Die beiden Männer, die am Donnerstag auf einer U-Bahn-Station in München einen alten Mann fast zu Tode getreten hatten, sind verhaftet worden. Es handelt sich um einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken. Für die Tagesschau kein Thema. Unter Inland beschäftigt man sich mit dem „Überfall auf zwei Sudanesen in Dresden„, einer von Rechtsextremisten schwer misshandelten 19-Jährigen, dem Rauchverbot in Kneipen oder dem Mindestlohn. Ein 76-jähriges Opfer von Migrantengewalt interessiert nicht.

(Spürnasen: Bernd v. S., DHH, Deak, Bernhard Sch., Ralf Sch., Steffen P., silversurfer, Dominic D., Florian K.)

»SpOn: „Was labert der mich an?“ (Danke an hm und eymannwoistmeinacc)

image_pdfimage_print

 

334 KOMMENTARE

  1. Mittlerweile berichtet auch der Spiegel, dass die mutmaßlichen Täter gefasst wurden:
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525135,00.html

    Sie werden nur als “Raucher” bezeichnet, von Migrationshintergrund ist keine Rede. Schön dass es auch keinerlei Disskussionsforen zu Migrantengewalt gibt. Wenn es mal wieder angebliche rechtsextremistische Überfälle gibt, geht im SpOn Forum die Post ab. S. Hakenkreuzritzerei oder die Sache mit der schwangeren Irakerin, die angeblich im Bus geschlagen wurde. Da hat einmal ernsthaft jemand gefordert, man solle “genetische Untersuchungen” machen, um die “rassistischen Gene” der Deutschen zu identifizieren. Der typische Verlauf ist dann, dass an unauffälliger Stelle berichtet wird, es gebe doch Zweifel am Tathergang. Wenn man dann nichts mehr liest, kann man davon ausgehen, dass an der Sache nichts dran war. So etwas darf man aber nicht schreiben, sonst könnte ja der “Kampf gegen Rechts” ins Stocken geraten.

  2. zu den Sudanesen:

    Die beiden 21-Jährigen seien in der Nacht vor einer Diskothek von zehn bis 15 Angreifern geschlagen und getreten worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

    Also in dem Fall, wenn die Darstellung so stimmt, mußte die Tagesschau auf jeden Fall berichten. Also wenn 10-15 Angreifer auf Ausländer losgehen, einfach aus dem Grund weil sie Ausländer sind, dann ist das schon sehr ernst. Ich würde mir da sehr wohl Gedanken machen, wenn das in meiner Stadt passieren würde. Gleiches für den Vorfall in Halberstadt (da paßiert sowas scheinbar regelmäßig).

    Daß die Tagesschau über den Vorfall in München nicht berichtet, ist natürlich sehr kritikwürdig und man darf sich schon fragen, ob bei der Berichterstattung über abscheuliche Verbrechen (wäre der alte Mann so zusammengetreten worden, wenn er Türke, Grieche oder türkischer Grieche oder was weiß ich gewesen wäre?) bei der Tagesschau nicht schon lange Doppelstandards gelten.

  3. #4 Ocelldefoc

    ob bei der Berichterstattung über abscheuliche Verbrechen (wäre der alte Mann so zusammengetreten worden, wenn er Türke, Grieche oder türkischer Grieche oder was weiß ich gewesen wäre?) bei der Tagesschau nicht schon lange Doppelstandards gelten.

    Wo gelten diese Doppelstandards denn in den MSM nicht?

  4. Die Tagesschau hält sich nur an die politischen Vorgaben. Genauso wie vor 70 Jahren deren Vorgängerinstitution „Wochenschau“.

  5. Dass Tagesschau und SpOn darüber nicht oder nur unzureichend berichten, kratzt mich inzwischen gar nicht mehr. Vielleicht hat das im Endeffekt sogar Vorteile: denn was in München vorgefallen ist und mit wem spricht sich längst über andere Medien herum (Internet, manche Zeitungen und TV-Sender).

    Und selbst eher desinteressierten Leuten fällt mit der Zeit schon auch auf, dass manche Zeitungen und Sender ihnen immer nur die halbe Wahrheit servieren. Die werden misstrauisch und glauben diesen Medien dann auch in Zukunft nicht mehr alles. Recht so.

  6. @Ocelldefoc:

    Also wenn 10-15 Angreifer auf Ausländer losgehen, einfach aus dem Grund weil sie Ausländer sind, dann ist das schon sehr ernst.

    War das wirklich der Grund?

    Oder müsste es hier mal wieder eher heißen:

    Also wenn 10-15 Angreifer auf Ausländer losgehen, obwohl sie Ausländer sind, dann ist das schon sehr ernst.

  7. Immer diese „prügelnden Raucher“ (O-Ton SPON)…

    Wir brauchen einfach noch härtere Anti-Raucher-Gesetze

  8. #9 Paula

    Dass Tagesschau und SpOn darüber nicht oder nur unzureichend berichten, kratzt mich inzwischen gar nicht mehr.

    Mich persönlich stört es schon, wenn sich das angebliche „Sturmgeschütz der Demokratie“ zu einem Erfüllungsgehilfen linker Spinner und Sharia-Befürworter macht. Denn ich schätze einmal, dass sich immer noch ein Großteil der Menschen, insbesondere die älteren, über die MSM informieren. Wahrscheinlich denken die meisten so wie wir, aber sie haben vielleicht noch nicht die Möglichkeiten des Internets für sich entdeckt. Da man sich in den MSM nicht mit anderen in dem Maße austauschen kann wie z.B. hier, haben sie möglicherweise die Befürchtung, mit ihrer Meinung allein dazustehen. Nach der gutmenschlichen Indoktrination in Schule und Medien ist das konservative „coming-out“ nicht immer leicht. Aber dafür um so befreiender…

  9. Ergänzung zu #14: Wenn irgendwelche linken Postillen ihre Propaganda-Nebelgranaten zünden, kann einem das ja relativ egal sein, denn die Leser dieser Blätter sind vermutlich eher selten von unserer Sicht der Dinge zu überzeugen. Aber die Tagesschau ist immerhin öffentlich-rechtliches Fernsehen, dass einen Anspruch auf umfassende und neutrale Berichterstattung erhebt. Nicht zuletzt deswegen kassiert man ja die GEZ-Gebühren. Und da eben die Mehrzahl der Menschen diese Quellen immer noch für den Standard der Berichterstattung halten, ist die Sache schon sehr problematisch.

  10. Puh, Gott sei dank habe ich das Rauchen schon vor langer Zeit aufgegeben. Sonst liefe ich womöglich auch Gefahr ungewollt und unerklärlicherweise zum Gewalttäter zu werden.

  11. #14 Fenris

    Es ist ganz sicher für viele unvorstellbar, wie sehr sie durch die Massenmedien manipuliert und desinformiert werden (es ist ja auch unglaublich!).
    Aufklärung tut Not!

  12. Nachdem ich das eben im Radio gehört habe, bin ich gleich auf die Seite gekommen um es zu berichten, aber ihr habt es ja schon.
    Dann halt das aus dem Hamburger Abendblatt: „Überfall auf Jugendliche am S-Bahnhof in Wedel – Handy geraubt

    Wedel (dpa/lno) – Eine Gruppe von Jugendlichen hat am Samstagabend am S-Bahnhof in Wedel drei Jugendliche überfallen. Nach Angaben der Polizei war eine 21-jährige Wedelerin mit zwei 15-jährigen Jugendlichen unterwegs. Eine etwa 15-köpfige Gruppe folgte dem Trio. Aus dieser Gruppe heraus wurden die drei angegriffen, einer der beiden 15-Jährigen erhielt einen Fußtritt in den Bauchbereich. Die beiden Jugendlichen flüchteten in Richtung Möllers Park. Dort entwendeten die Täter einem der beiden sein Handy. Die 21-Jährige rief die Polizei, worauf die Jugendlichen flüchteten. Die Polizei fahndet nach den Tätern und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.“

  13. Statt dessen werden die Medien den ganzen Tag hiervon voll sein und in jedem zweiten Satz die Nationalität der Opfer betonen. „Zwei Sudanesen bei fremdenfeindlichem Überfall in Dresden verletzt

    Dresden (dpa) – Zwei sudanesische Studenten sind bei einem fremdenfeindlichen Überfall in Dresden verletzt worden. Die beiden 21-Jährigen seien vor einer Discothek von zehn bis 15 Angreifern geschlagen und getreten worden, so Polizei und Staatsanwaltschaft. Diese hätten ihre Opfer dabei wegen ihres ausländischen Aussehens beschimpft. Auch ein Deutscher, der den Afrikanern helfen wollte, wurde verletzt. Die Täter entkamen unerkannt. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich um Hooligans handeln.“

  14. Natürlich. Sachsen sind so. Kaum erblicken sie Schwarze, dann müssen sie sebnitzen und mügeln was das Zeug hält. Das liegt in den Genen. Natürlich könnte es auch einen Auslöser gegeben haben. Aber der interessiert nicht. Im Übrigen ist das Verhältnis Angreifer Überfallene nur interessant, wenn die Angreifer Eingeborene sind. Wenn Angehörige des Brudervolkes Türkei in überwältigender Anzahl „Wir befreien einen Festgenommenen aus Polizeigewahrsam“ geben, interessiert das keine Empörungshure. Sorry an alle Prostituierten, die mit ehrlicher Arbeit ihr Geld verdienen. Ich wollte Euch keinesfalls mit den medialen Huren vergleichen.

  15. Sudanesen…ueberall…

    Jenseits von Afrika
    Die Probleme sudanesischer Flüchtlinge im Einwanderungsland Australien

    Sudanesen in DD? Gibts bei mir hier in OZ auch (und werden auch leider manchmal von den Aussies verkloppt, franzoesische Studentin an der Gold Coast und Juden in Melbourne auch, alles im kuerzlich im Dez07):

    Wie herzerwaermend, die armen kleinen Sudanesen und Somalis aus dem Nordwesten Melbournes kriegen wenigstens beim DLF bisschen Mitleid…

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/einewelt/626886/

    Von Andreas Stummer
    In Australien sind Zuwanderer aus dem Sudan die am schnellsten wachsende Einwanderergruppe. Doch das Leben jenseits von Afrika ist für viele sudanesische Flüchtlinge ein Kulturschock, auch weil die australischen Einwanderungsbehörden sie oft einfach sich selbst überlassen.

    Ach ja

    Frohes Fest an alle

  16. Es handelt sich um einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken.

    Das ist doch mal eine gute Nachricht: Griechen und Türken vereint – na, wenn das mal kein Erfolg des Multi-Kulti aus ganzer Linie ist!

  17. #4

    Schön ist das nicht. Aber mach doch keine Mücke zum Elefanten. Wenn du weiterliest:

    …Die drei Opfer erlitten bei der Attacke Prellungen und mussten ambulant versorgt werden.

    Wird ein ähnlicher Fall sein, wie in Mügeln. Die hatten wohl nur Pech, daß eine Pöbelbande in der Disko war. Am Wochenende fallen regelmäßig die gelangweilten Bauernkinder aus der näheren und weiteren Umgebung in Dresdens Diskotheken ein. Meistens stehen die dann am Rande der Tanzfläche mit einem Bierglas rum und wachen eifersüchtig über die wenigen mitgebrachten Dorfmädels.
    Und hier ist sicher eine Pöbelei eskaliert.

    Muß ehrlich sagen, ich weiss nicht, in welches Lokal sich die Sudanesen verirrt haben. Ich habe persönlich noch nie sowas erlebt.

  18. @#24

    hab mal ne Statistik gelesen nach der die groesste Muselfeindlichkeit (es ging um Nachbarschaftsverhaeltnisse) von Griechen gegenueber ihren TUERKISCHEN Nachbarn ausgeht

    Griechen und Tuerken sind meist grundverschieden

  19. @ Fenris

    Mir ist klar, was Du meinst, und was den Informationsauftrag der öffentlich-rechtlichen angeht: stimmt.

    Ich wollte auch nicht sagen, dass es mir prinzipiell egal ist. Aber solange vielgesehene Medien wie RTL oder auch die Bild-Zeitung darüber schreiben, dass es sich um einen Türken und Griechen handelt und auch Nicht-Internetnutzer auch nur eines dieser Medien konsumieren (neben der Tagesschau), dann wird ein Nachdenken einsetzen. Zwangsläufig. Und das ist für uns von Vorteil.

    Übrigens habe ich gerade gelesen, dass es sich bei den beiden Tätern – und jetzt kommt eine faustdicke Überraschung – um vorbestrafte Serientäter handelt. Da wär man ja jetzt irgendwie gar nicht drauf gekommen. Die „Welt“ ist schon zum nächsten Thema übergewechselt und befasst sich jetzt mit einem angeblichen Überfall von Neonazis auf eine Frau in Halberstadt. Ich bin schon jetzt sicher, dass diese Täter ein paar Jahre in den Knast wandern und unsere beiden Münchner Kulturbereicherer mit einer Bewährungsstrafe davonkommen und noch heute wegen mangelnder „Wiederholungsgefahr“ ihren Eltern übergeben werden.

    Bei den Zuständen in Deutschland würde sich Justitia wirklich im Grabe umdrehen, wenn sie denn eines hätte.

  20. Das kann man nur noch bösartig nennen, wie dreist bei SPON teilweise die Realität
    gefiltert wird. Mit Journalismus im Sinne der sachlichen Berichterstattung hat das nichts mehr zu tun.
    Der afghanische Moslem, der in Frankfurt einen Rabbi zu erstechen versucht hat, wird da mal eben zum „antisemitischen Deutschen“, weil irgendwelche Deppen ihm mal einen deutschen Pass in den Arsch geschoben haben – wahrscheinlich für vorbildliche Integration.
    Ein andermal findet man die fette Überschrift „Terrorverdächtige wollten Frauen und Kinder verschonen“ (zu den verhinderten Autobombern, die im Sauerland festgenommen wurden) und findet dann im Artikel die erleichterte Feststellung, das diese ja eigentlich nur Amerikaner abschlachten wollten. Fehlte bei all dem verständnisvollen Gesülze für die heimlichen Verbündeten gegen den gemeinsamen Hauptfeind Amerika nur noch die Forderung, diese moderaten verhinderten Massenmörder doch bitte umgehend freizulassen, damit sie ihren „gemäßigten“ Anschlag durchführen können und so als Rollenvorbilder für die anderen muslimischen Killer dienen können.

    Und jetzt heissen zwei rassistische deutschenhassende Ausländer, die versuchen,einen Rentner totzutreten: „Raucher“ ! Naja, war ja nur ein Scheissdeutscher. Schamloses Pack. Was muss sich der Spiegel noch an Umschreibungen und Euphemismen einfallen lassen ? Sind bald alle Ausdrücke verbraucht und belastet, weil trotzdem jeder weiss, wer und was gemeint ist ? „Jugendliche“ geht ja schon garnicht mehr.

  21. Eine dreckige Sauerei! Anstatt bei den Fakten (=Migrantengewalt) zu bleiben, heißt es in der Presse: „Raucher prügeln Nichtraucher“ Grotesk, einfach grotesk!

  22. Ich habde dem SPIEGEL zu ihrem verfälschenden Artikel folgende „Liebes“-Mail geschrieben:

    Mein Leserbrief an den SPIEGEL zu ihrem Artikel:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zu dem Artikel und besonders der Überschrift (Prügelnde Raucher: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest) möchte ich Ihnen folgendes mitteilen:

    Mir ist bekannt, daß der Presserat als Verhaltenskodex ausgegeben hat, daß die Nationalität der Täter nicht zu nennen ist, wenn es für den Tathergang unwesentlich ist. In diesem Fall hier aber bezichtige ich Sie bzw. die Aussage des Artikels der bewußten Meinungsmanipulation. Das Hauptmerkmal dieser unmenschlichen und barbarischen Straftat war eben NICHT der Umstand, daß die Täter Raucher sind. Das Hauptmerkmal war die rassistische Ausprägung der Tat, was ja auch durch den Ausruf “Scheiß Deutscher” zum Ausdruck kam. Dieses “kleine Detail” fehlt ja in Ihrem Artikel völlig. Es handelt sich ganz klar um eine rassistische Tat, wo der Zusammenhang mit der brutalen Ausführung mit der ausländischen Herkunft der Täter nicht unterdrückt werden kann, wenn man sich als Journalist nicht der bewußten Meinungsmache bezichtigen lassen will.

    Man stelle sich vor, zwei Rechtsradikale hätten einen alten Türken in gleicher Art und Weise angegriffen. Hätte Ihre Überschrift dann auch mit ‘Raucher’ angefangen? Wohl kaum …

    Ich bezichtige daher den SPIEGEL der bewußten Meinungsmanipulation und Nachrichtenverfälschung (durch Weglassung von Fakten). Ich fordere Sie auf, wahrheitsgemäß zu berichten und nicht ideologisch unter dem dumpfen Schleier der “political correctness” das, was nicht sein darf, unterdrücken zu wollen.

    Die Menschen im Lande merken sowieso was los ist und Sie werden es mit einer solchen verfälschenden Berichterstattung an weiter sinkenden Leserzahlen merken, die Sie dann auch wieder an das Internet verloren haben.

    Keine Meinungsmanipulation sondern wahrheitsgemäße Berichterstrattung – sonst sind Sie nicht besser als BILD!

    Mit freundlichen Grüßen

  23. Und der Hit ist ja, daß gleich der Staatsschutz zur Stelle ist. Die haben sicher sonst nix zu tun….

    Übrigens, ich kenne nur zwei Diskotheken in Dresden, wo nordafrikanisch aussehende Gestalten reingelassen werden. Eine ist bei der Uni und bei der andren war im Sommer eine junge Frau von einem Iraker vergewaltigt wurden.

  24. #28 Paula

    Die “Welt” ist schon zum nächsten Thema übergewechselt und befasst sich jetzt mit einem angeblichen Überfall von Neonazis auf eine Frau in Halberstadt.

    Wahrscheinlich gibt es redaktionsinterne Quoten, die besagen, dass für jeden Vorfall, bei dem die Nennung eines Migrationshintergrundes unumgänglich ist, über mindestens zehn rechtsextremistische Überfälle berichtet werden muss. Alternativ kann man auch über erfolgreiche Migranten berichten.

  25. Nachtrag: Beim Prozess wird bestimmt so argumentiert, dass die Bitte des Rentners an die beiden, ihre Kippen in der U-Bahn auszumachen, eine klar fremdenfeindliche Bemerkung war, worauf die beiden, natürlich zutiefst empört, etwas überreagiert haben…

  26. #29 Du gehst da noch hin? 😉

    In der DAFA liefen früher doch immer viele Vietnamesen und 2 Schwarze rum. Der eine war glaub ich DJ im Motown.
    DAFA ist doch inzwischen ziemlicher Kindergarten. Aber ich war schon lange nicht mehr da. 🙂

    Schöne Weihnachten noch! 🙂

  27. Bei der WELT ist gerade der Kommentarbereich zu dem Artikel geschlossen worden.
    Da kochen die Emotionen der Deutschen zu unseren Kültürbereicherern ordentlich hoch.

  28. #34

    Club Mensa und Motown.

    DAFA eigentlich nicht. War eigentlich immer araberfrei. Blos da bin ich nicht upto date.

  29. #11 Deak

    Wo bleibt den die Frau Warze Roth? So viel Empörungsstoff aber nichts von der Fatima zu sehen.

    Ich habe schon einen Brief an sie geschickt.

  30. @38

    DAFA war ich schon seit Jahren nich mehr drin, war halt auch mal jung
    MOTOWN war ich ein mal drin – gaeeehn
    FROHES FEST auch an dich

  31. @#24
    >>>hab mal ne Statistik gelesen nach der die groesste Muselfeindlichkeit (es ging um Nachbarschaftsverhaeltnisse) von Griechen gegenueber ihren TUERKISCHEN Nachbarn ausgeht.
    Griechen und Tuerken sind meist grundverschieden<<<

    So isses.
    Deshalb kommt mir die Kombination auch
    ziemlich verdächtig vor.
    Keine Frage, egal aus welchem Land die Kerle sind, harte Strafen und Ausweisung wäre die richtige Antwort auf einen solchen Anschlag.

  32. Mein Lieblings- Video… Die dumme Nuss ist selbst bei ihren Randale- Spinnern unten durch…
    http://de.youtube.com/watch?v=KRdh8LfIZ2A
    In diesem Sinne: Claudia-Fatima-WarzeImGesicht-IchLie beDieTürkei-Roth
    raus aus Deutschland… Aber wohin??? Achso, natürlich Türkei.. Wie man Menschenrechte mit Füßen tritt und unliebsame Einheimische nach Deutschland ekelt, das lernt sie da schon…

  33. @ Fenris

    In der Tat kann man das ganz klar bei SpOn feststellen: lässt sich über einen Missstand in Sachen Immigration oder Immigrantenkriminalität nicht alles verschweigen, so kommt garantiert flugs danach ein angeblicher Überfall von Rechtsextremisten (der sich in ca. 80% der Fälle im Nachhinein als kein solcher entpuppt). Oder ein ausufernder Artikel über türkische Einser-Abiturienten, obwohl es von denen bundesweit maximal zwei dutzend gibt und ich nicht weiß, wieso man darüber überhaupt einen Aufriss macht, denn bei angeblich so gut integrierten Menschen müsste es ja eigentlich normal sein, dass da auch ein gewisser Teil Einser-Abiturienten dabei ist.

    SpOn und Welt machen dann aber immer gleich und sofort eine Rührseligen-Story über unsere „edlen Wilden“ auf, die vor gutmenschlicher Herablassung nur so trieft. Ist aber immer alles gut gemeint. Klar.

  34. ok, 41

    CMensa ist ja eher studentisch…
    ach ja die scheeene alte zeit…

    gutnacht, bei mir is es halb einse

  35. #44 ElGreco

    Sry, ich habe die -Tags vergessen.
    Aber machen wir doch ein PC-konforme Schlagzeile draus:
    Erfolgreiche Migration: Türke und Grieche gemeinsam gegen rechtsradikale Rentner

  36. Prügelnde Raucher?

    99.9% aller Amokläufer trugen bei ihrer Tat Unterhosen – verbietet alle Unterhosen!!

  37. #32 terminator

    Schöne Mail. Davon werden Sie wohl dutzende gekriegt haben. Von mir auch.
    Aber wahrscheinlich haben diese rotgrünen @!$§!## *biep* in der Redaktion jede Menge Spaß, wenn Ihnen mal wieder so ein schöner Ausdruck wie „Raucher“ eingefallen ist. Das passiert denen nicht einfach. Das wird bewußt und zynisch betrieben.
    Ich hoffe sehr, dass sich der gesellschaftliche Wind mal dreht und man sich dann an all die rückgratlosen Steigbügelhalter aus Medien, Politik und Justiz erinnert, die uns die ganze Suppe miteingebrockt haben. Aber die werden dann wieder schnell ihr Fähnchen in den Wind drehen, so wie immer.

  38. SPON berichtet doch noch über die Details des multikulturellen Zwischenfalls:

    Unter http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,525153,00.html heißt es :

    Eine weitere Straftat wurde den beiden jungen Männern zum Verhängnis. Kurz bevor sie den Rentner überfielen, hatten sie einem flüchtigen Bekannten das Handy gestohlen. Den 20-Jährigen aus dem Raum Göttingen hatten sie zuvor kennengelernt, sie waren mit ihm durch verschiedene Kneipen in der Münchner Innenstadt gezogen, hatten Alkohol und Drogen konsumiert. Der jüngere der beiden nahm ihm dann das Handy ab, rief Bekannte an und versetzte ihm einen Tritt. Dabei habe er zu seinem Gesprächspartner gesagt: „Jetzt wirst Du gerade Zeuge, wie ich einen Deutschen umbringe!„“

  39. Wen’s interessiert, hier mein Schreiben an C. F. Roth:

    =========================

    Sehr geehrte Frau Roth,

    Sie sind als entschiedene Kämpferin gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit bekannt. Kein Übergriff aus solcher Art von Motivation bleibt

    durch Sie unkommentiert.

    Leider ist mir bisher keine Stellungnahme Ihrerseits zu dem höchst brutalen, rassistischen Überfall durch zwei junge Migranten auf einen deutschen Rentner in

    München bekannt geworden. Ich nehme an, dass dies dem Umstand geschuldet ist, dass Ihnen die Tat bzw. zumindest der rassistische Hintergrund nicht bekannt

    ist, da ich nicht davon ausgehen möchte, dass eine rassistisch motivierte Gewalttat von Migranten auf einen Deutschen für Sie eine geringere Wertigkeit

    besitzt, als dies bei umgekehrter Konstellation der Fall wäre.

    Das 76-jährige deutsche Opfer hatte zwei junge Migranten, die rauchten, auf das geltende Rauchverbot in der U-Bahn aufmerksam gemacht. Daraufhin wurde er als

    „Scheiß Deutscher“ rassistisch beschimpft. Als er an der Enthaltestelle ausstieg, um nach Hause zu gehen, wurde der Mann von den beiden Migranten hinterrücks

    überfallen und mehrmals gegen den Körper getreten. Als das deutsche Opfer schon mit schwersten Verletzungen am Boden lag, nahm einer der Täter Anlauf und

    trat ihm mit solcher Wucht gegen den Schädel des Deutschen, dass der Täter sich dabei sogar selbst leicht verletzte. Das Opfer befindet sich in akuter

    Lebensgefahr.

    Werte Frau Roth, ich bitte Sie inständig, dass Sie zu diesem an Brutalität kaum noch zu überbietenden rassistischen Überfall klar, deutlich und vor allem

    öffentlich Stellung beziehen und die Menschen in unserem Land wissen lassen, dass Rassismus und Gewalt, egal von wem und egal gegen wen, durch Sie nicht

    geduldet werden.

    Bitte setzen Sie ein hör- und sehbares Zeichen für Menschlichkeit und Gewaltfreiheit!

    Mit freundlichem Gruß!

    —————————————————-

    ANHANG:

    Unter der Internetadresse

    http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/58692

    können Sie die Pressemitteilung der Polizei einsehen.

    Unter der Internetadresse

    http://express.motionet.de/index.yum?activeVideoID=785&activeSectionID=&q=&q=&videoOffset=0

    können Sie das Überwachungsvideo einsehen, welches das brutale Verbrechen dokumentiert.

    —————————————————–

    ==========================

    Das vorstehende Schreiben kann natürlich durch jedermann verwendet, abgeändert und dann durch die Gegend gesendet werden – nicht nur an Claudia. Passt schließlich auf so gut wie jeden (linken) Politiker.

  40. #51 blogspot

    Und es wird allen Ernstes über das Rauchverbot als Ursache diskutiert. Bloß gut, dass ich nicht nur eine Zeitung lese.

    Vor allem, weil die Kulturbereicherer „Sch…-Deutscher“ und nicht „Sch…-Nichtraucher“ gerufen haben.

  41. Dabei habe er zu seinem Gesprächspartner gesagt: “Jetzt wirst Du gerade Zeuge, wie ich einen Deutschen umbringe!“”

    VORSATZ zum Totschlag/Mord…

  42. FYI:
    Spiegel-Update

    Auszug

    Der jüngere der beiden nahm ihm dann das Handy ab, rief Bekannte an und versetzte ihm einen Tritt. Dabei habe er zu seinem Gesprächspartner gesagt: „Jetzt wirst Du gerade Zeuge, wie ich einen Deutschen umbringe!“

  43. Haben eigentlich schon die Grünen gewettert das nicht eigentlich dieses Verbrechen der Skandal ist sondern die unmenschliche Überwachung der persönlichen Freiheit durch diese furchtbaren Kameras die einen auf Schritt und Tritt verfolgen ?
    Könnte mir gut vorstellen das jetzt irgendein Alt68er Anwalt kommt und sich auf den „Datenschutz“ beruft.
    Eigentlich müsste man langsam seine eigene persönliche Kamera einfordern weil man hier nicht mehr sicher ist !

  44. Raus mit dem Abschaum , aber schnell.

    Auszug aus Spiegel:
    Wenige Stunden später wurde auch der Jüngere bei seinen Eltern gefasst. In der anschließenden Vernehmung bei der Polizei zeigte er keine Spur von Reue, vielmehr sagte er nach Angaben von Wilfling sinngemäß: „Was labert mich der (Rentner) an, der muss doch gesehen haben, dass wir besoffen sind. Da sind doch alle aggressiv.“

    Warum auch Reue. Ist doch bloß ein Deutscher..!!!

  45. Jetzt kommen wahrscheinlich Alboga und Konsorten und sagen, dass nichts passiert wäre, wenn der Täter ein Moslem gewesen wäre, denn dann hätte er ja keinen Alkohol getrunken.

  46. Ich glaub es nicht!

    Wieder eine Nebelkerze.

    Der Angriff von minderbemittelten besoffenen Hooligans auf 2 Sudanesen ist Haupthema bei der ARD.
    Die beiden kamen mit Prellungen und weiteren leichten Verletzungen davon, während alltäglich Menschen aus rassistischen Gründen totgeschlagen und niedergestochen werden. Die Opfer sind ja nur Deutsche/Christen.

    Diese Doppel“moral“ züngigkeit ist einfach
    nur noch wiederlich.

    Zum Thema Sudan

    http://www.pi-news.net/2007/07/weltweite-christenverfolgung-durch-den-islam/

    http://christenverfolgung.blogspot.com/

    http://www.bpb.de/themen/LJN1YN,0,Konflikt_in_Darfur.html

    .

  47. OT
    Gruß in die Runde.
    TV-Tip(p):
    ARTE
    Donnerstag 24.01.2008
    21:00Uhr Hamburger Lektionen
    133min. von Romulad Karmakar
    Einblick in den Islamismus: zwei
    „Hamburger Lektionen“ eines
    islamsistischen Hasspredigers.

    23:15Uhr Paris – Berlin – Die Debatte:
    Islamismus – Schicksalsfrage für Europa?
    60min. mit Thea Dorn.

  48. Laut n-tv heute um 15:00 Uhr: bereits 50 Einträge bei der Polizei, haben unmittelbar vor dem Vorfall ein Handy geklaut! n-tv hat relativ ausführlich darüber berichtet!

  49. Aus dem Spiegel-Update:

    „München – Die beiden Tatverdächtigen wurden heute festgenommen. Am frühen Morgen habe die Polizei einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken gefasst, berichtete Josef Wilfling von der Münchner Mordkommission. Die arbeitslosen Männer hätten die Tat gestanden. Beide gelten als Serientäter und sind den Angaben zufolge schon Dutzende Male mit verschiedenen Straftaten aufgefallen. Wegen der beispiellosen Brutalität – so trat der jüngere heftig gegen den Kopf des Rentners – droht ihnen möglicherweise eine Anklage wegen versuchten Mordes, sagte Staatsanwalt Florian Weinzierl.“

    Wohlgemerkt: der ganze Vorfall spielte sich in München-Bogenhausen ab. Jeder der sich auch nur ein wenig auskennt weiss, Bogenhausen ist nicht gerade Neu-Kölln

  50. Man könnte verzweifeln!!!
    Jetzt steht bei „MSN“ Raucher verprügeln Rentner.
    Ihr bösen Raucher-zurecht dürft Ihr in keinem Lokat u.s.w. mehr rauchen.
    Mir fällt nur noch Ironie ein.
    Ich könnte kotzen bei solchen Berichten.

  51. Jetzt im SPD Lokalfunk WDR 2. 2 Minuten Bericht über angeblich rechtsextreme Überfälle in Osrdeutschland, nichts über den Renter von München. Scheiss Gebührensender.

  52. Hammahat, selbst bei der Bildzeitung steht der Migrationshintergrund drin:
    „Nach dem brutalen Überfall auf einen Rentner in einer Münchner U-Bahn-Station sind die beiden Tatverdächtigen festgenommen worden. Am frühen Morgen habe die Polizei einen17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken gefasst, berichtete Josef Wilfling von der Münchner Mordkommission. Die arbeitslosen Männer hätten die Tat gestanden. Beide gelten als Serientäter und sind den Angaben zufolge schon dutzende Male mit verschiedenen Straftaten aufgefallen. Wegen der beispiellosen Brutalität – so trat der 17-Jährige heftig gegen den Kopf des 76-jährigen Rentners – droht ihnen möglicherweise eine Anklage wegen versuchten Mordes, sagte Staatsanwalt Florian Weinzierl.“

  53. Habe München Renter U Bahn bei Google in die Suchmaschine eingegeben. Es werden 146 Artikel gemeldet. Nur für die ARD und ihre Sender ist der Vorfall ganz offenkundig inexistent. Oder hat jemand etwa mitbekommen, dass der BR etwas berichtet hätte ?

  54. Möchte Euch mit ein paar insides beglücken.
    Zunächst einmal habe ich sehr gestaunt, einen Griechen und Türken vereint in Freundschaft zu sehen.
    Nun, da ich auf einer griechischen Insel lebe kann ich es mir nicht verkneifen, einige Spekulationen anzustellen über den „Griechen“.
    Was vielleicht nur wenige wissen: Auch in Griechenland gibt es Griechen mit „Migrationshintergrund“. Dieser Hintergrund kommt zum größten Teil aus Albanien und dem Kosovo. Sie sind quasi die Gastarbeiter Griechenlands und fallen jede Touristensaison in GR ein – teils zum Arbeiten (fleißig), teils zum Betteln (auch fleißig), teils zum Stehlen (sehr fleißig).
    Sie erwerben die griechische Staatsbürgerschaft nach einer gewissen Zeit des legalen Aufenthalts und der legalen Beschäftigung, die sie jedes Jahr nachweisen müssen.
    Ich würde also einen moslemischen Hintergrund nicht völlig ausschließen, genausowenig wie Freundschaften zw. Türken und Griechen – so, wie es auch Freundschaften zw. Deutschen und Türken gibt. Ehrliche Freundschaften, wohlgemerkt.
    Wie dem auch sei, außerhalb der Touristensaison (der Kulturbereicherung, sozusagen) haben wir den Haustürschlüssel außen stecken, auch wenn wir nicht zuhause sind. Die Roller, die Autos werden ebenfalls ungesichert vor dem Supermarkt abgestellt. Keiner kommt hier auf die Idee, den Schlüssel abzuziehen. Klingt wie ein Märchen, ist aber so. In der Touristensaison allerdings, so wurde ich von ein paar Freunden hier gewarnt, sollte man dies nicht machen – wg. der Albaner…
    Die Griechen, die es sich leisten können, schicken ihre Kinder auf Privatschulen und Internate in Athen oder Thessaloniki. Habe mich darüber unterhalten, auch mit einer Lehrerin für English und Geschichte.
    Jeder sagte mir, daß obwohl es auf der Insel auch höhere Schulen gibt (Gymnasium) sie ihre Kinder niemals mit den Albanern in die Schule schicken würden – das kann man den Kindern nicht antun. Kommt uns doch irgendwie bekannt vor…?

    Ich wollte sagen, daß man der dt. Presse in Bezug auf „Grieche“ nicht trauen sollte, obwohl es natürlich auch bei ihnen Arschlöcher gibt.

  55. #59 Unlinks
    werden die Menschen die Sprüche der „grünen Propaganda“ verinnerlicht haben, oder wurde alles wieder vergessen?
    Waren es nicht die Grünen, die fortwährend die Videoüberwachung als Eingriff in die persönliche Freiheit brandmarkten?
    Wer zieht diese verantwortungslosen Mandatsträger endlich einmal zur Rechenschaft?

  56. Apropos Grieche: ich habe früher in einem Ort gewohnt, in dem einer „griechischen“ Familie das Haus abbrannte. Von der Lokalzeitung wurde eine Spendenaktion initiiert.

    In dem zu Spenden aufrufenden Zeitungsartikel betonte der „Grieche“, er habe wohl einen griechischen Paß, sei aber Türke – es muß wohl irgendwo oben rechts in Griechenland eine Gegend geben, in der noch von der Zeit der entsetzlichen türkischen Besatzung Griechenlands her viele Türen wohnen, die aber eben einen griechischen Paß bekommen haben.

    Mag sein, daß das auch auf jenen türkenfreundlichen „Griechen“ zutrifft, der sich so ganz ungriechisch verhalten hat.

    „Ich hab’s soo satt!“

  57. Wohlgemerkt: der ganze Vorfall spielte sich in München-Bogenhausen ab. Jeder der sich auch nur ein wenig auskennt weiss, Bogenhausen ist nicht gerade Neu-Kölln

    Ganz im Gegenteil, Bogenhausen ist ein ziemlich ‚gutes‘ Viertel, da gibts einige üblere Ecken in München. Bin stark am Überlegen, ob ich abends weiterhin unbewaffnet aus dem Haus gehe, sonst steht irgendwann noch über mich in der Zeitung: Deutscher Rassist greift fünf arglose Migranten mit bloßen Händen an

  58. #57 Klugscheisser
    Bist wohl wirklich ein „Klugscheißer“…
    Der Tatbestand „Totschlag“ schliesst den Vorsatz aus. Handelt jemand vorsätzlich, so nennt man dies Mord. Vorsätzlichen Mord gibt es demnach auch nicht, da „Mord“ immer den Vorsatz des „töten wollen“ oder zumindest „die Tötung billigend in Kauf nehmen“ voraussetzt.
    Alles klar???
    Aber sowas lernt man nicht beim betrachten einer RTL- Action- Krimisendung….

  59. Sollte man den Tätern nachweisen können, das diese den Rentner gezielt verfolgt haben, um ihm diese Verletzungen beizubringen, dürfte die Anklage auf versuchten Mord hinauslaufen… Da das Opfer schon am Boden lag und gezielt mit den Tritten Gewalt gegen den Kopf ausgeübt wurde, ist dieser Fall juristisch eindeutig diesem Tatbestand zuzuordnen. Demnach wurde der Tod „billigend in Kauf“ genommen….

  60. Wenn man im eigenen Land als Scheiß-Deutscher beschimpft und angegriffen wird,
    so wird einem Deutschen die Existenz- und Lebensberechtigung abgesprochen. Das führt zwangsläufig zu Notwehr;

    Zitat: „Mit dem Rücken zur Wand wird jeder kämpfen – ein Bauer, der Heim und Familie verteidigt, ist stärker als 10 Söldner“;

  61. @71 Savoyen

    Ich glaube kaum das eine Waffe (in welcher Form auch immer) da viel nützen würde. Wenn man sich diese Feige Verbrechen auf der Überwachungskamera anschaut hätte kein Mensch auch nur eine kleine Chance gehabt sich zu Wehren.

    Desweiteren würde mich interessieren was die beiden „Raucher“ für eine Strafe bekommen. Vermutlich ein paar Sozialstunden für die armen verfolgten, diskriminierten Ausländer.

    Hrmpf….es ist zum Mäuse melken…

  62. #52 Bob Denard

    Fragt sich noch, wie grieschich der Grieche wirklich war!? Ich tippe auf Albaner.

    Ich hätte eher auf Nordzypern getippt.

  63. Es ist ein Skandal, dass diese erschreckend brutale Tat der Tagesschau nicht einmal eine Meldung wert ist.

  64. @ 71

    Deutscher Rassist greift fünf arglose Migranten mit bloßen Händen an

    So ein Naturbursche muss eine unmenschliche Bestie sein!

  65. Es handelt sich um einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken.

    Das überrascht mich jetzt schon, ich dachte eigentlich die Täter kamen, wie eigentlich sonst auch immer, aus Japan, Österreich oder Brasilien.

  66. #32 terminator

    Gut formulierter Brief !!! Sticht wie ein türkisches Messer. Erlaube mir, Auszüge daraus für ähnliche Fälle kopieren zu dürfen.

  67. Die MSM werden überglücklich gewesen sein, dass es nicht wieder, wie sonst, Türken und Araber gewesen sind, sondern, in diesem Fall, Wahnsinn – EIN GRIECHE mit dabei war. Die Gelegenheit das Klischee zu durchbrechen. Ein für allemal, Zefix!

  68. @ Buntspecht
    Mag sein, dass man sich gegen sowas schlecht wehren kann, aber ich denke da an Situation, wo man sich gegenübersteht. Selbst ein paar Leute in Überzahl überlegen es sich vielleicht, jemanden anzugreifen, der zumindest einem von ihnen weh tun kann. Und wer will schon der eine sein?

    @ 79
    Schön wär’s…

  69. Der BR bringt auf seiner Videotextseite nur von den „rassistischen Vorfällen“ in Ostdeutschland, nichts aber von dem Mordversuch in München. Genauso bei Sat 1!

  70. Dank unserer migrantenfreundlichen – /verständnisvollen Rechtsprechung wird der 17 jährige Grieche mit, sagen wir 6 Jahren Jugendstrafe davonkommen, raus in 3 Jahren mit Berufsausbildung, der Türke kriegt vielleicht 8 Jahre als „Heranwachsender“, wird davon aber auch nicht mehr als die Hälfte absitzen müssen.

    In der Urteilsbegründung werden Worte stehen wie „Reifeverzögerung“, Provokation usw.
    Letztlich geht das Urteil aber in Ordnung, war ja nur ein Scheissdeutscher, von denen wir noch genug haben.
    Dabei müssten die beiden eigentlich gar nicht in den Knast. Ich finde, es würde ausreichen, beide von dem zu kastrieren, mit dem sie ihre rudimentären Denkleistungen vollbringen.
    Das wäre für einen Muslim die angemessenere Strafe.

    Vielleicht ist die Scharia doch nicht so schlecht?

  71. Ärgerlich nur, dass die beiden noch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben, so entsteht ein vollkommen falscher Eindruck. Dies sollte schnellstmöglich nachgeholt werden.

  72. Outremer:

    Danke für Das Lob! Und klar kannst Du davon Inhalte nehmen wie Du willst. Ich begrüße das sogar!

  73. Ich glaube hier wird mit zweierlei Maß gemessen.
    Wäre das Opfer Ausländer gewesen und die Täter Deutsche, wäre das Geschrei groß gewesen.
    (Dann geht man auch immer von einer rassistisch motivierten Tat aus.) In diesem Fall titulierten die Ausländer den Deutschen sogar mit „scheiss Deutscher“. Das ist auf jeden Fall Rassismus!!! Wo ist der Generalbundesanwalt??

  74. Das sind normale Zustände in Deutschland. Mich wundert nix mehr. Bevor nicht auch der letzte Deutsche solcherart kulturell bereichert wurde, wird es kein Umdenken geben.
    Jeder wie er will. Der Rentner war mit mindestens 60% Wahrscheinlichkeit ein braver Sozi-Wähler. Manche lernen es nur auf die harte Tour.
    Auch daß die Täter es als ganz normal empfinden, daß Deutsche eben totgeschlagen gehören, wundert nicht weiter. Ein Volk, das dies jeden Tag fordert, daß so mit ihm umgesprungen gehört, weil es ja ach so verbrecherisch sei, provoziert das geradezu.
    Dafür berichtet mir mein Sohn, daß in den deutschen Schulbüchern Beispiele gebracht werden, daß in Deutschlend andauernd die Nazis Neger mit Springmessern angreifen (muß ihn noch fragen, welches Schulbuch für die 6. Klassen das ist…) die Tatsachen werden aber ausgeblendet.
    Bis die Jugendlichen am eigenen Leib erfahren, wie das ist (mußte mein Sohn mit 11 Jahren auch schon, natürlich von Museltieren).
    Wenn es um erfundene Stories von Überfällen irgendwelcher Nazis geht, sind gleich die Kerzerlmarschierer da.
    Im Fall einer 19 jährigen, die angeblich ein Kind vor den Nazibestien retten mußte, und dabei von diesen ein Hakenkreuz eingeritzt bekam http://www.focus.de/politik/deutschland/sachsen_aid_142958.html
    überpurzelten sich die Gutmenschen förmlich
    und ein obskures „Bündnis für Demokratie und Toleranz“ verlieh den Preis für Zivilcourage.
    Und die Linke forderte gar den sächsischen Verdienstorden für das tapfere Mädchen.
    Nach Tische las man’s anders:
    Niemand hatte den Vorfall beobachtet, das „Aussiedlerkind“ gab es auch nicht usw.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/mittweida_aid_230100.html
    und in der Focus Printausgabe vom 22. 12. steht dann überhaupt, daß das alles Lüge war.
    Obwohl der Focus zunächst auch ungefragt die Meldung übernommen hatte, macht er sich jetzt (S.27) über diejenigen lustig, die eine „präventive Lichterkette“ gestartet hätten und schießt gegen die „Süddeutsche“ – ein besonders wiederliches Lügenblatt, in dem Stand: „Neonazis ritzen Teenager Hakenkreuz ind die Haut“ und „Passanten sahen zu“ – so als sei die Korrespondentin selbst dabeigestanden.
    (Eine widerlichere Form von Hetze und Lüge gegen Deutsche habe ich noch nirgends gelesen, aber ungefähr so müssen die Zeitungen in der NS-Zeit übe Juden geschrieben haben. Geht doch die Geschichte um, daß ein Jude von einem tollwütigen Hund angefallen worden sei, und sich mit knapper Not des Köters erwehren konnte, und in der Zeitung stand dann: „Grausamer Jude schlägt edles Tier“ als Schlagzeile.)
    Über die „deutsche“ Presse empfinde ich nur noch Ekel! Offenbar ist die Journaille stets die selbe, egal für wen sie schreibt!
    Mittlerweile sind diese Fälle Legion, aber sie helfen, das Bild der deutschen Nazibestien nach Kräften aufrechtzuerhalten, der Jugend einen Hass auf das eigene Volk anzuzüchten, und die Suppe der Linken am köcheln zu halten.
    Im Fall des Rentners und vieler anderer fehlen die „gutmenschlichen Lichterketten“.
    Sind ja nur Deutsche, und die sollen verrecken, nicht wahr?
    Mein Gott, meine deutschen Brüder und Schwestern, was habt ihr aus euch gemacht!
    Wir sind in Österreich auch ziemlich weit unten, aber soweit, daß wir uns vom Abschaum der Menschheit täglich als Fußabstreifer benutzen lassen und dafür noch dankbar sind, haben wir es noch nicht gebracht!
    Ihr dauert mich!

  75. „Dank unserer migrantenfreundlichen – /verständnisvollen Rechtsprechung wird der 17 jährige Grieche mit, sagen wir 6 Jahren Jugendstrafe davonkommen, raus in 3 Jahren mit Berufsausbildung, der Türke kriegt vielleicht 8 Jahre als “Heranwachsender”, wird davon aber auch nicht mehr als die Hälfte absitzen müssen.“

    Glaubst Du das wirklich? Für Mord an Deutschen gibt es 2 Jahre auf Bewährung, also gibt es hierfür vielleicht 6 Monate auf Bewährung und ein Anti-Agressionstraining. Sie hier:

    Wo waren die Lichterketten?
    gefunden im Internet 14.11.01

    Eines der ersten Opfer verfehlter deutscher Ausländerpolitik wurde am 27. Juli 1990 Jens Zimmermann. Er wollte sich das vereinte Berlin ansehen. Um in der Großstadt nicht aufzufallen hatte er sich die Haare kurzschneiden lassen. Am Alex trifft er auf zwei, überwiegend türkische Jugendgangs. Man ist auf „Nazijagd“. Sie umringen den 18-jährigen und schlagen mit Baseballschlägern so lange auf den am Boden liegenden ein, bis er stirbt.
    Die Täter werden gefaßt. Im Urteil hieß es: „Mit großer Übermacht, in feigster Art und Weise“ hätten die Täter auf den, hilflos am Boden liegenden Jens Zimmermann eingeschlagen.
    Der Hammer: Zwei Jahre auf Bewährung ( Tagesspiegel 13/09/1991)

    http://www.ralfbeckers.de/de/politik.htm

  76. @82, Jochen

    Passgrieche mag sein. Auch im thrakischen Grenzgebiet wohnen Kültürbereicherer.
    Oder albanisch-stämmig.

    Ein ethnischer Grieche mit einem Türken zusammen? Schwer vorstellbar…

  77. Ich finde es einfach nur schrecklich, was in München geschehen ist. Ich selbst wohne im Münchner Umland und kenne den Ort des Geschehens.
    Genauso schrecklich ist die Art wie die Medien teilweise über das Verbrechen berichten. Als wären „die Raucher“ schuld an dem Verbrechen – einfach lächerlich.

    Eines muss ich allerdings relativieren. Der Bayerische Rundfunk hat durchaus über den Vorfall berichtet. Sowohl im Radion, als auch im Fernsehen, und auch auf der Internetseite wurde das Thema aufgegriffen. Und er machte auch von vorne herein keinen Hehl aus der Tatsache, dass es sich um Ausländer gehandelt hat.

  78. Ich bin natürlich ganz fest davon überzeugt, daß die Frau Kandesbunzlerin und der Herr Bundessedipränt gleich nach dessen Genesung den Rentner und seine Familie ehrenvoll einladen und somit Flagge und Gesicht zeigen sowie auch ein deutliches Zeichen setzen werden.

    Wo wären wir denn, wenn nicht?

    „Ich hab’s ja soo satt!“

  79. “Jetzt wirst Du gerade Zeuge, wie ich einen Deutschen umbringe!”

    Wenn dies kein Rassismus ist, dann weiß ich auch nicht mehr?

  80. Für all die Pessimisten unter euch! Es tut sich, vielleicht dank PI, doch etwas in D: N-TV, Spiegel, ZDF, Süddeutsche, Welt, Bild sowieso, RTL News, Tagesspiegel und noch mehr schreiben alle von einem Türken und einem Griechen.

    Natürlich mit einer Ausnahme: Nur die Deutschhasser von der Tageschau interessieren sich für „wichtigere“ Dinge“

  81. @#89 payns

    Der Türke der vor einigen Monaten den 23jährigen „Darius“ getötet hat hatte schon vorher mit dem Messer 2 Menschen in den Rücken abgestochen, er kam auf Bewährung frei, keine Sekunde Knast…
    Der Türke (Raucher) sagte aus: „Wir waren besoffen, da ist doch normal wenn man agressiv wird“.
    Du kannst dir denken wie die Versager-Richter urteilen werden.. Provokation eines NAZI Deutschen, Alkoholeinfluss, Perspektivlosigkeit, Neid auf reiche Nazis… Die „Raucher“ konnten doch garnichts dafür…

  82. Da fällt mit doch gleich das den Steuerzahler Millionen kostende Programm zu Lehrstunden in Sachen verbaler Austausch bei Konfliktfällen ein. Unsere gewalttätigen Kulturbereicherer sollen ja noch neusten „Erkenntnissen“ und entsprechend aufklärenden Maßnahmen die deutsche Ansprache im Einzelfall nicht mehr als unhöflich erachten, sondern werden nunmehr geschult den angeblich missverständlichen Dialogversuchen der Ungläubigen nicht stets mit Gewalt zu begegnen ( PI berichtete)
    Man wird nun die kriminellen Migranten unterrichten müssen, dass ein höflicher Hinweis auf das bestehende Rauchverbot nicht mit versuchtem Totschlag zu begegnen ist, sondern mit der Aussage: „Danke für die Information“. Natürlich muss auch gelehrt werden, dass die „Scheissdeutschen“ evtl. auch eine Familie haben, und ein brutal zusammengetretener Großvater schwerlich seinen Enkeln das Weihnachtsgeschenk persönlich geben kann, verbunden mit der Bitte hier mal die Religion des Landes zu respektieren in dem sie leben dürfen und wo man sie auf Händen trägt.
    Es ist eigentlich gerade die Zeit der Besinnlichkeit, Multikulti setzt hierzu wieder eigene Akzente, wobei dieser Vorfall nur die Spitze des Eisbergs darstellt. Schon zum importierten
    „Halloween“ gab es diverse „Jungendbanden“ die das Motto „Süßes oder Saures“ mit Geld oder Prügel verwechselten, rechtsradikal waren diese Prügler nicht. Auch hier gab es Rentner die massiv bedroht und auch von unseren als Kulturbereicherer definierten „Mitbürger“ geschlagen und ausgeraubt wurden. (Sat1 Bericht –dort sah man die „Südländer“ lachend neben dem Polizeiwagen stehen)

  83. Inzwischen sehe ich als Ostdeutscher solche Berichte über Ostdeutschland wirklich nur noch positiv. Vielleicht schreckt es Kulturbereicherer ab, herzuziehen? Das wäre doch wirklich wünschenswert.

  84. Schläger von München gefasst

    Ich erwarte von der Justiz eine harte Bestrafung der Täter. Kein Jugendstrafrecht. Kein „Kulturbonus“ und keine sonstigen „strafmindernden“ Ausreden. Diesen Bestien muß endlich klargemacht werden, daß ein solches Verbrechen nicht geduldet wird.
    Aber ich befürchte, die Täter kommen wieder einmal billig weg, ein bischen Bewährung, ein paar Stunden gemeinnützige Arbeit, ein wenig Gelaber mit „Sozialpädagogen“ und dann werden diese barbarischen Monster wieder auf die Menschheit losgelassen.
    Also, ich empfehle jedem dringend, sich Pfefferspray zu beschaffen. Damit ist man zumindest nicht völlig wehrlos. Auch die Polizei setzt das ein.
    Und ich bleibe dabei: 15-20 Leute können zwei Kriminelle überwältigen. Wenn ein alter Mann angegriffen wird, dann pfeift man auf die Gesetze. Da muß man auch mal seine Feigheit überwinden und den Tätern die Fresse polieren (oder gibt es heutzutage nur noch Schwächlinge?)

  85. „Am frühen Morgen habe die Polizei einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken gefasst, berichtete Josef Wilfling von der Münchner Mordkommission.“

    Natürlich glaube ich nicht, daß der „Grieche“ ein Grieche ist! Ein griechischer Staatsangehöriger vielleicht, aber erfahrungsgemäß ein Moslem türkischer bzw. albanischer Herkunft – spätestens wenn sein name bekannt gegeben wird, werden wir mehr wissen. Auf jeden Fall ist eine Deutschfeindlichkeit für die Griechen nicht typisch – dafür bei vielen Türken, wie ihre Äußerungen und Straftaten täglich beweisen!

  86. Soooo, ich wurde von #49 Phoenix inspiriert und habe mal eine politisch völlig korrekte Version des Vorfalls zusammengeschrieben. Er würde den Grünen und der Antifa super gefallen:

    Erfolgreiche Migration: Türke und Grieche gemeinsam gegen rechtsradikalen Rentner

    Ein erfreulicher Fall von Zivilcourage fand am Donnerstag in einer Münchener Ubahnstation statt: Ein Grieche und ein Türke, die auf einer Bank sassen und über korrekte deutsche Grammatik philosophierten wurden von einem 76jährigen Altnazi belästigt, der vermutlich intensiv am Holocaust mitgewirkt hat. Der Mann beschimpfte die beiden Jugendlichen aufs übelste und wollte Zigaretten auf ihnen ausdrücken. Nach mehrmaligem Bitten, dies zu unterlassen, nahmen die beiden ihren ganzen Mut zusammen und wehrten sich auch körperlich gegen das deutsche Monster. Deutsche Passanten, die den Vorfall beobachteteb, dachten gar nicht daran den beiden Jugendlichen zu helfen, ein Indiz für die auflodernde Fremdenfeinlichkeit in Deutschland. Die jungen Männer schafften es, den Nazi zu überwältigen und konnten, nachdem sie sich vergewissert hatten ,dass dieser nicht ernsthaft verletzt war, in Ruhe die Ubahnstation verlassen. Sie sollen nun vom Bundespräsidenten mit dem Bundesverdienstkreuz für besondere Tapferkeit ausgezeichnet werden. Weiterhin wird die deutsche Bevölkerung aufgerufen, Geld für die Jugendlichen und gegen Fremdenhass zu spenden. Beachten sie ausserdem unsere Links zu den Lichterketten Aktionen.

  87. BEIDE TÄTER SIND TÜRKEN
    der eine hat zwar einen grieschichen pass , aber das haben viele türken, kein grieche würde sich mit einem türken rumtreiben !

    Das schreibt bei Youtube xEuropeUnited (33 minutes ago) Show Hide Marked as spam

    Und ich empfehle, dass man gerade diese Angabe prüft und verbreitet, denn so wird das Mythos vom „Südländer“ zuerechtgerückt. Es handelt sich wieder mal um echte Islamosüdländer. Wir möchten doch auch nicht, dass man solche Leute im Ausland als Deutsche einstuft, nur weil sie einen deutschen Pass haben, oder?

  88. ROFL
    Was regt ihr euch so auf?
    Ist doch nur ein alter Mann!
    Ein deutscher Rentner, der zahlt doch keine Steuern mehr!
    Also habt euch nicht so.

    Im Teletext von RTL wird das auch nicht erwähnt. Da gibt es doch eh viel schlimmere Vorfälle, wie z.B. dass ein Mann aus Rache den Hundewelpen seiner Freundin erdrosselt hat (mit seinem Gürtel). Darüber berichtet hier wieder keiner! (Teletext Seite 112/113)

    Mal im ernst, das ist doch KRANK!!! Wen interessiert ein scheiß Hundewelpen wenn da ein Rentner halb tot geprügelt wird, nur weil er die 2 Bestien gebeten hat das Rauchen einzustellen. Aber ganz klar ist seine Schuld, denn er ist ja ein „Scheiß Deutscher“!

    Jaaaa das ist Toll!!! *kotz*

  89. @ #19 eymannwoistmeinacc (23. Dez 2007 14:06)

    Es ist ganz sicher für viele unvorstellbar, wie sehr sie durch die Massenmedien manipuliert und desinformiert werden (es ist ja auch unglaublich!). …

    Beim Fall E. Herman vs. J. Kerner ist mir das voller Fassungslosigkeit klargeworden.

  90. #107 Kybeline

    Wir möchten doch auch nicht, dass man solche Leute im Ausland als Deutsche einstuft, nur weil sie einen deutschen Pass haben, oder?

    Wieso? Der Rabbi in Frankfurt wurde doch auch von einem „Deutschen“ niedergestochen.

  91. und schießt gegen die “Süddeutsche” – ein besonders wiederliches Lügenblatt

    Volle Zustimmung, die SZ ist das schmierigste und heuchelndste Drecksblatt das aus der Presse schwemmt. Aber die ganzen pseudo-intellektuellen GrünSPDBioDeppen aus dem Raum München glauben wirklich das diese armselige Wurst Prantl was drauf hat. Erbärmlich.

  92. Aehnlich, wie jetzt mit dem „Griechen“, macht man das schon lange mit Jugoslawen. Immer wenn
    von einer jugoslsawischen Bande die Rede ist, dann kann man mit an Sicherheit grenzender
    Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es
    Albaner waren.

  93. @ #109

    die Sache mit dem Hundewelpen kannst Du mal schön steckenlassen. Das sind -bzw. werden-
    treue Freunde des Menschen, die im Übrigen
    die Falschheit und Aggressivität bei Musels schnell instinktiv erkennen. Umgekehrt haben die Angst vor schwarzen Hunden, evtl. werden wir sie noch brauchen!

  94. ARD war schon immer der linke Arm der Öffentlichen. ZDF schwimmt seit einigen Jahren ebenfalls mit den Strom (Weg des geringsten Widerstandes). Seit Löwenthal nicht mehr unter uns weilt, sehr monotone Landschaft.
    SZ war doch das Ausrufeblatt zum Aufstand der Anständigen. An vorderster Front bei Sebnitz-Lüge und Schröderscher Lichterkettenaufruf. Ein dunkles Kapitel, das sich da auftat und Tür und Tor für die heutigen Zustände aufstieß. Dass jeder Moslem heute mehr wert ist als Einheimische ist der Verdienst dieser Verbreitungsblätter.

  95. Steht irgendwo der Name von dem Griechen?
    Würde mich nicht wundern wen es nur ein Passgrieche ist und dahinter ein Albaner steckt.Ähnlich wie in Deutschland die Türken erwerben die Albaner ( bekannt auch als die Pest des Balkans )in Griechenland liebend gerne den EU-Pass um damit weiter in EUropa zu reisen.Oft wird auch ein gr. Name angenommen sogar christlich getauft.Nicht alle sind kriminell und viele konvertieren ja wirklich aber schwarze Schafe gibts immer.
    Vorigesmal wurden 4 Passgriechen erwischt mit Drogen, waren Zigeuner.

    Und ein musl. Albaner und Türke verstehen sich besser als ein echter Grieche mit Türken, das müsste jedem logisch erscheinen, ausser man ist total kaputt als Mensch.

    Also gibts eine Quelle zum Griechen?

    Aber egal, ob Grieche oder nicht die Jungs gehören kaputt geschlagen.Ich hoffe auf eine fette Strafe.

  96. @114
    Es ist natürlich nicht richtig einen Hund zu erdrosseln, aber hier wurde ein Mensch fast zu Tode geprügelt. Das er noch lebt ist mehr Glück als der Wille der Täter. Mir ist es absolut unmöglich nach zuvollziehen wie man diese Meldung wichtiger einstufen kann als die über einen versuchten Mord an einem Menschen!

  97. http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/91349/index.html

    Supermarkt überfallen
    Charlottenburg-Wilmersdorf
    # 3751

    Bei einem Überfall auf einen Lebensmittelmarkt in Wilmersdorf ist gestern Abend ein Angestellter leicht verletzt worden.

    Die Täter hatten den 31-Jährigen gegen 21 Uhr 15 beim Verlassen des Ladens in der Heilbronner Straße abgepasst und mit einem Schlagstock angegriffen. Dann drängten sie ihn zurück in das Geschäft, bedrohten die beiden dort anwesenden Mitarbeiterinnen im Alter von 44 und 49 Jahren mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Sie flüchteten mit ihrer Beute zunächst in einem VW Golf. Ein Zeuge verfolgte die Räuber mit seinem Pkw. Kurz danach gerieten die Unbekannten in einen Verkehrsunfall und entkamen unerkannt zu Fuß

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/91351/index.html

    Straßenraub
    Mitte
    # 3753

    Opfer eines Überfalls wurde heute früh ein 50-Jähriger in Wedding. Zwei Unbekannte hatten den Mann gegen 0 Uhr 30 in der Turiner Straße angegriffen und ihm den Stoffbeutel mit zuvor erhaltenen Weihnachtsgeschenken entrissen. Die Täter entkamen mit ihrer Beute. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/91352/index.html

    Bus aufgebrochen – Täter festgenommen
    Reinickendorf
    # 3754

    Polizeibeamte haben heute früh zwei Jugendliche in Reinickendorf festgenommen.

    Die jungen Männer im Alter von 15 und 16 Jahren stehen im Verdacht, zusammen mit einem 16-jährigen Komplizen einen Omnibus aufgebrochen und dort Geld gestohlen zu haben. Zunächst hatten sich die Drei gegen 1 Uhr 30 an der Endhaltestelle des Busses der Linie N 22 in der Beatestraße geweigert, den Bus zu verlassen und waren erst nach einem Wortgefecht mit dem 34-jährigen Busfahrer ausgestiegen. Kurz darauf bemerkte der Fahrer während seiner Pause, dass die Eingangstür seines Busses eingedrückt war. Außerdem hatten die Täter die Buskasse entwendet. Alarmierte Polizeibeamte nahmen wenig später die beiden Verdächtigen in der Nähe des Tatortes fest.

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/91353/index.html

    Auseinandersetzung unter Jugendlichen – Staatsschutz ermittelt
    Friedrichshain-Kreuzberg
    # 3755

    Bei einer Auseinandersetzung zwischen den Mitgliedern zweier Jugendgruppen sind am vergangenen Freitag in Friedrichshain insgesamt sechs Personen leicht verletzt worden.

    Den bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die Jugendlichen kurz vor Mitternacht auf einem Bahnsteig des S- Bahnhofs Ostkreuz in einen Streit geraten, in dessen Verlauf die Beteiligten im Alter zwischen 15 und 21 Jahren aufeinander einschlugen und sich traten.
    Außerdem wurde ein 19-Jähriger von einer Flasche getroffen und erlitt dabei eine Kopfplatzwunde. Er kam ins Krankenhaus.
    Leichte Verletzungen durch Glassplitter trugen auch zwei Sicherheitsmitarbeiter der S- Bahn davon, die ebenfalls in die Klinik mussten.
    Wie es zu dem Vorfall kam, ist derzeit noch unklar. Da ein politischer Hintergrund nicht auszuschließen ist, hat der Polizeiliche Staatsschutz beim Berliner Landeskriminalamt die weiteren Ermittlungen übernommen.

  98. 111 Plondfair

    Wieso? Der Rabbi in Frankfurt wurde doch auch von einem “Deutschen” niedergestochen.

    Genau deswegen!

    #113 Bob Denard (23. Dez 2007 16:31) Aehnlich, wie jetzt mit dem “Griechen”, macht man das schon lange mit Jugoslawen. Immer wenn
    von einer jugoslsawischen Bande die Rede ist, dann kann man mit an Sicherheit grenzender
    Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass es
    Albaner waren.

    Und genau das müssen wir auch beständig korrigieren. Wir sollen uns nicht scheuen, das jedes mal klar zu stellen. Irgendwann lernt die ganze Welt, wenn wir dabei bleiben.

  99. #1 Schweinsohr verlinkt BILD-Text von Diekmann:

    „Die Männer sind arbeitslos. Beide gelten als Serientäter. Sie sind schon dutzende Male mit verschiedenen Straftaten aufgefallen.“

    Das heißt im Klartext: Bruno N. schluckt faktische Rentenkürzung, damit man seine Mörder alimentieren kann. Politisch schwer unkorrekte Frage: Wieviel haben die beiden multikulturellen Totschläger bisher vom Steuerzahler kassiert, wieviel ist noch zu erwarten?
    Ein normaler Knastplatz kostet ~50.000€ jährlich, Jugendknast ist teurer.
    Allein diese beiden rassistischen Totschläger kosten uns Hunderttausende!

    Rentner nehmen Kürzungen hin, Studies müssen jobben wg. Studiengebühren …
    um deutschenfeindliche Rassisten und Totschläger zu alimentieren.
    Zahlen palästinensische Koranstudenten eigentlich Studiengebühren, oder übernimmt das die €U (wir)?

    Gute Besserung für den alten Herren.
    Hat sich Erdogan eigentlich schon entschuldigt (vgl. Merkel)?

  100. Und genau das, Kybeline, kann man auch am Beispiel Amselfeld (heute „Kosovo“ genannt) beobachten – und unsere Mut-zur-Lücke-Presse verschweigt das natürlich auch:

    Das Amselfeld ist urserbisches Land, gewissermaßen heiliger Boden für die Serben. Durch masssive Zuwanderung und ungehemmte Vermehrung haben dann diese Albaner Dorf für Dorf, Landstrich für Landstrich eingenommen, bis die Serben eine Minderheit im ureigensten Land waren.

    Wollen wir den Musels wirklich das Ruhrgebiet, Berlin, Köln … überlassen?

    Wollen wir der Systempresse und den Politikern (ist als Begriff bereits negativ genug besetzt) kampflos und verfettet gegenüberstehen?

    Wollen wir wirklich, daß Churchill sein Ziel erreicht sieht (wenn er kann): „Wir wollen die Deutschen fett und impotent“?

  101. #107 Kybeline (23. Dez 2007 16:20)

    BEIDE TÄTER SIND TÜRKEN
    der eine hat zwar einen grieschichen pass , aber das haben viele türken, kein grieche würde sich mit einem türken rumtreiben !

    Das schreibt bei Youtube xEuropeUnited (33 minutes ago) Show Hide Marked as spam

    Und ich empfehle, dass man gerade diese Angabe prüft und verbreitet, denn so wird das Mythos vom “Südländer” zuerechtgerückt. Es handelt sich wieder mal um echte Islamosüdländer. Wir möchten doch auch nicht, dass man solche Leute im Ausland als Deutsche einstuft, nur weil sie einen deutschen Pass haben, oder?

    als ich „grieche und Türke“ las, hab ich instinktiv schon aufgeschreckt und an die „nordgriechen“ gedacht, die mit den eigentlichen griechen nur den pass gemein haben…

    und wieder mal…Treffer.

    das ganze stinkt doch zum himmel!

    gestern waren es noch „osteuropäer“, nicht zuletzt, weil man durch die überwachungskameras zuviele infos schon rausgelassen hatte!

    jede wette: gäbe es KEINE Überwachungsbilder, hätte man die herkunft wie üblich verschwiegen, um keinen „generalverdacht“ zu provozieren..

    jetzt, wo raussickert, WAS für feine Früchtjen mal wieder an einem der allzu vielen „einzelfälle“ beteiligt waren, wird *schwupps* die genaue ethnogeographische herkunft nicht erwähnt und gleichzeitig fleißig die aufmerksamkeit auf andere „wichtige“ thmen im land abgelenkt.

    So etwa muß ie meinungssteuerung auch im Ostblock geplant worden sein…

    zum KO***EN

  102. Ich habe jetzt mal einen Leserbrief an den Spiegel gesendet. Verdammte Heuchler!

    „Zwei Raucher“… LOL!

  103. Wo bleiben Lichterketten, Empörungen, Betroffenheit und ein Stück weit Traurigkeit von Roth, Ströbele, Kuhn und Konsorten????

    Nicht ein Ton ist zu hören.

    Es ko… mich langsam an, hier zu leben.

    Wann wacht der Rest Deutschlands auf????

  104. Ich fühle mich als Deutscher in meiner eigenen Heimat bedroht!

    Anmachversuche in der Strassenbahn durch Kids mit Migrationsuntergrund sind auch mir bekannt.
    Beim letzten Mal hat es sich um einen „farbigen“ jungen Mann gehandelt, welcher sich in der Straßenbahn demonstrativ eine Zigarette anzündete und mich dann fragte, ob ich etwas dagegen hätte. Ich sagte „Ja“ und wurde als „Scheiß Deutscher“ beschimpft. Der farbige Jugendliche mit Migrationsuntergrund ließ eine Haßtirade auf Deutschland folgen, welcher ich meinen Stolz auf meine Heimat verbal entgegensetzte. Ob sich der rauchende Farbige dadurch wohl beindrucken ließ, ich weiß es nicht zu sagen, immerhin stürzte er an der übernächsten Haltstelle aus der Bahn und verschwand.

    Ich bin, wie so schön sagt, im besten Alter und kann solchen Rassisten noch durch Stolz und Selbstsicherheit den Respekt abgewinnen.
    Wie dies sein wird, wenn ich einmal älter bin (wenn ich’s denn erlebe), …ich weiß es nicht zu sagen.

  105. @ #125, Grabowski

    Ein „Kosovo“ auf deutschem Boden wird bald Wirklichkeit sein.

    Wer das leugnet, ist blind.

  106. #80 Buntspecht

    …Ich glaube kaum das eine Waffe (in welcher Form auch immer) da viel nützen würde. Wenn man sich diese Feige Verbrechen auf der Überwachungskamera anschaut hätte kein Mensch auch nur eine kleine Chance gehabt sich zu Wehren….

    Wer nach einer Auseinandersetzung den 2 Spacken einfach so den Rücken zudreht, dem nutzt eine Waffe tatsächlich nichts.
    Wäre der Mann aber davon ausgegangen, daß der Angriff nicht vorbei ist, bevor er zuhause die Tür hinter sich verschlossen hat und hätte er sich entsprechend verhalten, hätte eine Waffe in seiner Hand die Karten mit Sicherheit anders verteilt.

  107. Es gibt in der Tat eine türkisch-muslimische Minderheit im nördlichen Griechenland, die sog. Pomaken:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Pomaken

    Sollte der beteiligte „Grieche“ tatsächlich ethnischer Türke (und Moslem) sein, wäre das natürlich ein hochinteressantes Detail, was die MSM bislang verschwiegen haben.

  108. Arbeitsloser Gast im Land, Sozialhilfe kassieren und scheiß Deutsche verprügeln. Das haben wir gerne, aber langsam satt!

  109. Habe bisher nur bis #62 gelesen.

    Das Video von der Überwachungskamera hat mich, so schade es ist, einen Level weitergebracht in meinem Hass, insbesondere die ‚Raucher‘ ja angekündigt haben, einen Deutschen zu töten.

  110. Nachtrag:
    Wenn man sich den Angriff ansieht, dann war es versuchter Mord, wer einem schon Schwerverletzten mit Anlauf gegen den Kopf tritt…

  111. Bei „Griechen“ erst einmal vorsichtig sein!

    Dass muss kein Nachfahre des Denkervolkes mit Namen Athansios oder Vasili gewesen sein.

    Das kann auch ein Türke auf griechischem Boden sein!

    Interessant eine Facette aus der Unterwerfungswerbewoche „Wohngemeinschaft Deutschland“ des ZDF vom Herbst 2007:

    Da gab es die dreiteilige Jubelsendung von “Rap, Koran und Oma Bonke” und es fiel mir folgende Lüge auf:

    Die türkischen Hartz-IV-Bewohner des Dortmunder Nordens organisierten einen “Bürgerprotest” gegen den sog. “Bulgarenstrich” in dem von ihnen kolonisierten Bezirk.

    Es standen an einer bestimmten Stelle immer 60 männliche “Bulgaren” auf dem Bürgersteig und das war selbst den türkischen Dortmundern zuviel. Das ZDF erwähnte stets “Bulgaren”, die Polizei kam, konnte sich nicht unterhalten, weil die “Bulgaren” kein deutsch sprachen.
    Bulgarien ist EU-Mitglied und von der Bevölkerungsmehrheit orthodox-christlich. Da darf man von seiten der Dressurelite ruhig Ross und Reiter benennen, Albaner gehen ja auch als “Jugoslaven” durch, Murat Kurnaz und der Rabbi-Stecher aus Frankfurt als “Deutsche”.

    Irgendwann nahm die Politik die Sache in die Hand, voran ein türkischer Grünen-Ratsherr.

    Nun das Erstaunliche: Er konnte sich prima mit allen “Bulgaren” unterhalten. Bulgarisch ist ein slavische Sprache wie Russisch, Polnisch, Tschechisch oder Serbisch.

    Können in Deutschland lebende Türken (die kaum die Sprache ihres Wirtsmediums beherrschen) fließend eine Slavische Sprache sprechen?

    Wohl kaum. Einmal kurz erwähnte das ZDF, die “Bulgaren” kämen aus dem Gebiet nahe der türkischen Grenze!

    Aha, etwa 10 % der Bulgaren gehören zur türkische Minderheit!

    Nun klärt sich die Sache auf: Das ZDF wollte uns wieder für dumm verkaufen, indem sie Turko-Mohammedaner als “Bulgaren” verkaufen wollte.

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  112. Eben jetzt, in den WDR-Nachrichten, 18 Uhr.
    Die TOP-Meldung:

    Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen, Sudanesen…

  113. grade ein bericht in N24:

    die beiden wurden als „türke und grieche, polizeibekannte, gewaltbereite mehrfachtäter“ tituliert

    unmittelbar VOR dem Überfall haben sie ein Handy „abgezogen“, durch das die polizei sie orten konnte.

    als erklärung für die tat am rentner sinngemäß laut polizeisprecher:

    „Der alte mann hätte uns ja ja nicht ansprechen und damit provozieren müßen, er hat doch sicher gesehen, daß wir gewaltbereit sind…“

    da bleibt einem echt die spucke weg vor soviel DREISTIGKEIT.

  114. Was war eigentlich vorgefallen mit den „Sudanesen?“

    Waren es christliche Sudanesen, bedroht vom mohammedanischen Genozid aus dem Norden und daher zu Recht hier als Asylbewerber, dann wäre es in der Tat eine Schande!

    Oder waren es Mohammedando-Sudanesen, die ihre „Kultur“ ausgelebt hatten, weil ihnen die Grünen erzählt hatten, sie könnten dies tun und ein paar autochthone Deutsch-Deutsche handelten in Notwehr?

    Wer weiß, es mügelt ein wenig!

    Angriffe von MohammedanerInnen werden stets verschwiegen. während Gegenwehr von der MSM-Dressurelite als „rassistischer Übergriff“ bezeichnet wird!

  115. Nichts zu entschuldigen, OnkelM – auf swr 2 wird uns gerade die uns so bewegende Wahl in Thailand genauestens erläutert, inclusive Wahlbeteiligung und Kommentar über Wahlgeschenke: tatsächlich ein Bericht über fünf (in Zahlen: 5) Minuten!

    Und jetzt geht’s über die Wahl in Usbekistan. Wir sind ja so herrlich genau informiert.

    Über den armen alten Herren, über Migrantengewalt: nirgendwo auch nur ein Wort.

    Es ist die gesamte Systempresse, es sind die gesamten Systemmedien, die uns verblöden.

    Gut, daß es PI gibt. Und die „Junge Freiheit“. Und die wunderschöne CD über mittelalterliche französische Chansons, die ich mi8r nun reintue.

    „Ich hab’s ja so satt!“

  116. Ich bin erschüttert wenn ich das hier so lese.

    Zu Pomaken,
    wir hatten letztes Jahr auf dem Pelloponnes das Vergnügen die mal kennenzulernen.
    War eine Horde, lebten auf Pickups mit Weibern dabei. Wir hielten die für Zigeuner.

    Ein Grieche erklärte uns dann was sinngemäss im Wiki steht.

    Gute Besserung an den Münchener Rentner.

    De Dom bliev de Dom!

  117. Ich sag mal eines:
    Wenn in Deutschland demnächst wieder Asylanten- Bunker brennen (und das werden sie mit sicherheit),… zünde ich mir erstmal ’ne Zigarette an…

  118. @ #135, best

    In Griechenland, genauer in Griechisch-Thrakien gibt es drei muslimische Minderheiten: Eine türkisch-muslimische, eine slawisch-muslimische(Pomaken)und muslimische Roma. Insgesamt etwas über 100000. Diese blieben vom sogenannten „Bevölkerungsaustausch“ nach dem griechisch-Türkischen Krieg von 1922 und dem Lausanner-Vertrag(http://de.wikipedia.org/wiki/Vertrag_von_Lausanne) verschont. Umgekehrt sollten die 150000-200000 Griechen in Konstantinopel/Istanbul Ihre Heimat behalten. Während die Zahl der Muslime in Griechenland bis heute stabil geblieben ist, existieren im heutigen Istanbul nur noch eine Handvoll Griechen. Durch ein Pogrom(http://de.wikipedia.org/wiki/Pogrom_von_Istanbul) sowie staatliche Schikanen wurde die autochtone Bevölkerung der Griechen, aus der Stadt die sie gegründet haben, vertrieben.

    Da ich selbst Grieche bin, war ich sehr entsetzt lesen zu müssen, das ein Landsmann, einer der Täter gewesen sein soll. Allerdings hege ich jetzt Zweifel ob es sich tatsächlich um einen ethnischen Griechen handelt, oder nicht doch um einen muslimischstämmigen Türken oder Pomaken. Nicht das es auch unter Griechen wie in jedem Volk, Idioten oder kriminelle Subjekte gäbe, aber die Tatsache das sein Mittäter Türke ist, gibt mir zu denken.

  119. #148 IchDoch

    In diesem Falle würde ich mir aus Protest mit einer guten Flasche Rotwein aus dem Keller holen und sie ganz, ganz langsam, jeden einzelnen Schluck genießend, genüßlich leeren.

    Man muß auch mal Flagge zeigen!

  120. …und vor Gericht gibt es dafür eine Ermahnung (wenn überhaupt).
    Ist nur gut, daß das Internet nichts vergißt.
    Man wird wissen, wer die lügnerischen Schreiberlinge waren, wer die Täter und wer die tatbegünstigenden Richter.
    Dieses Pack dünkt sich soo hoch erhaben über uns blödes Stimmvieh.
    Bis ihnen das Volk eines Tages einen Platz anweist, hoch oben am Baum, damit sie hoch erhoben sind und alle in Demut vor ihnen neigen können.
    Ist den Verantwortlichen eigentlich klar, daß diese permanente Begünstigung von Verbrechern und das erklären, wir müßten das aushalten, der Stoff ist, aus dem Revolten sind?

    Aber kommt dann ja nicht und fragt, wie es dazu kommen konnte.
    So nämlich!

  121. @ #148 IchDoch

    Asylantenheime sind nicht das größte Problem im Land, die 2 „Raucher“ aus münchen z.b. wohnen sicher nicht darin.

    Sofern sich der angestaute volkszorn eines Tages derart entlädt, dürften Moscheen, „kulturvereine“ „islaminstitute“ und gewisse „bereicherte Häuser in Problembezirken der Großstädte“
    eher dran glauben .

    aber VORHER wäre es gerecht, wenn bestimmte uni-abteiliungen,
    regierungs+parteigebäude, Migrationsforschungsanstalten,
    Presse und Rundfunkrätegebäude sowie durchaus auch
    Privathäuser in idyllischen vororten, bewohnt von berühmt- berüchtigten verfechtern der grenzenlosen multiethnischen experimenvielfalt „heißen Besuch“ bekommen würden…

  122. Was wundert Ihr euch noch ???

    Das dieser Vorfall in Dresden seit heute morgen rauf und runter „berichtet“ wird, soll doch nur von dem feigen versuchten Mord (kann ruhig so stehen bleiben, zumindest war das die offizielle Lesart der Staatsanwaltschaft München bisher)ablenken.

    Das Gehirnwäsche Ministerium sorgt schon dafür was „zu denken“ ist.

    Womit ich dann wieder mal bei meinem uralt Vorschlag wäre:

    Der P.I.-Factor, die Nachrichten hinter den „news“ sozusagen.

    Mittlerweile sind selbst HD- Video Cams im bezahlbaren Rahmen.

  123. @125 Grabowski

    Wie man eine alteingessene Bevölkerung vertreibt:

    Das heutige Kosovo ist uraltes serbisches Gebiet, einst Metochien genannt. Durch Einwanderung und Kinderkriegen wie die Karnikel brachten es die Kosovo-Albaner schon unter Tito zur Mehrheit im Lande.

    Allerdings sei darauf hingewiesen, dass Tito diesem Landesteil eine gewisse Autonomie zubilligte, er herrschte aber mit eiserner Faust und wer nicht parierte, wanderte ab auf die Insel Dugi Otok (Kahle Insel). Hier erhielt der Deportierte jeden Morgen Hammer und Meissel, mit denen er einen grossen Felsbrocken zu zerkleinern hatte. Am Abend schüttete der Aufseher das Geröll ins Meer und am nächsten Tag erhielt der Sträfling einen neuen Felsbrocken. Die Lust zur Revolte ist dann diesen Sträflingen wohl vergangen.

    Kaum war Tito unter dem Boden ging es los im Kosovo durch die Albaner gegen die einheimische serbische Bevölkerung: Hier den Nachbarn ärgern und piesacken, ihm die Autopneus zerstechen, dort dem serbischen Bauer das Weizenfeld anzünden, die Kuh abstechen oder die Scheune abfackeln. Bis es dann dem “bösen“ Milosevic das Treiben
    zu bunt wurde und er in seiner denkwürdigen Rede auf dem Amselfeld drohte, die Daumenschreiben anzuziehen. Von diesem Moment weg war er für die Presse der “westlichen Wertegemeinschaft“ der Bösewicht schlechthin und das ganze gipfelte dann
    im verbrecherischen Krieg gegen Serbien im Jahre 1999 unter Beteiligung der Nato und Deutschlands. Dass es aber die Kriegstreiber im Kosovo waren, die diesen Krieg vom Zaun rissen, in unseren Medien kein Thema.

    K e i n Thema in unseren gesteuerten Medien ist auch die Tatsache, dass in Metochien seit 1999 gegen 100 uralte orthodoxe Kirchen, die sogar die jahrhundertelange Besetzung durch die Türken unbeschadet überstanden, von diesen Kosovo-Kriegstreibern abgefackelt, gesprengt und dem Erdboden gleichgemacht wurden.

    Jeder Vergleich mit ähnlichen Zuständen hierzulande wäre reiner Zufall.

  124. @ #152 Moggy
    Als schreibfauler Sesselhocker habe ich „Asylanten- Bunker“ mal als Synonym benutzt.

    Ich halte uns Deutsche zwar schon durch die Anwesenheit unserer Sozialschmarotzer- Gang aus dem Bundestag für leidensfähig…, aber irgendwann ist das Mass ja mal voll. Das Boot übrigens schon lange.

    Wenn es dann mal richtig brennt, geht es quer durch unsere ehemalige Heimat… Und danach… Ja, danach war es dann wieder keiner, die verlogenen Medien schon gar nicht. Dann werden die gleichen Hetzer von gestern, die neuen Aufrührer von morgen sein…
    Wie gehabt…

  125. Heute morgen las ich wie immer auf Spon
    und siehe da im Artikel stand Türke und Grieche(hm dachte die beiden Volksgruppen mögen sich nicht egal) sowie Scheiss Deutscher
    uiui dachte ich wenn das mal nicht *gesäubert* wird im Laufe des Tages

    und eben lese ich nochmal und Hurraaaaaa
    alle PC störenden Infos sind verschwunden die Täter wurden zu 17 und 20 jährigem Raucher das Opfer wurde zum Nichtraucher :):)

  126. Ausführliche Berichterstattung in der Kölnischen Runschau

    U-Bahn-Schläger von München gefasst
    ERSTELLT 23.12.07, 15:11h, AKTUALISIERT 23.12.07, 18:35h

    Nach dem Münchener Überfall sind die beiden mutmaßlichen Täter gefasst worden.

    München – Nach dem brutalen Überfall auf einen Rentner in einer Münchner U-Bahn-Station sind die beiden Tatverdächtigen am Sonntag festgenommen worden. Am frühen Morgen habe die Polizei einen 17 Jahre alten Griechen und einen 20-jährigen Türken gefasst, berichtete Josef Wilfling von der Münchner Mordkommission. Die arbeitslosen Männer hätten die Tat gestanden. Beide gelten als

    Serientäter und sind den Angaben zufolge schon dutzende Male mit verschiedenen Straftaten aufgefallen. Wegen der beispiellosen Brutalität – so trat der 17-Jährige heftig gegen den Kopf des 76-jährigen Rentners – droht ihnen möglicherweise eine Anklage wegen versuchten Mordes, sagte Staatsanwalt Florian Weinzierl.

    Die beiden Männer sollen den Rentner am Donnerstagabend verfolgt und zusammengeschlagen haben, weil er sie in der U-Bahn gebeten hatte, ihre Zigaretten auszumachen. Auf einem Überwachungsvideo ist zu sehen, wie der alte Mann kurz darauf in der Station zu Boden geschubst wurde. Immer wieder haben ihn die beiden dann geschlagen und getreten. Schließlich nahm der 17-Jährige mehrere Meter Anlauf und trat so kräftig gegen den Kopf des Mannes, dass er sich selbst verletzte. Der Rentner blieb am Boden liegen. Die Schläger flüchteten mit dem Rucksack des Opfers. Ein kurz darauf vorbeikommender Passant verständigte die Polizei. Der 76-Jährige erlitt bei dem Angriff einen mehrfachen Schädelbruch mit Einblutungen ins Gehirn. Sein Zustand sei inzwischen aber stabil, hieß es.

    Eine weitere Straftat wurde den beiden jungen Männern zum Verhängnis. Kurz bevor sie den Rentner überfielen, hatten sie einem flüchtigen Bekannten das Handy gestohlen. Den 20-Jährigen aus dem Raum Göttingen hatten sie zuvor kennengelernt, sie waren mit ihm durch verschiedene Kneipen in der Münchner Innenstadt gezogen, hatten Alkohol und Drogen konsumiert. Der 17-Jährige nahm ihm dann das Handy ab, rief Bekannte an und versetzte ihm einen Tritt. Dabei habe er zu seinem Gesprächspartner gesagt: „Jetzt wirst Du gerade Zeuge, wie ich einen Deutschen umbringe!“

    Über die Telefonate, die der 20-jährige Türke mit dem gestohlenen Handy geführt hatte, kam ihm die Polizei auf die Schliche. Am Sonntagmorgen wurde er in der Wohnung seiner Freundin festgenommen. Wenige Stunden später wurde auch der 17-Jährige bei seinen Eltern gefasst. In der anschließenden Vernehmung bei der Polizei zeigte er keine Spur von Reue, vielmehr sagte er nach Angaben von Wilfling sinngemäß: „Was labert mich der (Rentner) an, der muss doch gesehen haben, dass wir besoffen sind. Da sind doch alle aggressiv.“ (dpa)

  127. #148 IchDoch (23. Dez 2007 18:16) Ich sag mal eines:
    Wenn in Deutschland demnächst wieder Asylanten- Bunker brennen (und das werden sie mit sicherheit),… zünde ich mir erstmal ‘ne Zigarette an…

    Aber was sollen die Nichtraucher tun?
    Meinst du, ich würde hingehen und meine Haut riskieren? Wenn jemand dafür verantwortlich ist, dann soll der hingehen und das Feuer löschen, z. B. die Claudia Roth. Die kann dann auch eine Betroffenheitskerze mitnehmen.
    Ich würde nie eine Straftat gutheißen, auch keine Gewaltakte gegen irgendwelche Kulturbereicherer, denn ich halte mich immer an den Rechtstaat. Aber mehr würde sich bei mir auch nicht regen, als dass ich gerade was anderes finden würde, was mich mehr betroffen macht, z. B. die Christenverfolgung in den islamischen Ländern.

  128. Alle MSM, die der Diskoschlägerei in Dresden ein größeres Echo als dem rassistisch motivierten Mordversuch in München einräumen, sollten wir anschreiben, und Ihnen klar machen, dass wir zukünftig weder Ihre Zeitungen kaufen noch ihre HPs besuchen werden, sollte sich diese Berichterstattung nicht ändern. Dies trifft sie, denn da geht es ums Geld.

    Absolut positiv bei PI ist, dass sich hier eine sogenannte „Parallelgesellschaft“ bildet, welche die Verblödung durch die MSM nicht mehr glaubt.

    Ich wünsche Euch Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches 2008!

  129. Ich kann dazu nur sagen…
    Dass es ein grosses missgeschick war das man diesen fall teilweise veroeffentlicht hat.
    Zuerst waren es ja die „Zwei Raucher“ , jetzt nachdem es rauskam das es keine „Raucher“ sind , sondern kulturbereicherer , war man leider gezwungen das auch zu uebernehmen und die Raucher aus dem Programm zu nehmen…

    Der Fall waere nie offentlich geworden , wenn die Nationalitaet der Taeter von vornherein klar waere.

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html
    das hier wird ganz sicher nie bekannt…

  130. #155 Tiefland

    Danke für Ihre Präzisierung! Zeigt doch gerade dieses ebenso historische wie aktuelle Beispiel exemplarisch, wie tödlich der Kontakt mit Mohammedanern für jegliche Zivilisation ist.

    Ich habe mich für die Geschichte dieses Landes interessiert, seit ein Freund (hoher französischer Offizier) aus jener Region nicht nur abgezogen, sondern auch gezwungen wurde, seinen Abschied einzureichen: er hatte sich, die Realitäten vor Ort sehend, auf die Seite jener Serben gestellt, vor denen er die „verfolgten“ Albaner schützen sollte.

    Niemals werde ich das Bild vergessen, wie abertausende von Serben sich mit Zielscheiben kennzeichneten und auf die Brücken stellten, die von „unseren“ Leuten bombardiert werden sollten. Wie sehr kann man sich schämen für das, was da in unserem Namen getan worden ist! Und es fängt ja schon mit diesem armen Wilhelm dem Letzten an, der den dämlichen Spruch „Serbien muß sterbien“ kommentierend an einen Bericht schrieb.

    Seitdem halte ich die Serben tatsächlich für ein Heldenvolk.

    Amselfeld: Schlacht am 23.6.1386, wenn ich mich gerade richtig erinnere (fällt mir gerade so ein).

    Und welche dreisten Lügen u.a. der Radfahrer Scharping, Freund der Baronin Plantschi, per Fernsehen verbreitete!

    Alles schon vergessen?

    Wir werden beschissen nach Strich und Faden. Kein Wunder, wenn denen kein Mensch mehr glaubt.

  131. Jetzt gerade im ZDF:
    der Alte hat selber Schuld! Er war nicht begeistert davon, dass sie in der U-Bahn rauchten, er hat den Fehler gemacht, sie anzusprechen!!
    Jetzt warte ich bis zum Ende des Beitrags….

    tatsächlich: erwartungsgemäß KEIN HINWEIS AUF DEN MIGRATIONSHINTERGRUND!!!

    Dafür sind in der nächsten Meldung 2 Neonazis (ich hasse das Pack!!) seeeehr wichtig!!

  132. Bei RTL wurde die ganze Angelegenheit um 18 Uhr 45 ausführlich präsentiert. Die Vornamen der Täter wurden genannt, so dass über den Migrationshintergrund (Vornamen wurden genannt) kein Zweifel bestehen konnte.

  133. Tja, die Serben haben das schon erlebt, was uns wohl noch bevorsteht, wenn die Moslems in allen deutschen Städten, in denen sie die Mehrheit haben, diese für unabhängig erklären wollen. Und wie man an dem Beispiel sehen kann, können wir da auf die USA nicht zählen.

  134. #160 D Mark

    Eben – ich habe beispielsweise schon vor Monaten aufgehört bestimmte Nachrichtenportale wie die Netzeitung zu boykottieren und gebe denen keine Hits mehr durch einen Besuch. Printzeitungen kaufe ich generell keine und wenn mir in der Stadt ein kostenloses Exemplar aufgeschwatzt werden soll, lehne ich immer mit passender Bemerkung ab.

  135. #8 Babel fragt zu recht:

    #1 (Diekmann)

    Was um alles in der Welt ist an diesem Rassismus denn “versteckt”?

    „Jetzt wirst Du gerade Zeuge, wie ich einen Deutschen umbringe!“

    „Scheißdeutscher!“

    „Wir schlitzen euch Deutsche Schweine auf!!“

    http://www.focus.de/panorama/welt/migranten-gewalt_aid_125798.html

    Wenn das versteckter Deutschenfeindlicher Rassismus ist, wie sieht dann OFFENER Deutschenfeindlicher Rassismus aus??

    however, ob der Rassismus „versteckt“ oder offen ist, es geht um
    WACHSENDEN Deutschenfeindlichen Rassismus.

    Vor nunmehr neun Monaten warnte MdB K. Köhler im Bundestag vor
    WACHSENDEM DEUTSCHENFEINDLICHEN RASSISMUS!

    http://www.kristina-koehler.de/politik/reden/20070323/rede_im_plenum/

    Sollte das nicht wenigstens PI einen Beitrag wert sein?
    BILD spricht immerhin von „verstecktem“ Rassismus
    („Scheißdeutschem“ älteren Herren den Schädel zu Brei treten).
    Oder am 23.3. 2008, dann können wir das einjährige Jubiläum der ALARMIERENDEN Warnung feiern.

  136. Der Normalbürger (ich bin einer!) empfindet einfach nur noch noch Wut und Hass auf solche Kulturbereicherer. Was kommt als nächstes? Vielleicht lassen sie von alten Männern ab und schlagen 10jährige Mädchen? Fahre ich U-Bahn, werde ich bei so einem Vorfall definitiv nicht zuschauen! Ich hoffe, das gilt auch für alle anderen hier Mitlesenden! Nothilfe/Notwehr lässt einiges an Möglichkeiten über, die auch ein 68er Richter später nicht wird negieren können. Je mehr von diesen brutalen Schlägern selbst blinde Brutalität erfahren werden, desto eher wird es wieder lebenswert in diesem Land!

  137. Gülle Gülle

    Im Vormärz der Bauer die Gülle versprengt
    Iman und Mullhah sind furchtbar gekränkt
    Es sticht in der Nase, es muffelt und stinkt
    Der Mufti ganz langsam in Jauche versinkt

    Da fällt der Muezzin vor Schreck aus dem Turm
    Die Bürger aus Sch……. blasen zum Sturm
    Sie Güllen und Düngen, es ist eine Freud
    Der Mufti ab heute das Tageslicht scheut

    Die Gülle sie war eine züchtige Frau
    Sie ging nur verschleiert aus ihrem Verhau
    Im Märzen verließ sie die stinkende Stadt
    Die endlich genug von Schariarecht hat.

    ————————————

    An einen Kreuzritter

    Wer Drachen aus der Höhle lockt
    Der sollte sie auch Köpfen
    Ritter Herre, zieh dein Schwert
    sonst wird dir kein Sieg gewährt

    Kämpfen wir für Hellas Freiheit
    Frisch herauf zieht Pulverdampf
    Das Heer der Türken ist die Hydra
    Sie weichet nur in zähem Kampf

    Das beste Schwert ist nicht aus Eisen
    An seiner Klinge klebt kein Blut
    Jener Stahl er wird geschmiedet
    Aus Menschenliebe, Glaube, Mut

  138. #164 D Mark: Der Kosovo Konflikt war vor dem 11. September. Damals wusste ich nichtmal genau was ein Moslem überhaupt ist und die Amerikaner schon mal gar nicht. Gottseidank wird es inzwischen immer klarer, mit wem wir es hier zu tun haben.

  139. MÜHSAM kommt die Wahrheit ans Licht. Welch schwere Geburt. Immerhin: Aus den „Rauchern“ sind jetzt „Serientäter“ geworden.

    „Rassistische, Deutschenhassende Mohammedaner wollten älteren Herren tottreten.“

    Das stimmt doch wohl so.

    ___

    München: Brutale U-Bahn-Schläger festgenommen – es waren Serientäter

    Bundesweit für Aufsehen sorgte ein Fall aus München, bei dem ein 76-jähriger Rentner von zwei Schlägern niedergeschlagen und gestiefelt wurde, nachdem er sie gebeten hatte, das Rauchen in der U-Bahn einzustellen (wir berichteten).

    Der Türke konnte schließlich am 23. Dezember gegen 1.30 Uhr in der Wohnung seiner Freundin festgenommen werden. In den Nachrichten bei RTL im TV war das Überwachungsvideo von dem brutalen Übergriff zu sehen. Das hatte auch der Türke mitbekommen und auf diese Weise von der Suche nach ihm erfahren. Deshalb hatte er sich bei seiner Freundin versteckt gehalten.

    Vor der Fahrt mit der U-Bahn, in der sie der Rentner wegen ihres Rauchens ansprach, hatten die Beiden bereits eine andere Straftat verübt. Die beiden jungen Männer hatten einen 20-Jährigen aus Göttingen kennengelernt. Sie machten mit ihm eine Tour durch Kneipen in München. Dabei wurde reichlich Alkohol getrunken. Der Grieche nahm am Ende des gemeinsamen Abends dem Göttinger das Handy und versetzte ihm Tritte in den Leib.

    Bei der Vernehmung bei der Polizei zu dem Angriff auf den Rentner verteidigten sich die Festgenommenen damit, dass sie besoffen gewesen seien. Da sei man eben aggressiv, so die wenig reumütige Erklärung der Brutalos. … «

    http://www.region-muenchen.de/index.php?site=news&news_ID=11068&metanewstitel=M%C3%BCnchen:-Brutale-U-Bahn-Schl%C3%A4ger-festgenommen—es-waren-Serient%C3%A4ter

    http://www.rtl.de/news/rtl_aktuell_videoplayer.php?article=16224

  140. Leider wird es so weitergehen bis es eskaliert. Und dann sind wir gesetzestreuen im nachteil. Bewaffnet sind doch nur Jäger und Sportschützen Die wenigsten deutschen haben eine illegale Awffe im Haus. Ich denke das eineige Imigranten bestimmt illegale Waffen im Haus haben da es in vielen östliche Kulturkreisen normal und männlich ist bewaffnet zu seien. Uns Europäern/deutsche wird doch schon untersagt ein zu starkes Luftgewehr zu besitzen. Demnächst wird das tragen von bestimmten Messern verboten. Und wer hält sich dran ?? Genau, der deutsche Michel und unsere Kültürgbereicherer scheissen drauf weil die Polizei sie eh kaum kontrolliert aus Angst vor dem Konflikt oder dem möglichen Rassismusverdacht.
    Der Statt will das man sich nicht verteidigen kann. Er weis das es in den nächsten Jahrzehnten zu sozialen Unruhen kommt und das Kapital ist es egal ob man deustch oder Imigrant ist, solange es Ihnen gut geht.

  141. #134 bavarian

    Wer nach einer Auseinandersetzung den 2 Spacken einfach so den Rücken zudreht, dem nutzt eine Waffe tatsächlich nichts.

    Vielleicht hatte der bedauernswerte Rentner bisher noch keine Erfahrung mit Kulturbereicherern gesammelt. Vielleicht ging er davon aus, dass niemand so ehrlos sein könnte, einen 76jährigen von hinten niederzuschlagen und dann auf ihn einzutreten.

  142. Wieso werden solche Leute die nachweislich über
    50mal mit Straftaten aufgefallen sind nicht aus
    Deutschland ausgewiesen?
    Im gegenteil,zu dumm eine Arbeit auszuführen,
    zu blöd zum stehlen,aber Hartz 4 kassieren und auf unsere kosten zu leben,dazu sind sie nicht zu dumm,dafür haben sie ja unsere lieben Volks-
    vertreter die dieses alles unterstützen.
    Für mich gäbe es nur eins:RAUS AUS DEUTSCHLAND.

  143. Hat irgendjemand von Euch was darüber gelesen, dass die beiden Rassisten abgeschoben werden sollen? Was sind genau die Bedingungen, zu denen Ausländern die Tür gewiesen werden kann? Wie vielen wird eigentlich pro Jahr der Aufenthaltsstatus entzogen?

  144. @ #169 Hochdruckreiniger

    Ich war damals auch recht unbedarft, was der Islam so ist, und habe den Standardmedien geglaubt, dass die Serben böse sind und die Bosnier, Kosovo-Albaner usw. die Opfer sind.

    Milliarden haben wir dort reingepumpt: Effekt?
    Nichts/kontaproduktiv.
    Siehe auch Palästina.

    Pro Serbien! Das Amselfeld gehört Euch!!!

  145. Hoffentlich veröffentlichen sie bald den Vornamen des „Griechen“. Würde mich mal interessieren, ob es nicht doch ein Türke mit griechischem Pass war.

  146. #173 Mandy Koslowsky

    Wie vielen wird eigentlich pro Jahr der Aufenthaltsstatus entzogen?

    Sicherlich sind es deutlich weniger, als jedes Jahr neue hinzukommen.

  147. also, die typen sollten von mir aus lebenslänglich bekommen. ein alten mann schlagen ist feige. aber gleich daraus ein bürgerkrieg aufzurufen gegen die ausländer ist wirklich übertrieben leute. gewalt ist ein problem in allen ländern dieser erde.

  148. #175 Fenris

    Laut RTL lautet der Vorname des Griechen Spiridon. Das dürfte eine türkische Herkunft eigentlich ausschliessen.

  149. MSM: Die eher minderwertigen Newsdealer von dpa handeln wie erfahrene Serienstraftäter: Gibt nur das zu, was nicht zu bestreiten ist. Viele kleine Blätter verlassen sich leider auf ihr dpa-Abo und deren kastrierte Wahrheiten.
    Eigen-artig: dpa benennt erst den „Griechen“, dann den Türken.

    » U-Bahn-Schläger von München gefasst und geständig

    München (dpa) – Nach dem brutalen Überfall auf einen Rentner in der Münchner U-Bahn sind die beiden Tatverdächtigen gefasst worden. Der 17 Jahre alte Grieche und der 20-jährige Türke haben die Tat laut Polizei gestanden. Nach Angaben der Mordkommission zeigten sie keine Reue. Die arbeitslosen Männer sollen den Rentner zusammengeschlagen haben, weil er sie gebeten hatte, ihre Zigaretten auszumachen. Die Tat ist auf einem Überwachungsvideo zu sehen. Der 76-Jährige erlitt einen mehrfachen Schädelbruch. Sein Zustand ist inzwischen stabil. «

    Brutale polizeibekannte Intensivtäter? Nicht so wichtig.

    Kennt noch jemand das Wort GEMEINGEFÄHRLICH?
    Man läßt gemeingefährliche „Migranten“-Serien-Gewaltkriminelle laufen, weil der Haftrichter auch nach 50 Straftaten „keine Wiederholungsgefahr“ sieht. Auch das ist Deutschenfeindlicher Rassismus.

  150. #172 Fenris

    Vor allem wenn ich mir das Video anschaue. Die Typen laufen in der Bahnstation von hinten auf ihn zu. Auch wenn das von hinten geschehen sein mag, sobald ich irgendwelche hektischen Geräusche hinter mir vernehme, bin ich schon alarmbereit, aber der Rentner hat bis zum letzten Moment gar nicht mitbekommen, wie ihm geschieht.

    #175 Fenris

    Hat sich doch schon geklärt und ja, es war ein Türke mit griechischem Pass.

  151. @#179 Reconquista Germanica: Laut #177 best lautet sein Vorname Spiridon. Ich selber habe keine Nachrichten gesehen und noch nichts über den Vornahmen gehört.

  152. Mal eine sehr naive Frage:

    Warum kann man eigentlich nach 50 schweren Straftaten noch frei rumlaufen, obwohl bekannt ist, dass man weiterhin Straftaten begeht?

    Diese Frage sollte doch jedem normal denkenden Menschen mindestens auf der Zunge brennen.

  153. STERN: „Zwei junge Männer … “

    Kommentare von STERN-Lesern (zwei von 35, auch ein längerer vom Kampfsportler):
    ___

    xris (23.12.2007, 19:31 Uhr)

    scheiss Doppelmoral

    Hier heißt es „Nichtraucher verprügelt“. Wäre es anders herum stände „Rechtsradikale jagen Ausländer und schlagen ihn fast tot“
    __

    opponent.de (23.12.2007, 19:10 Uhr)

    Wie oft noch: Es war Rassismus!!!

    „Scheiß-Deutscher!“ zu brüllen und fröhlich anzukündigen „Heute bringe ich einen Deutschen um!“, damit ist die Sache klar. Werden Nicht-Deutsche angegriffen, dann bedarf es – gerade für unseriöse Medien wie den stern – nicht mal dieser rassistischen Aussagen. Dann steht immer schon alles vorher fest. Warum wird die Tat also nicht klar als rassistischer Überfall bezeichnet!!!???
    ___

    Lesenswerte Kommentare:

    http://www.stern.de/politik/panorama/:Nichtraucher-Brutale-U-Bahn-Schl%E4ger-/606213.html?id=606213&rendermode=comment

  154. #182 Mistkerl

    Kulturbereicherungsbonus unserer unabhängigen Justiz, vor der angeblich alle Menschen gleich sind.

  155. Das ZDF benannte in der „heute-Sendung“ um 19 Uhr zwar die Nationalitäten der Verbrecher, von den rassistischen Beschimpfungen wurde aber nicht berichtet.

  156. Gerade bei der Tagesschau: Gewerkschaften gegen Rechtsextremismus, Sudanesen angegriffen, Angehörige der linken Szene angegriffen, das 4. Reich steht unmittelbar bevor. Wahrscheinlich muss man jetzt, wo der Migrationshintergrund der Subjekte, die den Rentner fast totschlugen, bekannt wurde, alle möglicherweise aufkommenden Gedanken zur Migrantengewalt ersticken. Mal sehen, ob überhaupt über den Vorfall berichtet wird.

  157. Klasse Brief Terminator !
    Und abgesehen davon : Brutale Überfälle und Messerstechereien finden fast täglich in jeder deutschen Großstadt statt. Und nicht selten werden dabei rassistisch motivierte Begriffe wie „Scheissdeutscher“ verwendet.
    Nur durch Zufall ist dieser Fall aus München bundesweit bekannt geworden.

  158. #93 PrinzEugen (23. Dez 2007 15:53)

    Ich glaube nicht, daß er Sozi war. Dem Normalsozi fehlt die Zivilcourage in der S-Bahn rauchende Migranten anzusprechen, die Zigarette auszumachen.

  159. @ #184 Rec. Ger.

    War auch nur eine rhetorisch/naive Frage.

    Hass bringt nichts, dadurch bestätigt man die Eliten.

    PI ist der erste Schritt.

    Mittlerweile ist den meisten Leuten, die PI lesen, klar, dass sich in diesem Blog wohl kaum Nazis tummeln, auch wenn es viele Provokateuragenten gibt, die sowas andeuten.

  160. #182 Mistkerl (23. Dez 2007 20:01)

    Mal eine sehr naive Frage:

    Warum kann man eigentlich nach 50 schweren Straftaten noch frei rumlaufen, obwohl bekannt ist, dass man weiterhin Straftaten begeht?

    Diese Frage sollte doch jedem normal denkenden Menschen mindestens auf der Zunge brennen.

    du gibts die antwort selbst :

    NORMAL DENKENDE Menschen sitzen leider offenbar nicht in den Gremien, die für die einknastung und ausschaffung solcher Galgenvögel verantwortlich sein müßten!

    da kuscheln folgende Personen wie:

    „verständniss zeigen für andere Kulturen“-Richter mit

    „schlimme kindheit berücksichtigen“-anwälten sowie

    „nicht die zukunft verbauen“-Jugendbeauftragte

    „Bewährungsschancen und resozialisierungskohle verbrennen“-migrationsexpertInnen
    sowie

    „in der Heimat von denen wird gefoltert, darum haben sie hier narrenfreiheit und dürfen nciht abgeschoben werden“-Gutachtern

    zusammen am runden Tisch und werden auch beim 50ten mal noch alle Hühneraugen zudrücken.

    in der Hoffnung, daß ihre Schützlinge -ohne die sie quasi arbeitslos wären- entweder aus langeweile mal eanfangen anständiges benehmen zu üben.

    oder das st.floriansprinzip: „möge es den anderen treffen, aber nicht mich…“

    darum gehören diese Leute gleich mit auf die anklagebank

  161. Noch 4 Minuten Tagesschau: Die Chancen sinken, dass dieses Verbrechen erwähnt wird…
    Ach, ich höre gerade, jetzt geht es um die Vierschanzentournee. Das war es dann wohl. Leider hatte der Rentner wohl die falsche Nationalität. Sonst gäbe es jetzt einen ARD-Brennpunkt-

  162. #183 Philipp (23. Dez 2007 20:01)

    STERN: “Zwei junge Männer … ”

    -tja, der stern eben…meinungsMACHE, aber keine NEUTRALE berichterstattung

    noch vor kurzem wurde dort der „rassistisch motivierte Überfall“ von „neonazis“ am ostafrikanischen wasserbaumann in Potsdam aufgewärmt…

    natürlich ohne diverse ungereimtheiten und vorschnell gestellten irrtümer richtigzustellen…

  163. Im Grunde genommen ist es ganz einfach. Man muß den Menschen der Kultürbereicherung nur das saufen abgewöhnen. Wie macht man das am besten? In einer Moschee. Wie muß sie heißen? Fatih-Moschee. Was heißt das? Nach Wikipedia Eroberer-Moschee. Und schon beißt sich das deutsche Schwein in den eigenen Schwanz. Zitat:

    Fatih-Moschee (türkisch: Fatih-Camii; deutsch: Eroberer-Moschee) ist der Name der von Sultan Mehmet im 15. Jahrhundert erbauten Fatih-Moschee in Istanbul.

    Fatih-Moschee in BremenFatih-Moschee heißen nach der Istanbuler Moschee auch eine Vielzahl von Moscheen in Deutschland. Bekannt sind etwa die Fatih-Moscheen in Bremen, Mannheim, Pforzheim, Köln, Essen, Nürnberg, Lübeck, Flensburg, Bremerhaven, Kiel, Baden-Baden Steinbach, Berlin-Kreuzberg. Auch viele kleinere Städte, wie etwa Herford, Sinsheim, Esslingen, Lage, Düren, Marl, Neumünster, Oberderdingen, Pleidelsheim, Lörrach, Elsenfeld, Steinbach, haben Moscheen, die nach dem Eroberer der letzten Bastion des Byzantinischen Reiches benannt sind.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Fatih-Moschee

    Aber malt bloß keine roten Kreuze auf Staats- oder Sportvereinsflaggen. Dann gibts Zoff…

    Gruß Spider

  164. @191 Fenris

    Dafür aber minutenlanges inszeniertes Geschrei von wegen Rechtsextremismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit der Deutschen.

    Ich habe dann der Redaktion der Tagesschau geschrieben, dass sie nur so weitermachen sollten, es könnte dann der Tag anbrechen, wo eine erboste Bevölkerung mit so einem Sauladen Tabula Rasa macht und den Stall ausmistet. Man möchte dann aber nicht in der Haut solch verlogener Berichterstatter stecken.

  165. Vielleicht hält die Neujahransprache ja dieses Mal Herr Steinmeier. Und auf dem Höhepunkt der Rede kommt Muhabbet herein und beide singen zusammen ihr grandioses Lied. Wäre doch gelacht, wenn man den Deutschen nicht ihren angeborenen Rassismus austreiben könnte.

  166. Ich hab die ersten zwei Minuten der Tagesschau verpasst. Wurde der Vorfall von München erwähnt? Vermutlich nicht. Dafür aber natürlich eine ausführliche Würdigung der Halberstädter und sonstiger rechtsextremer Umtriebe, die diese Demokratie eindeutig in ihrer Existenz gefährden.

    Ist ja auch richtig: Was ist schon ein 76-jähriger „Scheiß-Deutscher, der vermutlich 40 Jahre Steuern an eben diesen Staat bezahlt hat und nun halb tot geprügelt wird, gegen ein paar Kulturbereicherer aus dem Sudan, die vor einer Disko Backpfeifen kassiert haben…

    Man kann hier nur noch austreten!

  167. Ich habe schon weiter oben getippt.

    Der Vorname bedeutet nicht so viel, damals waren bei mir in der Klasse Zigeuner, die hatten gr. Namen , Religion und Pass.Aber genau diese gr. Zigeuner waren die einzigen die als „Griechen“ negativ aufgefallen sind.
    Haben geklaut und haben nix geleistet schulisch.

    In Nordgriechenland leben übrigens Makedonen, die Nachfahren der antiken Makedonen, deswegen auch gr. Provinz Makedonien.100%christlich und haben mit Türken nix zu tuen und 100% griechisch.Die Türken leben in der Provinz Thrakien, gibt so 100.000 von denen haben sich fleissig vermehrt, die Türken haben ja die Griechen vertrieben und abgeschlachtet , die Griechen allerdings haben die tr. Minderheit in Ruhe gelassen.Man muss das ja aushalten.
    Es gibt inzwischen Bestrebungen das Thrakien sich von GR abspalten sollte, auch werden „Türken“ bedroht sollten sie gr. Politiker wählen werde man ihre Organe rausholen.

    Sollten die Griechen mal die Türken vertreiebn wollen bin ihc mir sicher das die NATO wiedermal ihre F-16 und Tornados starten wird um das unrecht zu unterbinden.

    Neutraler

  168. Jetzt „kämpfen“ die Linksfaschisten für das Rassismus-Meinungsmonopol.
    Deutsche sind Rassisten, Ausländer sind Opfer. Basta!

    Interessant zu beobachten, welche Desinformations-Nebelkerzen jetzt gezündet werden, um vom Deutschenfeindlichen Rassismus abzulenken. Keine gefakten Hakenkreuz-Ritzereien verfügbar?
    __

    » DCRS meint: Das ist Rassismus, – gegen uns Deutsche ! «

    http://www.dcrs-online.com/news/u-bahn-schlaeger-legen-gestaendnis-ab/00002740.html

    Der „profet“ Mohammed zum Thema Deutschenfeindlicher Rassismus:

    Sure 9,123: „O Ihr Gläubigen! Kämpft mit Waffen gegen diejenigen der Ungläubigen, die euch nahe sind. Sie sollen merken, dass ihr hart sein könnt. Und wisst, dass Allah mit den Muslimen ist.“

  169. @#195 Tiefland: Siehe auch meinen Beitrag #35. Es gibt eben redaktionsinterne Quoten. Für jeden Fall von Migrantengewalt, der sich nicht leugnen lässt, mindestens 10 rechtsextremistische Überfälle oder ein Beitrag zu erfolgreichen Migranten.

  170. #176 Fenris (23. Dez 2007 19:48) #173 Mandy Koslowsky

    Wie vielen wird eigentlich pro Jahr der Aufenthaltsstatus entzogen?

    Sicherlich sind es deutlich weniger, als jedes Jahr neue hinzukommen.

    Diese Frage ist falsch. Was du fragen wolltest, ist wahrscheinlich, wie viele von denen, denen man den Aufenhaltsstatus entzogen hat, jährlich abgeschoben werden?

    Stimmt’s?

    Hier habe ich die Jahrgänge 2002, 2003, 2004…:

    D Zahl der Rückführungsurteile:

    Land………………..2002…………..2003……….2004…….gesamt

    Deutschland……143.000……143.000……143.000…..429.000
    Österreich………..23.750……..22.641……..15.511…….61.902

    Alle 25 EU-……..668.497…….667.832……649.810…1.986.139
    Staaten

    Die Zahl der Zwangsrückführungen:

    Deutschland……29.036……….26.487…….21.614……..77.137
    Österreich………11.592……….11.171………9.943……..32.706

    Alle 25 EU-St…177.737……..181.794…..163.574……523.105

    Also von rund 140.000 Abschiebungsurteile 2002 wurden knapp 30.000 vollstreckt…

    falls sich die Zahlen verschieben, kannst sie hier nachsehen:

    http://parteigruendung.myblog.de/parteigruendung/art/4717088#comm

  171. #172 Fenris

    ….

    Vielleicht hatte der bedauernswerte Rentner bisher noch keine Erfahrung mit Kulturbereicherern gesammelt. Vielleicht ging er davon aus, dass niemand so ehrlos sein könnte, einen 76jährigen von hinten niederzuschlagen und dann auf ihn einzutreten.

    GOOD JUDGMENT IS THE RESULT OF EXPERIENCE, WHILE AN “EXPERIENCE” IS THE RESULT OF POOR JUDGMENT.

    Mark Twight—Extreme Alpinism

  172. #197 silversurfer

    Ich hab die ersten zwei Minuten der Tagesschau verpasst. Wurde der Vorfall von München erwähnt?

    Wollen Sie eine ehrliche oder eine schonende Antwort?

  173. #202 bavarian
    Es ist jedem zu wünschen, dass er nach einer Erfahrung mit Kulturbereicherern überhaupt noch die Konsequenzen aus dieser Erfahrung ziehen kann. Hoffen wir es für den Rentner. Aber es spricht ja nichts dagegen, aus den Erfahrungen anderer zu lernen.

  174. @#204 silversurfer: Sie können ja meine kleine Liveberichterstattung der Tagesschau ab #186 lesen. Die Tagesschau kam zu dem Schluss, dass das 4. Reich noch vor Neujahr anbricht, wenn nicht über rechtsextremistische Gewalt berichtet wird. Das Verbrechen an dem Rentner hätte nur den glorreichen Kampf gegen Rechts behindert.

  175. Der Kampf für’s geliebte Zauberwort „Rassismus“ geht weiter.
    Die Kämpfer sind hochmotiviert:

    » … Seit 2003 werden Vereine, Schulen, andere Bildungs- und Fortbildungsträger und Initiativen der Verwaltung vom Senat unterstützt. Aus Landesmittel stehen im nächsten Jahr 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Der Etat, mit dem etwa 30 größere Projekte unterstützt werden, wurde um 300 000 Euro aufgestockt. Bundesgelder kommen hinzu. … Dabei geht es um Hilfe für Opfer, Beratung und Fortbildung sowie die Bündelung vieler Einzelinitiativen. Neue Bausteine des Landesprogramms „gegen den Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus“ sind ein Beratungsnetzwerk von Experten, das im September 2007 seine Arbeit aufnahm – und jetzt der „Ratschlag für Demokratie“, der sich am 14. Januar 2008 im Roten Rathaus konstituieren wird. … «

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/;art270,2444695
    ___

    @PI: Wollt Ihr nicht ‚mal den Tagesspiegel fragen, ob man als „seriöses“ Blatt Verdrehungen, bewußte Täuschungen und Fälschungen als „Journalismus“ verkaufen darf?

    Ich zitiere:

    – „Die Initiatoren verweisen auf das Ausmaß rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt in Berlin.“

    Ja? Stimmt das auch? Wieviele sind’s denn genau?

    – „In der Hauptstadt liegen zwar noch keine Zahlen für 2007 vor, aber bundesweit blieb die Zahl der Straftaten hoch … “

    Wie hoch denn genau? Zahlen verfügbar?

    – “ die Polizei registriert eine „wachsende Brutalität rechter Täter“. … “

    Stimmt das auch? Quelle???

    Mir liegt vor:

    Kriminelle Jugendliche immer brutaler –
    Die Zahl gewalttätiger Jugendlicher mit Migrationshintergrund steigt in Berlin dramatisch an. …

    Von 3450 tatverdächtigen Jugendlichen waren 2040 Ausländer oder nichtdeutscher Herkunft – ein Anteil von 59,13 Prozent. Bei dieser Zahl handelt es sich um von Jugendlichen begangene Straftaten wie Einbruch, Raub, schwere Körperverletzung oder Vergewaltigung. …

    Die rapide wachsende Zahl gewalttätiger Jugendlicher mit Migrationshintergrund hat Auswirkungen auf die Gesamtstatistik. Denn obwohl die absoluten Zahlen der deutschen Tatverdächtigen gesunken sind, lässt sie die Zahl der gesamten Jugendkriminalität um sieben Prozent steigen.

    Vor allem die Serientäter beschäftigen Polizei und Justiz in der Hauptstadt. Registriert sind 600 „Intensivtäter“ mit mehr als neun schweren Straftaten sowie rund 1200 „Schwellentäter“ mit fünf bis neun solcher Verbrechen. Der Anteil von Jugendlichen mit Migrationshintergrund liegt in westlichen Stadtbezirken bei bis zu 85 Prozent. Sie haben häufig zwischen 60 und 100 registrierte Verbrechen auf dem Kerbholz.

    Täter werden immer brutaler

    Auch die Gewaltbereitschaft der jugendlichen Verbrecher ist stark angestiegen. So wurden 110 Prozent mehr Hiebwaffen wie Schläger oder Schlagringe und 72,2 Prozent mehr Stichwaffen wie Messer eingesetzt. … «

    http://www.focus.de/panorama/welt/berlin_aid_125717.html

    Und jetzt wird’s richtig witzig:

    “ In Berlin gibt es regionale Schwerpunkte rechter Gewalt: Pankow, Lichtenberg, Mitte und Neukölln. 🙂
    Seit 2006 sitzen in vier Bezirksverordnetenversammlungen rechtsextreme Parteien. … „

    Kam ‚rüber? Berlin-Neukölln der Schwerpunkt „rechter“ Gewalt. 🙂

    Sollten nicht auch beim LÜGEN bestimmte Schamgrenzen respektiert werden?

  176. Apropos Kosovo:

    Nen Bekannter von mir war Kfor-Soldat im Kosovo. Dort ist er mal mit ein paar Kosovo-Albaner ins Gespräch gekommen. Wisst Ihr, womit die geprahlt haben?

    Dass sie regelmäßig noch nach Deutschland fahren, um dort ihre Sozialhilfe abzuholen…

  177. Warum kommentieren hier so viele das Thema Halberstadt? Manche hier scheinen sich mit braunen Dummbratzen zu solidarisieren, was absolut nicht zu PI passt. Der Vorfall von Halberstadt hat mit dem Vorfall in München auch null Gemeinsamkeiten, also warum hier darauf herumreiten?

    Zum Thema rassistischer Überfall in München: Was wird mit den – mittlerweile gefassten – Tätern wohl geschehen?
    Meine Prognose:
    – Urteil nach Jugendstrafrecht, da anwendbar bis 21 Jahre.
    – Migrantenbonus, im Urteil liest sich das dann als „soziale Benachteiligung“, „schwere Kindheit“.
    – verminderte Schuldfähigkeit wegen Trunkenheit und Drogenkonsums
    – Das Opfer hat die Tat mit seiner Aufforderung, sich an das Rauchverbot zu halten, in unzulässiger Weise provoziert.

    Es wird also eine Resozialisierungsmaßnahme mit Segeltörn, Ausbildungsvertrag und Sozialarbeiter-Betreuung fällig.

    Das ganze Programm der ultraharten deutschen Justiz eben.

  178. #183 Philipp
    Hau beim Stern mal in die Tasten, da schieben die Zensurpraktikanten unbezahlte Überstunden.

  179. # 194 Spiderberlin:

    auch in Holland herrscht die Manie der „Fatih-Moschee“: die allermeisten dort heißen so.

    Grüße aus Berlin!

  180. „Beide gelten als Serientäter und sind den Angaben zufolge schon Dutzende Male mit verschiedenen Straftaten aufgefallen.“

    Wieso gibt’s diesen Satz nur bei SpOn??

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,druck-525153,00.html

    Im Welt-Artikel kein Wort davon.

    Prima, die sind schon Dutzende Male aufgefallen. Da braucht’s noch keine Konsequenzen.

    Erst bei 50 gibt’s Strafe: Ausreise und dann wieder Einreise!!

    Mit Hilfe einer dämlichen Deutschen Vo…!! Wie im Kölner Fall.

    Aber so, nur ein Dutzend Mal. Da braucht die Behörde nicht eingreifen.

  181. Ich kann das alles nicht mehr glauben. Da berichtet die Tagesschau minutenlang über den grassierenden Rechtsextremismus und kein Wort über den Rentner in München.

    Das ist unglaublich. Denen schicke ich jetzt erst mal eine gesalzene E-Mail.

    Dieses verräterische, asoziale, auf unsere Kosten lebende Dr….pack kann ich nicht mehr lange ertragen.Irgendwann platzt mir der A…

    Das einzige was mich aufrecht hält:Immer mehr Leute wachen auf, und lassen sich nicht mehr an der Nase rumführen(sieht man auch hier,anhand der vielen neuen Kommentatoren).

    Was glauben die eigentlich was passiert, wenn Volkes Zorn sich mal entlädt?

    Sorry, für die deutlichen Worte, aber wenn ich so feige, vor Ehre kaum noch gehen könnende
    Wi… sehe, die einem 76 Jahre altem Mann von HINTEN, auf brutalste Art und Weise,fast den Kopf weghauen und TRETEN dann flippe ich aus.

    Und wenn dann, zur Krönung die mit der Volksverdummung beauftragte Wochenschau, äh, Tagesschau, sehe und kein Wort über die Tat, geschweige denn über den rassistischen Hintergrund dieser Tat kein Wort fällt.

    Dann könnte ich einfach nur noch kotzen.

    Gruss Wolfrabe

  182. Mir fällt gerade ein linker Spruch aus Zeiten ein, als die ihren Marsch durch die Institutionen noch nicht beendet hatten:

    „Mach kaputt, was Dich kaputt macht!“

  183. @ 208, Veritas

    Es ist überhaupt kein Geheimnis, dass „Sozialhilfeempfänger“ komfortabel in ihrer Heimat, im eigenen Haus leben, dort sogar einer geregelten Arbeit nachgehen.

    Wo ist also das Problem, würde ich als Alt-Stützeempfänger sagen?

  184. Wehret den Anfängen! Da das leider schon zu spät scheint, ist es nicht verwerflich, sich wenigstens ab jetzt zu wehren. Ob ich damit in den braunen Topf geworfen werde, ist mir mittlerweile egal. Ich bin 2x deutsch, Kindheit Osten – Jugend BW, was mich leider etwas verweichlichte. Habe sogar „grün“ gewählt! Was ne Schande..
    Ich hab von arroganter Gastgeberverarsche nun die Faxen dicke. Wer fragt mich eigentlich, ob ich in meinem Land soo! leben will. Niemand.. Mein Vater hats so bestimmt nicht gewollt. Ich habe nur ein Vaterland und deshalb bin ich auch stolz auf dieses, brauche mir deshalb nicht vorwerfen zu lassen, ein Deutscher zu sein. Das Vertrauen in unsere doch so tolerante, von nicht bewältigten Komplexen heimgesuchte, massgebliche Elite, welche nicht konsequent handlungsfähig ist, habe ich fast verloren. Ich will nicht auch noch meine Vergangenheit verlieren, indem ich diese in Zukunft aus Scham vertuschen muss, wenn mich meine Kinder mal danach fragen sollten. Natürlich ist es schwierig als Einzelner etwas zu tun. Mein Anteil wird sein, mich in einer körperlich wehrhaften Sportart zu üben und Zivilcourage zu praktizieren. (wenns sein muss auch mit Noratlas #167 alleine!)
    Das Problem unserer (grösstenteils passiven) „Vergangenheit“ ist mir oft genug entgegengehalten worden. Ich bin, nach fast drei Dekaden, heute lebend und ich fühle mich so langsam in die Ecke gedrängt + von meinen Repräsentanten verraten. Sollen andere (ohne diese Vergangenheit) mir irgendetwas vorwerfen – solange diese Kritik von draussen kommt kann ich damit leben. Ich muss mich doch nicht im eigenen Land schämen?! – und wenn derjenige, der in meinem Land leben will, eine völlig andere, von Religiösität/ Ideologie verblendete Auffassung hat, die rein gar nichts mit meiner Lebensweise zu tun hat, und diese letztendlich als Argument nutzen möchte, mich als Menschen zweiter Klasse darzustellen, ist der Boden der Absurdität und Dreistigkeit erreicht. Dass die achsotolle Ehre nur unter angehörigen Glaubensbrüdern zu gelten scheint, fördert letztendlich die übergrosse Feigheit solcher Angriffe. Feiges, versifftes, egozentrisches Pack..

    Hoffe nicht zu polemisch rüberzukommen, musste das aber genau so loswerden..

  185. @ #214, Wolfrabe

    Mal abgesehen davon, dass der Vorfall zu verurteilen ist:

    An sudanesische „Studenten“ glaube ich noch lange nicht. Eher Dealer. Bis zum Beweis des Gegenteils.

    Sorry, aber so weit ist man allmählich.

  186. Meine Prognose lautet, dass die Täter jeweils fünf bis sechs Jahre Haft bekommen und wegen guter Führung nach 3-4 Jahren vorzeitig entlassen werden. Dies resultiert aus der vorherrschenden Gutmenschen-Politik der letzten 38 Jahre, seit Willy Brand.

    Deshalb sollte sich die öffentliche Meinung für ein härteres Strafsystem aussprechen und über die Todesstrafe diskutieren. Die historische Auslegung der herrschenden Meinung innerhalb der liberal-sozialdemokratischen Rechtswissenschaft ist
    zu einseitig. Schließlich waren es die USA, die Deutschland vom Nationalsozialismus befreit haben und vor dem Sowjetkommunismus geschützt haben. Der europäische Kampf gegen die Todesstrafe in den USA ist nichts anderes als der neue Antiamerikanismus. Genauso ist die Kritik an den israelischen Vergeltungsmaßnahmen gegen Islamisten der neue Antisemitismus.

  187. #201 Kybeline (23. Dez 2007 20:29)

    Interessante Zahlen, vielen Dank. Während Österreich immerhin noch ca. 42% seiner Rückführungsurteile in die Tat umsetzt, sind es in D noch nicht einmal 15%…
    Interessant wäre auch, wie häufig sich die Begründung Gewaltkriminalität in der Begründung für ein Rückführungsurteil findet…

  188. Keine Gnade für Verbrecher! Wenn die Todesstrafe auf demokratischen Wege abgelehnt wird, dann sollten Wiederholungstäter und brutale Verbrecher (wie diejenigen in München) lebenslänglich in den Knast.

  189. Fröhliche Weihnachten!! Leider werden die Angehörigen des 76-jährigen Opfers keine fröhliche Weihnachten haben. Nach der Haftentlassung der beiden Verbrecher werden die neuen Opfer und dessen Angehörige auch keine fröhlichen Weihnachten haben! Dies sollte bei einer Diskussion über härtere Strafen immer berücksichtigt werden.

  190. So habe jetzt mal folgende E-Mail verschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mit dem Datum von Heute ist die Tagesschau, als für mich früher mal absoluter, notwendiger NEUTRALER Hort der Berichterstattung, gestorben.

    Vielmehr stellt sich mir die Frage, ob sie mich nicht schon seit Jahren einfach nur für dumm verkaufen wollen?

    Über eine ehrliche Antwort wäre ich dankbar, gehe aber hinsichtlich ihrer Berichterstattumg davon aus, dass ich von Ihnen keine ehrliche Antwort erwarten darf.

    Das wir jeglicher rechten Gesinnung den Kampf ansagen, ist absolut notwendig.

    Das wir aber mittlerweile in Deutschland einen Rassismus haben der sich gegen Deutsche( natürlich nicht nur) richtet, wird von ihnen ignoriert.

    Das geht soweit, dass sie es nicht für nötig halten, über einen Rentner zu berichten, der auf feigste Art und Weise mit den Worten: „Du Scheissdeutscher“ gnadenlos zusammengetreten wird.

    Wie lange lügen sie mich schon an?

    Wollen sie weiterlügen(verschweigen)?

    Oder werden sie vielleicht doch irgendwann anfangen, über die täglich stattfindenden Gewalttaten gegen unbescholtene Bürger, zu berichten.

    Leider habe ich die Befürchtung, dass die 15 Minuten die sie haben, zu kurz sind um bei allen Fällen in dieser Richtung den Zuschauer zu informieren.

    Aber hin und wieder sollte man auch versuchen ausgewogen zu berichten.

    Gut, ich werde das nicht mehr erleben,denn sie sind für mich als Nachrichtenquelle disqualifizert. Ich werde die Tagesschau nicht mehr ansehen.

    Ihre Antwort erwartend,

    hochachtungsvoll

    Gruss Wolfrabe

  191. #15
    Ja, ich frage mich auch: Warum geht noch irgend ein(e) Deutsche(r) in die Türkei in den Urlaub? Nach Marco, nach diesem Skandal im Hotel…. u.ä.
    Es gibt doch (noch) schöne Plätzchen in D zum Urlaubmachen!

  192. #226 wolfrabe

    Das wir jeglicher rechten Gesinnung den Kampf ansagen, ist absolut notwendig.

    Notwendig ist es, politischen Extremismus zu bekämpfen. Warum sollte man einen demokratischen Rechten (so etwas gibt es durchaus) bekämpfen?
    Ich kenne nicht Ihre Definition eines Rechten (nicht Rechtsextremisten, wohlgemerkt), aber ich vermute, Sie würden allein durch Ihr Engagement bei PI ebenfall dazu gezählt werden.
    Ansonsten guter Brief.

  193. #224 JJPershing (23. Dez 2007 21:32)

    Ich vermute mal, das ist eine Art Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für Juristen. Stell dir vor, ein Scheidungsanwalt zieht eine Scheidung ruckzuck durch. Da wird er bald Arbeitslos. Und dasselbe passiert diesen Juristen, wenn die Kandidaten hier sofort und unkompliziert abgeschoben werden: bald bleiben die Hälfte der Juristen ohne Arbeit…
    Es gibt eine ganze Industrie, die davon lebt. Die Prozesskostenhilfe kommt natürlich vom Steuerzahler.

  194. @ 201, Silversurfer

    Ein Deutscher dieses Alters hat, im Gegensatz zu anderen Leistungsempfängern, oft schon wesentlich länger Beiträge in die Sozialversicherung bezahlt. Meist so ab 14. Mit Studium ab 25.

    Die Laufbahn „Schule-BaFöG-Rente“ gab es damals noch nicht….

  195. #226 wolfrabe

    Dene Absichten in Ehren – aber der Text ist zu scharf. Du landest dort höchstens auf der Persona-non-grata Liste wenn Du Dich so äußerst.

    Im Internet ist sowas unter Flame war bekannt. Sicherlich ist es OK wenn Du Dir Luft machst, aber Du mußt Dir im klaren sein, daß der Empfänger Deine Mail nicht ernstnehmen wird.

    Auch hast Du eine weitere goldene Regel des Internets gebrochen: Du hast Deinen echten Namen genannt. Das ist, sry nicht beleidigend gemeint, DUMM. „Wolfram …“ ist kein Allerweltsname, Wolframs gibt es nicht so viele, jemand Dir nicht gewogener in Deinem Umfeld kann Dich mühelos indentifizieren – mit allen Konsequenzen. Denk bitte mal draüber nach, ich würde Dir sogar raten PI zu bitten den Namen zu entfernen, das ist echt leichsinning was Du da tust.

  196. @#76ichdoch

    danke fuer die Aufklaerung – hat dir schonmal jemand gesat dass zum 211er im Gegensatz zum 212er noch besondere subjektive Tatmerkmale hinzukommen muessen und deswegen 212er beim Fehlen dieser eingreift…

  197. Ich habe es mir auch nicht nehmen lassen, der Tagesschauredation eine Email zu schreiben in der ich meinen Unmut über die einseitige Berichterstattung kundtue.

  198. Schon sehr eigenartig. Da begehen zwei mohammedanische Verbrecher einen Fastmord an einem alten Mann.
    Die Presse verschleiert.

    Wie bestellt passiert die Sache mit dem Sudanesen.

    Aber schlecht ist der, der schlechtes dabei denkt. Dann ist karlmartell schlecht.

  199. Ich habe damals an das ZDF geschrieben, als Eva ‚Braun‘ so niedergemacht wurde und habe auch an die Tagesschau/ARD bzgl. der Rauche/Nichtraucher geschrieben, aber es gab logischerweise keine Antwort.

    Mittlerweile sollten wir ‚Raucher‘ in ‚Raucherfrachtflugzeuge‘ setzen, das wäre doch klasse (1.Klasse).

    Zwei Übel mit einer Klatsche…

    (Ich bin übrigens auch Raucher, alles so verwirrend…)

  200. #235 Klugscheisser
    Dann lies mal #77…
    Ändert aber nix daran, das es den Begriff (Tatbestand) „vorsätzlicher Mord“ nicht gibt… Sollte man evtl. meinen Artikel nicht genauer lesen???
    Jetzt alles klar???

    Die Sudanesen (übrigens fleißige Studenten, eher wohl Drogendealer…), sind im Übrigen nicht mal ins Krankenhaus gekommen. Muß ja wirklich eine regelrechte Prügel- Orgie gewesen sein.
    Habe der ARD gestern schon eine nette Mail gesendet:
    Arschgeigen- Jounalismus- sonst nix!
    Wenn Sie mal über den alten Mann, der von mutmaßlichen Russland- Deutschen halb tot geschlagen wurde, auch so einen Aufmacher schreiben würden…. Aber das passt ja nicht in Euer Weltbild… Da zahlen Euch die Industriellen schliesslich genug Geld, uns Euer Multikulti- Bild aufzuzwingen… Machen Sie mal ruhig weiter so… Bis dann wieder Asylantenheime brennen und es keiner gewesen sein will….

    gestern dachte man noch, es wären Russland- deutsche gewesen. Daher…

  201. #233 Phoenix

    Ich kann mich Phoenix nur anschließen: Die verständliche Wut auf eine zunehmend einseitigere Berichterstattung ist die eine Sache, taktische Klugheit die andere.

    Was nützt es, die Tagesschau-Redaktion zu beschimpfen und zu diffamieren, halbgare und lächerliche Drohungen vom Stapel zu lassen à la „ich werde euch nie mehr schauen, bäääh!“ und polemische Behauptungen aufzustellen? Gar nichts. Ihr werdet dort nur als rechte Spinner abgetan.

    Klüger wäre es, die Berichterstattung sachlich und ruhig analysierend zu hinterfragen, freundlich im Ton, aber bestimmt. Ihr seid der Staat, ihr seid die Bürger dieses Staates und ihr finanziert mit Steuern und Gebühren die öffentlich-rechtlichen Sender. In diesem Bewusstsein und mit diesem Selbstbewusstsein formuliert eure Fragen und Anliegen – und das ganze, auch wenn’s schwerfällt, klar, das ganze ohne Drohungen, ohne Diffamierungen, ohne halbgare politische Philosophien.

    Verlangt einfach nur Aufklärung, warum ein Überfall auf einen Rentner durch zwie junge Ausländer, bei dem dieser fast zu Tode kommt, keine Minute wert ist, während eine Diskoprügelei mit Rechten zwei Minuten bekommt…

  202. @Karl

    Die Medien haben sofort immer einen Konter in der Hinterhand, egal wie absurd er ist.

    Ein Mügeln, ein Sebnitz usw. ist ein sogenannter ‚Puffer‘.

    Der Ermyas, der ja bekanntlich scheiße gebaut hat, gilt in den Köpfen der Leute ja immer noch als Opfer, deshalb kam danach noch irgendwas anderes, was den kampf gegen Rechts legitimieren/finanzieren muss.

  203. Am besten trifft man Medien da, wo’s besonders weh tut: Zuschauerzahlen, Werbeeinnahmen, Gewinne. Also, Tagesschau ausschalten und Spiegel am Kiosk liegen lassen, denn Niemand braucht halbe oder falsche Nachrichten.

  204. Ja, da kam bei mir der über Jahre dressierte Gutmensch durch.

    Es müsste eigentlich Linksextremismus,Rechtsextremismus,Islamfaschismus
    und Ökofaschismus heißen.

    Kurz und knapp, alles was auf Extremismus endet.

    Ich gehöre dann auch zu den demokratischen Rechten.

    Und das ist gut so!

    Gruss Wolfrabe

  205. #243 CD
    Völlig richtiger Ansatz!
    Wobei ich sagen würde: Nicht links liegenlassen, sondern nur nicht kaufen.

    Ich bezahle schon lange keinen Cent mehr für Süddeutsche oder Stern, sondern lese beide, wenn ich überhaupt Lust habe, desinformiert zu werden, im Internet oder in der Bibliothek. Und ich bestelle mir kostenlose Probeabos und lasse sie auslaufen, ohne zu abonnieren und lese dann genüsslich die Werbeschreiben, die mir hinterher ins Haus flattern, ob mir die Lektüre denn gefallen habe und ob ich nicht… Nein, will ich nicht. Das tut denen richtig weh, weil diese Kurzabos auch noch satt bezuschusst werden müssen.

  206. Also nochmal:

    Grieche (17) und Türke (20) rauchen in der Bahn oder Bahnstation, nicht schlimm, trotz Verbot, deutsches Arschloch krakelt und sagt, dass es scheiße sei und Türke, der grade vorher Handy geklaut hat und gesagt hat: Ich töte gleich einen Deutschen.“ stalkt ihm hinterher und versucht ihn zu töten, siehe Video.

    http://express.motionet.de/index.yum?activeVideoID=785&activeSectionID=&q=&q=&videoOffset=0

    Karibiktour und dazu noch einen Job in der Behörde.

  207. #234 Phoenix (23. Dez 2007 22:08)

    Da ist mir wohl der Gaul durchgegangen.

    Aber, Du hast recht.

    Allerdings bin ich ein wehrhafter Mensch.

    Aber ich glaube, dass alle Leute die mich kennen, und sich in meiner näheren Umgebung bewegen, wissen was auf sie zukommt wenn sie mir oder irgend einem aus meiner Familie, oder meinem, recht großem, Freundeskreis zu sehr auf die Pelle rücken passiert!

    Gruss Wolfrabe

    PS.

    Es ist dumm.

  208. @#244 wolfrabe: Wir dürfen Begriffe wie „rechts“, „konservativ“, „Nation“ etc. weder den Gutmenschen noch den echten Neonazis lassen. Dafür sind sie zu wertvoll. Es war doch jahrelange Taktik der Linken, alle Rechten, und seien sie noch so verfassungstreu, als NSDAP-Anhänger darzustellen. Wie Oskar Lafontaine am 15. Juli 1982 im Stern-Interview sagte

    Das sind Sekundärtugenden. Ganz präzis gesagt: Damit kann man auch ein KZ betreiben

    So etwas widert mich in dieser Dreistigkeit nur an. Leider muss man sagen, dass die Linken bis jetzt Erfolg hatten. Wenn der Begriff „rechts“ nicht so tabuisiert wäre, würden sich viel mehr Menschen offen als „rechts“ bekennen. Wir müssen die Diskurshoheit der Linken brechen. War schon in meiner Schulzeit so: Da galt man als anrüchig, wenn man nur die CDU wählte. Früher hat sich die CDU übrigens selbstverständlich als Heimat für rechte, konservativ denkende Menschen gesehen. Mittlerweile will man um Himmels willen nicht rechts der Mitte sein. Kein Wunder, wenn sich die konservativen Wähler Alternativen suchen. Wie ich schon an anderer Stelle schrieb: Eine demokratische, seriöse, konservative rechte Partei, die Themen wie Migrantengewalt und Islamisierungsgefahr offen anspräche und positiv patriotisch wäre, würde wahrscheinlich erfolgreicher im Kampf gegen Rechtsextremismus sein als die ganzen tollen Projekte. Allerdings wäre das natürlich eine unwillkommene Konkurrenz für die etablierten Parteien.

  209. #245 silversurfer (23. Dez 2007 22:48)

    #243 CD
    Völlig richtiger Ansatz!
    Wobei ich sagen würde: Nicht links liegenlassen, sondern nur nicht kaufen.

    Ich bezahle schon lange keinen Cent mehr für Süddeutsche oder Stern, sondern lese beide, wenn ich überhaupt Lust habe, desinformiert zu werden, im Internet oder in der Bibliothek. Und ich bestelle mir kostenlose Probeabos und lasse sie auslaufen, ohne zu abonnieren und lese dann genüsslich die Werbeschreiben, die mir hinterher ins Haus flattern, ob mir die Lektüre denn gefallen habe und ob ich nicht…

    Ja, mache ich auch so! Das Altpapier vom KöStAnz eignet sich immer gut, um für einen Umzug Porzellan oder Gläser zu verpacken oder Ebay-Pakete auszustopfen!

    😉

  210. On Topic, Fundstück:
    __

    „Der „Deutsch“-Afghane, der den Mordanschlag auf den Rabbi in Frankfurt begangen hatte, ist vorher schon auffällig gewoden. Er hatte den Hausmeister sienes Wohnhauses zusammengeschlagen, 4mal mit einem Gasrevolver auf ihn gefeuert und ihn einen Scheißdeutschen genannt. Bei umgekehrter Nationalität wäre das wieder in der internationalen Presse erschienen, so aber hat es nicht mal für die Regionalpresse gereicht. «

    Fundort:

    http://forum.politik.de/forum/archive/index.php/t-184869.html

    Der afghanische Korananbeter kreischte „Ich stech‘ Dich ab, Scheiß-Jude!!“, was den Mainstream recht erschütterte.

    Kampf gegen rechte Gewalt!!
    Die gewalttätigsten und übelsten Rassisten hierzulande heißen i.d.R. Mohammed, Mehmet und Mahmoud (vgl. http://www.bmi.de Studie, PKS http://www.bka.de ).

  211. #248 wolfrabe

    Ich kenne das – ich bin aus Erfahrung klug und nicht weil ich so ein ‚cleverer Bursche‘ wäre.

    Ich hoffe übrigens daß Du nicht der W.K. bist, der was mit IT zu tun hat.

    Noch ein kleiner Buchtip von mir.

    Ich wünsche Dir frohe Weihnachten, überleg Dir das mit dem Wiedereintritt gut – wenn, dann muß es von Herzen kommen.

  212. Ich kann mich Phoenix nur anschließen: Die verständliche Wut auf eine zunehmend einseitigere Berichterstattung ist die eine Sache, taktische Klugheit die andere.

    Taktisch klug ist solch eine E-Mail nicht.

    Da gebe ich Ihnen sicherlich recht.

    Leider war ich noch nie der große Taktiker(hätte mir einiges erleichtert in meinem Leben). Ich falle meistens mit der kompletten Tür ins Haus wenn es mir reicht.

    Es gibt allerdings genug Leute, die solche Botschaften, besser artikuliert und nicht so direkt an entsprechende Redaktionen senden.

    Ist nicht vielleicht genau das, das Problem?

    Das fast niemand, vor lauter PC, denen mal sagt was er wirklich empfindet?

    Was nützt es, die Tagesschau-Redaktion zu beschimpfen und zu diffamieren, halbgare und lächerliche Drohungen vom Stapel zu lassen à la “ich werde euch nie mehr schauen, bäääh!” und polemische Behauptungen aufzustellen?

    In welchem Teil meiner E-Mail habe ich die Redaktion diffamiert,halbgare und lächerliche Drohungen vom Stapel gelassen?

    Ist es diffamierend,

    anzuprangern wenn über einen, aus rassistischen Gründen, zusammengeschlagener Rentner,

    der wahrscheinlich sein ganzes Leben lang dafür gesorgt hat, dass dieser ausufernde Sozialstaat genug Kohle hat, für genau diesen Abschaum, der ihn jetzt fast ermordet hat, KEIN WORT VERLOREN WIRD????

    Und, es ist keine lächerliche Drohung, wenn ich ankündige in Zukunft keine Tagesschau mehr zu sehen.

    Es ist meine Entscheidung, die ich lediglich der Redaktion mitteile.

    Wohl wirst Du richtig liegen, wenn Du sagst,ich werde als rechter Spinner abgetan.

    Gruss Wolfrabe

  213. #255 wolfrabe

    bitte schau doch mal über den Buchtip. Und ja, Du hast die Redaktion beleidigt. Und nein, Du bist kein verwirrter Rechter (zumindest wüßte ich nicht wieso), also bezeichne Dich bitte auch nicht als selbigen!

    Denke rational nach, reagiere möglichst nicht emotional. Nochmal -> Buchtip, die 8,-EUR hast bestimmt auch Du.

  214. #249 wolfrabe beruhigt:

    „Allerdings bin ich ein wehrhafter Mensch.“

    Sehr gut; darum geht’s,
    damit hast Du gewonnen.

    Zur Erinnerung: Wir haben es mit elenden Feiglingen zu tun, die sich in die Hose scheißen, wenn’s Gegenwehr gibt, oder die abendländische Klinge funkelt.

    Schöne Weihnachtsfeiertage!

    „Wenn man nur die Wahl hat zwischen Feigheit oder Gewalt,
    würde ich zur Gewalt raten.“
    – Mahatma Gandhi

    „Wer den Tod liebt, kann ihn haben.“
    – Otto Schily

  215. Natürlich ist es eine Schweinerei, dass die Nachrichtenagenturen nur über die Angriffe auf Ausländer berichten, und diese Tat hier weglassen. In dem Text oben werden jedoch die fremdenfeindlichen Überfälle als Lüge dargestellt, bzw. Sie werden extremst verharmlost, was grundsätzlich falsch ist. Alle Taten sind Schweinereien, und die Täter gehören in allen Fällen hinter Schloss und Riegel.

    An PI: Passt auf, dass ihr nicht rassistisch, bzw. rechtsgerichtet werdet…

  216. Der BR (Bayerische Rundfunk) brachte in „B5 Aktuell“ gegen 22:00 in der Zusammenfassung der wichtigsten Meldungen des Tages aus München „zwei Schläger“; in der B1-Online-Version sind es Türke und Grieche; bei B5-online weiterhin nur Schläger. Sprechen sich die Redaktionen nicht ab? OK, bei B5 geht es primär um das Thema Videoüberwachung, da spielt die Täterherkunft keine Rolle.

  217. Wenn dieser Bodensatz der Gesellschaft einfach „nur“ sein Hartz 4 kassieren würde, ok, das könnte mal noch verschmerzen. Oder wenn die nur hin und wieder mal was klauen würden – ich würde drüber hinwegsehen. Aber diese abartige Kombination aus Intensivverbrecher, Deutschenhasser, Sozialschmarotzer und Dumpfbacke macht diese Typen so „unsympathisch“ (nicht alle Kültürbereicherer sind so, ich weiß, aber viel zu viele, imo).

    Wenn ich mir überlege, falls diese Irren das meinem Vater oder Großvater angetan hätten..!?
    ?)/%§“$%&$§$%&%$§&%$&%“§$… nicht auszudenken!!!

    Tja, danke Fatima R. und Volkan B., SPON und Co. Statt Missstände (Verbrechen und die zugehörigen Verbrecher!!!) aufzuzeigen und so zu beseitigen, wird Wut und Hass gesät… Die Angehörigen dieses armen Rentners und er selbst werden nie wieder Vertrauen zu Ausländern haben, auch dank EUCH!!!

    PS: # 156 comeback, good 2 see u!!! 😉

  218. #256 Phoenix (23. Dez 2007 23:50)

    So, habe ich gerade bestellt.

    Ich habe die beleidigt? Wo? Ist mir echt nicht aufgefallen.

    Gut erkannt, ich bin sehr emotional,zu emotional. Rationalität fehlt mir oft.

    Aber dafür habe ich im täglichen Leben meine bessere Hälfte(ist nicht immer einfach für sie).

    Aber, ich bin nur so lange emotional bis es losgeht, danach bin ich sehr berechnend.

    Gruss Wolfrabe

  219. #255 wolfrabe

    Hallo wolfrabe,

    tut mit leid, wenn du dich angegriffen fühlst. Mir liegt es völlig fern, dich wegen deiner politischen Meinung zu kritisieren oder dafür, wie du sie äußerst. Das ist jedem Menschen frei gestellt. Und mir ist einer, der damit nicht hinterm Berg hält, allemal lieber als all die Politiker, die anders reden als sie denken und anders handeln als sie sagen.

    Aber: Ich stelle zur Diskussion – und Phoenix tut es ja auch – ob es klug ist, immer mit der Tür ins Haus zu fallen. Der Ton macht die Musik und du kannst deine Missbilligung einer qualitativ und quantitativ offensichtlich ungenügenden Berichterstattung sicherlich auch gelassener und damit letztlich qualifizierter ausdrücken als du es – auch nach eigener Einschätzung – getan hast. Damit schonst du nicht die Tagesschau-Redaktion, sondern du schützt dich vor dem Schubladen-Denken, das dort Regie führt.

    Mein Rat-/Vorschlag war einfach nur so gemeint: Mach es Ihnen nicht so leicht, dich in eine Schublade zu stecken! Argumentiere als citoyen: Du bist das Volk und die sind dir Rechenschaft schuldig!

    Das kann und darf scharf sein, ätzend, schneidend, aber niemals beleidigend und offensichtlich ungerecht. Damit meine ich: Wirf Ihnen das vor, was an journalistischen Unzulänglichkeiten dahintersteckt (Informationspflicht, Ausgewogenheit etc.), nicht das, was an politischer Absicht zu bemängeln ist. Dagegen, gegen die wirkliche oder von dir nur angenommene politische Meinung der Tagesschau, lässt sich schlecht argumentieren, aber die anderen können sich umso besser verteidigen…

  220. Den Bild-Wagner muss man nicht mögen, aber manchmal, in lichten Momenten, lässt es sich nicht verhindern:

    Ihr verdammten U-Bahn-Schläger,
    ich kann dieses Migrations-Geschwurbel nicht mehr hören. Dass Perspektivlosigkeit bzw. Ausgrenzungserfahrungen schuld sein sollen am mehrfachen Schädelbruch des 76-jährigen Rentners in der Münchner U-Bahn.
    Du 17-Jähriger (Grieche) und Du 20-Jähriger (Türke), Ihr habt einen alten Mann fast zu Tode getreten, weil er Euch aufforderte, in der U-Bahn nicht zu rauchen.
    Mann muss doch kein Deutsch können, man muss nicht einmal die Intelligenz eines 10-Jährigen besitzen, um zu wissen, was Fußtritte gegen einen Kopf bedeuten. Für mich seid Ihr Fast-Mörder. Ich habe auf bild.de das Video Eurer Tat gesehen.
    Ihr seid jenseits von Liebe, Ihr seid voller Hass. Ihr habt auf einen hilflosen Menschen mit Euren Füßen eingetreten. Das Video ist voller Schläge. Faust, Füße.
    Was ich sagen will: Ich will Euch nicht mehr in meinem Deutschland sehen. Ihr passt nicht zu uns, Ihr habt nichts verstanden. Und: Einen Rentner halbtot zu schlagen hat nichts damit zu tun, Türke, Grieche oder Deutscher zu sein. Raus mit Euch, auf nimmer Wiedersehn.

    Yes, indeed!

  221. http://www.welt.de/muenchen/article1490938/Politiker_will_U-Bahn-Schlaeger_ausweisen.html

    Da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen:
    Auch die CDU-Innenexpertin Kristina Köhler sprach sich gegen ein hartes Vorgehen gegen jugendliche Gewalttäter aus. „Dieser erschütternde Fall belegt: Wir brauchen dringend Mittel und Wege, um jugendliche Intensivtäter aus dem Verkehr zu ziehen, bevor sie jemanden fast totschlagen“, sagte sie.

    Stattdessen muß es heißen:
    Auch die CDU-Innenexpertin Kristina Köhler sprach sich FÜR ein hartes Vorgehen gegen jugendliche Gewalttäter aus. „Dieser erschütternde Fall belegt: Wir brauchen dringend Mittel und Wege, um jugendliche Intensivtäter aus dem Verkehr zu ziehen, bevor sie jemanden fast totschlagen“, sagte sie.

    …“für“ nicht „gegen“…

  222. Nicht nur die Borats lachen darüber, sondern auch die ‚Eliten‘ da sie ‚potentielle‘ (Neu)Wähler haben.

    Das Volk kann natürlich nicht mitlachen, da sie entweder arbeiten müssen oder schlafen müssen, ab und zu um die Kinder müssen sie sich auch kümmern.

    Warum fahren die deutschen Asis keinen Mercedes 500?

    Sowas kann wohl nur ein Migrantenhartzler und sein Sozialarbeiter und Dolmetscher erklären.

  223. Da kann man echt nur noch brechen! Heute die Tagesschau gesehen? Nichts von dem Vorfall in München, dafür aber ein langer Bericht von dem bisher nicht weiter ermittelten Übergriff auf dei zwei Sudanesen. Mit Polizei- und Politiker-Statement, die wieder etwas vom nötigen Kampf gegen rechts aufgrund der angeblich ansteigenden Anzahl rechtsextremer Übergriffe faselten.

    Ich hatte heute wegen des Themas eigentlich den ganzen Tag einen dicken Hals. Nachdem ich auch auf der Internet-Seite der Tagesschau nichts zu dem Vorfall fand, habe ich noch eine ähnliche Mail wie an den SPIEGEL geschrieben:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    in der Zwischenzeit kursiert in sämtlichen Medien eine Meldung, die ich mal stellvertretend mit diesem Link Ihnen präsentieren möchte:

    http://www.region-muenchen.de/index.php?site=news&news_ID=11065&metanewstitel=M%C3%BCnchen:-Zwei-Raucher-schlagen-U-Bahn-Fahrgast-brutal-zusammen

    Auch wenn hier schon die Überschrift sehr irreführend gewählt wurde, dürfte jedem klar sein, um was es hier geht: Um einen glasklaren rassistischen Übergriff, was ja schon durch die Bemerkung „Scheiß Deutscher“ dokumentiert wird.

    „Seltsamerweise“ nur die Anstalten der ARD berichten nicht ein Wort davon. Nein, im Gegenteil, da wird heute in der Tagesschau einem angeblichen, noch nicht weiter ermittelten rechtsextremistischen Übergriff breitester Raum gewährt – und Politiker können wieder von einem Ansteigen rechtsextremer Übergriffe schwadronieren.

    Davon mal abgesehen, daß hier eine Wirklichkeitsverzerrung betrieben wird, denn das Verhältnis von rassistisch motivierten Übergriffen auf Ausländer zu denen von Ausländern auf Deutsche ist sicher ein ganz anderes als uns Ihre Art der Berichterstattung glauben machen soll!

    Ich empfinde es als skandalös, daß der Vorfall in München bei Ihnen mit keinem Wort in der Tagesschau erwähnt wird, ja nicht mal im Internetauftritt bisher zu finden ist. Ich bezichtige Sie daher der einseitigen Meinungsmanipulation durch Weglassung!

    Man stelle sich vor, zwei Rechtsradikale hätten einen alten Türken in gleicher Art und Weise angegriffen. Was wäre wohl dann in den Medien auch und gerade bei Ihnen los gewesen?

    Ich fordere Sie auf, wahrheitsgemäß UND vollständig zu berichten und nicht ideologisch unter dem dumpfen Schleier der “political correctness” das, was nicht sein darf, durch Weglassung unterdrücken zu wollen.

    Die Menschen im Lande merken sowieso was los ist und Sie werden es mit einer solchen verfälschenden Berichterstattung an weiter sinkenden Zuschauerzahlen merken, die Sie dann auch wieder an das Internet verloren haben.

    Keine Meinungsmanipulation sondern wahrheitsgemäße und vollständige Berichterstrattung – sonst sind Sie nicht besser als BILD!

    Mit freundlichen Grüßen

  224. Ich hoffe übrigens, dass Du nicht der W.K. bist, der was mit IT zu tun hat.

    Bin ich nicht und kann damit auch nichts anfangen.

    Klär mich auf. Oder vielleicht auch nicht,die Aufklärung der letzten Monate hat mir gereicht.

    Warte bis Weihnachten rum ist.

    Meine Befürchtungen, deiner Bemerkung entsprechend, gehe ich davon aus, das die Initialen für irgendwelche Dinge stehen, mit denen ich nicht konform gehe.

    So, gehe jetzt nochmal mit dem Hund raus,bei sternenklarem Himmel und eisiger Kälte(-10 Grad).

    Genial, um den Kopf klar zu kriegen(und meine Emotionen wieder runter zu kochen).

    Bis später.

    Gruss Wolfrabe

  225. BILD: „Du Scheiss-Deutscher!“

    Deutschland ist geschockt über das Gewaltvideo aus der Münchner U-Bahn. …

    Ein Ermittler: „Es ist reiner Zufall, dass er das überlebt hat.“ …

    Beide Angreifer sind arbeitslos, haben dicke Polizeiakten: Spiridon A. kam vor sechs Jahren mit seinen Eltern aus Thessaloniki, hat schon 23 Einträge bei der Polizei. Sein Kumpel wurde in München geboren, beging schon 39 Delikte – Diebstahl, Körperverletzung, Drogenhandel. Der Chef der Mordkommission: „Das geht einmal quer durchs Strafgesetzbuch.“

    Nach der Kriminalstatistik wird jede fünfte Straftat in Deutschland (22 Prozent) von Ausländern begangen – sie bilden aber nur 8,3 Prozent der Gesamtbevölkerung.

    Bei der Festnahme fragte Schläger Spiridon A.: „Wann kann ich wieder nach Hause?“
    Das wird wohl noch mehrere Jahre dauern. Denn: Für den feigen U-Bahn-Überfall droht den Münchner Schlägern jetzt die Höchststrafe. Wegen der beispiellosen Brutalität prüft Staatsanwalt Florian Weinzierl eine Anklage wegen versuchten Mordes.

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/vermischtes/2007/12/24/ueberfall-rentner/deutscher-poebelei.html

  226. Franz Josef Wagner:

    _________

    Ihr verdammten U-Bahn-Schläger,

    ich kann dieses Migrations-Geschwurbel nicht mehr hören. Dass Perspektivlosigkeit bzw. Ausgrenzungserfahrungen schuld sein sollen am mehrfachen Schädelbruch des 76-jährigen Rentners in der Münchner U-Bahn.

    Du 17-Jähriger (Grieche) und Du 20-Jähriger (Türke), Ihr habt einen alten Mann fast zu Tode getreten, weil er Euch aufforderte, in der U-Bahn nicht zu rauchen.

    Mann muss doch kein Deutsch können, man muss nicht einmal die Intelligenz eines 10-Jährigen besitzen, um zu wissen, was Fußtritte gegen einen Kopf bedeuten. Für mich seid Ihr Fast-Mörder. Ich habe auf bild.de das Video Eurer Tat gesehen.

    Ihr seid jenseits von Liebe, Ihr seid voller Hass. Ihr habt auf einen hilflosen Menschen mit Euren Füßen eingetreten. Das Video ist voller Schläge. Faust, Füße.

    Was ich sagen will:
    Ich will Euch nicht mehr in meinem Deutschland sehen. Ihr passt nicht zu uns, Ihr habt nichts verstanden.

    Und: Einen Rentner halbtot zu schlagen hat nichts damit zu tun, Türke, Grieche oder Deutscher zu sein.

    Raus mit Euch, auf nimmer Wiedersehn.

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/standards/post-von-wagner/2007/12/24/wagner,geo=3349988.html

  227. Hugo Müller-Vogg
    ________

    Kein Weihnachts-Frieden

    Das will nicht so recht zueinanderpassen: Die weihnachtliche Stimmung und der Zorn auf zwei brutale Schläger, die einen alten hilflosen Mann zum Spaß krankenhausreif geschlagen haben.

    „Friede auf Erden“ und möglichst drakonische Strafen für diese Kriminellen, das ist aber kein Widerspruch!

    Denn die Botschaft von Bethlehem heißt nicht Friede, Freude, Eierkuchen, sondern „Friede den Menschen, die guten Willens sind“.

    Die Beinah-Mörder von München sind nicht Menschen guten Willens, die mal einen Fehler gemacht haben. Es sind der Polizei bestens bekannte Serientäter.

    Vor zehn Jahren sagte der damalige niedersächsische Ministerpräsident Gerhard Schröder über kriminelle Ausländer:
    „Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.“

    Schröder hat sich als Kanzler nicht daran gehalten. Höchste Zeit, dass seine Forderung endlich umgesetzt wird. Für Menschen schlechten Willens kann es keinen Frieden geben – auch nicht zur Weihnachtszeit!

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/standards/kommentar/2007/12/24/kommentar,geo=3349882.html

  228. @ Philipp
    Schade das wir nicht selbst Nachrichten lesen können… Ohne dich wären wir doch echt aufgeschmissen…

  229. #274 IchDoch bekennt:

    @ Philipp
    Schade das wir nicht selbst Nachrichten lesen können… Ohne dich wären wir doch echt aufgeschmissen…

    Nach m.E. verdunstet Tagespolitisches schnell bei Online-Redaktionen. Ich hoffe, hier hält der zitierfähige, archivierungswürdige Text länger. Verstehst du das?

  230. Gebt diesen Schweinen die Sharia- FÜßE AB- was anderes haben diese wilden Tiere nicht verdient. Sorry, Korrektur: Schweine sind viel edeler als dieses Dreckspack

  231. Es ist schon 5nach12! Das Ausländer-, Migranten- und Zuwanderungsrecht muss endlich MASSIV verschärft, bzw. abgeschafft werden. So etwas hat in Deutschland jeglich Existenzberechtigung verloren.
    Und auch das Strafrecht muss für solche Verbrecher stark gestrafft werden.
    WACHT ENDLICH AUF IHR POLITISCHEN SUPERHIRNE ODER MÜSSEN ERST UNSERE LANDSLEUTE IN IHREM EIGENEN BLUT BADEN, BIS IHR KAPIERT IN WAS FÜR EINE SACKGASSE IHR UNS MIT VOLLGAS STEUERT!

    Aber die Ditib fordert ganz unten auf Ihrer Seite wieder frech:

    http://www.ditib.de/index.php?lang=de

  232. #275 freedom3000 verlinkt

    http://www.tagesschau.de/inland/bayern14.html

    und die zitiert Bayerns IM in der BILD.
    Bislang ist die WELT Deutschlands meistzitiertes Abonnentenblatt …

    „Wenn es rechtlich möglich ist, werden wir den türkischen Straftäter ausweisen. Bei dem anderen haben wir keine Handhabe, weil er EU-Bürger ist“, sagte Herrmann der „Bild“-Zeitung. …

    Also soll der Zuschauer GEZ-Gebühren abdrucken, damit ihm die Qualitätsjournalisten von der Tagesschau vorlesen, was in der BILD-Zeitung steht. Cool.

    Wenn ich ein Qualitätsjournalist wäre, würde ich mit dem Pressesprecher der Münchner Polizei telefonieren, und ihn nach Einzelheiten aus den Vernehmungsprotokollen fragen. So hab‘ ich auch erfahren, daß der afghanische Paßdeutsche, der den Frankfurter Rabbi schwer verletzt hat, wörtlich keifte

    „Scheiß-Jude, isch stech disch ab!!“

    Was haben die beiden rassistischen Deutschhasser i.E. so für Vorstrafen? Wieviele Menschen haben sie schon verletzt, beraubt, bedroht, belästigt?

    ___

    Rassismus-Experten, http://www.rassismus.de , Menu-Eintrag „Weißer = Schimpfwort?“
    ergibt „Das gewählte Thema oder der Beitrag existiert nicht.“
    Klasse. Daher:

    „Für diese Aktion dankten wir der Einzugszentrale GEZ mit dem Demokratiepreis 2000“

    „Scheiß-Jude, Scheiß-Deutscher“? Gibt’s net.
    Dafür unsere Steuerknete „gegen Rechts“.

  233. @ #277 Philipp
    Aber selbst als Islamkritiker, sollte man doch eine Ironie in einem Kommentar erkennenn…
    Verstehst DU das???

  234. Diese Mail habe ich gerade an das Bayr. Innenministerium geschickt:

    Sehr geehrte Damen und Herren des Innenministeriums,
    mit Erleichterung habe ich gestern die Meldung gelesen, die Täter mit aller Härte des Rechtsstaates zu bestrafen.
    Einen alten, wehrlosen Mann so zu misshandeln… Unglaublich! Dabei sollte man doch froh sein über Mitbürger, die andere auf etwaiges Fehlverhalten hinweisen.
    Ich bin nur noch traurig darüber…
    Bitte zeigen Sie jetzt Entschlossenheit und Stärke!

    MfG

    X. XXXXXX

    http://www.stmi.bayern.de/presse/kontakt/

  235. Ich kanns der Justiz nur empfehlen diese beiden Kerle zu Gefängnis zu verurteilen. Alles andere und das rausfinden der Namen und Addresse der beiden könnte ihre junge Existenz gefährden….

  236. zitat eines kommentares in „bild“:
    „wer unser gastrecht mißbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.“
    (gerhard schröder, als er noch ministerpräsident von niedersachsen war…).

    warum wird das nicht ganz einfach so auch praktiziert? schließlich gibt es genug deutsche, die als verbrecher in den knast gehören…müssen denn alle anderen auch noch bei uns auf staatskosten durchgefüttert werden, und vielleicht auch noch während der haft eine berufsausbildung genießen?

    ich versteh`s nicht!

  237. #268 terminator

    Ging mir genauso ! Diese einseitige bewußt manipulative Berichterstattung kotzt einen nur noch an.
    War kurz davor meinen Fernseher aus dem Fenster zu werfen.

    Bin nur froh das inzwischen immer mehr Leute dieses miese Spiel der grünlinken Propaganda Sender durchschauen.

  238. @phoenix

    Ich verstehe nicht so ganz was Du an der Mail von Wolfrabe an die Redaktion der Tagesschau auszusetzen hast. Vor allem – mit was um Gottes Willen er die Redaktion beleidigt haben soll.
    In meinen Augen war seine Mail sogar extrem freundlich. Zumindest im krassen Gegensatz zu dem was ich gestern der Redation der Tagesschau mitgeteilt habe… ich habe nicht mal ansatzweise derart freundlich und höflich geschrieben wie Wolfrabe.

  239. Sieh‘ mal einer an: es geht doch!

    Auf der Eingangsseite von t-online sind im Nachrichtenteil die dubiosen Sudanesen verschwunden, dafür ist ein erstaunlich detaillierter Bericht über den Münchner Beinahe-Mord anklickbar – mit Bildern!

    Es geht doch! Und nun: nachschauen, ob auf Tagesschau.de immer noch nichts steht – wenn nicht: nachfragen, warum nicht.

  240. Heute früh um 08.30 Uhr in den RPR 1-Nachrichten, Klartext: Bayerns Ministerpräsident Beckstein will den Türken ausweisen lassen, gegen den „Griechen“ hat man da keine Handhabe, weil er „EU-Bürger“ ist!
    Na wieder ein Grund, vehement gegen den EU-Beitritt der Türkei zu sein, dann kommt das kriminelle Gesocks wieder her!

    Gross aufgebauscht ist wieder mal ein Überfall Rechtsextremer auf eine Linksextreme in Halberstadt! Schlagzeile, Die rechte Gewalt im Osten Deutschlands nimmt nicht ab.

    Naja, wie man in Rostock erleben konnte, die Linke auch nicht!
    Dieser Fall wird uns, im Gegensatz zu dem von Türken halbtot geprügelten Rentner in München, wieder Wochen beschäftigen und dann kommen wieder Tatsachen ans Licht, die man nicht hören will! Es vergeht kein Tag, ohne Ausschreitungen von Mohammedanern gegen Deutsche!

    Alle in einen Sack, zusammen mit den gewalttätigen Kultürbereicherern und draufhauen, man trifft immer die Richtigen!

    Türkei in die EU? – Niemals!

  241. Letztlich wird es wohl nicht mehr geben als ein paar energische Worte Becksteins. Aber auf Taten, die darauf folgen, wird man wohl vergebens warten. Und selbst wenn ein einzelner Übeltäter abgeschoben würde (um später wieder einzureisen) – was ist damit gewonnen? Man wird schon etwas tiefer ansetzen müssen, um wirklich etwas zum Besseren zu verändern.

  242. Sogar die Süddeutsche kann nicht anders und muss berichten, was Sache ist:

    „Innenminister will U-Bahn-Schläger ausweisen“

    http://www.sueddeutsche.de/,tt3m1/muenchen/artikel/73/149711/

    Am 22.12. um 15.27 h klang das noch ganz anders „Junge Raucher schlagen Rentner brutal zusammen“.
    Diesmal (und hoffentlich noch viele weitere Male) hat bei der SZ die Verprantelung nicht geklappt.

    Wer sich aber hier schon auf die Abschiebung dieses türkischen Brutalo-Schlägers freut, sollte die Einschränkung bei Hermann beachten:
    Wenn es rechtlich möglich ist…
    Zum einen ist Ausweisung(sbescheid) noch lange keine reale Abschiebung, zum zweiten stehen schon mehrere linke Anwälte bereit, um eine Katastrophe à la Mehmet zu verhindern und bis in die höchste Instanz dagegen zu klagen. Ein solches Verfahren würde sich über Jahre hinziehen.
    Wichtig ist dennoch eine klare Aussage seitens der Politik, dass in Bayern keine Berliner Verhältnisse geduldet werden.

  243. Na dann

    Frohes Fest

    Mein Wunsch für 2008 wäre , das in diesem Land endlich die Simmung kippt und diese ganzen scheiß Deutschen endlich mal ihren Kulturbereicheren zeigen wo Barthel den Most holt,das können Die nicht gewinnen.
    Das mal wieder ein Vertreter der Ziegenfi….
    Fraktion bei dieser Aktion dabei war ,wundert niemand mehr,die können nicht anders.
    leid tuts mir um die Griechen die hier leben,die ich sehr schätze,weil Türkenfeinde,
    das so ein Hurensohn deren Namen in den Dreck zieht.

  244. #274 IchDoch (24. Dez 2007 04:17)
    @ Philipp
    „Schade das wir nicht selbst Nachrichten lesen können… Ohne dich wären wir doch echt aufgeschmissen…“

    —-
    @IchDoch
    Was soll die Häme?
    Nicht jeder hat die Zeit (oder auch Lust) alle Nachrichtenquellen zu wichtigen Themen „abzugrasen“.
    Ich jedenfalls bin froh für jeden Hinweis, der zum jeweiligen Thema beiträgt.
    Dass hier so viele Spürnasen sind, macht PI erst lesenswert.
    Was also kann das Motiv sein, hier zu kritisieren? Zuviele unliebsame Informationen?

  245. #291 virOblationis

    Warum so pessimistisch? Es ist einer erster Schritt in die richtige Richtung. Diesem Schritt müssen natürlich zahllose weitere Schritte folgen, aber immerhin ist es ein Anfang!

  246. #295 eymannwoistmeinacc

    Warum so pessimistisch? Es ist einer erster Schritt in die richtige Richtung. Diesem Schritt müssen natürlich zahllose weitere Schritte folgen, aber immerhin ist es ein Anfang!

    Was ist denn bis jetzt passiert? Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat eine der üblichen Worthülsen von sich gegeben:

    „Wenn es rechtlich möglich ist, werden wir den türkischen Straftäter ausweisen. Bei dem anderen haben wir keine Handhabe, weil er EU-Bürger ist.“

    Oder anders ausgedrückt: bei dem Griechen passiert überhaupt nichts und bei dem Türken auch nicht viel mehr, aber immerhin haben wir so getan als ob.

  247. So etwas passiert in Berlin auch öfters, aber die rassistische PC- Presse verheimlicht derartige Vorfälle.
    Wer türkisches Schlägerpack als kulturelle Bereicherung ansieht, hat doch einen sitzen, nicht wahr, liebe Fatima Roth? Wahrscheinlich starten die grünen Hassprediger bald eine Lichterkettendemo um den Türken vor der Abschiebung zu bewahren, dieser wird den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen….Scharie-Luise Beck: Das müssen wir aushalten!
    Um solche Serientäter als Bereicherung anzusehen, muss man schon zwei Weltkriege verloren haben….
    Leider leben wir in einer Diktatur (der Eurokraten) so dass wir den Griechen auf jeden Fall hier aushalten müssen.

  248. AN ALLE MÜNCHNER UND BAYERN!

    Nach dem ganz offensichtlich rassistischen Fall in München, solltet Ihr eine Demo gegen “Rassismus gegen Deutsche” organisieren. Vielleicht indem Ihr Bürgervereine oder sonstige Vereine kontaktiert.

    Glaubt mir, es würden ein Haufen Leute zusammenkommen!

  249. Bei tagessau.de

    „Brutaler Überfall auf Rentner
    Bayerns Innenminister will Täter ausweisen“

    Lippenbekenntnisse! Balsam für die wütende Volksseele.

    Was ist eigentlich passiert mit dem indischen Schlägern aus Mügeln? Einen Deutschen haben sie ja ganz schnell verurteilt.

    Auch hier. Riesiger Auflauf.

    „Rassistischer Hintergrund vermutet
    Überfall auf zwei Sudanesen in Dresden“

    Dabei stützt sich alles nur auf Vermutungen.

  250. Die Tagesschau hat jetzt übrigens auch auf ihrer Website über den zusammengeschlagenen Rentner in München berichtet. Dies mag auch daran liegen, dass viele von uns der Tagesschau eine gesalzene Email geschickt haben. Ich hoffe, Ihr versteht nun, wie die Politisch-Korrekten ticken:

    Das Volk muss seinen Zorn zeigen, damit
    man es versteht!

    Das sieht man auch an den Aussagen des Miststücks der Nation Claudia Fatima Roth:

    “Die Gewalt der Migranten ist ein Hilferuf.”

    “Ich liebe die Konflikte in der Türkei!”

    “Ich kann verstehen, dass die Türken wütend sind.” etc

    Also, wir müssen diesem fetten Miststück (und Konsorten)zeigen, dass auch wir wütend sind (Grund genug dazu haben wir), vielleicht wird sie uns dann auch verstehen…

  251. im neuen jahr wird es sicherlich ganz viele politische talks zur jugendgewalt geben. allerdings wird nicht über die araber- & türkengewalt in deutschland gesprochen, die 99% der gewaltkriminalität in deutschland ausmacht, sondern über eine kirmesschlägerrei in ostdeutschland, bei der 5 inder eins auf die mütze kriegen, wähernd über die 200 diskoschlägerreien die jedes wochenende bundesweit stattfinden, bei den araber und türken zu 50 mann auf einen weißen losgehen und diesen mit messern abstechen, nicht thematisiert werden.

  252. # 300 Veritas

    „Also, wir müssen diesem fetten Miststück (und Konsorten)zeigen, dass auch wir wütend sind (Grund genug dazu haben wir), vielleicht wird sie uns dann auch verstehen…“

    —-
    Das „Miststück der Nation“ verbringt derzeit ihren Weihnachtsurlaub im schönen Oberstdorf (obwohl ihr doch Bayern so zuwider ist!) und hat u.a.ankündigen lassen, dass sie dort heute abend auch die Christmette in der Pfarrkirche besuchen wird.
    Ob sie ihren Muselman-Begleiter auch dabei haben wird? Wir freuen uns auf schöne Bilder direkt aus der Pfarrkirche.

  253. Was macht eigentlich Ex-Steinewerfer, Ex- Taxifahrer, Ex-Außenminister Joschka Fischer? Habe gehört der lebt jetzt in den USA. Dem gefällts wohl nicht mehr in seinem kulturbereicherten Deutschland.

  254. Inzwischen wird auf der Startseite von Yahoo Deutschland ausführlich darüber berichtet.
    Eine CDU-Politikerin bezeichnet die Tat öffendlich als rassistisch.

  255. #304 bobby

    Was macht eigentlich Ex-Steinewerfer, Ex- Taxifahrer, Ex-Außenminister Joschka Fischer? Habe gehört der lebt jetzt in den USA. Dem gefällts wohl nicht mehr in seinem kulturbereicherten Deutschland.

    Joseph Martin Fischer ist vielleicht kriminell und korrupt, aber er ist nicht dumm. 😉

  256. Leider wurde der Kommentarbereich im Blog

    „Schäuble: Muslime friedlich und gut integriert“ geschloßen.
    Ich hätte lieber diesen Beitrag dort untergebracht, ( Themabezogen )

    Hier ein offener Brief an die CSU-Führungselite.

    Im Frühjahr dieses Jahres, besuchte die politische Führungselite
    geschlossen den südtiroler Landtag. Anwesend wahren,Schäuble-Seehofer-Beckstein-Huber-Stoiber, um nur die wichtigsten Namen, der 45 Köpfigen Delegation zu nennen.
    Dabei bekräftigte man erneut , siehe das Parteiprogramm weiterzuführen.

    Dabei wurde ausdrücklich auf die

    Drei Grundwerte hingewiesen, sie sind in allen Grundsatzprogrammen zu finden: die konservative Grundhaltung, die christliche Ausrichtung und die Betonung des Föderalismus. In der Innenpolitik setzt die CSU auf einen starken Staat, der Recht und Freiheit der Bürger zu schützen hat. Gesellschaftlichen Liberalisierungen wie der Reform des Staatsbürgerrechts steht die CSU grundsätzlich skeptisch gegenüber. Sozial- und wirtschaftspolitische Positionen sind geprägt von sozial verträglichen Regelungen. Programmatische Unterschiede zur CDU liegen hauptsächlich darin, dass die CSU in der Innen-, Rechts- und Gesellschaftspolitik konservativer und in der Wirtschafts- und Sozialpolitik sozialer ist.

    Genau diese in ähnlicher Auslegung befolgten Grundsatzprogramme bei den Nachbarn ( Tirol in Österreich- Südtirol in Italien ) haben diese Regionen in den jeweiligen Ländern, zu den erfolgreichsten Wirtschaftsregionen in Europa gemacht.
    Der Schmusekurs mit den Islam, und der entstehenden “ Sogwirkung “ auf die Nachbarn, ist ein Verrat gegenüber den Nachbarn.
    Was die CSU hier betreibt ist Verrat an das Vaterland.
    Ich kann auch nicht Glauben, daß sie den Segen für diese neue Politik, den Segen von Papst Bedikt erhalten haben.
    Franz Josef Stauß würde sich im Grabe umdrehen, wenn er sehen könnte ,wie ihr euch schrittweise an den Islam verkauft.
    Ich kann euch jetzt schon Vorhersagen, daß ihr bei den nächsten Wahlen, das schlechteste Ergebniss der CSU-Geschichte einfahren werdet. Denn die Stimmen der Musels, werden die Abwähler nicht kompensieren können.
    Ein echter gestandener Bayer, wird einen solchen Vaterlandsverrat nicht tollerieren.

  257. Friedliches Weiuhnachtsfest mit viel Wut im Bauch wünsche ich Euch. Besonders dem 76-jährigen Deutschen, der die Tage jetzt im Bett verbringen muß.
    Ist es nicht möglich Weihnachtsgrüße an den Mann zu senden? Ist sein Leid den keine Schlagzeile, keinen Brief wert?

    Die Adressen dieser Drecksrassisten sollten veröffentlicht werden!!!Hier ein Beispiel zum Nachmachen

    Scharie-Luise Beck: Das müssen wir aushalten!

    Liebe Frau Beck! Wenn ich muß, dann gehe ich auf die Toilette! Sie sagen das müssen wir aushalten? Frau Beck , wir haben es bisher ausgehalten! Sie sagen wir und vergessen sich dabei. Wir sollen alles ausbaden und Sie verkriechen sich in ihrem Kampf gegen Rechts und kreischen schrill auf wenn irgendein Depp Deutschland erwache“
    schreit.Frau Beck:Ich kann ich seit 1945 nicht mehr schlafen!

  258. Sehr geehrte Tagesschau-Redaktion,

    am gestrigen Abend berichteten Sie in der Hauptausgabe der Tagesschau sehr ausführlich über einen bedauerlichen Übergriff auf zwei Sudanesen und die erneute Forderung nach einem NPD-Verbot.

    Vermisst habe ich einen Beitrag über die Tätererermittlung in Zusammenhang mit einem Überfall in der Münchner U-Bahn, über den sowohl das ZDF als auch andere – insbesondere Online-Medien – sehr ausführlich berichtet haben.

    Das Fahndungsvideo war für mich äußerst schockierend. Einen alten Mann zu zweit hinterrücks zu überfallen, brutalst zu schlagen und beinahe zu töten, ist kaum zu fassen. Nur weil der Rentner die beiden Täter gebeten hat in der U-Bahn das Rauchen zu unterlassen.

    Möglicherweise hat Sie die Tatsache, dass es sich hier um zwei ausländische Wiederholungsstraftäter handelt, die bei der Tatverübung auch noch inländerfeindliche Äußerungen getätigt haben, davon abgehalten – um die Volksseele nicht „hochkochen“ zu lassen – über die Taterergreifung zu berichten.

    Ich erhebe jedoch gegenüber einem gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender den Anspruch auf eine möglichst vollständige und neutrale Berichterstattung über das jeweilige Tagesgeschehen.

    Nachdem Sie weder in der Hauptausgabe der Tagesschau, noch im Rahmen Ihres Internet-Auftrittes hierüber berichtet haben, die Bürgerinnen und Bürger jedoch über andere Medien sehr ausführlich informiert wurden und von der Tat emotional berührt sind, dürften sich viele Tagesschau-Seher die Frage stellen, wieso Sie als Redaktion von einer Berichterstattung am 23.12.2007 abgesehen und stattdessen die eingangsseitig erwähnten Informationen deutlich in den Vordergrund gerückt haben.

    Mit dieser Form der Berichterstattung haben Sie ausländerfeindlichen Kreisen und Agitatoren eindeutig in die Hände gespielt, darüber hinaus
    viele Tagesschau-Seher vor den Kopf gestoßen und im Endergebnis vermutlich genau das Gegenteil Ihrer Absicht erreicht.

    Bei einem werbefinanzierten reichweitenabhängigen privaten Programmanbieter erstaunt mich gelegentlich nichts.

    An einen gebührenfinanzierten öffentlich-rechtlichen Sender mit einem hohen Anspruch an die journalistische Informationsverbreitung habe ich
    jedenfalls einen höheren Anspruch.

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Schoch

  259. Wie habe ich so schön auf einer anderen Website in einem Kommentar sinngemäß gelesen: Es findet sich sicherlich ein mediengeiler Anwalt, der die beiden wieder rausboxt.

    Und da sie zur Tatzeit auch noch unter Alkohol- und Drogeneinfluss standen und das Jugendstrafrecht angewandt wird, sind sie nach höchstens ein paar Jährchen im Knast, wo sie sich auch noch einschlägig weiterbilden können, wieder draußen.

    Kein Wunder, wenn das jahrzehntelang verarschte Volk dann solche Dinge selbst in die Hand nimmt.

    Interessant wäre auch noch, welcher Richter die beiden polizeibekannten Serientäter immer wieder laufen ließ!

  260. #314 1789reloaded

    Multikulti, Jugendliche, Alkohol- und Drogeneinfluß – ich würde nicht darauf wetten, daß diese beiden Schätzchen überhaupt ins Gefängnis müssen.

  261. ISLAM-INZUCHT

    Fakt: Mind. 25% aller Türken entstammen inzestuöser familiärer Verbindungen; der „profet“ Mohamme empfiehlt die Cousin-Cousine-Verbindung.

    Darf man Fakten nennen?

    ___

    Aleviten stellen nach «Tatort» Anzeige wegen Volksverhetzung
    24.12., 12:02 Uhr

    Bei der Berliner Polizei ist nach der Ausstrahlung der ARD-«Tatort»-Folge «Wem Ehre gebührt» eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung eingegangen. Das sagte ein Polizeisprecher am Montag auf ddp-Anfrage und bestätigte damit einen Vorabbericht der «Berliner Morgenpost» (Donnerstagausgabe). Dem Blatt zufolge kommt die Anzeige von der Alevitischen Gemeinde Deutschland.

    In dem TV-Krimi, den die ARD am Sonntag gesendet hatte, war es um Inzest innerhalb einer alevitischen Familie gegangen. Zunächst hatte die alevitische Dachorganisation den Angaben zufolge noch versucht, die Ausstrahlung zu verhindern, der Norddeutsche Rundfunk (NDR) habe sich allerdings auf die Pressefreiheit berufen und an seinem Programm festgehalten. Weil über die Feiertage hinweg keine zivilrechtliche Entscheidung möglich gewesen sei, sei nun vom Berliner Verein Anatolischer Aleviten im Auftrag der Alevitischen Gemeinde Deutschland Strafantrag gestellt worden, schreibt das Blatt.

    Der NDR hatte mit einer Anmerkung im Vorspann auf die Kritik der Alevitischen Gemeinde an dem Film reagiert. Vor Beginn des Krimis wurden die Zuschauer darauf hingewiesen, dass der Inhalt rein fiktiv sei. NDR-Programmdirektor Fernsehen Volker Herres hatte zuvor betont: «Es geht in dieser ‚Tatort‘-Folge nicht darum, religiöse Gefühle zu verletzen oder Vorurteile gegen die alevitische Glaubensgemeinschaft zu untermauern.»

    Die Aleviten sind eine islamische Religionsgemeinschaft.
    © ddp
    ___

    Was fehlt: Die Information, wieviele Gealtkriminelle aus Inzuchtfamilien kommen.

    Ein Türke, den ich nach islamischer Inzucht befragte, sagte „Das machen nur die Kurden.“

    Fakt bleibt:

    » …
    Seit die Gesundheitsgefahren bei Verwandtenehen wissenschaftlich erwiesen sind, warnt auch die türkische Regierung vor den Risiken. Zu einem Verbot von Verwandtenehen kam es aber bisher nicht: Solange rund ein Viertel der Türken innerhalb der Familie heiratet und eine noch größere Zahl diese Tradition billigt, gibt es für ein Verbot keinen Rückhalt in der Bevölkerung, lautet die gängige Einschätzung. …
    «

    http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/20.05.2003/571165.asp

    Mein Vorschlag: Kein Wort mehr über sog. „rechtsextremistische Übergrigffe“ in den Medien, um keinen Generalverdacht gegen uns Deutsce zu schüren. 😉

    Fakt:

    Weniger als 0,34% aller unter dem Begriff Gewaltkriminalität zusammengefassten Straftaten haben einen rechtsextremen Hintergrund.“

    Da bleiben noch 99,66% offen.

  262. OT:
    Die National-Sozialisten planten ein europaweites Rauchverbot für Erwachsene,
    die €U setzt es durch.
    Was fehlt? 😉

    » Rauchverbot im Iran

    Irans Teehäuser und Kaffeebars, wo Wasserpfeifen Teil der Tradition sind, werden zu rauchfreien Zonen. Ein neues Gesetz verbietet das Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden, Restaurants und Bars in dem islamischen Land, berichteten Medien. Selbst die traditionellen persischen Wasserpfeifen seien von nun an tabu. … «

    http://www.n-tv.de/896152.html

  263. Bei 17-bzw. 20-jährigen wird bei unserem laxen Gerichten zu 100% das Jugendstrafrecht angewandt – auch bei dem 20-jährigen.

    Nun kommt Alkoholkonsum hinzu – schuldunfähig zur Tatzeit ? – vielleicht noch ’soziale‘ Probleme (keinen Job, Lehrstelle etc.)und schon geht dieser Abschaum straffrei aus.

    Obwohl: bei den vorliegenden Vorstrafen sollte/könnte der Staatsanwalt durch die erkennbar ungünstige Sozialprognose auf das absolute Höchstmaß plädieren (incl. Ausschaffen – ich mag das Wort).

  264. Herr Köhler hat heute eine rührende Ansprache gehalten. Diese hat mich sehr bewegt.

    http://www.welt.de/politik/article1490848/Koehler_ruft_Alt_und_Jung_zur_Zusammenarbeit_auf.html

    Deswegen mußte ich in meinem Forum gleich antworten:

    Zitat: Horst Köhler hat in seiner Weihnachtsansprache einen achtsameren Umgang mit älteren Menschen angemahnt

    ========================================================================================================================
    Hat er das??? So sieht dieser aus:

    In München ringt ein 76-jähriger Rentner mit dem Tod, nachdem er am Donnerstag von zwei vermutlich osteuropäischen Migranten (Foto) brutal zusammengetreten wurde.

    http://www.pi-news.net/2007/12/schlaeger-von-muenchen-gefasst/

    ========================================================================================================================

    Zitat: So entsteht etwas: Kinderspielplätze und Theatergruppen und Jobbörsen für Arbeitslose und Schulpartnerschaften zum Beispiel.

    Herr Köhler, welch eine Errungenschaft ??? Diese gibt es schon seit Jahrzehnten, falls sie es noch nicht mit bekommen haben.

    ========================================================================================================================

    Zitat: in den vergangenen 100 Jahren ist die Lebenserwartung bei uns um 30 Jahre gestiegen

    Um so mehr ein Grund die Rentner fast ungestraft tot schlagen zu lassen. Die kosten doch sonst nur noch mehr Geld, oder????

    ========================================================================================================================

    Zitat: Die gewonnenen Jahre sind ein großes Geschenk.

    Für die Maden, welche sich schon eher darum balgen???

    ========================================================================================================================

    Zitat: ….und wir haben auch etwas gegen Einsamkeit getan.

    Stimmt das haben wir. Indem veraltete Menschen nicht erst nach zwei Wochen leblos in ihren eiskalten Wohnungen aufgefunden werden, sondern schon nach bereits vier. Das nenne ich Fortschritt !!!

    ========================================================================================================================

    Zitat: Wollen wir uns einmal ausmalen, was passierte, wenn Jung und Alt in Deutschland richtig entdecken, was sie gemeinsam möglich machen können?

    So wie in oben genanntem Beispiel? Rentnerklatschen oder ner alten Oma noch öfter die Handtasche klauen? Noch mehr gesittete „Vertreter“ die ganze Wohnungen leer räumen? Laß mal gut sein…..

    ========================================================================================================================

    Zitat: Halt, den jeder von uns braucht. Das ist eine gute Nachricht.

    Anhand einer parkenden Faust oder eines die Schwerkraft auffangenden Fußtrittes???

    ========================================================================================================================

    Zitat: Ich denke an den Manager, der nach dem Ende seiner Berufslaufbahn jungen Leuten hilft, ihr eigenes Unternehmen zu gründen

    Jepp, aber erst dann, wenn neueste Forderungen des Managergehaltes von etlichen tausend Riesen an Euronen mehr für das Jahr 2008 unter Dach und Fach sind.

    ========================================================================================================================

    Zitat: Handwerksmeister, der als Ruheständler nach Afrika fährt

    Beinhalten diese „Ruheständler“ auch Kriminelle, welche in Deutschland strafrechtlich gesucht, sich verkappten NGO´s anschließen um sich dort entführen zu lassen???

    ========================================================================================================================

    Zitat: die das schon jetzt täglich beweisen: den vielen Großeltern, die sich um ihre Enkel kümmern, und den Älteren, die auf die Kinder in ihrer Nachbarschaft achten und ein gutes Wort für sie haben. Wir wissen alle, wie wichtig solche Achtsamkeit ist.

    Damit meinen Sie sicher die, welche bei Kindesmißbräuchen und Mißhandlungen aus dem Famielienkreise noch weniger hingeschaut haben wie in all den Jahren zuvor. Es waren kaum mehr tote Kinder durch äußere Gewalteinwirkung zu verzeichnen gewesen, wie gerade in diesem.

    ========================================================================================================================

    Auf den Rest möchte ich gar nicht mehr eingehen. Mir wird einfach nur schlecht. Träumen Sie weiter, Herr Köhler…..

    Ein frohes Neues Jahr !!!

    Mit bitterbösen Grüßen

    Spider

    http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?q=daaaaanke_herr_koehler-sri_lanka_news&action=ubb_show&entryid=1102225646&mainid=1102225646&threadid=1180107428&USER=user_366225

  265. # 23 ja und im Sudan sind se ja zu tausenden auf den Strassen mit Koranen und Messern bewaffnet gegangen und haben den Tod von dieser Britischen Lehrerin gefordert weil sie den kleinen Teddybaer Mohammed genannt hat… Good luck Australia ich hoffe bei euch wandern die Christlischen Sudanesen ein!!!

  266. Habe soeben auch meinen Protestbrief an die Tagesschauredaktion geschickt. Schlimm war nicht nur die zunaechst komplett fehlende Berichterstattung, sondern auch der kurze Bericht im Nachtmagazin, in welchem gerade mal lapidar erwaehnt wird, der Rentner wurde ‚zusammengeschlagen‘. Zwischen zusammengeschlagen und fast tot geschlagen besteht ein Riesenunterschied – da kommt einem das wieder mal das beruehmte Kotzen. Trotzdem frohe Weihnachten alle 😉

  267. Wieder wurde hier ein Deutscher mit den Worten “ scheiss Deutscher“ ins Koma geprügelt. Wenn das nicht rassistisch ist. Ich wette um 1000€ ,für einen guten Zweck, eine türkische Lichterkette wird es deswegen nicht geben.
    Der Algerier der vor einem Jahr durch die Presse, als rechtes Opfer aus dem Osten, über Wochen auf den Titelseiten bemitleidet wurde, stellte sich im Nachhinein als Täter heraus. Kein Pressestatement darüber.
    Der Familienvater der von einem Türken , vor einer Telefonzelle auch ins Koma geprügelt wurde,vor seinen Kindern.Lapalie. Umgekehrt hätte Deutschland wieder die moralische Nazikeule getroffen.
    Ich selbst war Zeuge wir 5 Türken einen ca. 14 jährigen “ rippen “ ( beklauen–so nennen sie es )wollten.Ich konnte ihm noch helfen.

    Ich bin weder rechts noch Ausländerfeindlich, aber wir haben ein ernstes Türkenproblem.
    Wie unser Titan sagte…wir brauchen Eier.
    Aber under dtsch. Problem ist, dass es keine Revolution gibt, dafür müßte man den Rasen betreten und das ist ja verboten.
    frohe Weihnachten

  268. Leute,

    es geht letztendlich nur um Eins:

    wir müssen zusammenhalten, sonst gehen Luther, Shakespeare, Voltaire, Rousseau, Goethe, Kant, Berkeley, Locke, Hegel, Schopenhauer, Schiller, Heine, Mann, Heidegger, Foucault, Sloterdijk, Safranski und allen anderen großen Geister des Abendlandes, sonst geht unser
    Wissen, unsere Lebensart, unsere Kultur, sonst gehen WIR UNTER!

    Stattdessen wird sich ein frühmittelalterliches Barbarentum in den Kleidern einer Religion hier breitmachen!

    Der heutige Zustand scheint mir gleichzukommen, wíe ein giftiger Käfer, der stetig an uns hochkrabbelt und sein Gift versprüht, doch wir lassen ihn gewähren aufgrund einer kranken Toleranz bis er uns schliesslich mit seinem Gift ganz bedeckt hat!

    Wacht endlich auf und bekämpft das Übel!

  269. JUHU!
    Dieser Fall löst anscheinen eine Debatte aus.
    Hoffentlich wird dann auch mal Klartext über Migrantengewalt geredet.
    Ich glaube es geht langsam vorran in Deutschland.
    Frohe Weihnachten an alle!

  270. Ich sag Euch noch Eins:

    Sie haben keinen Respekt vor uns, weil wir sie gewähren lassen, weil wir tolerant sind…es wird nun Zeit für ein Ende der Toleranz…damit meine ich keinen Holocaust oder ähnlichem (wie Claudia und Co jetzt aufschreien würden), sondern eine friedliche, humane Zurückführung in die Heimatländer (derjenigen, die uns kaputt machen)…

    Frohe Weihnachten, Gott (der Gott der Gläubigen und der Gott des Wissens) segne Euch!

  271. # 311 hontes

    Ein sehr guter, ein sehr überlegter Brief!
    Vielen Dank von uns allen, Du sprichst uns nicht nur aus dem Herzen, sondern findest auch noch die richtigen Worte und Argumente dafür.

    Frohes Fest!

    PS
    Du solltest aber Deinen Real-Namen hier nicht veröffentlichen. Es gibt leider viele Gründe dagegen.

    Bitte doch die Moderatoren, ob Sie Deinen Namen – um Gottes willen aber nicht den Brief – wieder streichen können…

    Gruß, OnkelM

  272. Erdogan meinte kürzlich über die Angriffe auf irakische Kurden:
    „Wir müssen die Terroristen bekämpfen!“

    Was ist, frage ich mich, mit den türkischen Terroristen, mit dem „Gesindel“, das in unserem Lande vielerorts herrscht?

  273. Sat1 hat gerade in den Nachrichten darüber berichtet. Dort hieß es aber: „ein 17jähriger Grieche und ein 20 Jähriger türkische Staatsbürger“ – was wollte der Skriptschreiber damit bezwecken? Ich meine, der hätte gerade andersrum formulieren: der 20jährige Türke und der 17jährige griechische Staatsbürger. Aber was für eine Herkunft soll der türkische Staatsbürger haben, wenn er nicht ein echter Türke ist?

Comments are closed.