass die Pumpen zu einer Überkompensation führten.
    Mit anderen Worten: man hatte mit mir Effekt gerechnet.

  15. #15 Chemikus

    Mein Credo ist nämlich: wir wissen es einfach nicht! I

    Richtig! Aber das IPCC und die ihm nachplappernden Politiker scheinen es zu wissen.

  16. #5 Ahal d.i.d.E.o.b.H.s.w.

    Fährst du ein Auto mit Wankelmotor? Gut!

    Wie erzeugst du den Luftdruck für einen Luftdruckmotor? Brauchst du dazu keine Energie? Es gibt einige grundlegende physikalischen Gesetze, die schwer zu umgehen sind. Eines davon besagt, dass man Energie nicht produzieren sondern nur umwandeln kann.

  17. Ich kann mir sehr gut vorstellen, daß das mal wieder ein Test war: wie weit haben wir (die Meinungsmacher, Gutmensch-Propagandisten, Claudia Roths etc.) die „Bevölkerung“ ideologisch und propagandistisch im Griff?

    Schaffen wir es, daß auf unsere freundliche „Anregung“ hin Millionen ihr Licht ausschalten und nach 5 Minuten wieder einschalten?

    Zweierlei Genugtuung: Offenbar hat’s die Leute einen Kehricht geschert, erstens. Die Verblödung ist zwar schon fortgeschritten, aber offenbar immer noch nicht ganz so weit, wie die das wollen.

    Und zweitens: als die Spinner vom Haus gegenüber ihre Wahnsinns-Weihnachtsfestbeleuchtung um acht Uhr ausgeschaltet haben, habe ich alles, aber auch alles an Lampen angemacht, was ich im Haus habe. Das war dann so mein Protest gegen das, was früher durch Blockwarte an Wohlverhalten kontrolliert wurde.

    Aber – aufgeben tun die nicht! Jetzt macht auch der Nobel-Preis Reklame bezgl. Klimawandel… Die werden’s uns schon zeigen! Irgendwann kommt der Blockwart!!

  18. Was wäre eigentlich passiert, wenn wirklich alle für 5 Minuten das Licht ausgeschaltet hätten?

    Das geht an die Fachleute.

  19. @ 23
    Sichere Energieversorgung ist lebenswichtig. Fuer viele Szenarien bestehen ja Plaene, die geprobt und verbessert werden – fuer andere nicht. Die gut gemeinte (aber nicht zu Ende gedachte) Aufforderung „Licht aus“ gehoert dazu, weil die Masse „Licht-Aus-Schaf“ gegen 20:00 Uhr noch unbekannt ist. Der nette Leiter des Kraftwerkes gab mir flgd. link zum procedere „was tun, wenn die Frequenz sinkt“

    http://vdn-archiv.bdew.de/global/downloads/publikationen/TransmissionCode2007.pdf

    Dort Seite 52, 17-19.
    Ist ausfuehrlich, und der Materie angepasst,
    aber man wird nicht duemmer.

  20. @24 LEUKOZYT

    Ich danke Dir für den Link, aber könntest Du in wenigen Worten zusammenfassen, was geschehen wäre, wenn alle Deutschen das Licht für fünf Minuten ausgeschaltet hätten. Ich habe den Link in der Hoffnung, eine schnelle und einfache Antwort zu erhalten, überflogen, scheiterte aber schnell an meiner grundlegenden Unkenntnis der Materie.

  21. Wessen Credo ist, „wir wissen es einfach nicht“ sollte sich eine Anderes suchen, denn das ist falsch. Das Klima ändert sich, das tut es dauernd. Die Lüge besteht doch darin, der Bevölkerung vorzugaukeln es gäbe so etwas wie ein natürliches „Normalkima“ und wir wären Schuld das sich das ändert. Das passt aber genau zu Leuten für die Natur das kuschelige, warme, ursprüngliche ist und die Technik kalt, unnatürlich, eben männlich. Eisbären sind total süß, leider bringen Sie einen um wenn man Ihnen zu nahe kommt und Natur ohne die Errungenschaften der Technik zu ertragen, ging früher auch oft tödlich aus.

Comments are closed.