Gestern hoffte man noch, der berühmte Groschen wäre gefallen. Innenminister Schäuble (Foto) hatte aus den Ergebnissen der von ihm in Auftrag gegebenen Islamstudie ein „ernstzunehmendes islamistisches Radikalisierungspotential“ herausgelesen. Dafür gab’s jetzt offenbar ordentlich eins auf die Mütze, und heute rudert der Minister bereits mit voller Kraft zurück.

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hält die Muslime in Deutschland insgesamt für friedlich und gut integriert. Die große Mehrheit von ihnen sei nicht gewaltbereit, erklärte sein Sprecher Stefan Kaller am Freitag in Berlin. (…) Auch der Bielefelder Soziologe Jürgen Mansel warnte in der „Berliner Zeitung“ vor Fehlinterpretation der Ergebnisse. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“, sagte er. Auch die Demokratiefeindlichkeit sei unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen. Die zunehmende Verbreitung von traditionellen Werten sei vor allem auf die mangelnde Integration zurückzuführen. „Solche Einstellungen sind eine Reaktion auf die Erfahrung der Ablehnung und Diskriminierung“, sagte Mansel.

Genau: Islam ist Frieden, die Erde eine Scheibe und wir sind an allem Schuld. Deshalb geht’s in islamischen Länder auch so paradiesisch friedlich zu. Wir sind ja nicht da.

image_pdfimage_print

 

121 KOMMENTARE

  1. „„Solche Einstellungen sind eine Reaktion auf die Erfahrung der Ablehnung und Diskriminierung“, sagte Mansel.“

    Ihr könnt euch denken wer die Schuld hat.

  2. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“, sagte er. Auch die Demokratiefeindlichkeit sei unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen

    …mag sein, allerdings handeln Nicht-Muslime eben NICHT aufgrund einer Religion, es sei denn, daß man die Nazis als religiöse Gruppe begreifen möchte.

  3. http://www.ksta.de/html/artikel/1195816979935.shtml

    Während sich der CDU-Politiker dabei in der Regel auf nicht näher überprüfbare Erkenntnisse diverser Sicherheitsbehörden beruft, (…) Die Herkunft aus bildungsfernen Schichten, das mangelnde Erlernen der deutschen Sprache begünstigen den „Rückzug in ethnisch-religiös geschlossene Milieus“. Diese Entwicklung wird begünstigt durch „Abgrenzungsverhalten“ der „Inländer“. (…)Demnach vollzieht sich auch unter gebildeten Muslimen eine Radikalisierung. Offenkundig spielen dabei persönliche Erfahrungen von Diskriminierung eine Rolle. Außerdem baut sich laut Studie innerhalb der islamisch geprägten Intelligenz ein Solidaritätsgefühl gegenüber jenen Muslimen auf, die noch mehr als Opfer von Benachteiligungen wahrgenommen werden.

    Der KSTA versucht natürlich direkt zu relativieren. Direkt in der Einleitung erstmal Schäubles Glaubwürdigkeit abwerten und dann natürlich wieder Altbekanntes wiederholen: Nicht der Islam ist schuld, nein, das ist nur eine Reaktion auf die Ausgrenzung durch uns! Außerdem liegts nicht am Islam, der ist nur ein Ventil für bildungsferne Schichten, die ein Opfer unserer Gesellschaft sind. Aber Hoppla, dieses Konstrukt des Selbstbetrugs wird direkt wieder zerstört, denn auch in den gebildeten Schichten findet eine starke Radikalisierung statt. Doch dass die “gebildeten Muslime” den Islam einfach nur verstanden haben und streng praktizieren, ist natürlich Quatsch. Nein, sie sind “offenkundig” Opfer von Diskriminierung!

    Wie es wirklich ist, erklärt uns dann gleich noch der Grünen-Politiker Omid Nouripour:
    http://www.ksta.de/html/artikel/1195816979979.shtml

    Nach einer ersten Durchsicht der Studie habe ich aber den Eindruck, dass der religiöse Hintergrund womöglich überzeichnet wird. (…) Deshalb: Der Graben verläuft nicht zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen. Nein, die Kluft, vor der wir stehen, das ist das Auseinanderdriften von Demokraten und Antidemokraten. (…) Wir schaffen es nicht, jedem Individuum in dieser Gesellschaft das Gefühl zu geben, ernst genommen zu werden. (…)

    Ja ne, is klar. Die böse Mehrheitsgesellschaft, was soll Ali denn machen, wenn er keinen Job kriegt, nur weil er kein Deutsch kann und miserabel in der Schule war. Da ist er doch gradezu gezwungen, radikal zu werden!
    Aber was war noch gleich der Unterschied zwischen der Kluft Demokraten Antidemokraten und Ungläubige Moslems?

    Aber was nicht sein darf, ist auch nicht. Der Islam selbst darf niemals die Ursache von Problemen sein, denn dafür wüssten die Verantwortlichen keine einfache Lösung. Nach besserer Integrationspolitik (natürlich von unserer Seite aus) zu rufen, ist doch viel leichter.

    Btw, KSTA wird immer unerträglicher, dass und der Bericht über El-Zayat hat mir echt den Rest gegeben. Muss meinen Vater mal dazu bringen, was anderes zu abonieren. Welche Tageszeitung kann man denn überhaupt noch lesen?

  4. Stimmt doch – die meisten sind ja über das Stadium „zu Gewalt bereit“ schon hinaus und sind „offen gewalttätig“.

  5. In der Studie stecke aber auch eine „gute Botschaft“, nämlich dass die allermeisten Muslime froh seien, in einem demokratischen Staat zu leben, sagte Kaller.

    Das sind Kriminelle auch. Kriminelle sind froh in einem reichen Land zu leben, wo es viel zu holen gibt, und in dem einem nicht die Hand abgehackt wird, wenn man beim Stehlen erwischt wird.

  6. Warum haben hauptsächlich oder ausschließlich MUSLIME erhebliche Probleme, sich BEI UNS – also in einem

    F R E I H E I T L I C H –
    D E M O K R A T I S C H E N
    R E C H T S S T A A T

    zu integrieren ?

    Liegt das an uns, an unserem Freiheitlich-Demokratischen Rechtsstaat ?

    Oder liegt es an den Muslimen ?

    Laut einer Umfrage, deren Ergebnis vor mehreren Monaten im SPIEGEL veröffentlicht wurde, begegnen weit über 80% (achtzig Prozent !) der Deutschen dem Islam mit Misstrauen und stehen dem Islam kritisch-ablehnend gegenüber.

    Liegt das an uns Deutschen ?

    Oder liegt es am Islam ??

    – – –

    Muslime werden nicht umhinkommen, sich endlich mal KRITISCH (und SELBST-kritisch !!) mit ihrer sogenannten „Religion“ auseinanderzusetzen, statt die „Schuld“ an misslungener „Integration“ anderen in die Schuhe zu schieben.

    Echnaton

    http://islamprinzip.wordpress.com
    http://islamprinzip.wordpress.com/about

  7. @5 Andreas G.

    Sagen wir es doch offen: wären diese Menschen (in der Mehrzahl) nicht hier gäbe es diese Probleme nicht. Der ganze „Integrationskram“ ist doch nur Herumdoktern an den Symptomen.

  8. http://islam.de/9645.php

    Bekir Alboga:“ Muslime als Bündnispartner im Kampf gegen Extremismus begreifen“

    „Wir sind weiterhin vom Gegenteil überzeugt: Das richtige Verständnis vom Islam macht den Muslim gegenüber Extremismus immun, weil der Islam Radikalität ablehnt und sein richtiges Verständnis das Vertrauen in eine demokratische Gesellschaft stärkt und fördert“, sagte Alboga.

    Aktionen und Arbeiten zur Immunisierung der Muslime in Deutschland gegenüber extremes Gedankengut gehören seit Jahren zu den existentiellen Arbeiten der muslimischen Verbände.

    Frohes Fest !

  9. Schäuble:

    „Muslime friedlich und gut integriert“

    Zweckappeasement, Beschwichtigung, demonstrierte Huld und Ausgleichswillen, was ja für sich etwas Positives ist, um der Erhaltung des status quo willen, was sollte er auch sonst sagen?

    Und außerdem ist Weihnachten.

  10. Der Quatsch mit den „bildungsfernen Schichten“ geht mir auf den Keks. Ich kenne genug Leute aus „bildungsfernen Schichten“, welche die Chancen unserer westlichen Gesellschaft wahrgenommen haben und heute erfolgreiche und produktive Mitglieder der Gesellschaft sind und mehrere Sprachen reden.

    Sie wollten lernen. Und ihre Eltern wollten, dass sie lernen.

    Aber die nun kommen, aus bekannter Umgebung, pflegen das Selbstmitleid, die Blödheit und reden uns den Hass nach, den sie sle selber kultivieren. So kommt man nirgends hin.

  11. @8 Echn Aton

    Tja, aber Selbstkritik geht den Kulturbereicherern nunmal völlig ab, das ist gegen die Ehre … 😆

  12. Das gefährliche ist, daß der DumontSchauberg Verlag auf dem Wege ist eines der größten deutschen Verlagshäuser zu werden. Vor allen Dingen, wenn auch noch die SSZ geschluckt werden sollte.

  13. Die CDU ist so was von unwählbar geworden, daß es einem schon leid tut. Die wollen echt so eine Art SPD light sein – oder doch lieber Grüne-Anwärter?

    Ich finde das sehr traurig.

  14. Ach ja, und damit das klar ist: Es gibt immer schwache Mitglieder der Gesellschaft, die trotz Bemühungen nicht auf einen grünen Zweig kommen. Für die zahle ich auch gerne Steuern. Aber nicht für die Leute, welche einer dummen Ideologie anhängen, sich selber damit begrenzen und uns noch dafür die Schuld geben wollen.

    Die sollen gehen.

  15. Wolfgang Schäuble ist nicht einmal in der Lage, die Ergebnisse einer von ihm selbst(!) in Auftrag gegebenen Islamstudie zu verstehen und folgerichtig zu handeln. gelöscht

  16. Sehr geehrter Herr Dr.Schäuble, wie wäre es mal mit AUFWACHEN? Gestern noch ein Viertel der Mohammedaner als potentiell gewalttätig bezeichnet, aber heute ist die Mehrzahl friedlich…… Mathematisch gesehen, haben Sie ja recht, schließlich sind 25% weniger als die Mehrheit, sogar deutlich weniger. Aber wenn ein Viertel einer bestimmten Gruppe zur Kriminalität neigt, so ist das beängstigend, und bei JEDER anderen Gruppe oder Ethnie würde der Mainstream toben und der Bestand des Abendlandes wäre in Gefahr, nur bei den Angehörigen der Religion des „Friedens“ nicht—-was für eine Doppelzüngigkeit!

  17. #13 Weiterdenker

    Du sagst es !

    Wer eine totalitäre Ideologie vertritt oder unterstützt, oder – wie die Muslime – von Geburt an in ihr als GEISEL 🙁 gehalten wird weil auf das Abschwören – auf den Austritt aus dem Islam – die Todesstrafe steht, der wird sich mit Kritik wahrscheinlich zurückhalten.

    Die Mutigen von
    http://www.ex-muslime.de
    sind da wirklich zu bewundern, denn die machen genau DAS, was JEDEM Moslem eigentlich STRENG VERBOTEN ist.

    Echnaton

  18. @Koltschak

    Bin auch schon auf die morgige Ausgabe gespannt!

    „Der Koran – verehrt, gefürchtet, missbraucht“

    Hoffentlich meinen die das Wort „missbraucht“ in dem Sinne, dass der Koran nicht als historische Schrift sondern als Diktat Gottes angesehen wird. Eine Relativierung von Suren möchte ich morgen allerdings nicht lesen!

  19. #10 Hausener Bub

    Aktionen und Arbeiten zur Immunisierung der Muslime in Deutschland gegenüber extremes Gedankengut gehören seit Jahren zu den existentiellen Arbeiten der muslimischen Verbände.

    Danke noch einmal für das zitat Es ist erschreckend, wie in weiten teilen der deutschen politik völlige unkenntnis über den islam herrscht. Es ist nicht nur erschreckend, es ist brandgefährlich.

    Die oben zitierte „Immunisierung“ heisst nicht mehr und nicht weniger, dass der Koran auf den Müll geworfen wird, die Hadithen im Klo entsorgt und dem Muslim gesagt wird, dass Mohammed niemand ist, dem man nachfolgen sollte. In kurzen Worten, die „Abschaffung des Islam“ als Leitprinzip des Handelns.

    Dass genau das natürlich nicht getan wird, sollte jedem, der noch ein funktionierendes Resthirn hat, klar sein.

    Ein in unserer Gesellschaft integrierter Muslim ist ein Ungläubiger, der dem Islam abgeschworen hat. Eine andere Definition gibt es nicht!

  20. Offtopic 1
    In Wiesbaden will die islamische Gemeinschaft Milli Görüs in einem früheren Supermarkt eine Moschee einrichten. Dieser Supermarkt gehört zu einer größeren Wohnanlage. Rechts, wie eine Eigentümergemeinschaft nun mal ist, hat sie dagegen vor dem Landgericht geklagt – und wie ich heute in der Mainzer Allgemeinen Zeitung gelesen habe, gewonnen. Klar, jetzt ziehen die Millis vor die nächsthöhere Instanz. Mal gespannt, was da rauskommt…

    Topic
    Das Ganze kotzt mich dermaßen an: da können noch so deutliche Beweise vorliegen, aber prinzipiell ist alles nicht so wie es evident ist. Das ist so, wie wenn einer von Kugeln durchsiebt aufgefunden wird und die Polizei spricht von Selbstmord.

    Offtopic 2
    Heute kam in den Radio-Nachrichten, dass sie in Brüssel 13 Islamisten gefasst haben. Jetzt gibt es in der EU-Hauptstadt höchste Terroralarm-Stufe. Vielleicht sprengen die Terroristen gar das EU-Gebäude in die Luft. Das wäre ja echt entsetzlich …

  21. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“

    Aber sicher, sicher….

    50% der Deutschen haben also nichts dagegen, wenn man für die katholische Kirche tötet, müsste dann heißen, wenn man sie mit den Mohammedanern vergleichen würde.

  22. Er weiß, daß die Studie (Telefoninterview mit 1800 Mohammedanern) vor Taqiyya strotzt. Real sind min. 75% Fundamentalisten und dafür ist es doch sehr friedlich…

  23. Das sind alles Verräter.

    Gestern die Staatsministerin für Integration Maria Böhmer:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,524309,00.html
    Maria Böhmer (CDU), Staatsministerin für Integration, wirkt hilflos. Schaut fern, rät sie den Deutschen, da könnt ihr sehen, wie Integration funktioniert: Migrantenkinder kriegen auf einem türkischen Fernsehsender Kindernachrichten geboten, im deutschen Fernsehprogramm treten Migranten als Moderatoren auf. Diese Empfehlung verkündet Böhmer bei der Vorstellung des siebten Berichts über die Situation von Ausländern in Deutschland. Der Fernseher als erfolgsversprechende Integrationsmaßnahme?

    Clement fällt JETZT auf, daß die Demographie wichtig ist, und will heldenhaft aus der SPD austreten:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,524643,00.html
    „Wir verspielen unsere Chancen, wenn das so weitergeht. Damit wären wir wieder beim Thema Demographie und Bildung. Wir haben nicht mehr viel Zeit.“

    Schäuble reiht sich ein in die lange Schlange der Heimatverräter. Schäuble & Co könnten JETZT noch handeln, das Ruder herumreißen. Aber sie tun nichts.

  24. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“

    Bester Satz des Jahres!

  25. @ #10 Hausener Bub:

    „„Wir sind weiterhin vom Gegenteil überzeugt: Das richtige Verständnis vom Islam macht den Muslim gegenüber Extremismus immun, weil der Islam Radikalität ablehnt und sein richtiges Verständnis das Vertrauen in eine demokratische Gesellschaft stärkt und fördert“, sagte Alboga.“

    Von Nebeldeutsch a la Alboga auf Deutsch übersetzt heißt das: mehr Macht, mehr Einfluß für den Islam in Deutschland, zack zack! Alboga ist neben seiner Tätigkeit für den KRM bekanntlich Funktionär von DITIB,dem Verein der allen Ernstes weismachen will, der Islam habe sich im Mittelalter durch „Händler“ so weit und rasch verbreitet. Alboga würde ich keinen Gebrauchtwagen abkaufen.

  26. Schily, der alte Terrorist. „Wer den Tod liebt, kann ihn haben“.

    Ich will den Schily wiederhaben, von Rollifahrer werden wir so ’nen Spruch niemals nicht hören.
    Der scheisst sich in die Hosen ob dieser Studie. Und garantiert verflucht er den Schily, daß er ihm so ein Ei ins Nest gelegt hat.
    Und nun, als Vorgriff auf Ostern sucht er die anderen Eier, die „friedlichen, integrierten Moslems, die zwar keine mehr sind aber irgendwie doch als Aushängeschild taugen“.
    Deutsche Politiker, Europäische Politiker:
    Keine Eier in der Hose, Selbstbezogen, Geldgeil, Verantwortungslos. Und demnächst Konvertiten.
    Verachtung, das ist es was ich als erstes denke, wenn ich einen sehe (print, tv, web, radio). Zeit für ein Snipergewehr.

  27. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“

    Erinnert mich an den Sketch von Monty Python – die haben damals, in den 1970 vor marodierenden Rentnerbanden gewarnt.

  28. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland… Auch die Demokratiefeindlichkeit ist unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen.“

    Lieber Herr Schäuble,
    so freundlich Sie sind und so gut Ihre Politik auch ist, hier haben Sie leider absolut unrecht! Es ist nicht richtig, die Wahrheit auf diese Weise zu leugnen, auch dann nicht, wenn man durch seine Worte Ruhe im Land schaffen und Muslime besänftigen will.
    MfG Jörg …

  29. #22 Razorback – 2

    Und der Mo-Hammel hat sich seinen Bart vorzugsweise
    R O T
    gefärbt – weil ROT(H) und „Grün“ so gut zusammenpassen 😉

    Echnaton

  30. Wenn ich ohne das wahre Leben mitzubekommen in meinem abgeschirmten Villenviertel unter Polizeischutz wohnte, würde ich auch so dummes Zeug daherreden wie diese unsäglich geschwätzigen Politgauner.

  31. Jetzt ist eine weitere Ikone der CDU, des typischen deutschen Bürgertums am Fallen.

    Nachdem ich den Thread bezüglich Rauchverbote (inkl. Oktoberfest) gelesen habe, und sehen musste, dass die Mehrheit auf diesem Blog die tradtionellen Dorfkneipen kippen lassen will, muss ich gestehen: Es ist nur rechtens, dass Ihr Superdeutsche mit eurem Drang zum Perfektionismus euch selber kaputt macht. Hitler war bekanntlich ein fanatischer Antiraucher. Er nannte den Tabak „Rassengift“.

    Als nächstes wird Rauchen in Mehrfamilienhäusern verboten. Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit wird verboten. So gibt es einen schleichenden Übergang von der (noch) freiheitlichen westlichen Gesellschaft zur mehrheitlichen Islamischen.

  32. Die große Mehrheit von ihnen sei nicht gewaltbereit, erklärte sein Sprecher Stefan Kaller am Freitag in Berlin. (…)

    -man muß solche aussagen ähnlich verstehen, wie Zeunisse von arbeitgebern, wo die wahrheit codiert zwischen den zeilen steht, da man gezwungen ist, nur positive worte zu wählen.

    „hat sich bemüht die arbeit zu erledigen“ bedeutet da soviel wie“ hats probiert aber kläglich versagt“

    in unserm Fall also:

    zum JETZIGEN zeitpunkt (wo die muslime NOCH demographisch eine minderheit sind) ist die MEHRHEIT von ihnen „nicht gewaltbereit“.

    das sagt aus:

    „Mehrheit“= der größte anteil, hier wohl 50%

    „absolute Mehrheit“=2/3 der betroffenen

    „überwältigende mehrheit“= 80% und mehr

    ergo: eine gummiartige „große mehrheit“ bedeutet, daß etwa 60-80 % der hier lebenden Moslems BISLANG sich noch nicht genötigt fühlen GEWALT anzuwenden, um ihre Ziele durchzusetzen.

    sie sind irgendwo zwischen assimiliert, integriert, neutral, dessinteressiert bis hin zum status „sozialbetrüger“/kleinriminell etc.

    eine offenabr nicht allzu kleine gruppe ist also bereits JETZT GEwaltbereit.

    wäre diese Gruppe SEHR KLEIN, hätte man explizit daraufhingewiesen.

    fazit: bereits jetzt ist ein nicht unerheblicher Teil der hier lebenden Muslime gewaltbereit

    „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“, sagte er. Auch die Demokratiefeindlichkeit sei unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen.

    natürlich, wenn man als „migrationsforscher“ von eben solcher klientel beruflich abhängig ist, dann „vergisst“ man gerne die schönen zahlen, die die polizei und Versicherungen jeden tag ermitteln, welche diese aussage als lüge strafen würden.

  33. Das die Demokratiefeindlichkeit unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen sei, stimmt doch. Ihr vergesst anscheinend, dass Linkspartei und NPD in manchen Regionen der NB 30% zusammen mehr als der Wähler mobilisieren, obwohl diese Partei eben diese Wähler Jahrzehntelang eingemauert hat, diese Leute es also besser wissen müssten, wären sie keine Antidemokraten. Ich finde das nicht weniger, sondern sehr viel mehr besorgniserregend.

  34. #8 Echn Aton

    Warum haben hauptsächlich oder ausschließlich MUSLIME erhebliche Probleme, sich BEI UNS – also in einem

    „F R E I H E I T L I C H –
    D E M O K R A T I S C H E N
    R E C H T S S T A A T“

    würde mich interessieren von wo Sie schreiben? Sind Sie Kanadier, oder Finne, wo haben Sie so perfekt deutsch gelernt ?

  35. #36 TITO

    „Hmmm…was soll ich denn nun Denken (darf ich überhaupt noch..) ?“

    TITO, das solltest Du besser NICHT, denn:

    Wir sollten unseren
    V E R S T A N D
    komplett ausschalten, weil schon der deutsche Theologe Dr. MARTIN LUTHER im 16. Jhdt. völlig richtig erkannt hatte, dass „der Verstand der größte Feind des Glaubens“ ist !

    Siehe dazu auch:
    Richard Dawkins – Der Gotteswahn

    Viel Vergnügen beim Lesen dieses Buches wünscht

    Echnaton

    http://islamprinzip.wordpress.com

  36. Der deutsche Bürger ist intelligenter als die gesamte Mischpoke aus Medien, Politik, Parteien und Justiz zusammen.

    Es ist grausam, dass wir heute keine Bürgerpartei haben, die dem Spuk ein Ende setzen will bzw. könnte.

    CDU, CSU, FDP und die gesamte rote Fraktion sind unser Untergang.

    Wir brauchen dringend eine Partei(!!!!) als politische Waffe in der Auseinandersetzung, denn sonst haben wir in 20 Jahren hier einen Bürgerkrieg. Siehe Kosova, siehe Israel/Gaza, siehe den Libanon.

  37. Einfach Dhimmi.
    Siehe Berater Werner Schiffauer in Sachen König Fahd Akademie Bonn.
    Mein Gott Schäuble, wie kannst Du noch mit Deinen vier Kindern(auch Töchter dabei?)diese Dhimmi-Tour fahren?

    Fröhliche Weihnachten! Besonders an PI
    Bis zu den Frohen Ostern haben wir nicht viel aber doch Zeit.

  38. Erst wenn der letzte deutsche Ingenieur seinen Schraubenzieher wegpackt,
    erst wenn der letzte deutsche Handwerksmeister nach Neuseeland ausgewandert ist,
    erst wenn die letzte deutsche Firma ihre Fertígungsanlagen in China wiederaufgebaurt hat,
    dann werdet ihr merken, daß man in der Moschee keine Sozialknete abholen kann.

  39. 40% der Mohammedaner sind laut Studie „fundamental orientiert“.

    Fundamental heißt natürlich fundamental islamisch. Islamisch alleine wäre schon schlimm, aber fundamental islamisch…

    Incl der von anderen hier schon angedeuteten Taqiyya, die sicher bei der Beantwortung eine Rolle spielt, kann man davon ausgehen, daß die Hälfte der Mohammedaner nichts weniger als der Feind im eigenen Land ist.

  40. –> „Solche Einstellungen sind eine Reaktion auf die Erfahrung der Ablehnung und Diskriminierung“, sagte Mansel.

    Ich sage Euch, dem Kofferbomber wird doch noch sein gewehrt… Wir Demokraten sind nämlich an allem schuld, das müssen wir unbedingt wieder gut machen…

  41. #46 Molot

    Hi Molot,

    ICH, Echnaton, einst Pharao in Ägypten, schreibe heute mit der Hilfe des „Allmächtigen Allah“ aus dem
    J E N S E I T S !

    Das PERFEKTE Deutsch hat mir ebenfalls Allah in seiner Allmächtigkeit beigebracht.

    Da Allah laut Koran ALLMÄCHTIG ist, kann der das natürlich mühelos bewerkstelligen und für mich so einrichten, wie ER es will und wie ICH es brauche.

    🙂

    Echnaton

  42. „Die große Mehrheit von ihnen sei nicht gewaltbereit.“ – Muss man ob dieses Umstandes jetzt einen Kniefall vor Dankbarkeit machen?

    Schäuble really sucks.

  43. #49 Antidote :

    „… keine Bürgerpartei haben, …“

    WARUM finden wir nicht
    den MUT,
    den WILLEN
    und das

    O R G A N I S A T I O N S –
    T A L E N T

    eine solche Partei zu GRÜNDEN

    🙁

    Liegt es an „den Anderen“,
    ODER
    liegt es an UNS ?

    Bitte um KONKRETE Vorschläge, WIE wir uns hier
    B E S S E R
    V E R N E T Z E N
    können.

    Vorschläge meinerseits werden in Kürze bei PI-Red eintreffen.

    Echnaton

  44. Naja, dann ist die Welt doch eigentlich in Ordnung. Jeder Strafvollzug quillt über von migrationsbereiten Jugendlichen, die Durchfallquoten an den Schulen aus „Problembezirken“ schreien zum Himmel, vor meiner Haustür staut sich der Mob um Kurdenklatschen zu veranstalten. Wenns diese nicht gibt, so geht man eben auf lernwillige und fröhlich feiernde Abiturienten der schweinefleischfressenden Nation los. Blitzende Messer und mit scharfer Munition geladene Waffen gehören genauso ins Handgepäck, wie der Zündschlüssel zum tiefer gelegten BMW aus produzierender Industrie eines überwiegend ungläubigen Staates, wie das sich langsam abnutzende Korankettchen. Was tut man nicht alles für seine Ehre. BRAVO, BRAVO…. Herr Schäuble. DAS nenne ich Integration !!!!

  45. @ #57 Anonymix:

    Ich als Späthippie habe immer die Frage parat:

    Kann Gott/Jahwe/Allah/Das fliegende Spaghettimonster einen Fels erschaffen, der so schwer ist, dass er/sie/es selbst nicht heben kann?
    Denkt darüber nach. 😉

  46. „Republiken degenerieren in Demokratien und Demokratien in Tyranneien“. Aristoteles

    Ein klares Ziel, eine klare Moralvorstellung und eine Armee, die von alle repräsentativen Institutionen des Landes und des Volkes unterstützt wird. Die in der Lage ist, über den Schatten des – von den korrupten Politikern imponierten – eigenen Gutmenschentums jeder Zeit zu springen.

    Der kleine feine Unterschied zwischen Länder wie die USA und Israel auf der einen Seite. Und EU auf der anderen.

    Die Europäer werden bald das Rechts- nach Links- Schreiben lernen müssen zuerst und das Mekka-Beugen danach. Ich sehe schon wieder die Marines mit Schokoladentaffen und Kaugummis in der Hand… Die Frage ist nur: Wo wird dann Check-Point Charlie angesiedelt sein. Greenwich?

    Klare Moralvorstellung. Ein sehr interessantes Thema.

    Disclaimer: Die inhaltlose gummiartige Argumentationskiste des Multi-Liberalen mit seiner worn-out Analysen, steriles Objektivismus, ziellose Neutralität, chaotisches Relativismus und seiner in Kreise gleichbleibenden gottlosen Hoffnungslosigkeit gilt als Gutmensch-Schema per Defekt. Alle Versuche mich mit Argumenten solcher Art festzunageln, werden von mir als null und void systematisch ignoriert.

  47. „„Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“, sagte er. Auch die Demokratiefeindlichkeit sei unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen. Die zunehmende Verbreitung von traditionellen Werten sei vor allem auf die mangelnde Integration zurückzuführen. „Solche Einstellungen sind eine Reaktion auf die Erfahrung der Ablehnung und Diskriminierung“, sagte Mansel.“

    Wir gehen wirklich auf paradiesisch friedliche Zeiten. Ironie aus.

    http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2007_12_20_Muslime_Deutschland_gewaltbereit.php

    „Viele Muslime in Deutschland sind gewaltbereit

    (20. Dezember 2007/fa.) – Laut einer Studie des Bundesinnenministeriums sind vierzig Prozent aller in Deutschland lebenden Muslime radikal orientiert. Jeder siebte Islam-Gläubige kann mit Rechtsstaatlichkeit und Demokratie nichts anfangen.

    Zahlreiche in Deutschland lebende Muslime sind zu Gewalt gegen Andersgläubige bereit – das geht aus einer Studie im Auftrag des Bundesinnenministeriums hervor. Darüber berichtet „Spiegel online“. Eine kleine Gruppe von sechs Prozent wird demnach als „gewaltaffin“ eingestuft, wie die „Frankfurter Rundschau“ berichtet. Immerhin 14 Prozent der Befragten, von denen knapp 40 Prozent einen deutschen Pass hatten, stünden mit der Rechtsstaatlichkeit auf Kriegsfuss und zeigten eine problematische Distanz zur Demokratie.

    Innenminister Wolfgang Schäuble (CDU) sieht darin laut der Zeitung ein „ernstzunehmendes islamistisches Radikalisierungspotential“. Die Religion hat den Ergebnissen der Erhebung des Innenministeriums zufolge innerhalb der muslimischen Bevölkerung eine sehr grosse Bedeutung. Gerade für junge Leute werde ihr Glauben immer wichtiger. [….]“

    http://www.bmi.bund.de/Internet/Content/Common/Anlagen/Broschueren/2007/Muslime_20in_20Deutschland,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Muslime%20in%20Deutschland.pdf

    Paulchen

  48. Kann nur sagen, widerlich wie sich die gewaehlten Verantwortlichen, in diesem Falle der Innenminister Schaeuble biegt und relativiert dass es nur so kracht.

    Das boese Erwachen wird kommen, auch in Deutschland, frueher als manche glauben.

    Erst dieser Tage wurde in einem Artikel in Die Welt ueber Muslimbrueder berichtet, was ihre Ziele sind, ungeschminkt im Klartext, Europa in ein Islam Kalifat zu verwandeln, in dem die Infidel verknechtet werden.
    Sie wissen, dass in ihren traditionellen breiten das Wasser in diesen Jahrhundert ausgeht, also brauchen sie eine Ausweichregion, da bietet sich das verweichlichte, moralisch verkommene Europa an, ueberrollt zu werden, umsomehr wenn die Muslemmigranten fuer ihre Geburtsrekorde auch noch belohnt werden.

    Man nennt dies Selbstmord auf Raten.

  49. Dem hinzuzufuegen waere noch, ob jemand im Innenministerium wirklich so naiv ist, zu glauben, dass bei Umfragen Muslems die Wahrheit sagen?
    Sie sind beruechtigt fuer alle Luegentricks unbd Taeschungsmanoever.
    Die tatsaechliche Meinungslage, bes. unter juengeren Muslems ist tatsaechlich um ein vielfaches feindlicher, gefaehrlicher als es sich jemand da vorstellt.

    Uebrigends, mit jeder Generation nach der Einwanderung steigt die Ablehnung und Gewaltbereitschaft unter den I. Migranten.

  50. Man stelle sich vor, jeder 4. Ostdeutsche wäre ein gewaltbereiter Rechter. Ob man dann auch sagen würde „Ach Pustekuchen… die große Mehrheit der Ostdeutschen ist doch prima, kein Grund zur Sorge“?

  51. Danke, Herr Schäuble für den Beweis.

    Nachdem ein riesger Medien-Wirbel um die Studie über den Islamismus in Deutschland stattgefunden hat und viele Deutsche dem zugestimmt haben, dass die Islamisten nichts mit uns und schon garnicht mit der Demokratie zutuen haben wollen, reagiert Schäuble mit Panik auf darauf.

    Herr Schäuble ist erschrocken darüber, dass die einheimische Bevölkerung endlich Konsequenzen erwartet von der Politik. Die Zeit scheint für ihn nocht reif genug zu sein.

  52. Der Spiegel schreibt:

    Zahlreiche Muslime in Deutschland sind gewaltbereit

    Fundamentalismus auf dem Vormarsch: Laut einer Studie des Bundesinnenministeriums sind 40 Prozent aller in Deutschland lebenden Muslime fundamental orientiert.

    Das Ergebnis der Studie lautet folglich:
    40 Prozent Fundamentalisten und 60 Prozent Gemäßigte.

    Schäubles deutet das Ergebnis um, und liefert folgende Rechnung:
    40 Prozent Fundamentalisten und 95 Prozent Gemäßigte.

    Wir haben also laut Schäuble gute Chancen, dass die Integration der Moslems ein voller Erfolg werden wird. Ich persönlich schätze die Erfolgschance übrigens auf 80:40.

  53. #67 frundsi

    Iran: Europe will become a Muslim continent, says Khamenei’s spokesman

    Die glauben auch, daß der verborgene 12. Imam in einem Brunnen wartet, bis das Ende der Welt gekommen ist. Islamfaschistische Schwachköpfe.

  54. #54 Echn Aton
    betrüblich, dann können wir also davon ausgehen, bzw. müssen zur Kenntnis nehmen, daß der:
    „F R E I H E I T L I C H –
    D E M O K R A T I S C H E N
    R E C H T S S T A A T“
    endgültig verstorben ist.

  55. In Kürze:

    Multikulti, äh, „Integration“ (Eurabia) gescheitert.

    Berlin/Köln (AFP) – Zu erschreckenden Ergebnissen kommt eine neue Studie zu Muslimen in Deutschland:
    Jeder vierte junge Muslim in Deutschland ist zu Gewalt gegen Andersgläubige bereit.

    Klartext: Hier (in Deutschland) laufen mind. 250.000 bildugsferne islamische Deutschenhasser ‚rum, die überwiegend staatlich alimentiert werden.
    Ist das normal?

    Vielleicht wissen die’s:
    wolfgang.Bosbach@bundestag.de
    wolfgang.gerhardt@bundestag.de
    wolfgang.schaeuble@bundestag.de
    wolfgang.thierse@bundestag.de,

    wir bezahlen sie schließlich FÜRSTLICH dafür, incl. aller Privilegien , LEIBWÄCHTER usw.
    btw: Was verdient so’n „Prommi“- Bodyguard eigentlich im Monat?
    Was bekommt seine Witwe, seine Kinder, wenn er für Schäuble, Merkel, GABRIEL oder WIECZOREK-ZEUL,
    stirbt?
    http://www.sondereinheiten.de
    Wieviele Deutsche Soldaten sind bisher in Afghanistan gefallen?
    28? 35? BEZEICHNEND, daß das niemand genau weiß.
    @PI: Weißt Du’s?

    Afghanische Opiumfelder bewachend, jeder realistischen möglichkeit der Selbstverteidigung beraubt,
    eine „Verfassung“ verteidigend, die einen Passus beinhaltet: KEIN afghanisches „Grundrecht“ darf der Scharia widersprechen!
    Dafür sterben Deutsche Soldatinnen und Soldaten!
    Die Überlebenden dürfen Schäube und Gabriel (Meineidschwörer) bewachen.

    Ich hörte einen gut vorbereiteten DIA-Vortrag von einem BW-Offizier / Stabsarzt,
    über seine Erfahrungen auch im Südteil (!) Afghanistans …
    Die BW-Mädels (gibt einige davon) müssen ihre blonden Haare verstecken, um die „religiösen Gefühlchen“ der Eingeborenen nicht zu beschädigen, die ALLE von €U-Euros und U.S.-$$$ (~800.000.000$) leben.
    Unsere SoldatInnen fahren dort mit UNGEPANZERTEN Fahrzeugen ‚rum, die jeder Koranschüler (arab. = Taliban) mit der sozialistischen AK47 pulverisiert.
    Unsere „Volksvertreter“ schätzen die Überlebenden als Wächter.
    btw: http://sondereinheiten.de hat auch ein Forum.

    Das spiegelt zwschen den Zeilen die Wahrheit.

    Günther Beckstein: „Wenn ein Extermist (~Sozialist) sagt, „Es ist kalt‘, hat er manchmal recht.“

    Der größte Massenmörder des vergangenen 20. Jhds., Ikone der Linksfaschisten, klärt:

    „Die Macht des Volkes kommt aus den Gewehrläufen!“
    („Mao“)

    ___

    Beruhigend:
    http://www.phoenix.de/fm/8/baby.jpg
    commando Spezialkräfte (KSK) – Geschichte

    „Keiner sieht sie kommen.
    Keiner weiß, daß sie da sind.
    Und wenn ihre Mission beendet ist, gibt es keinen Beweis dafür, daß sie jemals da waren.“

    aus : Die Bundeswehr 8/97, S.66
    http://www.rhein-main.net/sixcms_upload/media/453/deutschlandfahne.jpg

  56. Wahrscheinlich hat er auch von seinen Freunden der Friedensreligion und den Antifa-Faschisten Morddrohungen erhalten…?!

  57. Den Lügenbaronen der Politik und Multikultischwaflern glaubt ja schon lange keiner mehr. Ich freue mich schon auf den Tag, an denen sie aus ihren Parlamenten gefegt werden.

  58. Ich möchte nicht wissen wie viele der befragten Muslime gar nicht mal zugegeben haben das sie radikaler denken, bzw. sind, alleine aus Angst aufgedeckt zu werden.
    Die Dunkelziffer dürfte noch um einiges höher liegen.

    Ich frage mich erneut warum bestehende Politiker nicht deutliche und kritische Wörter finden. Geht es wirklich nur um Wählerstimmen?

    Warum wird das eigene deutsche Volk verraten? Warum werden wir nicht wieder besser gefördert, unsere Armut bekämpft und um uns gekämpft? Es ist eine Schande das in diesen reichen Land alleine weit über 2,5 Millionen Kinder in Armut leben müssen, Familien um Existenzen kämpfen müssen, jedes Jahr abertausende Deutsche das Land verlassen, da sie hier keine Zukunft mehr sehen.

    Ich selbst muss mit ansehen das „alles“ erdenkliche für Migranten getan wird und diese mehrheitlich (und das ist die Tatsache) dieses nicht einmal würdigen, währenddessen der „dumme Deutsche“ weiterhin ausgequetscht wird.

    Dumme und unsinnige Gesetze und Diskussionen wie Rauchverbot in Eckkneipen (dafür können sich jetzt Kinder in Kneipen aufhalten..), CO2 Hysterie, Tempolimit-Diskussion, weitere Kindertagesstätten eröffnet damit die Eltern mit 4,50€ Stundenlohn ihre Familien durchbringen können und gut zum Ablenken die Diskussion um Mangergehälter… aber ja, der gewaltige Wirtschaftsaufschwung ist ja schon seit 2 Jahren da, von dem nur kein Normalbürger etwas merkt, im Gegenteil, der Lohn wird weiter gedumpt und trotz gewaltiger Gewinnzuwächse weitere Stellen gestrichen.

    Aber ja, es ist ja unglaublich wichtig die zukünftige neue muslimische Bevölkerungsschicht zu Buttern, da der dumme Deutsche eh bald nichts mehr zu sagen hat. Respekt meine Damen und Herren Politiker!

    In diesen Land läuft etwas ganz gewaltig schief.

  59. #70 Frek Wentist denkt (!):

    „Der Spiegel schreibt:

    Zahlreiche Muslime in Deutschland sind gewaltbereit

    Fundamentalismus auf dem Vormarsch: Laut einer Studie des Bundesinnenministeriums sind 40 Prozent aller in Deutschland lebenden Muslime fundamental orientiert.

    Das Ergebnis der Studie lautet folglich:
    40 Prozent Fundamentalisten und 60 Prozent Gemäßigte.

    Schäubles deutet das Ergebnis um, und liefert folgende Rechnung:
    40 Prozent Fundamentalisten und 95 Prozent Gemäßigte. …“

    __

    Treffer. Danke.
    AUSSAGELOGIK, sollten unsere Staatsjuristen schomma von gehört haben.

    Fakt:

    Berlin/Köln (AFP) – Zu erschreckenden Ergebnissen kommt eine neue Studie zu Muslimen in Deutschland:
    Jeder vierte junge Muslim in Deutschland ist zu Gewalt gegen Andersgläubige bereit.

    Hier gilt’s, zu insistieren.
    Laßt uns diesen haßerfüllten, bildungsfernen, zu mind. 25% inzestuös geschädigten islamischen Deutschhassern fair, klar und bestimmt sagen:
    „Wir verachten Euch, wenn ihr Euch nicht vom VERFASSUNGSFEINDLICHEN Haß-Rassismus-Sexismus-Koran distanziert!
    Haut ab!“

    Zur Erinnerung: WIR SCHULDEN IHNEN NICHTS!

    Wahrer Islam:

    Sure 9:28 „O die ihr glaubt! wahrlich, die Götzendiener sind unrein.“

    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen): Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

    Sure 8,55: „Siehe, schlimmer als das VIEH sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.“
    (Koranübersetzung von Max Henning, überarbeitet von Murad Wilfried Hoffmann)

  60. Mag vielleicht alles stimmen. Ich bin und bleibe der MEINUNUNG jeder 2.te bleibt und ist ein ANTI-Semit also ein RASSIST!

  61. 1 Anonymix (21. Dez 2007 19:50) Schäuble rudert nicht, der rollt.

    Genial….mit dem ersten Satz war alles gesagt!

  62. #79 William Dexter
    Spät am Abend bin ich fast zu müde einen längeren Kommentar abzugeben. Jedoch eines muß ich noch loswerden: „Ich hätte es nicht besser kommentieren können“! Mein Pseudonym ist meine Überzeugung!……ich werde in Zukunft nicht mehr passiv diesen bedenklichen Entwicklungen entgegentreten. Es gibt einige Möglichkeiten aktiv zu werden. Z. B. den Beitritt in eine entsprechende Partei. Das fürchten die „fetten, gesättigten, Gewohnheitsparteien“, wie der Teufel das Weihwasser. Gerade in RTL gesehen: Keinen Hinweis auf die Täter, ( süd-ost-europäischer Freundeskreis) auf den feigen Angriff auf einen 76-jährigen Deutschen Rentner in München. Ich schäme mich zutiefst für unsere Politiker, welche von uns Wählern den Auftrag bekamen, zum Wohle des Deutschen Volkes zu regieren und politische Entscheidungen im Sinne des GG zu treffen. Meine zukünftige politische Ausrichtung werde ich zukünftig egoistisch und im Sinn meiner Familie entscheiden.

  63. „[….]Ich frage mich erneut warum bestehende Politiker nicht deutliche und kritische Wörter finden. Geht es wirklich nur um Wählerstimmen?

    Warum wird das eigene deutsche Volk verraten? [….]“

    @ #79 William Dexter (21. Dez 2007 23:11)

    Ulrich Skambraks beschreibt in seinem TOPIC (Informationen und Meinungen zum Zeitgeschehen aus biblischer Sicht) Nr.5 aus Mai 2007, wie Frau Merkel von der Leitfigur der Freimaurerei, von Nathan, dem Weisen aus Lessings gleichnamiger Ringparabel schwärmte. Siehe auch miz-online:

    http://www.miz-online.de/archiv/miz107.htm

    „Am 17. Januar 2007 hielt Angela Merkel ihre erste Rede als Ratsvorsitzende vor dem EU-Parlament in Straßburg. Sie appellierte: Die Vielfalt der Nationen und Menschen solle bewahrt bleiben. Die Voraussetzung für die Vielfalt sei die Freiheit in den verschiedensten Formen, z.B. zu glauben oder nicht zu glauben. Wichtig war für sie die Feststellung: Europa ist der Kontinent der Toleranz. Was darunter zu verstehen sei, habe Lessing in seiner Ringparabel in Nathan der Weise dargelegt – kein Vorzug für eine der drei monotheistischen Religionen. Aber als Christin trete sie für den Erhalt der christlichen Werte ein. Doch sie ist auch für Innovation nicht nur auf technischem Gebiet. ….“

    Die Politiker sind inzwischen an der EU-Laufleine, sie dürfen die Werte der „Neuen Weltordnung“ (Einheit, Freiheit und Brüderlichkeit) festigen, die durch die Französische Revolution in die Welt geholt wurden.
    Vermischung der Religionen und Kulturen (Multi-Kulti) gehört heute zum Programm, ohne den kaum ein Politiker heute gefördert wird.
    Wer nicht mitmacht, der wird leicht zum Populisten abgestempelt.

    Paulchen

  64. Herr Schäuble,

    und vor Ihnen hatte ich mal Achtung – vor langer Zeit …

    Erbärmlich, wie die Politiker verzweifelt noch den Deckel zuhalten wollen!

  65. PI habe ich vor ein paar Wochen durch Zufall im IN gefunden und bin seitdem fleißiger Leser und war bis heute nur passiv. Das hat sich jetzt geändert. Meine Tageszeitung mußte ich leider aufgrund von Fehlinformationen kündigen. Das wahre Leben hole ich mir nun aus dem Internet. Die Entscheidungen hinsichtlich sensibler Einordnung von z. B. Migrantengewalt treffe ich selbst, nicht mein Redakteur. Es gibt leider nur noch wenige Möglichkeiten, das wahre Empfinden der Bevölkerung zu begreifen. Es bleibt tröstlich zu Wissen, dass früher oder später unsere politischen Entscheidungsträger, für Ihre absolut nicht nachvollziehbaren Entscheidungen hinsichtlich der Beweihräucherung unserer „Landsmannschaften“, verantwortlich gemacht werden. Genügend Beispiele gibt es in der Vergangenheit weltweit.

  66. #86 terminator
    Unsere Politiker dürfen nicht anders.

    Wenn sie sich zu weit vorwagen, werden sie zurückgepfiffen.

    Die EU-Diktatur will Eurabia.

    Offensichtlich haben immer noch die wenigsten bemerkt, daß wir in einer Diktatur leben.

    Unsere Politiker sind nur noch noch Erfüllungsgehilfen der EU.

    Somit überflüssig und reine Schmarotzer.

    Ein paar Beamte können EU-Vorgaben auch umsetzen.

  67. Ich möchte an dieser Stelle daran erinnern, was Schäuble zu den verhinderten Terroranschlägen 2007 gesagt hat – (Originalzitat – erste Pressekonferenz):

    „ALLE RELIGIONEN SIND FRIEDLICH“

    Mach’s gut Schäuble! – Bessere werden Dir nachfolgen (hoffentlich)…

  68. Da schon 50jährige durch die Medien als Greise bezeichnet werden, sollte Schräuble schnell in den Ruhestand rollen!

    Er sollte sich auf dass konzentrieren was er kann, Spätzle schaben!!!!!!!!

  69. #58 Echn Aton

    WARUM finden wir nicht
    den MUT,
    den WILLEN
    und das

    O R G A N I S A T I O N S –
    T A L E N T

    eine solche Partei zu GRÜNDEN

    .. ist wohl (noch) die aussichtsreichste legale Möglichkeit
    Ich bin dabei ..

  70. @EchnAton

    Heute ist mir mal wieder so rictig klar geworden, dass ich bei der nächsten Wahl wohl nur den Stimmzettel ungültig machen kann oder ich müsste ganz rechts wählen und das will ich nun wirklich nicht…
    Daher wäre ich auch dafür, wenn man den nächsten Schritt macht und etwas auf die Beine stellt…

  71. Heute hü, morgen hott..Der weiss nicht mehr was er gestern für einen bullshit von sich gegeben hat…
    Wenn ein Politikurruptiker nur ein Wort sagt, sind zwei davon gelogen

  72. Die zunehmende Verbreitung von traditionellen Werten sei vor allem auf die mangelnde Integration zurückzuführen. „Solche Einstellungen sind eine Reaktion auf die Erfahrung der Ablehnung und Diskriminierung“, sagte Mansel.

    Das ist ein Schlag ins Gesicht all derer, die tatsächlich um Integration bemüht sind…

  73. „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“

    Herr Schäuble, haben Sie schon den Luftdruck Ihrer Reifen überprüft und wie geht es Ihrem Therapeuten?

  74. Die zunehmende Verbreitung von traditionellen Werten sei vor allem auf die mangelnde Integration zurückzuführen. „Solche Einstellungen sind eine Reaktion auf die Erfahrung der Ablehnung und Diskriminierung“, sagte Mansel.

    Als um 1990 die ersten Rußland-Aussiedler ins Dorf kamen, haben wir sie gleich und öfters mit Kleidung für ihre sechs bis acht Kinder beschenkt. Sie dankten freundlich, suchten aber von sich aus keinen Kontakt mit den Einheimischen. Nachdem eine ganze Siedlung entstanden war, bauten sie komplett in Eigenleistung und -finanzierung für zweieinhalb Mio. Mark ein Gebetshaus. Zum Glück war dies eine christliche und friedliche Gemeinde, deren Kinder sich doch assimilierten.
    Einige Gemeinden weiter dagegen gab es einen Stadtteil, in dem sich weniger christliche Russen angesiedelt hatten. Dort traute sich (Mitte der Neunziger) angeblich die Polizei schon nicht mehr hin, obwohl sie gewusst haben soll, in welchen Häusern sich Waffen befinden.

    Meine Meinung: Wer will, der kann sich integrieren, wer nicht will, lässt sich auch nicht integrieren. Und Christen tun sich sicherlich leichter mit der Integration als Moslems.

  75. Mal eine Geschichte aus der Praxis: Vor einigen Jahren arbeitete ich als Angestellte für einen größere Garten-Landschaftsbaubetrieb in NRW. Wir kooperierten mit der örtlichen Hauptschule und boten den Jugendlichen regelmäßig die Möglichkeit, sich in Praktika über den Berufszweig zu informieren. Ich betreute diese Jugendlichen über weite Strecken als Ausbilderin. Obwohl der Anteil der Jugendlichen mit „Migrationshintergrund“ wie an den meisten Hauptschulen überproportional hoch war, bewarben sie sich nie um Praktika bei uns. Das waren, bis auf eine einzige Ausnahme, immer Deutsche! Der einzige Migrant, der zu meiner Zeit jemals hereinschaute, brach nach 3 Tagen ab, mit der Begründung, das wäre ihm zu anstrengend und zu dreckig, er würde lieber Kfz-Mechatroniker werden. Angesichts seiner schlechten Sprachkenntnis und des Fehlens jeglicher grundlegender Kulturtechnik (Lesen, Schreiben, Rechnen), bezweifle ich, daß er das jemals geschafft hat. Es zeigt aber, wie Anspruchsdenken und Realität auseinanderklaffen. Nachher sind es nämlich die bösen Betriebe, die den Jugendlichen keine Chance gegeben haben.

  76. @#89 Steppenwolf (22. Dez 2007 01:52)

    Unsere Politiker sind nur noch noch Erfüllungsgehilfen der EU.

    Ich meine, H-O Henkel hat in seinem neuen Buch darauf hingewiesesn, dass unsere Linken viele Eingaben/Vorschläge an die EU machen, die diese dann umsetzt und und die uns dann als EU-Gesetz verkauft werden. Auf die Weise führen die Grünen/ Linken ihre Ideen bei uns ein, wenn sie auf nationaler Ebene keine Erfolgsaussichten haben.

  77. Habe gerade die Westfalenpost gelesen und könnte strack in die Luft kotzen.

    Schäuble lobt die tolle Intergration der Muslime und beschuldigt sinngemäß die deutsche Gesellschaft schuld daran zu sein dass die extremistischen Islamisten noch nicht in unserer Demokratie angekommen sind.

    Wir müssen uns eben mehr Mühe geben.

    Eigentlich müssten wir dummen Deutschen das Opferfest feiern — wir Opfern Geld, unser Land und vor allem unsere Kinder

    Man könnte vor Wut platzen

  78. Zuerst einmal hallo und Grüß Gott in diesen Blog, da dies mein erster Beitrag ist, und ich hoffe, daß dieser auch erscheint!

    So so!

    „Es gibt keine Hinweise, dass es unter Moslems oder Zuwanderern eine höhere Gewaltbereitschaft gibt als unter anderen Gruppen in Deutschland“

    Nein, keine Hinweise nicht! Die darf es natürlich nicht geben! Es sind nämlich bereits knallharte Tatsachen, die uns unsere netten Herren Politiker und ihre Presse versuchen vorzuenthalten!

    „Auch die Demokratiefeindlichkeit sei unter Islamanhängern nicht weiter verbreitet als unter Nicht-Muslimen.“

    Wenn man mal ehrlich ist, würde man sehr schnell feststellen, daß der Großteil der Leute, welche garantiert Demokratieanhänger sind, längst wissen, daß das, was hier abläuft, überhaupt nichts mit Demokratie zu tun hat! So gesehen, könnte man diese Aussage irgendwie als „Demokratiefeindlichkeit“ uminterpretieren, damit der gemeine Deutsche wieder mit dem „I“ und „M“ – Migranten kompatibel verkauft werden kann!

    By the way! Der Muslim hat generell Demokratie abzulehnen! Ob so, wie im Grundgesetz wunderbar verankert, oder so, wie in unserer tollen Republik mit Füßen getreten!

    Aber Alles halb so wild! Hauptsache man kommt zu dem Schluß, daß die schuldbehaftete dämonisierte deutsche Gesellschaft ganz alleine dafür verantwortlich ist, daß sich best. Migranten-Gruppen nicht integrieren können!

    Also, Alles wie gehabt und weiter im munteren Multikulturieren, bis die Schwarte kracht! Das müssen wir aushalten!

    Liebe Grüße
    Nuwanda

  79. Es zeigt aber, wie Anspruchsdenken und Realität auseinanderklaffen. Nachher sind es nämlich die bösen Betriebe, die den Jugendlichen keine Chance gegeben haben.

    Ein wichtiger Punkt, KyraS.

    Das ist eines der Hauptprobleme. Jedem „Bildungsfernen“, ob mit oder ohne Migrationsvordergrund, wird doch heute erzählt, er sei ein ganz toller Hecht, dem eigentlich unbegrenzte Möglichkeiten zur Verfügung stehen würden, wenn ihn die böse, kalte, kapitalistische Gesellschaft nicht so arg unterdrücken würde.

    Das gilt übrigens nicht nur für die „Bildungsfernen“, sondern auch für die faulen Säcke von der Antifa, die gerne bis 12 Uhr pennen, absolut arbeitsscheu sind, sich aber dann wundern, wenn der böse Kapitalismus nur die Anderen reich macht. Konzernlenker stehen morgens um 5 Uhr auf und gehen abends um 12 Uhr ins Bett. Der kleine Antifa steht morgens um 12 Uhr auf und geht abends um 5 Uhr ins Bett. Der kleine, aber feine Unterschied.

    Vor einigen Jahren konnten sich die Menschen noch realistisch einschätzen und haben nicht gemeckert, wenn sie ihren Job am Fließband gemacht haben. Heute denkt jeder, er wäre ein „kleiner Ackermann“ und müsste eigentlich die Deutsche Bank leiten. Gerade mal so den Hauptschulabschluss geschafft – oder auch nicht – sich aber dazu berufen fühlen, Managergehälter kritisieren zu dürfen. Das ist Deutschland!

    Und die jungen Leute mit Migrationsvordergrund werden durch die rotgrünen Politiker und die linken Medien täglich dermaßen gepriesen und als „Kulturbereicherer“ gefeiert, dass sie selbstverständlich eine absolut absurde Erwartungshaltung entwickeln.

  80. Was für ein wankelmütiger Kerl.

    Es gab mal eine Zeit, da habe ich die eine oder andere Äusserung Schäubles für richtig gut gehalten, jetzt fange ich an, ihn zu verachten!
    Ich muss an dieser Stelle einmal D.N.Reb zitieren, der einem „Mitarbeiter Schäubles“ hier die Leviten gelesen hat!
    Der eine oder andere hier kennt ihn noch als rational, er hat eine Einstellung an den Tag gelegt, die D.N.Reb treffend analysierte.

    Das Selbe gilt auch für Schäuble:

    D.N. Reb
    an rational
    Bitte bleib.
    Du bist das Ying zu meinem Yang.
    Du bist der lebende Beweis dafür, dass man Berater Wolfgang Schäubles sein, gleichzeitig Sicherheitsexperte und dennoch so diskutieren kann, dass Mitleser nie wieder auf die Idee kommen, CDU zu wählen.
    Du bist unsere schärfste CDU-Entzauberungswaffe.
    Du bist der ultimative CDU-Schläfer der Al Kaida. So ähnlich, wie die Cylonenklone an Bord der Galactica. Sie wissen was sie tun aber sie wollen es nicht wahrhaben. Make my day, rational und bleib.

    Danke D.N.Reb

    Wie gesagt, auch ein Herr Schäuble ist eine CDU-Entzauberungswaffe.

  81. Auch Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) verlangt ein „klares Bekenntnis“ zum Grundgesetz: „Wer das nicht akzeptiert und sich verweigert, muss das Land verlassen!“

    Jop, richtig! Dann mal raus!

  82. Ich kann es einfach nicht fassen. Der hat die Fakten auf der Hand und redet genau das gegenteil davon. Ich könnte heulen! Wie soll man in solche einem Land wie der Multikulturellen Volksrepublik Absurdistn noch an eine Zukunft denken??

  83. @#102 Tizian
    >>> Wir müssen uns eben mehr Mühe geben.
    Eigentlich müssten wir dummen Deutschen das Opferfest feiern — wir Opfern Geld, unser Land und vor allem unsere Kinder. Man könnte vor Wut platzen <<<

    Stimme Dir zu 100% zu.
    WIR sind es, die die Einwanderer ausgrenzen, WIR müssen mehr für die Integration tun und letztendlich sind WIR selbst schuld,
    wenn wir von einer deutschen Jugendbande südländischer Herkunft vermöbelt werden..
    Ein schlechtes Gewissen macht (uns) manipulierbar.
    Ich bin übrigens auch dafür, bestimmte Gruppen der Einwanderer nicht länger auszugrenzen.
    Man sollte sie stattdessen verstärkt EINgrenzen.

    Gestern Abend habe ich noch in irgendeiner Nachrichtensendung gesehen, wie in der Münchner U-Bahn ein 72-jähriger von zwei „Südländern“ übelst verprügelt wurde. Klar war wieder von „Jugendlichen“ die Rede, der interviewte Polizist hingegeb bemerkte in die Kamera, der alte Herr wäre von den beiden als „Scheiss Deutscher“ beschimpft worden.
    Zwar hatte die Überwachungskamera alles aufgezeichnet, aber von den Tätern
    fehlt noch immer jede Spur.
    Der alte Mann hatte die beiden Jungs zuvor gebeten, nicht im Wartehäuschen der U-Bahn zu rauchen. Soviel zum Thema „auf Eniwanderer zugehen“. Bin mal gespannt, ob die Medien heute darüber berichten.

    Andererseits –
    kann sich jemand auch nur im Entferntesten
    vorstellen, was passieren würde, wenn alle Medien nur EINE EINZIGE WOCHE lang
    auf Relativierung, Kompensation und PC verzichten würden??
    Habt Ihr mal die Kommentare in anderen Foren gesehen? Bei SpON, Welt u.s.w?
    Das ist ein Pulverfass, was man garnicht anders in den Griff bekommt, als mit „Mediengestützter Realitätsanpassung“.
    Anders als z.B. die Italiener (beim Fall des erschossenen Fußballfans) sind die Deutschen nicht so leicht entzündlich, aber wenn den Deutschen mal die kollektive Hutschnur reißt, möchte ich nicht gerade in diesem Moment
    am Dönerstand nebenan Mittagspause machen, mit meinem dunklen Oberlippenbärtchen…

    Wenn es hier mal losgeht, dann wird das keine „italienische Verpuffung“, sondern
    ein „deutscher Flächen-Schwelbrand“, den man so schnell nicht mehr gelöscht bekommt.
    Davor hat die sog. Elite Angst, und das ist sicherlich auch der Grund für Schäuble’s Rückzieher.

    Typisch für unsere Volksvertreter ist auch hier, dass sie nur die Symptome, nicht aber
    die Ursachen bekämpfen. Würde man rechtzeitig Brennstoff heruasnehmen, gäb’s noch eine
    Chance, aber ich sehe unruhige Zeiten auf uns zukommen.

  84. Die Politiker sind unablässig damit beschäftigt, schwachsinnige Gesetze zu erlassen, uns anzulügen oder sich die „Diäten“ zu erhöhen! Statt die Demokratie tatkräftig zu schützen, d.h. kriminelle, gewalttätige, oder auch nicht intergrierungswillige Migranten einfach auszuschaffen, oder die Mißstände beim Namen zu nennen und dagegen vorzugehen, notfalls mit Gewalt, bastelt man an der Verfeinerung der Bürokratie, an der Selbstkasteiung, warum man Jenes nicht darf und Dieses nicht kann!
    Zum Schluss ist man vor lauter gutmenschelndem Oberhumanitätsgedusel nicht mehr abwehrfähig gegen all das, was uns zerstören will oder krank macht!

    So eine Demokratie muss über kurz oder lang untergehen!
    Geschichte wiederholt sich, weil Politiker keine Lehren aus der Vergangenheit gezogen haben!

  85. Etwas OT, aber bei PI immer aktuell:

    Die bei PI-Kommentatoren überaus geschätzte, um nicht zu sagen von manchen auch als Moschee-Namensgeberin hochverehrte Börek-Bäckerin Fatima R. verbringt ihren Weihnachtsurlaub lt. Lokalzeitung – wo?

    Nein, nicht bei den von ihr so geliebten Konflikten in der Türkei, weder in Istanbul noch in Dyarbakir – sondern *Überraschung!* dort, wo sie sich angeblich viel weniger wohl fühlt als in Berlin-Kreuzberg – in Bayern!

    “Oberstdorf ist für mich ein Stück gefühlte Heimat” sagte sie jetzt der Allgäuer Zeitung.
    Nanu, wieviele Heimaten hat die Dame eigentlich? Gerade hörten wir sie noch eindrucksvoll ihre zweite Heimat Türkei preisen.
    Weihnachten wird sie also, angereist ins Parkhotel Frank am Sachsenweg mit Büchern, Musik und der Neuauflage des Gesellschaftsspiels “Trivial Pursuit” in den Oberstdorfer Bergen (was ist mit Sonne, Mond und Sterne in der Türkei?) “eine Woche lang so richtig ausspannen”. Am Heiligen Abend will sie sogar die Christmette in der dortigen Pfarrkirche besuchen.
    Tagsüber ist Claudi (natürlich im grünen Skianzug) auf der Piste anzutreffen, der Dünßer Thomas als Skilehrer sorgt dafür, dass sein grüner Schützling keine Badewannen in den Schnee haut.
    Ob auch ein Treffen mit Claudis Duzfreund Günther Beckstein auf dem Weihnachtsprogramm steht, wird leider nicht berichtet.

    Wer also Fröhliche Weihnachten wünschen oder gar Fatima persönlich einmal treffen will, hat jetzt endlich mal(!) Gelegenheit.

    Es muss ja nicht Trivial Pursuit sein – so mancher PI-LeserIn/Kommentator/In hätte sicher anregenden Gesprächsstoff für ein Gespräch am heimeligen Kaminfeuer zu bieten.

    (Kleine Anmerkung von mir: Kann es sein, dass die grüne Roth Sonne, Mond und Sterne in der Türkei nur dann so medienwirksam liebt, wenn ihr potentielle Wähler aus der Türkei zuhören?
    Sobald sie in Bayern ist, hört man dann andere Töne – kein Wunder, denn im hintersten Oberallgäu sind die nur ganz vereinzelt anzutreffen. Die KT-Rate geht hier gegen null.)

  86. Es gibt keine Hinweise auf höhere Gewaltbereitschaft unter Muslimen….
    mein Gott, was für ein Rot-Grüner
    Humunculus, geistiger Kleingärtner und
    Ignorant. Es gibt viele Wege, der Einsicht davonzulaufen, nur einen nicht, den der Wahrheit!!! Sozialpädagoge, davon haben wir in Deutschland 20 Stück aufs Dutzend.

  87. Der Schäuble leidet auch mittlerweile unter Altersmilde! Der sollte sich mal die Klientel in Berlin-Moabit genau genommen in der Beusselstraße ansehen, dann wüßte er besser bescheid.

  88. Typische Schäubledoppelpolitik. Den einen verkauft er sie als Hüh, den anderen als Hott. Immer zwei Törchen offen halten… das weiß er seit seinem Merkelsturz.

  89. #61 Schweinsohr

    „dass die Islamisierung Europas große Fortschritte mache …“

    DER soll sich mal nicht täuschen, denn die Europäisierung / Aufklärung des Islams macht auch Fortschritte !

    Echnaton

  90. Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hält die Muslime in Deutschland insgesamt für friedlich und gut integriert. Die große Mehrheit von ihnen sei nicht gewaltbereit, erklärte sein Sprecher Stefan Kaller am Freitag in Berlin.

    Der Mann halluziniert schon wieder.

    Scheint bei ihm ein Dauerzustand zu sein.

  91. Heute kam in den Radio-Nachrichten, dass sie in Brüssel 13 Islamisten gefasst haben. Jetzt gibt es in der EU-Hauptstadt höchste Terroralarm-Stufe. Vielleicht sprengen die Terroristen gar das EU-Gebäude in die Luft. Das wäre ja echt entsetzlich …

    Ja, und wie!! 🙂

  92. Erbärmlich, wie der Schäuble selbst offensichtliches verneint und stinkige Lügen von sich gibt.

    Es ist wieder mal eine völlig verkommene, korrupte, verfaulte „Moral“, die die Gesellschaft beherrscht.

Comments are closed.