muc-taeter_200.jpgIn München ringt ein 76-jähriger Rentner mit dem Tod, nachdem er am Donnerstag von zwei vermutlich osteuropäischen Migranten (Foto) brutal zusammengetreten wurde. Der Vorfall wurde kurz in einigen Rundfunk- und Fernsehnachrichten erwähnt. Die überregionale Presse verschweigt das versuchte Tötungsdelikt, denn es passt nicht ins Erziehungsprogramm für Deutsche, demzufolge Migrantengewalt, die man mittlerweile nicht mehr leugnen kann, als eine verständliche Reaktion auf die Fremdenfeindlichkeit der Einheimischen darzustellen ist. Überregionale Zeitungen, Politik und öffentlich-rechtliche Sender, sonst immer schnell dabei, ganzen Ortschaften und ihren Bürgern mangelnde Zivilcourage gegenüber rechtsextremen Übergriffen, tatsächlichen wie frei erfundenen, zu unterstellen, schauen angestrengt weg. Zur Zeit fanden wir nur noch wenige regionale Zeitungen, denen der Anschlag auf ein Menschenleben einen Bericht wert ist: Das Stadtmagazin München Gui.de , der Münchener Merkur und die TZ.

Für den Polizeibericht der Münchener Polizei wählte man die Überschrift: „Zwei Raucher schlagen 76-jährigen U-Bahnfahrgast brutal zusamme“. Ob tatsächlich das Nikotin die exzessive Brutalität des versuchten Tötungsdeliktes allein erklärt, oder im Sinne der Redlichkeit an dieser Stelle nicht doch der Migrationshintergrund der Täter hätte genannt werden müssen, sei dahin gestellt. Der Polizeibericht lautet:

Ein 76-jähriger Rentner aus Bogenhausen fuhr am Donnerstag, 20.12.2007, gegen 22.00 Uhr, vom Max-Weber-Platz mit der U 4 in Richtung Arabellapark. Im Waggon saßen zwei jüngere, dunkel gekleidete Männer, die rauchten. Der Rentner sprach sie an und bat sie, die Zigaretten auszumachen. Daraufhin beschimpften ihn die Beiden, die gebrochen deutsch sprachen und möglicherweise aus Osteuropa stammen, als „Scheiß Deutscher“ und bespuckten ihn. Der Rentner stand daraufhin auf und begab sich im Waggon weiter nach vorne. Von den ca. 15 bis 20 weiteren Fahrgästen wagte es niemand, sich einzumischen.

An der Endhaltestelle Arabellapark stieg der Rentner aus, um nach Hause zu gehen. Die beiden jungen Männer aus der U-Bahn folgten ihm.

Im ansonsten menschenleeren Zwischengeschoss griffen sie ihn schließlich von hinten an. Durch einen Faustschlag gegen den Kopf ging der Rentner sofort zu Boden. Nun schlugen und traten die beiden Täter auf den am Boden liegenden hilflosen Mann ein, wobei mehrfach gegen den Kopf und ins Gesicht des Opfers getreten wurde. Schließlich nahm einer der Täter Anlauf und trat so kräftig gegen den Kopf des Mannes, dass er anschließend humpelte. Leblos blieb der Rentner am Boden liegen. Neben ihm lag sein Rucksack. Diesen nahm einer der Täter an sich, bevor sie in unbekannte Richtung flüchteten.

Ein kurz darauf zufällig vorbeikommender Passant verständigte sofort die Polizei.

Der Rentner musste mit schweren Kopfverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Er erlitt bei dem Überfall zahlreiche Schädelfrakturen mit Einblutungen in das Gehirn. Sein Zustand ist noch immer kritisch.

Bei dem geraubten Rucksack des Opfers handelt es sich um einen blauen „Eastpack-Rucksack“ mit folgendem Inhalt:
Eine Olympus-Analogkamera 35-150 mm, ein Sudoku-Spiel, fünf World- und Press-Magazine, ein Rätselblock, ein Kamm sowie ein Abholschein für Fotos bei einem dm-Markt.

Täterbeschreibung:
Beide um die 25 Jahre alt, schätzungsweise 175 bis 180 cm groß, vermutlich Osteuropäer, beide trugen schwarze Wollmützen und waren dunkel gekleidet. Bei einem Täter sind auffallend helle Querstreifen im Brustbereich der Jacke zu sehen und helle Streifen unterhalb der Ärmel.

Zeugenaufruf:
Wer war in der besagten U 4 und hat den Vorfall beobachtet? Die Mordkommission bittet alle Fahrgäste, sich als Zeugen zu melden. Wer kennt möglicherweise die beiden Täter oder hat sie bei anderer Gelegenheit wahrgenommen? Wer kann sonstige Hinweise, z.B. zum Raubgut, geben?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 111, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Auslobung:
Für Hinweise, die zur Aufklärung dieses brutalen Verbrechens führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 € ausgesetzt, die unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt und verteilt wird.

RTL zeigte Bilder der Überwachungskamera:

(Spürnasen: HBS, Eagle, Michael W., John Doe, Hartmut R., Fighter, eymannwoistmeinacc)

image_pdfimage_print

 

248 KOMMENTARE

  1. Beim Münchner Merkur findet sich auch noch was (selber Verlag wie tz):

    http://www.merkur-online.de/dpa/infoline/schlaglichter/art440,872656

    Bei RTL wurde gestern in der Hauptnachrichtensendng ausführlich über den Vorfall berichtet. Heute angeblich auch bei VOX und NTV. Wenn das Fernsehen darüber berichtet, ist das im Zweifelsfalle wirksamer. Bezeichnend allerdings das Schweigen der Öffentlichrechtlichen und der überregionalen und regionalen (SZ) „Qualitätspresse“.

  2. der vorfall in münchen ist brutal und ekelhaft! ich hoffe, sie kriegen die täter!!!
    was mich aber an dem beitrag ärgert, ist, dass wieder mal „migrantengewalt“ gegen „rechtsextreme straftaten“ ausgespielt werden muss. es gibt sie beide und beide sind gleichermaßen schlimm. die aggression, die gerade in ostdeutschland von nazis (und wegguckern) ausgeht kann man nicht leugnen. ich finde es peinlich und nicht zielführend, wenn man beide fakten in einen großen topf wirft und umrührt…

  3. #4 citoyen77

    Das Ausspielen muss aber mittlerweile sein. Wenn es ein „rechtsextremes“ Verbrechen ist, dann schreit die ganze Presse. Wenn es aber von Migranten begangen wird und die Opfer Deutsche sind, dann sagt keine Sau etwas. Seltsam, oder?

  4. da war doch was..

    …Und viele von ihnen sitzen (auch) deshalb ein, weil sie auf Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung
    gewalttätig reagiert haben….

    Wie man in München gesehen hat, wenn ein Rentner denen sagt das in der U-Bahn nicht geraucht werden darf, dann ist das schon sehr rassistisch und rechtfertigt natürlich das man den Rentner fast tot schlägt und ihn noch als s….D…. beschimpft.

    Leben wir in einer Matrix????
    Kann jemand das Bitte ausschalten:

  5. Frankreich will sich stärker im Kampf gegen den Terror in Afghanistan einbringen. Unterhielt jedoch, man lese und staune, bereits ein starkes Kontingent im Lande …

    Zu lesen in der NZZ

    Das ist doch mal eine frohe Nachricht!

    Und gleichzeitig auch noch allen FROHE WEIHNACHTEN von uns!

  6. Unglaublich, dass man im eigenen Land als „Sch*** Deutscher“ beschimpft wird. Ist das etwa kein Rassismus ? Der Rentner sollte getötet werden, weil er Deutscher ist ! Bald rumpelts hier gewaltig…

  7. Ich kann hier bald nicht mehr lesen (nicht ernst gemeint). Manchmal bleibt einem hier fast die Luft zum Atmen weg.

    Um eine Lieblingsdiktion dieses Packs zu nehmen: SIE HABEN KEINEN RESPEKT VOR UNS, SIE HABEN NICHT MAL RESPEKT VOR FRAUEN UND ALTEN MENSCHEN!

    Diese Ratten gehören doch glatt für 20 Jahre in den Bau – und ich meine „Bau“ und nicht unseren Erholungsknast.

    Ja klasse, „Multi-Kulti“ ist toll. Diese Brutalität, diese Menschenverachtung ist uns durch das massenhafte Einladen unterpreviligierter Schichten ins Land beschert worden. Dieser Vorfall gehört auf die Seite eins jeder Presse in diesem Land. Vor ca. 30 Jahren wären solche Vorfälle unmöglich bis eine einmalige Rohheitstat gewesen, heute dank „Kulturbereicherung“ wird das Standard! Man vergleiche einfach die Häufigkeit solcher, brutalster Delikte mit früher und heute!

    Ich habe so die Schnauze voll – und dann immer noch dieses verlogene Geseier der Politiker.

    Ich höre jetzt auf …

  8. VERLETZTE SÜDLÄNDER!!! ALARM!!
    ___

    Hamburg (ddp-nrd). Bei einer Schießerei in Hamburg sind am Montagabend drei Männer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei gerieten in einem Lokal im Ortsteil Jenfeld fünf Südländer mit zwei Personen in Streit, die dort telefonieren wollen.
    Die beiden holten sich acht weitere Personen zur Verstärkung. Die verbale Auseinandersetzung ging in eine Schlägerei über, bei der die Streithähne mit Einrichtungsgegenständen aufeinander losgingen. Drei der neu Hinzugekommenen zückten schließlich Schusswaffen und feuerten auf die Sitzenden. Sie gaben mehr als zehn Schüsse ab und verletzten drei Südländer im Alter von 20 bis 26 Jahren. Zwei wurden in die Beine getroffen. Es gab jedoch keine lebensgefährlichen Verletzungen. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

    ddp/roy

  9. Primitiver, islamisch-rassistischer Deutschenhaß:

    (Polizeipresse)
    __

    HL – Innenstadt / Schlägerei in einer Bäckerei

    von Polizeimeldungen | 20. Dezember 2007 14:45
    Lübeck (ots) – Am Mittwoch, den 19.12.07, suchten drei junge Südländer in der Lübecker Innenstadt offensichtlich Streit, sie schlugen in der Königstraße auf einen 20 jährigen Passanten ein und drängten ihn in eine Bäckerei. Im Verkaufsraum schlugen die Unbekannten weiter auf ihr Opfer ein und schubsten den 20 jährigen Lübecker durch eine Glasscheibe. Nachdem diese zerbrochen war, flüchtete das Trio. Der Geschädigte hatte Glück, er schnitt sich nur leicht an einer Hand und erlitt ansonsten Prellungen. Eine sofortige ärztliche Versorgung war nicht erforderlich. Der junge Mann war zuvor die Königstraße entlang gegangen, als er von dem Trio angesprochen wurde. Er solle komisch geguckt haben. Offensichtlich suchten die Drei nur jemanden, auf den sie einschlagen konnten. Von den Tätern ist nur bekannt, dass sie alle männlich waren, etwa 18 bis 23 Jahre alt und südländisch aussahen. Einer soll ein Basecap getragen haben. Die Ermittlungen führt das 1. Polizeirevier Lübeck unter 0451-1310.

    ____

    Kommentar vom Lübecker Leser:

    „# hubert schmitt meint:
    20.Dezember 2007 um 14:56 |

    Es ist schon merkwürdig…..Wenn 3 Ausländer einen Deutschen verprügeln etc. wird es als Schlägerei definiert, wenn 3 Deutsche, was äusserst selten vorkommt, einem Ausländer an die “Wäsche” gehen, ist es gleich ein raasistisch motivierter Übergriff!!

    Wie krank ist die Gesellschaft und die Gesetzgebung in diesem Lande eigentlich?

    Was bin ich als Deutscher in meiner Heimat noch Wert???

    Die Deutschen sind nur noch gut genug um sich abzocken zu lassen!

    Ich sage: Es ist Zeit das etwas passiert und ausländische “Freunde” lernen, WIE SIE SICH IN EINEM FREMDEN LANDE ZU BENEHMEN HABEN!!!!“

    http://pinnwand.ln-online.de/hl-innenstadt-schlaegerei-in-einer-baeckerei/1950

  10. #17 Philipp

    Was bin ich als Deutscher in meiner Heimat noch Wert???

    Und was war „Heimat“ nochmal ? Ein Wort, das jegliche Bedeutung verloren hat… Zeit, die Heimat zurück zu holen !

  11. Ohne PI hätte ich mal wieder nichts über so einen barbarischen Akt erfahren: MSM und Öffentliche Rechtliche, in den Lokus mit Euch!

    Und sorry: meine negativen Erfahrungen mit einigen osteuropäischen Migranten stehen denen mit Muslimen in nichts nach. Das sind einfach Leute ohne einen Funken Kultur und niederster Hemmschwelle zur Gewaltanwendung.
    Raus damit!

  12. Wo bleibt der „Aufstand der Anständigen“?
    Gibt es Mahnwachen am Tatort und vor dem Krankenhaus?
    Wurden schon Lichterketten organisiert?
    Wurden Opfer und Angehörige vom Münchner Oberbürgermeister oder dem bayrischen Innenminister bereits aufgesucht?
    Gibt es eine aktuelle Stunde im Deutschen Bundestag und/oder im Bayrischen Landtag?
    Sind die Etats für deutsche Opfer von Migrantengewalt schon großzügig aufgestockt worden?

    Man möchte sich angewidert abwenden.

    Was wäre los auf der politischen Bühne und im internationalen Blätterwald, wenn der alte Herr (selbst mit einer legal geführten Waffe) die beiden Täter in Notwehr erschossen hätte -ausgerechnet am Tag der Einführung des Schengener-Abkommens in neun östlichen EU-Staaten?

    Ob Claudia Fatima Roth dann auch so seelenruhig in ihrem oberstdorfer Hotel „Trivial Pursuit“ gespielt hätte?

  13. http://pinnwand.ln-online.de/hl-innenstadt-schlaegerei-in-einer-baeckerei/1950
    Bedrückende Ähnlichkeit zum geschilderten Mordversuch: Mohammed und Iwan, äh, Südländer und Osteuropäer schlagen Deutschem den Schädel ein.
    ___

    » POL-W: W-Mann erlitt Schädelbasisbruch – Phantomfoto vom Täter

    Die beiden Unbekannten folgten ihnen und schlugen ihr Opfer erneut, bis es zu Boden ging. Dort traten sie weiter auf den 37-Jährigen ein. Die beiden Frauen versuchten ihm zu helfen, wurden aber ebenfalls mit Schlägen und Tritten traktiert. Anschließend flüchteten die beiden Täter in Richtung Hofkamp. Der Mann wurde bei dem Angriff schwer verletzt (u.a. Schädelbasisbruch). Die beiden Frauen erlitten Prellungen bzw. ein Schleudertrauma. … «

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/1106394/polizei_wuppertal

    btw: Weiß jemand, was aus http://www.no-go-fuer-deutsche.de geworden ist?

  14. Südländer, das politisch korrekte Unwort des Jahres!
    Es waren Türken oder Albaner oder Libanesen oder sonst was für Mohammedaner, keine Deutschen!
    Ich warte bloss, bis auch dieses Südländer auf den Index rassistischer Begriffe kommt!

    Was können wir denn dafür, dass sich gerade Türken, Albaner, Libanesen u.a. hier so benehmen, dass die Nennung ihre Herkunft für die Deutschen nur in negativem Zusammenhang steht?
    Ich sage raus mit gewalttätigen ausländischen Verbrechern!

    Wir sind doch hier nicht bei Harry Potter: …“Der Ihr wisst schon wer!“
    Gemeint ist der Dunkle Lord Voldemort, dessen Name sich kaum einer traut, auszusprechen ohne sich in die Hosen zu machen!

    Man muss das Böse doch schliesslich beim Namen nennen!

  15. Dreckspack, und zwar jeder der zu so etwas fähig ist. Immer auf wehrlose Menschen, immer in Überzahl, immer schon auf dem Boden liegende weiter kaputt hauen. Schade das ich nicht in der Nähe war.

    Wenn es Deutsche gewesen wären, gehörten die zum maximalsten Strafmaß weggesperrt, Ausländer, sowie Passdeutsche gehörten bei dieser Schwere sofort ausgewiesen und in ihren Ländern bei Wasser und Brot hinter Gitter.
    Wenn dem endlich so wäre, würde sich jeder Ausländer 100x überlegen was er hier in seinem Gastland macht und ein Stückchen Friede würde wieder Einzug halten

    Aber so etwas müssen wir ja auch „aushalten“.

  16. Hierzu die Schlagzeile in der heutigen Münchner „Abendzeitung.“

    Ich bin am Punkt angekommen, an dem ich nur noch sprachlos sein kann.

  17. Der Unterschied zu Polizisten in den Staaten und deutschen Polizisten ist gravierend!
    In den USA vertritt der Cop die Staatsfewalt, er bekämpft Verbrecher und schützt menwschen!
    Ein Verbrecher, der ihn bedroht, wird niedergestreckt! Alle Verbrecher dort wissen dass es gefährlich ist, gegen die Polizei Gewalt anzuwenden und sind sich des Risikos für ihre Haut bewusst!

    Ein deutcher Polizist soll auch Bürger schützen und Verbrecher jagen, nur wehren darf er sich nicht angemessen, er ist mehr Opfer als Vertreter der Staatsgewalt, er ist eine von seinem Staat dazu gemachte Witzfigur, mit der man nur noch kleine Kinder, verunsicherte Parksünder und Hühnerdiebe erschrecken oder beeindrucken kann!

    Und auch die Polizei angelt lieber kleine Friedfische, weil gefangene Raubfische von unserer, die Bezeichnung ist ein Hohn, Justiz, oft umgehend wieder auf freien Fuss gesetzt werden oder aber lächerliche „Strafen“ erhalten!

    Ein schwacher Rechtsstaat!

  18. Schließlich nahm einer der Täter Anlauf und trat so kräftig gegen den Kopf des Mannes, dass er anschließend humpelte

    Nur noch widerlich. So was würde ich als versuchten Mord bezeichnen.

    Bei der Aufzählung der gestohlen Gegenstände können einen die Tränen kommen. Sie verkörpern irgendwie den Menschen den sie gehören. Ab da wo ich diesen Abschnitt gelesen habe ist mir der Mann nicht mehr anonym. Wie wird es sein wenn wir mal so alt sind?
    kann man dann nur noch mit einer AK47 draussen rumlaufen.

    Wir müssen jetzt was tun, und zwar ohne wenn und aber.

  19. Ob tatsächlich das Nikotin die exzessive Brutalität des versuchten Tötungsdeliktes allein erklärt …

    Meine persönliche Vermutung: Da Raucher gegenwärtig die Zielschreibe der Nation sind, macht es sich besser, die Täter in eine bereits verachtete Schublade zu stecken als in eine, deren Äußeres man so gründlich poliert.

  20. Hätte man hier Zivilcourage walten lassen, wäre München zum zweiten Mügeln hochstilisiert worden.

  21. Wirklich als Ulknudel des Tages erweist sich der „Tagesspiegel“ mit seiner Überschrift „Raucher prügeln Rentner krankenhausreif“. Nachdem man ewig lange gebraucht hat, bis man sich überhaupt zu einer Meldung durchringen konnte, heißt es nun nicht „Immigranten“, „Osteuropäer“, „Albaner“ etc., sondern „Raucher“. „R-A-U-C-H-E-R“. Ich fasse es nicht.

    Also Leute, aufgepasst, wenn demnächst wieder mal ein so genannter Raucher mit einem Messer auf jemanden einsticht: wisst Ihr Bescheid.

    Man hat den Artikel im Tagesspiegel übrigens nicht unter Kriminalität oder dergleichen abgespeichert, sondern unter Raucherthemen, wo es um das Für und Wider des Rauchverbots geht. Sitzen da eigentlich nur noch Praktikanten?

  22. #24 Mephistopheles

    In der Tat, die Schlagzeile der Abendzeitung íst kabarettreif. Man weiss nicht ob man lachen oder weinen soll. Aber das sagt eigentlich alles über die Tendenz aus, die in den MSM vorherrscht: Schweigen, Leugnen, Verschleiern.

  23. Das haben diese Unmenschen nicht zum ersten Mal gemacht. Es steht zu Befürchten, dass es auch nicht das letzte Mal war. Die Medien, die derartige Vorfälle ständig verschweigen und verharmlosen, tragen eine große Mitschuld daran. Nun ja – die Medien haben eigentlich immer versagt, wenn es darauf ankam.

  24. @ zenta

    wieso halten sie einen monolog über südländer? es scheinen doch osteuropäer zu sein!
    und was soll ihr hinweis auf die cops in den usa? war der rentner etwa deutscher polizist? und ist die kriminalität in den usa nicht deutlich höher als in deutschland?
    welchen punkt wollen sie machen? ich versteh nur bahnhof!

  25. Habe schon Mail an das Schmierblatt gesendet. Vielleicht ärgert sich wenigstens ein Redakteur über seine eigene Unfähigkeit oder Hosenscheisserei

  26. Offenbar sieht nicht nur die Münchner Abendzeitung sondern auch der Berliner Tagesspiegel in unserem Land einen immer gewalttätigeren Konflikt zwischen Rauchern und Nichtrauchern. Wer hätte das gedacht ?

  27. Wir können hier einen Fall nach dem anderen durchkauen, und uns hochschaukeln, das bringt alles nichts solange es die Parteien im Januar bzw. Februar bei den Landtagswahlen nicht auf dem Wahlzettel spüren.

    Wenn mir die hier bei PI angesprochenen Themen (Islam, Gewalt,…) die Wichtigsten sind, muss ich halt schauen, welche Parteien diese Punkte wenigstens auf ihrer Agenda haben. Es sind leider nur kleine Parteien (PBC, Pro Köln, Ulfkottes Partei falls es sie denn mal gibt, NPD, Zentrum, DVU, Heimat Hamburg, CM…). CDU, SPD, Linke, Grüne, FDP beschäftigen sich ja nicht einmal damit.

    Dass ich von den kleinen Parteien nichts erwarte, ist klar. Meine Hoffnung ist, dass durch diesen Protest die etablierten Parteien aufwachen. Jede Stimme, die diese Kleinen bekommen, ist nicht verschenkt sondern schmerzt die Etablierten. Und wenn es den Großen an ihre Pfründe geht, werden sie das Thema schon auf ihre Agenda nehmen, genauso wie sie Umweltschutz (durch Erfolge der Grünen) oder Soziales (durch Erfolge der Linken) aufgeschnappt haben. Nichtwählen bzw. Wahlzettel ungültig machen, bringt leider nichts.

  28. Die Gutmenschen machen es einfach. Sie bezeichnen die kleinen Parteien, welche diese Themen aufgreifen als Rechte bzw. Nazis und schon wählt man die Parteien nicht, denn §Rechte“ sind ja die größere Gefahr. Solange diese Keule wirkt, wird sich leider hier nichts ändern.

  29. @ 14

    Dem kann ich mich nur anschließen. Nun brauche ich eine gute Magentablette, da sich irgendwie die Säure arg aufbaut vor Ärger.

  30. München: Totschläger und Totschweiger
    In München ringt ein 76-jähriger Rentner mit dem Tod, nachdem er am Donnerstag von zwei vermutlich osteuropäischen Migranten brutal zusammengetreten wurde.

    Ich bin erschüttert und fassungslos! Es ist schockierend! Das ist Deutschland im Jahr 2007!

    Nein, nein, nein! So darf das nicht mehr weitergehen! Es muß unbedingt politische Veränderungen geben. Wir brauchen einen Wechsel weg vom Grundsatz der Resozialisierung und hin zum Grundsatz der angemessenen (und damit wesentlich härteren)Strafe für die Tat. Solange in Politik und Justiz Täterschutz vor Opferschutz geht, solange werden diese Vorfälle nicht enden. Und solange GRÜNE, SPD, LINKSPARTEI, CDU/CSU und FDP die Parlamente beherrschen, werden dringend notwendige Gesetzesverschärfungen weiterhin blockiert. Diese Parteien haben uns das alles eingebrockt. Weg mit ihnen!

  31. Ich finde den Ausdruck Südländer beschämend!
    Weil ich in einem Südland jahrzehntelang und mit Freuden gearbeitet habe.
    Mit einem Südländer brachte ich bisher nur einen Italiener oder evtl. einen Spanier in Verbindung.

    Vielleicht wäre ja die Bezeichnung Südostländer korrekter?

  32. Unter der Adresse
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525089,00.html
    berichtet immerhin der SPIEGEL über diesen Vorfall.

    Übrigens, auf der Titelseite der aktuellen Print-Ausgabe des SPIEGEL (Nr. 52/2007) ist den Grafikern ein Schreibfehler unterlaufen.
    Denn da heißt es :
    „Der Koran – das MÄCHTIGSTE Buch der Welt“

    Eigentlich sollte es heißen :
    „Der Koran – das DRECKIGSTE Buch der Welt“

    Die Grafiker haben sich bereits entschuldigt und bedauern den Vorphall 😉 😉

    Echnaton

  33. Jetzt ists noch ein Rentner aus Berlin – was macht Ihr, wenn das gleiche Eurer Tochter passiert und sie nicht nur ihr Handy rauben?

    Ich wüsste nicht was ich machen würde.

  34. #26 Mephistopheles

    Da hat die Zeitung ja einen schönen Eiertanz aufgeführt. Zwei junge Rauchen, klasse mehr desinformation bekommt man auf einer Titelseite nicht unter.

    Hier die Antwort der deutschen Zeitungsleser :-)) Das ist die einzige Sprache die die Journalisten verstehen.:)

    http://daten.ivw.eu/bilder/stat/entwicklung_tz.gif

    Dieser 10jährige Abwärtstrend muß sich noch beschleunigen.

  35. #44 D Mark

    was ich daran so schlimm finde: ich bin selbst eher als links zu bezeichnen, und selbst mir kommt an den meisten äußerungen der sog. „rechten parteien“ überhaupt nichts seltsam vor. ich unterstütze viele der ziele zwar nicht, finde es aber durchaus legitim und normal, dass leute so denken. und das ist auch ihr gutes recht. nur genau dieses recht versuchen die „etablierten“ (als ob das ein qualitätskriterium wäre, die NSDAP war 33-45 auch etabliert) dem bürger abzusprechen. und da es halt nicht über ein verbot geht, werden die menschen halt diffamiert, mundtot gemacht.
    wo es an argumenten mangelt, wird mit dreck geworfen.
    doch eins scheinen die ganzen gutmenschen zu vergessen: wer mit dreck wirft, macht sich auch selber schmutzig, sogar dann, wenn der dreck, den man geworfen hat, sein ziel verfehlt. 😉

  36. (…)Von den ca. 15 bis 20 weiteren Fahrgästen wagte es niemand, sich einzumischen.(…)

    Warum haben diese Leute dem Opfer nicht geholfen? Warum schauten alle weg? Warum sind das alles solche Feiglinge? Haben 15-20 Personen nicht die Kraft, zwei Kriminelle in den Griff zu bekommen?
    Verdammt, wenn ich da dabeigewesen wäre, denen hätte ich mein Pfefferspray in die Fresse gespritzt, das habe ich immer dabei. Und würde es jederzeit gegen solche Bestien einsetzen. Dieser verdammte Staat schützt nicht uns rechtstreue Bürger! Nein, dieser Staat schützt Mörder, Terroristen, Messerstecher! Wo bin ich hier eigentlich?

  37. #31 Tizian

    solche Leserbriefe waren noch vor 5 Jahren nicht zu finden. Die Leute haben zunehmend die Faxen dicke. Es fehlt nur noch eine Partei die den Bürgerwillen (die Interessen der deutschen Bevölkerung) an der Wahlurne in Stimmen umsetzt, aber das wird sehr schwer. Das Alt-Parteien-Kartell (von Schwarz bis Dunkel-Rot) würde ein gemeinsames gigantisches Propagandafeuerwerk abbrennen um diese Partei zu verhindern.

  38. #48 Echn Aton

    Interessant. Bezeichnend ist allerdings, dass auch der SPIEGEL verschweigt, dass das Opfer als „Scheissdeutscher“ beschimpft wurde, was eindeutig die rassistische Motivation der Tat belegt.

  39. Wenn man das Video sieht ist man sprachlos. Eine feige, hinterhältige und ehrlose Tat aus niedrigsten Motiven. Diese Südeuropäer sind keine Menschen mehr. Es ist nicht mal möglich sie mit Tieren zu vergleichen. Damit würde man die Tiere beleidigen.

  40. Der Teufel wäre los, wenn das Ereignis so gelaufen wäre:

    Ein 76-jähriger Türke aus Bogenhausen fuhr am Donnerstag, 20.12.2007, gegen 22.00 Uhr, vom Max-Weber-Platz mit der U 4 in Richtung Arabellapark. Im Waggon saßen zwei jüngere, dunkel gekleidete Neonazis, die rauchten. Der Türke sprach sie an und bat sie, die Zigaretten auszumachen. Daraufhin beschimpften ihn die Beiden als „Scheiß Türken“ und bespuckten ihn.

    Ab hier wäre das schon eine fremdenfeindliche Tat und in der Tagesschau der Aufreißer.

  41. Ich denke, daß die falsche Haltung gegenüber kriminellen Fremdstämmigen vor allem eine Folge des früher geradezu allgegenwärtigen Gedankens von der kriminellen Tat als einer „Folge der (gesellschaftlichen) Verhältnisse“ anzusehen ist. Damit hat man damals stets die Gesellschaft zum eigentlichen Täter erklärt, dem es der Kriminelle mit seinem von der ungerechten Gesellschaft erzwungenen Verhalten lediglich heimzahlte, was man ihm angetan hat.

    Dieser Gedanke, der (deterministisch und damit Marxismus-kompatibel) die menschliche Handlungsfreiheit leugnete, mußte dann konsequenter Weise auch auf die Gewalttätigkeit der sich hier legal oder illegal aufhaltenden Fremdstämmigen angewendet werden.

  42. Die Krönung journalistischer Kunstfertigkeit fand ich soeben in der „Zeit“:

    München: Raucher prügeln Rentner krankenhausreif

    Zwei junge Raucher haben einen Rentner in einer Münchner U-Bahn-Station brutal zusammengeschlagen. Der Senior hatte es gewagt, die beiden Männer auf das Rauchverbot hinzuweisen.

    Quelle: Zeit

  43. #53 BePe
    Solange diese Partei noch nicht da ist, solltest Du eben Protest wählen. Es gibt keine Ausreden mehr, Deine Kinder werden Dich mal fragen, was Du unternommen hast.

  44. Hallo!
    Lese ja schon seit längerem hier und hab die Schanuze genauso voll wie Ihr!
    Hab gerade eine Mail an alle Redaktionen der AZ München geschrieben.
    Hier der Wortlaut:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    da ich aufgrund des Polizeipresseberichtes, sowie den Beiträgen bei RTL und München TV schon Bescheid wußte,
    traf mich heute beinahe der Schlag als ich Ihre Schlagzeile zu diesem Thema las.
    Was Sie hier machen hat nichts mit seriösem Journalismus zu tun sondern mit vorsätzlichem Verschweigen der
    Wahrheit sowie Klischeeschreiberei.
    Ich finde es lächerlich!!!
    Es handelt sich hierbei wieder einmal um zwei Ausländer die sich nicht in ihrem Gastland benehmen zu wissen.
    Heute Osteuropäer, morgen Türken, Albaner, Libanesen, Araber oder sonst wer.
    Warum wird das Kind nicht beim Namen genannt????
    Wären es wieder ach so arme Inder wie in Mügeln oder der arme schwarze Ermyas aus Rostock dann würden
    Sie den Fall als Angriff ach so böser rechter Deutscher darstellen.
    Und was passiert hier?
    Klar, momentan versucht man mit allen erdenklichen Mitteln gegen die schlimmen Raucher vorzugehen, da paßt es ja gut ins Bild diese Schublade zu öffnen.
    Ein Deutscher, halbwegs minderbemittelter Bürger würde gar nicht auf die Idee kommen in der U-Bahn zu rauchen.
    Es handelt sich um einen feigen, hinterhältigen Angriff zweier hochkrimineller Ausländer ohne Hemmschwelle.
    Wie kann man auf einen alten Menschen einprügeln und eintreten?
    Mit der Brutalität die hier ersichtlich ist, kann man die tolle Anpassungsfähigkeit der kulturbereichernden Ein- bzw. Zuwanderer sehen.
    Das Projekt Multi-Kulti ist schon lange gescheitert.
    Gehen Sie doch mal abends ins Bahnhofsviertel oder in andere finsteren Ecken von München.
    Wer als Deutscher nicht zu Boden schaut oder die Straßenseite wechselt, ist ein potentielles Opfer.
    Wieso wird immer nur von „Südländern“ oder „Jugendlichen“ berichtet?
    Wären es deutsche Täter würde es doch auch gedruckt.
    Sie tragen dazu bei, den deutschen Bürgern wahre Tatsachen vorzuenthalten und ja nicht mit der Wahrheit zu konfrontieren.
    Würden wir uns in fremden Ländern so benehmen, wie es seit Jahren unsere lieben ausländischen Mitbürger tun, würde
    man uns am Marktplatz aufhängen!
    Ihre Klatschzeitung und Schmierenpresse ist bedauerlich!!!!!!!!
    Wo ist der seriöse, objektive Journalismus der auch nur einen kleinen Teil Anstand hat? Das ist doch Zensur!
    Das war das letzte Mal das ich die AZ gekauft habe!
    Ein entäuschter, trauriger EX-Leser!

    Oh Mann bin ich wütend!!!

  45. #60 D Mark

    Glaubst du etwa ich wähle die Alt-Parteien (dazu gehört auch die PDS)?;-)
    Natürlich nicht, schon ewig nicht mehr.:)

  46. Erstmal: Mein Mitgefühl dem alten Mann, der nun für seine Zivilcourage einen hohen Preis zahlen muss. Vielleicht hat er sich zu sehr auf auf die Einmischung seiner „Landsleute“ verlassen, ohne zu wissen, das man dann verraten und verkauft ist…
    Ansonsten: Was man hier so lesen kann… Geistiger Dünnsch…! Echt…!
    Seid doch mal ehrlich: Es läuft hier nach dem Willen der Industriellen und deren Marionetten (auch Politiker genannt). Es werden in Zukunft noch einige Deutsche verprügelt, niedergestochen und auch getötet. Daran wird sich in diesem Land fürs Erste nichts ändern.
    Was passiert wenn man sich von unseren Kulturaffen nichts gefallen lässt, kann ich aus eigener Erfahrung sagen: Bin zweimal entlassen worden und viermal angezeigt. Eben nur weil ich mich nicht rum schubsen ließ. Und ich habe nie jemanden zuerst angemacht oder angefasst. Zeugen gab es dann auch immer reichlich: Während unser Kultur-Opfer selbige dutzendweise vorbringen konnte, war man als Deutscher auf sich gestellt. Anschließend gab es nette Kommentare:“ Ich hätte ja was gesagt, aber… Du weißt ja…“
    Da viele von Euch wissen, wie so etwas ausgeht, werden sie auch weiterhin im PI- Forum hinterm PC sitzen und einfach nur rum lamentieren, anstatt sich zu solidarisieren. Das wäre nämlich die einzig wirksame Waffe.
    Noch eines: Ich glaube einige hier kennen nicht einmal den Unterschied zwischen Rechtsradikalen und Rechtsextremen… Hier wird teilweise mit Begriffen um sich geworfen… Die Herrschaften kommen dann wohl aus der Antifa. Da sind ja scheinbar alle -extrem oder -radikal, die nicht deren Meinung sind…
    Bin im Übrigen „rechts“, aber weder -radikal noch -extrem! Soll es ja auch geben… Nicht?!?

  47. #59 pippin

    Die Zeit schreibt, daß diese Feiglinge den 76-Jährigen von Hinten angegriffen und niedergeschlagen haben. Was ist denn das für ein erbärmliches Pack? Und wenn sie nicht erwischt werden bekommen die zwei Männer irgendwann auch noch nen deutschen Paß feierlich überreicht.

  48. Hier ein Artikel in der Welt bei Vermischtes.
    Obwohl der Täter verhaftet wurde schreibt die Welt nichts über die Herkunft des Täters, wie üblich. Erst ein Leserbriefschreiber ist fündig geworden.

    22. Dezember 2007, 11:01 Uhr
    Raubüberfall in Berlin
    Wachmann in Supermarkt niedergestochen
    Beim Überfall auf einen Supermarkt im Berliner Bezirk Reinickendorf ist am späten Freitagabend ein 20 Jahre alter Wachmann getötet worden. Drei Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Der Wachmann erlitt schwere Stichverletzungen und starb noch am Tatort. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.

    Bringt es hinter Euch meint:
    22.12.2007, 17:21 Uhr
    Das Opfer war ein Ugur U., ein türkischstämmiger junger Mann. Näheres bitte dem Link des Berliner Kurier entnehmen.

    http://www.berlinonline.de/aktuelles/berlin/detail.php?msg=ddp_1983292360

  49. #42 D Mark (22. Dez 2007 16:41)

    NPD und DVU?

    Nein!

    Auch, wenn bei mir die Wut wegen o.g. Vorfall hochkommt, werde ich den Verstand deswegen nicht ausschalten.
    Mit diesen Bestien, die einen wehrlosen Rentner fast totschlagen, können und müssen wir auf demokratischem Wege fertig werden. Daß wir dafür einen faschistischen Führerstaat bräuchten, halte ich nicht nur für Quatsch, sondern auch für kontraproduktiv. Denn diese Typen von NPD und DVU würden -wären sie an der Macht- mit Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen, genauso umgehen. Das will ich nicht. Da wäre eine rechtskonservative Partei wie z.B. „Pro Köln“ wohl eher eine mögliche Lösung. Ob das aber mit einer bundesweiten Ausdehnung was wird, ist die Frage. Wünschenswert wäre es. Denn daß sich innerhalb der etablierten Parteien noch etwas ändert, ist unwahrscheinlich. Die interessieren sich nur noch um ihre Pfründe, weg mit denen!

  50. Sorry, ich habe zuerst geschrieben und mir dann erst den zweiten Link angesehen.

    Ugur U. war lt. dem zweiten Link das Opfer und nicht der Täter.

    Nochmals sorry

  51. #64 IchDoch

    Die wirklich schärfste Waffe ist die der Information. Und dank Internet kann man die vom Computer aus schnell verbreiten, und DIE können das kaum noch kontrollieren und verhindern. Du erreichst mehr wenn du eine lokale Prügelorgie in Bayern in die Blogs in NRW, Niedersachsen oder Sachsen einstellst. Fernsehkonsum und Zeitungen lesen nehmen dramatisch ab, heute sind die Deutschen im Netz. Ohne Netz-Infos wäre ich sicher auch noch ein braves Wahlschaf.;-) Und nur über die Wahlurne bewegst du was.

  52. Als Raucher hat man in den MSM den neuen „Feind“ ausgemacht…ich bin Raucher und rauche natürlich nicht in der Bahn!
    Das also ist das Ergebnis von Multi-Kulti und gender-mainstreaming.
    Man holt sich Macho-Barbaren ins Land und schneidet gleichzeitig einheimischen Männern feministisch korrekt die Eier ab.
    Da darf man sich nicht wundern, dass „15-20“ andere Fahrgäste nichts taten, als diese Verbrecher den alten Mann angriffen.

    Danke Alice, danke Claudia, danke Wowi!

    Denk ich an Deutschland in der Nacht…

    Tom

  53. #70 Schweinsohr

    Und immer daran denken, in Niedersachsen sind bald Wahlen! Der Innenminister wird sich schon wieder beruhigen. DIE können alle beruhigt zu Bett gehen heute Abend. Nichts wird passieren wenn die Wahlen vorbei sind.

  54. In eigener Sache – PI

    und Vorschlag an Stefan Herre und das ganze PI-Team :

    Einige der Blogger, die hier regelmäßig schreiben, haben eine eigene Website oder einen eigenen Blog –

    erkennbar an der BLAUEN Schrift, in der der Name des Bloggers nach dem #-Symbol angegeben wird.

    Z.B. „Echn Aton“ erscheint in BLAUER Schrift, was bedeutet, das ich eine eigene Website / einen Blog besitze :
    http://islamprinzip.wordpress.com/about
    wo ich MEINE eMail-Adresse bekanntgebe, unter der ich NUR für Blogger zu erreichen bin.

    Ich möchte ALLE hier auf PI dazu aufrufen, ebenfalls EIGENE Websites oder kostenlose Blogs auf
    http://www.wordpress.com
    einzurichten und speziell dafür eingerichtete eMail-Adressen dort bekannt zu machen, damit wir uns untereinander besser vernetzen können !!

    Echnaton

  55. Und keiner der mitfahrenden Menschen tut was. Gott, das ist so erbärmlich deutsch! promünchen!

  56. was können rechte parteien denn bitteschön konstruktives beitragen? dort wo sie in einem parlement sitzen, glänzen sie doch nur durch faulheit und unfähigkeit!
    ne..ne..bitte nicht den bock zum gärtner machen!

  57. @ 74 Echnaton:
    Ich würde mich herzlich gerne mit gleichgesinnten vernetzen. Aber es wäre doch viel einfacher bei PI eine Mailfunktion einzubauen, als dass jeder Nutzer zum Blogger werden muss.

  58. Der Fall zeigt einmal mehr, dass wir die Todesstrafe brauchen. In den USA hätte jemand wegen des Rauchens in der Bahn die Polizei gerufen, von der die Raucher gleich einen Schlagstock in die Fresse bekommen hätten. Außerdem verdeutlicht der Fall, was uns nach Wegfall der letzten Grenzen in Osteuropa erwarten wird. Wer diese beiden Verbrecher fasst, bekommt von mir nicht bloß 5000€ wie von der Polizei, sondern 10.000€, aber nur wenn die beiden mir tot oder halblebendig übegeben werden. Dann könnt ihr bei Youtube sehen, wie sie nach Mama schreien.

  59. Der Fall zeigt einmal mehr, dass wir die Todesstrafe brauchen. In den USA hätte jemand wegen des Rauchens in der Bahn die Polizei gerufen, von der die Raucher gleich einen Schlagstock in die Fresse bekommen hätten. Außerdem verdeutlicht der Fall, was uns nach Wegfall der letzten Grenzen in Osteuropa erwarten wird. Wer diese beiden Verbrecher fasst, bekommt von mir nicht bloß 5000€ wie von der Polizei, sondern 10.000€, aber nur wenn die beiden mir tot oder halblebendig übergeben werden. Dann könnt ihr bei Youtube sehen, wie sie nach Mama schreien.

  60. #80 Espada

    Vorschlag bitte auch an das PI-Team weiterreichen !!

    Und bitte KONKRETE Vorschläge zur Umsetzung auf einer Website (html-Code, Datenbank-Anbindung etc.) beim PI-Team bekanntgeben !

    Danke

    Echnaton

  61. Hallo Herr Fistor, schön Sie hier wieder zu treffen. Verspüren Sie schon Sympathie für die beiden Verbrecher.

  62. Und was haben meine Freunde gelächelt, als ich mir meine Stichschutzweste und mein Pfefferspray gekauft habe (20 Mio. SHU).
    Bin heute mal wieder S-Bahn gefahren und einige türkische Jugendliche meinten, sie müssten die Station „bereichern“.
    Ich bin mal sitzen geblieben, als die Horde kam…hat gut funktioniert, mich haben sie in Ruhe gelassen.
    Aber schön ist das Gefühl nicht, wenn diese Messerakrobaten neben einem ihrer „Künste“ vorführen…

    Denk ich an Deutschland in der Nacht…

    Tom

  63. #81 George Washington

    Zum Austausch von Folterphantasien u. dergl. bitte Muhabbets Blog nutzen und nicht PI 😉

  64. @ Echn Aton

    Vorschlag bitte auch an das PI-Team weiterreichen !!

    Sorry, bin neu hier. Der Blog hier ist zweifelsfrei der Beste – aber das System hier zu zitieren oder zu verlinken ist schon ein wenig antiquiert… Da besteht Handlungsbedarf 😉

  65. #86 george washington

    jap.ich liebe sie abgöttisch.meine vorbilder.haben sie dem alten nichtrauchersack mal gezeigt wo der hammer hängt,recht geschiet ihm.

    und nein! es gibt kein ironietag dafür!

  66. Dann könnt ihr bei Youtube sehen, wie sie nach Mama schreien.

    Seit Muhabbet ist das doch in Ordnung.

    Nein im Ernst, ich solche Äußerungen finde ich überflüssig.

  67. AN eymannwoistmeinacc,

    Ihr Kommnetar entspricht einer suptilen Form des Antiamerikanismus. Sie sollten lieber bei den Linken oder bei der NPD schreiben, die den Rentner auch gerne verprügelt hätten.

  68. Aggressive Nichtraucher wie G.W. diskreditieren PI … aber vielleicht ist dies ja geplant.

    Agent provocateur…wäre nicht das erste mal..

    Tom

  69. #85 George Washington :

    „Wir brauchen ein Hinrichtungskommando für diese Verbrecher!“

    Aber bitte nur symbolisch, denn in DE ist die Todesstrafe aus guten Gründen laut GG Art. 102 ABGESCHAFFT !

    Ein für alle mal und endgültig ABGESCHAFFT, weil WIR solch barbarische und primitive „Strafen“, wie es sie bis heute in islamischen Staaten, aber leider auch in vielen Bundesstaaten der U.S.A. gibt, nicht mehr brauchen !

    Echnaton

  70. Es darf für solche Verbrecher keine Gnade geben.

    Wenn hier einige meinen, dass die Täter vielleicht nur Opfer der Gesellschaft sind und deshalb höchstens eine Bewährungstrafe verdient haben, dann sind hier einige falsch. Ich plädiere selbstverständlich nur für die Hinrichtung durch den Staat, aber wenn unsere Volksvertreter diese Verbrecher als Opfer der Gesellschaft betrachten und ein Strafsystem geschaffen haben, das dem entspricht, dann hilft nur der zivile Ungehorsam.

  71. Wenn es stimmt, dass die ö.r.über diesen unglaublichen vorfall nicht berichtet haben ist das ein Skandal.Ich werde mal nachfragen
    wie man es hier mit dem Rundfunkstaatsvertrag
    (§11,Abschnitt 2 hält).

  72. @ #55 bobby (22. Dez 2007 17:10)
    >>>… Diese Südeuropäer sind keine Menschen mehr. Es ist nicht mal möglich sie mit Tieren zu vergleichen….<<>>bei bestimmten Inhalten, die die Bürgerbewegung verbreitet, gäbe es Anzeichen für einen Anfangsverdacht von „Rechtsextremismus“.<<<
    Quelle:
    Hier oder
    Hier

    Ein sog. Rechtsstaat, der das Recht derart verbiegt und die Meinung des Volkes so vehement ignoriert, ja sogar strafrechtlich verfolgen will (Einschränkung der Meinungsfreiheit), ist sicherlich auch in der Lage, auf Wahlergebnisse ‚angemessen‘ zu reagieren.

  73. An Echn Aton,

    Ihr Kommentar ist antiamerikanisch! Sie sollten bei den Linken oder bei der NPD ins Forum schrieben. Vielleicht auch bei den Grünen. Dort können sie dann über Resozialisierung philosophieren und über die bösen USA.

  74. Man muss sich da tatsaechlich ersteinmal zuruecklehnen und sich dass mal durch den Kopf gehen lassen. Zwei junge und kraetige Maenner !treten! (offenbar reicht Schlagen ja nicht mehr), auf einen 76! Jahre alten Mann ein und einer von denen nimmt dazu auch noch Anlauf. Ich habe die Videoaufzeichnungen bei „Brisant“ gesehen, also bei den Oeffis. ges geschehen noch Zeichen und Wunder… Es hat mir die Sprache verschlagen. Ich bin sprachlos, einfach nur sprachlos und wuetend. Vernetzung? Gerne. Ich bin zwar bald in Spanien ansaessig, aber vielleicht ist ja der Eine oder Andere PI leser ja auch im Land der Sonne. Gerne werde ich auch logistische Arbeit und aehnliches leisten, ggf. auch finanzielle Unterstuetzung. Das ist es mir wert, ich liebe Deutschland trotz allem und ich werde es nicht haengen lassen.

  75. An Sgt. Tom,

    ich habe viele Raucher in meinem Freundeskreis. Deshalb weiß ich nicht, wie Sie zu solch einer Meinung kommen. Ihr Kommentar verdeutlicht, dass zuviel Alkohol und Drogen das Gehirn schädigen.
    Besonders Verschwörungstheorien werden durch den Konsum von Drogen gefördert.

  76. #85 George Washington – 2:

    in den Bundesstaaten der USA, in denen die Todes-„Strafe“ noch immer angewendet wird, ist die Kriminalitätsrate erheblich höher als in den Bundesstaaten, in denen es keine Todesstrafe mehr gibt.

    Und laut Richard Dawkins‘ Buch „Der Gotteswahn“ ist in den REPUBLIKANISCH regierten und tief religiösen Bundesstaaten der USA die Kriminalitätsrate um ein VIELFACHES höher als in den von den Demokraten regierten und eher säkularen Bundesstaaten.

    Woran liegt das ?

    „Nach Darwin siegt der VERSTAND über den GLAUBEN“

    Echnaton

  77. 67 Mastro Cecco
    Es sagt ja keiner, dass Du NPD oder DVU wählen musst, nur wer jetzt noch eine der etablierten Parteien wählt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  78. Lieber Echn Aton,
    die niedrigere Kriminalitätsrate in Bundesstaaten, die tradionell von Resozialisierungsbefürworter wie den Demokraten ( nur ein Teil) beherrscht werden, hat nichts mit dem Nichtvorhandensein der Todesstrafe zu tun. Es gibt Bundesstaaten, die sehr dünn besiedelt werden und eine ganz andere Zusammensetzung der Bevölkerungsstruktur aufweisen als Staaten mit der Todestrafe. Ihre Argumentation ist eine Zirkelargumentation.
    Die Todesstrafe ist vielmehr Ausdruck der hohen Kriminalität.

  79. Der Kampf gegen das Vorhandensein der Todesstrafe in den USA (. Z. B. durch EU s. Tag gegen die Todestrafe) ist nichts anderes als der neue Antiamerikanismus.

  80. Außerdem befürworten die meißten Menschen in den USA die Todestrafe (s. AMERICAN POLITICAL SCIENCE REVIEW!!!, oder auch National Interest, American Interest, Weekly Standard u. ä.).
    Das ist DEMoKRATIE!!(demos: das Volk; kratos: die Herrschaft = Volksherrschaft)
    Somit ist der europäische Kampf gegen die Todesstrafe in den USA ein antiamerikanischer Kampf gegen die Demokratie.

  81. #52 Mastro Cecco (22. Dez 2007 17:04)

    (…)Von den ca. 15 bis 20 weiteren Fahrgästen wagte es niemand, sich einzumischen.(…)

    Warum haben diese Leute dem Opfer nicht geholfen? Warum schauten alle weg? Warum sind das alles solche Feiglinge? Haben 15-20 Personen nicht die Kraft, zwei Kriminelle in den Griff zu bekommen?

    Weil diese Leute ziemlich genau wissen, daß das Risiko recht hoch ist!

    einmal, selber Schäden abzubekommen und dann hinterher auf diesen körperlichen schäden sitzenzubleiben.
    während den beiden angreifern im Knast- so sie überhaupt reinkommen- eine Therapie „gegen rechts“ angeboten wird…

    zum anderen, weil sie keine Lust haben, sich hinterher noch vor Presse und justiz zu rechtfertigen und „unangemessene Gewalt“ angewendet zu haben.

    da werden die 2 „raucher“ nämlich plötzlich mit multikultianwälten, großen feuchten Augen und 4 Landsmännern als Zeugen dastehen und am schluß stehen die Helfer so ähnlich da wie in Müggeln. Pressemäßig gebrandmarkt.

    da hat nat. keiner Lust drauf.

    zum tödlichen Supermarktüberfall in Berlin:

    wurde grade in n24 drüber berichtet.

    natürlich ohne den Täter zu zeigen der genau zu benennen, es war nur ein „22-jähriger junger Mann“…

    gezielte Meinungsmache durch infounterlassung eben!

    hätte er ein LONSDALE-shirt angehabt, gäbs wieder mittelaufstockung im „krampf gegen rechts“

  82. #110 George Washington

    Hi George,

    da ich Dir NICHT erlaubt habe, mich mit SIE anzureden, bleibe ich lieber beim DU 😉

    Was verstehst Du unter „Zirkelargumentation“ ?

    WIE HOCH sind die Kriminalitätsraten in den Staaten der EU (bitte für jeden einzelnen Staat auflisten) ?

    WARUM gibt es in der EU längst keine Todesstrafe mehr ?

    Warum ist die Todesstrafe in totalitären Staaten / Gesellschaften so populär ?

    Echnaton

  83. G.W. ist ein Troll und ein weiterer Versuch PI zu diskreditieren.

    Ich würde mal sagen, dieser Troll darf nicht gefüttert werden.

    Tom

  84. So eine ähnliche Nummer hatte ich gerade auch mit einem Kanak….ulturbereicherer. Während ich die Strasse in einer 30ger Zone überquere startet Osman im aufgeprollten Corado wie eine gestochene Sau mit durchdrehenden Rädern los.
    Nun günstiger Weise hatte er die Fenster unten (zu faul Eis zu kratzen) und fühlte sich wohl in seiner „Ehre“ (dann müssen Hundehaufen auch eine haben) gekränkt und dann das übliche Spiel. Isch masch disch fertisch , lass uns das Regeln , isch hole meine Brüder bla,bla,bla.
    Bis er dann anhielt ausstieg , sich vor mir aufbaute und merkte 2 Köpfe kleiner zu sein.
    DUMM gelaufen !
    Mein Fehler natürlich das ich nicht den neuen Herren das letzte Wort überlasse und natürlich meinen Mund nicht halten konnte. Osman wieder mit seiner Prollkarre über den Bürgersteig gehoppelt. Wir regeln das jetzt , wir regeln das jetzt und zückte sein Handy. Nun als ich ihn dann Anbot die 110 zu rufen und da ich sein Kennzeichen habe und er für so eine Nummer zum Idiotentest muss (und 2 Köpfe grösser) haben ihn dann ehrverletzt abziehen lassen.
    Bei der Gelegenheit , ich hatte vor kurzem in der „Lenkrad“ dem Blatt vom ACE einen ganz kurzen Bericht drüber gelesen das „Neubürger“ die bei einem Fahrlehrer sich ihre theoretische Prüfung erkauft haben auch noch nach 18 Monaten die Fahrkarte wieder geknippst werden darf.
    Komisch , von dem Fall des verurteilten Fahrlehrers hatte ich vorher nie was gelesen. Nur über türkische Dolmetscher die ihre Schützlinge sicher durch den Idiotentest bringen.
    Ich möchte wetten das praktisch kaum einer von diesen Zeitbomben auf unseren Strassen seinen Schein legal erworben hat.

  85. #111 George Washington

    „Der Kampf gegen das Vorhandensein der Todesstrafe in den USA (. Z. B. durch EU s. Tag gegen die Todestrafe) ist nichts anderes als der neue Antiamerikanismus.“

    —–

    Im „Dritten Reich“ wurde die Todes-„Strafe“ auch angewandt, und selbst in der „DDR“ war sie gängige Praxis !

    Muss man nun die Nazi-Dödel-Terrorherrschaft befürworten, oder das DDR-Regime, um FÜR die Todesstrafe zu sein ??

    Echnaton

  86. Dieser Münchener Fall wurde gerade im ZDF berichtet – in ungewöhnlich großem Umfang;
    Sogar ein Polizeisprecher kam zu Wort.

    Der hat wirklich vor der Kamera gesagt:

    „Der Rentner wurde beleidigt, z.B.: Scheiss Deutscher“

    Spüre ich da ein leichtes Erdbeben in der Politisch Korrekten Ecke??

  87. Nachdem gestern RTL die Sache publik machte ziehen die Öffentlichrechtlichen jetzt nach. Das ZDF berichtete heute um 19 Uhr in „heute“ über den Vorfall. Der Polizeisprecher wurde noch einmal interviewt und durfte auch darauf hinweisen, dass das Opfer als „Scheissdeutscher“ beschimpft worden war.

  88. Echn Aton und Sgt. Tom sind nichts anderes als Antiamerikanisten, die eine suptile Sympathie für die beiden Verbrecher haben!

    Ob die hohe Kriminalität in den USA höher ist als innerhalb der EU-Länder darf bezweifelt werden, weil beispielweise in Deutschland die Polizei nicht einmal jede Straftat aufnimmt, weil Sie personell überfordert sind. In den USA hingegen gibt weit mehr Polizeibeamte, die entsprechend mehr Straftaten aufnehmen und auch aufklären können. Ich erlebe es immer wieder, wie in Supermärkten Landendieb zwar gestellt werden, aber die Mitarbeiter dem Täter nur die Ware abnehmen und ihn lediglich ein Hausvebot aussprechen. In den USA ist dies nahc meiner Beopachtung ganz anders. Die Straftat wird an die Polizei übermittelt, weil es in einigen Bundesstaaten der USA zur gesetzlichen Pflicht zählt, STraftaten anzuzeigen.

  89. Osteuropäer, Südeuropäer, Raucher, Migranten, Deutsche, Astronauten. Unzählige Begriffe, die bestimmte Menschen zusammenfassen über die man dann herrlich lästern kann.
    Warum lästern wir stattdessen nicht über Mörder, Vergewaltiger, Schläger, Räuber, Verbrecher. Warum unterteilen wir Schläger in deutsche Schläger und ausländische Schläger??? Macht das einen Unterschied. Für das Opfer wohl eher nicht, nur für uns, da wir ja die feinen Unterschiede aus der Ferne ausmachen können.
    Wenn jemand die Todesstrafe fordert soll sie dann sowohl für deutsche als auch für ausländische Verbrecher gelten oder nur pauschal für eine bestimmte Gruppe von Menschen, so wie damals mit den Juden?
    Natürlich ist das ein abscheuliches Verbrechen und das Opfer tut mir richtig Leid. Ich kann den Hass der Leute, die hier ihren Beitrag schreiben verstehen. Aber Verbrechen sind Verbrechen, egal von wem sie begangen werden zu welcher Uhrzeit oder in welchem Land dieser Erde. Außerdem ist man als Mensch etwas Wert und nicht als Deutscher oder Ausländer. Wenn ich hier einige Beiträge lese kommt mir wegen der unsensiblen Vorschlaghammermethode die Galle hoch. Love und Peace

  90. Wer bei sowas mit bloßen Händen dazwischen geht, ist blöde. Und wer irgendwie „bewaffnet“ dazwischen geht, bekommt danach eine Menge Fragen gestellt, uU hat er sogar ein Ermittlungsverfahren an der Backe.

    Soweit sind wir.

  91. An Ech Aton das dumme Schw…,

    das Ditte Reich war eine totalitäre Willkürherrschaft und keine Demokratie wie es die USA sind.!!! Ein Strafrecht im rechtsstaaliche Sinne gab es im Dritten Reich nicht. Somit kann nicht von einer „Todestrafe im Sinne des STrafrechts“ gesprochen werden, sondern von willkürlichen Hinrichtung durch eine Justizzwillkür!!

  92. Frauen nachts allein im Park, alte schwache Menschen provozieren Jugendliche…
    Ehrlich gesagt klingt das schon ziemlich naiv und auch typisch Deutsch.
    Mein Mitleid hält sich da mittlerweile in Grenzen muss ich ganz ehrlich sagen.

  93. #121 g.w.

    mit der rechtschreibung hapert´s immer noch ein wenig, gell?

    waren sie jemals in den USA? dort gibt es gegenden, wo im umkreis von knapp 1 stunde (!) fahrtzeit KEIN polizist zu erreichen ist.
    aber träumen sie ruhig weiter. ich verlasse mich da lieber auf die aussagen meiner zahlreichen verwandten in übersee (boston, atlanta, chigago, charleston etc.)

    also lieber mal schlaumachen und dann rumprolln.

  94. @125 George Washington

    Nicht ganz korrekt:

    Neben den politischen Hinrichtungen gabs sehr wohl eine Todesstrafe im Sinne des Strafrechts im Deutschland der 30er und 40er Jahre.

    Bsp:
    In den 30ern machte ein Massenmörder München unsicher – er hatte über ein Dutzend Frauen bestialisch umgebracht.
    Als die Polizei ihn geschnappt hatte, wurde er von den Richtern zum Tode verurteilt – USA machen das heute z.T. noch so.

  95. Wie ich schon sagte, do not feed the troll G.W.

    Das wird nur dazu benutzt, um PI schlecht zu machen und unsere Meinungen zu diskreditieren.

    Wer wird denn in den MSM zitiert, agents provocateurs wie G.W.
    Tom

  96. Ich habe den grausamen Vorfall über die Onlineausgabe eines Bonner Regionalblattes (www.general-anzeiger-bonn.de)erfahren (Headliner).
    Dort wird auch geschrieben das es sich vermutlich um Täter aus Osteuropa handelt. Der Generalanzeiger ist eigentlich für seine politische correctnes bekannt…
    Auch spiegel.de meldet den Vorfall in der Rubrik „Panorama“
    Gruß Timur

  97. #132 Sgt. Tom

    jap. zumal man bei einer zusammensetzung aus äußerst plakativem namen und heftigstem rumgeprolle sollte man skeptisch sein.

    ich guck mal, ob ich noch´n hering habe…….

  98. #121 George Washington

    „Echn Aton und Sgt. Tom sind nichts anderes als Antiamerikanisten …“

    —–

    Lieber George,

    DA bist Du aber GEWALTIG im Irrtum !!
    Zumindest was mich betrifft !

    Die USA sind m.E. die beste Demokratie, die wir je hatten – insbesondere, weil der Präsident dort nach zwei Amtsperioden nicht wiedergewählt werden kann.

    Die USA sind ein sich selbst regelndes und immer wieder korrigierendes System, das zwar manchmal SCHWERE politische Fehler macht, diese aber – wenn vielleicht auch erst nach Jahren oder Jahrzehnten – AUS SICH SELBST HERAUS zu korrigieren imstande ist.

    Denn in den USA ist SELBSTKRITIK keineswegs verpönt.
    SELBSTKRITIK ist in den USA allgemein AKZEPTIERT – und DAS ist gut so !

    Totalitäre Systeme, Gesellschaften oder Staaten sind DAZU überhaupt nicht fähig !!!

    Echnaton

  99. Andrea Maria Schenkel hat in jüngster Zeit ein buch über diesen Münchner Massenmörder der 30er Jahre veröffentlicht:

    Titel „Kalteis“

    Den Rest der Recherche bleibt dem Leser überlassen.

  100. Ach der Herr Fistor der Malocherprolet!! wenn der Herr Fistor mal in den USA gewesen wäre, dann hätte er schnell gespürt, wie schnell die Polizei vor Ort ist. Leider ist die Kriminalität sehr hoch in den USA, aber in Deutschland sind wir nicht weit enfernt davon. In Deutschland ist die Dunkelziffer sehr hoch, weil die Polizei personell überlastet ist. Ich sage nicht, dass die USA das Land der unbegrenzten Sicherheit sind, aber zumindest werden dort Täter wie die zwei Verberecher in München hingerichtet. Hier bekommen die Täter im Höchstfall eine Haftstrafe von 5 Jahren wegen versuchten Totschlags und bei guter Führung wird ein Drittel der Haftstrafe erlassen. was dann folgt ist ALG und ein Betreuer, der eine neue Wohnung besorgt.

  101. ha ha ha…die deutschen Milchkühe: man kann sie treten, schlagen und auch melken…

    Und was sagt das grüne Miststück Marie Luise Beck dazu?
    „Das müssen wir aushalten.“

    Ha ha ha…was für ein bedeppertes Land…

    Aber ich denke, man wacht langsam auf; das
    das Video wurde auch auf Rtl-aktuell gezeigt…

  102. G.W. spar Dir die Luft. Du wirst die Waschlappen nicht überzeugen können. Ich befürworte auch die Todesstrafe für solchen Abschaum. Selbst wenn sie Verbrecher nicht abschreckt, verhindert sie mit Sicherheit Wiederholungstaten.
    Darüber hinaus sollte man sich Gedanken darüber machen, wie man durchsetzen kann, daß gesetzestreue Bürger eine Schußwaffe zur SV führen dürfen.
    Auch ein 76-jähriger älterer Herr kann sich mit ein wenig Trainig mit einer Glock gegen solche Bestien verteidigen.

  103. bavarian du sagst es! In diesem Forum machen sich leider viel Resozialisierungsbefürworter breit, die im Sinne der Gutmenschen argumentieren wie Echn Aton oder Sgt. Tom!

  104. #137 George Washington

    „… aber zumindest werden dort Täter wie die zwei Verberecher in München hingerichtet.“

    Art. 102 GG :

    „Die Todesstrafe ist abgeschafft.“
    Punkt !

    Bist Du FÜR oder GEGEN unser Grundgesetz ??

    Stehst Du für die „Internationale Deklaration der Menschenrechte“
    oder
    bist Du für die
    „Islamische Deklaration der Menschenrechte“ ?

    Bitte überleg Dir Deine Antwort sehr genau, bevor Du hier weiter solchen geistigen Dünnschiss verbreitest.

    Danke 🙂

    Echnaton

  105. #85 George Washington (22. Dez 2007 18:27)

    Nein, das brauchen wir nicht. Wir brauchen Politiker, die vorhande Gesetze durchsetzen und wir brauchen Politiker, die die Polizei nicht der Lächerlichkeit preisgeben, sondern sie unterstützen.

    Kriminelle Ausländer gehören des Landes verwiesen und Kriminelle mit deutschem Pass gehören bestraft.

    Unsere Politiker sind Nieten. Man kann nehmen, wen man will, es sind einfach Nieten.

    Deutschland und Europa verkommen aufgrund der Unfähigkeit dieser Nieten.

    Wir alle dürfen diese Nieten nicht mehr wählen.

  106. Bavarian, so sehr ich die Glock 17 als moderne Faustfeuerwaffe schätze, so wenig solltest du auf einen linken Provocateur reinfallen.

    G.W. ist bekannt dafür, jeden Blog zu diskreditieren.

    Der Typ hasst die USA

    Tom

  107. Hallo Fistor, Sgt. Tom und Echn Aton aufwachen um 21h treffen sich die Grünen zur Diskussion zum Thema „Täter sind Opfer der Gesellschaft“. dort seit ihr genau richtig!

  108. Wie auf Kommando: Da hat die Grüne-Stasi-Truppe aber wieder mächtig Druck auf unsere Öffentlich-Rechtlichen-Schmierfinken gemacht…:
    http://www.tagesschau.de/inland/ueberfall2.html
    Hab ich das mit dem alten Mann etwa übersehen?
    Versteht das bitte nicht falsch, ein Frau zu überfallen, egal ob rechts oder links oder was auch immer, ist absolut asozial. Es geht hier nur um Prioritäten der Berichterstattung.

  109. Sgt. Tom, noch eben hast du gegen die USA gehetzt und jetzt bezichtigst du noch andere, Gegner der USA zu sein!

  110. Und warum haben sie keinen Respekt vor uns?

    Weil Ihr dem Gesindel unter ihnen täglich in den Allerwertesten kriecht, weil Euch der Gutmensch-Wurm bald aus’m Ohr gekrochen kommt, weil Ihr wie gutmenschliche Zombies durch die Gegend eiert, WEIL IHR EUCH NICHT WEHRT, IHR EIERKÖPPE!

  111. Do not feed a troll!

    G.W. hat ein Ziel; P.I. zu diskreditieren.

    Darum spielt er den dummen Ami, darum spielt er den dummen Rechten.

    Geh zurück zur TAZ.

    Tom

  112. #141 George Washington

    Resozialisierungsbefürworter ???

    Sorry, George !

    Meine Verwandten „durften“ von 1933-1945 „mietfrei“, also KOSTENLOS, im KZ Dachau „wohnen“.

    Die hatten irgendeine „Resozialisierung“ wahrlich nicht nötig, sondern wollten einfach nur wieder mit ihren Familienangehörigen zusammenleben !

    Verstehst Du ??

    Oder DU NIX VERSTEHN ?

    Echnaton

  113. # 149 Veritas
    Leider haben die meisten die Hosen voll, weil sie Angst vor der Nazikeule haben.

    Eure Kinder werden Euch später nicht fragen, was ihr Ende des 20 Jahrhunderts/Anfang des 21.Jahrhunderts gegen die Nazis sondern gegen die Migrantengewalt gemacht habt.

  114. @#147 IchDoch
    Naja, war doch zu erwarten.
    Kompensation, diesmal etwas zeitversetzt.
    Wenn die Meldung stimmt, ist es schlimm.
    Wenn sie nicht stimmt, ist es auch schlimm.

  115. An karlmartell, Politiker setzen eigentlich keine vorhandenen Gesetze durch, sondern schaffen sie. Die Verwaltung und damit die Regierung vollziehen Gesetze. Wenn du meinst, das Richter die vorhandenen Strafgesetze konsequent durchsetzen sollen, dann wäre dies nur ein kleiner Tropfen auf dem heißen Stein.
    Unsere Strafgesetze sehen ausdrücklich die Möglichkeit von Bewährungstrafen und Haftverschonung vor. Auch wenn ein Richter das jeweilige Höchstmaß aussprechen würde, dann muss die nächsthöhere Instanz das vorausgegangene Urteil mindern. D.h. wir benötigen eine große Reform der Strafgesetzgebung. Die USA und Singapur könnte n als leuchtende Beispiele dienen.

  116. Sgt. Tom und Echn Aton sind nichts anderes als miese Linke, die keine andere Meinung zulassen.

    An Echn Aton, hör endlich auf, mit dem Dritten Reich zu argumentieren. die USA haben Deutschland vom nationalen Sozialismus befreit.

    Und nocheinal: Ich unterstütze MCCAin und Rudy udn hasse alle Linken, alle Neo-Nazis, alle Antiamerikanisten und Antisemiten. Wir brauchen eine neue konservative Partei!

  117. Im übrigen bin ich ganz neu hier imForum bei PI, aber habe den Eindruck, dass einige wenige wie Sgt. Tom und Echn Aton Antidemokraten sind, weil sie keine andere Meinung zulassen.

  118. Falls jemand der ARD sagen möchte, sie sollen doch bitte dem versuchten Mord an einem deutschen alten Mann in einer deutschen Großstadt auch etwas mehr Beachtung schenken. Zum Beispiel im Sinne einer Sondersendung mit dem Titel “ Claudia Roth und die tagesschau erklären deutsche zu Freiwild…“.
    redaktion@tagesschau.de

  119. #145 George Washington

    Abmahnung_1:

    „dort seit ihr genau richtig!“

    sic !

    Besser:
    „dort SEID ihr genau richtig!“
    Statt „dort seit …“

    WO hat #145 „George Washington“ DEUTSCH gelernt ??

    Vielleicht auf einer Rütli-Borat-Schule 😉

    Herzlich

    Echnaton

  120. #35 BarbarismReturns

    „Hätte man hier Zivilcourage walten lassen, wäre München zum zweiten Mügeln hochstilisiert worden.“

    Ha ha ha, genau. Mit anderen Worten: hätten sich ein paar Deutsche in der Ubahn zusammengetan und wären – zurecht – auf diese beiden Barbaren losgegangen, dann hätten die Eierköppfe der Meiden daraus nen zweites Mügeln gemacht (wo nämlich die Inder im Zelt den Streit provoziert haben)…

    So musste ja „nur“ ein Deutscher dran glauben…

    ha ha ha…dieses Land ist so krank…

  121. Ach Echn Aton, wenn du nur im Ansatz meinen geistigen Fähigkeiten entsprechen würdest, dann würdest du dich auf der Sonnenseite des Lebens glücklich schätzen.
    Wenn dir die Argumente ausgehen, kommst du mit den Tippfehlern. Meine wissenschaftlichen Publikationen, die ich bereits veröffentlicht habe (in Israel und in den USA), kannst du gar nicht lesen.

  122. George Washington ist DER Vertreter des politisch korrekten Menschen. Diese Spezies heisst: Spiesser

    Alles verbieten, was irgendwie Spass macht.

    Um damit den nahtlosen Übergang zur mehrheitlich Islamischen Gesellschaft zu schaffen.

  123. Dein Beitrag lieber Echnaton (163) zeigt einmal mehr, mit welchen Vorurteilen du behaftet bist. Ohne mich zu kennen – vielleicht bin ich Israeli oder Amerikaner – argumentierst du mit Tippfehlern. In meinen Seminaren – zu denen du keinen Zugang bekommen würdest – wäre deine geistige Fähigkeit zum Argumentieren, Lesen und zum wissenschaftlichen Schreiben weit überfordert.

  124. Irgendwie ist hier fast jeder vom Thema abgekommen;

    Am Besten wir halten uns an die recherchierbaren Fakten – Polemik und Persönliches ist hier fehl am Platz;

    Oder bin ich hier der einzige Vertreter der Dichter-und-Denker-Fraktion ?

  125. #158 George Washington

    „Wir brauchen eine neue konservative Partei!“

    Lieber George,

    in DIESEM Punkt stimme ich Dir zu !

    Aber Deine Schreib- oder Tipfehler (ich verwende fast ausschließlich die alte deutsche Rechtschreibung) solltest Du Dir VOR dem Absenden eines Beitrages oder eines Briefes noch mal SEHR genau anschauen.

    Mit den besten Grüßen aus BY
    (BY steht entweder für Weißrussland – Länderkennzeichen „BY“, oder für Bayern 🙂 )

    Such Dir das beste aus 😉

    Herzlich

    Echnaton

  126. Echnaton,

    Deine Idee mit der Vernetzung ist hervorragend. Es wird Zeit, dass aus diesem – bisher – Laberclub etwas entstehen kann, das Bewegung erzeugt.

    Grüße von BY nach BY,
    Mephistopheles.

  127. # ALLE Teilnehmer :

    DAS war eine SEHR kreative Diskussionsrunde heute Abend.

    Bitte künftig MEHR davon !!!

    Dies AUCH mit der Bitte an die PI-Red, einen Bereich bereit zu stellen, auf dem sich die Teilnehmer – wie auf „www.gruene-pest.com“ – DIREKT untereinander austauschen können.

    Echnaton

  128. Die SZ müsste sich in die Niederungen der täglichen Ausländer-Gewalt begeben, wollte sie über solche „Bagatellen“ berichten.

  129. Solche Verbrecher – um beim Thema zu bleiben – gehören nicht in unsere Welt und haben das Recht auf Leben verloren. Entweder wirklich lebenslängliche Haftstrafen oder die Giftspritze (etwa 20$).

  130. #129 Fistor (22. Dez 2007 19:26)

    waren sie jemals in den USA? dort gibt es gegenden, wo im umkreis von knapp 1 stunde (!) fahrtzeit KEIN polizist zu erreichen ist.

    In Deutschland gibt es genau dieselbe Situation. Allerdings bei wesentlich höherer Bevölkerungsdichte.Die Polizeistation in meinem ehemaligen 10.000 Seelenort war nur werktags von 8-18 Uhr besetzt. Nächste im Notfall erreichbare Station in der 26 km entfernten großen Kreisstadt mit 35.000 Einwohnern. Besetzt während der üblichen Geschäftszeiten mit 3 Polizisten (in Worten drei) die zuständig sind für einen Radius von etwa 30 km. Für geschätzte 100.000 Einwoher also nur 3 Polizisten. Wieviel waren eigentlich davon in Heiligendamm?

    #147 IchDoch (22. Dez 2007 19:48)

    Wie auf Kommando: Da hat die Grüne-Stasi-Truppe aber wieder mächtig Druck auf unsere Öffentlich-Rechtlichen-Schmierfinken gemacht…:
    http://www.tagesschau.de/inland/ueberfall2.html

    Reflexartig stellte sich mir sofort die Frage ob die junge Frau aus Halberstadt evtl. auch Trägerin eines geschnitzten Hakenkreuzes war. Mal sehen wie der Fall in einer Woche aussieht.

    Du hast recht, die Grüne-Stasi-Truppe achtet immer auf Ausgewogenheit.

  131. @ #70 Schweinsohr (22. Dez 2007 17:54)

    Ich finde auch die sollten alle ein Ausreiseformular unterschreiben und nie wieder kommen.

  132. Sehr aufschlußreich ist die Rubrikenteilung der Webseite der Tagesau. Es gibt unter Inland eine eigene Rubrik Rechtsextremismus. Linksextremismus sucht man vergeblich. Ach ja, der ist ja tot und hieß RAF.

    Startseite
    #
    Inland

    *
    RAF
    *
    Rechtsextremismus
    *
    Alltag Überwachung
    *
    Blog
    *
    Weitere Dossiers
    *
    Wahlarchiv

  133. George Washington als Blogger: ein interessanter Fall. Die ersten Beiträge, die ich von ihm las, waren stilistisch und grammatisch recht grob. Bis…bis jemand ihm Rechtschreibfehler ankreidete; plötzlich stieg sein stilistisches Niveau auf daß eines guten Abiturienten oder Akademikers.
    Herr G.W.: Ich hätte gerne Belege dafür, daß Sie Seminare geben? Was ist Ihre Fachrichtung?

  134. #185 Koltschak

    Ja, wenn man, warum auch immer die Nationalität des Täters verschweigt, gibt es nur einen Verdacht: MUSLIM!!!!!!!!

    Wahrscheinlich erhält der Täter gerade im Eilverfahren einen deutschen Paß, damit man am Montag schreiben kann: es war ein Deutscher.

  135. @bavarian

    Mann, schau Dir dich das Video nochmal an, die Glock haette dem Rentner auch nichts gebracht – er hat die beiden ja nicht mal kommen sehen. Bewaffneter ausgebildeter Wachschutz fuer solch einen Raum waere sicherlich eine gute Idee.

    Ich hoffe, die beiden werden gefasst und bekommen, was sie verdienen – lebenslaenglich ohne die Moeglichkeit der vorzeitigen Haftenlassung.

    Don’t feed G.W., selten so einen Unsinn gelesen…

  136. #186 l.drecksau

    ich kenne seine fachrichtung schon:

    „ökonomisch sinnvolle ansätze zur bekämpfung der gefängnisüberbelegung“

    20$ für ´ne spritze, oder wie war das?

  137. Guckt mal auf gmx.de, da wird der Vorfall beschrieben und daneben befindet sich ein Link mit der Überschrift „Mehr zum Thema“. Der Link trägt den Namen „Rechtsextreme verprügeln junge Frau“.

  138. #180 baden 44

    Die Süddeutsche berichtet außergewöhnlich ausführlich zu dieser brutalen Tat:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/artikel/994/149634/

    Es wird auch darauf hingewiesen, dass die Täter gebrochen Deutsch sprachen und vermutlich aus Osteuropa stammen.
    In keinem der vielen Medienberichte, TV oder Print, wird allerdings gesagt, worauf sich diese Vermutung mit Osteuropäern gründet.
    Die Polizei sollte besser – wie gewohnt – in alle Richtungen ermitteln, d.h. auch nach Südosteuropäern suchen. Irgendwas kommt mir an der rabiaten und grausamen Vorgehensweise dieser Verbrecher so bekannt vor.

  139. #190 Hochdruckreiniger

    gmx gehört eben zu den linken Medien, für die es so unerträglich ist, über Kriminalität von Ausländern berichten zu müssen, dass sie möglichst gleichzeitig auf Taten von Rechtsextremen hinweisen, auch wenn die sich ein paar Tage später als fakes erweisen.

    Soll jedes Mal heißen „aaaber Deutsche sind noch viel schlimmer“. Eins selbstgeritztes Hakenkreuz findet sich ja fast immer.

  140. #188 maulwurf

    „…die Glock haette dem Rentner auch nichts gebracht – er hat die beiden ja nicht mal kommen sehen….“

    Das ist bedingt richtig. Die verordnete Wehrlosigkeit macht die Menschen klein und hilflos. So wie die Politfaschisten uns gerne haben wollen.
    Jemand, der sich entscheiden kann, eine Glock zu führen, hat auch eine andere Einstellung dazu, was er sich gefallen läßt. Wer für sich die Entscheidung getroffen hat, notfalls mit der Waffe um sein Überleben zu kämpfen, ist nicht mehr Opfer, wie wir sie in diesen Videos vorgeführt kriegen. Ein solcher Mensch geht auch nicht mehr einfach nach einer stattgehabten Konfrontation ohne hinter sich zu schauen durch eine gottverlassene U-Bahn-Station, mit dem Kopf im Sand, hoffend daß er heil davon kommt.
    Wenn ich 76 bin und ein Kanake spukt mir ins Gesicht und nennt mich „Scheißdeutscher“ stirbt er bevor er das Schimpfwort zu Ende gesprochen hat. Lebenslänglich ist dann sowieso nicht mehr ewig. Und den Spaß gönne ich mir dann. Aber das ist offenbar eine Frage der Selbstachtung, die in D derzeit der Mehrheit abgeht.

  141. 3..2..1.. meins..

    Wo bleiben die Lichterketten?

    Da die Täter vor Tatbegehung das Opfer als „Scheiß-Deutscher“ beleidigten, war das ja wohl eindeutig eine rassistisch motivierte, zumindest gefährliche Körperverletzung.

    Komisch, keine Ausrufe der Empörung bis in höchste Politikerkreise, kein schallendes Medienecho, keine startenden Hubschrauber.

    Ist das nicht irgendwie… komisch?

  142. Wenn ich Ihnen Herr oder Frau liberaledrecksau Belege über meine Lehrtätigkeit übermitteln würde, dann erleide ich berufliche Nachteile bis hin zur Kündigung, weil der Lehrbetrieb durch 68er Gutmenschen verseucht ist. Wenn man die USA als zivilsatorisches Vorbild betrachtet oder für ein härteres Strafrecht argumentiert, dann wird man an der Universität von den linken Gutmenschen mit ihrer Heilen-Welt Ideologie verfolgt.

  143. sorry „zivilsatorisch“ ist natürlich fehlerhaft geschrieben lieber Echn Aton! richtig wäre „zivilisatorisches Vorbild“

  144. @ #192 Bavarian: wenn ich mich darüber ausließe, was ich mit diesen Typen da machen würde, das würde PI sowieso löschen. Belassen wir es dabei.-

    Nun kommt das ABER: egal, was so ein paar Raucher von sich gäben, ich würde nicht zur Knarre greifen. Angriffe auf die Ehre beantwortet man nicht mit der physischen Vernichtung des Gegners.

    O.K. „Ehre“ ist für die Deutschen sowieso etwas völlig Entschwundenes, aber man muß nicht so tun, als seien wir Duellanten und Gentlemen im Jahre 1850.

    Ehre ist ein zeitloser Begriff, wir müssen ihn neu definieren.

  145. Lieber Hans Maulwurf,

    lebenslänglich ohne Aussicht auf Haftverschonung ist bei versuchten Totschlag in Deutschland nicht vorgesehen. Schätzungsweise fünf Jahre Haft, wenn Vorstrafen vorliegen. Bei guter Führung bekommen die Täter ein Drittel der Haftstrafe erlassen bzw. ein Drittel wird zur Bewährung ausgesetzt.
    Ein privater Wachschutz hätte wahrscheinlich auch weggesehen. Wir benötigen mehr Personal bei der Polizei und ein härteres Strafgesetzbuch und eine härtere Strafprozessordnung. Außerdem sollten Polizeibeamte in einem solchen Fall konsequent von der Schusswaffe Gebrauch nehmen dürfen, wenn sie den Tätern gegenüberstehen. Damit meine ich Androhung und bei einem Fluchtversuch schießen!

  146. Sgt. Tom usw,
    lasst mal GW in Ruhe. Wem das Herz voll ist,
    dem darf schon mal die Zunge über gehen.
    Und wer argumentiert, das dort wo es die Todesstrafe gibt, die Kriminalität höher ist als dort, wo es keine Todesstrafe gibt, der
    irrt. Das ist weder formal noch formallogisch richtig. Das kann ich nur behaupten, wenn ich wüsste, wie hoch die Kriminalität ohne Todesstrafe ebendort wäre. Verstanden?? Wohl eher nicht!!!

  147. und die Polizei benötigt Teaser sowie Gummigeschosse. Teaser, um aus nächster Nähe Täter zu ergreifen, wenn unbeteiligte Menschen in der Nähe sind. Und Gummigeschosse, um bei Demonstrationen auf gewalttätige Linksextremisten und Neo-Nazis zu schießen.

  148. mumpitz:

    Klar, die sind alle noch selber daran schuld, nicht wahr? Was hat der Rentner auch gewagt, solche Kultubereicherer anzusprechen nicht wahr? Ist ja auch voll korrekt, daß es eine voll krasse Reaktion gibt, was Alter?

    Respekt vor dem Alter, was soll das sein?

    Ironie, oder besser ätzender Sarkasmus off:

    Sag mal, geht’s Dir noch gut?

  149. #189 George W.

    „…Außerdem sollten Polizeibeamte in einem solchen Fall konsequent von der Schusswaffe Gebrauch nehmen dürfen, wenn sie den Tätern gegenüberstehen. Damit meine ich Androhung und bei einem Fluchtversuch schießen!…“

    ICH habe auf dem Video weit und breit keinen Polizeibeamten gesehen. Wir brauchen nicht mehr Polizeibeamte, wir müssen den vorhandenen Polizisten ausreichend Befugnis geben und wir brauchen bewaffnete Bürger, denn sie sind diejenigen an der Front. Die Polizei kommt in der Regel wenn das Verbrechen stattgefunden hat, sperrt den Tatort ab und beginnt mit der Spurensicherung. Eine für das Opfer nicht wirklich hilfreiche Ausgangssituation.
    Der Amoklauf in Colorado Springs neulich wurde von einer bewaffneten Zivilistin gestoppt, nicht von Polizeibeamten oder SWAT-Teams. Die waren 3 Minuten nachdem Jeanne Assam mit ihrer 9mm Beretta die Veranstaltung beendet hatte vor Ort (was eine durchaus bemerkenswerte Zeit ist).

  150. Zum Streit um den Antiamerikanismus muß ich auch einen Beitrag beisteuern. Die USA sind sehr verschiedenartig und es ist sehr schwer zu einem ausgewogenen Urteil zu kommen. In den USA reicht das politische Spektrum von Intelektuellen wie Susan Sontag oder Gore Vidal bis zu den Mitgliedern des Ku-Klux-Klan. Schon auf Grund dieser Verschiedenheit verbietet sich sowohl die unkritische Verurteilung als auch die unkritische Bewunderung der USA. Überwiegend betrachte ich die USA als eine großartige Demokratie und überwiegend demokratische Gesellschaft. Aber gerade als Freund der USA betrachte ich es als eine Pflicht, auf amerikanische Fehler aufmerksam zu machen. Und hierzu gehört auch die Bereitschaft seine Meinung auf Grund der besseren Argumente der amerikanischen Gesprächspartner ggf. zu revidieren.
    Die Amerikaner haben durch kritische und respektvolle europäische Freunde einen größeren Nutzen als durch Bewunderer, die möglicherweise die alte Sklavenhalterfahne verehren.

  151. Lieber Bavarian, ich stimme dir zu, wenn du für den freien Waffenbesitz argumentierst. Der Grund warum keine Polizei in der Nähe war, liegt in der Gutmenschen-Politik. Das sind Personen, die Polizeibeamte hassen und an sich die Bundesrepublik Deutschland sowie die USA hassen. Also Linke! Jeder Mensch im volljährigen Alter sollte eine Waffe tragen dürfen. Wenn der Staat bzw. unsere Volksvertreter die Kriminalität leugnen oder verharmlosen, dann liegt es in der Pflicht eines jeden aufgeklärten Menschen, sich und andere friedliche Menschen zu schützen.

  152. Guten Abend pinetop,

    Gruppen wie der Ku-Klux-Klan oder linke Gutmenschen wie Gore Vidal oder Ralph Nader sind Randerscheinungen, die jedoch nicht unterschätzt werden dürfen. Mach dir keine Sorgen, diese Leute stehen unter Beobachtung, die Behörden wissen, wann Gore Vidal furzt oder ein Ku-Klux-Klan Mitglied etwas plant.

  153. Auf der Titelseite der Münchner Abendzeitung stand in der aktuellen Wochenendausgabe“Raucher schlagen Nichtraucher Halb-Tot“! Ich hab das heute Morgen beim Semmeln-Kaufen gelesen und hab mich schon auf den Beitrag hier gefreut. Ich hab den Artikel nicht gelesen, trotzdem ist einem normalen Menschen doch von Anfang an klar, dass ein Mensch NICHT weil er Raucher ist, einen anderen tot-prügelt …..!? Ich kaufe die Abendzeitung schon lang nicht mehr, will sowas nicht auch noch mit dem KAuf unterstützen. Ich verstehe einfach nicht, wie die Journalisten an ihren Job gekommen sind!

  154. @bavarian

    Deine Wut kann ich gut verstehen, aber die Verhaeltnismaessigket der Mittel muss gewahrt bleiben, ansonsten koennte ja jeder jeden erschiessen und einfach behaupten, er sei angespuckt worden. Mir ist der zusaetzliche professionnell ausgebildete Wachschutz lieber als herumballernde Rentner 😉

    @G.W.
    Fuer mich ist das kein versuchter Totschlag, sonder versuchter Mord, und wenn die Richter endlich unsere Gesetze konsequent anwenden, werden solche Bestien fuer mind. 20 Jahre weggesperrt. Mehr Polizei und bessere Rechte fuer diese ist auch ein Ansatz. Allerdings die Polizei in den US als Vorbild zu nehmen, ist schwierig, dort herrscht immer noch viel Missbrauch der Polizeigewalt, viel zu oft noch werden Unschuldige/Ungefaehrliche Menschen erschossen und der Taser geraet auch zunehmend in die Kritik. Vielleicht waere eine gesunde Mischung aus beiden (Polzei-) Kulturen das Beste. Last but not least ist die Todesstrafe wirkungslos geblieben und – wenn man ein faires Verfahren garantieren will – viel zu teuer. Das heisst aber nicht, dass ein Verbecher nicht beim Tathergang getoetet werden kann, um Unschuldige zu schuetzen. Frei nach Otto Schily:

    Wer den Tod liebt, kann ihn haben.

  155. Wenn ich den Artikel oben lese, kommt in mir wie automatisch der Wunsch auf, Bürgerwehren zu gründen. Nicht, daß ich das tatsächlich umsetze, aber der Wunsch ist da. Politik und Justiz kümmern sich einen Dreck um den Schutz der einheimischen Bevölkerung, einzig die Polizeibasis, also die, in vorderster Linie würden gerne mehr tun, wenn sie nur Rückendeckung bekämen, aber vom Rest ist nichts, aber auch gar nichts zu erwarten. Leute Leute, wenn da von oben nicht bald etwas kommt, müssen wir zum Selbstschutz greifen. Es darf einfach nicht sein, was sich Politik, Justiz und Polizeiführung mit uns erlauben. Dieses Land ist nicht mehr sicher und nicht, weil die Gesetze nicht stimmen würden, sondern weil sie aus Gutmenschlichkeit einfach nicht umgesetzt werden. Wenn Verbrecher Krieg wollen, dann sollen sie ihn auch bekommen.

  156. Was die letzten 20 Jahre nicht funktioniert hat, funktioniert vielleicht jetzt plötzlich.

    Körting und der Klimaschutz (keine Satire)

    Körting: „Durch eine Vielzahl von Antigewaltveranstaltungen wird weiterhin versucht, ein Gewalt ablehnendes Klima zu schaffen.“

    (welt.de)

    Klartext Körting entläßt ganze Hundertschaften Polizeibeamte, um seinen „Anti-Gewalt-Klimaschutz“ zu finanzieren.
    Satire? Gibt’s nicht mehr. Es gibt kluge, witzige Zeitgeistkommentatoren wie Dieter http://www.nuhr.de , aber die Satire ist schon gestorben. Wahrheit und bitterer Zynismus is‘ auch ganz nett.

    ___

    @#193 bavarian
    Korrekte Beiträge. Danke.
    ___

    @ George Washington

    Zivil-satorisch klingt auch interessant.
    Wie war das noch?
    ROTAS
    OPERA
    TENET … 😉
    ___

    #197 Kim befürchtet:

    „@ #192 Bavarian: wenn ich mich darüber ausließe, was ich mit diesen Typen da machen würde, das würde PI sowieso löschen. “

    Warum? Die Dhimmies haben zivile Selbstverteidigung tabuisiert.
    ZSV, das Gebot der Stunde.
    google: KRAV MAGA. Von Israelis lernen!
    Von Sozialpädagoginnen mit Zensur bedroht:
    http://www.aermeldolch.com
    ___

    http://aermeldolch.com/schottin_02.gif

  157. @George Washington

    „Der Fall zeigt einmal mehr, dass wir die Todesstrafe brauchen.

    Wir brauchen ein Hinrichtungskommando für diese Verbrecher!

    AN eymannwoistmeinacc,

    Ihr Kommnetar entspricht einer suptilen Form des Antiamerikanismus. Sie sollten lieber bei den Linken oder bei der NPD schreiben, die den Rentner auch gerne verprügelt hätten.

    An Echn Aton,

    Ihr Kommentar ist antiamerikanisch! Sie sollten bei den Linken oder bei der NPD ins Forum schrieben. Vielleicht auch bei den Grünen. Dort können sie dann über Resozialisierung philosophieren und über die bösen USA.

    An Sgt. Tom,

    ich habe viele Raucher in meinem Freundeskreis. Deshalb weiß ich nicht, wie Sie zu solch einer Meinung kommen. Ihr Kommentar verdeutlicht, dass zuviel Alkohol und Drogen das Gehirn schädigen.

    Somit ist der europäische Kampf gegen die Todesstrafe in den USA ein antiamerikanischer Kampf gegen die Demokratie.

    Echn Aton und Sgt. Tom sind nichts anderes als Antiamerikanisten, die eine suptile Sympathie für die beiden Verbrecher haben!

    Ach der Herr Fistor der Malocherprolet!!

    An Echn Aton,
    wenn du die USA so liebst, dann solltest du nicht gegen USA hetzen.

    Sgt. Tom und Echn Aton sind nichts anderes als miese Linke, die keine andere Meinung zulassen.“

    Bist Du ein Troll oder ein Arschloch?

  158. Auch wenn ich mich fast wiederhole: Die Rot-Grüne Stadtregierung sollte den ZSD Schwarze Scheriffs wieder in den Untergrund schicken. Denn diese hätten ganz sicherlich nicht weggeguckt. Schon durch ihre Präsenz verschaffen sie sich Respekt.

  159. #202 terminator
    Natürlich hast Du Recht, normal sollte sein, dass jeder Jeden ansprechen kann, wenn sich einer unrechtmässig Verhält – selbst Kinder Erwachsene, Alte die Jungen usw…
    Man sollte auch um jede Uhrzeit herumlaufen können wo und wie man möchte, auch und gerade als Frau.
    Die Realität zeigt aber immer öfter etwas anderes und der Mensch, der ist nur so weit gekommen, weil er
    a) in einem sozialen Gemeinwesen lebt
    in dem er sich
    b) anpasst.
    Was ich sagen möchte, wer sich selbst offensichtlich in Gefahr begibt – bitteschön – mich stört es auch nicht, wenn Jemand meint er müsse die Antarktis durchqueren, den Atlantik durchschwimmen oder die Welt umsegeln.
    Zur vernunft des Menschen gehört es auch eine Gefahr erkennen und sich deswegen davo schützen zu können.
    Wenn ich also ständig sehe und höre, dass Jugendliche gewalttätig sind, dann spreche ich diese bei einem störenden verhalten nicht an und ich gehe garantiert nicht als Frau nachts allein in den Park, das ist nämlich nicht nur Wahnsinn, das ist geradezu Mangel an Realitätsbewusstsein.
    Wir leben schon lange nicht mehr in dieser friedlichen heilen Welt – leider, das gebe ich zu.

  160. @#210 George Washington
    Das letzte Video ist echt der Hammer.
    Das zeigt, wie die „Ich Ficke deine Mutter“ Fraktion wirklich drauf ist. Erst auf dicke Hose machen und wenn’s Kontra gibt, dann den Schwanz einziehen. Echt geil 😉

  161. @#218 Andy
    @#210 George Washington

    Das letzte Video ist echt der Hammer.
    Das zeigt, wie die “Ich Ficke deine Mutter” Fraktion wirklich drauf ist. Erst auf dicke Hose machen und wenn’s Kontra gibt, dann den Schwanz einziehen. Echt geil

    Zumal wenn man bedenkt, die MohammedanerBarbaren geben somit öffentlich zu, dass sie auch gerne Rentnerinnen besteigen würden! Die nageln alles!
    Und schwul sind sie auch: „Isch figge Disch!“

    Sollen sie doch zu Volli Beck gehen oder Klausi Wowereit, die freuen sich sicher über exotische Männer!

    Was für eine Bereicherung!

  162. Wenn es gegen Deutsche geht, können sogar die Erzfeinde miteinander – Türken und Griechen (einer von karolingers christlichen Brüdern)!

  163. Die ARD bringt in ihren Videotext auch etwas über Rassismus. Allerdings wird da nicht dieser Fall (es war ja nur ein Deutscher, der als „Scheiss Deutscher“ beschimpft und fast zu Tode geprügelt worden wäre), sondern einer Auseinandersetzung vor einer Dresdner Disko, (bei der Ausländer geschlagen wurde) berichtet.

    Man sollte dem Dresdner Fall mal die deutsche Opfer, die jeden Samstag von Ausländern als „Scheiss Deutsche“ beschimpt und verprügelt werden, gegenüber stellen. Aber Rassismus gegenüber Deutschen ist ja okay

  164. Ich weiß nicht … Türke, ja „voll normal“ … aber Grieche? Kommt mir zumindest extrem unwahrscheinlich vor – vom Verhalten und von der Partnerschaft mit einem Türken.

    Naja, vielleicht … man muß auch wissen, daß es auch in Griechenland eine türkische Minderheit gibt! 😉

  165. Warum wurde denn wohl von „osteuropäschen Tätern“ gesprochen? Meiner Meinung benutzen Begriffe wie „Scheiss Nazi“ oder „Scheiss Deutscher“ eher von Engländern (wg WK2, oder Fussball), Holländern (wg. WK 2, Fussball) oder Osmanen (wg. Minderwertigkeitskomplexen, Fussball, Glauben, Lebensweise etc). Und da mir bekannt ist, das Osmanen wesentlich zahreicher München bereichern, war mir von vornerein klar, das es sich um minimum einen Türken als Täter handelt. Keine Überraschung also.

  166. 1. Aufenthalt in diesem Land mit sofortiger Wirkung beenden!
    2. Lichterkette!
    3. Statement der Bundesempörungsbeauftragten Claudia Roth!

    Davon träume ich! Leider vergeblich, denn es geht ja lediglich um einen „Scheiß-Deutschen“.

  167. Gerade habe ich Nachrichten auf dem Sächsischen Privatsender RADIO RSA-SACHSEN gehört. Dort wurde auf die Herkunft der Täter hingwiesen. Darauf habe ich den Sender angerufen und mich für die objektive Berichterstattung bedankt. Der Herr am Telefon sagte mir, dieses sei das grundsätzliche Anliegen des Senders. Er machte mir nicht den Eindruck PolKor zu sein.

    Hier die Senderadresse:

    LFS Landesfunk Sachsen GmbH
    Thomasgasse 2
    04109 Leipzig
    Telefon: 01805 – 777760*
    Telefon: +49 (0341) 355 355 800 (Leipzig)
    E-Mail: service@rsa-sachsen.de

    Diesen Sender müssen wir unbedingt unterstützen. Er hat auch in der Sache Mittweida unbedingt objektiv berichtet. Habe den Herren am Telefon auf PI aufmerksam gemacht. Anrufen. Mailen. Marsch!! ;-))

  168. Hey int,

    wo ist dein Problem? Bist du etwa einer von diesen Gutmenschen, der durch seine Heile-Welt-Ideologie die Gesellschaft mit Resozialisierungsmaßnahmen zersören will? Wenn du gegen Meinungsfreiheit bist, weil meine Meinung nicht dem Meanstream enstpricht, dann bist du mit solch einer Meinung (215) falsch hier. Vielleicht wäre das Forum der Grünen oder der Linkspartei etwas für dich. Außerdem solltest du meine Beiträge nicht aus dem Zusammenhang reißen, weil diese dann zusammenhangslos und damit fehlerhaft wiedergegeben werden.
    Fröhliche Weihnachten

  169. @#223 D Mark

    Wenn es gegen Deutsche geht, können sogar die Erzfeinde miteinander – Türken und Griechen (einer von karolingers christlichen Brüdern)!

    Ich halte diese Konstellation auch sehr ungewöhnlich!
    Sicher ist es ein Griechen-Türke oder Türken-Grieche, oder ein konvertierter Grieche, wie auch immer.
    Auf jeden Fall gehören die beiden….ach nein, das darf ich nicht sagen, es gibt sie ja in Deutschland nicht mehr, diese Strafe!

  170. Dieser alte Mann, der noch Zivilcourage kennt, im Gegensatz zu den Fahrgästen, die sich in die Hosen schissen, wird junge Ausländer sicher in entsprechender Erinnerung behalten und ihnen in Zukunft alles Gute wünschen!

    So ein Pack, das auf alte Menschen einprügelt, sollte mal Bekanntschaft machen mit Freund .357

  171. Soso ein Türke und ein Grieche ! Die Vermutung die Täter seien (Süd)osteuropäer oder Süd(ost)länder gewesen, wie sie von manchen auf diesem Blog unmittelbar nach der Tat angestellt wurde, war offenbar richtig.

  172. Immer wenn der Osten sich wehrt und das kann und tut er, mehr als das im Westen geschieht, wird gleich die Nazikeule rausgeholt, obwohl noch gar nicht feststeht, ob der Fall einen rechtsradikalen Hintergrund hatte. Wenn das so war, muss es geahndet werden, zweifellos!
    Doch wie viele Fälle haben sich bis jetzt als haltlos erwiesen! Das schlimmste war damals, als Rechte angeblich einen kleinen Jungen, irakischer Vater, im Schwimmbad ertränkt haben sollen!
    Eine Seifenblase, der Junge war herzkrank!

    Aber die Ossis wehren sich und das darf nicht sein!
    Sie sollen genauso kuschen wie die Jugendlichen im Westen! Daran muss noch gearbeitet werden! Wenn ich das hier alles so lese, dann nostalgiere ich die Zeiten, wo wir uns wie die Wilden auf den Ost-Discos kloppten, Mann gegen Mann, und anschliessend war alles gut und man trank ein Bier!

    Sind, sorry, westdeutsche Jugendliche nicht wehrfähig? Die halten doch nicht zusammen…sonst würde es hier aber andersrum aussehen!
    Man stelle sich vor, Türken prügeln in Torgelow (Uecker-Randow) auf einen alten Mann ein…dann brennt aber der Busch!

    Hier sind alle viel zu feige, sie wurden zu Feiglingen erzogen, dank der Politik der 68’er Gilde!
    Grrrrrr……….

  173. Mittlerweile berichtet auch der Spiegel, dass die mutmaßlichen Täter gefasst wurden:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525135,00.html

    Sie werden nur als „Raucher“ bezeichnet, von Migrationshintergrund ist keine Rede. Schön dass es auch keinerlei Disskussionsforen zu Migrantengewalt gibt. Wenn es mal wieder angebliche rechtsextremistische Überfälle gibt, geht im SpOn Forum die Post ab. S. Hakenkreuzritzerei oder die Sache mit der schwangeren Irakerin, die angeblich im Bus geschlagen wurde. Da hat einmal ernsthaft jemand gefordert, man solle „genetische Untersuchungen“ machen, um die „rassistischen Gene“ der Deutschen zu identifizieren. Der typische Verlauf ist dann, dass an unauffälliger Stelle berichtet wird, es gebe doch Zweifel am Tathergang. Wenn man dann nichts mehr liest, kann man davon ausgehen, dass an der Sache nichts dran war. So etwas darf man aber nicht schreiben, sonst könnte ja der „Kampf gegen Rechts“ ins Stocken geraten.

  174. @#223 D Mark

    Es könnte sich bei den Griechen auch um einen griechischen Mohammedaner handeln, oder bei dem Türken (was wohl sehr unwahrscheinlich ist) um einen türkischen Christen.

    Wir haben aber auch bei einigen deutschen Jugendlichen so etwas wie eine negative Integration, sie nehmen mangels eigener Werte einfach die ekelerregenden Sitten der Mohammedaner an. Das ist eine der vielen unschönen Folgen des ständigen medialen Deutschenhasses und der gleichzeitigen Ausländerverherrlichung.

    Ein Deutscher wehrt einen aggressiven Schwarzen mit einem Faustschlag ab, da kommt der Bundesanwalt und ermittelt wegen Mordversuch aus rassistischen Motiven – gegen den bei der „Tat“ anwesenden Kumpel gleich mit, obwohl ein einziger Schlag unmöglich gemeinschaftlich ausgeführt worden sein kann.

    Ein Türke schießt seiner Exfrau 3x in den Kopf, der Richter kann darin keine niederen Motive erkennen und lehnt eine Verurteilung wegen Mordes ab.

    Diese Zustände müssen schleunigst beseitigt werden, sonst ist Deutschland nicht mehr zu retten.

  175. Mein Leserbrief an den SPIEGEL zu ihrem Artikel:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu dem Artikel und besonders der Überschrift (Prügelnde Raucher: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest) möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

    Mir ist bekannt, daß der Presserat als Verhaltenskodex ausgegeben hat, daß die Nationalität der Täter nicht zu nennen ist, wenn es für den Tathergang unwesentlich ist. In diesem Fall hier aber bezichtige ich Sie bzw. die Aussage des Artikels der bewußten Meinungsmanipulation. Das Hauptmerkmal dieser unmenschlichen und barbarischen Straftat war eben NICHT der Umstand, daß die Täter Raucher sind. Das Hauptmerkmal war die rassistische Ausprägung der Tat, was ja auch durch den Ausruf „Scheiß Deutscher“ zum Ausdruck kam. Dieses „kleine Detail“ fehlt ja in Ihrem Artikel völlig. Es handelt sich ganz klar um eine rassistische Tat, wo der Zusammenhang mit der brutalen Ausführung mit der ausländischen Herkunft der Täter nicht unterdrückt werden kann, wenn man sich als Journalist nicht der bewußten Meinungsmache bezichtigen lassen will.

    Man stelle sich vor, zwei Rechtsradikale hätten einen alten Türken in gleicher Art und Weise angegriffen. Hätte Ihre Überschrift dann auch mit ‚Raucher‘ angefangen? Wohl kaum …

    Ich bezichtige daher den SPIEGEL der bewußten Meinungsmanipulation und Nachrichtenverfälschung (durch Weglassung von Fakten). Ich fordere Sie auf, wahrheitsgemäß zu berichten und nicht ideologisch unter dem dumpfen Schleier der „political correctness“ das, was nicht sein darf, unterdrücken zu wollen.

    Die Menschen im Lande merken sowieso was los ist und Sie werden es mit einer solchen verfälschenden Berichterstattung an weiter sinkenden Leserzahlen merken, die Sie dann auch wieder an das Internet verloren haben.

    Keine Meinungsmanipulation sondern wahrheitsgemäße Berichterstrattung – sonst sind Sie nicht besser als BILD!

    Mit freundlichen Grüßen

  176. @George Washington:

    wenn Du vorgibst in den USA zu wohnen, dann schreib bitte künftig das Wort „mainstream“ richtig und nicht „Meanstream“.
    Und wenn Du Akademiker(?) bist und Vorträge oder Seminare abhältst, dann schreib bitte nie mehr „suptil“ sondern besser „subtil“, sonst machst Du Dich lächerlich.

    carlos26

  177. @George Wahington:

    „Bist du etwa einer von den >>Gutmenschen<>Meinungsfreiheit<<“ …Nein.

    Meinungsfreiheit und Wahrheit sind die schlimmsten Feinde des Fundamentalismus und egoistisch motivierten und herbeigeführten Chaos, daran wird beides scheitern.

    „Bist du falsch hier?“…

    Nein.

    „Vielleicht wäre die Linkspartei und das Forum der Grünen…!

    Nein.

    Ich bin für Wahrheit, das Streben danach, gegen Meinungs- und Informationsunterdrückung, gegen Menschenverachtung, gegen Unterdrückung, gegen Gewalt, für die Freiheit, die immer auch die Freiheit des Andersdenkenden ist, für die Freiheit des Individuums, für die Bücher statt eines „Buches“, für die Kenntnisnahme der u.a. daraus folgenden Realität, die man auch an der Zahl der Nobelpreisträger, bezogen auf ihre Herkunft, ablesen kann, an der wirtschaftlichen Blüte eines Landes, an der Kultur bzw. deren Niedergangs.

    „Außerdem solltest du meine Beiträge nicht aus dem Zusammenhang reißen, weil diese dann zusammenhangslos und damit fehlerhaft wiedergegeben werden.“

    Zum Glück hat jeder Augen zu sehen, die Möglichkeit nachzuvollziehen, zu verifizieren oder zu falsifizieren.

    Nun meine Frage:

    Bist du jemand, dem es nicht um Inhalte, sondern um Hetze und Unfrieden geht?
    „Bist Du ein Spaltpilz, ein Provokateur, der Unruhe stiften , einen gegen den anderen aufwiegeln will?“
    Dann allerdings wäre Deine Agitationsfähigkeit etwas beschränkt, außer einer gewissen Aggressivität, Vernebelung, versuchtes (leider empfundenes hetzerisches) Schubladenschieben zum Zwecke der Aufwiegelung vermag ich wenig zu erkennen.

    „An ihren Früchten sollt ihr erkennen!“

    Ich wünsche Dir, eine gute Frucht zu sein oder zu werden.

    In diesem Sinne

    Frohe Weihnachten.

  178. An carlos26,

    ich habe nicht behauptet, in den USA zu wohnen.Und wenn dir so viel an der deutschen Sprache liegt und Fehler bei anderen dir so sehr aufs Gemüt schlagen, dann empfehle ich dir, die persönliche Anrede in der „Du-Form“ klein zu schreiben. Denn nach der neuen Rechtschreibung wird jene persönliche Anrede klein geschrieben.

    An int: Leider kann ich mir nicht erklären, warum in meinen Äußerungen eine Form der Hetze zu erkennen sein soll. Wenn man für die Todesstrafe und für die Hinrichtung der beiden Verbrecher aus München plädiert, dann ist dies gemäß art. 5 Abs. 1, 1. Halbsatz zulässig. Das nennt man Meinungsfreiheit. Wenn es zu den Leitlinien dieses Forums gehört, proamerikanisch, proisraelisch und für das Grundgesetz zu sein, dann ist deine Kritik hinfällig. In den USA und in Israel braucht niemaned linke Weltverbesserer oder Gutmenschen. In Israel werden Terroristen legal aus der Luft getötet und in den USA rechtfertigt man weltweite Verhaftungen von Terroristen, die ohne Belehrung verhört werden, jedoch unter sehr nassen Bedingungen. Das ist die Vernehmungsmethode des 21. Jahrhunderts.
    Es scheint so sehr seltsam, in einem solchen Forum ständig von linken Gutmenschen kritisiert zu werden. In Israel und in den USA stehen solche Personen unter Beobachtung.

  179. Wir brauchen keine Gutmenschen, die vorgeben, proamerikanisch oder proisraelisch ausgerichtet zu sein. In den USA gibt es genug Probleme mit Extremisten. Nicht nur mit Linksextremisten, sondern auch mit Rechtsextremisten. Beide Personengruppen bekommen regelmäßig Schlagstöcke in die Fresse.

  180. # 241 Terminator

    Hervorragender Brief! Dem kann ich mich voll anschließen.
    Ob’s auch was nützen wird?

Comments are closed.