besucherrekord.jpg

PI im Steigflug: Höchsteistungen gibt es nicht nur im Sport (Foto: Snowboarder in den Whistler Mountains, Kanada), sondern dank PI auch in der Blogosphäre! Mit dem neuen Jahr verzeichnen wir einen ständigen Zuwachs der Besucherzahlen mit über 20.000 Lesern. Fast jeden Tag. Einen neuen Allzeitrekord brachte der gestrige 10. Januar. Genau um 23 Uhr wurde die bis dahin höchste Besucherzahl aller Zeiten von 27.587 erreicht. Um 24 Uhr schließt die Tagesstatistik mit 28.815 Besuchern.

Den nochmaligen Schub am gestrigen Tag verdankt PI zweifellos der Aufmerksamkeit unserer Leser, denen der Flüsterdialog zwischen der Bundesjustizministerin Zypries und ihrem grünen Unterstützer Mutlu aufgefallen war. Die Story, von PI verbreitet, wurde im Laufe des Tages von zahlreichen deutschen und internationalen Bloggern bis in die USA aufgegriffen. Für morgen wird eine beschwichtigende Stellungnahme von Mutlu in der FAZ erwartet.

Der Erfolg zeigt, und das sollte auch „Qualitätsjournalisten“ zu denken geben: Wahrheit hat Konjunktur. Und über ehrliche Leistungen kann man sich mehr freuen, als über erlogene. Deshalb ein herzliches Dankeschön an unsere Leser, die alten Stammleser wie die neu hinzu gekommenen. Wir setzen weiter auf Ihre wertvolle Mithilfe als Leser, Kommentatoren und Spürnasen. Und hoffen, in diesem Jahr die 30.000 täglichen Leser zu erreichen. Gemeinsam schaffen wir das schon!

image_pdfimage_print

 

118 KOMMENTARE

  1. Ja, klasse es bewegt sich was. Leider ist das nur der Anfang. Noch gibt es keine sichtbaren Erfolge.
    Die Innenstädte sehen immer noch genau so aus wie vor ein paar Wochen. Solange sich dieses Bild nicht ändert bin ich auch nicht beruhigt. In den Medien gibt es eine überfällige Diskussion und in Heilbronn wird wieder ein Rentner verprügelt. So lange ein Schlägertürke zum Vorzeigetürke wird nur weil er eine Ausbildung als Türsteher beginnt ist es noch lange nicht besser. Wenn wir die Probleme richtig Lösen wollen dann müssen wir ca. 5 Millionen Musels raus schmeißen. Darüber wurde aber bis jetzt nicht gesprochen, denn das wird sehr schwer werden. Und diese 5 Millionen müssen unser Ziel sein. Zieht auch warm an.

  2. Danke für eure unermüdliche Arbeit.

    Auch wenn die ARD/ZDF-Nachrichten fast erwartungsgemäß am Donnerstag Stimmung gegen Koch gemacht haben (Das Imperium schlägt zurück, war mein Eindruck…), sie können unbequeme Wahrheiten nicht länger totschweigen und untern Teppich kehren. Und das ist zum wesentlichen Teil der Verdienst von PI.

  3. Das ist erst der Anfang. Freut Euch nicht zu frueh. Das war alles viel zu leicht. Die geben uns Futter, damit wir wie Hunde dankbar sind. In Wirklichkeit ist gar nichts gewonnen.

  4. Aus dem kleinen,hellen Punkt am Horizont ist eine strahlende Fackel geworden welche uns den Weg weist….Glückwunsch

  5. @Pils

    Wenn du mich angesprochen hast dann folgendes.

    Ich meine damit das PI z. B. dazu bewegt hat die Schülervz Gruppe zu schließen oder den Text von der Goethe Schule zu entfernen.

    —–

    Was anderes es geht anscheinend bergauf.

    Man redet mittlerweile über das problem Ausländer & Ausländerkiminalität in Deutschland, dass ist doch schonmal ein anfang.

    Vor 5 Jahren hat sich „fast“ niemand getraut das auszusprechen was das volk denkt.

    Gruß

  6. Danke! Bin gespannt, was in den nächsten Jahren noch kommt, wenn das so wächst, wie die Besucherzahlen bei PI, dann haben wir noch eine Chance.

  7. @#5 pils

    Nicht so ungeduldig junger Freund – aber noch keine Zeit für Ruhepausen!

    Der erste Erfolg wird nicht von langer Dauer sein! d.h.
    Jetzt müssen wir alle das Feuer am brennen halten!
    Unterstützt die Politiker, die den Mund aufmachen und entlarvt ihre Gegner – dann können wir das schwerfällige Schiff langsam auf den richtigen Kurs bringen.

    Aber jetzt ist wichtig, so viel Infos wie möglich an die richtigen Personen zu verteilen – und los gehts….

  8. Bravo, Stefan und alle Mitstreiter!
    Ausgezeichnet, die Zahlen erfüllen mich mit Hoffnung, daß Deutschland vielleicht doch nicht von den Aliens vertilgt wird. Wer hätte das am Anfang gedacht?

    Jetzt brauchen wir nur noch Vernetzungen innerhalb der Städte. Vielleicht wäre ein unaufdringliches Erkennungszeichen möglich. Vielleicht auch gefährlich. Aber wenn hier alle, denen die Rückgewinnung unerer Heimat ein ernstes Anliegen ist, sich untereiuander in Gewaltsituationen und Bedrohungen unterstützen würden, würde die feigen Vampire zu Staub zerfallen.

    Es ist wie der Kampf der Vampyrjäger gegen Dracula.

  9. meinen herlichen glückwunsch zu den fast 30000 lesern!

    macht weiter so und lasst euch nicht unterkriegen!

  10. 😀

    Die nächsten Jahre werden so dermaßen spannend…

    Freut Eucht Leute! Wie sagte Plasberg:
    „Jeder ist seines Glückes Schmied.“

    Mir fällt grad noch ein:
    „Gefahr erkannt, Gefahr….“

  11. JETZT kommt der wahre Aufstand der Anständigen!

    Fast 30.000 aufgeweckte Multiplikatoren täglich können auch von den linksextremistischen Landesverrätern dauerhaft nicht ignoriert werden.

    Liebes PI-Team, daß ist hauptsächlich Ihr Verdienst, DANKE!

    „Die Visionen von heute werden die Realitäten von morgen sein. Nicht die Nähe zum Ziel entscheidet, sondern die Entschlossenheit Kurs zu halten.“ (Axel C. Springer, der im Juli 1961 auf einem Westberliner Mauergrundstück den Grundstein für sein neues Verlagshaus legte.)

  12. Haha, ich kann’s mir richtig vorstellen wie linke Realitätsverweigerer nen Kloss im Hals kriegen und das Patschehändchen sich halbgar zum Fäustchen formt wenn sie das hier lesen.

    Congratulations to PI. Ihr solltet euch aber echt mal ne thread gestraffte Kommentarfunktion anschaffen, bei diesem one-by-one Prinzip kommt man schnell durcheinander bei 100ten von Kommentaren.

  13. Liebe PI-ler,
    gratuliere zum ersten Tag der 30.000!!!
    Das sind doch immerhin schon 0,0366 Prozent (aufgerundet) der in der Bundesrepublik ansässigen Bewohner. Dies klingt wie hämische Ironie, ist aber keine, denn „auch der längste Weg beginnt mit einem ersten Schritt“. Meine eigene Lebenserfahrung hat mir oft schmerzhaft, aber immer überzeugend beigebracht, daß es kaum eine wirksamere Waffe zur Erreichung zunächst hoffnungslos erscheinender Ziele gibt, als unerschütterliche Hartnäckigkeit, gepaart mit stoischer Geduld und dem richtigen Argument.
    Und die bisherige Historie Eurer Zugriffszahlen zeigt, daß der entsprechende Graph einer exponentiellen Funktion folgt: Lange ist graphisch nichts passiert und auch heute hat sich daran – trotz der 30.000 – nichts geändert. Und das wird auch noch lange so bleiben. Aber der Tag wird kommen, an dem Ihr Eure Bildschirme hochkant stellen müßt, um den Graphen noch halbwegs abbilden zu können! Und das letztlich nicht etwa der exponentiellen Funktion wegen, sondern weil Ihr die besseren und vor allem richtigen Argumente habt!
    Deshalb nicht vergessen: „¡No pasaran!“ (War der Schlachtruf der republikanischen Garden im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Truppen der Falange Española, also Francos (ein „harmloser“ Gegner, verglichen mit denen, die uns jetzt – wieder – ins Haus stehen…).
    Dieses Versprechen steht aber noch an ganz anderer Stelle, weshalb ich es in tiefster Zuversicht als eine Art Ausrufezeichen hinter alle meine (wenigen – muß ja auch noch mein Geld verdienen…) Beiträge setze. Wer weiß wo?
    Köpfe hoch: „¡No pasaran!“
    Don Andres

  14. Ich habs heute nachmittag schon geahnt. Das geht nicht gut 🙂 Statt 681 dann doch noch 720 Besucher gleichzeitig online hat alles getopt und meine schlimmsten Befürchtungen wurden wahr. ***ironisch gemeint***

    Dann noch dieser tolle Rekord. Ein schöner Lohn für harte Arbeit. Macht weiter so !

    Gestern hat man in der Fernsehsendung die Kontrolle über sein Lügengebälk verloren und ist jämmerlich eingebrochen.

    Viele aufmerksame PI-Leser haben sich darüber her gemacht und es in der Luft zerfetzt. Solche Highlights bekommen wir nicht jeden Tag geboten, aber es zieht immer größere Kreise.

    Wenn wir alle nur ein kleines bißchen dazu beitragen, bekommen wir das Schiff vielleicht doch noch auf einem für alle verträglichen Kurs gehalten.

    Tolle Arbeit vom PI-Team und auch tolle Arbeit vieler aufmerksamer Schreiberlinge. Ist ja heute wie Geburtstag.

    Die 30 000 bekommen wir zusammen locker hin. Da bin ich mir ganz sicher.

    DANKE !!!!!

    Gruß Spider

  15. Das ist Hoffnung pur

    meine Vision:

    In diesem Jahr wird Deutschland aufwachen

    2009 wird ein schweres Jahr
    – weltweiter Kampf gegen den Islam
    – viel „Entbehrungen“ kommen auf uns zu

    ab 2010 wird der Islam weltweit geächtet und
    verliert zunehmend seinen
    Religionsstatus

    So wahr uns Gott helfe
    – besser –
    bist du Gottes Sohn, so hilf dir selbst

  16. Ich gratuliere dem unermüdlichen Team von PI von ganzem islamkritischen Herzen und wünsche weiterhin viel Kraft und Erfolg für die Aufklärung über den Islam.

    Solidarische Grüsse

    MfG Bariloche

  17. Rechtsextremistische Positionen bei Grünen und N, äh SPD entdeckt!

    Nachvollziehbare Recherchen ergaben zweifelsfrei:

    – Die NPD ist für Naturschutz.

    – Die NPD macht Wahlkampf für den Mindestlohn.

    Soviel zu den Fakten.

    Damit ist klar: Rotzgrün machen rechtsextremistisch-populistiche Propaganda, und versuchen am rechten Rand zu fischen.

  18. Die briefing-Sache zieht schon ihre Kreise auf SPON und SZ-Online. Ich glaube, das wird noch ein ziemlicher Knaller.
    Den beiden PI-Kommentatoren, die’s entdeckt haben, sollte das PI-Verdienstkreuz übergeben werden.
    Ansonsten: Glückwunsch und Weiter-So für die PI-Macher!

  19. Hihihihi, ich mag BILD zwar nicht besonders, aber das ist gelungen.

    Ein hübsches Bildchen. SO wollen wir es sehen. Gooiiiiiil 🙂

  20. …vom Deutschen Presserat soll ich ebenfalls
    diese herzlichen Glückwünsche übermitteln.
    So wie ich sie versanden habe , wollen sie auch weiterhin alles unternehmen ,damit PI schön wachsen kann . Der deutsche Presserat
    scheint wohl ein grosser Feund von PI zu sein…:D

    …jau, und ich beglückwünsche ebenfalls zum neuen Rekord. …mein Gott ging das schnell, …ich habs gar nicht so flott mitbekommen, als es passierte.

  21. Ich reibe mir wirklich die Augen… für ein Strohfeuer dauert die Diskussion schon zu lange an und es erheben sich zu viele Stimmen . das ist nicht mehr so leicht zu knebeln. Meine Anerkennung für die BILD – bisher nicht gerade meine bevorzugte Lektüre, aber hier spricht mehr und mehr wirklich Volkes Stimme.
    Der Deutsche Michel ist noch nicht wach, aber er wackelt mit dem grossen Zeh – wenn er sich die Augen gerieben hat – soviel ist sicher – wirds unbequem für die Rütli-Borats!

  22. Glückwunsch!
    PI bewirkt was! Vielleicht kommentiert ja hier
    bald die Masse der „schweigenden Mehrheit“ und
    schafft eine deutschlandweit bekannte Gegenstimme gegen die Medienmafia!

    Dann solltet ihr aber mal ne Sammlung für neue(n) Server machen. Der Besucherandrang
    macht sich bei den Ladezeiten gestern schon
    bemerkbar. Wäre natürlich dabei!

  23. Leider sind die ganzen Leser wohl kaum alle unserer Meinung. Viele sind Gutmenschen und Linksfaschisten. Viel Feind, viel Ehr.

  24. Herzlichen Glückwunsch PI weiter so!

    @KreuzfahrerII

    Ich fände es sogar gut wenn etliche Gutmenschen hier lesen würden, wenn PI nur jeden Tag einen von ihnen überzeugt ist viel gewonnen. Gleichgesinnte müssen wir ja nicht mehr „bekehren“ 😉

  25. Glückwunsch PI!

    Seit ich euch kenne schau ich immer weniger Tagesschau.
    Dafür wird mir die BILD immer sympathischer.

    Unglaublich!:)

  26. @ #19 Carl Artmann

    Es ist wie der Kampf der Vampyrjäger gegen Dracula.

    Wenn du das so siehst, dann liegt ein Erkennungssymbol auf der Hand: das Kreuz

  27. Mein Dank an Stefan und das gesamte PI-Team!
    Ihr macht eine außerordentlich wichtige Arbeit und ich freue mich mit Euch über den neuen Leserrekord.
    PI ist ein ungemein wichtiges Informationsmedium und ich wünsche Euch / uns immer neue Rekorde!!!

  28. @#38 Pro_D

    Da lügen doch die Zypries und der Mutlu schon wieder!

    Die können eben nicht aus ihrer Haut.

    Ansonsten:
    Das Lügengebäude der politisch korrekten Verbrecherverharmloser bröckelt an allen Seiten.

    Jahrzehntelang haben Rotfunk und Linkspresse dem multikulti-kritischen Bürger eingeredet, er sei ein abartiger Widerling und allein auf weiter Flur – und nun stellt der Bürger zusammen mit dem Rest der bisher schweigenden und duldsamen Mehrheit fest:

    Ich bin ja gar nicht alleine.

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch an PI und alle Kommentatoren, Leser und wachen Augen.

    Ich habe keinen Zweifel, dass schon bald weitere neue Besucherrekorde hier gefeiert werden.

  29. 1. Glückwunsch PI!
    2. Sollte vielleicht eine Quellenangabe von der BILD gefordert werden.
    3. Werden die Gäste in solchen Diskussionsrunden grundsätzlich gebieft. Nur weniges ist dort dem Zufall überlassen. Gerade beim Thema Ausländer dürfte besonders vorsichtig vorgegangen werden.
    Der Skandal ist nicht die vorherige Absprache der Antworten auf bestimmte Fragen, wie von der BILD behauptet. Es ist der Umstand, dass die vorher abgesprochene Antwort von diesem Aladin offensichtlich nicht seine Meinung war, sondern die von jemand anderem, vielleicht seinem Pädagogen oder die eines der Anwesenden (Zypries, Mutlu oder dieser andere Pädagoge).

    Der Skandal ist, dass Ausländer extra darauf getrimmt werden die rot-grüne Schwachsinns-Politik zu unterstützen, auch wenn sie selbst gar nicht dieser Ansicht sind.
    Umso erfreulicher ist es, dass dieser Aladin seine abgesprochene Antwort entweder vergessen hat oder er einfach der Auffassung war, gegen den Willen seiner Erzieher, SEINE Meinung zu sagen und nicht die Antwort seiner Erzieher runterzubeten, wie gefordert.
    Dieser Dialog von Mutlu und Zypries beweist diese Tatsache lediglich!

  30. Hallo PI-Redaktion,
    liebe Leser,

    bei allen tollen Erfolgen von PI dürfen wir aber die Gefahr der „political correctness“ nicht auf die Ausländerproblematik reduzieren.

    Dieses Volk wird von den großen und etablierten Parteien nach Strich und Faden belogen, betrogen und verarscht.

    Und das gilt für so viele Themen mit ebensolcher Brisanz, wie das Ausländerthema:

    – Klimahysterie,
    – Schnüffelstaat,
    – Steuerabzocke,
    – Einschränkungen der persönlichen Freiheit, — wachsende Bürokatengängelung,
    – Verarmung weiter Teile der Bevölkerung,
    – Demographieproblem,
    – Wohlfahrtsstaatskrake
    – Energieversorgung,
    – Bildungskatastrophe,
    – etc etc…

    Das alles hat seine Ursachen in der <a href=“Bescheuertheit der deutschen Beamten- und Politikerkaste.

    Ein esoterisch-neuspießiges Ökobeamtentum, verbunden mit einer an himmelschreiender Einfältigkeit nicht mehr zu übertreffenden Ignoranz und Selbstgefälligkeit, macht dieses Land kaputt!

    Diese unfähigen, dummen und gnadenlos sich selbstüberschätzenden Volltrottel in den Ämtern und in der Politik meinen, sie könnten das Klima der nächsten 100 Jahre regeln, aber diese Blödfasler sind zu dumm, die Krankenkassenbeiträge stabil zu halten.

    Die Ausländerproblematik in diesem Land ist Ausfluß einer Politikdenke, die in diesem Land Werte in gigantischem Ausmaß vernichtet. Und zwar materielle Werte, kulturelle und moralische.

    Politically Incorrect hat jetzt Verantwortung übernommen. Noch wissen viel zu wenige Menschen von diesem Blog. Sonst wären viel mehr Besucher hier.

    Herr Herre, deshalb eine Bitte an Sie: vergessen die anderen Themen nicht! Denn auch die sind von der Politik politisch korrekt verzerrt!

    Auch wenn ein Schwerpunkt wie der Muselspuk sicher völlig richtig ist, weil man nichts überfrachten kann. Aber Sie sind wirklich ein Lichtblick in diesem Land geworden (wer hätte das gedacht!).

    Schöne Grüße
    Jochen Trebmann

  31. herzliche Gratulation, es tut sich was. Wäre PI von Google-News nicht verbannt, würde die Besucherzahl wohl noch ganz anders aussehen.

    Pfui Google!!!

  32. Trotz aller Differenzen: Glückwunsch.

    Vielleicht könntet Ihr ja mal in dem Imbiss anrufen und es irgendwie schaffen den guten Herrn A. Kaymak zu einer Videochat.Konferenz zu bewegen.

    Da geht noch was.

  33. Mittlerweile empfehle ich auch PI bei uns in Österreich, denn das ist die Realität. Unsere Linken Gutmenschen wollen uns permanent Sand in die Augen streuen um von der Realität abzulenken. PI wird hoffentlich weiter schonungslos aufklären.

  34. Jetzt beginnts in den Medien richtig! Hier ein paar frische News:

    CDU empört über türkische Verbände:
    Die Union will sich nicht mehr beschimpfen lassen – doch die Verbände greifen auch Integrationsministerin Böhmer an.
    http://www.focus.de/politik/deutschland/jugendgewalt/jugendgewalt_aid_233085.html

    Bouffier nennt Altkanzler Schröder Hetzer:
    „Wenn Schröder Merkel vorwerfe, auf dem rechten Auge blind zu sein, dann sei Schröder es auf dem linken Auge. 2006 seien mehr linke als rechte Gewalttaten gezählt worden.“
    http://www.focus.de/politik/deutschland/jugendgewalt/gewaltdebatte_aid_233097.html

    Weißer Ring wirft Migrantenverbänden Verharmlosung vor:
    Jetzt übt der Opferschutzverband „Weißer Ring“ scharfe Kritik an den Migrantenverbänden.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,527964,00.html

    Hinschauen ist nicht gefährlich:
    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E01385D109854440AB46F5609AEBA889C~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Niendorf: Jugendliche schlagen Rentner fast tot: Bei den Tätern handelt es sich nach seiner Erinnerung um drei „Südländer“, etwa 12 bis 15 Jahre alt.
    http://www.abendblatt.de/daten/2008/01/11/835791.html

    Auch kriminelle Karrieren fangen klein an.
    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/politik/716038.html

    Jugendliche pöbeln in Augsburg – und keiner hilft.
    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Lokales/Augsburg-Stadt/Uebersicht/Artikel,Jugendliche-poebeln-in-Augsburg—und-keiner-hilft_arid,1148522_regid,1_puid,2_pageid,4490.html

    Mädchen prügeln auf offener Straße: „…und sprach deutsch mit ausländischem Akzent“
    http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,Maedchen-pruegeln-auf-offener-Strasse_arid,1147634_regid,1_puid,2_pageid,4289.html

    Man findet eigentlich derzeit überall etwas – sammelt das alles! Das werden wir alles brauchen!

  35. Das PI System greift immer besser und macht es den Realitätsverweigerern schwerer, die Zukunft mit Verharmlosung, Lügen und wissentlicher Desorientierung im Alltag zu bereichern, gut und weiter so…..!

  36. @ #37 Kreuzotter (11. Jan 2008 02:16)

    So was lese ich gerne und denke alles wird gut, allerdings habe ich dann immer so ein komisches Gefühl von Selbstbetrug. Erinnern wir uns, ähnliche Sätze kammen auch schon von deutschen Politiker (z.B. von Brandt und Schmidt das wurde hier bei PI schon mal aufgelistet.). Und was ist passiert, das Gegenteil.

    Aber immerhin steigen unsere Leserzahlen. Hoffentlich bleiben sie auch stabil. So langsam sollten wir über eine Großdemonstration in Köln nachdenken.

    Also drann bleiben, das Klümchen ist noch lange nicht gelutscht.

  37. Klasse – Gratulation!!!
    Allerdings ist noch lange nichts erreicht und das wird auch ein verdammt harter Weg, und ob es uns überhaupt gelingen wird an den Zuständen etwas zu ändern, ist sehr unwahrscheinlich.

    Aber wie sagte Luther: „Selbst wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, so würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen!“

    Der nächste wichtige Schritte wäre, dass bei den Wahlen in Hessen, NDS und HH die Etablierten einen Denkzettel bekommen, ansonsten wird alles wieder nach den Wahlen vergessen bleiben. Da sind der CDU auch dann die potentiellen Migrantenwähler wichtiger, für die Restdeutschen ist ja ausreichend kurz vor den Wahlen ein paar Sprüche abzulassen.

    Zudem spricht die Zeit eindeutig für die Musels (werden täglich mehr) und gegen uns (wir werden täglich weniger).

    Also, es reicht nicht aus hier in PI aktiv zu sein, sondern wir brauchen auch wieder deutlich mehr Kinder!

    🙂

  38. „…, sondern wir brauchen auch wieder deutlich mehr Kinder!“

    Ich übe das täglich 😀

    Noch eine ernste Frage: Ich wäre unter Umständen bereit die 200 km erneut nach Hameln zu fahren. Voraussetzung wäre allerdings technischer support, ich bräuchte einen Menschen mit einer Kamera und Ahnung von Videobearbeitung.

    Die Fahrt ging aus dem Nordhessischen los.

    Angebote an: markusmedienkritik@gmail.com

  39. @ #63 D Mark

    Richtig!! Deshalb müssen wir den jetzigen Erfolg in reale Politik ummünzen!

    d.h. wir müssen jetzt möglichst viele Journalisten für diese Thematik gewinnen!!

    Journalisten sind mächtiger als die Politiker!! Wer Journalisten auf seiner Seite hat, zu dem laufen auch die Politiker über !!

  40. Ohne PI fühlte ich mich wie abgeschnitten von der Welt, denn gängige Tageszeitungen lese ich schon lange nicht mehr, um mich ERNSTHAFT zu informieren, da ich mich auch alleine veralbern kann, sondern nur noch, um wenigstens einmal täglich ablachen zu können. Deutsche Tageszeitungen sind für mich durchweg wie das „Neue Deutschland“ in der DDR, das Zentralorgan der SED: So wie die politische Elite es will, so werden Artikel verfasst und damit auf Meinungsbildung versucht Einfluss zu nehmen.
    Die BILD scheint zwar etwas auf den „PI-Zug“ aufzuspringen, aber so richtig traut sich Diekmann noch nicht an die Wahrheit ran: Man hätte Mutlu und Zypris viel mehr in die Enge treiben müssen- deren Briefing-Erklärung glaubt doch kein Mensch…so als Beispiel…. und bei Muhabbet ist er ja auch eingeknickt und hat`s im Sande verlaufen lassen bzw. sogar noch dessen CD beworben – aus Angst vor den Herrschenden?

    Noch mal kurz und schmerzlos: DANKE PI !!!

  41. Auch von mir meine herzlichsten Glückwünsche! Aber Vorsicht: Bis jetzt hat man euch noch nicht richtig ernst genommen. Wenn dies der Fall ist, wird man versuchen euch mit allen Mittel fertig zu machen. Was passiert eigentlich, wenn man euch von einem Tag auf den anderen abschaltet oder Stefan Herre und die anderen aufgrund von irgendwelchen erfundenen Gründen in U-Haft nimmt? Bedenkt, dies ist schon seit einiger Zeit kein Rechtsstaat mehr! Meiner Meinung nach bräuchte PI eine Organisationsform, die nicht nur auf das Internet begründet ist.

  42. @ #66 Civis

    Ja – mit Bild muß man vorsichtig sein! So sehr sie einen jetzt unterstützt, so sehr kann sie auch ganz anders!

    Deshalb: das Thema am brennen halten und mehr Überzeugungsarbeit in anderen Medien leisten.
    Je breiter die Basis, desto mehr Chancen für die „Rückkehr der Freiheit“

  43. #37 Kreuzotter verlinkt spektakuläre Meldung.
    http://de.news.yahoo.com/ap/20080108/tpl-italien-und-spanien-planen-laut-sark-cfb2994_1.html

    Frankreich, Spanien und Italien planen Massenabschiebungen von Bildungsfernen und rassistischen Kriminellen.
    Alles Rechtspopulisten!

    Futter für MdBs http://www.abgeordnetenwatch.de

    „Wann ist Deutschland soweit?“
    Von mir aus: JETZT.

    «Frankreich kann nur die Menschen aufnehmen, die es auch integrieren kann.
    Die anderen müssen in ihr Herkunftsland zurückgebracht werden.»

    Anders’rum: Warum sollen wir Bildungsferne aufnehmen, die nicht integrationsfähig- noch -willig sind?
    WARUM zum Teufel?
    Ich hab‘ kein Bock auf „Integration“,
    und das ist mein gutes Recht!
    Ich brauche keine „Kulturbereicherung“;
    hab‘ schon.
    „Fremdenfeindlich“?
    Allerdings.
    Sure 98:6 „Die Ungläubigen unter den Leuten des Buches (Juden und Christen):
    Sie sind von allen Wesen am abscheulichsten“.

  44. Guten Morgen:

    Jungs verprügeln Frührentner (55)
    Flaschensammler schwer verletzt in Klinik
    WIEBKE STREHLOW

    Um seine kleine Rente aufzubessern, geht Cornelis M. (55) Flaschen sammeln. Auch am Neujahrsmorgen war er unterwegs. Ein wehrloser Obdachloser – das dachten die Täter offenbar, als sie den Frührentner am Ernst-Mittelbach-Ring (Niendorf) sahen. Mit den Worten „Wir mögen keine Penner“ gingen die drei Jungen auf ihr Opfer los, verletzten es schwer. Die Schläger sind gerade mal zwischen zwölf und 15 Jahre alt.

    Die Attacke auf den Frührentner ereignete sich gegen 7 Uhr. In der Nähe des Bahnhofs Niendorf Nord beschimpften die drei Jungen den 55-Jährigen. Sie stürmten auf ihn zu. Nach mehreren Schlägen gegen den Kopf fiel Cornelis M. zu Boden. Der Mann hatte keine Chance, sich zu wehren. Die Täter schlugen und traten immer wieder auf ihr hilfloses Opfer ein. Als der Frührentner sich nicht mehr regte, flüchteten die Jungen.

    Im Krankenhaus dann die Diagnose: Der 55-Jährige hatte etliche Prellungen und Wunden, Schnittverletzungen im Gesicht und einen Jochbeinbruch. Zudem war das rechte Ohr des Mannes fast vollständig abgerissen.

    „Ich begreife nicht, wie das passieren konnte. Ich habe doch gar nichts gemacht“, sagt der ehemalige Tiefbauer kopfschüttelnd. Er wollte sich gerade ein wenig vom Flaschensammeln ausruhen, als die Schläger auf ihn losgingen. „Auch als sie mich beschimpften, habe ich nicht mal etwas gesagt. Ich wollte einfach nur weg. Doch da prügelten diese Jungen schon auf mich ein“, sagt der Mann, der gemeinsam mit seiner Freundin Elfriede (49) seit Jahren in Niendorf lebt.

    Von den jungen Tätern fehlt bisher noch jede Spur. Jedoch konnte mittlerweile das Phantombild eines Angreifers erstellt werden, mit dem die Polizei nun Zeugen sucht. Die Jungen sind zwischen zwölf und 15 Jahre alt. Einer der Täter ist ca. 1,80 Meter, die beiden anderen ca. 1,60 Meter groß. Alle haben dunkle Haare, sind vermutlich Südländer und waren dunkel gekleidet. Zeugenhinweise bitte dringend an Tel. 428656789.

  45. #66 civis germanicus sum

    Deine Phantasien ernstgenommen:
    Dann sind alle Leute nach kurzer Zeit beim befreundeten Blogger und / oder Forum.
    Mach dir keine Sorgen 😉

    Böser Fehler von Benito-Ferrari-Mussolini:
    Sie hat die Blogger und IT-Community vergessen.
    Wie Zypries ’s eingeschaltete Mikro.
    ___

    ‚Die Redefreiheit ist zentral für Europas Werte und Traditionen.

    Jedoch, ihre Aufrechterhaltung hängt von dem verantwortlichen Benehmen von Einzelpersonen ab.

    Weiterhin glauben wir nicht, dass die Medien von außen gelenkt werden sollen sondern vielmehr, dass Sie selbst Wege finden, um sich selbst zu zensieren.

    Was die Selbstzensur anbelangt, möchte ich Sie auch bitten das Bedürfnis der Überwachung innerhalb Ihrer eigenen professionellen Reihen zu bedenken.‘

    (Benita Ferrero Waldner, EU-Kommissarin für Außenrelationen und die Europäische Nachbarschaftspolitik an ausgewählte Medienvertreter aus allen euromediterranischen Staaten am 22.05.2006)

    http://balder.org/avisartikler/Barcelona-Deklaration-Euro-Mediterranien-Deutsch.php

  46. Dass Zypries und Mutlu sich „blöde rausreden“ wie auf BILD zu lesen, das war doch klar.

    Aber darum geht es gar nicht.

    Allein die Tatsache, dass BILD und andere MSM „es“ berichten, ist ein großer Erfolg.

    Es bleibt immer was hängen, weissu doch 😉

    Glückwunsch an PI !

    Aber vergesst die anderen Themen nicht, gerade die Etablierung des Überwachungsstaates unter dem Deckmantel der Klimakatastrophe ist die andere große Gefahr für die Freiheit Europas !
    (neben dem Islam natürlich)

    Weiter so, PI !!

  47. #68 Denker (11. Jan 2008 08:54)

    „Ja – mit Bild muß man vorsichtig sein! So sehr sie einen jetzt unterstützt, so sehr kann sie auch ganz anders!“

    Sei ehrlich: Du hattest noch nie persönliche Probleme mit der BILD-Zeitung, stimmt’s?

    Was ich in letzter Zeit erkenne:
    Eine veritable, kontinuierliche Reihe von sauber recherchierten und geschriebenen Texten zur eskalierenden rassistisch-deutschenfeindlichen Gewaltkriminalität, dazu div. Exclusiv-Recherchen.

    Mit “Wurde der gar nicht gebrieft vorher?” war BILD zweiter, nach der Berliner Zeitung, VOR F.A.Z. etc.

  48. #66 civis germanicus sum
    Aber Vorsicht: Bis jetzt hat man euch noch nicht richtig ernst genommen.

    Das ist falsch.
    Richtig ist: Man hat selten herausposaunt, daß man Euch ernst nimmt. btw Einige nehmen Euch sehr gerne Ernst, auch welche, von denen man es nicht auf Anhieb denken mag.

    28.000 Interessierte Besucher, schon OK, aber wir wissen auch um die Relevanz der Besucher.

    Qualitätsbesucher, sozusagen. 🙂

  49. Zitat

    #5 pils (11. Jan 2008 00:28)

    Wenn wir die Probleme richtig Lösen wollen dann müssen wir ca. 5 Millionen Musels raus schmeißen. Darüber wurde aber bis jetzt nicht gesprochen, denn das wird sehr schwer werden. Und diese 5 Millionen müssen unser Ziel sein. Zieht auch warm an.

    /Zitat

    Das ist gequirlte Sch….

    Viel wichtiger, als das hier tägliche Abrufen von Empörungspotential, wäre es, die gegenwärtig geltenden gesetzlichen Grundlagen zur Zuwanderung klarer herauszuarbeiten.

    Und zweitens: aufzuzeigen, welche
    gesetzlichen Änderungen angestrebt werden, damit sich an dem Status Quo etwas ändert.

  50. BILD-Zitat:
    Aber was hat der Grüne Mutlu dann gemeint? Der Abgeordnete zu BILD: „Alaattin Kaymak ist offenbar kein Politik-Profi und nicht sehr redegewandt. Ich wollte nur fragen, ob denn vor der Sendung niemand mit ihm gesprochen hat.“

    —————

    Mit dieser Aussage blamiert er sich ein zweites Mal…

  51. Will euch ja nicht runtermachen, aber ich bin gestern halt nur mal mit allen Rechnern, die ich habe, gleichzeitig auf PI gegangen, es bleibt also eigentlich beim alten Rekord 😉

  52. Ich werde für Pi-news.net in der Schweiz werben und hoffe damit auch einen kleinen Teil zum weiteren Wachstum beizutragen.
    Danke an alle Beitrager und Besucher.
    Auf gehts!

  53. Wenn man diesen Blog hacken oder verbieten wollte, dann wäre es egal.
    Wir würden auf die Seite von PK umziehen, oder die des Justizministeriums.

    Vielleicht sollte man das wirklich mal für einen Tag machen, als eine virtuelle Demo.

  54. BILD-Zitat:
    Aber was hat der Grüne Mutlu dann gemeint? Der Abgeordnete zu BILD: „Alaattin Kaymak ist offenbar kein Politik-Profi und nicht sehr redegewandt. Ich wollte nur fragen, ob denn vor der Sendung niemand mit ihm gesprochen hat.“

    —————

    Mit dieser Aussage blamiert er sich ein zweites Mal…

    Heißt nämlich übersetzt: in so einer Talk-Show soll natürlich keiner reden dürfen, der nicht handverlesen und gebrieft wurde weil er das Zeug zum Polit-Quasselkopp hat.

  55. man glaubt hier doch nicht,dass alle besucher christlich,jüdisch oder sonstwas ist…!
    mindestens die hälfte der besucher dieser seite sind muslime,die sich über pi informieren,wie weit die islamophie fortgeschritten ist…

  56. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Rekord, der hoffentlich nicht der letzte bleiben wird. Ein ganz großes Dankeschön an Stefan Herre und das gesamte PI-Team für diese wertvolle und notwendige Arbeit. Es zeigt sich immer öfter, dass Medien nicht mehr an PI vorbei kommen und PI ein ernst zu nehmender Gegner der MSM geworden ist. 🙂

    Weiter so.

  57. #87 felin (11. Jan 2008 10:18)

    man glaubt hier doch nicht,dass alle besucher christlich,jüdisch oder sonstwas ist…!
    mindestens die hälfte der besucher dieser seite sind muslime,die sich über pi informieren,wie weit die islamophie fortgeschritten ist…

    Wen die Mohammedaner hier fleißig mitlesen ist es umso besser.
    So erfahren sie nämlich, was eine große Zahl der nichtislamischen Bevölkerung in Deutschland von einer menschenverachtenden Ideologie, die sie frech Religion nennen, hält.
    Es wäre wünschenswert, daß dann viele Mohammedaner die selbe Erkenntnis erlangen wie der kovertierte Profiboxer und Missionar, der sich als Mohammedaner in Deutschland nicht mehr willkommen fühlt und wohl auswandern will.
    Es gibt ja genügend Länder, in denen sie ihren „Glauben“ genauso ausleben können, wie sie es uns aufzwingen wollen.

  58. @#87 felin
    Glaub ich kaum, kann sein dass manche ab und zu mal reinschauen, aber auf dauer ist das doch langweilig.
    Außerdem, der Großteil der Migranten in Deutschland ist teil der sehr Bildungsfernen Unterschicht (von geistigen Tieffliegern als Prekeriat bezeichnet). Können die überhaupt lesen. Und wenn ja, sicher keine deutschen Texte.
    Es währe ja schon ein Fortschritt für die Integration, wenn die hier lesen könnten 😉

  59. glückwunsch von herzen. so eine seite wünsche ich mir auch für österreich.

    solidarische grüße
    wien 1629

  60. Bravo PI, aber trotzdem heißt es weiter
    machen. Es gibt noch genug Menschen dort draussen die Aufklärung wollen, nicht nur durch die Presenz im Internet.

    Danke

  61. Liebe Leute von PI!
    Ich habe mich so gefreut für Euch! Ein herzliches Dankeschön, dass es Euch gibt und viele Glückwünsche zum neuen Rekord!

    Ich kam Montag nach der Sendung „Hart aber Fair“ gar nicht mehr hier rein, wegen der Besucherzahlen.

    Es wird immer mehr Menschen dieses Landes bewusst, wie sie von den MSM im Dienste der Politik betrogen und manipuliert werden!

    Justizministerin Frau Zypries und dieser Nazikeulenschallplattensprung Mutlu haben sich wirklich selbst ins Knie geschossen!

  62. #91 Astral Joe

    Mitlesen?
    Ja, das wäre gut.
    Mitschreiben sicher nicht, ….Du würdest die Meisten sofort erkennen an ihrem schlechten Deutsch, der Fäkalsprache und der Nazikeule, oder ihrem rassistischen oder antisemitischen Äusserungen.

    Denn Islam heisst Frieden!

    Allerdings wäre es zu begrüssen, wenn sich auch bei den Mohammedanern das eigene Denken rühren würde und das Gehirn endlich Arbeit bekommt!

  63. Der große Erfolg , zu dem ich den Verantwortlichen von PI herzlich beglückwünschen möchte, spricht Bände!
    Menschen, die unserer verlogenen Politik und Presse nicht mehr glauben, finden hier Informationen, die nicht beschönigt, weichgespült werden, jederzeit überprüfbar sind, finden hier auch Gleichgesinnte, deren Beiträge, oft auf höchstem Niveau, lesen-und nachdenkenswert sind.
    Ich bin so froh, daß es PI gibt!

  64. Gratulation PI

    28815 Leser, d.H. dass man davon ausgehen kann, dass PI eine Leserschaft von
    ca. 60000-100000 Leser erreicht, die hier täglich od. zumindest regelmäßig lesen. Das ist schon die Größenordnung einer kleinen Regionalzeitung. Und zum Vergleich, die TAZ hat auch nur eine Auflage von 57000 Expl.. Und dann darf man nicht vergessen, PI-Leser sind aktive Multiplikatoren, der normale Leser einer Zeitung ist passiv und verbreitet die gelesene Nachricht nur selten.

  65. Auch von mir GRATULATION.

    Das ist doch großartig.
    Weiter Aufkleber verbreiten.
    Schön im Internet den Link angeben wie z.B. bei http://www.youtube.de

    (Übrigens, da gibts ein Thema: Moslem hat dazugelernt und konvertiert zum Christentum)
    Wirklich interessant. Die Kommentare der Muslime natürlich wie erwartet.
    Könnt ja auch was dazu schreiben! 😉

    PI-NEWS soll den Menschen endlich nach und nach die Augen öffnen.
    Bei vielen hat sie es zum Glück schon getan.

    Liebe Grüße

  66. Hallo Mitstreiter für die gute Sache,
    auch ich möchte PI herzlich zu diesem neuen Rekord gratulieren.
    Ich hoffe wir können den PC-Medien so richtig einheizen. Vielleicht wirds ja doch noch was mit einer Demo in Köln!!!

  67. #99 BePe

    Gratulation PI

    28815 Leser […] Und dann darf man nicht vergessen, PI-Leser sind aktive Multiplikatoren, der normale Leser einer Zeitung ist passiv und verbreitet die gelesene Nachricht nur selten.

    genau so ist das

  68. Auch von mir von Herzen Glückwünsche zu dem Erfolg.

    Ohne PI wäre ich wahrscheinlich schon verrückt geworden, man hat alles gespürt und gefühlt, gesehen und dennoch wurde alles totgeschwiegen.

    Allein meine Gegend, in die ich mir vor zig Jahren eine Wohnung kaufte, eine gewachsene Gegend mit vielen Läden, wird mehr und mehr zum Ausländerviertel. Der Wert der Wohnung sinkt dadurch permanent.

  69. Zunächst musste dieser Gossenpoet Sulaidingsbums auf Druck von PIlern seine „Satire“ vom Goethe-Institut-Server entfernen, dann
    brachte PI denn Zypris-Skandal ans Licht und nun knapp 30000 User am Tag …

    Sowas nennt man eine Erfolgsstory !!!

    Danke an die Macher und Blogger. Die Lawine ist nicht mehr aufzuhalten.

  70. Danke für 28.815 PI-Tagesbesucher!

    Toller Erfolg! Weiter so!

    Graswurzeljournalismus mit Qualität statt linksideologischer Wirklichkeitsverfälschung!

    Und im Gegensatz zu den MSM kann hier jeder mitmachen, durch Spürnasentipps oder Gastbeiträge.
    Bei den MSM gibt es dieses Mitmachangebot nicht. Wenn´s hochkommt, werden mal ein paar Leserbriefe veröffentlicht. Ansonsten wird die Zeitung gefüllt mit gekauften Meldungen und Artikeln der Nachrichtenagenturen (AP, DPA). Und den hauseigenen Journalisten sitzt die Angst vor dem Rausschmiß/Kündigung im Nacken. Dementsprechend öde und kritiklos sind dann deren Artikel.

    Darum: Wenn jemand von der örtlichen Tageszeitung im Supermarkt steht und ein kostenloses Probeabo anbietet, dann gehe ich inzwischen einfach weiter. Diese Zeitung will ich nicht mal mehr geschenkt. Da lohnt sich die Mühe für die anschließende Altpapierentsorgung nicht.

    Dagegen ist das Konzept einer freien Bürgerzeitung, bei der jeder mitmachen kann (wie z.B. PI) einfach unschlagbar! PI bekommt nur freiwillige Spenden. Keine Rundum-Sorglos-Versorgung wie der ÖRR mit den Zwangs-GEZ-Gebühren. Trotzdem (oder vielleicht gerade deswegen) merkt man den PI-Beiträgen an, daß sie aus der Kraft des freien Denkens und echter Überzeugung geschrieben werden. Errinnert mich stark an Oriana Fallaci, die sich zuallererst der Wahrheit verpflichtet gefühlt hat und sich weigerte, „Lohnschreiberin“ zu werden. Das kommt auch im vorigen Beitrag:„Multikulti – Gefahr für die freiheitliche Demokratie“, gut zum Ausdruck. Das ist eine Qualität an Meinungsfreiheit, von der sich die MSM eine große Scheibe abschneiden können.

  71. Auch Glueckwuensch von mir! Die 30.000 werden auch noch geknackt und dann die 40… und 50… der Umschwung wird kommen! Die Welle wird durch die Buerofenster der Gruenen brechen und sie samt ihrer verlogenen Deutschlandschaedlichen Ideologie aus unserem Land spuelen!!!!!!!!!!

  72. PI Gratulation!

    Wenn es jemand verdient, dann das gesamte Team von PI. Ich bewundere Sie alle, die sich Tag für Tag mit Unerfreulichem beschäftigen.

    Selbst mit stabiler Psyche ist es manchmal nicht möglich zu lesen oder zu kommentieren.

    Wie machen Sie das bloß.

  73. Gratulation an PI:Auch jenseits der Alpen verfolgt man, die islamisierung Europas mit wachsamen Auge, insofern deshalb weil die CSU-Delegation die im Frühjahr in SDT auf Besuch war,nicht das Grundsatzprogram einhalten will,das man uns in der Alpen-Adria-Regionen versprochen hat.

  74. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute PI! Ich lese hier schon lange und habe diesen neuen Rekord zum Anlass genommen, mich hier zu rgeistrieren. Eure Arbeit ist unglaublich wichtig, viel wichtiger, als die meisten „PC’s“ heute noch bereit sind, zuzugeben.

    Sehr positiv sind mir u.a. die durchweg fairen Berichte über zivilisierte Migranten von augenscheinlich ordentlicher Gesinnung aufgefallen (siehe z.B. Comment zu Bilkay Öney vom 10.01.08).

    Damit entlarvt Ihr alle, die euch des Rassismus bezichtigen, als das, was Sie sind: verlogene Heuchler, denen schon lange die Sachargumente ausgegangen sind.

    Bitte gebt niemals auf! Wir haben schon ein paar Mal erlebt, wie Ihr mit eurer Arbeit etwas Großes und Edles volbracht habt.

    Nur das Allerbeste für die nächsten Jahre und lasst euch bitte nicht von den Islamo- faschisten einschüchtern. Dann werdet Ihr auch die 10.000.000 Marke erreichen.

  75. Mein weiterer Dank gehtnatürlich auch an die PI Leser und Poster!

    Mit eurem Einsatz und euren Aktivitäten wie z.B. emails an die für unsere katastrophale Lage verantwortlichen politischen Kräfte helft Ihr alle mit, unser Leben wieder etwas besser und freier zu machen. Ich habe vor euch allen den größten Respekt und werde mir ein Beispiel an EUCH nehmen.

    Bitte gebt auch Ihr niemals auf, sondern bleibt weiter aufrecht und tretet weiter für unser aller persönliche Freiheit ein.

    Tragt weiterhin euer Scherflein dazu bei, daß dieses Land nicht vollends in diese Hölle der menschenverachtenden Islam-Ideologie abstürzt.

    Euch allen nur das allerbeste, denn Ihr habt es verdient!

  76. @64 völlig richtig.
    bei mir im freundes und arbeitskreis,
    kriegen viele nun kinder.
    theoretisch wäre unsere beste zukunftssicherung eine schwemme von kindern.
    etwas besseres könnte gar nicht passieren, wenn man diesen aspekten betrachten möchte.
    an alle eltern, die ihre kinder in die ferne schicken, damit sie dort in sicherheit sind:
    laßt sie coh in die neuen länder (dresden, leipzig, rostock) ziehen, dies würde allen mehr nützen, als kanada, die USA oder australien, auch wenn diese länder natürlich ihren reiz haben.
    gerade aber die stabilität der usa wird krass überschätzt. die zustände dort sind nicht vergleichbar mit unseren. da leben wir praktisch wie im Paradies.

  77. Seit zwei Jahren freue ich mich über die stetig wachsende Bedeutung von PI. Gut ist auch, dass die Kommentare stärker überprüft werden und zumindstens der gröbste Schmutz entfernt wird. Das trägt sicher mit dazu bei, PI für immer mehr Menschen zu einer Informationsplattform gegen die Islamisierung Europas zu machen.

  78. Zum neuen Rekord auch von mir herzlichen Glückwunsch!

    Es geht aufwärts mit PI, und das ist wichtig. Nur wer den Erfolg spürt, hat auch die Kraft zum Weitermachen.

    PI hat jetzt das Potential, um den MSM einzuheizen und sie nicht mehr mit Manipulation durch Totschweigen, Falschmeldungen und Verdrehen davonkommen zu lassen.
    Wenn es erst so weit ist, dass auch unsere Politiker sich fürchten, auf PI „verrissen“ zu werden, haben die Macher und Blogger auf PI ein Stück Demokratie in unserem Land zurückerobert.

  79. Anfügen möchte ich noch, dass ich mich besonders freue, dass hier in den letzten Wochen so viele Neue aufgetaucht sind, die zuvor nur mitgelesen haben und dadurch zum Mitmachen angeregt wurden.

    Diese Entwicklung zeigt, dass PI vielen Menschen in unserem Land eine sonst kaum vorhandene und daher notwendige Gelegenheit gibt, sich unter Gleichgesinnten zu den wachsenden Problemen in dieser Gesellschaft zu äußern. PI erfüllt damit eine wichtige gesellschaftspolitische Funktion.

Comments are closed.