hammerhart.jpg
Der Vorfall erinnert an eine Szene aus einem Quentin Tarantino Film: In Großbritannien haben junge Kulturbereicherer (Foto 2) dem 16-jährigen Schüler Henry Webster (Foto 1) mit einem Hammer den Schädel eingeschlagen und sich anschließend darüber gefreut.

Der Schüler hat überlebt, leidet aber immer noch schwer unter dem dreifachen Schädelbruch – oder besser gesagt Schädeleinschlag – durch Hammereinwirkung. Die Ärzte sagen, dass er sich nie vollkommen von dem Angriff erholen wird.

Die vier Täter sind nach Angaben von Daily Mail ebenfalls Teenager zwischen 15 und 19 Jahren, allesamt mit “Migrationshintergrund” – sie fühlen sich keiner Schuld bewusst. Die Gerichtsverhandlung über den Fall ist noch im Gange.

Der Hammerangriff selbst war offenbar inspiriert von einer Szene aus dem Quentin Tarantino Streifen “Kill Bill”.

Das Opfer erzählt:

„Ich fühlte, wie der Hammer auf meinen Hinterkopf traf. Ich weiß, dass es ein Hammer war, denn wenn es eine Zange gewesen wäre, hätte sich die Sicht noch nicht verändert. Als ich getroffen wurde, sah ich überall Sterne – ich sah alles doppelt, weil der Schlag so heftig war. Der Hammer drang durch meinen Kopf, durch meinen Schädel, in die Flüssigkeit meines Gehirns. Man hat mir gesagt, ich würde mich nie wieder erholen, weil die Hirnzellen sich nicht regenerieren.“

Jugendgewalt durch Kulturbereicherer ist derzeit auch in Deutschland immer wieder Thema, doch selten wagt jemand einen Blick über den eigenen Tellerrand hinaus, in die möglicherweise noch schlimmere Zukunft, wie sie uns in Großbritannien vorgelebt wird.

(Spürnase: Thomas D.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

82 KOMMENTARE

  1. Mein Gott, was geht nur in solchen Köpfen vor sich? Ich kann das einfach nicht verstehen warum gerade immer die selben Gruppen durch sowas auffällig werden. Morgenland und Abendland gehören und passen einfach nicht zu einander.

  2. In Großbritannien is alles noch schlimmer als hier. Deren Musels kommen alle aus Pakistan, also sind ziemliche Hardcore Moslems verglichen mit unseren von Atatürk bereicherten Türken.

  3. #3 Teddy Mohammed: Dafür gleichen die uns bereichernden Türken im Zweifelsfall mangelnden Glauben durch Nationalismus aus.

  4. Der Hammerangriff selbst war offenbar inspiriert von einer Szene aus dem Quentin Tarantino Streifen “Kill Bill”.

    Gutmenschenlösung:

    „Schuld“ an solchen Dingen hat gaaaaanz klar:
    ein zu lasches Werkzeuggesetz und „Killerfilme“.

    beides verbiiiiieten *schrill werd*

    öffentliche entschuldigung vom eisenwarenhändler und Tarantino, denn ohne diese beiden wäre dieser Vorfall Niiiiie passiert…

    *ironie off*

    Da diese 4 „kulturimporte“ offenbar Fans von Kill Bill sind, könnte doch mal jemand mit nem Samuraischwert dort vorbeikommen..

  5. Eine abscheuliche Tat,die sind doch krank im Hirn,der Täter sollte nie wieder das Licht erblicken und hinter Gittern schmoren.Solchen ist nicht mehr zu helfen.

  6. So was kann sich kein normaler Mensch vorstellen.

    Und so einem Subjekt, wie dem auf dem Foto möchte ich auf keinem Fall begegnen. Bei dem Anblick wird mir schlecht.

  7. Manchmal glaube ich Großbritannien ist schon im A****! Die Meldungen von der Insel toppen immer noch alles! Ich verstehe die Briten nicht mehr! Weiß jemand, wie und ob da die Volksseele ähnlich brodelt wie hier?

  8. @ 7 Andy

    Stimmt, der sieht mir nach ner Mischung aus Ekel und Grusel aus. Vielleicht könnt man den fürn Horrorfilm rekrutieren? z.B. „Freddy Kruger vs Mohammed Abdul Ali“, „Resident Islam“ oder „Alien vs Muslim“.

  9. Das Problem liegt daran das die Jungs in Ihrem Land mit Gewalt groß werden. Gehen wir auf die Strasse sehen wir Autos, Vögel lebende Menschen. Gehen die auf die Strasse sehen die Müll, vielleicht je nach Land ein paar Tote. Es ist immer irgendwie Krieg. Jeder hat ne Waffe in der Hand. Selbst wenn die in Deutschland oder anderen westlichen Ländern gebohren werden es wird immer fleißig das Fernsehprogramm aus dem eigenen Land empfangen wo solche Bilder mit Blut und gedärmen an der Tagesordnung sind. Eigentlich müsste jeder Migrant aus einen Kriegsgebiet erstmal 2 Jahre Psychologisch intensiv betreut werden.

  10. Okay.

    Bewährungsstrafe von einem Jahr.
    Oder halt 20 Sozialstunden.

    Ganz ehrlich.
    Ohne Worte. Da kann man nur zurückschlagen und bitte mit einer Brechstange.
    Oder mit dem richtigen Kreuzchen in der Kabine.

    Nur frage ich mich welches momentan das richtige wäre!?

  11. #16 Vencedor (10. Jan 2008 20:22)

    Ich hätte eine Vision, dass eines Tages all diese gewalttätige Moslemkids kastriert werden und dann dürfen sie als Ersatz für die 78 himmlische Jungfrauen dienen…

  12. Wieviele solche Fälle es wohl schon gab?

    Eines der Opfer war Kriss Donald. Der Schotte wurde von Mitbürgern mit Migrationshintergrund entführt, mit Messerstichen verletzt, mit Benzin übergossen und angezündet, als er noch lebte.

    Scotland: Muslims Murdered Schoolboy For Being White

    Hier einer der sympathischen Mitbürger mit Migrationshintergrund, die den Mord begingen:

    http://noticiasdeeurabia.wordpress.com/2006/11/15/asi-nos-saluda-uno-de-los-musulmanes-que-torturo-y-asesino-a-un-escolar-escoces/

  13. Ich kenn das britische Jugensdstrafrecht nicht. In Deutschland würde sich bei einem solchen Fall sicherlich ein Psychologe, Jugendgerichtshelfer oÄ finden, der uns glaubhaft machen wollte, dass die Jugendlichen hier auf gar keinen Fall in Tötungsabsicht gehandelt haben und es käme allenfalls zu einer Verurteilung wegen schwerer Körperverletzung. Mit ein paar gebastelten Vogelhäuschen und ein paar Sozialstunden, im schlimmsten Fall ein paar Monaten Knast kämen die Täter, welche natürlcih alle eine schwere Kindheit hatten, unter Perspektivlosigkeit, Diskriminierung und Langeweile litten und natürlich Opfer der Gesellschaft sind, davon.

  14. vor ca. 10 jahren schlug in kelsterbach oder irgendwo in dieser gegend ein muselman-vater mit einem beil auf den kopf seiner tochter. sie überlebte. sie ist heute schwerstbehindert. hatte damals keinen interessiert.
    den islam hasst sie seit dem.

    in frankfurt-höchst wollte eine junge türkin sich eine jeans kaufen. ihr vater zerschlug ihr als antwort eine flasche auf dem kopf (damals gab es noch glasflaschen….) – dieser bericht stand in der frankfurter rundschau (bin aber keine leserin derselben).

    cagney

  15. Der Musel sieht wie die meisten seiner Glaubensbrüder finster, lebensfeindlich und hart am Rande des Wahnsinns aus. Vergleicht man das lebensbejaende und offene Antlitz des Tommys so kommen einem erst einmal wie viel Jahrhunderte dazwischen liegen.

  16. ich habe, ehrlich gesagt die engländer für härter gehalten, warum die sich sowas gefallen lassen lässt schlimmstes befürchten.

  17. #8 klandestina (10. Jan 2008 19:52)
    23 Wotan (10. Jan 2008 20:33)

    Ich glaube, Broder hat die Sache ganz gut auf den Punkt gebracht (anlässlich der Entführung der Marinesoldaten durch die Iraner):
    Einer der britischen Soldaten brachte die Situation nach seiner Freilassung und Heimkehr auf den Punkt. Er sagte: Fighting was no option. Wozu wird dann einer Soldat, wenn Kämpfen keine Option ist?

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,490497-2,00.html

    Das scheint die vorherrschende Geisteshaltung auf der Insel zu sein 🙁

  18. Wer denkt schon an Henry Webster? Mit Sicherheit keine deutschen oder britischen Gutmenschpolitiker, dieses gottlose Pack wird dem Herrn sicher nicht für das Wunder daneken, dass Henry dieses bestialische Attentat überlebt hat!
    Unseren Gutmenschpolitikern, die von „Gut „genausoweit weg sind wie „Gut gemeint“ fehlt dass Einfühlungsvermögen in die Situation des Opfers.Nach dem Foto zu urteilen ein ganz normaler Teenager, sympathisch, lebensfroh und neugierig auf die Zukunft. Was haben diese Kulturbereicherer alles zerschlagen?
    Einen Menschen zum Schewerbeschädigten gemacht, etliche seiner Tträume zerschlagen. Wird sich Henry noch mal ohne Angst auf die Straße trauen? Kann er noch in seinem Traumberuf arbeiten? Hat er noch den Mut, eine Familie zu gründen, nach all dem, was geschehen ist? Wird er sorgenfrei und unbeschwert mit seinen Kindern herumtollen können? Angstfrei U-Bahn fahren können, ohne Angst an einem muslimischen Mitbürger vorbeilaufen können- besonders an muslimischen Gangs? Wird er in Dwepressionen verfallen, weil er sich schwach und nutzlos vorkommt?
    Ging mir durch den Kopf, allerdings weiß ich, dass sich von den Gutmenschenm (treffender wäre: Unmenschen) keine Sau für so etwas interessiert.

  19. Sie sind sich keiner Schuld bewußt? DAS ist noch schockierender als die Tat.
    Falsche Propheten soll man an ihren Früchten erkennen.

  20. Und wie immer bei Ausländern: 5 gegen 1

    Ich möchte mal erleben, dass einer von denen soviel Mut hat sich 1:1 mit einem anderen anlegt. Feiges Pack… Kein Wunder, dass sie nirgends respektiert werden.

  21. Ich verstehe die Briten nicht mehr! Weiß jemand, wie und ob da die Volksseele ähnlich brodelt wie hier?

    Klar brodelt die.
    Was war das früher für ein stolzes schönes Land. Während die Probleme bei den Briten in Zusammenhang mit dem Ende des Empires standen (hätten sie die Kolonien mal behalten, vieles wäre uns erspart geblieben!), sind sie halt bei uns ohne Not in dummdreister Weise vorangetrieben wurden.

    Scheint irgendwie logisch:
    Wenn die Engländer Stress mit ihren ehemaligen Kolonisten, die Amis mit ihren ehemaligen Sklaven, dann holen wir uns ohne Not die Türken und deren Sippen rein, damit bei uns auch endlich mal was los ist 😉

  22. Wo sind eigentlich die vielen „brutalen“englischen Hooligans die aus Spass randalieren ? Unerklärlich wie die sich im eigenen Land verpissen…

  23. @ #27 MatthiasW

    Das gleiche könnte man auch von manchen „Deutschen“ sagen die mit 5 Mann auf einen Ausländer gehen! Das hat man überall. In der Gruppe ist jeder Stark.. Ob Ausländer oder Deutscher!

  24. @ #10 monsignore

    „PolitikerIN“

    Darauf bestehe ich!!

    Genau so eine blöde Tusse wie die Zypries!!

    Sind Frauen einfach blöder??

    Oder nur sensibler?

    Höhöhöhöhöhöhöhöhöhö….

  25. Der Junge tut mir wirklich leid.

    (Weil es in Deutschland nicht selbstverständlich ist, wen der Beiden ich damit meine: Der Schüler Henry Webster tut mir leid!)

    Es werden ständig mehr Grenzen überschritten und es bleibt ohne Reaktion. Es werden auch keine neuen Grenzen gezogen. Weiterhin wird „Toleranz“ gefordert (Natürkich nur von einer Seite).
    Redet man darüber, wird es als „Populismus“ bezeichnet.

    Armes Europa!

    sapere aude

  26. @ #29 Wotan

    Frau Bachmaier ist später Buddhistin geworden und hat ihre Tat sehr bereut.

    Es gibt einen tollen Dokumatarfilm über sie.

    Wie ich selber reagieren würde, dafür könnte ich aber auch keine Hand ins Feuer legen.

    Wohl eher so wie Du!

    Obwohl ich Frau Bachmaier für beide Haltungen bewundere.

    Sowohl für ihre Tat als auch für ihre spätere „Bekehrung“

  27. Die Probleme treten europaweit auf.

    Auf der ganzen Welt gibt es keine so gut ausgebildete, gut verdienende Mittelklasse wie die europäische. Trotzdem läßt sie alles mit sich machen. Es ist nicht nur der Multikultiterror, auch der Steuerterror, die Manipulation, Kriegstreiberei, Zersetzung der Familienbande, das Angstmachen womit die Mittelklasse fertig gemacht werden soll.

    Mein Gott, ohne euch läuft gar nichts. Kein Auto fährt, kein Haus entsteht, nichts, gar nichts. Was machen die Mächtigen und Bürokraten ohne Euch? Sie werden nach drei Tagen auf Knien Euch anbetteln.

    Eure Kinder werden einmal fragen: Wieso habt ihr euch das bieten lassen, ihr hattet doch alle Schalthebel in der Hand?

    Es wird Zeit, daß die europäische Mittelklasse einen eigenen Staat gründet, Einkommensteuer 0%, Lebensstandard und Lebensqualität dürften sehr schnell den ersten Rang in der Welt erreichen. Ein Staat in dem jeder mitbestimmen kann. Und natürlich Abstand zu den Zerstörern, damit das jetzige Desaster sich nicht wiederholen kann.

  28. @ #33 o.k.
    halt Politiker I N.

    Megadoof auf alle Fälle. So wie die Frauen, die freiwillig zum Islam übertreten und sich dabei auch noch intelligent vorkommen.

    Aber IQ<50 is ja Aufnahmebedingung für Mohammedaner/innen. 😉

  29. #31 antidott (10. Jan 2008 20:48) Wo sind eigentlich die vielen “brutalen”englischen Hooligans die aus Spass randalieren ? Unerklärlich wie die sich im eigenen Land verpissen…

    Denen ergeht es genauso, wie Deutschen, die sich wehren.

    Weiß nicht, wo die hingebracht werden.

    Für Deutsche gibt es einen kostenlosen Hubschrauberflug nach Karlsruhe.

  30. Ja ja die „Killerfilme“:

    Also was hätten wir denn hier so ??

    1. Full Metal Jacket
    2. Clockwork Orange
    3. Class of 1984
    4. div. John Carpenter
    5. div. Morricone
    6. div. Tarantino usw.
    7. Die Hard 1 – 4
    8. Lethal Weapon 1 – 4 usw.

    Alles SPIELfilme eben und genau darauf liegt die Betonung S P I E L Filme.

  31. @#3 Teddy Mohammed

    In Großbritannien is alles noch schlimmer als hier. Deren Musels kommen alle aus Pakistan, also sind ziemliche Hardcore Moslems verglichen mit unseren von Atatürk bereicherten Türken.

    „Unsere“ nationalistischen Türken (mit oder ohne deutschen Pass) bezeichnen sich teils als „Kemalisten“ und sind trotzdem Anhänger des getarnten Islamisten Erdogan („Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten“.) und seiner Clique.

    Der nach Westen geneigte Modernisierer Kemal Atatürk würde sich mehrfach im Grabe rumdrehen.

    Diese nationalistischen Türken in unserem Land und ihre Vertreter aus DITIB und Co. betreiben und planen die Islamisierung anders und langfristig angelegter durch „Ersiedelung“.
    Radikale Muslime aus Pakistan, wie sie in England die muslimische Mehrheit stellen, tragen ihre Islamisierungsabsichten offener vor sich her.

    Ob das besser oder schlechter ist? 🙁

  32. Noch was gefunden:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1199945420875.shtml

    Letzter Absatz:
    Der Heilbronner Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach (Parteilos) schloss im Fall des 16-jährigen Türken eine Abschiebung nicht aus. Die Stadtverwaltung prüfe, ob dies in Frage komme. Zunächst müssten jedoch Polizei, Staatsanwaltschaft und Gerichte ihre Arbeit machen. (ddp)

    Ich zweifle, ob das auch durchgezogen wird.
    Schade eigentlich, wäre mal ein Signal in die richtige Richtung

  33. Das wird nicht durchgezogen und ich sage auch warum:

    Der Grundtenor bei den Türkischen Verbänden ist:

    „Ja es gibt diese Kriminellen, aber die sind hier geboren und aufgewachsen und sollten nicht in die Türkei abgeschoben werden“,

    LOGO, denn die Türkei wird wohl kaum ein Interesse daran haben, sich mit derartigen ASSIS im eigenen Lande beschäftigen zu wollen.

  34. Das ist die Lust am Leid der Opfer, die Lust, zu töten, zu quälen, die Lust an Kampf und Destruktion.

    Das wird aus Menschen, die auf faschistoide Anschauungen und Ziele getrimmt werden.

  35. @#43 cOMEBaCK
    Naja und Abschiebung ausschließen heißt ja auch nicht dass man sie plant.
    Und so werden wir weiter nach solchen „Nachrichten“ forschen, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

  36. @46misfit

    klar, ich wollt es nur mal erwähnt haben, denn seit gestern scheint es schon wieder eine Art „Gutmenschen Gegenströmung“ zu geben in den MSM immer schön nach dem Motto „Jugendkriminalität“ har har, wir wissen alle wie sich das prozentual verteilt.

    Interessant ist in dem Zusammenhang auch die Masse ein Einträgen beim WDR selber, da wird jetzt von Seiten der Zuschauer schon wesentlich deutlicher gesagt, was wem zuzuordnen ist.

    Seite 1 von 552
    pro Seite 4 – 8 Einträge:

    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/gaestebuch/?buch=349

  37. Nochmal, wie so oft:

    Es sind keine Ausländer, die extreme, perverse Gewalt anwenden, es sind Moslems!!! (Oder Psychopathen)

    Ausländer sind im allgemeinen genauso fried- oder bösartig wie Inländer.

  38. Heute non-stop in den Schweinemedien, ob WDR 2, oder gerade ARD Monitor, die jungen Kültürbereicherer und auch die kriminellen Deutschen werden nur kriminell, weil sie arm sind.

    Wie heisst die Lösung?

  39. #49 genau das meinte ich ja mit meiner #47das kristallisiert sich immer weiter heraus, in den Kommentaren beim WDR. So langsam fressen Otto und Helga Normalmichel den Gutmenschenbrei nicht mehr.

  40. Hi,ein Freund von mir ist vor 12j nach London ausgewandert. Ein Schwarzer hat ihm Nachts vor seiner Haustür aufgelauert und ihm auch mit n Hammer auf den Kopf geschlagen.Der Russbolzen ist nur zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden.Das Opfer hat seitdem Ausstetzer,(Ähnich epeleptische Anfälle) . Das nur weil der Russblozen meinte, mein Freund hat seine Freunding schief angeshen

  41. wir sollten nicht nur reden…richtet einen opferfond für diesen jungen, ein mit spendenkonto oder am besten gleich einen opferfond für menschen die opfer von migrantengewalt wurden.
    es gibt doch hier bestimmt intelligente leute die sowas stemmen können.
    lasst sie sehen das wir nicht nur reden. sie sollen merken das wir die opfer nicht im stich lassen. schreibt die täter namen auf …für immer und alle zeit.

  42. @ #50 Karlmartell

    Die Lösung ist so einfach:

    Kuscheln mit den Verbrechern!
    Oder im Lotto gewinnen lassen…

    In Europa stimmt etwas hinten und vorne nicht, kein Wunder, dass die US-Amerikaner keinen Bock mehr auf die NATO/Europa haben.

  43. @ #54 Wotan

    Warum sollen wir spenden, wenn Moslems unsere Mitbürger zum Pflegefall schlagen?

    Sowas ist Appeasement.

    Wer bezahlen muss ist der, der den Schaden angerichtet hat, also Justiz, Politiker und, was leider unwahrscheinlich ist, die Täter.

  44. #8 klandestina

    …Weiß jemand, wie und ob da die Volksseele ähnlich brodelt wie hier?

    Wen interessiert es? Tony Blair, der Sozialismus für die Massen predigt hat bei J.P.Morgan als Berater ein warmes Plätzchen gefunden und scheffelt Millionen. So wie unser Gas-Mann in Russland.
    P.S.: Wo siehst Du eine brodelnde Volksseele?

  45. @ Mistkerl…du hast ja recht, aber ich denke nicht das der täter je ne müde mark ( euro ) bezahlt, genau so wenig die politiker oder sonst wer.
    ist ja auch nur so ne idee !!

  46. Ich wäre, ganz ungutmenschlich, erstmal vorsichtig mit dieser Meldung!
    Jugendliche Verrohung bei Tötungsdelikten ist ein gesamtkulturenumfassendes Problem!
    (siehe die beiden 17jährigen Mörder eines Ehepaares in MeckPomm vor einem Jahr)

    Man weiß nicht, inwiefern dieser Vorfall einen islamofaschistischen Hintergrund hat.
    Ich bemerke erschreckenderweise immer mehr Bereitschaft zur Tötung aus Neugier, aus Langeweile…
    Bei dem SPIEGEL-Artikel über die beiden Ehepaar-Mörder letztes Jahr ist mir tatsächlich schlecht geworden…

  47. Na, wir wollen doch nicht gleich wieder abwiegeln. Du weisst genauso gut wie ich, dass die Zeitgenossen bei Gewaltdelikten extrem überrepräsentiert sind.

  48. Ja, bei Kv-Delikten und religiös-faschistischen Anschlägen.
    Tötung aus Langeweile, Neugier und Immoralität infolge von staatlich gesteuertem Werteverlust ist, leider Gottes, ein groes Problem des „christlichen“ Westens

  49. @ #61 Kybeline

    Ich habe keinen Link dazu, da es offensichtlich ist, dass die USA den Slogan ‚USA 1st‘ hat.

    Die USA will dass die Türkei in die EU kommt, weil die Türkei ein guter Puffer ist, so wie es die DDR in Zeiten des kalten Krieges war, bzw. die USA will den Status der Türkei konsolidieren.

  50. #61 Kybeline

    Das ist doch nichts Neues.

    Schon die Vorgängerregierungen der USA haben Druck ausgeübt, die Türkei in die EU aufzunehmen.

    Bush-Basching ist überflüssig.

    Europa ist für die USA nur geostrategisch interessant. Dazu gehört in diesem Sinne die Türkei.
    Welche Probleme Europa mit einer Aufnahme der Türkei hätte, geht den Amerikanern am A… vorbei.

    Zumindestens wissen Amerikaner noch, wie man eigene Interessen vertritt.

  51. Wenn ich den Tod eines Menschen, so leichtfertig, in Kauf nehme,frage ich mich ernsthaft,ob ich mein Recht auf Leben ,dann noch einfordern dürfte!

  52. #68 Vittelovic
    Ich denke diese Aussagen sind hier nicht erwünscht,weil sie PI mehr schaden als nützen.
    Also mässige dich,

  53. Ja, Sie haben recht, meine letzten Beiträge waren allesamt eine Unverschämtheit. Ich entschuldige mich dafür, eine gefühlvolle Verbindung zu meinen Mitmenschen zu haben, an deren Leid ich denken muss wenn ich solche Meldungen lese. Ich bin ehrlich, das Leben von Ausländern ist mir gleich, jedenfalls wenn sie aus dem muslimischen „Haus des Friedens“ kommen, ich hoffe bald rasten Nazis mal so richtig aus und machen alle platt. Aber das wird nicht geschen, es ist gibt ebenso wenig Nazis hierzulande wie eine Hoffnunf für unsere Anliegen.

  54. #72 Ich verstehe Sie,mir geht es ähnlich,meine Beherschung erreicht auch des öfteren die Grenze.
    Dann fangen Sie doch in ihrem unmittelbaren Umfeld an,Miteinander statt Gegeneinander.

    OT :Robert Browning

    Einer,der nie umkehrte,sondern immer vorwärts ging,der immer überzeugt war,die Sonne werde die Wolken zerstreuen,der niemals,selbst wenn das Recht in Unrecht verkehrt ward, auch nur einen Augenblick fürchtete,das das Böse siegen werde.
    Mfg W.P.D.

  55. In Kill Bill wurde nicht mit dem Hammer gemordet. Ist aber unwichtig.

    Die verrohte Jugend im In und Ausland ist ein ergebnis magelnder Erziehung, hervorgerufen durch Eltern die selber schlecht erzogen wurden und das dürfte wohl in die 60er und 70er hereinreichen. Denn in diese Jahrzehnten sind die erziehungsmethoden der vergangenheit erstmals massiv angezweifelt und verwässert worden.

    Plötzlich war nicht mehr gelobt was hart macht, sondern was Zart macht und so gibt es keine Grenzen mehr. Böse Taten rufen nicht mehr böse Strafen hervor sondern kuscheln.

    Auf Filme und Computerspiele ist billig und gutmenschlich, den es sind immer noch Menschen die die Taten begehen und die können kontrollieren was sie tun. Es müssen aber moralische Maßstäbe gesetzt werden und das findet nicht mehr statt.

    Tarantino wurde übrigens schon häufiger für die steigende Gewalt in den USA verantwortlich gemacht, den vor seinen Filmen waren ja alle Jugendlichen wie Pfandfinder.

    Oder nicht?

  56. Man muss wissen, dass nirgendwo auf der Welt eine solche „political correctness“ dem Islam gegenüber herrscht wie in Großbritannien. Nicht in Holland, nicht in den USA, nicht in Frankreich. In England bemüht man sich schon in vorauseilendem Gehorsam, keine „islamischen Gefühle“ zu verletzen.

  57. Dieses brutale, gewaltausuebende Pack gehoert ohne Ausnahme, egal ob mit oder ohne europ. Pass, herausbefoerdert, nach Verbuessung einer Strafe in einem Minimalgefaengniss ohne Komfort, moeglichst mit harter Arbeit, natuerlich ohne Recht, jemals seinen Fuss in ein EU Land zu setzen.

  58. Mal abwarten wann dem englischen vormaligen Uk
    ein Licht aufgeht –
    Zumindest wartet anscheinend halb Europa auf ein
    Signal aus Great Britain.
    Kenia ist ein gutes Beispiel des absoluten Scheiterns des jetzigen Gutmenschentums -in former Uk.

  59. #61 Kybeline

    Übrigens Bush dreht völlig durch. Jetzt wirbt er offen für die Aufnahme der Türkei in die EU.

    Wenn sein Herz so sehr an der Türkei hängt, soll er sie doch als 51. Bundesstaat in die USA aufnehmen.

  60. #41 cOMEBaCK (10. Jan 2008 21:16) Ja ja die “Killerfilme”:

    Also was hätten wir denn hier so ??

    1. Full Metal Jacket
    2. Clockwork Orange
    3. Class of 1984
    4. div. John Carpenter
    5. div. Morricone
    6. div. Tarantino usw.
    7. Die Hard 1 – 4
    8. Lethal Weapon 1 – 4 usw.

    Alles SPIELfilme eben und genau darauf liegt die Betonung S P I E L Filme

    ennio morricone ist der komponist. sie meinen sergio leone, den regisseur. 🙂

    mfg
    wien 1529

  61. #41 cOMEBaCK (10. Jan 2008 21:16) Ja ja die “Killerfilme”:

    Also was hätten wir denn hier so ??

    1. Full Metal Jacket
    2. Clockwork Orange
    3. Class of 1984
    4. div. John Carpenter
    5. div. Morricone
    6. div. Tarantino usw.
    7. Die Hard 1 – 4
    8. Lethal Weapon 1 – 4 usw.

    Alles SPIELfilme eben und genau darauf liegt die Betonung S P I E L Filme

    ennio morricone ist der komponist, sie meinen sergio leone 🙂

Comments are closed.