PI hat schon mehrfach darüber berichtet, in welcher Weise die Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder sich als Islam-Verklärer hervortun. So „erkannte“ man in NRW die Vereinbarkeit von Scharia und Grundgesetz und versucht in verschiedenen Bundesländern mit Ausstellungen die Bevölkerung von der Friedlichkeit des Islam zu überzeugen.

Den Blick für die Realität hat man in dem ganzen Geschwurbel vom Islam und Islamismus inzwischen völlig verloren. Alexander Ritzmann bringt es in seinem Kommentar in der Welt sehr gut auf den Punkt.

Politiker und Medien hatten bisher versucht, die Öffentlichkeit damit zu beruhigen, dass nur ein Prozent der 3,5 Millionen Muslime in Deutschland Islamisten seien. Nun sind es plötzlich mehr als zehnmal so viele. Und sie sind vor allem demokratiefeindlich.

Fast könnte man glauben, dem Verfassungsschutz wären 390.000 Islamisten durch die Lappen gegangen. Denn seit Jahren hatte der Bundesinnenminister die Anzahl der Anhänger des politischen Islam in Deutschland auf etwa 32.000 geschätzt.

Nur knapp 400.000 Extremisten? Innenminister Schäuble ist beruhigt. Schließlich ist die große Mehrheit der Muslime friedlich und gut integriert.

(Spürnasen: Oli, Dieter A. und rebaseissue)

image_pdfimage_print

 

50 KOMMENTARE

  1. Nicht, daß ich den anderen PI-Lesern den 2. Weihnachtsfeiertag verderben will, aber mir ist gerade aufgefallen, daß Kewil einen Artikel, der über die Öffnung der Union gegenüber den Muslimen berichtet, verlinkt hat.
    http://kewil.myblog.de/kewil/art/232979144/

    „Der Islam ist die zweitgrößte Religion in Deutschland“, sagt die CDU-Bundestagsabgeordnete und Islam-Expertin Kristina Köhler. „Muslime leben unter uns und sie werden auch bleiben. Dieser Gedanke muss sich in meiner Partei verankern, wir müssen unser Bewusstsein dafür verändern.“
    (. . . . . . .)
    Eine „bewusste Auseinandersetzung mit unterschiedlichen islamischen Strömungen“ hält Köhler zudem für wichtig, um Muslime zu integrieren und Extremisten auszugrenzen. Damit erteilt die Unionsfrau auch dem „Kampf der Kulturen“ eine Absage. „Die Trennlinie verläuft nicht zwischen Islam und Christentum“, sagt sie. „Sie verläuft zwischen den Verfassungstreuen und den Nicht-Verfassungstreuen.“ Auch Muslime könnten loyal zum Grundgesetz stehen. Köhlers Schlussfolgerung:„Die CDUsollte aktiv um die verfassungstreuen Muslime werben.“

    Kristina Köhler übersieht hier, daß auch die meisten ihrer politischen Gegner auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. Man kann der SPD nicht vorwefen, daß sie verfassungsfeindlich ist; diesen Vorwurf kann man nicht einmal den Grünen machen. Im Grundgesetz steht weder, daß die Türkei nicht in die EU aufgenommen werden darf noch, daß an deutschen Schulen keine Lehrerinnen mit Kopftuch unterrichten dürfen. Wenn ein Muslim verfassungstreu ist bedeutet das noch lange nicht, daß er eine konservative Politik unterstützt und in der Union am richtigen Platz ist.

    Wenn die Union eine große Zahl an Muslimen aufnimmt wird ihre Politik durch diese beeinflußt werden. Die Union wird dann nicht mehr in der Lage sein, entschieden gegen die Aufnahme der Türkei in die EU einzutreten und sie wird sämtliche Moscheebau-Projekte bedingungslos unterstützen.

    Falls die Türkei in die EU aufgenommen wird werden sehr viele Muslime nach Deutschland einwandern, deren Ansichten im Widerspruch zu unserer Verfassung stehen. Unsere Politik wird dann durch Islamisten mitbestimmt, die die Türken in die EU-Kommision und in das EU-Parlament entsandt haben, die aber nicht auf dem Boden unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung stehen.

    Wenn weitere gigantische Moschee-Komplexe mit angegliederten Gemeinschaftsräumen, Restaurants, Läden und Wohnungen entstehen, werden viele Muslime in diesen ihre ganze Freizeit verbringen. Es werden auf diese Art und Weise Parallelgesellschaften entstehen, in denen nur die Gesetze der Scharia gelten und in denen unsere deutsche Rechtsordnung abgelehnt wird.

    Falls die Öffnung der Union gegenüber dem Islam so erfolgt, wie einige ihrer führenden Politiker sich das vorstellen, könnte diese Gefährdung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung durch muslimische Unionsmitglieder verursacht werden, die selbst durchaus auf dem Boden des Grundgesetzes stehen.

  2. Deutschland hat ein Problem …

    Jeder, der die Grundzüge des Islam kennt, weiss dass dieser eine menschenverachtende Ideologie ist, die von Gesetzes wegen verboten gehört.

    Der Islam ist keine Religion, er ist die direkte Aufforderung zur Unterdrückung Andersdenkender mit allen Mitteln bis hin zum Mord.

    Jeder, der sich wissentlich zu dieser Ideologie des grossen Pädophilen Propheten bekennt, kann sich nicht gleichzeitig zu dem Grundgesetz und den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland bekennen.

    Deutschland hat ein Problem …

    Unter Religionsfreiheit verstand man, dass jeder, der will, grüne Steine anbeten darf oder sechsmal am Tag Erbsensuppe essen muss. Unter Religionsfreiheit verstand man nicht, dass man im Namen dieser Religion Lügen, Betrügen, Morden und Kinder schänden darf. Man hat es dummerweise nicht erkannt, dass es solche „Religionen“ gibt. Mit der Legitimierung solcher „Religionen“ kann man beliebige Sekten gründen, die den Bankraub zum religiösen Prinzip machen oder die Hausbesetzung leerstehender Häuser zum Gottesdienst erklären. Oder die Vergewaltung unschuldiger kinder als „Gottbefohlen“ rechtfertigen.

    Deutschland hat ein Problem …

    Man müsste den Islam verbieten, die Mitglieder dieser Sekte ausweisen und jede Moschee als Zentrum des Unfriedens abreissen. Wie soll das jetzt noch gehen? Bald stellt diese Sekte die Mehrheit der Wähler…

  3. Eine Politik des Appeasement, der Beschwichigung oder der Hexenjagd orientiert sich an der Einschätzung des tatsächlichen Gewalt- und Machtpotentials ihres jeweiligen Objektes.
    Sie dient fast ausnahmslos der möglichen Erhaltung des status quo.

  4. Also tut mal dem Verfassungsschutz nicht Unrecht. Der soll ja die Verfassung schützen. Wir haben aber ein Grundgesetz. Würde er das Grundgesetz schützen sollen wollen, hiesse er Grundgesetzschutz.

    Ist schon Recht, wie er die Abschaffung des Grundgesetzes befördert. So kriegen wir vielleicht mal eine Verfassung. Oder auch nicht.

    Und wenn er seine IMs aus der NPD abziehen täte, wäre die auch erledigt. Aber das wird er niemals nicht tun.

  5. Es daurt nicht mehr lange, dann bricht es auf.
    Der Gesellschaft ist schon schlecht, irgendwann wird sie sich übergeben.
    Fragt sich nur, wer den Finger in den Hals steckt.

  6. Buchtip:

    Josef Schüßlburner, Hans-Helmuth Knütter
    Was der Verfassungsschutz verschweigt. Bausteine für einen Alternativen Verfassungsschutz-Bericht

    579 Seiten, broschiert, 15,00 €

    Schnellroda, IfS 2007

    ISBN: 978-3-939869-51-1
    15,00 EUR

  7. Bei den „Diensten“ ist das Problem durchaus bekannt – ich hörte einmal einen Vortrag eines VS-Abteilungsleiters zum Thema „Islamisten“. Die Schwierigkeit ist, daß man diese Szene nur schlecht infiltrieren kann und man fast keine V-Leute bekommt. Zudem muß viel übersetzt werden.

  8. Zuerst sei zu klären, dass der Verfassungsschutz nicht unabhängig wie die Justiz agiert, sondern auf Weisung des jeweiligen Innenministers und somit einer staatlich gelenkten Politpolizei entspricht.

  9. „Nur knapp 400.000 Extremisten?“

    Wenn nur 1% tatsächlich gewaltbereit würden(Ausrüstung vorausgesetzt) so wären dies immerhin 4.000 Personen. Dagegen ist die „Rechte“ wirklich harmlos.

  10. Das Problem ist, dass die Väter der Verfassung wohl kaum die Probleme vorausahnen konnten, mit denen wir heute konfrontiert sind. Wer hätte denn vor über 50 Jahren ahnen können, dass es heute Schulen gibt, an denen deutsche Kinder eine kleine Minderheit sind und dass es mitten in Berlin Gebiete gibt, an denen unsere Gesetze nicht gelten? Vor 50 Jahren konnte man sich sicherlich auch nichts unter Computerkriminalität vorstellen. Trotzdem hat man reagiert und neue Gesetze entworfen.

    PS: Wer glaubt, dass PI vom VS beobachtet wird? Ich halte es zumindest nicht für unwahrscheinlich.

  11. PS: Wer glaubt, dass PI vom VS beobachtet wird? Ich halte es zumindest nicht für unwahrscheinlich.

    Klar lesen die Schnüffler hier mit. Würde mich zudem nicht wundern, wenn PI im nächsten VS Bericht erscheinen würde.

  12. Sicher lesen die hier mit , genau so wie die linken Schmierfinken von Taz, Stern und wie sie alle heissen. Sollen sie aber auch da mit sie wissen das es Bürger gibt die hin sehen wo sie ihren Job schwäntzen.

  13. #13 Fenris

    Die Väter und Mütter des Grundgesetzes waren immerhin weise genug, um zu erkennen, dass ihr Werk eben nicht der Weisheit letzter Schluss ist und haben es deshalb selbst nur als Übergangs-Verfassung betrachtet.

  14. Broder:“Mit solchen Experten(gemeint ist der Verfassungsschützer Schmalzl BW)braucht man keine Terroristen mehr.“

    Wisst Ihr noch, als es plötzlich eine Diskussion um Konvertiten gab?

    Nochmal Broder..“Und wäre Fritz.G. statt dem Islamismus dem badischen Gewürztraminer verfallen, würde Johannes Schmalzl vermutlich sagen, dass das wenig mit Trinken zu tun hat, Fritz G. habe den Alkohol übersprungen und ist gleich Alkoholiker geworden.“
    Hier nochmal inklusive der Aussage Schmalzls, der Frits G. habe den Islam übersprungen und ist gleich beim Islamismus gelandet.
    Kurzes Hüpferchen, einmal in die Luft, gelle?:

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/print/003059

    Die Tagesschau hat den Videolink mit Schmalzls leider Aussage zensiert.

  15. #7 terroshi
    Du hast meinen Tag gerettet (das Bild ganz unten im Link).
    Ich danke Dir mein Freund.
    Ich frage mich, ist er so verdammt mutig oder etwas soziopathisch?

  16. #14 Reconquista Germanica vermutet:

    “ – PS: Wer glaubt, dass PI vom VS beobachtet wird? Ich halte es zumindest nicht für unwahrscheinlich.“

    Klar lesen die Schnüffler hier mit. Würde mich zudem nicht wundern, wenn PI im nächsten VS Bericht erscheinen würde.“

    „Schnüffler“ ist aber etwas diskriminierend.

    Ich hoffe doch sehr, daß die MItarbeiter der Landesämter, die die Verfassungen der Bundesländer zu schützen haben, hier mitlesen.
    Der normale, korrekte und loyale Verfassungsschützer ist VOLL auf unserer Seite!
    Er hat KInder, und möchte nicht, da´die unter islamischem Terror leben müssen! So sieht das aus. Oben wurde korrekt „Politpolizei“ formuliert. In allen Bundesländern werden die verfassungsfeindlichhen Stalinisten SEDPDS“Linke“ beobachtet, außer in den BUndesländern, in denen sie in den Parlamenten sitzen

    Zum Titel, in der WELT steht ein gutrecherchiert und geschriebener Text:

    » Politiker und Medien hatten bisher versucht, die Öffentlichkeit damit zu beruhigen, dass nur ein Prozent der 3,5 Millionen Muslime in Deutschland Islamisten seien.
    Nun sind es plötzlich mehr als zehnmal so viele. … « [!!]

    http://www.welt.de/politik/article1492509/Ploetzlicher_Zuwachs_bei_den_deutschen_Islamisten.html

  17. # Weiterdenker

    Bei den “Diensten” ist das Problem durchaus bekannt – ich hörte einmal einen Vortrag eines VS-Abteilungsleiters zum Thema “Islamisten”. Die Schwierigkeit ist, daß man diese Szene nur schlecht infiltrieren kann und man fast keine V-Leute bekommt. Zudem muß viel übersetzt werden

    Das ist das Grundproblem. Die haben nicht nur ein Sprachproblem, sondern auch das, dass sich diese Religionsgruppe nicht zum Spionieren ihrer Glaubensbrüder hergibt, zu groß ist der Zusammenhalt unter ihnen.

  18. #11 Reconquista Germanica

    Zuerst sei zu klären, dass der Verfassungsschutz nicht unabhängig wie die Justiz agiert, sondern auf Weisung des jeweiligen Innenministers und somit einer staatlich gelenkten Politpolizei entspricht.

    Justiz und unabhängig? Der war gut.

  19. @Wachtmeister
    Damit es auch alle wissen:
    Werner Schiffauer hat im Auftrag der Saudis ein Gutachten für das Auswärtige Amt erstellt, das verhindert hat, dass die König Fahd Akademie in Bonn geschlossen wurde, in der nachgewiesenermaßen Hetze gegen unsere freiheitliche Demokratie betrieben wurde. Das war 2003. Die ganz gleichen Probleme gibt es laut Untersuchung immer noch.

    Werner Schiffauer ist laut Wikipedia gegen ein Verbot von Islamisten, auch wenn sie gewaltbereit sind.
    Er befürwortet wie Ströbele die Einführung eines islamischen Feiertages.
    W.Schiffauer ist u.a. Berater des Innensenators von berlin.

  20. Außerdem gilt vermutlich auch beim VS die alte Weisheit: „Wes‘ Brot ich ess, des‘ Lied ich sing.“ Siehe auch Beobachtung der Linkspartei. Und wenn der Leiter des VS in einem bestimmten Bundesland auf die Idee kommen sollte, unbequeme Zahlen zur Bedrohung durch den Islam zu nennen, wenn sich die jeweiligen Minister gerade am „Kampf gegen Rechts“ abarbeiten und Moscheen befürworten, könnte das für seine weitere Karriere evtl. nicht förderlich sein.

  21. @Jutta:
    Danke für die Infos! Ich wusste, dass Schiffauer problematisch ist, aber das er so viel Dreck am Stecken hat…

  22. Der Koran, die Scharia sind mit unserem Grundgesetz vereinbar?
    Bei den nächsten Wahlen kann ich dann ja von den KOMMUNISTEN bis zu den NationalSOZIALISTEN alles wählen.
    Tut mir leid für die etablierten Parteien.

  23. Bechstein sprach während einer Talkshow von 35 bis 40000 gewaltbereiten Mohammedanern in Deutschland. Man darf davon ausgehen, dass er wusste wovon er sprach.

  24. Ich habe das Gefühl das es eines Tages für mich den Anlass geben wird in den Untergrund zu gehen. 🙁

    Ich würde dieses um`s verrecken niemals aktzeptieren. Die Auswüchse momentan gehen bei mir schon an Grenzen.

  25. #8 terroshi

    Lest euch selber durch welche Kommentare bei Kewils Blog hinterlassen/abgelassen wurden.

    Anitfa? Da es ja auch deutsche Bildungsverweigerer gibt, wäre es zwar möglich, aber die Nutzung von Begriffen, wie „Hurensohn“, „Kartoffel“, „SCHWUL DURCH SCHWEINEFLEISCH“ etc. läßt mich eher auf die Herkunft aus meinem ehemaligen Kulturkreis schliessen…

  26. #25 Fenris schreibt:

    „Und wenn der Leiter des VS in einem bestimmten Bundesland auf die Idee kommen sollte, unbequeme Zahlen zur Bedrohung durch den Islam zu nennen, wenn sich die jeweiligen Minister gerade am “Kampf gegen Rechts” abarbeiten und Moscheen befürworten, könnte das für seine weitere Karriere evtl. nicht förderlich sein.“

    In Hessen wird stellenweise noch Klartext gesprochen.

    Hessens IM Volker Bouffier in der F.A.Z.:

    » … haben islamistischee Organisationen in Hessen weiterhin Zulauf. Dagegen seien sowohl bei rechts- als auch bei linksextremistischen Gruppierungen jeweils Mitgliederrückgänge festzustellen …

    … haben extremistische Vereinigungen von Ausländern mit insgesamt 8300 Personen mehr Mitglieder als deutsche Rechts- und Linksextremisten zusammengenommen, die 3050 beziehungsweise 2950 ausgewiesene Anhänger zählten.

    Für die Zunahme seien allein die islamistischen Organisationen verantwortlich, deren Mitgliederzahl sich im vergangenen Jahr um 250 auf etwa 5000 Personen erhöht habe.

    In manchen von Islamisten kontrollierten Gotteshäusern werde in aggressiver Manier zum Kampf gegen „Ungläubige“ aufgefordert und der „Heilige Krieg“ propagiert. Nach den Terroranschlägen in London habe es auch in Hessen Moscheebesucher gegeben, die ihre Freude darüber offen gezeigt hätten.
    Jugendliche hätten ihre Bereitschaft geäußert, an solchen Anschlägen aktiv teilzunehmen; sie hätten bedauert, daß es so etwas in Deutschland noch nicht gebe.

    Eines der „beunruhigendsten Phänomene“ im Islamismus ist Bouffier zufolge der mit Primitivität und Aggressivität auftretende Antisemitismus im Extremismus. Dabei gehe es nicht um Kritik an der Politik Israels, sondern um die Vernichtung und Auslöschung des jüdischen Staates.

    Der massive Antisemitismus proklamiere denselben Feind wie die offene nationalsozialistische Haßpropaganda der Neonazis. Der Verfassungsschutz beobachte dementsprechend auch Versuche, einen Schulterschluß zwischen Islamisten und Neonazis herzustellen.
    … «

    http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~E947DC1655CED4E3CB4F589F938499927~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Literaturtipp:

    Verfassungsschutzbericht 2006
    Wiesbaden, 24. Mai 2007
    (PDF-Datei, 6,5 MB)
    http://www.verfassungsschutz-hessen.de/downloads/vsbericht2006.pdf

  27. Lernfähig: Baden Württembergs IM gibt krasse Fehleinschätzung zu:

    » …“Noch vor kurzem hätte ich gesagt, dass wir keine verfestigten Terrorstrukturen mit einem Netz von potenziellen Tätern im Land haben. Die Ereignisse um die Festnahme der drei mutmaßlichen Terroristen im Sauerland hat uns eines Besseren belehrt“, sagte Rech der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

    Verfassungsschutz sieht große Terrorgefahr in Deutschland «

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:Verfassungsschutz%20Terrorgefahr%20Deutschland/296398.html

  28. Ganz einfach. 40% der Mohammedaner sind fundamental orientiert. Und zwar fundamental islamisch.

    Fundamentale Christen versuchen dich in aller Lästigkeit zu bekehren. Fundamentale Mohammedaner gehen dir an die Gurgel sobald sie die Macht dazu haben.

    Die 40% dürften im übrigen untertrieben sein. Incl Taqiyya dürften wir bei 60% landen. Auch scheinbar gemäßigte Gruppen wie die Aleviten zeigen langsam ihr wahres Gesicht.

    Je später man den Islam stoppt desto blutiger wird es werden.

  29. @#32 Philipp: Danke für den Hinweis. Wäre schön, wenn ca. 90% der Gelder für den „Kampf gegen Rechts“ mal umgeleitet würden.

    #37 egon

    Fundamentale Christen versuchen dich in aller Lästigkeit zu bekehren. Fundamentale Mohammedaner gehen dir an die Gurgel sobald sie die Macht dazu haben.

    Die Gutmenschen machen eben einen fundamentalen Fehler, wenn sie den Islam als Religion wie jede andere darstellen, da keine mir bekannte Religion einer auch nur ansatzweise vergleichbaren Größenordnung einen derart radikalen, totalitären Herrschaftsanspruch hat.

  30. #34 Martin aus Zuerich stellte fest:

    „Höhö. die Schwachsalzer bei der “Welt” haben das Forum abgestellt.
    Kaum sind sie mit der Realität konfrontiert werden sie weich….. “

    Jetzt geht’s wieder. (Nicht nur) bei der WELT scheint man an unterschiedlichen Strängen zu ziehen. Tagesschau-online schämen sich für das, was uns „Die Tagesschau“ vorlügt. Wir erinnern „„Scheiß Jude, isch stech disch ab!!“ vom „Frankfurter“ Afghanen, der den Rabbi TÖTEN wollte. Online war’s korrekt zitiert.

    Bevor’s „technischen Problemen“ 😉 zum Opfer fällt,
    Fakten.
    ______

    »
    26.12.2007, 13:51 Uhr
    Die nehmen sich Stück für Stück. Die höhlen die Demokratie auf demokratischem Weg aus. Man brauch sich doch nur die Worte von Erdogan auf der Zunge zergehen lassen, dann weiß man wohin der Zug fährt: „Die Demokratie ist nur der Zug auf den wir aufspringen, die Moscheen sind unsere Kasernen, die Gläubigen unsere Soldaten und die Minarette unsere Speere“. Muß man mehr hören um endlich aufzuwachen? Ich wünsche dringends, es würde sich eine Partei formieren, die diesem Wahnsinn ein Ende bereitet, ich wäre sofort dabei. Die würde auf Anhieb in den Bundestag gewählt, denn die Mehrheit der Bevölkerung ist es leid, von diesen Islamisten gegängelt und von unseren Politikern belogen zu werden.

    26.12.2007, 13:41 Uhr
    Plötzlicher Zuwachs bei den deutschen Islamisten, titelt Welt-Online! Wo, bitte sehr, gibt es „deutsche Islamisten“? Es gibt allenfalls in Deutschland lebende „Islamisten“, die hier unsere Transferleistungen in Anspruch nehmen, um darauf basierend unser Staatswesen gegen die Wand fahren möchten! Die als „Gäste“ gekommen sind, sich aber wie Feinde und Gegner unserer Kultur und Gesellschaftsornung darstellen und entlarven – und das alles bei vollen BEZÜGEN!
    «__
    (…)
    http://www.welt.de/politik/article1492509/Ploetzlicher_Zuwachs_bei_den_deutschen_Islamisten.html

  31. #32 Philipp (26. Dez 2007 16:22)

    zitiert:

    „… haben extremistische Vereinigungen von Ausländern mit insgesamt 8300 Personen mehr Mitglieder als deutsche Rechts- und Linksextremisten zusammengenommen, die 3050 beziehungsweise 2950 ausgewiesene Anhänger zählten.

    Für die Zunahme seien allein die islamistischen Organisationen verantwortlich, deren Mitgliederzahl sich im vergangenen Jahr um 250 auf etwa 5000 Personen erhöht habe.“

    6000 „Alteingesessene“ Terrorideologie-Anhänger, 8300 gewaltbereite Islamisten. Das Jahr davor, wenn der Zuwachs abgerechnet wird? 7800. Wenn ich nun jeweils 500 auf Links und 500 auf Rechts aufrechne (da Mitgliederschwund) sind das 7000. Das Problem ist ja sogar bei Extremwerten schon seit Jahren zu sehen, und nun tun die alle überrascht?

  32. Hm …. es muß jetzt ein Bewußtseinswandel her und zwar vom Aufregen hin zu Kampfbereitschaft. Auch bei den Politikern.

    Friedlich ist da absolut nichts mehr zu machen. Soviel Realitätssinn muß sein. Die hier lebenden Mohammedaner werden zunehmend nervös, weil sie merken daß sich der Wind dreht …

    Die Masseneinwanderung war ein Fehler, das muß eingestanden werden. Wo sind die Politiker mit Rückgrat?

    Wenn erst die Institutionen (Militär, Polizei, Verwaltung) mit Muselmanen durchsetzt sind wird es ganz ganz schwierig, und die drängen sich massiv da rein bzw. werden eingeladen.

    Ebenfalls eng wird es, wenn sich mohammedanische Parteien gründen. Da kann das gleiche passieren wie 1933: legale Machtübernahme durch totalitäre Kräfte. Nur sind es diesmal keine Deutschen, sondern welche die auf uns scheissen werden.

    Vielleicht sind die „Öffnungen“ der etablierten Parteien für Muslime auch nur verzweifelte Versuche, die Gründung muslimischer Parteien noch eine Zeitlang hinauszuzögern.

  33. Euer Inlands-Desinformationsdienst, aka Verfassungsschutz, beweist Kreativität.

    3050 gewaltbereite Rechtsextremisten? Wo sind die? Aktenkundig, weil sie tatsächlich jemanden verprügeln, oder auch nur einen Stein gegen ein Polizei-Fahrzeug werfen, werden in Deutschland pro Jahr wenige Hundert.

    8300 gewaltbereite Islamisten? Na sowas. Enthält diese Zahl die Zigtausenden, die Jahr für Jahr in Deutschland aus Langeweile ihre Mitschüler ins Krankenhaus prügeln, Ehefrauen und Töchter schwer verletzen, deutsche Passanten totschlagen oder ins Koma prügeln), Ehrenmorde an verwestlichten Frauen begehen und rituelle Abschlachtungen von Islam-Kritikern durchführen, Juden zusammenschlagen und/oder abstechen, oder -der begabte Nachwuchs- an kleinen Mädchen und 80jährigen Rentnern das Überfallen, Niederschlagen und Ausrauben üben?

    Also was ist das nun, ihr scheinheiligen Verfassungs-Kosmetiker? Ist das keine Gewaltbereitschaft?

  34. Lest euch selber durch welche Kommentare bei Kewils Blog hinterlassen/abgelassen wurden.

    Das ist der selbe Dreck(s-haufen), der seinerzeit auf CABLOG losgelassen wurde und derselbe Dreck der hinter den ganzen Verleumderblogs etc. steckt , nicht wirklich neues, auf youtube haben die (mal abgesehen vom Flaggen) eh keine Chance mehr.Die faken sich durchs, web versuchen andere gegen einander auszuspielen usw.

    Es dürften auch immer die selben Figuren sein, die mit der Kohle der Saudis etc. bezahlt werden.
    Ich sage nur TGDWBBDA usw. die kommas könnt Ihr euch selber setzen.

    Im Grunde ist alles bekannt (auch dem VS dem BKA und X anderen aber die wollen ja gar nicht das sich noch was an der Entwicklung in Richtung des deutschen Kalifates* ändert.)

    Bleibt nur zu hoffen das danach* nur noch Morgenthau angesagt ist.

    Wen es interessiert, eine Zentrale von denen befindet sich im bayrischen Selb, aber auch das interessiert ja keinen wirklich bei den Behörden.

    Von dort aus starten die dann Ihrer Aktionen durch weltweites umrouten diverse Server im Iran, Türkei in Südkorea, Hongkong aber auch Ausweichrouten über England, Frankreich, USA etc. um Ihre Spuren zu verwischen bzw. es zu versuchen.

    Wenn die PI Red. Interesse hat, kann ich denen mein Material zur Verfügung stellen. Die dürften auch hinter der D.O.S Attacke stecken und diversem anderen Zeug. Achtet mal auf schwarze Audi A8 etc.

    Gruss ComebAck

  35. Zitat 34#

    26.12.2007, 13:41 Uhr
    Plötzlicher Zuwachs bei den deutschen Islamisten, titelt Welt-Online! Wo, bitte sehr, gibt es “deutsche Islamisten”? Es gibt allenfalls in Deutschland lebende “Islamisten”, die hier unsere Transferleistungen in Anspruch nehmen, um darauf basierend unser Staatswesen gegen die Wand fahren möchten! Die als “Gäste” gekommen sind, sich aber wie Feinde und Gegner unserer Kultur und Gesellschaftsornung darstellen und entlarven – und das alles bei vollen BEZÜGEN!

    ——————-

    Das ist eben eine bodenlos politische Frechheit, sie dafür auch noch zu bezahlen.
    Sie kriegen sprichwörtlich die Sozialleistungen hinten hineingepudert.
    Und es könnte dreimal soviel sein…
    wenn es nach ihnen ginge.
    Rente mit 68 !!
    Ist doch klar, die Nichteinzahler sollen ja fürs Kinderkriegen auch mal eine Rente bekommen. Und wenns bei beiden nicht langt, ist ja egal, der deutsche Staat lässt keinen verhungern, überhaupt solche die unter besonderen Kulturschutz stehen.
    Wie blöd “ sorry “ der Ausdruck ist das deutsche Volk??? , um sich nicht richtig dagegen zu wehren?.
    Hier gehört eine neue Parteienlandschaft her.
    Denn die vorhandenen, belügen und betrügen euch, bis zum Untergang.
    Deutschland wehre dich, baldigst schnell, sonst seid ihr den islamischen Kulturbereicherern auf Gedeih und Verderb ausgeliefert.

  36. @41 – Zigarrenraucher

    Daher halte ich den „legalen Arm“ der Islamisten und deren Aktionen für deutlich gefährlicher als die gewalttätigen Muslime. Die 68er haben es mit ihrem Marsch durch die Institutionen vorgemacht und bahnen dieser muslimischen fünften Kolonne den Weg an die Schalthebel der Macht.

  37. Gewaltbereite Link- / Rechtsextremisten / Islamisten: da sind die Rechten noch die harmlosesten – meist sind es „spontane Straftaten“ (Prügeleien, z.T. auch von der anderen Seite provoziert), während die Linken schon deutlich die Grenze zum Terrorismus überschreiten (abgefackelte Pkw und (Bundeswehr-)Lkw, Anschläge gegen Behörden und Personen). Deren Taten sind auch meist organisiert. Tja, und die Islamisten – die halten sich noch zurück.

  38. #44 Schlernhexe (26. Dez 2007 18:48)
    Deutschland wehre dich…

    Könnte ebensogut heissen „Europa wehre dich“, aber da läuft nichts mehr.

    In ca. 15 Jahren beginnt die Risiko-Phase. Kurz nach 2020 werden unsere geliebten muslimischen Mitbürger auf dem ganz legalen Wege des Beamten-Dienstrechts in leitenden Positionen von Polizei und Nachrichtendiensten ankommen. Dann öffnen sich sämtliche Schnüffel-Datenbanken für den Islam.

    Dann werden plötzlich PI-Spender öfter mal von Antifa-Rollkommandos Besuch bekommen. Oder von militanten Kopfwindeln zum finalen Zahlungs-Stop überredet. Und wir werden uns staunend fragen, woher die so genau wissen, wer PI finanziert und wo wir alle zu finden sind.

  39. #41 Zigarrenraucher
    Wo sind die Politiker mit Rückgrat?
    Politiker haben kein Rückgrad, daß wurde Ihnen
    beim Marsch durch die Parteiebenen gebrochen
    bzw. sie haben für ihre Kariere auf den Müll
    geworfen.

  40. #12 Reconquista Germanica (26. Dez 2007 14:11)

    Zuerst sei zu klären, dass der Verfassungsschutz nicht unabhängig wie die Justiz agiert, sondern auf Weisung des jeweiligen Innenministers und somit einer staatlich gelenkten Politpolizei entspricht.

    Vor 70 Jahren hieß der Verfassungsschutz noch Gestapo

  41. #7 terroshi 🙂 Das Bild!

    #15 Reconquista Germanica: Sicher liest der VS mit – er hat auch die Nase voll von den MSM.

    #34 Martin aus Zuerich
    Schwachsalzer: So benennt der Schwitzer den Warmduscher ?! 🙂

    #47 Tennessee
    Hör auf mir wird schlecht. Schon heute hab ich Türken damit prahlen gehört, dass, wenn sie einer im Straßenverkehr „nicht respektiert“ in 0,nichts über das Nummernschild die Addi raus haben, weil sie „einen beim Amt kennen“. *Grumml0r*

  42. 1. Die Zahlen sind gefälscht. Bei Extremisten wird immer eine Zahl um die 30.000 genannt. Ob nun Scientology oder Islamisten. Ob die Zahl zu hoch oder zu niedrig ist, weis ich nicht.
    2. Der Verfassungsschutz schützt die Politiker vor der Verfassung.

  43. Der Verfassungsschutz schützt die Verfassung.
    Soweit, so nachvollziehbar.
    Aber:
    1. In unserer, deutschen, demokratischen Republik gibt es KEINE Verfassung, sondern nur ein -übrigens provisorisches, VORläufiges, temporäres, welches mal durch eine „echte“ Verfassung ersetzt werden soll!- sog. „Grundgesetz“, welches expizit KEINE Verfassung ist.
    Also, der Verfassungsschutz schützt eben NICHT das Grundgesetz, sonst würde er ja Grundgesetzschutz heißen.

    2. In unserer Union der europäischen (sozialistischen) Sowjet-Republiken, landläufig bekannt als „Europäische Union“, gibt es auch KEINE Verfassung. Diese ist nämlich von den EU-Gründern Niederlande, und einem der ältesten und größten und zentralsten EU-Beitrittsland Frankreich explzit von deren Völkern (zurecht) ABGELEHNT worden. Es gibt dort allerdings -ähnlich dem Phantasiewortgebilde „Grundgesetz“- einen sogenannten EU-„Vertrag“, der aber eben explizit KEINE VERFASSUNG ist.
    Also, der Verfassungsschutz schützt eben NICHT den EU-Vertrag, sonst würde er ja EU-Vertrags-Schutz heißen.

    Ergo? Wen oder was „schützt“ denn dann die aus Steuermitteln finanzierte GeStaPo- und StaSi-Nachfolgeorganisation „Verfassungsschutz“ eigentlich? und vor allem: VOR WEM?

    … vor uns? Schützt der „Verfassungsschutz“, der dem Namen nach in Deutschland nichts schützen KANN, vielleicht Leute wie Merkel, Beckstein, Schröder, Fischer, Barroso, Juncker vor politisch inkorrekt Denkenden? Schützt der „Verfassungsschutz“ die Mächtigen vor den Andersdenkenden, deren Meinung alleine schon -bei aller Liebe zur Meinungsfreiheit- nach sog. „Kodexes“ verboten, unterdrückt und bald VERFOLGT wird?

    Wen „schützen“ diese „Verfassungs“-„Schützer“ eigentlich? Mit welchen Mitteln vor wem? Wen haben diese VSler im Visier? Eine Antwort ist ganz klar: UNS!

    Jeder von uns ist denen mit Namen, Anschrift, Adresse, Alter, Vorlieben, Abneigungen, Geheimnissen absolut und haargenau bis in´s Kleinste bekannt. Da könnt Ihr Euch alle drauf verlassen!

    Selbst Leser, die hier nicht posten, geraten schon alleine durch Aufruf dieser Seiten in´s Visier. Alle IP-Adressen, aufgerufene Adressen in Browsern, Chatprogrammme, alle emails (adressaten, betreffs und inhalte), alle Mobiltelefone (Standortbestimmung, Ruflisten, wenn es sein muß aber auch die Telefonate selbst), alle Fahzreugbewegungen (Mautstellen sei dank) sind ein KINDERSPIEL für den VS nachzuvollziehen.

    Seit Ihr wirklich so naiv, daß Ihr glaubt, DIE -der VS, und natürlich andere, an die die Daten weitergegeben werden- wüßten nicht ALLES über jeden von uns? Sagen wir so: Es ist jedenfalls ggfs. im „Bedarfsfall“ für die ein KINDERSPIEL über jeden PI-Leser, geschweige denn Schreiber ALLES zu erfahren.

    Nicht umsonst hat diese Einrichtung einen Namen, der an sich ÜBERHAUPT KEINEN SINN ergibt, da es nunmal überhaupt keine Verfassung gibt -geschweige denn eine, die es zu „schützen“ gälte. (Zu „schützen“ könnten in einer Menschenrechte beachtenden Demokratie übrigens sowieso immer nur MENSCHEN sein, aber NIEMALS Dinge, oder Papiere mit Gesetzestexten drauf, auch dann nicht, wenn diese Pamphlete „Verfassung“ -oder sogar „Grundgesetz“- hießen! Sowas machen nur menschenverachtende Diktaturen -wie eben zB unsere Deutsche, „Demokratische“ (Bundes-)Republik oder eben die EU, die treffender als „Union der europäischen (sozialistischen) Sowjet-Republiken“ bezeichnet werden muß.

  44. „explizit“ -nicht „expizit“
    „Seid Ihr wirklich so naiv“ -nicht „Seit“, sorry!

    Reümee: Nein, es ist KEIN ZUFALL, dass der sog. „Verfassungsschutz“ einen in der Sache VOLLKOMMEN UNSINNIGEN und absolut IRRATIONALEN Namen hat. Das ist schon ganz bewußt so!

Comments are closed.