pizzalogo.jpgVorsicht: Natürlich ist es an sich schon politisch inkorrekt an der Seite Israels zu stehen, erst recht ist es verpönt, die israelische Armee zu unterstützen. Darum bieten wir Ihnen hier dazu eine einmalige Gelegenheit: Senden Sie zu den Festtagen Pizzas, Donuts oder Hamburger an israelische Soldaten.

Israel befindet sich in einem ständigen Krieg gegen den Terrorismus. Es geht um das eigene Überleben, die eigene Existenz. Der Terror ist heute mehr den je das Hauptproblem. Politiker suchen nach einer Lösung, aber es sind die Soldaten, die ihr Leben riskieren. Auch wenn wir alle auf Frieden hoffen, gibt es Menschen, die für diesen Frieden kämpfen und sterben. Gerade Israels Soldaten müssen immer auf der Hut sein, sie stehen jeden Tag unter enormem persönlichem Druck.

Im jüdischen Festkalender steht jetzt Chanukka vor der Tür, das Lichterfest, das in diesem Jahr vom 5.-12. Dezember dauert.

Wenn Sie israelischen Soldaten unterstützen wollen können Sie Ihnen jetzt auf die Festtage Donuts, Pizzas und Burger schicken verbunden mit persönlichen Botschaften und Grüßen. Sie müssen die guten Sachen auch nicht selber backen, das übernimmt Pizza IDF für Sie. Weitere Infos hier: www.PizzaIDF.org.

Der IDF wünscht Ihnen ein fröhliches Chanukka.

image_pdfimage_print

 

24 KOMMENTARE

  1. Jede Gabe an die IDF hat einen unermesslich postiven Einfluss. Das Gefühl, nicht alleine zu stehen im Kampf gegen Terror. Es gibt viele Wege zu spenden. Spendet!

  2. Kann mir jemand sagen, wo ich folgenden Kurzfilm finde?
    Die Geschichte von Israel:
    * Historische Abfolge von Landbesitz
    * Politische Situationen in den letzen Jahrzehnten

    Ich habe mal hier auf PI so einen Film gesehen der sehr eindrücklich zeigte, wie der Islam den Israelis immer mehr und mehr Land wegnahmen.

    Es gibt leider sehr viele Dummopäer die glauben, dass Israel immer mehr Land den armen Koraner wegerobert mit agressiven Eroberungszügen.
    Gerne würde ich diesen Film zur Aufklärung zeigen.
    THX

  3. Gute Idee! Danke für diese klasse Aktion!
    Wer Israel segnet, der ist gesegnet.

    PS: Die Israelische Armee ist mehr denn andere eine Armee der Gerechtigkeit, und nicht – wie von vielen anderen behauptet – eine böse Besatzungsarmee – das spottet allen Fakten Hohn.

  4. PI hat uns doch wiederholt über die unvorstellbare Grausamkeit des Schächtens informiert. Erst kürzlich durften wir erfahren, dass insbesondere „halale“ Pizza der Gipfel der Abartigkeit ist.

    Und nun lese ich auf http://pizzaidf.org/ : „All our products are Kosher l’Mehadrin“ (d.h. sowas wie „kosher nach verschärften Regeln“)…

  5. Achtung! > KosherKeule

    #10 Fuchtur

    Lebst du auch in Israel? Oder vergleichst du Muslime mit den Juden von Europa vor 1940

    Die Juden von Europa waren integrierte Bürger in den Ländern in denen sie lebten, sie bekämpften in ihren Kriegen, halfen ihre Wirtschaft zu entwickeln, und waren Beispielbürger – die jene Sprachen sprachen, jene Kulturen übernahmen und in allen Sphären des Lebens zum Nutzen jener Länder eine wichtige Rolle spielten.

    Und soweit ich weiß, haben sie keinen Krieg gegen ihre Mitbürger geführt – nicht einmal
    als sie verbannt, herum rangiert, verfolgt und ausgetreten wurden -.

    Heute gibt sie sowieso nicht mehr. Also… Kauf dir eine Pizza 😉

  6. @ fuchur
    Es ist wohl ein Unterschied, ob es um koscheres Fleisch in Israel, halal-Fleisch in Saudi-Arabien oder um halal HIER BEI UNS geht, wo keiner, der unserer Kultur entstammt, so etwas braucht. Und wo, um die „Gäste“ zufriedenzustellen, hier erst mal unsere eigenen Gesetze (Tierschutz) verbogen werden!

    Ansonsten bin ich tatsächlich nicht bereit, geschächtetes Fleisch zu finanzieren, aber ich schau mal, ob man da nicht auch ein paar Kisten Schokolade, ein Faß Pudding, Gemüserisotto, leckere Pasta oder oder oder… loswerden kann.
    Falls nicht: eine Marktlücke 🙂

  7. „Senden Sie zu den Festtagen Pizzas, Donuts oder Hamburger an israelische Soldaten.“

    Die sollen nur aufpassen, dass sie nicht über die Feiertage aus dem Leim gehen… 🙂
    Fette Soldaten kämpfen bestimmt nicht gut.

  8. Genau, Schächten und Schächten is nähhhmlich gaanich dasselbe 😉

    Die Unterscheidung zwischen „hier bei uns“ oder „bei den Muslims“ bzw. „jüdisch“ ist absolut irrelevant.

    Erstaunlich, was für archaische Regeln noch im 21.Jahrhundert verteidigt werden.

    Und da wundert man sich, warum wir Atheisten die Religiösen „irgendwie doch nicht so ganz für voll nehmen“ ???

    Wirklich ?

    Ehrlich ?

  9. @ #14 vollmuffel (03. Dez 2007 17:16)

    Genau, Schächten und Schächten is nähhhmlich gaanich dasselbe

    Mir ist egal, ob Tiere geschächtet werden oder nicht. Hauptsache die Muslime fühlen sich hier nicht zuhause und verschwinden wieder.
    Und ebenso wichtig ist, dass den Israelis bei ihrem guten Kampf geholfen wird.

    Das Interessante beim schächten in Deutschland ist, dass die Tierschutzpartei, „die Grüne“, das total dufte zu finden scheint, wenn es um Muslime geht. Und dass gilt es in Deutschland aufzuzeigen. Nämlich dass es so aussieht, dass Stimmen an die Grünen, weniger zu einer glücklicheren Tierwelt und besseren Umwelt führen werden, sondern eher den arabischen Hasspredigern ein Lächeln auf’s Gesicht zaubern.

    Das hat nichts mit Israel zu tun. Es sind wirklich zwei verschiedene Dinge.

  10. IDF ist schon ziemlich krass, also.. wenn ich jetzt 1000 pizzen spenden würde, möchte ich sichergehen das nur rekruten und soldaten des 1. ranges welche bekommen. vielleicht noch der ein oder andere staff sarge ansonsten keine anderen offiziere. ansonsten.. würd ich auch lieber so im sommer nach israel und mit freunden die zur zeit dienen essen gehen, bisschen den armee alltag vergessen.. der auch ohne terroristen nicht gerade rosig ist.

  11. #14 vollmuffel

    Genau, Schächten und Schächten is nähhhmlich gaanich dasselbe 😉

    Ein Profi ist immer noch besser, als ein Laie der sich vor seiner Großfamilie als Messerjockel profilieren will.

    Die Unterscheidung zwischen “hier bei uns” oder “bei den Muslims” bzw. “jüdisch” ist absolut irrelevant.

    Wieso?

    Und da wundert man sich, warum wir Atheisten die Religiösen “irgendwie doch nicht so ganz für voll nehmen” ???
    Wirklich ?
    Ehrlich ?

    Was will uns der Autor damit sagen?

    Wer betreibt denn diese riesigen Schlachthöfe die ganz Europa mit Halal-Fleisch versorgen? Die Juden ganz bestimmt nicht!
    Von Juden hab ich auch noch nicht gehört, das da jeder unqualifizierte Depp einfach schächten darf. Ich hab auch noch nicht mitbekommen, dass Juden hier beim sonntäglichen Familienausflug im Grünen, einen Hammel schächten und grillen. Verrat uns daher doch mal, warum wir Moslems brauchen, die uns so „bereichern“.

  12. Tsss, tsss, tsss…ihr kommt wieder vom Hölzchen aufs Stöckchen – schickt lieber auch eine Pizza und gut ist.

  13. Hey Bluba, Kosher macht klug und fit:

    „Israeli air force pilots handily beat their German counterparts in „dogfights“ in the first ever air force exercise between the two countries, an Israeli military official said Monday.

    The Israeli F-15 pilots, aided by special technology that Israel does not share or sell to other countries, beat the Germans by more than 100 „hits,“ said the official, who spoke on condition of anonymity. In the past, Israel has beaten American air force pilots by similar margins, the officials added.

    Israel purchases U.S. warplanes without battle technology, installing its own locally made systems into the aircraft.

    The exercise was conducted over the past two weeks in the skies of Sardinia in Italy.“

    Die Nachricht erschien auf der Jpost.com im 2003. Der Link funktioniert leider nicht mehr.

  14. Also, ich bin ja wirklich auf der Seite Israels und erhoffe für die Soldaten alles Gute, aber dass sie hungern würden, wäre mir neu. Der Aufruf erscheint mir etwas sonderbar. Können wir Israel nicht auf eine bessere Weise unterstützen?

  15. Am besten können die deutschen Israel und die IDF unterschützen wenn Sie ihren Urlaub dort verbringen.Es ist auch für Touristen möglich IDF
    Truppen zu besuchen.Aber für jeden Deutschen ist es aber Pflicht die Holocaust-Gedenkstätten Vad Vashem zu besuchen.Damit der Holocaust auch in Deutschland niemals vergessen wird.
    So schlägt man viele Fliegen mit einer Klappe.
    Deutsche und Juden kommen sich näher,die israelische Wirtschaft wird gestärkt und der Holocaust wird nicht verblassen.
    Gruß DaVinci

  16. Hey Bluba, Kosher macht klug und fit:

    “Israeli air force pilots handily beat their German counterparts in “dogfights” in the first ever air force exercise between the two countries, an Israeli military official said Monday.

    The Israeli F-15 pilots, aided by special technology that Israel does not share or sell to other countries, beat the Germans by more than 100 “hits,” said the official, who spoke on condition of anonymity. In the past, Israel has beaten American air force pilots by similar margins, the officials added.

    „Israel purchases U.S. warplanes without battle technology, installing its own locally made systems into the aircraft.

    The exercise was conducted over the past two weeks in the skies of Sardinia in Italy.”

    Die Nachricht erschien auf der Jpost.com im 2003. Der Link funktioniert leider nicht mehr.“

    Hey du Depp,

    ist ja auch kein Wunder, die werfen ja auch öfter echte Bomben auf echte Menschen, haben also mehr Übung darin als unsere Jungs! 😛

Comments are closed.