Einer der Schläger von München nimmte heute in der Bild-Zeitung die Möglichkeit wahr, uns allen zu sagen, dass er eigentlich ein ganz Netter ist. Mama war lieb, Papa aber böse, daher kann Serkan nichts dafür, dass er ist, wie er ist. Es tut ihm so leid, was er getan hat, schlimme Worte hat er aber nicht gesagt, weil er „Reschpekt“ vor dem Alter habe. Er will bitte, bitte nicht abgeschoben werden. – Derweil bringt die Gutmenschenfraktion sich schon mal in Stellung. Wir sind sicher, Claudi Roth wird bald ein Lichtlein für ihn entzünden.

(Spürnasen: Zenta und Michael M.)

image_pdfimage_print

 

199 KOMMENTARE

  1. Der Medien-, Sebnitz- und Töpfchenexperte Pfeiffer hat wohl doch recht, wenn er über den schädlichen Einfluss von Medien auf Jugendliche spricht.
    Denn irgendwo her muß Serkan die Entschuldigen für seine Tat („Mama war lieb, Papa aber böse“) ja haben. Wahrscheinlich aus einem sozialkritischen Tatort-Film oder so.

  2. Eine Runde Mitleid: *ooooooch*..

    ok, genug damit.

    war natürlich klar, daß die „schlimme Kindheit“ ihn zum Intensivstraftäter werden lassen MUßTE…

    wenn man das ganze mal von der Warte sieht, daß Papi bereits böse war, wäre der ganze Vorfall nicht passiert und Bild hätte die letzten Tage andere Schlagzeilen suchen müssen.

    wenn, ja WENN Politiker vor 10-20 Jahren bereits nicht nur im wahlkampf heißen dampf geplaudert hätten, sondern Sprüche wie „zahl der türken halbieren“ (kanzler kohl) und „mir kommt kein türke mehr über die Grenze“(kanzler Schmidt) etc. etc. auch mal wenigstens ANSATZWEISE umgesetzt worden wären…

    Dann säße wohl Serkan schon von Geburt an da, wo er offenbar hingehört, nämlich NICHT in deutschland.

  3. Frage:Was ist mit dem „Griechischen“ Täter passiert? Von dem hört man überhaupt nichts!

  4. Er sagt es! Die schwerste Strafe für ihn ist die Abschiebung!
    Die wird allerdings nicht genutzt.
    Nach seinem Strafregister müßte er lange weg sein!
    Nun liegt er dem Steuerzahler durchgehend auf der Tasche.

  5. „„Scheiß-Deutscher!“, „Deutsches Arschloch, Sau, Schwein“ – so wurde der Rentner beschimpft. Serkan behauptet: „Das habe ich ganz sicher nie gesagt.“

    Mit der Reue scheint es offkundig nicht so weit her zu sein.

  6. Na, da sieht man, das etwas ändern muss: Hätte man den Papa ausgewiesen, hätte er nicht böse sein können, und Serkan wäre ein Lamm.

    Also: Ausweisen, damit sein Kind nicht kriminell wird.

    Serkans Logik geht auf.

  7. Wieso eigentlich böser Papa. Ich dachte das wäre unsere Schuld. Ausserdem schlagen Türken niemals ihre Kinder. Islam bedeutet schließlich Frieden.

  8. Wie glaubhaft ist einer, der bei der Aussage noch nichts bereut, und dann auf einmal, nach 2 Wochen in der Bildzeitung, wenn schon das ganze Land seine Ausweisung fordert?

  9. Wenn er nicht abgeschoben würde,

    oder/und die Gutmenschen Fraktion

    sich für sein bleiben einsetzt,

    kann das nur uns nützen.

  10. Das Muster ist doch bekannt: Lügen, das sich die Balken biegen und Schwächeren, aus dem Hinterhalt möglichst, noch eine auf die Fresse hauen. Anschließen entschuldigen – das hat der doch bestimmt schon in der Schule so gemacht!

  11. Macht den ZuchtmeisterInnen der Dressurelite auf Abgeordnetenwatch.de die Hölle heiss:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018.html

    Sehr geehrte Frau Roth

    Da sich nun bezüglich des Überfalls auf einen Rentner in der Münchner U-Bahn durch zwei junge Männer mit türkischen bzw. griechischen Hintergrund nun ergeben hat, dass der alte Mann vorher gezielt beleidigt und rassistisch diffamiert wurde, ehe er beinahe zu Tode getreten wurde, würde mich ihre Meinung zu diesem ganz speziellen Fall interessieren. Wie stehen sie zu einem Vorfall, wo ein Deutscher ganz gezielt provoziert, als Deutscher diffamiert und im Weiteren brutal verprügelt wurde? Was sagen sie dazu, dass der Mann offenbar schon zuvor als ´deutsches´ Angriffsziel ausgesucht wurde?

    Mit freundlichen Grüßen

  12. Zunächst haben beide keine Reue gezeigt, das Opfer sei ja selber Schuld.

    Nun, die Konsequenzen vor Augen, und schon kullern die heuchlerischen Krokodilstränen, mit denen en niemand beeindricken wird, ausser gutmenschlichen Richtern – leider!

    Abschieben!

  13. #4 Herakleitos (04. Jan 2008 17:48) Frage:Was ist mit dem “Griechischen” Täter passiert? Von dem hört man überhaupt nichts!

    Wer weiß, warum sie ihn nicht herzeigen? Vielleicht würde sich noch herausstellen, dass er ein falscher Grieche ist? So einer wie die vom Nordzypern?

  14. Vater und Sohn gemeinsam abschieben
    (stärkt bestimmt die Beziehung zwischen den beiden)

  15. Mit dem Griechen habe ich noch ein Problem:

    Ist es ein Grieche, deren Vorfahren unsere Kultur geschaffen haben oder gehört er eine türkischen Minderheit aus dem Grenzgebiet zur Türkei an?

  16. Hey Klasse, ich wurde als Kind gehauen- ich darf Amoklaufen:-)

    Was für eine SCHEIß Nicht-Moral herrscht hier?!

  17. #11

    Denen habe ich auch schon mal geschrieben. Haben sogar geantwortet. Stellte sich aber schnell heraus das unsere Ansichten über Migration und Migranten doch recht weit auseinanderlagen.

    Darf ich für meine nächste Mail deinen Text übernehmen mit dem Zusatz „Das würde ich auch gern wissen?“

  18. Die Türkei ist ja im schmuse Kurs zur EU

    Und am Fall Marco haben wir ja gesehen wie

    „Konsequent Rechtstaatlich“ die Türkei ist.

    Vieleicht Wiederholt sich das ja !

    Hoffentlich stecken sie ihn in den dreckigste

    und mieseste Knast.

    Davor hat er auch Angst, zumal die Deutsch-Türken

    als „Deutsch-Türken“ ganz unten durch sind.

  19. Serkan überlegt einen Brief zu schreiben, alleine? Nur mit Papier und Stift? Ohne Hilfe? Ich lach mich weg.

  20. Wetten, dass die Masche des Burschen aufgeht und alles wie gehabt auf der Gutmenschenschiene läuft? Irgenwo findet sich schon ein tagträumerisches Richterlein…

  21. BILD:

    Serkan über seine Zeit in einem Münchener Heim: „Dort habe ich […] wenig Hilfe für die Schule bekommen.

    Logisch, wir sind schuld. Gut eingeflüstert.

  22. #20,

    der Text ist nicht von mir, ich beobachte aber die Seite sehr intensiv.

    Z.B. hat Sharialuise Beck schon 69 Interessenten auf eine von ihr unbeantwortete Frage:

    http://www.abgeordnetenwatch.de/marieluise_beck-650-5855.html

    Sehr geehrte Frau Beck,

    während Ihrer Zeit als Migrationsbeauftragte der rot-grünen Bundesregierung propagierten Sie während einer Sendung der ARD-Talkshow „Sabine Christiansen“ die multikulturelle Gesellschaft mit dem Hinweis, dass jeder Migrant eine Bereicherung für unser Land sei.

    Angesichts der Ereignisse wie Rütli-Schule, Karikaturenstreit oder Moscheebau in Köln-Ehrenfeld sind mittlerweile auch Politiker des rot-grünen Spektrums auf kritische Distanz zu den Thesen des Multikulturalismus gegangen.

    Wie sehen Sie die Problematik aktuell?

    Eine weitere Frage:
    In derselben Talkshow wurden sie auf die mittlerweile auch durch die Polizeistatistiken nicht mehr übersehbare erhöhte Gewaltkriminalitätsrate bestimmter Migrantengruppen angesprochen. Sie sagten daraufhin, die autochthone Bevölkerung müsse dies „aushalten“.

    Würden Sie auch heute noch Opfer von Gewaltkriminalität als gewissermaßenen „Kolateralschaden“ auf dem Weg in die multikulturelle Gesellschaft in Kauf nehmen?

    Viele Grüße,

  23. Dem passiert gar nichts!!! Seine „erfahrene“ Multikulti-Deutschenhasser Richterin Frau Brenner oä ist schon wieder mit dem Fall betraut… 🙁

  24. Das deute ich mal als ja. Mach ich morgen, danke. Jetzt ist Feierabend, genug geärgert für heute.

    Erstmal Sport und dann einen Joint durchziehen.

    Ich weiß das mögen hier einige nicht, deswegen erwähne ich es:)

  25. Der wird auch irgendeine deutsche Schl*mpe in der Hinterhand haben die ihn noch auf die Schnelle heiratet da mit er nicht ausgewiesen wird.

  26. Frau B. Hümmel oder ähnlich soll sie heißen. Scheint auch eine 68er Quotenfrau zu sein, die einen Deutschenhass hat oder eben einen Egalheitsgefühl gegenüber den Einheimischen.
    Mal ganz was anderes: Schon lange suche ich einen alten Zeichentrickfilm, den ich noch von Jugend auf sah. Hieß irgenwie die bemerkenswerte (oder eingebildete) Rakete. Da ging es um eine Silvester-Rakete, die total von sich eingenommen und abgehoben war. Alle anderen mußten dankbar sein, dass sie da war und so in der Richtung. Also via Google find ich da rein gar nichts.

  27. wie wäre es denn mit einer talkschow?
    wie wäre es denn mit einem buch?
    wie wäre es denn mit der verfilmung seines lebens?
    wie wäre es denn mit einer wdr serie?

    ich kann gar nicht soviel essen wie ich …… könnte.

    diesem täter überhaupt noch ein forum geben! armes deutschland!

    ps: ich muß mich sehr beherrschen.

  28. Wenn ich diese Islam Visage sehe, wird mir uebel, man sieht foermlich, wie leid es diesen Serienverbrecher tut.

    AUSWEISEN mit completter Familie, die einzige richtige Entscheidung, kein Geld weiter in solche unheilbare Typen verschwenden.

  29. stop hab was vergessen!

    vielleicht noch einen plattenvertrag mit muhhabat und steini??

    oder DSDS ??

  30. Auch auf die Gefahr hin gelöscht zu werden :
    Dieser „Serkan“ ist ein feiges, verlogenes Stück menschlicher Dreck – halt so, wie ich unsere Kulturbereicherer täglich hier in Berlin erlebe.

    Wäre sicher ein lustig Spiel, wenn er mal nicht gegen einen 76-jährigen älteren Herrn, sondern gegen mich oder einen meiner Freunde einzeln antreten sollte…

  31. Ein gestörter Kampfhund kann auch lieb gucken…

    Was lese ich in diesen lieben Kulleräugelein?

    „Deutschland ist schuld! Was hat der böse Rentner bloß angerichtet?“

    Typen wie Serkan werden noch zu Popstars gemacht, wetten?
    Am Ende singt Steinmeier noch ein Toleranzlied mit dem Vogel. Das meine ich ernst.
    Ich warte drauf.

    Ihr auch?

  32. Das ist nichts weiter als eine Entschuldigung, zu der der Anwalt geraten hat, um die Richter milde zu stimmen.

  33. serkan ist kriminell, aber er ist kein beispiel für die hier lebenden türken!
    er muß aus unserem land hinaus! viele andere türken bereichern unser land aber tatsächlich.

  34. # 31,33, 34

    Wenn Christian Klar in Beugehaft kommt, bleibt doch beim GröIaz Peymann eine Stelle vakant…

  35. #35 cafe-racer

    diese kleinen Lutscher trauen sich nicht an Männer ran…

    Habe erst Sylvester mit einem befr. Italiener eine Horde Mohammeaner verjagt, wollten Rutsche auf Spielplatz anzünden, mindestens zwei ernähren sich ne zeitlang mit Schnabeltasse… 😉

  36. Jetzt jammert Serkan: „Ich kann mir keinen Neuanfang in der Türkei vorstellen. Ich habe mein Leben bislang in Deutschland verbracht. Ich wüsste nicht, wie ich in der Türkei überhaupt neu starten und zurechtkommen könnte.“

    So jämmerlich. Wo ist jetz der Stolz? Das sind genau die Typen, die mit der türkischen Fahne herumrennen, die die Türkei für das Größte halten, die viel besser Türkisch als Deutsch sprechen. Wenn dann wirklich die Heimreise ins gelobte Land droht, beginnt das große Zähleklappern. Im wahrsten Sinne des Wortes, weil ein guter Zahnarzt wird ihm im Türkland nicht von der Kasse bezahlt.

    Man merkt schon. Der Ansatzpunkt ist das Aufenthaltsrecht. Türkische Politiker von Erdogan abwärts laufen Amok wegen dem neuen Fremdengesetz. In türkischen Zeitungen ist das deutsche Fremdenrecht Titelthema.

    Daher muß man die Kriminellen und Integrationsverweigerer konsequent rausschmeißen. Das wirkt. Bin mir sicher, die Hälfte aller Türken würde dem Islam abschwören, auf die türkische Fahne spucken, und täglich eine Schweinshaxe vertilgen nur um hier in der Zivilisation bleiben zu dürfen.

  37. wartet mal ab wenn die erst die richtigen rechtsanwälte und ein ganzes geschwader von sozialarbeitern an ihrer seite haben….die kriegen keine zwei jahre.
    in 6 wochen ist alles vergessen, dann wird die nächste wildsau durchs mediendorf getrieben. vielleicht sind es dann mal wieder die lehrer, die beamten, die lkw fahrer…die……..

  38. Möchte Serkan etwa noch die 41 Straftat begehen ? Ich finde, er sollte nochmal neu anfangen. In seiner Heimat, der Türkei.

  39. Mal ganz was anderes: Schon lange suche ich einen alten Zeichentrickfilm, den ich noch von Jugend auf sah. Hieß irgenwie die bemerkenswerte (oder eingebildete) Rakete.

    Wann war den das? 1875? Ich bin mit Sendungen wie Serkan & Stefan aufgewachsen.

  40. Claudia Fatima Roth treiben derweil andere Sorgen um:

    http://www.claudia-roth.de/29049.0.html?&no_cache=1&expand=66813&displayNon=1&cHash=8c553a62b6

    Mehr Sensibilität und Besonnenheit

    Zu den Diskussionen um den ARD-Tatort „Wem Ehre gebührt“ und den für heute angekündigten Protestaktionen der Aleviten in Deutschland erklären Claudia Roth, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, und Öczan Mutlu, MdA
    von Bündnis 90/Die Grünen Berlin:

    „Die jüngste Tatort-Folge ‚Wem Ehre gebührt‘ hat viele Aleviten in Deutschland sehr empfindlich getroffen, weil ein Jahrhunderte altes Vorurteil gegen Aleviten bedient wird. Erstaunlich ist die Blauäugigkeit, mit der der ARD-Tatort mit diesem Vorurteil umgegangen ist. Von der ARD und ihren Drehbuchautoren kann hier mehr Sorgfalt bei der Recherche im Vorfeld und der filmischen Umsetzung erwartet werden, insbesondere wenn mit einem Film gezielt verschiedene muslimische Glaubensrichtungen beleuchtet werden sollen.

    Letztlich hat der Film vor allem gezeigt, wie gering das Wissen hierzulande über die vielen Mitbürgerinnen und Mitbürger ist, die islamischen Glaubensrichtungen anhängen. Auch heikle Themen müssen in den Medien und der Kunst deutlich angesprochen und behandelt werden können, doch ist von einem öffentlich-rechtlichen Sender verantwortungsvolles Handeln im Umgang mit anderen Glaubensrichtungen zu erwarten. Es zeigt sich, wie wichtig die Information und Aufklärung über den Islam und seine unterschiedlichen Facetten in Deutschland sind, gerade angesichts vieler Verkürzungen und Stereotype in der Diskussion um Islam und Terrorismus. Die Medien haben eine besondere Verantwortung, hier aufzuklären und zu einem friedlichen Miteinander beizutragen.

    Von Seiten der alevitischen Bürgerinnen und Bürger erwarten wir besonnene Reaktionen. Kunstfreiheit und Pressefreiheit sind Kernelemente unserer Demokratie, die ohne Wenn und Aber zu respektieren sind. Wir rufen alle heute an den Protestaktionen Beteiligten auf, besonnen und friedlich ihrer Meinung Ausdruck zu verleihen, wie es unsere gemeinsamen demokratischen Werte und auch die alevitische Lehre gebieten.“ (31.12.2007)

  41. #41 Feuervogel

    PI ist der falsche Adressat für deine Forderung. Überzeuge die kriminellen Ausländer davon, weniger kriminell zu sein und es wird weniger über sie geschrieben werden.
    Oder es kommt einfach wieder das multikulturelle Die-Augen-vor-der-Wirklichkeit-Verschließen zurück, dann wird ebenfalls weniger bzw. gar nicht mehr über kriminelle Ausländer geschrieben werden.

  42. Geil der kleine Serkan das Opfer…Bild ist köstlich…am elend dieses Opfers ergötzen…endgerecht.

    Und im Knast kleiner Serkan wirst Du mal alle deine Freunde wiedersehen und deinen Partner…dein Mann hat sicher gewartet…*loL*

    Du bist so knuffig Du kleines Serkan „Opfer“.

    Lustknabendienst im Deutschen Knast ableisten lassen…dann runter in die Heimat mein Junge.

    Dann hat er gleich eine Starthilfe in eine glückliche Zukunft in der Türkei…die Gay-Inselaffen(GB) freuen sich auf so kleine Opfer-Stricher wie den.

    Antalia Knabenstrich…hat doch was.

    Endgerecht…Gott deine Wege sind unergründlich aber gerecht.

    MfG Bloggy

  43. @40

    Bin mir sicher, die Hälfte aller Türken würde dem Islam abschwören, auf die türkische Fahne spucken, und täglich eine Schweinshaxe vertilgen nur um hier in der Zivilisation bleiben zu dürfen.

    Lol Egon. Sag das als Wahlversprechen und ich wähle dich morgen zum Kanzler.

    In Essen schicken sie bereits die Imame auf Streife. Das soll scheinbar auch gegen die Kriminalität helfen.

  44. Nicht Camps oder Resozialisierungseinrichtungen oder mehr Knäste sollten von der Gesellschaft finanziert und für jugendliche Straftäter bereit gestellt werden. Umgekehrt wird ein Schuh draus. Der Straftäter (nicht nur der Jugendliche) muss den angerichteten Schaden wieder gut machen. Mit anderen Worten: ABARBEITEN, erst die Reparatur, dann der neue Flachfernseher.

    Im konkreten Fall, dem des überfallenen Lehrers: Sämtliche Krankenhauskosten, Verdienstausfälle, Rekonvaleszenzmaßnahmen, Schmerzensgeld müssen abgearbeitet und zeitnah erstattet werden. Das entlastet die Allgemeinheit, verschafft dem Geschädigten einen kleine entschädigende Genugtuung und wirkt außerordentlich erzieherisch. Auch könnte man die Täter beaufsichtigt am Krankenbett einsetzen. Fußbodenwischen und Fensterputzen im Angesicht des Leides formt nachhaltiger als Sportschau gucken im Erholungsknast.

    Dieses Prinzip sollte selbst bei Totschlägern und Mördern gelten. Wer der Witwe eines Massakrierten und ihren in der Ausbildung befindlichen Kindern den Lebensunterhalt erarbeiten muss bekommt ein ganz anderes Verhältnis zu seiner Tat.

  45. Dem passiert gar nichts!!! Seine “erfahrene” Multikulti-Deutschenhasser Richterin Frau Brenner oä ist schon wieder mit dem Fall bet

    Abwarten! Ich denke dem Jungen wird das blühen was eigentlich all den anderen Kulturbereicheren bei ähnlichen Gewaltverbrechen auch hätte widerfahren müsste.
    Da aber in seinem Fall die Medien angesprungen sind, wird es vermutlich nichts mit der Reise nach Malle oder in die Karibik.
    „Deutsche klatschen“ hat doch noch niemanden in der kulturbereicherten kriminellen Szene
    interessiert, die waren und sind bisher immer durch linksunterwanderte Staatsorgane
    abgesichert gewesen.
    Schade, eigentlich hätte er argumentieren müssen, dass seit Jahren ähnliche Fälle heruntergespielt würden und warum man nun gerade bei ihm so einen Wind macht!
    Es war doch nur ein Scheiss-Deutscher – Claudia hilf mir!!

  46. Man muss es mal klar sagen. Verbrecher in Deutschland haben eine mächtige Lobby die an ihren Pfründen hängt und maximale Staatsknete abzocken will. Die Opfer stehen allein da.

  47. @ #40 egon

    Besser kann man es nicht ausdrücken, 100% Zustimmung.
    Dieser „Serkan“ ist wirklich so was von erbärmlich, erst den grossen feigen Schläger geben und anschliessend geht ihm der Arsch auf Grundeis, ein Grund mehr ihn mit einem gewaltigen Tritt rauszuschmeissen, spart auch das Ticket für den Bus.
    Schaut Euch seine Fresse an, dann wisst Ihr wess‘ Geistes Kind er ist.
    Seine „Migrationsbiographie“ steht ihm dort geschrieben.
    Der „Vater“ muss auch raus !

  48. #52

    Bei den Römern gab es das „Duplum“:

    Wenn also ein turkoarabischer MohammedanerIn einem niederländischen Touristen in Berlin ein Handy raubt, dann muss der Rütli-Borats dem Opfer hinterher nicht nur den einfachen Schaden ersetzen, sondern den doppelten.

    Wir finanzieren zwar mit unseren Steuergeldern gute Börek und Hartz-IV für die MohammedanerInnen, aber das Duplum dürfet die finanzielle Resourcen der Rütli-Borats schnell
    erschöpfen!

    Ich denke, angesichts der durch die 68er angerichtetet Masseneinwanderung von MohammedanerInnen nebst demographischer Katastrophe werden eines Tages Dinge getan werden, die selbst PI für „politisch inkorrekt“ hält!

    2050 – Paulskirche wird Priska-Hinz-Moschee

  49. #1 Wilhelm Entenmann (04. Jan 2008 17:43)

    Denn irgendwo her muß Serkan die Entschuldigen für seine Tat (”Mama war lieb, Papa aber böse”) ja haben. Wahrscheinlich aus einem sozialkritischen Tatort-Film oder so.

    Nö, im BILD-Artikels stehts:

    Deshalb nimmt er in BILD über seinen Anwalt Oliver Schmidt Stellung.

    Typisches Anwaltsgeplänkel um zu retten, was noch zu retten ist: Leugne deine Schuld, Heuchle Reue, und mach dich selbst zum Opfer. Auf einmal ist die Kindheit schuld, die Schläge des Vaters, der Alkohol, die Drogen, nur einer nicht, Serkan selbst. Auf einmal interessiert ihn das Opfer, doch nimmt ihm das niemand mehr ab, Anwalt hin oder her. Serkan intersiert sich nur für Serkan, und dafür, daß er vielleicht demnächst auf das schöne Luxusleben in Deutschland verzichten muß.

  50. This video has been removed due to terms of use violation.

    Die Reihe „Islam ist Unterwerfung“ auf youtube wurde wegzensiert. Es handelte sich dabei um den Mitschnitt einer Friedman Talkshow auf N-TV.

  51. #53
    Die Italiener haben auch erst mit den Abschiebungen angefanen, nachdem ein hoher Marineoffizier sein Frau verloren hatte, weil Sie von einem „Migranten“ getötet wurde!

    2050 – Paulskirche wird Priska-Hinz-Moschee

  52. @Kybeline

    In Essen schicken sie bereits die Imame auf Streife.

    „Imame auf Streife schicken“ könnte den Spruch „den Bock zum Gärtner machen“ ablösen.

    Ich glaube allerdings, daß wir uns langsam der segensreichen Praxis der Ausschaffungen nähern. Die SVP hat angeblich schon 200.000 Unterschriften für die Volksinitiative zur Ausschaffung krimineller Ausländer gesammelt. Damit ist eine Volksabstimmung sicher, auf deren Ausgang ich mich schon sehr freue. Die Schweizer sind keine Nazis, und die Vorbildwirkung wird riesig sein.

  53. Wird Serkan A. der Murat-Kurnaz-Preisträger 2008 mit einer Ladaution von Claudia Fatima Roth und Khaled Al-Masri?

    Bei letzterem kam nach dem Brandanschlag auch nur ein „Kuschelurteil“ heraus!

    2050 – Paulskirche wird Priska-Hinz-Moschee

  54. #40 egon (04. Jan 2008 18:35)

    Man merkt schon. Der Ansatzpunkt ist das Aufenthaltsrecht. Türkische Politiker von Erdogan abwärts laufen Amok wegen dem neuen Fremdengesetz. In türkischen Zeitungen ist das deutsche Fremdenrecht Titelthema.

    Daher muß man die Kriminellen und Integrationsverweigerer konsequent rausschmeißen. Das wirkt. Bin mir sicher, die Hälfte aller Türken würde dem Islam abschwören, auf die türkische Fahne spucken, und täglich eine Schweinshaxe vertilgen nur um hier in der Zivilisation bleiben zu dürfen.

    Volle Zustimmung, und Meinethalben ‚dürfen‘ auch die einheimischen Schwerverbrecher und Intensivtäter gehen, von mir aus in putinsche Zuchthäuser oder dergleichen, da wäre das Geld, das wir in hiesige JVA’s stecken, besser investiert!

  55. #58 Jan Heitermeier (04. Jan 2008 18:58)

    Kann aber unter den Suchworten „ulfkotte“ und „friedman“ gefunden werden. Nur wie lange noch?

  56. Würde der Berliner Unsicherheitssenator Körting vom SED/SPD-Senat PI lesen, dann würde er wohl kaum Werbung für lebensgefährliche Zivilcourage machen.

    Aber im Toskana-Vorort ist die Welt eben auch etwas „friedlicher“, so mit Bodyguards:

    http://newsticker.welt.de/index.php?channel=pol&module=dpa&id=16563124

    Nach Attacken im Nahverkehr – Körting ruft zu Zivilcourage auf

    Berlin (dpa/bb) – Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) hat nach den Gewalt-Vorfällen im Berliner Nahverkehr zur Zivilcourage aufgerufen. Es wäre falsch, aus den Vorgängen die falschen Konsequenzen zu ziehen und wegzugucken, sagte er der Berliner Tageszeitung «B.Z.» (Samstag). Je mehr sich einmischten, umso weniger Chancen hätten Straftäter. Erziehungscamps und härtere Strafen für Jugendliche lehnt der SPD-Politiker strikt ab. In Wirklichkeit gehe es um Erziehungslager, meinte Körting. Dieses Wort könne man nicht durch das Wort Camp ersetzen, das an Pfadfinder erinnere.

  57. Und sein Kompagnon, dieser vor Feigheit stinkende Abschaum names „Spiridon“ kann kein echter Grieche sein…

    Ich kenne als Griechenland-Fan viele Berliner Griechen. diese sind noch weitaus schockierter als wir über diesen „Griechen“.

    Auch Griechenland muß als EU-Land „Kulturbereicherer“ aufnehmen. Diese Albaner, Bulgaren, Makedonier und Türken muselmanischen „Glaubens“ hatten als Urahn irgdenwann mal einen griechischen Suflaki-Spieß und erhalten jetzt die griechische Staatsbürgerschaft.

    Solcher Herkunft scheint wohl dieses feige Stück Dreck „Spiri“ wohl zu sein.

  58. Der Zeichentrick war so in den 1970ern (77 oder 78) gesendet. War absolut lustig, da sie so richtig gut eingebildet vom zeichnerischen getroffen war. Total hochmütig. Frag mich, warum so etwas nie wieder gesendet wurde.
    Mit unserem Rentenklatscher-Spetzl hab ich auch allerschlimmste Befürchtung, dass er mal wieder einen Verweis auf Mitleidsbasis bekommt. Der pensionierte Lehrer wird die Entschuldigung zwangsweise annehmen (Öffentlichkeitsdruck) und dann kommt irgend so eine Heimeinweisung und schnell weg aus dem medialen Gesichtsfeld. Oder wer fragt heute noch nach Mulah A. (bekannter als Mehmet)?
    Die Abschiebung wäre auch mein Favorit – nur ob da die Türkei mitmacht ist fraglich. Wie es sich anhört, hat er keinerlei Verwandte unten, wie eben einst der Mulah. Ansonsten wäre ich für eine Kooperation mit Putins Sibirien-Angebot. Was mit ner Male-Törn einst ging, sollte auch mit einer Sibirien-Rundreise gehen.

  59. Serkan, seine Mama, sein Papa und all seine Brüder/Schwestern sollten endlich dahin befördert werden, wohin sie gehören: in die jedweder Form von Kultur traditionell feindliche Türkei!
    Hat wer einen Vorschlag für Serkans Anwalt, dem es – selbstverständlich – nur ums Recht geht? Plädiere für mehrjährige Zwangsunterbringung im türkischen Anwesen Fatimah Roths (auf deren Kosten, natürlich). Wenn man der guten Fatimah derlei „Anwälte“ zur Aufbewahrung überantworten würde, käme sie jedenfalls fix auf andere Gedanken.

  60. Wenn man mal dem Link hinter „Gutmenschenfraktion“ zu dieser „Stern“-Seite folgt, kann man, wenn einem noch nicht übel genug ist, einen Artikel über den hessischen Wahlkampf lesen. Dann fehlen nur noch die Kommentare, und man erkennt wieder mal, wie hoffnungslos die Lage ist:

    Waaas, Koch spricht von „Hausschlachtungen in der Wohnküche“? Peng, da haben wir’s, eine Pauschalierung. Dabei pauschalieren die Gutmenschen selbst, indem sie von „Ausländerfeindlichkeit“ reden. Es ist absolut sinnlos, darauf hinzuweisen, dass es eben ganz bestimmte Ausländer sind, um die es geht, nicht „die“ Ausländer.

    Dann die üblichen wohlfeilen Begründungen, warum wir schuld seien, wenn wir so mit den armen Menschen umgehen. Na, und überhaupt, sind ja schon in der soundsovielten Generation hier, also eh gar keine Ausländer mehr. Aber die Deutschen sind ja schon seit dem Mittelalter „fremdenfeindlich“. Selbstredend werden diese Behauptungen nicht durch irgendwelche Fakten untermauert.

    Und – wie könnt’s auch anders sein – Koch wird als „Rechtspopulist“ bezeichnet. Sowas hat ja Frank-Kasper Steinmeier messerscharf schließend auch schon festgestellt.

    Und der Stern ist eines der meistgelesenen Wochenblätter…

  61. Jaja, der arme Junge……
    natürlich sind mal wieder das böse Elternhaus und das soziale Umfeld schuld. Ich kann nur hoffen, daß meine Kinder nicht mit derartig agressiven Menschen in Kontakt kommen. Vielleicht sollten sich die Rentner in den betroffenen Städten zusammentun und auch mal auf die Jagd gehen. Unsere Regierung ist ja nicht im Stande etwas zu bewirken, was man nicht nur bei dem Thema Migration merkt. Ich bin gespannt, wann bei uns nach frazösischem Vorbild die ertsten Autos brennen………

  62. Wer als Deutscher in der Jugend einen Fehler macht, ist auf Lebenszeit gebrandmarkt.
    Wer als Assi aus dem Ausland Scheiße baut, wird noch hofiert!
    Eigene Erfahrung.
    Mittlerweile empören sich meine fast erwachsenen Kinder über den Begriff Jugendgewalt.
    Sie fühlen sich diskriminiert!

  63. ##58
    Schade, aber ist jetzt nur auf vielen anderen Stellen. Das ist ja das gute am Indernett. Überhaupt wird momentan gelöscht, zensiert, verdreht, daß die Schwarte kracht

  64. http://www.bild.t-online.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=3409742.html

    Experte: Abschiebe-Drohung ist rechtswidrig Eine generelle Abschiebe-Drohung für jugendliche Straftäter widerspricht nach Expertenmeinung europäischem Recht. Jede Abschiebung eines Ausländers in sein Heimatland müsse sorgfältig abgewogen und als Einzelfall entschieden werden, betonte der Brüsseler Einwanderungsfachmann der Menschenrechtsorganisation Amnesty International, Kris Pollet. Pollet: „Jede Abschiebung muss nach dem Prinzip des EU-Rechts eine Ausnahme bleiben.“

    Noch Fragen?

  65. Oh, Amnesty International kümmert sich auch nur um Fälle, wie sie ihr passen. Als anno 2003 sich Michail Chodorkowski (ehemaliger Yukos-Chef) an diese wandte, wegen der Willkürlichkeit Putins, da kneiften sie und blieben stumm wie ein Backfisch.

  66. Dabei pauschalieren die Gutmenschen selbst, indem sie von “Ausländerfeindlichkeit” reden.

    Bei so was muß man den Gutmenschen sofort über den Mund fahren. Außerdem sollten die Gutmenschen einmal die bulgarischen, griechischen und serbischen Ausländer nach ihrer Meinung über die Mohammedaner fragen. Das würde die Gutmenschen sehr in Bedrängnis bringen. „Ausländer“, die noch „ausländerfeindlicher“ sind als die Inländer.

    #75 erwin r analyst

    Natürlich ein Witz. Im Endeffekt muß im Rechtsstaat immer abgewogen werden. Es gibt kaum eine Materie, bei der nicht mehrere Subjekte mit gegenläufigen Interessen und Rechten betroffen sind. Du kannst ganz legal:
    -enteignet (Besteuerung, Zwangsenteignung von Grundstücken)
    -entmündigt
    -eingesperrt
    -die Kinder können dir weggenommen werden
    usw

    Natürlich kann jeder Ausländer abgeschoben werden, besonders wenn die Ausländer die Menschenrechte der Inländer mit Füßen treten.

  67. Die Kapitalisten verkaufen dem Henker noch den Strick an dem sie Selber hängen sollen.

    Und was verkauft Europa an die Muslime? Alles und Nix. Wir verlangen ja Keine Gegenleistung. Nehmen uns selbst die Eier ab, und servieren die dann Denen auf nem silbernen Tablett.

  68. Hach wie nett..jetzt kullern die Krokodilstränen. Wie schlecht wir doch sind, haben ihn einfach so vorverurteilt und jetzt sehen wir erst wie nett und human er doch eigentlich ist. Das Opfer sollte sich schleunigst entschuldigen. Ich glaube er hat das Zeug zum Popstar oder Politiker, solche „Paradebeispiele“ an Integration braucht doch diese irre BRD….

  69. #64 Transatlantic Conservative

    Ach, die Briten haben also auch ihre Volksverhexxer

  70. Bei diesem Vorstrafenregister – warum läuft dieser Abschaum noch frei herum?

    Und ganz klar: der beste Ansatzpunkt ist die Abschiebung (oder Ausschaffung, wie es unsere Schweizer-Kollegen noch besser formulieren).
    Kaum kommt dieser Punkt ins Spiel, geht das Gejammere los.
    Erbärmliche Feiglinge sind das. Die nehmen zwar oft das Wort Ehre in den Mund, haben aber keinen blassen Schimmer was das bedeutet.

  71. #75 erwin r analyst

    So wie der „Experte“ das sagt ist das definitiv Nonsens. Im übrigen: er ist von amnesty international. Schon deswegen ist er offenkundig Partei.

  72. Hab gerade bei einem Freund NDR geschaut. Dort wurde um 19.30 Uhr ein Professor Dünkel, Kriminologe der Uni Greifswald interviewt. Fazit: Alles halb so wild! Das Jugendstrafrecht sei völlig ausreichend und – Achtung, jetzt kommt’s! – die Statistiken, wonach die Jugendgewalt zugenommen habe, seien wenig aussagekräftig, weil man wisse, daß „die Anzeigebereitschaft zugenommen habe“.

    Yes! Jetzt wissen wir, was zu tun ist, um ein gutes Werk zu vollbringen: Einfach sich mal ein paar auf die Fresse hauen lassen und dann die selbige halten. Das entlastet die Statistik und ist gelebte Toleranz…

  73. Deutschland könnte seine Probleme mit den Kulturbereicherern ohne Weiteres lösen, wären da nicht die Vorgaben der EU-Diktatur, die unsere Politbüttel erfüllen müssen.

    Für unsere Gutmenschenfraktion sind natürlich diese Vorgaben Wasser auf ihre Mühlen. Eine bessere Unterstützung kann man sich nicht wünschen.

  74. Nicht immer nur auf die Roten und Grünen schimpfen. Kuckt doch mal, wie eure Freunde von der antideutschen Achse des Guten reagieren. Der ganze alte Salat von „Ausländische Kriminelle sind nicht schlimm, weil es auch deutsche Kriminelle gibt, weswegen sie auch nicht abgeschoben werden dürfen“ bis „Deutsche sind schuld an Ausländergewalt, weil den armen Migrantenkindern das Lernen verboten ist“.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/lieber_roland_koch/

    Claudis Roth hätte es schöner nicht sagen können.

    Hat Broder sich schon geäußert? Na ja, der kann sich ja beim nächsten getürkten Naziangriff wieder melden.

    Das ist wohl die Sorte Neocons, wie sie sich kürzlich bei Little Green Footballs gezeigt hat. Habt gefälligst Angst vor iranischen islamofaschistischen Atomkraftwerken! Aber akzeptiert islamische Einwanderung und beklagt euch nicht rassistisch, wenn ihr abgestochen werdet.

  75. Glaubt dem Arsch eigentlich jemand? In Berlin gibts da bestimmt einige…aber dieses ganze gefakte Entschuldigungs-Gewinsel müsste doch eigentlich den ganzen anderen ach so coolen Ghetto-Türken die Stimmung verderben…jetzt stehen die ja auf einmal so da, als ob die einknicken

  76. Jetzt heult der Typ rum:

    „Es tut mir so schrecklich leid. Ich war erschrocken, welche Verletzungen der Mann erlitten hat.“

    Der und erschrocken – LOL. Kein Wort wahr! Das hat ihm alles sein (natürlich vom Steuerzahler finanzierter) Anwalt vorgegeben, Wort für Wort. Wie es auch OSta Reusch beschreibt:

    „Selbst in einer solchen Lage lassen sie die Hauptverhandlungen in gelangweilt-belästigter Attitüde über sich ergehen und sind von ihren Verteidigern nur unter großen Mühen zu einigen Floskeln des Bedauerns und vorgetragener Einsicht zu bewegen.
    Es gibt nur eine einzige Maßnahme, die sie wirklich beeindrucken könnte, nämlich die Haft.“
    OStA Reusch, der Chefermittler für Berliner Intensivtäter muß es wissen, er spricht direkt aus der Praxis.

    Und der Anwalt des Türken Serkan A. sollte sich sagen lassen, die Zuschauer im Publikum werden seinem Mandanten kein Wort seines scheinheilgien Gelabers glauben, würden johlen, wenn sie es denn im Gerichtssaal dürften.
    Wer einen alten Mann derart brutal mit Fußtritten traktiert, hat auch den Tod des Opfers in Kauf genommen –>Mordversuch.

    Der kann auf die Tränendrüsen drücken, soviel er mag, dieser Serientäter mit ellenlanger Straftatenliste hat jede Glaubwürdigkeit verwirkt.
    Ja, Serkanlein – Pech gehabt. War gross Kamera in Bahnhof, du nixe wissen – ey Scheiß-Deutsche. Nexde mal du bessä aufpassn, Alder.

  77. #85 FreieWelt

    Das Problem bei Broder ist, dass er die Deutschen im Grunde noch weniger mag als er die Gutis mag.

  78. Allenthalben kriegt man jetzt von allen erdenklichen „Experten“ zu hören, die „Anzeigebereitschaft habe zugenommen“. Das sei das ganze Geheimnis. Eine Begründung wird nie dazu geliefert, zumal es auch völlig unplausibel ist. Wie man eine höhere Anzeigebereitschaft messen will, darüber erfährt man genauso wenig.

    Ich würde das Gegenteil vermuten, aufgrund der Machtlosigkeit von Polizei und Justiz lassen es viele Opfer von Gewalttaten mit einer Anzeige gleich bleiben, weil der Täter ja doch nicht bestraft wird und – ganz entscheidend – das Opfer bei einer Anzeige mit der Rache der Tätersippe zu rechnen hat. Aber permanent versucht man uns jetzt einzureden, die Zunahme der Ausländerkriminalität läge an einer „gestiegenen Anzeigebereitschaft“.

  79. Ergänzung zu Nr. 75 u.a.:
    1) Leute, die sich im Auftrag von „Amnesty International“ äußern, sind keine „Experten“, sondern lediglich (bestens bezahlte) Lobbyisten.
    2) Einige zehntausend schwerkriminelle mohammedanische Jugendliche à la Mechmet, Serkan und Co. endlich aus der EU in ihre glänzend zivilisierten Heimatländer zu expedieren, würde angesichts X-millionenfacher mohammedanischer Präsenz in EU-Europa ohnehin immer noch den Tatbestand der Ausnahme erfüllen.
    3) Es hätte allerdings zudem noch
    a) abschreckende Wirkung auf den verbleibenden Teil und
    b) die längst fällige Arbeitslosigkeit zahlreicher entsprechend spezialisierter deutscher „Rechts“-Anwälte zur Folge.
    Was will man kurzfristig mehr?

  80. @ Robin Renitent

    Stimmt haargenau. Schon seit Jahr und Tag ist mir nicht klar, warum Die Täter nicht zivilrechtlich zur begleichung der Folgekosten ihrer Tat herangezogen werden.

    Nein, das heißt, eigentlich ist es mir klar, weil „nichts zu holen ist“. Das sehe ich aber anders. Denn, man könnte leicht eine Art „Schuldhaft“ einführen.

    Das ganze liese sich dann so einrichten: Nach verbüsung der Haftstrafe kommt der Täter in eine Schuldhaftanstallt. Dort muß er oder sie alle folgekosten seiner tat, sprich Krankenhaus und Arztkosten, eventuelle Therapien, die Reparatur von Sachbeschädigungen PLUS angefallene Kosten für Rettungsdiensteinsätze, Polizeiarbeit (Einsatz am tatort, Ermittlung, Fahndung und verhaftung), gerichtskosten für Strafrechtsprozess und Zivilrechtliche kostenfestsetzung PLUS die Gesamtkosten für den Gefängnissaufenthalt der Strafhaft PLUS die laufenden kosten seiner oder ihrer Unterbringung in der Schuldhaftanstalt PLUS zins und zinseszins abarbeiten. Dazu wird erstmal alles gepfändet was die betreffende Person besitzt. (eine Pfändungsuntergrenze ist hier nicht nötig, da die Person in der Haftanstallt ja „versorgt“ ist). und dann kann die entsprechende Person in der Haftanstallt natürlich soviel oder so wenig arbeiten wie sie will.
    Einfache akkordarbeit für ungelernte kräfte. und die damit erzielten Gelder werden zur tilgung der Schulden verwendet.
    sobald die Schuld getilgt wurde, ist entlassungstag.

    Das würde schlagartig eine ganze Reihe krimineller „karrieren“ beenden. ausserdem würde die gesellschafft dann nicht mehr mit den folgekosten der kriminalität belastet, und das auf diese weise eingesparte Geld kann anderweitig sinnvoller eingesetzt werden.
    Es ist nämlich nicht einzusehen, warum diejenigen die jenen Volkswirtschafftlichen Schaden anrichten, ihn nicht auch begleichen sollen.

    Dadurch würde im Bereich von Verbrechen und Strafe wieder ein sehr deutlicher, und für den Täter spürbarer, zusammenhang hergestellt, der einen nicht unerheblichen erzieherischen effekt haben dürfte.

    Ist eigentlich das logischste von der Welt. Wer den Schaden anrichtet, bezahlt ihn auch.

  81. #75 erwin r analyst (04. Jan 2008 19:19)

    „Experten“meinung von AI – was soll da anderes rauskommen.
    Fakt ist, dass jeder Ausländer abgeschoben werden kann, wenn er eine Gefahr für die innere Sicherheit darstellt. Das kann man auch auf der Seite des Bundesinnenministeriums unter dem Stichwort Abschiebung nachlesen.

    In Italien wurden sogar vor kurzem EU-Ausländer abgeschoben, kriminelle Rumänen.
    Der Leidensdruck muss nur groß genug werden.

  82. OT

    ralley Paris Dakar wegen Terrordrohung abgesagt

    Wann tritt endlich jemand die Musels in den A……ch

  83. Der Abschiebeprozess gegen Serkan kann sich noch
    etliche Jahre hinziehen, quer durch alle Instanzen.
    Und zwar schon allein deshalb, weil diese Null sich fortgepflanzt hat.
    Da stellt sich die Frage:
    Was sind das eigentlich für Frauen, die sich von
    solchen Typen f… lassen???

    Vielleicht hat Muhabbet ja doch nicht so Unrecht: „Fotzen, die in Fetzen fliegen“.

  84. Wurde der Typ noch immer nicht abgeschoben?

    Soll er doch die Rentner in der Türkei bereichern, dann wird er erst mal merken, wie gut er es in Deutschland HATTE.

    P.S. Irgendwie erinnert mich das Bild von ihm an den Kater in Shrek. c(0.0)c

  85. jau..und wo wird`s das erste(?) boot-camp geben? natürlich hier in DU! bzw. nähe DU. in neukirchen-vluyn. gerade in den nachrichten gehört…
    warum nicht mal auf`m land? z.b. in der nähe von leuten, die immer noch meinen, die tun doch nix…die woll`n doch nur spielen…

  86. @ Hawkeye # 92

    Nett angedacht, funktioniert aber nicht.
    Zu pfänden ist da nichts, die Arbeit kann man auch durch Trödeln oder Krankmeldungen boykottieren, und der Aufenthalt in „Schuldhaft“ dürfte teurer sein als alles andere.
    Da kann der Staat dem Opfer die Entschädigung gleich bar auszahlen – aus Steuermitteln.

    Wir können es drehen und wenden wie wir wollen, unser System lässt sich nicht anpassen an solchen Abschaum.
    Es gibt nur zwei Lösungen:

    1. konsequente Frühförderung, in vielen Fällen kombiniert mit einem schnellen Entzug der elterlichen Erziehungsgewalt.

    2. bei Jugendlichen und Erwachsenen, die völlig kaputt und untherapierbar sind:
    Weg gelöscht ! Raus!!!

  87. Zu #97 carmen:
    Ich bin jetzt 40 und mit 12 Jahren mit meinen Eltern hier in die Eifel gezogen und kann nur bestätigen: keiner auf dem Land dir das !!!!!

    Unsere Regierungsmitglieder sollten sich ein Bild machen und mal abends durch einige Stadtteile im Ruhrgebiet spazieren gehen, wo sich selbst unsere Polizei nicht hintraut.

  88. Man kann sich nur mit der flachen Hand vor die Stirn schlagen.
    Ein Rentner!!! wird halb tot geprügelt und dieses Mensch gewordene Klosett ist plötzlich EIN OPFER???
    Welche perversen Ausmaße doch Psychoanalyse nehmen kann.
    Als wäre man es nicht schon gewöhnt…gehöre der „richtigen“ Ethnie an, oder habe die korrekte politische Gesinnung und du darfst morden, randalieren und hetzen bis der Arzt kommt.
    Als Sahnehäubchen gibt’s dann noch den Platz an der Sonne.

  89. Ich weiß, Serkan, du bist nur ein armes Opfer von gewissen Umständen. Dein treudoofer Hundeblick beweist es. Ich zünde heute Abend eine Kerze für dich an.

  90. Alles gar nicht so schlimm, „bildblog“ als Quelle, da muss das ja stimmen:

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=693583

    Wie die „Bild“-Zeitung uns bezüglich Ausländerkriminalität hinters Licht führt

    Allen voran tut sich momentan die „Bild“ mit ihrer Dauerberichterstattung über kriminelle Ausländer hervor. In ihrer heutigen Berichterstattung zieht die „Bild“ ein Interview des Oberstaatsanwaltes Roman Reusch heran und erweckt mit eben diesem den Anschein einer erhöhten Ausländerkriminalität.
    Nachdruck verleiht sie dem Artikel noch mit der Tatsache, dass dieser auf einem Bericht des „Tagesspiegels“ basiert. Das Bemerkenswerte an diesem Interview des Herrn Reusch ist jedoch, dass dieses sich nicht um Ausländerkriminalität, sondern um Jugendkriminalität allgemein gedreht hatte. (…)

    WebReporter: rudi2
    Quelle: http://www.bildblog.de

    Den Beitrag kann man übrigens kommentieren und bewerten.

  91. Bittere Erkenntnis: Hätte man den Vater bei Zeiten in seine Heimat abgeschoben, wäre vielen Menschen das Leid erspart geblieben. Oder im Umkehrschluss: Wer verhindert, dass dieser Täter nicht abgeschoben wird, macht sich schuldig an seinen späteren Straftaten und den Straftaten seine Kinder und Kindeskinder.

  92. #90 malefiz

    Das Trifft es auf den Punkt.

    Ist doch klar das mehr angezeigt wird, es gibt auch mehr Straftaten.

    Wie du schon sagst, wie soll das nicht anzeigen gemessen werden.
    Ich habe noch von keine Untersuchung diesbezüglich gehört und die geben auch nichts an.
    Also, von den linken nichtsnutze, einfach erfunden.

  93. übrigens
    der Bruder dieses Verbrechers ist schon seit jahren abgeschoben.
    Wann holen wir den zurück ????

  94. #90 malefiz

    Sehr richtig!

    Folgende Aussage stammt aus einem Interview mit Berliner Jugendrichtern:

    „Es heißt ja auch, dass die Zahlen der Gewaltdelikte nur gestiegen seien, weil es eine größere Anzeigebereitschaft als früher gebe. Bei meinen Nachfragen ergibt sich häufig ein gegenteiliges Bild. Viele Raubdelikte kommen gar nicht erst zur Anzeige, weil die Täter drohen: „Wenn das rauskommt, stech’ ich dich ab!“ Da wird der Schülerausweis mitgenommen, um dem Opfer Angst zu machen und zu demonstrieren, dass man seine Adresse kennt. Das ist praktisch Usus.“

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/;art270,2190900

    Das gesamte Interview ist sehr aufschlussreich!

  95. Lasst uns endlich den Mut haben, diejenigen, die hier nicht leben dürfen, rauszuschmeißen!
    Ganz urplötzlich könnten sich Leute wie dieses Subjekt „Serkan“ deutlich besser benehmen. Wetten??!

  96. Wir sind sicher, Claudi Roth wird bald ein Lichtlein für ihn entzünden.

    Wenn Claudi es wirklich gut meint, zündet sie sich aus Protest am besten selber an. Da haben wir alle was von.

  97. Der junge Mann sollte noch einmal eine Chance bekommen: In einem Umfeld, das seine Vorgeschichte nicht kennt.

    Serkan, Kopf hoch! Du kannst das. In der Türkei.

  98. Die Aussagen des Täters unterstreichen nur, dass das Allerschlimmste für diese Subjekte die Abschiebung ist. Ich kann mir vorstellen, dass der lieber 10 Jahre hier absitzen würde als in die Türkei abgeschoben zu werden. Komisch, wo das doch alles so stolze türkische Patrioten sind.
    #66 Transatlantic Conservative: Ich kenne Lionheart nicht, aber wenn dort ähnliches geschrieben wird wie hier wäre das sicherlich eine bestürzende Entwicklung. Genug Leute, die an der Einstellung PIs interessiert wäre gibt es ja.

  99. Ist das eigentlich normal? Ich wohne ja nun ca. 800 km weit weit von München, aber ich könnte schwören, diese Hackfratze schon mehrfach gesehen zu haben. Oder hat Gott diesen einfältigen Typen passend zum begrenzten Verstand auch eine begrenzte Gesichtsauswahl gegönnt?

  100. #60 Jan Heitermeier (04. Jan 2008 18:58)

    This video has been removed due to terms of use violation.

    ……

    nix wirklich neues bei youtube kennt man….

  101. @aetius

    mir schwillt regelmäßig der Hals wenn die Beschwichtiger und Verharmloser frech behaupten, die „Anzeigebereitschaft hätte zugenommen“ ohne für ihre Behauptung nur irgendeinen plausiblen Grund oder Erklärung anzugeben. Und sie kommen damit auch noch durch, weil die Journaille gar nicht auf die Idee kommt kritische Fragen zu dieser wundersam gestiegenen „Anzeigebereitschaft“ zu stellen

  102. Der Türke hat ein Vorstrafenregister mit 41 Straftaten, darunter Raub, versuchte Vergewaltigung, Erpressung, Körperverletzung, alles mehrfach und lief trotzdem frei herum.

    Wo schützt der Staat seine Bürger?

    Der Mann ist höchst kriminell und das wird so bleiben.

    Wenn er mit 41 Straftaten aktenkundig ist, hat er mindesten 300 Straftaten unentdeckt begangen.

    Raus mit diesem Kulturbereicherer aus Deutschland.

  103. #115 egon (04. Jan 2008 21:38)

    Wir haben auch kein Problem mit ausländischen kriminellen Jugendlichen, wie die Schweinemedien auf einmal feststellen, wir haben ein Problem mit mohammedanischen Kriminellen ; noch dazu weil diese extrem gewaltbereit sind.

  104. Nichts, aber auch gar nichts Schlaues fällt mir ein!
    Ihr habt mir meine Unschuld genommen!!!
    Ich empfinde Hass!!!!!!!!!!!!!!

    Nur….
    diesem Gefühl werde ich nicht nachgeben.
    Ich bin euer Feind meine lieben Mohammedaner,
    meine lieben Politiker, meine lieben Schönredner….
    das wollte ich nie lernen!

  105. Tut mir leid, aber ich könnte ausrasten, um mich schlagen……….

    Ich bin so schtoggesauer!

  106. #121 karlmartell (04. Jan 2008 22:01)

    Mit dem kleinen Unterschied, dass dann die Geiselnehmer wg. „Erschöpfung“ sterben werden, das hält kein Entführer lange aus! 🙂

  107. wenn diese typen so stolz auf ihr land sind, warum gehen sie dort nicht zum millitär, warum kaufen sich alle türken die hier leben vom militärdienst frei.
    die haben alle die hosen gestrichen voll. wenn sie als deutsch türke doch mal zum militär gehen müssen weil sie keine kohle zum freikaufen haben, gibt es von denen erst mal richtig paar auf die kauleiste, weil alle hier lebende türken als vaterlandsverräter gelten.

  108. Wäre ich größer als 163cm und männlich, wüßte ich was ich zu tun hätte.
    Aber ich bin es nicht!

    Mist, Scheiße!
    Dann fange ich eben an zu hexen, das kann ich seht gut.

    Ich bin so wütend, so wütend…

    Wie oft habe ich hier schon vorgeschlagen, dass wir uns in irgendeiner Art zusammenschließen…
    es kam niemals eine Reaktion!

    Blödes Rumgeschreibsel!
    Es ändert sich nichts!!!

  109. Gucken wir den Bremer Taliban und Innensenator Murat Kurnaz:

    Dem droht der Entzug der türk-türkischen Staatsbügrgeschaft, sollte er den Wehrdienst dort verweigern! Nicht, dass er keinen Dienst leisten wollte, aber doch nicht in Anatolien sondern in Afghanistan, was nicht klappte.

    Also gab es Meldungen, wonach er sich um die deutsch-türkische Staatsbürgerschaft bemüht.

    Mit messerfreier Rückendeckung durch Marieluise Beck sollten wir das doch „aushalten“, oder?

  110. #122deva…..

    So wie Dir geht´s mir auch; genauso.

    Ich hasse diese Typen und alle diejenigen, die uns zwingen, sie zu ertragen.

  111. @ Anzeigebereitschaft hätte zugenommen………..das ist der größte scheiss den ich gehört habe. in meinem eigenen bekanntenkreis wurden kinder verprügelt von dem gesockse, die mutter hat keine anzeige gemacht, weil sie angst hatte dann geht es in der schule erst richtig los.
    hoffentlich müssen sich diese verharmloser mal für ihr geseire verantworten, es ist nicht zu fassen und macht einfach nur wütend.
    ich kenne mütter die sich nicht mehr trauen ihre kinder auf den fußballplatz zu schicken aus angst. schon die kleinen bastarde von 8 jahren haben messer in der tasche. meine damals 75 jährige mutter wurde als hitlersau beschimpft, als sie sich mal einmischte. der vater dieses bastards hat nur gelacht.

  112. @ Pendel der Zeit

    Das wäre ja gerade der Witz: weil sie eben solange drin bleiben bis ihre schuld bezahlt ist, die laufenden kosten ihrer Unterbringung natürlich ebenfalls zu zahlen sind, führt das dazu das sie entweder sich den Arsch aufreisen, um rauszukommen, oder aber sie lassen es bleiben und bleiben dann eben drin. Sie müßten noch nicht einmal krankmeldungen abgeben. sie könnten einfach so der arbeit fernbleiben. aber dann kommen eben auch keine gutschriften, die Schuld wird Größer, der Aufenthalt verlängert sich auf unbestimmte zeit.

    Das ist der entscheidende Punkt: sie bleiben bis sie ihre Schuld bezahlt haben. Egal wie lange das dauert. Und wenn sie drin verroten.
    Keine Möglichkeit zur begnadigung, keine vorzeitige Entlassung, keine Soziopsychologischen „unbedenklichkeitsbescheinigungen.“

    Einfach nur Schuld und Sühne in der reinsten Form. Wenn sie sich anstrengen, gut, dann kann man ihnen eine neue Chance geben. Wenn nicht, bleibt die Geselschafft vor ihnen geschützt. auch gut.

    pure Gerechtigkeit. Die länge dieser Strafe hängt nicht von der Tagesform eines Richterdarstellers ab, sondern von der Tat selbst. Und davon, wie sehr sich der Gefangene Anstrengt.

    Als erweiterung würde ich die Zahl der Straftaten noch als Bonus geben: Bei der zweiten Straftat sind 120% des berechneten Schadens abzuarbeiten, bei der dritten 140% usw. usf. ab der 6. dann exponentiell ansteigend.

    Und dann gibt es keine Straftäter mit mehr als einem dutzend „vorstrafen“ mehr. niemand wird sie vermissen. Ausser eben einem Heer von rechtsanwälten, Bewährungshelfern, Sozialarbeitern und ähnlichem Volk.

    Dummerweise ist deren politischer Einfluß ungleich größer als meiner.

  113. #106 Hombre (04. Jan 2008 20:44)

    „Bittere Erkenntnis: Hätte man den Vater bei Zeiten in seine Heimat abgeschoben, wäre vielen Menschen das Leid erspart geblieben. Oder im Umkehrschluss: Wer verhindert, dass dieser Täter nicht abgeschoben wird, macht sich schuldig an seinen späteren Straftaten und den Straftaten seine Kinder und Kindeskinder.“
    —–
    Der Vater dieses Türken wurde schon malin die Türkei abgeschoben, ist aber offenbar zurückgekommen, denn wie die Bild-Zeitung berichtet, geht der inzwischen mit dem Sohn in München schon mal was trinken.

    Ein Artikel der SZ, Ressort München, vom 28.12.07 (für Prantl-Allergiker: offenbar hat der im Münchner Teil nicht viel mitzureden):

    Auszug (weil online nicht mehr verfügbar)

    Ein Leben mit Gewalt und Alkohol
    von Susi Wimmer
    Für den U-Bahn Schläger Serkan A. gehörten Gewalt und Alkohol seit jeher zum Alltag. Der Vater prügelte im Rausch Ehefrau und Kinder. Irgendwann fing auch Serkan an zuzuschlagen. Es folgten Bewährungsstrafen, Dauerarrest, Drogenentzug – und letzte Woche dann die brutale Attacke auf einen 76-jährigen Rentner.
    „Leute mit dieser vita laufen noch zu Hunderten in München rum,“ so Josef Wilfling von der Mordkommission.
    […]Alkohol und Drogen – zwei Faktoren, die der 20-jährige Serkan A. nur zu gut kennt. Sein Vater war alkoholkrank, schlug seine Mutter, die Schwester und ihn. Der 1987 als Kind türkischer Eltern geborene Serkan wurde mit 11 Jahren sogar aus der Familie genommen und für ein Jahr im evangelischen Kinder- und Jugendzentrum in Augsburg untergebracht. Zurück in der Familie hatte sich nicht viel verändert. Der Vater prügelte weiter und 2001 ging die Mutter für drei Monate in ein Frauenhaus. Nach Angaben des KVR wurde die Ehe schließlich geschieden und der Vater in die Türkei abgeschoben. Dieses Schicksal könnte nun auch Serkan drohen, „falls auf der Grundlage einer strafrechtlichen Verurteilung zu erwarten ist, dass von Serkan A. die konkrete Gefahr des Begehens weiterer schwerer Straftaten ausgeht“, so das KVR.

    […]

  114. Ich war einmal Pazifistin…
    ich war einmal………………..

    Ich konnte immer alles verzeihen….

    Jetzt wird es emotional, jedenfalls bei mir und das habe ich hier auf PI gelegentlich vermisst.
    Anders geht es nicht.
    Wir sind Menschen und dieses ganze Rungeseiere hält uns nur auf.
    Was tun wir uns an, was lassen wir uns antun?
    Sind wir hier alles restlos zahnlos?

    Bitte, bitte habt Mut!

  115. @ deva

    „Blödes Rumgeschreibsel!
    Es ändert sich nichts!!!“

    Nun sei doch nicht so ungeduldig, das kommt schon noch.

    Wenn es Dich tröstet: Ich bin größer als 1,63 und kann auch nichts machen 🙂

  116. Keine härteren Gesetze,
    keine noch so „tolle“ Maßnahme hätte den Rentner schützen können!
    Aber mehr Polizei – nur ein einziger Streifenpolizist – hätte dem armen Mann das alles erspart.
    Und unsere Politiker? Sie bauen weiter fleißig Stellen ab und „sanieren“ ihren Haushalt.
    Was nutzen all die Gesetze, wenn niemand da ist, sie durchzusetzen?

  117. @deva

    Nicht aufgeben. Es tut sich was. Leider nur unendlich langsam.

    Ich hatte auch schon öfter einmal eine Unterschriftenaktion vorgeschlagen, zur Ausschaffung von kriminellen Ausländern und Integrationsverweigerern, gekoppelt mit einem absoluten Zuwanderungsstop für Moslems.

    In der Schweiz wird es nächstes Jahr eine Volksabstimmung über ein Ausschaffungsgesetz geben.

    Man könnte schon einiges tun, wenn sich die verschiedenen Blogs in Deutschland organisieren, Unterschriftenlisten erstellen, und diese Listen von uns Usern an die Leute verteilen lassen. Kostet alles nix, nur etwas Koordination und das Engagement von uns. So was kann sich im Internetzeitalter schnell zu einer Lawine entwickeln, elegant vorbei an den etablierten Medien.

  118. #41

    Ta-RA!!!

    Schweinsohr, ich schlage dich jetzt für den Vaterländischen Verdienstorden in Bronze vor.
    Deinen Kumpel ebenfalls.

    Gut gemacht! 🙂 Aber auf keinen Fall alleine!
    *applaus*

  119. @ 127, deva

    Wie oft habe ich hier schon vorgeschlagen, dass wir uns in irgendeiner Art zusammenschließen…

    Jemand aus Aachen mit Interesse an lokalem Schulterschluss da?

  120. Ein kleines Tränchen hab ich auch noch übrig. Aber nur ein klitzkleines. Armer Serkan 🙁

    Kannst Dich freuen, nicht unter meine Fittiche geraten zu sein. 25 Jahre Steinbruch bei Brot und Wasser. Aber nur, wenn ich mal einen guten Tag hab. Sonst würde das Urteil sicher etwas vernichtender ausfallen.

    Spider

  121. liebe deutsche freunde lässt euch nicht von 3,5 mio solchen troglodyten beeindrucken. die bringt ihr schön zum spuren sobald die multikultis verschwunden sind… und ich hoffe das geschiet bald, europaweit.
    gruss

  122. Warum hört man so gar nichts von dem Griechen?
    Das ist doch auch eigenartig.
    Offenbar wird krampfhaft versucht, ihn aus den Medien gänzlich herauszuhalten.

    Leider glaube ich auch nicht an eine Abschiebung dieses Serkan. Da er ein Kind im Heim hat, dient dieser Sachverhalt sicher wieder als strafmindernd, dann noch eine Heirat mit der Freundin und aufgrund guter Sozialprognose kaum eine Strafe.

    Wetten nehme ich gerne an.

  123. „Jetzt behauptet Serkan: „Es tut mir so schrecklich leid. Ich war erschrocken, welche Verletzungen der Mann erlitten hat. Ich möchte mich dafür entschuldigen und überlege, einen Brief an den Mann zu schreiben.“

    Na ja dann überlege mal schön. Dieses Süssholzgeraspel kann ihm nur sein Anwalt vorgeschwafelt haben. Rütli-Borats wie Serkan & Co. sprechen meistens eine ganz andere Sprache. Ich bin wirklich gespannt was für eine Strafe er bekommen wird. Abgeschoben wird der garantiert nicht. Schliesslich hat er ja seinen „Lebensmittelpunkt“ in Deutschland. Und da muss ich der Roth ausnahmsweise mal recht geben. Typen wie der sind unser Problem. Wir müssen endlich einen gerechten Weg finden um solche Schwerkriminellen für immer hinter Gitter zu bringen. Eine Resozialisierung halte ich für solche Typen für ausgeschlossen. Gewalttäter wie Serkan werden sich niemals ändern. Lebenslange Haft, auch wenn sie den Steuerzahler eine Menge kostet, ist in meinen Augen die einzige Lösung.

  124. Es ist gut zu sehen, dass einige Leute so langsam mal nachdenken (und schnallen), wie falsch es in der BRD abläuft.

    Es gibt deutsche Bürger, die nach einer kleinen Verfehlung schon quasi ihre Zukunft verwirkt haben.

    Es gibt aber auch ‚deutsche‘ Bürger, die nach 50 Straftaten – schweren Straftaten – der Behörden liebstes Kind sind und gewisse Vorteile genießen, die kaum ein unbescholtener Bürger in Anspruch nehmen könnte.

    Intensivstraftäter sind sowieso immer unschuldig.

  125. @ deva

    “Blödes Rumgeschreibsel!
    Es ändert sich nichts!!!”

    Nur in der Masse sind wir stark. Haben wie hier mal 2000000 Besucher pro Tag statt 18000 sieht die Welt schon anders aus und man kann nicht einfach nur die braune Keule schwingen. Man kann schon etwas tun:

    1)Zivilcourage zeigen ( Leute die Dich belästigen, schlagen oder bedrohen konsequent anzeigen, ggf. aufs Maul hauen, Gutmenschen widersprechen und Deinen Standpunkt vertreten. Du wirst sehen wieviele Leute sich auf Deine Seite schlagen)
    2)Andere überzeugen
    3)Mails an Politiker und Verbände schreiben
    4)Viele Freunde und Bekannte hierhin bringen
    5)in den vielen verschiedenen Chats im web mitmischen und PI empfehlen
    6)Zettel verteilen
    7)In der Lokalpolitik mitmischen
    usw.

    Ich verstehe Deine Verbitterung, aber hier bist Du nicht alleine. Je mehr wir werden, desto lauter wird man uns hören

  126. Spiegel online :

    Bilkay Öney : „Biodeutsche“.

    Muß ich mir solche eine Bezeichnung von einer Möchte-gerne-eigentlich-lieber-deutsch-sein-Türkin bieten lassen ?

    Ich bin kein „Biodeutscher“ – ich bin Deutscher.

  127. @ #145 Tizian

    Du hast das Prinzip der Einschüchterung nicht verstanden.

    Die UNO, die EU, sogar die BRD, die tun alles, um jegliche Kritik im Treibsande sinnloser Gesetze versickern zu lassen.

    Der Staat bestimmt, was richtig und was falsch ist.
    Logik ist unerwünscht.

  128. Leicht OT (zu dem „Münchner“ Unmensch ist eh‘ alles gesagt worden): Ich freue mich! Ich freue mich, dass hier in letzter Zeit viele neue Namen kommentieren. So langsam werden wir Islamgegner mehr! Auch ich war früher fast schon verzweifelt ob unserer Politiker vom Schlage Roths, mittlerweile habe ich aber Hoffnung, dass die „Gutmenschen“ (die nur gut zu bestimmten Menschen/Kulturkreisen sind) bald auf dem Müllhaufen der Geschichte entsorgt werden. Danke PI! P.S.: Falls es hier Kölner gibt, wäre ein PI-Treffen wirklich mal angesagt.

  129. #146
    Erkläre doch der Guten einfach,dass „Biodeutsch“ übersetzt einfach „HALAL“ o. „Fatima Roth“ heisst.
    Dies ist bestimmt nur ein kulturelles Missverständniss. 🙂

  130. @ Mistkerl
    „Logik ist unerwünscht“

    Nicht nur das…..es kommt noch besser „Tatsachen“ auch.

  131. Einfach sich mal ein paar auf die Fresse hauen lassen und dann die selbige halten. Das entlastet die Statistik und ist gelebte Toleranz…

    Ach wäre das schön, wenn es einmal einen Prollitiker betreffen würde. 🙂

  132. #153 karlmartell
    Wenn Dies einem Prollitiker wiederfahren würde,würde dieser garantiert die Fre… halten.
    (Sofern dies im Verborgenen bliebe)
    Wäre doch schade um das Geld.
    😉

  133. Bruno N., Opfer des türkischen Deutschenhassers:

    „Ich kann ihre hasserfüllten Gesichter nicht vergessen.
    Es war ein Hass gegen unser Land und einen Bürger dieses Landes.“

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/vermischtes/2008/01/05/u-bahn-schlaeger/hgs-u-bahn-schlaeger/hg-opfer-nimmt-entschuldigung-nicht-an,geo=3411466.html

    Wir erinnern die Mügeln-Farce, äh, „Hetzjagd“?
    Kirmesprügelei mit vorbestraften indischen extremistischen Schwulenhassern, ein Deutscher „Täter“ bekommt einen Stich IN DEN RÜCKEN, … Und Merkel entschuldigt sich bei der Indischen Regierung. Pervers.

    „Rätsel um die Hetzjagd von Meckelfeld
    Keine Anhaltspunkte für deutschfeindliche Motive. Polizei spricht von einer Schlägerei, „wie sie Silvester an der Tagesordnung sind“. …

    http://www.abendblatt.de/daten/2008/01/04/833445.html

    Welche „Polizei“ spricht davon? Der SPD-Polizeichef?

    Die Polizei spricht:

    „Der Frust bei uns Polizisten nimmt zu!“

    – Konrad Freiberg, GdP
    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/vermischtes/2008/01/04/kriminelle-auslaender/hg-frust-polizei,geo=3400494.html

    Das Problem hat einen Namen:

    Rassistisch-krimineller Deutschenhaß.

    Deutschenfeindlicher Rassismus!

    Davor graut’s den sozialistischen Lügnern,
    daß sie gerade ihr „Rassismus“-Monopol verlieren.

  134. Hallo Serkan

    Ich möchte gerne, aber ich kann dir kein Wort deiner bezeugten Reue glauben.

    Zu brutal und hinterlistig war dein Angriff auf einen älteren Menschen, der hätte mein Vater sein können.

    Diese Tat zeigte eine absolute Verrohung deiner Persönlichkeit.

    Einem Menschen in das Gesicht zu treten , der dir nichts getan hat, das kann ich nicht tolerieren.

    du musst wieder nach Hause gehen , dort wo du hergekommen bist oder wo deine Wurzeln sind.

  135. Jetzt möchte Serkan plötzlich doch in der Gesellschaft der „Scheiß-Deutschen“ bleiben, deren Senioren er vor lauter Respekt fast tot schlägt. Leider fällt es mir momentan ziemlich schwer, mir da Mitleid abzuringen. Serkan und seines Gleichen konsequent abschieben, so sehe ich es. Diese Leute müssen endlich spüren, dass Gastfreundschaft keine Einbahnstraße ist. Wer in einem Land zu Gast ist, hält sich an die dort geltenden Gesetze. Und wer das nicht will, wer sein Gastrecht missbraucht, muss gehen. Es kann der einheimischen Bevölkerung nicht zugemutet werden, solche Menschen auszuhalten.

  136. Dem Kerl wurde von seinem Anwalt schlicht klargeemacht,dass ein paar Worte der „Reue“ das Strafmaß signifikant mindern…
    Gelernt hat der nichts dazu – siehe Vorstafenregister.

  137. @ 158

    Serkan hat ja nicht nur ein Bürgerliches Gesetz gebrochen, er hat gezeigt, daß unsere Eltern sich nicht mehr gefahrlos in ihrem Umfeld bewegen können. Unsere Senioren , unsere Eltern oder Omas und Opas dürfen nicht einmal ein Wort zur Ermahnung sagen ohne Gefahr zu laufen fast totgeschlagen zu werden.

  138. Entschuldigung von Serkan wurde leider NICHT angenommen:
    Grüne Pest

    Auf der „Grünen Pest“ wird wenigstens mal Tacheles geredet. Danke für den Link ! 🙂

  139. Nun habe ich mich, um ihm nicht Unrecht zu tun genau mit seinen Augen befasst, denn diese sagen manchmal die Wahrheit.

    Serkan, deine Augen zeigen ein Nichts, total leer. Nichts .

    Wo soll da eine Reue erkennbar sein ?

    Worte kann jeder sagen.

  140. Ich wünsche uns allen den Schutz für unsere Kinder ,

    Eltern und unsere Opas und Omas .

    Wir selbst können uns selbst schützen !!!

    Wir müssen uns selbst schützen.

  141. das hier habe ich auch in dem thread über reusch gepostet:

    der spiegel kann auch anders; wir erinnern uns alle an den omnipotenten burschen “mehmet”…

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,526462,00.html

    kurzer auszug:
    “Daraus leitet Hans-Peter Uhl ab: “Wenn wir in regelmäßigen Abständen konsequent abschöben, hätten wir einen ganzjährigen Mehmet-Effekt.” Und das, meint Uhl, sei durchaus wünschenswert: Denn allein in München habe man “100 ‘Mehmets’”, und in Berlin sei es es gar “500 bis 800?. Jede deutsche Großstadt habe leider ein solches Potential.”

  142. Der Artikel zeigt lediglich das der arme Täter jetzt von einem Anwalt vertreten wird der ihn zu erst darauf trainiert was er zu sagen hat, Reue, selber Opfer, Entschuldigung, so läßt sich vor Gericht ein milderes Urteil erreichen. Nur wer dumm ist oder keinen Anwalt hat der was taugt macht vor Gericht den Trotzigen und Unbelehrbaren.

  143. In Wirklichkeit ist doch die Playstation schuld. Die bösen Computerspiele haben diesen Anhänger der Religion des Friedens zu Verbrechen verführt, er konnte gar nicht anders. Wer was anderes behauptet ist ein mieser Nazi!!!!

  144. Mir ist die Idee einer unbürokratischen, unkomplizierten Sache gekommen. Es geht um die Einführung einer “ Gutmenschen-Patenschaft „. Jeder, der es in Ordnung findet, wie unsere Justiz und Politik mit kriminellen Jugendlichen ausländischer Herkunft umgeht, kümmert sich persönlich um einen dieser im Grunde unschuldigen und durch die böse Gesellschaft mißverstandenen Menschen. Gutmenschen-Patenschaften sollten nur von Grünen, Sozialarbeitern, Sozialpädagogen und sonstigen Weltverbesserern übernommen werden. Denn nur bei einem intensiven, persönlichen Kontakt zu diesen Leuten ist eine ausreichende kulturelle und geistige Erziehung gewährleistet. Außerdem können die Gutmenschen Ihre aus politischer Arbeit und endlosen Diskussionen gewonnene Erfahrung endlich praxisgerecht umsetzen. Am Ende profitieren alle davon!

  145. Man man man…. Schmeißt diese vorbestrafte Sau raus. Der hat 44 Vorstrafen! Der ändert sich nicht! Und wenn er bleiben kann weil er hier ein Kind hat, sollen Sie die ganze Familie direkt mit schicken. Scheiße man. Ich habe früher auch mal den Arsch vollgekriegt. Und? Bin ich deswegen Kriminell?. Böhse Worte hat er nicht gesagt. Wie lieb. Dafür hat er im aber ins Gesicht getreten aber das ist ja nicht so schlimm wie böse Worte. Ich schwöre wenn das mein Opa gewesen wäre würde ich mir dises Arschloch bei der Verhandlung schnappen. Wetten ich würde dafür 3 Jahre oder so in den Bau gehen.Boar ich könnte dieses Land bis an den Rand vollkotzen…..

  146. Hat Serkan eigentlich schon einen psychologischen Betreuer, der ihm hilft, mit den Folgen seiner Tat fertigzuwerden?
    Und was den Griechen angeht, den halte ich auch für „getürkt“.

  147. @#169 waschecht
    Genau, „…wenn das mein Opa gewesen wäre…“
    …dann könnte er betteln, daß er im Knast sitzen darf. Wenn der weiter frei herumläuft, wird nämlich nach altem Brauch Recht gesprochen.
    Und das schließt Kuschelpädagogik und Ausbildungsplatz nicht ein…
    „Recht ist, was waffenfähige gotische Männer für Recht halten“
    (Felix dahn, Ein Kampf um Rom)

  148. Wer hätte noch vor ein oder zwei Jahren gedacht, daß dieses Thema (Muselkriminalität) einmal lautstark in den Medien und der Politik diskutiert wird? Ich hatte die Hoffnung zur Wahrheit schon verloren. Aber diese Rütli-Borats sind so strunzdumm und liefern die Fakten zu ihrer eigenen Abschiebung mediengerecht gleich selber.

    Ich hatte am Wochenende Besuch von Freunden. Sie leben in einem kleinen Dorf in Oberhessen und sind vom Typ her Gutmenschen, Tendenz fallend. Als ich „ihr“ von dem Vorfall in München erzählte, kam gleich der Einwand, „der Alte“ hätte die „Jugendlichen“ sicher prvoziert. Ich erklärte was geschah. Sie zweifelte weiter. Darauf habe ich das Laptop geholt und ihr den Film der Überwachungskamera gezeigt. Danach fragte ich sie, wie sich ihr Vater verhalten hätte, säße er in der gleichen U-Bahn. Da wurden die Augen groß.

  149. Mir kommen gleich die Tränen, anhand der rührenden Erklärung von Selkan A..
    Es ist die selbe Mitleidsmasche, mit dem auch Sexualstraftäter vor dieser Justiz Richterherzen erweichen können!
    Harte Kindheit blablabla und so…..

    Denn das Opfer ist verletzt oder gar tot, nun ist Täterschutz auf der ganzen Linie angesagt!
    Mitleid will dieser Jammerlappen Selkan A., Mitleid, das er selber mit seinem am Boden liegenden Opfer nicht hatte und das nur knapp überlebte!

    Allerding:
    Selkan, bei dieser Justiz hast Du allerbeste Chancen wieder frei zu kommen!
    Du darfst ganz sicher weitermachen!

    Du musst ja erst noch einen „Scheiss-Deutschen“ umlegen, ehe Du einen Segeltörn bekommst.

    Ausser deutsche Parksünder und Hühnerdiebe, die hängt man sofort!

    Das habe ich Frau Zypries und der
    Richterin Gnädig, Beate Hümmer
    http://www.ag-m.bayern.de/“ > beim Amtsgericht München auch geschrieben:

    Eine Frage an Sie habe ich: Wenn der demnächst mal tötet, welchen Richter dürfen wir einsperren?
    Ich könnte wirklich kotzen, sorry!

    Anmerkung:
    Wer hier in Deutschland leben will und Deutschland, so wie Du Jammerlappen Selkan A.(sozial), als seine Heimat bezeichnet, im gleichen Atemzug aber hier lebende Einheimische mit „Scheiss-Deutscher“ beschimpft, …ist weder Deutscher, noch hier beheimatet, noch erwünscht!

    Selkan A. und all die anderen Deines Schlages, RAUS!

  150. @#36 cafe-racer

    Auch auf die Gefahr hin gelöscht zu werden :
    Dieser “Serkan” ist ein feiges, verlogenes Stück menschlicher Dreck – halt so, wie ich unsere Kulturbereicherer täglich hier in Berlin erlebe.

    Wäre sicher ein lustig Spiel, wenn er mal nicht gegen einen 76-jährigen älteren Herrn, sondern gegen mich oder einen meiner Freunde einzeln antreten sollte…

    Das wird nicht geschehen, es verstösst gegen denn türkischen Tapferkeits-u. Ehrenkodex:

    Du bist Türke, also ein Mamasöhnchen und erbärmlicher Feigling!

    Greife niemals alleine einen Deutschen an, denn Du bist klein und ziehst sicher den Kürzeren!
    Wenn Du aber mindestens noch 4 türkische Freunde dabei hast, greift maximal einen Deutschen an! Sucht ihn Euch vorher aus, er muss schwächer als Ihr alle zusammen wirken.
    Schlagt unverhofft von hinten zu, mit brachialer Gewalt, so habt Ihr die besten Chancen!
    Und immer dran denken, Messer ziehen und damit Leute erschrecken!
    Zieht der Deutsche auch ein Messer, womöglich grösser als Deines, dann renne!
    Denn Du bist ein Türke und das bedeutet ein Feigling!
    Du kannst ja nichts dafür, dass Du so ein erbärmlicher Wicht bist!

  151. @#176 Humphrey
    BILD legt nach:

    ZitatHier spricht die Mutter des U-Bahn-Schlägers
    „Mein Sohn soll eine gerechte Strafe bekommen“

    http://www.bild.t-online.de/BILD/news/vermischtes/2008/01/05/u-bahn-schlaeger/mutter-spricht,geo=3409752.html

    @#177 carmen (05. Jan 2008 12:10) …und am 15.januar wird er eine deutsche frau heiraten…
    sagt seine mutter…
    ??

    Wieder eine dieser Kühe, die sich prügeln lassen wollen! Sie vertraut auf die Richter, nicht die politiker heult sie!
    Ja, auf diese Schei.. Richter, die NICHT im Namen des Volkes entscheiden!
    Darauf konnte sie ja auch all die anderen über 40 Straftaten vertrauen, auf unsere Richterbrut!

    Hier, der macht’s richtig:

    Schläger-Opfer nimmt
    Entschuldigung nicht an

    München – „Es tut mir so schrecklich leid. Ich möchte mich entschuldigen“ – U-Bahn-Schläger Serkan A. (20) gestern in BILD. Doch Bruno N. (76), Opfer des brutalen Überfalls, denkt nicht dran, die Entschuldigung anzunehmen!

    Bruno N. zu BILD:

    „Ich will von den Totschlägern keine Entschuldigung. Auch nicht von ihren Eltern. Denn das ist keine ehrliche Entschuldigung. Ich will kein Mitleid. Ich bin nicht dazu bereit, ihnen deshalb die Hand zu reichen. Von ihnen lasse ich mir nicht meine Zeit klauen, keine fünf Minuten.“

    Stattdessen macht der pensionierte Realschullehrer auch den Eltern der Täter Serkan A. und Spiridon L. (17) schwere Vorwürfe. Bruno N.:

    „Sie haben auch eine schwere Verantwortung mitzutragen. Wenn sie sich um die Erziehung ihrer Kinder von Anfang an richtig gekümmert hätten, wäre es wahrscheinlich nicht zu den vielen Straftaten gekommen.“

    Bruno N. weiter: „Wenn Jugendliche so viele Straftaten begangen haben, gehören sie aus dem Verkehr gezogen. Wenn die Eltern jetzt nicht in der Lage sind, ihren Kindern klarzumachen, dass sie in unserem Land nicht mehr leben können, dann muss es der Staat entscheiden.“

    Anm.: Dann gehöret die ganze Familie ausgewiesen, alles Rumgejammere anschlissend sollte uns genauso kalt lassen, wied er Täter und sein Prügelvater es sind!

    Und:

    „Ich kann ihre hasserfüllten Gesichter nicht vergessen. Es war ein Hass gegen unser Land und einen Bürger dieses Landes.“

  152. Zu einer drohenden Abschiebung sagte er, einen Neuanfang in der Türkei könne er sich nicht vorstellen. „Ich habe mein Leben bislang in Deutschland verbracht. Ich wüsste nicht, wie ich in der Türkei überhaupt neu starten und zurechtkommen könnte.“

    Aber hier, ja????
    Ich sag nur eins: RAUS!!!!

  153. Auf die Frage an die Mutter, warum er das tat:
    „er hatte keine Arbeit, durfte sein Kind nicht sehen, sein Onkel ist gestorben“.

    Na klar, alle anderen wieder mal schuld.

    Auch der vorwurfsvolle Seitenhieb: „Das SEK hat die Türe eingetreten und mich auf´s Bett geworfen…“ sollen wohl Stimmung machen.

    Ich bin überzeugt, nach kurzer Zeit hört man wieder nichts von der Angelegenheit.

    Genauso wie von dem ausgewiesenen Kölner Mohammedaner, der zurückkehrte, gleich Hartz4 bezog (wie einer, der 30 Jahre gearbeitet hat)und vor ein paar Wochen mit einem dicken Auto einem Rentner beide Beine abfuhr.

    Nichts hört man mehr.

  154. Deva, 127: habe ähliches, würde auch gerne eine Art von Komitee, Gruppe bilden, wenn ich ganz mutig denke, sogar eine Partei, denn alles was ich bis heute sehe, trifft nicht für mich zu oder ist eben nicht ganz akzeptabel. Magst Du Kontakt aufnehmen? Wie ginge das? Donata

  155. „Zu einer drohenden Abschiebung sagte er, einen Neuanfang in der Türkei könne er sich nicht vorstellen. “Ich habe mein Leben bislang in Deutschland verbracht. Ich wüsste nicht, wie ich in der Türkei überhaupt neu starten und zurechtkommen könnte“

    So einer kommt weder hier noch in der Türkei noch sonstwo zurecht.

    Und die jetzt geforderten Boot-Camps von CDU kosten dem Steuerzahler – also uns – jede Menge Geld und trainieren diese Asozialen noch für ihre künftigen Ausraster.

  156. Gibt es hier Juristen? Ich vermute einmal ganz stark, dass die Heirat mit einer Deutschen die Abschiebung erheblich erschwert, oder? Besteht überhaupt noch Aussicht auf eine Abschiebung?

  157. @ 185, schislam

    „Boot-Camps“ sind auch nur eine Schnapsidee.

    Um Berufskriminelle in einem solchen „Camp“ zu HALTEN, bedarf es Sicherheitsvorkehrungen wie in einer normalen Strafanstalt, besser noch wie in einem Hochsicherheitstrakt.

    Außer man baut diese z.B. auf einer arktischen Insel oder im hintersten Sibirien.

    Und als „Anstaltspersonal“ deutsche Justizvollzugs-Opas, die sich jedes Wort zwei mal überlegen müssen, von „Handlungen“ ganz abgesehen ?

    Zum Ablachen!

  158. #188: In Anatolien müsste man sie bauen, aber mit türkischem Personal und nach den in der Türkei geltenden Bedingungen in Gefängnissen. Das könnte durchaus einen erzieherischen Effekt haben, wenn in Deutschland straffällig gewordene Türken dann dort brummen müssten.

  159. #67 Eurabier,
    der Körting hat sogar noch mehr gesagt!!
    Ich fall vom Glauben ab. „Die Richter interessiert nur noch die Sozialisierung der Täter, die Opfer sind Ihnen scheißegal“
    OT Körting.

  160. Mann könnte „serkans“ dümmliche Verbrechervisage wenigstens durch einen schwarzen Balken über den Augen „kennzeichnen“ damit schon optisch klar ist was er ist: ein schwerstkrimineller Gewaltverbrecher.
    Qualitativ wertige Fotos wie hier werten diese Typen doch nur auf.
    Foto im „Mugshot“ Stil ginge auch.

  161. hi @ nonconformicus
    # 152
    super, sehr passend ; genau so sah es im Flur in der NVA Kaserne Bad Düben vom BCHA 3 aus.
    Sauberkeit,Ordnung,Pünktlichkeit,Hoffnungs-
    losigkeit, unendlich lange Tage und schneckengleich verstreichende Zeit.
    Harte Burschen sind damals mürbe geworden, dort und damals wäre dieses feige türkische Weichei gut aufgehoben. Ich garantierte täglich Tränen vor Selbstmitleid.

  162. @ #180 Zenta

    Bruno N. zu BILD:
    „Ich will von den Totschlägern keine Entschuldigung. Auch nicht von ihren Eltern. Denn das ist keine ehrliche Entschuldigung. Ich will kein Mitleid. Ich bin nicht dazu bereit, ihnen deshalb die Hand zu reichen. Von ihnen lasse ich mir nicht meine Zeit klauen, keine fünf Minuten.“

    Bravo an das Opfer! Hier fängt’s nämlich auch an – nicht bei der ersten Krokodilsträne gleich wieder weich und verständnisvoll zu werden. Wenn’s die Richter nicht tun, müssen – tragischerweise – die Opfer damit anfangen.

  163. Dieser kleine feige Pisser. Traut sich nur mit einem Vollrausch und einem Glaubens-Kumpel einem alten Mann zu klatschen. Markiert den fetten Musel, hat seine deutsche Schlampe als Bleibeticket in Reserve bis die Impotbraut mal antanzt und flennt nachher auf Anraten seines Anwaltes herum. Meen Jung, was für Abschaum dieses Halbmond-Pack doch ist.

  164. Hey, was soll das.Ich schaue hier vorbei und muss mir so ein Bild ansehen. Raus mit diesem Bild und raus mit diesem Türken.

  165. Leider wird es in Deutschland nicht besser werden. Jetzt heucheln alle Politiker das das Strafgesetzt härter angewendet werden soll. Und Bootkamps und und und… Doll.. Dann muss nicht nur die Solzialhilfe von diesen Brüder bezahlen sondern auch noch die Einrichtungen die sie besuchen. Dann sind sie 6 Monate weg und haben ein Straff organisiertes leben und dann? Sind sie wieder in Ihrem Slam (Was wir auch den Politikern verdanken das sowas nicht unterbunden wird das sich diese Stinker alle auf einem Haufen rotten) sondern hat nach 2 Tage wieder alles vergessen und fängt wieder von vorne an weil es im in seinem Slam nicht anders vorgemacht wird. Das ganze Spiel geht von vorne los. Ein Hoch auf Deutschland. Was ist nur aus Dir geworden?

  166. Serkans Mutter sagt, seine Aufenthaltserlaubnis sei befristet –
    auf geht’s, Münchner KVR – worauf wartet Ihr noch?
    Raus mit dem Kerl. Die einzige Maßnahme, die den Steuerzahler nichts mehr kostet außer one-way mit Öger Tours nach Istanbul.

  167. Der Haupttäter von München Serkan A. hat bereits eine „eindrucksvolle“ kriminelle Karriere hinter sich. Hier ist die Liste seiner bekannt gewordenen Straftaten:

    18.12.2001: Ladendiebstahl

    16.10.2003: Einbruchdiebstahl

    24.12.2003: Bedrohung

    02.03.2004: Diebstahl

    19.06.2004: Räuber. Erpressung

    15.07.2004: Erpressung

    28.07.2004: Diebstahl

    11.09.2004: Schwerer Diebstahl

    26.12.2004: Waffendelikt

    26.12.2004: Räuber. Erpressung

    05.03.2005: Schwerer Raub

    20.03.2005: Drogendelikt

    09.04.2005: Hausfriedensbruch

    03.05.2005: Unterschlagung

    28.05.2005: Drogendelikt

    12.06.2005: Schwerer Diebstahl

    20.06.2005: Schwerer Diebstahl

    09.07.2005: Nötigung

    29.04.2006: Drogendelikt

    22.05.2006: Betrug

    25.07.2006: Drogendelikt

    18.06.2007: Drogendelikt

    18.06.2007: Schwerer Diebstahl

    31.10.2007: Körperverletzung

Comments are closed.